Donnerstag , Oktober 22 2020
Home / Konkurrenz / Hannover 96 / Eine bittere Niederlage
Felix Magath

Eine bittere Niederlage

Felix MagathHoch waren die Erwartungen vor dem Spiel. Groß waren die Hoffnungen auf Europa.
Doch leider verlor der VfL Wolfsburg im Auswärtsspiel gegen Hannover 96 mit 0:2.
Ein ernüchternder Abend. Dabei hatte er so verheißungsvoll begonnen. Die erste halbe Stunde konnte man wirklich zufrieden sein mit unserem VfL. Ungewohnt druckvoll und spielbestimmend agierten die Wölfe in der niedersächsischen Hauptstadt.

Von Hannover war bis zu diesem Zeitpunkt überhaupt nichts zu sehen. Unsicher, planlos kombiniert mit sehr vielen Fehlpässen und so gut wie keiner einzigen Offensivaktion – das war das Spiel der Hannoveraner in den ersten 30 Minuten.

Doch es kam, wie es kommen musste: Wer trotz überlegenem Spiel vorne die Tore nicht macht, bekommt gelegentlich hinten einen rein.
Und genau so war es dann auch.
Die erste hundertprozentige Torchance ließen die Hannoveraner noch liegen, doch sie sollte als Weckruf für die Spieler von Mirko Slomka dienen. Kurze Zeit später klingelte es im Tor von Diego Benaglio.

Das Pendel ist wieder in die andere Richtung ausgeschlagen. Viele Spiele, die wir auch verlieren hätten können, hatte der VfL zuletzt gewonnen. Dieses mal war es umgekehrt.
In den ersten 30 Minuten muss man mindestens 2 Tore machen, dann wäre die Sache gelaufen gewesen. Doch wie aus dem Nichts fiel das erste Tor für Hannover. Fast möchte man meinen, Hannover hätte die zuletzt gezeigte Rolle des VfL übernommen.

Am Ende stand ein verdienter Sieg von Hannover 96 unter dem Strich.

Fazit:
Ich bleibe bei meinem Fazit der letzten Wochen und Monate:
Der VfL Wolfsburg ist noch nicht so weit ein Spiel zu dominieren oder beherrschen. Wenn man gewinnt, dann nur durch Kampf, Wille, individueller Klasse, das Unvermögen des Gegners und ein bisschen Glück.
Von allem gab es im Spiel gegen Hannover leider zu wenig.

Das Ziel Europa ist wieder in weite Ferne gerückt.
 
 

6 Kommentare

  1. „Zu viele Weicheier in der Mannschaft“.

    In den ersten 30 Minuten war 96 komplett aus dem Spiel und hatte überhaupt keine Chance die waren körperlich total müde nach den letzten englischen Wochen, da hätten wir das Spiel schon entscheiden müssen ! Der unbedingte Siegeswille unsererseits hat – leider – gefehlt, eine Willensleistung von 96 das Spiel gewinnen zu wollen ,dass das Verlangen gegen uns zu gewinnen größer war als deren Müdigkeit. Uns fehlte die „Gier“ das – wollen gewinnen – wie schon gegen Dortmund.

    Es gibt Momente in diese Mannschaft, oh, einige Spieler vergessen innen Profi, was sie sind. lch lese nicht sehr viel Zeitungen, aber ich habe gehört viele Situationen.
    Spieler muussen zeigen mich, eh zeigen de Fans. Muussen alleine die Spiel gewinnen! Muussen alleine Spiel gewinnen!

    Ich habe fertig.

    0
  2. Schön zu sehen wie sehr uns ein Helmes gefehlt hat, wurde ja einiges hier geschrieben in den letzten tagen dass wir den eh nicht brauchen etc.

    da wir, wie normen erkannt hat, nicht dominant genug sind tore zu erzwingnen (wie dortmund es schafft) brauchen wir umso mehr spieler wie helmes, die aus halbchancen tore erzielen oder sogar manchmal tore aus dem „nichts“ fabrizieren. mandzukic und vieirinha sind solche spieler nicht, die wären eher etwas für einen spielstil wie barca (kombination etc.)

    manche denken immer viel zu weit, mann kann seine ziele nicht erreichen wenn man aufgaben überspringt. eines nach dem anderen, wir können nicht den mega kombinationsfußball auf einmal spielen nur weil wir vierienha in die startelf packen und dann die spiele automatisch gewinnen. wir brauchen punkte für europa, egal wie!!!!!!!!!!!!!!!!!

    0
  3. Ich muss da Max zustimmen, Helmes hat gefehlt. Dies mussten wir gegen Hannover schmerzlich erfahren. Genau den Stürmertyp wie Helmes brauchen wir da Vorne drin. Eben einen echten Mittelstürmer, der einfach weiß wo das Tor steht.
    Außerdem brauchen die Hereingaben einen Abnehmer. Man hat dies mehrfach beim Spiel gegen Hannover sehen können. Hereingaben von Mandzukic und auch Vierinha liefen ins Leere. Beide waren immer etwas weiter Außen zu sehen und die Mitte war eben nicht besetzt.

    Ich bin überzeugt davon, dass Helmes in den ersten 30 Minuten ein Tor gemacht hätte.

    0
  4. Verdient, aber unnötig. In den ersten 30-35 Minuten hatte man Hannover voll im Griff. Da hätte man Tore erzielen müssen…

    0
  5. magath must give chance to ferhan hasani , he must do it to see that he’s able to do big things in pitch .. anyway this is my opinion maybe im wrong

    0
    • I think, we all have to wait till the new season to see Hasani in action. In the last 4 games Magath will give him no chance. Sad for the fans but true.

      0