Donnerstag , Oktober 1 2020
Home / Europa League / Europa League: Wolfsburg kämpft um den Einzug ins Viertelfinale

Europa League: Wolfsburg kämpft um den Einzug ins Viertelfinale

Der VfL Wolfsburg ist nach der Sommerpause gerade einmal 10 Tage wieder im Training, da wartet schon das erste Pflichtspiel auf die Wölfe. Am Mittwochabend kämpft das Team von Trainer Oliver Glasner in der Europa League gegen  Shakhtar Donetsk um den Einzig in die nächste Runde.

Das Hinspiel im Achtelfinale der Europa League hatte der VfL in Wolfsburg mit 1:2 verloren. Am heutigen Mittwoch müssen die Wölfe in Kiew diesen Rückstand aufholen. Mindestens zwei Treffer sind dafür nötig.

Das Hinspiel liegt schon einige Monate zurück: Diese Partie im März wurde bereits wegen der aufkommenden Corona-Pandemie unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen.

Während die Wölfe die Partie nur mit wenig Vorbereitungszeit bestreiten müssen, steht Donetsk noch voll im Saft. Erst vor zwei Wochen endete in der Ukraine die Saison. Doch dem VfL liegen Auswärtsspiele. Bislang haben die Wölfe in der Europa League noch kein Spiel auf fremden Platz verloren (Zwei Siege und zwei Unentschieden).

Die Aufstellung:

Startelf: Casteels, Brooks, Pongračić, Tisserand, Roussillon, Arnold, Schlager,
Brekalo , Victor,Weghorst, Ginczek.

Bank: Pervan, Kasten – Klaus, Gerhardt, Guilavogui, Justvan, Horn, Siersleben, Marmoush

Der VfL Wolfsburg muss in der Ukraine nicht nur gegen einen eingespielten Gegner antreten, sondern auch gegen die Hitze kämpfen. Zu Spielbeginn ist es in Kiew noch sommerliche 29 Grad warm.

Die Pressekonferenz vor dem Spiel:

595 Kommentare

  1. So, das x-te DAZN Probeabo ist abgeschlossen :D

    1
  2. Ich wundere mich gerade…in der WAZ und auch im Kicker taucht eine vermutete Startelf auf, die in beiden Fällen ohne Schlager angenommen wird. Habe ich was verpasst?. :grübel:

    0
    • Finde es sehr interessant, dass unser Capitano weiterhin nur von der Bank kommt.

      0
    • Ich vermute ein 4-2-2-2

      Casteels – Tisserand, Brooks Pongracic, Roussillon – Schlager, Arnold – Victor, Brekalo – Ginczek, Weghorst

      Bank: Pervan, Kasten – Klaus, Gerhardt, Guilavogui, Justvan, Horn, Siersleben, Marmoush

      2
    • Wenn die Ausgangslage eine andere wäre, hätte ich mir Josh eher in der ersten Elf vorstellen können.

      1
    • Mich wundert das überhaupt nicht.

      Wir spielen halt aktuell ein 4-4-2 und da ist Guilavogui eben völlig unbrauchbar für weil er offensiv zu schwach ist.

      Sollten wir irgendwann mal wieder auf ein 4-3-3 oder ein 4-2-3-1 gehen mag das anders aussehen aber ansonsten muss er sich wohl er mit nem Bankplatz zufrieden geben.

      7
    • In dem System funktionieren Arnold und Schlager einfach gut zusammen. Da ist für Josh momentan kein Platz , zumal man nur wenig Vorbereitungszeit hatte und Glasner da eher den Leuten vertrauen dürfte die eingespielt sind und wo gewisse Automatismen greifen.

      5
    • Sehe ich wie Sascha, wenn man nicht im Zentrum rotiert, dann sind Schlager und Arnold erstmal als 8er gesetzt, beide sind einfach die besseren Hydrid-Spieler. Für Josh und Gerhardt wird es dann schwer Startelf zu spielen. Möglich wäre das nur bei drei zentralen Spielern. Oder bei einer Rückkehr zur Dreierkette, zum Beispiel einem 3-5-2. Aktuell scheinen wir aber weiter auf ein 4-4-2 zu bauen. Mal sehen, was sich dann durch eventuelle Neuzugänge ändern wird. Kann dann durchaus Sinn machen, wieder auf ein 4-3-3 zu gehen, je nachdem wer kommt. Wir werden sehen.

      2
  3. Die UEFA geht in ihrer offiziellen Aufstellung übrigens von einer 3er Kette aus.

    1
  4. Bei Donezk wird anscheinend rotiert? Laut Buchmachern gehen wir mittlerweile als Favorit ins Spiel.

    3
  5. Mit dieser Aufstellung war zu rechnen. Sofern sich Schlager und Arnold nicht verletzten könnte es eng für Guliavogui werden. Das Experiment Ihn als Innenverteidiger aufzustellen ging letztes Jahr auch nicht auf. Wieso ist Yeboah nicht dabei? Ist er nicht spielberechtigt?

    1
    • Als Rückkehrer aus der Leihe ist sowohl er als auch Malli und Bruma nicht spielberechtigt für dieses Spiel, sowie bei Weiterkommen in den nächsten Runden.

      2
  6. Wir machen es bisher nicht schlecht. Bewegen uns ganz gut.

    Fehlt aber ganz vorne wie so oft noch die Genauigkeit.

    2
    • Was aktuell auffällt ist, dass unsere Stürmer langsam sind. Jemand mit mehr Tempo hätte mindestens 2 gute Chancen erlaufen können.

      4
  7. Hätten schon zwei hundertprozentige Chancen haben können, wenn die Bälle besser kommen würden…

    6
  8. Eben sah man das Risiko beim 4-4-2, wenn ein 8er vorpresst und der andere den Zweikampf dann verliert oder sich ausspielen lässt, dann ist das Zentrum total offen. Da müssen wir aufpassen, einer muss die Position immer halten.

    3
  9. Sieht aus, wie das Hinspiel :grübel:

    2
  10. Die Defensive ist schlecht. Solange wir mit Leuten wie Brooks spielen, wird sich das auch nicht ändern

    7
    • Wollte ich grad schreiben ! Ich hoffe echt das er geht oder wir was für die position holen

      4
  11. BrOoks mit dem ersten Torschuss.

    1
  12. Technisch sind die Ukrainer sehr gut

    Starker Gegner

    3
  13. Uns fehlt es deutlich an Schnelligkeit. Insbesondere Ginni und Weghorst nebeneinander sehe ich absolut nicht für die Zukunft.

    12
  14. Jetzt betreiben die Ukrainer etwas Chancenwucher… :lach:

    1
  15. SpanischerWasserhund

    Wer erinnert sich nicht an unsere Auswärtssiege dieses Jahr in Leipzig und Gladbach :keks:

    6
  16. Ich verstehe die Kritik nicht. Hat jemand erwartet das man Donetsk an die Wand spielt.?

    6
    • Ich glaube die Kritik ist mehr als berechtigt! Keine wirkliche Torchance in der ersten Halbzeit. Wenn Donezk mal das Tempo anzieht laufen wir nur noch hinterher.

      6
  17. SpanischerWasserhund

    Die Ukrainer fallen echt leichter als Arnold zu seiner schlimmsten Zeit. Ganz schlimm.

    3
  18. ich weiß nicht von wem man weniger mitbekommt: weghorst, brekalo oder lauth

    man sieht halt aber auch wirklich den körperlichen unterschied zwischen einem monat „pause“ und einer woche. egal wie es am ende ausgeht, sollte man das spiel meiner meinung nach nicht zu hoch hängen.

    10
  19. Tisserand,Brooks,Roussillion,Brekalo,Weghorst,Ginczek. Ich weiß nicht, was wir zuerst ändern sollen.

    2
  20. Man sieht doch das einfach die Spritzigkeit und die letzten Prozente fehlen. Aber das darf nach 10 Tagen Vorbereitung nicht überraschen. Normalerweise hat man auf das erste Pflichtspiel 4-6 Wochen Vorbereitung und nicht 1 1/2.
    Ich hoffe trotzdem das die Jungs nochmal alles mobilisieren können in der 2.Hälfte das Ergebnis ist noch das positivste an der 1.Hälfte

    10
  21. Das Spiel ist nicht einfach, aber bei solch kurzer Trainingsphase ist es doch ganz klar, das es noch nicht stimmt bei den Abläufen. Aber was man heute wieder gut sieht, das sind unsere großen Schwachstellen im Kader und die müssen unbedingt behoben werden. Offensiv ganz dünn. Es fehlt 1 Flügelspieler und für mich auch noch 1 Offensiver Mittelfeldspieler, der die Bälle in die Schnittstelle spielt. Da fehlt es ganz klar an Qualität und auch in der IV muss nachgebessert werden. Dafür ist das Spiel gut, um zu sehen, was uns fehlt. Ist zwar schade, aber wir sind einfach zu schwach in der Offensive und so wird es verdammt schwer 1 oder mehrere Tore zu schiessen. :vfl:

    2
  22. Die anderen sind besser, technisch vor allem

    1 gegen Tor liegt sowas von in der Luft, ändert aber nix daran das wir 2 brauchen

    Hat nix mit der Trainingszeit zu tun, die haben die besseren Einzelspieler

    1
  23. Wir spielen doch aber gar nicht mal so viel anders, als im Hinspiel. Ich hab nicht den Eindruck, dass es jetzt an der Pause liegt.
    Im Kopf zu langsam, vorne zu ungenau..das zieht sich doch schon länger durch, wenn wir ehrlich sind.
    Uns könnte vielleicht ein Standart-Tor helfen.

    3
  24. SpanischerWasserhund

    Schiedsrichter ist eine absolute Katastrophe.

    1
  25. Ich finde, wir sind zu harmlos bisher.

    0
  26. Marmoush wird kommen. Bin gespannt, wie er sich präsentiert.

    1
  27. Habe gerade eingeschaltet. Habe jetzt in den 5 Minuten schon gesehen, dass wir einfach eine Klasse unterlegen sind.

    Edit: Schade, kein Elfmeter.

    2
  28. Nach VAR kein Elfmeter, dafür Freistoß und Rot

    0
  29. Rote Karte? Da waren doch zwei Gegenspieler daneben… Hätte da nur Freistoß und gelb gegeben :vfl:

    0
  30. Auch gut, immerhin Rot.

    Jetzt alles nach vorne werfen – Scheiß drauf ob wir Konter kriegen!

    0
  31. Schade beide Freistöße waren sehr gut geschossen, leider direkt auf den Keeper

    0
  32. Brooks mit dem, was er am besten kann.

    2
  33. Brooks ist echt die Härte :klatsch:

    0
  34. Oh Brooks oh Brooks oh Brooks. Warum muss man ihn auch immer wieder und wieder aufstellen?

    1
  35. Nun. Trotzdem Vorteil für uns. Wir spielen weiterhin mit 10 Mann

    0
  36. Brooks

    0
  37. Für mich kein Gelb niemals.

    0
  38. Und damit war es wieder mit dem Vorteil der Überzahl… Wo will Brooks da den ball gespielt haben?

    1
  39. Rot für Brooks!!! :klatsch:

    0
  40. Verkauft den Typen endlich… Versaut schon wieder das ganze Spiel. :keks:

    9
  41. Schickt Brooks endlich weg

    7
  42. Brooks ist doch selten dämlich…

    10
  43. Muss mich langsam bei diesem Typen beherrschen !!! Der Typ würde nicht mal was bei den Damen reißen.

    8
  44. Brooks erweist uns mal wieder einen Bärendienst… :rot:

    9
  45. Immerhin ist er jetzt in der ersten Quali Runde für uns gesperrt. 1 Spiel weniger wo er Schaden anrichten kann :D

    11
  46. Man könnte Brooks für 10 Mio verkaufen und Sarr holen :D

    6
    • Da gibt es zwei Probleme. Niemand möchte Brooks und Sarr möchte nicht zu uns.

      8
    • Sarr wäre krank ! Das ist so ein geiler Verteidiger. Da hättest eine krasse Baustelle weniger ! Schnell ,Zweikampf stark gute Pässe wäre echt mega .göaub da leider nicht dran obwohl ich gelesen habe das er gerne nach Deutschland will

      4
    • Man könnte Brooks verkaufen und ein Pfal in die Erde rammen, kommt aufs selbe raus ;)

      4
    • Sarr wäre natürlich ein Traum, aber es wird ein Traum bleiben. Wobei es halt vergleichbare Spieler gibt, die dann eher möglich sind und besser als Brooks wären…

      Wahrscheinlich werden wir aber Brooks so leicht nicht verkauft bekommen… Meine letzte Hoffnung ist, dass ein PL Verein so „blöde“ ist und uns irgendwie 15-20 Mio bietet…

      1
    • @Ti Mo: Der Pfahl hätte den Vorteil, dass er den Gegner nicht gegen die Brust tritt und dafür gelb-rot bekommt. ;)

      1
  47. War zwar dumm von Brooks. Aber man muss fairerweise sagen, dass beide gelben Karten ein Geschmäckle haben.
    Bei der ersten hat der Gegenspieler seinen Ellenbogen in Brooks Gesicht (vgl als Tisserand gegen Frankfurt geflogen ist).

    Beim zweiten war es eigentlich gestrecktes Bein und offene Sohle vom Gegenspieler. Eigentlich müsste das als gefährlich Spiel abgepfiffen werden müssen. Ich glaube er trifft Brooks auch leicht am Fuß.

    5
    • Ich denke für ein Spiel auf Internationalem Niveu hat der Schiri generell zu viel abgepfiffen.
      Zwar auf beiden Seiten , also nicht unfair oder so, aber wir waren natürlich darauf angewiesen das das Spiel „läuft“. Donezk hat natürlich von Unterbrechungen profitiert.

      Das 2te Gelb an Brooks kann man geben.
      Dennoch kann man in so einem Spiel etwas mehr Fingersptitzengefühl erwarten, auf der anderen Seite muss ein Spieler wie Brooks cleverer aggieren, das er das nicht kann wissen wir aber seit längerem, dafür ist er zu Schlagsig

      1
  48. Uff, das muss man jetzt erstmal verarbeiten…

    0
    • Exilniedersachse

      Es bleibt zu hoffen, dass einige Spieler heute das letzte Mal unser Trikot tragen.

      5
    • Die Vorfreude auf die Saison ist dahin.
      Wie kann man in 4 Minuten 3 Tore zulassen.
      Da waren alle Spieler gedanklich in der Kabine.
      Das ist eine Frage des Charakters.
      So -ohne weitere Verstärkung- und Schönreden der Verantwortlichen wird der VFL Wolfsburg Anstiegskandidat NR. 1!!!!!

      1
  49. Warum bringen wir in eimen Spiel, in dem wir 2 Tore schießen müssen, einen DM für einen LA?

    5
    • Safety First? :lach:

      Okay, immerhin keine weitere Beeinträchtigung der Vorbereitung. Das eine Spiel jetzt fällt kaum ins Gewicht. Das ist das Positive.

      4
    • Weil wir 10 gg 10 spielen und dementsprechend eine vernünftige Defensivaufstellung brauchen.

      5
    • Um ein Spiel zu null zu sichern.

      2
    • Gibt immerhin Punkte für die 5-Jahreswertung :D

      0
    • …weil er damit auf Dreierkette und ein 3-4-2 umgestellt hat (die Anweisung war über die Mikros zu hören), zudem haben wir spielerisch kein Durchkommen gehabt. Josh geht bei Standrads vorne mit rein. Brooks war als Zielspieler wegen seiner Slapstick-Gelb-Roten ja nicht mehr da. Brekalo war gestern by the way unter aller Kanone. Ginczek und Wout haben eindrucksvoll – gerade im Vergleich mit den Offensiven von Donzek – gezeigt, was ihnen fehlt und was wir dringend zukaufen müssen. Das wussten wir aber schon vorher.

      5
  50. Glasner überlebt nicht den 5 Spieltag.

    4
  51. Lange nicht mehr so ein lustloses Spiel von uns gesehen.

    5
    • Es war ja auch Vorbereitungszeit :yoda:

      1
    • Lustlos passt nicht, die sind körperlich nach der Pause hoffnungslos unterlegen. Donezk kann noch sprinten, Wolfsburg nicht.

      12
    • Vielleicht merkt Schmadtke ja nun, dass wir mehr brauchen, als einen Zweitliga Spieler als Verstärkung, um weiter konkurrenzfähig zu bleiben und mitzuhalten.
      Immer nur warten auf was auch immer macht es auch nicht besser…
      Ich glaube es liegt an seiner Ausstrahlung, aber auf mich wirkt Schmadtke immer absolut schläfrig und lethargisch… :(

      Was ein bescheidener Abend.

      7
  52. Wieso nimmt man unseren 2 besten offensiven Ginni raus?

    2
  53. Na endlich!

    1
    • Zum Glück wird die unterirdische Leistung belohnt.

      3
    • Was für „Na endlich“. Freust du dich das wir verlieren?

      12
    • Ich bin auch nicht unglücklich. So können wir Kräfte sparen. Spätestens im Halbfinale wäre sowieso Schluss gewesen. Wir haben im September noch genügend Spiele und auch die Winterpause ist diese Saison nur 1,5 Wochen.

      0
  54. Was war jetzt an dem Kommando: „Nicht durchlassen!“ nicht zu verstehen?

    2
  55. SpanischerWasserhund

    Foul an Tisserand in der Mitte. Das ist wirklich schlimm an der EL dass da aus aller Welt Leute pfeifen dürfen ohne das Niveau zu haben.

    3
  56. 3 gg. 1 und der eine setzt sich durch :D

    Aber die absolute verdiente und überfällige Führung. Glückwunsch an Donezk.

    Edit: und jetzt machen sie es noch klar.

    0
  57. Gott sei Dank habe ich nur einen Test Monat bei DAZN gemacht! Das ist der einzige Trost.

    0
  58. Es wird zumindest nochmal leistungsgerecht.

    6
  59. Budenzauber im Wechsel gelagere :D

    0
  60. Brooks ist die letzte Flasche! Warum müssen wir ihn Spiel für Spiel für Spiel auf dem Feld sehen?! Der Typ ist eine Einzige Zumutung. Am besten wäre es seinen Vertrag aufzulösen oder ihn den Vertrag aussitzen zu lassen. Denn wir alle wissen dass ihn garantiert NIEMAND will!

    Gibt es eine Statistik wie oft er solche super dummen Aktionen für uns gebracht hat? Mal ganz zu schweigen von diesen Fehlpässen die er in fast jedem Spiel mitbringt…

    Ich kann echt nur hoffen dass wir einen Fähigeren IV auf dem Markt finden als Ihn. Gefühlt ist jeder andere Bundesliga IV besser als er.

    11
    • So klingt meine Freundin neben mir während des Spiels auch immer. :top:
      Und ihr habt beide Recht damit!

      2
  61. Naja was soll man dazu sagen… Absolut keine frische, Donezk hat tatsächlich ne gute Mannschaft, wir nicht. Glückwunsch in die Ukraine! Hab heute nur Castels in Form gesehen…

    11
  62. LOL…. was das denn für ne Gurkentruppe. 2,5 min und kassieren 3 Gegentor :weg:

    7
    • Wieso wechselt man die ganzen Leistungsträger in Minutentakt aus?
      Sowie bringt defensiven Spieler, wenn man weiterkommen?

      Ich habe die Antwort: Verstehe es nicht!!!

      2
  63. Oh ich hatte nach dem 1:0 schon ausgemacht :D

    2
  64. das war heute mal wieder eine alibi vorstellung. fitness hin oder her aber ohne kampf und einer gewissen art von brennen und unbedingten siegeswillen war heute bei keinem zu sehen castells ausgenommen. bun können sie sich noch ein paar tage ausruhen bevor es wieder in den totentempel geht um vor leeren plätzen den ball zu jonglieren..

    2
  65. Donezk hat sich das 10 Min. angeschaut und dann war’s das. Der Gegner war technisch deutlich zu stark, physisch voll im Saft und hoch überlegen – und unsere bekannten Schwächen kamen oben drauf auch noch zum tragen. CL gegen Bundesligamittelmaß.

    Jetzt kann der Manager mal langsam für Positivschlagzeilen sorgen. Unverkäuflich wäre aus der Offensive für mich niemand, solange Ersatz bereitsteht. Technisch war das von Wout und Ginczek erneut gruselig. Das muss man bei aller Wertschätzung trotzdem aussprechen dürfen.

    25
    • Ein Knoche hätte das Spiel noch gerettet.

      10
    • Ach hätte er das? Mit seiner begrenzten Geschwindigkeit hätte es aber auch sein können, dass er gegen die schnellen Brasilianer große Probleme bekommen hätte. Wäre, wäre, Fahrradkette wie Loddar einst sagte.

      3
  66. So ein 0-3 macht uns natürlich auch bei potentiellen Neuzugängen nicht gerade beliebt.

    3
    • Die Berater werden wohl nicht darauf schauen wie wir gegen Donezk gespielt haben

      2
    • Wäre mir neu, dass wir Berater verpflichten. Wir können nicht darauf hoffen, dass die Spieler schlechte Berater haben und nur auf Honorare aus sind.

      0
  67. Die einzigen bei denen ich heute das Gefühl hatte das sie weiterkommen wollten waren Casteels und Victor. Vom Rest kam keine Leistung.

    Aber ansonsten: Unser Kader hat ganz viele Baustellen, das wurde heute nochmal deutlich.
    Wir brauchen dringend einen neuen Innenverteidiger, am besten 2 neue Flügelspieler. (Brekalo hat heute wieder einmal gezeigt wieso ich ihn auch für 20 Millionen abgeben würde) Denn diese unsichtbaren Spiele sind im Vergleich zu seinen guten Spielen deutlich in der Mehrzahl. Und einen neuen Stürmer. Wout und Ginni sind beide viel zu langsam und behäbig.

    Und was ich mich weiterhin frage: Was ist mit Roussillon los? Da kommt weiterhin nichts. Typischer One Season Spieler. Habe mittlerweile die Befürchtung das er nun in Normalform ist und seine erste Saison einfach über seinen Verhältnissen war. Bin froh wenn Otavio wieder fit ist und hoffentlich auch fit bleibt.

    Wird Zeit das Schmadtke nun aktiv wird und wir auch mal was machen.

    14
    • Das mit dem IV sehe ich genauso.
      Wir brauchen da mal einen richtigen Glücksgriff. So wie Union – die haben gerade einen IV im besten Fußballalter mit CL Erfahrung ablösefrei bekommen… :yeah:

      19
    • Ich habe keine Mannschaft auf dem Platz gesehen, eher eine Freizeittruppe die nur 80 Minuten Fußball spielt und dann aufhört, weil ich lieber in 10 Min duschen will.

      8
  68. Weghorst und Brekalo haben heute Verkaufargumente geliefert. Also zumindest für uns. Nach dem Spiel lege ich mich fest. Wir brauchen 2x neue Stürmer und zwei neue Außenstürmer. Alternativ zum Stürmer wäre ein 10er oder ein 6er. Die Offensive ist wirklich durchgehend ein Trauerspiel. Zur Verteidigung muss man nichts sagen.

    6
    • Ohne Abgänge ist aber leider kein Geld da…
      Selbst mit Abgängen wird man leider nicht die ganze Offensive austauschen :/

      1
    • Alte wolfsburger Weisheit:
      Ein 6er geht immer.

      11
  69. Das erwartete Ergebnis. Wer etwas anderes erwartet hat nach dem nicht aussagefähigen Freundschaftsspiel gegen RB hat die rosarote Brille auf. Vor allem die Besetzung der Bank kann einem aktuell etwas Angst einjagen.

    13
  70. Ich finds echt nicht in Ordnung hier jetzt wieder alles niederzuschreiben und am besten gleich alle Spieler verjagen zu wollen. Was soll sowas?
    Wir waren körperlich und wahrscheinlich auch vom Kopf her einfach nicht bereit für dieses Spiel, es kam mindestens 2 Wochen zu früh. Sicher war das gar keine Glanzleistung aber trotzdem wurde alles versucht von den Spielern.

    Es war einfach ein Kaltstart von 0 auf 100 in knapp 1 1/2 Wochen. Das Donezk dann am Ende die Dinger auspielt ist dann auch geschenkt nach dem 1:0 war dann endgültig der Stecker gezogen.
    Jetzt kann man endgültig die alte Saison abhaken und sich in Ruhe auf die neue vorbereiten. Ich bin mir auch ziemlich sicher das wir in Kürze Transfers vermelden, durch das Ausscheiden ist das Budget klar und man weiß in welchem Rahmen man sich bewegen kann.

    Jetzt wünsche ich euch noch Viel Spaß beim zerreißen und draufhauen, einige müssen die letzten Wochen ja schon unter heftigem Entzug gelitten haben, wenn ich hier schon wieder die Beiträge von den üblichen Kandidaten sehe.

    61
    • danke für deinen text :top:

      3
    • Bei mir wird es wohl noch 1-2 Tage dauern bis ich das ganze ähnlich gelassen sehe wie du, dafür war bei mir die Vorfreude und Hoffnung auf das Spiel auch einfach zu groß. Mit einem Ausscheiden habe ich zwar gerechnet, aber die Leistung hat mich doch sehr ernüchtert zurückgelassen. Auch wenn ich Glasner mag, war ich selten so enttäuscht von seiner Herangehensweise an das Spiel. Du setzt einen Gegner viel mehr psychologisch unter Druck wenn du das Ergebnis früh so gestaltest, dass ein Tor zum Weiterkommen reicht. Dafür muss man ja nicht sämtliche Taktiken über Bord werfen, aber Donezk ist doch durch uns heute nicht eine Sekunde ins Schwitzen gekommen.

      Ich verstehe auch die ständigen „Ausreden“ zur Gesamtsituation nicht, sowohl von manchen Fans als auch Verantwortlichen und Spielern. Zum Ende der Bundesligasaison hieß es noch so ein langes Jahr ist anstrengend und da kann man gar nicht seine Topleistung bringen. Gilt das für Donzek mit einem Monat mehr etwa nicht? Genauso ist es angeblich schwieirig wenn man länger kein Pflichtspiel hatte (die Aussage kommt auch gerne vor der 1. Pokalrunde), aber wenn wir dann z.B. gegen Malmö spielen, die über 2 Monate kein Spiel mehr hatten, merkt man beim Gegner nichts von diesem Nachteil. Für mich sind das dann nur schlechte Ausreden, wenn man selber aus der gleichen Situation keinen Vorteil ziehen kann.

      Das Spiel heute war einfach aus fußballerischer Sicht furchtbar, da hat überhaupt nichts zusammengepasst. Einzig Casteels, Arnold, Schlager und Victor sind mir gelegentlich positiv aufgefallen.
      Mir gefällt der Trend in letzter Zeit einfach nicht. Gegen Gladbach, Bayern und jetzt Donezk sind mir immer die gleichen Sachen negativ aufgefallen. Der Gegner hatte jedes mal Chancen für mehr als 5 Tore, hinten passt bei uns gar nichts mehr zusammen. Vorne treffen wir fast in jeder aussichtsreichen Aktion die falsche Entscheidung, sodass es nie wirklich torgefährlich wird. Dass wir einen Stürmer mit Tiefgang suchen kann ich mit jedem Spiel besser nachvollziehen. Bei Weghorst und Ginczek habe ich immer das Gefühl, sie laufen zwar nach vorne, rechnen dann aber nicht damit steil angespielt zu werden. Die gucken da jedes Mal dumm aus der Wäsche und dem Ball hinterher. So wird es natürlich schwer Umschaltsituationen zu Ende zu spielen. Ich hoffe wir können ein paar Spieler an Land ziehen, die besser zur gewünschten Spielweise passen.
      Ich bin aber ein optimistischer Mensch und auf das nächste Spiel werde ich mich dann wieder genauso freuen, als hätte es das heutige Spiel nicht gegeben.

      10
  71. bescheidenes Spiel.

    Donezk voll im Saft gegen unsere Truppe, die nicht fit ist. Eigentlich haben wir es dafür 80 Minuten ganz gut gemacht.

    Aber es war einfach zu wenig. Zudem ärgert mich ach der Platzerweis von Brooks, da dachte man, man spielt 11 gegen 10 für ne halbe Stunde und dann das. …

    Ich wünsche mir auch, dass Schmadtke und Schäfi überraschende Transfers uns noch präsentieren.

    14
  72. Bei großen ausleihen wäre nach wie vor eine Option.
    Soll jetzt nicht heißen, dass das nicht versucht wird.

    Aber als Beispiel wäre Wolf zu nennen, den BMG geliehen hat.
    Vielleicht wäre Lookman von RB einer, der bei uns was reißen könnte.
    Allgemein bei den RB Clubs sind interessante Spieler.
    Auch wenn nicht unbedingt machbar aber um einfach mal Namen in den Raum zu werfen: Forsberg, Orban, Augustin…
    Bei Salzburg ist Wöber mMn ein starker IV und Linksfuß.
    Rekik von Hertha ist vermeintlich der 4. IV nach Torunarigha, Boyata und Stark. Ebenfalls Linksfuß.

    Aber man muss jetzt auch Schmadtke die Zeit geben, die er bereits angekündigt hat.

    Ich denke jetzt wirds auch mit Neuzugänge richtig losgehen, weil jetzt sicher ist, dass qir uns auf die neue Saison vorbereiten und somit darauf im Gesamtkader den Fokus legen könnten. Ebenso die Testspiele mot allen absolvieren.

    4
  73. Also, wären wir jetzt voll in der Saison und hätten schon einen kompletten Kader beisammen, würde ich mich ärgern, aber so genieße ich mein alkfreies Weizen auf der Terrasse, Prost!

    6
  74. Naiv zu glauben, der VfL hätte heute gewinnen können. Dafür sind die Ukrainer zu abgezockt, das geht dem Team völlig ab. Bis sich die nötige Cleverness und Abgeklärtheit einstellt, die es für solche Spiele brauch, dauert es locker noch 1,5 Jahre, wenn wir diesen, wie ich finde, richtigen Weg, mit wenigen Transfers uund mehr Jugendarbeit fortsetzen

    1
  75. Zu behaupten, es war das erste Spiel, wenig Vorbereitung usw, ist für mich persönlich nur schönreden. Wir hatten die Chance, aber wie so oft, machen wir uns selber wieder alles kaputt. Und da darf man auch Brooks kritisieren, der in seiner Zeit bei uns mehr negative als positive Akzente gesetzt hat. Unser Strum ist definitiv zu langsam. Über die Aussen brauchen wir nicht sprechen, da diese nur Notdürftig besetzt sind. Alles in allem ist zu erwarten, dass man mit dieser Mannschaft bestenfalls mittelklassik ist.

    16
  76. Ich will nicht alles schlecht reden, aber viel Gutes kann man an dem Auftritt wirklich nicht erkennen. Kurze Vorbereitung hin oder her, ich habe bei der Mannschaft nicht erkannt, dass tatsächlich der Wille zum Weiterkommen vorhanden war. Allerdings haben wir jetzt mehr Zeit uns intensiv auf die Saison vorzubereiten. Zudem sollte Schmadtke und Co jetzt klar sein, dass Handlungsbedarf besteht. Bei Donezk hat man gemerkt, wie wichtig schnelle, ballsichere Außen sind. Auch im Sturm waren wir zu langsam und kamen bis auf die Freistöße nicht in Abschlusspositionen. Einzig Victor ist mir heute tatsächlich positiv aufgefallen, er ist viel gelaufen und hat auch öfter die Tiefe gesucht. War heute mMn deutlich auffälliger und besser als Brekalo. Über Brooks müssen wir gar nicht erst reden, ich hoffe dass jetzt erkannt wird, dass er die Abwehr ungefähr genauso stabilisiert wie die Flut eine Sandburg.
    Ich denke und hoffe, dass in Kürze die ersten Transfers verkündet werden und auch der ein oder andere Spieler verkauft wird. Unantastbar ist für mich außer Arnold eigentlich niemand. Tatsächlich sind auch ein paar interessante Spieler zurzeit vereinslos, mal gucken ob wir da einen Glücksgriff wie Union landen können. Oder vielleicht die ein oder andere Leihe mit Kaufoption. Jetzt auf jeden Fall erstmal gute Nacht :)

    6
  77. Moin.

    Also wenn uns dieses Spiel von gestern eins gezeigt hat, dann ja wohl das wir dringend Verstärkungen benötigen. Vorne sowie hinten. Ansonsten wird das eine ganz heiße „Saison“.
    Und kommt mir jetzt nicht mit es ist kein Geld da, es gibt auch Spieler für weniger Geld die auch gestandene Bundesliga-Profis sind.

    Schöne Grüße….

    6
    • Man braucht vorne und hinten Verstärkung, dieses sollte klar sein.
      Victor hat das gestern vom Einsatz her sehr stark gemacht und hat dadurch mit einer der besten Leistung von den Spielern auf dem Platz gemacht.

      Hinten ist das mit Brooks halt so eine Sache, er zeigt manchmal, dass er es kann, dann folgen aber meist 5 Spiele, die absolut grottig sind… Roussi ist auch eher ein Schatten seiner selbst oder was auch sein kann ist, dass er ein BL One Hit Wonder ist.

      William und Mbabu haben ebenfalls merklich gefehlt.

      Ansonsten ist das auf den offensiven Außen bei uns halt schon extrem angst einflößend mit Klaus und Victor.

      Brekalo hat mal wieder seine Leistung nicht abrufen können… Ginczek auch bemüht, aber das war dann halt auch nichts und Weghorst ebenfalls…

      Am Ende war man wohl auch einfach platt… Ich bin auf die neue Saison gespannt…
      Würde aber auf jeden Fall etwas in der IV machen (möglichst Brooks und Bruma verkaufen).
      Würde zudem auf den Außen etwas machen (doppelt) und um Sturm Ginczek versuchen zu verkaufen und dann einen verletzungsfreieren Spieler holen.

      13
  78. Hannover steht offenbar vor der Verpflichtung von Schindler. So könnte in die Maina-Verhandlungen nochmal etwas Schwung kommen.

    1
    • Ich stelle mir immer noch die Frage, ob ein Maina bei unseren Problemen im Sturm überhaupt helfen kann.
      Ist er überhaupt schon so weit? Oder wird er ein Brekalo 2.0?

      7
    • Ich glaube nicht, dass man beim VfL die Erwartung hat, dass Maina sofort als neuer Star die Mannschaft trägt. Aber wir müssen doch auch mal wieder Spieler holen, die in zwei, drei Jahren für eine richtig große Ablöse weiterziehen könnten. Und gleichzeitig brauchen wir unmittelbare Verstärkungen. Hier gilt es, die Balance zu finden. Ob Maina wirklich der einzige Neue wäre? Und ob man in ihm kurzfritig mehr sehen würde, als den Herausforderer für Steffen und Mehmedi?

      3
  79. Hat jemand den Schriftzug erkannt, der über den Logos der Spieler „klebte“?

    0
  80. Selbst wenn beide Mannschaften voll auf der Höhe wären, wäre bei dieser Paarung für mich Donezk absoluter Favorit. Wenn die ihre Klasse abrufen, muss man auch bei einer soliden Leistung unserer Wölfe ggf. mit einer Niederlage rechnen. Und gestern kam dann noch der Trainingsrückstand gegenüber einer Mannschaft, die voll im Saft steht und schon seit Wochen aufgrund der entschiedenen nationalen Meisterschaft ausgezeichnet Belastungssteuerung betreiben konnte, hinzu. Ich hatte die Hoffnung, dass es irgendwie einen verrückten Spielverlauf gibt, Donezk uns ggf. nicht ernst nimmt und hinten raus irgendwie den Kopf verliert. Das war aber lediglich eine Hoffnung und die hat sich nicht erüllt. So lief alles verhältnismäßig „normal.“

    Um zwanghaft positiv zu blieben: Unabhängig vom generellen Qualitätsunterschied zu einer Truppe wie Donezk hat das Spiel gestern nochmal deutlich gezeigt, welche Qulitäten dem Kader zugeführt werden sollten. Mir fehlt neben Tempo und Tiefgang auf den Außen auch ein Stürmer, der bei der Ballannahme und -kontrolle keinen Wendekreis eines LKWs beansprucht. Und ein weiterer Innenverteidiger, der technsich stärker und passisicherer ist, täte uns auch gut. Pongracic hat Tempo und ist technisch gut, spielt mir aber bisweilen zu risikoreich. Tisserend konnte sich gestern nach langer Nichtberücksichtigung nicht auszeichnen, wäre aber aufgrund seiner Anlagen eher ein Pongracic-Vertreter als Knoche. Wenn er das Vertrauen bekäme, könnte ich mit ihm als Nummer 3 sogar leben. Bleibt Brooks. Der ist als Kopfballspieler, aufgrund seiner Physis und als einziger Linksfuß nicht unwichtig – bekäme man ihn los, müsste m.E. zwingend ein Ersatz her, der diese Stärken auch mitbringt. Für mich gehört es einfach dazu, einen Zielspieler bei Standards zu haben. Wie damals Naldo. Ich hätte mich daher nach dessen Abschied auch über Salif Sane gefreut, der ja auf dem Markt (aber teuer). Als Nummer 4 würde ich auf ein hoffnungsvolles Talent setzen, Schlotterbeck fand ich gar nicht so uninteressant als Name (bin gespannt, was der bei Union ggf. neben Knoche zeigt). Ein zweiter Linksfuß wäre auch ganz nett für diesen Mannschaftsteil. Mit Josh im Kader sollte auch immer mal eine kurzfristige Umstllung auf Dreierkette möglich sein. Allerdings sehe ich den Stern unseres Capitanos sukzessive sinken, wäre für mich auch ein Kandidat für einen Blitzwechsel im Winter oder so, falls es lukrative Anfragen aus der Heimat gibt…

    Generell habe wir einige Spieler, die nicht so richtig reinpassen in die Spieleweise, die man hier mittelfristig etablieren will. Denke da neben Ginczek auch an Brekalo, Mehmedi… die Rolle, die hin und wieder Mehmedi in der Schlussphase einnimmt (zentral hinter den Spitzen oder der Spitze), traue ich auch Brekalo zu. Einer von beiden würde mir reichen im Kader, wenn dafür ein passenderer Flügelspieler kommt.

    8
    • EDIT.

      0
    • Ich sehe auch auf 3 Positionen zwingend Handlungsbedarf. Wir benötigen einen 2. Linksfuß in der Innenverteidigung der Brooks kurz bis mittelfristig ablöst. Ich mag ihn und wenn er einen guten Tag erwischt ist er in meinen Augen ein überdurchschnittlicher Bundesliga Innenverteidiger. Aber seit Mitte der Rückrunde stellen seine Patzer doch ein enormes Sicherheitsrisiko dar. Ich will ihm wegen gestern gar keinen Vorwurf machen aber er sieht halt wieder sehr unglücklich aus.
      Als 2. sehe ich einen Flügelspieler der im Idealfall auf beiden Seiten spielen kann, das kann auch Maina sein und muss kein teurer sein.
      Mein Königstransfer wäre der Stürmer, man hat gestern unzählige Schnittstellen Bälle versemmelt. Jemand der immer wieder den Tiefen Laufweg anbietet und vor allem auch in der Lage ist durch Tempo und guten Antritt diese Bälle auch zu erreichen fehlt einfach. Auf diese Position würde ich mein Hauptaugenmerk legen.

      10
    • Oftmals ist es ja nicht nur die falsche Entscheidung, sondern schlichtweg eine Frage der technischen Fähigkeiten. Und natürlich des Tempos. Gestern hat auch Benny Lauth als Co-Kommentar bei DAZN wieder von der „überragenden Geschwindigkeit“ des Daniel Ginczek gesprochen. Ich sehe diese besonders auf den ersten Metern nicht. Schürrle galt auch lange als richtig schneller Spieler, hatte aber nach langen Oberschenkel- und Rückenproblemen muskulärer Natur nie wieder diese Explosivität, die ihn stark gemacht hat. Ginczek ruft bei mir Erinnerungen wach. Victor und Klaus haben nicht die Qualität, um als zweite Spitze gesetzt zu sein. Da sehe ich echt großen Nachbesserungsbedarf. Man kann ja Brekalo und Victor kritisch sehen, aber: mit wem können sie denn vorne zusammenspielen, wenn es schnell gehen soll?! Da ist doch keiner in der Lage! Die würden mit technisch visierten Spitzen auch ganz anders zur Geltung kommen. Weghorst spielst du scharf an der Strafraumgrenze und mit dem Rücken zum Tor an und er lässt den Ball bei der Ballannahme so weit prallen, dass er sich – überspitzt formuliert – nach dem Hinterherwetzen im Mittelkreis wiederfindet. Eine alternative Anspielaktion, die es Weghorst erlaubt, vorne zu bleiben, ist aber nicht vorhanden. Ginczek hat ähnliche Mängel, Mehmedi ist eher lethargisch und macht unter Druck auch kaum Bälle fest… Da fehlt es bereits enorm an Qualität. Unabhängig von der Besetzung auf den Flügeln. Oder soll das Ziel sein, wenig zu kombinieren und stattdessen wie bescheuert zu flanken und flanken und flanken? Weghorst ist nun auch kein Hrubesch oder Ulf Kirsten…

      4
  81. Die Spielweise an den aktuellen Kader anpassen oder den Kader so gestalten, das er mit der gewünschten Spielweise kompatibel ist. Eine Variante von beiden muss man durchsetzen. Mittelfristig gesehen. Momentan ist es so ein Mix aus beidem, ein paar Sachen passen, ein paar nicht. Ein paar taktische Abläufe passen, andere überhaupt nicht.

    Vielleicht muss man wirklich mal gewisse Positionsprofile „aufbrechen“ und klar definieren, das man eben Spielertyp A möchte und es für Spielertyp B eben in dieser speziellen Spielweise nicht reicht…

    Es ist ein Drahtseilakt, weil der Umbruch nicht zu groß sein darf, aber trotzdem stattfinden muss. Am Ende wird es – so glaube ich – auf die Politik der kleinen Schritte hinauslaufen. Evtl. Maina rein, dafür wird Klaus kaum mehr Chancen haben und wohl im Winter dann gehen oder nächsten Sommer. Damit hätte man immerhin Potenzial gegen nicht vorhandenes Potenzial getauscht. Ich hoffe aber, das Schmadtke noch mehr im petto hat als Maina…mal sehen.

    Gestern sah man übrigens nicht nur das fehlende Tempo sondern auch vor allem die fehlende Präzision/Genauigkeit im Passspiel, bei den Hereingaben und bei den Abläufen. Wenn wir jetzt also einen „schnellen Spieler“ verpflichten, der aber weiterhin nicht die Zuspiele bringt (so wie Roussillon zb, der ist auch schnell, bringt aber kaum eine Flanke gut), dann wird uns das herzlich wenig weiterhelfen.^^

    Wir brauchen schon deutlich mehr als nur reines Tempo…die Pässe müssen ankommen. Das ist das A und O.

    Positiv fand ich gestern auch Victor, der hat sich eigentlich ganz gut entwickelt, auch wenn es für einen Platz als Leistungsträger bei uns wohl nicht reichen wird. Schlager war gestern auch sehr gut beim Ball erobern, hat aber leider zu viele Bälle schlecht nach vorne gespielt, erst zweite Halbzeit wurde es etwas bessser. Auch bei Schlager ist noch mächtig Luft nach oben. Insgesamt aber hat dieser Ablauf „Schlager erobert, Victor und Roussillon gehen steil“ gepasst. Das bedeutet, die Grundidee scheint mittlerweile solide drin zu sein. Problematisch wird es nur dann, wenn man Weghorst permanent steil schickt, das ist natürlich Quatsch. Wout ist ein Wandspieler, der die Bälle dann hält und verteilt. Auch so kann man gut nach vorne spielen, das muss man dann anders aufziehen. Ginczek ist total Slapstick, der bringt sich eigentlch in mega Postionen, aber verdaddelt es einfach…warum auch immer. Technisch? Kopf? Rhythmus fehlt? Keine Ahnung.

    12
    • Vielleicht ist das zu verkopft, aber eine Doppellösung für LV und LF/LOM könnte ich mir gut vorstellen.

      Das Problem, welches ich habe daran, sind passende Spieler zu finden. Mir fallen da nur Guerreiro, Gosens, Skov und Cucurella ein, bei denen wir vermeintlich oder sicher keine Chance haben würden.

      Der Gedanke dahinter: Prinzipiell wäre dieser Neue als Offensivspieler geplant. Nur sollte Roussillon zu lange seine Form nicht finden und Otavio (leider) mal wieder ausfallen, so hätte man eine starke Alternative für hinten links.

      Weiter sehe ich genauso eine Stürmerverpflichtung unumgänglich. Vor allem da es den Anschein macht, wir spielen weiterhin mit ddr Doppelspitze.
      Und da geh ich auch mit, wie bereits schon geschrieben von anderen, dass der Neue ein andere Stürmertyp sein muss. Mehr Geschwindigkeit und technische Raffinesse in seinem Profil.

      Zudem Zielstrebigkeit!! Neben dsr Genauigkeit, fehlt mir persönlich die Zielstrebigkeit.
      Gestern war es auch oft zu sehen. Da versuchte man zielstrebig zu sein, in Situationen, in denen man alleine in fünf Leute reinläuft. Und andersherum, als mal Platz da war für einen zielstrebigen Lauf Richtung Tor mit Doppelpass o.ä. wurde lieber halbherzig nach außen gespielt und man verlor das Tempo damit.

      4
    • Ja, Zielstrebigkeit kommt aber dann, wenn du weißt, was genau zu tun ist…Das ist eben noch nicht ganz der Fall. Genau das ist das Problem, uns fehlt schon ein bißchen mehr als nur der Speed wenn man gewisse Ansprüche an den Tag legt. Der Speed fehlt auch, klar. Aber nicht nur.

      Man kann auch noch Kreativität als weiteres „Zauberwort“ nennen. Haben wir auch kaum.

      4
    • Zum Ankommen der Pässe gehört eben auch, dass Pässe mit einer gewissen Schärfe (auch wieder wichtig für das Tempo) kontrolliert werden können. Und da sind wir bei den Basics bzw. bei der Technik. Nicht nur bei der Passgenauigkeit. Technisch gute Spieler können auch mit unsauberen Anspielen eher etwas anfangen. Aber wir sollten eben auch realistisch sein: Wäre ein Weghorst auch noch technisch richtig stark neben seiner kämpferischen und läuferischen Klasse und seinem Verhalten im Spiel gegen den Ball – dann würde er längst bei einem Top-Klub regelmäßig CL spielen. Für uns ist der tatsächliche Weghorst bereits ein Glücksfall, dessen Defizite durch die Nebenleute bzw. eine passende Zusammenstellung der Mannschaft ausgeglichen werden müssen. Das ist noch nicht der Fall. Klar ist aber wohl: Top-Spieler, die alles überragend können, werden wir nicht bekommen, wenn wir sie nicht selbst als erstes entdecken.

      1
    • Ja, alles optimal umgesetzt bekommen das bedeutet das man einen Weltklasse-Spieler hat, wie zb De Bruyne. Der spielt Pässe mit der richtigen Schärfe, übrigens auch dem richtigen Timing und auch in die richtigen Räume und auch zur richtigen Zeit – kurz: da passt einfach alles.

      Aber ich sehe auch wenig Sinn darin, Wout jetzt übertrieben zu kritisieren. Jeder kennt doch seine Stärken und Schwächen. Die Stärken muss man eben auch mal nutzen. Sonst sieht man nur die Schwächen…

      Am Ende brauchen wir einen Spielertyp vorne, der anders ist als Wout. Das ist klar.

      8
    • Fakt ist, gestern fand ich keine Mannschaft wieder, die Siegen wollte eher als Trainingsspiel gesehen hat. Desweiteren denke ich, dass wir mit der selben Truppe in die Saison gehen und wieder auf die selbe Problematik wie letzte Saison stoßen werden.

      Wir brauchen einen torgefährlichen und schnellen Stürmer vorne, der die Dinger vorne festmacht, auch mal am 16er Kasten den Ball hält und auf die eilenden Mitspieler wartet, um Chancen zu kreieren.

      3
    • So sehe ich das auch. Die potenziellen Nebenleute von Wout (Ginczek, Mehmedi, Klaus…) sind sicherlich nicht diejenigen, die zu Wouts Stärken und Schwächen passen. Ich finde übrigens nicht, dass er übertrieben kritisiert werden würde. Und diejenigen, die besonders harsche Kritik äußern, übersehen m.E. oftmals Wouts Wert beim Anlaufen des Gegners. In dieser Disziplin ist er extrem fleißig. Und das wird auch ein Glasner extrem zu schätzen wissen bei seiner Spielidee und ein Grund dafür sein, warum er trotz gewisser Schwächen unangefochten bleiben wird.

      Ich mag Wout. Er ist für mich neben Arnold das Gesicht der Mannschaft. Und er passt zu einem Klub, der „Arbeit“ und „Leidenschaft“ in seinem Claim stehen hat. Aber selbst bei den Mannschaften hinter uns sehe ich Stürmer, die technisch stärker sind. Ich sage keinesfalls, dass das bessere Spieler wären im Gesamtpaket. Aber technisch sehe ich Spieler wie Mateta, Quaison, Cordoba, Finnbogason, Cunha, Piatek etc. gegenüber Wout überlegen. Und gerade wenn es schnell gehen soll, sind die technischen Probleme unserer Offensivreihe eklatant. Das Kontrollieren des Balls dauert ständig zu lange, die Pässe werden unter Bedrängnis zu unsauber, die Entscheidungen sind oftmals falsch… ich sehe auch viel zu selten einfach Doppelpässe. Ich frage mich sehr oft: Warum hat er den Ball jetzt angenommen, anstatt ihn direkt wieder in den Lauf zu spielen? Das Abspiel wurde oft genug verhindert, man musste wieder zurück über die Sechser spielen oder der Pass kam zu spät um deshalb in den Rücken. Und der Urspung liegt oft genug an der schwachen Ballan- bzw. -mitnahme bzw. fehlenden Handlungsschnelligkeit.

      Und diese ganzen Probleme machen generell das VfL-Spiel zum Teil unansehnlich. Nach meinem Gefühl sogar deutlich mehr als die Ausrichtung des Trainers. Überfallartiger Fußball mit schnellen Bellgewinnen nimmt eine schlechtere Passquote in Kauf, kann jedoch trotzdem spektakulär und mitreißend sein. Bei uns hält sich das in Grenzen, weil aus den „Überfällen“ schlicht meist nichts wird. Klar, Glasner muss das richtige System und die passende Spielidee finden. Manches sah unter Labbadia besser aus. Er hat aber auch eine Vorgabe des Managements zu erfüllen, die diese neue Spielidee vorsieht. Step by Step. Und da müssen Schmadtke und Schäfer auch nach und nach für das passende Personal auf dem Rasen sorgen. Ich sehe das Glasner weitestgehend im Soll. Der bastelt stetig an dem, wofür er geholt wurde. Aber mit den Zutaten für ein Gulasch kannst Du keine Torte backen.

      4
    • Ich glaube leider nicht, dass die Verpflichtung eines Stürmers unsere Probleme groß lösen würde. Unser größtes Problem ist doch, dass Weghorst und Ginczek nebeneinander viel zu sehr in der Luft hängen. Auch wenn der neue Stürmertyp vielleicht eher wuselig ist, fehlt weiterhin die Verbindung von Arnold/Schlager zu der Offensive. Da würde meiner Ansicht nach eher ein Typ passen, der die Schnittstellen in der gegnerischen Abwehr für Pässe auf unsere Außen findet und auch Arnold/Schlager unterstützen kann, die sonst nicht ein ganzes Spiel mit voller Konzentration durchspielen können. So würde ich eher eine Art Spielmacher passender finden, der aber auf das Umschaltspiel ausgelegt ist.

      6
    • In den seltensten Fällen kann ein einziger Transfer die Probleme einer ganzen Mannschaft lösen.

      Ein Problem gestern war eben auch, das wir nicht unseren stärksten Kader beisammen hatten. Den braucht es aber gegen einen starken Gegner.

      Mit Mbabu und Steffen auf den Außen, hätten wir einfach mehr Qualität und Möglichkeiten gehabt

      Unser erster Wechsel war ein Jugendspieler….
      (nicht falsch verstehen, klasse das er die Chance bekommen hat, aber durchaus ein Ausdruck an Mangel an Alternativen)

      5
    • Hat ja auch niemand behauptet, das ein einziger Transfer – egal welches Profil – all unsere Probleme löst. Das wird in der Tat nicht möglich sein.

      4
  82. Die andere Problematik ist weiterhin das Aufbauspiel von hinten raus.

    Ich würde – sofern Mbabu und William wieder da sind – gerne mal Tisserand und Pongracic eine gewisse Zeit nebeneinander sehen. Das haben wir so nämlich bisher innen glaube ich noch nie gespielt. Gestern dachte ich ein paar mal im Spielaufbau: Das sieht eigentlich verdammt ähnlich aus, was beide so zeigen. Also warum nicht mal Tisserand ne Chance innen geben? Brooks hat jetzt genug Chancen gehabt, finde ich.

    18
  83. In erster Linie bin ich mit Blick auf die kommende Saison froh, dass die EL für uns beendet ist. Das erleichtert die Vorbereitung.

    Die Qualispiele für die EL sind mir aber nach wie vor ein Dorn im Auge. Gerade in diesen ungewöhnlichen Zeiten mit kaum Pausen ist eine gute Vorbereitung wichtig. Da stören diese Qualispiele einfach nur.

    Lieber die Quali für die Gruppenphase herschenken, aber dafür eine ordentliche nächste Saison spielen als die Qualifikation zu schaffen und dann in der Bundesliga einzubrechen. Das finde ich jedenfalls, auch wenn ich damit ziemlich alleine dastehe.

    7
    • Auch wenn die Transferperiode lange ist, wir müssen unbedingt nichts machen, denn erstmal sollten wir uns im Mittelmaß 8-10 festspielen, um wieder nach oben blicken zu können.

      2
    • Was schreibst du eigentlich immer für wirres Zeug ?

      25
    • Ich wollte das mal historisch überprüfen ob an der Theorie von wobbs etwas dran sein könnte.

      2010: Stuttgart, Quali geschafft, Buli-Platz 12 (Hinrunde Platz 17/Rückrunde Platz 4)
      2011: Mainz, Quali nicht geschafft, Buli-Platz 13 (Hinrunde Platz 14/Rückrunde Platz 12)
      2012: Hannover, Quali geschafft, Buli-Platz 9 (Hinrunde Platz 11/Rückrunde Platz 10)
      2013: Frankfurt, Quali geschafft, Buli-Platz 13 (Hinrunde Platz 15/Rückrunde Platz 12)
      2014: Mainz, Quali nicht geschafft, Buli-Platz 11 (Hinrunde Platz 12/Rückrunde Platz 7)
      2015: Dortmund, Quali geschafft, Buli-Platz 2 (Hinrunde Platz 2/Rückrunde Platz 2)
      2016: Hertha BSC, Quali nicht geschafft, Buli-Platz 6 (Hinrunde Platz 5/Rückrunde Platz 13)
      2017: Freiburg, Quali nicht geschafft, Buli-Platz 15 (Hinrunde Platz 13/Rückrunde Platz 14)
      2018: Leipzig, Quali geschafft, Buli-Platz 3 (Hinrunde Platz 4/Rückrunde Platz 2)
      2019: Frankfurt, Quali geschafft, Buli-Platz 9 (Hinrunde Platz 13/Rückrunde Platz 6)

      An der Theorie ist also historisch betrachtet nichts dran. Alle Mannschaften, die die Quali überstanden haben, haben sogar eine bessere Rückrunde als Hinrunde gespielt (Dortmund mehr Punkte).
      Wir können uns in der Quali also ruhig anstrengen. ;)

      1
  84. Juhu

    Meiner Meinung nach benötigen wir auch dringend neue Einwechselspieler die Druck machen.
    Bei allem Respekt ggü. Felix Klaus aber der ist doch ein Witz als Einwechselung, da lachen sich die Gegner doch kaputt. So nach dem Motto ach schau an der Klaus, na dann kann ja nix mehr passieren. Da muss mehr von der Bank kommen!!!

    Grüße

    12
    • Haha ich lache jedes mal, wenn die Gurke eingewechselt wird, ich würde lieber eine Malli Einwechselung sehen als den Stolperjochen :D Malli kann wenigstens den Ball halten und ist technisch visiert.

      3
  85. Union wohl mit dem zweiten Coup! Nach Knoche jetzt auch Kruse! Hut ab, was die sich zusammen stellen. Immer ein ähnliches Raster, Erfahrung und gute Typen, die einer Mannschaft nicht nur auf dem Platz helfen, sondern auch daneben.

    6
    • ob das auf Kruse zutrifft weiß ich nicht… gerade in Berlin kann ich mir nicht vorstellen, dass der nicht nochmal sein Pokergeld wo vergisst :D aber fußballerich gute Transfers auf jeden Fall

      1
    • Knoche wird denen sicherlich helfen – auf dem Platz und daneben.

      Bei Kruse sehe ich das anders. Auf dem Platz kann er bestimmt eine Hilfe sein. Kann……. wenn die anderen Möglichkeiten, die Berlin zu bieten hat, ihn nicht zu sehr ablenken.

      Ob er neben dem Platz eine Hilfe ist, bezweifle ich genau aus diesem Grund.

      Magath hat es bei uns auch mal mit gestandenen Profis am Ende ihrer Karriere versucht. Bekanntlich ist er damit grandios gescheitert. Die wollten es nicht nochmal allen jüngeren zeigen, nein, die haben sich eher im gut bezahlten Vorruhestand gesehen.

      Das kann also auch richtig schief gehen.

      Nur um Missverständnisse zu vermeiden: Knoche zähle ich ausdrücklich nicht zu dieser Sorte.

      4
    • Halte ich für Boulevard-Vorurteile… aber ja wir werden sehen wie Kruse performed. Ich glaube, der hat nochmal richtig Bock auf Bundesliga!

      Union hat übrigens letztes Jahr haargenau dieselbe Strategie gefahren und sie ging wunderbar auf…

      8
    • Aber vielleicht sind auch Brooks und Klaus erfolgreicher als Knoche und Kruse… nur wetten würde ich darauf jetzt nicht.^^

      Bin wirklich gespannt, wie Schmadtke nun agiert… Er ist zweifellos gefordert!

      4
    • Union macht das was wir nicht schaffen, gute Transfers zu tätigen.

      Hoffentlich kauft sich Union auch was von uns ab :D

      3
    • Aktuell sehe ich Glasner sogar noch mehr gefordert, die Spieler auf ein gutes Level zu bringen, vor allem bezüglich Fitness. Sonst wird die Saison ein Schuss in den Ofen, viel Zeit bleibt ja leider nicht.

      8
    • Allgemein finde ich die Transfers bei Union sehr schlüssig und könnten zu einer ‚ruhigen‘ Saison führen.

      Neben Knoche und Kruse (EL und CL Erfahrene) haben sie sich noch mit Treuchert, Gießelmann, Schlotterbeck und Griesbeck geholt. Allesamt solide Spieler.

      Einzig die Torwartposition könnte zu einem größeren Problem werden. Da fand ich Gikiewicz besser als jetzt Luthe. Muss aber nichts heißen.

      8
    • Wenn Union sich noch Mandžukić holt, kaufe ich mir dessen Trikot. :ninja:

      2
  86. Mbabu hat seine Quarantäne übrigens offiziell beendet. Scheinbar hat er sich auch ganz ordentlich fit gehalten.

    Dürfte dann nächste Woche wenn das Training weitergeht auch wieder dabei sein.

    5
  87. Freue mich das Frankfurt raus ist. Dieser Hype ist unerträglich.

    13
    • Yo, wenn man die Medienberichte beider Teams liest. Einmal Frankfurt und dann Wolfsburg, weiß man wie die Sympatien der Medien verteilt sind…

      0
    • Exilniedersachse

      Man muss dann aber auch mal die EL Abende der beiden Vereine vergleichen. Sieht wirklich irgendjemand unserer Auftritte als Werbung? Es waren zum größten Teil langweilige Spiele.

      Als wir eine tolle CL oder EL Saison gespielt haben, da war die Berichterstattung auch besser.

      Wenn wir Sympathien gewinnen wollen ist dafür mehr nötig als 2 Schüsse pro Halbzeit und etwas Ballgeschiebe. Ich bin ja als Fan schon genervt davon, dass dieses Spiel Lebenszeit gekostet hat. Wie soll es denn der neutrale Zuschauer sehen?

      29
    • Das Getue um Frankfurt finde ich auch unerträglich. Deswegen schaue ich auch keine EL. RTL veranstaltet ein reines Fan TV für Frankfurter.

      Ich ärgere mich tierisch darüber, dass die nur Frankfurt zeigen. Andererseits wären unsere Auftritte in der EL definitiv KEINE Werbung für uns beim neutralen Publikum gewesen. Von daher vielleicht ganz gut, das RTL uns bestreikt.

      Und jetzt müssen die Leverkusen übertragen. Das will RTL doch garantiert nicht. Vielleicht zeigen die dann einfach Spiele ohne deutsche Beteiligung…..

      1
  88. Heute um 12 Uhr wird der Spielplan für die neue Bundesliga Saison veröffentlicht.
    Könnte mir gut vorstellen das wir das Auftaktspiel gegen Bayern bekommen. Wir hatten die letzten Jahre immer Heimspiele zum Start und das letzte Eröffnungsspiel wo wir beteiligt waren ist auch schon eine Weile her.

    0
    • Wenn ich alles richtig im Kopf habe, werden wir zu 100% nicht das Eröffnungsspiel spielen.

      Am Donnerstag davor haben wir unsere EL Quali.

      1
    • Stimmt , daran habe ich nicht gedacht. Dann haben wir wohl ein Sonntagsspiel.

      0
    • Ich denke, das Eröffnungsspiel Bayern wird gegen eine nicht international spielende Mannschaft eröffnet.

      1
  89. Also das die Fitness ein großes Problem geben wird, das glaube ich kaum. Wir haben ja jetzt schon deutlich früher angefangen als viele andere Bundesligisten und haben demzufolge sogar etwas Vorsprung in diesem Bereich. Außerdem: Wie lange haben die Spieler effektiv nichts gemacht? 1 Woche? Nicht mal? Die zweite Woche bekommt jeder Spieler immer einen Plan mit – Urlaub ist da zu 100% nicht möglich. Die Pause war kürzer als die Corona-Pause während der Saison – das war im Nachhinein betrachtet die eigentliche Sommer-Pause vom Zeitablauf her. Die Spieler werden jetzt an Grundlagenausdauer so gut wie nichts verloren haben. Es geht eher um Dinge wie Frische, Gedankenschnelligkeit, Handlungsschnelligkeit und natürlich auch um die Steuerung der Belastung während der englischen Wochen im Herbst. Diese Phase wird sehr entscheidend sein. Wenn wir durch die ersten englischen Wochen gut durch kommen – am besten auch mit Neuzugängen und Rückkehrern der Verletztenfront – dann kann man sich auch wieder in einen kleinen Lauf spielen. Haben wir am Anfang gleich Pech und viele Widerstände zu überwinden, dann könnte es holprig werden. Aber das ist doch völlig normal und in jeder Vorbereitung so. Heute sagt Schmadtke ja sogar, das er lieber die Pflichtspiele gehabt hätte, weil der Plan dann klarer gewesen wäre. So wird es jetzt schwer gute und taktisch interessante Testspielgegner zu finden…natürlich werden werden wir am Ende Testspiele haben, aber sicherlich nicht so, wie normal geplant. Das sehe ich eher als Schwierigkeit, weil sich so der Prozess die Spielweise weiterzuentwickeln weiter verzögern könnte. Ohnehin wird Glasner nicht Kondition bolzen lassen, sondern Spielformen und athletische Dinge parellel laufen lassen. Ein Spiel über 8 Min in höchstem Tempo ist anstrengender als ein normaler Lauf über 8 Minuten – vor allem für den Kopf. ;)

    4
  90. Gegen Leverkusen zuhause geht’s los.

    0
  91. 1. Spieltag: WOB-LEV

    32. Spieltag: WOB-Union
    33. Spieltag: RBL-WOB
    34. Spieltag: WOB-M05

    1
  92. Programm mäßig. Auftakt mit Bayer schwer, Bielefeld am 5. Spieltag OK. Ende ist doof. Alle Top drei am Ende abwechseln mit leichteren. Damit fällt ein Endspurt wieder fast raus.

    0
  93. Gefällt mir aber mehr als letzte Saison als man alle vermeintlich kleinen Gegner am Anfang hatte und es dann immer schwerer wurde. Diesmal ist es deutlich ausgeglichener.

    8
    • Am Ende muss man sowieso gegen jeden Gegner spielen…

      8
    • Ja das sowieso, am Ende entscheidet auch nicht der Spielplan über den Saisonverlauf. Letzte Saison war es halt schwierig weil wir gerade im Verlauf der Hinrunde mit zunehmender Stärke der Gegner doch etwas eingebrochen sind. Da hoffe ich diesmal auf mehr Konstanz.

      1
    • Zu Beginn zeigt sich wer sich gut verstärkt hat, somit eine gute Hinrunde spielt und am Ende Oben mitspielt.

      2
  94. Leverkusen ist natürlich kein leichter Gegner zum Start. Aber ansonsten ganz gut aufgeteilt zwischen leichteren und schwereren Gegnern. Die Top Teams kommen zwar weiterhin alle zum Ende aber dazwischen immer ein leichterer.

    0
  95. Wenn wir die Gruppenphase der EL erreichen, werden wir in diesem Kalenderjahr bis auf das Spiel gegen Stuttgart Ende Dezember nur sonntags Heimspiele haben.

    0
  96. Das Auswärtsspiel am 14 Spieltag gegen den BVB wird übrigens das erste Spiel im Jahr 2021. Die kurze Winterpause somit schon nach dem 13. Spieltag. Ansonsten ausgeglichenes Programm. Auch wenn mit Bayern, Dortmund und Leipzig an den letzten sechs Spieltagen nochmal drei Kracher dabei sind.

    0
  97. Sehr ausgeglichener Spielplan.
    Gefällt mir.

    1
  98. Gerade gelesen das Harit Schalke verlassen möchte. Wäre doch ein interessanter Spieler für uns, falls wir jemanden auf der 10er Position suchen. Dürfte aber dennoch um die 20 Millionen kosten, also nur möglich, wenn uns ein großer Spieler verlässt.

    1
    • Charakterlich fragwürdiger Typ.
      Fusballerisch sicher ne Perle, aber auch sehr unkonstant.

      11
    • Fussballerisch eine Augenweide, möglich das man ihn für wenig Geld bekommen könnte.

      1
    • Wieso sollte man ihn für wenig Geld bekommen? Ich gehe da eher von zu hohen Preisen aus. Allein weil er von Schalke zu uns wechseln würde.

      1
    • 1. Schalke spielt nicht international.
      2. Harit kommt aus einer Verletzung, man weiß nicht ob er an seine Form anknüpfen kann.
      3. hat eine katastrophale Rückrunde gespielt.
      4. Passt nicht ins Wagners System.

      3
    • Harit hat nicht umsonst die Schalker Mannschaft in der Hinrunde getragen. Wüsste nicht, wieso er dort nicht reinpassen sollte. Überlege doch mal, wieso Schalke so eine schlechte Rückrunde gespielt hat. Dort sind mit Serdar und Harit sehr wichtige Bausteine weggefallen.
      Es gibt zudem außerhalb Deutschlands genug Interesse an so einem Spielertypen. Warum sollte ihn Schalke also günstig an uns abgeben? Aufgrund einer Verletzung ist er ja nun nicht mehr nur halb so viel wert.

      2
    • Einen Typen wie Harit haben wir aktuell nicht im Kader. Gerade wenn man ein 4-2-3-1 planen würde, dann würde das vom Profil her Sinn ergeben. Aber wie schon geschrieben, ist der Spieler wohl aktuell nicht bei uns auf dem Zettel und obendrein noch wenig realistisch…

      2
    • Wenn man beabsichtigt, entsprechend zu spielen, wäre ein Spieler wie Harit toll. Aber dann müsste auch mal etwas Platz geschaffen werden, Mehmedi und Malli bekleiden ja eine ähnliche Rolle. Brekalo wurde auch schon in zentralerer Rolle getestet…

      2
  99. Gleich CL! Auch ungewohnt am Freitag…

    0
  100. Maina wurde gerade bei Hannover in einem Testspiel zur Halbzeit eingewechselt. Scheint also fit zu sein.

    2
  101. Heute standen übrigens die Halbfinals im Brandenburgpokal an.

    Sowohl Union Fürstenwalde und auch Babelsberg setzten sich gegen ihre Gegner mit 4:1 durch.

    Nun steht also fest das unser Pokalgegner definitiv aus der 4.Liga kommen wird.

    3
    • Sollte er selbst gehen wollen, dann Briefmarke drauf. Jemand der nicht hier bleiben will und selbst einen Wechsel anstrebt, der kann gerne gehen.

      Vorausgesetzt, dass das überhaupt stimmt.

      11
    • habe ich absolut kein Problem mit. Ist sportlich in seiner Inkonstanz ersetzbar und bringt trotzdem Geld.

      6
    • Wenn der Artikel stimmen sollte, was ich aktuell anzweifele, dann ist Neapel nicht wirklich interessiert.
      Demnach würde Brekalo „verzweifelt“ versuchen, in die Serie A zu wechseln.

      Gibt es den Kicker Artikel überhaupt?

      4
    • ich vermute das es sich um einen Artikel aus der morgen erscheinenden Print Ausgabe handeln könnte.

      3
    • Dann soll er auch endlich gehen. Nicht wie letzte Saison, erst will er wechseln und dann bleibt er doch und reißt eh nichts. Also 20-25Mio einnehmen und ab nach Italien. Das Geld dann richtig reinvestieren. gebrauchen können wir das Geld gut. Hauptsache da ist auch was dran.

      1
    • Von nichts reißen zu sprechen, finde ich schon ganz schön mutig.
      Der Kerl ist erst 22 Jahre alt bzw. sogar erst 22 Jahre alt geworden.

      Er hat 7 Scorer in der BL
      6 in der EL.
      1 im DFB Pokal.

      Macht insgesamt 14 Scorer.

      Ich finde die Statistik jetzt nicht Weltklasse, aber damit ist er einer unserer Topscorer!
      Zudem fand ich seine Leistungen schon wesentlich ansprechender als die Saison zuvor.

      Man muss halt bedenken, dass der Typ halt erst 22 Jahre alt ist.
      Ich würde es, sofern er gewillt ist, noch mit ihm weiter probieren. Denn ich glaube das was ihm fehlt, ist am Ende die Reife…

      11
    • Würden wir den für das Geld einen guten Ersatz bekommen?
      Mit Verpflichtungen ist das ja so ein Thema bei uns…und am Ende würde es heißen, wir sind gut aufgestellt und werden mit dem Team in die Saison gehen…

      5
    • Mit gutem Scouting kann man sich für 20 Mio. sogar 2-3 gute Spieler holen.

      2
    • @Martin,

      das halte für ausgeschlossen, sollte Brekalo gehen, dann wird es eine Lösung geben. Die Frage ist dann, wird es eine Lösung mit einem gestandenen Spieler bzw. mit einem, der in einer 1. Liga schon ordentlich performt hat und eine konstantere Form als Brekalo gezeigt hat oder wird es eine Lösung, die ebenfalls ein „Talent“ beinhaltet und bei der man auf einen Durchbruch hofft, wie bei Brekalo.

      Der VfL, so hörte man ja in der Vergangenheit, der war oft an Spielern lange dran und dieses hat dann den Spielen imponiert.

      Ich kenne jetzt nicht den Marktwert von Cornet und wie „fröhlich“ er in Lyon ist. Ich weiß auch nicht, ob er gewillt ist zu uns zu wechseln, wenn Lyon nicht gerade die CL gewinnt, dann wird er nächste Saison nicht international spielen, falls das für ihn wichtig ist.

      Aber ich glaube nicht an einen solchen Transfer, allerdings würde er mit gefallen. Es war nur ein Beispiel, dass es sicherlich Spieler in der Größenordnung 20 Millionen gibt, die uns weiterhelfen würden und bei der konstantere Leistungen wahrscheinlicher sind.

      1
    • Gutes Scouting ist ja bekanntlich so ein Thema bei uns.
      Glaube eher, dass der junge Mann aus Hannover uns in dem Fall als Ersatz präsentiert werden wird.
      Wir haben aktuell an einigen Stellen Bedarf an neuen Spielern, glaube nicht das wir diese Baustellen alle schließen können.

      1
    • Ich gehe auch nicht davon aus, dass wir 2 IV holen werden, Malli und Bruma loswerden und 2 weitere Außen oder sogar 3 holen werden + Stürmer. Auch das Brooks einen Abnehmer findet halte ich für unrealistisch.

      Allerdings gibt es Gerüchte zu Maina schon weit früher als die Gerüchte zu einem Abgang von Brekalo.
      Ich persönlich gehe davon aus, dass Maina z. B. ein Ersatz für einen möglichen Abgang von Klaus sein wird und bei einem Abgang von Brekalo werden wir noch einmal nachlegen.

      Möglicherweise dann aber mit einem Spieler, der ggf. Stürmer und Außen spielen kann. Einen a la Lukebakio.

      1
    • Ich gehe eher davon aus, dass man nur Maina und einen MS holt und ggf. einen neuen LA im Falle eines Abgangs von Brekalo.

      Die ganzen Bankdrücker wird man wohl erst los wenn der Vertrag ausläuft…

      1
    • Exilniedersachse

      Also wenn ich unsere Offensivbemühungen gegen Donezk so sehe, da wird mir echt schwindelig!
      Und das war leider kein Einzelfall. Es geht durch die Mitte häufig wenig und die Flügel strahlen deutlich bzu wenig Gefahr aus. Eigentlich ist die Anzahl der Tore die Weghort erzielt hat ein glattes Wunder wenn man bedenkt, wie häufig er komplett abgeschnitten war. Zeitgleich zeigt das auch das Potenzial, wenn da vernünftige Spieler in der 3er Reihe dahinter spielen.

      Brekalo ist ein Talent, aber das auch schon seit 3 Jahren!

      Er hat sich bei unserem Mangelangebot auf den Flügeln nicht wirklich als Stammspieler aufdrängen können.
      Wir haben einige Spieler auf den Flügeln aber keinen der konstant für Torgefahr bzw Chancen sorgt. Die Bemühungen um Maina machen mir da Angst. Jede Budget-Idee liegt uns im Anschluss über Jahre auf der Tasche.
      Ich habe langsam die Annahme, dass Schmadtke eine rein wirtschaftliche Umstrukturierung des Kaders berteibt indem er teuren Durchschnitt durch günstigeren Durchschnitt ersetzen will.
      Es ist aus meiner Sicht keine sportliche Weiterentwicklung zu erwarten.

      Der Auftritt gegen Donezk hat auch gezeigt, dass dieser Kader eigentlich nicht wirklich ernstzunehmend konkurrenzfähig ist wenn man das internationale Geschäft anpeilt. Donezk war stark und Wolfsburg absolut Chancenlos! Wenn man den VfL positionieren will muss der Kader deutlich stärker sein. Die Aussage Donezk war eine Nummer zu groß für uns ist schon alarmierend.

      14
    • Ich sehe ihn immer gerne Spielen, würde einen Wechsel Schade finden.

      Wenn er aber weg will, dann wird und sollte man keine Steine legen.

      Er ist kein schlechter , aber seine Entwicklung stagniert einfach schon länger.
      Für seine persönliche Karriere wäre eine Veränderung sicher eine Option.

      0
    • Glaube das hier mehr draus gemacht wird, als wirklich drinsteckt. Klar schaut sich der Berater um. Da wird Brekalo bei uns auch nicht der Einzige sein. Aber bis es wirklich konkret wird, muss schon noch sehr viel passieren. Schmadtke betont ja jede Woche erneut, das es keine Angebote gibt. Also ist dieses „könnte gehen“ ja nur theoretischer Natur.

      2
    • Sehe gerne Brekalo spielen, manchmal zu unkonstant, aber der junge ist erst 22 geworden. Arnold ist auch in dem Alter gereift bis er undenklich auf seiner Position geworden ist.

      Wenn Brekalo weg will, dann sollten wir dafür eine saftige Aufwandsentschädigung erhalten.

      1
  102. Falsche Stelle.

    0
  103. Es scheint so als hätten gestern Klinger, Bruma, Steffen und Yeboah bei der U23 mit trainiert.

    Zumindest hat der Account u23support Bilder mit ihnen heute Nacht gepostet.

    3
    • Die Profis steigen ja erst diese Woche wieder ins Training ein. Soweit also nicht ungewöhnlich. Sobald die Profis wieder trainieren werden sie bei denen auch wieder dabei sein.

      4
    • Mbabu sollte auch bei der U23 mittrainieren. Seinen Rückstand aufholen.

      4
    • Es kann auch sein, dass die Profis mit der U23 gegen Lupo spielen, um im Saft zu bleiben.

      1
    • Die U23 hatte gestern kein Training. Vielleicht haben sie besagten Spieler auch bei der U19 oder U12 trainiert um den Rückstand aufzuholen. Ich glaube kaum, dass Mbabu oder Bruma gegen Lupo spielen, geschweige denn, dass. Sie Lust dazu haben.

      2
  104. Ich hoffe, diese Woche noch einen neuen Transfer zu sehen. Es wäre wichtig, wenn mögliche Neuzugänge direkt in die Vorbereitung mit einsteigen können und so auch ins Team mit eingebracht werden. Brekalo kann von mir aus gehen, solange wir von dem Geld 1 oder 2 neue auf dem Flügel holen. Dann bleibt noch Geld für einen IV und einen Stürmer. Leider erwarte ich nicht, viele Abgänge zu sehen. Spieler wie Bruma oder Malli werden höchstwahrscheinlich ihren Vertrag absitzen und noch ordentlich Geld kassieren.

    3
  105. VfL Wolfsburg will wieder vor 7500 Zuschauern spielen
    Der VfL Wolfsburg hofft darauf, seine Heimspiele zu Beginn der nächsten Bundesliga-Saison wieder vor Fans austragen zu dürfen. „Wir gehen von 7500 Zuschauern aus, die wir unter Wahrung der Hygieneregeln ins Stadion lassen können“, sagte Geschäftsführer Michael Meeske.
    Quelle Bild

    0
    • es soll zudem kein Losverfahren geben sondern nach der Regelung: First Come first serve. Ich sehe das jetzt schon kommen das der Shop dann wie immer zusammenbrechen wird und man nicht an Tickets kommt.

      0
  106. Ich finde, wir sollten das Spiel gegen Donezk nicht überbewerten. Das ist ein sehr starke Gegner. Sie würden gegen jeder Mannschaft gut mithalten und gewinnen. Mal schauen wie weit sie in der Europa League schaffen.
    Zum Brekalo: warum einen unseren besten Scorer abgeben, kann ich nicht nachvollziehen. Auch wenn er viel Geld bringen soll, glaube ich nicht, dass VfL Wolfsburg adäquaten Ersatz findet. Oder soll Victor oder irgendwelche Talent dort spielen? :yoda:

    1
  107. Laut seinem Berater will Brekalo nicht weg , es sei jedoch normal das es Interesse und Anfragen für ihn gibt.
    https://www.sportbuzzer.de/artikel/berater-brekalo-will-nicht-weg-aus-wolfsburg-vfl/

    1
    • Da hat der Kicker wohl ins Klo gegriffen.

      1
    • Kann natürlich trotzdem sein das er wechselt wenn ein gutes Angebot kommt, das Transferfenster ist ja bis 5.10. geöffnet. Aber das er sich jetzt aktiv bei Neapel angeboten hat halte ich dann auch eher für unwahrscheinlich.

      0
    • Passieren kann natürlich immer etwas, aber wie wahrscheinlich ist das? Wir müssten so offensiv noch mindestens zwei Leute verpflichten und davor erstmal finden.
      Aber heute wurde auch getwittert, dass Bremen Interesse an Florinel Coman hat. Möglicherweise wurden wir aufgrund des Preises (den Bremen vermutlich nicht stemmen kann) mit Werder verwechselt.
      https://twitter.com/SqenfFoot/status/1292759390072840192

      1
    • Coman wechselt zu Crystal Palace, Ablöse 15 Millionen.

      1
  108. Laut hochrangiger Politiker (u.a Spahn und Söder, sowie Landesregierungen) wird der Start der neuen BL – Saison auch ohne Zuschauer stattfinden müssen

    Es passe nicht zum aktuellen Invektionsgeschen, wenn man tausende Menschen in Stadien lässt.

    Ich finde das schade, aber nachvollziehbar

    0
    • Bis 31. Oktober soll es erstmal keine Fans im Stadion geben. Vor dem Hintergrund des wieder anziehenden Infektionsgeschehens wohl die richtige Entscheidung.

      3
    • Alleine schon vor dem Hintergrund der Möglichkeit, dass es bei einem Spiel zu einem Ausbruch kommen könnte, die richtige Entscheidung.

      A) ist es einfach ein unnötiges Risiko. Dann könnte man auch die Konzerthallen wieder voll machen und ein paar Leute in Diskotheken lassen.

      B) wäre das Thema Zuschauer nach einem möglichen Ausbruch vollkommen vom Tisch

      C) gibt es für mich wenig Anlass zu glauben, dass sich ausgerechnet Fußballfans an ein Hygienekonzept halten würden. Wer glaubt, dass bei einem 2:1 Siegtreffer in der 90. Minute alle Abstand halten, der glaubt sicherlich auch daran, dass alle nüchtern ins Stadion gehen würden

      D) bleibt die Anreise das größte Problem. Dazu hat die DFL jedoch in ihrem Konzept genau 0 Sätze geschrieben.

      1
  109. Ich finde es schade, dass man die geordnete Rückkeht in die Stadien nicht zulassen will.
    Warum?
    Ich denke die DFL hat den ReStart super hinbekommen. Alle haben nach Deutschland geguckt wie wir das hinbekommen.
    Man lässt Demos wie Anti Corona oder BLM zu, wo sich keiner an Masken oder Abstände hält. Aber man lässt keine begrenzte Menge an Zuschauern ins Stadion.
    Ich glaube, die gegangen wären wollen ja Live Fusball sehen und hätten sich deutlich besser verhalten als man dem gemeinen Fußballfan unterstellen mag. Für mich eine vertane Chance…..

    5
    • Schon klar. Wenn sich alle ordentlich dran halten, dann geht das vielleicht und ich vermute die Fußballzuschauer stehen nicht gerade Ruf besonders vorbildlich zu sein (das würde auch allem widersprechen was ich an Fußballplätzen und in Stadien erlebt (gelebt) habe). Dazu: politische Demonstrationen sind auch etwas anderes und ernsteres als Fußballspiele, das sind dann am Ende Unterhaltungsevents. Schön aber halt auch nicht systemrelevant.

      3
    • Würde es auch gern anders haben. Aber die aktuelle Lage lässt das nicht zu.
      Zunächst einmal nun bis zum 31. Oktober.
      Demonstrationen sind eine ganz andere Sache: Das Recht darauf ist im GG verankert. Der Fußball bzw. Zuschauer im Stadion eben nicht.
      Dass da dann nicht vonseiten der Behörden geschaut, kontrolliert und nur selten entsprechend sanktioniert wird, ist ein ganz anderes Thema und nur ein Beispiel der völlig inkonsequenten und verschiedensten Auslegung der örtlichen Behörden.
      Naja.. Wird alles schon gut gehen irgendwie (!)

      2
    • Wie Andy schon sagt: Art. 8 GG sichert mir zu, mich mit anderen gemeinsam versammeln zu dürfen. Art. 5 GG sichert mir die Meinungsfreiheit zu. In Kombination, wird es sehr schwer für die Exekutive diese Grundrechte einzuschränken.

      Auch das Recht auf Fußball gucken ist im Grundgesetz verankert, zwar nicht explizit, aber implizit. Da muss ich Andy widersprechen. Es ist aber wesentlich leichter, dieses Recht einzuschränken. Hintergrund ist die Güterabwägung. Das Recht Anderer auf körperliche Unversehrtheit, ist wesentlich wichtiger, als das Recht von Fußballfans, Fußball live im Stadion sehen zu dürfen. Das würde wahrscheinlich jeder halbwegs gebildete Mensch ohne zu zögern bestätigen.

      Bei Demonstrationen verhält es sich anders. Diese sind eines der wichtigsten Instrumente der politischen Willensbildung und -äußerung des Volkes. Da fällt die Güterabwägung bei Weitem nicht so leicht. Da prallen so viele Grundrechte aufeinander, dass es im Sinne der Rechtsstaatlichkeit zwar wohl zu vertreten wäre, die Demonstranten von Seiten der Polizei mehr zur Einhaltung der Auflagen zu zwingen, gleichzeitig begäbe sich die Polizei damit jedoch auch auf sehr dünnes Eis. Ein komplettes Demonstrationsverbot ist bei der Mortalitätsrate von COVID-19 sowieso absolut unverhältnismäßig.

      1
  110. Es ist übrigens echt traurig zu lesen, dass der VfL als einziger Verein letzte Saison kein ausverkauftes Stadion hatte. Immerhin ändert sich das durch die Corona-Regelung…

    6
    • Ohne Corona hätten wir mindestens 1x ein ausverkauftes Stadion gehabt – gegen Bayern.

      2
    • Dortmund nicht zu vergessen.

      0
    • Ich persönlich gucke eher auf den Schnitt, bzw die Anzahl der Fans bei den Spielen , wenn es nicht gerade gegen den FCB oder BVB geht.
      Denn sind wir ehrlich, diese Spiele sind ausverkauft weil
      1. Auch deutlich mehr als 3.500 Gäste da sind (eben auf den Geraden)
      2. Die Rosinenpicker kommen, welche eben sagen nur mal gegen diese Gegner ins Stadion kommen

      Der Schnitt war sonst eben nicht wirklich gut, nicht Katastrophal, aber gemessen am Erfolg und dem wie das Team aufgetreten ist eben zu gering.

      1
  111. Leverkusen sehr schwach bisher.

    0
  112. Kopenhagen erkämpft sich eine Verlängerung gegen Manu und wir schaffen es nicht 2 Tore gegen Donezk in Überzahl zu machen. Finde den Fehler.

    1
    • ManU ist nicht so stark, wie es scheint. Ich denke Donezk würde in einem Spiel gegen ManU gewinnen.
      Also kein Fehler…

      ManU ist nicht mehr das, was es mal war. Zumindest noch nicht.

      17
    • 1. Wie lange genau waren wir in Überzahl?

      2. Es ist etwas ganz anderes, wenn es nur ein einziges Spiel gibt, das bei 0:0 losgeht, als wenn man eine Heimspielniederlage wettmachen und mindestens 2 Tore schießen muss. Der Kopf spielt da eine große Rolle, beeinflusst vom Spielverlauf. Oder wie kommen die ganzen Pokalüberraschungen wohl so zu stande?

      26
  113. Das bezweifle ich stark. Der Unterschied liegt einzig und allein darin, dass Kopenhagen gefightet hat. Wir sind durchaus auf Augenhöhe mit Donezk. Aber wenn die Profis/Trainer/Manager die selben Ausreden benutzen, wie die Fans, wundere ich mich über das Ergebnis nicht mehr.

    6
    • ich glaube nicht, dass die Spieler keine Lust hatten in der EL weiterzukommen…

      27
    • Wir sind 0,0 auf Augenhöhe mit Donezk. Sie haben genau das in beiden Spielen klar unter Beweis gestellt.
      Manchmal hilft es, die grün/weiße Brille auch mal abzusetzen. ;-)

      Kann man sich auch gerade live gegen Basel anschauen. Das ist eine richtig gute Mannschaft.

      13
    • Trotzdem sah unser Spiel nicht anders aus, als gegen Union Berlin oder Paderborn (Hinrunde).

      2
    • Kein Stück sind wir mit Donezk auf Augenhöhe, von den Viertelfinalstartern der EL gilt das nur für Kopenhagen und vielleicht Basel. Gegen jeden anderen Gegner wäre auch im Vorhinein ein Ausscheiden im Achtelfinale kein Beinbruch gewesen, gegen diese beiden wäre es aber auch eng gewoden.

      8
    • Sehe ich ähnlich. Ich würde Donezk von der Qualität her ungefähr mit Leverkusen vergleichen. Haben wir einen guten und die einen schlechten Tag dann können wir durchaus gewinnen wie das Spiel In Leverkusen gezeigt hat. Läuft alles normal sind wir aber unterlegen.

      6
    • Ich finde Donezk könnte uns als Vorbild dienen. Die haben viele technische versierte, schnelle Brasilianer verpflichtet, teilweise für wenig Geld (Dodo). Einige spielen sogar schon viele Jahre dort und dabei ist die Ukraine bestimmt nicht das ideale Land für Brasilianer.

      2
    • So gesehen könnte jeder Club, gegen den wir verlieren ein Vorbild sein…
      Wir sollen uns jetzt
      – RB Leipzig
      – Donezk
      – Leverkusen

      als Vorbild nehmen…
      Naja

      Was mich aber in der Tat verwundert ist, dass die 2,3 Guten Spieler von Donezk dort immer noch spielen, und nicht in der BL,PL oder LaLiga

      0
    • @VfL45

      Warum sollten wir Donezk als Vorbild nehmen? Sie werden jedes Jahr Meister und spielen in der CL. Wir haben uns heuer nicht einmal direkt für die EL qualifiziert. Außerdem ist ein Meistertitel, so schlecht die Liga auch sein möchte, immer noch Silberware.

      Das können wir nicht bieten, deshalb sehe ich nicht den sinn dahinter Donezk als Vorbild zu nehmen.

      0
  114. https://www.voetbalbelgie.be/voetbalnieuws/ac-milan-lonkt-voor-smaakmaker-club-brugge/2020/08/11/

    Mögliches Interesse an Emmanuel Dennis. Dürfte aber zu teuer für uns sein.

    1
    • Wenn ich mir die anderen Interessenten anschaue, sind das mal wieder typische „Enten-Interessenten“. Milan, Leeds und Newcastle werden in diesem Sommer gefühlt mit jedem zweiten Spieler in Verbindung gebracht. Bei uns kennt man das ja auch schon. Wahrscheinlich hat einer dieser Vereine Interesse, die anderen wurden einfach dazu gedichtet.

      1
  115. Meiner Meinung nach sollte die Kaderplanung bis Ende August abgeschlossen sein, damit die Mannschaft vor dem Saisonstart wenigstens 2 Wochen zusammen trainieren und sich die Neuzugänge an die Mannschaft gewöhnen können.
    Allerdings rechne ich eher nicht damit, dass Schmadkte es bis dahin schafft. Man wird leider erst nach dem Saisonstart den Kader zusammen haben. :keks:

    2
    • Exilniedersachse

      Kommt immer drauf an, wer da später kommt.

      Es ist ja möglich, dass die kaderplanung jetzt bereits abgeschlossen wäre, was zwar sehr füh wäre aber für mich kein Anlass zum Jubeln.

      Wir brauchen Qualität notfalls auch am letzten Tag der Transferperiode.

      4
  116. Am Samstag findet wohl unser erstes Testspiel statt gegen BS.

    0
    • Da macht man es sich ja richtig zu Nutze, dass keine Zuschauer dabei sein dürfen (zumindest gehe ich mal davon aus, dass das ohne Zuschauer abläuft).

      0
  117. Testspiele gab es vorher gegen die auch schon. Nichts besonderes. Und derzeit ist man wahrscheinlich über jeden Gegner froh. Erst Recht, wenn er aus der Umgebung kommt. Macht es logistisch einfacher.

    0
  118. Testspiele offiziell vom VfL:

    Sa, 15.08. 11 Uhr gegen BS im AOK Stadion ohne Zuschauer

    Sa, 05.09. bei Magdeburg

    Die Spiele werden live im WölfeTV gezeigt

    4
    • Auf jeden Fall sehr vorbildliche Testspielgegner. Lokal, kurze Wege. Jetzt gegen Teams aus anderen Bundesländern (Magdeburg mal ausgenommen, da Sachsen-Anhalt näher an WOB ist als große Teile von Niedersachsen) zu testen, wäre unnötig. Hoffe der Trend setzt sich fort.

      4
    • Hoffen wir, dass der FCM bis dahin wieder aus der Quarantäne raus ist.

      1
  119. Testspiele gegen Braunschweig und Magdeburg. Die Spiele werden von Wölfe TV übertragen.
    https://www.vfl-wolfsburg.de/newsdetails/news-detail/detail/news/zwei-tests/

    1
    • Zwei leichtere Gegner also. Plus das Pokalspiel. Dann die Quali. Danach BL Start.

      Naja, wird schon klappen. Mit Leipzig und Donezk hatte man ja auch schon zwei gute Gegner.

      2
    • Vielleicht kommt ja noch ein weiterer Testspielgegner aus höheren Größenordnungen

      2
    • Da steht ja auch das weitere Paarungen in Kürze bekannt gegeben werden. Es wird sicherlich nicht nur 2 Tests geben.

      4
    • Hannover, Bremen oder Hamburg bestimmt auch noch. Gerade die beiden Zweitligisten…

      0
    • Man gut, dass keine Zuschauer zugelassen sein werden. :stein:

      1
    • Hatte schon damals beim VfL rapide abgebaut.
      Im Nachhinein eines der wenigen erfolgreichen Geschichten hier. Zu einem moderaten Preis in sehr jungem Alter geholt, einige Jahre stark abgeliefert, nachgelassen und dann mit einigen Millionen Transferplus verkauft.

      6
    • Die einzigste Saison wo ich finde das er stark war , war in der Saison wo wir den DFB- Pokal gewonnen haben .

      2
  120. Die Zeitung „Jutarnji list“ aus Kroatien berichtet, dass die Verhandlungen mit Neapel schon weit fortgeschritten sind und der Transfer in den nächsten 14 Tagen abgeschlossen werden soll. Die Ablöse soll wohl bei ca. 23 Millionen + Boni liegen. Ob an dem Bericht etwas dran ist, steht in den Sternen. Allerdings ist die Zeitung soweit ich weiß wohl seriös.

    https://sportske.jutarnji.hr/sn/nogomet/bundesliga/veliki-korak-u-karijeri-josipa-brekala-vec-se-zna-ime-novog-uglednog-kluba-sjajnog-napadaca-vatrenih-15013051

    4
    • Der Artikel liest sich ja schon sehr konkret. Mal gucken ob da in den nächsten Tagen doch noch Bewegung reinkommt.

      2
    • Nächste Woche wird wohl einiges passieren. Schmadtke meinte ja auch, dass Mitte August wohl nochmal das ein oder andere hochgefahren wird.
      Ob an dem Brekalo-Gerücht etwas dran ist, wird sich dann zeigen.

      1
    • SpanischerWasserhund

      Übersetzung mit Google Translate:
      „Im Januar 2017 wurde er an Stuttgart ausgeliehen, als ihm klar wurde, dass er keine ausreichenden Minuten haben würde. Nach Ablauf seiner Haftstrafe kehrte er nach einem Jahr in seinen Heimatverein zurück.“ :D

      6
    • so sehr ich mir sogar wünschen würde glaube ich nicht das da was dran ist.

      Ich meine das war die gleiche Quelle die auch von dem Florenz Interesse berichtete. Letztens tauchte dann auf das Brekalo ja den neuen Berater hat und er ja angeblich gerne nach Neapel gehen würde. (es hieß aber nie das Neapel selbst überhaupt Interesse hat). Nun plötzlich laufen also Verhandlungen mit Neapel?

      Wie gesagt. So sehr ich es hoffen würde glaube ich nicht das da was dran ist.

      Ich sehe auch nicht wo Neapel auf dem Flügel Bedarf hätte. Insigne, Lozano, Younes, Politano, Ounas. Da ist schon so viel Qualität vorhanden.

      0
  121. 23 Millionen plus Boni hört sich für mich sehr gut an. Dafür können wir 1-2 effektivere Flügelspieler holen. Mal gucken was passiert, so langsam würde ich aber gerne etwas Bewegung in Sachen Transfers sehen.

    3
    • Wenn der VFL schlau ist, so steht vor dem Abgang der Neuzugang schon fest ohne das es die Presse mitbekommen hat. Alles andere ergibt wieder eine schwere Situation für den VFL.

      7
    • Seh ich auch so. Bin gespannt ob an dem Gerücht aber überhaupt was dran ist

      1
    • So wie ich dass sehe, würde es bei einem Transfer eventuell so ablaufen:

      – Brekalo wird verkauft XX-Millionen
      – Das Kapital wird reinvestiert
      – Man erfüllt die Forderung von Hannover
      – Maina wird als Neuzugang präsentiert
      – Transferaktivitäten werden eingestellt :grübel:

      9
    • Maina gab es als Gerücht zuvor, beide Sachen werden mMn unabhängig voneinander laufen.

      Maina ist RA und kann LA spielen.
      Brekalo ist ein LA und kann RA spielen.

      Allerdings sind beide auf der „Stammposition“ auf einer anderen Seite beheimatet.

      0
    • Glaube so stark positionsbezogen werden Schmadtke und Glasner das nicht sehen. Maina wird dann in der Tat der Ersatz für Brekalo sein – so schaut das aktuell zumindest für mich aus. Es sei denn, man einigt sich mit Hannover nicht. Dann könnten wieder andere Flügelspieler ins Spiel kommen…

      Und der Rest an Kohle, da wird man dann Richtung Sturm und IV schauen – auch abhängig von Bruma und evtl weiteren Abgängen, wie Malli und Camacho. Da steht noch ein laaaaanger Sommer bevor…

      5
    • Wenn Brekalo geht wird man Maina als RA und noch jemanden als LA holen. Ich denke nicht, dass man Maina auf LA stellt, da wir in der Vergangenheit schon oft genug Spieler positionsfremd aufgestellt haben und man sich dann gewundert hat wieso es nicht klappt.

      0
    • Möglich das man das Geld in einen Stürmer steckt, der auch auf den Außen spielen kann und das auch schon unter Beweis gestellt hat. Alles andere halte ich für Unsinn.

      Allerdings wird man die Position nicht unbesetzt lassen, denn Klaus darf wohl auch gehen und wird ggf. keine Berücksichtigung finden, dann haben wir auf den Außen zu wenig Leutchens.

      1
    • „Positionsfremd“ würde ich das nicht nennen, wenn ein offensiver Außenspieler auf die andere Seite gestellt wird. Heutezutage sollten die Spieler so gut ausgebildet sein, dass sie mit beiden Fußen klar kommen. Und der würde sicher nicht als Innenverteidger auflaufen.

      Davon abgesehen: Ich bin immer noch nicht wirklich überzeugt, dass wir die Transferpläne schon erraten haben. Ja, es ist wohl sicher, dass man Tiefgang dem Spiel hinzufügen will. Dazu gehören aber nicht nur Offensivspieler, die die steilen Läufe anziehen und das nötige Tempo haben, sondern auch die Spieler, die diese Läufe durch Pässe in die Schnittstellen bedienen. Maina wäre sicherlich ein Spieler, der eher den Flügel konsequenter besetzt und tief geht, während z.B. Brekalo an der 16er-Kante nach innen zieht und selbt den Abschluss sucht. Vor einem Jahr haben wir eher Spieler gesucht, die selbst abschließen – damals wäre ein Maina womöglich kein Thema gewesen. Zurzeit bin ich mir nicht sicher, was man will. Denkt man vielleicht inzwischen docher eher daran, in einem 4-4-2 die Mittel mit zwei Stürmern zu besetzen und über außen mit klassischen Flügeln zu spielen? Oder will man doch endlich die richtigen Leute für ein 4-3-3 holen? Ich bin da wirklich überfragt. Ich könnte mir vorstellen, dass hier erst der Königstransfer, wie im Vorjahr der von Schlager, Klarheit bringt. Wenn das ein zentraler Stürmer oder gar ein zentraler Mittelfeldspieler mit mehr Offensivpower sein sollte, lägen die Karten wohl auf dem Tisch. Vielleicht kommen auch endlich zwei passable Flügelspieler und wir sind ebenso schlauer. Ich bin gespannt.

      So oder so sehe ich einge Spieler im Kader, die genrell nicht so richtig reinpassen bei dem geplanten Umschaltspiel und schnellen Spiel. Brekalo müsste man vielleicht mal mit anderen Nebenleuten erleben, momentan kann er auch nicht glämzen. Aber das gilt für unsere Stürmer und Mehmedi ja ebenso. Mir fehlt generell Tempo und Technik.

      Oft wird bemängelt, wir würden keine „einstudierten Spielzüge“ sehen. Ich halte diese Begriff für etwas romantisch. Natürlich kannst Du gewisse Automatismen trainieren, aber um z.B. vorne das trainierte Verhalten der Stürmer (gehe ich auf den langen oder kuzen Pfosten, wer besetzt den Rückraum?) ausnutzen zu können, musst Du die ersten beiden Abwehrreihen des Gegners bereits überspielt haben. Daran scheitert es bei uns doch schon oft genug. Wo ist denn derjenige, der zuverlässig den öffenenden Pass auspackt und selbst nachrückt und in den Schnittstellen wieder anspielbar ist? Und ganz viele „einstudierte Dinge“ klappen eben auch nur mit den enstprechenden Fähigkeiten. Hat jemand Inter Mailand gesehen? Da wurde immer wieder diagonal flach in den 16er gespielt – aber nur, weil dort ein Lukaku solche Bälle in den Fuß überragend festmachen kann, wie vielleicht kaum ein anderer Stürmer auf der Welt. Bei Wout würden solche Zuspiele dafür sorgen, dass der Ball ins Seitenaus prallt. Überspitzt ausgedrückt. Ich sehe mangelnde technsiche Fähigkeiten, um gut eingestellte Mittelfeldreihen locker zu überspielen. Donezk stand bei Wolfsburger Ballbesitz mit allen Offensiven recht tief und hat im Mittelfeld bereits eine Fünferkette gestellt. Damit hatten wir schon genug Probleme, unsere ganze Offesivreihe war doch komplett abgeschnitten, d.h. nicht nur Wout…

      4
    • Einstudierte Spielzüge angepasst auf die individuellen Qualitäten der Spieler – das schließt sich beides ja nicht aus. Im Gegenteil. Es aus meiner Sicht sogar zwingend erforderlich, sofern man Top-Niveau anstrebt. Die Taktik bildet immer den Rahmen. Aber auch der muss stimmen, wenn der nicht stimmt, dann können es auch die Spieler schlecht ausfüllen. Im Idealfall hat man eine Spielanlage die wirklich genau auf die Spielertypen im Kader passt. Und das haben wir aktuell nicht bzw. da arbeiten wir gerade dran. Also müssen wir weiter den Kader verändern oder die Spielanlage weiter so „feintunen“, das sie noch besser auf das vorhandene Personal passt. Ist aber bei jedem Verein so, das ist nicht unser exklusives VfL Problem.

      4
    • @Schalentier
      Diese antrainierte Beidfüßigkeit ist auch so ein Mythos. Man kann definitiv trainieren beide Füße zu nutzen, tolle Ergebnisse mit dem schwachen Fuß bringt das aber nur bedingt. Kurzpassspiel, den Ball reinstolpern, das kann man als Rechtsfuß auch mit Links lernen. Eine präzise Flanke schlagen oder den Ball ins Kreuzeck nageln eher nicht. Da kann man natürlich an der Genauigkeit schrauben, so instinktiv wie mit dem dominanten Fuß wird es aber nie. Auf diesen Instinkt kommt es im Profifußball aber oft an, deswegen ist es schwierig einen Linksverteidiger auf Rechts zu stellen. Einen Abschlussstarken LA kannst du vielleicht auf Rechts bringen, er wird dann aber eher Flanken schlagen. Beidfüßigkeit ist vor allem ein Talent. Und selbst ein Ousmane Dembele, der dafür bekannt ist, beide Füße zu benutzen, sagt mit dem einen kann er besser schießen, mit dem anderen besser Passen. Obwohl er sein Leben lang mit beiden Füßen beides trainiert hat und mit weit überdurchschnittlichem Talent gesegnet ist.

      2
    • Ich wollte auch keinesfalls behaupten, die Spieler würden auf beiden Seiten gleich spielen. Es ist ja auch Entscheidung des Trainers, ob er auf der Außenbahn etwa einen inversen Winger haben will oder nicht. Aber ein Seitenwechsel bedeutet für mich noch lange nicht, dass ein Spieler auf eine fremde Position gestellt wird. Die Aufgaben, besonders ohne Ball, bleiben ja auch grundsätzlich dieselben. Auch wenn der Wohlfühlfaktor eine Rolle spielen mag. Aber die Zeiten, dass ein Außen auf eine Seite festgelegt war, gehören m.E. Der Vergangenheit an. Der letzte dieser Art war vielleicht Robben…

      Auch bei uns wurden Steffen, Victor und Brekalo schon auf beiden Seiten eingesetzt. Bei Brekalo erkennt man, dass er links eher sein Spiel aufziehen kann (nach innen ziehen und selbst abschließen), aber nennenswerte Qualitätsunterschiede aufgrund der Seite habe ich bei den drei Spielern nicht gesehen. Da geht es generell um die Frage, ob die Qualität für die erste Elf ausreicht – unabhängig von der Seite. Und vielleicht darum, wir sehr sie die Seite im jeweiligen Moment gewöhnt sind und die Abstimmung mit dem Hintermann vorhanden ist. Würde Steffen nun die gesamte Vorbereitung links spielen, hätte ich für den Saisonstart keine Bedenken, dass er dort genauso überzeugt wie zuletzt auf rechts.

      Aber im zum Kernthema zurückzukommen: Mit fehlt es generell an spielerischer Qualität und technischer Klasse, auch schon in der Reihe dahinter. Gerade Brekalo hat für mich niemanden um sich herum, mit dem er wirklich bei Tempo kombinieren kann. Naja, vielleicht nur Roussillon….

      1
  122. Lazaro ist wohl auch wieder auf dem Markt, Gerüchte ranken sich um Leipzig und Gladbach. Auch ein intereressanter Spieler für die rechte Seite, wobei hier der Fokus ja auf Maina zu liegen scheint und Steffen ja auch noch da ist.

    2
    • Generell mag ich persönlich Spieler, die nicht nur schnell sind, sondern auch Körper mitbringen. Deshalb gefiel mir auch Frankfurt gut als neutraler Zuschauer mit Spielern wie Kostic, Rebic, da Costa etc. Lazaro wäre auch so einer. Und er wäre auch eine weitere Aklternative im Kader für die rechte Abwehrseite, solange William noch nicht wieder hergestellt ist. Mbabu und Lazaro – das hätte schon was mit zwei Rasta-Büffeln auf der Außenbahn. Wäre zudem einer für die Ösi-Connection im Klub. Vielleicht suchen wir aber auch etwas völlig anderes…

      3
    • Ich finde Lazaro ehrlich gesagt zu eindimensional und Steffen zu ähnlich. Wir haben einen physisch und kämpferisch starken Kader zusammen, das konnte wir alle in den vergangenen beiden Jahren sehen. Es fehlen in meinen Augen in erster Linie Tempo, technische Raffinesse und Torgefahr um diese Mannschaft auf höheres Level zu bringen.
      Aber Lazaro würde definitiv die Qualität steigern, ich denke das kann man in jedem Fall festhalten.

      6
  123. Möker aus der U23 hat einen neuen Klub und geht zum FSK Zwickau in die 3.Liga.

    1
    • Mal schauen ob er sich auf dem höherem Niveau dort durchsetzen kann. In der U23 war er ja Stammspieler.

      1
    • Dürfte nichts dran sein.

      0
    • Warum nicht?

      0
    • Einen Maina möchte man für 5 Mio. nicht kaufen, einen Südamerikaner ohne besonders gute Stats und Erfahrung in Europa dagegen möchte man für 5,5 Mio. haben? Das passt irgendwie nicht.

      2
    • Die Quelle ist ein Fan-Podcast…

      2
    • Die Quelle verweist aber auf ein lokales Medium. Vergara würde auch grundsätzlich passen. Schnell im Umschalten, bissig, Tempo. Außerdem ist das so ein Spieler, der einfach mal verrückte Dinge tut. So ein bissl Straßenfußballer-Attitüde täte unserem Kader mal gut, irgendwie hatten wir das seit Grafite nicht mehr…

      12
    • Hier ist eine netter Video-Zusammenschnitt, der nicht nur die Treffer des Spielers zeigt…
      https://www.youtube.com/watch?v=AWBGpA5qrko

      0
    • Auf jeden Fall hat der einen Schuss. Schnell und trickreich ist er auch.

      0
    • Spielt als Rechtsfuß über die linke Seite – wäre irgendwie schon ein Typ wie Brekalo. Aber die kurzen Haken und Abschlüsse aus der Distanz oder aus spitzem Winkel… das sind schon so Elemente, die ich bei uns vermisse. Wer macht denn wirklich mal etwas total unberechenbares? Bestenfalls Arnold aus der Distanz. Ich wäre für jeden Offensivspieler, der mal ein bissl „unangepasster“ ist, echt dankbar. Sofer die genrelle Qualität stimmt. Vergara braucht man sicher nicht an dessen bescheidenden TM.de-Marktwert messen. Auf der anderen Seite ist der Sprung über den großen Teich stets ein großer. Der letzte Südamerikaner, der es bei uns gepackt hat, ist William. Und der hat auch viel Zeit benötigt, musste sich erst hinter Verhaegh anstellen. Und davor? Bruno Henrique, Rever… alle bei uns gescheitert und in Südmarika im Dustkreis der Selecao. Würde so ein Spieler in Europa spielen und bereits überzeuigt haben, wäre er für uns womöglich nicht darstellbar. Chancen und Risiken halten sich wohl die Waage.

      1
  124. Auf dem YouTube Kanal der ARD gibt es eine Doku – 50 Jahre Elfmeterschießen.
    Es geht um die Erfindung des 11er Schießens.

    Auch der Tradiotionsclub VFL Wolfsburg kommt vor.
    Im Jahre des Herren 1970 schafft dieser damals kleine Regionalligist gegen den Bundesliga club S04 ins Elfmeterschießen und unterliegt knapp

    4
  125. Waldschmidt geht also zur Benfica. Sehr schade. Ich dachte vielleicht kommt er zu uns.

    3
    • Ich glaube der Waldschmidt würde auch gegen uns treffen, selbst wenn er in unserem Team wäre :D

      10
  126. Aktuell bemüht sich ja Werder um Tahith Chong.

    Er ist ein RA und ist ein sehr gutes Talent und hat mMn Föhigkeiten, die uns auf den Außen fehlen.
    ManU will allderings nur eine Leihe anstreben.

    Der Aufnehmende Verein soll wohl das gesamte Gehalt übernehmen.
    Wäre mMn einer für uns.

    Gehalt soll bei rd. 2,8 Mio liegen.

    3
    • ich muss tatsächlich auch sagen das ich echt nicht weiß was aktuell überhaupt unsere Strategie auf dem Transfermarkt ist. Konkret ist eigentlich nur die Maina Sache. Da spielen wir ja bekanntlich auf Zeit um zu hoffen das Hannover den Preis drückt. Doch mittlerweile glaube ich nicht mehr das Hannover das generell irgendwann machen wird. Die haben ihren Kader jetzt fast zusammen und sind durchaus noch Handlungsfähig auch ohne die Millionen für Maina. Ich denke das man sich da fast verzockt hat. Entweder man erhöht nochmal sein Gebot oder das wird wohl nichts.

      Und ansonsten passiert ja auch nichts. Nur noch Schalke und wir haben nichts gemacht. Schalke dürfte aber sobald die McKennie Millionen da sind auch anfangen. Wird Zeit das bei uns auch mal was konkret wird.

      8
    • Dann sollten wa mal wegen McKenny anfragen
      :vfl:

      1
  127. News von einem Ex-Wolfsburger:

    Der Vertrag unseres ehemaligen Jugendspielers Nick Otto, welcher ja bekanntlich mit seinem Zwillingsbruder Yari zu den Blau-Gelben gewechselt ist, wurde heute aufgelöst. Er konnte sich dort bisher nicht durchsetzen und war in den letzten beiden Spielzeiten bereits an die U23 des FC St. Pauli und den SSV Jeddeloh II in der Regionalliga Nord ausgeliehen.

    1
    • Haben beide ne große Klappe gehabt und können sich nicht mal dort durchsetzen.

      5
    • Bei Yari sieht es da noch ganz gut aus. Der spielt zumindest regelmäßig bei BS.

      0
    • Nun ja bei Yari würde ich nicht davon sprechen sich nicht durchgesetzt zu haben. Der hat in den 2 Jahren trotz einiger neuer Trainer eigentlich unter jedem seine Spielzeit bekommen. Nick dagegen keine Frage ist gescheitert.

      0
    • Auch bei den beiden wurde von einigen hier stark kritisiert, dass man sie hat ziehen lassen.

      Die Entscheidung war wohl doch nicht so schlecht.

      10
  128. Offtopic:

    https://www.fussballtransfers.com/a2686731550835578102-angebot-abgegeben-city-macht-ernst-bei-koulibaly

    Brekalo hofft auf Koulibaly-Deal
    Der Agent verfolgt dabei gleich mehrere Ziele. Zum einen will er Koulibaly den Wunsch nach einem Wechsel in die Premier League erfüllen. Zum anderen könnte er seinen Spieler Josip Brekalo (22) glücklich machen, der seinerseits den VfL Wolfsburg in Richtung Golf von Neapel verlassen möchte.

    Pep Guardiola soll in dieser Rechnung der Wegbereiter sein. Der City-Trainer hat Koulibaly seit Jahren auf dem Zettel. Der 29-jährige bullige Innenverteidiger soll der Abwehr gemeinsam mit Neuzugang Nathan Aké (25) einen neuen Anstrich verpassen.

    3
  129. Ebenfalls Offtopic:

    Die Wahrheit über die Bundesliga

    „Fußball wird gerne als Volkssport der Deutschen bezeichnet – und die Bundesliga sorgt dafür, dass wir Woche für Woche mit jeder Menge Spannung versorgt werden. Allerdings: Hinter den Kulissen brodelt es. Immer mehr Fans haben keine Lust mehr, Teil einer Veranstaltung zu sein, in der der Sport in den Hintergrund gerät. Warum – und was man über die Bundesliga wissen sollte, darum geht es in diesem Video.“

    https://www.youtube.com/watch?v=vdJuUqd0iK4

    Gutes Video wie ich finde.

    9
  130. Unsere blau-gelben Nachbarn wollen wahrscheinlich ihre Wolfsburger Filiale vergrößern und zeigen Interesse an Iba May aus unserer U23. Er war übrigens, obwohl er eigentlich mit den Profis trainieren sollte, beim gestrigen Trainingsauftakt nicht dabei. Aber ob das was damit zu tun hat, keine Ahnung.

    https://www.liga-zwei.de/eintracht-braunschweig-interesse-an-iba-may/

    1
    • Leider läuft der Vertrag nächste Saison aus.
      Wenn man was von ihm hält, dann verlängert man mit ihm und gibt ihm einen Profivetrag und leiht ihn dann nach BS aus.

      Oder man schreibt sich eine RKO rein.

      2
    • Er war ziemlich oft im Kader allerdings eher als Notnagel. Bei der U23 war er auch nicht so überragend, deshalb glaube ich nicht das man ihn bei den Profis einplant. Seinen Platz kann Bryang Kayo einnehmen der anscheinend in den ersten Wochen bei der U23 einen guten Eindruck hinterlässt.

      1
    • Mir gefällt von Bryang Kayo das Stellungsspiel, die Beweglichkeit und den Abschluss…bin mal gespannt auf weitere Eigentschaften während der Saison und ob wir ihn mehr unter den Profis sehen.
      https://www.youtube.com/watch?v=oY8v3UyP12k

      2
    • Das Problem bei ihm ist halt, dass man auf seiner Position relativ breit besetzt ist und Einsätze sehr unwahrscheinlich sind. Und nur auf der Bank sitzen ist dann auch nur begrenzt sinnvoll. Sportlich ist er aber jetzt nicht das Übertalent, welches um jeden Preis gehalten werden muss, da man mit Kayo quasi schon den direkten Ersatz im Verein hat.

      0
  131. Pahlmann fischt wie immer im Trüben. Das ist noch nicht mal mehr Bild Niveau. May ist verletzt, deshalb hat er zuletzt weder bei den Profis trainiert noch bei der U23 gespielt. Zuerst sollte er nach Hannover- jetzt nach Braunschweig. Ich kann mir kaum vorstellen, dass Braunschweig so blöd ist einen verletzten Spieler zu holen. Wenn dem so sein sollte, umso besser.

    8
  132. Laut polnischen Quellen sind wir an Bartosz Białek interessiert. Gladbach wird auch als Interessent genannt, möglicherweise liegt auch eine Verwechselung vor da wohl zuerst von Gladbach berichtet wurde.
    https://mobile.twitter.com/LukaszOlkowicz/status/1294289166436622336

    https://www.transfermarkt.de/bartosz-bialek/profil/spieler/535551

    1
  133. Llanez wird vorerst bei der U 23 trainieren weil dort die Chancen auf Spielpraxis größer sind, die er dringend benötigt da er länger nicht gespielt hat. Die U23 spielt heute Abend gegen Hessen Kassel.

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/trio-fehlt-beim-wolfsburg-test-gegen-eintracht-braunschweig-vfl/

    2
    • War zu erwarten. Körperlich muss er leider noch etwas zulegen. Wird wohl erst im nächsten Jahr eine mögliche Alternative werden.

      0
    • Er scheint ja auf seiner Position selbst bei den Jugendspielern nicht die erste Alternative zu sein. Da stehen Marmoush (der ja auch auf Außen eingesetzt werden kann) und Justvan noch vor ihm. Und auch Yeboah dürfte bessere Einsatzchancen haben. Mal sehen wie er sich bei der U23 schlägt. Heute gegen Hessen Kassel hat er zumindest 45 Minuten gespielt.

      0
  134. Laut L’equipe sind an Maxence Lacroix von Sochaux interessiert. Er ist Innenverteidiger und soll wohl um die 5 – 6 Millionen kosten.
    https://www.lequipe.fr/Football/Actualites/Transferts-wolfsburg-offre-4-5-millions-d-euros-pour-maxence-lacroix-sochaux/1161115

    https://www.transfermarkt.de/maxence-lacroix/profil/spieler/434224

    4
    • Er hat alle Jugend- Nationalmannschaften in Frankreich durchlaufen (aktuell U-20). Vielleicht ja der gewünschte Rohdiamant aus Frankreich.

      6
  135. erst ist Totenstille beim VfL und nun 2 Transfers vielleicht bald fix? Ich glaube ich träume. Aber es ist nunmal an der Zeit, das wir unseren Kader verstärken. Es scheinen 2 gute Spieler zu sein. Die IV braucht eine Auffrischung und mehr Konkurrenzkampf, ebenso wie im Sturm. Dann wären wir auf einem guten Weg. rund 10Mio. dann für 2 Spieler hört sich gut an. Koulibaly wechselt wohl jetzt zu ManCity von Neapel für 70Mio. Die hätten ja dann wieder Geld für Brekalo. Mal sehen, was sich da noch tun wird. 1 RA und evtl. OM würden uns dann noch fehlen. an Maina glaube ich nicht mehr. Vielleicht schlägt hier dann noch eine Rakete auf.

    2
    • Nur weil die Medien nichts wissen heißt es ja nicht das beim VfL nichts passiert. Diese Ungeduld kann ich sowieso nicht nachvollziehen, in den letzten Jahren stand der Kader immer sehr frühzeitig, letztes Jahr sogar zum Trainingsstart.Es sind nunmal besondere Umstände dieses Jahr, vor allem bei uns. Wir hatten die Euro League noch zu spielen wodurch noch Gelder hätten reinkommen können. Zusätzlich ist die Quali für die neue Saison noch nicht durch. Das heisst es gab und gibt noch viele offene Fragen. Dadurch wird natürlich die Planung erschwert und man muss genau gucken für welchen Spielertyp man welches Geld ausgibt.
      Offensichtlich hat man sich jetzt entschieden das Geld in vielversprechende Talente zu investieren die bei positiver Entwicklung hohe Gewinne erzielen würden. Unter anderen Umständen hätte man eventuell risikoärmer agieren können und gestandenere Spieler geholt.

      4
    • Solange man nichts in der nächsten Woche liest, ist noch lange nichts mehr sicher oder perfekt. Bestes Beispiel ist beim Transfer Maina, ich würde ihn gerne wie die anderen 80 % Gerüchte sehen.

      10
  136. Joah, ich habe da so gewisse Vermutungen, wer 2020/21 Dt. Meister wird…bisher hatte Bayern ja gewisse Anlaufschwierigkeiten beim Saisonstart… :pokal2:

    0
  137. Es gibt Updates bei möglichen Neuzugängen. Bei Bialek, der in der Tat bei den Profis und nicht bei der U23 eingeplant ist (ich vermute, dass das die WAZ nur wegen seines Alters schriebt und nicht weil das tatsächlich ne Überlegung war), ist man sich mit Spieler und Verein einig aber es fehlt noch die Unterschrift. Bei Lacroix ist man sich angeblich mit dem Spieler einig aber bei den Ablösevorstellungen, analog zur Causa Maina, herrschen noch Differenzen. In Sachen Brekalo gibt es weiter keinen Kontakt und somit auch kein konkretes Angebot von Napoli. Indes stehen die Zeichen bei Iba May wohl tatsächlich auf Abschied. Er soll sich mit den Blau-Gelben wohl bereits einig sein (deswegen auch kein Einsatz in den Testspielen, laut WAZ) und seitens des VfL werden ihm wohl auch keine Steine in den Weg gelegt. Vollzug in dieser Sache soll noch diese Woche sein.

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/sturmer-bialek-polen-verteidiger-lacroix-frankreich-vfl-wolfsburg-talente-angel/

    4
  138. In den Artikel steht, das Białek auch sehr schnell für seine Größe ist. Körperlich sehr robust und hat eine gute Koordination. Damit wird gemeint sein, dass er eine gute Körperbeherrschung haben wird und wahrscheinlich auch eine gute Technik.

    Deswegen wird er auch mit Haaland verglichen.

    4
    • Die Eigenschaften kann ich auch bestätigen aus den kurzen Videos die ich gesehen habe. Sagen wir es mal so: Er weiß mit 18 Jahren seinen Körper schon gut einzusetzen. Wenn er das ausbaut, kann da viel bei rumkommen. Technisch kann man glaub ich noch schwer einschätzen, aber es wirkt so, als ob er weiß was er da tut und auch wie es geht, allerdings muss man den ersten Kontakt, die Ballannahmen und Mitnahmen nochmal anschauen und auch wie er reagiert, wenn er unter Druck gesetzt wird. Aber ohne Frage ein Spieler mit Talent, finde ich.

      Nur ob ihm verfrühte Haaland-Vergleiche gut tun, das wage ich zu bezweifeln. Damit steigt der Druck und die Last. Davon sollte man Abstand nehmen.

      5
    • Von den Lewandowski-Vergleichen ganz zu schweigen….

      Talent sieht man auf jeden Fall. Aber Wout und auch Haaland zeigen, was die richtige Einstellung ausmacht. Dzeko musste übrigens von Magath erst gekitzelt werden…

      5
    • „Normaler Profi“: Geht zum Training und dann nach Hause und chillt oder geht Essen.

      Haaland: Beschäftigt sich vor dem Training mit Ernährungswissenschaften, trainiert, natürlich zig Einheiten extra, aber das ist obligatorisch. Nach dem Training Regeneration zu Hause. Abendlektüre nochmal Ernährungswissenschaften – ist ja lange her seit morgens hat er nichts mehr dazu gelesen (kleiner Spaß^^). Der ist schon ein Stück weit „besessen“ und tut alles für den Erfolg. Letztendlich macht er einfach in vielen Bereichen „mehr“ als andere. Und so baut sich sein Vorsprung von Tag zu Tag immer weiter aus bzw. die Entwicklung geht deutlich schneller.

      3
  139. https://www.sportbuzzer.de/artikel/halt-die-fresse-vfl-wolfsburg-zoff-zwischen-weghorst-und-ginczek/

    Weghorst scheint aktuell nicht so gut mit der Mannschaft zu können.. Zudem vielen nette Worte zwischen Ginczek und Weghorst.

    0
    • Sehr interessant. Endlich wieder ein Spieler der sich wohl wegstreiken möchte :knie: Dann soll er gehen. Sportlich absolut ersetzbar, das einzige was für Weghorst gesprochen hat, war seine Mentalität, dachte ich. Problem wird nur sein, dass es für ihn keinen Markt gibt.

      1
  140. https://www.sportbuzzer.de/artikel/halt-die-fresse-vfl-wolfsburg-zoff-zwischen-weghorst-und-ginczek/

    es gab beim Testspiel etwas Zoff zwischen Weghorst und Ginczek. Das ist aber halb so schlimm und braucht man nicht überbewerten. Sind halt Emotionen dabei.

    Viel interessanter ist danach der Absatz. Im Training schottet sich Weghorst eher vom Team ab und zeigt sich aktuell lustlos. Hoffentlich ist da nicht zu viel dran und bekommt das in den Griff. Kann natürlich verschiedenste Gründe haben aber eben auch damit zusammen hängen das er gerne wechseln würde.

    1
    • Ich hoffe nur nicht, dass Białek der Ersatz für Weghorst sein soll und man mir Ginczek plant als Stürmer 1.

      Noch ist das viel zu früh, denn das Weghorst schlechte Laune hat, mag auch an was anderem liegen, aber sich abzuschotten… Ist eigentlich nie gut…

      Ginczek wird eher nicht eine komplette Saison gesund sein und dann die Hoffnung auf Białek setzen…

      Hoffe dann auf Cordoba oder dergleichen.

      1
    • Meistens werden solche Geschichten doch hochgepusht. „Halt die Fresse“ ? Daraus ne Story zu machen, naja… Könnt ihr euch noch an Philipp Wollscheidt erinnern? Was der immer gebrüllt hat?! Das doch Kindergarten dagegen… :vfl:

      Inhaltlich können Wout nur drei Dinge nerven:
      – die eigene Leistung
      – die Leistung des Teams/Spielweise
      – die persönliche Situation/Wechsel

      Vielleicht auch eine Mischung aus allem, aber das bleibt erstmal Spekulation von mir.

      3
    • Ginczek kann doch auch nicht zufrieden sein. Der wurde doch noch nie von seinem Nebenmann eingesetzt. Also ein Sturm-Duo sehe ich in der Kombi eigentlich nicht, denn als Duo treten sie nicht auf. Oft reichen die Fähigkeiten nicht, um den Ball schnell weiterzuleiten – doch meist sehe ich gar kein Bestreben dazu. Ich habe Ginczek seit dessen Rückkehr nach der Rücken-OP extrem oft mürrsich gesehen, wenn er zentral von Weghort übersehen wurde. Übersehen? Oder ignoriert? Ja, ein Stürmer muss zum Teil egoistisch sein – schon klar! Aber ich kann mich echt nicht daran erinner, dass Weghort mal quer gespielt hätte. Eher rennt er sich fest.

      7
    • Vorletzte Saison hat es funktioniert mit Wout und Ginczek. Letzte Saison hat es teilweise funktioniert. Jetzt funktioniert es gar nicht mehr. Kann normal sein.

      Allgemein stimmt aber unsere Spielweise für die Spielertypen nicht. Oder umgekehrt, je nachdem wie man es sehen möchte. Meiner Meinung nach kann man Wout nicht steil schicken und mit Ginczek nicht kombinieren, die sind Abnehmer, keine Vorbereiter und keine Läufer, die hinter die Ketten sprinten. Da braucht man andere Typen. Oder man muss mischen mit Marmoush und Wout vorne, einer Steil, einer Zentral.

      2
    • Wenn wir mit zwei Spitzen spielen sollen, sollte vielleicht mal eine klare Ansage kommen. Kopfwäsche! Ich sehe vorne nur Eigensinn mit Ball, ohne Ball arbeiten alle bespielhaft. Im letzten Jahr funktionierte es, solange beide ihre Scorer hatten. Das hatte viel kaschiert.

      2
    • Ja, aber ist ja nun mal so im Fussball. Geht um Tore. Treffen die Stürmer, dann sind sie zufrieden. Läuft es allgemein offensiv nicht und treffen sie nicht, dann kommt Unzufriedenheit auf. Völlig normal. Und genauso einfach ist es auch meiner Meinung nach.^^

      1
    • Womöglich ist Wout auch enttäuscht über die Entwicklung in Wolfsburg…

      6
    • Ich glaube eher, dass er gerne gehen oder mehr Entwicklung in Wolfsburg sehen würde. Er hing ja auch schon vergangene Saison oft in der Luft und wirkte genervt.

      3
    • Den Bogen zu spannen zu seinen angeblich vorhandenen Wechselabsichten ist einfach. Kann aber auch ganz andere (evtl. auch persönliche) Gründe haben. Eigentlich schätze ich ihn nicht so ein, dass er einen Wechsel durch so ein Verhalten erzwingen will. Falls ich mich irre und es tatsächlich so ist, dann zieht man hoffentlich rechtzeitig die Reißleine damit noch Zeit bleibt einen Ersatz zu bekommen. Das ist Bialek nämlich noch nicht und Ginczek ist definitiv kein Stürmer Nummer 1.

      0
    • Viele schließen ja immer gern vom Einsatz im Spiel auf den Charakter. Weghorst ist extrem ehrgeizig, der hat sich wirklich hochgearbeitet.

      Ob er sympathisch ist, kann ich persönlich nicht sagen. Und die große Mehrheit hier auch nicht. Aber das hat nichts mit seinem Spiel zu tun.

      1
    • Eben. Unten habe ich es etwas weiter ausgeführt. Wout ist sicher ehrgeizig. Und – zumindest auf dem Platz – auch eigensinnig. Und er schießt in Interviews auch auf die Kollegen. Ich könnte mir vorstellen (ohne es zu wissen), dass er insgesamt auch für seine Teamkollegen ein schwieriger Charakter ist. Und alles andere als sympatisch. Keiner mag Streber. Und keiner mag Egoisten.

      Wenn die Chemie zwischen mir und dem Rest des Teams nicht stimmt, würde ich mich ggf. auch umsehen. Ein Wechselwunsch muss nicht zwingend daran liegen, dass er die Perspektive in Wolfsburg geringschätzt. Wenn er einen Berater mit Sachverstand hat, wird er ihm hoffentlich auch offen sagen, dass er sich bei einem stärker besetzten Klub ganz schön strecken müsste und nicht so unangefochten der Zielspieler wäre wie hier. Letztlich gibt es immer zwei Seiten. Es liegt nicht immer nur am Klub und es liegt nicht immer nur am Spieler, wenn es irgendwann nicht mehr passen sollte… fast wie in der Ehe.

      2
    • Boateng saß auch mal ganz alleine und traurig beim Meistertitel auf dem Rasen – unter Kovac.

      Schaut ihn euch nun unter Flick an. Anderer Spieler oder? Doch nicht? Ich wäre da vorsichtig, gleich den Stab zu brechen. Meine Meinung.

      2
    • Was soll dieses Gerede von „Stabbrechen“, hier wird doch nur spekuliert. Über Wouts Befinden, sein Standing im Team, mögliche Absichten etc. pp. Alles Spekulation. Und alles kein Grund, irgendwem den schwarzen Peter zuzuschieben. Das hat auch keiner getan. Ich sage aber auch: Dass die beiden aneinander geraten, wundert mich überhaupt nicht. In nahezu jedem Spiel gab es Szenen, in denen man erahnen konnte aufgrund der Körpersprache, dass Ginczek angepisst ist, dass er nicht angepielt wird. Die Krönung war noch das Spiel, in dem ihm zwei Tore aberkannt wurden. Man hätte ihm z.B. den Elfer gönnen können… war kein Muss, aber zumindest mal eine Idee.

      5
    • Spekulation, richtig.

      Man kann jetzt natürlich weiter gezielt Sachen suchen, die gegen Wout sprechen…kann man aber bei jedem. Finde das unfair. Und dabei bleibe ich.

      2
    • Wout ist Thema der medialen Berichterstattung. Und darüber wird diskutiert. Was ist denn daran unfair? Darf man an Spieler A keine Kritik äußern, wenn man nicht gleichzeitig Spieler B bis Z auch kritisert? Die sind doch im Moment nicht das Thema. Das kann morgen schon wieder anders aussehen, dann sprechen wir vielleicht wieder über Brooks und dessen Patzer oder wen auch immer.

      5
    • Du darfst es gerne so sehen. Habe ich mal überhaupt kein Problem damit, es ist deine Meinung und die sei dir zugestanden.

      Ich finde diese Art und Weise aber unfair. Bin jetzt aber zu müde, um das weiter auszudiskutieren, warum und wieso. Also Gute Nacht!

      3
  141. Wenn er jetzt schon keinen Bock mehr hat und lustlos agiert und sich von der Mannschaft entfernt, ist das kein gutes Zeichen und das wird uns Probleme bereiten. Wenn er weg will, dann muss er gehen. So wird er uns nicht weiter helfen.

    1
    • Hallo,

      Schriebe das erste mal. Habe oft gelesen.

      Wout hat seine Qualitaet, aber m. M. n. Ist er kein Spieler wie de bruyne der sich hier hinstellt und denkt er wartet mal ab was WIRD. Schmadtke muesste jetzt ein Gespraech mit Ihm führen bzw. Schaefi. Also bei messis ronaldo de bruyne Lewandowski ok aber wout ist nicht der Spieler der sowas fördern darf nach 1,5 gutne Saisons finde ich zumindest.

      Wenn er so denkt, sollte er gehen oder ein so guter stuermer werden, dass er uns besser macht. Also auch nebenleute einsetzen z. B.

      3
  142. Sorry, dem kann ich mich leider nicht anschließen wie einige vorschnell den Stab über Weghorst brechen. Wäre damit doch etwas vorsichtiger. Bislang ist er unzufrieden, ja. Es ist doch absolut fraglich, worum es überhaupt im Detail geht…

    Nicht jeder Profi, der mal unzufrieden ist, ist gleich ein Dembele…

    8
    • Auch dann kann und muss man sich als Profi zeigen. Greade wenn man die Ansprüche eines Wout hat.

      Schelchte Geschichten vor einem Wechsel bzw der Streit (Öffentlich) sieht ein neuer Verein nicht gerne.

      Wout hat uns etwas zu verdanken und wir ihm
      .

      Wenn sich die Wege jetzt trennen koennte es eine won win werden, da Glasner vlt einen anderen slielertypen bekommt was ja m. M. N auch die erste Elfe gegen die zweitliga manschaft zeigt.

      1
    • Es sind doch zwei unterschiedliche Themen, die zwar Einfluss aufeinander haben, aber doch getrennt werden sollten. Mögliche Unzufriedenheit hin oder her. Letztlich geht es doch um das Innenleben der Mannschaft. „Was glaubst Du, wer Du bist“ ausgrechnet vom Sturmpartner, der regelmäßig links liegen gelassen wird – das wirft schon Fragen auf, die nichts mit einer möglichen Unzufriedenheit von Weghorst zu tun haben. Mal im Ernst: Es ist jetzt nicht so, dass er vorne drin frei von jeder Kritik betrachtet werden könnte. Der macht als Zielspieler und Elferschütze seine Buden, aber der vergurkt auch genug Anspiele in die Spitze durch mangelnde Technik, fehlendes Tempo und Eigensinn. Weghorst ist nicht der Superstar, der Spiele allein entscheidet und sich besondere Dinge herausnehmen dürfen sollte. Manche Interviews waren durchaus ein wenig „friendly fire“. Vielleicht stellt er sich eher durch seine Art und Weise ins Abseits? Das ist nur Spekulation. Aber das ist dieses – die Geschichte wiederholt sich – Zuschieben des schwarzen Peters an Schamdtke wegen einer den armen Wout nicht zufriedenstellenden Transferpolitik auch. Wout verdient hier Millionen. Der soll wie alle anderen seinen Job machen. Und selbst dem dümmsten Fußballer sollte bewusst sein, dass 130 Mio. Persponalkosten für ein Mittelklasseteam zu hoch sind und das Leben nicht immer ein Wunschkonzert ist. Selbst die hinteren Klubs aus der Premier League zahlen inzwischen mehr als der Großteil der Bundesligisten. Da kann er sich sicher verbessern. Aber bei den Klubs im obenen Dritten sitzen weitaus talentiertere Stürmer zum Teil draußen. Kann mir nicht vorstellen, dass einer dieser Klubs auf einen Spieler wie Weghorst wartet, um sein Spiel auf diesen auszurichten.

      7
    • Ja genau das meinte ich aber. Ginczek fragt wer wegjorst sei, weil wout eben nicht der Star ist. Er ist kein Kevin oder messi. Bei allem. Repseckt vor seinen Toren und seiner laufbereitschaft.

      3
    • Ja, wow! Wout ist kein Messi! Das ist also euer Vorwurf…

      Marmoush ist auch kein Mbappe. Und nu?

      Leute, das führt doch zu nix. Und ist albern.^^

      3
    • Es sollte eher darstellen, dass wout Vorstellungen hat die aktuell nciht umsetzbar sind. Odet glaubt wer – trotz cornet und einem. Top IV – spielen wir aufeinmal hierher als Platz 5-8? Wout will ja laut eigener Aussage Titel und das soll er auch kriegen. Arsenal wuerde sogar passen und Everton auch

      0
    • Ich denke, dass man auch sehen muss, dass die aktuelle Situation für die Spieler nicht leicht ist.

      Sie müssen auf dem Platz immer 100% geben, das erwarten wir.

      Gleichzeitig dürfen sie sich privat nichts in Sachen Corona zu Schulden kommen lassen. Zumindest nicht so, dass es wer mit bekommt.

      Ich hatte letzte Woche in Testspiel im Kreis Braunschweig. Wir konnten dorthin die Kabine, wir konnten dort duschen und ganz normal das Testspiel machen.

      Die Profis müssen sich testen lassen, mit Maske auf der Tribune sitzen.

      Wird ein Spieler mal abgelichtet, wo er 1,3 statt 1,5m ohne Maske neben einem anderen Menschen steht – Aufschrei, wie kann er nur und so weiter.

      Dieser ständige psychische Druck – das ist glaube ich nicht leicht.

      Das es dann mal aus einem raus bricht – verständlich

      Früher hätte man „halt die fresse“ als lieb gemeinte Aufforderung erkannt.

      0
    • Ja aber auch wenn es sich schlecht anhört sie bekommen dafuer einen guten Ausgleich und haben im quarantaene hotel ihre Kollegen und alles was sie brsuchen. Ein produkitoner bei vw darf auch nicht duschen oder die auf der Baustelle muessen teilweise Mundschutz tragen oder schueler.also in der Situation sind wir alle. Finde Profifußballer haben da schon Dank den Vereinen sehr gute voraussetzungen. Es ist ja junmal deren Job im Gegensatz zu einem freizeitfussballer

      1
  143. Schaut mal in die WAZ. Die schreibt dazu mehr, auch zu seinem Verhalten. Der Kerngedanke bleibt aber gleich. Auch sie vermutet Wechselabsichten.

    Quelle ist online verfügbar…

    2
    • Bestätigt den Bild Artikel. Sein Verhalten widerspricht auch deiner Vermutung. Die Unzufriedenheit zeigt er ja offen.

      2
    • Meine Vermutung ist wie gesagt, das es persönliche Gründe, mannschaftliche Gründe (Spielweise, Taktik) oder Wechseltechnische Gründe haben könnte. Aber wissen tue ich es doch genauso wenig wie ihr. Es kann alles sein. Es kann der Wechselwunsch sein. Es können die fehlenden Transfers sein oder einfach nur eine Laune, weil alles mal zusammen kommt. Wie gesagt: Keine Ahnung. Ich würde nur nicht vorschnell den Stab über den Spieler brechen.

      3
    • Ja, nur welche transfers erwartet er? Selbst wenn alle einschlagen spielen wir bestenfalls um Platz 5-8 wobei 5 schon top waere mmn.

      Er sprach ja neulich auch von Titeln. Schmadtke hingegen sagte doch etwas von vier transferperioden bis die manschaft ueberhaupt steht. Wenn man sie jetzt wieder verändert eher länger.

      Oder man macht einen kompletten Umbruch z. B. Auch rous zu geld und Otavio aufbauen.

      2
    • Da sind wir uns einig. Genauso wahrscheinlich, dass Wout fusballerisch limitiert ist.

      Ich tippe ehrlich gesagt auf eine Mischung aus allem. Sportlich stagnieren wir extrem, mit seiner Art eckt er teilweise an und ein finanziell lukrativer Wechsel wäre auch nicht uninteressant.

      5
    • Genau. Und ich glaube die Startelf gegen btsv (ich meochte es garnicht ueber bewerten) zeigt ein wneig was Glasner eigentlich moechte.

      0
    • Ja, Mahatma. Genau. Wohl die Hitze und die erste Aufregung. Wir werden es schon erfahren, woran es gelegen hat. Da bin ich mir sicher. :)

      0
    • Aber wie bereits geschrieben.

      Schlimmer als dieses Worrgefecht ist doch das allgemeine standing von Wout, so es denn besteht.

      0
    • Um das mal so deutlich zu sagen: Ich mag Weghorst total. Und ich denke, dass er unter Glasner wegen seiner Arbeit gegen den Ball immer gesetzt sein würde, solange er hier sein sollte – und das sogar, obwohl er ein Stolperer ist. Und ich könnte absolut nachvollziehen, wenn dieser Stellenwert trotz offensichtlicher Defizite bei den anderen Spieler (besondere Ginczek wegen der Position) irgendwann zu Fragen und Missgunst führen würde. Und so etwas bricht meist dann hervor, wenn es nicht läuft. Und wenn man nicht gegensteuert, zerbröselt schnell ein zuvor irgendwie zusammengehaltenes Mannschaftsgefüge. Damit kennen wir uns in WOB doch aus.

      Zuletzt sagten einige: Sollte jemand über 20 Mio. für Brekalo bieten, müsste man zuschlagen. Obwohl ich Wout mag und ihn als ein Aushängeschild des Klubs wahrnehme, sehe ich das ähnlich. Wenn für einen derart limitierten Spieler über 30 Mio. geboten werden, müsste man eigentlich zuschlagen. Ein Brekalo könnte – theoretisch – noch explodieren. Wout wohl eher nicht. Und wegen dieser Sonderrolle muss man ggf. ohnehin aufpassen… er ist halt kein de Bruyne, Reus, Kruse in Bremen etc. Das ist auch nicht albern, sondern nur eine Feststellung. Und die jüngsten Leistungen lassen eben abslout Kritik zu. Auch oder obwohl er uns von jedem zweiten VfL-Plakat anlächelt und nach jedem Spiel zu den Journalisten darf.

      Ich könnte mir vorstellen (wissen kann ich es nicht), dass ein Arnold mannschaftsintern ein viel besseres Standing genießt.

      7
    • Die Spielweise der Mannschaft lässt aber auch Kritik zu. Da gehört Wout dazu. Sicherlich. Aber Ginczek auch, der auch viel genauso verstolpert. Und da gehört auch der Trainer dazu, der für die Entwicklung verantwortlich ist.

      Genauso lässt die Transferpolitik Kritik zu. Gibt ja genügend Leute, die das kritisieren. (ich bisher noch nicht, da es noch zu früh ist)

      Und klar ist es albern, wenn ich Wout mit De Bruyne vergleiche, weil es darauf abzielt, das er den Vergleich verliert. Könnte jetzt auch sagen, Glasner ist kein Klopp. Das wäre genauso albern.

      Letztendlich ist es aber auch wurscht, was spekuliert wird. Viele haben ihre Vorurteile. Hoffentlich können Schmadtke, Glasner und Wout das Thema gut lösen. Ich habe da Hoffnung und sehe Wout auch nicht als „schwierig“ an. Er ist sicherlich ehrgeizig, aber das muss man ihm charakterlich nicht als Nachteil auslegen indem man es in die „schwierige Richtung“ dreht. Jeder hat seine Stärken und Schwächen.

      3
    • Ein Arnold identifiziert sich auch viel mehr mit dem VfL.

      Ich denke wenn wir ein gutes Angebot bekommen sollte man ihn verkaufen. Die großen Vereine in der PL werden wohl kein Interesse haben, um Titel wird er auch da nicht mitspielen.

      5
    • Bitte den Kontext beachten. Es geht nicht primär um fußballerische Klasse, sondern um das daraus resultierende Standing. Der Vergleich ist nicht albern, weil er einem Zweck dient: Aufzuzeigen, dass Wout – womöglich – keine Sonderrolle innerhalb der Mannschaft genießt. In den Medien und bei den Fans tut er das nämlich mehr als offensichtlich. Und Ginczek gesteht ihm offenbar keine Sonderrolle zu, wenn er sagt „Was glaubst Du, wer Du bist“. De Bruyne war so herausragend, dass er nahzu unantastbar war. Und der war auch extrem ehrgeizig. Wenn Du Forderungen stellst, selbst aber nicht überzeugst (z.B. aufgrund unübersehbarer Schwächen) – dann wird die dein Ehrgeiz schnell als Arroganz ausgelegt. Wie gesagt: Alles nur Spekulation in Bezug auf Wout. Mir – und ich denke es Wob_1945 auch – ging es darum, dass Wout mit seiner Art und Weise womöglich auf einem schmalen Grat unterwegs ist.

      Glasner/Klopp ist zwar nicht Thema, aber auch hier ginge ich davon aus, dass viele Spieler einem Welttrainer Klopp womöglich eher vertrauen würden, wenn er Neues fordert, und man ihm weniger schnell widersprechen würde. Es geht ja um das Standing.

      4
    • Es ist ja schön, das Ginczek Wout keine Sonderrolle zugesteht…ABER:

      Wout hat zweimal 17 Tore erzielt:

      Und Ginczek?

      Wie gesagt. Nichts gegen Ginczek als Mensch. Aber Wout hat deutlich besser performed und demzufolge auch ein deutlich besseres Standing. Da bin ich mir sehr sicher. Zudem war Wout auch Führungsspieler, das gaben sowohl Labbadia als auch Glasner zu Protokoll. Die Fakten liegen also auf dem Tisch:

      Zwei Jahre Leistung + Führungsspieler.

      Wie es jetzt weitergeht und was genau los ist? Keine Ahnung. Aber bitte…nicht übertreiben.

      Jetzt ist Vorbereitung. Wir werden sehen, wer in der neuen Saison mehr trifft. Mein Tipp: Wout.

      7
  144. Hallo WOB_1945
    Ich habe leider nichts vom Spiel mitbekommen außer das Ergebnis, was war den zu erkennen? System?

    0
    • Hallo, erste Halbzeit habe ich eine breite Raute gesehen. Wo mich nur Guila gestört hat. In einem schnellen umschaltapiel kann er max als iv spielen mmn.

      Ansonsten haben Victor und marmousch viele laeufe in die tiefe gemacht waren wendig, immee abspielbar.

      Hier haette maina mit seinem Tiefgang – auch wenn er natuerlich noch torgefahr braucht – dem Spiel deutlich Geholfen.

      Ich bin gespannt wie morgen die Startelf aussieht

      1
    • Danke finde auch das Josh ein guter Zerstörer ist aber dann hört es auch schon auf , Spielaufbau und umschaltspiel, torabschluss und Pässe in die Tiefe leider Fehlanzeige, daher für mich nur geeignet wenn man ein 434 spielt

      0
    • Ich finde Arnold reicht eigentlich als Zerstörer. Klar nicht im klassischen Sinne aber er weiss wann er ein Foul ziehen muss wann er den körper reinstellt. Schlager ist der perfekte umschaltspieler.

      Ich dneke noch an das 8.1 gegen Augsburg wo Arnold alleiniger 6er gespielt hat. Also unabhängig von der Bereitschaft Augsburg stand Arnold sehr gut. Hätte das Spiel hinterher nochmal angeschaut.

      0
  145. Laut italienischen Medien haben wir Interesse an Darwin Nunez von Almeria. Allerdings soll sich Southampton in der Pole Position befinden.

    https://www.calciomercato.it/2020/08/16/calciomercato-napoli-roma-nunez-southampton/amp/?__twitter_impression=true

    https://www.transfermarkt.de/darwin-nunez/profil/spieler/546543

    0
    • Das würde hier glaube ich schonmal thematisiert. Interessanter Spieler.

      0
    • Nach diesem und dem Bilaek Gerücht scheinen wir uns nach einem großen und gleichzeitig verhältnismäßig schnellen Stürmer umzusehen.

      1
  146. Thema Wout und Neuzugänge:

    Die Wolfsburger Nachrichten schreibt:
    Glasner: „Wir müssen den Kader nicht breiter machen, sondern Spieler holen, die uns sofort weiterhelfen können.“
    Die derzeitigen Namen klingen nicht danach (Anmerkung Wolfsburger Nachrichten).

    Das Transfergeschehen sei in den Augen der WN genauso ein Grund wie der vom Ehrgeiz getriebene Charakter, der bei den Mitspielern auch kritisch gesehen wird.

    8
    • Dann gehen wohl die Vorstellungen von Glasner und Schmadtke weit auseinander. Wenn man sich die Aussagen von Schmadtke durchliest dann will er den Kader breiter aufstellen. Es wundert mich allerdings nicht, er hat bisher bei all seinen Stationen sein eigenes Ding durchgezogen.

      4
    • Das unterschreibe ich so und leider wiederholt sich hier immer wieder die typische Wolfsburger Geschichte. Bei einem Neuaufbau bekommt man durchaus gute Spieler, die aber auch mit „Mehr“ gelockt wurden und die mehr wollen. Nachdem am Anfang alles so weitergeht, hört man nach zwei Jahren auf und meint, es ginge auch anders. Das sorgt dann für Unmut.

      Bei Weghorst kommt natürlich die mangelnde Technik kritisch hinzu. Auf der anderen Seite garantiert er 15 Tore plus X. Dazu reibt er sich läuferisch auf. Das ist sehr wertvoll.

      Für mich ist jedenfalls klar, dass es nur mit jungen Transfers nicht gehen wird. Glasner fordert es ja auch. Platz 6 gerät so außer Reichweite.

      11
    • Oha! Schmadtke und die lieben Trainer – unterschiedliche Vorstellungen über die sportliche Ausrichtung? Da war doch mal etwas mit Bruno?^^

      Wie gesagt: Sollte das Zitat stimmen, scheint man unterschiedlicher Auffassung zu sein. Möglicherweise ist Wout auch genauso unzufrieden mit der bisherigen Transferpoltik wie es Glasner ist. Schmadtke hat sicherlich mit Schlager, Weghorst und Roussillon starke Transfers gemacht. Aber jetzt nur Ergänzungen holen – das sehen offenbar auch einige intern anders.

      5
    • Malanda, was soll das mit „sollte das Zitat stimmen“?

      Wenn ich etwas zitiere, stimmt das so. Steht wortwörtlich in der Nachrichten von heute.

      Möchte ich nur mal ausdrücklich betonen. Manche Dinge kann man sich sparen.

      2
    • Hast du schlecht geschlafen? Sollte das Zitat stimmen bezieht sich darauf, ob Glasner das wirklich so gesagt hat…und das wissen wir ja nicht.

      6
    • Ich kann man noch erinnern, als es in den letzten Wochen hieß wir wollen den Kader verkleinern. Irgendwas wurde intern mächtig diskutiert, um mit 2 Mannschaften an den Start zu gehen, dies sagte Schmadtke im Interview.

      Es sind noch ca 4 Wochenzeit, um eine Standfeste Mannschaft hervorzuheben. In der Vorbereitung kann man mit 2 kompletten Mannschaften intern spielen, dies ist gerade für den Konkurrenzkampf entscheidend, man merkt es gerade zwischen Ginni und Wout.

      Über den ein oder anderen Neuzugang würde ich mich freuen, den es werden uns auch noch welche verlassen, wenn das Angebot stimmt.

      19
    • Wenn ich mich nicht ganz täusche, dann muss ein Bericht auch immer von der Person durchgelesen werden, zumindest dann, wenn es um Zitate geht.
      Wenn also im Artikel ein Zitat von Glasner kommt, dann wird er das genau in dieser Art und Weise gesagt haben.

      Eine unterschiedliche Auffassung in Sachen der Qualität von Spielern und deren mögliche Entwicklung mag ja noch okay sein.
      Schmadtke kann Maina als Verstärkung sehen, der uns sofort weiterbringt, da er der Meinung ist, dass für die sportliche Ausrichtung dieser Spielertyp gerade jetzt gebraucht wird.
      Glasner kann das total anders sehen.

      Ich finde das „normal“.

      Allerdings sollte der aktuelle Trainer nicht „haufenweise“ Spieler von dieser Art bekommen und man sollte sich intern zumindest ansatzweise einig sein.
      Nehmen wir mal an, dass Brekalo geht.

      Wir holen in der Offensive dafür Bialek und Maina.

      Ich würde das äußert kritisch sehen und ich würde hier keine Verstärkung in der Spitze, sondern in der Breite sehen.
      Als Trainer wäre ich da äußert sauer.

      Man kann nur hoffen, dass wir tatsächlich Spieler für die Spitze und nicht in der Breite holen.
      Sollte Schmadtke also eher nur was für die Breite machen, kann ich mir vorstellen, dass es dann sehr schnell sportlich auch so lala laufen kann.
      Da Glasner eine gewisse Art Skepsis bekommen könnte, ob das von ihm angestrebte erreicht werden kann.

      Ich finde es aber schön, dass Glasner offen kommuniziert, dass er VERSTÄRKUNG will und nicht Spieler für die Breite.
      Es könnte spannend werden…

      4
    • Da hast du sicherlich absolut Recht, Jonny.

      Unterschiedliche Meinungen über sportliche Themen sind absolut normal. Entscheidend ist aber dann, ob man inhaltlich zusammenkommt und sich auf eine Linie einigt. Wenn nicht, dann wird es Konsequenzen geben. Entweder kann Glasner damit leben oder eben nicht, ähnlich wie Bruno. Auch der wollte ja Verstärkung für die Spitze haben. Ähnlich wie Glasner jetzt. Möglicherweise sind Schmadtke aber auch finanziell die Hände gebunden. Oder aber Schmadtke sieht es inhaltlich anders was den Spieler angeht, das Bsp. mit Maina hast du gebracht. Finde das durchaus treffend.

      Glasner hat sich auf jeden Fall positioniert. Grad gestern habe ich von Flick auch gelesen, das Bayern Spieler wie Thiago, Perisic und Coutinho ersetzen müsse, sollten diese gehen. Auch völlig normal. Von den Trainern wird viel gefordert. Da brauchen sie auch die nötigen Spieler für. Da bin ich auch absolut bei Glasner bzw. Flick.

      2
  147. Interessant übrigens, dass Pahlmann Glasners Aussage nicht zitiert oder thematisiert, WN‘ Hartmann aber immerhin im Kontext.

    Kein Wunder, Pahlmann wurde ja am liebsten nur No Names und günstige Spieler sehen. Morgen kann mit dann ein Kommentar in der WAZ, warum man auf Weghorst verzichten kann.

    Glasners Aussage ist ein deutlicher Widerspruch zu Schmadtkes Planungen. Das könnte interessant werden. Bis Saisonstart ist es nicht mehr so weit.

    5
    • Ich habe ja noch die Hoffnung darauf, dass nach der Quali und dem Erreichen der Gruppenphase jemand für die Spitze geholt wird. Also Qualität.

      Vielleicht wird das ein entscheidender Faktor für Spieler X sein hierher zu wechseln – EL spielen zu können.

      0
    • Für die Spitze wird definitiv jemand kommen, so naiv kann JS nicht sein. Bleibt also nur zu hoffen, dass er nicht z.B. einen Bialek als jemanden für die Spitze sieht, sondern wirklich jemanden der sofort helfen kann.

      1
  148. Nochmal zu Weghorst:

    „wie der vom Ehrgeiz getriebene Charakter, der bei den Mitspielern auch kritisch gesehen wird.“

    Verstehe ich vollkommen. Die Spieler wollen ihre Wohlfühloase halt nicht aufgeben…und wenn dann mal ein Wout zu Ginczek sagt, er soll das taktisch oder läuferisch anders oder besser umsetzen, dann ist der betreffende Spieler gleich der Buhmann oder darf das nicht sagen…bei aller Liebe: So kommt man auch nicht weiter! Man muss sich schon gegenseitig pushen und auch Fehler aufzeigen. Bestes Beispiel sind doch die Bayern. Ein Müller nervt seine Kollegen auch permament. Und bessere Leistung als Gnabry bringt er jetzt auch nicht…nun möchte ich Wout nicht 1 zu 1 mit Müller vergleichen, aber iwie ist es auch genau das was uns fehlt. Alles gut, alles schön, alles lieb, alles nett – Fehler machen wir nie, gibt nichts auszusetzen! Nie…wer´s glaubt…

    11
    • Ich finde Weghorst sollte in die Rolle des Anführers wachsen, dass man merkt wie er die Mannschaft pusht, und dadurch auch mal gegenwind in der Mannschaft Herrschaft, dies könnte aus Überraschungseffekt in eine gute Saison gehen, bisher war Weghorst der Alleinunterhalter.

      12
    • Apropos Anführer: Auch Josh dürfte merken, das er sportlich nicht mehr unumstritten ist. Schlager und Arnold scheinen gesetzt. Einfach wird das auch für Josh nicht mehr werden, Kritik an den Mann zu bringen. Man stelle sich vor, Josh kritisiert etwas bei Schlager, aber der spielt gut. Das kommt dann auch eher so semi an…

      Ganz schön viele Baustellen, die es zu lösen gilt. Da helfen aber nur eine bessere Spielweise und Erfolg. Solange wir schlecht spielen, werden auch die Nebenskriegsschauplätze immer wieder brodeln…

      3
    • Da ist ja auch oft Konfliktpotenzial, Stammspieler verlieren ihren Stammplatz, dazu dann auch als Kapitän. Nicht jeder Trainer schafft es, trotzdem einen guten Mannschaftsgeist zu erhalten, geschweige denn einen zu formen.

      Glasner hat das vielleicht total unterschätzt, als er die Mannschaft übernommen hat. Vielleicht war das bei seinen voherigen Mannschaften nie ein Problem und diese Teams waren immer eine eingeschwore Mannschaft. So schien es ihm unnötig gemeinsam zu Essen oder dass die Spieler den ganzen Tag auf dem Gelände bleiben, wenn nachmittags noch eine Einheit ist.

      Das Weghorst vielleicht Frust hat, wundert mich gar nicht. Sportlich ist das doch Schrott was wir da sehen. Ich war echt schon recht bekloppt was den VfL betrifft, immer hin zu den Spielen, egal ob ich danach nur 4 Stunden Schlaf bekommen habe, Urlaub nach Spielplan ausgerichtet usw. Aber jetzt bin ich echt enttäuscht und frustriert und hab eh kaum Lust aufs Stadion.

      Spielerisch habe ich so viele schlechte Spiele gesehen, dass es echt Zeitverschwendung war sie zu gucken. Erst hieß es immer Glasner braucht Zeit, ich sehe es aber nicht. Ich sehe nicht das es besser wird. Transfers machen jetzt auch nicht viel Hoffnung.

      Wenn jetzt dazu noch unterschiedliche Auffassungen der sportlichen Ausrichtung zwischen Schmadtke und Glasner herrschen sollte, da fasse ich mir auch an den Kopf. Da befürchte ich eher mal wieder eine Abwärtsspirale und unzufriedene Spieler sind da nicht verwunderlich. Es wiederholt sich einfach immer wieder.

      5
  149. Brekalo soll übrigens laut WN Callejon bei Napoli ersetzen, der eine neue Herausforderung sucht. Soll er mal…

    10
  150. Wir brauchen keinen breiten Kader. Wir benötigen Qualität. Warum muss man diesen Fehler, immer wieder machen? liegt wohl am Geld, anders kann ich es mir nicht erklären. Nicht die Mittel, für Qualität. Lückenfüller, bringen uns nicht weiter.
    Weghorst hat Recht. Ohne gute Spieler um ihn herum, gibt es halt kaum bzw. weniger Tore. Das bedeutet dann auch kein Erfolg.
    Unser Verein mal wieder. Sieht so aus, als ob man wieder einen Top Masterplan verfolgt.

    5
    • Gehe da mit. Einziger Punkt den ich an allem. Nicht verstehe ist, was genau das Zeil ist. Selbst mit zwie top Leuten Ala cornet und nunez spielen wir doch max um Platz 6-8 mit und auch jur wenn Schalke Frankfurt etc hinter uns bleiben und es keine ueberraschung en gibt. Vlt muessen wir eben Leute mit solchem Anspruch verkaufen, da wir aktuell nicht die moeglivhkeit haben einen titelreifen Kader zu stellen.

      1
    • Ich sage es mal so.

      Mir Weghorst als Typen vorne drin und daneben Ginczek, da bist du als Mannschaft schon sehr ausrechenbar.
      Es wurde hier schon oft genug beschrieben, dass Weghorst die Bälle nicht scharf in den Fuß bekommen sollte, da er hier einfach zu eklatante technische Probleme hat.
      Ginczek ist da mMn auch ein ähnlicher Spielertypus.

      Was also kann man hier machen?
      Man holt entsprechend Spieler, die eine entsprechend gute Passgenauigkeit haben und Spieler, die auch 1 gegen 1 Situationen kreieren und diese dann auch sinnvoll lösen.
      Brekalo kann dieses zwar, aber er geht immer noch in unnötige Dribblings und seine Übersicht ist auch nicht sonderlich bzw. extrem gut.
      Seine Entscheidungsfindung ist auch eher unglücklich, um es „nett“ zu bezeichnen.

      Ich denke schon, dass man bei der Verbesserung des Personals in Sachen Passgenauigkeit, Umschaltspiel und Tempo eine Verbesserung sehen würde und entsprechend mehr als Platz 5-6 drin wäre.
      Allerdings muss man diese Sachen sehen und die Transfers entsprechend durchziehen.

      Diese Spieler müssen dann auch nicht unbedingt 20 Mio kosten.

      Glasner scheint eine gewisse Vorstellung zu haben, allerdings, so scheint es zumindest, sieht Schmadtke die Sache anders und scheint den Kader anders einzuschätzen.
      Was für Schmadtke spricht, 2 Trainer und 2 mal stand die EL Teilnahme.

      Ich persönlich würde bei einem 2 Stürmer System einen anderen Stürmertyp neben Weghorst / Ginczek stellen, um dann auch unberechenbarer zu werden.
      Zudem würde ich auf den Außen versuchen eine andere Qualität reinzubringen.

      1
    • Ich sehe das als schwierig. Also man weiss auch nicht wie Schalke spielt oder Frankfurt.

      Wir muessten schon einen riesen Speed entfachen, um wieder nach Europa zu kommen. Diese sjahr war es ja schon sehr knapp.

      1
    • OT: Atheletico koennte hier ein Vorbild sein. Spielen auch zwie stuermer meist und aausrechenbar mit viel Kampf etc

      0
    • Ich verstehe da Schmadtke und Schäfer nicht. Schmadtke hat einen hohen Stand in der Bundesliga und sehe ich als sehr kompetent an. Er weiß genau, wo es Probleme gibt. Die können bestimmt nicht so handeln, wie sie wollen. Eine andere Möglichkeit gibt es für mich nicht.

      0
    • Gebe dir recht. Aber Schmadtke ist auch nicht als einer bekannt der erfinderisch ist. Ein eberl hat es auch mit wenig beuget geschafft. Hoffenheim aehnlich die letzten Jahre.

      Die holen zwei qualitaet Spieler fuer 15 Mio und wir drei Talente. Kann alles auch klappen bei uns aber es ist schon komisch, dass ein Trainer was anderes öffentlich fordert.

      Ansonsten muss man vlt teure leistungstraeger Ala brooks, Rous, Weghorst abgeben.

      0
    • Um qualitativ gute Spieler zu bekommen, muss man nicht erfinderisch sein. Ich erwarte kein Geniestreich. Weghorst weg, dafür einen anderen Spielertyp. Brekalo weg, dafür Spieler suchen, die bessere Attribute und Fähigkeiten mitbringen. Unser Anspruch kann mit VW kein Mittelfeld sein. Es ist einfach nur peinlich, wenn man das mit Leipzig vergleicht. Vor 10 Jahren noch in der Oberliga, jetzt CL Halbfinale. Wir haben hier zu viel Mist gebaut.

      2
    • Ja, stimmt brooks weg dafuer einen anderen slielertypen. Rous weg dafuer einen anderen spilertyp.

      Und die haben auch alls dicke Verträge.

      Es ging aber muss jetzt schnell gehen

      0
  151. Ich will jetzt nicht unken, aber war es bei Schmadtke nicht immer so, dass er zunächst Vereine in den int. Wettbewerb entwickelt hat, das ganze dann aber irgendwann stagniert, ja sogar in die andere Richting ging?

    Natürlich fehlen uns die internen Informationen, aber manchmal wirkt es so, als traue sich Schmadtke nicht, ordentlich Geld in die Hand zu nehmen.
    Das kann alles Taktik sein, aber ich denke doch zumindest, dass er hier immer noch andere Möglichkeiten hat, als bei 96, Köln oder Aachen.

    3
    • Ja stimmt. Aber Cama auch.

      Aber die Verträge sind nun al da. Deswegen nochmals verleihen… Wir brsuchen jetzt qualitaet und Neuzugänge. So wird auch die Euro quali schwer. Die gegen er stehen auch tief denke ich

      1
  152. Mir kommt es bei den Gerüchten momentan fast so vor als würde man den nächsten Victor Osimhen suchen. Also einen jungen Spieler mit viel Potential der sich hoffentlich gut entwickelt und dann viel Geld einbringt. Da wir in den letzten beiden Jahren ein hoffentlich stabiles Gerüst gebaut haben könnten sich möglicherweise Talente auch bei uns besser entwickeln als es zu Zeiten von Osimhen der Fall war.
    Das Beispiel Konate von RB wurde die Tage ja auch genannt damals 300.000€ Marktwert heute 40 Millionen.
    Kurzgesagt ich denke mit den jetzigen Möglichkeiten werden wir nicht weiter als Platz 6-9 kommen, es müssen also in Zukunft hohe Transfererlöse her, Vorbild Mönchengladbach.

    3
    • Aber mit diesem Kader und seinem Gehalt und individuellen Ansprüchen reicht Platz 6-9 da?

      Oder muss man sich genau von den teuren wie rous, brooks, wout trennen???

      Casteels wird auch Europa als minimum haben. Zumindest wenn man es einmal verpasst das Jahr danach. Nur wenn man Europa verpasst, wird es ja noch schwerer.

      Ein sarr IV aus Nizza ist ja auch noch abloesefrei… Wartet er vlt auf Europa quali??? So haette man fuer brooks Geld und Gehalt gespart und einen guten jungen Ersatz

      0
    • Das man sich bspw. von Brooks trennen würde wenn es konkretes Interesse gibt bin ich absolut überzeugt, aber leider wirkt es nicht so als würde da etwas in Aussicht stehen.

      Wenn die Altlasten Verträge von Malli, Bruma, Brooks und co auslaufen hat man endlich die Möglichkeit einen Kader zusammenstellen bei dem das Preis-leistungsverhältnis passt.

      2
    • Das es nicht einfach wird und man möglichst auch Top-Talente an Land ziehen möchte, das ist denke ich klar. Insgesamt gesehen werden wir auch keine kostspieligen Transfers mehr sehen. Witter äußerte sich ja, das Transfers über 15 Mio zwar nicht auszuschließen sind, aber eher die Ausnahme sein werden. Insofern liegt auf der Hand, in welchem „Regal“ man sucht.

      Bei Gladbach ist es eher so, das sie eine Mischung aus internen, externen Talenten haben und gestandenen Spielern. Leipzig hat kaum gestandene Spieler, wenig interne Talente, die eine Chance haben und viele externe Talente. Aber sie holen auch Qualität dazu.

      Sieht man jetzt die Gerüchte mit Bialek, Lacroix und Maina so ist dies eindeutig der Weg der externen Talente. Dagegen ist auch erstmal nichts zu sagen.

      Und trotzdem darf es dabei alleine nicht bleiben. Es benötigt auch Qualität. Qualität für die Gegenwart. Nicht nur für die Zukunft.

      2
    • Es gibt aber auch qlaulitaetsspieler fuer unter 15 Mio seihe wout rous etc

      Auch mbabu oder Willi haben nicht so viel gekostet. Marin 8-10

      1
    • Das Problem sind doch die Altlasten und deren fürstlichen Verträge.
      Spezielles Dankeschön an 00Rebbe und Konsorten.

      Diese Verträge hauen da auch bei den Personalkosten rein, die zuletzt genannt worden sind vom Kicker.
      Allerdings zeigen die Personalkosten doch nicht unbedingt, wie die Qualität der Spieler ist.
      Jemand mit hohem Gehalt, muss nicht auch gleich ein guter Spieler sein und dadurch ist man nicht sofort verpflichtet z. B. Platz 4 zu erreichen, denn da steht der VfL wohl mit den Gehaltskosten.

      Man müsste eigentlich die Personalkosten sehen der aktiven und im Kader befindenden Spieler + ggf. den Marktwert heranziehen, so kann man ggf. eine Tendenz erkennen, wo der VfL stehen sollte.

      Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, sind wir seit Jahren nicht in den Top 5 beim Kaderwert.
      Wir sind aber meist oben dabei beim Gehalt.

      Was bedeutet das?

      Für mich zumindest, dass wir für mittelklassige Spieler, viel zu viel Gehalt zahlen. Man zahlt für Mittelklasse ein Gehalt, welches andere für gehobene Klasse zahlen.

      Demnach ist es kein Ammenmärchen, dass man in Wolfsburg, zumindest in der Vergangenheit, die Spieler versucht hat mit Gehalt zu überzeugen.

      Das man jetzt Roussi und Weghorst als Beispielt bringt. für teure Spieler, wow…
      Der Vergleich ist echt schlecht.

      Die Spieler sind womöglich mit niedrigem Gehalt eingestuft worden und haben einen angepassten Vertrag bekommen, welcher der damaligen Leistung entsprochen hat.

      Vor allem bei Weghorst war das vollkommen okay, dass Roussi auf einmal so einen Rotz spielt, kann ja auch keiner „ahnen“. Denke aber, dass er selbst mit der mit der Gehaltserhöhung noch unter Malli, Brooks, Bruma und Konsorten ist.

      6
    • Malanda da gebe ich dir vollkommen recht, ich wünsche mir auch Spieler die uns sofort weiterhelfen.
      Ich habe nur leider die Befürchtung das es mit dem Geld für Talente UND Soforthilfen knapp werden könnte, denn sollten wirklich Lacroix, Bialek und Maina kommen sind knapp 15 Millionen an Ablöse weg da ist, ohne namhaften Abgang, vermutlich nicht mehr viel Budget übrig.

      0
    • Wenn Brekalo geht – was ja möglich ist – dann hätten wir ja den namhaften Abgang. Außerdem könnte man ja bei Maina auch „aussteigen“ und sich anders orientieren, zb direkt „auf Qualität gehen“ als Ersatz für Brekalo. Dann hätten wir die Mischung aus Qualität und Talenten schon drin und der Transferplan wäre aufgegangen.

      Aber wer weiß, auf jeden Fall wird es spannend.

      3
    • Maina wird mMn eher ein Ersatz für den hoffentlich wachsenden Klaus sein. Als Brekalo Ersatz sehe ich ihn nicht.

      3
  153. Bei den Forderungen hier verstehe ich auch eine Sache gerade nicht so ganz, es wird gesagt von Spielern wie Wout oder Rous sollte man sich trennen. Soweit so gut, hat denn ein Verantwortlicher gesagt dass es nicht in Frage kommt? Es ist doch bei fast dem kompletten Kader eine Frage des Geldes, sollte bspw. ein englischer Verein konkret wegen Wout anfragen wird man sich damit sicherlich auseinandersetzen, aber bisher gibt es doch nicht mehr als vage Gerüchte.
    Also verstehe ich den mitschwingenden Vorwurf nicht, man ist halt darauf angewiesen, dass ein anderer Verein einen unserer Spieler verpflichten möchte und das der Spieler gerne dorthin möchte. Dann wird es in den meisten Fällen vermutlich nicht am VfL scheitern.

    1
    • Von Spielern wie Wout oder Roussillon würde ich mich nicht trennen. Nur bei einem äußerst lukrativen Angebot. Und das ist unrealistisch bei der aktuellen Marktlage. Bei Brekalo dasselbe übrigens.

      Das andere dies anders sehen, das ist womöglich so. Aber ich würde das total anders betrachten.

      Bei Brooks, Malli und Bruma sieht die Sache anders aus. Da würde ich dem anfragenden Verein eher entgegenkommen, damit wir diese Spieler von der Gehaltsliste bekommen.

      6
    • Bei Breklao muss es nicht unrealistisch sein, da City wohl einiges rüberschicken wird nach Neapel.
      Bei 70 Mio sollte Neapel dann doch einen IV bekommen + Geld für Brekalo übrig haben.

      1
    • Ja, aber es ist ja die Rede von 20 Mio für Brekalo. Ich würde da etwas mehr fordern. Aber sieht wahrscheinlich auch jeder anders…

      2
    • Fordern würde ich grundsätzlich auch mehr.
      Wahrscheinlich ist aber eine Summe von 20 bis maximal 25.

      1
    • Ja, wenn es wegen einer Million dann -10 Wochen dauert muss man abwägen. Wir haben nicht so viel Zeit. Wenn ein anderes System bzw andere spielertypen sind muss sich das einpendeln.

      1
  154. Nochmal vielleicht etwas deutlicher formuliert (Wunschszenario):

    Brekalo geht für 25 Mio + Boni
    Malli, Bruma, evtl Brooks gehen – aber mindestens einer (!) davon, um Gehalt freizubekommen, für einen Stammspieler als Zugang!

    Bialek kommt – finde ich absolut gut, Junge hat Talent
    Lacroix kommt – finde ich ebenso gut, hat ebenso Talent
    und der dritte Transfer wäre dann für mich persönlich nicht Maina, sondern ein Offensivspieler, der die Fähigkeiten mitbringt, bei uns Stammspieler zu sein (ob nun LA/RA/OM), das wäre im Detail zu diskutieren

    9
    • Wenn es so kommen würde wäre ich ebenfalls sehr zufrieden mit der Transferperiode. Die Kirsche auf der Torte wäre dann noch, wie von jonny geschrieben, Maina als Ersatz für Klaus.
      Leider sind da noch viele Konjunktive drin aber ganz unrealistisch ist es nicht das es zumindest ähnlich kommt.

      3
    • Je länger ich darüber nachdenke, desto eher kann ich mir vorstellen, dass es bei Bialek, Lacroix und Maina als einzige Neuzugänge bleibt. Schmadtke hat in der Vergangenheit gezeigt, dass er lieber wenige Spieler pro Saison austauscht, was ich persönlich aus gruppendynamischer Sicht auch besser finde. Des Weiteren werden die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise sicher nicht am VfL vorbeigehen und wirkliche Einnahme kann man mit den Spielern auf der Abschussliste nun mal nicht erzielen. Lediglich Uduokhai konnte gewinnbringend verkauft werden, alle anderen Spieler werden wohl als Verlust in die Bücher eingetragen werden. Und schlussendlich beheben die drei Jungs genau die Baustellen, die sich bei einem 442 in der Startelf auftun. Ob sie von Anfang an in der Startformation stünden, müsste sich dann zeigen. Über die Saison kann ich mir folgende Stammformation mittlerweile sehr gut vorstellen:

      Casteels – Mbabu, Pongracic, Lacroix, Roussillon – Maina, Arnold, Schlager, Brekalo – Bialek, Weghorst

      Dahinter sähe es besonders auf den Flügeln weiterhin mau aus. Aber wenn 2021 einige große Verträge auslaufen, könnte man hoffentlich den Konkurrenzkampf wirklich in Gang bringen sowie das Team weiter verjüngen und somit Geld für die Zukunft anlegen anstatt es zu verbrennen.

      2
    • Aber Weghirst und Bialek ist auch aausrechenbar. Wir brsuchen doch eher einen stuermer neben wout der ist wie mehmedi vom Ansatz.

      Mueller, Reus, solche Typen (nur name natuerlich nicht selbe qualitaet moeglich)

      0
    • Müller und Reus könnten kaum unterschiedlicher sein. Ich persönlich würde mir auch jemanden wie Reus wünschen, der den Weg in die Tiefe macht und Geschwindigkeit und Torgefahr mitbringt. Aber es ging in meinem Beitrag auch nicht um meine Wünsche, sondern die Interpretation der Fakten, also das bestätigte Interesse an den genannten Spielern in Verbindung mit den Restriktionen der Coronafolgen.
      Bialek habe ich mir auf Youtube angesehen und er macht einen sehr kompletten Eindruck von seinen Anlagen her. Lässt sich gerne fallen, kann auch mal einen Gegner stehen lassen und seine Nebenleute einsetzen. Prinzipiell würde auch ein solcher Stürmer zu Weghorst oder Ginczek passen. Zumindest mehren sich bei mir die Zweifel, ob ein flinker Spieler, der wie Weghorst selbst auf Zuspiele angewiesen wäre, ohne den nötigen Spielmacher dazu einen großen Mehrwert für das eigene Spiel hätte. Daher waren meine Wünsche für Verstärkungen in die Spitze auch ein flexibler Spielmacher sowie die schnelle hängende Spitze.

      2
    • Finde Bialek auch interessant. Aber die physis ist noch nicht so da glsube ich. Da sgabze Spiel in der bulli ist schneller körperlicher. In Polen bei allem repseckt hast du bei der Annahme und Verarbeitung mit dem Ball mehr Zeit.

      Aber wuerde ihn auch holen. Jeder hat seine Schwächen slebst wout. Bialek kann das aber vlt schnell abstellen bzw sich dran gewoehnen.

      Ich wollt mueller und Reus nicht vergleichen aber das sind spielertypen die man braucht neben einem wout. Und nicht einen zweiten wout wie z. B. Ginzek

      1
    • Gibt es tatsächlich einen chinesischen Kicker? Und sollte dieser tatsächlich News zu einem deutschen Verein bringen, die in Deutschland selbst nicht öffentlich gemacht werden? Also entweder handelt es sich um einen Fake, die chinesischen Kollegen recherchieren unheimlich gut oder wir werden in nächster Zeit die deutsche Übersetzung lesen dürfen.

      3
    • Super Frank. Für mich liest sich das wie reinste Stimmungsmache gegen den VfL. Viel Geschwurbel und Interpretation, die für uns Fans noch klar gehen würden, aber in einem so seriösen Sportmagazin wie dem Kicker nichts verloren haben sollten. Journalismus sieht anders aus.

      8
    • Stimmt vor allem nur Spekulation. Bei der WAZ ist man das gewohnt. Aber der Kicker hatte mal ein anderes Niveau.

      1
    • Das ist genau das worüber auch die WN schon berichtet. Natürlich tauchen da intern viele Baustellen auf. Die Weghorst Sache wurde ja breitgetreten. Dann aber eben auch Guilavogui. Er ist wichtig für die Mannschaft, Kapitän aber sportlich eben nicht mehr 1. Wahl. Das wird ihm auch nicht so gefallen. Auch Thema Abwehrchef: den haben wir seit Naldo nicht mehr. Brooks sollte es werden und ist gescheitert. Das sind schon alles Dinge die das Manmschaftsgefüge durcheinander bringen können.

      5
    • Mir ist das auch zu viel Konjunktiv, sicherlich gibt es immer Potenzial für Unzufriedenheit aber das ist auch ein Stück weit normal. Ich erinnere gerne nochmal an den vergangen Herbst wo alle dachten das Tuch zwischen Mannschaft und Trainer sei bereits zerschnitten. Im Nachhinein wurde wohl von der Öffentlichkeit mehr reininterpretiert als tatsächlich gewesen ist. Es wird immer gerne nach Schlagzeilen und Aufmachern gesucht, grade in der Sommerpause wo es bei uns ansonsten nichts zu berichten gibt.
      Trotzdem muss man intern natürlich wachsam sein was solche Situationen betrifft, aber jetzt von außen zu beurteilen finde ich schwierig dafür sind wir alle (inklusive Medien) zu weit weg vom Geschehen.

      3
    • Alle wollen den VfL etwas Böses. Daher wird jetzt von außen Unruhe reingebracht. Deshalb schreiben auch alle Medien das Gleiche. Die Medienwelt hat sich wieder einmal gegen den VfL verbündet. Und Andy hat es zuerst erkannt. :knie:

      5
    • Auch du darfst gerne an deinem Leseverständnis arbeiten lieber Mahatma :)
      Deinen Verschwörungsglauben brauchst du auch gar nicht auf mich zu projizieren, ich habe lediglich das journalistische Niveau des Kickers in diesem Fall kritisiert. Von einem Menschen, der gerne die Regionalpresse konsumiert, erwartet ich aber auch gar nicht die Fähigkeiten solche Dinge so zu verstehen wie sie (sehr klar) dargelegt worden sind.

      21
  155. Mal was anderes.

    Wird das Testspiele gegen Phönix morgen übertragen von Wölfe TV?

    0
  156. Gelöscht

    0
  157. Wieder ein schönes Beispiel, dass hier lieber nur von Unsinn und Hetze geschrieben wird, als vielleicht mal die Hintergründe zum Artikel zu erfassen.

    Die Herren von der WAZ, WN, Bild und Kicker stehen sehr oft zusammen, tauschen sich aber mindestens immer aus. Täglich. Worüber wohl? Über den Zustand der häuslichen Rasenfläche bestimmt eher weniger.

    Ist euch mal aufgefallen, dass alle vier Medien sehr oft ähnliche Hauptartikel haben? Vor allem WN und WAZ gleichen sich oft.

    Daher nun von Hetze und Stimmungsmache beim Kicker zu schreiben, ist doch lächerlich. Im originalen Kicker Printartikel steht das Gleiche wie in der WN. Nur Glasners Zitat fehlt auch da.

    Daher bleiben nur drei Kernthemen:
    1. Wout ist unzufrieden
    2. Kicker und WN greifen Guilavoguis Rolle auf
    3. WN zitiert Glasner.

    Diese drei Themen nicht als Unruhe zu beschreiben, finde ich grotesk. Natürlich bringt das Unruhe, Brekalo ist ja als Thema auch noch da.

    Wirklich interessant ist die Frage, warum nur die WN Glasner zitiert. Hat er das nur gegenüber Hartmann gesagt? Will Pahlmann das nicht schreiben? Bild und Hiete würden es bringen…

    7
    • Du schreibst ja selber Hiete und Bild wuerden es schreiben. Das impliziert, dass Glasner es nur Hartmann egsagt hat oder nicht?

      1
    • Was ist denn der Kontext des Glasner-Zitats? Beklagt er sich? Oder will er die Kandidaten Maina, Bialek und Lacroix nicht im Vorhinein kleinreden lassen?

      2
    • Trotzdem bleibt es Kaffeesatzleserei (wenn auch im journalistischen Kleinkollektiv) und was sind denn die wirklich stichhaltigen Argumente, dass es Krach gibt zwischen Wout und „dem Team“ gibt? Leider lassen die Herren oft Grundtugenden des Journalismus in ihren Argumentationsketten missen. Was da war hat doch jeder gehört… passiert doch mal auf dem Platz. Wichtig wird es wenn es da wirklich ein Thema gibt. Außerdem kam das Thema seltsam koordiniert zum gleichen Zeitpunkt online und dazu noch sehr spät nach dem Spiel. Oder müssen wir ihnen einfach glauben, weil sie ihr Insiderwissen nicht teilen können/wollen. Für mich klingt es nach Rauflust.. im Sommerloch.

      10
    • Nachtrag: aber ich bin der Meinung, dass etwas Unruhe auch gut ist. Jetzt müssen die Weichen gestellt werden, sonst wird es keine gut Saison… aber das spüren wir doch alle hier im Forum, dass es etwas zu ruhig ist, oder?

      2
    • Ja. Aber wir kennen auch die Abläufe im Hintergrund nicht. Auf einmal waren auch an einem Tag zwei Meldungen von zwei fast perfekten Transfers. Vlt haben sie eine Linie.

      2
    • In der Braunschweiger Zeitung von heute ist auch ein Artikel zu dem Thema. Vermutlich wie immer die abgespeckte Version eines Artikels aus den WN.

      Da steht, dass Glasner die Aussage zu den Verstärkungen in einem Interview mit „unserer Zeitung“ gemacht hat. Die Aussage wird danach nochmal wörtlich zitiert.

      Die Forderung von Glasner nach Verstärkungen in der Spitze und nicht in der Breite würde ich daher als tatsächlich so geäußert ansehen.

      Die Transfers, die man anscheinend aktuell in der Pipeline hat, wären Transfers in die Breite, besser gesagt in die Zukunft. Nicht das, was der Trainer möchte!

      Man kann nur hoffen, dass auch fertige Spieler, die uns sofort helfen, auf dem Schirm sind. Ich befürchte aber, dass uns andere Spieler verlassen müssen, um einen solchen Transfer zu tätigen.

      Bei den Spielern, die gehen sollen, werden wir größtenteils keine Ablöse erzielen, sondern müssen froh sein, wenn wir die ohne Abfindung los werden. Das macht also allenfalls das entsprechende Gehalt frei, bringt aber kein Geld für eine Ablöse, die für einen neuen Spieler zu zahlen ist.

      Und bei anderen Spielern befürchte ich, dass die Ablöse allenfalls für einen anderen Spieler reicht, nicht für 2 oder mehr Spieler. Falls z. B. Weghorst wechseln sollte, brauchen wir Ersatz für ihn. Ich gehe davon aus, dass die Ablöse für den Ersatz reicht, aber nicht noch eine weitere sofortige Verstärkung.

      Bei der Vorgehensweise werden wir den Kader in der Spitze nicht wirklich verbessern können.

      1
  158. In der Braunschweiger Zeitung von heute ist auch ein Artikel zu dem Thema. Vermutlich wie immer die abgespeckte Version eines Artikels aus den WN.

    Da steht, dass Glasner die Aussage zu den Verstärkungen in einem Interview mit „unserer Zeitung“ gemacht hat. Die Aussage wird danach nochmal wörtlich zitiert.

    Die Forderung von Glasner nach Verstärkungen in der Spitze und nicht in der Breite würde ich daher als tatsächlich so geäußert ansehen.

    Die Transfers, die man anscheinend aktuell in der Pipeline hat, wären Transfers in die Breite, besser gesagt in die Zukunft. Nicht das, was der Trainer möchte!

    Man kann nur hoffen, dass auch fertige Spieler, die uns sofort helfen, auf dem Schirm sind. Ich befürchte aber, dass uns andere Spieler verlassen müssen, um einen solchen Transfer zu tätigen.

    Bei den Spielern, die gehen sollen, werden wir größtenteils keine Ablöse erzielen, sondern müssen froh sein, wenn wir die ohne Abfindung los werden. Das macht also allenfalls das entsprechende Gehalt frei, bringt aber kein Geld für eine Ablöse, die für einen neuen Spieler zu zahlen ist.

    Und bei anderen Spielern befürchte ich, dass die Ablöse allenfalls für einen anderen Spieler reicht, nicht für 2 oder mehr Spieler. Falls z. B. Weghorst wechseln sollte, brauchen wir Ersatz für ihn. Ich gehe davon aus, dass die Ablöse für den Ersatz reicht, aber nicht noch eine weitere sofortige Verstärkung.

    Bei der Vorgehensweise werden wir den Kader in der Spitze nicht wirklich verbessern können.

    2
    • Entschuldigung, versehentlich doppelt gepostet. Ist vom Handy halt nicht immer so einfach…. ;) :weg:

      0
    • Eventuell ist Bialek ja der Ersatz für Weghorst, den man im Laufe der Saison hinter Ginczek aufbauen möchte? Zusätzlich könnte man von der zu erwartenden Ablöse die Mannschaft auch in der Spitze verstärken. Ich bin gespannt und glaube an die ein oder andere Überraschung in diesem Transferfenster, inklusive des möglichen Weghorst-Wechsel. Die Beschreibung seines Verhaltens klingen schon etwas nach innerer Kündigung.

      5
    • Bei einem Weghorst und Brekalo Abgang sollten wir um die 55-60 Millionen einnehmen. Zusätzlich dazu haben wir ja dann sowieso noch das übliche Transferbudget. Ich denke, dass wäre genug Geld, um den Kader zu verstärken, wie Glasner spielen möchte egal ob das ein433/343/422 oder 4231 ist. Sollte es soweit kommen, ist Schmadkte gefragt.

      1
    • Am Liebsten würde GLasner mit einem 3-5-2/3-4-3 spielen lassen

      31
    • Könnte Glasner auch mal wieder ausprobieren. Vielleicht klappt es ja jetzt im 3-4-3.

      2
    • Weghorst ist unser Topstürmer. Wenn wir den abgeben und als Ersatz Bialek holen, um ihn eine Saison lang hinter Ginczek aufzubauen, dann wäre unseren Verantwortlichen nicht mehr zu helfen.

      Bei Ginczek kann man doch auf den nächsten längeren Ausfall schon warten. Dann hätten wir noch einen Jungspund, der sich in Deutschland und der Bundesliga noch einfinden muss. Kann gutgehen, kann es aber auch nicht. Wenn man bedenkt, dass wir eh schon zu wenig Tore schießen, würde ich das für Harakiri halten.

      Vorfreude auf die neue Saison kommt bei mir jedenfalls nicht auf.

      30
    • Und bei mir wierde sie aufkommen wenn lasner seine Idee einbringen kann und wegjorst bei guten Angebot geht und so zwei qualitaetsspieer kommen ra und st

      1
    • @andy

      Ich glaube und hoffe nicht, dass unsere Verantwortlichen auf Ginczek als ersten Stürmer bauen. Wieso?

      Weil ich es Ginczek nicht zutraue, dass er eine Saison ohne Verletzungen auskommt.

      In der womöglich sehr eng gestrickten Saison, wird das einem eh schon labilem Körper eher nicht zugute kommen.

      Wie bereits gesagt worden ist, wird Białek noch seine Zeit brauchen. Ein Lewandowski stand auch erstmal hinter einem Barios an (war es glaube ich) und startete erst später durch.

      0
    • Ohne Ersatz kannst Du Weghorst nicht abgeben – das wäre in der Tat Harakiri. Aber ich denke durchaus, dass Weghorst ersetzt werden könnte. Mal Hand aufs Herz: Der Mann hat Instinkt. Aber er lebt auch davon, dass er der absolute Abschlussspieler ist. Alles ist auf ihn als Abnehmer ausgerichtet und die Elfer schießt er auch noch. Auch wenn er nun zweimal 17 Tore gemacht hat, ist das für mich trotzdem kein Spieler, der diese Quote „garantiert“, wie man so schön sagt. Weghorst macht keine Treffer aus dem Nichts. Der macht halt zuverlässig seine Buden, wenn alles auf ihn ausgerichtet ist. Und unter diesen Bedingungen traue ich anderen Stürmern (Ginczek meine ich nicht), die woanders vielleicht bislang schwächere Quoten hatten, ähnliche Werte zu. Dzeko war ein Spieler, die selbst bei einem Abstiegskandidaten auf seine Quote gekommen wäre – weil er alles konnte: Alleingänge, Kopfbälle, Distanzschüsse, Kombinieren, Instinkt hatte er auch…

      Was Weghorst in meinen Augen viel mehr auszeichnet als seine Treffer (die hätten nämlich bei den Chancen sogar mehr sein können): Laufbereitschaft, Pressing, Mentalität. Solche „Aggressive Leader“ weachsen halt auch nicht auf Bäumen und tun jeder Elf gut.

      7
    • Kommt Jungs, die Frage stellt sich doch gar nicht! Ginczek war stets ein Arbeitstier, hat aber niemals so viele Treffer gemacht, dass man ihn ernsthaft als Stoßstürmer Nr. 1 in Erwägung ziehen könnte. Hinzu kommt dann noch die Verletzungsanfälligkeit bei Belastung. Das kannst Du bestenfalls mal eine Rückrunde riskieren, wenn das Punktepolster groß genug ist und im Winter ein Mega-Angebot für Weghorst reinflattert.

      2
    • Wenn ihr euch da mal nicht irrt. Ich bin mal gespannt, wie viele Stürmer bei uns in den nächsten Jahren auf 17 Tore kommen werden. Ihr tut ja fast so, als wäre das einfach gewesen. Würde mal tippen, nicht viele schaffen diesen Wert. Wenn man sich die Zahlen in der BL anschaut, dann sind 17 Tore schon extrem schwer zu erzielen.

      Ich finde auch, das er ebenso Tore aus dem Nichts oder mit einer Chance durchaus erzielen kann. Mal ehrlich: Wie oft hatten wir Spiele, wo Wout wirklich nur eine Chance hatte. Macht er die nicht, ist er sofort der Chancentod, macht er sie, dann ist es normal.

      Besonders ausgerichtet ist die Spielidee von Glasner nicht auf Wout, da es eher um Laufwege in die Tiefe geht. Hier ginge mMn noch mehr, wenn man Wout wirklich besser einsetzt und ihn auch mal in Situationen bringt, das er mehrere gute Chancen pro Spiel hat. Das war zwar ein paar mal der Fall, das stimmt, aber doch eher selten.

      10
    • Ich bin mal gespannt, wenn alle bisherigen Taktiken auf die Neuzugänge wirken, ob die Spielidee fruchtet oder nicht ;)

      15
    • Der Unterschied zu dem „aus dem Nichts“, das ich meine, ist, dass ihm diese eine Chance aufgelegt werden muss. Wie Weghorst seine Treffer erzielt, kann sich jeder selbst anschauen. Da gibt’s ja genug Zusammenstellungen bei youtube.

      Das ist in erster Linie aber auch keine Kritik an Wout, sondern an dem unausgereiften Kader. Brekalo, Victor und in einzlenen Fällen mal Steffen (wie gegen Mainz ;-)) haben als einzige Offensivespieler die Möglichkeit, mal einen oder mehrere Gegenspieler zu vernaschen. Aber di große Toprgefahr geht ihnen halt ab. Uns fehlen m.E. Spieler, die auch in einem ausgeglichen Spiel und bei wenig Chancen die Möglichkeit haben, den Lucky Punch zu setzen. In solchen Spielen sieht man unsere beiden Stürmer Weghorst und genauso Ginczek überhaupt nicht.

      3
    • Das ist ja wieder ein anderes Thema. „Lucky Puncher“ kann man immer gebrauchen, ganz klar. Die hat Wout aber auch schon erzielt, du hast ja selbst auf Youtube verwiesen. Kannst da gerne auch selbst nochmal reinschauen.

      Außerdem gewinnt dann aber aufgrund des „Lucky Punch“ und nicht weil man besser war oder mehr Chancen hatte. Letzteres Szenario würde ich gerne aber häufiger sehen. Sich mehr Chancen zu erspielen und variabler zu werden – taktisch und was die Spielertypen angeht – hier gehe ich wieder mit – das muss und sollte das Ziel sein. Idealerweise mit Wout und einem schnellen Stürmer daneben. Oder bei einem Ein-Stürmer-System mit schnellen Außen.

      4
    • Nein, hat er nicht. Du kannst dir alle Tore aus 2018/19 und 2019/20 anschauen. Alle! Kein einziger Treffer ist auf eine Einzelaktion von Weghorst zurückzuführen. Du wirst Distanz-Hammer von Arnold, tolle Vorbereitungen durch Dribblings von Brekalo, Roussilon und sogar mehrmals Victor finden… aber keine einzige Einzelaktion von Weghorst, die zu einem Tor geführt hätte. Keine einzige. 100% seiner Bundesligatore – wirklich alle – wurden ihm aufgelegt oder waren Elfmeter. Die Bilder lügen nicht. Weghorst arbeitet ernorm viel für die Mannschaft. Aber er erarbeitet sich selbst keine Chancen – von seiner läuferischen Stärke mal abgesehen.

      Das ist oben eine nüchterne Feststellung. Kein Schlechtmachen. Und nicht unfair. Ich bin ja selbst froh, dass wir ihn haben. Ich kann nur wenig mit Glorifizierung anfangen. Und bei allen Stärken finde ich es trotzdem legitim, auch über Schwächen eines Spielers sprechen zu dürfen. Das hat im Übrigen ja auch Auswirkungen auf unsere Spielweise. Wout ist Abschlusspieler. Auch kombinieren kannst Du mit ihm meist nicht, weil ihm die Bälle eben nicht am Fuß kleben. Da müssen wir halt ggf. mit leben. Unser Spiel würde sich mit einem anderen Stürmer aber sicher verändern – ob zum Positiven oder Negativen sei mal dahingestellt.

      10
    • Dann definieren wir Tore aus dem Nichts vielleicht anders. Tore aus dem Nichts kann man auch erzielen, wenn man sie nicht selbst vorbereitet. Was selbst Chancen herausarbeiten angeht, da ist zb ein Lewandowski besser als Wout oder ein Haaland. Das ist korrekt.

      Und ja Kritik an jedem Spieler ist natürlich erlaubt und kommt gerade bei Wout ja gerade auch mehr als genug von dir. Danke für die Wiederholung nochmal.

      2
    • Immer wieder gern. Ich hätte es ohne Weiteres auch noch ein viertes Mal ausgeführt. Mir geht’s ja um die Sache.

      1
    • Ich antworte dir auch sehr gerne. Heute Abend weiter und morgen früh auch wieder.

      Also bis dann.

      0
  159. Nottingham hat Oliver Skipp geliehen – und hat dabei angeblich u.a. Wolfsburg ausgetochen.

    0
  160. Wir und Schalke sind die einzigen Mannschaften, welche bisher Vorbereitungsspiele verloren haben. Natürlich variiert die Anzahl, aber wie auch in den Jahren zuvor, verstehe ich nicht, warum wir uns nicht gegen schwache Mannschaften mal so richtig einschießen.
    Hat beim FM-Manager auch immer geklappt :)

    0
    • In der Vorbereitung kann man sich auch Sicherheit und Selbstvertrauen holen. Wir holen uns gerade Unruhe und Verunsicherung. Das kann durchaus gefährlich sein.

      Es gilt jetzt die Brandherde zu löschen und endlich mal vernünftig Fussball zu spielen. Torchancen herausspielen und Tore erzielen! Klingt zu einfach? Darum geht es aber letztendlich!

      5
    • Mit Spaß spielt es sich immer leichter. Das sieht derzeit aber nicht danach aus. Was genau das Problem ist, wird intern zu klären sein.

      1
  161. Sörloth wechselt wohl zu Leipzig. Das wäre persönlich mein Favorit zur Weghorst Nachfolge gewesen (gab ja Gerüchte).

    117
    • Seltsam, dass sie dann nicht Schick verpflichten, der ja ähnlich viel kosten würde.

      Edit: Was ist denn eigentlich mit den Likes hier los? Kauft ihr euch die alle? :D

      13
    • Naja, das die Likes hier schon länger manipuliert werden ist doch kein Geheimnis oder? :D

      Vielleicht sollte man die Funktion mal abschalten, sie wird ja missbraucht. Aber nur meine Meinung.

      6
    • Sehe den Zweck dahinter nicht, sich künstlich mehr Likes zu geben. Oder bekommt man dann Freikarten beim VfL? :grübel:

      3
    • Kann euch versichern, ich habe nichts gemacht.

      1
  162. Um mal wegzukommen von Weghorst. Wir haben seit langer Zeit das Problem, dass über die Flügel zu wenig kommt. Man hatte zuletzt offensichtlich den Ansatz, die Außen wieder mehr von den Außenverteigern besetzen zu lassen. Dafür hat man eigentlich vier richtigte Granaten mit Speed und Offensivdrang geholt: Rous, Mbabu – aber auch Otavio und William. Eine Dreierkette und ein breites Mittelfeld davor wären daher eigentlich prädestiniert gewesen – aber die Mannschaft kam damit nicht so zurecht. Passiert. Ich würde da auch nicht großartig Glasner kritiseren, denn die Idee lag bei diesen Außenverteidigern einfach nahe. Und er hat sie ja schlussendlich auch zu den Akten gelegt. Jedenfalls ermöglichen weit aufrückende/überlaufende Außenvereteidiger eigentlich, dass der Rechtsausßen und Linksaußen weniger die Flügel besetzen, sondern als Außenstürmer selbst den Abschluss suchen. Und das ist genau das Spiel von Brekalo (deshalb hatte ich mich damals doch gefreut, als er urplötzlich bleiben wollte), Klaus und Victor. Nur weiß man heute: Victor bekommt bislang in der deutschen Bundesliga zu wenig Torgefahr auf den Rasen, Klaus fehlt die Klasse, Brekalo stagniert. Am Ende war Steffen – der noch am wenigsten Stürmer ist! – der Beste auf der Position. Das ist schon beachtlich. Jedenfalls konnte ich damals nachvollziehen, warum man angenommen hat, dass es mit diesen Spielern klappen könnte. Und jetzt…

    …scheint man womöglich erneut zu korrigieren. Man spielt schon länger mit zwei Spitzen. Und Maina ist eher der Typ, der von der Grundlinie quer spielt. Also die Art Flügelspieler, die man vor einem Jahr eben nicht gesucht hat. Ein weiterer zentraler Stürmer steht vor einem Wechsel zu uns. Auch beachtlich, solange keiner abgegeben wird. So oder so bin ich mir momentan nicht sicher, ob man wirklich die neuen Top-Leute für die Flügel sucht. Der Ansatz könnte auch sein, dass Zentrum spielerisch aufzuwerten. Arnold/Schlager machen das gut, aber keiner ist ein verkappter Spielmacher. Weghorst und Ginczek haben zu große technische Mängel, um das Spiel schnell zu machen. Darunter leider die Außenspieler wie Brekalo und Victor enorm. Mehmedi ist derart phelgmatisch – mit dem kann ich einfach wenig anfangen. Vielleicht hat man hier die viel größere Baustelle ausgemacht? Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass Brekalo einen enormen Schub bekäme, wenn er einen Top-Spieler neben sich hätte. Erinnert euch mal, wie sehr Perisic und Caligiuri von de Bruyne profitiert haben. Im ersten Test spielte Marmoush zusammen mit Brekalo oft zentral. Solche Dinge testet Glasner sicher nicht zufällig, der sieht unsere Probleme doch auch. Und die Probleme liegen nicht nur auf den Außenpositionen.

    7
    • Naja, das Glasner nichts Neues probiert oder nicht versucht an Stellschrauben zu arbeiten, das kann man ihm in der Tat nicht vorwerfen. Er versucht viel, sogar noch einiges mehr, als du aufgezählt hast.

      Bislang sind wir spielerisch am besten damit gefahren als unsere vier Offensivspieler im 442 sich jeweils hinter oder zwischen die Abwehr bewegt haben. Das ist die klassische Spielweise, die Glasner auch damals beim LASK spielen lies. Schwächen waren auch damals das Positionsspiel und der Spielaufbau. Stärken waren immer das Pressing und die defensive Organisation. Auch das hat er hier absolut hinbekommen.

      Uns fehlen aber weitesgehend offensivtaktisch mehrere Elemente eine Abwehr zu destabilisieren. Doppelpässe, Chip-Bälle, Verlagerung nach Außen, Ball in die Mitte auf einen Zielspieler (Wout). Das alles kommt zu selten oder gar nicht vor. Im Gegenteil. Vieles wirkt zufällig. Ob man das nun Spielzug nennt oder Prizipien wie Nagelsmann, zb das man den Zehnerraum überläd, das ist im Grunde nicht wichtig. In der ersten Halbzeit gegen BS kamen wir oft mit Anlauf durch die Mitte, darauf stellt sich aber eine Abwehr irgendwann ein, wir müssen die Gegner einfach noch mehr „lenken“ dahingehend, das sie so verteidigen wie wir es wollen und das wir die Räume bespielen, die wir wollen. Das ist sicherlich nicht einfach. Aber es geht hier ja auch nicht um Amateurfussball, sondern um Leistungsfussball, der immer komplizierter gemacht wird. Es sieht alles zu vorhersehbar aus bei uns.

      Klar kann man jetzt sagen, mit tollen Einzelspielern die technisch etwas drauf haben und schnell sind, geht das alles leichter. Das ist ja auch so. Aber trotzdem ist mir das einfach viel zu wenig, was wir offensiv auch mit dem vorhandenen Kader aktuell anbieten. Ich hoffe da auf mehr.

      12
  163. Neben Bialek ist ja noch ein zentraler Stürmer im Gespräch, der physisch stark und trotzdem technisch recht stark ist: Darwin Nunez. Ebefalls jung. Und vielleicht nun ein lohenswertes Transferziel, da sein Klub den Aufstieg in die erste Liga verpasst hat in Spanien. Der Spieler ist sicherlich für Höheres berufen mit 16 Toren. In Uruguay hat er es ins Nationalteam geschafft und wird bereits mit Cavani verglichen… naja… sowas hört man ja ständig… worauf ich hinaus wollte: der ist auch fast 1,90m groß und eine für ganz vorne. Wie Bialek auch.

    Southhampton soll offiziell 12 Mio. geboten haben. Interessiert sollen zudem Neapel und der AS Rom sein. Ist in Spanien wohl so ein bissl das, was hierzulande Stuttgart Gonzalez ist.

    2
    • Naja es sind zwar große Worte, jedoch sollte man Ihn Zeit geben und Ihn ruhig aufbauen, Deutschland und Polen ist von der Spielweise ganz anders. Ich denke, er wird erst 1-2 Jahren unser Stürmer 2 sein, bis dahin kann er noch viel von Ginni und Wout lernen. :vfl:

      Experimente würde ich jedenfalls nicht machen, und Ihn nicht über die Flügel bringen, dass könnte ich mir durchaus vorstellen bei Glasner :yoda:

      4
    • Ich vermute eher, dass man bei einem passenden Angebot einen Ginczek gehen lassen würde.
      Er ist halt zu oft verletzt und dadurch zu selten in einem Rhythmus…

      Spätestens 2021 wird man versuchen einen Abnehmer zu finden.

      1
    • Ja, aber jetzt seit einiger Zeit ohne Verletzung. Finde ginzec an sich einen guten Stürmer…

      2
    • Was Ginzcek zuletzt lange gebremst hat war ja sein Rücken. Letzten Sommer hatte er eine Rücken OP, die Reha hat schon eine Weile gedauert, aber an Weghorst ist er dann auch nicht vorbei gekommen. Ginzcek hat sich fit zurück gemeldet, bekam aber kaum Einsatzzeiten von Glasner. Das kam dann erst ziemlich spät.

      0
  164. Lazaro zu Gladbach. Traurig, dass wir nicht mal Spieler in seiner Preis und Leistungsklasse bekommen.

    https://m.bild.de/sport/fussball/fussball/der-bild-transfer-ticker-71659488.bildMobile.html

    0
  165. Sollte uns Wout verlassen, dann könnte man es vlt. bei Wilfried Zaha probieren, allerdings wird da die Gehaltsforderung ein Problem.

    Er soll aber für um die 30 Mio zu haben sein und wäre mMn ein komplett anderer Typ Stürmer.
    Hat zuletzt auch nicht international gespielt und wird daher nicht diesen Anspruch haben, dass er unbedingt bei einem CL Verein spielen muss…

    0
    • Genau da liegt ja das Problem: die Gehaltsstruktur. Ich würde eher davon ausgehen, dass man wieder mit einem Spieler aus einer kleineren Liga bzw. von einem kleineren Klub rechnen muss, der eben noch nicht von den PL-Gehältern „verdorben“ ist. Wie eben zuvor praktiziert mit Dost oder Weghorst, auch Dzeko und Grafite… in dieses Beuteschema passen ja nun auch Bialek, Nunez, Gonzalez (angeblich hat man ja in Stuttgart angefragt und dann abgewunken)… Weghorst hatte sich ja dann auch recht schnell eine Anpassung seines Vertrages verdient. Bei Neuzugängen ist man wohl gezwungenermaßen eher defensiv, solange die Konsolidierung läuft. Damit haben die Ablösesummen ja nichts zu tun; dass man hier all zu große Transfers ausschließt, hat eher mit Imagegründen in Krisenzeiten zu tun. Zurzeit nehme ich den VfL nicht als großes Werbevehikel wahr, sondern als Bespaßung für die eigene Belegschaft. Sind ja dann doch nicht Red Bull, obwohl es für VW ein Leichtes wäre. Das kann mit dem nächsten VW-Chef wieder ganz anders aussehen…

      1
    • Nachtrag: Flopps wie Dimata und Osimhen muss man natürlich auch nennen, wobei es für jedes Talent in der Zeit schwer war.

      0
    • Das stimmt. Verstehe aber bis heute die kaufoptionen nicht. Wenn man ein talent wie udo an Augsburg verleiht und dafuer so viel Geld bekommt ok. Aber osihmen zu einem belgischen mittelklasseklub. Wieos gibt man da eine ko. Allgemein muss man bei Talenten vlt auch mal eine zweite leihe anstreben.

      Geduld ist wichtig.

      Ich glaube selbst dimata kann noch was werden. Erinnert mich immer an lukaku

      1
  166. Vielleicht wäre es auch eine Idee Glasner noch einen zusätzlichen „Offensiv-Co-Trainer“ an die Seite zu stellen. Soweit ich das mitbekommen habe ist Angerschmidt eher der Antreiber und Sageder eher für den zwischenmenschlichen Bereich zuständig. Und Glasner hat seine Stärken in der Defensive – ohne Zweifel. Es wäre nur logisch, dieses fehlende Puzzleteilchen zu ersetzen bzw. anzugehen. Hier müsste man natürlich ganz genau hinschauen, wer menschlich und inhaltlich zum Team und zum Team hinter dem Team passt. Das müsste ein Mann sein, der es versteht, Spielaufbau, Positionsspiel und Spiel im letzten Drittel zu forcieren und hier neue Ideen reinzubringen. Jürgen Klopp hat bei Liverpool sogar mal einen „Einwurftrainer“ verpflichtet – das ist kein Scherz. Der hat sich dann mit dem Standardtrainer dort ausgetauscht und kurze Zeit später hat Liverpool auf einmal irre Standardtore erzielt. Jetzt kann man natürlich sagen: Die Spieler dort haben auch mehr Qualität. Richtig! Aber vorher haben sie diese auch nicht umgesetzt! Sie wurde erst umgesetzt, als neue Elemente reingebracht wurden…

    Das wäre aus meiner Sicht zumindest ein lösungsorientierter Verbesserungsvorschlag.

    5
    • Finde ich eine sehr gute Idee. Am besten einen der selber Stürmer war, wie Klose bei bayern. Vlt hat Graffa Bock :)

      0
    • Ist eine Idee. Aber das funktioniert auch nur, wenn Glasner das von sich aus machen möchte. Und ob er das macht, darf mal ganz stark angezweifelt werden.

      0
    • Wobei ich jetzt keinen klassischen „Stürmer-Trainer“ meine. Was ich meine ist ein Trainer, der sich um die „Offensiv-Abläufe“ verstärkt kümmert.

      Es gibt ja verschiedene Bereiche:

      – Athletik, Fitness
      – manche Vereine haben sogar einen Technik-Trainer
      – Standardtrainer ganz allgemein (Ecken, Freistöße, Elfer)
      – Defensive (das bedeutet, Ordnung bei Ballbesitz Gegner, Pressing, defensives Umschaltspiel)
      – Offensive (Spielaufbau, Laufwege, Umschaltspiel in der Offensive, Lösungen im letzten Drittel usw.)
      – Individualtrainer, das wäre Stürmertrainer zb

      Alles halt so Details, an denen jeder Verein arbeitet. Was ich meine ist der Punkt „Offensive“. Der Chef-Trainer hat logischerweise die Gesamtverantwortung für alle Bereiche. Aber niemals wird es ein Chef-Trainer mit den ganzen Verpflichtungen schaffen, alle Bereiche ausreichend gut abzudecken. Deshalb holt man sich ja Experten. Und platt gesagt: Gute Leute holen sich gute Leute. :)

      Wäre halt meine Überlegung, in diesem Detail nochmal mit einem „Co-Trainer-Transfer“ etwas zu drehen.

      2
    • Kristo: Warum sollte Glasner das nicht wollen? Du meinst das Ego würde da eine Rolle spielen? Stichwort: Chef-Trainer wird „enteiert“?

      Das würde ich schwach finden. Es geht doch letztendlich darum, ein optimales „Trainer-Team“ zu haben. Flick betont das auch immer wieder. Der hat auch Gerland, der unglaublichen Einfluss hat und sicherlich eine gehörige Portion Anteil am Erfolg. Und dazu kommt nun Miro Klose. Nochmal ein starker Charakter.

      1
    • Ja, dass ist hakt Selbstkritik. Glasner kann das beurteilen. Kriegt er es selber hin oder meint er sich eine zusätzliche y Meinung zu holen. Ist ja nichts schlechtes.

      Und zum Thema Klose. Flick meinte dass es doch nur gut sein kann eine weitere Meinung einen weiteren Impuls zu haben. Glaube da wird Schmadtke eher was dagegen haben bezueglich des Gehalts

      0
    • Es bedeutet ja auch immer, dass man mit der derzeitigen Arbeit des Trainers (zumindest offensiv) nicht zufrieden ist und das nagt natürlich am Ego. Kompetenz im Offensivbereich würde uns aber keineswegs schaden, wobei uns natürlich trotzdem noch spielerische Qualität fehlt. In der Bundesliga sind alle 6 Mannschaften vor uns offensiv qualitativ besser aufgestellt. Auch Hertha ist zusätzlich zur neuen Saison rein von der Qualität her vor uns anzusiedeln. Dementsprechend passt der Tabellenplatz aktuell auch ganz gut zu uns.

      1
    • Das würde es dann bei Flick ja auch bedeuten, denn schließlich hat Bayern ja auch Klose geholt. Und ich glaube, das man bei Bayern mit Flick sehr zufrieden ist. Und ich glaube jetzt nicht, das Flick Angst haben muss, das Klose lauert?^^

      Ich würde das wie gesagt anders sehen: Es geht um die Sache und darum das Trainer-Team optimal aufzustellen. Ideen schon im Vorfeld abzulehnen und sich noch nicht einmal damit auseinander zu setzen bedeutet für mich eher, das man stur ist und nichts ändern will. Ob man damit jetzt erfolgreicher ist, sei mal dahingestellt. Glaube ich eher nicht…aber war ja auch nur eine Idee.

      Transfers bei Spielern sind ja wieder ein anderes Thema.

      1
    • Wieos das denn?

      Selbst ein AVB wollte doch 10 Co trianer mitnehmen.

      Wenn du als Trainer sagst du moechtest das ist das doch kein bisschen schlimm.

      Glasner ist ein junger Trainer der seine staerken wie gesgat in der defensive hat. Also wenn er selber das auch so sieht das ihn das hilft hat das nicht zwangsläufig damit zu tun dass man Glasner schaden moechte.

      Wie genannt ist das beste beispiel Hansi Flick.

      1
    • Es geht nicht darum, dass man das als Trainer möchte, sondern dass der Manager dem Trainer eine weitere Person an die Seite stellen will.
      Wenn der Trainer das einsieht ist das natürlich kein Problem, gleichzeitig ist das aber auch ein Hinweis darauf, dass etwas nicht passt bzw. man unzufrieden mit dem Trainerteam ist. Wie der Trainer das aufnimmt, ist die andere Sache.

      0
    • Nein, dass sehe ich anders. Ein Trainer hat seine Co trianer manche 2 manche 3.

      Was ist daran ein Zeichen, dass man mit dem trianer nicht zufrieden ist. Nicht jeder Trainer hat zu 100% auf jeden Gebiet Ahnung.

      Man muesste halt gucken was Glasner sagt. Wenn man ihm einen an die Seite stellt wie du es formuliert, wuerde man glaube ich virher mit ihm reden und wenn er dagegen waere andere Vorschläge diskutieren.

      Aber selbst wnen man ihm. Den vor die Nase setzt muss es nicht aus Unzufriedenheit sien sondern um weiter zu optimieren.

      Aber gebe dir recht es waere schoen schoener wenn Glasner involviert waere

      0
    • Natürlich sind immer Co-Trainer dabei. Aber es geht ja darum, das bereits bestehende Trainerteam zu ändern. Wenn der Trainer das einsieht, ist es ja wie gesagt absolut kein Problem.

      1
    • Wer sagt denn das Glasner bei sowas nicht involviert werde? Es ginge ja hier nicht darum, Glasner zu übergeben…sondern mit ihm (!) eine Lösung zu erarbeiten. Auch könnte es ja passieren, das er evtl. vielleicht sogar einen Kandidaten im Auge hat, der so etwas könnte. Sollte es so sein, würde das Thema Ego doch total rausfallen.

      1
    • Ja, stimmt. Ich fuer meinen Teil habe nur spekuliert was waere, wenn er dagegen waere. Und wie gesgat dneke ich man wuerdr eh mit ihm reden virher wozu auch dein Einwand passt sich zusammen etwas zu erarbeiten.

      Nur finde ich das ein zusätzlicher Trainer auch wenn Schmadtke es vorschlagen wuerde nicht automatisch bedeutet, dass man irgendwie an Glasner zweifelt. Man optimiert doch immer. Den Kader, die Infrastruktur usw..

      0
  167. Und apropos Hertha. Was ich da so verfolge sieht ziemlich gut aus. Viele haben ja gesagt sie kaufen nur Namen ein. Doch ist dem wirklich so? Götze? Özil? Weit gefehlt!

    Gekommen sind Schwolow und Zeefuik. Mega-Super-Stars oder? :D

    Spaß beiseite. Ich denke auch, das Hertha ein gehöriges Wörtchen mitreden wird – um die EL.
    CL werden sie auch keine Chance haben.

    2
    • Ja, es geht ja fuer Hertha uns hiffe Frankfurt und evlt schlake und bremen eh nur um Platz 6und 7..

      Sehe Hertha auch auf einem guten Weg. Allerdings auf keinem besseren als die anderen. Also Angst habe ich Noch keine.

      1
    • Nö, Angst vor Hertha müssen wir nicht haben. das stimmt. Wenn wir uns in gewissen Punkten verbessern, dann erst Recht nicht.

      Wer mir gerade noch auffällt, das sind die Mainzer. Die haben sich glaube ich gefunden. Die Spielweise von Beierlorzer passt ganz gut zu den dynamischen Typen im Kader. Und Mainz hat durchaus Talent drin. Ich halte es für durchaus möglich, das die Mainzer mal überraschen und zumindest phasenweise mal in der ersten Tabellenhälfte stehen – damit meine ich nicht, das sie in Europa dabei sein werden – das ist sicherlich utopisch, aber ärgern können sie viele Teams auf jeden Fall!

      2
    • Ja, und dann gibt es immer noch ein Überraschungsteam. Greade deswegen ist es mir so wichtig min. Einen spieler zu holen der Tore macht. Faende shaquiri super interessant. Auch in der Kombi mit mbabu.

      Ein cornet ginge auch aber ein main selbst wnen er sich gut entwickelt ist ja auch kein wirklicher torgefaherlichen aussen Spieler vom Profil oder???

      4.3.3 mit brekalo links shaquiri recht haette was. Dann ginge das auch kit wout vorne.

      I’m 433 war gegen gladbsch in der hinrunde unser bestes Spiel. Da war auch rous wieder top.

      0
  168. https://ghanasoccernet.com/vfl-wolfsburg-set-to-sign-ghanaian-midfielder-jeremy-dudziak-from-hamburg-sv

    Die Quelle bezieht sich auf die Bild und schreibt, dass Dudziak wohl in den kommenden Tagen bei uns unterschreiben wird. Die haben aber bestimmt noch nicht mitbekommen, dass er beim Hsv bleibt. Wollte es nur hier erwähnt haben…

    0
  169. https://www.wolfsburger-nachrichten.de/sport/vfl-wolfsburg/article230197276/VfL-Wolfsburg-Was-passiert-mit-Yannick-Gerhardt.html

    Der Berater von Gerhardt würde gerne den Vertrag von letzterem verlängert haben.
    Ich bin da eher für, den Vertrag auslaufen zu lassen. Leistungstechnisch reißt er keine Bäume aus und verdient vermutlich auch etwas zu viel. Daneben kommt Elvis nach der Saison zu uns zurück.

    1
    • Normaler Vorgang. Für den Berater ist der VfL der erste Ansprechpartner. Frage ist, was Schmadtke und Glasner hier wollen. Könnte sein, das es ähnlich läuft wie bei Knoche und man den Vertrag auslaufen lässt. Dann wird sich der Berater eben anderweitig umschauen. Das Thema ist sicherlich weniger emotional als bei Knoche. Mit Elvis hätte man zudem ein Talent in der Hinterhand, seine Entwicklung bleibt aber auch erstmal abzuwarten, bei Köln ist Elvis kein Stammspieler.

      1
    • Verstehe nicht, wieso Gerhardt so schelcht gesehen wird.imemr wenn er spielt bringt er frische und laeuft viel. Zudem meckert er nie. Ich finde solch ein spieler kann man eigentlich nicht ohne abloese gehen lassen.

      Also in der Bruno Saison hat er mich auch machesmal mit seinen fehlpaessen auf die Palme gebracht aber er ist eigentlich kein schlechter.

      4
    • Würde ihn verlängern. Ein mehr als brauchbarer Back Up für Schlager und Arnold.

      5
    • @Wob_1945

      Man muss immer schauen, zu welcher Zeit kam ein Spieler und was hat er damals als Ablöse gekostet und welches Standing hatte er?
      Als wir Gerhardt geholt hatten, da war er glaube ich Nationalspieler.

      Er kam für 13 Millionen € aus Köln.

      Was sagt uns das?

      Er wird kein Hungerlohn und einer der besserverdienenden Spieler sein.
      Nun stellt sich die Frage, ist Yannick eine Stütze für das Team oder kann es werden?
      Was bekommt er als Gehalt und entspricht diesem dem möglichen Status, dem Standing und der Entwicklung, die man in ihm sieht?

      Die sportliche Führung muss sich all diese Gedanken machen und dann die für den Verein richtige Entscheidung treffen.
      Du brauchst in einer Mannschaft unterschiedliche Spielertypen, diese müssen unterschiedliche Qualitäten haben.
      Je nach Standing muss hier dann ein entsprechender Lohn stehen, der dieser Rolle entspricht.

      Ich für meinen Teil würde mit Gerhardt nur zu verringerten Konditionen verlängern, wenn man von ihm überzeugt ist.
      Ich für meinen Teil bin aber der Meinung, dass man einen ähnlicheren oder „besseren“, da kompletteren Spieler bekommen kann.

      Daher würde ich persönlich nicht mit Gerhardt verlängern und auch nicht zu verringerten „Corona“-Konditionen.
      Ich sehe hier einfach die Möglichkeit sich anders aufzustellen.

      Auf dieser Position haben wir halt mMn „nur“ Arnold und Schlager.
      Hier sollte aber noch einmal ein komplett anderer Spieltypus her, um je nach Gegner, eine andere Spielanlage bzw. Lösungsmöglichkeit zu bringen.

      Nachtrag:

      Ähnlich sehe ich es bei Wout, sollte er gehen, kann dieses auch als Chance genutzt werden, man könnte hier nun einen Spieler verpflichten, auf den man das Spiel nicht so zuschneiden muss, damit er zuverlässig seine Tore macht.

      Dieses Thema kam gestern ja schon einmal auf, uns würde es halt gut tun, wenn man einen Stürmer oder sogar 2 hätte, die sich selbst die Chancen erarbeiten können und dann auch zuverlässig die aufgelegten Tore machen.

      Das beste Beispiel für eine ideale Sturmbesetzung beim VfL, Dzeko und Grafite!

      5
    • Jonny du hat recht. Ich glsube aber Gerhardt ist ein komplett anderer spilertyp als Arnold… Zudem spielerisch staerker. Max und Xaver sind Zerstörer die den Pass in die Spitze spielen koennen. Gerhardt ist eher einer der versucht das Spiel zu beeinflussen mmn. Rex aber aehnlich. Also wenn man auf rex baut kann man auf Gerhardt verzichten oder einen Vertrag mit verringerte Gehalt. Glaube Gerhardt spielt auch fuer wneiger hier weiter. Wo anders wird er noch wneiger bekommen

      0
    • die Frage ist ja auch wer ist besser als Gerhardt und setzt sich trotzdem hinter Arnold, Schlager, Guila.. .Unabhängig von Gehalt, was vielleicht zu hoch ist braucht es doch genau diese Spieler, die Bundesliganiveau haben und keine Unruhe reinbringen wenn sie backup sind.

      2
    • Auch wenn ich einen Shihtstorm befürchte find eich in Galsners Idee Guila im Mittelfeld schlimmer als Gerhardt. Er kann mmn in einer vierter Kette in der IV spielen doer im 433 als alleiniger Sechser.

      Ich will Guila nicht weg reden aber im schnellen umschaltapiel schadet er mehr als er hilft. Daher vlt mal als iv statt brooks in einem Testspiele testen.

      1
  170. Bei Steffen steht ja die Verlängerung auch noch aus bzw. die Gespräche dazu. Zudem wolle Steffen „Führungssspieler werden“…da dachte ich auch erstmal: Hört Hört!

    Vielleicht beschäftigen sich auch einfach einige Spieler gerade zu sehr mit ihrer persönlichen Situation. Josh, Wout, Ginczek, Tisserand-Gerüchte. Wenn jeder zu sehr mit sich und seiner Situation beschäftigt ist, dann ist das nicht gut. Hier gilt es sorgfältige und zeitnahe Lösungen zu finden.

    Zudem das Thema Hierarchie: Wenn Arnold auch mehr will, Steffen mehr will, Wout sowieso rummault und auch Josh Platzhirsch bleiben will, dann wird es ganz schön eng an der Spitze des Eisbergs!

    2
    • Ja das liegt an Schmadtke Ruhe.

      Ich gebe ihm ja recht wenn er alle wichtigen Verträge verlängert bekommt zu besseren Konditionen. Aber es kann nicht sein das während der Verlängerungen die spieler von der Rolle sind nur weil Schmadtke statt einen Monat ein Jahr verhandelt

      0
  171. https://www.kicker.de/782190/artikel/_veraergerter_alario_vor_dem_absprung

    Ob sich Schmadtke/Schäfer/Glasner ein Transfer vorstellen können? Interessanter Spieler und vllt eine Chance vorne mehr Bewegung reinzubekommen – Alario + Weghorst/Ginzek.

    0
    • Halte Alario für einen guten Spieler, sehe in ihm aber nicht unbedingt den komplett anderen Spielertyp zu Ginczek und/oder Weghorst.

      0
  172. Ne aber wenn man beim 422 bleibt – was ich nicht hiffe – besser neben wout als ein ginni.

    Aber waere halt auch ein wout Ersatz evtl.

    Aber wie bereits beschrieben faende ich ein 433 wie Gladbach hinrunde am besten. Guila hat da geglaenzr rous auch, Kevin Schläger Arnold alle. Das hat gut gepasst und vor allem haben wir Schwung drin gehabt. Wenn man wirklich 422 spielt kann man wout eigentlich auch mit guten neben mann schwer einbauen.

    0
  173. Diego Benaglio beendet seine Karriere :knie:

    1
  174. Absolute Legende , ich hoffe wir sehen ihn bald wieder beim VfL :knie:

    0
  175. Bezueglich der heutigen Aufstellung spielt wieder siersleben neben marin. Sieht nach 4.3.3. Aus.

    Ich fasse es nicht. Glasner hat kich erhört hahaha ironie

    Wertet ihr das als Zeichen gegen brooks. Nicht unbedingt als Schonung wegen Abgang aber schon als Zeichen an ihn??

    0
  176. Unser langjähriger Keeper und Meistertorwart Diego Benaglio hat seine Karriere beendet.

    https://twitter.com/VfL_Wolfsburg/status/1295707354089099265

    0