Dienstag , Dezember 6 2022
Home / EM und WM / EM 2020 / Italien gewinnt EM-Finale und Wolfsburg steht Kopf
Fans der italienischen Nationalmannschaft haben Grund zu feiern: Italien schlägt England und wird Europameister. Foto: Imago

Italien gewinnt EM-Finale und Wolfsburg steht Kopf

Wegen des großen Anteils an Italienern in Wolfsburg gilt die VW-Stadt bei vielen – mit einem kleinen Augenzwinkern – als nördlichste Stadt Italiens. Kein Wunder, dass Wolfsburg im EM-Finale mehrheitlich den Italienern die Daumen drückt.

Wolfsburg steht Kopf. Schon in den EM-Spielen zuvor, in denen Italien eins ums andere mal seine Klasse unter Beweis stellte, war in Wolfsburg auf den Straßen und auf der Partymeile im Kaufhof der Teufel los. Über 1000 Menschen trafen sich in der City für einen Autokorso und auch zu Fuß waren die Fans mit Fahnen und lauten Gesängen auf dem City Ring in Wolfsburg unterwegs.

Vor dem Finale hatte die Stadt Wolfsburg deshalb entschieden sogar den City Ring für den öffentlichen Verkehr zu sperren, um einen ungestörten Fußgängerkorso zu ermöglichen. Auch ein kleines Public Viewing wurde in der Fußgängerzone unter dem Glasdach aufgebaut. Die Party in Wolfsburg ist angerichtet, jetzt muss Italien nur noch gewinnen, damit der Jubelsturm nach dem Abpfiff in Wolfsburg weitergehen kann.

128 Kommentare

  1. Ich würdige dieses Testspiel mit fast ausschließlich Amateur Kickern keinen Kommentar.

    Nach ein paar Wochen Vorbereitung und kurz vor dem Saisonstart – dann zählts

    Heute holen die Engländer erstmal wieder die Krone Europas zur Englischen Krone an den Hof

    Its coming Home

    2
    • Fast nur Amateurkicker ist deutlich übertrieben in beiden Halbzeiten waren jeweils 5-6 potenzielle Stammspieler auf dem Platz, trotzdem stimme ich zu das das Testspiel kaum bis keine Aussagekraft hat

      1
    • Die Engländer müssen nicht home kommen, dort sind sie bereits.

      Aber der Pokal geht hoffentlich nach Italien. Keine andere Mannschaft hätte es mehr verdient, wenn es um die Leistung während des gesamten Turniers geht.

      8
    • Mir ist es egal.
      Besonders sympathisch sind mir beide nicht.

      Alleine dieses Foul schinden, wie Immobile oder aber die Engländer bei bzw vor dem Elfmeter gegen Dänemark reicht mir schon….

      1
  2. Ich möchte mal wissen, was "Home" bedeuten soll.

    Der eigentliche Fußball kommt aus China. Und auch in Frankreich und Italien gibt es schon frühere Belege für diese Art des Spiels als in England.

    Das interessiert Ti Mo aber wohl ebenso wenig wie andere Fakten. Hauptsache die Briten sind durch einen glücklichen Spielplan und einem schlechten Schiri im Finale und nun kann man die Suffköppe im Stadion grölen hören. Das ist dann ja auch sein passendes Niveau.

    11
  3. Sportlich gesehen und realistischer wird es Italien heute machen.

    Bin trotzdem absoluter Fan von England bzw. alles was zum englischen Fußball generell. Deswegen gehen meine Sympathien heute auch klar da hin.

    Was geileres als ein Final Sieg im Wembley würde es auch gar nicht geben.

    2
    • Ich hoffe einfach, dass es ein sauberer Sieg wird…ohne strittige Szenen etc

      0
    • Was ist denn am englischen Fußball so geil? Der Kommerz? Die Premier League weitgehend ohne Stimmung? Die Hools in den unteren Ligen?

      Kläre mich bitte auf.

      8
    • Mit Kommerz habe ich so weit kein Problem. Im Gegenzug bekommt man dafür ja auch hohe Qualität durch Spieler etc.

      Ja die Stimmung ist nicht so wie z.B. die Bundesliga, die Atmosphäre ist aber ganz anders. Gerade auch durch die Stadionbedingte Nähe zum Feld. Genau das finde ich aber auch geil.

      Zu den Hools: ja gut das hat man in jedem Land, vielleicht nicht so ausgeprägt aber überall gibt es welche. In Deutschland dann eher sogar in höheren Ligen durch bestimmte Fangruppen.

      2
    • Allein für die Weltkriegsvergleiche wünsche ich mir einen Sieg der Italiener. Ansonsten ist Italien untypisch mit wenig Mauern und mit sehr viel Fußball ins Finale gekommen…

      Das Immobile einen auf typisch Italiener gemacht hat, geschenkt. Italien ist sonst nicht so extrem ausgefallen wie sonst. Lamentieren tun sie immer noch, liegt aber an dem Temperament.

      Ich bin absolut für Italien!

      9
    • Ich bin auch für England, die ihren typischen, harten Fußball gezeigt haben. Da fällt keiner leichtfertig im 16er.

      Nein, klar für Italien. (dass ich sowas mal sage, hätte ich auch nicht gedacht)

      1
  4. Passend zur "geilen englischen Fankultur" die aktuelle Meldung

    https://m.bild.de/sport/fussball/europameisterschaft/em-2021-wembley-chaos-wilde-schlaegereien-fans-wollten-stadion-stuermen-77052858,la=de.bildMobile.html

    Das ist natürlich toll. Bin jetzt auch für England. Ihr habt mich überzeugt.

    3
    • Die Begründung steht ja sogar im Artikel. Alkohol. England ist nunmal ein Land wo hoher Alkoholkonsum herrscht. Muss nicht man nicht gut finden, finde ich auch nicht, ist aber so. Letztendlich kann es aber überall passieren.

      Aber muss ja gar nicht jeder für England sein. Manche gönnen es eben Italien mehr, anderen England. So ist Fußball halt.

      2
    • Ich finde es nicht gut so etwas mit Alkoholkonsum zu rechtfertigen.

      7
    • Dass man im Suff mal nen Quatsch macht, ist ja okay, aber wer aggressiv wird, sollte überdenken ob Alkohol so richtig für ihn ist.

      7
    • Verurteilen kann man das natürlich. Mache ich auch. Auch das man dann eben vielleicht keinen Alkohol trinken sollte.

      Letztendlich aber dann auch einfacher als gesagt. Man kann es verurteilen muss es dadurch aber nicht auf alle pauschalisieren.

      2
    • Tipp abgesetzt

      Kane trifft und England gewinnt!

      Wahnsinn was ist London los ist, die haben alle richtig Bock.

      Auf ein Gutes Spiel, das entweder spannend ist, oder England hoch gewinnt und die Party steigen kann

      4
    • Jo…Party…Saufen, Kloppen, Randale…richtig geile Stimmung da in und um Wembley…
      :ironie:

      8
  5. Ich sach Mal so: Mailand oder Madrid… Hauptsache Italien
    :yeah:

    2
  6. Forza, Italia. Auf geht's. Freue mich aufs Finale und einen schönen Sieg der Italiener ;)

    4
  7. Maguire nervös und fast im Gegenzug das 1:0 – das ist Fußball…

    1
  8. Ähm, okay….jetzt brennt es wirklich da in der Hütte.

    1
  9. Jawoll! Besser hätte es nicht laufen können.

    3
  10. Da is das erste von vielen!

    1:0

    2
  11. Also unabhängig für wen man jetzt ist:

    Italien wirkt bisher völlig überfordert mit den Engländern. Haben das System wahrscheinlich überhaupt nicht erwartet.

    3
  12. England brutal stark, die werden von der Euphorie getragen. Das spürt man irgendwie

    1
  13. Da haben die Engländer die Italiener taktisch so richtig auf dem falschen Fuß erwischt…

    2
  14. Tja, so gehen die Ansichten auseinander. England führt und mauert seitdem sich einen zurecht. Kane zehn Meter in der eigenen Hälfte. Und Italien fehlen die Mittel.

    Ich hoffe doch nicht, dass dieses auf Defensive beruhende 352 die Zukunft ist.

    11
  15. Ganz ekliges Spiel. Kaum Torraumszenen und ständiges zu leichtes Hinfallen.

    4
  16. Mich nervt das ständige Gepfeife der englischen Fans

    2
    • Nennt sich Fankultur. Ti Mo geht dabei einer ab.

      9
    • Englische "Fankultur". 5 Lieder, die zwar laut sind, aber bis zum Erbrechen wiederholt werden. Der Rest wird mit Gegner auspfeifen verbracht.

      Der Moderne Fußball hat hier seinen Fußabdruck hinterlassen (Stehplatzverbote, teure Ticketpreise, andere Klientel beim Spiel usw.).

      8
    • Da geht Ti Mo einer ab.

      Englische "Fankultur"
      https://twitter.com/KyleJGlen/status/1414294866704617486?s=19

      0
    • Das auspfeifen des gegebenes bei ballbesitz um ihn nervös zu machen ist tatsächlich ein häufig gesehenes Mittel von Fans , weltweit.

      Wer damit nicht klar kommt sollte kein Fußball spielen

      Maximilian Arnold zB motiviert das immer zusätzlich sagte er mal in einem Interview

      In London sind wahrscheinlich 100.000 sende auf der Straße von denen sich ein paar hundert daneben benehmen. Das gibt es in nahezu jeder Fangruppe in jedem Land.

      Ich habe in keinem Post gesagt, das ich schlägerein oder sonst was gut finde, oder den Keeper zu blenden oder so.
      Entspannt euch oder schaltet den TV aus

      2
    • Deutschland hat genau ein Lied was gesungen wird

      Deutschlaaaand, Deutschlaaaand

      Das ist auch etwas peinlich, da sind mir die 3 guten Lieder der Engländer lieber

      2
    • Das mit dem Auspfeifen treiben die allerdings massiv auf die Spitze. Kenne das auch in der Form nur aus England, auch dieses höhnische Beklatschen bei Fehlaktionen.

      Von der Stimmung der deutschen Nationalmannschaft hat keiner gesprochen. Die ist genauso kaputt wie der gesamte englische Fußball. Beide sind komplett seelenlos und durchkommerzialisiert, aber muss ja auch genug Kunden geben, die das geil finden und die Spiele abonnieren. Meins ist es absolut nicht.

      1
    • Man kann ja mal bei Familie Enke oder Babak Rafati nachfragen wie toll das ist u.a. ausgepfiffen zuwerden :keks: :kotz:

      Ich werde eh niemals verstehen wieso man sowas gut heißen kann. Schön das andere das machen. Wenn die von einer Brücke springen und so…. kennt man ja den Spruch.

      Das Pfeiffen ist auch nach wie vor das Deutlichste, was seit Wiederkehr der Fans in die Stadien heraussticht. Alle sagen immer wo ist die Stimmung bei den Spielen. Da ist sie wieder. Diese habe ich nicht vermisst…

      0
  17. Sandro Wagner hat es mehrfach gesagt, bei Angriff Italien hat Italien fast alle Spieler hinter dem Ball. Nur Immobile ackert da vorne allein herum. Das muss Italien in der zweiten Halbzeit besser machen und ein bisschen mehr Risiko gehen

    2
  18. England mit einem Torschuss. Wahnsinn. Und das geht das als starke Leistung durch.

    2
    • Italien auch nur ein halber Schuss, oder?!

      2
    • Italien spielt einfach unterirdisch

      Bekommt bisher nix geschissen

      1
    • Neben den unlauteren Bedingungen kommt für England echt Massel zusammen. Extrem günstiger Spielverlauf gegen die Ukraine und bislang heute mit prompter Führung, Witzelfer und Nachschussdusel gegen Dänemark… und auch der Rest war keineswegs überzeugend. Ohnehin kann msn die nur kacke finden.

      Leider ist es inzwischen nichr unüblich, dass man sich zu Titeln gurkt. Das wsr 2006 bei Italien so, dann Griechenland bei der EM, Frankreich und Portugal haben eher Antifußball zelebriert, nun England… Eigentlich wurde das nur aufgebrochen vom spanischen Erfolgen und Deutschland 2014.

      2
    • Italien hatte zwei.

      Danke Schalentier.

      1
    • Bei englischen Fans habe ich stets den Eindruck., als wäre "besoffen" keine Zustandsbeschreibung, sondern eine Charaktereigenschaft. Ich finde die in der breiten Masse echt daneben. Findet man hierzulande aber zugegebenermaßen auch oft genug. Aber wenigstens singen wir nicht zwölfmal die Nationalhymne in 90 Minuten…

      4
  19. Blöde Frage, muss ich für Team A oder B sein, nur, weil es im Forum bdsondere Sympathien gibt? Frage für einen Freund. :grübel:

    1
    • Nö, man kann auch völlig neutral sein und auf ein gutes Fußballspiel hoffen, aber bislang ist das ein sehr schwaches Finale

      3
    • Ich bin für einen gewaltfreien Spielabbruch. Weiß noch nicht wie, aber gönne es beiden Mannschaft nicht!

      4
  20. Ich bin ehrlich:

    Ich habe etwas gegen England und im Fußball auch gegen Italien. Aber der Turnieraufbau sowie diverse andere Faktoren kann nur dazu führen, dass man pro Italien ist.

    Das fängt an mit Johnsons gelebten Neo- Nationalismus mit dem Brexit, Corona Maßnahmen usw. Ich kann Ungarn nicht verurteilen und gleichzeitig England gut finden.

    Weiter geht es mit Englands Turnierbaum und dem Hinwegsetzen über Regeln. Z.B. die gewählten Lieder vor Spielbeginn. Die UEFA diktiert das genau – außer in England. Überall kam Martin Garrix – nur bei den Engländern Footballs coming home zum Aufpeitschen. Dazu die mangelnde Fairness bei den Nationalhymnen. Aber das gehört zum Neo Nationalismus.

    Und zum Schluss ist die Spielweise und das Zustandekommen einfach nur erbärmlich. Erst durchgemauert, dann der Elfer.

    Von der widerlichen "Fankultur" will ich gar nicht anfangen.

    16
  21. Tooooooorrrrr!!!!!

    4
  22. Tooooor. :vfl3:

    4
  23. So…jetzt habn wir ein Finale…

    0
  24. Ich finde Italien klar besser. Technisch besser mit einem besseren Positionsspiel und einem gepflegten Passspiel. Bei England sehe ich nur Hau Ruck über Einzelaktionen.

    Aber bei diesem destruktiven Mittelfeld auch kein Wunder. Wir wundern uns ja auch nicht, wenn mit Josh, Gerhardt und Schlager nichts läuft.

    6
  25. Sterling der neue Neymar rollt sich bei jeder Berührung 10 Meter über den Platz…

    6
  26. Bestes Foul

    4
    • Wahnsinn, Hauptsache er kommt nicht durch ;)

      3
    • Chiellini ist schon ein geiler Typ :D

      Den kann man nicht hassen :D

      7
    • Clever gemacht

      Aber hätte das ein Engländer gemacht wärt ihr auf 180 ;)

      Das Empire schlägt noch zurück!

      1
    • War ein Foul. Mehr als klar. In jeder Trikotfarbe. Stimmt mit dir etwas nicht?

      Eine Schande ist eher Maquires Schauspiel beim Vortäuschen eines Gesichtstreffers.

      7
    • Welches Empire? Oh man, der Junge lebt wirklich noch im vorletzten Jahrhundert.

      9
  27. Chiellini….The Legend…Geiles Foul…
    :yoda:

    3
  28. England bringt mit Rashford den einzigen Spieler, den man aufgrund seines sozialen Engagements sympathisch finden muss. Ansonsten ist das schon eine widerliche Truppe, zumindest muss ich Sancho nicht sehen. Ähnlich schlimm finde ich nur Frankreich mit Griezmann und Benzema…

    3
  29. Ein englischer EM Sieg im Elfmeterschießen würde mir den Abend vergolden :D

    1
    • Am Ende so unfassbar bitter.

      Schade aber Glückwunsch an Italien. Verdienter Europameister.

      3
  30. Hahahahahahahaha … Oh wie ist diese Ironie schön!!

    3
  31. Jaaaaaaaaa. Geil :)

    2
  32. Jaaaaaaaaa.

    ALLEIN FÜR ti mo FREUT ES MICH.

    Ein besseres Ende hätte es nicht geben können.

    7
  33. Am Ende verdient für Italien. Sie haben auch insgesamt ein besseres Tournier gespielt als die Engländer.

    10
  34. Alle Einwechselspieler der Engländer verschießen. Zudem alles junge Spieler. England kann einfach kein Elfmeterschießen. Es bleibt dabei

    3
  35. Dann gibt es jetzt wieder eine große Party in der Wolfsburger City. Ich freue mich für Italien :)

    3
  36. It's coming rome!!!!!
    It's coming rome!!!!!
    It's coming rome!!!!!.

    Ti Mo Küsse und Grüße gehen raus.

    4
    • Ich danke dir, Grüße zurück

      In Glückwunsch an Italien. Verdient gewonnen.
      Einfach besser geschossen

      5
  37. 2006 war Italien mit dem widerlichsten Fußball der unverdienteste Weltmeister, den ich mir vorstellen konnte. 2021 aber der bestmögliche Europameister, im Grsamtpaket aus gite6m Fußball, taktischer Disziplin und Leidenschaft absolut verdient. Zuletzt dann quasi noch in der Höhle des Löwen bestanden.

    Versönliches Ende einer EM, die ich so nie mehr erleben will.

    16
  38. England und Elfmeterschießen…. Hahahahaha

    3
    • Southgate konnte Elfer selbst nicht. Und den Job an die richtigen Leute outsourcen, kann er auch nicht. Bitter.

      3
  39. Mancini hat genau das gemacht, was Löw nicht gemacht hat. Coaching und Umstellen im Spiel.

    6
    • Mancini hat auf Blöcke verzichtet, die unverzichtbaren Routiniers aber behalten, Spieler für seine Philpsophie getestet ohne Ende… die waren 2018 nicht dabei und haben danach alles richtig gemacht. Deutschland hat nach 2018 nahezu alles falsch gemacht. Drei Wochen vor Turnierbeginn Spieler reaktivieren und das System umstellen – ein Glücksspiel und Ergebnis von Plan- und Hilflosigkeit!

      Aber: Löw hat seinem Nachfolger einen gewaltigen Gefallen getan, diese EM noch auf seine Kappe zu nehmen. Das hätte er nicht gemusst, hätte nach dem 0:6 gegen Spanien locker hinschmeißen können. Die EM wäre unter jedem Coach ein Himmelfahrtskommando gewesen.

      1
    • Ich finde es gut, dass nicht weiter nur der Jugendwahn gilt. Man braucht eine gute Mischung. Und nicht nur das Eine.

      Daher verstehe ich auch den Wunsch mancher nicht, Josh hier weg zu schicken. Er ist für diese Mannschaft als Person allein schon immens wichtig.

      Mit Barzagli und Naldo haben wir diesen Fehler schon zwei Mal gemacht.

      1
  40. Aber mal ernsthaft: Wie kann Southgate einen 19 jährigen den letzten Elfmeter schießen lassen?

    Und auch Sancho ist mir bislang nicht als der Elfmeterkönig aufgefallen.

    4
    • Er hat die jungen Spieler so wie es aussah extra fürs Elfmeterschießen eingewechselt. Absolut vercoacht. Der Druck war für die jungen Spieler im Elfmeterschießen einfach zu groß

      3
    • Sancho und Rashford wechselt man eigentlich in Minute 105 ein um das Spiel nochmal mit Tempo aufs Tor zu gehen.

      Schlecht gecoacht

      2
    • Alter ist ja egal. Und der Fünfte ist meist der Unsicherste von den Fünf. Womöglich muss der ja nicht ran, wenn vorher alle ihr Ding machen. Die Konstellation vorm fünften Schuss war dann eben so. Sechs andere ältere Spieler haben sich gedrückt.

      1
    • Ich finde das so schlecht, wenn Zweitplatzierte sofort ihr Medaillen wieder abnehmen. Das hat keinen Stil. Schlechte Verlierer.
      Das sieht man im Sport immer wieder, egal welches Land.

      Das mag ich gar nicht…

      15
    • @BlogHopper Nein das würde ich genauso machen, finde ich auch etwas affig denen überhaupt welche zu geben.

      Darüber freut sich sowieso niemand der gerade ein Finale verloren hat.

      2
  41. Allein wegen der Dinos Chiellini und Bonucci kann man es Italien dieses Jahr gönnen. Tolle Karrieren. Chiellini coole Socke.

    5
  42. Ich freue mich sehr für Italien. Haben mit als einzige Mannschaft mit dem Ball was anzufangen gewusst, mannschaftliche Geschlossenheit und Nervenstärke bewiesen. Die Engländer sind an ihrer Überheblichkeit gescheitert, wie Frankreich und Deutschland auch und es sorgt für mich irgendwie für Gerechtigkeit, dass England verloren hat.

    Kann mir aber bitte jemand erklären, wieso Southgate mit Rashford und Sancho zwei Spieler die Elfmeter schießen lässt, die erst in der 120. Minute gekommen sind und auf die er während der ganzen EM fast keine Minute lang gebaut hat?
    Ich fühle mich da ein bisschen an Simone Zaza erinnert, der 2016 gegen Deutschland nur für den einen Elfmeter eingewechselt wurde und ihn grandios übers Tor setzte. Die Nervenstärke holst du dir die 120 Minuten davor, nicht indem du eingewechselt wirst.
    Zudem Bukayo Saka als letzten entscheidenden Schützen? Ich mag den Jungen wirklich, von dem wird man auch noch viel hören (sollte Arsenal wieder in die Spur finden). Aber bitte: Der ist 19 Jahre jung, macht sein erstes richtig großes Spiel und soll jetzt der Depp sein? Finde ich eine schwierige Entscheidung.
    Ich bin mal gespannt wie die englische Presse auf das Spiel reagieren wird. Ist ja bekannter Weise sehr ergebnisabhängig wie die schreiben.

    5
    • Italien hat verdient gewonnen! Aber: Italien war bei dieser EM nicht die einzige Mannschaft, die "mit dem Ball was anzufangen" gewusst hat – ich habe dieses Jahr eine sehr starke EM mit bockstarken Teams (Italien, Holland, Schweiz, Österreich, mit leichten Abstrichen auch Belgien) gesehen, die insbesondere durch Teamgeist und absolute Leidenschaft zu gefallen wussten. Ich wurde gut amüsiert und da ich von Jogi-Deutschland auch keine große Erwartungshaltung hatte, am Ende auch nicht enttäuscht.

      0
    • Sehe ich 100 prozentig genau so. Das Elfmeterschießen Debakel geht voll auf die Kappe von Sourhgate. Der wird sich morgen einiges anhören dürfen…

      1
    • @KaSpel
      Deswegen ja auch „mit als einzige“. Die von dir genannten Mannschaften haben auch gut gespielt, keine Frage. Mir ging es mehr darum, dass ich bei Mancini immer das Gefühl hatte, er weiß was er tut und die Änderungen waren sichtbar und haben auch was bewirkt. Heute die Umstellung vom 433 ins 442, was das Nachrücken von Veratti und Chiellini besser ermöglicht hat und zu mehr Sicherheit verholfen hat.
      Gegenbeispiel Niederlande: Da hatte ich das Gefühl (vor allem gegen Tschechien, schon vor der roten Karte), es gibt außer „irgendwie den Ball in die Spitze auf Depay“ keinen wirklichen Plan B gegen einen tief stehenden, gut verteidigenden Gegner. Liegt dann aber auch eher an Frank de Boer, von dem ich immer noch nicht weiß wie der in diese Position gekommen ist.

      Aber ja, es gab mehrere Mannschaften die positiv überrascht haben.

      0
    • @Lapsus
      Eigentlich meinte ich Saka, aber es stimmt Southgate wird sich wohl was anhören müssen.

      Wer sich das antun will, was ich von medialer Seite prophezeit habe (nur schlimmer und ekelhafter), kann sich gerne einige Kommentare unter seinen letzten Social Media Posts anschauen. Absolut abscheulich und widerwärtig. Es ist wohl in Mode gekommen, durch die Netzanonymität getrieben hemmungslos zu beleidigen. Man kann nur hoffen, dass ihn das nicht allzu stark belasten wird.

      1
    • Sancho und Rashford sollen im Training wohl mit Abstand die besten Elfmeterschützen gewesen sein.

      Abgesehen davon kann man sich darüber streiten, wer besser für Elfmeter geeignet ist.
      Entweder jemand frisches oder jemand, der schon 120Minuten gespielt hat.

      Das Alter ist da eigentlich relativ egal.
      So schlecht geschossen waren die Elfmeter auch nicht, zumindest die, die ich nachher gesehen habe.
      Mir fällt es aber schwer, dem Trainer oder auch Spielern die Schuld für verschossene Elfmeter zu geben, es sei denn, sie sind wirklich grottig geschossen.

      0
    • Aus den Eindrücken des Trainings die Elfmeterschützen auszuwählen mag zwar zunächst nahe liegen, aber gerade mit der hohen Erwartung, seinen Elfmeter zu verwandeln, eingewechselt zu werden, kann oftmals die Füße lähmen, wie man am Beispiel Rashford gesehen hat.
      Und dann muss man natürlich festhalten, dass Donnarumma ein hervorragender Torhüter mit einer sehr guten Elfmeter-Quote ist.

      1
    • Donnarumma mit Ausstrahlung und Selbstvertrauen, die beiden Eingewechselten mit Druck und ohne jedes Selbstvertrauen aufgrund fortwährender Nichtberücksichtigung. Southgate kann man echt nur einen Vogel zeigen. Hätte er besser einfach gesagt, dass kein anderer schießen wollte. Das wäre noch plausibel gewesen. Aber die Antwort zeigt echt Null Ahnung von Psychologie. Keine gute Voraussetzung für einen Trainer…

      0
  43. Gratulation an Italien! Für mich absolut verdienter Europameister! :pokal2:

    6
  44. Eines vorweg, mich hat die EM und das Endspiel selten so wenig interessiert, wie dieses Jahr. Tatsächlich habe bin ich ins Bett gegangen, aber in einer Stadt mit 5.400 Italiener ist man trotzdem immer auf dem Laufenden…vielleicht steckt da auch ein Teil meiner Abneigung und die leichte Zuwendung zu England…also quasi die weniger schlechte Variante.

    Ich lebe schon immer in Wolfsburg und schon immer ist das Thema Fußball für die Tifosi ein sagen wir mal ein weniger spaßiges Thema. Versuche mal eine Frotzelei zu einem Italiener über deren Scheitern 2002 (gegen Südkorea, Schiri war Schuld) oder 2010 in der Vorrunde u.a. mit Paraguay. Sofort wird Dir klar gemacht, dass sie nie bei wichtigen Spielen gegen Deutschland verloren haben, ja, sogar die Niederlage n.E. 2016 wird nicht als Niederlage gewertet, da es ja nicht in der regulären Spielzeit zu Stande gekommen ist. Was das eine mit dem anderen zu tun hat :grübel:
    Der dezente Hinweis auf die ungeahndete Schauspieleinlage von Immobile oder das generelle theatralische Gehabe (man höre sich mal den deutschen Kommentator 1970 an, der sich sehr heftig über die sterbenden Italiener aufgeregt hat), wird mit einem Verweis zur WM 1990 (Foulelfer an Völler) oder sogar mit dem ungeahndeten Foul von Schumacher 1982 (!) an Battiston beantwortet. Und wenn dann noch im Fitnessstudio ein Italiener mit einem selbstgemachten T-Shirt rumrennt "das deutsche Sommermärchen, Grosso 119. Minute, ", dann fällt es mir schwer, hier Sympathien zu entwickeln.

    Um gleich Vorurteile vorzubeugen, ich war viele Jahre mit einer Italienerin verheiratet. Und die hat es selber genervt, ja fand sie das Gehabe teilweise peinlich. Und mein Ex-Schwiegerpapa :trost: konnte tatsächlich auch zugeben, wenn Italien mal schlecht war und andere Nationen besser. :top:

    2
    • Warum gibt es eigentlich die Korrekturfunktion nicht mehr? :heul:

      0
    • Ja jede Nation hat so seine Idioten. Und die größten Idioten sind meistens die machistischen und nationalistischen. Davon gibt es in Italien (und in England) besonders viele. Ich war immer erstaunt wie viele Wolfsburger Italiener (der dritten Generation) immer noch nicht in Deutschland angekommen und im Herzen noch „Italiener“ sind. Obwohl sie kaum richtiges Italienisch sprechen. Deren Fußballnationalismus ist sowas wie ein letzter Notnagel.

      7
    • Berliner Wolf, sehr gut resümiert!

      3
    • Hinzu kommt, dass Italien Coach Mancini gesagt hat, wer nicht in Italien geboren ist, verdient nicht das Trikot Azzura zu tragen.

      auch eine Etwas seltsame Auffassung. Die Nationalität hängt am Pass, nicht am Geburtsort. Wie du schon geschrieben hast, Engländer und Italiener nehmen sich in solchen dingen nicht viel.

      Patriotismus und Nationalbewusstsein ist ja vollkommen OK, aber manchmal nimmt das seltsame Züge

      3
    • Ti Mo, das kann nicht sein. Allein Emerson und Jorginho sind eingebürgert. Erzähle bitte nicht so ein Unsinn

      2
    • @Mahatma

      Das hat er tatsächlich gesagt. Allerdings 2015. Wie der Einsatz von Jorginho und Emerson zeigt, hat er aber wohl seine Meinung geändert.

      https://www.tagesspiegel.de/sport/roberto-mancini-die-italienische-nationalelf-muss-italienisch-sein/11546660.html

      5
    • Das ist kein Unsinn, hat er 2015 gesagt. Auch deine Italiener sind keine Heiligen ;)

      In der WAZ ist zB ein Bild zu sehen, wo eine Englische Fahne, über einen Sarg gespannt ist,
      auch deine Italiener sind keine Heiligen ;)

      Bleib einfach Fair und objektiv.
      Ich habe weder dich, noch Italien oder die Italiener herabgewürdigt.
      Wer auf Missstände, wie zb die schlimmen Szenen der Englischen Fans in London, oder die Rassistischen beleidungen der eigenen Spieler hin weißt, muss auch ertragen das Italien nicht perfekt ist

      3
    • Ti Mo, du bist ekelhaft. Anders kann ich es nicht mehr sagen.

      Es ist ein Unterschied, ob Kinder usw auf dem Boden liegend weiter getreten werden, oder ob eine englische Fahne symbolisch auf einem Sarg liegt.

      Ich hoffe, du kannst dieses kleine Detail erkennen.

      Und auch sonst: Ich bin ansonsten konsequent gegen den italienischen Fußball. Aber ich muss keine Schoten aus der Geschichte rausholen.

      Da wiegt so ein Zitat wie von Southgate nach dem Achtelfinale viel schwerer.

      1
    • Als studierter, hatte das Ti Mo nicht von sich behauptet? Sollte man doch schon ein wenig mehr erwarten, aber was soll es… Ich muss halt echt manchmal schmunzeln und mit dem Kopf schütteln, aber auch das belebt den Blog und macht ihn schön, solche Leute muss es auch geben…

      :guru:

      1
    • Jetzt lasst doch mal hier die persönlichen Angriffe auf Timo. Seit gestern wird da überdreht. Das geht irgendwie so auch nicht.

      15
    • Studierte haben ganz allgemein gesagt wissen in einer Fachrichtung. Sie sind aber nicht allzeit schlau automatisch. Das ist nicht auf Timo bezogen sondern allgemein…

      0
    • Was du nicht verstehst Mahatma, ich habe NIEMALS an keiner Stelle gesagt, Kinder oder sonst wen treten oder sinistre OK

      Ja , einige Engländer haben sich absolut asozial verhalten.

      In schlimmer Art und Weise

      Jeder sucht sich bei so nem spiel seinen „Liebling „ heraus.
      Ich war für England, du für Italien.
      Ende

      Mehr isses nicht

      5
    • Einige Engländer…

      https://youtu.be/59E8pDRF71U

      0
  45. Ohne Zweifel ein verdienter Turniersieg für die Italiener. Die Engländer haben eigentlich Top-Einzelspieler, aber in Sachen Mentalität und Taktik waren die Italiener über das ganze Turnier hinweg die beste Mannschaft. Allerdings muss man auch sagen, das die Engländer am Anfang ziemlich gut ins Spiel gekommen sind, die haben ein frühes Tor gemacht und haben dann die AVs der Italiener immer wieder geschickt herausgelockt, so dass Mount und Sterling hinter die Kette sprinten konnten. Oder sie haben im Mittelfeld mit 4 gegen 3 Überzahl geschaffen und konnten so mit Tempo auf die Kette zulaufen, hier fiel vor allem Sterling auf. Italien hat sich dann aber ins Spiel reingekämpft und es dann nach 20-30 Minuten eigentlich dominiert. Sie haben dann mutiger durchgeschoben und haben aufgrund ihres Positionsspiels die Engländer eingeschnürt. Das zeigt, das sie auch Lösungen haben, wenn mal etwas im Spiel nicht passt, was ja immer vorkommen kann. Aber dann ist eben die Frage: Wie reagiert man? Stellt man um? Stellt man Gleichzahl her durch mutiges Herausrücken? Da haben sie schon super reagiert. Mein "Lieblingsspieler" Chiesa hätte das Spiel allerdings schon vor der Verlängerung entscheiden können. Unglaublich der Typ! Auch den Spielaufbau von Bonucci und diese Abgeklärtheit in der Defensive fand ich über das ganze Turnier hinweg stark. Und Chielini ist bereits vor dem Anpfiff mit einem breiten Grinsen aufs Spielfeld gelaufen – da war mir eigentlich schon klar: Läuft das Spiel relativ normal ab, dann gewinnen die Italiener. Das es dennoch knapp im Elfmeterschießen ausgegangen ist zeigt, wie eng alles beieinander ist, denn wenn eine Mannschaft nur tief verteidigt, wird es für jeden Gegner extrem schwer. Da kann man noch soviel Tempo und Technik haben. Auf jeden Fall werden sich einige Teams das Positionsspiel der Italiener zum Vorbild nehmen, ich habe das ein stück weit bei van Bommel auch herausgelesen. Jetzt brauchen wir nur noch einen Chiesa und Insigne… :D

    2
  46. Im Netz kursieren Videos von Szenen nach Spielende. Dabei werden Italiener in den Gängen von Engländern zusammen getreten. Unter anderem auch Kinder.

    Es wird aber noch erbärmlicher: Italienische Fans und auch eine Frau liegen am Boden und Engländer gehen vorbei und treten zu. Die Ordner stehen daneben.

    Ich kann die Videos leider nicht verlinken.

    0
    • Ich habe ähnliche Videos von den Stunden vor dem Spiel gesehen. Italienische Fans versuchen ohne Ticket in den Stadion-Innenraum zu gelangen. Innen warten prügelnde Engländer, die am Boden liegende wimmernde Personen treten und prügeln.

      Das sind ekelhafte Szenen, bei denen mir echt schlecht wird.

      Southgate's wirre Weltkriegsvergleiche, Boris Johnsons Spinnerei, dazu eine komplett Italien-ignorante Bildregie der englischen TV-Sender… Was geben die gerade für ein erbämliches Bild ab?

      Es ist wirklich schade. Denn ich persönlich habe die Engländer (auch im Fußball) bisher als witzig, gastfreundlich und höflich empfunden.

      5
    • Man könnte Abschaum dazu sagen: https://www.youtube.com/watch?v=nqhJTzi1Tqo

      Was noch trauriger ist. In England scheint man sich damit nur so bedingt auseinander zu setzen.

      0
    • Das Video ist vor dem Spiel aufgenommen worden, nicht danach. Ich hatte das auch schon gepostet. Was die Sache aber nicht weniger schlimm macht. Der Titel beim Video ist so aber nicht passend…

      1
    • Habe es auch gerade gesehen. Entschuldigt. Man sollte alles mehrfach checken. Wobei mir es jetzt gar nicht speziell um Engländer gegen Italiener ging. Allein dass sie das Stadion so gefüllt haben mit Menschen ohne jeden Abstand. Dazu die ganzen Vorkommnisse um das Dänemarkspiel… Naja und die Weltkriegsrethorik des englischen Trainers. Das ist alles ganz schön fies und unsympathisch…. Wobei die Italiener da auch keine Kinder von Traurigkeit sind… leider.

      0
  47. Ich habe noch ein anderes Video heute in der Schule sehen dürfen. Kursiert bei Tik Tok oder so. War nach dem Spiel vor einem Eingang des Stadions. Die Italiener kommen dort raus.

    0
  48. Nordsachsen Wolf

    Wenn sich herausstellt, dass diese Videos kein Fake sind, dann gehört England von internationalen Spielen für eine lange Zeit gesperrt!!!

    1
  49. Lieber Admin,

    bin nur ich von der Photounterschrift des Titelbildes verwirrt, oder bin ich zu blöd

    0
    • Wenn man die Statistiken zum Spiel sieht, passt der Titel durchaus.. Konnten sich nur selbst schlagen :kopfball:

      0
  50. Running Gag…DFB-Pokal Bremerhaven – Bayern live im TV… :rad:

    0