Donnerstag , Oktober 22 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / ++ Gerüchte: Guilavogui zum AS Monaco? Mitroglou zum VfL?

++ Gerüchte: Guilavogui zum AS Monaco? Mitroglou zum VfL?


 
Ist der Vfl Wolfsburg an Stürmer Konstantinos „Kostas“ Mitroglou (28) interessiert? Angeblich soll der VfL das Testspiel gegen Benfica Lissabon genutzt haben, um bei Konstantinos Mitroglou vorzufühlen.

Der in Deutschland aufgewachsene Grieche Mitroglou war im Januar 2014 für 14,5 Millionen Euro von Olympiakos Piräus zum FC Fulham gewechselt, die ihn ein halbes Jahr nach dem Kauf im Sommer an Piräus zurück verliehen hatten.
Ein Jahr später nach Ende der Leihe führte der Weg von Mitroglou zu Benfica Lissabon, die ihn ebenfalls für ein Jahr ausgeliehen hatten. Nach Ende der Leihe zog Lissabon die Kaufoption. Mitroglou wechselte in diesem Sommer für 7 Millionen endgültig zu Benfica Lissabon. Würde Lissabon den Spieler gleich wieder verkaufen, kurz nachdem sie die Kaufoption gezogen haben?

Fast den gleichen Fall gibt es auch beim VfL:

Guilavogui zum AS Monaco?

josuha-guilavogui2
 
Auch der VfL Wolfsburg hat erst vor wenigen Wochen die Kaufoption für Josuha Guilavogui gezogen und fest verpflichten. Jetzt tauchen Gerüchte auf, wonach der AS Monaco an dem Mittelfeldspieler interessiert sei. Guilavogui selbst befeuert nun Wechselgerüchte:

„Alles ist offen!“

Er müsse schauen, was für alle Seiten am besten sei – für den VfL aber auch für ihn selbst.

Droht nun nach den bislang bekannten „Wackelkandidaten“ auch der Abgang eines Spielers, den man bislang als einen der neuen „Säulen“ im Kader gesehen hatte?


 

Dante bleibt in Wolfsburg

Dante-Hecking
 
Lucien Favre, Neutrainer beim OGC Nizza, soll an einer Verpflichtung von Wolfsburgs Innenverteidiger Dante interessiert sein. Doch dieser Spekulation schob Klaus Allofs einen Riegel vor. Der VfL wolle keinen Abwehrspieler mehr abgeben. Zudem paukt Dante gerade, um die deutsche Staatsangehörigkeit zu erlangen. Unwahrscheinlich, dass es ihn ins Ausland zieht.
 
 

119 Kommentare

  1. Deuten Guilavoguis-Aussagen wirklich auf eine Wechselabsicht hin?
    Für mich ist es eine reine Interpretationssache. Man kann es auch so interpretieren, wenn Hecking/Allofs sagen Er bleibt, dann bleibt Er gern. Dafür würde auch mMn sprechen, dass Er die Kapitänsbinde bekam und trotz neuen System die Mannschaft in den Vordergrund stellt ( dass es bessere IV im Kader gibt als Ihn, aber wenn Er gebraucht wird, spielt Er auch als IV).

    1
    • Frage: wie lange ist es her, dass Hecking/Allofs durch eine Vertragsunterschrift dokumentiert haben: bleib!

      4
  2. Tja, auch wenn hier alle drüber sauer sind.

    Ist doch eigentlich egal wer jetzt kommt oder geht.
    Solange die Verantwortlichen die für die letzte Saison zuständig waren in dieser Saison wieder basteln dürfen, wird sich hier nicht´s ändern.
    Die Vorbereitung ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf die neue Saison.Und da wird es sicherlich noch heftiger.
    Ich jedenfalls wäre mit Platz 8-11 schon zufrieden.Aber das wird so leider nicht´s werden.Ich dachte auch das noch irgendwas in Sachen DH passieren würde….Aber NIX!!!

    Naja nun können einige gleich wieder loslästern, aber so wird der VfL gegen den Abstieg spielen.

    Und los :) :vfl:

    12
    • Seit dem du hier angemeldet bist, gibt es auch nur solche Kommentare von dir. Oder täusche ich mich da?

      38
  3. Ist die lage bei VfL dann wirklich so krisenhaft? Wegen ein Paar Verluste in der Vorbereitung? Wegen einem Artikel in einer Fussballzeitung wo jede Woche etwas über jede Mannschaft stehen muss? Und warum sollte Guilavogui nicht ernsthaft AS Monaco als ein interessantes Angebot ansehen? Ist VfL wirklich an Mirtioglu interessiert oder wird Allofs heute eine Dementi aussprechen? So wie so oft früher.

    Bin auch interessiert von den Thesen die präsentiert werden sollen, als eine Erklärung für den Abfall in Leistung, in der letzten Saison. Und hoffe auf eine etwas differenzierte Sicht, als in den meisten Beiträgen.

    Leider bin ich ein Hecking-Anhänger, im Sinn dass ich denke dass er ein sehr guter Trainer ist. Habe aber auch oft betont, dass die Vereine manchmal zu lange an ihren Traniern hängen. Nur: auch hier ist der Markt relativ entscheidend. Gibt es Alternativen die passen? Und natürlich die Frage: lag es wirklich an dem Trainer? Ich glaube eher nicht.

    9
  4. Das was wir in der letzten Bundesliga Rückrunde gesehen haben war keine Mannschaft, sondern glich mehr einen lustlos zusammengewürfeltem Haufen Berufsfußballer die wenn überhaupt Dienst nach Vorschrift schieben und bloß keinen Schritt zu viel machen wollte. Dass Qualität im Kader vorhanden ist haben die Feiertage Champions League gezeigt, da konnte oh Wunder jeder Spieler sein Ego zurückstellen und es kamen gute Ergebnisse dabei heraus.
    Von den Verantwortlichen wurde die Saison dann frühzeitig beendet, der große Umbruch propagiert und dann … passierte nichts.
    Vielleicht ist nichts etwas hart. Der Schürrle Verkauf kann (vor allem finanziell) Sinn machen. Und ein zwei sinnvolle Transfers haben wir wohl auch getätigt. Aber Das reicht in meinen Augen niemals um den Karren der gegen Ende letzter Saison schon relativ offensichtlich tief im Mist gesteckt hat wieder herauszuziehen. Mir fehlt der Glaube daran dass allein eine neue Bundesligasaison die Spieler der Art motiviert als dass sie ihre Champions League Leistungen abrufen. Dass die Mannschaft als Team in irgend einer Form vorangekommen sein soll oder enger zusammen gefunden hat, kann ich auch nicht erkennen. Ist aber auch schwierig, so lange nicht mal offensichtlichste Probleme – Stichwort Nutella – gelöst werden.

    20
  5. Monaco ist die zweite Kraft in Guilavoguis Heimat, würde er sich dort durchsetzen, stünde er ruck-zuck wieder im Fokus der Nationalmannschaft. Zudem ist das Fürstentum sicherlich nicht der schlechteste Ort zum Leben. Ist es bei ihm nicht so, dass die Familie nicht nach Wolfsburg nachgezogen ist? Lange Rede, kurzer Sinn: Sollte ein tatsächliches Interesse aus o ach bestehen, ist es m.E. absolut nachvollziehbar, wenn er sich alle Optionen offen hält. Zumal er bei uns nicht einmal unangefochtener Stammsitz ist. Monaco ist ja auch nicht irgendwer.

    16
    • @Schalentier:
      Das wollte ich gestern mit meinem Post ausdrücken.
      Ich habe einfach versucht, dieses Angebot einmal aus der Sicht des Spielers zu sehen und kann daher seine zögerliche Aussage verstehen. Grade die Chance sich wieder in den Fokus der Nati zu spielen und in seinem Heimatland bei der zweiten Kraft zu spielen, gemixt mit der gehaltlichen Nichtverschlechterung und Monaco an sich, ist es nur fair, ihm dieses zuzustehen.
      Trotzdem ist er fair und ich schätze ihn nicht so ein, dass er sich hängen lässt und zum „faulen Ei“ wird. Da sehe ich ihn nicht auf einer Stufe zu anderen Spielern in unseren Reihen.
      Aus der Sicht meiner Mannschaft wünsche ich mir natürlich, dass er bleibt. Und auch ich zähle mich z.T. zu den zitierten „Fußballromantikern“ (also Normen, dass war in keinster Weise gegen Dich gerichtet), die diese Dinge natürlich für das Wohl der Mannschaft gerne ausklammern. Ich bin nicht der Freund von „Stars nach Wolfsburg locken und mit Geld zuschütten“. Eine integrierte Jugendarbeit, aus der hoffentlich eine Identifikation wie bei Schäfer, Träsch, Benaglio erwachsen, wäre ein toller Schritt. Daher hoffe ich einfach, dass DH diesen Schritt nun geht und da muss ich leider sagen, dass er dies zum Ende der Saison nicht geschafft hat. Daher kann ich auch nur deshalb nachvollziehen, dass bei Testspielen Spieler wie Dost, Caliguri, Kruse, Riro so viel Einsatzzeit bekommen, da sie ins Schaufenster gestellt werden sollen. Nur muss dieses nun echt aufhören. Denn die Mannschaft muss sich nun einspielen, gerade wenn man auf Dreierkette umstellen will. Ich erwarte, dass entweder KA nun diese Spieler verkaufen möchte und der Trainer diese entsprechend nicht berücksichtigt, oder man klar sagt: Wir versuchen es noch einmal. Dann aber bedingungslos.
      Daher vertraue ich aktuell noch auf die Aussage von KA (so als Fußballromantiker und gnadenloser Optimist), dass am 12.8. zum 2. Trainingslager die Mannschaft nahezu steht. Da sind dann auch V8, Maxi, Gustavo und Draxler wieder da und man vertraut Casteels als Nr.1 im Tor.
      Dann sieht vieles schon wieder anders aus.

      9
    • Das 2. Trainingslager startet aber glaube ich am 05.08. und geht bis zum 12.08.2016.

      Ansonsten bin ich da nahezu bei dir, Allofs betonte ja auch das man vor oder nach dem Trainingslager die Mannschaft unmittelbar EL bzw. CL reif hat (er meinte um die Ziele zu erreichen, diese sind ja öffentlich so kommuniziert worden)….

      Ich habe mir nur eben nicht die Mühe gemacht das Video rauszusuchen in dem Allofs davon sprach zu welchem Zeitpunkt das war. Sinn machen würde vor dem 2. Trainingslager da es hier ja mehr um Taktik als um Kondition geht… Allerdings würde mich es nicht wundern, wenn die Zeit nach dem Trainingslager genannt worden ist…

      3
    • Stimmt, da hast Du Recht. Also Klaus…gib Kette! Der Freitag naht…

      2
    • Habe meinen Beitrag noch mal editiert…
      Wie gesagt, ich hoffe das bald Bewegung in die Sache kommt.

      0
    • Guilavogui war hier bislang nicht gesetzt und Monaco ist nicht irgendwer. Er wäre blöd, wenn er sich keine Gedanken machen würde…

      …aber es zeigt, dass für einige unserer Spieler ein Markt besteht. Problem sind eher unsere Top-Verdiener, die schwer zu vermitteln sein könnten. Ich denke da z.B. an Kruse und Rodriguez. Bei Rodriguez wäre eine schnelle Planungssicherheit absolut wünschenswert. Aber genau das fehlt uns gerade absolut. Zu viele ungeklärte Fälle auf der Liste möglicher Abgänge.

      12
    • Ich denke ab einem bestimmten Preis wären Spieler XYZ verkäuflich und schneller weg als man denkt, die Frage ist nun aber. Will man den Spieler dann behalten und nächste Jahr möglicherweise noch günstiger verkaufen? Ich denke bei RiRo könnte so ein Fall eintreten, verkauft man ihn nicht in Höher der AK oder leicht drunter, gibt es nächstes Jahr oder im Winter noch weniger… Ich finde gerade jetzt wird sich zeigen wie gut unser Manager ist.

      Man muss halt das gewisse Fingerspitzengefühl nun haben und die richtigen Entscheidungen treffen.

      0
  6. Ich habe bei Rodriguez und Gustavo eher einen anderen Ansatz:

    Die Ausstiegsklausel wurde nicht gezogen. Es ist wohl unzweifelhaft, dass beide Spieler in guter Form absolute Stammspieler wären und damit die Mannschaft qualitativ aufwerten würden.
    Das bedeutet doch eher, dass es in der derzeitigen Situation ohne internationales Geschäft eher gut ist, wenn zwei international klasse Spieler weiter beim VfL bleiben.

    Ich würde also eher einen Hakne hinter den Personalien machen und den Spielern die Sachlage eindeutig erklären. Der Verein und der Trainer brauchen Planungssicherheit. Deshalb ist gerade Unruhe drin und Rodriguez ist evtl. auch nicht so bei der Sache.

    Beide Spieler haben eine enorm schwere persönliche Saison hinter sich und hier werden sie als DIE Buhmänner schlechthin dargestellt. Beide haben nicht schlechter gespielt als die Mehrheit der Mannschaft. Auch Naldo war ähnlich schlecht oder gut und hatte seine Patzer.

    Ich kenne bei Rici auch die internen Anfragen nicht. Fakt ist aber, dass niemand Geld für ihn in die Hand nehmen möchte. Und das bei der derzitigen finanziellen Lage der englischen Vereine. Das sollte ihm zu denken geben. Die zeit spielt doch für ihn. Eine gute Saison und er ist nicht nur billiger, sondern wohl auch wieder begehrter.

    Und wer glaubt, dass Rici oder Gustavo nur Dienst nach Pflicht hier begehen würden: Dem kann der Trainer ja gegensteuern. Zumindest die Ersatzbank soll sehr bequem sein.

    7
    • Ich sehe das überraschend auch so, wie Mahatma. RiRo und Gustl hatten diese Klausel und haben sich in dessen Bewusstsein auch so geäußert. Ist ja auch legitim.
      Die Leistungen in der letzten Saison haben aber nicht dafür gesorgt, dass jemand bereit war die Klauseln zu ziehen. Hätten beide Spieler ihre Leistungen so bringen können, die sie im Stande sind zu leisten, wäre die Klausel wohl schon längst gezogen worden.

      Wir als Fans sollten ihnen die Aussagen nicht verübeln, sollten sie nun bei uns bleiben. Sie haben es dann ja selbst in der Hand sich für die nächsten Transferphasen interessanter zu machen. Dann haben wir auch was von , einerseits gute Leistungen und andererseits mehr generierte Transfereinnahmen.

      Generell sollte man sich in Wolfsburg doch auch ein wenig zurücknehmen, manchmal habe ich den Eindruck, dass wir eigentlich jedermanns Traumverein sind und wenn einer es wagt zu sagen, dass er sich auch was anderes vorstellen könnte, ist der dann bei manchen unten durch? Ne also so realistisch sollte man sein, die Regel ist heutzutage was anderes. Das geht selbst den Dortmundern so, und die haben rein emotional schon eine ganz andere Wahrnehmung, da können wir uns nicht mit vergleichen.

      Also ich würde mich schon freuen wenn wir Gustl und RiRo behalten könnten und sie versuchen wieder an ihre alten Leistungen anzuknüpfen. Zumindest aber sollte es auch bei ihnen eine Frist geben. Um Planungssicherheit zu haben. Nichts ist schlimmer, als wieder am 31.08. schnell das Transferrad zu drehen. Irgendwie habe ich jedoch die große Befürchtung, dass es erneut so kommen wird.

      12
  7. Das Sommerloch finde ich nun mittlerweile bemerkenswert. Dass nun Klopp angeblich auch ein Auge auf Maxi geworfen haben und in das neue Gerüst des LFC eingebaut werden soll, ist allerdings so abwegig auch nicht, wenn er auch (aktuell) noch nicht als der Chef-Spielmacher gesehen wird und deshalb in diesem Sommer kein Transfer zu erwarten ist. Begehrlichkeiten sind aber da, selbst wenn es eine Quelle aus Qatar ist :D

    http://www.thepeninsulaqatar.com/sports/football/388200/maximilian-arnold-why-a-liverpool-move-for-him-is-insensible

    1
  8. Verübeln kann man es Guilavogui irgendwie nicht, aber es hat halt schon einen kleinen Beigeschmack nach so kurzer Zeit…

    Zu Arnold:
    Ich kann mir zwar grundsätzlich schon ein Interesse von Klopp an Arnold vorstellen, aber ich glaube nicht, dass man Arnold abgeben wird.

    1
  9. Der Kicker hat inzwischen eine Meldung der WAZ aufgegriffen:
    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/656770/artikel_draxler_sechs-millionen-euro-extra-fuer-s04-moeglich.html
    In den Wolfsburger Nachrichten stehen heute noch mehr Details zu den Transfermodalitaeten. Demnach hat S04 bisher 34 Mio bekommen: 33 in einer ersten Tranche und 1 Mio fuer das Erreichen des CL-Viertelfinals. Dort steht aber, dass die Zahlung insgesamt maximal 40 Mio betragen kann, nicht wie im Kicker mehr als 40 Mio.

    1
  10. Neuer Artikel in der FAZ:
    Der Kamp gegen den Zerfall – VfL Wolfsburg
    http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/vfl-wolfsburg-kaempft-nach-naldo-schuerrle-wechsel-gegen-zerfall-14357068.html
    erschienen: 27.07.16

    Interessant finde ich:
    „Allofs und Hecking müssen sich eingestehen, dass sie in der Vorsaison auf etwas gebaut haben, das bis auf bei umjubelten Ausnahmen in der Champions League sportlich wie menschlich wenig zusammengepasst hat. Die Folge daraus ist, dass nicht nur der Verein, sondern auch so mancher Spieler umdenkt. „Es herrscht Aufbruchstimmung in Wolfsburg“ – mit diesen ironischen Worten beschreibt das Fachmagazin „Kicker“ die Gemengelage beim VfL, die von deutlich mehr Fragezeichen als Ausrufezeichen bestimmt sei.“

    Es ist also ein offenes Geheimnis, dass es menschlich nicht gepasst hat? Wusste ich so nicht…

    :vfl:

    0
    • Ernstgemeinte Frage: welche Erklärung hast du dann für die (Nicht)Leistungen in der Bundesliga?
      Ich finde die Erklärung „da war keine Mannschaft auf dem Platz“ durchaus plausibel. Und ja ich habe auch von Verschiedenen Personen gehört, dass es in der Mannschaft nicht stimmen soll.

      0
    • Naja..ich hab’s mir gedacht..und perisic damals sowie naldo haben es ja auch angedeutet. Aber dass es so selbstverständlich geschrieben wird ist für mich neu. Ich finde dann sollten die Probleme von letzter Saison mal direkt angesprochen werden..war die Mannschaften enttäuscht dass KDB doch noch am Ende gewechselt ist? Hat es was mit der Malanda Geschichte zu tun? Hat Nutella Boy vllt Unruhe in das Gefüge gebracht? Vllt sogar schuerrle? Hoffe da wird nochmal klar Schiff gemacht bevor die neue Saison anfängt.

      3
    • Logisch! Das die Mentalität der Mannschaft nicht stimmt haben einige Spieler der Trainer und der Manager schon während der Saison öffentlich verkündet!

      0
  11. Quelle: twitter.com
    SPORTBILD: Yunus #Malli verhandelt mit den #Spurs über einen Wechsel – Der Mainzer würde allerdings lieber innerhalb der #BL wechseln. #M05

    Wollten nicht einige einen kreativen im Mittelfeld noch zusätzlich sehen? Wäre ein für uns meiner Meinung nach.

    1
    • Mit der BL meint er wohl den BVB

      1
    • Die dürfen da nun glaube ich kaum noch Bedarf haben, wenn ich das richtig überblickt habe. Möchte dafür aber nicht meine Hand ins Feuer legen.

      Weigl, Castro, Rode, Sahin im ZM
      Götze, Kagawa, Pulisic im ZOM

      0
    • Kam Pulisic nicht vermehrt über die Außen, wenn er eingewechselt wurde? Zumindest habe ich ihn dort in Erinnerung

      0
    • DerMannderKann

      Malli halte ich für einen talentierten Spieler, der uns sicherlich qualitativ verstärken würde.
      Aber man muss natürlich festhalten, dass die Rückrunde die er gespielt hat nicht gerade berauschend war.
      Gerade im ZOM sehe ich bei uns einen Platz für ihn. Besonders wenn dort Didavi eingeplant ist, der aufgrund der Verletzungshistorie ein Garant für div. Verletzungspausen ist.
      Aus meiner Sicht sollte das KA mal abklopfen, gerade jetzt wo die AK bei Malli wohl am Sonntag ausläuft. Und für 10 Mio. € kann man bei dem Jungen aus meiner Sicht nicht viel falsch machen..
      Den BVB sehe ich nicht als Kanidaten, da im Moment im Mittelfeld kein Platz für Malli ist. Da ist der BVB top aufgestellt

      0
  12. Als wir vor kurzem über Guilavogui und seinen Wechselgedanken diskutiert haben, war ich der Meinung, dass der Spieler zu einem gewisses Maß an Loyalität dem Verein gegenüber verpflichtet ist. Inzwischen denke ich, dass hier auch etwas mehr Professionalität gefordert werden sollte. Die Spieler die keine Freigabe vom Verein erhalten haben, dürfen sich nicht öffentlich zu Wechselspekulationen äußern.

    Dass es für Guilavogui ein interessantes Angebot sein könnte, kann ich alles Nachvollziehen. Dass er es bedauert, dieses Angebot nicht früher (vor Vertrags-unterzeichnung beim VfL) erhalten zu haben, kann ich auch total verstehen. Aber das hat dann nichts in der Öffentlichkeit zu suchen. Das kann er in seinem stillem Kämmerlein bedauern.

    Vor nur 1, 5 Monaten hat er sich tierisch gefreut und jetzt ist alles wieder Möglich? Das Verhalten kenne ich dann eher von meinen Kindern. Wenn etwas größer oder glänzender erscheint, wollten sie es sofort haben und das was sie haben, ist nur noch langweilig.

    Er hat eine Entscheidung getroffen und zu der muss er stehen, ob’s ihm schmeckt oder nicht.

    Wenn Bruma im Interview äußern würde, dass die Defensive beim VfL viel schlechter als gedacht sei und er noch nicht wisse, ob er unter diesen Bedingungen noch am 01.09.16 beim VfL sei, würden wir ihn für bekloppt halten.

    Mich ärgert, dass es jetzt zum zweiten Mal Äußerungen in diese Richtung gibt. Hier ist es dann auch an Allofs zu handeln und dem ganzem einen Riegel vorzuschieben.

    Ich persönlich mag es ja, wenn sich jemand ehrlich äußert. Ich finde die Aussage von RiRo, dass er seine Zukunft jetzt woanders sieht, nicht so dramatisch. Das finde ich legitim und damit kann ich umgehen. Im letzten Jahr war er es auch ( wenn ich mich jetzt nicht komplett irre) der gesagt hat, er ist ein Wolfsburger und wird es auch bleiben. Ich denke, er wird auch dazugelernt haben und falls er bleibt, ist ihm klar, dass er gute Leistungen bringen muss.

    Aber das ständige rumgeeiere von Spielern und mit ihrem kokettieren über einen Wechsel, finde ich nur daneben. Da wäre ich, wie gesagt für ein Verbot sich zu diesem Thema öffentlich zu äußern.
    Dann würden die Journalisten vielleicht nicht mehr soviel über den „Ausverkauf“, „alle wollen weg“ und „der VfL zerfällt“ schreiben können.

    13
    • Natürlich ist hier Allofs gefragt. Aber der hört sich ja selbst auch gerne hören. Beim VfL wird es langsam höchste Eisenbahn, dass weniger geredet und mehr gehandelt wird.

      Man sollte sich zu Transferspekulationen gar nicht mehr äußern („wir geben zu Transferspekulationen keinen Kommentar ab und werden sie ggf. unterrichten, wenn wir etwas zu vermelden haben. Sie werden es als Erstes erfahren“). Und Spieler sollten generell sich nicht mehr zu Verträgen und anderweitigen Vereinen öffentlich äußern dürfen.

      Ich hatte es or Wochen bereits geschrieben: Diese ewigen Aussagen bringen nur Unruhe rein, da die Medienlandschaft sich enfach viel zu extrem zu allen Seiten entwickelt hat. Man sollte sich hier an den Bayern orientieren, die sich zu so etwas gar nicht äußern.

      Der Verein braucht Ruhe und vor allem endlich einen neuen Stürmer. Jeder Spieler bis auf Dost selbst weiß, dass das vorne so nicht funktioniert. Der Mann kann weder einen Ball annehmen noch sauber zum Mitspieler bringen. Es geht einfach nicht voran. Stichwort Glaubwürdigkeit!

      5
    • Das ist eine Frage, die ich mir auch schon oft gestellt habe, ob es nicht einfach die Möglichkeit bei unseren Vereinsoberen gibt, intern den Spielern klar zu machen, man hört sich gern jede Bitte an, aber nach Außen hin hält man gefälligst den Mund und wartet einfach ab.

      Der derzeit nach Außen erscheinende Kurs muss einem ja eigentlich jeden Tag den Magen verderben.

      1
    • Aber was genau soll Spieler X denn antworten, wenn er vom Journalisten gefragt wird, was an dem Gerücht zu einem Wechsel zu Mannschaft Y dran sei?

      Im Prinzip kann man sagen was man will, es kann einem immer ein Strick draus gedreht werden. Selbst wenn man sich zum Verein bekennt – aktuelles Beispiel Götze oder Draxler – und es dann doch zu einem Wechsel kommen sollte, ist man der Dumme. So hohl diese Phrase auch klingen mag, sagt sie doch die Wahrheit: Fußball ist ein schnelles Geschäft – man weiß nie was kommt.

      Ich wundere mich daher gar nicht mehr über solche „Alles ist möglich“ – Aussagen und würde da auch gar nicht zu viel hinein interpretieren. Das sind doch mittlerweile die Standard-Sätze in 90% der Interviews.

      0
  13. Es wird dieses Jahr kein Freundschaftsspiel beim Stadionfest geben.

    0
    • Demnach auch kein einziges Testspiel zu Hause

      0
    • Ist vieleicht auch besser so.

      2
    • Wieso findest Du es besser so?

      Ich finde es traurig, wenn es tatsächlich kein einziges Freundschaftsspiel zu Hause gibt. Der Vfl sollte da wirklich nochmal drüber nachdenken. Finde ich sehr fanunfreundlich. Dazu kommt, dass unser erstes Buli-Heimspiel auch erst sehr spät im September stattfindet!

      2
    • Da bin ich ehrlich gesagt nicht traurig drum. Das Gute an den lahmen Testkicks im TV ist doch, dass man nebenbei immer noch was anderes machen kann.

      4
  14. Zum Faz-artikel: leider ist diese ausgezeichnete Zeitung wenn es Um BL und besonderes VfL Wolsburg geht in der untersten Schublade zu lokalisieren. Als eifriger Leser dieser Zeitung macht es mich immer ein bisschen traurig aber habe gelernt es zu akzeptieren. Mittlerweile reicht es den Verfassernamen anzuschauen, dann weiss man ob es sich lohnt den Artikel zu lesen

    2
  15. Naja, ich bin selbst Milennial, und denke dass dies eine Konsequenz von immer mehr Befristungen etc ist. Dies führt dazu, dass wir jungen Arbeitnehmer auch nie sicher sein können… Wir haben von Anfang an gelernt: maximale Flexibilität auf dem Arbeitmarkt, Unsicherheit bezogen auf Jobs, schlecht bezahlte Praktika etc. Mich selbst hat das wenig getroffen, aber kenne viele Beispiele aus dem Freundeskreis.

    Finde das einen interessanten Ansatz, dies auf den Profi-Fußball zu übertragen, bei dem es ja schon wesentlich länger so extrem unsichere Arbeitsverhältnisse gibt. Wenn man sich anguckt wie schnell langjährige Leistungsträger mancherorts abgesägt werden, darf es nicht verwundern, wenn die jüngeren Spieler sagen: Loyalität lohnt sich eh nicht mehr.
    Bei dem Punkt der schlechten Bezahlung weichen die Fußballer aber massiv ab, was ja beispielsweise auch im Fall Heinz Müller zumindest vom Landesarbeitsgericht eine Sonderstellung in Sachen Befristung ermöglicht. Der Ausgang vorm Bundesarbeitsgericht darf dann mit Spannung erwartet werden. Dann wird das mit Transfers richtig lustig anzusehen sein;)

    4
  16. Zum öffentlich zelebrierten „Zerfall“: Wenn ich der Chef von Allofs wäre, würde ich Ihn zu mir zitieren, die entsprechenden Artikel auf den Tisch legen und nur ein Wort sagen:

    abstellen.

    Und selbstverständlich weiß Allofs, wie man so etwas abstellt: nicht indem man der Journallie das Schreiben „verbietet“, sondern seinen Spielern das Reden UND noch wichtiger: dass er selbst endlich etwas unternimmt, was Wirkung hat.
    Er könnte z.Bsp. öffentlich erklären, dass außer den Spielern XYZ ab dem 1. August keiner mehr den Verein verlassen darf und auch keinerlei Verhandlungen darüber stattfinden, usw. Da gibt es genug Möglichkeiten.

    5
    • Ob es sinnvoll wäre da einzelne Spielernamen zu nennen?

      0
    • @Andreas: ich glaube, nur so geht es.
      Also zum Beispiel: „bei folgenden Spielern würden wir uns freuen, wenn sie auch am 1.September noch bei uns spielen würden ((Lüge)), wir würden uns aber eventuelle Transferangebote anhören: Kruse, Dost, Caligiuri, bei allen anderen Spielern kommen Transferanfragen ab heute ungelesen in den Reißwolf.“ Zitatende.

      0
    • Ich halte das für keine gute Idee, da die Spieler u.a. öffentlich angezählt werden bzw. die interessierten Vereine dann die Ablöse drücken werden.

      Außerdem glaube ich nicht, dass das funktioniert, denn wenn ein Verein Interesse hat, dann werden die sich trotzdem um den Spieler bemühen, der nicht abgegeben werden soll bzw. würde die ganze Situation genauso viel Unruhe reinbringen.

      Allofs hat schon mehrfach gesagt, dass Draxler nicht abgegeben werden soll und doch tauchen Gerüchte und angebliche Interessenten auf.
      Bei Schürrle hieß es anfangs auch, dass er nicht gehen darf, aber irgendwann kommt vielleicht doch ein Verein, der dem Spieler den „Kopf verdreht“ bzw. der ordentlich Geld bietet.
      Ein unzufriedener Schürrle hätte sicher viel Unruhe reingebracht…

      0
    • Um es anders auszudrücken:

      Ich denke nicht, dass es so einfach ist/sein wird.

      0
    • Statt einer Negativliste, koennte Allofs ja auch an einer Positivliste arbeiten, und sich z.B. mal mit RiRo und LG zusammensetzen und mit ihnen klaeren, wie es weitergeht, nachdem nun die Ausstiegsklauseln abgelaufen sind. Und dann bitte eindeutige Aussagen der Spieler, dass sie nicht mehr wechseln werden.

      2
    • Eine solche Liste halte auch ich nicht für sinnvoll, und zwar weder eine Positiv- noch eine Negativliste. Dadurch zählt man öffentlich Spieler an. Was ist, wenn man einen der Spieler, die lt. Liste gehen dürfen oder sollen, nicht los wird (keiner zahlt die gewünschte Ablöse; es gibt nur interessierte Vereine, zu denen der Spieler nicht will oder die die Forderungen des Spielers nicht erfüllen wollen.)? Der ist doch öffentlich angezählt. Und KA steht auch schlecht da, da er ganz offensichtlich seine Ziele verfehlt hat. Genau das würde übrigens dazu führen, dass nur noch Schnäppchenjäger unterwegs wären und die Ablöse drücken möchten….

      Die Sache kann man nur intern lösen mit Maulkorb für Spieler zu möglichen Anfragen und Wechseln. Aber wenn dann der Spieler oder sein Berater nicht dran halten, wird es letztendlich auch schwierig, das durchzusetzen. Geldstrafe? Zahlt der doch aus der Portokasse und arbeitet weiter an seinem Wechsel. Wechselverbot für die aktuelle Transferperiode? Im schlimmsten Fall hat man einen Stinkstiefel im Kader, der das ganze Mannschaftsgefüge stört, dafür weiter sein Gehalt kassiert und durch sein Verhalten die künftige Ablösesumme nach unten schraubt.

      Wenn die Einsicht bei den Spielern und ihren Beratern fehlt, dann ist es halt schwierig. Leider!

      0
    • @wobbs: Allofs hat im Mai 2016 die GESAMTE Mannschaft angezählt, und zwar öffentlich und dem Trainer Absolution erteilt.
      Das Ergebnis können wir gerade bewundern. Da hilft nur noch eins: Ross und Reiter nennen.
      Und wenn wir dadurch ein paar Mio. weniger Ablöse für Kruse etc, bekommen: das holen wir durch eine gute Mannschaftsleistung nächste Saison locker wieder rein.
      Aber so wie es im Moment läuft ist es eine Katastrophe. Und zwar eine hausgemachte.

      8
    • Wir sind uns völlig einig, dass die derzeitige Situation eine Katastrophe ist! Ich habe auch durchaus die Befürchtung, dass Ende November 2 Leute gehen müssen: Trainer und Manager! Und wir wissen alle, was das bedeuten würde: Wir stehen nach einer desaströsen 2/3 Hinrunde auf Platz 18 mit wenig Hoffnung auf Besserung.

      Darauf kann ich gern verzichten, sehe dieses Szenario aber schon am Horizont.

      Nur würde eine öffentliche Transferliste das Problem nicht lösen. Und Kruse steht zum Verkauf. Das weiß jeder. Bei ihm wie auch bei Bendtner hätte DH viel früher intern durchgreifen müssen. Das ist nicht geschehen, was auch meiner Sicht mit ein Grund für den Saisonverlauf ist. Gerade bei Bendtner hatte der Vfl kein (Ablöse-)Kapital zu vernichten.

      1
  17. Mal eine kleine Rechenaufgabe:

    Wenn wir noch (erforderliche) Verstärkungen in der zentralen Abwehr (egal ob 5-er oder 3-er Kette) auf den Außenpositionen und in der Sturmzentrale benötigen, wieviel Spieler fehlen dann noch zum 40er-Kader?
    Mir fehlt einfach der Glaube, dass wir den Kader an Markt so reduziert bekommen, um budgetär und in der Kabine Platz für Verbesserung im erforderlichen Ausmaß zu erhalten…

    13
    • Genau so sehe ich das auch. Unser Kader ist keineswegs schlecht und auf keinen Fall zu klein. Ich glaube nicht, dass wir mit den drei von dir genannten Verstärkungen rechnen können, ohne einige Spieler „abzugeben“. Und da Letzteres offenbar nicht so einfach bis gar nicht geht, sollte man „cut“ rufen, und ab dem 1. August ist das unser Kader (möglicherweise mit ein, zwei Ausnahmen – siehe oben).

      0
    • :top: Da hat ja mal jemand messerscharf nachgedacht!

      1
    • Das hätte zumindest den Vorteil, dass man dann fest planen kann, aber auch den Nachteil, dass ein Großteil der „Mannschaft“ der letzten Saison so bestehen bleibt.
      Außerdem könnte man sich so einige sich plötzlich ergebende Chancen verpassen…

      2
  18. „Oder auch ganz neue Transfermodelle.“
    Habe ich auch schon mal dreuber nachgedacht. Wenn man sich dieses ganze Hin-und-Her sparen will, kann man auch eine Transferliste erstellen, auf der ein Verein (moeglicherweise nach Ruecksprache mit den betroffenen Spielern) *vor* der Tranferphase all diejenigen Spieler setzen muss, die er bereit ist abzugeben. Alle anderen koennen dann keinen rechtsgueltigen Vertrag bei einem anderen Verein unterschreiben und werden folglich auch nicht von den Spielervermittlern angeboten.

    2
  19. Kann mir jemand beantworten, ob am Freitag in Wolfsburg Training ist?
    Würde gerne mal wieder das Team beobachten
    Vielen Dank!

    0
  20. Die Quote ist 1:12. Eine Überlegung wert….

    1
    • Wofür? Absteigen, Hecking entlassen…?

      0
    • Hecking fliegt als 1. Trainer in der neuen Bundesligasaison raus.

      2
    • Exilniedersachse

      Die Wette wirst du wohl leider verlieren. Was soll denn passieren? Normalerweise hätte er lange weg sein müssen aber KA wird auch in der nächsten Saison an ihm festhalten.

      1
    • Am 20. September geht es gegen den BVB. Wenn die Mannschaft so nicht-offensiv spielt, wie sich bisher in den Testspielen andeutet, ist es nicht auszuschließen, dass wir in Augsburg und Hheim und gegen Köln insgesamt nur 1 Punkt ergattern. Ein Klatsche zuhause gegen Dortmund könnte dann dazu führen.
      Aber: ich werde natürlich nicht darauf wetten.
      Ich wette nur auf unwahrscheinliche Ereignisse mit super-Quote.

      1
  21. Zu den Freundschaftsspielen: vermute dass man teilweise erkannt hat, dass die Truppe in der letzten Saison die Belastung durch CL nicht tragen konnte, und deshalb so viel auf Reisen setze. Für mich auch ein Grund für den schlechten Saisonverlauf.

    Wenn man die europäische Bühne anschaut merkt man man immer, dass einige Jahren Teilnahme vergehen müssen, vor dem dass ein Verein wirklich mithalten kann, in dem Sinn dass man sich reproduziert als CL-Teilnehmer und gut abschliesst in der CL. VfL war leider ein Einjahrsfliege, die Kraft reichte nicht für beiden Wettbewerbe. Ob es am Kader lag, Verletzungen oder Psychologie ist eine andere Frage.

    In der vorhergehenden EL-Saison war z.B Gustavo immer in Form, in der CL-Saison sehr viel mit Verletzungen geplagt, und so ein Spieler ist natürlich ein Schlüsselspieler, mit der nötigen Erfahrung, vom höchsten Niveau. Besonders im Sturm fehlte dem VfL an Stärke. Weder Kruse noch Bendtner schienen physisch stark genug für die Belastung und Dost war oft verletzt, so wie Schürrle und Draxler. Heutzutage dauert es auch vor dem Spieler nach Verletzungen wieder ordentliche Leistungen bieten können. Sehr viel körperliche Fitness wird gefordert, heutzutage.

    Bei allen Schuldzuweisungen hier, und Theorien über die Ursachen der Leistungsschwäche, muss man auch manchmal die Frage stellen ob wirklich viel mehr drin war, mit dem Kader und mit der Verfassung der Spieler. Vielleicht holte Hecking so viel aus der Mannschaft, das möglich war. Es ist schwierig zu sagen ob die Probleme systematisch waren oder durch Zufälle produziert.

    Ein Beispiel war die Torwartposition. In der Saison mit EL und CL-Qualifikation war Benaglio enorm gut, in der letzten Saison weniger so, und dazu teilweise verletzt. Relativ viele Spiele wurden für mich entschieden durch Tore, die Benaglio an guten Tagen gehalten hatte. Auch solche Kleinigkeiten sind wichtig.

    4
    • DerMannderKann

      @Kurpfalz:
      Sicherlich war die Doppelbelastung und die div. Verletzungen (dünner Kader/qualitativ)ein Grund für das schlechte Abschneiden.
      Aber das ist nicht der Hauptgrund!
      Es lag vielmehr daran, dass unser Spielsystem/Spielidee kurz nach Saisonstart hätte angepasst werden müssen. (Abgang KdB&IP)
      Das wurde verpasst bzw. DH hat einfach die falsche Spielidee für das Spielermaterial installiert.
      Ich verstehe es immer noch nicht wie man mit Spielern wie AS,Cali, Dost(reiner Abschlusstürmer im Ballbesitzfussball eher deplatziert) spielen kann.
      Die 3 genannten Spieler beraubt man all ihrer Sträken und die Schwächen kommen zum Vorschein.
      Das gilt natürlich noch für div. andere Spieler und Positionen…
      Somit ist das Hauptproblem aus meiner Sicht die falsche/fehlende Spielidee bzw. Philosophie des Vereins..

      3
    • Ich bin nach wie vor überzeugt, dass der Kader von seinen Einzelspielern her auch letzte Saison ausreichend gut für Platz 2-4 war. Wo waren denn Schalke, Gladbach, Leverkusen aber vor allem Mainz und Hertha besser besetzt als wir? Man muss sich immer wieder die Ausgangssituation der letzten Saison vor Augen führen. Ja wir haben Kevin und Ivan verloren, haben aber auch die direkten Konkurrenten mit den Transfers von Draxler und Kruse geschwächt. Dass der Eine häufiger verletzt war und der Andere seine professionelle Einstellung in Gladbach vergessen hat, kann niemand einplanen. Dass man damit nicht unbedingt die Bayern ernsthafter bedrängt, klar. Aber welche Teams alle problemlos an uns vorbei gezogen sind, läßt sich damit nicht allein erklären.
      Unser Kader hätte in der Gesamtheit diese Dinge problemlos auffangen können/müssen. Immer im Vergleich zu den Teams die vor uns stehen (außer FCB / BVB).
      CL und Reisen als „erdrückende“ Zusatzbelastung kann ich nicht gelten lassen. Denn das Jahr zuvor wurde genau diese glänzend weg gesteckt (+ die Pokalspiele bis zum Schluß). Also nichts Unbekanntes oder Neues. Darüber hinaus hatten BMG, S04 und LEV diese zusätzlichen Spiele/Reisen ebenfalls.

      Will damit sagen, dass man eben nicht das Bestmögliche aus der Mannschaft geholt hat. Es wurde hier ja schon viel über die „wahren Gründe des Leistungsabfalls“ geschrieben. Da bin ich natürlich sehr gespannt drauf. Ich besuche keine Trainingseinheiten und sitze nicht mit in der Kabine. Mir bleibt also nur der wöchentliche Blick aus der Kurve. Und der war über große Teile der Saison erschreckend / hilflos. Dass es innerhalb des Mannschaftsgefüges nicht mehr passte, war wohl für alle offensichtlich. Dass Hecking sein Team immer wieder in Schutz nahm „wir haben kein Mentalitätsproblem, die Jungs sind charakterlich alle in Ordnung“ ehrt ihn zwar, aber wenn ich Manchester, Eindhoven und Real (teilweise furios) schlage und regelmäßig gegen Teams wie Darmstadt, Augsburg und Bremen nix zustande bringe, dann ist aber genau mit dieser Mentalität und Einstellung etwas nicht in Ordnung!

      Bezeichnend fand ich vor einigen Wochen die Aussage von RiRo „dass man auch zu viele gute Spieler im Team haben kann“ … Schü’s Äußerungen, wenn er nach (wochenlangen!) durchschnittlichen Leistungen doch mal auf die Bank musste („Ich spiele bei der besten Nationalmannschaft der Welt und hier nicht, das ist schwer zu verstehen“) … zu Kruse und Dost wurde schon genug geschrieben … also wer mit wem nicht kann und wer wem den Rang ablaufen wollte, keine Ahnung. Aber es sollte das normalste der Welt sein, immer die besten Spieler zu holen und einen gesunden Konkurrenzkampf zu haben. Genau das ist nicht gelungen !!! Genauso wie es nur selten gelungen ist, das passende System für das geholte/vorhandene Spielermaterial zu finden. Ich bin weit weg von Schwarzmalerei und glaube auch nicht, dass wir im Abstiegssumpf landen, aber mir fehlt nach wie vor der Glaube, dass jetzt alles besser wird und wir ernsthaft um CL-Plätze spielen (wie wiedermal offiziell angekündigt), solange dieser Zustand anhält.

      8
    • DerMannderKann

      @Masterix: Sicherlich hatte der Kader letzte Saison ein gewisses Potenzial und Qualität, die natürlich durch die Abgänge von KdB und IP deutlich gesunken ist.
      Jedem war klar das KdB nicht 1zu1 ersetzbar ist und das die Last auf andere Leute verteilt werden muss.
      Auch IP ist einfach nicht zu ersetzen. Ein JD der geholt wurde konnte das nur in Grenzen, da er auch erstmal seine Rolle in der Manschaft finden musste.
      Durch die kurzfristigen Abgäge der o.g. Personen hatte man keine Zeit sich ein echtes Spielkonzept zu überlegen. Zudem hat man ja auch noch Hunt abgegeben, der einzige der als echter ZOM noch im Kader war.
      Ebenfalls hätte man erkennen müssen, dass z.B. Leute wie Cali oder Dost extrem von KdB profitiert hatten und jetzt natürlich nicht mehr so „brillieren“ konnten.
      Unter Berücksichtigung dem Apsekt, dass das Klima in der MAnschaft ja anscheinend nicht gepasst hat ist diese enttäuschende Saison zu erklären.
      Somit denke ich, dass es sehr viele Gründe für das Dilemma gibt und nahezu jeder Post ein Fünkchen Richtigkeit enthält.

      1
    • Ich glaube das ist auch, was den meisten hier Bauchgrummeln verursacht.

      Welche Konsequenzen wurden aus der letzten Saison gezogen?
      Als beinahe ein Paradebeispiel will ich hier mal den Auftritt von Max Kruse in der EM-Sendung aus der Sportschule Malente nennen. Hat man dort bemerkt, dass dort ein einsichtiger Sportler sitzt? Oder doch eher das trotzige Kind alà Sandro Wagner, der auf nichts verzichten will in seinem Leben?

      Oder eben das leidige Thema Dost, ganz nach dem Motto, alle Jahre wieder.

      Oder eben das in meinen Augen eher unglückliche Interview Guilavogui’s der letzten Tage.

      Wir könnten in der Saisonvorbereitung wohl noch einige Punkte nennen, die vielleicht einen leichten Positivtrend komplett in den Windschatten stellen.
      Nach außen hin wirkt der Verein immer noch, natürlich verstärkt durch den einseitig medialen Berichtszyklus, wie ein Trümmerhaufen, der jeden Morgen zum Trainieren gezwungen werden muss und lieber heute als morgen nicht mehr hier sein will.

      Und diese nach außen zur Schau gestellte Inkonsequenz, bedingt durch eben Aussagen nach der letzten Spielzeit, macht vielen mehr Angst als Vorfreude.

      Sicherlich ist es nicht so einfach, ein paar von unseren Querköpfen loszuwerden. Aber ganz im Gegenteil zu manch anderem würde ich sogar, sollten Trainer und Manager immer noch der Meinung sein, es gäbe innerhalb des Kaders Spieler, die nicht bei den ganzen Spiel mitziehen wollen, einfach auch mal vor vollendete Tatsachen stellen muss, und wenn es dann wie in Hoffenheim damals heißt, Trainingsgruppe 2. Sicherlich das letzte Mittel, was man anwenden will, aber mal etwas Konsequentes.
      Denn nach so einer Saison, die hauptsächlich durch Einstellungsprobleme vom gesamten Verein, Spielern, Manager und Trainer verursacht wurde, in die neue Saison zu gehen und zu sagen, ihr bekommt eine neue Chance, und so wirkt es derzeit auf mich, ist in meinen Augen der komplett falsche Ansatz.

      10
    • DerMannderKann

      schön geschrieben Scattershot! :topp: :topp:

      0
    • Exilniedersachse

      Ich habe da noch eine weitere Sache, die Bauchgrummeln verursacht.
      Ich bin mir nicht sicher, ob KA und DH die Situation richtig einschätzen können.

      Zu einem gewissen Zeitpunkt in der letzten Saison, war bekannt, dass ein Leistungsträger wie Naldo eine Klausel im Vertrag hat, die ihm bei Verpassen der internationalen Plätze einen einfachen Wechsel ermöglicht.
      Es wurde aber nicht rechtzeitig versucht den Vertrag dahingehend abzuändern um ihn zu halten. Erst nachdem das Kind in den Brunnen gefallen war, hat man es versucht und das zu einem Zeitpunkt, als man schon Konkurrenz bei den Vertragsgesprächen hatte.
      KA ist also scheinbar zu diesem Zeitpunkt ernsthaft davon ausgegangen es läge an kleineren Stellschrauben und die Mannschaft kriegt die Kurve.
      Die Aussagen, dass es im Moment manchmal einfach nicht glücklich läuft waren also scheinbar seine ehrliche Einschätzung und da hat er sich bewiesenermaßen eindeutig vertan.

      Also weiß ich nicht wie ich KA bei der Einschätzung des Kaders und dessen Leistungsstand da vertrauen kann und muss. Bei seiner Einschätzung von DH als richtigen Trainer bin ich bekanntlich sehr weit von ihm entfernt.

      4
    • Bauchgrummeln: das öffentliche Anzählen der Mannschaft am 30. Spieltag der Rückrunde (Vorbereitung beginnt JETZT) und anschließende Ankündigungen von Aussortieren derjenigen, die sich nicht voll und ganz mit dem VfL und seinen Zielen identifizieren verbunden mit dem, was bisher in diese Richtung passiert ist (nämlich nichts – außer dem Schürrle-Verkauf): das liegt schwer im Magen.
      Die Neuverpflichtungen finde ich alle super, aber wenn Allofs nicht mindestens Kruse „aussortiert“ (und wenn es auf die Tribüne ist) und bei allen anderen Klartext redet (im Sinne von : Ihr bleibt, also gebt ihr ALLES oder landet auf der Tribüne), dann wird das eine Horror-Hinrunde.
      Und Kruse in Testspielen einzusetzen ist einfach das falsche Signal. Die Nutella-Speckröllchen ins Schaufenster stellen….

      7
  22. Ich denke die Verantwortlichen haben alles perfekt analysiert. Wir sind ganz dicht an einem Stürmer dran, wie nie zuvor. Unser System wird komplett umgekrempelt, weil Hecking alle Defizite erkannt hat. Wir werden ganz sicher Vizemeister!. :vfl:

    4
  23. Ja, so meinte ich. Systematische Erklärungen gehen in die Richtung, die du vorgibst. An erster Stelle dann, dass mit dem Personal ein gewisser, fürs Team, passender Fussball in der CL möglich war, der aber in der BL nicht zustandekommen könnte, weil VfL zum Ballbesitz gezwungen wurde. Der Kader hat dann nicht gereicht für Flexibilität und Anpassung. Oder war der Trainer dazu nicht fähig, was eher unwahrscheinlicher sei.

    Ob dann systematische Faktoren oder Zufallsfaktoren am Ende die wichtigste waren? Schwierig zu sagen. Von den drei die du aufzählst war ja Caligiuri und Dost fast die ganze Rückrunde verletzt und deshalb ohne grosse Wirkung.

    0
    • DerMannderKann

      @Kurpfalz: In der CL hatte der VFL ähnlich hohe Ballbesitzwerte (abgesehen von Real Madrid) wie in der Bulli. Hier haben teilweise deutlich mehr Ballbesitz gemacht und das Spiel versucht zu kontrollieren.
      Klar waren Cali und Dost auch verletzt, aber wer hat dann gespielt? Da wurde ein Kruse als MS präsentiert, der für diese Position nicht gemacht ist oder ein Putaro der einfach nicht die Qualität hat um die ersten 5 Plätze in der Buli zu spielen. Dann wurde die Variante mit Schürrle im Sturm probiert weil man merkte es klappt nicht so wie es sollte. Hier hätte KA im Winter einen Transfer für den Sturm machen MÜSSEN.
      Dann wurde zudem ein Klose OHNE Ersatz abgegeben, obwohl Dante schlecht gespielt hat und Knoche verletzt war und entsprechend nicht bei 100% war.
      Somit hat man sich das Leben noch zusätzlich schwer gemacht.
      KA hat nur mit dem Bruno Transfer in der Winterpause viel riskiert, da er gedacht hat das man mit dem „dünnen“ Kader (qualitativ&quantitativ) trotzdem im internationalen Wettbewerb landet. Hier hat er sich verpokert! Nun bekommt er die Quittung dafür. Es sind kaum Spieler für den VFL realierbar, da ohne inter.Geschäfft fehlt ein wichtiges Argument für eine Verpflichtung eines Topspielers.
      Ich bin wirklich gespannt wie KA die Transferphase beendet und er den anngekündigten Umbruch umsetzen kann.

      4
    • Das ist mir zu einfach. Natürlich ist die Welt ein Wunschkonzert: ich hätte gern Messi bei uns…

      Warum sollte ein potenter Knipser in einem anbieterfreundlichen Stürmer Markt im Winter in die Bundesliga wechseln? Und am besten für wenig Geld?

      KA guckt nach Stürmern, nur klappt es am Ende nicht, und das schon seit Jahren. Und leider am ehesten, weil man zu hoch zielt. Unsere Scouts dürften gerne mal andernorts nachgucken, wenn sie überhaupt arbeiten.

      Zum Thema Ersatz haben vor Verkauf habe ich die Buchempfehlung Soccernomics, in dem die Transferaktivitäten von Nottingham Forrest aus den 80ern(?) gefeiert werden und die erfolgreichen Manager genau das nicht getan haben. Man weiß nämlich nie, wie sich ein Spieler und sein Wert entwickeln werden.

      Beispiel: Hätten wir mal RiRo im letzten Sommer verkauft… Viel Geld, keine mäßige Saison, keine Probleme in diesem Sommer. Aber jetzt?

      0
    • Ich finde es interessant, wie unseren Nachwuchsleuten die Qualität abgesprochen wird, ohne dass sie sich wirklich beweisen konnten. Putaro war zusammen mit Eggestein der Knipser in der letzten A-Jugendsaison (23 Tore in der Liga, 5 Tore in 6 Spielen in der Youth League), ist U-19 Auswahlspieler der Nationalmannschaft. Hier muss eine sehr gute Integration durch DH erfolgen, dann kann das was werden.Man kann natürlich auch wieder warten bis Leverkusen ein Angebot unterbreitet und sich dann aber bitte nicht wundern, dass uns unsere guten Nachwuchskräfte nach einer guten Ausbildung den Rücken zukehren. Grade nächste Saison ohne internationales Geschäft muss genutzt werden, denn da hat DH keine Ausrede mehr, dass der Einsatz noch zu früh kommt.

      5
    • DerMannderKann

      @Uwe: Sicherlich hat Putaro ein gewisses Potenzial, aber letzte Saison war er der einzig nominell echte Stürmer in unserem Kader! (Nach Dost Ausfall, da ja der LORD konsequent aussortiert wurde)Das kann nicht richtig sein, wenn man um die CL Plätze spielen will.
      Natürlich muss DH ihn versuchen ins Team einzubauen und ihn langsam heranführen. Aber auf kurze Sicht wird er glaub ich nicht unser Heilsbringer im Sturm.

      2
    • So hört sich das schon anders an. Du hattest vorher geschrieben, dass er einfach nicht die Qualität habe. Wenn er es nicht beweisen durfte, grade obwohl wir keine wirkliche Alternative zu Dost hatten, dann ist das das falsche Zeichen.
      Für die kommende Saison hoffe ich daher, dass man noch einen gestandenen Stürmer holt und dahinter mit Mayoral und Putaro plant. Osimhen kommt erst wirklich im Februar dazu und muss sich erst eingewöhnen. Daher wird der Mayoral wohl der „Platzhalter“ für diese Saison für Osimhen sein.

      3
    • Knoche war nicht verletzt, als Klose abgegeben wurde.

      Knoche war bis Ende November verletzt und Klose wurde erst später abgegeben.

      http://www.transfermarkt.de/robin-knoche/verletzungen/spieler/94201

      0
  24. Mal sehen ob Juventus nicht doch Draxler holt , wenn sie 120+ mio für Pogba bekommen.
    Meine Tendenz geht dahin dass Draxler nicht mehr für den VfL spielt in der neuen Saison

    1
    • Die geben doch mal glatte 94 Mio oder so aus für Higuain.

      0
    • Eben, die haben ja schon weit mehr als die Hälfte bereits für Higuain ausgegeben…sicherlich hat Juve noch Reserven, aber hören wir mal mit dem wilden Spekulatius auf ;) .

      3
  25. Zum Thema Glaubwürdigkeit und Entwicklung des Kaders ein zweijähriger Abriss:

    Sommer 2014: Die EL ist geschafft und Allofs möchte einen Stürmer aus dem oberen Regal. Man ist sich mit Lukaku einig, kann sich aber nicht mit Chelsea auf 35 Millionen einigen. man bietet ungefähr 30 Millionen. Everton grätscht dazwischen.
    Stattdessen kommt Bendtner, der hier seine 100. Chance sucht.

    Eigentor Allofs.

    Winter 2014/2015: Allofs kommuniziert, dass Schürrle kein Thema sei. Man wolle aber nur Spieler holen, die die Qualität der Mannschaft deutlich erhöhen. Am Ende ist Schürrle da. Man kann es als Poker abstempeln. Schürrle und Allofs werden gefeiert.
    Beigeschmack: Allofs feilt wochenlang um die Ablöse und zahlt am Ende doch die geforderte vom Anfang. Schürrle hat daher Trainingsrückstand und keine Vorbereitung.

    Sommer 2015: KdB fordert Verstärkungen.
    Allofs: „Wir wollen uns qualitativ sinnvoll verstärken und unsere Position verteidigen (Anm. Vizemeister).“
    Es kommen Max Kruse, Casteels und Jung.

    „Zu 99,9% bleibt KdB!“
    Max Kruse spielt für KdB auf der „zehn“, KdB muss rechts spielen. Es gibt wilde Diskussionen auf dem Spielfeld.
    Drei Tage vor Ende der Transferperiode wechselt KdB. Perisic gleich noch dazu, nachdem beide ihren Wechselwunsch im August hinterlegt haben. Beim VfL bricht Panik aus, man kann sich noch mit Draxler und Dante einigen. Embolo kommt nicht, da dieser eine Woche zuvor seine Traue kund getan hat.

    Dickes Eigentor von Allofs.

    Winter 2015 / 2016: Der VfL hat noch viel Geld und ist in der CL vertreten. In der Liga läuft es mäßig. Dost ist verletzt und alle erwarten einen neuen Stürmer. Embolo würde gerne kommen, aber die Ablösesumme…
    Allofs erneuert seine Aussage, dass nur leute kommen, die „qualitativ besser als die vorhandenen Spieler sein müssen“. Am Ende kommt der 25-jährige Bruno Henrique von einem brasil. Absteiger. Entwicklung unbekannt.

    Allofs macht sich wieder unglaubwürdig.

    Frühjahr 2016: Allofs verkündet, dass es ein Mentalitätsproblem gibt man nun genau hinschaut. Wochen später kündigt er einen Umbruch an. Spieler, die nicht beim VfL spielen wollen, sollen wechseln.
    „Schürrle und Draxler werden wir nicht abgeben“

    Zwischencheck Juli 2016: Mit Naldo und Schürrle sind zwei Spieler gewechselt, die zumindest auf dem Feld immer 100% gegeben haben. Schürrle könnte intern für Unruhe gesorgt haben.

    Frühjahr 2016: „Wir wollen uns neu aufstellen.“ U.a. will man sch in der IV und in der Offensive verstärken. Im DM plant man fest mit einem Gustavo-Wechsel (Gerhardt kommt). Doch plözlich wechselt am letzten Spieltag Naldo ablösefrei. Man konnte sich nicht auf einen Vertrag einigen.

    Zwischencheck Juli 2016: Die Abwehr wurde nicht verstärkt. Naldo ist weg und Bruma sollte eigentlich zusätzlich kommen. stattdessen ersetzt Bruma nun Naldo.
    In der Offensive sind nur Didavi und zwei sehr junge Talente gekommen. Der Stürmer lässt auf sich warten.

    Vor dem Hintergund der Aussage aus dem Winter, dass man sich nur „punktuell und qualitativ verstärken“ möchte, ist der Sommer bisher ein Witz. Stärker ist man nicht geworden.

    Allofs versagt bisher wieder und büßt vor allem an Glaubwürdigeit ein. Seine Aussagen sind alle komplett hinfällig und haben sich umgekehrt.

    So etwas sieht natürlich auch die Mannschaft…

    Nun sagt Allofs also, dass in der Offensive auf jeden Fall noch etwas passieren wird. Dann hat Hecking ja Planungssicherheit und kann schon einmal mit Dost „ein sehr gutes Gespräch“ führen.

    19
    • Ich muss zugeben, dass ich diese Aufzählung recht oberflächlich finde.

      Sommer 2015:
      Ich sehe z.B. Casteels und Jung schon als qualitative Verstärkung zum damaligen Kader an.
      Das sich zumindest Jung nicht so entwickelt und Probleme hat bzw. sich verletzt kann man da noch nicht wissen.

      Zwischencheck Juli 2016:
      Das Schürrle auf dem Platz immer 100% gegeben hat würde ich zwar bezweifeln, aber wäre genauso Spekulation wie von dir, dass er dieses getan hat.

      „Vor dem Hintergund der Aussage aus dem Winter, dass man sich nur “punktuell und qualitativ verstärken” möchte, ist der Sommer bisher ein Witz. Stärker ist man nicht geworden. “

      In der Zeit hat sich ja schon einiges verändert. Klar, war man nach der Hinrunde nur 7., aber man hoffte anscheinend auf Besserung.
      Gut, dass dann Henrique verpflichtet wurde ist schon seltsam bzw. passt nicht zu dieser Aussage, aber dieses Sommertransferfenster würde ich jetzt nicht an dieser Aussage messen, da sich in der RR doch einiges geändert hat(kein internationales Geschäft etc.).

      3
    • Ich sehe Jung auf gar keinen Fall als qualitative Verstärkung im Sommer 2015 an – er kam nämlich 2014. :stein:

      Was Jung betrifft, bin ich ohnehin der Meinung, dass er einer der besten Rechtsverteidiger in der Liga ist – wenn er fit ist und wenn man ihn spielen lässt.

      2
    • @Hammerhai

      Stimmt, da hast du recht.
      Habe mich vertan, aber dennoch war/wäre er eine Verstärkung gewesen zu dem Zeitpunkt

      0
    • @Andreas: „Gut, dass dann Henrique verpflichtet wurde ist schon seltsam bzw. passt nicht zu dieser Aussage“ – Bei Henrique habe ich immer Allofs‘ Aussage im Kopf, bei der er aufgrund der Verletzung von Dost meinte, dass gedacht sei, dass man einen im Sommer geplanten grossen Transfer vorziehen wuerde. Pustekuchen…

      0
  26. Vom User „Frisbee“ eine kurze Zusammenfassung aus dem heutigen Kicker:

    „Aus dem kicker vom 28.7.:
    – Ein nicht genannter Spieler habe dem kicker gesagt: „Er habe es noch nie erlebt, dass so viele Spieler in einer Transferperiode einen Verein verlassen wollte.“
    – Rodriguez, Gustavo, Caligiuri, Guilavogui, Dost und Draxler wollen gehen
    – Der einzige Spieler bei dem Spieler und VfL die Trennung wollen ist Kruse, der wiederum spielt offensichtlich lustlos, allerdings hat Galatasaray bisher kein Angebot vorgelegt
    – Diego Benaglio offen ist ob er Kapitän bleibt und ob er Nummer 1 bleibt und offen ist, falls letzteres nicht zutrifft ob er bleibt

    Zu Neuzugängen keine Gerüchte.“

    1
    • Die Stimmung scheint bei solchen Aussagen aber nicht so dolle zu sein. Sieben bis acht Spieler würden eher gerne wechseln, das sind rund 30% des Kaders.

      Ich habe kein gutes Gefühl und kann hier Fansussagen auch nicht nachvollziehen, die besagen, dass sie sich auf die neue Saison freuen. Ich habe eher Angst vor der neuen Saison. Es hat sich zur Rückrunde nichts geändert.

      Man hatte de Wahl:
      Mannschaft ändern oder Trainer ändern. Erstes wäre teuer gewesen und man hat sich dafür entschieden. Aber man versagt. Insofern macht man gerade gar nichts. Und Stagnation ist Rückschritt!

      3
    • In den Wolfsburger Nachrichten war doch gerade erst diese Woche ein Interview mit Caligiuri, in dem er geasgt hat, dass er sich wohl fuehlt und bleiben moechte. Da verstehe ich nicht, dass geschrieben wird, dass er gehen will.

      4
    • Meinst du Caliguiri sagt da ernsthaft, dass er wechseln möchte?

      Ich frage mich allerdings wer dieser Spieler war, der das ausgeplaudert hat.
      Spricht nicht für diesen Spieler…

      0
    • @Andreas: Mag sein, dass Caligiuri da cleverer ist als Guilavogui, aber so wie ich es bisher mitbekommen habe, war er vor ein paar Monaten an einer Vertragsverlaengerung interessiert, aber Allofs nicht (oder wohl zumindest nicht zu den von Caligiuri erwarteten Bedingungen). Damals kamen so Kommentare wie „ausgerechnet der Spieler, dem viele hier im Wolfs-Blog nicht nachtrauern wuerden, steht vor einer Vertragsverlaengerung“.

      0
  27. Sehr schwer fällt einem zur Zeit das Mitlesen. In der Presse wird der Untergang des VfL beschrieben und hier wird weiter gejammert was das Zeug hält. Wenn ich schon lese „Ich bin mir nicht sicher, ob Allofs und Hecking die Situation richtig einschätzen“,dann wird mir ganz schlecht. Wer sollte es besser einschätzen? Ein Fan, der sich laienhaft mit Fußball beschäftigt? Daß kann ja wohl kaum sein. Um es kurz zu machen, was ganz sicher ist, ist das der VfL am ersten Spieltag mit 11 Mann auf dem Platz steht und auch ein paar Ersatzspieler da sein werden. Ich werde den VfL wieder unterstützen, zu 100 %. Und ich werde mir nicht anmaßen besser zu sein als Hecking und Allofs. Hecking hat uns in die EL und in die CL geführt, wir waren VizeMeister, Pokalsieger und Supercupgewinner. Wir haben in der ach so schlechten Saison Real Madrid geschlagen und die Gruppenphase locker überstanden. Nur weil wir jetzt nicht 3-7 sondern 8 waren wird nicht die Welt untergehen……..

    Vertrauen sollte man auch ein bißchen. Allofs sagt es kommen noch Spieler und es gehen noch Spieler, also steht das Team noch in keinster Weise, somit kann man sich kein Urteil bilden. Noch fehlen Draxler, Arnold, Gustavo unD 1-2 Neue…….

    :vfl: :vfl: :vfl:

    19
    • Zitat Mahatma Pech, 28. Juli 2017 um 13:33:
      Zum Thema Glaubwürdigkeit und Entwicklung des Kaders ein zweijähriger Abriss:

      Sommer 2014: Die EL ist geschafft und Allofs möchte einen Stürmer aus dem oberen Regal. Man ist sich mit Lukaku einig, kann sich aber nicht mit Chelsea auf 35 Millionen einigen. man bietet ungefähr 30 Millionen. Everton grätscht dazwischen.
      Stattdessen kommt Bendtner, der hier seine 100. Chance sucht.

      Eigentor Allofs.

      Winter 2014/2015: Allofs kommuniziert, dass Schürrle kein Thema sei. Man wolle aber nur Spieler holen, die die Qualität der Mannschaft deutlich erhöhen. Am Ende ist Schürrle da. Man kann es als Poker abstempeln. Schürrle und Allofs werden gefeiert.
      Beigeschmack: Allofs feilt wochenlang um die Ablöse und zahlt am Ende doch die geforderte vom Anfang. Schürrle hat daher Trainingsrückstand und keine Vorbereitung.

      Sommer 2015: KdB fordert Verstärkungen.
      Allofs: “Wir wollen uns qualitativ sinnvoll verstärken und unsere Position verteidigen (Anm. Vizemeister).”
      Es kommen Max Kruse, Casteels und Jung.

      “Zu 99,9% bleibt KdB!”
      Max Kruse spielt für KdB auf der “zehn”, KdB muss rechts spielen. Es gibt wilde Diskussionen auf dem Spielfeld.
      Drei Tage vor Ende der Transferperiode wechselt KdB. Perisic gleich noch dazu, nachdem beide ihren Wechselwunsch im August hinterlegt haben. Beim VfL bricht Panik aus, man kann sich noch mit Draxler und Dante einigen. Embolo kommt nicht, da dieser eine Woche zuvor seine Traue kund getan hat.

      Dickes Eigentor von Allofs.

      Winter 2015 / 2016: Der VfL hat noch viel Geld und ist in der CL vertreten. In der Liga läuft es mäßig. Dost ist verletzt und alle erwarten einen neuen Stürmer. Embolo würde gerne kommen, aber die Ablösesumme…
      Allofs erneuert seine Aussage, dass nur leute kommen, die “qualitativ besser als die vorhandenen Spieler sein müssen”. Am Ende kommt der 25-jährige Bruno Henrique von einem brasil. Absteiger. Entwicklung unbekannt.

      Allofs macht sich wieder unglaubwürdig.

      Frühjahr 2016: Allofs verkündet, dass es ein Mentalitätsproblem gibt man nun genau hinschaut. Wochen später kündigt er einen Umbruch an. Spieler, die nicht beim VfL spielen wollen, sollen wechseln.
      “Schürrle und Draxler werden wir nicht abgeben”

      Zwischencheck Juli 2016: Mit Naldo und Schürrle sind zwei Spieler gewechselt, die zumindest auf dem Feld immer 100% gegeben haben. Schürrle könnte intern für Unruhe gesorgt haben.

      Frühjahr 2016: “Wir wollen uns neu aufstellen.” U.a. will man sch in der IV und in der Offensive verstärken. Im DM plant man fest mit einem Gustavo-Wechsel (Gerhardt kommt). Doch plözlich wechselt am letzten Spieltag Naldo ablösefrei. Man konnte sich nicht auf einen Vertrag einigen.

      Zwischencheck Juli 2016: Die Abwehr wurde nicht verstärkt. Naldo ist weg und Bruma sollte eigentlich zusätzlich kommen. stattdessen ersetzt Bruma nun Naldo.
      In der Offensive sind nur Didavi und zwei sehr junge Talente gekommen. Der Stürmer lässt auf sich warten.

      Vor dem Hintergund der Aussage aus dem Winter, dass man sich nur “punktuell und qualitativ verstärken” möchte, ist der Sommer bisher ein Witz. Stärker ist man nicht geworden.

      Allofs versagt bisher wieder und büßt vor allem an Glaubwürdigeit ein. Seine Aussagen sind alle komplett hinfällig und haben sich umgekehrt.

      So etwas sieht natürlich auch die Mannschaft…

      Nun sagt Allofs also, dass in der Offensive auf jeden Fall noch etwas passieren wird. Dann hat Hecking ja Planungssicherheit und kann schon einmal mit Dost “ein sehr gutes Gespräch” führen.

      Zitat Ende.
      Wieso soll man da auch nur ein Wort glauben, was Allofs immer so munter plaudert?

      6
    • Ja, wir sprechen von Vetrauen bzw., unsere Verantwortlichen haben ja so viel mehr Ahnung. Das Totschlagargument. Warum diskutierne wir überhaupt noch?

      Wie war das doch bei Strunz und Fach?
      Oder wie wäre es mit Zorniger und Bobic?

      Oder wir werden politisch: Die in der Türkei vertrauen auch Erdogan, dass dieser nicht zum Diktator wird. Schließlich sagt er es und er hat ja von Politik viel mehr Ahnung als der blöde Laie.

      Irgendwelche Erfolge in der Vergangeheit spielen doch für die Zukunft keine Rolle.

      5
    • Beim Stadionfest werden bestimmt die Top-Neuzugänge vorgestellt. :rolleyes: Höhöhö!

      Ich wage mich mal in einer Prognose für den weiteren Verlauf der Transferperiode: Der vom BVB aussortierte Kuba wird kommen und dazu vielleicht ein bis zwei weitere Verlegenheitslösungen – bei entsprechenden Abgängen. Für noch wahrscheinlicher halte ich aber, dass neben Kuba gar nichts mehr passiert und Allofs uns zum Ligastart erklärt, wie gut wir aufgestellt sind.

      Wie naiv muss man denn sein, um zu glauben, dass hier noch grundlegende Verstärkungen aufschlagen? Die hat Allofs noch nicht einmal mit dem Faustpfand CL-Teilnahme bekommen. Ganz abgesehen davon kommt es doch nicht von ungefähr, dass die halbe Mannschaft weg will. Hier stimmt es hinten und vorne nicht. Und sowas spricht herum in der Szene.

      8
    • Und da haben wir ja Kommentare von genau den erwarteten Namen (wobei ein paar fehlen noch).Um mal ein Beispiel aufzugreifen, das gewaltig hinkt. ERDOGAN hat auch in der Vergangenheit bewiesen, was er für ein Mensch ist und wie seine Politik aussieht. Die MeHoheit in der Türkei scheint das gut zu finden und vertraut ihm. Und Allofs hat sicher Fehler gemacht, aber die Erfolge sind größer als die Fehler. Und was ich hauptsächlich sagen will, ist das noch niemand weiß wer noch alles kommt. Somit kann noch niemand sagen, ob er diesmal Fehler gemacht hat. Mich stört der absolute Pessimismus. Das nervt tierisch und ist überhaupt nicht nachzuvollziehen. Und ich freue mich, das es wohl die meisten Mitlesen auch so sehen. — „ich habe fertig“—

      1
    • @wobcom: ich bin ganz bei dir, wenn es darum geht, die Aktivitäten und Ergebnisse der gesamten Transferperiode Sommer 2016 zu beurteilen: das ist jetzt nicht seriös möglich.
      Was man aber sehr gut jetzt schon beurteilen (nicht verurteilen) kann ist dies: die Mannschaft öffentlich abzuwatschen und von großem Umbruch zu sprechen und dann außer Schürrle (falls der überhaupt gemeint war) keinerlei gesteuerte Abgänge zu haben und gleichzeitig die vermeintlich bösen Buben in der Startelf bei Testspielen aufzustellen und diese mit dem gleichen Langweilerfußball wie in der letzten Rückrunde zu absolvieren: das ist nicht gerade Mut machend.
      Wenn wir also hier nicht die ganze Zeit davon reden, dass wir vor einem Jahr Pokalsieger und Vizemeister waren sondern von der aktuellen Situation, dann ist das doch nachvollziebar. Oder ?

      0
    • Aunch das sehe ich gelassen . Dafür wird es Gründe geben. Evtl zahlen die Vereine nicht die gewünschten Ablösen. Testspiele sagen im allgemeinen doch nichts aus,wird doch hier 11 mal gewechselt. Aber am 31.08. Sind wir schlauer. Manchmal fehlt uns einfach nur Hintergrundwissen (s. Embolo).

      0
  28. lt. Tuttosport Vfl neben Arsenal u. west ham an Mandzukic interessiert. bei Spox gelesen.

    3
  29. Diese Spieler… Nicht nur sind sie alleine Schuld an der letzten Saison… nun wollen sie auch alle am liebsten wechseln.

    Gut, dass Allofs und Hecking so treu sind…

    1
  30. Ich gestehe, auch ich bin gerade nicht in der optimistischsten Stimmung, was den Kader angeht. Wenn ich mir aber anschaue, wer den Verein wirklich verlassen will, dann muss ich sagen, bis auf 1-2 Ausnahmen täte es mir nicht weh…

    RR: Ich denke, einen Spieler zu halten, der klar geäußert hat, wechseln zu wollen und zudem sehr 1.5 Jahren von seiner Bestform entfernt ist…für mich kein Verlust mehr

    LG: Ist er in Topform und wird er keinen Verein finden, mache ich mir keine Sorgen, dass er seine Leistung abruft, auch wenn alles anders geplant war…

    Celli: Trotz seines erkennbaren Einsatzwillens…kein Verlust ob der technischen und spielintelligenten Mängel

    Dost: Will immer wieder weg und ist nicht der Typ Stürmer, der uns weiterhilft. Allein schon Grund eins reicht mir völlig…

    Lila Vogel: Wird bleiben und Leistung bringen. Punkt

    Kruse: Gründe sind bekannt, weg damit. Er hat hier eine gute Phase gehabt…aber dann…

    Draxler: Der täte mir richtig weh, hat wirklich gute Ansätze und in einem Mittelfeld um Didavi, Arnold, Vierinha und Gustavo sicher ein nicht unerheblicher Baustein

    Ansonsten können wir „Kunden“, die wir uns nur aus den Medien ernähren, niemals die wahren Gründe erfahren, warum Spieler A nicht kommt und Spieler B weg möchte.

    Grundsätzlich fehlt uns sicher die Zugkraft, die da int. Geschäft heißt. Aber was da noch so in den Arbeitszimmern passiert, bleibt für uns verborgen. Berater, Ehefrauen, pers. Interessen, VW-Krise, die Gründe sind vielfältig.

    11
  31. Ja, solche Aussagen sind schön: ein nicht genannter Spieler. Stimmung machen, heisst so was. Wer war es? Einer der Probleme hat mit Hecking und Allofs? Leider wollen ja keine andere Vereine die genannten Spieler zu den marktgerechten Ablösesummen verpflichten, ja die meisten haben überhaupt keine ernstzunehmende Angebote. Wer soll so ein Artikel ernst nehmen?

    Interessant war die Interpretation der Aussage Wengers. Draxler will wechseln. Was Wenger sagte war ja, dass er sehr jung sei, und es ist interessant zu sehen was im Sommer passiert. Ja, wird er Angebote kriegen die ernst zu nehmen sind? Finde ich auch interessant aber sagt ja nicht über einenbevorstehenden Wechsel

    5
    • Ach Kurpfalz,

      es ist doch nun wahrlich kein Geheimnis, dass die Stimmung miserabel ist.

      3
    • Ach Hammerhai, das kann ich nicht bestätigen. Oder hast Du in Bad Ragatz Urlaub gemacht und kannst das bestätigen? Zwei Leute, die unabhängig voneinander vor Ort waren, haben mir deutlich Gegenteiliges berichtet. Ausklammern sollte man dabei jedoch 2-3 Spieler. Die wirkten nicht richtig bei der Sache. Und ja, es waren Spieler, die roy0815 in seiner Aufzählung hat, und nein, es waren nicht Lilavogel, Calli und LG… ;)

      18
    • Leider Spox…

      Ansonsten sofort nehmen!

      3
    • Wäre ein Schritt in die richtige Richtung, ansonsten wäre auch Mitroglu ein Gewinn.

      4
    • DerMannderKann

      Wenn MM zurückkommen würden, wäre das quasi ein kleines Fussballwunder!
      Außer den positiven Erinnerungen kan der VFL mit wenig locken. Denke MM hat noch andere spannendere Alternativen…
      Freuen würde ich mich wie ein Schnitzel, aber denke das das Szenario sehr unwahrscheinlich ist.
      zudem ist die Quelle auch nicht so dolle..

      3
    • @DerMannderKann: du unterschätzt die Attraktivität unseres Trainers, der kann auch einen 30-jährigen Stürmer noch weiter entwickeln und diesem Rückpässe beibringen…

      7
    • Kannst du eigentlich noch was außer gegen den Trainer zu hetzen und Leipzig in den Himmel loben? Langweilig…

      28
    • DerMannderKann

      @Diego: Stimmt ich vergaß das wir noch ein top Argument auf der Trainerbank haben :knie:

      2
    • Klaro,

      denn aus der Mannschaft letztes Jahr war vielleicht auch gar nicht mehr raus zu holen :knie:

      2
  32. MM sofort nehmen. Geiler Spieler…. wie der die Bälle hält…. boa!.

    2
    • Leider ist das eine sehr schlechte Quelle.

      0
    • Man muss hier unterscheiden, ob die Seiten wirklich die Ursprungsquellen sind oder aber ob sie nur von anderen Quellen berichten.

      Sowohl Spox vorhin bei Mandzukic als auch hier FT sind nicht die Ursprungsquellen. Spox zitiert Tuttosport und FT zitiert den Telegraaf.

      Was die beiden Ursprungsquellen allerdings schreiben, gleicht in beiden Fällen eher Spekulationen, was die Sache nicht besser sondern eher schlechter macht :)

      Trotzdem erstelle ich der Übersicht halber mal einen neuen Artikel…

      1
    • Das wird im kommenden Monat nicht so einfach.

      Es wird garantiert mehr als genug Spekulationen über uns geben und die Zeitungen zitieren sich dann gegenseitig….

      Same procedure as every year…

      0
  33. DerMannderKann

    So falls es jmd. interessiertm Max Kruse hat ein Live Video auf FB gezeigt

    Hier der Link..

    https://www.facebook.com/maxkrusegamechanger/

    Auf mich macht er einen lockeren Eindruck. Er versucht glaube ich etwas Werbung für sich zu machen, da er glaub ich 5 mal wiederholt das er sich fit macht und sich gut fühlt etc. :)

    0
  34. DerMannderKann

    Um nochmal bei Gerüchten zu bleiben:

    Die Tuttosport schreibt vom Interesse an Lazaar von Palermo
    Hier der Link

    http://www.tuttosport.com/news/calcio/calciomercato/2016/07/21-13639048/calciomercato_palermo_per_la_difesa_gyomber_e_letizia/

    Kann Jmd. der regelmäßig die Serie A guckt etwas zu dem Spieler sagen?

    0
    • Er ist ein Linksverteidiger und solange Rodriguez noch da ist brauchen wir keinen weiteren LV.

      1
    • DerMannderKann

      Das er ein LV ist habe ich gesehen, aber kannst du etwas über Stärken&Schwächen erzählen? Bzw. wen er ähnelt er mit der Spielweise etc?

      0
  35. Kann der überhaupt fußball spielen. aber Verstärkung braucht der vfl.Aber lieber ein bekannter.

    1