Dienstag , November 30 2021
Home / News / Der VfL in der Champions League: Ein unvergessliches Erlebnis

Der VfL in der Champions League: Ein unvergessliches Erlebnis

geschrieben vom Wolfsblog User Marko:

Manchester: Ein VfLer in der englischen Zeitung

Schon ein komisches Gefühl. Da stehe ich wie immer in voller grün-weißer Montur, Supporter-Schal um den Hals, Retro an der linken Hand, in der Rechten wild die Fahne mit der grünen Sonne schwingend, 19 in der Mitte und JUNIOR in fetten Lettern … und brülle meine Freude über den 2:1 Führungstreffer heraus. Wobei ich mich über den genialen Spielzug bei der Entstehung fast mehr freue, als über das Tor selbst. Wie geil !!! Mein Blick schweift rüber in Block 14. Da sehe ich meine Kumpels aus Halle, ebenfalls aufgesprungen und feiernd. Eigentlich alle eingefleischte HFC-Fans, aber heute wollen Sie die besondere Atmosphäre der Königsklasse aufsaugen und Wolfsburg siegen sehen. Nachdem Spiel werden sie (mal wieder) sagen, dass die Stimmung ja viel besser war, als „man immer so hört“….

Tja, und unter dem ganzen Grün drunter … drunter tragen ich das rote Trikot unseres heutigen Gegners aus Manchester. Druckfrisch, vor wenigen Stunden eingeflogen, Originalverpackung, Preisschild noch dran. Warum trage ich es? Ein Klub, zu dem ich keine besondere Beziehung habe. Klar, eine der ganz großen internationalen Adressen. Für mich immer noch in einem Atemzug mit Real, Barca, Juve oder Milan zu erwähnen. Auch wenn ihre Glanzzeiten, wie unter Sir Alex, aktuell weit weg scheinen. Gut, der Schweini spielt dort. Spätestens seit seinen starken WM-Auftritten 2010, ist er für mich einer der wenigen Sympathieträger mit bayerischer Vergangenheit. Und aus meiner Sicht, war er mit seiner enormen Kampf- und Willenskraft ein (wenn nicht der ausschlaggebende) Punkt für den WM-Finalsieg 2014. Aber sonst gibt’s zu dem Klub, den wir heute hoffentlich auseinander nehmen keinen Draht. Und dennoch …. das Trikot ist ein Gastgeschenk von Andi. Andi, der nachher bei uns übernachten wird, obwohl ich Ihn bis vor wenigen Stunden weder gesehen noch jemals gesprochen habe ….

Angefangen hat alles vor 2-3 Monaten. Beim routinemäßigen überfliegen der Vfl-Homepage, bin ich im Forum kurz an einem Beitrag von Matt hängen geblieben. Bei der extrem geringen Frequentierung hier, liegen die meisten interessanten Einträge ja Wochen oder gar Monate zurück … da fällt etwas Neues sofort auf. Tatsächlich sucht doch ein Engländer und eingefleischter ManU-Fan Kontakte zu VfL-Fans. Will mehr über Stadt und Verein erfahren gegen den sein Team bald spielen wird. Will Leute treffen…. tja, dann mal viel Spaß, denke ich so. Wenn das überhaupt einer liest, die Chance auf eine Antwort geht eigentlich gegen Null …

Ich bin schon ein paar Mouse-Klicks weiter. Da gehen meine Gedanken wieder zu Matt. Na toll, wenn jeder so denkt wie ich, dann wird er natürlich keine Antworten bekommen. Schönes Bild, was man da abgibt. Da interessiert sich ein englischer Fußballfan für uns und Resonanz ist gleich Null. Also gut, ich bin nicht der bester Interview-Partner, aber ich suche Ihm ein paar Internetadresse von aktiven Fanklubs raus, auch vom Wolfs-Blog, fanfots.net … „klasse Bilder, ganze starke Seite … da kannste Dir überall Informationen besorgen und Dir ein umfassendes Bild machen … viel Spaß Matt …“

Aber so einfach lässt er mich dann doch nicht vom Haken. Irgendwie fragt er am Ende immer wieder bei mir nach. Also entwickelt sich in den nächsten Wochen ein sehr reger Mail-Austausch zwischen uns. Matt lebt aktuell in Köln. Fußballfan durch und durch. Besucht richtig viele Spiele und ist inzwischen auch Kenner der Bundesliga-Szene. Er schreibt als freier Reporter für die „United We Stand“, eines der 3 Fan-Magazine von Manchester United. Er möchte ein umfassendes Bild von Wolfsburg, Stadt und Verein, da wir auf der Insel nicht so besonders bekannt sind. Seine Sichtweise als Fan, möglichst objektiv, aber immer den Blick von der Kurve aus … das ist auch das Hauptziel des „UWS“-Magazins. Sie sehen Ihr Manchester nicht als den alles umfassenden Weltverein, Millionen, Stars, Umsatzkrösus und Top-Erlöse auf dem asiatischen Markt… sie möchten Ihren Verein ebenso bodenständig darstellen, wie viele der Fans es sind. Jeans, Turnschuh, Bier in der Hand, fröhlich singend durch die Stadien ziehend.

Wir treffen uns schnell auf einer gewissen Ebene. Matt spricht auch hervorragend deutsch, was es mir einfach macht. Ein geplantes Treffen in Eindhoven scheitert seinerseits leider. Die Verbindung zurück nach Köln ist nach Mitternacht schlecht. Mindestens einen Tag Urlaub extra nehmen … und er hat schon so viel für die letzten Spiele gebraucht. Versteh ich, mir geht’s als Familienvater ja ähnlich. Obwohl ich mir Eindhoven (als so nahes Auswärtsspiel) nicht entgehen lasse.

Am Ende unserer ausführlichen Kommunikation. Steht ein 5seitiges Interview. So gut wie alle Themen rund um Wolfsburg sind beleuchtet. Matt ist gut vorbereitet. Egal ob Zuschauerzahlen, VW-Abgas-Krise, mediale Wahrnehmung und übliche Berichterstattung, Rivalität zum südlichen Nachbarn, die letzten 20 Ein- und Verkäufe, Meisterschaft und Pokal … Matt weiß Bescheid. Dazu noch etwas über die fanfoto.net geflogen und fertig ist ein umfassendes Bild zum (noch) unbekannten kommenden Gegner in Manchester. Alles nur meine persönliche Meinung, ein Wolfsburger 2 Blöcke weiter kann alles ganz anders sehen … aber Matt ist sehr zufrieden, also bin ich es auch.

Zwei Wochen vor dem Rückspiel in Wolfsburg liegt dann ein Originalexemplar der „United We Stand“ bei mir im Briefkasten. Geil! Stolz wie Oskar… wir sind sogar auf der Titelseite …

blog1
 
Der Bericht über Wolfsburg ist zwar auf 2 Seiten zusammengepresst, aber das war zu erwarten. Die können ja nicht ihr ganzes Fan-Heft mit unserem VfL füllen. Ich denke die Kernaussagen kommen trotzdem ganz gut rüber. Und irgendwie freu ich mich, einfach so … über die ganze Kommunikation, dem Bild, daß der VfL (hier im Heft) in Manchester abgeben konnte und dem völlig unbefangenem Miteinander. Fußball kann also auch verbinden … was man bei der Aggression mancher „Traditions“-Fans bei den meisten Liga-Spielen sicher kaum behaupten kann.

blog2

blog3
 
Eine Woche vor dem Spiel meldet sich Matt nochmal. Sein Chefredakteur, Andi, findet einfach keine Übernachtungsmöglichkeit in oder um Wolfsburg. Kann ich mir gut vorstellen. Selbst in einer normalen Arbeitswoche müssen die Dienstreisenden teilweise bis Helmstedt ausweichen. Jetzt, mit ein paar tausend Engländern noch dazu, klar – nix frei. Seine Reisegruppe hat was in Hannover gebucht. Da Andi aber nach dem Spiel noch die Spielerinterviews machen muss und einige Zeilen an diesem Abend ins Netzt zu stellen hat, kommt er vor 24Uhr gar nicht aus dem Stadion. Und da gibt’s keine Züge mehr irgendwo hin …. alles klar, kein Thema, Familienrat kurz getagt … gib dem Andi mal meine Nummer, er wird bei uns übernachten.

Tja, und so stehe ich am Spieltag kurz nach 3 am Bahnhof um Andi in Empfang zu nehmen. Ich habe zwar vorher etwas gegoogelt, um ihn ansatzweise erkennen zu können, aber jetzt ist es hier doch ziemlich unübersichtlich. Recht viele grölende Anhänger kommen die Bahnsteigtreppen hinauf. Einige bleiben unschlüssig in der Vorhalle stehen, manche strömen zielgerichtet gen Weihnachtsmarkt. Alle paar Minuten kommt ein Zug mit Engländern an. Aus allen Himmelsrichtungen strömen sie zusammen. Andi soll über Düsseldorf kommen, also die Anzeigetafel nicht aus den Augen verlieren. Ein paar Minuten später stehen wir schon im Smalltalk zusammen. Irgendwie war es doch ganz einfach. Mit einer 12köpfigen Gruppe ist er da. Nur 2 haben eine Karte, Hauptsache reisen und Spaß haben … so sind sie eben auf der Insel. Warm ist es auf dem Bahnhofsvorplatz, viel zu warm für Dezember, die Sonne scheint und erinnert an alles, nur nicht an Vorweihnachtszeit.

Andi zückt sein Diktiergerät und will unbedingt noch ein “Vorortinterview mit einem einheimischen Fan“ machen. Naja, ich will das eigentlich nicht, aber er läßt nicht locker. Immer wieder „Your english is fine … I understand all … go ahead …“. Also ein paar Worte zur Stadt, zum Wetter, zur Erwartungshaltung heute Abend, zu Naldo, wie wird die Stimmung …. ja, das wirst Du dann schon erleben ;-)
Andi überreicht mir das druckfrische Manchester-Trikot. Natürlich mit „Schweini“ hinten drauf. Freudestrahlend, als ich es gleich überziehe … Danach muss er schon wieder weg. Das U19-Spiel (WOB-ManU) im neuen Stadion kommentieren. Keine Frage, Andi ist nicht nur zum Spaß hier, das ist sein Job. Noch ein paar Instruktionen für heute Abend, seinen Koffer nehme ich schonmal und dann los …

Kurz vor dem Abendspiel treffe ich dann endlich auch Matt (braune Jacke) und 3 seiner englischen Kumpels bestens gelaunt und absolut siegesgewiss. Das haben sie uns echt voraus. Die feiern schon vor jedem Spiel als sei alles nach Anpfiff bloß noch Formsache…. wieder mal viel zu knapp, aber ein bisschen Zeit bleibt noch zum Smalltalk.

blog4
 
Alles läuft klasse, Stimmung genial.

Den unglücklichen 2:2 Ausgleich macht Naldo wieder wett. Wieder mal Naldo. Wir springen und schreien als hätten wir gerade den Titel geholt. Spätestens jetzt ist das Ding hier durch. Als wär‘s kein Zufall gewesen, dass ich im Nachmittagsinterview ausgerechnet den doppelten Torschützen, als „unseren wichtigsten Spieler heute Abend“ betitelte …

Tja, noch ein bisschen gefeiert, ab aufs Rad und nach Hause. Meine Frau muss wieder früh raus arbeiten. Kurz vor halb eins wird sich Andi melden. Ich holen ihn dann schnell aus der jetzt nahezu menschenleeren Stadt ab und dann aber nichts wie ab ins Bett.

Zum Frühstück haben wir noch Zeit, über Vieles zu reden. Natürlich VW, Dieselgate, Flüchtlingswelle. Aber auch über die letzten Urlaubsorte und über unsere Familien. Ich überreiche ihm noch ein VfL-Trikot von der letzten Saison. „Zhang“ hinten drauf. Ohne besonderen Grund, mein Kumpel Tommi fand das lustig, weil „das garantiert kein anderer hat …“. Und ein Buch über die Stadt Wolfsburg. Leider war keins in englischer Sprache aufzutreiben und Andi spricht kein Wort deutsch. Dafür sind aber viele Bilder drin, die aus meiner Sicht einen super Eindruck dieser jungen Stadt vermitteln. Andi freut sich wirklich. Es stellt sich noch heraus, dass sein Frau aus der Nähe von Ulm stammt und das problemlos lesen kann … „na super, dann guckst Du Dir die Bilder an und läßt Deine Frau übersetzen.“ Ein lautes Lachen zum Abschied.

Punkt 11 Uhr morgens stehen wir wieder am Bahnhof. Jetzt geht’s für Andi nach Spanien, Interview mit Phil Nevill, den er noch sehr gut kennt und der sich aktuell als Co-Trainer in Valencia probiert (wenn ich alles richtig verstanden habe).

Kurz darauf lese ich von Andi diesen Twitter-Beitrag und freue mich darüber.
 
blog5


 
Took my German host a MUFC shirt. His family bought me this in return. How can I forget? pic.twitter.com/lT28TJ1nij
Übersetzt aus dem Englisch von Bing Falsche Übersetzung?

Genauso wie über abschließende Mail von Matt, die ich einige Tage nach dem Spiel erhalten habe …


 

 
Hi Marko,

Ja die Niederlage hat es uns alle sehr genervt. Wir wussten, dass es nicht einfach wäre und wir wussten, dass wir eigentlich nie in der Situation hätten sein dürfen. Es war eher das trübe 0-0 zuhause gegen PSV, das uns erledigt hat. In Wolfsburg wäre es immer schwierig gewesen, obwohl wir tatsächlich nicht so schlecht gespielt haben. Aber zweimal so schnell ein Gegentor zu kassieren geht einfach nicht. Es gibt ja tiefe Probleme im Kader und wir haben uns immer noch nicht erholt nach dem Rücktritt von Alex Ferguson. Herr Van Gaal hat jetzt viel zu tun, wenn er seinen Job behalten will. Im Moment ist das für United einfach nicht gut genug.

Trotzdem Glückwünsch und viel Glück für den Rest des Tourniers! Die bessere Mannschaft hat gewonnen.

Sonst war es eine tolle Reise! Wir haben in Berlin und Wolfsburg viel Spaß gehabt und fanden die Stimmung von den Wolfsburgern sehr beeindruckend. Auch ich, der den deutschen Fußball ziemlich gut kennt, war positiv überrascht. Leider war unser Block nicht so toll, aber eure Spieler (und unsere!) haben uns ein bisschen den Spaß verderbt ;)

Ich freue mich, dass mit Andy alles geklappt hat. Der hat mir gesagt, alles wäre “sound” gewesen, was in der Mancunian Umgangsprache “sehr gut” heißt :) Der freut sich auch bestimmt über das Buch und das Trikot – ihm gefallen solche Sachen als Journalisten. Übrigens haben wir alle dich im Podcast gehört, du hast alles sehr schön gesagt!

Danke nochmal für alles Marko – erstmal für die tolle Zusammenarbeit mit dem Artikel und vor allem für die Bereitschaft deiner Familie, Andy zu helfen. Das ist auf jeden Fall das gute am Fußball.

Foto ist anbei!

Ich grüße zurück und sage thank you and see you soon!

Matt
 

 

Soll soll‘s sein …. das macht den Fußball aus!
 
 

11 Kommentare

  1. Sehr schöner Text und wunderbare Geste von dir und allen anderen Beteiligten.

    Respekt!

    Fussball kann verbinden und man kann viele schöne Sachen erleben.
    Meine Freundin und ich hatten das Glück mit Foto in einer japanischen Zeitung in einem Artikel über den VfL aufzutauchen.
    Interessant waren auch die Portugiesen(Sporting) im Zug von Hannover nach Wolfsburg oder die Everton Fans, auf dem Rückweg aus Wolfsburg, die meiner Freundin eine Everton Mütze geschenkt haben.

    An sich ist die Vereinszugehörigkeit egal, denn Fussball/das Spiel verbindet….

    0
  2. Klasse! Liest sich wirklich gut. Auch von mir gibt es einen Daumen hoch :top:

    0
  3. Also ich war noch in keiner Zeitung. Was mache ich falsch? :)

    Da bekommt man gleich wieder Lust auf die CL. Ich freue mich schon sehr auf die Spiele gegen Gent. Nicht auszudenken, wenn wir noch eine Runde weiter kommen.

    0
  4. Fußball verbindet. Sehr schöne Story.

    0
  5. Vielen Dank für den tollen Bericht. Ein großes Lob dafür, dass du dir die Zeit genommen hast, das wahre Gesicht unseres Verein und der Stadt Wolfsburg zu zeigen. Der Bericht hat mich emotional berührt während ich diesen gelesen habe. Ich liebe Fußball nicht nur wegen des Spiels an sich, sondern weil er auch Menschen/Völker friedlich zusammen bringt und dazu beiträgt, dass die Welt ein bisschen besser wird.

    0
  6. Wahnsinn. Vielen, vielen Dank.
    So geht Fußball.

    0
  7. … also Dankeschön, für die durchgehend positiven Rückmeldungen. Das freut einen doch :)

    Hatte erst überlegt, ob das nun unbedingt abgedruckt werden muss und eigentlich hatte ich es gar nicht so ausführlich geplant …
    aber nach dem Feedback hier, war es wohl richtig.

    Dank auch an Normen für die Unterstützung und Tommi für das Sponsern des Trikots :like:

    :vfl2: … AUF NACH GENT! :vfl3:

    0
  8. Vielen Dank für einen sehr interessanten Bericht über

    das letzte CL Spiel.

    Gibt es die Möglichkeit, den Bericht aus dem Manu Heft

    in großer Schrift irgendwo zu lesen?

    P.S. Habe mal bei KAA Gent zwecks Ticketverkauf für das Vfl Spiel nachgefragt.

    Antwort vom Ticketcenter war wie folgt:

    The tickets will go on sale the 1st of february.

    0
    • ja. Ich kann Dir das in eingecannter Form nochmal durch schicken. Ist eigentlich sehr gut lesebar. e-mail?

      0
  9. Hallo huibuh. . . Warst du so lieb und gibst masterix mal meine mailadresse zwecks berichtaustsusch. . . Dankeschön

    0
    • Also auf meinem Smartphone bekomme ich es groß gezoomt. Aber ich will gerne die Emil Adresse weiterreichen. In 30 min.

      0