Donnerstag , Oktober 29 2020
Home / Konkurrenz / Bayern München / Der VfL Wolfsburg am Boden

Der VfL Wolfsburg am Boden


 
Kaum ein Wolfsburger hatte vor der Partie gegen Bayern München große Erwartungen. Gedanklich stellten sich viele Anhänger schon auf eine Niederlage ein. Nicht unbedingt, weil dem eigenen Klub nichts zugetraut werden kann, sondern weil sich der FC Bayern momentan in einer blendenden, überlegenen Verfassung befindet.

Doch was man als Fußballfan gestern Abend geboten bekam, überstieg die schlimmsten Befürchtungen noch um einiges.
Unterlegen sein und verlieren ist das eine. Doch sich so saft- und kraftlos, beinahe hilflos zu präsentieren ist etwas gänzlich anderes.

Nach der Partie bleiben viele ratlose Gesichter zurück. Wieso sind die gezeigten Leistungen dermaßen schlecht?

Mal abgesehen von einem guten oder schlechten Training, der Klasse des Gegners und allen anderen Gründen, die stets zu Ausreden nach Niederlagen herangezogen werden: Müsste nicht die individuelle Klasse der Spieler des VfL Wolfsburg irgendwann einmal durchschlagen? Woran liegt es, dass man in vielen Partien eigentlich vom Papier her eigentlich besser sein müsste, aber dennoch kaum Chancen auf einen Sieg hat?

Gestern war wieder so ein Spiel, wo selbst die einfachsten Grundelemente gefehlt haben. Die Spieler bewegten sich schlecht, standen zu weit von den Gegenspielern weg und liefen häufig durcheinander wie ein kopfloser Hühnerhaufen.
So etwas wird weder vom Trainer vorgegeben, noch ist eine falsche Taktik schuld, noch liegt es an der Qualität der Spieler. Die meisten haben bei anderen Vereinen bereits bewiesen, dass sie es besser können.

Wo ist der tiefere Grund zu suchen, dass es beim VfL Wolfsburg seit der Meisterschaft dermaßen schlecht läuft?

Offenkundig sind wir noch meilenweit davon entfernt ein homogenes Team bilden zu können. Die Mannschaft wirkt weder eingespielt, noch scheint es einen Teamspirit zu geben. Niemand läuft oder kämpft für den anderen. In vielen Szenen werden Spieler allein gelassen.

  • Ist der Kader einfach zu groß, um eine Einheit entstehen zu lassen?
  • Ist es einfach nur die Angst, einen Fehler zu machen und vom Trainer verbannt zu werden, die die Spieler lähmt?
  • Oder ist vielleicht sogar das viele Geld von VW schuld?
    Kann es sein, dass die Spieler in Wolfsburg gerne das große Geld mitnehmen und ruhigen Dienst nach Vorschrift machen?

Der Karren in Wolfsburg steckt dermaßen tief in Dreck, dass eine schnelle Lösung nicht so einfach vor einem liegt.


 
Eine Einzelkritik nach der Partie ist wie schon im Spiel gegen Hannover nicht nötig. Es handelte sich mehr oder weniger um ein Totalversagen des kompletten Mannschaftsgefüges. Einige wenige Spieler können allerdings durch ihre individuelle Klasse ein bisschen hervorstechen, wie etwa Torhüter Benaglio oder Spielmacher Diego.

Nach einem Blick auf die Tabelle bräuchte man noch nicht in Panik verfallen. Es sind erst wenige Spieltage gespielt, und der Abstand nach oben ist gering. Noch ist alles möglich.

Was viel mehr beunruhigt ist die Art und Weise wie man verliert und auch das bisher gezeigte Leistungsvermögen.
Beides gibt Anlass zur Sorge.

Felix Magath muss schnell Lösungen finden und anbieten, um die Kurve noch zu bekommen. Ein Dreier im nächsten Heimspiel bereits am kommenden Sonntag ist fast schon Pflicht.
 
 
(Foto Phillip Lahm: André Zehetbauer)
 
 

58 Kommentare

  1. Vielen Dank – sehr schoen geschrieben! Dem bleibt nichts hinzuzufuegen.

    0
  2. Ich habe keine Ahnung, wie hoch die Siegpraemien im Vergleich zu den Gehaeltern sind, und wie das Verhaeltnis beim VfL im Vergleich zu anderen Vereinen ist. Das muesste man erst mal wissen, um so eine These zu unterstuetzen.

    0
  3. Ein schöner Beitrag. Muss ich schon sagen. Auch wenn ich finde dass wir nicht am Boden liegen, ich halte es sogar für möglich noch mehr auf dem Boden anzukommen. Schlimmer geht’s (fast) immer.

    Tja die Gründe, wenn man die wüsste könnte man versuchen diese einfach abzustellen. Es ist sicherlich wie so häufig eine Mischung von unterschiedlichen Problemen. Teils Hausgemacht, teils nicht.

    Das die Spieler von der Angst gelähmt sind nach einem Fehler draußen zu sein, ist für mich eigentlich keine Überlegung wert.

    – Zum einen hat/hätte bei uns ein Spieler bei Nichtberücksichtigung keinen großen Schaden, im Gegenteil.
    – Des weiteren liegt es in der Natur des Fußballs das Fehler passieren, unsere Spieler machen massig davon und werden trotzdem nicht rausrotiert,
    gut jetzt hat es Schäfer erwischt, aber er spielt seit Wochen übel und die Fans forderten schon lange dessen herausnahme. Pogatetz nach seinem Lapsus und Knoche nach einigen Fehlern, alle spielen noch.

    Die Mär von einem Fehler – > Geldstrafe/Tribüne ist aus meiner Sicht schlicht unfug.

    Ich hoffe nur sehr dass wir die Magath-typische Durststrecke einfach irgendwie schnell durchstehen und dann wieder hoch gespült werden. Noch haben wir Zeit, doch die wird immer weniger und derzeit gibt es wenig das Hoffnung macht, lediglich die 2. Halbzeit gegen Fürth und die hereinnahme von Vieirinha auf der linken Seite.

    An eine von vielen erhoffte Ablösung Magaths kann ich mir absolut nicht vorstellen.

    0
  4. Ich sage, sind wir am 17. Spieltag 6 Punkte von Europa entfernt , kommt ein neuer TRAINER , lange dürfte VW dat nich mehr mitmachen

    0
  5. @Steffen: ja, das seh ich auch so.
    Gerne werden Legenden erzählt und gepflegt, die meisten davon sind schlichtweg Unsinn.
    Wir haben als Mannschaft aus meiner Sicht zwei Grundprobleme:
    – auf der Doppelsechs konnten wir Benat nicht bekommen und müssen nun in unserem Kader nach Lösungen suchen…das dauert. Und tut natürlich einem kontinuierlichen Aufbau nicht gut…Aber wir machen das Beste draus und wenn Kahlenberg torgefährlicher wäre und Knoche noch ein bißchen Zeit bekommt (von den „fans“, die am liebsten den Trainer rausschmeißen würden) dann hat das Chancen.
    – die Jonkersche Umstellung auf Kombinationsfußball geht nicht von heute auf morgen und erfordert Geduld, auch von den „fans“, die alle möglichen Köpfe fordern…

    Und was uns helfen würde:
    Fans, die „you never walk alone“ vorleben, anstelle immer alles ganz schrecklich zu finden und ihren Frust über Niederlagen und „schlechtem Fußball“ durch Vergangenheitsbetrachtungen (hätte man, dann wäre alles besser…) ausleben.

    Wir sind genau drei Punkte von Dortmund entfernt, also „Backen“ zusammenkneifen und die Mannschaft anfeuern, dass ihr Hören und Sehen vergeht.
    Und vielleicht ein bißchen weniger von: wir sind am Boden…

    0
    • das ist der 5-spieltag…was erwartet ihr? das alle mannschaften 20punkte vorsprung haben, um es überspitzt zu sagen?

      hat das „anfeuern“ je ersichtlich geholfen in den letzten zwei jahren?

      reicht zwei sehr schlechte jahre mit magath nicht aus um seinen unmut zu zeigen?

      was macht euch so „optimistisch“? die gezeigten leistungen? der „fortschritt“? die „erklärungen“ unseres trainers?

      0
  6. Meiner Meinung nach ist dieses Chaos die Hauptschuld von Felix Magath. Es wird Zeit etwas zu ändern!!!

    0
  7. Hey,ich verfolge deinem Blog schon seit der „Entstehung“
    und finde das dies der mit Abstand schlechteste Artikel ist. Tut mir leid das sagen zu müssen, aber du hörst dich wie der Sky Komentator an, und das ist kein Kompliment.
    Wenn man sich die Mannschaftsteile einzeln angesehen hat, hat man gesehen, dass vieles sehr viel besser ist als letzte Saison. Die Passgenauigkeit ist z.B. gestiegen.

    0
    • Passgenauigkeit gestiegen? ist doch ein witz, oder?!

      Ich habe fast keinen Pass ankommen sehen, der nach vorne mit Zug gespielt wird.
      Wenn man sich hintenrum den Ball quer zuschiebt, kann das vielleicht die Passgenauigkeit erhöhen, jedoch bringt das uns NIX!

      PS: ich finde den Artikel einer der besten von HuiBuh!

      0
    • Vielen Dank für diese Comedy Einlage :) Ich wollte ja eigentlich ein paar Spiele lang schweigen, aber irgendwie juckt es doch in den Fingern.
      Man hat gesehen, „DASS VIELES SEHR VIEL BESSER IST ALS LETZTE SAISON.“ :) :) :)

      Bist du zufällig der Schreiberling der VfL Homepage? ;)
      Das kann doch wirklich nicht dein ernst sein. Ich habe mich ja mittlerweile an User gewöhnt, die Magath auf Teufel komm raus verteidigen, doch auch diese User lassen gewisse Kritik zu. In erster Linie kommt es ihnen darauf an, dass man Geduld haben soll.

      Dass vieles sehr viel besser geworden ist sagt selbst niemand von den „Nicht-Schwarzsehern“.
      Ich würde gerne mal wissen was alles sehr viel besser geworden ist.
      Selbst die Abwehr, die die meisten Fans lob(t)en (ich auch), steht von der Statistik her genau so oder schlechter da wie letzte Saison.
      Zur Passgenauigkeit hat Simon schon alles gesagt.
      Es nützt nichts ständig Durchhalteparolen zu wiederholen. Ich schaue mir Fußballspiele an weil ich gut unterhalten werden will und mich daran erfreuen will. Auf diesen ganzen Ärger und diese richtig miesen Spiele habe ich einfach keine Lust mehr.

      0
    • Dann solltest du Bayern-„Fan“ werden FrankenWolf.

      0
    • @wunschtraum

      das ist wirklich kein argument…
      soll jeder fan, der unglücklich über die leistung seines vereines ist diesen einfach wechseln?

      es ist durchaus berechtigt unseren vfl zu kritisieren…finde es eigentlich sogar eher schockieren wieviele noch zufrieden mit dem gezeigten sind.

      die meisten verlangen keine titel…sie wollen einfach mal wieder ein einigermaßen vernünftiges spiel IHRES VEREINS sehen und dieses bekommt der vfl momentan nicht annähernd zustande…

      0
  8. wir sollten mal langsam spieler verpflichten , die sich in den bereich 20 – 30 millionen marktwert finden. diesen ganzen anderen spieler die 5 -7 millionen kosten , ist ein fall für sich.. allein diego reicht da nicht.. echt traurig..wir haben die möglichkeit aber es wird nichts gemacht. alleine wenn ich mir die trainerbänke anschaue im gegensatz zu den topklubs muss ich lachen. tiguan sitze auf rollen , auf ein Riffelblech Podest. Dieses Wolfsgeheule vorm Spiel.. die Torhymne .. echt peinlich . da fängt das alles schon an .. da muss sich eine ganze menge ändern damit die spieler wissen das sie in ein TOPVEREIN ihr geld verdienen.

    0
    • :-O =D
      Das war hoffentlich Ironie?!

      0
    • Ich fürchte der Beitrag war ernst gemeint.

      Aber nun wissen wir wenigstens wo wir ansetzen müssen, damit es besser wird. Wir machen den Anfang mit den Trainerbänken, lassen den Herzschlag weg und ändern dann die Torhymne. Schon sind wir auf dem weg zu einem Topverein und spielen direkt besser.

      0
    • Und wir machen es wie Zenit. Kaufen Hulk und Witsel fuer 80 Mio und bringen das Gehaltsgefuege durcheinander :-D

      0
  9. Räumlich etwas entfernt aber immer nah an dieser Seite wollte ich ein Paar Anmerkungen zu den Beiträgen hier geben. Also: wie heute geschrieben, braucht man noch nicht in Panik zu fallen. Trotz allem hat man ein Bemühen gemerkt, einen durchdachten Fussball zu spielen, gegen Augsburg und Fürth mindestens. Das Spiel gegen Bayern habe ich leider nicht folgen können. Fraglich auch ob ein neuer Trainer helfen wird, aber eine Sache würde ich trotz allem dem Harrn Magath vorwerfen. Verpflichtungen wie Naldo und Olic waren ja nur ein Wiederholen von den Hlebs, Kyrgiakos etc vom letzten Jahr, Spieler die in den abgegebenden Vereine nicht mehr erste Wahl waren, geplagt von langjährigen Verletzungen. Zwar war beim Verpflichten von Naldo nicht abzusehen dass Kjaer bleiben würde, aber wenn so gekommen ist, müsste sicherlich der Däne eher ein Zukunftsträger sein. So wie, meiner Meinung nach, Träsch oder Hasani auf der rechten Flügel. Aber Olic wäre natürlich ein sehr teuer Reservist. Kann es sein dass solche Personalien hinter die manchmal blutleeren Vorstellungen liegen? Dass die von Magath so propagierten Leistungsprinzip nicht überall greifen wegen Rücksichtnahme auf Transfersummen und Transferpolitik? Mit dem Start in dieser Saison würde ich jetzt befürworten, dass die Konzentration auf den Spielfluss und das Engagement gelegt wird, statt über entfernte Ziele zu reden. Mit höherem Tempo spielen, mehr Torgefahr zu entwickeln durch den gezielten Einsatz zukunftträchtiger Spieler, das heisst Kjaer in der Abwehr, Knoche weiterhin im defensiven Mittelfeld aber vielelicht Träsch und Vieirinha als Flügelspieler und Diego hinter zwei Spitzen, Hasani und Jönsson öfter als Ersatzspieler einsetzen und natürlich steht auch Kahlenberg und Hasebe als sehr gute Ersatzspieler im Mittelfeld zu Verfügung, dazu Schäfer im Abwehr. Aber sicherlich sieht Magath auch so was und man fragt sich, so wie im heutigen Artikel: sehen wir die Folge viele Jahre der sehr mässig gelungenen Einkaufspolitik, manchmal sind diese Folgen dann von Magath übernommen und nicht seine Verantwortung? Kann gut sein. Aber ich denke es wird eine Besserung kommen aber wie gesagt: das Temoo im Spiel muss sich deutlich erhöhen, sonst hat man kein Erfolg in der Bundesliga. Und da liegt wohl auch ein Problem: man kauft sehr viel ausserhalb Deutschland ein, während andere Vereine gezielt auf Zweitligaspieler setzten, die das taktisch diziplinierte Rennen und Kämpfen besser kennen und damit die VfL-er als eine Truppe aus dem italienischen Mittelmass aussehen lassen. Aber: ich bin trotz allem ein bisschen zuversichtlich und hoffe auf ein Sieg gegen Mainz um etwa Ruhe reinzukriegen. Dann kann man weiterarbeiten. Und ich glaube nicht dass Magath härter oder strenger sind als andere Trainer aber sicherlch eine Zielscheibe für Kritik, die vielleicht nicht immer gerecht ist. Daher stimme ich auch Diego 1953 zu: im Stadion muss natürlich die Fans die Mannschaft beflügeln, vorpeitschen. Applaus für eine gelungene Spielaufbau, geglückte Pässe im Mittelfeld etc würde vielleicht Wunder bringen.

    0
  10. ich habe bisher Magath auch immer Verteidigt, aber was Zur Zeit abläuft ist einfach eine Frechheit…

    Was wurde in der Vorbereitung trainiert ?
    Was wird im tägl.Training trainiert…?

    Ist es die Aufgabe den VFl lächerlich zu machen ?

    Was soll einem Hoffnung machen, das es besser wird ?

    Ich bin mal gespannt wie es die nächsten 2 Spiele abläuft.

    Mainz hat uns noch nie gelegen und das es auf Schalke klappt ist auch sehr unwahrscheinlich..

    Und das schlimmste ist,man kann den Spieler noch nicht mal Vorwerfen das Sie nicht wollen. Sie können es aktuell einfach nicht besser…

    0
    • 1. Laufen
      2. Passen, System ala Jonker , Magath mags nicht
      3. sieht so aus
      4. nichts
      5. Mainz wirds vielleicht was , Schalke eher nicht

      Magath ist von allen guten Geistern verlassen , er wurde gefragt , was macht sie für Europa zuversichtlich, da antwortet er ernsthaft : NAJA WIR SIND NUR 2 PUNKTE HINTER DEM MEISTER ENTFERNT!!!

      WIR SIND NACH DEM SPIEL DES HSVS GEGEN MÖNCHENGLADBACH NUR 1 PUNKT HINTER DEM HSV , NACH DER MAGATHSCHEN LOGIK , WÄRE DAS DOCH IDEAL UM IN DIE CL ZU KOMMEN ICH MEINE DER HSV WAR 82/83 CL-SIEGER !!!

      MAN MUSS IHN ENTLASSEN
      BESSER HEUTE ALS MORGEN

      0
  11. was ist eigtl jetzt mit Russ und Madlung z.b.?
    find ich nicht so ganz fair die spieler einfach abzuschieben, grade madlung ist ein verdienter spieler vom vfl…

    0
    • lass die doch mit Cale chillen :D

      nein im Ernst wir haben 4 bessere , da ist es halt so das die überzählig sind

      0
    • So wie ich gehört habe, dürfen beide zwar mit der zweiten Mannschaft mittrainieren, werden aber für die Punktspiele konsequent gemieden und sind nicht im Kader der U23 zu finden. Ich glaube wenn man hier von Abstrafung spricht, liegt man wohl nicht allzu weit daneben.

      0
    • Ich haette eigentlich gedacht, dass sie irgendwann wieder mit der ersten Mannschaft trainieren. Aber bis jetzt ist der 5. IV Soto.

      0
    • ja ist halt wieder voll der scheiss… haette man auch beide verschenken koennen. jetzt geht der marktwerd doch eh soweit in keller, dass es nie mehr geld fuer die gibt, und das was an gehalt gezahlt wird ist einfach… was reg ich mich auf, ganz normal hier in wob :/

      0
  12. Ich glaube, Magath ist ein bisschen ratlos.
    Er hat sich mehr geändert, als es einige sehen wollen.
    Sein Kader wird viel weniger durcheinander gewirbelt als noch in der letzten Saison. Bis auf das defensive Mittelfeld steht der Kader größtenteils.
    Auch hat Magath den neuen Einfluss von Jonker zugelassen. Laut Trainingsberichten wird viel mehr Taktik und das Spielsystem trainiert als letzte Saison.
    Nun klappen diese Maßnahmen leider noch nicht.
    Hoffentlich kommt zu der Ratlosigkeit nicht auch noch Hilflosigkeit. Gegen Mainz muss gewonnen werden, sonst gerät Magath in akute Erklärungsnot nicht nur vor den Fans sondern auch vor VW. Wenn im Stadion erst einmal die erste Magath raus rufe ertönen, kann sich dies ganz schnell zu einem Selbstläufer entwickeln, und kann nur noch sehr schwer aufgehalten werden.

    0
  13. Ich muss dem Artikel ein wenig widersprechen. Er stellt wie soviele Fans die Spieler und die Einstellung der Spieler als die Schuldigen dar. Diese Meinung vertritt die Mehrheit der VfL-Fans, es wird auch wöchentlich Kampf von dem Spielern gefordert. Aber meine Beobachtungen gehen eher dahin dass Kampf dass EINZIGSTE ist was wir in der 2. Magath Ära zustande bekommen.

    Aber die Spieler wirken völlig hilflos, konzeptlos, erbärmlicher Spielaufbau, Spielanlage. Und da kommt zwangsweise der Trainer ins Spiel. Wir sind spielerisch so unglaublich schlecht und dieses mit unseren Mitteln von den Spielern her sowie finanziell. Dass kann nicht sein. Und das Schlimme: Ich sehe keinerlei positive Tendenz. Primitvstes Rumgekicke, unter Auge war dass damals schon schöner anzusehen.
    Ich frage mich wirklich welchen Fussball Magath zu spielen vorhat? Und was langfristig sein Konzept ist?
    Beim besten Willen Kampf ist das Letzte was man unseren vielen 6-ern, Schäfer, Olic usw vorwerfen kann, da darf man sich nicht blenden lassen.
    Dass die Spieler so schlecht aussehen ist mit Sicherheit mehrheitlich der Arbeit des Trainers geschuldet.

    0
    • Ich lese hier öfters, dass man am Spielaufbau mit Jonker intensiv arbeitet, falls das der Fall ist würde mich dass sehr freuen und man sollte diesen Weg weiter gehen. Aber seitens Magath habe ich eben zum Konzept für die Zukunft nichts gehört. da werden immer nur die Grundtugenden wie Kampf gepredigt.

      0
    • Ich glaube, du hast die eine Stelle im Artikel falsch gedeutet oder überinterpretiert, denn ich stimme deinem Post zu, kann und will dir also gar nicht widersprechen.
      Ich will nur auf folgende Sache hinaus: Es wird seit neustem ja am Spielsystem und an den Laufwegen gearbeitet. Zudem gibt es viele Spieler, die durch ihre Qualität Probleme auf dem Platz auch selber lösen können müssten. Warum klappt es trotzdem nicht, auch wenn es Magath vorher ansprechen wird, und dieses sogar vorher trainieren wird?

      Ich will damit nicht Magath aus der Verantwortung herausnehmen.
      Kann es vielleicht sein, dass die Mannschaft unbewusst schon gegen den Trainer spielt?
      Jeder hat gestern die Szene im TV gesehen wie Magath Knoche angeschrien hat. So was erlebt man hin und wieder auch beim Training.
      Vielleicht ist das Klima dermaßen schlecht, dass trotz der richtigen Übungen und vielleicht richtigen Spieler es trotzdem nicht funktioniert.

      Mandzukic sagte gestern im Interview auf die Frage warum es so gut klappt: „Jeder kämpft für jeden. Wir wollen nicht aufhören. Wir haben Spaß.“

      Vielleicht ist genau das unser Hauptproblem.
      Bei uns denkt man doch eher an Vokabeln wie:
      – Druck,
      – Angst (Was passiert bei einem Fehler mit mir?), – Abstrafung (Lande ich morgen in der 2. oder werde am Jahresende ausrangiert?),
      – Ungewissheit (Spiele ich, oder sitze ich auf der Tribüne?),
      – Unsicherheit (Darf ich auf meiner Stammposition spielen oder auf einer mir fremden Position?), usw.

      Vielleicht ist das einfach das falsche Rezept?

      0
    • Ich möchte mal sagen , dass die Zeit eines Trainers wie Felix Magath vorbei. Beim FC Bayern wollte/musste Uli Hoeneß die Reißleine ziehen. Beim FC Schalke 04, wurde ein Brief der Mannschaft an Herrn Toeneß geschrieben. Manuel Neuer einer der Loyalsten Spieler die ich kenne hat ihn übergeben. Man sehe doch nur , wie er einst Simon Jentzsch vorgeführt hat. Philipp Lahm meinte, Magath würde Spieler ausdrücken wie Zitronen und dann „entsorgen“. Ich denke auch an Jacek Kryznowek, der IMMER gekämpft hatte , er war Stammspieler , er wurde nach einem schlechten Spiel aussortiert. Hier herrscht Angst und Unsicherheit, keine Zufridenheit mit Leistungen der Spieler. Jefferson Fárfan , meinte er hätte bei uns gekündigt , wenn er zu uns gekommen wäre, wegen Magath. Ich fände es besser , wenn Andries Jonker Trainer werden würde und Andre Lenz Manager.

      0
    • @wob38: Es gibt auch viele Gegenbeispiele: wie lange hat Magath letzte Saison an Traesch und diese Saison an Schaefer festgehalten? Da wurde keiner nach einem schlechten Spiel aussortiert. Wie viele Spieler kommen zu Magath, obwohl seine Methoden und sein Umgang seit Jahren bekannt sind? Wie viele Spieler kommen mit ihm gut klar oder scheinen keine Probleme mit ihm zu haben? Benaglio, Helmes…

      0
    • Du magst da zwar recht haben , ABER auch Helmes sollte gehen. Klar hast du recht , aber ich seh das halt ein wenig anders. Dennoch hast du bei deinen Beispielen total recht. Aber ich bin von ihm nicht überzeugt

      0
  14. Ich fordere zwar keine Entlassung des Trainers, weil ich einfach denke, dass Kontinuität uns eher nachhaltig voran bringt als dass man zum Anfang der Saison alles umwirft. Aber, wieso spielte man letzte Saison gefühlte 100 mal Fussballtennis anstatt Laufwege einzustudieren oder sonstiges? Weil zuviele Leute da waren? Klar, eine Mannschaft braucht Zeit sich zu finden, aber damit hätte man ja letztes Jahr schon anfangen können…

    Und beim Olic glaube ich langsam, der hat ne Stammplatzgarantie in seinem Vertrag. Vielleicht mal wen anders bringen. Der Dost hängt nur in der Luft, so ist er nichts wert. Vieirinha ist für mich der beste Flügelspieler den wir haben, das sollte Magath eigentlich wissen. Aber naja, vielleicht gibt er im Training nicht soviel Gas… Sollen sich doch alle totrennen und kämpfen bis zum umfallen, Tore schießen ist ja nicht so wichtig.

    0
  15. plzzz lakicccccccccc

    0
  16. Wenn sie wenigstens Laufen und Kämpfen würden könnte man ja die LEISE Hoffnung hegen das es auch SPIELERISCH irgendwann mal besser wird.
    Nachdem Spiel in Stuttgart hatte ich den GLAUBEN wir würden eine GUTE Saison spielen die uns ins Internaionale Geschäft führt.
    Aber nach den desolaten Leistungen gegen Hanoi,Augsburg,Greuther und Bayern habe ich nur noch Frust auf unsere LUSTLOSEN Kicker.

    Fasseln vom Intern.Geschäft,suchen nach Ausreden wenn es wieder nicht zum Sieg und einem GUTEN Spiel gereicht hat, es nervt.

    Mainz ist die Chance die Kurve zu bekommen, aber dazu gehört die richtige Einstellung, Feuer, Leidenschaft und der Wille zu SIEGEN, dem Team seinen Mitspieler zu helfen, egal in welchem System, egal wer SPIELT, zeigt UNS das ihr es besser könnt als bisher.

    Schluß mit der Altersteilzeit für unsere Oldies, tägliches Training und Taktikschulung , Förderung der Teambildung.

    Sollte bis Weihnachten keine BESSERUNG zu sehen sein, empfehle ich holt Mirko Slomka und der Erfolg kehrt zurück.

    0
    • naja ich glaube nicht wirklich, dass der Mirko kommen dürfte. Aber wenn der Vertrag bis dahin nicht verlängert ist, müssen wir da sein und unseren „Freunden“ 5Mio überweisen, dann ham wir ihn. Ansonsten Babbel , Tuchel oder Jonker die sehe ich realistischer

      0
    • hmm… da muss ich auch mal meine Meinung zu schreiben…
      In meinen Augen hängt unwahrscheinlich viel am Co-Trainer, angefangen von Taktik bis hin zur Einstellung… alle Erfolge die F.M. bisher vorzuweisen hat (als Trainer) sind eng mit einer weiteren Person verknüpft die bei der zweiten Anstellung vom Trainer & Manager hier in WOB nicht mehr aus Schalke zurückgewechselt ist..
      Es sieht mir fast so aus als ob ein wichtiges Puzzleteil im Magathschen Trainerstab fehlt, bzw. jetzt erst mir Andries Joncker besetzt wurde. Dadurch braucht es Zeit.
      Aber, und das ist nun seit gestern nicht mehr von der Hand zu weisen, fehlt der Mannschaft die Leidenschaft, das Feuer – und das ist das Schlimme! Mir wäre es egal wie hoch sie verlieren, aber mit Anstand sollte es sein. Ich als Fan möchte sehen und spüren dass jeder Spieler jede einzelne Faser seines Körpers für den Verein gibt. Auf gut deutsch:

      REISST EUCH FÜR DEN VFL DEN ARSCH AUF!!!!!!!!!!!!!!!

      0
  17. Seht iht den HSV , das ist FUßBALL , wenn die so weiter machen , werden wir auch da untergehen , da hilft jeder dem anderen

    0
  18. HSV, Bremen, Frankfurt usw. zeigen Leidenschaft und spielen Fußball. Der VFL bewegt sich teilweise wie eine Altersheimtruppe der der Gehwagen fehlt.
    Was muß passieren, damit sich das ändert?

    Trainerwechsel? Wenn ich sicher wäre, daß das das Heilmittel wäre, würde ich es sofort fordern. Liegt es an der Chemie zwischen dem Trainerstab und den Spielern? Danach sieht es eigentlich nicht aus.

    Ein wenig habe ich den Eindruck, daß die Mannschaft ausgelaugt ist, daß die nötige innere Ausgeglichenheit fehlt.

    Kommt es vom Konditionsgebolze? Sind die Ruhephasen zu kurz? Vielleicht sollte der Trainerstab das mal überdenken.

    Auf jeden Fall muß in den nächsten Wochen was passieren, denn so kann es nicht weiter gehen. Die Schonfrist des Magiers beginnt auch bei mir abzulaufen. Andere Clubs holen Zambrano, Kruse und ähnliche und die legen sich für ein paar Euro ins Zeug. Der VFL holt Millionäre mit Milionenverträgen und siecht so dahin.
    In 1 1/2 Jahren mit soviel Millionen hätte ich mehr erwartet. Jiracek gehörte zu den Lichtblicken, da er sich richtig reingehängt hat. Seit er weg ist, ist wieder Rentnerfußball angesagt. Cale, Madlung und Co. genießen den Wohlstand im „Hartzdasein“, die anderen „erfüllen“ ihren Vertrag. Das kann es nicht sein.

    Welche Alternative bietet sich zum Ausmisten und Gegensteuern?

    0
  19. Wer bei Magath schlecht spielt, kann sich schnell mal 6 Monate am Kanal wiederfinden.

    Dass die Spieler auf dem Platz bei solchen Methoden zuerst an sich denken als ans Team, kann man keinem Spieler vorwerfen.

    Und das ist mMn der Grund, warum wir seit 1 1/2 Jahren davon reden, kein Team formen zu können.

    0
    • Eigennutziges Spielen hat man den Spielern aber schon vor Magaths Zeiten vorgeworfen. Das kann also nicht mit ihm zusammenhaengen.

      0
  20. Wolfsburg wird in der Tabelle nach hinten durchgereicht. Alle Mannschaften, gegen die der VfL bisher gespielt und glücklich und mühsam gepunktet hat, stehen hinten in der Tabelle. Mannschaften wie Bremen, Hamburg, Hoffenheim haben sich jetzt gefangen und sind auf dem Weg nach oben. Die gesamte VfL-Abwehr hat in den letzten Spielen Katastrophenfußball gespielt. Abwehr schwach, Mittelfeld schwach, Sturm schwach – Wob wird die Gurkentruppe im Norden. Nur das Trainerteam ist Spitzenklasse und obenauf. Nach dem Spiel gegen Schalke ist Wob Letzter, und es geht auch nicht wieder aufwärts.

    0
  21. Es kann auch gut sein…dass wir bald Labbadia als Trainer haben! ;) Jetzt muss ein Sieg her, egal wie…

    0
    • würde ich auch gut finden der ist vorallem auch EMOTIONAL , und ein guter Trainer
      Kandidaten sind für mich :
      Mirko Slomka ( Vertrag bis 2013)
      Bruno Labbadia ( Vertrag bis 2013)
      Markus Babbel ( Vertrag bis 2014)
      Thomas Tuchel ( Vertrag bis 2015)

      Slomka und Labbadia werden entweder ihre Verträge nicht verlängern oder entassen. Slomka kann man für ein wenig Geld sicher aus Hannover holen. In Stuttgart ist es ja schon „Tradition“, dass sie ihren Trainer im Dezember entlassen. Beide lassen Kurzpass spielen und bevorzeugen ein 4-2-3-1 System

      Markus Babbel scheint bei Hoffenheim wohl auch kurz vor der Beurlaubung zu stehen.Er lässt ebenfalls ein 4-2-3-1 System spielen.

      Thomas Tuchel, ist ein junger Trainer , der Jürgen Klopp 2.0 , er ist einer der besten Trainer der Bundesliga , da könnte uns zu gute kommen, dass Mainz sehr wenig Geld hat. Er lässt ein 4-2-3-1 spielen.

      0
    • Tuchel spielt ein 4-2-3-1?
      Ich bitte dich

      Und ausser Slomka und Tuchel seh ich keinen von deinen Trainern als guten Ersatz für Magath an.

      0
    • Babbel in Hoffenheim kurz vor der Beurlaubung???

      Die Truppe scheint ohne Wiese plötzlich befreit aufzuspielen und haben gestern einen guten Fussball gezeigt und hätten durchaus höher gewinnen können und hier wird von ‚kurz vor Beurlaubung‘ gesprochen…

      Also das nenne ich mal ein wenig weit hergeholt…

      Auch ein Slomka wird sicher so schnell nicht aus Hannover weggehen, was er dort aufgebaut hat und Hannoi ist derzeit ‚DIE‘ Tormaschine der Liga… RESPEKT !!!

      Ich trauere immer noch dem Zeitpunkt hinterher, als man sich für VEH entschieden hatte und nicht für SLOMKA !!! *koootz

      0
    • er redet immer noch von „Das Heimspiel gegen Hannover hängt uns hinterher“

      0
    • Dann ist er ein sehr schlechter Trainer…!!!
      Sowas muss man psychisch aufarbeiten und den Spielern vermitteln: Mund abwischen – Weiter geht’s !!!

      Gegen dieses Hannover werden noch andere Teams ähnlich hoch verlieren !!!

      0
  22. weltklasse bericht muss man mal soo sagen , deine berichte sind einfach der hammer und du hast recht irgentetwas muss sich ändern beim VFL

    0
  23. Laecherlicher Bild-Artikel:
    http://www.bild.de/sport/fussball/vfl-wolfsburg/diego-ratlos-magath-macht-druck-26368844.bild.html
    „Mittelfeld-Star Diego ist ratlos: „Wir müssen alle zusammen Video gucken. Im Moment kann ich nicht erkennen, wo wir uns verbessern müssen. Der Trainer wird es wissen.““ – von einem +10 Mio Mann erwarte ich eigentlich schon, dass er weiss, was das Team besser machen kann. Aber vielleicht hat er recht: ein gemeinsamer Video-Abend mit einem Action-Film oder einem Pokalfight koennte ja… ;-)
    und:
    „Einen Stammplatz haben nur noch wenige Spieler wie Benaglio und Olic.“ – auf Olic waere ich in dem Zusammenhang nicht gekommen. Meint der Schreiberling etwa, Diego hat keinen Stammplatz sicher?

    0
  24. Ich finde es unglücklich während der Saison eine optimale Aufstellung zu suchen. Entweder ich habe 11 Stammspieler oder nicht. Wir haben scheinbar 38.
    Das schlimme ist auch das es nur noch 29 Spieltage sind, wird also eng mit alle mal ausprobieren…

    0
    • So schlimm ist es nun auch wieder nicht. Und auch wenn die Journalisten jetzt spekulieren, ob nach Schaefer noch andere Spieler auf die Bank muessen, so scheint Magath nicht alles umkrempeln zu wollen und weiter auf Kontinuitaet zu setzen:
      http://www.fussballtransfers.com/nachricht/vfl-wolfsburg-magath-setzt-rodriguez-unter-druck_31237
      Dort sagt er ueber Rodriguez: „Man muss ihm ein paar Spiele Zeit geben“.

      0
    • das sagt magath allerdings bei vielen spielern…

      naja und bei der gesamten mannschaft schon seit 2JAHREN!!!

      wieviel zeit brauchen die eigentlich?

      0
    • @Andreas: ich wollte in dem Kommentar vor allem darauf hinaus, dass es nicht so aussieht, als ob jetzt die grosse Rotation anfangen wuerde – das zielte also in Richtung der Forderungen vieler Fans hier im Forum, dass wir Kontinuitaet brauchen, damit sich die Mannschaft einspielen kann.
      Dass die Geduld der Fans ueberstrapaziert wird, ist eine ganz andere Sache. Mir ist es letztendlich egal, ob die Mannschaft gute Leistungen zeigt, weil es sich um 11 topeingespielte Spieler handelt oder weil jeden Spieltag 11 frische Spieler auflaufen, die sich grad einen Monat in der zweiten Mannschaft ausgeruht haben – ueberspitzt gesagt ;-)

      0
  25. Ganz klar das ist keine Manschaft das ist ein Kader der nur das Trikot spazieren trägt und bei 99% der Manschaft kann man es ungewaschen wieder ausgeben zum nachsten spiel.
    Was haben den Diego Dost Pogathez Naldo Olic usw bisher gebracht ? Nichts garnichts. alles Fehleinkäufe. Und nun bitte keine Antworten aller Olic Läuft viel usw. Mag ja sein aber wenn dadurch keine Gefahr für den Gegener ausgeht hatt die Manschaft davon auch nichts. Dost bekommt keine Flanken mag auch sein und dann muß er halt mal sich die Bälle selber erarbeiten. Hatte er gegen München überhaupt mal den Ball ?? Diego sein Freistoß Flach in die Mauer ? Keine Flanken für Dost. ? hat bei den ergebnissen als Spielmacher auch versagt. Also Menschlich wie auch Spielerrich ne glatte 6 mit Sternchen.
    Dazu kommt noch die Geschichte mit Knoche. Der sich trott Handbruch in ein Spiel wagt und versucht für seinen Arbeitgeber was zu bewegen. und dann von seinem abteilungsleiter so zur sau geamcht wird.

    0
  26. Guten Abend, also erst einmal zu Kara: Als ich das gelesen habe, musste ich meinen Bruder anrufen und aus dem bett klingeln. Ich war einfach zu neugierig. Jedenfalls ist das der Spieler. Er hat ihn LETZTES Jahr gesehen und er war wohl der Hammer. Ich hatte von ihm ja schon im anderen Thread geschrieben. Großer Spieler, mit sehr guter Übersicht und Technik. Wenn man ihn bekommt, dann holen. Es ist natürlich lustig, dass zwei Tage nach so einem Text prompt der Spieler als gerücht auftaucht. Tromsö ist jetzt nicht DER Verein. Interessant könnte auch sein, dass ein Fan (der sehr gut mit Magath kann) den Namen wohl an ihn herangetragen hat. Wer weiß, ob es nicht eine Überprüfung gab. Dann zum Rest: Wie schon vor einer Woche erwähnt, sucht Magath für alle Mannschaftsteile Verstärkungen. In puncto Stürmer war man nicht darauf eingegangen, nun kommt es als Bestätigung in den Medien. Soviel zur Glaubwürdigkeit meinerseits. Oliveira wird wieder einmal eine Gurke sein, und ansonsten läuft es wohl auf Panikkäufe hinaus. Da kann mal ein guter zwischen sein (Kara), aber ich denke eher an Leute ala Helmes, Tuncay usw. Ich sage nur noch: Gute Nacht Erstmal schön das du dich gemeldet hast, das mit Kara dachte ich mir schon. Er ist aber ein DM , wäre doch nur in einer Doppelsechs möglich oder auf der Halbposition. Josue müsste gehen, Träsch will auf die 6 , bleibt nur das 4222 und ob Kara als 8 er Impulse setzen kann, ich kenne ihn nicht. 1.Es ist eine Pflicht, nach der Perfektion des Charakters zu streben. 2.Folge dem Ideal der Wahrheit. 3.Mühe Dich, Deinen Geist zu kultivieren 4.Achte die Regeln der Etikette. 5.Hüte Dich vor ungestümem Übermut.

    0