Home / News / DFB-Pokal: VfL Wolfsburg bei Borussia Mönchengladbach
VfL Wolfsburg bei Borussia Mönchengladbach. (Photo by Christof Koepsel/Getty Images)

DFB-Pokal: VfL Wolfsburg bei Borussia Mönchengladbach

Im DFB-Pokal-Achtelfinale trifft der VfL Wolfsburg am Dienstagabend auf Borussia Mönchengladach. Im letzten Duell in der Bundesliga gab es für die Kovac-Elf eine 0:4-Pleite in Gladbach. Gelingt den Wölfen heute eine Revanche?

Der VfL Wolfsburg steckt in der Krise. In der Liga sind die Wölfe auf Platz 11 abgerutscht und wurden zuletzt vom heutigen Gegner, Borussia Mönchengladbach, überholt. Im Pokal ist es für den VfL zuletzt besser gelaufen. Dort konnte in der vorherigen Runde RB Leipzig ausgeschaltet werden. Gegen die Borussen soll der nächste Sieg folgen. Doch die Kovac-Elf ist vorgewarnt. Vor nicht ganz vier Wochen gab es in Gladbach eine bittere 0:4-Klatsche in der Liga. Hinzu kommt, dass die Mannschaft von Niko Kovac derzeit stark verunsichert wirkt.

Live Übertragung im TV

Das Achtelfinale zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg wird live in der ARD gezeigt. Ab 20.15 Uhr läuft die Vorberichterstattung, Anstoß ist um 20.45 Uhr. Als Kommentator ist Tom Bartels als Start, als Experte ist Bastian Schweinsteiger im Einsatz.

Aufstellung

Voraussichtliche Startelf VfL: Casteels – Lacroix, Jenz, Zesiger – Maehle, Svanberg, Vranckx, Rogerio – Cerny, Gerhardt – Wind

Voraussichtliche Startelf Gladbach: Nicolas – Scally, Elvedi, Wöber – Honorat, Reitz, Koné, Netz – Neuhaus – Plea, Ngoumou

599 Kommentare

  1. Wünsche allen eine gute Reise im Sonderzug , trotz der aktuellen Situation hoffe ich auf ein Weiterkommen. Mit etwas Glück kann es dieses Jahr weit gehen im Pokal.

    11
    • Kommt alle gut an und gut zurück!
      Feuert unsere Jungs an

      vielleicht passiert ja heute mal wieder ein kleines "VFL-Pokal Wunder"

      Pokal kann Kovac ja, hoffen wir, dass geht ihm nicht auch abhanden

      8
  2. Ganz unabhängig ob wir heute im Pokal weiter kommen oder auch die nächsten Spiele gewinnen oder auch gegen Bayern vielleicht ebenso überraschend was mitnehmen wie gegen Leipzig.
    Ich bin der Meinung, dass auf der Trainer-Position zur nächsten Saison etwas passieren muss.

    Ich wäre froh wenn wir jetzt erfolgreich wären, weil wir dann etwas mehr Ruhe haben und nicht in einen Handlungszwang kommen.
    Denn wenn der VfL zum Handeln gezwungen wäre und unterjährig den Trainer wechseln müsste, kann man eigentlich nur auf aktuell verfügbare Trainer zurückgreifen. Da ist der Markt natürlich kleiner.

    Viel besser wäre es jetzt schon für die nächste Saison entsprechende Möglichkeiten abzuklopfen. Ich hoffe nur, dass Schäfer und Schindzielorz auch so denken und entsprechend planen.
    Denn:
    Es gibt einfach keine Weiterentwicklung unter Kovac, es kann doch nicht der Anspruch vom VfL sein, bei diesem Kader den wir haben, bei diesen Ausgaben einen Fußball zu spielen, der hauptsächlich durch Kampfeswillen und Härte (so in etwa das wofür Kovac steht) gelegentlich mal zu Erfolgen zu kommen.
    Ja wir haben den Slogan Arbeit, Fußball, Leidenschaft. Aber das sind auch nur Worte und zudem nur Grundtugenden. Leidenschaft und Arbeit das zeigen auch Stuttgart und Leverkusen um die beiden schillernsten Teams zu nennen. Ich bin der Meinung dass auch Bochum und am Wochenende mehr Leidenschaft und Arbeit gezeigt hat.
    Aber genug vom Slogan. Der meiner Meinung nach noch eine Ergänzung bräuchte: Arbeit, Fußball, Leidenschaft, Spielfreude.

    Wir spielen unansehnlichen Fußball und die guten Phasen bei dem es mal gut aussieht, sind viel zu selten, wenn es sie überhaupt in Spielen mal gibt.

    Wir haben kein wirkliches Offensivkonzept. Nichts was man als widerkkehrendes Element erkennen kann, von dem man behaupten kann. Das ist unser Spiel.
    Dabei haben wir eigentlich die Spieler dazu.
    Es wurde schon genug darüber geschrieben hier in den Kommentaren. Majer ist ein Unterschiedsspieler der für gefährliche Szenen sorgen kann und muss. Cerny hat in der Vorbereitung auch gezeigt, dass er es mit klugen und öffnenden Pässen schafft Mitspieler in Szene zu setzen und auch selbst für große Gefahr zu sorgen. Das sind nur 2 Beispiele. Aber auch Tomas, Paredes, Wimmer waren bisher in der Saison nicht auf der Höhe.
    Natürlich kann man sagen, dass sie alle ein Formtief haben, aber ich sehe es eher so, dass sie in einer Art Korsett spielen, eingezwängt und nicht ihre Stärken ausspielen können. Spielfreude sieht man bei uns selten bis nie.

    Defensiv ist es derzeit Katastrophe. Gerade hier muss man stabil sein und dafür stand der VfL in den letzten Jahren regelmäßig, aber das ist völlig verloren gegangen. Das aufzubauen braucht wieder seine Zeit und viele gemeinsame Spielminuten vom Abwehrverbund.

    Das alles ist unter Kovac nicht besser geworden, teils sogar schlechter. Er ist schon eine ausreichende Zeit da, dass man mehr als das erwarten kann. Gerade auch durch fehlende Dreifachbelastung.

    Es müsste die sportliche Führung sich endlich überlegen, wie man spielen will, wofür soll der VfL stehen. Man muss sich den Kader ansehen und daraus eine Spielweise entwickeln die für den Kader am besten passt, bei dem die Spieler ihre Stärken ausspielen können und Spielfreude entwickeln können. Kein Kampf und Krampf.
    Dann muss ein dazu passender Trainer engagiert werden.

    14
    • Harzer-Wölfe-Fan

      Ich würde am liebsten Kovac gegen Glasner tauschen.
      Der Olli hat einen Plan und macht seine Teams besser. Ich möchte mir gar nicht ausmalen, wie es wäre, wenn man ihm dann
      auch den einen oder anderen Wunschtransfer ermöglichen würde.
      Für mich ganz klar unser bester Trainer der vergangenen 10 Jahre.
      Und wenn sich der ein oder andere Spieler seiner Wohlfühloase beraubt fühlt, ist mir das auch egal, was einzig zählt
      ist Leistung auf dem Platz.

      4
  3. Heute Abend – da bin ich mir sicher – gibt's auf dem Bökelberg einen Dreier! Forza VFL!

    8
  4. Weiß man wie viele Fans dabei sind? In der WAZ von heute steht leider nichts dazu. Ich habe nur mal aufgeschnappt, dass der Sonderzug wohl ausverkauft war.

    0
    • Hoffentlich keine. Dieses Team hat es sich nicht verdient!

      5
    • Ich denke die Kapa des Sonderzuges plus noch 2,3 kleine Fanclubs die sich separat auf den Weg machen.
      Bei 20:45 Dienstags und 0 Grad ist auch nicht viel zu holen bei uns in Sachen Auswärtsfahrer

      Ich würde mal auf 500 Tippen?
      Kann aber auch völlig falsch liegen

      2
    • Außerdem ist morgen bei VW Betriebsversammlung mit Anwesenheitspflicht auch in den Büros, wenn ich das richtig mitbekommen habe.

      0
    • Das ist leider korrekt

      0
    • Man konnte sich frühzeitig Urlaub eintragen, wenn man das wollte.

      Die Infos stehen eh vorher und spätestens danach in der WAZ.

      0
  5. Leider sind wir in diesem Saison Auswärts sehr schwach. Ich rechne mit gar nichts. Zuhause hätte ich noch leise Hoffnung.
    Aber schauen und mit fiebern werde ich trotzdem. :vfl:

    4
  6. Hier geht's weiter! :top:

    0
  7. Zeit zum Blamieren heute. Live Spiel bei den Öffentlichen. Der VfL blamiert sich dann meistens.

    1
    • Spanischer Wasserhund

      Gibt keinen Grund für eine solch negative Einstellung. Im Pokal sind wir dieses Saison ungeschlagen, darauf können wir aufbauen :vfl3: :nacht:

      1
  8. Tippe auf eine erneute 5er Kette in der Abwehr und das exakt selbe Ergebnis wie letztes Jahr bei Union Berlin im Pokal. (2:1) Und nach Samstag werden wir dann endlich von Kovac erlöst. Das Einzige was bleibt ist die Hoffnung auf einen Trainer der mit der Mannschaft kann und uns wieder im erfolgreiche Bahnen lenkt. :vfl3:

    0
  9. Ich hab gar nicht mit bekommen, dass dieses Spiel in FreeTV übertragen wird. Also heißt es, dass man sich fußballerisch wieder blamieren darf. Kovac hat irgendwie immer noch nicht seine Elf gefunden, so dass ich wieder mit einer durchgewürfelten Stammformation rechne. Ich erwarte rein gar nichts heute Abend. Sollte es die Dreierkette werden wird Gladbach ein leichtes Spiel haben.

    0
    • Der Ansatz weniger rotieren zu wollen hat ja lange durchgehalten :D

      Zudem wieder nur 2 Offensive. Mutlos wie immer.

      4
    • Gegen Leipzig im Pokal sah es ähnlich wild aus, deshalb halte ich meine Meinung bezüglich der Aufstellung noch etwas zurück.

      3
    • Es heißt alles oder nichts.

      0
    • Wenn man wenigstens hinten sicher stehen würde bei gefühlt 9 defensiv orientierten Spielern dann würde ich die Taktik ja zumindest halbwegs verstehen. Aber wenn man gleichzeitig pro Spiel 3 Gegentore im Schnitt erhält, offensiv gefühlt gar nichts zustande kriegt und trotzdem immer weiter daran festhält, da kann man sich doch nur an den Kopf fassen, was geht da eigentlich in Kovac vor. Ohne Worte

      12
    • Die Aufstellung mal niedergeschrieben:

      Casteels – Lacroix, Jenz, Zesiger – Maehle, Vranckx, Arnold, Rogerio – Tiago Tomas, Gerhardt – Wind

      2
  10. Jawoll, wieder die Fünferkette. Sogar 2 Offensivspieler auf dem Feld, na jetzt geht’s aber los!

    3
  11. Gladbach übrigens auch mit 3er Kette

    Ein Team mit 3er Kette wird heute weiter kommen.
    Ist dann die 3er Kette sehen oder Fluch?

    Was sagen die Experten hier?

    1
  12. Fehlt nur noch Baku statt Tomás um die Clownsnase komplett aufzuhaben Herr Kovac.

    5
  13. Eine Aufstellung, die mal wieder Fragen aufwirft. Bis jetzt ging es im Pokal gut, wieso nicht auch Heute?

    Arnold zurück in der Startelf, das hätte keiner erwartet. Gestern klang es noch so, als wäre er nicht einmal im Kader. Ansonsten will Kovac noch mehr Stabilität durch drei Achter. Offensiv sieht es mau aus, aber kann natürlich wieder klappen.

    1
  14. Maedre dürfte ja begeistert sein. Alle seine Wünsche wurden erfüllt.

    Es sieht stark nach "Graue Maus blamiert sich" aus. Angsthasentaktik geballt mit Destruktivität. Vranckx, Arnold und Gerhardt. unglaublich.

    11
    • Klingt nach, wir machen alles dicht und versuchen vorne irgendwie zu treffen.

      Cerny raus, der so etwas wie ein Lichtblick gegen Bochum war. Wieder mal rotiert.

      Weiterhin die beschissene 3er Kette.
      Also Lust habe ich schon mal 0.

      Vielleicht besiegelt unser fast sicheres Aus heute ja das Thema Kovac.

      Schade, hielt ihn für einen guten Trainer, aktuell scheint er sehr Stur zu sein.

      3
    • Fehlt nur noch Svanberg für Tomas…

      0
    • Fischer für Maehle hätte man noch machen können :top:

      0
  15. Nach dem Offenbarungseid vom Samstag kann es eigentlich nicht mehr schlimmer werden, soweit das positive – eigentlich.
    Wenn ich aber diese Aufstellung sehe, dann könnte es doch noch schlimmer kommen. Tore scheinen irgendwie nicht in Kovac sein Konzept zu passen. Seine ganze Aufstellerei wirkt konzept- und kopflos. Ich denke Weihnachten ist er nicht mehr Trainer des Vfl. Ich würde es mir anders wünschen aber mir fehlt der Glaube. Trotzdem werde ich mitfiebern und mitzittern und träumen ….

    5
  16. das erschreckende ist für mich: wo ist der rote Faden? wo ist die Idee, die Ausrichtung auf die man hinarbeiten möchte?
    Es ist ja ok und normal, dass wenn man etwas versucht aufzubauen, man Höhen und Tiefen hat. Aber ich habe Momentan nicht das Gefühl, dass uns jedes Spiel weiter in eine Richtung bringt

    1
  17. Dass Cerny draußen ist, finde ich ok, ebenso Baku und Majer. Alle drei standen am Samstag wahrlich nicht für Robustheit.

    Interessant finde ich Svanberg. Der einzige, der sich halbwegs gewehrt hat, ist draußen. Gerhardt kann jetzt zeigen, dass er Worten Taten folgen lassen will.

    2
    • Ich bin da bei dir. Alle Wechsel sind nachvollziehbar, aber Svanberg auf die Bank zu setzen löst bei mir nur Kopfschütteln aus. Ich würde ja sagen, dass sich Kovac sicherlich etwas cleveres dabei gedacht hat, aber daran glaube ich nicht mehr.

      2
    • Svanberg hat Probleme an der Schulter.

      1
  18. Mich ärgern solche Spiele bzw Aufstellungen noch mehr als eine Niederlage in Bochum. Der VfL präsentiert sich heute wieder bundesweit. Und dann diese destruktive Aufstellung. Jeder Zuschauer wird dabei wieder mit allen Klischees konfrontiert werden.

    Warum soll man diesen Verein mit dieser Truppe gut finden? Frankfurt mochte vor RTL auch kaum einer außerhalb Hessens. Und heute? Die haben ein Feuerwerk abgebrannt, die haben offensiv gespielt usw. Und wir? Der Zuschauer wird einschlafen.

    12
  19. Maehle für Baku.
    Tomas für Cerny.
    Gerhardt für Svanberg.
    Arnold für Majer.

    Gladbach übrigens auch mit vier Wechseln. Und auch mit Dreierkette. Beide also recht defensiv ausgerichtet, zumindest nominell.

    Vielleicht geht’s ja sogar 120 Minuten?!

    3
  20. Ich bin sprach- und fassungslos.
    Das war ich aber auch vorm Pokalspiel gegen Leipzig.
    Da habe ich mich gnadenlos geirrt, daher hoffe ich auch heute, dass ich mich absolut irre.
    Wir sprechen uns dann später.
    :schweigen:

    5
  21. warum ein Svanberg auf die Bank muss, erschließt sich mir auch nicht, gefühlt ist er der beste Spieler gegen Bochum gewesen.

    Baku, Cerny und Majer raus, kann man machen, aber es ist halt leider auch wieder viel Rotation.
    Beim letzten Pokalspiel hat die Rotation geklappt, so hoffe ich auch heute auf einen Sieg.

    Und wenn man verliert, müsste man sich dann doch mal überlegen, ob man mit Kovac weitermacht.

    Schönen Fußball-Abend euch allen. Forza VfL :vfl:

    0
  22. Das gibt heute auf die Nüsse. Hat der VfL weiter entfernt als 200km schonmal auswärts bei Fluchtlicht was gerissen?

    1
  23. Laut Kovac hat Svanberg Probleme mit der Schulter. Deshalb sei er auf der Bank.

    3
  24. Svanberg wohl mit Schulterproblemen.

    Und der Offensive spricht er indirekt die Qualität ab. Er sollte mal bei sich anfangen.

    8
    • Den letzten Satz mit wir schießen auswärts keine drei Tore war egal wie es gemeint war einfach nur unglücklich. Hoffe sehr das es nur ein Versprecher war …

      1
    • "Den letzten Satz mit wir schießen auswärts keine drei Tore war egal wie es gemeint war einfach nur unglücklich.2

      Ich denke, das war eine realistische Einschätzung unserer Möglichkeiten.

      1
  25. Also nochmal: Kovac sagt, der VfL könnte auswärts nicht viel Tore schießen.

    Tja, woran liegt das vielleicht? Schießen Offensivspieler oder Defensivspieler eher Tore? Und wer trainiert, damit es überhaupt Torchancen gibt.

    Ich vergaß, Majer ist schuld. Für 25 Millionen muss man einfach mehr Scorerpunkte machen, egal wie bescheuert aufgestellt wird.

    11
  26. Der Auswärtsblock ist für Dienstagabend, VW Betriebsversammlung, die sportliche Misere und Minusgrade aber wirklich solide gefüllt. Respekt.

    4
    • sehr schön, macht ein gutes Bild im TV

      1
    • Ich glaube die BV kann man da vernachlässigen,
      Wer fährt nicht zum Fußball wegen 1ner von 4 BVs im Jahr wo alles am nächsten Tag im Intranet und der Zeitung steht?

      Das Wetter, ihr Distanz und die Uhrzeit sorgen dafür das man schon richtig Bock haben muss da hin zu fahren.

      Respekt und danke an alle heute da sind!

      3
    • Die BV sollte man sich geben… wenn bekannt gegeben wird wieviel Leute demnächst entlassen werden…

      0
  27. …unsere Schwachmaten sind wieder am Zündeln..

    5
    • Wenn die eigene Mannschaft kein Feuerwerk abbrennt, müssen manche halt nachhelfen.. :weg:

      5
    • ..was ist eigentlich aus dem guten alten Stadionverbot geworden?

      3
    • Zum kotzen sowas

      4
    • Keine Angst, euch passiert Nix, ihr sitzt im warmen Wohnzimmer zu Hause vorm TV….

      17
    • Ich persönlich finde das es gut aussieht und auch zur Stimmung beiträgt. Die Spieler scheinen es in der Breite auch gut zu finden, wenn ich da an die Szenen in BS denke zum Beispiel. Ich stand auch schon oft genug in direkter Nähe zu jemandem der gezündet hat.

      Aber, es ist nunmal verboten, kostet eine Strafe und man muss es sich daher verkneifen. Wenn sich tatsächlich mal jemand verletzen sollte, wird es auch richtig richtig ungemütlich für die Zündler denke ich mal.

      4
  28. Das System hat auch wieder ein Change bekommen.
    Es wirkt gegen den Ball wie ein 3-1-4-1-1
    Arnold als alleiniger 6er. Vranckx und Gerhardt auf der 8. Wind auf der 10 und Tomas als alleinige Spitze. Mittelfeldraute.

    Wobei aber sowohl Wind, als auch Gerhardt und Vranckx schon neben Tomas aufgetaucht sind beim Anlaufen. Also sehr flexibel wieder.

    6
  29. Maehle und Wind zeigen heute wie es geht :yoda:

    1
  30. Test – alle noch wach?

    Oder schon eingeschlafen? :vfl:

    8
  31. Die machen heute drei Tore: Wind, Gerhard und Tomas :vfl:

    1
  32. Schade, mit ein bisschen mehr Glück rutscht der Ball von Vranckx durch. Bisher wirkt das zumindest wesentlich kontrollierter, Gladbach spielt aber auch nicht annähernd so intensiv wie Bochum.

    4
  33. Der Schiri ist blind. Glasklares Foul und Gelb für Weigl. Jemandem das Knie so in den Rücken zu rammen ist eigentlich schon fast am Rande zur Tätlichkeit.

    6
  34. Also die Anfangsphase sieht bis jetzt ganz gut aus. :top:

    1
  35. Das sah ja gerade schon fast nach dem One-Touch-Fußball auf engem Raum aus, den ich mir wünsche.

    1
  36. Den muss Mæhle eigentlich einschieben! Schade..

    1
    • Ich glaub er wusste gar nicht wie frei er eigentlich war.

      2
    • Da sind auch noch viele Gladbacher Beine zwischen Maehle und dem Tor, der war nicht leicht zu platzieren. Kann man natürlich trotzdem besser machen.

      1
    • Versipellis, du hast recht. Es war mein erster Impuls, weil ich mir echt sehr nen Sieg wünsche.

      Allgemein wünsche ich mir Besserung, ob mit oder ohne Kovac. Ich hoffe einfach das wir uns langsam wieder in die richtige Richtung entwickeln..Auch oder gerade weil es derzeit ne beschissene Phase ist.

      5
  37. wenn wir doch wenigstens mit diesem Anti Fußball erfolgreich sind. Sind wir aber nicht und deswegen ist das so schade mit anzusehen. Es wirkt wie zufall und Flipper. Da ist doch nix einstudiert.

    5
  38. Das ist extrem harte Kost, was uns hier zeigt.

    5
    • Finde es bisher voll OK.
      Von 23min waren auch 4 unterbrochen wegen Verletzung

      Der Rest sieht doch OK aus.
      2 Chancen
      Gutes Pressung
      Nix zugelassen

      2
  39. Not gegen Elend.

    Elend könnte führen, wenn Maehle sich entschließt zu schießen.

    5
  40. Das sieht nicht gut aus bei Rogerio, scheint nicht weiter zu gehen.

    1
  41. Rogerio hat aber auch extrem Pech. Oder die Liga tut seinem Körper nicht gut.

    4
  42. Das sind übrigens die Spiele die man dann durch die individuelle Qualität gewinnen kann. Wenn zwei schwache Mannschaften aufeinander treffen.

    0
  43. Baku für Rogerio, der verletzt raus muss. Gute Besserung.

    2
  44. Und es kommt Baku :kotz:

    0
  45. Ach Mist Rogerio verletzt raus. Ich hoffe dass es keine große Verletzung ist

    2
  46. Ich sehe von Spiel zu Spiel aber auch keine, absolut keine positive Entwicklung. Es ist einfach eine stetig gleich bleibende Linie die tendenziell nach unten geht. Was will man da noch analysieren? Der Drops ist gelutscht.

    3
    • Ich sehe schon eine wesentlich engagiertere Leistung. Die Zweikämpfe sind besser, das Anlaufen gefällt mir auch. Bezeichnend gerade die Szene von Tomas, der den Gladbacher Keeper am schnellen Abwurf hindert und so einen Konter unterbindet. Das ist die Galligkeit, die man am Wochenende schmerzlich vermisst hat. Spielerisch sehe ich aber auch nicht wirklich eine Entwicklung und sobald Gladbach führt, kann man sich auch von der Galligkeit nichts mehr kaufen.

      11
  47. Immerhin passiert hinten nicht so viel.

    0
  48. Doppelschwalbe bei Gladbach und die beschweren sich noch. Naja.

    0
  49. Arnold spielt den Ball, trifft unglücklich den Gladbacher und kriegt sofort Gelb.. auch so eine Geschichte

    6
  50. Was soll man nach diesen gut 30 Minuten sagen ?

    1
  51. Arnold so deutlich zuerst am Ball, klar streift er den Gladbacher aber der macht da auch so brutal viel draus um die Karte rauszumogeln.

    Hoffe anders herum wird er genauso kleinlich pfeifen.

    8
    • Ich finde das richtige schade, dass mit Reitz so ein talentierter Spieler auf diese Heulereischiene geht.
      Der ist wie ein Rumpelstilzchen. Hat er eigentlich überhaupt nicht nötig…

      2
  52. Positiv ist, dass Gladbach bislang echt noch schwächer ist als der VfL

    2
    • Trotzdem traue ich ihnen offensiv deutlich mehr zu. Meiner Meinung nach spielt der Spielverlauf bislang eher Gladbach in die Karten. Die müssen einmal treffen und haben gewonnen.

      3
    • So viel besser waren die im Hinspiel allerdings auch nicht.

      0
  53. Hat der Kommentator uns eben gelobt? :D

    Finde den Auftritt bisher auch okay. Es war ja klar, dass nicht alles sofort viel besser wird. Aber wenn man wenigstens wieder die Basics, Arbeit und Leidenschaft bringt, wäre uns bestimmt ein 3:1 gegen Bochum erspart geblieben als Beispiel. Vielleicht spielt man dann da 1:1 oder gewinnt gar dreckig. Aber diese Basics müssen einfach immer kommen, egal wann wo wer von uns spielt.

    Übrigens sehr schade, dass wir wiederholt so viel Pech mit dem schiri haben. Jede Aktion ist immer sofort gelb. Scheint eine goldene Regel zu sein.

    5
    • Also die Kommentatorin der ARD meckert die ganze Zeit nur, dass das Spiel so scheiße ist

      2
    • Da hat die gute Frau leider völlig recht.

      9
    • Auf Sky wurde von einem ordentlichen Auswärtsspiel gesprochen. Man könne in der aktuellen Lage nicht erwarten, das Wolfsburg den Borussia Park einnimmt.

      Kann ich sehr gut mit leben.

      4
    • Auf der anderen Seite geht mir aber auch das viele Gemecker der Moderatoren auf den Sack. Ich hatte zuvor das Länderspiel der Frauen gesehen. Da hat Almuth Schuldt in einer Tour rumgemeckert. Unerträglich. Und hier geht es weiter. Klar, Schönreden soll man auch nicht. Aber so wird mir irgendwie das Zuschauen vermießt.

      2
    • Nervt aber auch wirklich dieses Gemecker

      0
    • Eben, die soll das Spiel kommentieren und nicht die ganze Zeit meckern. Dass das nicht das spannendste Spiel ist, sieht doch jeder selbst.

      1
  54. Ich verstehe unsere Laufwege gar nicht. Die komplette offensive Raumaufteilung. Da ist nichts abgestimmt, kein System zu erkennen.

    Wird Gladbach gefährlich und schießt ein Tor, wird es reichen…

    3
    • Mit zwei Offensivspielern ist das auch schwierig.

      2
    • Ich sehe immer wieder tiefe Pässe auf Thomas, der hat Tempo Vorteil und versucht dann Ball von außen flach rein zu bringen , das gar kein Konzept gibt stimmt finde ich nicht.
      Zudem stören wir hoch und halten das Zentrum dicht

      1
  55. Wir sammeln die nächste gelbe Karte ein – für Gerhardt. In so einem Alles-oder-Nichts-Spiel ist das nicht gut. In der zweiten Halbzeit wird allerdings sehr wahrscheinlich Majer kommen und einer der gelbvorbelasteten Spieler wird runtergehen.

    2
  56. "…den ganz großen Pokalspaß haben wir noch nicht heute Abend…" – das nenne ich mal Untertreibung

    2
  57. Symptomatisch für das Spiel. Erst Jenz mit dem Mega-Fehlpass und gleich im Gegenzug die Gladacher mit dem gleichen großen Bock.

    3
  58. Das sieht aus wie Altherren Fußball. Null Tempo, überhaupt keine Passschärfe , kaum bis gar keine Kombinationen und Tiefenläufe.
    Wenn Gladbach ein Tor macht ist hier Feierabend für uns.

    10
  59. Spanischer Wasserhund

    Wir stehen defensiv deutlich stabiler als die letzten Wochen. Mag an Gladbach liegen, aber Bochum hatte auch keine Weltstars und hat uns vor deutlich größere Probleme gestellt.

    3
  60. Sehr unansehnliches Spiel

    0
  61. 0:0 zur Pause, langweiliges Spiel, zumindest kein Rückstand und gut gegen den Gegner, aber ansonsten noch nicht viel Positives.

    5
  62. Das Spiel insgesamt hat einen Unterhaltungswert wie eine Darmspiegelung. Als neutraler Zuschauer würde ich umschalten.

    13
    • Ist doch aber aktuell leider unser Maximum. Wenn das Spiel großen Unterhaltungswert bieten würde, hätten dafür eher nicht unsere Tore gesorgt.

      Wenn man Gladbach nieder kämpft und es hässlich aussieht, ist mir ein 0:1 lieber als ein spektakulärer Heimsieg.

      3
    • Auf was denn?
      Deutsches TV bietet doch sonst auch nix

      8
    • Exilniedersachse

      Späte Anstoßzeit, glanzloser und langweiliger Vorbericht, Kommentar und das Spiel. Gesamtpaket führt zur Feststellung, dass ich neuerdings schnarche. Bin schon 3 mal von meinem eigenen Schnarchen wach geworden.

      3
    • Deine arme Frau ;)

      1
  63. Wäre echt bitter, wenn man diese Gelegenheit heute nicht nutzt.

    2
  64. Man kann für alle Menschen egal ob Gladbach Fan, Wolfsburg Fan oder auch neutralen Fan einfach nur hoffen, dass sie erlöst werden und das Spiel nur 90 Minuten geht.
    Das erträgt doch keiner über 120 Minuten.

    Ich habe selten ein schlechteres Fußballspiel zweier Mannschaften gesehen.

    9
  65. Ich würde Tomas und Gerhardt durch Cerny und Majer ersetzen. Momentan sind wir im Ballbesitz zu harmlos, etwas mehr Dynamik würde helfen.

    2
  66. Immerhin ist mit Vranckx und Arnold das zentrale Mittelfeld nicht mehr ein luftleerer Raum. Bei anderen Spielen hat es mich extrem genervt, wieviel Platz die Gegner da hatten.

    3
  67. Immer diese langen Bälle… Ich schlaf auch bald ein.

    3
  68. Schweinsteiger hat absolut recht. Aber das ändert Kovac nicht, da er Angst vor einem Fehler hat. Bei uns heißt das System "Fehlervermeidung".

    3
  69. Schweini hat es richtig gesagt, unsere IVs müssen sich im Aufbau anders positionieren und andribbeln, um Raum zu schaffen. Auch das sind Basiscs mit Ball. Gegen den Ball war es bisher ok.

    Gladbach wird jetzt bestimmt den Druck erhöhen, bin gespannt, was wir dagegen zu tun gedenken…

    1
  70. Warum immer unser Verein? kann nicht einfach mal ein Trainer kommen, mit dem wir uns Entwickeln und erfolgreich sind? Und irgendwann beginnt das Spiel von vorne. Ne, bei uns ist es irgendwie nicht möglich.

    6
  71. Puh was für eine Parade von Casteels, auch wenn es Abseits war. Und dann der Gladbacher der ihn aus 2 Metern drüber schießt.

    1
  72. :lach: Da kann der Gladbacher froh sein, dass es Abseits war, sonst wäre es wirklich der Fehlschuss des Jahrunderts geworden. :lach:

    2
  73. Tomas schlecht und dann ausgekontert…

    0
  74. So einfache Fehlpässe vorne, unglaublich.

    0
  75. Unglaublich. Wie kann Tomas da nicht zurück auf Maehle spielen und dann noch so komplett verkacken mit so einem Mistpass?

    0
  76. Die verstehen garnicht, wer wo läuft. :rad:
    Naja, spielen ja auch noch nicht so lange zusammen.

    0
  77. Der Linienrichter hebt einfach die Fahne…

    3
  78. Unser Spielaufbau ist grottig. Gladbachs auch, aber das juckt mich nicht. Arnold bietet sich kaum an, es geht alles nur auf Baku oder Maehle und dann zurück und langer Ball. Das hat mit Fußball wenig zu tun.

    6
  79. Schade, und jetzt versagt auch noch der Linienrichter. Der Ball war nicht im vollen Umfang im Aus von Baku. Das wäre eine tolle Chance geworden.

    4
  80. Und wenn Gladbach einen Fehler macht, schlafen wir weiter.

    3
  81. Und es traut sich leider keiner zu schießen…

    0
  82. Was sieht Kovac da für ein Spiel? Denkt er nochmal heute ein Wechsel durchzuführen oder erst wenn man wieder hinten liegt?

    1
  83. Und zum zweiten Mal. Gerhardt zeigt schön, wie schlecht sein Spielverständnis ist. Kombinationsspiel unmöglich.

    3
  84. Ich werd noch wahnsinnig, der Strafraum ist kein Sperrgebiet und darf gerne betreten werden.

    6
  85. Exilniedersachse

    59.Minute Baku ist auf außen in der Position Flanken zu können. Im Zentrum 2 Spieler die Richtung Strafraum traben… Also ich verstehe es echt nicht

    1
  86. Boah, kein einziger Fehler von Gladbach wird auch nur annährend bestraft…

    0
  87. Irgendwann muss aber auch ein Majer und/oder Svanberg rein, damit auch mal die Möglichkeit für kreative Aktionen besteht. Vranx alleine steht da auf verlorenen Posten.

    3
    • Also Majer ist bis jetzt auch mehr ein Flop als eine Verstärkung.

      1
    • Maehle und Tomas wohl auch. Aber das liegt einfach daran, weil die Mannschaft nicht weiß was sie tun soll.

      1
    • Bisher ist ausnahmslos jeder Spieler im Kader außer Wind ein Flop, wenn man es so drastisch sehen will. Ich finde es ist aber Schwachsinn, hier von Flops zu reden, wenn die Spieler nichtmal ein halbes Jahr da sind.

      1
  88. Kovac raus egal wie das ausgeht.

    13
  89. Vielleicht spekuliert man auch auf ein Elfmeterschießen :D

    0
  90. Das Spiel ist sehr zäh. Vor allem weil wir mehr investieren und das Spiel machen. Aber immerhin versuchen wir es.

    4
  91. Ist das übel :ball:

    0
  92. Baku wieder mit Abstand unser bester Mann. Könnte sein das da im Winter City oder Liverpool anfragt. Mit seiner Technik, dem Spielwitz und dem absoluten Willen zu siegen könnten wir da locker 90 Millionen rausholen!

    3
  93. Mæhle ist ständig darauf bedacht nach vorne zu kommen. Jedes Mal wenn er den Ball zu Zesiger zurück spielt (spielen muss) dreht er sofort auf und geht ein paar Meter in die Tiefe.
    Zweimal kam der Ball dann auch. Zwar zu ungenau, aber immerhin ist da mal ein offensiver Wille von Mæhle erkennbar.

    6
  94. Ich würde erstmal so weiter spielen.
    Wir stehen recht sicher und vorne kann auch mal klappen .
    Ist kein geiler Kick aber in Anbetracht doch ne akzeptable Leistung.

    Jetzt durch Wechsel die Statik ändern?
    Mhh

    5
  95. Ich hab gar keinen Plan wie ich im Falle einer Verlängerung wach bleiben soll

    2
  96. Was man sieht, wir haben keine Ruhe oder keine Muße, kein Vertrauen den Ball mal zu sichern und laufen zu lassen alá leverkusen

    Jeder gewonnen Ball geht (hoch) in die Spitze trotz nicht viel versprechend

    0
  97. Es grenzt an ein Verbrechen das jemand dieses Spiel gewinnen wird.

    1
  98. Dieses Spiel ist eines Achtelfinals sowas von unwürdig. Normalerweise müssten hier beide heute ausscheiden.

    4
    • Ach manchmal treffen sich auch Zweitligisten im Achtelfinale, das passt schon. Wobei selbst die vorhin bessere Spiele gezeigt haben.

      3
  99. Immerhin ists spannend :vfl:

    0
  100. Beide Mannschaften haben übrigens zusammen weniger als 0,5 Expected Goals, heiliger Himmel ist das ein schlechtes Fußballspiel…

    2
  101. Egal wie es heute ausgeht, ich höre schon jetzt was auf der PK gesagt wird. Das Spiel war ganz ordentlich meiner Mannschaft. :)

    1
  102. es ist so tragisch zu sehen, wie viele offensichtlich verunsichert sind. Noch tragischer, dass kovac nach 75 Minuten immernoch nicht wechselt. Es kann doch nicht sein, dass er damit zufrieden ist.

    7
  103. ZINNlos ist SINNlos

    Wie spricht die Kommentatorin eigentlich "Mæhle" aus??? Wusste gar nicht, dass er seit heute "Mäyle" heißt…

    2
  104. Dieser Reitz ist unerträglich. Nur am schauspielern aber austeilen wie ein ganz großer :kotz:

    1
  105. Bitte keiner Verlängerung

    Gar kein Bock

    2
  106. Kovac scheint auch eingeschlafen zu sein , wäre mal Zeit zu wechseln.

    10
  107. Gerhardt bitte sofort für die Goldene Himbeere nominieren xD

    1
  108. Wir warten mit den Wechseln bis wir hinten liegen.

    1
  109. Auch der Abschluss gerade von Kramer ist absolute Grotte. Was ist nur los? Vielleicht ist das Wetter zu kalt, der Platz zu rutschig und der Druck des Ausscheidens zu groß… ;)

    3
  110. Eins dürfte unstreitig sein:

    So begeistert man keinen und animiert niemanden, mal ein Heimspiel von uns zu besuchen.

    Jetzt kommt man schon mal zur besten Sendezeit im FreeTV und dann nutzt man diese Chance so.

    3
  111. Wenn wenigstens mal eine Ecke gefährlich kommen würde… Meine Fresse Baku, was macht der da. Das muss das 1:0 sein.

    3
  112. Wir haben sie erfolgreich eingelullt.

    Jetzt gilt es zuzuschlagen! :vfl:

    3
  113. Spanischer Wasserhund

    Baku und die Ballannahme. Ein ewig leidiges Thema.

    0
  114. Ich verstehe nicht warum unsere Ecken so mies sind, nicht mal nen Ball aufs Tor kommt.

    Wenn ich als Trainer sehe Offensiv aus dem Spiel können wir kaum was würde ich jeden Tag 30min ecken und Freistoß üben

    1
  115. Clever von Kovac den Gegner durch nicht Spielen zum einschlafen zu bewegen. Es ist auch schon spät.
    Jetzt aber mal im Ernst. Das Spiel könnte noch Stunden so weitergehen und es würde keine Entscheidung geben.

    3
  116. guter Ball von Arnold, aber Baku kann ihn leider nicht richtig mitnehmen, das wäre DIE Chance gewesen.

    4
  117. Da ist der Treffer der das Spiel hier sehr wahrscheinlich entscheidend wird.
    :vfl:

    Aber Abseits :weg:

    5
  118. Leidenschaft die Leiden schaf(f)t… :redbull:

    3
  119. Ach schade.

    1
  120. Wieso stehen wir eigentlich so oft im Abseits? Schlecht gespielt wieder.

    1
    • Weil ir immer nur diesen einen Spielzug auf Tomas spielen. Er startet und dann kommt der Steckpass. Das ist die Offensivtaktik

      0
  121. Verdammt, da haben vielleicht 3cm gefehlt

    4
  122. Obwohl beide kein gutes Spiel zeigen, finde ich uns jetzt doch ein bisschen besser. Besonders in der Schlussphase.

    3
  123. Ach Mist. Wäre ein super Zeitpunkt gewesen

    2
  124. Tomas steht bei solchen Situationen aber auch ständig im Abseits, der hat einfach kein Gefühl dafür.

    2
  125. :vfl3: :vfl2: :vfl3:
    Vielleicht hilfts :zeus:

    2
  126. VfL wird nun tatsächlich etwas mutiger. Aber die Handbremse lässt sich nicht lösen.

    3
  127. und jetzt Chance für Wind.

    1
  128. Und Wind mit der nächsten Chance. Jetzt wäre die Führung fast verdient gewesen!

    3
  129. So.. hat ja gerade mal 85 Minuten gedauert bis eine Mannschaft mit Fußball spielen anfängt. Und dann sind das auch noch wir :yeah:

    10
  130. Den darf einer der Topstürmer der Liga dann auch gerne machen.

    4
  131. Das wäre der Lucky Punch gewesen. Den musst du aber dann auch machen

    2
  132. ich dreh durch, das darf nicht wahr sein!!!!

    4
  133. Spanischer Wasserhund

    Wind vergibt die 100000%. Kann es nicht fassen.

    5
  134. Maaaaaaaan!!

    Wie kann man den nicht machen????

    Ich flippe aus!

    3
  135. Und den ersten Elfmeter vergeben…. Das wird ja was

    2
  136. Boah Wind. der muss drin sein

    3
  137. Unglaublich….

    1
  138. Alter Schwede (Däne) ist Wind blind, das kann nicht sein ernst sein. Was für ein mickriger Abschluss.

    4
  139. Clever, so kann man ganz frische Spieler innerhalb der Verlängerung einwechseln, oder okay, ne die sind wahrscheinlich eben erst durch die Chance von Wind wach geworden.

    1
  140. Das ist nicht sein scheiß ernst eh … Wind was war da los?

    2
  141. Ich kann das alles nicht mehr

    5
    • Warum zum Teufel probiert er es so genau? Alter, so schlecht. Das war der Wind aus der letzten Saison…

      2
    • Das ist Unsinn. Vor ihm sind noch zwei Leute, er muss schon zielen.

      7
    • Dein Kommentar ist Unsinn. Natürlich muss er zielen, aber nicht so genau. Das Endprodukt hat man ja gesehen. Der Ball muss nicht genau 1 mm neben dem Pfosten einschlagen…

      1
  142. Unglaublich. Wir nehmen wirklich nicht ein Geschenk heute an.. Wind macht den sonst doch auch irgendwie rein :schweigen:

    6
  143. Ohje, wieder Wind! Nach Vorlage Gerhardt…

    Das Abseitstor macht er wunderschön, aber danach lässt er zwei Dinger liegen. Hm…

    4
  144. Wind spielt blinde Kuh. Und wieso spielt man jetzt erst Fußball

    0
  145. So.. jetzt 6 neue einwechseln und dann ab in die nächste Runde :keks: :knie: :ironie:

    6
  146. Jetzt hat man Gladbach 85 min erfolgreich eingeschläfert und dann ist man zu blöd, eine der Chancen reinzuschießen. :klatsch:

    3
  147. Ein kurzes Lob an Gerhardt, der den Ball für Wind perfekt durchsteckt. Schade, dass es nicht zum Lucky Punch gereicht hat. Jetzt bin ich gespannt, wie Kovac wechselt. Wir können jetzt jede Menge frische Spieler bringen.

    11
  148. wir spielen jetzt nach ca. 85 Minuten Fußball, macht das Hoffnung für die Verlängerung. Ich hoffe es, aber jetzt muss dennoch auch mal gewechselt werden. Auf gehts Jungs!!!! :vfl:

    1
  149. Ui, auch wenn das Spiel ansonsten ganz klar von der Kategorie Not gegen Elend war, haben wir jetzt wirklich 2 nahezu 100% Torchancen gehabt – Schade, dass Wind heute nicht so kaltschnäuzig wie sonst ist. Insgesamt wäre damit am Ende der Sieg für uns auch verdient gewesen, Gladbach zeigt heute auch nichts bislang.

    Hoffentlich ist das kein schlechtes Omen für die nun folgende Verlängerung…

    4
  150. Mir schien es so, als wenn bei Gladbach die Kraft nachlässt.

    Ich würde Cerny für Gerhardt bringen. Später Majer für Tomas.

    4
  151. Ich hoffe, dass wir diesen positiven Lauf der letzten 15 Minuten in die Verlängerung mitnehmen werden.

    4
  152. Warum gibt es keinen Seitenwechsel?
    Wird nicht gewechselt für die Verlängerung?

    Aber soll uns recht sein

    Scheint unsere gute Seite zu sein

    0
  153. Also auch wenn akute Einschlafgefahr da wahr, wir sind heute bisher besser als Gladbach. Schon mal was.

    Was haben die eigentlich für einen Ansatz auch schon im Ligaspiel zu Hause mauern und mit Nadelstichen kontern. Wir stellen uns heute nur nicht so doof an und machen mal weniger Fehler. Jenz in der ersten mit einem Katastrophenpass aber sonst, okay.

    Wir müssen nur jetzt mal das Tor machen.

    3
  154. Gladbach hängt doch in Seilen

    Da muss man jetzt mal zuschlagen!

    2
  155. Stark, dass Kovac der Mannschaft 120 Minuten gibt um sich einzuspielen.

    12
  156. Ein Innenverteidiger wird gewechselt, dann muss Gladbach ja ein Tor jetzt kassieren. Hab ich gehört.

    3
  157. Oh Friedrich für Elvedi ist aber gut für uns.

    1
  158. Keine Wechsel bisher (natürlich bis auf Baku für Rogerio aus verletzungstechnischer Situation).
    Fussball für die anonymen " Nichteinschlafenkönner".
    Und nun Wind mit der Chance der Chancen. Also den nicht zu machen ist … da fällt mir gerade nix passendes zu ein.
    Ich bin konsterniert bis in letzte Mark. So planlos wie wir offensiv agieren macht nur unsere Bundesregierung den Haushaltsplan. Wobei der war wenigstens geplant daneben.
    :ironie:

    3
  159. Wir wechseln dann 5 frische zum hypothetischen Elfmeterschießen ein oder was ist genau Kovac Plan hier?
    Scheinbar nur erlaubt bei Verletzung oder im Rückstand..

    1
  160. Hack..Kann man sich auch nicht ausdenken das wir wegen dem quatsch beinahe ins aus gespielt hätten. Gladbach ist so eine unsportliche Truppe.

    2
  161. Kovac will wohl einen Rekord aufstellen keinen auswechseln zu wollen

    0
  162. Svanberg für Arnold macht Sinn für mich. Wir brauchen Kämpfer auf dem Feld. Arnold ist Gelb belastet

    3
  163. Seltsame Entscheidung mal wieder von Kovac trotz Verlängerung überhaupt nicht zu wechseln, soll das eine Trotzreaktion sein auf die Kritik an der Rotation?

    7
  164. …wir werden gewinnen !

    Über Kondition und Wille !

    3
  165. Ist Kovac eingeschlafen oder warum wechseln wir nicht?

    4
  166. Wir hatten einen Kraftvorteil. Seoane hat gewechselt und ihn damit ausgeglichen bzw sogar gewendet. Ich verstehe Kovac nicht. Er muss langsam wechseln. Scheinbar hat er keine Idee bzw Angst vor einem Fehler.

    2
  167. Kovac hat eindeutig Angst, dass ihm dasselbe passiert, wie Van Bommel im Pokal, ansonsten habe ich keine Erklärung :ironie:

    1
  168. ich glaube nicht daß es zu einem Elfmeterschießen kommt. ich glaube irgendwas passiert noch….

    2
  169. Die ersten Gladbacher bekommen Krämpfe, können aber nicht mehr wechseln. Vielleicht geht das hier ja heute wirklich gut aus für uns.

    4
  170. Netzist durch. Jetzt über rechts Cerny frisch rein!

    6
  171. Aufwachen Niko! Paredes, Kaminski oder Cerny sind doch mit ihrem Tempo perfekt für solche Situationen.

    6
  172. Schäfer hat bestimmt verboten das mehr als einmal gewechselt wird …. Kovac scheint völlig ratlos zu sein dass man in der Verlängerung mal wechselt ist doch mehr als normal.

    3
  173. Gerade jetzt wo Gladbach doch etwas Kraft zu lassen scheint

    1
  174. Jetzt voll Power mit frischen Spielern bitte!!!!

    Im Rudel die Gladbacher bezwingen. Auf geht’s :vfl:

    0
  175. Ist vielleicht mit Pascal Formann etwas passiert und kein anderer kann die Tafel bedienen?

    2
  176. Gladbach ist Plattbach, wenn wir jetzt frische Offensivkräfte reinbringen könnten…

    1
  177. Kovac heckt was aus!

    Unsere Junges sehen noch recht fit aus für 105min

    1
  178. Jetzt muss aber mal einer sitzen. Bitte kein 11m Krimi

    0
  179. Extrem schlecht von Kovac nun. Gladbach hat Krämpfe und wir spielen durch…

    0
  180. Kollektives Bananenessen. Das gefällt mir ;)

    5
  181. Meine Theorie ist ja, dass Kovac sich die Wechsel aufhebt und dann in der 118., 119. und 120. wechselt, um Zeit von der Uhr zu nehmen. Ich glaube durch die Verlängerung hat man noch drei Wechselslots.

    2
  182. Zumal nur zum Elfmeterschießen eingewechselt zu werden ist auch doof.

    0
  183. Ich vermisse ein wenig Arnold als einheizer , als Motivatior

    2
  184. ….gibt es nur im Pokal .

    Verlängerung
    Elfmeterschiessen

    Heute passiert es wieder mal.

    –Hätte ich vor dem Spiel unterschrieben .

    0
  185. Erst Rotation und dann kaum Wechsel. Muss ich das verstehen?

    1
    • Also gegen Freiburg wird er so oder so rotieren müssen. mit 120 Minuten in den Knochen… Will Kovac einfach nur provozieren?

      2
  186. Maehle wieder mit so nem halb garen schüsschen, man oh man

    Maehle
    Nicht mehr normal

    1
  187. 100 pro…. aus den nichts 1:0 für Gladbach… so 116. Minute

    2
  188. Wer nur die die letzten 20 Minuten gesehen hat plus die Verlängerung, der würde sagen, dass der VfL hier deutlich mit 2-3 zu Null führen muss und ein gutes Spiel macht :)

    7
    • Wir hätten uns nur belohnen müssen. Passt ein bißchen zur Saison. Unnötig.

      Noch ist es aber möglich!

      5
  189. Das gibt's doch gar nicht.

    1
  190. Spanischer Wasserhund

    Jetzt wird es ein Chancen Wucher.

    1
  191. Maehle oder besser "Mayle" mit der 100 prozentigen Chance. Oh man….

    0
  192. MÄYLE !!!!

    1
  193. nooooo Maehle…. f **"

    0
  194. …muss man halt auch mal machen.

    2
  195. Zumindest über Majer sollte man aber mal nachdenken. Wir haben kaum souveräne Elfmeterschützen. Da würde er nicht schaden.

    3
  196. Bin mir fast sicher das wir hier nicht mehr weiterkommen.
    Was für Chancen sollen wir denn noch bekommen?

    3
  197. Wahnsinn wie hoch wir stehen… Hoffentlch geht das nicht in die Hose.

    3
  198. Könnte mir aber vorstellen das Kovac jetzt bewusst nicht wechselt, um das jetzt ein wenig vorhandene Momentum nicht zu zerstören.

    6
  199. Ach man Mähyle

    1
  200. Wir sind selbst ohne Wechsel noch überlegen. Gladbach ist echt nicht fit.

    Wir müssen es jetzt nur ausnutzen! Gleich kommen Neue!

    4
  201. Okay jetzt wo wir sie reindrücken wechseln wir erstmal.

    1
  202. Cerny kommt für Tomas. Cerny mach et

    2
  203. Cerny und Svanberg kommen in Minute 111!
    Echt Jetzt ? Ist das sein verdammter Ernst ?
    Wobei, Moment. Gladbach ist k.o. Das könnte doch mit Plan sein.

    2
  204. ist das heute eigentlich das beste auswärtsspiel der Saison??

    1
  205. Majer als scheinbar sicherster schütze noch draußen.

    2
  206. Gladbach ist sowas von fertig. Bei denen geht ja gar nichts mehr. Wäre wirklich super ärgerlich, wenn wir hier ausscheiden würden.

    3
  207. Jemand schießt in 119 Minute ein Tor :yoda:

    1
  208. Sorry, aber wenn wir heute nicht weiterkommen…dann echt selbst verbockt…so viele Chancen zum Ende hin. :keks:

    2
  209. Ich ahne irgendwie böses nach all den vergebenen Chancen. Ein Weiterkommen wäre mittlerweile hochverdient. Das letzte mal als Majer zur Verlängerung eingewechselt wurde, hat er übrigens den entscheidenden Elfmeter verschossen. Nations League Finale in Rotterdamm gegen Spanien.

    1
  210. 3 Wechselfenster sind verbraucht, wir haben noch einen 4. durch die Verlängerung oder?

    1
  211. Beim 11er schießen habe ich vertrauen in Casteels

    1
  212. …besser wir gewinnen jetzt ohne Lotterie 11 -Meter.

    Casteels ..leider jetzt Ball an Kopf bekommen ….böse für Elfmeterschiessen ….oh mann
    heut wird bis zum Schluss gelitten ..egal wie es ausgeht …. ich HOFFE ….ein Sieg Grün-Weiss ..sorry ORANJE

    1
  213. Unglaublich. Zesiger muss klären

    0
  214. Gladbach wirkt wie damals im Soccerpark, wenn übermotiviert 2 Std gebucht wurden, 80% aber nach 30 min schon platt waren

    Und dagegen verlieren wir…

    3
  215. Es war so klar.

    0
  216. Mir fehlen einfach nur die Worte. Gute N8 Leute

    0
  217. Vorbei, schade eigentlich

    1
  218. KOVAC RAUS! Unfassbar.

    6
    • ..naja, man hatte Chancen – man muss halt auch mal treffen, da kann jetzt der Trainer nichts für, oder muss man bei Profis auch noch das Schießen üben?

      11
  219. Ich schalte rüber zu Lanz….

    0
  220. Kovac soll sich dahin verziehen, wo der Pfeffer wächst.

    9
  221. KOVAC RAUS

    7
  222. Neeeeeeeinnnnnn!!!!!!!!

    :tomaten2:

    2
  223. Total unverdient, aber so brutal ist leider der Fussball.

    Wer seine Chancen nicht nutzt…

    16
  224. Ganz im Ernst.. nach Bochum jetzt das.. gehts noch peinlicher????..

    Vorne zu dämlich das Ding zu machen… dann mit technischer Finesse den Ball laufen lassen um dann so ein billig Tor zu bekommen…

    Kein Bock mehr.. das ist so ein scheiß…

    10
  225. hahahaha ich kann nicht mehr.
    das war so klar

    Machs Gut Kovac du Spinner.

    5
  226. Typisch. Einfach nur typisch.

    5
  227. Es ist einfach nur scheiße

    5
  228. Ich nehm es zurück, hätte er mal besser nicht gewechselt. Kopfloser Pass von Cerny in den Rückraum, wo ausschließlich Gladbacher stehen und der Konter ist nicht mehr aufzuhalten

    7
  229. Kovac hat sich verzockt. Selber Schuld. Weiterkommen wäre verdient gewesen

    4
  230. hahahaha ich kann nicht mehr.
    das war so klar

    Machs Gut Kovac

    5
  231. Majer zu Arnold: Bitte spiel Doppelpass mit mir.
    Arnold antwortet: Nö, ich spiele dem Ball woanders hin und nun
    :kotz:
    Was soll der Mist Kovac ?
    Ich bin am Ende angelangt. Danke für nix.

    7
  232. Kovac raus du…!!!!

    8
  233. Immerhin einen Schritt näher zur Entlassung.

    3
  234. fassungslos….. f* ick dich Gladbach.

    2
  235. unfassbar

    1
  236. Boah ist das unverdient. Gladbach hat einen einzigen Angriff gespielt!
    Wir waren auch lange schlecht, aber über 120 Minuten am Ende besser. So ekelhaft das die damit weiterkommen.

    14
  237. Das ist schlicht und einfach mega dämlich und unfähig!

    Zu blöd, vorn ein Tor zu machen und dann so ein Gegentor kurz vor Schluss bekommen.

    Zu den ersten 85 min äußere ich mich lieber nicht.

    Das kann jedenfalls nicht der Anspruch des VfL sein!

    12
  238. Sorry, Leute. So viel Traffic auf meiner Seite, dass kurzzeitig der Server in die Knie gegangen ist. Die Wut über das Spiel ist wirklich riesengroß….

    15
  239. Niko Kovac verschwinde endlich aus meinem Verein , wenn Schäfer es nicht begreift soll er gleich mitgehen.
    Nahezu jede Entscheidung die er innerhalb eines Spiels trifft ist die falsche , er kann es einfach nicht. Dieses Ausscheiden geht zu 100 Prozent auf seine Kappe.

    22
    • Kovac ist so eierlos. Gladbach stehend Ko und wir wechseln erst in der 111 offensiver. Was tat Gladbach vorher? Genau, noch in der 80 Minute? Offensiver!

      Der Typ soll ich bitte aus meinem Verein verpissen.

      Falls ihr jemanden Kovac raus rufen hört am Wochenende, ich bins…

      15
    • Nö Jonny, nicht nur du.
      Natürlich ist der Trainer niemals allein schuld, aber die Verantwortung trägt er dafür und die sollte ihm umgehend entzogen werden.
      Sorry, aber es ist zu offensichtlich und eigentlich überfällig.
      Reis, Fischer, wer auch immer…bitte übernehmen.
      (Kellermann um die Tradition zu wahren)

      4
  240. So ein Mist, hoffe jetzt nur, dass es das war mit Kovac – es muss ein Turnaround her.

    6
  241. Momentan ist es einfach so unfassbar bitter VfL Fan zu sein. Selbst solche Spiele vergeigen wir jetzt schon. Und Gladbach war so unglaublich schlecht heute. Das Spiel.musst du einfach auf deine Seite ziehen.

    Ich würde mir jetzt wirklich schnellstmöglich einen Neustart wünschen. Es fühlt sich einfach nach so einem Negativstrudel an wo man einen neuen Impuls benötigt. Und das kann aus meiner Sicht nur ein Trainerwechsel sein.

    13
  242. Über 120 Minuten wären wir der verdienter Sieger gewesen. Gladbach hatte vor dem Treffer keine nennenswerte Chance. Aber man muss sich das auch durch Mut verdienen. Gladbach war platt, ideenlos… und wir bringen erst ein der 111. Minute einen Impuls von der Bank?! Wie feige kann man sein?! Ich setzte doch auch ein Zeichen an die Nebenleute…

    Das Jahr ist für'n Ar…!

    16
    • Am Samstag muss Freiburg noch gewinnen sonst dauert die Entlassung womöglich wirklich noch bis zur Winterpause.
      Vielleicht ist es auch der Witter der dem Rauswurf einen Riegel vorschiebt. Ich habe einfach so eine Sehnsucht auf den Rauswurf dieses arroganten Trainers dass ich Freiburg Samstag die Daumen drücke, auch aus Angst dass bei nem Sieg oder Remis immernoch an ihm festgehalten wird.

      2
  243. Für mich war es das mit Kovac.
    Ich gab da kein Bock mehr drauf. Der hat die Mannschaft emotional und mental tot gemacht. Die erste emotionale Reaktion war das Zusammenbrechen einiger Spieler als Wind den Ball in der 90. Minute daneben schießt. Die zweite nach dem Gegentor.. 120 Minuten gebraucht damit Casteels mal den Mund auf macht.
    Wie kann man den Verein so an die Wand fahren?
    Guck dir an, was Majer und Svanberg für ein Impact hatten auf das Spiel. Als die Gladbacher ab der 70. Minute am Ende waren hätte Kovac die beiden bringen müssen für Gerhardt und Vranckx und hätte den Motor im Mittelfeld mal eben von 77 PS auf 360 PS hoch schraubt. Die hätten 15 Minuten früher das gute Spielen anfangen lassen können. Stattdessen wartet Kovac und wechselt dann in der Verlängerung drei Offensivspieler ein un in das scheiß Elfmeter schießen gehen zu wollen… Wie kann man so dämlich in einem K.O. Spiel sein… das ist einfach nur dumm.

    Und bevor hier irgendwelche Kommentare kommen, dass wir ja immerhin über 35 Minuten gut gespielt hätten… die können wir gegen Bayern auch ab Minute 85. beginnen… reicht dann vielleicht für den Anschlusstreffer zum 1:8… Gladbach war einfach schlecht uns hat uns im Spiel gehalten.. die hatten nur ein, zwei Halbchancen.

    Das war scheitern mit Ansage.. vor allem will unbedingt diese scheiß Dreierkette hier durchdrücken und er kann es nicht… Schweini Schweinsteiger schießt mal eben locker aus der Hüfte dass die beiden Innenverteidiger außen nicht richtig positioniert sind und Kovac sieht das nicht.
    5 Meter Pässe und ein Raumgewinn von -10… Wie kann man so blind sein..

    23
  244. Ich bin wütend und verärgert über diese Mannschaft. Wie kann man sich so präsentieren und vorne nicht das Tor machen? Für mich ist heute eindeutig genug und der Ärger ist groß. Ich werde mich demnächst ein wenig vom ganzen distanzieren und nur nebenbei die Ergebnisse verfolgen. Es frustriert einen nur noch und versaut einen den Tag. Momentan ist es ein absoluter Trümmerhaufen und vom schönen Fußball ist nichts zu sehen. Für neutrale Fans hat sich heute noch nicht mal das einschalten im Free TV gelohnt. :klatsch:

    8
  245. Tja, das wird das Spiel gewesen sein, durch das Kovac noch länger (unverdient) bei uns Trainer sein wird – im schlimmsten Fall auch über die Winterpause hinaus.

    Erkenntnisse des heutigen Abends:

    … ich denke mir, dass man mit einer vernünfitigen Spieltaktik heute gegen sehr schwache Gladbacher hätte gewinnen können/müssen.
    … wir heute alle Stolz auf uns sein können, nicht in den ersten 85 Minuten eingeschlafen zu sein.
    … die Anzahl der Chancen kein Indikator für einen Sieg ist.
    … ein guter Konter für einen Sieg reicht.
    … wir weiterhin unter Kovac so schlechte Spiele sehen werden.
    … wir weiterhin ausreichend positiv eingestellte Fans haben werden, die die aktuelle (Nicht-)Leistung loben werden.

    6
  246. Was soll man zu so einem Spiel sagen? Das Tor war ein Moment der Leere, wie ich ihn so letztmals erlebt habe, als Waldschmidt den HSV gerettet und uns in die Relegation geschossen hat.
    Am Ende war es eine große Menge an Unvermögen ab der 80. Minute und einfach völlig naiv, aber hinwegtäuschen sollte dieses Unvermögen nicht, dass es zum Großteil eine erneut wahnsinnig schwache Leistung war, die nur nicht so auffällig war, weil Gladbach noch schlechter war.

    Und auch, wenn Kovac natürlich nicht für die Chancenverwertung verantwortlich ist, so kann man ihm eindeutig vorwerfen viel zu spät gewechselt zu haben. Ich bin nicht einmal sauer, sondern einfach nur leer und sprachlos.

    15
  247. Tickets für Freiburg und Bayern eben in die Ticketbörse gestellt. Ich habe fertig mit diesem VfL für dieses Jahr.

    10
  248. In der Kabine und auf der Rückreise müssen doch die Fetzen fliegen.
    Wie wirkt diese unnötige und bittere Niederlage auf die Mannschaft jetzt? Gibt es den kompletten Knick im Team?
    Da ist unfassbare Aufbauhilfe notwendig. Aber selbst dass kann ich mir bei Niko Kovac nicht vorstellen, so wie er sich gibt, glaube ich nicht dass er genug Einfühlungsvermögen hat. Wird ein sehr ungemütlicher Winter in Wobtown.

    9
  249. Ich bin ohne Erwartungen reingegangen, eher mit negativen Erwartungen wenn überhaupt.

    Das Spiel war dann natürlich insgesamt schlecht, aber wir haben wieder angefangen gewisse Basics zu zeigen und mit der Zeit ja auch etwas Selbstvertrauen angesammelt und Gladbach irgendwie eingeschläfert. Mit zunehmender Dauer dachte ich echt, dass wir ein Tor machen. Und dann fängt man sich so ein Ding. Echt brutal bitter.

    10
    • Nicht nur Gladbach hat man eingeschläfert, sondern die ganzen Zuschauer vor dem TV !

      8
    • Ja meinetwegen auch das. Aber was hat man denn erwartet nach den letzten Wochen? Das wir drei Tage nach Bochum ein funktionierendes Offensivspiel haben?

      3
  250. Einfach nur enttäuscht..,leer.
    :(

    2
  251. bin sehr gespannt auf die PK. Kovacs Einschätzung ist für mich richtungsweisend, ob man gemeinsam weiter arbeitet oder nicht.
    Egal ob Niederlage oder Sieg, die Art wie sie Fußball gespielt haben, kann nicht die Ausrichtung für die Zukunft sein.

    2
  252. Kovac hat sich zum zigsten Mal vercoacht. Das es 90 Minuten lang 0:0 mit grausamen Fußball steht ist ja noch irgendwie für ihn zu sehen.

    Aber dann? Gladbach ist stehend K.O. und er nutzt den Vorteil nicht, sondern macht daraus ein Nachteil.

    Das Gegentor geht dabei eindeutig auf Zesiger, der gegen den langsamen Neuhaus schon nicht mehr mithalten konnte. Und im Rückraum deckt Baku das Nichts.

    Es ist unfassbar bitter. Und dann labert er – also Kovac – von Schicksal usw.

    9
    • Dass Zesiger nach 120 Minuten einen Zweikampf verliert, ist zu verzeihen. Das muss man nicht herausheben. Hat Neuhaus auch gut gemacht. Obendrein reagiert Baku zu spät und Majer kommt nicht hinterher. Die Flanke kommt auch punktgenau auf den einlaufenden Kone. Übrigens hat Neuhaus den Kone nicht gesehen, sondern instinktiv auf den zweiten Pfosten gespielt. Automatismen… haben wir die auch???

      18
    • Ich habs ja gesagt. Ich ahnte böses. Wenn du sie vorne nicht machst und der Trainer an der Seitenlinie so aussieht, als würde er bald einen Heulkrampf kriegen, wenn mal was schief läuft, verlierst du solche Spiele.

      Ich lass mich von der "guten" Leistung in der Verlängerung nicht täuschen. Das Team hat gewollt, aber wieder auf ganzer Linie versagt. Weichgespülte Jammerlappen. Verzeiht mir die Ausdrucksweise. Notfalls holt man sich da eine Rote Karte ab oder verursacht einen Elfmeter, eh man das Spiels so abschenkt.

      11
    • Nein, Zesiger muss dann dort das Foul vorher ziehen. Macht der nicht.

      Danach ist es ein blinder Schippball. Baku muss da sein. Das ist Kollektivversagen durch 120 Minuten auf dem Platz. Arnold kam ja auch nicht mehr hinterher.

      6
    • Als Neuhaus antritt, ist er schnell im 16er. Sagte er auch gerade im Interview: Ziel war, in den Rücken er Abwehr zu kommen oder den Elfmeter zu ziehen. Zesiger hätte ihn beim ersten Kontakt legen müssen. Aber da weiß er nicht, welche Bewegung Neuhaus machen wird.. das ist zudem eine Entscheidung in einer Milisekunde. Am Ende war's ne Fehlerkette und der verlorene Zweikampf folgenschwer. Aber das hat der frische Neuhaus gegen den platten Zesiger eben gut gemacht. Da muss man keinen Sündenbock herausstellen. Die Innenverteidigung war heute stark.

      11
    • Nochmal: Kovac hat in der Defensive keine frischen Kräfte gebracht und damit den Kräfteverschleiß billigend in Kauf genommen. Neuhaus und Kone wussten das.

      Und zu Zesiger: Er ist vorher schon dran und stellt bereits einen Gladbacher. Versucht da aber gar keinen Zweikampf. Danach ist er auch an Neuhaus zuerst dran. Trikotziehen geht immer.

      5
  253. Sollte Kovac noch die Rückrunde beschreiten dürfen, so kann man sicher sein, dass ich mein Ticket so lange in der Ticketbörse zur Verfügung stelle und mir den Rotz höchstens im TV anschaue.

    2
    • Wird auch bei mir so sein! Wobei ich mein Sky Abo bereits gekündigt habe.

      2
    • Das sieht selbst im TV einfach Schei.e aus und bleibt Zeitverschwendung und sonst nichts! :nacht:

      0
    • Man spart sich aber die Zeit zum Stadion.

      Fahrt 20 bis 30 Minuten. Fußweg nochmal 1 bis 15…Rückweg identisch…

      0
    • @jonny: Für mich (und meine beiden Mädels) sind es jeweils 60 Minuten Fahrzeit, plus Fußweg (2*10 Minuten), plus Spielfrustzeit von ca. 110 Minuten inklusive Halbzeitpause – macht zusammen 3 mal 250 Minuten Einsatzzeit, zusammen fast 12 Stunden für einen frustrierenden und ernüchternden Heimspieltag, das könnte die Familie momentan echt besser investieren! Dazu den Preis der drei Dauerkarten im Block 9, drei Mal die Wölfeclubmitgliedschaft, Spritpreis, Essen gehen in Wolfsburg, etc. Das ist aktuell schon ein ganz schöner Einsatz, den wir als Familie bringen, da möchte ich zumindest Leidenschaft und Einsatz, gerne auch noch eine priese Spielfreude sehen!

      Meine Mädels werden gegen Freiburg ohne mich im Stadion sein, den letzten Spieltag vor Heiligabend werden wir uns dann aber wieder zusammen geben – und Stand jetzt aus dem Stadion schießen lassen. Ernstgemeinte Frage: Wann gab es das letzte Mal eine zweistellige Niederlage in der Bundesliga?

      1
    • @KaSpel Der VfL hat noch nie zweistellig verloren, das letzte Team das in der Bundesliga zweistellig verloren hat war… Trommelwirbel… Eintracht Braunschweig. 10:0 gegen… Trommelwirbel… Borussia Mönchengladbach.

      2
    • @Versipellis: Das wird hoffentlich kein schlechtes Omen sein – Braunschweig!

      Ich wollt ich wär unten im Meer,
      Ja im Garten eines Kraken möcht ich sein

      dubidubidubidu

      Wunden lecken, *Trainer wechseln*, wie ein Phönix aus der Asche auferstehen, so kann es gerne weitergehen mit unserem VfL!

      0
  254. Kovac arbeitet an Sachen? An welchen? Nur Kratzen und Beißen reicht nicht.

    6
  255. "Die zweite Halbzeit und die Verlängerung haben wir komplett dominiert.", "Das ist momentan unser Schicksal: Wir haben die Chancen und machen sie nicht rein", "Die Gladbacher standen sehr tief und dann muss man sich den Gegner zurecht legen" und "Ich bin stolz und zufrieden auf die Jungs"

    Ich werfe diese Kovac Aussagen einfach mal in den Raum

    7
    • Kann man halt tatsächlich so sehen.

      11
    • Die kann man sonst wohin werfen:)

      3
    • Schicksal? Als nächstes passt die Sternenkonstellation am Himmel nicht. Vielleicht nimmt er sein Schicksal mal in die eigene Hand und trifft vernünftige Entscheidungen innerhalb eines Spiels.

      13
    • Tja,
      mir fällt dazu so mal gerade nix mehr ein…

      Ich will einen klaren Sieg gegen Freiburg sehen. Eine positive Trotzreaktion für das Team, für die Fans…für den Verein, für die Stadt Wolfsburg.

      2
    • Wir haben komplett dominiert? Für mich suggeriert es, wenn man von Dominanz spielt, dass man dem Gegner keine Chance gegeben hat und man selbst eine sehr gute Leistung gezeigt hat.

      Gladbach war absolut schlecht, wenn man da von Dominanz spricht, ist das schon ein Witz.

      Wenn man von Schicksal spricht, wenn man als Trainer zu dumm und eierlos ist, die am Boden liegenden Gladbacher mit offensiven Kräften noch mehr zu beschäftigen, dann ist das einfach nur feige und verdient nicht das Wort Schicksal…

      Der Typ soll weg.

      9
  256. Ich möchte noch kurz an unsere nächsten Spiele erinnern. Jetzt geht es nach Darmstadt – sehr undankbar nach so einem intensiven Spiel. Und dann kommt Bayern und wir wissen alle, wie dieses Spiel ausgeht.
    Ich glaube, Kovac wird sich nicht mehr retten können.

    2
    • Erstmal kommt Freiburg. Und vorher hoffentlich der Trainerwechsel. Ich glaube ich schau kein Spiel mehr, so lang Kovac im Amt ist. Bei dem Schneegestöber in der Republik kann man die Wochenenden eh schöner verbringen. Vielleicht fahr ich einfach mal in den Süden, eine Runde Ski fahren. Bei der Wetterlage kann man sich sogar den Skipass sparen.

      11
    • Zuerst kommt Freiburg.

      1
    • erstmal geht's gegen Freiburg

      2
    • Sorry, Freiburg habe ich natürlich noch vergessen. Zwei Spiele bis zum nächsten Schlachtefest.
      Reicht das, um einen guten Eindruck zu hinterlassen nach dem Gezeigten? Ich habe meine Zweifel.

      2
    • Leider arbeitet Frauchen am Samstag, sonst wäre eine Tour in den Harz sicherlich nicht die schlechteste Idee gewesen…

      1
    • Lasst Niko in Ruhe bis Weihnachten machen. Dann wird Bilanz gezogen. Das Spiel war heute 30 Minuten lang Klasse.

      2
    • @Maestro Ja in den 30 Minuten Verlängerung. Dank Kovac steht aber jetzt schon fest, dass es in dieser Saison kein Spiel mit Verlängerung mehr geben wird.

      8
  257. Ihr glaubt doch nicht dass vor Samstag Kovac noch gefeuert wird. Wäre sinnvoll wird aber nicht passieren.

    Ich werde also am Samstag im Stadion sein und versuchen den VfL zum Sieg anzufeuern. Aber Schäfer muss sich ernsthaft mal die Frage stellen wie wir mit unserer Spielweise wirklich Europa erreichen wollen.

    Da sind Mannschaften wie Hoffenheim die einen viel besseren Ball spielen als wir. Und Frankfurt wird im Winter wohl nochmal auf große Einkaufstour gehen mit den Muani Millionen. Selbst Heidenheim hat eine viel bessere Struktur im Spielaufbau und taktischer Ausrichtung als wir. Denen fehlt aber die individuelle Qualität.

    Letzte Saison haben wir mit großer Laufbereitschaft unsere spielerischen Defizite zum Zeil wett gemacht. Aber selbst das gelingt uns ja oft nicht mehr. Bochum und Augsburg haben uns niedergekämpft. Und wir haben nicht richtig dagegen gehalten.

    15
  258. Fazit:
    Mittlerweile komme ich zu dem Entschluss, dass mit dem Potential unseres Teams viel mehr drin sein müsste. Also stimmt da was nicht….
    Ist es Niko, ist es die Einstellung der Spieler???
    Oder beides passt nicht zusammen???

    :zeus:

    Erstmal beruhigen jetzt.

    Und Samstag auf ein bissiges Rudel gegen Freiburg hoffen.

    :vfl3:

    :knie:

    4
  259. PK könnt ihr euch schenken. Kovac hat die Defensivleistung gelobt. Zu den späten Wechseln kam die Aussage, dass es alle richtig gut gemacht hätten, fit wären und man sich die Wechseloption bewusst aufbewahrt hätte. Seoane hat klar gesagt, dass Wolfsburg die besseren Chancen hatte und zwingender war. Dennoch hat er seine Mannschaft gelobt, dass sie trotz physischer Probleme einzelner Spieler und diverser Ausfälle dagegen gehalten hat. Kovac wurde nichts weiter gefragt.

    5
    • Er ist wirklich hochzufrieden mit dem Spiel, dabei hat jeder gesehen das wir mindestens 80 Minuten brutalsten Anti Fußball gespielt haben.

      15
  260. Das muss es für Kovac jetzt gewesen sein, auch wenn er zumindest für die Chancenverwertung heute nichts kann.

    Die Bilanz nach 1,5 Jahren ist schwach, die Tendenz regelrecht erschreckend. Ich mache mir auch zunehmende Sorgen um die Stimmung in der Mannschaft. Diese ständigen Rückschläge hinterlassen irgendwann Spuren.

    Mit dieser Mannschaft muss einfach erfolgreicherer und attraktiverer Fußball möglich sein. Die Zeit bis Weihnachten kann man sicher überbrücken. Im Januar wünsche ich mir einen neuen Trainer und hoffe, dass unsere sportliche Leitung vorbereitet ist.

    12
  261. Ich denke, es ist auch eine Frage des Selbstvertrauens. Die Mannschaft hatte kein Offensivkonzept. Nur Verteidigung reicht nicht aus. Wir haben oft den Ball gewonnen, aber dann wussten die Spieler nicht, was sie tun sollten, sodass aussichtsreiche Situationen im Sande verlaufen sind. Das gibt einem kaum Selbstvertrauen, da man weiß, dass man auch nach dem Ballgewinn keinen Plan hat. Und wenn man dann ein oder zwei gute Chancen hat, schießt man schnell, anstatt ruhig zu bleiben (Wind, Maehle).

    Meiner Meinung nach hat sich Kovac inzwischen in sein Schneckenhaus zurückgezogen. Die Spieler gewinnen kein Selbstvertrauen, wenn Sie keinen Offensivplan haben. Es reicht nicht aus, ihnen nur zu sagen, sie sollen kämpfen und verteidigen. Warum kämpfen und verteidigen, wenn man weiß, dass danach nichts mehr passieren wird? Die Spieler wissen das, es schadet ihrem Selbstvertrauen, und am Ende bekommen wir solche Ergebnisse.

    12
    • Da gebe ich dir Recht – unserer Mannschaft geht in der Tat komplett und vollständig jegliches Offensivkonzept ab! Keine Ahnung, was Kovac der Mannschaft bezüglich des Offensivspiels erzählt (wenn er es denn erzählt, wovon ich ausgehe und auf was ich auch hoffe bei einem gut bezahlten Trainer), so ist dies entweder der Müll, den wir sehen oder aber die Mannschaft kann es einfach nicht umsetzen. In beiden Fällen müssen die Verantwortlichen im Trainerteam daran arbeiten, diesen Umstand zu beseitigen – und das schaffen sie schon die ganze Saison über nicht!

      Wenn man sich Kovac so in den PKs und auf dem Spielfeld anschaut, kann ich dir wieder nur zustimmen. Kovac weiß, dass er hier nur noch auf eine sehr bestimmte Zeit angestellt sein wird – er scheint sich mit dieser Rolle abgefunden zu haben. Zumindest sehe ich kein richtiges Aufbäumen und keinen Willen zum Kampf, den ich mir bei einem solch emotionalen Menschen wie Kovac vorstellen würde. Auf was unsere Verantwortlichen im Management aktuell noch warten (und eventuell ja sogar hoffen) vermag ich mir nach den Leistungen der letzten Spieltage nicht einmal im Ansatz vorzustellen – auch wenn sie nach dem gestrigen Spiel wahrscheinlich von einer leidenschaftlich geführten Partie sprechen werden und Fortschritte zu den letzten Partien vermelden werden. Mit Fußballverstand sollte man m.M. nach erkennen, dass das alles Bullshit ist und es am Ende zum unausweichlichen kommen wird (was Kovac ja schon eingesehen zu haben scheint).

      Hier wird nur auf Kosten der Saison weiter an Kovac festgehalten – und so sehr ich mir auch wünsche, dass der Hauptgrund einfach die fortlaufende Suche nach einem passenden Ersatz ist, so glaube ich doch eher, dass das Management sich erst auf die Suche machen wird, wenn sie Kovac schon in Gedanken entlassen haben und dann wieder in 1-2 Tagen in einer Nacht- und Nebelaktion schnell einfach wieder ein Kaninchen, ähh ich meine Trainer, aus dem Hut gezaubert wird.

      3
  262. Von allen Möglichkeiten auszuscheiden, war das vermutlich die schlechteste. Gewinnt man nach 120 Min., hat man zumindest das Erfolgerlebnis als Motivation. Verliert man nach 90 Min., hat man zumindest keine Verlängerung in den Knochen. So ist das aber umso bitterer. Der Stich ins Herz war gleich tödlich…

    Neben den vielen Negativpunkten, gab es für mich auch so einige kleine Lichtblicke. Arnold war endlich wieder Arnold, er wurde mit laufender Spielzeit immer mehr gesucht. Ich würde ihn gerne mal mit Svanberg, Aster und Majer sehen. Auch Tomas hat mir gut gefallen. Er ist einer der wenigen, der genau die schnellen Läufe macht, die uns vorne fehlen.
    Jenz hinten war in meinen Augen der stärkste IV in der Dreierkette. Aktuell würde ich ihn gerne in einem 4-2-3-1 sehen, natürlich neben Lacroix.

    Dann säge meine Elf so aus:

    ………………..Casteels

    Baku…..Lacroix…Jenz….Maehle

    …………..Vrancx….Arnold

    Svanberg…..Majer……Tomas

    ……………….Wind

    9
  263. Eine Nach drüber geschlafen und ich finde mit jeder Minute wächst der innerliche Unmut, Frustration und Wut auf diesen Trainer und die Verantwortlichen.

    Jede Minute, die Schäfer diesen Trainer noch am Ruder lässt, ist und bleibt VEREINSSCHÄDIGEND!
    Was bedeutet das? Sollte Schäfer Freiburg und Darmstadt abschenken durch dieses Nicht-Handeln, kann er bitte auch gleich mit in der Versenkung verschwinden!

    9
  264. Ich habe die Niederlage auch noch nicht verdaut.
    Das gestern war schon bitter.

    Im Grunde haben die wenigen guten, nicht genutzten, Chancen dazu geführt, dass ich mich heute Morgen schlechter fühle, weil theoretisch mehr drin gewesen wäre. Allerdings täuscht das etwas darüber hinweg, dass wir gestern, wieder mal, ein schlechtes Spiel gesehen haben, dass eines Europapokal Aspiranten unwürdig war.

    Die defensive hat gut funktioniert und wurde von Kommentator auch wegen des ordentlichen Gegenpressings mehrfach gelobt.
    In der Offensive kamen wir selten in die gewünschten Räume und konnten dann auf den Außen durch Flanken keine Chancen generieren.

    Meiner Meinung nach hätte Kovac spätestens ab der 80. Minute, wie Gladbach übrigens, auf Viererkette umstellen müssen. Mehr wagen, mehr Druck, mehr Offensive.

    So ein KackSpiel. 80 Minuten lang kaum was los, dann zu viel liegen lassen wird am Ende auch noch doof angestellt und Pech gehabt

    5
  265. Ergänzung: auf der VfL Homepage wird Kovac zitiert: "unglücklich ausgeschieden"…. Für mich ist das nicht unglücklich, wenn man den ersten Torschuss in der zweiten Halbzeit in der 90. Minute hat und diese eine Chance liegen lässt. Das hätte bei 4-5 gut heraus gespielten Chancen und drei Alutreffern gut gepasst, aber nicht nach diesem Spiel.

    Da hätte ich mir bei dem sonst so kritischen und offenen Kovac andere Worte gewünscht.

    4
  266. Meine größte Sorge ist der neue Trainer. Mitten in der Saison, hatten wir noch nie Glück.

    Davon ausgehend, das Schäfer jetzt handelt.

    1
    • Und was folgt für Dich daraus?

      Mit Kovac bis zum Sommer weitermachen? Das ist für mich auch keine Lösung, wenn kein sportliches Wunder passiert.

      0
    • Hecking kam auch im Winter und ich würde ihn nicht als Fehlgriff bezeichnen. Mit wem sind wir gleich nochmal Pokalsieger geworden?

      0
    • @wobbs: Böse Zungen würden sagen Kevin De Bruyne.

      1
    • @Rubin:
      Ich wusste, dass das kommt.

      Also verpflichten wir einen neuen KdB und sparen uns den Trainer! ;)

      0
  267. War ein interessantes Spiel, aber wahrlich kein Leckerbissen. Natürlich hätte VfL Wolfsburg vorher das Spiel entscheiden sollen, aber wenn man kein Tor macht, kann es so kommen.

    Die Aussagen zu den Wechseln hier richtig. Majer und Cerny einzuwechseln machte für mich kein Sinn. Man hatte schon das Spiel unter Kontrolle, kreiereten Torchancen, und müsste zusehen, dass man in keinen Konter laufen würde. Die beiden stehen eher für die Gefahr einen Konter zu fangen. Svanberg hätte vielelicht früher kommen sollen.

    Über das ganze Spiel gesehen, bleibe ich dabei: das grosse Problem bei VfL Wolfsburg liegt hinten, oder genauer gesagt, insgesamt in der Defensive. Man ist weit zu anfällig. Das Pressing war gut angelegt, aber zu oft könnte sich Gladbach relativ leicht befreien, mindestens in der ersten Halbzeit. Erst als Arnold ein Zeichen setzte, gelbe Karte, kam etwas mehr Physis rein.

    Die Fehler in der Vorwärtsbewegung immer gefährlich. Lucien Favre hätte Kopfscherzen bekommen, hätte er so slampige Pässe gesehen, in Situationen, bei welchen 5-6 Spieler vor dem Ball standen. Bei den Versuchen lange Bälle hinter der Kette zu legen, kamen die Bälle zu oft zu schwach und niederig, mit der Folge, dass Gladbach Tempo hochziehen könnte. Bei Christian Streich fliegen die Bälle lieber auf den Rängen als zu kurz zu kommen.

    Dasselbe gilt auf den Flügeln. Die Gegner können weit zu leicht sich durchspielen, das Spiel ist zu körperlos für die Bundesliga.

    Vorne war in den letzten jahren VfL Wolfsburg nicht sehr überzuegend, und es bleibt so. Aber die Ideen gestern waren in der zweiten Halbzeit schon richtig. Erschreckend aber die Tempolosigkeit eines Bakus im Vergleich zu Mähle.

    Mit dem Risiko gekreuzt zu werden: in der momentanen Lage sehe ich keine Alternative zu Arnold und Gerhardt auf dem Feld, vermutlich in Tandem mit Svanberg und Vrancx. Die gelobten Neuzugänge scheinen den BL-Fussball nicht zu beherrschen. Hinten muss man wohl weiter machen und die drei Innenverteidigern sich einspielen lassen. Mit Mähle hat man einen Tauglichen auf den Aussenbahnen, ohne Rogerio wäre vielleicht Paredes die Wahl.

    So wie die Saison gelaufen ist, kann das Ziel nur längerfristig sein: sich stabilisieren, versuchen zu punkten, um Abstand nach hinten zu bekommen, und allmählich an die Probleme rangehen. Ob Kovac der richtige Mann dafür sei, weiss ich nicht, aber vermute, dass wenn Probleme mit ihm, dann eher psychologische als fachliche. Mit dem Kader jetzt ist VfL Wolfsburg am besten damit bedient, von EL nicht zu träumen.

    7
    • Ich denke Majer war auch als unser aktuell bester Elfer schütze gedacht. Cerny kann auch Elfer.

      Ansich hat vorne Cerny ja das Ding. Wenn da nicht Kone steht klingelt es.

      Das Majer dann gegen einen physisch starken Kone ein Duell verliert ist klar. Zesiger muss ausen vorher foulen.

      Das ist sehr unglücklich, denn Halbfinale wäre drin gewesen. Bei Losglück sogar Finale. Das hätten wir vlt gegen Leverkusen verloren aber eine schöne Reise und Einnahmen gewonnen.

      Wind hat uns mit seinem Ding aus 5 Metern gegen Hertha und Gestern viel Geld gekostet :o

      11
  268. Mal schauen ob wer meine DK aus der Ticketbörse kauft.

    Samstag ist Raclette bei den Schwiegereltern….

    Es muss irgendwas passieren, das wir Fans wieder Hoffnung schöpfen auf sportliche Besserung.

    Damit meine ich Punkte holen (wird wichtig gegen Freiburg und Darmstadt)
    Und auch besser spielen , nach dem Winter .

    Ich hoffe die Verantwortlichen stecken da die Köpfe mal ehrlich zu sammen und kommen zu guten Erkenntnissen und Umsetzungen

    6
    • Ich befürchte, das Spiel gestern hat eher für eine Vergrößerung des Angebots (in der Ticketbörse) und zugleich für einen Rückgang der Nachfrage nach Tickets gesorgt.

      Wäre vielleicht doch besser gewesen, das Spiel wäre nicht im FreeTV übertragen worden. :weg:

      1
  269. "Mit der Leistung, mit der Art und Weise wie die Jungs das gemacht haben, kann man, muss man zufrieden sein"
    Wahnsinn. Wenn man so spielen möchte, kann sich die Geschäftsführung schon mal damit auseinandersetzen, wie man die Stadionkapazität reduzieren kann oder ob man in das AOK Stadion umzieht.

    In der Region begeistert man so jedenfalls niemanden und das ist nunmal der Anspruch und die Herausforderung hier.
    120 Minuten scheiße spielen und dann glücklich irgendwie 1:0 gewinnen, reicht einfach nicht.

    24
  270. Bruno, Bruno, Bruno!!!

    3
    • Noch sind wir nicht im Abstiegskampf angekommen. Betonung auf "noch".

      0
    • Bruno ist ein Witz. Der hat damals im Abstiegskampf nichts hinbekommen. Wir sind nicht wegen, sondern trotz Labbadia nicht abgestiegen. Danach kamen neue Spieler wie Weghorst oder Ginczek, die die Mannschaft mitgenommen haben. Guilavogui und Co. hatten einen zweiten Frühling. Labbadia hat es auch gut gemacht, indem er für klare Strukturen gesorgt hat. Lob hat er für diese Phase verdient. Dennoch war es auch ein Selbstläufer. Der Fußball war eher simpel. Labbadia hat nicht viel entwickelt, sondern hatte einen Stamm aus gerade mal 12, 13 Spielern. Der Rest fiel hinten runter. Variabel war unser Spiel nicht. Für die neue Saison hatte er dafür massiv neue Spieler gefordert, anstatt das vorhandene Material zu entwickeln. Das kam bei seinem Podcast-Auftritt ziemlich deutlich rüber. Schmadtke sagte "no" und Bruno verkündete seinen Abschied, bevor das lang angekündigte Gespräch zwischen Schmadtke und ihm stattfinden konnte. Manchmal passt ein Trainer in einer Phase wie Ar… auf Eimer. Aber schaut mal nur auf die Stationen danach bei Stuttgart und Hertha! Das ist doch kein seriöser Trainerkandidat mehr, nicht einmal als Feuerwehrmann…

      1
  271. Es wäre schier unglaublich sollte kovac das Spiel gegen Freiburg noch bekommen aber ich hab die Hoffnung schon längst verloren.

    12
    • meinst du es tut sich noch was diese Woche?!
      Was ist dein Stand?

      1
    • Ich glaube nicht, dass vor Freiburg noch etwas passiert.

      Ich tippe eher auf eine Freistellung von Kovac am 21. oder 22.12., falls er überhaupt freigestellt wird.

      Falls es gegen Freiburg ein komplettes Desaster gibt, erfolgt vielleicht eine Freistellung am Sonntag oder Montag, weil der Druck von außen und damit vermutlich auch von VW zu groß wird.

      4
    • Man muss ja auch erstmal jemanden finden der dafür einspringt. Das wird gar nicht so einfach sein.
      Eine Lösung bis Saisonende und dann parallel jemand anderen?
      Eine Lösung mit langfristigen Vertrag ausstatten, geht nur bei verfügbaren Trainern. Da wird man im Sommer mehr bekommen und auch welche abwerben können oder welche die eben eine Auszeit bis dahin brauchen.

      Eine Interimslösung intern wird auch schwer, am ehesten würde ich da an Dennis Da Silva Felix denken, der hat großartiges bei der Jugend geleistet, aber ob er für das Profi-Team funktioniert und das in den Griff bekommt? Fachlich halte ich aber viel von ihm.

      0
  272. Eine Entscheidung ob es mit Kovac weiter geht , SOLLTE nicht jetzt sondern in Ruhe im Winter getroffen werden.

    Da hat man Ruhe und Zeit.

    In den nächsten 2 spielen kann alles passieren, unabhängig vom Trainer.

    2
    • Eine Entscheidung ob mit Kovac weitergemacht wird, sollte aufgrund der langfristig ausbleibenden Ergebnisse und der negativen Ereignisse, man vergeigt gegen einen Absteiger das europäische Geschäft, man startet gut in die Saison und verkackt dann auf weiter Linie, weil man ewig rotiert und so keine Eingespieltheit hat…

      Durch die unnötigen Systemwechsel verkackt man dann auch seine defensive Stabilität.

      Tut mir leid, wenn Schäfer und der Lord nicht immer mal wieder sich hinterfragen + den Trainer in dieser zeit, dann machen die ihren Job nicht richtig und eine Analyse in der Winterpause, die meinst du wahrscheinlich, die kostet einen möglicherweise schon zu viel Zeit.

      Eine Freistellung von Kovac kostet einen potentiell 6-9 Punkte, denn das Bayern Spiel muss man nicht schon als Verantwortlicher vorher abschenken, wir Fans von dem Ergebnis dort halten sollte klar sein, aber als Verantwortlicher sollte man immer von möglichen 3 Punkten ausgehen!

      Das die nächsten 2 Spiele alles passieren kann sehe ich so nicht. Freiburg ist mMn im Aufwind, Darmstadt kämpft und ackert, alles was wir nur tun, wenn es im was geht, Leipzig (Prestige und guter Gegner), Pokal usw…

      Ansonsten scheinen die Spieler abgeschlossen zu haben mit Kovac…

      Ich kann deine Ruhe und Besonnenheit 0,000000000000000000000000 verstehen.
      Lieber jetzt einen Cut machen und dem Übergangstrainer oder dem neuen Trainer gleich vdie nötige Zeit geben, schlimmer kann es nicht mehr werden!

      5
    • Die Entscheidung muss jetzt fallen bzw je nach Nachfolgekandidaten gefallen sein.
      Der potenzielle Nachfolger muss dann auch noch warm gehalten werden und mit einem Plan hier ankommen. Er hat dann 2½ Wochen um damit anzufangen und was aufs Feld zu bekommen.
      Sollten wir aus den nächsten drei Spielen 7-9 Punkte holen kannst du gefühlt Kovac nicht mitten im Jahr tauschen. Sollte eine (Ich denke mal für uns alle eine überraschende) spielerische Entwicklung und ein Stammgerüst erkennbar sein und man holt 5-9 Punkte kannst du Kovac auch nicht raus werfen.

      Wenn die Verantwortlichen erst Nach Weihnachten darüber überlegen wird es eher ein aus Zeitgründen unüberlegter Schnellschuss der das auch wahrscheinlich eher weniger nachhaltig hinbekommen wird.
      Also wenn, dann muss jetzt schon das Telefon glühen und Kandidaten abgeklopft werden.
      Sollte man jemanden rauskaufen wollen, bekommt der ja auch erst die Freigabe, wenn die einen Nachfolger haben.

      3
  273. Ein seriös geführter Verein schmeißt noch heute Kovac raus, setzt Formann mit Felix da Silva als Co Interimsweise ein und versucht mit diesem Effekt noch ein paar Punkte in den letzten drei Spielen zu holen. Parallel werden Gespräche geführt und ein Trainer zur Winterpause aus seinem Vertrag gekauft.
    Wobei ich muss mich korrigieren: Ein seriös geführter Verein wirft den Trainer vor 4-5 Wochen raus.

    16
    • Aus Interesse: Kann Formann Chefcoach? Oder ging es dir eher um den Namen, weil klar sein sollte, dass er jedes Trainerteam überlebt und bleiben wird?

      0
    • Na ja, Robert Kovac wird man ja kaum zum Interimstrainer machen……

      Und eine U23, deren Trainer man interimsweise hochziehen könnte, haben wir ja auch nicht mehr.

      0
    • Formann hat eine UEFA Elite Lizenz ist also qualifiziert. Vor allem aber lebt er den Verein. Anders als Kovac der jegliche Identifikation und Verbindung zwischen Fans und Mannschaft versucht zu verhindern.

      6
    • Da Silva oder ein anderer Jugendtrainer könnte auch drei Spiele Interimstrainer und nicht nur Co sein.

      Blöder Gedanke, der natürlich nur aus dem jüngsten Erfolg entsteht bei mir: Der U17 Nationaltrainer Wück für drei Spiele übergangsweise anfragen mit Aussicht auf Cheftrainerposten bei passenden Ergebnissen, Spielentwicklung usw..

      Keine Ahnung ob das passt. Ist vielleicht auch nur eine Schnapsidee. Kann mir aber vorstellen, dass er diesen Hype dann sofort nutzen wollen würde und es hier versucht.

      Edit: Er war sogar 99-00 Spieler in Wolfsburg. :D

      1
    • Nochmal Edit:
      Und sein favorisiertes System ist 4-2-3-1.
      Wäre für mich zumindest mal ein positiver Aspekt.

      @DerWinternaht
      Danke für die Info zu Formann. Ich wusste nicht dass er die Lizenz hat. Wäre interessant.

      1
    • Rainer Widmayer wäre auch eine erfahrene Option , der wurde ja erst vor kurzem fürs NLZ geholt.

      1
    • So, so, in der Winterpause einen Trainer aus seinem Vertrag kaufen. Ich verstehe den Wunsch, frage mich aber, wie realistisch das ist.

      Hat bei Hecking damals geklappt, aber der hatte eine Ausstiegsklausel. Ich weiß nicht, wie häufig das vorkommt. Spätestens seit dieser Aktion damals werden die Vereine aufpassen, dass eine Ausstiegsklausel nur zum Saisonende gezogen werden kann.

      Für einen freigestellten Trainer, der noch sein Gehalt bezieht, wirst Du keine Ablöse zahlen wollen. Der abgebende Verein ist ja froh, den von der Gehaltsliste zu bekommen.

      Bleiben Trainer in Amt und Würden ohne sofortige Ausstiegsklausel. Bei wem würdest Du denn anfragen? Bei Leverkusen und Stuttgart werden Trainer und Verein einen Lachkrampf bekommen und den Hörer auflegen. Unsere "Freunde" aus BS sind so pleite, dass die glatt sofort zusagen würden, wenn die nur das Wort Ablöse hören, und mit welchem Trainer die absteigen letztendlich auch egal ist. Aber deren Trainer wollen weder Du noch ich noch sonstjemand hier (vermute ich jedenfalls).

      Hast Du also einen realistischen Vorschlag parat, welchen Trainer man im Winter aus seinem Vertrag kaufen soll? Das würde mich ganz ernsthaft interessieren. Vielleicht hast Du ja Infos, die einen Namen realistisch machen.

      Ansonsten sollte man sich auf die üblichen Verdächtigen, die gerade auf Jobsuche sind, einstellen.

      2
  274. Ich fürchte, es wird gar nichts passieren. Klar wird öffentlich anders gesprochen als intern, aber es ist doch noch sehr ruhig um den VfL. Kovac ist sogar zufrieden mit Leistung.

    Kovac hat einen guten Namen als Trainer, den schmeisst man nicht so schnell raus. Schließlich kann der Trainer nichts für die Chancenverwertung und/oder mangelnden Einsatz der Spieler.

    Ich hab immer mehr den Eindruck, Kovac definiert die Mannschaft nur über Kampf und Einsatz. Bei der Qualität erscheint das absurd, zumal er hier schon 1, 5 Jahre ist. Was Hoeneß in so kurzer Zeit bei Stuttgart erreicht hat und die haben im Mai um den Abstieg gespielt. Das sieht man was möglich wäre.

    Meine Hoffnung ist, dass die Spieler Klartext reden und die Fans ihren Unmut zeigen.

    5
    • Sei dir sicher, ich bin der erste der am Samstag pfeift, wenn wir nicht gewinnen und auch KOvac raus rufen werde.

      Sollte danach kein Rauswurf passieren, war es das für mich, bis dieser Trainer meinen Verein verlässt.

      8
    • Hattest Du nicht erwähnt, dass Du inzwischen sogar Kinder ins Stadion mitnehmen würdest? Oh man…

      7
    • Hoeneß macht in Stuttgart das, was man sich von jedem Trainer wünscht:
      Klares Konzept nach Spielerstärken.
      Kein Überstülpen von irgendwo mal erfolgreichen Spielansetzen. Kein ständiges Rotieren von Personal und System. Ingame Coaching.

      Und vor allem nimmt er die Welle des Erfolgs mit.

      3
    • Du meinst, dass ich meinen Ältesten mitnehme?

      Genau, bin ein schlechter Papa, wenn ich das machen würde, wenn mein Sohnemann mit dabei ist.
      Mir sollte man mein Kind sofort wegnehmen und ich bin ungeeignet als Vorbildfunktion.

      Ich finde es lustig, welche Rückschlüsse gezogen werden, wenn man Sachen äußert, die man in der Wut hier im Blog sagt und dann gleich auf die Realität umgemünzt werden.

      Kannst dir sicher sein, dass ich mich anders verhalte, wenn mein Sohnemann dabei ist und ich alleine im Stadion bin. Nein, mein Sohnemann war das letzte mal mit dabei, ob er es dieses mal wieder ist, weiß ich nicht. Ich vermute einmal nicht, es ist aber möglich, falls doch, werde ich sicherlich nicht beleidigend sein…

      Manchmal frage ich mich, ob man solch Kommentare echt ablassen muss a la "und du nimmst Kinder mit ins Stadion"…

      11
    • Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was schlimm daran sein soll, im Stadion zu pfeifen oder die Entlassung des Trainers zu fordern. Sind doch ganz normale Vorgänge in Fußballstadien, gerade wenn es mal nicht läuft. Daran ist ja auch nichts beleidigendes o.ä.

      10
    • @versipellis / @jonny Sehe ich auch so. Feiern und Unmutsäußerung gehören dazu. . Zumal ich so eine Reaktion alle mal besser finde als seine Mannschaft nicht mehr zu unterstützen und zu Hause zu bleiben. Ist für mich genauso falsch wie nicht wählen zu gehen.

      Grundsätzlich können immer mal Kinder, junge Erwachsene oder Ältere oder Frauen um einen herumsitzen, Ich halte mich bei aller Emotionen im Zweifelsfall zurück, zumal meist eines meiner Kinder dabei ist.

      1
    • Pfiffe und Personelle Konsequenzen fordern (Trainer Raus) ist bei anhaltend schlechter Leistung das was man als Fan tun kann ums sich zu äußern.
      Das geht nicht Persönlich gegen einzelne Spieler Trainer oder gar "Die Menschen dahinter".

      Sollte es irgendwann zu einer Entlassung kommen, wünsche ich Nico alles gute!

      2
  275. Gabs inzwischen mal ein Statement von unserer Führung wie die das Spiel gesehen haben?

    1
    • Nein, Marcel Schäfer ist gefühlt seit Wochen abgetaucht.

      3
    • Naja, die Verhandlungen mit der Raúl Seite kosten halt viel Zeit. :weg:

      3
    • Was soll Schäfer auch sagen. Wenn es was zu verkünden gibt, wird er sich melden.
      Alle dinge werden intern geklärt, was auch gut ist.

      Soll er jetzt sagen "Wenn wir die nächsten beiden Spiele nicht mindestens 4 Punkte holen wird Nico gehen"?
      (Ohne einen Nachfolger zu haben, unnötig zusätzlichen Druck aufbauen)

      Würde doch alles keinen Sinn machen

      15
  276. wenn ich bedenke das es dieses jahr sehr einfach war in ein finale zu kommen und ich mir die leistung bzw. aufstellung angesehen habe habe ich von vornherein gewusst das sie ins elfer schiessen wollten. ich an kovacs stelle hätte voll auf angriff gespielt und den spielern das letzte abverlangt. konditionell sind sie ja gut aufgestellt.
    jeztz bleibt der liga alltag und es wird nun langsam zeit zuhause und vor allem auswärts endlich was mitzunehmen. und die ausrede mit mehreren wettbewerben sind ja nun auch vorbei.

    0
    • Schäfer hat soeben unserem Trainer den Rücken gestärkt, es gibt KEINE TRAINERDISKUSSION. Nico ist ruhig und sachlich in der Analyse, wir gehen das gemeinsam an.

      Naja hoffentlich kriegen sie am Samstag richtig ein auf den Arsch mit anschließenden Kovac raus Rufen. Kann man einfach nicht mehr ertragen.

      3
    • Jupp. Ist ehrlich gesagt nicht mehr zu ertragen.
      Lieber AR, Auftrag erkannt?
      Bin gerade nur noch müde und leer.

      3
    • Ich frage mich eher, was überhaupt der Auftrag unseres AR ist?

      1
    • Pöstchen auf dem persönlichen Briefbogen ?
      :grübel:

      3
    • Jedenfalls zeigt unser AR-Vorsitzender mehr Präsenz in der Nachbarschaft als beim VfL.

      2
  277. Wurde eigentlich schon mal thematisiert wie Kovac nicht mit unserem U17-Weltmeister Odogu umgegangen ist?
    Wurde auf der PK ja immer wieder dazu gefragt, ich finde es auch komisch wenn Kovac sich da auch nicht schon vorher auf die Idee gekommen scheint zu gratulieren oder Glück zu wünschen vor dem Finale. Das sehe ich auch in den Aufgabenbereich vom Cheftrainer, auch wenn die U17 eine andere Mannschaft ist. Aber das ist definitv eine Motivation und gehört meiner Meinung nach dazu. Auch wenn es Gentner und Schäfer primär als Aufgabe haben.

    Es wirkte dann letztlich so, dass er das nur gemacht hat, weil die Presse-Kollegen ihn auf den Trichter gebracht haben.

    5
    • Vielleicht gibt es ja nur keine Diskussion um Kovac, weil intern die Freistellung in der Winterpause schon beschlossen ist? :weg:

      Ich versuche halt, mir irgendwie Hoffnung zu machen. Und die Aussagen von Kovac in dem Artikel machen nicht mal den Ansatz eines Hoffnungsschimmers.

      3
    • Das sind normale Aussagen, hat nix zu sagen. Man will für Ruhe sorgen. Im Hintergrund wird sicher schon gearbeitet.

      4
    • Ist jetzt halt eh blöd mit dem Restprogramm. Wenn man ihn direkt rausschmeißt und dann aus den nächsten drei Spielen einen Punkt holt,vielleicht mit nem Torverhältnis von 0:7 …ganz schlecht.

      0
    • Schäfer raus. Wenn er das so sagt dann passiert auch nichts. Ist genau der gleiche Sprech wie von Schindzielorz.

      1
    • lies den neuesten WAZ-Artikel, dann hast du deine Antwort. Für mich war es das erstmal!

      1
    • Was steht denn in dem Artikel?

      0
    • Schäfer steht voll und ganz hinter Kovac und lobt ihn für seine objektive Analyse.

      0
  278. Da wird nichts passieren. Sonst wären längst Anzeichen oder Details durchgesickert. Stattdessen betonen Schindzierlorz (vor einiger Zeit) und Schäfer (aktuell in der Bild), das es keine Diskussion um den Trainer gibt.

    Kovac kann sich auf jeden Fall nicht über mangelnde Rückendeckung beschweren. Ich gehe davon aus, das man sich intern abgesprochen hat und ihm Zeit bis zur Winterpause geben wird. Aber natürlich wird das im Tagesgeschäft jedes Wochenende auf dem Prüfstand stehen.

    Für Freiburg sehe ich jetzt aufgrund der 120 Minuten weniger ein körperliches Problem, die Mannschaft ist topfit. Das ist wohl derzeit eine unserer wenigen Stärken. Aber viel schwieriger wird es, dieses Spiel mental zu verarbeiten. Bei mir ist das auch noch nicht abgeschlossen…

    5
  279. Es wird doch so laufen wie immer. Treuebekenntnisse und irgendwann wird der Druck so groß, dass man reagieren muss. Dann kommt ein Feuerwehrmann Trainer, der eigentlich unseren Ansprüchen nicht genügt und das Spiel beginnt von vorne.

    5
  280. Wie gut dass wir hier so viele "renommierte" Trainer und Geschäftsführer haben…

    Ja, die Saison läuft bisher beschissen.
    Und ja, ich finde auch nicht alles gut, was die Mannschaft so produziert.
    Aber das Spiel gestern lief doch im Grunde genau so ab, wie man es im Vorfeld erwarten konnte.

    du spielst mit einer Mannschaft, die bis auf Leipzig "alles verloren" hat. dazu noch auswärts bei Gladbach drei Wochen nach der 0:4-Klatsche.

    ein blinder Hau-Ruck-wird-schon-gutgehen-Angriffsfussball (wie von einigen gefordert) wäre, denke ich, total in die Hose gegangen.
    Es war klar, dass es "stabil" stehen soll.
    Und das hat die Mannschaft gemacht. Die Jungs sind gelaufen und haben gekämpft.
    Ja, es waren nicht viele Chancen, die sich die Mannschaft erspielt hat, aber je länger das Spiel gedauert hat, desto "besser" ist es geworden. (Natürlich relativ gesehen auf die Gesamtleistung!)
    wir hatten tatsächlich einige Chancen, die hätten reingehen "können", wenn nicht müssen. Dass Maehle und Wind dann beide so knapp vorbeschieben, das ist sicher der Situation (Druck, Unsicherheit) geschuldet.
    Aber je länger das Spiel lief, um so mehr haben wir Gladbach hinten reingedrückt.

    ich finde, auch wenn wir verloren haben, kann man (vor allem aus der Verlängerung) einiges rausziehen an Motivation.
    Gut, der letzte Konter war Mist.
    aber wenn Du vorher die Dinger nicht machst (Achtung Phrasenschwein!), dann kriegst Du halt am Ende noch einen rein. Und wir hatten die Chancen!

    Ich persönlich bin gegen einen Trainerwechsel.
    Das war ich bei Glasner, das war ich bei vBommel…
    Ich erinnere mich an alle die Leute hier, die sich EINMAL Kontinuität gewünscht haben. Mal einen Trainer der länger bleibt, was aufbaut…
    Ein Trainerwechsel KANN eine kurzfristige Lösung sein, hilft aber in der mittel-langfristigen Entwicklung nichts.
    Dann suchst Du wieder einen Trainer für länger, findest einen, der dann doch wieder nach 1 1/2 Jahren rausgeschmissen wird, weil er "nichts erreicht" hat…

    Wir hatten halt einen größeren Umbruch, mit einer geänderten Einkaufspolitik diese Jahr.
    Das finde ich, war der Genickbrecher. Die Jahre vorher wurden junge Spieler gesucht und gefunden und integriert. Und die bekommen dann dieses Mal ältere, "erfahrenere" vor die Nase.
    Damit ist wieder die Erwartungshaltung gestiegen, aber die "Mannschaft" hat sich noch nicht gefunden.
    Ja, vielleicht hätte Kovac mehr mit einer Stammelf spielen sollen.
    Ja, vielleicht hätte er damit denen, die nicht spielen vor den Kopf gestossen.
    wir werden nie erfahren, ob wir jetzt besser dastünden.

    Jetzt geht es darum, Ruhe reinzubekommen.
    Das geht, … tadaa… Phrasenschwein… darüber, dass Du hinten sicher stehst.
    Und das haben wir über weiter Strecken gestern sehr gut gemacht.

    Mir ist ein Satz der Modratorin im Ohr geblieben.
    Vor der ersten Ecke sagte sie, oh oh, gegen Gladbach will keiner eine Ecke haben, die sind da sooo gefährlich.
    Und? sie hatten neun (9!) Ecken, OHNE dass was passiert wäre. Auch das sagt was über die (Verteidigungs-)Leistung der Mannschaft!

    Macht doch mal nicht alles so schlecht!
    Die Mannschaft muss sich fangen, alle zusammen.
    und ich glaube, es stärkt die "Chemie" der Mannschaft mehr, wenn das alle gemeinsam schaffen, also MIT dem jetzigen Trainer!

    Und wenn wir die Quali für das internationale Geschäft dieses Jahr auch NICHT schaffen?
    Na und?

    Davon geht die Welt nicht unter!

    31
    • "einen Trainer der etwas aufbaut" Was hat Kovac denn in anderthalb Jahren hier aufgebaut? ernstgemeinte Frage.

      Das ist mit den Ecken stimmt übrigens nicht. Die ersten beiden waren direkt gefährlich.

      15
    • Die Entwicklung ist das gesamte Jahr 2023 stark rückläufig , sowohl von den Punkten als auch spielerisch. Wir reden hier nicht über eine kleine Ergebniskrise sondern von einem lang anhaltenden Negativlauf. Kovac hat bereits nachgewiesen das er es nicht kann , im letzen Jahr wurde das Ziel verfehlt und auch dieses Jahr sieht es stark danach aus. Insgesamt hätte man dann im 3. Jahr hintereinander die Ziele nicht erreicht. Konstanz darf doch kein Selbstzweck sein , aber scheinbar ist es ja egal wenn man Jahr für Jahr die sportlichen Ziele verfehlt , davon geht ja die Welt nicht unter.

      23
    • Bei den Investitionen muss man einfach mehr erwarten, sorry. Andere Mannschaften bekommen das auch gebacken mit weit weniger Mitteln.

      6
    • Also was ich aus dem Spiel mitnehne ist, dass unsere Spieler weder passen, noch schießen können geschweige denn überhaupt ein offensives Stellungsspiel besitzen. Es wird so gespielt, als wenn man den Spielern gesagt hätte, dass sie nur kämpfen sollen und nichts anderes machen dürfen. Das ist einfach zu wenig für eine Bundesligamannschaft. Ich bin jedenfalls raus am Samstag und auch gegen die Bayern. Diesen Mist muss ich mir nicht geben, da nehm ich lieber die knapp 7 Euro Erstattung aus der Ticketbörse. Da hab ich mehr von…

      5
    • @Der_Kulli :topp: Ich denke, dass es auch keine leichte Aufgabe ist, unseren in der Breite sehr ausgeglichenen Kader bei Laune zu halten und mit ausgeglichener Spielzeit zu versehen, hat ja auch mit Werterhalt des Kaders zu tun (gewonnene Spiele und erreichte Saisonziele natürlich auch). Ich finde, die Mannschaft ist unter Kovac fitter geworden, das Aufbauspiel ist direkter und weniger statisch als vorher und der Zusammenhalt auf dem Spielfeld wirkt auf mich auch verbessert (z.B. das gegenseitige Abklatschen nach gelungenen Abwehraktionen). Am Einsatz- und Siegeswillen unserer Spieler habe ich keine Zweifel. Von Kovac würde ich mir vielleicht manchmal ein etwas flexibleres In-Game-Coaching wünschen, indem er früher auf Veränderungen beim Gegner reagiert; da erscheinen mir die Wechsel gefühlt immer nur so für die letzten 10 Minuten etwas zu getrieben. Dennoch: Ich freue mich auf die Spiele gegen Freiburg und Bayern im Stadion.

      5
    • "einen Trainer der etwas aufbaut" Was hat Kovac denn in anderthalb Jahren hier aufgebaut? ernstgemeinte Frage.

      Naja, wir schmeißen die Trainer ja immer raus, was soll man da aufbauen?

      Aber es wird natürlich so kommen – Wolfsburg ist nur was für den schnellen Erfolg. Wenn Du den als Trainer nicht hast, bist Du weg.

      In den letzten 20 Jahren haben wir 20 Trainer verschlissen – mehr hat, denke ich nur Stuttgart.
      Von daher, lasst uns mal wieder einen neuen Trainer holen, dann wird alles gut, also wirklich jetzt, ohne Witz, ganz sicher, Holla die Waldfee…

      1
    • @Stan: Ich verstehe grundsätzlich Deine Haltung und kann das eigentlich auch nur befürworten.
      Jedoch muss man auch eine grundsätzliche Entwicklung sehen, es müsste schon eine kontinuierliche positive Entwicklung geben. Natürlich sind auch Rückschläge eingepreist und man muss nicht bei kleinen Rückschlägen nervös werden.

      Nur: Bei uns sehe ich in den letzten 1,5 Jahren eine kontinuierliche negative Entwicklung. Es sind nicht nur die Ergebnisse die nicht passen, sondern auch die Spielweise, das ist nicht nur nicht ansehnlich, sondern auch in vielen Phasen einfach richtig schlecht. Wenn wir gepunktet haben, war das auch meist nicht sonderlich suverän erspielt, manchmal erkämpft aber häufig einfach aus Einzelleistungen oder dem Glück und hoher Effizienz geschuldet. Selbst das letztjährige 6:0 gegen Freiburg war einer unfassbaren Effektivität geschuldet und hätte eigentlich nicht so hoch enden dürfen. Das 5:0 in Berlin, da war Berlin einfach dilettantisch unterwegs.

      Ich war zwar auch von Anfang an etwas skeptisch bei Kovac, jedoch habe ich nicht erwartet, dass wir eine solche Entwicklung nehmen werden.

      Er sprach bei seinem Antritt selbst von Titeln die er gewinnen will, natürlich hohe Ziele und beim Pokal kann das auch mal passen.

      In beiden Pokalrunden mit Kovac hat man es gegen Union und Gladbach unnötig weggeworfen wie auch den überraschend möglichen Europapokal-Platz im letzten Spiel gegen Hertha.

      Es gibt in meinen Augen keine Entwicklung in unserem Spiel, keine Sicherheit, alles nur Stückwerk, schlechte Spielanlage, kaum Offensivkonzept, weitesgehend verschwundene defensive Stabilität. Unsicherheit im Kader, keine Automatismen. Was soll uns optimistisch machen, dass unsere Mannschaft die Kurve bekommt und plötzlich taktisch und spielerisch stabil spielt und auch entsprechende Ergebnisse einbringt?

      3
    • "einen Trainer der etwas aufbaut" Was hat Kovac denn in anderthalb Jahren hier aufgebaut? ernstgemeinte Frage.
      Naja, wir schmeißen die Trainer ja immer raus, was soll man da aufbauen?
      Aber es wird natürlich so kommen – Wolfsburg ist nur was für den schnellen Erfolg. Wenn Du den als Trainer nicht hast, bist Du weg.
      In den letzten 20 Jahren haben wir 20 Trainer verschlissen – mehr hat, denke ich nur Stuttgart.
      Von daher, lasst uns mal wieder einen neuen Trainer holen, dann wird alles gut, also wirklich jetzt, ohne Witz, ganz sicher, Holla die Waldfee…

      „Naja, wir schmeißen die Trainer ja immer raus, was soll man da aufbauen?“

      Was macht denn gerade Hoeneß mit Stuttgart? Der hat Stuttgart übernommen und nahezu sofort seinen Stempel aufgedrückt.
      Natürlich wird Stuttgart auch von den Ergebnissen getragen, aber man sieht zumindest die Idee vom Fußball die dahinter steckt und diese ist „belebend“.
      Was sehen wir bei uns? Defensiven Fußball der zum Abgewöhnen ist, du musst hier in Wolfsburg mMn nicht mal großen Erfolg haben, wenn der Fußball ansehnlich und kampfbetont ist.
      Zuletzt stimmt bei uns aber immer weniger der Einsatz, der Wille und die Leidenschaft. Zu den 20 Trainern die du nennst, gehören dann eben auch nachweisliche Nulpen, die sonst im Pofifußball kaum was gerissen haben.

      01.07.2022 – 30.06.2025 Niko Kovač Kroatien 15.10.1971
      26.10.2021 – 30.06.2022 Florian Kohfeldt Deutschland 05.10.1982
      01.07.2021 – 23.10.2021 Mark van Bommel Niederlande 22.04.1977
      01.07.2019 – 30.06.2021 Oliver Glasner Österreich 28.08.1974
      20.02.2018 – 30.06.2019 Bruno Labbadia Deutschland 08.02.1966
      18.09.2017 – 19.02.2018 Martin Schmidt Schweiz 12.04.1967
      27.02.2017 – 17.09.2017 Andries Jonker Niederlande 22.09.1962
      18.10.2016 – 25.02.2017 Valérien Ismaël Frankreich 28.09.1975
      22.12.2012 – 17.10.2016 Dieter Hecking Deutschland 12.09.1964
      26.10.2012 – 20.12.2012 Lorenz-Günther Köstner Deutschland 30.01.1952
      18.03.2011 – 25.10.2012 Felix Magath Deutschland 26.07.1953
      08.02.2011 – 17.03.2011 Pierre Littbarski Deutschland 16.04.1960
      01.07.2010 – 07.02.2011 Steve McClaren England 03.05.1961
      26.01.2010 – 30.06.2010 Lorenz-Günther Köstner Deutschland 30.01.1952
      01.07.2009 – 25.01.2010 Armin Veh Deutschland 01.02.1961
      13.06.2007 – 30.06.2009 Felix Magath Deutschland 26.07.1953
      29.12.2005 – 19.05.2007 Klaus Augenthaler Deutschland 26.09.1957
      06.06.2005 – 19.12.2005 Holger Fach Deutschland 06.09.1962
      04.04.2004 – 29.05.2005 Eric Gerets Belgien 18.05.1954
      04.03.2003 – 03.04.2004 Jürgen Röber Deutschland 25.12.1953

      Man merkt sehr schnell, Trainer die auch einen Namen hatten und „mehr“ versprachen, gab es nur wenige, diese haben dann aber meist länger ausgehalten in Wolfsburg. Unser Problem war und ist es, dass wir teilweise Trainer relativ planlos verpflichten.
      Mir wäre es viel lieber, man würde eine Art von Fußball vorgeben und eine Art von System und würde dann entsprechend den Trainer danach auswählen und verpflichten, ähnlich, wie es der FC Barcelona macht, ein System in allen Mannschaften und allen Jugenden und dann wird nach der PHILOSOPHIE des Vereines ein Trainer ausgesucht und nicht umgekehrt…
      Für mich ist es kein Wunder, dass wir 20 Trainer (in Wirklichkeit 18) in 20 Jahren hatten, wenn man so planlos agiert in der von mir genannten Sache und vor allem auch teilweise „Nulpen“ als Trainer engagiert.

      5
    • Einfach nur einen neuen Trainer holen ist natürlich Quatsch, aber mir kann niemand erzählen, dass man mit dieser Mannschaft so schlecht spielen muss. Es geht ja nicht nur um die Ergebnisse, sondern vor allem um die Art und Weise.

      Gegenfrage: Welche fußballerische Entwicklung ist unter Kovac in den letzten anderthalb Jahren zu erkennen? Die Mannschaft ist fit und kann viel laufen. Das sind Grundvoraussetzungen, die Kovac wieder etabliert hat, nachdem sie in der vB/Kohfeldt-Saison gefehlt haben. Muss man ihm lassen. Aber das ist eben auch die Mindesterwartung, die man eigentlich an jeden Trainer richten sollte.

      Und davon abgesehen? Welche Mechanismen hat Kovac in den letzten anderhalb Jahren etabliert? Für welchen Fußball steht der VfL? Er hat vieles versucht, teilweise mit Erfolg. Aber davon ist ja nichts mehr zu sehen. Ich habe Kovac ja selbst lang verteidigt, aber derzeit ist einfach nichts erkennbar. Keine Mentalität, keine spielerischen Ideen. Es gab bislang nicht ein Spiel, in dem man 3 Tore geschossen hat. Keins!

      Es gibt genau ein Team, dem das ebenfalls noch nicht gelungen ist: Mainz 05. Vorletzter der Bundesliga. Der wichtigste Unterschied zwischen Mainz und Wolfsburg? Mainz hat einen Kaderwert von knapp 100 Millionen. Wolfsburg einen Kaderwert von knapp 250 Millionen. Mainz hat im Sommer 9 Millionen für neue Spieler ausgegeben. Der VfL hat im Sommer 72 Millionen für neue Spieler ausgegeben.

      Aber klar, weil man in den letzten 20 Jahren viele Trainer entlassen hat, sollte man jetzt einfach mit einem weitermachen, der uns wieder in die Graue Maus der Bundesliga verwandelt hat. Der VfL schießt keine Tore und kann erst recht kein Spiel zu machen, wenn er mal führt. Wäre ja alles halb so wild, wenn dann wenigstens die Abwehr stimmen würde. Aber nein, man hat nach 13 Spieltagen schon 24 Gegentore kassiert. Letztmalig hatte man in der Saison 2011/2012 zum gleichen Zeitpunkt so viele Gegentore kassiert. Das ist 12(!) Jahre her. Seitdem gab es nie mehr als 21 – bis Kovac kam. Der angebliche Defensivexperte.

      Dein Kommentar bietet keinerlei konstruktiven Inhalt @Stan. Du beschwerst dich nur auf billige Art und Weise über die Meinungen anderer, lieferst aber keinerlei Mehrwert für die Debatte. Also sag mir doch bitte, welche Qualität von Kovac dich zu so einem Kommentar veranlasst hat. Denn es kann ja rein von den Fakten her weder die Offensive, noch die Defensive sein.

      5
    • @Versipellis:
      @Stan. Du beschwerst dich nur auf billige Art und Weise über die Meinungen anderer, lieferst aber keinerlei Mehrwert für die Debatte. Also sag mir doch bitte, welche Qualität von Kovac dich zu so einem Kommentar veranlasst hat.

      Meiner Meinung nach besteht der Irrglaube das ein Trainer eine Art Magier ist, der in seinem Necromanikum blättert und mit bloßer Magie eine Mannschaft umkrempeln kann, quasi die Fähigkeit aus einer Horde Ackergäulen Springpferde zu formen, wenn man so will.

      An so einen Voodoo glaube ich nicht – Ich halte Kovac für genauso gut oder schlecht wie jeden anderen Bundesliga Trainer – eigentlich ist es mir egal ob da wer kommt oder nicht.

      Es wäre aber mal interessant zu sehen, ob man eine Krise mit einem Trainer durchstehen kann – haben wir noch nie probiert.
      Das wäre mal ein Zeichen von Nachhaltigkeit.

      Also mir geht es in erster Linie um Nachhaltigkeit – Kovac ist mir eigentlich egal.

      2
  281. Es ist völlig Gaga wo wir mit den Investitionen der letzten zehn Jahre stehen. Wir müssten jedes Jahr um die Champions League spielen stattdessen hatten wir keine Saison wo wir Fußballerisch zu den besten Vereinen in der Liga gehört haben. Ich hab keine Lust mehr auf Kampf und Laufen. Ich will eine Mannschaft die Spaß macht die sich in einen Rausch spielen kann, die Menschen begeistert und für die Laufen und Kämpfen selbstverständlich ist.
    Schäfers Phrasen dräschen lässt mich ratlos zurück…

    37
  282. Theoretisch kannst du Schäfer auch mit raus schmeißen.

    4
    • Ich lege mich jetzt fest, wir gehen mit Kovac in die Rückrunde sollte der AR nicht reagieren. Dann sind alle weg, was ich dann aber befürworten würde.

      1
    • Mir steckt das Spiel von gestern immer noch in den Knochen und fühle mich noch "verkatert". Da denke ich mir, den Spielern muss es doch noch schlechter als mir gehen. Noch mehr Frust, Wut und angeknackstes Selbstvertrauen.

      Da ist jetzt echt die Frage wie die nächsten Spiele laufen. Freiburg fällt uns nicht so leicht und selbst Darmstadt kämpft wie verrückt, alles keine Selbstläufer und Bayern…..Uhi das kann böse werden.

      Wenn die Spiele schlecht ausgehen, dann könnte es vielleicht zu Weihnachten eine Entlassung geben. Dazu Unmut der Fans. Sonst glaube ich leider auch. wartet man so lange, bis es eigentlich wieder viel zu spät ist und man zittern muss, ob man nicht ganz tief rein rutscht.

      2
  283. Saarbrücken wirft wohl auch Frankfurt raus. Noch ein Bundesligist weniger.

    Es macht mich weiterhin einfach so dermaßen sauer wie man das gestern völlig unnötig verloren hat. Der Weg ins Finale war leicht wie nie…

    13
    • Denen würde ich irgendwie den Pokal gönnen…

      2
    • Abgesehen von Dortmund würde ich sogar nahezu jedem den Pokal gönnen. Hauptsache wen neues bzw. jemand der lange nicht mehr Sieger war.

      Wäre aber auch total witzig Saarbrücken als 3.Ligist dann in der EL zu sehen :D

      1
  284. Für unsere sympathische Eintracht aus Frankfurt sieht es aber auch nicht so toll aus, 0:2 hinten in Saarbrücken nach 82 Minuten.

    2
  285. Auch krass, wie sehr Dortmund verunsichert ist.

    1
    • Stuttgart spielt aber auch einen brutal guten Fußball. Da ist Geschwindigkeit und Spielwitz drin.

      2
  286. … aber egal ab Dortmund, VfB Stuttgart, Hamburg, sogar Hertha – da liegen Welten zwischen unserem Offensiv- und Mittelfeldspiel und diesen Mannschaften. Ich bin echt bedient mit unseren Schrottfußball, ich mag das nicht mehr sehen.

    Das ist schlimmer (und dann auch noch nicht einmal erfolgreich) als der Antifußball von Schalke unter Tedesco – auch wenn die Saison 2017/18 vom Tabellenplatz her unglaublich erfolgreich war (am Ende Platz 2) – angucken wollte man sich diesen Defensivfußball damals auch eher nicht.

    7
    • Nur Gladbach war Offensiv noch schlechter als wir! :D ….. :weg:

      3
    • … was korrekt und umso bitterer ist!

      3
    • Nahezu jede Amateurmannschaft hat ein besseres Spielkonzept als wir. Die mögen zwar individuell schlechter sein, wissen aber deutlich mehr mit dem Ball anzufangen.

      Mittlerweile kann man sich kaum noch drüber aufregen. Es ist einfach nur frustrierend.

      6
  287. Leverkusen wird sich den Pokal und die Meisterschaft holen! :top:

    6
    • Zauberwort: Afrika-Cup.

      Der kann durch die Spieleranstellungen leider viel zum Ungunsten des SV Bayer entscheiden.
      Sie müssen hier am meisten Spieler aus der Liga abstellen und auch keine ganz unwichtigen wie Boniface, Koussonou und Tapsoba.

      1
  288. Ein Blick auf die noch übrigen Mannschaften im Viertelfinale macht das Pokalaus noch schwerer zu ertragen.

    15
  289. Kleine Torwart-Info für alle Pervan Hater
    (ich zähle mich nicht dazu!)

    Wie ich vor ner Weile schon prognostiziert habe soll Pavao's Vertrag verlängert werden und er würde wohl auch auf Rang 3 abrutschen! Neben der GROSSEN Bedeutung die er innerhalb der Kabine und Mannschaft hat, bringt er als Nummer 3 noch eine große Erfahrung mit! Denke es soll ähnlich laufen wie damals mit Max Grün.

    Neue Nr. 1 wird ab Sommer der polnische Nationalspieler Grabara vom FC Kopenhagen.
    Eine neue Nummer 2 hat man wohl auch bereits im Blick, die möchte man vom Nachbar aus Braunschweig verpflichten, Ron-Robert Hoffmann.

    Habt einen schönen Donnerstag, ihr Wölfe :vfl:

    P.S. Habt ihr gestern den VfB Stuttgart gesehen? Eine tolle Mannschaft, die hervorragenden Fussball spielt! Geradlinig, offensiv, leidenschaftlich und kämpferisch. Zudem steht da ein echtes Team auf dem Platz!
    Herr Kovac, warum nicht auch der VfL Wolfsburg??

    8
    • Die Zwietracht braucht besonders nach dem nahendem Abstieg Kohle! Die müssen verkaufen, da kann man den Preis schön drücken

      1
    • Interessant, dass eben dieser VfB mit fast der gleichen Mannschaft letzte Saison extreme Probleme hatte…bis Hoeneß kam. Der Trainer kann also mit ein und der selben Elf doch einen massiven Umterschied ausmachen.

      Tatsächlich spielt gefühlt 85% der Liga ansehnlicheren Fussball als wir.

      14
    • Du meinst Ron-Thorben Hoffmann, den Sohn vom ehemaligen Bundesliga-Spieler und Sky-Reporter Torben Hoffmann.

      Wäre schon ein gutes Update für eine Nummer 2. Wenn es auch Schade ist, dass man keinen Jugentorwart aussreichend zutraut.

      1
    • @m_roy Was ich bei Hoeneß besonders beeindruckend finde, ist dass er einen ganz klaren Wunschspieler hatte: Angelo Stiller. In Hoffenheim nichtmal Stammspieler, für 5 Millionen losgeeist, hat er seit seinem Wechsel jedes Spiel über 90 Minuten gemacht (außer am vergangenen Wochenende, da wurde er für den Pokal geschont). Für mich bislang einer DER Spieler der Saison, auch wenn er als defensiver Mittelfeldspieler natürlich nicht so auffällig ist, wie Guirassy, Grimaldo, Kane etc.

      Man mag sich kaum ausmalen, was Hoeneß mit den Ressourcen des VfL angefangen hätte.

      4
  290. Stuttgart hatte zB unter Bruno Guirassy verletzt und Undav war da auch noch nicht da. Ich denke, das diese beiden Spielern da vorne schon einen riesigen Impact bringen.

    Hinzu kommt sicherlich diese gnadenlose Überzeugung, die sich aufgrund der Spielweise und aufgrund der Ergebnisse mittlerweile aufgebaut hat. Stuttgart hat gestern und auch im Liga-Spiel gegen den BVB gespielt wie ein CL-Team, welches das Spiel über weite Strecken im Ballbesitz dominiert. Dortmund spielte zweimal wie ein Außenseiter auf Konter. Und hatte keine Chance. Der Ansatz von Hoeneß erinnert ein bisschen an Arsenal, schnell, direkt im letzten Drittel.

    Man muss aber auch sagen, das genau jener Hoeneß in seinen zwei Jahren in Hoffenheim als Nichtsnutz bezeichnet wurde, der keinen Plan habe. Wie sieht´s nun aus? Wenn man genauer hinschaut hatte Hoffenheim damals aber auch zwei starke Probleme: Einmal Corona. Und einmal die fehlende Mentalität im Kader.

    Wenn man sich Stuttgart aktuell anschaut, dann bieten sie schon ein recht komplettes Paket. Anton und Karazor bringen Stabilität. Führich ist ja schier unglaublich, der ist ja 90 Minuten nur am sprinten. Der steht fast nie. Völlig egal ob mit oder ohne Ball. Und da liegt dann eben auch der Unterschied. Manche Spieler in der Liga wollen in der Defensive nicht verteidigen und nicht laufen und sich im Ballbesitz ausruhen und auch nicht dynamisch agieren. Kein Plan der Welt wird so funktionieren…

    Die Stuttgarter haben jetzt natürlich das gefressen, was Hoeneß von ihnen sehen will. Trotzdem kann es im Fussball immer schnell gehen. Verletzungen, falscher Einfluss. Und schon isses wieder dahin…

    10
    • Was sind denn Deine Schlussfolgerungen daraus für uns und unsere aktuelle Situation?

      Natürlich braucht es immer auch ein wenig Glück und wenn man einen Lauf hat, glaubt man an sich und alles fällt leichter.

      Selbstverständlich ist es für den Trainer leichter, wenn er einen gut ausgewogenen und zu seiner Spielidee passenden Kader hat.

      Bei uns läuft es aber nicht! Also was tun? Neuer Trainer? Im Winter neue Spieler (welches Anforderungsprofil?)? GF raus, weil Kader schlecht zusammen gestellt?

      0
    • Kovac wurden nun mMn mehre Wünsche erfüllt, was er macht ist, unter anderem, Majer total falsch einzusetzen.

      Kovac rotiert munter weiter, ich persönlich hatte zunächst angenommen, dass wir so beschissen spielen, weil wir keine Automatismen haben durch die Rotation. In gewisser Weise gehe ich immer noch davon aus, allerdings zeigt uns der Pokal, dass KOvac munter weiter rotieren wird.

      Es wird sich wahrscheinlich so schnell nicht ändern und die Folgen, die kann sich jeder selbst ausmalen.
      Ich wäre froh, wenn wir Kovac aufgrund der Sturheit vor die Tür setzen, auch wenn ich ihn immer noch für einen eigentlich guten Trainer halte, der auch bestimmte gute Entscheidungen getroffen hat und Spieler teilweise gut entwickelt hat.

      5
    • Ich würde es zur Winrerpause machen holen wir nicht 4-6 Punkte aus den drei Spielen.

      Holt man nach Freiburg einen neuen wäre der verheizt zur Puase… Schalke hat Manuel Baum auch sein erstes Spiel auswärts in Leipzig gegeben.

      So baut man Druck auf Kovac auf und der neue hat dann die Vorbereitung.

      2
    • Verlieren wir gegen Freiburg, sind die 4-6 Punkte schon nahezu unmöglich.
      Wieso man den Trainer verheizt hat, wenn man ihn nach Freiburg holen würde, verstehe ich nicht?

      Ich glaube zudem, dass man gar nicht sofort handeln müsste/würde nach Freiburg, sofern man verliert, denn man sollte nun eine ruhige und gute Wahl treffen und nichts überstürzen.

      Ich wäre zudem enttäuscht von Schäfer, sollte man nicht schon eine Shortlist haben und ggf. schon Gespräche geführt haben, denn es wäre sonst sehr dilettantisch!

      Ich denke, man könnte bis zur Winterpause dann interimsmäßig jemanden aus dem Verein einbinden, ich denke es würde einiges in den Köpfen "frei machen". Alles andere wäre einfach nur verschenkte Mühe.

      Ich denke ein blinder mit dem Krückstock sieht, dass Kovac seine Zeit eigentlich zu Ende ist. Es spricht nahezu Nichts für ihn und einen Turnaround. Die Spiele, in denen wir in letzter Zeit gekämpft haben waren die, wo es um was ging, Pokal gegen Leipzig und Gladbach oder in der Liga gegen Leverkusen
      und Leipzig.

      Der Rest war in jüngster Vergangenheit einfach nur grausam anzusehen.
      Kovac fällt hier eindeutig auf die Füße, dass er zu viel rotiert hat und so keine Automatismen entstanden sind.

      Die wenigen Spieler, die Erfolgserlebnisse hatten, hat er dann aus der Startelf genommen. Er hätte den Flow aus den ersten 4 Spielen der Saison nehmen können, in denen er auch nahezu gar nicht rotiert hatte und hätte dieses weiterführen können, was er tat war, er rotierte und wechselte das System durch.

      Ich glaube wir stünden durch weniger Rotation und beim Verbleib des 4 X X deutlich besser dar und auch mit mehr Selbstvertrauen, so hat Kovac mMn eindeutig sein eigenes Grab geschaufelt.

      3
    • Stuttgart und Höneß haben in diesem Saison Glück, dass Guirassy trifft und trifft. Kaum war er weg, haben sie sofort Punkte verloren.
      Unsere Problem ist Sturm. Wenn Wind nicht trifft, verlieren wir meistens. Und ohne Wind wären wir noch tiefer in der Tabelle. Vielleicht kommt noch jemand in Winter, aber der muss sofort liefern. Scheinbar andere Stürmer, die wir im Kader haben, können einfach nicht Tore schießen.

      1
    • Unabhängig von den Punkten spielt Stuttgart aber auch zum einen schönen und zum anderen auf die Spieler zugeschnittenen Fußball.
      Solange es klappt und Guirassy die Bälle bekommt und reinmacht ist das doch klasse.
      Und es ist ein Konzept zu erkennen, welches greift.
      Zu dieser effektiven Spielweise kommt man i.d.R. über Automatismen und Offensivkonzept.

      1
    • Was meine Schlussfolgerungen daraus sind?

      Gute Frage. Kovac hat ja nun schon gewisse Dinge getan und auch nicht getan. Man kann jetzt keine Fantastereien betreiben, es sollte schon kurzfristig realistisch sein, dh umsetzbar sein.

      Wir brauchen erstmal eine gewisse Sicherheit und Stabilität. Die kommt aber nicht nur durch Verteidigen, wenn du nur verteidigst und keine Umschaltaktionen hast – s. BVB gestern – dann erdrückt dich der Gegner auch und du bekommst keine Entlastung.

      Ich würde es darum recht einfach halten:

      – 442 gegen den Ball spielen, die Ordnung kapiert eigentlich jeder schnell und wir haben sie Anfang der Saison schon gespielt und damit gepunktet
      – ich würde das Spieltempo deutlich erhöhen, unsere Fitness ist unser Vorteil, unsere Bank ist ausgeglichen, das bedeutet schneller passen im letzten Drittel, keine große Komplexität in den Abläufen
      – ohne große Schnörkel von hinten raus spielen, versuchen ins letzte Drittel zu kommen
      – dann dort mit hohem Risiko schnell und direkt spielen (wie wir es schon phasenweise getan haben)

      Wir haben ja eine verunsicherte Mannschaft ohne viel Selbstvertrauen vor uns. Aber eben auch eine Mannschaft mit Potenzial, die sich wieder an das erinnern muss, was sie kann!

      Das Konzept vom VFB ist ja auch nicht kompliziert. Viele Punkte von denen könnten auch bei uns greifen bzw. verwendet werden.

      Die Form und die Überzeugung und die geilen Kombinationen – die kommen automatisch, wenn du stabil und sicher bist und Ergebnisse holst und es immer wieder schnell und direkt spielst. Der "spielerische Rausch" von Stuttgart kommt ja nicht auf Befehl von Hoeneß. Sowas schaukelt sich hoch und entwickelt sich.

      Wir müssen aber erstmal wieder ein Bein auf den Boden kriegen und Selbstvertrauen sammeln. Über kleine Aktionen, Balleroberungen, gute Pässe, gute Klärungsaktionen. Eigentlich muss alles abgefeiert werden, jede Grätsche, jeder gute Pass. So kommt dann positive Emotionalität rein.

      Aber das geht halt nicht auf Knopfdruck oder auf Befehl…

      Die Spieler und Kovac haben eine Vorgeschichte. Das macht es natürlich kompliziert jetzt einfach mal was neues bzw. etwas anderes zu erarbeiten, was die Wende bringen soll.

      Schwierig. Weil jetzt auch mentale und menschliche Dinge hinzukommen und es nicht nur fachlich für Kovac zu lösen ist…

      3
  291. In Anbetracht der Diskussion weiter oben würde mich mal interessieren, was Kovac in seinen anderthalb Jahren für "Pro"- und "Kontra"- Argumente geliefert hat. Ich versuche mich mal an einer Aufzählung.

    Pro:
    – Er hat nach seinem Antritt gezeigt, "den Karren aus dem Dreck ziehen" zu können und eine der längsten "Ungeschlagen-Serien" in der Vereinsgeschichte zu verantworten.
    – Er hat den VfL zu einem der laufstärksten Teams der Liga geformt.
    – Er hat junge Spieler wie VdV und F. Nmecha schnell in die Startelf integriert und weiterentwickelt, so dass der VfL zwei der größten Transfererlöse der Vereinsgeschichte erzielen konnte.
    – Er hat zumindest in der vergangenen Saison ein klares und logisch nachvollziehbares Leistungsprinzip an den Tag gelegt. Wer gut gespielt hat, ist in der Startelf geblieben. Wer sich im Training empfohlen hat, hat eine Chance bekommen, sobald sich der Positionskonkurrent mal eine Schwäche erlaubt hat.
    – Die Verletzungsprobleme halten sich unter Kovac absolut in Grenzen, mit der Ausnahme von Lukas Nmecha (hier war in Anbetracht des bald schließenden Transferfenster ein Belastungstest aber sehr sinnvoll) werden Spieler erst eingesetzt, wenn sie strukturelle Verletzungen vollständig auskuriert haben.
    – Er hat nach anfänglichen Experimenten in der vergangenen Saison ein klares Spielsystem entwickelt (4-3-3), mit dem der VfL theoretisch langfristig erfolgreich sein könnte.
    – Gegen die "Großen", von denen wir uns oft haben abschlachten lassen, läuft es unter Kovac überdurchschnittlich gut. Bei der 2-4 Niederlage gegen Bayern war man eigentlich die bessere Mannschaft, gegen Dortmund hat man das erste Mal seit einem gefühlten Jahrhundert wieder gewonnen, gegen Leipzig konnte in dieser Saison ebenfalls schon zweimal gewinnen.
    – Im Großen und Ganzen stimmt die Chancenverwertung unter Kovac

    Kontra:
    – Er hat den schlechtesten Saisonstart der Vereinsgeschichte zu verantworten.
    – Er hat die schlechteste Abwehrleistung nach 13 Spieltagen seit Magath 2.0 zu verantworten.
    – Was die Chancen und Chancenqualität angeht, befindet man sich in beiden Kovac-Jahren bislang in der unteren Tabellenhälfte (Platz 11 in der Vorsaison, Platz 13 in dieser Saison)
    – Umgekehrt befindet man sich auch bei der Anzahl der zugelassenen Chancen und der Chancenqualität der Gegner in beiden Saisons in der unteren Tabellenhälfte (unten meint hier: Viele und gute Chancen zugelassen. Platz 13 in der Vorsaison, Platz 10 in dieser Saison)
    – Bei den gewonnenen Zweikämpfen befindet man sich in beiden Kovac-Jahren bislang in der unteren Tabellenhälfte (Platz 12 in beiden Saisons)
    – Bei den gewonnenen Kopfballduellen befindet man sich in beiden Kovac-Jahren bislang in der unteren Tabellenhälfte (Platz 11 in der Vorsaison, Platz 13 in der aktuellen Saison)
    – Nun zu den etwas subjektiveren Dingen: Man spielt unter Kovac einfach einen Fußball, der dem Zuschauer keinerlei Freude bereitet.
    – Kovac kann außerdem keine klare Spielidee kommunizieren
    – Der teuerste Einkauf seit Jahren, angeblich Kovacs erklärter Wunschspieler, spielt sehr durchwachsen und wird vom Trainer selbst wiederholt auf der Bank gelassen, obwohl er sich bester Gesundheit erfreut.
    – Bei Maximilian Arnold, immerhin Rekordspieler und Leistungsträger unter jedem der letzten vier Trainer vor Kovac, ist unter Niko Kovac ein klarer Leistungsabfall im Vergleich zu seinen vier Vorgängern zu erkennen.

    Ich habe jetzt sicherlich nicht alles aufgezählt, wer Ergänzungen hat, kann Sie gerne unter diesem Beitrag teilen. Außerdem würde mich mal das Meinungsbild im Blog interessieren. Ich hatte glaube ich zuletzt in der Kohfeldt-Zeit eine Umfrage veröffentlicht, ich fand das damals sehr interessant. Es gibt hier ja viele "stille Mitleser", deren Meinung bekommt man sonst gar nicht mit. Damals haben sich wirklich viele Leute beteiligt. Dieses mal würde ich mir aber den externen Anbieter sparen und die Umfrage einfach über die "Like-Funktion" des Blogs durchführen. So hat jeder die Ergebnisse direkt präsent und muss nicht extra einen Link öffnen, um an der Abstimmung teilzunehmen.

    Ich würde dazu unter diesem Beitrag drei Kommentare veröffentlichen, mit der Option einer sofortigen Trennung, einer "letzten Chance bis zur Winterpause", sowie der Option "Vollstes Vertrauen bis Saisonende". Eure jeweilige Meinung könnt ihr dann per „Like“ signalisieren. Ich hoffe das ist so in Ordnung @admin.

    10
  292. Werner darf Leipzig im Winter (auch per Leihe) verlassen. Wäre aus meiner Sicht ein sehr guter Transfer für uns. Ich glaube, dass er durch sein Tempo und seine tiefen Läufe uns enorm vorne helfen könnte.

    Meiner Meinung nach ist sein Ruf als "Chancentod" auch echt etwas übertrieben. Der hatte auch Phasen, als er insbesondere bei Leipzig alles zerschossen hat. Im Doppelsturm mit Wind könnte das mMn super passen.

    2
    • Bitte nicht. Finde ihn völlig überbewertet und trägt außer ein paar tiefen Läufen kaum etwas zum Spiel bei.

      7
    • Ob nun Tomas oder Werner ins Abseits läuft nimmt sich nun wirklich nicht viel…

      13
    • Kaum bezahlbar.

      Laut Transfer Update von letztem Montag (?) verdient er in Leipzig 10 Millionen. Keine Ahnung wie man das stemmen will für ein Fragezeichen. Ich fände ihn auch spannend, aber bin auch nicht überzeugt. Vorallem nicht für das Geld.

      0
    • Werner, der für Leipzig gegen uns spielen durfte und weniger gebacken bekommen hat als unsere Leute in Gladbach.

      Das wäre sicher ein Transferflop ala Schürle und Draxler.

      0
  293. Ich hoffe, dass wir gegen Freiburg an die Solidität anknüpfen können, die wir gestern gezeigt haben. Ich würde nur zwei Änderungen an der Aufstellung vornehmen: Svanberg für Gerhardt und Bornauw für Zesiger. Hoffentlich können wir unsere Zweikampfstärke, die wir gegen Gladbach gezeigt haben, fortsetzen.

    Meiner Meinung nach sollten Majer und Cerny vorerst nicht spielen. Unser Zweikampfverhalten und unsere Kompaktheit haben sich im Pokalspiel ohne sie deutlich verbessert. Wir sollten zunächst an Stabilität gewinnen und sie dann langsam einführen. Ich denke, sie haben sich noch nicht an die Intensität der Liga gewöhnt. Ich würde ihnen etwas Zeit geben, bevor wir ihnen von Anfang an vertrauen können, insbesondere gegen Teams wie Freiburg und Darmstadt.

    5
  294. Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass wir keine guten Erfahrungen mit Trainer wechseln in der letzten Zeit gemacht haben.
    Mit Zeit meine ich JAHRE.
    Begeisternden Fußball, vor allem auf Strecke , habe ich hier seit Jahren nicht gesehen. Seit 2015 nicht.
    Trotz vieler Trainer und Untersuchen Verantwortlichen.
    Mir fehlt einfach der Glaube daran, das ein neuer Trainer jetzt kurz und vor allem mittelfristig hier Besserung bringt

    Auch der Blick in die anderen Vereine ermutigt mich nicht darin „viele Trainer -> Erfolg“
    Bzw so lange wechseln bis Erfolg

    Bo Svenson, Baumgart, Reis

    Alles „gehypte“ Trainer , von manchen hier auch als Alternative genannt.
    Wo sind diese Trainer jetzt?
    Gefeuert oder auf nem Abstiegsplatz.

    Im Fußball zählt zu über 50% der Teamgeist und Glück.
    Wenn das Verhältnis zwischen Team , Trainer und GF zerrüttet ist, sollte, dann muss man wechseln.

    Ist man „nur“ sportlich nicht da wo man stehen will, sollte man nicht wechseln

    Meine Meinung

    13
    • "Ist man „nur“ sportlich nicht da wo man stehen will, sollte man nicht wechseln"

      Sorry, aber worum geht es denn sonst? Wer am besten am Spielfeldrand aussieht? oder was?

      7
    • Also ich fand auch den Fußball unter Labbadia teilweise echt ansehnlich in der Saison, nachdem wir Kiel besiegt haben. Da gab es zumindest ordentlich Spektakelspiele.

      12
    • @stucke
      Man eben nicht garantieren das ein neuer Trainer (dein Wunsch Kandidat wäre?)
      Den gewünschten Erfolg bringt.

      So lange wir nicht im Abstiegskampf sind , sehe ich keine Not

      @HutTräger
      Labbadia wäre tatsächlich der einzige den ich behalten hätte

      5
    • Ich habe keinen Wunschkandidaten. Es muss ein Trainer sein, der einen klaren Plan verfolgt, unseren wirklich guten Kader "Fußball" spielen lässt und es ihnen, wie Kovac, durch eine absolut destruktive Spielweise nicht "verbietet".

      5
    • Die Labbadia Spiele fand ich nach der Relegation auch recht ordentlich und haben mir einiges an Spaß bereitet. Das war sicherlich auch nicht der beste Fußball aller Zeiten aber hat dennoch durchaus Spaß gemacht. Gerade in Anbetracht des Kaders, welcher zur Verfügung stand. Gekrönt natürlich mit dem 8:1 gegen Augsburg. Da war man sehr effizient aber eben auch einfach Geil auf Tore. Auch nochmal nachzulegen wenn man schon führt. Das komplette Gegenteil zu jetzt.

      Aber auch die Spiele unter Glasner waren durchaus unterhaltsam. Die waren zwar im Grunde nicht so spektakulär aber dennoch stand man defensiv sicher und hatte einen klaren Plan was man vor hatte. Auch das fehlt mir aktuell.

      Ich brauche bei einem Nachfolger nicht zwangsläufig jede Woche ein 5:4. Sowas erwarte ich gar nicht. Aber ich will einen klaren Plan sehen, was man vorhat. Dann wird auch irgendwann mal die individuelle Qualität zu tragen kommen und der Fußball automatisch Spaß bereiten.
      Der jetzige Fußball nimmt mir aber jegliche Lust auf die Wochenenden. Worauf soll man sich denn da auch freuen? Selbst wenn man mal irrtümlich gewinnt ist das in 95% der Fälle mit Dusel und dem Unvermögen des Gegners verbunden.

      9
    • Was Labbadia nach der Relegation wirklich gut hin bekommen hat, war aus der Mannschaft ein Team zu formen. Dazu war er mutig, er hat eigentlich immer offensiv gewechselt, für ihn ging es immer nach Vorne.

      Er hat die Mannschaft immer bestärkt, keiner sollte Angst vor Fehlern haben. Die Mannschaft hat sich voll reingehauen und wir haben unter ihm auch tolle Spiele gesehen. Und was mir auch immer gefallen hat, er war voller Leidenschaft dabei. Und das vermisse ich total.

      Und das sollte doch auch der Anspruch sein, Leidenschaft, Begeisterung, Freude, Erfolg. Zumindest irgendetwas davon.

      21
    • Vor allem hat die Mannschaft Labbadia am Ende hochgeworfen, so etwas hat man hier noch nie erlebt.

      14
    • @kr1sto..doch, 2009 , FM :pokal:

      4
  295. Lenny, kommt kein Wölfe Radio? Wir brauchen doch den Partner im Schmerz ( ;) ) um das zu verarbeiten :D

    0
    • Ist doch heute rausgekommen

      0
    • Ohh dann gäbe ich es übersehen. Bei Spotify war es heute mittag noch nicht und da hier auch noch kein Post kam, habe ich angenommen das es noch nicht veröffentlicht wurde.

      0
  296. Leider haben wir keinerlei Einfluss auf die Entscheidungen unserer Verantwortlichen.
    Stellen wir uns einfach darauf ein, dass wir Weihnachten ganz tief unten stehen.

    5
  297. Vielen Dank für die rege Beteiligung an der Umfrage! Stand 22:58 haben insgesamt 105 Personen teilgenommen. Derzeit sind die Zahlen so schön "glatt", daher teile ich schonmal ein paar vorläufige Ergebnisse in Prozent. Ich schaue morgen aber nochmal drauf, schließlich sind viele Leser bestimmt auch in den Morgenstunden vor der Arbeit "aktiv".

    52% sprechen sich derzeit dafür aus, mit Niko Kovac zumindest bis zur Winterpause weiterzumachen. Das finde ich vor allem vor dem Hintergrund interessant, dass einige ja schon der Meinung sind, Schäfer gehöre gefeuert, weil er bislang noch nicht gehandelt hat.

    19% möchten sogar mindestens bis zum Saisonende mit Niko Kovac weitermachen. Wenn man die Kommentare hier so liest, würde man nie auf die Idee kommen, dass gut ein Fünftel der Leser noch so ein Vertrauen in den Trainer hat.

    Insgesamt sind also 71% der Leser davon überzeugt, dass es die richtige Entscheidung war, bislang mit Kovac weiter zu machen. Da merkt man mal, wie schnell eine "laute Minderheit" den Eindruck erwecken kann, sie sei in der Überzahl.

    Die übrigen 29% fordern die sofortige Trennung (oder haben sich vermutlich gewünscht, dass diese zu diesem Zeitpunkt bereits vollzogen wäre). Es sind also nur etwas unter einem Drittel der Leserschaft davon überzeugt, dass die Verantwortlichen mit dem derzeitigen Kurs einen groben Fehler machen. Trotzdem zeigt es natürlich sehr gut, wie angespannt die Situation ist. Mit jeder weiteren Niederlage dürfte diese Prozentzahl steigen. Und wenn ein Drittel der Leserschaft die Entlassung von Niko Kovac fordern, dann ist das natürlich alles andere als ein Kompliment für den Trainer.

    So weit sind die Extreme aber gar nicht auseinander. Ich lasse das jetzt erstmal so stehen und bin gespannt, ob und wie sich die Zahlen bis morgen verändern. Nocheinmal vielen Dank an jeden, der mitgemacht hat oder das noch tun wird :like: :vfl:

    21
  298. Auch von mir vielen Dank für die Umfrage!

    Ich hatte große Probleme, mich zu entscheiden. Aus meiner Sicht hätte man früher handeln müssen. Hat man aber nicht.

    Sofortige Trennung bedeutet für mich tatsächlich sofort, also noch vor Freiburg. Davon halte ich nichts, da zu kurzfristig vor dem Spiel. Also blieb für mich nur Chance bis Weihnachten, obwohl das für mich keine Chance ist, sondern definitiv Trennung mit der Überlegung, sich nach dem Spiel gegen Freiburg zu trennen, damit ein Interimstrainer die ganze Woche zur Vorbereitung auf die letzten beiden Spiele hat.

    Vielleicht ging es anderen bei der Auswahl ja ähnlich und das hat zu dem auf den ersten Blick verblüffenden Ergebnis geführt.

    5
    • Du wirst da nicht der einzige gewesen sein, dementsprechend sind die 71% in der Auswertung nicht wirklich schlüssig. Für viele wird nur der Zeitpunkt der Trennung relevant gewesen sein.

      1
    • Guter Einwand. Ich gehe zwar prinzipiell davon aus, dass die meisten, die sich eine Trennung nach Bochum/Pokal gewünscht haben, auch die Option "sofortige Trennung" gewählt haben, aber die Ergebnisse wurden so sicherlich verzerrt. Eventuell kann man das ganze ja nach dem Freiburg-Spiel mit eindeutigeren Optionen wiederholen.

      1
  299. Habe gerade in einem Podcast gehört, dass der BVB vor einem ähnlichen Problem steht wie wir.
    Dort ist Terzic ja seit einiger Zeit in der Kritik, das wird nun immer lauter. Es besteht aber das Problem wen man dort in dieser Phase stattdessen platzieren könnte. Hier kommen dann offenbar Überlegungen ins Spiel, nachdem man dort Enrico Maaßen den Rest der Saison gibt und dieser genau darauf spekuliert. Er kennt den Verein der Verein kennt Maaßen und so könnte man zum Sommer eine große und bessere Lösung präsentieren.

    So eine Lösung wäre für mich persönlich auch der eigentlich einzig gangbare Weg, man muss den Interim klar haben und der muss schon sitzen, dass da nicht noch mehr in die Binsen geht um dann im Sommer einen Trainer zu verpflichten der zum Kader, Verein und Spielphilosophie (die man in meinen Augen leider nicht hat beim VfL) passt.

    1
  300. Das Spiel was aus meiner Sicht am besten zum vfl gepasst hat war die als wir in der Meistersaison mit einer Raute im Mittelfeld gespielt haben und mit 2 Stürmern wieder auf Konter zu spielen mit echtem 10er nix mit 8 oder so. :vfl:

    2
    • Das ist 15 Jahre her, der Fußball entwickelt sich immer weiter und da sollte der VfL sich auch nicht verschließen. Es gibt verschiedene Ansätze und die müssen eben immer zum Kader und zum Trainer passen. Der Standort oder Verein selbst hat damit tendenziell weniger zu tun. Es sei denn der Verein im Sinne der sportlichen Leitung gibt eben einen eigenen Weg vor und entscheidet in Sachen Personal exakt so und passt es auch entsprechend an. Dafür muss es den Willen, die Weitsicht und die Kompetenz geben. Möglicherweise ist das aber nicht da.

      3
  301. Kovac sinngemäß: Spielerisch mehr als ordentlich gegen Gladbach. Aja, wir hätten nur mehr Glück gebraucht. Oweia…..

    2
  302. Von der PK:
    Die Mannschaft habe mehr als ein ordentliches Spiel über 120 Min gemacht. Spielerisch wie kämpferisch und läuferisch.

    Das Quentchen Glück fehlt uns. Es läuft nicht so leicht von der Hand. Wir müssen das Glück erkämpfen und erarbeiten.

    Es waren viele gute Sachen. Abläufe sind da. Jeder versteht sie, egal wer aufläuft, egal in welchem System.

    Wir haben gute Halbzeiten gespielt aber das Spiel nicht in unsere Bahnen leiten können. Stuttgart, Hoffenheim…
    Wir haben genug Qualität. Es fehlt nur der Faktor Glück.

    Wenn wir gewinnen ist alles so wie es vor dem vorigen Spieltag war. Alles ist eng beieinander.

    Spiele jetzt vielleicht nicht spielerisch lösen, sondern über den Kampf.
    Gegen Leipzig hat man das gesehen.
    Das ist Deckungsgleich mit dem was Schäfer sagt und so wollen wir das machen.

    Wir haben unsere Abläufe und Automatismen. Deshalb werden Spielszenen gezeigt vom Gegner um im Spiel zu wissen was passieren soll.

    Rogerio wird nicht dabei sein morgen.
    Bornauw ist wieder einsatzbereit. Tomas etwas erkrankt und mal schauen ob es reicht.

    2
    • Die komplette Mannschaft soll mit ins Trainingslager im Winter. Nmecha und Wimmer als Langzeitverletzte auch.

      Bei Tomas fehlen momentan noch Tore. Er reißt sonst aber gute Lücken und kann gut helfen. Man sieht das Potenzial.

      Es wird morgen ein Abnutzungskampf. Es kommt drauf an wer mehr Biss hat.
      Unsere Mannschaft ist topfit. Jeder wäre in der Lage morgen 90 Minuten zu spielen.

      Svanberg hat schon immer hin und wieder Probleme mit der Schulter. Lockeres Schultereckgelenk. Hin und wieder springt das mal raus. Tut dann weh. Er beißt aber auf die Zähne.
      Er hat richtig großen Sprung gemacht. Hat sich nun an die Buli gewöhnt. Er hat Wert in der Defensive: pflichtwusst. Und auch Wert in der Offensive: Läufe hinter die Kette. Toller Charakter.

      Sarr hat Kniebeschwerden. Man muss absehen wie es weiter geht. Er wird voraussichtlich die nächsten srei Spiele nicht dabei sein.

      1
    • Man weiß nicht mehr, ob man lachen oder weinen soll.

      7
    • Geht wohl eher wieder das Team aufzubauen und mental zu stärken und nicht draufzuhauen.

      6
    • Sollten die Ergebnisse gegen Freiburg und Darmstadt nicht stimmen und nicht schon nach Freiburg der Herr Kovac fliegen, dann befürchte ich, dass Kovac selbst über den Winter hinaus bleibt…

      Nach Bayern muss spätestens Schluss sein, eigentlich nach Freiburg, sofern man verliert…
      Ich habe aber leider die Befürchtung, dass man das dennoch durchziehen wird mit Kovac…

      6
  303. Meine einzige Hoffnung ist, dass Kovac intern anders redet als öffentlich. Wenn er das, was er öffentlich sagt, tatsächlich so sieht, dann muss nach dem Spiel gegen Freiburg Schluß sein.

    Das war 85 min alles andere als ein ordentliches Spiel!

    Es hat auch nicht einfach nur etwas Glück gefehlt. Von den Chancen, die wir zum Schluss hatten, darf eine Bundesligamannschaft auch gerne mindestens eine verwandeln! Erst recht, wenn man im vorderen Drittel der Tabelle mitspielen will.

    Nein, es war nicht fehlendes Glück, dass wir 85 min lang einen unterirdischen Auftritt hingelegt haben.

    Wir hatten vielmehr Glück, dass Gladbach genauso schlecht war. Sonst wäre das Spiel schon lange vor Schluss entschieden gewesen. Mit unserem Auftritt hätten wir bei jedem der Zweitligisten oder Saarbrücken verloren. Davon bin ich überzeugt.

    5
    • Ich muss in diesen Tagen ganz oft daran denken wie es damals bei Marc van Bommel war, als er den Wechselfehler in Münster gemacht hatte. Damals gab es auch offiziell die Lockerheit das als ärgerlichen Fauxpas zu werten. Hinterher hat man aber erfahren, dass das intern schon ganz anders beurteilt wurde und das schon ein harter Riss und das erste umgeknickte Beim vom Trainerstuhl war, da es eben in die Verantwortung des Trainer fiel.

      Ich bin mir sehr sicher, dass man auch hier nicht blauäugig und selbstzufrieden wirklich denkt, es läuft alles super und das einzige was fehlt ist Glück. Das weiß auch ein Kovac, das wissen der Lord und Schäfer.
      Nur ist es eine Sache der Abwägung von Möglichkeiten und was man wann tut. Jedem ist daran gelegen, nun irgendwie Ruhe reinzubekommen, das gelingt nur, wenn man die nächsten Spiele gegen Freiburg und Darmstadt gewinnt, egal wie. Dadurch gewinnt man Zeit und kann konkretere Überlegungen anstellen wie es denn weitergehen soll. Niemand hat etwas davon hier unüberlegt und schnell in Aktionismus zu verfallen.

      8
    • Wenn die GF jetzt noch Zeit für konkrete Überlegungen darüber, wie es weitergehen soll, braucht, dann gute Nacht.

      Ich verstehe ja, dass sie die Lage nach außen beruhigen wollen. Bei uns läuft es aber schon seit Wochen nicht. Da muss es schon einen Plan B und einen Plan C geben.

      Wenn wir gegen Freiburg verlieren, brennt hier eh öffentlich die Hütte. Da helfen dann auch keine Durchhalteparolen und die üblichen Floskeln. Man hat nur Glück, dass der VfL bundesweit aktuell nicht so interessant ist. Sonst wäre medial schon richtig was los.

      1
  304. Alleine davon zu sprechen dass momentan nur das Quäntchen Glück fehlt ist einfach nur lachhaft. Zusammenspiel ist so gut wie bei nem Drittligisten aber es fehlt nur das Ergebnis und dann geht es wieder in die richtige Richtung. Dieser Typ ey. Am Ende geht man mit dem tatsächlich noch in die Rückrunde. Naja werden schon sehen was sie davon haben.

    2
    • Die 80 Minuten gegen Gladbach hat einfach nur das Glück gefehlt, deshalb hatten wir ja keinen Spielfluss.
      Nicht zu vergessen unser grandioses Spiel gegen Leipzig oder auch gegen Bochum. Inbesondere gegen RB hatten wir ja unglaubliches Pech.

      1
  305. Mir wurde heute zugetragen das Kovac nicht nur öffentlich relativ fest im Sattel sitzt. 20 Punkte bis zur Winterpause und er darf definitiv weitermachen.
    Der AR tritt aktuell nicht wirklich geschlossen auf da es bei VW nun mal auch lichterloh brennt und der VfL keine Priorität hat. Auch dort ist Kovacs Position relativ stark.
    Was aber immer wieder betont wird und was jeder langjährige VfL auch weiß, wird’s im Stadion laut gegen den Trainer war es meist sein letztes Spiel.
    Es gibt also Dynamiken die zu einer Entlassung führen könnten, die Wahrscheinlichkeit scheint aber nicht all zu groß zu sein.
    Da fehlen einem die Worte…

    11
    • 4 Punkte aus den 3 Spielen müssen wir erstmal holen.
      Eigentlich ja nur 2 Spiele wenn man keine Luft Schlösser bauen will.

      3
    • Das bestätigt meine Befürchtung.

      In WOB fliegt ein Trainer meist dann, wenn der AR, sprich VW den Daumen senkt. Bei VW brennt aber die Hütte, so dass man mit anderen Dingen beschäftigt ist. Zudem interessiert man sich nicht wirklich für den VfL, sondern für einen kommenden Drittligisten auf Abschiedstour aus der 2. Liga.

      Da hilft wohl wirklich nur noch 90 min "Kovac raus".

      20 Punkte sind die Hälfte der berühmten 40 Punkte. Das bedeutet Abstiegskampf! Damit ist man wirklich zufrieden? Wenn ja, dann haben die handelnden Personen keinerlei Interesse am VfL mehr, sind wahrscheinlich für jede Begründung dankbar, die es ihnen ermöglicht, die Gelder für den VfL massiv zu kürzen. Und Rumkrepeln im unteren Drittel der Tabelle mit grausamen Fußball, der die Fans aus dem Stadion treibt, ist eine hervorragende Begründung für eine Kürzung der Gelder.

      3
    • Mit einer Niederlage gegen Freiburg wäre Kovac damit eigentlich schon raus, denn dann wird es keine vier Punkte bis zur Winterpause geben.

      3
    • Und dennoch wird er dann bleiben dürfen, um den neuen Trainer nicht zu verheitzen.

      Würde die Manschaft gegen ihn spielen oder komplett die Basics vermissen lassen qäre es vlt anders. Aber für einen eventuellen Sieg gegen Darmstadt wird man da nichts machen. Gegen Bayern wäre dann ein alle oder nichts Spiel (wird bestimmt so sein) geben und wenn es auch verloren geht wird die Dynamik wie hier besprochen losgehen.

      Ein Trainerwechsel vor Darmstadt bringt 0,0 außer Unruhe. Zur Rückrunde dann gerne wechseln, wobei ich hoffe, dass wir die Punkte holen.

      2
    • Interessant wird es erst, wenn wir gegen Freiburg und Darmstadt verlieren oder Remis spielen und gegen Bayern gewinnen :keks:

      Mir fällt kaum ein Szenario ein, bei dem Kovac noch vor der Winterpause entlassen wird (abgesehen von krassem Fehlverhalten).

      Nach dem Spiel gegen Freiburg wird er nicht entlassen und direkt vor dem Spiel gegen Bayern garantiert auch nicht

      3
    • Entweder er wird Sonntag / Montag entlassen oder frühestens in der Winterpause.

      Wenn wir gegen Freiburg einen desaströsen Auftritt hinlegen und völlig chancenlos verlieren, wird die Stimmung im Stadion hochkochen. Ein solch hoffnungsloser Auftritt würde vielleicht Freistellung am Sonntag oder Montag auslösen. 20 Punkte bis zur Winterpause wären dann ja auch ohne Wunder nicht mehr drin.

      Sonst wird er wohl mindestens bis zur Winterpause bleiben, da eine Freistellung nach Darmstadt gar keinen Sinn macht.

      Ich fasse es nicht. 20 Punkte und er darf bleiben. Wir haben jetzt schon das klassische Ziel von Abstiegskandidaten.

      3
  306. Wir sollten uns nichts ins Hemd machen. Mitte November gab es offensichtlich ein Krisengespräch. Da hatte Schäfer auch deutliche Kritik geübt und auch Automatismen und Einfachheit gefordert. Es ging vor allem um die starke Rotation und der geringen Eingespieltheit.

    Flashback zu 2022. Im September waren wir auch in der Krise, es gab intern schon Diskussionen, so dass sich Schmadtke genötigt fühlte Kovac den Rücken zu stärken.
    https://www.ndr.de/sport/VfL-Wolfsburg-Schmadtke-staerkt-Trainer-Kovac-den-Ruecken,kurzmeldungsport3984.html

    Das ist jetzt die zweite Krise in der zweiten Saison. In der Zwischenzeit hat sich nicht viel gebessert, ausser kurzzeitige Siegesserie mit hohen Siegen gegen Freiburg und Berlin, die man laut Kovacs O-Ton von heute auch nicht überbewerten soll.

    Man wird alle Möglichkeiten ausloten.

    Man braucht auch erstmal einen geeigneten verfügbaren Kandidaten für die Nachfolge. Wenn es da nicht gibt, braucht man einen Kandidaten der bereit wäre in der nächsten Saison bei uns einzusteigen. Das alles gilt es abzuklopfen, aber eventuelle Kandidaten ab Sommer werden auch auf andere Positionen spekulieren. Sind ja nicht der einzige Verein bei dem es im Sommer einen Posten frei werden könnte. Aber auch dann muss man schauen wen platziert man dann als Übergangslösung. Interne Lösungen könnten eigentlich nur Daniel Bauer aus der U19 oder Da Silva Felix aus der U17. Aber auch denen muss man das erstmal zutrauen um dann nicht wieder aktiv werden zu müssen in der Rückrunde. Diese müssten dann auch erstmal wollen. Und wie sieht unser teure Kader eine solche Wahl?

    Das alles ist keine einfache Situation bei der man einfach so sagen kann, joa wir kicken Kovac und dann schauen wir mal. Das sind Überlegungen die man berücksichtigen muss.

    Auch zum Thema AR. Auch wenn VW selbst genug Probleme hat, die schauen da natürlich trotzdem drauf. Das ist aufmerksamkeitsstark und man wird da auch argwöhnig drauf schauen. Auch dass der teuerste Zugang seit Jahren so häufig auf der Bank sitzt, bei einem Alles oder Nichts-Spiel erst in der 111. Minute kommt.

    Das Kovac sich schon verbraucht hat ist offensichtlich und wird nicht nur der GF sondern auch im AR aufgefallen sein.

    Als Schmadtke Kovac damals im Mai 2022 präsentierte, sagte er folgendes:
    https://www.kicker.de/kind-der-bundesliga-kovac-wird-neuer-trainer-in-wolfsburg-902950/artikel
    "..so VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke. "Von daher freut es mich sehr, dass wir Niko von unserem Weg überzeugen und für den VfL gewinnen konnten. Er steht für eine konsequente sowie erfolgsorientierte Arbeit, und ich bin überzeugt, dass die Mannschaft in den kommenden Jahren seine Handschrift tragen wird."

    Kovac wurde auch in Monaco nach 1,5 Jahren entlassen:
    https://www.eurosport.de/fussball/ligue-1/2021-2022/niko-kovac-bei-as-monaco-wegen-unstimmigkeiten-entlassen-kroate-begeht-ahnliche-fehler-wie-bei-bayer_sto8690075/story.shtml

    "Zwar konnte die Mannschaft in dieser Spielzeit sportlich nur bedingt überzeugen, ausschlaggebend für die Trennung waren aber offenbar andere Gründe: Wie beim FC Bayern verlor der 50-Jährige die Kabine und brachte wichtige Schlüsselspieler gegen sich auf."

    Das alles spielt aktuell rein. Ich mache mir da keine Sorgen dass man jetzt ohne abzuwegen einfach denkt: Wir sind gut aufgestellt, es läuft alles und wir brauchen nur Glück. Das ist Geplänkel und intern wird schon längst Alarmstufe Orange aufleuchten.

    Es wurde ja auch schon mehrmals darüber gesprochen, dass man für alle Postionen im Kader vorbereitet ist und ein Schattenteam hat, genauso auch auf der Trainerposition.

    Alles was offiziell gesagt wird, ist aktuell einfach um Ruhe reinzubekommen. Unruhe kann man nicht gebrauchen, weil das den Druck erhöhen könnte und man dann nur eine halbgare Lösung angehen kann.

    18
    • https://www.sueddeutsche.de/sport/niko-kovac-vfl-wolfsburg-fc-bayern-bundesliga-1.6316502?reduced=true

      Sehr guter Artikel. Und aus den dort genannten Gründen bin ich froh wenn ich diesen arroganten und selbstverliebten Typen hoffentlich spätestens zur Rückrunde nicht mehr sehen muss. :knie:

      6
    • Ich kann den Artikel leider nicht lesen, da hinter einer Bezahlschranke. Was steht denn im wesentlichen drin?

      0
    • Habe ich von Anfang an gesagt. Kovac ist ein Blender. Aus einer europäischen Spitzenmannschaft wie den Bayern eine "Lachnummer" gemacht. In Monaco sportlich auch nichts gerissen und menschlich auch fragwürdig gehandelt. Die Diskussionen wie bei Kruse und Arnold, gab es in München(Müller) und Monaco(Ben Yedder) auch. Müller hat übrigens nach der Entlassung Kovac's wohl die beste Zeit seiner Karriere gehabt. Alles hat er auch immer öffentlich ausgetragen.

      8
    • Wenn man mir garantieren würde, dass er bei einer Klatsche gegen Freiburg sicher fliegt, würde ich diese absolut in Kauf nehmen. Leider sind wir da völlig unberechenbar.

      5
    • Da scheint was dran zu sein @Stucke23. Eine Spielphilosophie ist nicht zu erkennen. Im Endeffekt funktioniert nichts. Wenn man wenigstes stetig eine Entwicklung sehen könnte. Es gab bei uns durchaus schon Trainer, da sah man von Spiel zu Spiel eine leichte Verbesserung. Hier ist einfach nix zu erkennen, einfach jedes Spiel so schlimm oder schlechter als vorher. Ich sehe nur das Problem eines Ersatzes. Ein 0815 Feuerwehrmann bringt uns leider auch nichts. So ehrlich müssen wir sein. Und jetzt eine 1A Lösung finden? unmöglich.

      3
    • Ein paar Auszüge:

      Kovac vermittelt nicht den Eindruck, als wäre er offen für Einflüsse und Trends

      Das Wirken eines Trainers wird mitunter an Spielen festgemacht, deren Aussagekraft über das Ergebnis hinausweist. Als Kovac vor ein paar Jahren den FC Bayern coachte, wurde viel über ein 0:0 beim FC Liverpool debattiert, bei dem die Münchner auftraten, als wären sie in Ehrfurcht erstarrt. Kovac, so der Vorwurf, habe den Rekordmeister mit seinem Defensivdenken auf Normalgröße geschrumpft.

      [..]
      Das ist keine Bilanz, die für einen ambitionierten Trainer wie Kovac spricht. Und sie spricht genauso wenig für einen Klub wie den VfL, der sich diesen (nicht ganz billigen) Trainer dank des Sondervermögens eines örtlichen Autokonzerns geleistet hat, um wieder einen Fußball zu spielen, der in der Republik als produktiv wahrgenommen wird. Dabei klang die Idee durchaus schlüssig: Kovac, der in der Branche zu Recht als harter Hund gilt, sollte mit ebendieser Härte eine seinerzeit dahinsiechende Werkself aufrappeln, deren Konzernslogan "Arbeit, Fußball, Leidenschaft" lautet.

      [..]
      Das hier finde ich das wichtigste

      Kovacs Kritik betrifft zumeist Fundamentales, nur eines betrifft sie nie: Dass er, Kovac, ziemlich genau derselbe Gegen-den-Ball-Trainer geblieben ist, der er schon beim DFB-Pokalsieg 2018 mit Eintracht Frankfurt war. Er blieb diese Art Trainer auch beim Rekordmeister in München und beim französischen Erstligisten AS Monaco, was zwar für einen gesunden Glauben in die eigenen Fähigkeiten spricht. Er vermittelt aber nicht den Eindruck, als wäre er offen für jene Einflüsse und Trends, die sich in all den Jahren über den Globus ausgebreitet haben. Kovac ist sich treu geblieben. Nur ist er so halt auch seine Macken nicht losgeworden.

      [..]
      Die Mannschaft weist aber dieselben Mängel auf, die bei Kovac-Teams häufig zu besichtigen sind: Sobald die Wolfsburger den Ball erobert haben, setzt eine Plan- und Orientierungslosigkeit ein, wegen der sich die Spieler den Weg in den gegnerischen Strafraum selbst zusammensuchen müssen. Das kann gelingen wie beim Stürmer Jonas Wind, der mit seinen neun Saisontreffern die Hälfte aller Wolfsburger Liga-Tore geschossen hat. Das kann aber auch schiefgehen wie beim hochgelobten Mittelfeldmann Lovro Majer, den sich die Wolfsburger vor der Saison für stolze 30 Millionen Euro angeschafft haben – und der bislang kaum aus seiner Statistenrolle herausfindet, obwohl er Kovacs Kreativzentrum sein sollte.

      Steckt noch viel mehr im Artikel.

      5
    • Noch ist ja eigentlich nix verloren, wenn ein vernünftiger Trainer jetzt sofort kommen würde. Aber wenn wir immer länger warten, werden wir wohl abrutschen und dann wird es schwierig.

      Das ist das Problem mit Kovac, er hat dieses Standing und deshalb traut sich keiner ihn jetzt zu entlassen.

      5
    • Es würde nichts bringen vor der Winterpause zu wechseln. Wenn man Freiburg verliert hat der neue Trainer einen Scherbenhaufen ubd dann wird Darmstadt sehr wichtig. Das ist enormer Druck. Danach verliert der neue gegeb Bayern.

      Das wird kein Manager machen. Wenn wechseln sie zur Winterpause. Ich hätte Kovac in der Pause vor Leipzig entlassen.

      Der neue Trainer hat so eine vernünftige Vorbereitung.

      Man sollte Kovac auch nicht an den Punkten nun messen, sondern an der spielerischen Leistung und ob er weniger rotiert.

      2
    • Natürlich würde es was bringen. Jede Woche bzw. Tag ist einfach enorm wichtig. Was hat man denn zu verlieren? Spielerisch schlechter kann es eh nicht mehr werden, vielleicht greift ja auch ein Trainereffekt.

      Gerade Darmstadt bietet sich als Einstand für einen neuen Trainer an. Da trifft man auf einen Aufsteiger. Der Kaderunterschied ist gewaltig und im Grunde ist das ein Spiel welches man gewinnen MUSS. Form hin oder her. Wir reden hier auch nicht mehr vom Saisonstart wo ggf. noch eine Aufstiegseuphorie mitschwingt.

      Und gerade wenn man Kovac neben den Punkten auch an der spielerischen Leistung messen sollte, muss er einfach entlassen werden. Es gibt kaum Mannschaften die spielerisch weniger bieten als wir.

      4
    • Der neue Trainer benötigt Zeit. Dann hätte man Kovac auch vor Freiburg entlasen und auf einen Effekt wie in Augsburg hoffen können.

      Der Trainerwechsel effekt wäre aber schon verpufft solltest du gegen Darmstadt verlieren und gegen Bayern auch.

      Deswegen werden sie sich den Zeitpunkt zweimal überlegen. Ich sage sogar sie haben ihn verpasst.

      Zur Winterpause muss Schluss sein.

      Wir alle wissen, dass es nicht so sein wird.

      2
    • Der Kopf spielt jetzt sicher schon eine große Rolle und die Unzufriedenheit. Da kann ein neuer Trainer sofort einen positiven Effekt haben. Wenn er dann mal ins Team rein fragt, in welchem System sie sich sicher fühlen…….

      Und wenn man ehrlich ist, welcher andere Verein hat denn gerade Angst vor dem VfL als Gegner? Die Freiburger rechnen mit drei Punkten und selbst Darmstadt macht sich doch nicht ins Hemd, die wissen, sie müssen nur ruppig kämpfen.

      2
    • Selbst Kohfeldt (der wahrlich kein guter Trainer ist), hat es geschafft einen kleinen Trainereffekt zu erzeugen. Zum Start gab es da auch erstmal 3 Siege.

      Ich gehe auch mit den optimalen Moment verpasst zu haben. Das darf jetzt aber keine Ausrede sein noch weitere wertvolle Wochen zu warten.

      4
    • Gehe da ja mit. Nur kann der neue Trainer wenn mur Darmstadt gewinnen. Bayern wird normal nichts.

      Und ich habe die Abgst, dass er beide verliert und die Spieler wieder zweifeln. Deswegen würde ich einen Neustart zur Winterpause machen, egal wie die Ergebnisse demnächst sind.

      Es ist ja auch so, dass ein Gegner in Darmstadt wartet, der auch Spielglück haben kann. Ich verstehe euren Ansatz. Ich würde aber zur Winterpause tauschen und ich glaube wenn tut Schäfer das auch. Wenn…

      1
  307. Ich habe einen anderen Eindruck, wo unsere Probleme liegen. Ich gebe Kovac sogar größtenteils recht, wenn er betont, dass nicht die Rotation das Problem darstellt. Auch nicht die Wahl der Dreierkette. Für mich liegt das Problem mehr in der generellen Spielanlage. Ich würde auch niemals behaupten, dass keine Philosophie erkennbar ist – nein, sie funktioniert nur nicht! Und wenn Kovac sagt, dass man schlicht zu viele einfache Fehler mache – ja, dann stimmt das! Aber es ist eben nur die halbe Wahrheit! Denn wo kommt diese Fehleranfälligkeit denn her? Ich hole mal etwas umfassender aus, wo ich das Kernproblem ausmache…

    Vorab: Frührer wurde der Redbull-Fußball gepriesen, der so sehr auf Umschaltmomente setzt. Wenn man mal ehrlich ist, ist das doch inzwischen State of the Art. Die allerwenigsten Klubs definieren ihre Spielweise klar über den Ballbesitz und spielen Tiki Taka. Nein, ein funktionierendes Umschaltspiel ist heutzutage elementar. Und da hapert's für mich beim VfL. Wenn man oberflächlich drauf schaut, unterscheidet sich Kovac' Ansatz oder meinetwegen seine Philiosophie gar nicht so sehr von der von z.B. Glasner. Was hat aber Glasner anders und irgendwie auch besser gemacht? Der hatte eine funktionierende Mitte aus Arnold/