Home / News / Drei machbare Aufgaben: VfL Wolfsburg will sich oben festsetzen
Jerome Roussillon, Ridle Baku und Marcel Philipp vom VfL Wolfsburg. (Photo by Maja Hitij/Getty Images)

Drei machbare Aufgaben: VfL Wolfsburg will sich oben festsetzen

Der VfL Wolfsburg ist nach dem 2:0-Erfolg gegen Schalke 04 weiter ungeschlagen und heiß auf den nächsten Sieg. Mit Werder Bremen kommt am Freitag eine machbare Aufgabe auf die Wölfe zu.

Die Wölfe haben nach dem zweiten Sieg in Folge Blut geleckt und wollen sich oben in der Tabelle festsetzen. Fünf Unentschieden und drei Siege stehen auf dem Konto des VfL, der in den kommenden Wochen mit Bremen, Köln und Frankfurt drei lösbare Aufgaben vor der Brust hat.

“Gierig nach Erfolg”

Platz 5 (Union Berlin) und 4 (Leipzig) sind nur einen Sieg weit entfernt und da will der VfL Wolfsburg dran bleiben. Sportdirektor Marcel Schäfer im Sportbuzzer: “Wir wollen gierig sein nach Erfolg. Diese Glücksgefühle nach Siegen – die sind unbezahlbar. Wir sind dankbar, wie die Saison bislang gelaufen ist, aber wir haben noch viel vor.”

Doch überheblich will man in Wolfsburg nicht werden. Obwohl alle drei kommenden Gegner in den letzten fünf Spielen keinen einzigen Sieg geholt haben, mahnt Schäfer: „Wir werden diese Mannschaften nicht unterschätzen. Das sollte man ohnehin nie tun. Und wir dürfen das schon gar nicht machen, weil wir selbst wissen, in welcher Situation wir vor ein paar Jahren noch waren.“

Umfrage: Wie viele Punkte holt der VfL aus den kommenden drei Spielen?

50 Kommentare

  1. Laut WN wird Elvis im Sommer wahrscheinlich zurückkehren. Wenn Köln absteigt kommt er auf jeden Fall , selbst bei Klassenerhalt sind Köln die 7 Millionen Euro Kaufoption wohl zu viel.
    https://www.wolfsburger-nachrichten.de/sport/vfl-wolfsburg/article230981698/VfL-Leihkraft-Rexhbecaj-ist-dem-FC-zu-teuer.html

    0
    • Auch wenn Gerhardt im Sommer weg sein dürfte, wird es bei einer Rückkehr von Elvis im defensiven Mittelfeld dann ganz schön eng.

      0
    • Bezogen auf den Kommentar von NikK:
      Kommt drauf an ob man mit zwei 6er und einem 10er sowie momentan spielt oder das System auf einen 6er und zwei 8er umstellt.

      Bei zweiter Variante finde ich es gerade genug. Kann ja immer mal jemand ausfallen.

      Bei erster Variante ist dann noch entscheidend ob Philipp bleibt und wie man mit Mehmedi plant. Sollte einer gehen wäre man quantitativ ausreichend aufgestellt. Quantitativ vermeintlich nicht weil individuelle spielerische Klasse fehlen könnte.
      Sollten sogar beide gehen, wäre noch ein Transfer dazu fast Pflicht.

      Ich glaube da ist noch sehr sehr viele Möglichkeiten offen. Mal sehen wie es mit Gerhardts Vertragsverhandlung läuft und dann wann und wie man in die neue Saison plant.

      0
    • SteckteinWolfauchindir?

      Ich würde eher Philipp nicht behalten, Mehmedi beleben würde unsere offensive sowieso :D

      0
    • Würde auch den Philipp nach drei Spielen abschreiben

      0
    • Das man Philipp nicht behalten sollte, kann ja nur ein Scherz sein. Fand ihn jetzt in den bisherigen Spielen sehr belebend, natürlich muss man schauen, ob er seine Leistung ausbauen kann, aber ansonsten verkörpert er mehr als so manch anderer in unserer Offensive. Da würden mir andere Spieler einfallen, die ich dann eher abgeben würde und dafür Philipp behalten würde.

      0
    • Da wird man noch abwarten. Baku mittelfristig hinten oder im Mittelfeld? Gerhardt verlängern oder ablösefrei gehen lassen? Elvis zurück, aber wenn Baku perspektivisch ins ZM soll? Zudem Mehmedi (perspektivisch muss man auch ihn irgendwann ersetzen) vs Philipp im OM? Das hängt alles indirekt zusammen. Form, Verletzungen, sonstiges kann da noch eine Rolle spielen. Und Schmadtke ist zwar für den ein oder anderen Vorgriff bekannt (s. Pongracic und Baku), aber er ist auch keiner der übereilt Entscheidungen trifft. Die nächste Entscheidung wird Gerhardt sein. Bei Philipp wird er sich Zeit lassen, was das Ziehen der Klausel betrifft…

      0
    • Sorry, nach 3 Spielen kann doch niemand sagen, ob jemand geeignet ist. Dachte war klar, dass das Ironie ist.
      Aber Malanda hat das schon sehr gut zusammengefasst, was für spannende Fragen kommen werden und wovon es abhängt.

      0
    • War auch gar nicht auf dich bezogen @ fanboy, eher auf SteckteinWolfauchindir? und da ist, im Gegensatz zu dir, nicht deutlich, ob es Ironie sein soll.

      Ich vermute, dass das so gemeint gewesen ist, wie es geschrieben worden ist…

      0
  2. Einen Rückschlag bzw. ein Abwarten gab es übrigens bei Guilavogui. Auch er ist ja leider relativ verletzungsanfällig geworden. Das Thema wird auch noch ein Stück mit reinspielen.

    Und Mbabu war nur 2 Monate raus, William war 9 Monate raus. Mbabu wird wohl derjenige sein, der jetzt langsam mit den Hufen scharren wird. Er ist – wenn mich nicht alles täuscht – drei Wochen wieder im Teamtraining und hat gegen Hannover 90 Minuten gespielt – ich denke, Glasner wird ihn demnächst bringen. Die Frage ist nur wie lange und wo? Auch Otavio dürfte sicherlich sehr motiviert sein, denn er weiß ja, das er dem Team mit seiner Art auch Input geben kann.

    Vielleicht wäre es hier wirklich mal einen Überlegung zu experimentieren, also Mbabu und vor allem Otavio mal offensiv einzusetzen. Brekalo und Steffen sind gesetzt. Klaus und Victor hatten zuletzt schlechte Einwechslungen, wobei die Tiefe von Victor uns eigentlich schon etwas bringen kann. Sei´s drum…

    Ich könnte mir gerade Otavio sehr gut offensiv auf den Flügeln vorstellen, zb für Steffen nach 70 Minuten. Das wäre der erste Schritt um Otavio Einsatzzeit zu geben und damit dann eine weitere Alternative zu haben.

    Roussillon habe ich übrigens zuletzt verbessert gesehen, gerade was die Hereingaben betrifft. Sein Ball auf Steffen in der ersten Halbzeit war gut. Wenn er den pro Spiel 1-2 mal so bringt, dann ist alles gut.

    0
  3. Baum, Reschke und Schneider also möglicherweise vor dem Aus?
    Hätte Schalke jetzt Kohle, dann müsste man fast “Angst” haben, dass Ragnick übernehmen könnte.

    Doch der Verein ist derart pleite, ich kann mir nicht vorstellen, dass Ralle dann dort übernehmen wird, auch wenn die Alleinherrschaft greifbar ist.

    0
    • Gladbach und Leverkusen sind übrigens Schalkes nächste Gegner :weg: :D

      0
    • Bei S04 kreist gerade wohl der Vorschlaghammer.
      Die müssen sich quasi neu erfinden.
      Da wäre Rangnik eigentlich perfekt für.
      Oder Huub übernimmt bis Saisonende und im Hintergrund wird komplett auf Null gestellt.

      0
    • Ich kann mir halt nicht vorstellen, dass Ragnick so eine Art RB Leipzig light macht.
      Der muss dort ja mit Spielern anfangen, die nahezu nichts kosten, müsste dann versuchen sich langsam hochzuarbeiten und bestenfalls noch eine Art Schalke “Farmteam” bzw. Akademien aufzubauen.

      Ohne Geld ist das nahezu unmöglich.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass man auf Schalke diese Geduld haben wird und auch nicht, dass Ragnick darauf sonderlich Lust hat.

      Für Schalke spricht die Tradition, mehr aber auch nicht meiner Meinung nach.

      0
    • Nach dem Spiel gegen uns scheint ja bei Schalke einiges vorgefallen zu sein. Das hatte ich so am WE noch gar nicht mitbekommen.

      Die Bild schreibt:
      Nach dem Trainingszoff zwischen Co-Trainer Naldo und Sturm-Oldie Vedad Ibisevic sowie Disziplinlosigkeiten während und nach dem Spiel gegen Wolfsburg, kommen jetzt immer neue Details ans Licht – und ein neuer Schalke-Eklat!

      https://www.bild.de/bild-plus/sport/fussball/fussball/neuer-eklat-fluechtete-schalkes-stambouli-in-der-halbzeit-aus-dem-stadion-74103204,view=conversionToLogin.bild.html

      Da gehen bald die Lichter aus. Gestern las ich, dass Schalke mittlerweile 240 Millionen Schulden hat. Tönnis hat früher wenn es ganz eng wurde, schnell mal ein Darlehen gegeben. Diese schnelle Notlösung fällt dort jetzt auch weg.
      Irgendwo stand gestern geschrieben, dass Schalke bei einem Abstieg wohl vor der Pleite/Insolvenz steht.

      Das wird spannend zu sehen sein, wie die dieses Saison überstehen…

      0
    • Rangnick wird denke ich eh erst einmal bis Anfang Dezember abwarten. Der wird schauen was da beim DFB und der Löw Sache rauskommt. Seine Interviews zuletzt klangen schon so das ihm der Job als Nationaltrainer wohl sehr reizen würde.

      0
    • Unser Ex Wolf hat einen neuen Job:

      Nach BILD-Infos wird Ex-Profi Sascha Riether (37) Sportdirektor und damit der 2. Mann hinter Sportvorstand Schneider.

      Erst Naldo, jetzt Riether :)

      0
    • Ist nicht unbedingt ein Vorteil oder was tolles eine Führungsposition beim S04 zu haben..

      0
    • Und es geht munter weiter auf Schalke :)

      Nach BILD-Informationen haben die Königsblauen Vedad Ibisevic (36), Amine Harit (23) und Nabil Bentaleb (26) bis auf Weiteres suspendiert.

      0
    • Schalke hat die Niederlage gegen uns als Wachruf wahrgenommen

      0
  4. Ich sehe eher 3 schwere Aufgaben vor uns.
    Zum einen weil es immer unangenehm ist gegen Frankfurt zu spielen, die sind defensiv immer schwer zu knacken.
    Bremen ist aktuell durchaus gut drauf .

    Köln ist als angeschlagener Club immer ne Wundertüte

    Ich bin gespannt, 5,6 Punkte wären ok

    0
  5. Ich denke, 9 Punkte sind drin. Mit diesem Anspruch muss man in die Spiele gehen. So verstehe ich Schäfer auch. Wenn es dann am Ende 6 Punkte werden, sind auch alle happy. Aber weniger sollten es nach Möglichkeit nicht werden, wenn man weiter Platz 5 und die EL im Blick hat.

    0
  6. Bremen und Frankfurt sind auf jeden Fall schwer zu bespielen. Gehe auch nicht davon aus, dass wir aus beiden Spielen mehr als drei Punkte holen, aber diese Spiele können wohl in alle Richtungen ausgehen.

    0
    • In Frankfurt sahen wir zuletzt immer gut aus , aber die Eintracht ist diese Saison schwer einzuschätzen daher wohl alles möglich. Gegen Bremen zuhause und in Köln sind noch Rechnungen aus der letzten Saison offen da würde ich schon gerne Siege sehen. Im Idealfall holen wir mindestens 7 Punkte aus diesen 3 Partien.
      Nicht zu vergessen ist das wir noch gegen Leipzig, Dortmund und die Bayern ran müssen.

      0
    • Auch mit Stambouli. Das er dann eigentlich als einziger keine Suspendierung bekommt ist ein Witz. Aber da probieren sie halt irgendwie die Fans auf ihrer Seite zu halten. Er ist der Fanliebling. Im Sommer hätten sie auch nie mit ihm verlängert. Erst als der Aufstand der Fans kam gab es den neuen Vertrag.

      0
    • Schalke hat sogar den Vertrag mit Ibisevic aufgelöst. Das herrscht ja schlimmeres Chaos als zu besten HSV Tagen :geil:

      0
    • Da liegen die Nerven blank…

      0
    • Ich danke Bruno, Marcel Jörg und Olli das der Kelch “des HSV 2.0” an uns vorbei gegangen ist :knie:

      0
    • Ich glaube das so ein “Traditionsverein” in seiner derzeitigen Form und Struktur (e.V.) in einer solchen Krise wie sie S04 zur Zeit hat, nicht mehr zu führen ist.
      Das wäre so, als wenn VW nur noch wenig Autos verkauft, Stammbelegschaft entlassen muss, und alle 60000 im Werk Wolfsburg hätten ein Recht darauf mitzuentscheiden was der Richtige Weg für das Unternehmen ist.
      Das führt unweigerlich ins Chaos und im Falle S04 in die Insolvenz.
      Diesen Verein kann man nicht retten und gleichzeitig auf “0” stellen.

      0
    • Mitgliedergeführte Vereine müssen nicht schlechter sein.

      Das beste Beispiel ist AFC Wimbledon vs. Milton Keynes. Der letztgenannte ist Investorengeführt.

      Beide sind sportlich absolut auf Augenhöhe, obwohl AFC nach dem Investoreneinstieg gegründet wurde.

      Was ich damit ausdrücken möchte. Mitbestimmung im modernen Fußball sollte nicht verteufelt werden. Es kann funktionieren, wenn passendes Personal die operativen Entscheidungen trifft.
      Wo der e. V. übrigens ad absurdum geführt wird, ist beim hochgelobten RB Leipzig.

      0
    • @WOB-TE: Die Vereinsform bei S04 hat mit der finanziellen und sportlichen Krise allenfalls nur sehr indirekt zu tun. Denn die Mitglieder üben auf die Vereinsführung und das operative Geschäft keinen direkten Einfluss aus, sondern nur sehr vermittelt über die Wahl der Aufsichtsratsmitglieder. Bestellung der hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitgliedern des Vorstands, der die Geschäfte eigenständig führt, und dessen Kontrolle obliegen ausschließlich dem Aufsichtsrat. Das ist im Prinzip nicht anders als bei unternehmensgeführten Clubs.
      Insofern ist dein Vergleich mit den 60 000 mitbestimmenden VW-Beschäftigten zwar originell, aber falsch. Ob ein mitgliedergeführter Verein erfolgreich ist oder nicht, hängt allein von der wirtschaftlichen und sportlichen Kompetenz des geschäftsführenden Vorstands und des ihn kontrollierenden Aufsichtsrats ab. Und hier liegt bei S04 der Hase im Pfeffer.

      0
  7. Ich bin ja bei dem Ganzen was um Schalke passiert sehr glücklich darüber, dass das bei uns nicht so passiert ist. Ich kann mir vorstellen, dass das bei uns dann der Abstieg geworden wäre.
    Und dann weiter vielleicht wie Hamburg den Wiederaufstieg nicht zu schaffen.

    Dazu sehr lustig, dass der Super Traditionsverein sich von jemanden Schulden bis in vermeintlich dreistelligen Millionenbetrag bezahlen lässt und durch Corona jetzt nicht zahlen kann. Inklusive, dass bei Abstieg Insolvenz droht…

    0
  8. Die nächsten beiden Gegner von Schalke: Gladbach und Leverkusen

    Oha :)

    Die können heilfroh sein, dass gerade keine Fans im Stadion erlaubt sind ;)

    0
  9. Auf dem Papier sind die nächsten drei Gegener sicherlich machbar und man muss ganz klar den Anspruch haben, alle Drei zu schlagen.

    Jedoch haben wir uns in den vergangenen Jahren gegen Bremen zu Hause immer schwergetan, gegen die Eintracht genauso.

    Sollten am Ende 5-6 Punkte rauskommen, kann damit sicherlich jeder leben. Diese Punkte sind aber auch notwendig, da es das anschließende Programm durchaus in sich hat.

    0
  10. Auf der Seite Createfootball in Instagram wird aktuell eine Serie von Vergleichen zwischen Arnold, Kross und Gündogan mit Bezug auf eine Verwendung in der DFB-Elf gezogen. Arnold ist in allen Bereichen besser als die beiden genannten.

    0
    • Korrektur: Passquote ist Kroos besser.

      0
    • Hast du zufällig einen Link?

      0
    • https://www.createfootball.com/

      Der Vergleich ist jedoch nur auf Instagram zu sehen.

      0
    • Ach so. Dann schau ich da mal vorbei.

      0
    • Interessant und etwas überraschend. Wobei die Passquote auch in diesem Zusammenhang relativiert werden kann. Da die Zahlen den Eindruck vermitteln, dass Kroos viel mehr in die Breite spielt als den Risikopass in die Spitze zu suchen.

      Aber machen wir uns nichts vor. Solange Arnold bei uns spielt (und Löw Trainer ist), ist der Zug für ihn abgefahren. Aus Arnolds Sicht wäre wohl einzig ein Wechsel zu Freiburg erfolgsversprechend für die Nationalmannschaftskarriere.

      0
    • Wirklich spannend, diese Auswertung! Die meisten kreierten Torchancen, die meisten Balleroberungen und die meisten Zweikampfgewinne. Ich würde auch sagen, dass Arnie gerade die Blüte seiner Karriere erlebt und wirklich selten so wertvoll für den VfL war wie jetzt (was nicht seine früheren Leistungen schmälern sondern vielmehr seine gestiegene Bedeutung im aktuellen Mannschaftsgefüge hervorheben soll). Die Schwächen seiner Konkurrenten im zentralen Mittelfeld wird Joachim Löw in seiner Analyse hoffentlich benennen und nicht nur aus Opportunitätsgründen den Kader neu aufstellen und starke Leader nominieren. :)

      0
    • Ein Gruß an alle, die Arnold in den letzten Spielzeiten verkaufen wollten. Wobei mir manchmal die Agilität von ihm nach vorne fehlt.

      0
    • @Berliner Wolf

      Naja. Seine Leistung war in den beiden Fast-Abstiegsjahren ja auch sehr schlecht, wie auch von jedem anderen. Verstehe da einige schon, die ob der gesamten Leistung sauer waren und einen Verkauf/Leihe forderten.
      Seit 2 Jahren liefert Arnold doch aber viel mehr Argumente für sich.

      0
  11. SteckteinWolfauchindir?

    RIP Diego Maradona

    0