Sonntag , Oktober 24 2021
Home / Spieler / F. Magath / Der VfL Wolfsburg im Tabellenkeller: Wie geht’s weiter?

Der VfL Wolfsburg im Tabellenkeller: Wie geht’s weiter?


 
Die wohl meistdiskutierte Frage auf der Arbeit oder an den Abendbrottischen in Wolfsburg ist wohl diese:
Wie geht es jetzt mit dem VfL Wolfsburg weiter?

Die Bilanz der ersten sieben Spiele sieht nicht gut aus. Die Fans werden unruhig, die Presse schärfer und der Trainer zunehmend dünnhäutiger.
Eines ist allen Beteiligten klar: Es muss schnell in die andere Richtung gehen, um das Schlimmste zu verhindern.

Ein erneuter Abstiegskampf kann das Projekt “Etablierung in der Spitze” nachhaltig gefährden.

    I. Was will und kann Felix Magath verändern?

  1. Die Qualität im Kader um die Euroleague Plätze anzugreifen ist vorhanden. Es sind genug Spieler in der Mannschaft, um Engpässe auszugleichen.
    Eigentlich sollten genug Ergebnisse aus den Experimenten und Tests der letzten 1 1/2 Jahre vorliegen – sowohl was die Einschätzung der Qualität anbelangt, als auch bei den Leistungstests (z.B. Laktatwerte, Sprintergebnisse, Kanditionsergebnisse, usw.)
    Felix Magath sollte nun ein gutes Bild vorliegen, aus denen die besten Spieler herausgepickt werden müssen.
  2. Weiterhin dürfte wichtig sein, die Spieler auf ihren besten Positionen einzusetzen. Ein Punkt, der in der Vergangenheit öfter mal vernachlässigt wurde.
    Hier müssen harte Entscheidungen getroffen werden.
    Ein Beispiel:
    Man versteht das Bemühen des Trainers das große Talent Ricardo Rodriguez und Wolfsburgs Aushängeschild Marcel Schäfer gleichzeitig ins Team einbauen zu wollen.
    Wenn alle Tests aber ergeben, dass nur einer von beiden spielen kann, nämlich auf der linken Verteidiger-Position, dann muss einer der beiden in den sauren Apfel beißen.

      Ähnlich sieht es auf anderen Positionen aus.

    • Vieirinha oder Olic auf links.
    • Hasani oder Olic/Jönsson/Orozco auf rechts.
    • Dost, Lakic oder Olic im Sturm.
    • Diego scheint alternativlos zu sein.
    • Die Kombinationen für die Sechserposition sind zu zahlreich, um sie alle aufzuzählen.
  3. Die Zeit für halbgare Kompromisse ist vorbei.

  4. Im Training müssen die Laufwege, die Taktik, das Spielsystem und spielerische Elemente weiter einstudiert und gefestigt werden.
  5. Ganz wichtig auch der Teamgeist. Hier ist ebenfalls Felix Magath gefordert, durch die richtigen Maßnahmen ein Teambuilding voranzutreiben. (Kann hier vielleicht Neu-Teammanager Lenz seinen guten Einfluss geltend machen?)

Welche Maßnahmen fallen euch sonst noch so ein?


 

II. Was wollen die Fans?
 

Die Stimmung kippt. Wo es im Sommer noch 50:50 stand und ein Riss durch zwei mehr oder weniger gleichgroße Teile der Fans ging, scheint es nun eine Mehrzahl zu geben, die gegen den Trainer sind. Dieses Bild kann man jedenfalls gewinnen wenn man sich in diesen Tagen die Kommentare in zahlreichen Foren und Internetplattformen anschaut. Die Zahl der hoffnungsvollen Optimisten schmilzt zusehends.

An diversen Stellen im Internet werden bereits Nachfolger diskutiert.
Wer könnte den Trainerjob übernehmen? Muss das Amt des Alleinherrschers erneut zerschlagen werden? Wer könnte Sportdirektor und wer Manager werden? Die List der Namen an Vorschlägen ist lang.


 
III. Was will VW?
 

Und Tschüss?
Eine sehr spannende Frage dürfte sein: Was wird gerade im Aufsichtsrat hinter verschlossenen Türen bei VW gesprochen?
Nach der letzten Heimpartie gegen Mainz 05 blieben Aufsichtsratschef Sanz und Aufsichtsratsmitglied Osterloh noch lange nach Spielende auf ihren Plätzen in der Arena sitzen und diskutierten über das eben gesehene.

Zu Beginn der letzten Rückrunde hieß es aus VW Kreisen, dass man Felix Magath keinen neuen Abstiegskampf mehr zugestanden hätte. Dies dürfte in diesem Jahr nicht anders aussehen.
Wie lange bleibt VW also ruhig?

Vor der letzten Partie hieß es noch, dass man nicht in Panik verfallen wolle und dem Trainer weiterhin die Unterstützung zusichere.
Felix Magath setzt zumindest auf VW. Nach der Niederlage auf Schalke wollte er nichts von einer Trainerdiskussion wissen. Er baue auf VW, dass “diese erfahrenen Manager sich nicht zu schnell beunruhigen lassen.”

Klar ist aber auch: Felix Magath muss Siege vorweisen. In den nächsten 4 Partien trifft der VfL auf Gegner, die vom Anspruch her alle besiegt werden müssen:

  • Freiburg
  • FSV Frankfurt (Pokal)
  • Düsseldorf
  • Nürnberg

Bei weiteren Pleiten könnte es eng um Magath werden.
 
 

75 Kommentare

  1. In der WAZ stand , ungefähr , dass wenn die nächsten 3 Spiele nicht gewonnen werden, dass Magath gehen muss. Daran glaube ich auch.

    Die Mannschaft braucht einen Trainer , dem sie auch vertrauen können

    0
  2. Hast du da einen Link zu ? =)

    0
  3. Ok, da bräuchte ich ein Abo zum Lesen aber die Überschrift passt soweit. Ok danke für den Link und die Info =)

    Puh, ob das eine Auswirkung hat? Wenn Magath nun wirklich erstmalig angezählt wird in WOB dann könnte die Stimmung doch nun wirklich kippen. Wobei das sogar in beide Richtungen möglich ist. Die Spieler könnten nun ein Ende in Sicht sehen und komplett abschalten oder sich aber zum Trainer bekennen und durch den Druck dann im nächsten Spiel mal gewinnen… mal schauen auch wieviel Erfolg reichen könnte um das zu verhindern…

    0
    • Hast du ein iPhone? Hol die App dann kannst es so lesen.

      0
    • @PeterPoffy

      Kein Problem :)

      0
    • “Leider” nur ein S3 :D Und wenn man in Wilhelmshaven wohnt hat es auch nicht unbedingt Sinn sich ein WAZ-Abo zu gönnen =/

      0
    • @PeterPoffy

      Magath ist auch schon in der Saison 2008/09 angezählt worden; wenn auch auf anderer Ebene. Aber das erste Mal wäre es in diesem Fall nicht.

      0
    • Das wusste ich gar nicht, habe von Magaths erster Ära nicht so viel mitbekommen. Die erfolgreichste Zeit ging eigentlich größtenteils an mir vorbei. Wurde erst wieder fanatisch als es wieder bergab ging. Auf welcher Ebene wurde er denn damals angezählt?

      0
    • ja , es war ein grund warum er ging

      0
    • Zur Winterpause 2008/08 war man von Vereinsseite bzgl. der getätigten Transferinvestitionen mit Platz 9 nicht besonders glücklich; woraufhin die Option für Magath’s drittes Trainerjahr erstmal nicht gezogen. Als sich die gewünschten Ergenisse eingestellt hatten, war es dann zu spät. Sowohl für die Option als auch für Magath, der sich seinerzeit vermutlich schon so gut wie einig mit Tonnies gewesen sein soll/muß.

      0
  4. Die Einschätzung von mir: Das Heimspiel gegen den FSV Frankfurt muss in jedem Fall gewonnen werden. Ein Auscheiden aus dem DFB-Pokal in einem Heimspiel gegen einen Zweitligsten wäre wohl der Todesstoß. Ob man gegen den SC Freiburg wirklich gewinnen muß oder wenigstens nur nicht verlieren darf, kommt vermutlich auch darauf an, wie das Ergebnis zu Stande kommt.

    Das man sowohl in Düsseldorf als auch in Nürnberg gewinnen muß, das halte ich für nicht sehr wahrscheinlich. Die Düsseldorfer sind zu Hause noch ungeschlagen und in Nürnberg hat der VfL meistens nicht gut ausgesehen. Außerdem sind die Clubberer z.Zt. unberechenbar. Zwei Niederlagen in diesen beiden Auswärtsspielen wären aber sicherlich auch der Tropfen, der das Fass zum überlaufen bringen könnte.

    Nun gut, das ist natürlich auch nur eine gefühlte Spekulation. Wir werden sehen!

    0
    • also wenn deine post gerade lese kann ich kaum glauben dass wir (magath) in die champions league wollen!

      selbstverständlich sind 4 siege aus diesen 4 spielen PFLICHT! wir haben doch einen riesigen rückstand aufzuholen…

      0
    • Das liegt vielleicht daran, dass ich nicht Magath bin! :-P

      0
  5. Mit dem Punkt 2. des Berichts (Schäfer/Rodríguez) spricht Du mir – und vermutlich vielen anderen – aus der Seele. Es ist kaum erklärbar, weshalb der “unmenschliche” Herr Magath hier scheinbar Probleme hat, eine Entscheidung zu fällen.

    0
  6. Als eine weitere wichtige Maßnahme fällt mir noch ein:

    Keine (größere) Rotation mehr. Ein Team muss sich bilden und Automatismen sich bilden. Ein Fagner muss wissen mit wem er vor sich zu tun hat und wie seine Laufwege sind. Ein Olic spielt anders als ein Vieirinha oder gar ein Träsch. Das selbe gilt auch auf der linken Seite.

    Das lässt sich auf alle Spieler weiter übertragen. Ich würde mir einfach mal wünschen, dass vielleicht nur 1-2 Spieler neu in die Startelf rutschen, wenn mal jemand verletzt ist oder über 2-3 Spiele schwache Leistungen erbracht hat. Grundsätzlich rate ich da aber immer auch dazu den Spielern mal etwas Vertrauen zu geben und nicht gleich immer Spieler an den Pranger zu stellen, wenn sie mal einen Fehler machen. Das sind eben auch nur Menschen. Junge Spieler können wohl grundsätzlich schlechter mit Vertrauensentzug umgehen als erfahrenere Spieler.

    Es stimmt auch, dass wir Alternativen haben, aber im Gro0en und Ganzen finde ich kann man eigentlich bis auf 2-3 Positionen schon klare Stammkräfte erkennen. Das sind für mich. Benaglio-Fagner-Naldo-Pogatetz-Diego-Vieirinha-Dost-Olic. Bleibt eigetnlich nur die LV-Position und dire zwei 6er Positionen die noch zu vergeben sind. Ein Hasani ist definitiv eine Option, aber für die Startelf sehe ich im Moment noch bessere Spieler. Kjaer und Felipe können bei Verletzungsporoblemen aushelfen, oder auch mal auf der DM-Position eingesetzt werden, wenn man in Führung ist und das Spiel über die Runden bringen will.

    Auf der LV-Positionheißt es dann eben RR vs. Schäfer

    Auf den 6er Positionen gibt es dann natürlich eine große Auswahl zwischen Kahlenberg-Josue-Knoche-Träsch-Polak

    Was ich nicht mehr sehen möchte ist ein Träsch oder Schäfer auf LA bzw. RA. Das war völliger Käse und hat nicht funktioniert.

    Im Sturm muss in meinen Augen auch Dost gesetzt sein. Er hat seine Schwierigkeiten und auch ein paar schwächere Spiele gehabt. Ich glaube trotzdem, dass er ein bisschen Vertrauen auch bald mit Toren zurückzahlen wird. Die Härt muss er eben auch in den Trainings beigebracht bekommen. Den Rest bringt er mit um Tore zu schiessen.

    Ich bin sehr gespannt auf das Freiburg Spiel. Nach dem Schalke-Spiel war ich klar frustiriert, allerdings konnte ich damit leben, dass wir auf Schalke keine Punkte mitgenommen haben. Im nächsten Spiel zählen nun aber nur 3 Punkte.

    Ich glaube außerdem auch, dass FM maximal noch die nächsten 3 Spieler als VfL-Trainer miterleben wird, sollte er nicht punkten.

    Sollten wir gegen Freiburg wieder mit einer komischen Elf auflaufen, hoffe ich allerdings, das wir 0:9 verlieren und diese Farce dann entgültig ein Ende nimmt.

    Letzte Chance Herr Magath. Kämpfen und siegen ist nun die Devise!

    0
    • Was Du hier ansprichst liest man häufig.
      Abgesehen davon, dass sich die 11-Freunde-Theorie mit den angesprochenen Alternativen widerspricht, so unsinnig ist die 11-Freunde-Theorie ansich.

      Wie schnell sich Spieler verletzen hat man in dieser Saison besonders erlebt. Eine Mannschaft ist eine Mannschaft, da gehören alle dazu und in Training und Praxis mitgenommen. Wenn sich noch einer verletzt muss es ja weitergehen können.

      Zudem ist abgesehen von der 6er Pos und kurzfristigen individuellen körperlichen Beeinträchtigungen die Aufstellung doch recht konstant.

      Wenn zeitweise Spieler auf fremden Positionen probiert/getestet/ausgebildet/… werden, kann es auch tiefer gehende Gründe haben.

      Ob ich jetzt ein 4-2-3-1 oder ein 4-3-2-1 auf dem Papier habe ist doch auch nur eine kleine Umstellung der Philosophie in der Ausrichtung einzelner Positionen. Auch diese Flexibilität muss ein Kader haben um weiteres zu erreichen.

      Bisher sieht es unglücklich aus, aber ich bin zuversichtlich, dass es bald nach vorne los geht.

      0
  7. Die Waz spekuliert doch auch nur in Bezug auf den Zeitpunkt. Genau kann man das doch gar nicht bestimmen. Das werden selbst die VW Bosse noch nicht exakt wissen.
    Keiner kann abschätzen wie hoch der öffentliche Druck bei einer weiteren Niederlage wird, oder wie die Fans bei einer weiteren Heimpleite reagieren werden. Spielt man gut und verliert nur unglücklich, dürfte es ebenfalls anders aussehen, als wenn man hoffnungslos unterlegen ist.
    Dass es nicht mehr lange dauern wird glaube ich allerdings auch.
    Meine Befürchtung ist, dass wir uns mit mieser Leistung und ein paar Punkten da durch mogeln werden. Der Trainer darf dann bleiben und wir stehen im Januar am gleichen Punkt wie jetzt.

    0
  8. Ich glaube, dass VW nach Magath wesentlich weniger Geld in den VfL investieren wird als bislang. Irgendwer aus dem Aufsichtsrat hatte das in der letzten Saison mal formuliert. Will man den VfL also in der CL sehen und hofft weiterhin auf die großen Transfers, muss man eigentlich pro Magath sein und hoffen, dass er schnell die Kurve bekommt. Wenn das Konzept des Alleinherrschers zerschlagen wird und kleinere Trainer wie Slomka oder Tuchel usw kommen, dann werden wir auch ein anderes Konzept beim VfL erleben. zb die Förderung der Jugend. Das wird uns langfristig nur zu einem Durchschnittsclub machen. Obwohl ich Magath unsympathisch finde, hoffe ich also, dass er die Kurve bekommt und die nächsten drei Spiele gewinnt. Im Winter können wir dann den Spanier für 15 Millionen kaufen.

    0
    • Mir wäre es mittlerweile glaube ich lieber, wenn wir kleinere Brötchen backen würden. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass die großen Stars allesamt hier nichts gerissen haben. Warum nicht mal das Konzept des VfL ändern? Ich will endlich wieder Typen sehen, mit denen ich mich identifizieren kann. Alles ist so emotionslos geworden.

      0
  9. Zum Einsatz von VW: jeder kleine Werbespot kostet mehr, als das Geld, dass VW pro Monat in die Wölfe steckt. Will sagen: aus betriebswirtschaftlicher Sicht könnte man das finanzielle Engagement problemlos vervielfachen.
    Allerdings: aus Marketingsicht muss da ein für die Marke VW passendes positives Image rüberkommen. Das bedeutet, die Wölfe dürfen weder provinziell noch bemitleidenswert oder gar als Lachnummer auftreten: wie dürfen nicht der Phaeton der Flotte sein.
    VW ist weltmarktführend, von daher muss zumindest ein hohes Qualitätsniveau, Sympathie und positive Emotionen durch das Auftreten der Wölfe erzeugt werden.
    Und als Chaosclub dürfen wir schon gar nicht da stehen.
    Bisher war das nicht so einfach….
    Von daher kommt es eben darauf an, ob die Verantwortlichen bei VW glauben, die oben genannten Werte mittelfristig mit den Wölfen verbinden zu können.
    Letztlich ist das eine Managementaufgabe, die sich VW zutraut oder eben – da gebranntes Kind – lieber die Finger davon lässt.
    Und : VW agiert nicht im luftleeren Raum. Es gibt Aktionäre und last not least die Menschen in Wolfsburg, die Fußball als Identifikation und nicht als Reiz- oder gar Hassthema brauchen.
    Ich würde mir wünschen, dass wir es durch “ehrliche und harte Arbeit” schaffen, die Stadt und die damit untrennbar verbundene Marke VW mit einem VfL Wolfsburg zu bereichern. Ich vermute, dass das mit Magath als Gallionsfigur nicht klappt.

    0
    • Das hast du sehr schön geschrieben und auch mal über Tellerrand hinaus geschaut.
      In der Tat ist das Ansehen des Vereins und damit auch das Ansehen VWs nicht das Beste. Witzchen sind an der Tagesordnung, z.B. Spiel auf Schalke, als der Reporter Fuss bemerkte: “Hoffentlich wird in der Halbzeit nicht das Wasser in der Kabine knapp”. Oder Thomas Helmer im Dopa: “Natürlich schweißt sowas die Mannschaft zusammen—nämlich gegen den Trainer”.
      Es gibt auch Stimmen wie “Soll VW lieber den Steuerkettengeschädigten TSI-Fahrern Ersatz zukommen lassen als das Geld in diesen Fußball zu stecken”.
      Magath seine Interviews werden von Nicht-Sympatisanten des Vereins ohnehin nicht mehr ernst genommen oder dienen nur zur Belustigung.

      Auf Schalke war der Erfolg den Fans zuletzt nicht mehr so wichtig, sie wollten einfach das “Klima der Angst” nicht mehr in ihrer Mannschaft. Und mal ehrlich: Kennt jemand noch einen Ex-Trainer der so abgelehnt, ja gehasst, wird, wie Magath auf Schalke? Wo das (gefühlt) ganze Stadion Schmähgesänge ausschüttet? Und dabei hatte er doch einen gewissen Erfolg dort!

      In Wolfsburg ist die Szene leider anders: Gewinnt der VfL gegen Freiburg mit 1:0 wegen eines Freiburger Eigentores wird ab da wieder die Fanmehrheit bei Magath sein und es wird aufgezählt wie wenig Punkte es mur bis Platz 6 sind….
      Allerdings sehe ich die Chance auf einen Sieg gegen Freiburg sehr gering, denn die Mannschaft ist gut drauf und hat einen erstklassigen Trainer.

      0
    • denke ich nicht, dazu müsste unsere mannschaft schon mehr als ein Spiel gut spielen, mit klarer überlegenheit und vielen herausgespielten Chancen, gegen eine Mannschaft die ganz andere Ziele hat als wir.

      Nach einem Sieg gegen Freiburg sollte das Selbstbewusstsein wieder steigen, wenn das dann im Spiel darauf nicht deutlich zu sehen ist, wird sich nicht viel ändern bei den Fans.

      Überhaupt, immer dieses Selbstbewusstsein. Sind die so sensibel das denen eine Niederlage so zusetzt? Ich meine, wenn ich einen Scheiß Tag hatte in meinem Beruf oder in meinem eigenen Business, dann zieht das nicht zwangsläufig andere schlechte Tage nach, im Gegenteil, ich habe Motivation es nächstes Mal besser zu machen.

      0
  10. An alle Fußball_ Experten , alle schon vergessen das Magath den VFL vor dem Abstieg in die zweite Liga geretet hatte ? Abwarten es kommen noch andere Zeiten beim VFL . Oder wollt Ihr wieder Holger Fach als Trainer .
    ” MAGATH RAUS ” das sind die Fans die drei,vier mal ins Stadion gehen in einem halben Jahr(Dummschwätzer ) .

    0
    • MOMENT

      ich bin jetzt 102 Spiele IN FOLGE im Stadion und sage , MAGATH RAUS

      0
    • ich fahre eigentlich immer wenn möglich zu den spielen des vfl…nebenbei bemerkt dauert eine fahrt 3-4h. d.h. bin 6-8h unterwegs um ein heimspiel des vfl zu sehen und das nicht grad selten.

      auch ich sage: magath raus…

      ich halte es wie isegrim…von der meisterschaft und das er uns vor zwei jahren vor dem abstieg gerettet hat(haben soll) kann man sich jetzt nicht mehr kaufen bzw. es bringt den vfl nicht weiter…

      rehagel war europameister, deutscher meister etc:(wenn auch nicht mit wob) und dennoch bezweifle ich, dass dieser uns weiterbringen würde, aber er hat ja mal was geschafft…

      0
    • nicht zu vergessen, dass ich jedes zweite we arbeiten muss(wie manch anderer sicher auch)

      0
    • @Andreas: Von wo musst du denn anreisen? =)

      0
    • Wenn ich richtig liege aus Ostwestfalen bei Bielefeld, oder ANDREAS ??!!

      Auch ich muss aus Gütersloh anreisen!!!
      Gütersloh liegt noch ca. 20km westlicher als Bielefeld, aber aufgrund von stetig wachsender Familie bin ich nicht mehr so oft in Good-Old-Wobtown

      Grün-Weisse Grüße

      0
    • richtig ingoal ;-)

      soviel zum thema die magath raus-rufer gehen nur 3-4mal ins stadion….

      0
  11. Hallo aus Braunschweig!
    Darf ich euch daran errinnern das es FM war, der den Vfl zur Meisterschaft geführt und den eben genannten vor dem Abstieg in die zweite Liga gerettet hat.
    Vielmehr Kritik als am Trainer übe ich an der Mannschaft im Ganzen.Es kann ja wohl nicht angehen das “Mann”am Wochenende sich in einem Spiel ängstlich und verunsichert gibt,und Abends in der Disco den große Zampano raushängenlässt…..

    0
    • Darf ich euch daran erinnern, das es Pipin Lachner war, mit dem der VfL den Aufstieg in die Oberliga Nord geschafft hat!
      Und was zählt das heute noch?

      0
  12. felix magath please let this week play with this formation 4-2-3-1

    Olic
    Vierinha Diego Hasani

    Schafer Knoche

    Rodriguez Pogatez Naldo Fagner

    Benaglio

    0
    • Manche Leute raffen es einfach nicht !!!
      Für den VfL ist das beste System ein 4-4-2
      Nichta anderes, jeder der dem VfL etwas anderes aufbrummen wollte ist kläglich gescheitert, ja auch FM scheitert gerade beim VfL weil er verbissen am 4-2-3-1 festhält !!!

      Schon 2008 und in der Meistersaison hat man gesehen, das wir meist in HZ1 mit einem anderen System spielten und das schlecht !!!
      Nach der HZP wurde oft auf ein 4-4-2 umgestelltund siehe da, wir haben ‘fast’ alles weggeballert !!!

      VfL – Das ist 4-4-2 !!!

      0
  13. Ist hier ne PR-Agentur im Auftrag des VfL unterwegs der Pro-Magath-Stimmung machen will?

    Es sollten die meisten ja wissen das ich viel viel Geduld hatte und immer wieder sagte das es noch was wird mit Magath, bzw. das es ein zu großes Risiko ist ihn rauszuwerfen. Nun habe ich aber die MEinung dass das Risiko noch zu lange auf ihn zu bauen und zu warten ein kleines bisschen Größer ist.

    0
  14. Was haltet ihr denn hier von:?

    Helmes
    Vieirinha Pilar

    Diego
    Beñat. Knoche
    Schäfer. Fagner
    Pogatzet. Naldo

    Benaglio

    Das müsste in der Rückrunde so aussehen oder?

    0
    • Rodriguez für Schäfer
      Dost für Helmes (dieses Jahr, wegen Fitness)

      Der Rest gut , ABER ohne Magath

      und im Sommer XHAKA holen

      0
  15. “Pro-Magath-Simmung”? Hier???

    Hast mal die Pro- und Anti-Magath-Posts gezählt und verglichen?

    Das muss dann wohl eine sehr, sehr kleine PR-Agentur sein! ;-)

    0
    • Schon mal drüber nachgedacht das PR-Agenturen nicht blöd sind? Stell Dir mal vor hier schießen 50 User auf die plötzlich Pro-Magath sind. Meinst Du nicht das es etwas auffällig wäre?

      Ich kam nur auf die Idee weil hier plötzlich User (Vopi & Karpetenwolf) auftauchen die ich noch nie gesehen habe und beide auf die Erfolge Magaths setzen

      0
    • Ja klar, alles ist möglich!

      Ich hane auch schon mal darüber nachgedacht, dass wenn wir 2x hintereinander gewinnen, dass das der Beginn von 50 Siegen in Folge sein könnte.

      0
    • Du verstehst nicht worauf ich hinaus wollte, ist aber auch nicht schlimm.

      0
    • Mag sein; in Letzetem sind wir uns auf jeden Fall wieder einig.

      0
  16. Der Mann hinter dem Wolfs-Blog
    Von transfermarkt.de zum eigenen Internet-Blog: Normen Scholz aus Wendschott betreibt wolfs-blog.de – eine unabhängige Webseite mit vielen Infos rund um den Wolfsburger Fußball-Bundesligisten. Mit großer Akribie wertet er die Trainingseinheiten seines VfL aus. Intensiv dabei ist er seit eineinhalb Jahren, seit der Rückkehr von Trainer-Manager Felix Magath.

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/VfL-Wolfsburg/Der-Mann-hinter-dem-Wolfs-Blog

    0
    • Ist das jetzt die oben angesprochene PR -Agentur?
      Admin, gibs zu, du wirst von Magath bezahlt !!!!

      0
    • Man das mit der PR Agentur war auf Kommentare bezogen die sozusagen gegen die weitläufige Meinung geht. Sozusagen um ein Gegengewicht zu erzeugen. Sowas ist nicht weit hergeholt. Agenturen machen sowas. Zum beispiel nach fukushima haben Agenturen im Auftrag von Eon und Co in Zeitungen, Facebook und Co “User-Kommentare” geschaltet die pro AKW gingen. Sowas wird in vielen Bereichen gemacht sobald etwas zu negativ in der öffentlichen Wahrnehmung ist.

      Und wenn dann plötzlich Kommentatoren auftauchen die a) noch nie hier waren und b) merkwürdige und oberflächliche Pro-Haltungen verbreiten, liegt für mich der Verdacht nahe. That’s it.

      0
    • @Dr.Haus: ist schon klar. Allerdings ist der Imageschaden unfassbar groß, wenn so was bekannt wird, deshalb raten alle seriösen PR-Berater dringend von so was ab. Kann mir nicht vorstellen, dass VW so was auch nur ansatzweise dulden würde…
      Und wenn das vom VfL oder von Magath aus jemand unabgestimmt machen würde, fliegt der sofort fristlos raus.
      Also: das wäre schon Harakiri, wenn da jemand so was angezettelt hätte.

      0
    • Es könnte auch sein – gerade wegen der weitläufigen Meinung – dass sich die 2(!) User angemeldet (oder wieder aus der Versenkung hervor gekommen sind) haben, um auch mal ihre gegenläufige Meinung kundzutun.

      Ich z.B. habe mich hier angemeldet in der Zeit als es das Theater um Arne Friedrich gab. Und ebenfalls mit (m)einer Meinung, die nur wenige teilten.

      0
    • Es war ja auch wie gesagt nur eine Vermutung. Das auch seriöse PR-Agenturen davon abraten, kann man jedoch nicht so pauschal sagen. Ich weiß zumindest aus absolut zuverlässiger Quelle von PR-Aktionen sehr großen und renomierter Agentur die ganz andere Dinge machen, es ist eben immer nur die Frage wie gut die es machen. Eben das wäre hier in diesem Fall weniger gut gemacht, zumal sowas professionell eher unterschwelliger erledigt werden würde. Das Brot und Butter Geschäft einer PR-Agentur ist im Grunde Manipulation. PR ist nicht nur Werbung für eine Sache, es gibt unterschiedlichste Bereiche die seriöse und professinelle Agenturen anbieten, sehr interessant ist zum Beispiel Public Affairs als eine Sparte, hier ist garantiert auch VW aktiv, ebenfalls wird wohl jedes weltweit agierende Unternehmen daran interessiert sein die Kommunikation/Diskussion im Internet in eine dem Unternehmen zuträgliche Richtung zu lenken, oder bei Unternehmens-Krisen entsprechend gegenzulenken um eine Gegenöffentlichkeit zu generieren (eine Unterspielart des Crisis und Issue Managemant).

      Nochmal: als die 2 Kommentare hier zeitnah und inhaltsähnlich aufkamen war das das erste was mir einfällt, das diese Kommentare nicht von richtigen Usern erstellt wurde. Natürlich kann man das nur vermuten, das wird sich wohl auch nie aufklären. Jedenfalls fand ich das mehr als Merkwürdig. Möglicherweise ist das auch nur auf einen einzelnen verzweifelten Fan zurückzuführen der sich mit 2 Mail-Adressen kommentiert und so versucht seiner Meinung mehr Gewicht zu geben.

      Mein darauf bezugnehmender Kommentar hat das als Frage in den Raum geworfen.

      Sorry fürs Abschweifen.

      0
  17. @Admin: lese gerade, dass du nicht als Journalist annerkannt wirst. Verstehe ich nicht: Journalist ist doch keine geschützte Berufsbezeichnung, das heißt jeder kann sich so nennen.
    Oder meint die WAZ, dass der VfL dich nicht akkreditiert? Das kann man doch ändern, da dies doch einzig im Ermessen des Veranstalters (gleich VfL) liegt.
    Was hältst du davon: sammle hier “Unterschriften=posts”, dass die dich akkreditieren sollen. Da kommen bestimmt sehr viele posts zusammen.
    Finde das übrigens eine Frechheit vom VfL (wenn es so ist, wie ich vermute)!
    Kenne kein einziges “Presseorgan”, das so detailliert und sauber über die Wölfe berichtet wie dieser Blog hier.

    0
    • Spioniert die WAZ bei dir? Du bist schon eine Gefahr für die.

      Du solltest einfach bei der Pressestelle des VfL nach einer akkreditierung fragen, das kann klappen, habe ich als Teenager mal bei einem anderen Bundesligisten gemacht und es hat geklappt. Deine journalistische Tätigkeit sollte Anlass genug sein.

      0
    • @Dr.Haus: Qualität ist nie eine Gefahr für die WAZ….

      0
    • Ich weiß zwar nicht, ob das nicht immer so ist, aber Normen hat vor ungefähr einem Jahr berichtet, dass er wegen irgendeiner Sache (war es die Erlaubnis um die Verwendung des Logo’s?) einmal alle Bundesligisten angeschrieben hat. Der VfL war einer der letzten Verene, die geantwortet haben. Positiv war wohl nur, dass sie (mit Zustimmung) geantwortet haben, da es nicht von allen Vereine ein Feedback gab – wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

      0
    • ich habe das anders in erinnerung. der vfl hat ihm, glaube ich, gar nicht geantwortet

      0
    • Kann sein, dass ich mich täusche. Ich meine, nachdem ich den Bericht gelesen hatte, das Gefühl gehabt zu haben: “Naja, wenigstens haben sie geantwortet”.

      0
    • Nicht Gefahr für Qualität, aber die Gefahr Klicks für deren Online-Webseite wegzunehmen, weil der Blog hier schneller und informativer ist als deren Webseite. Das ist wiederrum schlecht für deren Werbezahlen. Da fällt mir ein
      ——–
      @Admin: Es wäre sicherlich sehr wichtig für Dich die Klickzahlen zu haben um entsprechend auch Einnahmen von Werbepartnern zu generieren. Vielleicht warst Du aber auch so clever die Zahlen zu wissen diese aber nicht der WAZ zu unterbreiten ;).
      ——–

      Ich bin überzeugt das dieser Blog hier den Zeitungen WAZ und WN schon ein paar Klicks streitig machen. Und das ist auch gut so.

      0
    • Die WAZ würde keinen Artikel schreiben wenn sie die Sache nicht unterstützen würde.. Das ist kostenlose Publicity! Das wird dem Blog nochmal einen Schub an Lesern bringen!

      0
  18. Habe gestern im Videotext gelesen, dass FM im Wintertransferfenster auf Einkäufe verzichten will. Und dass, obwohl er die ganze Misere im DM und im Sturm ja nachhaltig in der Tabelle ablesen kann. Wenn das wirklich so ist, glaube ich nicht, dass das alles noch lange gut geht.

    0
    • Bis zum Winter fließt noch viel Wasser die Aller runter. Außerdem erhalten wir in der Winterpause schon Verstärkung im Sturm, wenn…. Helmes wieder zur Mannschaft zurückkehrt.

      Falls im DM weiterhin keine bundesliga-taugliche Kombination gefunden wird, dann werden die Worte von FM vermutlich nur Schall in Rauch sein. Es muß ja nicht unbedingt Extebarria sein (auch wenn das traumhaft wäre).

      0
    • Ich glaube dass Magath da Recht haben wird: im Winter wird er keine Einkäufe für den VfL Wolfsburg tätigen (können)……

      0
    • Benat wird wohl verlängern

      0
  19. Ich schmeisse mal einen Namen in den Raum:

    Sebastian Rode

    Und kein bundesligataugliches DM zu finden wäre fatal, da ich der Meinung bin, dass hier Kahlenberg und Hasebe als Deep-Lying-Playmaker und Knoche, Polak oder auch Träsch als Zerstörer eine gute Doppel-Sechs bilden würden, vorausgesetzt wir spielen mit der Doppel-Sechs, zudem ist Josué auch noch da und ein Medojevic und ein Pannewitz, der ja eigentlich irgendwann mal soweit sein sollte, oder…

    Die Jungs sollten/müssen sich nur einspielen und allgemein auf dem Platz mehr kommunizieren !!!

    Dann möchte auch ich abermals mein LOB für diesen Blog loswerden!!! Eine wie schon erwähnt sehr informative Seite !!! Weiter so !!!

    Grüße aus Gütersloh

    0
  20. ich denke eher, dass magath keine spieler mehr für den vfl verpflichten wird…ich kann mir gut vorstellen dass das projekt spätestens am ende des jahres beendet sein wird.

    außer es gibt eine 180grad wendung beim trainer,bei der mannschaft und in der tabelle.

    aber davon gehe ich nach den jüngsten eindrücken leider nicht mehr von aus…

    0
  21. Ich bin erstaunt über die Fanproteste. Im Stadion bei den Spielen hat sich so etwas noch nicht abgezeichnet. Gerade die Ultras sind doch eher pro Magath wegen der Meisterschaft, und eher gegen VW und den Kommerz. Wenn nun selbst diese Fans Magath die Treue verweigern, wird es eng.

    0
  22. hallo, bin das erste mal hier und um es gleich vorweg zu nehmen, nicht von der agentur beauftragt worden, sondern duch den waz bericht heute morgen aufmerksam geworden… die diskussion hier unterscheidet sich wohltuend von der im forum der offiziellen seite… das ist meiner meinung nach gegenwaertig nicht mehr zu gebrauchen… daher vielen dank an den ersteller dieser seite… ich bin zwar auch der meinung, das man die arbeit von FM durchaus kritisch betrachten muß (transferaktivitaeten, aufstellungen, etc.) und sicherlich hat er sich die ganze sache auch anders vorgestellt und ist von der entwicklung einigermaßen ueberrascht… andererseits halte ich seine kompetenz, erfahrung und vor allem auch seinen ehrgeiz fuer so groß, daß ich ihm durchaus die wende zutraue… das problem dabei war und ist sicherlich immer die ausgangslage und die erwartungshaltung außerhalb des vereins und der mannschaft und innerhalb (einstellung, etc.)… da fallen anspruch und wirklichkeit oftmals zu sehr auseinander und eine funktionierende mannschaft, die auch noch spitzenleistungen bringt, kann man einfach nicht auf knopfdruck herstellen (moegen die einzelnen spieler auch individuell noch so eine große klasse habe)…

    0
  23. Ich glaube dieses jahr wird es eng für unseren vfl….und unser aufgebautes image nach der meisterschaft ist auch weg.
    Daher glaube ich sollte man nach der saison ein dickes,fazit ziehen…
    Genau abwägen was positiv verlief und welche argumente gegen eine weitere zusammenarbeit sprechen…
    Doch dann heißt es wieder neuanfang…
    Welch unwort des jahres

    0
  24. Naja, irgendwie glaube ich doch noch an Besserung. Gegen Freiburg, Düsseldorf, Nürnberg, FSV Frankfurt und LEV daheim, ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch unser Hühnerhaufen wieder 3-fach punktet schon sehr wahrscheinlich. Diese 4 Spiele, da müssen mind. 5 Punkte + DFB Pokal Achtelfinale drin sein. Mit einem Sieg gegen Freiburg hätte man evtl. auch wieder etwas Selbstvertrauen. Obwohl ich manchmal das Gefühl habe, dass es in WOB anders ist…

    P.S.: Habt ihr Gladbachs Xhaka gehört? Der sagt sowas wie (also nicht wortgemäß): “In Gladbach hört man Mitspieler sagen: Wir müssen hoffen, dass wir nicht absteigen… Das ist nicht meine Mentalität, in Basel ging es nur um’s Siegen…”)

    Sowas kann ich mir bei manchen bei uns auch vorstellen… Spekulation…

    0
    • gegen augsburg, fürth und mainz war die wahrscheinlichkeit auch groß, dass der “hühnerhaufen” punktet…
      ich bezweifle, dass unsere chancen da so gut sind, wenn man unser aktuelles spiel anguckt…

      gerade das spiel gegen frankfurt macht mir mehr oder weniger angst, denn ich glaube nicht daran, dass wir da überlegen oder aber überzeugend siegen…im moment würde ich eher auf einen knappen sieg tippen, wenn überhaupt

      0
  25. @Patrick: was meinst du ? spieler, die nur vom abstieg reden oder spieler, die nur siege kennen ?

    0
    • @beowulf Spieler, die schon nach ein oder zwei verlorenen Spielen den Kopf in den Sand stecken. Pessimisten.

      Ich denke uns fehlt wirklich einer, der die anderen “mitreißt”. Alles gute Spieler, keine Frage, aber keiner, der wirklich den Mund aufmacht. Und zwar auf dem Platz.

      Als ich nochmal die Wiederholung vom Schalke-Spiel gesehen hatte ist mir erst richtig aufgefallen, wie wenig sich die Spieler dem ballführenden Mitspieler anbieten. Das sieht wirklich wie Alibi-Fussball aus. Fussball spielen, Geld abholen, ohne positiv oder negativ aufzufallen… Gelaufen wird, nur halt, wenn es nicht sein muss. Wenn es so ist… OHAAA…

      @Andreas Ich gehe einfach mal (natürlich ganz optimistisch ;-) ) davon aus, dass wir uns ganz anders präsentieren werden nach der 2-wöchigen Pause. Magath stellt die Spieler dahin, wo sie auch in der Vergangenheit oder bei ehemaligen Vereinen gut gespielt haben und verzichtet auf Experimente.

      0
    • Optimisten ;-)

      leider fehlt mir momentan der glaube daran. bin mir zwar sicher, dass wir uns steigern werden, aber wir werden mindestens bis zur winterpause unten drin stehen…

      wenn wir absteigen würden wären wir wohl der mit abstand teuerste kader, der dies in deutschland je geschafft hat

      0
    • Im Augenblick ist fast alles vorstellbar. Es kommt halt darauf an, ob und wann man als geschlossene Mannschaft mit Siegeswillen auftritt. Und natürlich mit der “richtigen” Aufstellung, ich hatte ja schon Alpträume in denen Fagner den Stoßstürmer abgibt…

      Herr Magath tun Sie etwas, sonst bezahlen sie mir den Psychologen!

      0
  26. DieMutlosigkeit der Spieler wird doch in folgendem Zitat aus der WN sichtbar:
    “Spricht man außerhalb des Protokolls mit den VfL-Profis wird schnell deutlich, dass Verunsicherung und Angst derzeit das Klima in Wolfsburg bestimmt. Magaths Führungsstil, der auf dauerhaften Druck setzt, in Kombination mit den permanenten Wechseln bei den Partien verunsichern selbst gestandene Profis. „Wenn dir ein Fehlpass unterläuft, denkst du gleich, dass es das jetzt für dich war“, sagt ein VfL-Spieler.”

    Mutlosigkeit ist der Ausdruck einer sanktionsorientierten Atmosphäre, die von Chefs erzeugt wird…

    0