Dienstag , Oktober 20 2020
Home / Spieler / Ehemalige / Ex-Wolf Barzagli im EM-Finale

Ex-Wolf Barzagli im EM-Finale

Aus die Maus, Deutschland ist raus.

Deutschland gegen Italien. Gerade in Wolfsburg dürfte die Einschaltquote an den TV-Geräte eine der höchsten im Lande gewesen sein, hat Wolfsburg statistisch doch den höchsten Italieneranteil in Deutschland zu verzeichnen.
Sogar im TV wurden gestern Bilder aus Wolfsburg gezeigt.

Nach der Niederlage gab es tumultartige Szenen auf den Plätzen des Publig Viewings. Die Polizei musste eingreifen. (Welt)

Ein Ex-Wolf hatte gestern gut Lachen. Andrea Barzagli gewann mit Italien verdient das Halbfinale gegen Deutschland und zog nach der WM 2006 auch ins EM Finale ein.
 
 

11 Kommentare

  1. 1:2 gegen Italien und ich könnte kotzen! Wie jedes Spiel gegen Italien. Selten langweilig, kein Stück attraktiv, Italien tut das nötigste und nutzt seine Chancen. Zwei ernste Chancen zur Halbzeit bis bis weit in die zweite Hälfte hinein und es steht 2:0. Individuelle Patzer in unserer Hintermannschaft sei dank. Erstes Tor: Hummels und Boateng zu doof gegen Cassano, Badstuber steht falsch gegen Balotelli (ein anderer Italiener war eh nicht in Sicht) und es steht 1:0. Vorm 2:0 ist unser linker Verteidiger Lahm plötzlich rechter Innenverteidiger, dann der Sonntagsschuss von Balotelli aus vollem Lauf und es steht 2:0. Wie immer gegen Italien, den Rest spielen die naturgemäß lässig runter…

    …und plötzlich steht eine Elf im Endspiel, die sich mit zwei Unentschieden und einem Sieg gegen den absolut schwächsten Turnierteilnehmer ins Viertelfinale gemogelt hat und dort gegen wirklich grottenschlechte Engländer im Elfmeterschießen gewonnen hat. Gegen uns schien ihnen wieder die Sonne aus dem Ar…. Schlechtes Spiel, schlechteres Ergebnis. Zum Kotzen.

    (Admin: Alle EM-Kommentare hier her verschoben)

    0
    • Bei uns haben einfach zu viele Spieler gespielt die koan Titel geholt haben.

      Ich kann auch nicht verstehen das es kaum Kritik gegen Löw gibt. Der hat sich auf so einen hohen Sockel gestellt, an dem perlt alles ab, aber er darf die Vereine ohne Ende kritisieren.

      0
    • Also die Italiener waren einfach besser und cleverer als die Deutschen.
      Wenn natürlich eine Chance in den ersten 10min für uns reingeht, verläuft das Spiel auch anders.
      Aber wenn man sieht, was die Italiener noch für Chancen hatten auf das 3:0 muss man schon sagen, dass sie auch verdient nun im Finale stehen.

      Bin ehrlich gespannt drauf, tippe dennoch auf die Spanier die noch einen Tick besser organisiert sind.

      0
    • Naja, 2:0 in Front mit den ersten beiden Chancen, während der Gegner seine Chancen vergibt. Dass Italien dann zwangsweise Chancen zum 3:0 bekommt, wenn man hinten Mann gegen Mann spielt, ist einfach normal. Bei dem Spielverlauf hätte sogar Griechenland noch Chancen auf das 3:0 bekommen. Cleverer waren die Italiener durchaus! Wobei man Cleverness mit Effizienz gleichsetzen kann. Das Spiel lief einfach komplett gegen uns. Und Italien ist dann auch einfach zu stark, als das man die Wende hätte so ohne Weiteres schaffen können. So wie der Balotelli den Ball zum 2:0 in die Maschen jagt, ist schon irre. Bei 9 von 10 Versuchen knallt er den aus vollem Lauf drüber. oder er rutscht ihm so über den Spann, dass er richtig Eckfahne geht. Heute lief es einfach für Italien. Und für uns eben nicht. Sagte vor dem Spiel zu meinem Schatz: Gegen Italien müssen wir in Führung gehen, treffen die zuerst, sind sie zu abgezockt. Zumindest wenn es gegen Deutschland geht. Und genauso war es. Tja, Unentschieden gegen Spanien und Kroatien, Sieg gegen überforderte Iren, Elfermeter-Glück gegen miese Engländer und das nötige Quäntchen Glück neben der eigenen Nervenstärke gegen Deutschland… – so spielt man um den Titel. Zumindest ist es nicht so wie 2006, als der destruktivste Fußball zu Titel reichte wie jüngst bei Chelsea in der Champ.-League. Das treibt mir heute noch Tränen in die Augen, wenn ich nur daran denke. Das hatte der Sport damals nicht verdient.

      0
    • Was mir einfach keinen Sinn ergibt, ist die Startaufstellung die Jogi gewählt hat.
      Aus meiner Sicht lag er heute total falsch, und ihm ist zum großen teil auch die Niederlage zu verdanken!
      Klose hätte zu Beginn anstelle von Gomez spielen müssen, und Reus hätte auch mehr Druck gemacht als Poldi oder kroos.
      Naja, war insgesamt nicht der beste Tag jedes Einzelnen.
      Jetzt tippe ich auf Spanien als neuen EM-Meister

      0
    • Naja, Kroos’ Hereinnahme konnte ich mir schon gut erklären. Pirlo ist schließlich auf der defensiven Mittelfeldposition zuhause. Im Normalfall sind Khedira und Schweinsteiger zu weit weg, um ihn zu stören. Die stehen eher auf Höhe von Motolivo. Kroos sollte sicherlich Pirlo bei Ballbesitz Italien frühzeitig stören. Özil und Boateng hätten dann bei Ballgewinn schnell nachrücken und die rechte Seite besetzen müssen. Boatang hatte ja auch immer wieder Raum, konnte nur zu wenig daraus machen. Und zu den anderen Änderungen: Italien ist bei hohen Bällen sehr stabil, von Gomez versprach sich Löw sicher mehr Durchschlagkraft bei flachen Bällen in den Fuß. Und Podolski hätte nach dem Bankplatz gegen Griechenland eigentlich brennen sollen, ist zudem defensiv etwas besser als Schürrle. Und was kam dann raus? Gomez und Podolsi spielten unglücklich und in meinen Augen auch pomadig. So stellt man Italien vor keine Probleme.

      Ansonsten lief es halt gegen uns. Zugegegen: Italien hat recht gut gespielt und – wie schon 2006 – seine beste Turnierleistung ausgerechnet gegen Deutschland gezeigt. Aber das macht sie für mich noch nicht zu einem würdigen Titelträger, ich hoffe auf Spanien. Sei’s drum. Mit zwei Treffern aus zwei Chancen hatten Italien letztlich ein sehr leichtes Spiel, zumal es ja auch Klasse hat. Ich behaupte einfach mal: Gehen unsere beiden ersten Chancen rein, wäre die partie höchst einseitig zu unseren Gunsten verlaufen, weil wir noch besser als Italien kontern können. Aber es lief eben anders herum. Wie leider immer gegen Italien. Der Spruch “Ein Spiel dauert 90 Minuten um am Ende gewinnt Deutschland” wird eben genau duch diese Ausnahme bestätigt.

      0
  2. Gut dass wir den verschenkt haben. Wie man sah, hatte weder Klose noch Gomez eine Chance gegen den…..

    0
  3. wieder mal ein Kommentar der überflüssigen art…..

    0
  4. Ich war gestern auf dem Hollerplatz. Idioten, die sich prügeln müssen gibt es immer. Ein bisschen Geschubse habe ich gesehen, mehr aber auch nicht.
    Allerdings bin ich sehr zeitig nach dem Schlusspfiff auch abgedüst. Der Frust saß einfach zu tief.
    Irgendwie ist es blöd zusammen mit dem Gegner ein Fußballspiel zu gucken, besonders wenn man verliert ;)

    0
  5. Gott sei Dank musste Hoeneß ja Barzagli abgeben… :rolleyes

    0
  6. glückwunsch andrea! ich gönn es dir bist ein klasse Abwehrspieler! jetzt holt aber auch den Titel!

    0