Dienstag , Oktober 20 2020
Home / News / Dienstag: Start in die neue Trainingswoche
Training

Dienstag: Start in die neue Trainingswoche

TrainingMit ein paar freien Tagen im Rücken und dem Nordderby gegen Hannover 96 vor der Brust begann heute die Vorbereitung auf das wichtige Heimspiel am kommenden Samstag.

Felix Magath war dabei vom 9 Uhr Training abgerückt, dass er letzte Woche eingeführt hatte, und er tat gut daran.
Bei eisigen Temperaturen und einem nasskalten Wind war jede Temperatursteigerung der fortschreitenden Stunde gern gesehen.


    Anwesende:

  • 20 Spieler, darunter 2 Torhüter (Lenz und Hitz)
  • Die Spieler: Schäfer, Ochs, Russ, Soto, Brazzo, Cale, Klich, Arnold, Thoelke, Hleb, Lakic, Helmes, Orozco, Dejagah, Madlung, Polak, Josué und Chris

Die Mannschaft und das Trainerteam kam geschlossen auf den Platz. Zusammen mit Felix Magath kam Lorenz Günther Köstner aus der Arena, und schaute sich das Training von Außerhalb an.
Ein kurzes Warmspielen des Teams gab es nicht. Mit einem lauten Pfiff rief Magath direkt nach Betreten des Platzes seine Spieler zusammen und schwor sie auf die neuen Aufgaben ein.

1. Übung:
Direkt nach der Ansprache gab es unter der Leitung von Leuthard verschiedene Lauf- und Fitnessübungen. Steigerungsläufe, kurze Sprints und Dehnübungen standen auf dem Programm.

2. Übung:
Drei Gruppen trainierten im modifizierten Schweinchen in der Mitte. Die Konzentration war hoch. Es wurde weniger gelacht und rumgeflachst, als wenn diese Übung nur zum Aufwärmen benutzt wird. Die Co-Trainer beobachteten nicht nur, sondern griffen ein, korrigierten und motivierten die Spieler. Beide Übungen zusammen gingen 45 Minuten.

3. Übung:
Abschließend gab es ein kleines Trainingsspielchen für 15 Minuten.
Es spielten 9 gegen 9 inklusive der Torhüter. Zwei Spieler waren beim Sondertraining.
Das Spiel fand auf halbem Platz statt. Es wurde wie immer frei gespielt. Es fielen ungewöhnlich viele Tore. Am Ende waren es annähernd 10 Stück in 15 Minuten.

LakicLakic:
Srdjan Lakic, der zuletzt wegen einer Verletzung ausfiel und in der letzten Woche sich im Aufbautraining befand, mischte wieder voll mit und konnte alle Übungen uneingeschränkt absolvieren.
Im Trainingsspiel stach er positiv hervor – in der Weise, dass er anders als in den Spielen sehr treffsicher war, und ein paar Tore zum Ergebnis beisteuerte.

Ebenfalls treffsicher waren Dejagah und Arnold. Letzterer kann mich immer wieder durch seinen sehr guten, präzisen Schuss überzeugen. Auch Helmes traf.
Den Schlusspunkt setzte Kyrgiakos, der praktisch mit dem Schlusspfiff von Felix Magath noch einmal zur Sense ansetzte und Klich rüde umstieß und am Bein erwischte. Klich blieb kurzzeitig liegen und hielt sich den getroffenen Fuß, erholte sich aber kurze Zeit später von dem Foul.

Alexander HlebSondertraining:
Nach der Hälfte des Trainings gingen zwei Spieler rüber zum Hügel für ein spezielles Fitness- und Aufbauprogramm:
Thoelke und Hleb.
Beide wurden sowohl vor, als auch auf dem Hügel von Leuthard und einem weiteren Co-Trainer fit gemacht.
Es gab Kraft- und Sprungübungen vor dem Hügel, oder Sprintübungen die steile Rampe empor.

Beide Spieler müssen offenkundig körperlich noch zulegen und ihre Fitness weiter verbessern. Auch an Schnelligkeit und Kraft fehlt es beiden Spielern noch.

Nach einer Stunde war das Vormittagstraining beendet.

.

Ein Kommentar

  1. Ich bin echt gespannt, wer in der Innenverteidigung spielt. Soto und Polak sind laut Magath nicht mehr im Kader. Wenn Thoelke also Sondertraining bekommt, heißt das für mich, dass er höchstwahrscheinlich spielen wird. Doch wer darf neben ihm spielen? Madlung, Russ oder Chris.
    Oder täusche ich mich, und Thoelke ist noch nicht so weit, was Magath ihm mit dem Sondertraining zeigen will?
    Vielleicht starten auch Chris und Madlung. Russ ist sehr wahrscheinlich erst mal außen vor.

    und wenn Lakic wieder fit ist, wird er auch dem Helmi vorgezogen.

    Es wird bestimmt wieder jede Menge rotiert werden. Hoffentlich rotieren nach dem Spiel dann nicht die Fans :)

    0