Samstag , Oktober 24 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Die Personalie Jiracek spitzt sich zu

Die Personalie Jiracek spitzt sich zu

Nun also doch. Jiracek ist gegen die Aussagen von Magath wider erwartend doch nicht im Kader für das Stuttgartspiel.
Dies könnte ein weiteres Zeichen für einen baldigen Wechsel sein.

Felix Magath will mit aller Macht den Transfer von Beñat Etxebarria von Betis Sevilla realisieren. Allem Anschein nach muss er dafür vorher einen oder mehrere Spieler abgeben.
Wie bereits gestern geschrieben ist nicht bekannt, ob Magath benötigtes Geld erwirtschaften oder aber den Kader verkleinern muss.
Offensichtlich ist nur, dass die beiden Personalien mit einander zusammenhängen.

Zunächst sollte Petr Jiracek direkt in einen Transfer als Tauschmasse mit eingebunden werden. Dagegen verwehrte sich allerdings der Spieler. Laut Berater steht ein Wechsel zu Betis Sevilla auf Grund unklarerer Finanzlage in Spanien nicht zur Debatte.

Die wahrscheinlichere Variante ist nun jene, dass durch einen Verkauf von Petr Jiracek das nötige Geld generiert wird, dass auf den von VW bereitgestellten Betrag obendrauf gelegt wird, um den 15 Millionen Deal stemmen zu können.

Ebenfalls nicht zu vernachlässigen ist der Grund, dass bei einem Transfer von Beñat Etxebarria ein Überangebot im Mittelfeld des VfL herrschen würde. Jiracek wäre durch seine ähnliche offensiv ausgerichtete Art plötzlich nur noch Edelreservist.
Dies will weder Magath noch der Spieler selbst, den es zu mehr Einsatzzeit dürstet.

Nach dem gestrigen Training gab es ein längeres Gespräch zwischen Felix Magath und Petr Jiracek. Der Presse sagte Magath, dass der Tscheche auf jeden Fall gegen Stuttgart im Kader stehen würde.
Diese Aussage ist nun hinfällig.
Durch die Nichtnominierung scheint klar, dass ein Wechsel offenbar kurz bevor steht.

Heißester Kandidat ist der HSV, der bereits 3,5 Millionen Euro geboten habe – exakt die Summe, die Felix Magath zum einen im Winter für den Tschechen bezahlt hatte, zum anderen die zunächst als Transfersumme ausreichen sollten, um den Spieler zu verpflichten.
Das Hamburger Abendblatt meldet, dass Felix Magath auf Grund von zahlreichen Angeboten für den Spieler nachträglich die geforderte Summe erhöht und das erste Angebot der Hanseaten abgelehnt habe.

Die Ankündigung der Nominierung für das Stuttgartspiel kann nachträglich als Preistreiberei angesehen werden, die nun offenbar nicht mehr nötig scheint.

Der Gordische Knoten aus Jiracek-Verkauf und Etxebarria Transer scheint sich in kürze lösen zu können.
 
 

39 Kommentare

  1. Das wäre gut, wenn sich das schnell klärt, und zwar sowohl die Jiracek-Personalie als auch die Etxebarria-Personalie.
    Und wenn, wie ich irgendwo las, dazu noch Lopes und Hasebe nach Sevilla gehen, dann muss das nicht schlecht sein.
    Ich gönne dem sympathischen Tschechen, der mich bei der EM begeisterte, für dessen Spiel aber bei uns wohl kein Platz ist ein super Jahr beim HSV. Das kann wirklich gut passen, für alle Seiten..

    0
  2. Also wenn wir Jiracek wirklich nach Hamburg abgegeben, stärken wir damit nicht nur einen direkten Konkurrenten sondern geben auch noch unseren besten Mittelfeldspieler ab.
    Wenn der Exte mich eines besseren belehrt, gut, aber meiner Meinung nach brauchen wir den nicht!!

    0
    • Petr st schon gut, aber definitiv nicht unser BESTER Mittelfeldspieler!

      Außerdem hoffe ich nicht, dass der HSV unser Konkurrent wird. Der wird viel damit zu tun haben, nicht abzusteigen!

      0
    • Da bin ich ganz anderer Meinung. So einen Spieler wie Etxebarria brauchen wir dringend.
      Ehrlich gesagt verstehe ich den ganzen Hype um Jiracek nicht. Er war sicherlich einer der besseren Mittelfeldspieler von uns, aber sicherlich nicht der Beste. Er hat immer Einsatz gezeigt und auch mal in ein oder zwei Spielen geglänzt, aber das wars auch. Die anderen Spiele waren meiner Meinung nach Durchschnitt.

      Daher kann ich einen Weggang verschmerzen. Ist natürlich von der menschlichen Seite sehr unglücklich gelaufen, aber das kommt vor.

      0
    • @Simon: Außer Diego (aber auch nur wenn er will) sehe ich auch keinen besseren Mittelfeldspieler. Und auf seiner Position ist er mit Abstand der Beste! Echt schade, dass er für einen anderen Spieler eins zu eins ausgetauscht wird..:-(

      0
  3. Was wir brauchen ist ein Aufpasser für Felix…

    Sein Gebahren gefällt mir überhaupt nicht mehr….
    alle 6 Monate ändert er sein Spielsystem wenn überhaupt eins vorhanden….bin überzeugt davon das Petr auf jeder Position besser spielt als z.B. Träsch

    ….da naht Altersdemenz…das mußte einfach mal raus….meine Freude aufs 1.Spiel sinkt immer mehr..

    0
    • Wenn ich mich recht erinnere, hat Felix Magath oefter schon gesagt, dass er sein Spielsystem dem Kader anpasst. Durch die Rueckkehr von Diego und dann durch die Verletzung von Helmes hat sich einiges geaendert. Da scheint es mir logisch, dass das System nicht mehr das gleiche ist wie vor einem halben Jahr.

      0
    • Kannst dich ja mal bei VW als Magaths Aufpasser bewerben….

      0
  4. Neues aus Spanien:
    http://www.marca.com/2012/08/24/futbol/equipos/betis/1345804675.html
    Der VfL hat scheinbar 15,5 Mio geboten!

    0
    • Im Text steht, dass Wolfsburg ein Gesamtpaket in Höhe von 15,5 Mio. geboten habe… – bestehend aus Cash und Spielern. Betis will jeodch ausschließlich Cash, könnte bestenfalls Jiracek gebrauchen. Jiracek will aber nicht nach Spanien, sondern zum HSV.

      0
  5. fuck u magath you include in squad for stuttgart players like : kjaer, kahlenberg and not players like Hasani and Jiracek , u are stupid magath

    0
  6. Schöne Scheisse!

    Ich hoffe bis zum Schluss, dass Magath genau das nicht tut! Es ist unglaublich so einen qualitativ hochwertigen Spieler einfach ziehen zu lassen. Ausserdem halte ich ihn nicht nur qualitativ, sondern auch charakterlich für einen der Besten in unserem Kader. Bitte, Herr Magath, lassen sie Petr Jiracek nicht das Bauernopfer sein…

    0
  7. Es gibt eine Sache, die man bei diesem neuen Spanier Benat nicht vergessen darf. Benat ist in Spanien groß geworden und hat folglich die spanische Fußballschule durchlaufen. Er hat das erfolgreiche spanische System in seinem Blut. Nicht umsonst hat er es in den erweiterten Kreis der Nationalmannschaft geschafft.
    Dieses System beruht auf das schnelle Kurzpassspiel.

    Objektiv betrachtet ist er zwar ein guter Spieler, doch ich möchte nicht wissen was passiert, wenn Magath ihm plötzlich die Ballverliebtheit abgewöhnen will, zugunsten von Einsatzhärte und den anderen deutschen Tugenden.
    Bei Magath zählen die individuellen Qualitäten eines Spielers nur am Rande.
    Was ich damit sagen will ist, dass der Preis von Benat sehr hoch ist und seine Qualitäten in Spanien Anerkennung verdienen. Dies muss leider nicht zwangsläufig bedeuten, dass er auch mit Magaths „System“ zurecht kommt.
    (Obwohl ich das natürlich hoffe)

    0
    • Es ist genau richtig was du sagst. Aber genau diese „spanische Schule“ brauchen wir ganz dringend im Mittelfeld. In unserer gesamten letzten Saison fand unser Mittelfeld doch nicht statt. Ein Diego allein kann diese Lücke auch nicht schließen.

      Daher brauchen wir jemanden der sich auf Kurzpassspiel versteht und ein Spiel auch mal schnell machen kann. Mit Diego, Vieirinha und Fagner hat er dafür auch die richtigen Mitspieler. Gegen Schönbeck hat man doch auch schon den einen oder anderen Doppelpass gesehen.

      Beim Spielsystem sollte man vielleicht auch nicht den Einfluss von Jonker unterschätzen. Ich habe die Hoffnung, dass jetzt wirklich mal versucht wird ein System konsequent umzusetzen

      0
    • Magath und Sambafußball oder das spanische Tik Tik Tak :) Ich bin gespannt. Gefallen würde mir das natürlich auch, keine Frage. Nur allein der Glaube fehlt mir daran. Aber wie es aussieht werden wir schon bald in den Genuss kommen uns vom Gegenteil überzeugen zu lassen.
      Hieß es nicht in dem letzten Trainingsbericht, dass Magath weiterhin die alte Meisterschiene fährt? Über Außen an die Grunlinie stoßen, nach innen flanken wo ein Dost nur den Kopf oder Fuß reinhalten muss?

      Hier käme dann ein Nachteil zum tragen, den man sogar aus VfL Munde verhindern wollte: Spätes Umdenken und abändern des Systems.
      Ein Großteil der Vorbereitung wäre hinfällig.
      Neue Spieler, neues System, neue Taktik – und nur weil am letzten Transfertag Magath einen weiteren Wunschspieler durchsetzen will.

      Ich habe grundsätzlich nichts gegen diesen Spieler. Ich würde mir wünschen, dass er die Qualität weiter anhebt, aber ich ärgere mich über die ganzen Aussagen der Verantwortlichen, die alle in eine andere Richtung gingen.
      Am Ende wird es im schlechtesten Fall dann genau so wie im letzten Jahr, wo wir wochenlang ein System gesucht haben und die neuen Spieler sich erst finden und einspielen mussten.

      Ich gebe zu, nur wenig bis gar nichts über Benat zu wissen. Deswegen will ich nichts Negatives prognostizieren, sondern mich einfach positiv überraschen lassen. Doch bis dahin bleibe ich skeptisch.

      0
    • @Mahath.Haus: “ Aussagen der Verantwortlichen gingen in eine andere Richtung“.
      Nein!
      Zum Stadionfest betont Magath, daß er mit den Transfers „ziemlich“ durch sei.
      Wenn man darüber nachgedacht hat, was er damit meint, kommt raus, dass er nur einen (spielstarken) Sechser gemeint haben kann. Und zwar eine Granate, denn Durchschnitt haben wir da schon. Alle anderen Positionen konnten nicht gemeint sein!
      Und an so einem wie Etxebarria war er mit Sicherheit schon seit einiger Zeit dran, das ist also kein „kurz vor Toreschluss machen wir mal eben alles anders Transfer“, sondern das hatte er mit Sicherheit schon seit ein paar Monaten im Kalkül.
      Dass er das nicht ausposaunt ist sicher verständlich.
      Also wenn das klappt, ist alles gut.
      Und dass es immer Leute gibt, die – egal was Magath macht und oder sagt – das unerträglich finden ist ja bekannt. Die Presse hat da auch ihren Spass dran. Sollen Sie! Shit sells….

      0
    • Stimmt. Außerdem war schon im Winter ein Trend zu erkennen! Die Außenspieler, die man holte, entsprechen nämlich einem ähnlichen Typus. Spieler wie Vierinha, Pilar, Hasani, Sio und Olic sind eben nicht für Flankenläufe bekannt, sondern dafür, regelmäßig nach innen zu ziehen und abzuziehen. So haben z.B. Vierinha und Hasani bei ihren Ex-Klubs als Rechtsfüße auch linksaußen gespielt, um mit dem starken Fuß abziehen zu können. Dejagah ist ebenfalls ein Mann, der nach innen zieht. Magath scheint genau solche Außenbahnspieler gesucht zu haben. Und die Flanken schlagen eher unsere Außenverteidiger, wie früher auch unter Magath. Wieso hat er wohl genau so einen Spieler wie Fagner gesucht? Und wieso bekam Zaccardo hier damals kein Bein auf den Boden?

      Jedenfalls ist doch eine Sache klar: Mit einem zentralen Stürmer vorne drin, zwei offensiven Flügelstürmern, zwei aufgerückten Außenverteidigern und einem Diego im Zentrum, der teilweise als Halbstürmer agiert… – da benötigst du passstarke zentrale Mittelfeldspieler im defensiven Mittelfeld, die ein gutes Stellungsspiel besitzen, öffnende Bälle spielen können und eine geringe Fehlerquote haben. Passen würde auch ein reiner Zerstörer, der einfach seine Position hält, neben einem oben beschriebenen Deep-lying-Playmaker. Jiracek ist beides nicht und nach momentanem Stand für unser System völlig ungeeignet. Ich glaube auch nicht, dass Magath kurzfristig viel geändert hat. Ich denke einfach, dass er Jiracek wie früher z.B. auch Zaccardo falsch eingeschätzt hat. Zaccardo war nie der offensiv ausgerichtete Dauerläufer an der Seitenlinie genau wie Jiracek nie der klassische Spielzerstörer war. Ich stimme grundsätzlich zu, dass Träsch momentan ähnlich schlecht in die Mannschaft passt. Der kommt genau wie Jiracek über sein Laufspiel. Aber Träsch ist 1. ein Allrounder und 2. einer der wenigen Deutschen. Und in die Rolle des reinen Zerstörers kann er, wenn er seltener vorstößt, vielleicht hineinwachsen. Jiracek würde man jedoch seiner größen Stärke berauben, wenn man ihn an die Kette legen würde. Und bevor ich einen halbwegs guten Spieler bis 2016 durchschleppe, obwohl er für meine Philosophie wider erwarten ungeeigneten ist, sollte ich mich auch schon nach einem halben Jahr von ihm trennen, wenn sich mir die Möglichkeit gibt, dies ohne Verlust oder sogar mit kleinem Gewinn zu tun. Das sehe ich ganz nüchtern. Wichtiger ist mir eine funktionierende Mannschaft. Und wenn die Mannschaft erstmal funktioniert, wird sie auch nicht mehr so stark umgebaut werden.

      0
    • Klasse Text, Schalentier!

      0
  8. Noch ist zwar nichts in trockenen Tüchern, aber ich fände es schade um Jiracek. Vielleicht kommt das aber auch aus Tagen, wo man noch eine Mannschaft so aufgestellt hatte, dass die besten Fussballer spielen. Jiracek ist definitiv einer unserer besten „kompletten“ Fussballer. Zweikampfstark, kann gute Pässe spielen und auch gefährlich in der Offensive. Vielleicht nicht soooo ein Zerstörer wie Josue, aber den einen oder anderen Ball holt er sich auch vom Gegner. Aber das ist meine Meinung, nicht die der Verantwortlichen (wahrscheinlich zumindest). Kann die Gründe anderer Leser auch verstehen, auch wenn es irgendwo weh tut.

    0
  9. Hat Vincent del bosque benat nicht empfohlen nach Wolfsburg zu gehen? Warnanlage man dem spanischen Nationaltrainer nicht zutrauen das er das richtig einschätzt wie beim vfl gespielt wird?

    0
  10. Was nutzt die „spanische Schule“ wenn von 11 Spielern nur 10 drin waren???

    Wie gesagt, Benat ist ein sehr sehr Offensiver 6er den wir mit Petr schon haben!

    0
    • Keiner der beiden ist ein wirklich offensiver 6er.
      Jiracek ist am Ball immer sehr hektisch und spielt einenFehlpass nach dem anderen. Er kann ein Spiel nicht gestalten und mal Ruhe ins Zentrum bringen, wie der VfL es braucht.
      Und Etxebarria ist auch defensiv geprägt. Gefällt mir aber auch nicht besonders. Geht wie Polak erst auf die Gesundheit des Gegners, dann auf den Ball. Aber dafür ist er ja sicher am Ball und hat die unglaubliche Erfahrung einer ganzen Profisaison.

      0
  11. Wieviele profispiele hat benat gemacht? 70 oder? Wusste gar nicht das die in Spanien so ne lange Saison haben.

    0
  12. magath is the best manipulator in the coach’s world , in every 6 months he like to buy players and then to manipulate them, to take from them money , so he take a unknown player and he take from his transfer a lot of money , u son of a bitch Magath

    0
  13. Alles nur Verdachtsmomente Jungs… Mit schweren Aussagen halte ich mich lieber zurück.

    0
  14. @Schalentier

    „Ich denke einfach, dass er Jiracek wie früher z.B. auch Zaccardo falsch eingeschätzt hat“

    Der Mann schätz aber ne Menge Spieler falsch ein, oder? Da wären ….., ach , kriegt man gar nicht alle zusammen. Soooo viele Spieler, die nach ganz kurzer Zeit doch nicht das richtige waren. Man schaue sich nur die vielen Spieler an, die Magath vor der letzten Saison und in der Winterpause geholt hat, wieviele sind davon Fehleinschätzungen gewesen?
    Dieser Verein, VW, Magath und auch viele Fans haben offensichtlich das Verhältnis zum Geld längst verloren.

    Übrigens spielt der VfL heute Abend und meines Wissens hat es dieser Startrainer nicht mal geschafft den Fans einen Mannschaftkapitän zu präsentieren, warum auch, bis heute Abend ist ja noch viel Zeit, da kann er sich die Personalie noch mehrfach überlegen.

    0
    • Wieso sollte er den Fans eine Mannschaftskapitän präsentieren? Die Führungsspieler in unserem Kader kannst du an einer Hand abzählen, die Kandidaten reduzieren sich auf drei. Zwei davon sind Neuzugänge, deren Rolle im Mannschaftsgefüge sich erst herauskristallisieren musste. Und auch wenn es Benaglio nicht werden würde, hätte dessen Wort Gewicht. Allein das Thema halte ich für eine Bagatelle…

      Ansonsten: Natürlich hat sich Magath viele Fehleinschätzungen geleistet. Ich halte ihn diesbezüglich auch für einen mäßigen Manager, dennoch bleibt er in gewisser Weise auch ein Macher. Und so super ist die Transferbilanz bei anderen Klubs auch nicht. Alles schwärmte über Jahre von Allofs, allein was der für Gurken mit viel Geld geholt hat. Wahnsinn! Es ist auch immer ein bisschen Glück dabei, mal fällt die Transferbilanz positiv und mal negativ aus. Und bei der Masse, die Magath anschleppt, wird man immer auch Gurken finden. Natürlich kann man da kritisieren.

      Aber: Nur weil ich Magaths Transferbilanz schlecht finde, halte ich nicht quasi aus Prinzip an einem Spieler bis 2016 fest, der letztlich nicht (mehr) ins Konzept passt.

      Wenn wir in Ballbesitz sind und offensiv stehen, sieht das mehr oder weniger so bei uns im Mittelfeld aus:

      ———?????—-Schäfer——–
      Fagner——————Rodriguez
      ————–Diego————–
      —-Dejagah—-Dost—–Olic—–

      Da sind schlicht keine Räume mehr da, in die Jiracek als defensiver zentraler Mittelfeldspieler mit seiner typischen Art stoßen könnte. Jiraceks große Stärke ist seine Dynamik mit Ball am Fuß. Als wie noch mit zwei offensiven Außen, zwei Stürmern und zwei zentralen Mittelfeldspielern gespielt haben, hätte das prima gepasst. Jetzt nicht mehr! Man kann es an den Fingern abzählen: Vor unseren Sechsern postieren sich allein 6 VfLer! Aufgabe unserer Sechser wird es sein, das Spiel zu eröffnen. Mit Übersicht und starken Pässen. Kurz und lang. Dann muss sich auch Diego nicht mehr so tief fallen lassen und wir folglich nicht auf seine Torgefährlichkeit verzichten. Ein Spieler wie Jiracek (oder Träsch), der Tempo aufnimmt und den Ball treiben kann, ist einfach der falsche Typ. Passen würde ein Stratege wie Etxebarria. Oder auch Pannewitz, dem solche Anlangen auch nachgesagt werden, auch wenn er noch nicht so weit ist. Daneben könnte man einen Zerstörer bringen, doch ein solcher Spieler ist Jiracek eben auch nicht. Nur weil ich schlecht eingekauft (nicht gleichbedeutend mit „schlechte Spieler eingekauft“, denn ein schlechter Spieler ist Jiracek gewiss nicht) habe, muss ich doch nicht an meinem Fehler festhalten. Insbesondere dann nicht, wenn die Möglichkeit vom Himmel fällt, ihn mit Gewinn zu veräußern.

      0
    • Dann werde ich Dein Wissen mal ein wenig erweitern. Unser Kapitän für die Saison 2012/13 heißt: Diego Beneglio.

      Auf den Rest des Beitrags inkl. Deiner Einschätzung bzgl. unseres Vereins, unseres Hauptsponsors und unserer Fans einzugehen, verzichte um des lieben Friedens willen. :p

      0
  15. @Schalentier: ich bewundere deine Engelsgeduld, mit der du immer wieder das Gleiche (aus meiner Sicht absolut zutreffende) erklärst.

    0
    • Diese Geduld ist in der Tat bewundernswert. :D

      0
    • Schalentier begründet seine Ansichten wenigstens tiefergehend und nachvollziehbar, wohingegen einige nix begründen oder nur Platte killerphrasen bringen.

      0
    • Keine Ahnung wen du damit meinst. Auch die Kritiker begründen ihre Meinung, ebenfalls auf nachvollziehbare Weise.
      Mir gefällt es auch, wenn Meinungen begründet werden. So kann man besser diskutieren. Zu Schaltentiers Aussagen fallen mir ein paar Einwände ein. Vielleicht habe ich später noch die Zeit genauer darauf einzugehen.

      0
  16. Ich hoffe doch sehr, dass am Ende das Hier und Jetzt zählt. Jetzt haben wir nun mal einen 40er-Kader und jetzt scheint ein System gefunden (auch wenn die Bild für heute Abend von einer Rückkehr zur Raute ausgeht). In diesem Kontext bewerte ich auch die letzten Transferentscheidungen dieser Periode. Dass ich es gleichfalls nicht gut finde, dass man erst groß und breit einkauft, um dann festzustellen, dass man andere Spieler benötigt, ist doch klar. Ich will Magath da keinesfalls verteidigen. Der hat insbesondere im letzten Sommer schon viel Grütze gekauft. Zwei, drei Flopps leistet sich zwar jeder Manager immer mal wieder, bei Magath sah die Bilanz im letzten Jahr jedoch richtig mies aus. Keine Frage! Nur bringt es doch nichts, dass Ganze nun bei jeder Transferspekulation aufs Neue aufzurollen. Außerdem sehe ich bei uns die Tendenz, unsere Spieler in Lieblinge und Stümper zu unterteilen. Dabei bewegt sich ein Großteil des Kaders seit gut einem Jahr auf dem selben schwachen Niveau. Wenn ich dann über Kiracek lese „unser bester Mittelfeldspieler“, „hat sich bewiesen“ etc. pp. muss ich mir an den Kopf fassen. Der hat nicht umsonst seinen Stammplatz an Josué (!!!) verloren. Und das kann man nicht nur auf eine kleine Verletzung schieben. Genauso war Lopes nach gutem Start am Ende schwach. Russ war in der zweiten Hälfte der Rückrunde deutlich stärker, wenn auch nicht unbedingt gut. Sollten wir einen abgeben können, wäre das prima! Einerseits sind wir überbesetzt, anderseits gibt’s so größere Chancen für Knoche, der im Übrigen auch günstiger im Unterhalt ist. Aber zwei, drei gute Spiele reichen bei manchen Spielern scheinbar aus, um sie als unantastbar wahrzunehmen. Im Blick auf die letzten beiden Jahre ist für mich keiner unantastbar, bestenfalls Diego Benaglio kommt dem wieder etwas näher, nachdem er sich stabilisiert hat. Die Neuzugänge sind von dieser Bewertung natürlich ausgenommen.

    0
    • Ich bin zuversichtlich, dass am Ende das hier und jetzt zählen wird. Und ich hoffe für den VfL, uns Fans und Felix Magath, dass das nächste Ende ein anderes sein wird als das Letzte. :/:

      0
  17. Ich befürworte die Kapiänsentscheidung. Diego Benaglio ist einer der Wortführer bei uns , der absoluter Stammspieler ist und in der letzten Saison als Kapitän noch besser war. Natürlich könnte man jetzt sagen , dass man als Kapitän nicht so die Bindung zum Spiel hätte , wie ein Feldspieler. Doch Benaglio ist ein Torhüter , der auch mitspielen kann und das auch tut. So ist er ebenfalls 1/2 Feldspieler. Neuer bei Schalke 04 war in Magaths Zeit ähnlich wie Benaglio, weil es beide „moderne“ Torleute sind , die mitspielen. Oliver Kahn war ebenfalls Kapitän beim FC Bayern München, natürlich unterscheiden sich beide von der Art des Spiels , doch sie haben beide einen extremen Ergeiz , bei wollen/wollten immer das beste erreichen.

    Bei Petr Jiracek , sehe ich das Thema gar nicht so großartig. Petr finde ich natürlich sehr gut, als Spieler wie auch als Persönlichkeit. Da er nur noch 1 Woche Zeit hat um nach Hamburg zu wechseln , wo er leider auch hingehen möchte , aber so ist halt das Geschäft. Man möchte nunmal Benat Etxebarria kaufen, dieser kostet 15.000.000 Euro , da VW kein weiteres Geld erstmal ausgeben will muss man halt einen Verkaufen, mir wäre es dabei liebe wenn wir Jan Polak oder Thomas Kahlenberg verkaufen würden, das ist aber leider nur ein Wunsch. Dennoch wünsche ich ihm in seinen Bundesligaspielen alles gute, gutes Gelingen – nur nicht gegen uns

    0
  18. Ganz ab von meiner Meinung lasse ich mich nicht bringen, ich halte ihn momentan besten defensiven Mittelfeldspieler.
    Wenn schon einen abgeben dann eher Polak, Kahlenberg aber die will ja niemand.

    0
  19. Jiraczek zum HSV… FM hat das gerade ziemlich deutlich durch die Blume gesagt… Ob dann wohl Benat  kommt? 

    0
  20. Laut Sky Sport News Hd und Bild geht Petr für 4 Mio nach hamburg

    0