Samstag , Oktober 31 2020
Home / Konkurrenz / Hannover 96 / Derby: Wölfe nur 1:1 gegen Hannover 96

Derby: Wölfe nur 1:1 gegen Hannover 96

Frontzeck-Hannover-96
 
Nach der 1:5-Klatsche und dem 9-Minuten-Fiasko gegen den FC Bayern München vom Dienstag hatte der VfL Wolfsburg wenig Zeit die Partie aufzuarbeiten. Die Wölfe verfahren nach dem Motto: Einmal schütteln und zügig die nächste Partie spielen, um die Scharte möglichst schnell wieder auszuwetzen. Da kommt Hannover 96 gerade recht.

Die Roten aus der niedersächsischen Landeshauptstadt stecken in einer tiefen Krise. Tabellenletzter mit nur einem Punkt aus den ersten sechs Partien: Trainer Michael Frontzek ist bereits früh in der Saison angezählt.

Das Personal des VfL Wolfsburg gegen Hannover 96:

Schürrle-Caligiuri
 
Folgende Spieler sind verletzt und fallen aus: Gustavo, Vieirinha, Knoche, Casteels

Der Kader (dieses Mal mit Francisco Rodriguez und Azzaoui):
Trainer Dieter Hecking hat wieder 19 Mann in den Kader bestellt, von denen noch ein Spieler gestrichen werden muss. Sehr wahrscheinlich wird einer der beiden Youngsters – Francisco Rodriguez oder Isail Azzaoui – noch gestrichen.

  • Tor: Benaglio: Grün
  • Abwehr: Schäfer, Rodriguez, Naldo, Klose, Dante, Träsch, Jung
  • Defensives Mittelfeld: Arnold, Guilavogui,
  • Offensives Mittelfeld: Schürrle, Caligiuri, Draxler, Kruse, Francisco Rodriguez, Azzaoui
  • Sturm: Dost, Bendtner

Draxler-Schürrle-Kruse-Caligiuri
 
Auf der PK ließ Trainer Dieter Hecking anklingen, dass er vielleicht nicht viel wechseln wird. „Es kann sein, dass es bis auf Luiz gar keine Änderungen gibt. Wir müssen jetzt mal den Rhythmus finden, ein paar Automatismen müssen wir uns jetzt über die Spiele erarbeiten.“
Fraglich ist, ob Hecking im 4-2-3-1 spielen lässt, oder durch den Ausfall von Gustavo zurück zum 4-1-4-1 kehren wird.

 
Was denkt ihr?
Wer sollte in der Startelf stehen? Mit welchem System sollten wir spielen? Was erwartet ihr von der Partie?
 

 
 

168 Kommentare

  1. Denke es sollten mar Arnold und Schürrle von anfang an spielen

    0
  2. Weder Seguin noch Ascues? Und Cico ist doch eigentlich gar kein DM. Soviel ich mich erinnere, ist er OM und wurde auch auf den Aussenbahnen eingesetzt. Es deutet also meiner Meinung nach eher auf ein 4-1-4-1 hin.

    0
    • Das stimmt natürlich. Wollte nur unsere zwei Spieler aus dem defensiven Mittelfeld nicht so allein da stehen lassen :)
      Dazu muss man ja auch noch sagen, dass Arnold auch eher der offensivere Achter ist. Guilavogui eigentlich der einzige echte 6er, der zudem ja auch noch leicht angeschlagen ist mit seiner verletzten Hand. Zwar ist sie nicht gebrochen, wie anfangs befürchtet, aber 100% i.O. ist das auch noch nicht.

      Ich stimme deiner Einschätzung zu. Es sieht stark nach einem 4-1-4-1 aus.

      0
    • Es ehrt Kiko bestimmt im Kader zu stehen, dummerweise wird er sicherlich noch gestrichen… :(
      Statt Jung hätte ich lieber Ascues im Kader gesehen!
      Was wenn Guilavogui sich in den ersten 30min verletzt o.ä.
      Etwas fahrlässig, meine Meinung

      Auf ein gutes Spiel!
      Forza VfL

      Mein Tipp: 3:1 Sieg nach 0:1 Pausenrückstand
      :vfl:

      @Admin (Normen) Sende dir schnell auch noch was aus dem SocialMedia, bei Interesse gerne einfügen ;)

      0
    • @ Ingoal

      Einen Ascues zu bringen, der noch keine Bundesligaminute für den VfL absolviert hat und aktuell vermutlich noch weit von Bundesliganiveau entfernt ist, wäre nicht minder fahrlässig. Ich frage mich, wo das herkommt, dass so oft Spieler in die Mannschaft gefordert werden, bei denen außer dem Trainerteam keiner weiß, wo sie leistungsmäßig stehen.

      0
    • Sorry @ Hammerhai aber das doch der größte Quatsch!

      Ascues hat die CoPa erfolgreich durchspielt und stand in der Top-11 dieser.
      Sollte deiner Meinung nach nun also jeder BundesligaNeuling erst ganz sachte herangeführt werden? Ich denke eher nicht!

      Das sind alles Fussballprofis die Unsummen an Euros verdienen und sicherlich qualitativ etwas auf dem Kasten haben, sonst wären sie in einem Bundesligakader sicher falsch!

      P.S. Ein vanderLegte kam damals aus der niederländischen Liga, ein Josue aus der brasilianischen, alle waren vom Fleck weg Stammspieler und machten ihre Sache auf der Sechs gut. Eintagsfliegen? Glaube eher nicht, oder…

      Beste Grüße

      0
    • Das sehe ich anders. Ascues ist kein ganz junger Spieler mehr. Gerade weil er bei der Coup auf sich aufmerksam gemacht hat, hat man ihn geholt – und sich dementsprechend vergleichsweise viel versprochen. Allofs hat doch sogar mal geäußert, er hoffe, dass Ascues in absehbarer Zeit Malandas Rolle übernimmt. Dass er derzeit von einer Kadernominierung weiter entfernt ist als FraRo und der 17-jährige Azzaoui, spricht nicht für ihn, sondern eher dafür, dass er noch nicht bereit ist für Bundesligaeinsätze.

      0
    • „Copa“ sollte das heißen.

      0
    • Hm, auch möglich…
      Ich weiss es natürlich nicht 100%ig, habe bislang nur viel Gutes gehört und bei uns ist/war es leider oft so, das vielversprechende Spieler kommen, die dann scheinbar keine Chance erhalten…

      Was meint unser ADMIN den, wie macht sich Ascues im Training, deiner Meinung nach…

      0
    • Ingo: ich war vorhin schon auf dem Weg. Ich melde mich wenn ich zu Hause bin. Du bekommst ja auch noch was. Ist eingetütet. Melde mich später.

      0
    • Super @ Normen

      Kleines BDayPresent, wenn schon meine Wölfe nicht fähig sind mich mit drei Punkten zu beschenken…

      Was ist da nur los…
      Das war heute ja gar nichts…
      Magere Kost und Enttäuschung auf allen Ebenen!

      Ich bin ja kein Schwarzmaler, aber
      Schürrle wohl ein MillionenFlop
      Dante rennt rum wie Falschgeld und jedes mal stockt mir der Atem wenn der Ball in seine Nähe kommt…
      Draxler heute unterirdisch und verschleppt meist das Tempo
      Caligiuri auch ein Schatten seiner selbst, bis auf der Assist
      Guilavogui fast mit dem SuperGau, hätte er Anfang der zweiten HZ den Kiyotake gelegt wäre er mit Ampelkarte vom Platz – Und dann…

      Habe ich immer vom starken Kader geredet? Wir sind augenscheinlich sehr dünn besetzt und manchmal frage ich mich: Wie soll hier ein Tor für uns fallen?!

      Wahnsinn, aber mit Perisic und deBruyne hat uns eine Riesenqualität verlassen…

      Es kommen schwere Zeiten auf Dieter Hecking zu und Gladbach hat scheinbar auch nur gegen Favre gespielt… Wir müssen aufpassen das wir dort nicht unter die Räder kommen…

      Das Spiel unter der Woche gegen ManU ist hier keinesfalls eine Hilfe!
      Und Herr Hecking: Ich will den Timm wiedersehen!

      Schönes Wochenende euch…
      Ich bin bedient!

      0
  3. Da ich mit einem Freund das Spiel heute anschauen kann, da seine Begleitung krank geworden ist.

    Hätte ich eine Dauerkarte für heute abzugeben für den Block 5.
    Kosten sind 12 € (Tageskartenpreis + eventuelle Aufwertung durch euch, falls ihr nicht in den Wölfeclub oder anderen ermäßigt Kategorien fällt).

    Einfach Nummer hier hinterlassen oder Emailadresse.

    0
    • 12 Euro Tageskartenpreis? So günstig? :)
      Oder ist das der Preis, den man bekommt, wenn man seine Dauerkarte für ein Spiel im Ticketshop anbietet?

      0
    • https://tickets.vfl-wolfsburg.de/tageskarten_preise.php?type=1

      Kategorie 2 Spiel, ermäßigt 12 €.
      Aufpreis 3 € bei „Vollzahler“.

      0
    • Als Dauerkartenbesitzer habe ich da ewig nicht drauf geschaut. Interessant. Die neue Kategorieeinteilung ist auch an mir vorüber gegangen und dass man ermäßigt für 12 Euro ein Bundesligaspiel sehen kann, finde ich absolut erstaunlich.

      Wenn man bedenkt, dass die ermäßigte Dauerkarte 120 Euro kostet und man so ein Spiel für ca 7 Euro sehen kann, dann kann man schon verstehen, dass es viele Rosinenpicker gibt, die sich einfach so eine Karte für nur 3-4 Spiele im Jahr kaufen.

      0
    • Es kostet immer 12 €, bei 17 Spielen sind wir bei 204 Euro.

      Ne DK kostet glaube ich 90 € im Stehplatzbereich, die Wölfeclub Mitgliedschaft 30 €.

      Demnach 120 zu 204 € -> Ersparnis von 84 €.

      0
    • Okay, hat sich erledigt… ^^

      0
    • Da haben wir uns glaube ich falsch verstanden. Sie kostet immer 12 (ermäßigt) für Leute, die keine Dauerkarte haben.

      Die ermäßigte Dauerkarte für den Stehplatzbereich kostet 120 Euro (ermäßigt), nur für Wölfeclubmitglieder kostet sie 90 Euro.

      Wenn man die 120 Euro auf alle 17 Heimspiele umrechnet, ist man bei ca 7 Euro pro Spiel – billiger als eine Kinokarte :)

      0
    • Hajo :)

      Nur öfter gibt es keine Ermäßigung und dann kostet eine DK 130 €, ohne Wölfeclub. Ist ja der Grund wieso ich z. B. im Wölfeclub bin.

      So spare ich wenigstens 10 €

      0
  4. Weil viele den Azzaoui gerne mal spielen sehen würden: Niemals würde ein Azzaoui den Vorzug vor einem Schürrle bekommen. Mit so einer Aufstellung würde man Schürrle brechen und könnte ihn danach gleich wieder verkaufen. Zunächst muss Schürrle aufgebaut werden. Deshalb wird er immer vor diesen Talenten spielen. Entweder früher eingewechselt werden oder einen Startplatz bekommen.

    Das einzige, was ich mir vorstellen kann ist, dass man in der 80 Minute mal Caligiuri rausnimmt und Azzaoui ein paar Spielminuten gibt. Mehr dürfte noch nicht drin sein.

    0
    • Schürrle erscheint mir nicht so sensibel zu sein und Ich halte erst recht nichts davon, erwachsene Männer mit Millionengehältern wie kleine Kinder zu behandeln.
      Wenn ein Talent sich seinen Einsatz verdient und Schürrle nicht, dann ist das einfach so. Aber das ist rein hypothetisch. Ich denke Hecking würde ohne Verletzte nicht auf die ganz jungen im Kader zurückgreifen.

      Ansonsten braucht Schürrle einfach ein Erfolgserlebnis. Er ist sicherlich kein kompletter Fußballer, aber er hat gewisse herausragende Stärken, die perfekt ins Wolfsburger Spiel passen. Wenn es läuft und seine Brust breiter wird, dann kann er ein wichtiger Spieler werden. Dazu müssen aber „die Automatismen“ sitzen wie Hecking sagt. Dann funktioniert auch ein Spieler wie Schürrle.

      0
    • Laut kicker Schürrle von Beginn an und Azzaoui nicht im Kader. Ansonsten keine Überraschungen.

      Fernab von pädagogischen Erwägungen wünsche ich Schürrle, dass endlich der Knoten mal platzt. Ich denke, das heutige Spiel wäre eine gute Gelegenheit.

      0
  5. Ich sehe es auch eher als schwierig an, in der aktuellen Situation die jungen Spieler zu bringen. Gehen wir von der gleichen Aufstellung wie gegen Bayern aus, dann würde zunächst ein Schürrle rein kommen. Danach würde man Arnold bringen und umstellen und den Wechsel im Sturm Dost gegen Bendtner gibt es auch regelmäßig. Welchen Wechsel soll man sich da sparen, um Azzaoui mal einzusetzen? Schwierig.

    0
    • Zumal es sein kann, dass Hecking eher den Dauerrennern Caligiuri und Traesch eine Pause goennt. Dafuer koennten dann Schuerrle und Jung kommen, es denn vfl-fan liegt richtig:
      „Das einzige, was ich mir vorstellen kann ist, dass man in der 80 Minute mal Caligiuri rausnimmt und Azzaoui ein paar Spielminuten gibt.“

      0
  6. Off topic @ Normen:

    Was hat es eigentlich mit diesem Login auf sich? Bzw. welche Vorteile würden mir zuteil, wenn ich mich registriere?

    Und noch etwas: Kannst du Usernamen ändern? Ich hätte gerne, dass die ’84‘ hinter meinem Usernamen verschwindet und ich nur ‚Hammerhai‘ heiße. Ist das möglich?

    0
    • Aktuell hat das Login noch kaum einen Vorteil. Lefiglich, dass man nicht immer den Nick Namen und email Adresse eingeben muss, wenn man schreiben will. Obwohl dass durch den Browser ja auch eingestellt werden kann. Aber es werden noch viele Vorteile kommen. PNs usw.
      ( wenn ich nur mehr Zeit hätte :) … )

      Den Namen können wir ändern. Schreib ab sofort einfach mit neuem Nick. Die alten Beiträge kann ich dann nachträglich deinem neuen Nick Namen zuordnen… Falls das für die Beitragszählung für dich wichtig ist.

      0
    • Ich danke dir. Ist schon passiert! ;)

      Es wäre nett, wenn du meine Beiträge dann noch auf den neuen Account/Nickname transferierst. Ist zwar für mich nicht so entscheidend, aber der Vollständigkeit halber kann das ruhig sein,

      :top:

      0
    • Check!

      0
    • Alles klar. Mache ich, wenn ich zu Hause bin. :top:

      0
  7. Lakic gerade mit roter Karte.
    Wahrscheinlich eine Tätlichkeit ohne Ball in der Nähe.
    Ist nicht ganz aufzuklären bisher.

    Scheidhauer mit einem Assist für Duisburg.

    Das Spiel heute wird schwierig.
    Die Mannschaft muss hier eigentlich gewinnen, aber ein Konter und es könnte wie gegen BS laufen.

    0
  8. Aufstellung: Benaglio – Traesch, Naldo, Dante, RiRo – Guilavogui – Caligiuri, Kruse, Draxler, Schuerrle – Dost.
    Bank: Gruen, Bendtner, Schaefer, Klose, Jung, Arnold, F. Rodriguez
    (Quelle: Twitter)

    0
    • Würde mir Arnold mal wieder öfters in der Startelf wünschen, der Junge zeigt eigentlich wenn er ins Spiel kommt, immer gute Leistungen.

      0
    • Würde ich mir auch wünschen.
      Bin ein großer Fan von ihm (Arnold)

      0
  9. Ein Absperrgitter in der ersten Reihe des Oberranges bei den Gästen. Ist das neu? Habe ich noch nie gesehen in unserer Arena.

    0
    • Scheint neu zu sein. Ist es ein Risikospiel? Bin mir nicht sicher her. Es knallt eigentlich immer gegen Hannover.

      0
  10. Der Sky Kommentator eben ein Derby ist immer ausverkauft und hier sind 3-4000 Plätze frei … Immer das gleiche :ninja:

    0
  11. Sieht in den ersten Minuten ja schon ganz ordentlich aus – viele Seitenwechsel (die auch an kommen) und präzises Passspiel.

    0
  12. Naja man sieht schon einige freie Stellen, vor allem in Nähe des Gästeblocks.

    Das erwartet zähe Spiel.
    Hannover steht hinten drin und lauert auf Konter bzw. einen Fehler.
    Ein frühes 1:0 wäre nicht schlecht.

    Die Stimmung hört sich im TV ja ganz gut an.
    Es ist seltsam bei einem VfL-Heimspiel nicht in der Arena zu sein :vfl2:

    0
  13. Finde auch das die Stimmung gut ist … Ja die Gästekurve sieht sehr leer aus :yoda:

    Mich regt einfach dieses Zuschauer Gelaber auf ..

    0
  14. Schürle macht seine Sache bis jetzt ganz ordentlich – noch nicht Weltklasse aber OK

    0
  15. Also ob man da jetzt Freistoß geben muss? …

    0
  16. Sky reporter für die tonne….ganz ganz schlimm..neutral ist da nichts mehr

    0
  17. Und dann zu sagen der freistoß wäre die beste chance des spiels

    0
    • Das meinte er nicht. Wo der Hannoveraner alleine auf unser Tor zugelaufen ist, diese Chance meinte er. Wir sind ziemlich lahm. Wo ist die Geschwindigkeit? Alles so behäbig wie ein schlafender Riese der aufstehen soll, aber nicht kann. Kein Tempo, keine Ideen. Alles läuft mit dem gleichen Schema ab. Ich bin echt fassungslos.
      Gegen Bayern 5:1 geschenkt, aber habe mir eine Reaktion erwartet. Aber tote Hose.

      0
  18. …also jetzt redet uns der Sky Mann echt schlecht, ich glaube das Spiel würde jetzt auch nicht viel anders laufen wenn wir die Bayern 2:0 weggehauen hätten.

    Der sieht ein anders Spiel als ich.

    0
  19. Kann man den Schiri bitte auswechseln? :yoda:

    0
  20. Wieder mal eine grottige Leistung! keine Kreativität, schwaches Umschaltspiel. Ich frag mich auch was dass wieder soll mit einem 6er? Begreife ich nicht.

    0
    • Das das ein Spiel wird das nicht gerade der Unterhaltungknaller wird war doch klar.

      Hier brauchst du viel Gedult

      0
  21. …und Dost macht das !!!
    Alles richtig gemacht würde ich mal sagen.

    0
  22. Und meine Freundin hat kurz vor dem Tor noch gesagt: „Ach Bas Dost spielt ja auch.“

    :D

    0
  23. Ich habe ehrlich gesagt den nächsten Schritt in dieser Saison erwartet. Mit Kruse, Schürrle, Draxler usw.

    Mit nächsten Schritt meine ich, dass man zb. solche Gegner kreativ, flexibel und mit Geschwindigkeit bespielen kann. Was wir machen, ist den Ball hin und her zu schieben und dann hoffen, dass mal eine Flanke genau auf Dost landet, damit er den dann reinmacht. Oder eine Einzelaktion von irgendwem. Reicht euch das? mir nicht!. :grübel:

    Spitzenmannschaft? sind wir sicherlich nicht. Auch wenn die Ergebnisse stimmen. Ich empfinde das als Blendung.

    Nach 7. Spieltage muss man langsam mehr erwarten können. Ich finde ab jetzt äußere ich auch Kritik. Vorher kann man so argumentieren, dass die Automatismen greifen müssen bla und blub. So langsam muss es aber besser werden.

    0
    • Ich würde mich Deiner Einschätzung nicht anschließen.
      Gegen einen tiefstehenden Gegner ist es immer schwierig und sieht in der Regel nicht spektakulär aus.

      Natürlich geht nach oben immer was, aber die Leistung kannst Du besser einschätzen wenn wir gegen eine Mannschaft spielen die selber auch gewinnen und nicht nur nicht verlieren will.

      0
  24. Im Moment könnte man auch sagen:Es spielt Not gegen Elend!
    Wie man Schürrle hier positiv reden kann verstehe ich auch nicht,bisher gehts so weiter,wie die letzten Wochen mit ihm..
    Gibts dafür ein Grund das Azzaoui heute wieder nicht im Kader steht?

    0
    • Wollte auch auch noch schreiben: WTF ist mit Schürrle? man sagt doch immer: Spitzenspieler brauchen keine Eingewöhnung. Ich mag Schürrle, aber was ist mit ihm? er spielt so gehemmt, blockiert. Er ist irgendwie nicht frei und spielt nicht locker auf.

      0
  25. Keine Glanzleistung heute aber wenn man das Spiel gewinnt hat man alles richtig gemacht.Man darf auch die Begleitumstände nicht vergessen.
    – 1:5 gegen Bayern in den Knochen
    – defensiver Gegner
    – am Mittwoch wartet mit ManU ein echter Kracher vielleicht liegt der Fokus schon ein bisschen darauf

    0
    • 1) Es waren die Bayern. Wenn es Hannover gewesen wäre, könnte ich es nachvollziehen. (205Mio vs 560mio)

      2) Sie oben (nächster Schritt)

      3) möglich

      0
  26. Mal eine Frage an die Gladbach Experten: war Kruse schon immer so „pummelig“?

    0
  27. Irgendwie fehlt mir ja Vieirinha…

    0
  28. Bekommt der Kommentator Provision fürs scheiße labern? unerträglich!

    0
  29. Jetzt wird’s schwer !!!

    0
  30. Irgendwie kommt das Gegentor nicht unerwartet.
    Unglaublich schwach mal wieder.

    Unpräzise Pässe, kein Tempo….

    0
  31. Oweia. Ich sage heute am besten hier nichts mehr. meine Fresse, gegen den letzten. Stand 16:46uhr kann es sogar sein, dass wir mit 0 Punkte raus gehen. Spitzenmannschaft!.

    0
  32. Leider sauber gehalten von Ziehler

    0
  33. Aber elfer…auch wenn abgeschlossen klares ding

    0
  34. Keine Bewegung, kein Tempo, kein Siegeswille, keine Lust?

    Die wirken so unmotiviert.

    0
  35. Was soll man sagen?
    Obwohl Hannover ziemlich sicher stand und keine groben Fehler gemacht hat musst du so ein Spiel gewinnen!

    Ich habe auf 1:0 getippt. Das man hier nur ein Unentschieden holt ist ärgerlicher als das 1:5 gegen Bayern.

    Ist so wie letzte Saison, da haben wir auch gegen alle großen gewonnen aber zu viel Punkte gegen die „kleinen“ liegen lassen.

    Mit Gladbach ist dann auch wieder so ein Spiel im Kalender.

    0
  36. Habe so eine Krawatte gerade..
    Die Offensive gefällt mir nicht mehr, da einfach jemand fehlt der mal genügend Eier hatte selber was zu probieren und nicht noch hundert mal hin und her gepasst hat.
    Für mich fehlt dort am meisten Perisic, für den kein gleichwertiger Ersatz geholt wurde :(

    0
  37. Gegen Gladbach sieht man wieder ein gutes Spiel. Diese [auf dem Papier stehenden] Selbstläuferspiele liegen der Mannschaft gar nicht. Viele 96er ärgern sich nun, da sie Frontzeck nach einer „erhofften Klatsche“ nun noch länger an der Seitenlinie sehen dürfen.

    0
  38. Ganz schlechtes Spiel von uns!
    Wir sind irgendwie viel zu viel an Flanken angewiesen, aber keiner macht so guten Flanken bei uns! Nur eine von 10 ist bei Dost gelandet. Keiner traut sich einen direkten Abschluss (heute nur Kruse und Rodrieguez, Arnold zum Schluss) Und immer wieder dieses Spiel zurück. Echt schade! Ich habe viel mehr erwartet!

    0
  39. Ich fasse es nicht, sowas peinliches.
    Gegen so eine Gurkentruppe kriegen wir offensiv nichts geregelt. Wir werden nur über Flanken oder lange Bälle überhaupt mal gefährlich, hier sieht man wie deutlich uns de Bruyne und Perisic im offensiv Spiel fehlen. Draxler nimmt dauernd das Tempo raus, kann der Sprinten? Sollte uns Rodriguez, über den gefühlt alles nach vorne läuft, nächsten Sommer auch noch verlassen, sehe ich komplett schwarz.

    Man darf nicht vergessen, dass war kein Topgegner, sondren der Tabellenletzte. Mit diesen Leistungen, werden wir irgendwo um Platz 10 spielen. Einzig Arnold bringt wie schon gegen Hertha mal etwas Schwung rein wenn er reinkommt, der Junge muss immer von Anfang an spielen in der Form, wie kann man das übersehen? Achja, wir stellen ja lieber nach Namen auf, wie einen Herrn Schürrle, wo es für mich unverständlich ist wieso der noch in der Startelf zu finden ist. Mit Leistung, machen wir uns mal nichts vor, kann das nichts zu tun haben.
    Für unsere Ansprüche, muss man einfach zu Hause gegen Hannover gewinne ohne wenn und aber. Nächste Woche bei wiedererstarkten Gladbachern, wo wir uns eigentlich immer schwer tun, wird es nicht leichter.
    Vor der Saison so Sprüche wie: „Wenn die Bayern schwächeln wollen wir da sein“
    Das hier ist die bittere Realität, die viele nach dem KdB Abgang (auch ich) noch wegreden wollten, aber wenn das so weiter geht, wird das diese Saison ein ganz böses erwachen geben.

    0
  40. Ich habe jetzt langsam genug vom Wolfsburger Erstklassen-Fußball. Ich versaue mir doch nicht ständig meine Wochenenden! Reaktion des Bayern-Jägers nach der München-Klatsche? Allofs hat die Mannschaft wirklich ganz toll vorangebracht. Um oben mitzuspielen, hat die Mannschaft nach dem Abgang von de Bruyne jetzt offensichtlich keinen Bock mehr.

    0
    • Du darfst Perisic nicht vergessen!
      Ich denke mit den Beiden hat uns einfach zuviel Qualität verlassen…

      0
  41. Der VfL Wolfsburg – wie gehabt ein dankbarer Aufbaugegner für jede Gurkenmannschaft.

    Dass wir uns gegen tiefstehende Gegner schwer tun und aus viel Ballbesitz wenig Kapital schlagen, ist ja nun nichts Neues. Der Unterschied ist, dass wir in den Situationen, wo sich Raum ergeben hat, jedes Mal das Tempo verschleppt haben und der Gegner sich wieder neu sortieren konnte. Da stößt man dann automatisch auf die Personalie de Bruyne. Er hatte in solchen Situationen in der Regel die richtige Antwort. Wie gesagt, die Spielweise an sich war nicht ungewöhnlich, Wir sind auch in der letzten Saison oftmals durch einen Türöffner (i.d.R. Vorlage de Bruyne, Tor Dost) ins Rollen gekommen, aber das hatte wenigstens System.

    Ich wage zu bezweifeln, dass das 4-1-4-1 die richtige Formation für uns ist. Je nach Gegner ist es sicherlich eine Option. In der CL gegen Moskau z.B. sah es gut aus, danach allerdings nicht mehr. Man hat das Gefühl, dass Kruse und Draxler sich gegenseitig auf den Füßen stehen. Zudem passt die Zusammensetzung nicht: Im Zentrum die technisch versierten und ballsicheren Kruse und Draxler und auf den Außenpositionen die reinen Konterspieler Caligiuri und Schürrle. Ich hoffe, dass Hecking ein Einsehen hat und im Sinne der Mannschaft darauf verzichtet Draxler seine Wunschposition zuschustern zu wollen. In Spielen wie dem heutigen brauchen wir in der Offensive einfach mehr ball- und passsichere Spieler auf dem Feld.

    Nichtsdestotrotz hätten wir heute gewinnen müssen. Geht man nach dem Sky-Kommentator, müsste H96 heute eine Weltklasse-Leistung abgeliefert haben. Das war aber nicht der Fall! Wir waren in den Zweikämpfen zu nachlässig und haben Hannover durch individuelle Fehler immer wieder gut aussehen lassen. Das war kein Ruhmesblatt!

    0
  42. “Wenn die Bayern schwächeln*) wollen wir da sein.”

    schwächeln (in Bezug auf Bayern München im Fußballdeutsch):
    wg. übermäßigen Alkoholgenusses während des Oktoberfestes bei drei Bundesligapartien nicht angetreten).
    Reicht dann immer noch für die Meisterschaft.

    0
  43. Ich wette Schürrle spielt auch am Mittwoch wieder von Beginn. ( Er kennt ja den englischen Fußball etc. )

    Oder Herr Hecking entscheidet richtig und bezieht auch das heutige Spiel mit ein und bringt Arnold von Beginn. Zwei gefährliche Torschüsse und eine tolle Vorlage zu Cali waren mehr als Schürrle und Draxler zusammen geschafft haben!

    Ansonsten stellt sich mir noch die Frage wo Dante war beim Gegentreffer? Der war bei der Flanke nicht mal im 16er, doch da hätte er stehen müssen. Da war ja alles blank.

    Naja, ich denke mal gegen ManU werden wir gut spielen, vllt dennoch verlieren, aber gut spielen, denn wer sich dort nicht reinhängt vor der Kulisse der kann auch direkt auf der Tribüne platz nehmen für die nächsten Spiele. :vfl:

    0
  44. Wie lange hat Schürrle eigentlich Vertrag?
    Ich frag nur, weil ein bisschen Zeit und Geduld benötigt er wohl noch. :fies:
    Nicht, dass der Vertrag vorher ausläuft, das wäre dann aber echt pech.

    0
    • Wobei man auch einfach sagen muss, dass Schürrle immer dann ausgewechselt wird, wenn es mal Räume geben könnte. Ich würde ihn einfach mal durchspielen lassen. Er ist ein Konterspieler, spielt abe rnur bei unserem Handballspiel.

      0
    • Vielleicht hat er ja ne Klausel im Vertrag, dass er nur max. 75 Min. spielen muss, damit ihm während des Spiels noch genug Zeit bleibt per Smartphone ein paar Facebookeinträge von der Bank aus zu abzusetzen?
      Wir sind ja ein Verein, der sich seriös mit den Belangen seiner Spieler befasst. Was ja auch sehr sozialverträglich ist. :elvis:
      Jedenfalls zu 99,9%.

      0
    • Ich tue mich schwer mit Kritik an Schürrle. Schürrle ist ein Konterspieler. Er war nie etwas anderes. Das dürften Allofs und Hecking aber gewusst haben, bevor sie im Januar 32 Mio. für ihn locker gemacht haben. Dazu passt, dass zu dieser Zeit immer noch vom „schnellen Umschalten“ gesprochen wurde, das zwar auch nicht immer funktioniert hat, aber zumindest regelmäßig praktiziert wurde. Wenn Schürrle Spiel und Gegner vor sich hat, tritt er nicht in Erscheinung, weil das nicht seinen Fähigkeiten entspricht. Dazu fehlen ihm Übersicht und Technik. Bei Caligiuri ist es das gleiche. Stand jetzt sind sie die einzigen Alternativen für ein ballbesitzlastiges System wie das 4-1-4-1. Da ist m.E. der Trainer gefordert die richtigen Schlüsse zu ziehen.

      0
  45. Eine sehr enttäuschende Leistung. Und das zum sechsten Mal diese Saison (von 9 Spielen einschl. CL und DFB-Pokal). In der Liga war es nur gegen Schalke gut.

    Mir fehlt der Plan B. Die Mannschaft spielt 90 Minuten lang Handball, ohne sich aber viel zu bewegen. Dazu mein größtes Ärgernis:
    ALLE Bälle werden in den Fuß gespielt. Kein einziger Ball mal in den Raum, kein Steilpass, nichts.

    Und das hat leider auch Hecking zu verantworten. Er sollte dringend von der Spielanlage abweichen und weniger mit Ballbesitz agieren lassen. Uns fehlen so Räume und die Ideen.

    Nächste Woche geht es gegen ManU und dann nach Gladbach. Könnte eine bittere Woche werden.

    0
    • Das ist mir heute auch aufgefallen:
      Die Baelle werden fast immer in den Fuss gespielt oder – noch schlimmer – knapp hinter den Mann, der dann abbremsen muss.
      Ich verstehe einfach nicht, wie man das konsequent 90 Minuten durchziehen kann.

      Zweite Halbzeit war RiRo zwar in der Rolle des Spielmachers, aber ein paar nette Seitenwechsel und Schuesse aus der zweiten Reihe bringen da auch nichts (Verzweiflungsschuesse?).
      Und weiter zu RiRo bzw. der linken Seite:
      Entweder koennen die beiden nicht miteinander oder es steckt System dahinter… wie kann es sein, dass AS und RR so wenig auf Links reissen? Kein/kaum Hinterlaufen, keine echten Sprints von RiRo entlang der Linie (das sieht mir schon seit vielen Spielen viel zu behaebig von ihm aus!). So schoen die RiRo-Pirouetten auch aussehen… so langsam nervt mich diese wiederkehrende Szene: Ballannahme, Drehung, Antaeuschen des Passes entlang der Linie, mit linkem Fuss auf den rechten legen und dann… Tempo komplett raus. Was! soll! das!?

      0
    • Entäuschende Leistung, richtig!
      Handball, passt ganz gut als Beschreibung für das Quergeschiebe am und um den 16er heum, also auh richtig!
      Kein Ball steil, übertrieben, aber schon nicht ganz falsch!
      Und das hat Hecking auch zu verantworten, wenn die Mannschaft das spielt, was Hecking sich vorstellt, dann wäre auch das richtig, so wie er heute an der Seienlinie gestanden hat, habe ich allerdings Bedenken, dass das so ist.
      Allerdings hat er die Situation schon mit zu verantworten, mit seinem 4-1-4-1 macht er die Räume vorne schon ziemlich eng. Das hat gegen Moskau einmal ganz gut geklappt, aber sonst führte es dazu, dass die Räume oft viel zu eng wurden.
      Außerdem gefällt mir gar nicht, dass Draxler immer wieder das Tempo aus dem Spiel nimmt, ich weiß nicht woran es liegt, vielleicht, weil er die Laufwege seiner Mitspieler noch nicht kennt, vielleicht, weil er meint als „Spielmacher“ einen Rythmus vorgeben zu müssen, vielleicht ist es eine Vorgabe des Trainers? Auf jeden Fall ist es kontraproduktiv, da so vielversprechende Konter oft abgebrochen werden, was auch zu Frust bi den gestarteten Mitspielern führt.

      0
  46. Wir waren und werden nie eine Spitzenmannschaft sein. Allofs hat unseren besten Spieler verkauft dazu noch Perisic. Ohne die beiden sind wir nichts. Es wurden Millionen für Spieler verbrannt, die nichts taugen. Siehe Schürrle, Draxler und leider auch Kruse. Dazu noch die Nullbockeinstellung des gesamten Teams. Wer Allofs einen guten Manager nennt sollte mal nach Bremen schauen. Die besten Spieler verscherbelt und keinen fähigen Ersatz geholt. Sieht bei uns ja ähnlich aus.

    0
    • Saubere Analyse! Aus einem abstigesgefährdeten Team Vizemeister, Pokalsieger, Supercupsieger und CL-Teilnehmer gemacht. Das ist echt schwach!

      0
    • 100 Mio für zwei Spieler verscherbelt – aha! :lach:

      0
    • Ich kann mir so einen Kommentar nur aus der Emotion heraus geäußert (vielleicht mit ein paar Bier intus) erklären.

      Mir kam es eher so vor, als wenn sich das Team ein bisschen für Mittwoch schonen wollte. Das war sehr langsam und behäbig. Deswegen wurde glaube ich auch Draxler ausgewechselt. Das ging die letzten Wochen schon mal flotter und war dynamischer.

      Heute wollte man mit halber Kraft den Gegner schlagen. Das geht meistens schief.

      Ansonsten muss man sagen, dass wir eigentlich als Sieger vom Platz hätten gehen müssen. Wir waren in allen Belangen überlegen. Nur fehlte uns der Zug zum Tor und gute Flanken in die Spitze.

      0
  47. Der von mir für möglich gehaltene Knacks (nach dem Lewandowski-Blutrausch) zeichnet sich ab. Die Mannschaft ist komplett von der Rolle. Kaum einer bringt Normalform. Wenn gegen ManU und Gladbach zwei Niederlagen folgen (was ja nicht völlig unmöglich scheint), dann ist es nichts so leicht, die Abwärtsspirale aufzuhalten.
    Mal sehen. wie sich die Jungs im Old Trafford präsentieren.

    0
  48. Wuerde ggf. mal so spielen:

    Hinten (von links nach rechts):
    Riro, Knoche, Naldo, Traesch (der mir vom Engagement sehr gut gefaellt).

    Davor Gustavo nach Genesung.

    Offensive Viererkette (von links nach rechts):
    Draxler, Kruse, Arnold, Caligiuri.

    Vorne: Dost oder Bendtner

    Dazu: Arnold als Linksfuss als Alternative und ausserdem scheinbar mit guter Form. Draxler ganz links fuer mehr Tempo. Kruse als Verbindungsspieler.
    Cali und Traesch machen das eigentlich ziemlich ok… heute war wieder viel mehr Druck auf unserer – man verzeihe mir – Low-Budget-Seite.

    0
    • Arnold als Alternative und auf dem FELD, oder wie?

      0
    • Oh…da habe ich mich missverstaendlich ausgedrueckt. Ich wollte sagen:

      Arnold als alternativer Spieler im OM, sein schussstarker linker Fuss als Alternative zu den Rechtsfuessern, die aber eh nicht abziehen (ist Euch auch aufgefallen, dass Guilavogui nun schon seit 2 Spielen nicht nur ab und an nach vorne laeuft, sondern auch mal aus zweiter Reihe schiesst? Das hat der sonst nie gemacht!) und als „Drecksau“ gegenueber unseren allzu braven offensiven Spielern – Arnold zeiht mal clever das Foul, holt Freistoesse heraus und ist sich fuer (notwendige) taktische Fouls nicht zu schade (bevor es hinten brennt).
      Das alles hebt ihn von den anderen OM-Spielern etwas hervor (nach meiner bescheidenen Meinung).

      0
    • Das hat Guilavogui aber schon häufiger bzw in mehreren Spielen gemacht, allerdings leider mit wenig Erfolg.

      0
    • Teile deine Ansichten zu Maxi voll und ganz!

      0
    • @Andreas:
      Echt? In mehreren Spielen?
      Ich erinnere ich an manch tollen, vertikalen Lauf Richtung Strafraum Grenze. Und dass Josuha dann immer irgendwie die Flatter gekriegt hat waehrend ich dachte: schieeeeeess doch!

      Ist mir dann wohl entgangen – man kann sich ja auch mal „falsch erinnern“ :D

      Und weiter: Der Junge entwickelt sich gerade. Er streut auch immer mehr sehr scharfe vertikale Paesse ein. So scharf, dass sie selten verarbeitet werden (doch ein anderer User schrieb hier ja nicht zu unrecht, dass Ballan- und mitnahme DRINGEND fuer mehrere Woche stark trainiert werden muessen). Aber JG legt zunehmend seine leichte Schuechternheit ab.
      Fuer mich ist er jetzt noch nicht zwingend Startelfspieler (vor allem weil er und Gustl auch nur selten so richtig harmonieren). Aber er ist nah dran :)

      0
  49. Eher Unglück und ziemlich schlecht von Dante vor dem 1-1. Er irrt weit vorne am Flügel. Die Bewertungen finde ich zu megativ. Zieler gegen Cagliiuri und Pech bei Arnold, sonst wäre es 2-1. Enttäuschend aber Draxler.

    Serien sind manchmal hartnäckig. Vierzes Heimspiel ohne Sieg gegen 96.

    0
    • Ich sehe ohnehin nicht wo Dante gegenüber Klose einen Vorteil haben soll? Klose har ein Super-Spiel gegen Schalke gemacht und bekommt dann keine Chance mehr, weil ein ausgemuterter Bayern-Ersatzspieler auf Gedeih und Verderb eine brasilianische Abwehrzentrale mit Naldo und Gustavo bilden soll?
      Da funktioniert genauso gut, oder besser schlecht wie die Blockbildung der gekauften millionenschweren Spieler aus dem Dunstkreis der deutschen Nationalmannschaft!
      Hecking wird da sicher bald merken und Anderen wieder Startelfeinsätze geben, nur Geduld!

      0
    • Dante ist nicht schlechter als Klose. Aber eben auch nicht auffallend besser!
      Brauchte Klose eine kleine mentale Erholung? Falls nicht, so ist es schon SEHR schwer zu verstehen, wie man Dante Klose vor die Nase setzen kann – das hat er wirklich nicht verdient!

      Bin froh, dass Du das hier angesprochen hast!

      0
  50. Natürlich wurden die beiden nicht „verscherbelt“ das war eher auf Bremen bezogen. Dennoch bin ich der Meinung, dass Allofs keine guten Transfers mehr tätigt. Man hat mal wieder die Chance verpasst die guten Vorraussetzungen(CL) zu nutzen, wie 2009(hat nichts mit Allofs zu tun). Finaziell sind die Abgänge nachvollziehbar, sportlich aber überhaupt nicht. Wir sind ja auch nicht so extrem auf das Geld angewiesen. Kevin hätte sich wohl nicht quer gestellt wenn er hätte bleiben müssen und ihm nächstes Jahr einen Wechsel versprochen hätten.

    Ich habe keinerlei Erwartungen an das Spiel in Manchester. Gladbach hat sich wohl wieder gefangen. Kann man ja auch schon fast von einer Niederlage ausgehen bei unserer Form.

    0
    • Vielleicht ist es auch ein sehr natuerliches Auf-und-ab?

      Nach guten Bremer Zeiten kamen eine etwas schlechtere Phase („…der Allofs hats nicht mehr drauf“) und dann gings nach WOB und es kamen DH (einige hier: „Warum denn dieser schnoede Herr Hecking??“), Perisic (zuerst hiess es oft: „Fehleinkauf“) und dann KDB.
      Und nach einiger Zeit wurde neu bewertet und KA hat alles richtig gemacht…

      Und nun ist Allofs Zeit also wiedeer abgelaufen…

      Dazu eine chinesische Parabel:
      https://de.wikipedia.org/wiki/Gl%C3%BCck_im_Ungl%C3%BCck_%E2%80%93_Ungl%C3%BCck_im_Gl%C3%BCck

      0
  51. Ein 1-1 gegen Hannover zu Hause und man fängt an mit Allofs abzurechnen. Das ist wohl zu weit zu gehen. Nach 2 Jahren Aufwärtstrend kommt jetzt eine Phase wo es nicht so läuft, aber immerhin hat VfL nur ein Spiel verloren und in jedem Spiel die letzten 30 Minuten gezeigt dass man gewollt ist zu gewinnen. Aber Gegner spielen ja auch mit.

    Klar ist auch dass weder Schürrle noch Draxler noch das leisten was die können. Aber so viele Spieler sind hier abgeschreiben geworden, als Fehleinkäufe. Es ist weit zu früh solche Horrorszenarien zu verbreiten.

    Was ich denke ist folgendes: im Laufe dieser Saison zeichnet sich mehr und mehr ab dass Arnold bald Stammkraft wird. Auch zeichnet sich ab dass Naldo und Dante zwar klasse Bundesligaspieler sind aber nicht erste Sahne bei Innenverteidigern. Die Konterchance von Hannover in der ersten Halbzeit war durch einen schläfrigen Naldo zustande gekommen, das Tor durch Dantes Fehler.Drittens dass das Spiel flügellastig ist. Das ist nicht verkehrt aber zu viele Flanken kommen zu schlampig rein vor dem Tor.

    In dem Spiel heute hat Benaglio kaum etwas tun müssen und war chancenlos gegen Kiyotake. So ist der heutige Fussball. Der kleinste Fehler wird bestraft. Vielleicht einmal Glück aber nicht zweimal. und gegen tiefstehenden Gegnern kriegt man nicht viele Chancen. Wenn die verwertung nicht stimmt muss man dann mit einem Punkt sich zufrieden geben.

    Alles deutet auf eine Saison wo die Punkte nicht so leicht fliessen werden. Hoffentlich kann man gegen Gladbach eine Niederlage vermeiden aber es wird nicht leicht. Aber: zuerst gilt ja die CL!

    0
  52. Zu Hause ein Unentschieden gegen den Tabellenletzten, waehrend Bayern, Leverkusen, Schalke und Gladbach auswaerts gewinnen (Dortmund spielt ja erst morgen). Ausserdem haben diese vier Mannschaften jeweils 6 Punkte aus den letzten beiden Partien geholt, der VfL einen. Ich weiss, dass das nur eine Momentaufnahme ist, aber das ist wahnsinnig frustrierend. Und wenn der VfL (wie manche vorhersagen) am naechsten Spieltag gegen Gladbach verliert, hat schon eine der vier Mannschaften 9 Punkte aus den drei letzten Spielen.

    0
  53. Ich glaube nicht, dass das eine Momentaufnahme ist. Die Erwartungshaltung war nach dem letzten Jahr sehr groß, dass es so weitergehen kann. Jetzt hat Allofs die komplettesten und torgefährlichsten System-Spieler gehen lassen, und es stellt sich heraus, dass die Mannschaft gar nicht mehr so gut ist, wie alle erwartet hatten. Das enttäuscht und lähmt. Ich persönlich rechne für die Saison mit einem Platz zwischen 6 und 10.

    Dazu kommt für mich, dass Allofs nach dem viel zu späten Verkauf seiner Spitzenleute doch keinen so tollen Plan B hatte, und im Gegensatz zu den Bayern und zum BVB das Scouting doch nicht so berauschend funktioniert. Bei diesen Clubs kommen neue Spieler auf den Platz und alle Welt staunt, was die reißen, wie schnell und torgefährlich sie sind. Beim VfL werden stattdessen stattdessen Ascues und FraRo versteckt, weil sie womöglich die Anforderungen noch nicht erfüllen.

    Schnelligkeit und Beweglichkeit sind heute das Gebot der Stunde. Der Vfl hat, so wurde es publiziert, Leute wie Didavi und Praet auf dem Zettel, die weder zu den Schnellen noch zu den Robusten zählen. Embolo nehme ich da aus, aber ob das klappt? Ich habe da so meine Zweifel.

    0
  54. Teure Neuzugänge, hohe Gehälter= hohe Erwartungen

    Unser Scouting ist ein Witz! Welche von Allofs verpflichteten Spieler haben so richtig eingeschlagen?

    Schürrle leider ein Fehleinkauf, bringt keine Impulse. Caligiuri genügt unseren Ansprüchen nicht. Gustavo solide, mehr nicht. Guilavogui Zweikampfstark, spielerisch schwach. Draxler: von einem „Ausnahmespieler“ kann man auch jetzt schon mehr erwarten. Klose war auf einem guten weg, aber auch noch zu unkonstant. Naldo, Rodriguez, Vieirinha, Träsch(für mich bisher unser bester Mann), Dost, Arnold, Knoche usw. sind alle schon vor Allofs hier gewesen. Außer De Bruyne(Weltklasse) und Perisic gibt es keinen Spieler den Allofs verpflichtet hat, der uns auch wirklich voran gebracht hat. Man konnte in der letzten Saison schon sehen wenn De Bruyne mal keinen guten Tag erwischt hat dann ging gar nichts nach vorn. Jetzt müssen wir uns wohl an diesen Anblick gewöhnen.

    0
    • Lieber Stucke23, zunaechst sei Ddir empfohlen, die Antwortfunktion dieses Blogs zu nutzen. Dies erhoeht die Uebersichtlichkeit und Deine Einwuerfe stehen dann auch nicht so lose und ohne Kontext im Raum.
      Zweitens machst Du einen schweren Fehler.

      Ein Beispiel zur Verdeutlichung:
      Fakt 1: Es hat geregnet.
      Fakt 2: Die nicht uerberbaute Strasse ist nach Regen nass.
      richtige Schlussfolgerung: Wenn es regnet, ist die nicht ueberbaute Strasse danach nass.

      falsche Schlussfolgerung: Wenn die nicht ueberbaute Strasse nass ist, hat es geregnet. (Denn die Strasse kann auch auf ganz andere Weise nass werden, zB wenn Hunderte trauriger Fans sich auf der Strasse nass machen)

      Ueberlege doch bitte einmal, ob es nicht auch Gruende dafuer geben koennte, dass Spieler, die KA nicht geholt hat, gerade Leistungstraeger sind (lange dabei, eingespielt, sich weiter entwickelt, oder einfach nur gut in Form).

      Und koennte es nicht auch andere Gruende geben, warum Allofs Verpflichtungen derzeit „schlechter“ sind?

      Wenn Du darueber sinniert hast und mal wirklich durchdachte Analysen hier aufbieten kannst, dann lese ich auch gerne erwachsene Posts von Dir – was sicherlich auch fuer andere Leser hier gilt.

      0
  55. Das Schlimmste was passieren kann, ist in einen Abwärtsstrudel zu geraten und dann mitten im Abstiegskampf zu stecken. BVB Like letzte Saison. Hoffe Hecking stellt demnächst so um, dass die Spieler besser zur Geltung kommen (beste Positionen und Taktik). So imo sieht es nicht gut aus.
    Auf TM laufen interessante Diskussionen, die ich 100% unterschreiben kann. Dort wird das Scouting kritisiert, Taktik und falsche Positionen bzw. Sturheit. KDB hat den unterschied ausgemacht. Man merkte auch letzte Saison, wenn er kein Guten Tag hatte, lief es auch nicht so. Aber er und Perisic konnten Lücken reizen.

    0
  56. Wie schon von manchen gefordert bzw gewünscht Draxler nach außen und Arnold in die zentrale. Ob dann als 10er oder 8er oder 6er muss sich im Spiel herauskristallisieren.
    Arnold wird leider wenig Beachtung geschenkt

    0
  57. Sehe mir gerade die Wiederholung von Tottenham gegen City an.
    Beim Tor von Kevin, singen die Fans von City Ohhhhh, Kevin de Bruyne…….
    Schön angeschaut bei uns und nach so einem Spiel von heute, tut es noch mehr weh, das er nicht mehr da ist.

    0
  58. Mal ehrlich was für ein peinlicher Auftritt gestern gegen den Tabellenletzten zu Hause Unentschieden das schafft auch nur der VfL.
    Gegen den Tabellenführer aus England am Mittwoch gibt es mit so einer Leistung eine Klatsche.

    0
  59. So, eine Nacht drüber geschlafen.
    Aber ich bin immernoch verärgert über das Spiel gestern. Wie Diego95 schon geschrieben hat, könnte ich mir ebenfalls vorstellen das die Mannschaft einen Knacks bekommen hat durch die Niederlage in München.
    Fakt ist, eine Antwort die man geben wollte sieht anders aus!
    Daher rechne ich mir auch gegen United und gegen Gladbach nichts aus. Denke nicht das wir dort was reißen.
    Wenn man ehrlich ist, konnte man es ja so erwarten. Es wurde ja schon öfters darüber geschrieben, das es ungünstig ist das Transferfenster so spät zu schließen.
    Da macht man Vorbereitungen bzw. Traingslager um sich auf die Saison vorzubereiten, und nach drei Spieltagen ist alles im Eimer weil man zwei Offensive Stammkräfte noch verkauft / verkaufen muss.
    Wenn ich darüber nachdenke, bekomme ich echt nen Brechreiz.
    Niemand weiß wie lange es dauert bis die Automatissmen wieder greifen. Momentan haben wir null Spielwitz und Ideen.
    Hoffe das gegen United Arnold in der Startaufstellung steht, der Junge hat es mehr verdient als 32 Millionen- Schürle der hier noch rein garnichts geleistet hat.

    0
  60. Um auch mal was zum Thema zu sagen, was ist denn mit dem Trainer los? Sieht der nicht das Dante es einfach nicht drauf hat zu Zeit? Klose war in Top Form…unfassbar…und ich weiß auch ich mach mir jetzt keine Freunde aber ich glaube Benaglio sollte auch mal ausgewechselt werden…Casteels hat das echt super gemacht und in der Spieleröffnung ist der viel schneller…und was zum Teufel macht den Schürrle jede Woche in der Startelf…KDB abzugeben war ok aber da hätte ich den perisic behalten…jetzt hast Du da wenig alternativen…Schade…..oder mal ein paar Nachwuchsspieler bringen schlechter als Schürrle können die auch nicht sein…denke eher besser…also für mich liegt es im Moment definitiv am Trainer…so

    0
  61. Guten Morgen,

    auch ich bin frustriert sehr sogar, aber wie schont gesagt es war zu erwarten. Sicher kann man nun sagen schlechte Transfers, aber das finde ich zu einfach.
    Wir hatten diese Saison nur ein richtig gutes Spiel und das war gegen Schalke, mit Abstrichen auch noch gegen Moskau.
    Es liegt einfach daran, dass man so nicht nach vorne spielen kann. Es dauert einfach alles zu lang und schnelle Spieler wie Schürle machen zum Überfuß auch noch selbst das Spiel langsam.
    Hannover war gestern einfach nur schlecht und das macht mir echt Sorgen, dass wir nicht einmal gegen solche harmlosen Gegner was zählbares erreichen.
    Schwarz sehe ich nicht, aber wir müssen uns eingestehen, dass wir noch lange nicht soweit sind wie Dortmund und auch Leverkusen.
    Der Kader für diese Saison reicht halt nicht für Spitzenfussball.
    Ich habe immer gesagt das wir es uns nicht leisten können einen KdB ziehen zu lassen auch wenn man viel Geld dafür bekommt.
    Draxler ist bei weiten kein Ersatz obwohl er sich bemüht. Schürle hat nun soviele Chancen bekommen in der Startelf und kommt nicht an die Form der WM ran. Ein Kruse bemüht sich sehr, aber spielt für mich die falsche Position.
    Naja und das Dante nicht besser ist als Klose das wussten wir vorher, er hat halt nur mehr CL Erfahrung.
    Es wird wieder ne harte Woche. Erst in ManU und dann in Gladbach am Ende dieser Woche werden wir sehen wo wir stehen.
    Ich befürchte Mittelmaß und so leid wie es mir tut, glaube ich gehören wir zur Zeit dort hin.

    Schade ist, dass die Mannschaft Null Reaktion auf das Disaster von München gibt.

    0
  62. Hört mal auf zu heulen!!!

    Man, das kann man sich sich ja teilweise nicht mehr durchlesen.
    Also Spiel hat mir auch nicht gefallen, aber gegen „die kleinen“ tun wir uns immer schwer.

    Wer jetzt schon den abstieg ins Mittelmaß prophezeit dem sei mal ein Blick in die Historie empfohlen:

    Saison 2013/14 7. Spieltag Wolfsburg Platz 11 – 9 Punkte
    Saison 2014/15 7. Spieltag Wolfsburg Platz 7 – 11 Punkte
    Saison 2015/16 7. Spieltag Wolfsburg Platz 4/5 – 12 Punkte

    Also die reinen Zahlen sagen – läuft.

    Ich habe es die Woche schon mal geschrieben der 2. Platz in der vergangenen Saison war ein Ausrutscher nach oben.

    Wir spielen die nächsten Jahre so um Platz 4 (wenn alles gut läuft) Das man mal eine Saison mit einem überragenden Spieler (KdB) hat kann vorkommen, wird aber nicht die Regel sein und man muss sich klar sein das man solche Ausnahmespieler nicht wird halten können. Das bleibt in Deutschland ein Privileg der Bayern.

    Natürlich kann (und soll) man Kritik äußern – meine z.B. wäre das man gegen tief stehende Mannschaften immer über die Flügel mit hohen Bällen in den Strafraum sein Glück versucht.
    Etwas mehr Flexibilität und wäre hier angebracht.

    Aber mal ehrlich – wie viel deutsche Mannschaften schaffen es im Spiel ihre taktische Marschrichtung wirklich umzustellen wenn es nicht läuft?

    Also, etwas lockerer werden und immer daran denken: die Tabelle lügt nicht!

    0
    • Also erstmal heulen wir nicht rum sondern zählen Fakten auf.
      Es ist richtig das wir uns gegen die vermeintlich schwächeren Gegner schwer tun, kann mich noch gut an meinen Berlinausflug an einem Mittwochabend letzte Saison erinnern.
      Aber unser Mangement hat gesagt wir wollen näher an die Bayern heran rücken.
      Damit schürrt man halt auch eine Erwartungshaltung!
      Bedeutet für mich dauerhaft Platz 2-4.
      Auch mir war klar das es schwer wird die Leistung der letzten Saison zu wiederholen.
      Dennoch kann es nicht unser Anspruch sein mit einem Punkt gegen den Tabellenletzten zufrieden zu sein.
      Daher müssen wir jetzt Kritik üben wenn wir so weitermachen, sehe ich uns eher zwischen Platz 5-8.

      0
    • @Lehre71

      Fakt ist aber halt auch das wir am 7. Spieltag noch nie mehr Punkte hatten als jetzt. 2009/10 hatten wir auch 12 – da waren die Bayern mit 11 einen Platz unter uns und Tabellenführer war der HSV – Sachen gibt’s!

      Die nächsten 4 – 5 Spiele zeigen wo die Reise hingeht.

      0
    • Da hast du Recht, die nächsten Spiele werden zeigen wohin die Reise geht. Ich möchte eigentlich nur darauf hinweisen das wir uns nicht blenden lassen sollten von dem relativ guten Start. Das Blatt kann sich auch schnell drehen.
      Überleg mal bitte gegen wen wir bisher gespielt haben.
      Ingolstadt, Köln, Hannover sollte nicht unser Anspruch sein.
      Wir wollen oben mitspielen da müssen aus diesen Spielen jeweil drei Punkte kommen.
      So sind wir meilenweit entfernt von einer Spitzenmannschaft.

      0
    • @Lehre71
      Dakor!
      Mann sollte sich im Fußball nie selbstgefällig zurück lehnen und meinen es läuft schon.

      Ich bin aber im Moment der Meinung das sich die Mannschaft (mal wieder) erst finden muss. Die komplette Vorbereitung kann man wohl abhaken – wichtige Spieler sind erst ganz am Schluss der Tranfairphase gekommen und gegangen – das kann nicht gleich funktionieren.

      Auch kann man darüber diskutieren ob alle Spieler auf ihrer Position auch optimal eingesetzt sind – ich denke hier z.B. an Schürle der für mich gestern mit ein paar sehenswerten Aktionen gut angefangen hat, dann aber eigentlich von seinem Gegenspieler abgemeldet war.

      Vielleicht bracht er etwas mehr „Freiheit“ im Spiel um sich zu entfalten als die ganze Zeit die Linie rauf und runter zu rennen. Das können wir aber schwer beurteilen da wir ins Training nicht involviert sind.

      Ich hatte gestern auch den Eindruck das unser Spiel nicht gerade schnell ist. Habe es mir dann noch mal angesehen und festgestellt das uns Hannover nicht viel Möglichkeiten gelassen hat schnell zu spielen (im Gegensatz zu ZSKA) Ich persönlich hätte mehr durch die Mitte kombinieren lassen aber ob das im Endeffekt besser geworden wäre?

      0
    • Zu Schürle und Freiheiten:

      Ich denke das DH ihm die Freiheiten schon gibt, er sie aber nicht nutzt, bzw das Team.
      Mir ist gestern besonders aufgefallen, das vorne die Spieler starr an ihren Positionen festhalten.
      Das war in der letzten Saison ganz anders als unsere Außen die Seiten gewechselt haben, teilweise auch mal in der Mitte zu finden waren.
      Bin mir jetzt nicht sicher ob das gegen Ingolstadt etc auch schon so war.
      Vielleicht hat es auch mit der Systemumstellung zu tun, das es jetzt nicht mehr so gut funktioniert.

      Zu der Transferphase hatte ich mich ja bereits geäußert.
      Da bin ich 100% bei Dir.

      0
    • @Lehre71
      Schürle würde ich z.B. die Rolle probieren lassen die Thomas Müller bei den Bayern einnimmt. Von der Konstitution her genau der Mann dafür – relativ leicht, nicht zu groß und schnell. Leute wie Dost und Bendtner können halt nicht durch den Strafraum wuseln – viel zu groß und deshalb auch zu viel Masse die bewegt werden will.

      0
    • „Etwas“ schneller haette es schon sein koennen. Siehe einige Kommentare weiter oben, zum Passverhalten der Maenner in Gruen-Weiss.

      Was ich aber noch einmal anmerken moechte (nicht als Ausrede, sondern nur als weiteren Punkt, den man bei einer Analyse nicht ausser Acht lassen sollte):

      FCB: Der FCB hat bis auf Schweini keinen Schluesselspieler abgegeben. Vorbereitung war also nicht fuer die Katz. Und Mit Costa hat man einen Gluecksgriff getaetigt…
      Der BVB hat ebenfalls keinen Schluesselspieler zum Anfang der Saison verloren. Dazu kitzelt Tuchel der Mannschaft das letzte Quaentchen Geilheit aus den Schuhsohlen und der Micky ist derzeit bockstark (wie jetzt? doch kein Fehlkauf??).
      Schalke 04 hat mit Breitenreiter einen Trainer, der zur Mannschaft passt. SIE haben einen wichtigen Spieler abgeben muessen. An uns. Die Leistungssteigerung liegt an einem angepassten System. Die werden ihr Potential diese Saison wohl besser abrufen koennen.

      Der VfL hat ZWEI Schluesselspieler abgegeben. Zum Saisonstart! Und damit stehen wir eben nach 7 Spieltagen hinter diesen Teams. Aber wir stehen eben auch vor Leverkusen und Gladbach, die letzte Saison direkte Konkurrenten waren.

      Man kann den Saisonstart also auch noch deutlich krasser verbocken.

      Ja…wir sehen die schlechten Spiele und aergern uns. Aber nach dem Abgang von IP und KdB war das doch (angeblich!) allen klar.

      Ich traue mich gar nicht, mich ueber die 12 Punkte zu beklagen. Eigentlich eine gute Ausbeute, wenn man bedenkt wie sehr unser Spielsystem an allen Ecken und Enden quietscht und knarzt.

      Am 1.11. (nach 3 Auswaerts- und 4 Heimspielen) wissen wir wo die Reise hingeht. Dann sind die ersten 3 CL-Spiele und das DFB-Pokalspiel durch. Und wir wissen auch, wo das Team im Vergleich zu B04 und Gladbach steht.

      Dann ist ein Drittel der BL-Saison rum und ich hoffe, dass es bis dahin endlich flutscht!! (Ab dann 9 Spiele bis zur Winterpause… ein positiver Lauf waere schon geil) :)

      0
    • @ Stan: Ist das dein Ernst?? Dakor? Meinst du damit die weltbekannte Rallye Paris-Dakor? (https://en.m.wikipedia.org/wiki/Dakor) Kennt ja jeder! :krampus:
      Sorry, bin sonst echt kein Pedant… Aber davon bekomme ich Augenkrebs!
      Schönen Sonntag!

      0
    • @GreenWhite4ever
      Meinst du damit die weltbekannte Rallye Paris-Dakor?

      Der war gut!

      Rechtschreibkorrektur: soll natürlich d’accord heißen.

      0
  63. Heute DH im DoPa.

    0
  64. Was gestern im Stadion wunderbar zu sehen war, ist das der Ballführende Spieler im Mittelfeld (Lilavogel, Draxler, Kruse…) den startenden Mitspieler in die Spitze überhaupt nicht sieht. Oftmals hat sich auch der Ballführende ehr zur Anspielstation nach hinten gewandt als den Zug zum gegnerichen Tor zu suchen.
    Bei JD sind es vielleicht die noch nicht eingeprägten Automatismen und Laufwege (verständlich nach erst 4 Wochen) aber bei Kruse, Schürrle etc. muß da mehr kommen.
    Mit Maxi wurde es besser, darum für mich unbedingt Startelf.
    Dante war auch gestern wieder ein Unsicherheitsfaktor. Seine Zweikampfführung ist durchschnitt, bei den Vorstößen in denen er direkt involviert ist, ist der Ball in der Regel weg, und dann brennt es hinten, sh. das 1:1.
    Das kann Klose mindestens genau so gut. Darum auch hier für mich Klose in die Startelf.
    Leider scheint es tatsächlich so, das die Mannschaft die Ausfälle bzw. Abgänge von KdB, Ivan, Gustl, V8 (noch) nicht kompensieren kann. Also muß noch mehr getan werden von jedem Einzelnen im Spiel, und genau das muß DH den seinen unmißverständlich klar machen.

    Gruß TE

    0
  65. “ wenn man bedenkt wie sehr unser Spielsystem an allen Ecken und Enden quietscht und knarzt.“

    Ich sehe aber in naher Zukunft nicht wie man das schnell ändern könnte.
    Von Draxler kann man noch nicht viel erwarten, der ist noch am Eingewöhnen.
    Kruse, relativ gut in die Saison gestartet, zuletzt fand ich ihn aber blass.
    Caliguri, tja was soll ich sagen mal top mal Flop, keine Konstanz
    Schürrle, hab ich mittlerweile abgehakt, völlig außer Form
    Dazu V8 und Gustavo verletzt

    0
  66. Auch nach einem Tag und einigen Gedanken, die ich an das gestrige Spiel verschwendet habe, ist die Enttäuschung heute noch riesengroß.
    Nicht über das Ergebnis als solches, sondern darüber, dass bei KEINEM Spieler gestern eine „Jetzt-erst-recht“-Haltung nach dem Debakel in München erkennbar war. Bei KEINEM!!!
    Das geht gar nicht.
    Das kommende Spiel in Manchester ist womöglich eine Erklärung, aber auf keinen Fall eine Entschuldigung. Das darf einfach keine Arbeitseinstellung sein, die man tollerieren kann. Sowas hinterlässt bei einem Fan wie mir wirklich tiefgreifende Spuren. Man hat einfach das Gefühl, da stimmt einiges nicht.

    Und zu dem Ergebnis selbst: es ist wirklich erschreckend, dass man zuhause gegen einen wirklich auch schwach auftretenden Tabellenletzten kein eigenes Spiel durchbringen kann.

    Schwarzmalerei nützt jetzt natürlich nichts, aber ich hoffe, dass das gesamte Team (Spieler, Trainer, Managment) hier die richtigen Schlüsse zieht und noch näher zusammenrückt. Sonst wird es die nächsten Wochen sehr schwierig…

    Personell kann ich nahezu allen Vorrednern zustimmen: Dante ist ggü. Klose keine Verstärkung und auch ich konnte nicht nachvollziehen, warum Klose in guter Form hier weichen musste. Das hat bisher nichts gebracht.
    Und Schürrle sollte sich in Zukunft erstmal durch einige gute Lesitungen nach Einwechslungen wieder ans Team herankämpfen, anstatt in dermaßen schwacher Form einen Stammplatz „zu blockieren“.

    0
  67. Meiner Meinung nach müssen wir dringend das Spielsystem an unsere Spieler anpassen und außerdem an unserer Spielanlage arbeiten.

    Beim Spielsystem sehe ich drei Hauptprobleme:
    1. Caligiuri spielt zwar sehr engagiert, aber irgendwo reicht es eben auch nicht mehr. Und gerade dann, wenn der gegner anfängt hinten aufzumachen, nimmt man Schürrle runter – welcher eigentlich erst dann seine Stärken ausspielen kann.

    2. Draxler sollte man nicht unbedingt zwanghaft auf die Spiellmacher-Position stellen.

    3. Der dritte Punkt ist für mich der am Schwerwiegendste Punkt: Dost. Es reicht einfach nicht, nur im 5-Meter-Raum abschlussstark zu sein. Aber bitte auch nur, wenn der Ball passgenau kommt und er nur ein Körperteil hinhalten muss.
    In der zweiten Hälfte gab es zwei symptoomatische Szenen:
    a) Er bekommt den Ball im Strafraum, nimmt ihn an und die Chance ist vorbei.
    b) Ein hoher weiter Ball kommt in den Strafraum, er gewinnt den Luftzweikampf und verstolpert durch mangelnde Technik.
    Ein neuer Stürmer, der spielstark und abschlssstark ist, würde uns enorm weiterhelfen.

    Auf der anderen Seite ist unsere Spielanlage. Rodriguez ist zwar hinten eine Bank, aber im Kombinationsspiel mit Schürrle / Kruse / Caligiuri spielt er nicht durchdacht. Er hinterläuft nicht, nimmt die Spieler nicht mit.

    Eine weitere Auffälligkeit ist, dass wir den Ball nur in den Fuß spielen. Nie in den Raum, nie steil. Immer in den Fuß. Zum Schluß wurde es sogar schon fast bühnenreif. Naldo probierte den PPass in den Fuß bei Jung zweimal – und zweimal war Jung schneller und der Ball kam in den Rücken. Mit diesen Pässen wird jegliches Tempo aus dem Spiel genommen.
    Und unsere Spieler wie Schürrle, Draxler oder Caligiuri sind gerade stark, wenn sie Raum vor sich haben nd dort den Ball erlaufen können.

    Als Schürrle kam, hieß es von Hecking nach dem Bayern Spiel: „Jetzt weißt du, warum wir dich geholt haben.“ Damals spielten wir auf Konter (neudeutsch schnelles Umschaltspiel). Gegen Hoffenheim taten wir es auch noch. Ein starkes Spiel. Danach nur noch auf Ballbesitz.

    Diese Saison spielen wir uns sehr mit die enigsten Chancen raus. Ein Indiz dafür, wie langsam wir spielen.

    Vielleicht haben wir auch gar kein Spielkonzept und waren nur wegen KdB so stark. Daas würde mir aber Angst machen…

    0
    • Stimme dir grundlegend zu aber gerade Kruse hat gestern auch mehrmals einen öffnenden Pass in den Raum gespielt. Genau wie Arnold wo er Caligiuri im Strafraum anspielt. Es geht dann aber um die nötige Konsequenz im Abschluss und auch ein bisschen Glück wie bei Arnolds Chance in der Nachspielzeit.

      0
    • Kruse hat es zzwei oder dreimal gemacht. Aber er hat auch oft einfach den Ball bekommen, sich gedreht und den Ball zurück gespielt. Für mich ist gerade Kruse der Inbegriff dieses Spiels. Kruse spielt kaum direkt, selten vertikal und geht nie eins gegen eins. Er passt perfekt in diese Handballtaktik.

      Man kann kruse aufstellen, aber bitte eher als HS. In der derzeitigen Rolle spielt er eher wie Hunt.

      0
    • Kruse, Hecking, Dost – offensichtlich alle drei persona non grata!
      Außerdem ist dein Beitrag eine ziemliche Wiederholung, der Gedanken, die du oben schon einmal geäußert hast.

      Diesmal allerdings mit einem eindeutigen Tenor gegen Personen zu stänkern, habe ich zumindest den Eindruck :down:

      0
    • Lorenz, du solltest Kritik nicht immer persönlich nehmen. Hier geht es nicht darum, gegen Personen zu stänkern. Dann hätte ich bei „Dost“ andere Dinge aufgeführt.

      0
    • @Lorenz,
      ich sehe da keinerlei Stänkerei sondern Kritik in einem angemessenen Ton.
      Ob man inhaltlich damit übereinstimmt oder nicht, steht auf einem anderen Blatt.
      Das sollte man dann argumentativ begründen und nicht mit persönlichen Unterstellungen.

      0
    • Die Kritik ist zwar im angemessenen Ton vorgebracht, trifft aber meines Erachtens nicht des Pudels Kern. Mahatma_Pech zählt überwiegend Symptome auf, ohne die Ursachen zu analysieren. Bestes Beispiel: Wir spielen keine Steilpässe. Nun ist selbstverständlich der Zehner/Achter schuld, welcher das Spielen dieser schlicht unterlässt. Wer sich die Struktur unserer Mannschaft bei Ballbesitz mal etwas genauer anschaut wird merken, dass das Spielen von Schnittstellenpässen, kaum möglich ist. Ein Xavi konnte seine Bälle hinter die Linie nur spielen weil, ein Sanchez oder ein Pedro sich erstens gut positioniert haben und es zweitens ihre (definierte) Aufgabe war die Linie zu attackieren. Unsere Spielanlage scheint das nicht vorzusehen.
      Ich überlege mir diesbezüglich in den kommenden Tagen eine genauere Analyse zu posten, incl. Grafiken, um die Umstände verständlicher zu machen. Speziell würde ich auf die „doppelte Breite“ eingehen, welche unsere Flügelstürmer und -verteidiger eisern halten und unser Offensivpotential damit arg limitieren, sowie ein horizontales Spiel beinahe alternativlos machen. Ein Umstand, der mich seit Heckings Amtsantritt enorm stört.
      Gegen Ende des 96-Spiels, als es einigermaßen besser wurde, wurde dieser Fokus übrigens aufgegeben. Ob das intuitiv, im Sinne der Schlussoffensive geschah, sei mal dahin gestellt…

      Bezüglich Caliguiri haben wir entweder unterschiedliche subjektive Meinungen, oder aber, die Urteile vieler basieren auf selektiver Wahrnehmung. Der Typ ist meiner Ansicht nach mit Abstand(!) unser bester Offensiv-Spieler diese Saison und das in einer offensiv nicht funktionierenden Mannschaft. Wenn was kommt, seien es Dribblings, Vertikalläufe oder generell ein Versuch Dynamik in das Spiel zu bringen, ist es in der Regel Caliguiri. Gegen Ende hat er gegen 96 sogar aus tieferer Position das Spiel angekurbelt, eine Aufgabe, welche letzte Saison noch De Bruyne übernehmen musste, mangels entsprechenden Qualitäten unserer tiefer agierenden Spieler. Darüber hinaus hat er mittlerweile beinahe ständig den Kopf oben bei seinen Aktionen. Stand jetzt ist er meiner Einschätzung unser einziger Schlüsselspieler in der Offensive.
      Ob man Statistiken vertrauen schenkt oder nicht, ist jedem selbst überlassen. Die Seite Whoscored.com, welche anhand der Spielstatistik der einzelnen Spieler Noten generiert, kommt jedenfalls auf das gleiche Ergebnis. Konkreter als beispielsweise die Kicker-Noten sind diese allemal.

      Zu Dost und Kruse habe ich ebenfalls eine andere Meinung, aber ich will den Beitrag jetzt nicht ausarten lassen. Generell mache ich unser Spielsystem verantwortlich für die schwache Offensive und weniger die Einzelspieler.

      0
    • Ich habe keine Ahnung, ob du die Spiele live im Stadion verfolgst oder nicht.

      Aber das fehlen der Steilpässe liegt bestimmt nicht an den Offensivspielern. Der viel gescholtene Schürrle, der derzeit kein Bein auf den Boden bekommt, rennt ewig in die Schnittstellen hinein und verzweifelt fast an den fehlenden Pässen. Schürrle hat oft sehr kluge Laufwege, er wird aber gar nicht eingesetzt.

      Und zum Steipass hatte ich schon die typischste Situation des Spiels beschrieben. Naldo zu Jung…

      Zu Caligiuri wurde schon so oft alles gesagt. Du begründest deine Meinungen immer auf der Statistik. Dein gutes Recht.
      Ich sehe eher die Aktion. Zum Beispiel die in der zweiten Hälfte: Er will unbedingt das Tor schießen. Anstatt die Grätsche von hinten dankend anzunehmen, nutzt er seinen kleinen Vorteil aus einer eher mäßigen Schussposition und der Pfiff bleibt aus. Fällt er, gibt es Elfmeter.

      In anderen Situationen bekommt er Bälle und ist unfähig, diese zu stoppen. Se verspringen ihm usw.

      Einzig bei der Dynamik gebe ich dir recht. Seine Körpersprache und sein Engaement stechen deutlich heraus. Aber das darf nicht mehr reichen, um jede Woche durchzuspielen.

      Ferner gründet meine Kritik auch eher darauf, dass man Schürrle zwar von Beginn an bringt, diesen aber völlig falsch einsetzt. Schürrle bekommt ewig nur Bälle in den Fuß oder gar Rücken gespielt. Nie in den Lauf, nie in den Raum.
      Das er trotzdem den Erwartungen zurückbleibt und scheinbar nie ein Eins-gegen-Eins Duell sucht, ist auch mir aufgefallen.

      0
    • Naja, das Schürrle langsam auch mal den Mut verliert, wenn das ganze Stadion raunt, sobald er am Ball ist, ist auch klar. Er braucht dringend mal ein Erfolgserlebnis, ich würde es ihm gönnen.

      Und Cali macht genau das was nach dem Tor gegen Bayern klar war, es hat einmal funktioniert, jetzt zieht er immer nach innen und versucht es wieder. Der arme Träsch ist immer fleißig die Linie hoch- und runtergelaufen, wurde von Cali aber so gut wie nie angespielt.

      0
    • „Ich habe keine Ahnung, ob du die Spiele live im Stadion verfolgst oder nicht.“

      Ich bin bei jedem Heimspiel live vor Ort, die Auswärtsspiele schaue ich bei Sky.

      „Aber das fehlen der Steilpässe liegt bestimmt nicht an den Offensivspielern. Der viel gescholtene Schürrle, der derzeit kein Bein auf den Boden bekommt, rennt ewig in die Schnittstellen hinein und verzweifelt fast an den fehlenden Pässen. Schürrle hat oft sehr kluge Laufwege, er wird aber gar nicht eingesetzt.“

      Das werden wir auf diesem Wege hier nicht mehr ausdiskutieren können. Sollte ich die nächsten Tage dazu kommen, unsere Spielweise tiefergehend zu analysieren, würde ich mich sehr über sachliche Kritik deinerseits freuen. Ich bleibe dabei, schaut man sich die Positionierung unserer Spieler über 90 Minuten an, kann man keine konstante Offensivgefahr durch Steilpässe erwarten. Die Heatmap zum Spiel sagt aus, dass Schürrle durchweg am Flügel klebt. Wo soll Rodriguez dann eigentlich hin aufrücken? Ist keine Kritik an Schürrle von mir, für die generelle Positionierung ist der Trainer verantwortlich.

      „Und zum Steipass hatte ich schon die typischste Situation des Spiels beschrieben. Naldo zu Jung…“

      Ich streite mit dir ja nicht über den Umstand dass keine Pässe vertikal in den Lauf gespielt werden, sondern über die Ursachen. Die konkrete Situation habe ich sogar noch vor Augen. Meine Bewertung wäre, dass es schlicht ein schlechter Pass Naldos war, welcher anders geplant war. Keine Aktion, von welcher Schlussfolgerungen auf generelle Mängel unserer Spielweise zulässig wären.

      Caliguiri scheint in der Tat zu polarisieren und ich respektiere deine Meinung vollends. Ich möchte aber betonen, dass ich ihn bei unseren(!) Offensivspielern momentan herausragen sehe, für perfekt halte ich ihn natürlich nicht.

      „Du begründest deine Meinungen immer auf der Statistik“

      Nun habe ich in diesem Fall meine Meinung nicht auf der Statistik begründet. Meine bestehende Meinung hat nur a posteriori Unterstützung seitens der Statistik erhalten. Inwiefern man dessen Bedeutung schenkt ließ ich ich ja bewusst offen. Bei Caligiuri fällt das aber auf. Ich erinnere mich nach einem Spiel dieser Saison, ich weiss leider nicht mehr welches, meine aber es war gegen die Hertha, die Teletext-Statistik zu unserem Spiel gelesen zu haben:

      Meiste Fouls gespielt: Caligiuri
      am meisten gefoult: Caligiuri
      Meiste Torschüsse: Caligiuri
      Meiste Torschussvorlagen: Caligiuri
      Meiste Dribblings: Caligiuri

      Einen gewissen Wert kann man ihm momentan einfach nicht absprechen und ich denke Hecking stellt ihn zu Recht auf. Allerdings hat er seine besten Spiele bei uns in der letzten Saison auf links gemacht.

      0
    • Also ich habe in den letzten Spielen einfach festgestellt, das Cali und Träsch nicht harmonieren und das liegt nicht an Träsch. Von 20x hinterlaufen bekommt Träsch vielleicht 1/4 der Bälle ansonsten steuert Cali immer in die Mitte. Dies hat mit V8 und Träschi deutelich besser geklappt und war auch viel gefährlicher nach vorne..

      0
    • @scholli

      Grundsätzlich ist ein Hinterlaufen nicht sinnlos, nur weil der Ball nicht rausgespielt wird. Ich finde Träsch und Caligiuri machen das ganz ordentlich zusammen.

      Ich höre auch im Stadion oft, dass der Ball rausgespielt werden soll und ein Raunen geht durch die Reihen, wenn dies nicht geschieht. Nun Frage ich mich, was diese Zuschauer so tolles erwarten, falls der Ball Träsch an der Seitenauslinie erreicht und er den Ball rein drischt. Die Wahrscheinlichkeit das solche Bälle einen Mitspieler erreichen, geschweige denn reingehen, ist äußerst gering.
      Es sieht momentan aber tatsächlich so aus, dass wir keine probateren Mittel abrufen können.

      0
    • Ich kann Mahatma_Pech durchaus verstehen, kann aber auch Tanqueray durchaus verstehen. Allerdings bin ich da eher auf Mahatma_Pech´s Seite.

      Cali mag zwar jemand sein der manchmal schlechter gemacht wird als er ist, es liegt vielleicht auch in der Natur der Dinge seine Kritik an Einzelspielern fest zu machen oder Leistungen von Spielern, die der eigenen Meinung nach schlecht gespielt haben besondern hervorzugeben.

      Ich kann jedoch die Meinung über Cali nicht teilen, dass er der Beste Offensivspieler sein soll in unserem Kader. Cali mag zwar in ein 1 gegen 1 gehen und versucht immer mal wieder das Spiel anzukurbeln, doch in den meisten Fällen ist Cali derjenige, der die falschen Entscheidungen in den Momenten hat in denen es gefährlich werden könnte.

      Sicherlich muss in Träsch nicht dauerhaft angespielt werden, wenn er auf den Außen ist. Ein Hinterlaufen bindet unter anderem einen Spieler des Gegners und zieht so die Abwehr etwas außeinander, ein Pass manchmal in die Mitte usw. ist vielleicht nicht immer der schlechte Weg (es klappte ja auch bei dem Pass von Cali auf Draxler und dem dann gegebenen Elfmeter beim vorletzten Heimspiel).

      Mir erscheint es so als ob Cali gerne deswegen so gut gesehen wird (ich meine nicht bewusst dich @ Tanqueray), weil er unter anderem ein günstiger Transfer war und zudem noch viele Mitbürger auf Grund seiner Herkunft ihm einen gewissen „Welpenschutz“ geben. Ich denke die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte. Cali ist zwar nicht der absolut schlechteste Spieler in unserem Kader und er ist auch nicht an allem Schuld was gerade nicht läuft. Doch ich mag es nicht, wenn ein Spieler unnötig gehyped wird und besser dargestellt wird als er ist.

      Cali machte es zwar schon besser als noch paar Spiele zuvor, doch in meinen Augen rechtfertigt Cali nicht unbedingt einen unumstrittenen Stammplatz. Er spielt meiner Meinung nach oft sehr undurchdacht, trotz Kopf „oben“. Er trifft oft die falschen Entscheidungen. Da kann eine Statistik noch so schön…

      Meiste Fouls gespielt: Kann für Bissigkeit und Siegeswillen stehen oder aber auch für schlechtes und unbeholfenes Spiel.

      am meisten gefoult: Kann für gute Dribblings stehen, kann aber auch für eine Fallsucht und blinden Schiedsrichter stehen, ich versuche bei Cali oft objektiv zu bleiben, doch wenn er fällt denke ich mir meistens, wird wohl eher kein Foul gewesen sein und so denken wohl mittlerweile auch sehr viele Schiedsrichter …

      Meiste Torschüsse: Auch hier muss man sehen, stand ein Spieler besser? Wurde die richtige Entscheidung getroffen? Oder war er wirklich der Spieler mit den besten und wichtigen Aktionen?

      Meiste Torschussvorlagen: Hätte er hier lieber selbst schießen sollen bzw. können – > Berlin?

      Meiste Dribblings: Auch hier wäre interessant, waren diese von Erfolg und wann gilt ein Dribbling als Dribbling?

      Ich will damit ausdrücklich darauf hinweisen, dass man immer die Sachen von mehreren Seiten aus sehen kann und sich aber auch alles schön reden kann. Sicherlich wird das System auch ein Grund sein wieso manche Spieler nicht zur Geltung kommen und sicherlich muss sich unsere Offensive auch neu einspielen, doch gerade von gestandenen Spielern erwarte ich das diese dann um so mehr Leistung zeigen.

      Ich finde es erschreckend, dass ein Ausfall von Gustavo so extrem ins Gewicht fällt und das ein Vieirinha z. B. dann doch so extrem fehlt. In meinen Augen macht das Träsch schon sehr gut und sehr passabel, erstaunt mich ehrlich gesagt… Doch Vieirinha bringt noch ein mal eine andere Möglichkeit ins Spiel.

      Zu dem Thema RiRo hätte keinen Platz zum Hinterlaufen, veto …! RiRo hat in der Zeit in Wolfsburg noch meiner Meinung bzw. Wahrnehmung selten den Weg gesucht um zu hinterlaufen, dieses machte ein Schäfer wesentlich besser…

      In meinen Augen macht Schürrle sehr sehr gute Wege und geht oft und sehr intelligent in die freien Räume. Doch dann wird lieber der Ball noch mal in die Mitte gespiel und quer und die Seite verlagert …

      Meiner Meinung nach fehlen uns ein DMF/8er mit Spielmacherqualitäten, deep laying playmaker und ein Stürmer der sich seine Chancen auch selbst erarbeiten kann und aber auch einen großen Wirkungsradius hat. Mischung aus Dost und Bendtner wäre ideal.

      Ich sehe hier einen Embolo als Möglichkeit, doch dieser braucht wohlmöglich eine gewisse Eingewöhnungszeit.

      0
  68. Weiß jemand, was der Wolfsburger Mannschaftsbus gestern auf der IAA verloren hatte?

    0
  69. @kishido
    Der Motorensoftware quasi sagen das „immer Testmodus ist“, egal ob sich die Hinterräder mitdrehen oder das GPS Daten empfängt es ist immer Testmodus – also die Grenzemissionen werden eingehalten, bisschen weniger Leistung aber alles „sauber“.

    0
    • Schöne ironische Antwort! Allerdings ist diese Häme absolut unangebracht. VW hat schon bewiesen, dass sie es besser können mit dem EA288.

      0
    • @Lorenz
      Die Antwort sollte in keinster Weise ironisch rüber kommen, sondern nur kurz schildern was softwaretechnisch machbar ist nämlich dafür zu sorgen das sich die Abgasreinigung im Normalbetrieb nicht abschaltet.

      Das VW das besser kann steht außer Frage und würde ich auch mit niemandem diskutieren.

      Falls ich hier den Anschein erweckt habe das ich mich darüber lustig mache möchte ich mich bei allen Lesern dafür Entschuldigen !!

      0
    • Ok, bei mir klang es so, prima, dass du das klar gestellt hast! :top:

      0
  70. Auch andere hoch gehandelte „Spitzeteams“ tuen sich schwer gegen vermeintliche leichte Gegner.

    Oder wie bewertet ihr das Unentschieden Dortmunds gegen die Lilien?

    0
    • Ist aber ein Unterschied wenn man zuvor spielerisch immer überzeugt hat und dazu noch 16 Punkte gesammelt hat , statt 11(vor dem Spieltag).

      0
    • Dortmund hat auch gegen Darmstadt über weite Phasen überzeugt. Neben Bayern ist Dortmund momentan die einzige Mannschaft in der Bundesliga, welche es schafft, tief stehende Gegner zu zerspielen. Tuchel hat hier seinen Anteil, genau wie die hohe individuelle Qualität des Dortmunder Kaders.

      Sie hatten heute Pech, dass Darmstadt aus zwei Torschüssen zwei Tore macht.

      0
    • Der VfL hat auch über weite Phasen gegen die Bayern oder gegen Hannoi überzeugt!
      Was Hannover betrifft haben wir das Spiel 90 Minuten dominiert, außer zwei Schüssen aufs Tor nichts zugelassen, und in der Offensive auch viel Pech gehabt (2x Arnold, Caligiuri doppelt).
      Dortmund hat gegen die Lilien doch nur kurz vor und in einer längeren Phase nach ihrem Tor überzeugend gespielt. Auch in Dortmund wird man erkennen, dass nicht jede Offensivaktion zu einem Tor führen kann.

      0
  71. Ob Dost einer der Schwachpunkte der Mannschaft ist oder nicht, sei jetzt mal dahingestellt. Jedenfalls ist er der zuverlaessigste Torschuetze, den wir im Moment haben. Wenn er seine Trefferquote beibehaelt, sage ich nichts gegen ihn. Da sind andere in der Pflicht, auch mal zu treffen. Und ich bin froh, dass sich die Wogen glaetten: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/636004/artikel_dost-und-hecking_es-bleibt-nichts-haengen.html

    0
  72. In Anlehnung an einige Kommentare hier:

    1. Ich finde es erschreckend wie einfallslos und vorhersehbar Schürrle agiert.
    Jedes mal wenn er links den Ball bekommt weiß ich schon dass er nach innen zieht. Selten geht’s Richtung Grundlinie geschweige denn ein Pass zu Ricci der überläuft.
    Da versteh ich Ricci auch sehr dass er keine Lust mehr hatten jedes Mal zu überlaufen und dann geht der Pass ehbnach hinten zu Naldo oder Dante (oder Klose…).

    Ich sehe bei Schürrle den ständigen Drang einen auf Robben zu machen :rolleyes:

    2. Wie einige hier denke ich auch dass es ggf mal sinnvoll wäre Schürrle einfach durchspielen zu lassen.
    Vllt kommt er da ja in Tritt und steuert einen Assist oder gar einen Treffer bei.

    3. Ich sehe beim Duo Calli-Träschi leider das Problem, dass Calli halt kein Perisic bzw V8 ist.
    Die spielen kreativer und variabler.
    Bei Calli ist entweder in die Mitte ziehen oder nach Außen. Evt mal ein Rückpass. Eben mit dem Kopf durch die Wand.

    Ein V8 im Vergleich sucht sich diejenigen die er anspielen will aus und tut das auch.
    Daher variables Spiel: Mal mach hinten; mal zum überlaufenden Träsch; mal ne Flanke aus dem Halbfeld (was Calli ja auch gemacht hat gestern und prompt ist ein Tor entstanden); oder eben ein langen Ball nach links oder zur IV.
    Der Unterschied. V8 will nicht mit dem Kopf durch die Wand und sieht z.B. den einlaufenden Dost. Selten seh ich ihn in die Mitte ziehen und abschließen. Wenn dan an die Grundlinie was er aber (von meinem Gefühl her) auch nicht ständig macht.

    4. Guilavogui: Zwischen Genialität, Souveränität und Inkonsequenz, Unkonzentriertheit.
    Ist ein Arnold neben ihm evt doch besser? :grübel:

    5. Dost trifft und das ist momentan ausschlaggebend für den Stürmerplatz. Wenn ein Embolo im Winter kommt wäre das schon ne Wucht.

    6. Azzaoui und Cico bekommen leider wenig Chance auf einen Platz im Kader weil eine Identifikationsfigur des VfLs diesen belegt. Da muss man sich überlegen ob man einen LV oder einen weitern talentierten Offensivmann mitnimmt und ihm irgendwann mal die Chance gibt.
    Gilt auch für Ascues und Seguin.
    Muss man zwei Außenverteidiger auf der Bank haben?

    0
    • Top, besser hätte ich es nicht schreiben können. Arnold muss wieder mehr spielen und wie schon erwähnt mal die jungen wilden spielen lassen!

      0
  73. Ich weiß, dass Hecking so nicht spielen wird aber ich würde es mal mit 2 beweglichen Stürmern versuchen.. :like:

    ————-Kruse—–Schürrle————-
    ——————–Draxler———————-
    –Arnold————————-Caligiuri–
    ——————-Gustavo———————
    -RiRo—-Dante——Naldo—-Träsch-
    ——————Benaglio———————

    Hauptsächlich geht es mir um die Doppelspitze und darum das Schürrle ein Teil dieser wird. Weil ich fand ihn auch immer in der Nationalmannschaft als Stürmer am besten :vfl:

    0
  74. Ich habe jetzt nicht alles gelesen, was hier geschrieben wurde, möchte aber nur kurz ein, zwei Dinge erwähnen, die mir im Stadion aufgefallen sind.

    Schürrle wird viel gescholten, sicher nicht ganz zu unrecht. Allerdings ist er in seinen Aktionen auch immer sehr isoliert auf dem Flügel. Er hatte gegen Hannover eigentlich immer drei Gegenspieler gegen sich, weder Kruse, noch Draxler kippten so in den Halbraum ab, dass Schürrle mal einen Doppelpass spielen und so seine Schnelligkeit ausspielen konnte. Auch Rodriguez fand ich in dem Zusammenhang am Wochenende extrem schwach, hat kaum mit nach vorne geschoben, fast gar keine Offensivunterstützung geliefert. Ich finde es deshalb ein bisschen zu einfach, Schürrle hier alleine als Problem herauszustellen. Caligiuri, der in der Tat unser aktivster Offensivmann ist, kriegt bspw. viel mehr Hilfe von Träsch, der ein gutes Offensivpärchen mit Cali abgibt. Es ist kein Wunder, dass Cali das Tor vorbereitet hat, hätte er in der zweiten HZ nicht Zieler angeschossen, wäre er der Matchwinner. Für mich unverständlich, warum er immer noch so kritisch gesehen wird. Noch ein Wort zu Schürrle: Hecking hat heute in der WAZ gesagt, dass er zu viel grübelt. Ich habe mir das schon vor einigen Wochen gedacht, als er meinte, er ernährt sich lieber mal glutenfrei, weil er sich dann besser fühlt. Ganz ehrlich: Wenn du frei im Kopf bist, nicht haderst und zweifelst, dann machst du dir über solch einen Quatsch gar keine Gedanken. Er scheint mir ein intelligenter Bursche zu sein, der die Fähigkeit zur Selbstreflexion mitbringt und das dann leider manches Mal überdreht. Ihm könnte vielleicht wirklich mal ein Mentaltrainer helfen.

    Ansonsten sind es in unserem Spiel viele Kleinigkeiten, die zu viel Sand im Getriebe führen. Dante steht bei Ballbesitz grundsätzlich 7m zu tief, so dass er, wenn er von Naldo, Rici oder Benaglio angespielt wird, super leicht von den Stürmern verteidigt werden kann. Spielverlagerungen wie bei Timm Klose oder Naldo sieht man bei ihm auch noch nicht. Hier ist also noch richtig viel Luft nach oben. Ähnliches gilt für Draxler. Bei ihm scheint es mir, als ob er bestrebt ist, ersteinmal Sicherheit in seine Aktionen zu kriegen, deswegen nimmt er das Tempo raus, wenn er eigentlich mit einem riskanten Pass durchaus für etwas Gefahr sorgen könnte. Das war dann auch der große Unterschied zu Maxi: Als er reinkam, wurden auf einmal Schnittstellenpässe gespielt und war deutlich mehr offensive Struktur auf dem Platz zu sehen.

    Ich glaube, dass Hecking mit so einem Anpassungsprozess gerechnet hat. So würde ich zumindest seine Aussagen werten. Ich denke, er will die Neuen unter Wettkampfbedingungen einbauen und ihnen Spielpraxis verschaffen. Was soll er in den englischen Wochen auch groß anderes machen? Morgen geht es schon wieder nach Manchester, am Samstag ist das nächste Spiel. Das bedeutet, man hat insgesamt vielleicht vier bis fünf effektive Traninigseinheiten die Woche. Schade ist, dass dann das Ergebnis gegen Hannover und Ingolstadt nicht stimmt. Am WE darf das Gegentor niemals fallen, auch hier ist leider Dante zu weit weg von Kiyotake. Und klar ist: Daran merkt man dann, dass der Weg zur absoluten Spitzenmannschaft noch ein etwas längerer sein könnte. In der Rückrunde, darauf würde ich jetzt sogar wetten, wird der VfL diese Spiele gewinnen.

    0
    • Ich finde deine Analyse in den ersten beiden Absätzen sehr gelungen (Einleitung nicht als Absatz gerechnet)! :top:
      Zu den im letzten Absatz geäußerten Gedanken, gibt es schon Optionen.
      Zu Dante kann man die Frage aufwerfen, warum er unbedingt jetzt integriert werden musss, Klose hat bevor Dante kam, sehr gut gespielt! Warum traut Hecking ihm nicht CL zu, oder anders gefragt, warum Dante eher als Klose, so dass er unbedingt jetzt integriert werden muss?
      Die Frage ist ja auch, warum so ein vermeintlicher Spitzespieler, der als Verstärkung gekauft wurde, überhaupt eine so lange Anlaufzeit braucht?
      Beim Gegentor war Dante nicht zu weit weg, sondern erst dabei nach hinten zu eilen. Meiner Beobachtung nach ist er oft einfach zu langsam, wenn es darum geht, bei einem gescheiterten Vorstoß der eigenen Mannschaft, die Situation zu erfassen und in die Defensive zurückzukehren. Ich finde er täte gut daran sich erst einmal auf die Defensivarbeit zu konzentrieren, bis die Abstimmung mit seinen neuen Teamkollegen passt.
      Aber generell, warum muss er spielen? Würde eine Notwendigkeit für seinen Einsatz bestehen, dann könnte man ihn immer noch bringen und dann wäre es leichter seine Fehlr zu akzeptieren. Ich fürchte, fängt er sich nicht bald, dann wird an ihm viel Negatives hängenbleibenden, dass er bei vielen Anhängern des VfL nicht mehr wird ablegen können.

      0
    • Danke für deine Zustimmung, in den Lösungen möchte ich dir dennoch widersprechen.

      Wann würdest du Dante denn integrieren wollen, wenn nicht gegen schwächere Gegner wie Ingolstadt, Hertha und Hannover? Dass Bayern dazwischen lag, ist unglücklich, aber er sollte die Abläufe der Münchener besser kennen als jeder andere unserer Verteidiger: Insofern kann ich das schon verstehen. Und dass Hecking Klose die CL nicht zutraut, glaube ich auch nicht, aber das werden wir ja noch in den nächsten Spielen sehen. Hier vielleicht ein bisschen ruhiger bleiben, es ist echt noch immer früh in der Saison.

      Ich weiß auch nicht, ob effektiv vier Wochen mit der Mannschaft echt lange Anlaufzeit sind. Der VfL hat mit Dante zudem auch immerhin drei Mal zu null gespielt. All zu viel Grund für Kritik an seiner Defensivleistung sehe ich da eigentlich nicht. Und das Gegentor gegen 96 kann man natürlich auch so verteidigen, dass es erst gar nicht zu der Flanke kommt, denn Rodriguez steht vier Meter von Flankengeber Schmiedebach weg. Dazu ist es Guilavogui, der seinen direkten Gegenspieler Kiyotake aus den Augen verliert. Weil Rodriguez so weit vorne steht, muss Dante nach außen gehen und Andreasen aufnehmen, Naldo rückt ein und Träsch ist nicht schnell genug in der Mitte. Insofern muss ich mich da korrigieren, es ist glaube ich gar nicht in erster Linie Dantes Fehler gewesen, sondern durch „Überlagerung“ (nennt man das glaube ich heute) des rechten Halbfeldes, gelingt es 96 die gesamte Abwehrstatik zu verzerren und dadurch die benötigte Lücke zu reißen.

      Bei mir verspielt Dante derzeit sicher nicht seinen kompletten Kredit und ich würde mir wünschen, dass es bei anderen VfL-Fans ähnlich ist. Ganz generell finde ich es schon komisch, wie sehr gerade in der Innenverteidigung hier die Meinungen von einem Extrem ins andere kippen. Erst ist Klose der Vollblinde, dann ersetzt er Knoche einigermaßen und nun auf einmal beinahe unser bester Innenverteidiger. Da mache ich nicht so leicht mit. Auch nicht beim Bashing auf Dante, bei dem, trotz allem, sicher wie bereits beschrieben noch viel Luft nach oben ist.

      0
  75. Sehr gut. Das gleiche habe ich über Schürrle auch gedacht. Über den haben sie die Reihe hinter mir geschimpft wie die Rohrspatzen.

    0
  76. Ja, scheint mir auch als ob die Gegner sehr bewusst die linke VfL-Seite dicht machen und statt dessen rechts mehr Räume zulassen. Ob Perisic oder Schürrle zusammen mit Rodriguez, letztes Jahr war es eine wirkliche Sahneseite im Spiel.

    0
  77. Casteels(wenn wieder fit), Klose wieder rein und hinten ist es wieder dicht! Dann hoffen das V8 wieder fit wird. Dann klappst auch wieder mit dem 3er! Ich weiss mit dem Torwartthema mach ich mich nicht beliebt, aber Casteels wirkt einfach fitter und die Spieleröffnung ist schneller..Sorry Benaglio!!

    0
    • Ach so, als Problemlösung einfach mal schnell die nächste Baustelle aufmachen und den Kapitän entmachten und die neben Schäfer wohl größte Identifikationsfigur bei den Fans unnötig schwächen? Hecking weiß es besser, denke ich.

      0
    • Es sollte das Leistungsprinzip gelten. Sowohl Benaglio als auch Casteels haben ihre Vorteile, deswegen aber davon zu sprechen einen Kapitän zu entmachten und eine Baustelle aufzumachen?

      Ich persönlich kann mit beiden gut Leben, wobei mir Casteels eigentlich sogar besser als Benaglio gefällt. Mit ist es aber eigentlich egal wer von beiden spielt, da es meckern auf hohem Niveau ist.

      Was Casteels in der „Spieleröffnung“ besser kann, macht Bengalio ggf. dadurch gut, dass er ein Spiel manchmal aber auch nicht zu schnell macht.

      0
    • Natürlich wäre es eine Entmachtung von Benaglio, wenn er ihn nun rausnehmen würde. Und es würde mit Sicherheit zu erheblichen Spannungen in der Hierarchie der Mannschaft führen, wenn Hecking das nun machen würde. Zumal es dafür doch auch gar keinen Grund gibt. Und das wären dann, so wie ich das sehe, zwei extrem unnötige Baustellen.

      0
  78. Hier wird über Benaglio diskutiert ?
    Leute wir sind 4. objektiv betrachtet liegen wir voll im Soll und unser Saisonstart war so gut wie lange nicht.
    Das es spielerisch nicht so funktioniert ist jedem klar aber deswegen eine Diskussion über einzelne Spieler zu führen halte ich für etwas verfrüht.

    0
  79. Im Moment ist das doch gar kein Thema. Casteels ist angeschlagen und kann eh nicht spielen. Benaglio ist gerade zur rechten Zeit wieder fit geworden und traegt keine grosse Schuld an den letzten Toren.
    Das Argument „Casteels wirkt einfach fitter“ verstehe ich nicht. Fitnessdefizite kann ich hoechstens bei Feldspielern beobachten.
    Und die bessere Spieleroeffnung von Casteels ist auch keine Erklaerung, warum geschrieben wird: „Casteels(wenn wieder fit), Klose wieder rein und hinten ist es wieder dicht!“

    0
  80. Es wird nicht über Benaglio diskutiert, ich stelle zumindest Benaglio nicht in Frage. Doch sollte man meiner Meinung nach irgendwann auch einen fairen Zweikampf erlauben.

    Leistungstechnisch sind beide nahezu auf einem Niveau, wobei Benaglio klar die Vorteile der Erfahrung hat… Ich würde auch keinen Wechsel vornehmen … Man sollte aber meiner Meinung nach, nach dem Leistungspronzip gehen und sollte Casteels der bessere Torwart für unser Spiel sein (in Zukunft), dann sollte man auch keine Angst haben einen solchen Wechsel vorzunehmen.

    0