Samstag , Oktober 31 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / ++ Gerüchte : Kostic nicht zum VfL

++ Gerüchte : Kostic nicht zum VfL

filip-kostic
 
++ Der VfL Wolfsburg ist aus dem Poker um Filip Kostic ausgestiegen. Kostic hatte sich klar für einen Wechsel zum HSV ausgesprochen.

++ Wolfsburgs neuer spanischer Stürmer Mayoral soll am heutigen Samstag ins Training des VfL in Bad Ragaz einsteigen.

++ Jakub „Kuba“ Błaszczykowski soll immer noch Thema beim VfL Wolfsburg sein. Verzichtet Allofs auf einen Schürrle Ersatz auf der linken Seite und verstärkt stattdessen eher die rechte Außenseite?

++ Weiter Rätselraten um die Zukunft von abwanderungswilligen Spielern wie Dost, Kruse, Rodriguez und Gustavo. Um Interessenten und Angebote ist es zuletzt sehr ruhig geworden.

158 Kommentare

  1. Wenn 1 Spieler nicht zum VfL möchte, dann wird er auch nicht verpflichtet. Gut, das Klaus da ausgestiegen ist. Vielleicht wollten Kostics Berater noch mehr Geld rausholen, ähnlich wie bei Rüdiger im letzten Jahr. Wir sind hier nicht die melkende Kuh. Ab zum HSV und in den Abstiegskampf. Das Geld lieber sinnvoll in 1 Stürmer investieren und dort nun All In gehen. Für 25-30 Mio. wird sich ein Stürmer finden, der eben auch zum VfL will. Wird nicht einfach, aber die Möglichkeit ist da. Bitte nach 1 RA noch 1 guten IV verpflichten, da brennt bei uns immer noch der Baum.

    16
  2. Wolf vom Bodensee

    Bin mir nicht sicher ob die Verwirrung um Kostic auf ein Missverständnisse basiert. Wieso kommt er mit Verwandschaft und Berater zum VFL ins Trainingslager, erhält eine gutes Angebot (anscheinend besseres wie vom HSV) vom Allofs, VFB und VFL sind sich einig und paar Stunden später erklärt das der HSV der Verein seiner feuchten Träume sei….(Würde verstehen wenn er von Barca, Real oder Bayern sprechen würde)
    Das passt alles nicht zusammen weil:

    – ein seriöser Profi spricht nicht von seinem Traumverein, bevor irgendetwas unterschrieben ist
    – wozu der ganze Aufwand nach Bad Ragaz wenn er zwei Stunden später vom anderen Traumverein spricht?
    – Donnerstag Abend wäre man im Trainingslager davon ausgegangen das mit Kostic alles klar sei…
    – möchte niemandem nahe treten…HSV und Traumverein von einem Spieler wie Kostic…ich erspare mir jede zusätzliche Kommentare…

    Bin gespannt wie diese Sache sich weiter entwickelt und was hierüber noch raus kommt

    ZU Mario Gomez noch:
    Türk. Medien berichten das er bei BVB unterschrieben hätte. Ich zweifel am Wahrheitsgehalt der türk. Medien,
    aber wenn es vielleicht doch stimmt, wäre es saustark vom BVB

    4
  3. Zorc hat gestern gesagt nach Schürrle, dass sie Offensive abgeschlossen ist.

    Abends hat er dann nicht betont, dass man nur noch auf der abgehenden Seite was tätigt.

    Somit bezweifle ich es

    1
  4. Kostet geht zum HSV.
    Allofs zu Draxler:
    „Nein, bei Julian sind wir nicht mehr Gesprächsbereitschaft“!
    Das ist doch mal ne Aussage

    0
    • „nicht MEHR gesprächsbereit“ ?!

      War Klaus doch angeblich sowieso nie. Oder wäre Kostic etwa Draxler und nicht Schürrle Ersatz gewesen?

      0
    • …nicht mehr gesprächsbereit….meint im Kontext: bei Schürrle waren wir es, bei Draxler nicht mehr.

      5
  5. …wenn ich den satz “ der vfl war nicht bereit mehr zu zahlen “ interpretiere… ist meine vermutung, dass sich der spieler verzockt hat oder seine berater. Sprich, der vfl wird schon die geldbörse füllen. Sollte dieses der Grund hinter der Absage des Vereins sein. . .Chapeau!

    12
  6. Off Topic, aber zu Volkswagen und unsere Politik:

    ADAC 06 / 2016:
    Es geht um Abgasmanipulationen anderer Hersteller und inwieweit Dobrindt und seinem Ministerium „die Hände gebunden sind“.

    Zitat: „Und auch bei der Fiat-Chrysler-Gruppe beißt der Minister auf Granit. Ihre Modelle stehen im Verdacht, nach 22 Minuten (Prüfzyklus: nicht lmehr als 20 Minuten) die Abgasreinigung einfach ganz einzustellen. Doch die Italo-Amerikaner ignorierten die Vorladung des Ministeriums. Ihre Begründung: Deutsche Behörden wären für sie nicht zuständig.“

    3
    • Dazu von mir ein paar Kommentare:

      – bei Volkswagen manipuliert die Software die Daten, aber die Reinigung schaltet sich nicht ab. Bei Fiat-Chrysler schaltet sie sich komplett ab.

      – Die Amerikaner ignorieren die Vorladung mit der Begründung, Deutschland ist nicht zuständig. Volkswagen lässt sich verklagen und die Bundesregierung tut nichts.

      – Deutschland sollte nun auch so mit Chrysler verfahren, wie die USA bei Volkswagen.

      Erschreckend finde ich, dass diese Meldung nicht durch die medien weiter verbreitet wird. Fernsehen? Tageszeitungen?

      22
    • – Soweit ich weiß manipuliert die VW-Software nicht die Daten sondern erkennt den Testzyklus und dreht in der Konsequenz im Normalbetrieb die Abgasnachbehandlung runter.

      – Darüber hinaus sei in Europa die Gesetzeslage eine andere, wonach die Nichteinhaltung von Grenzwerten nicht zu Geldstrafen führen könne

      – Auch der Verbraucherschutz lasse innerhalb der EU nicht solche Sanktionen zu wie in den USA

      – Alles was in der EU gemacht werden könnte, wäre die Zulassung der Fahrzeuge zu entziehen, da sie die Zulassungsbedingungen nicht erfüllen. Das würde im Endeffekt nicht mal ansatzweise zu einem derartigen Strafmaß führen, wie in den USA, was auch daran liegt, dass die Grenzwerte für Stickoxid in der EU nicht ansatzweise streng sind und eine Nachrüstung (bspw. durch ein Softwareupdate) ausreichend wäre. In den USA bleibt VW dagegen womöglich nur der Rückkauf und die anschließende Verschrottung der Fahrzeuge.

      – Es macht also mMn überhaupt keinen Sinn sich über eine erpresserische Auseinandersetzung mit den USA Gedanken zu machen, weil wir da eh den Kürzeren ziehen

      0
    • – Ich glaube, dass das KBA nur zuständig für deutsche Hersteller in der EU ist. Der VW-Rückruf, der teilweise vom KBA genehmigt wurde, ist auch für EU-Länder und weitere Länder gültig. Wenn wir uns als EU-Mitglied beschweren, dann ist im Fall Fiat-Chrysler (Firmensitz in der EU) das zuständige Amt im entsprechenden EU-Land verantwortlich

      0
    • Die deutsche Regierung hat einfach viel zu viel Angst vor den USA.
      Die gehen da doch bei gefühlt allem mit.

      Medien etc. eigentlich ebenso, außer es geht nicht anders.
      Mit VW ist ein Sündenbock gefunden und das reicht vielen dann auch.

      Auch wenn ich mir nicht ganz sicher bin, aber das Verklagen wird in den USA viel einfacher funktionieren als hier(mit TTIP wäre es wahrscheinlich noch einfacher). Unsere Gerichte würden eine Reaktion bzw. Klagewelle wie in den USA einfach „ablehnen“. Nicht zuständig usw.

      2
    • VW ist nicht der Sündenbock – sondern der sündiger der das auch noch zugegeben hat. Beim Zafira sind angeblich Ähnliche sofwarecodes gefunden wurden , nur hält Opel die Klappe und prüft erstmal intern was da los ist. Direkt alles zuzugeben war falsch von VW. Opels kreisen management ist wesentlich besser – die strecken das auf die lange bank und irgendwann regt sich auch alles wider ab.

      0
    • Das Thema macht einen wütend. VW wurde wie eine Sauna durchs Dorf getrieben. Die Empörung der Volksseele wurde befriedigt und bei allen anderen interessiert es niemanden mehr. Offenbar hatten wir einfach nur Pech, dass wir die ersten waren.

      12
    • Vor allem frage ich mich immer wieder, wen das ganze denn wirklich überrascht hat bzw. wem das wirklich neu war.

      Das war/ist doch so ein Thema, bei dem man es eigentlich sowieso gewusst/geahnt hat.
      Nicht nur auf VW bezogen, sondern generell auf die Autoindustrie.

      Das ist doch genauso wie bei den Glühbirnen und Elektrogeräten, aber da scheint es irgendwie auch keinen zu interessieren.

      2
    • FIAT Chrysler ist KEIN amerikanisches Unternehmen.
      Durch die Übernahme von Chrysler wurde in Amsterdam – wg. steuerlicher Vorteile- die Fiat Chrysler Automobiles N.V. installiert.
      So gern ich bereit bin – schon aus meiner politischen Tradition – auf alles amerikanische einzuschlagen, hier sollte man bei den Fakten bleiben.
      Darüberhinaus war die Nachricht über FIAT und Abgasmanipulationen für jedermann medial verfügbar. Kommt evtl. darauf an, was und wieviel man liest?
      Ich verstehe ja, wenn man als VfLer seinen Minderwertigkeitskomplex in Verfolgungs-Mystik umsetzt. Für den größten Arbeitgeber Deutschlands finde ich eine solche Mär von böser, (grundloser?) Hexenjagd unangemessen.
      Da wäre Einsicht eher angeraten…

      8
    • …gebe ich dir generell recht.
      Dass VW sich wissentlich und bewusst falsch verhalten hat, auch. Dessen ungeachtet ist eine Diskrepanz in der höhe der Zahlungen klar ersichtlich, ist die frage zu stellen, warum ist dieses so?

      1
    • nun sind wir ganz durcheinander…
      FIAT Chrysler wurde verurteilt, weil sie technische Defekte nicht frühzeitig gemeldet und somit Rückrufe verspätet durchgeführt haben.
      Bei VW ist von Umweltvergehen, Betrug u.a.m. ausgegangen worden.

      2
    • …@ spasssucher ich bin mit meinem beitrag noch bei GM un deren strafzahlungen zu der Zündschloss Affäre.
      Bei fiat chrysler war es ein anderer hintergrund. Ungeachtet dessenist fiat Chrysler ein ex usa unternehmen mit Produktionsstätten in den USA nach wie vor?

      0
    • Spaßsucher versteht mal wiedr nicht, dass es um das Prinzip geht.

      Eine Firma betrügt und wird in den USA UND in anderen Ländern rigoros bestraft. Übrigens auch in Wolfsburg, denn die Fischfirma wird recht bekommen. Und die Aktionäre….?

      Die andere Firma betrügt ebenso, wenn auch auf eine andere Art und kommt nahezu glimpflich davon.

      Entschuldigt, aber das entspricht nicht meinem Rechtsempfinden.

      Für Spaßsucher aber ein banalers Beispiel:

      Eine Person kommt vorbei und betrügt dich am Gartenzaun. Du kannst ihn verklagen, da es unrecht ist.
      Eine andere Person betrügt dich an der Haustür und du kannst ihn nicht vor Gericht zerren.

      Wäre dasfür dich ok?

      Es geht hier null darum, Volkswagen zu entschuldigen. Du versuchst lediglich andere als dumm darzustellen. Mir geht es nur darum, dass nur von einer Seite aus Druck ausgeübt wird. Wäre ich bei Volkswagen Manager, so würde ich mit dem Rückzug aus den USA drohen und keinen Cent bezahlen! Diese derzeitigen neuen Klagen sind eine Sauerei.

      0
    • Lieber Gregor, wenn du auf Prizipien herumreiten willst, dann solltest du das Pferd nicht von hinten aufzäumen.
      GM ist 2009 insolvent gewesen. Aber das weißt du sicherlich.
      Die Nachfolgegesellschaft kann juristisch nicht für die Fehler vor 2009 haftbar gemacht werden.
      Durch diesen Tatbestand hat sich die hochgerechte Forderung gegen GM um nahezu 10 Mrd. Euro reduziert…
      Um in deinem Kinderbeispiel zu bleiben:
      Die beiden Typen – also der vom Gartenzaun und der von der Haustür – sind nicht identisch. Und der vom Gartenzau ist bereits verstorben. Also kann ich mich nur an den von der Haustür halten.
      Und FIAT als Amerikaner einzuordnen verändert meine Kenntnisse in Wirtschaftsgeografie grundlegend. Aber da lerne ich gern dazu.

      4
    • Also in dem Bericht steht hier, dass „ausschließlich amerikanisches Recht gelte“. Und nun? Wem soll ich vertrauen? Deinen Weisheiten oder dem Bericht des ADAC? Letzterer kann sich auch irren.

      Abgesehen davon geht es mir darum, dass mit Volkswagen ein Konzern vorgeführt wird, obwohl nachweislich nahezu alle beschissen haben. Volkswagen hat die bisherige Strafe akzeptiert und nun kommen neue Klagewellen. Irgendwann muss auch mal Schluß sein.
      Und um oben zu bleiben: Die Fiat-Chryssler-Gruppe bezieht sich schön auf amerikanische Gerichte, damit sie hier nichts zu befürchten haben. Und Volkswagen darf überall belangt werden?

      0
    • Hier steht, dass die italienischen Behörden zuständig seien: http://mobil.n-tv.de/wirtschaft/Fiat-versetzt-das-Verkehrsministerium-article17734201.html

      Wo kommt deine Info her?

      Wie schon geschrieben, die Höhe der Strafzahlungen sind größtenteils daher so unterschiedlich, weil die Grenzwerte in den USA für Stickoxid (nur Diesel betroffen) so niedrig sind. Daher werden Rückkäufe notwendig (Anders anders als bspw. beim Austausch von Zündschlössern)

      Darüber hinaus ist die gesetzliche Lage in den USA bzgl. des Verbraucherschutzes und der daraus resultierenden Schadensersatzforderungen ein riesiger Unterschied.Wenn wir ansatzweise diese Forderungen im Rest der Welt erfüllen müssten, wäre das das Aus von VW.
      Bzgl. der Verbraucherschutz rechtlichen Unterschiede hier ein Beispiel:
      http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/vw-abgasaffaere-schadensersatz-rechtslage-deutschland/

      Und das ein VW-Manager mit Rückzug aus den USA „droht“ wird sicherlich nur mit einem Lächeln zur Kenntnis genommen. Strafzahlungen kann man so jedenfalls trotzdem nicht verhindern.

      0
    • Auch hier ist nur die Rede von italienischen Behörden:

      http://www.automobilwoche.de/article/20160523/AGENTURMELDUNGEN/305239962/abgas-skandal-duh-fordert-verkaufsstopp-fur-fiat-diesel

      Wäre dennoch mal interessant, ob Fiat-Chrysler ebenfalls in den USA Diesel verkauft und daher auch Komsequenzen zu befürchten haben wird.

      Hier in der EU wird ja noch gestritten, ob gewisse „scheinheilige“ Mechanismen zum Schutze des Motors greifen dürfen wie bspw. Thermofenster, hohe Geschwindigkeit (evtl. auch Max. 20min. ununterbrochen?). Wobei es laut Gesetzgebung nur in Ausnahmefällen möglich sein soll, die strengen Vorschriften zugunsten der Fahrsicherheitstraining nichteinzuhalten, wobei die genannten Thermofenster ja keine Ausnahmezustände sind.

      Nichtsdestotrotz kann hier sogar davon ausgegangen werden, dass andere Hersteller die unklare Gesetzgebung der EU als Anlass nehmen um Strafmilderung zu erlangen.

      0
    • Also sorry aber ich kann deinen ADAC-Bericht nicht finden. Wäre nett von dir, mir mal dabei zu helfen.
      Vielen Dank im Voraus

      0
    • Dieses USA baching ist fehl am Platz. Die Fakten sind doch – außer dem VW Konzern hat kein Auto die abgastest manipuliert (IN den USA) sonst wären die genauso dran! Auch Japaner und US Autobauer mussten in der Vergangenheit strafen zahlen.Das es bei VW so teuer wird liegt halt am Vorsatz und an der Anzahl der betroffenen Personen.

      0
    • Alle die immer auf die Amerikaner und TTIP schimpfen und unsere achso tollen Verbraucher Schutz Richtlinien loben.
      Wenn du in Deutschland in ein Autohaus fährst und sagst „mein auto verbraucht ca 7,5L im Papier steht aber 5L “ . Dann wird man ausgelacht und bekommt einen arschtritt vom Autoverkäufer.
      In den USA sieht das anders aus. Da ist eine Kundin genau so ins Autohaus gefahren und hat sämtliches Benzin was sie „mehr verbraucht“ hat monitär entschädigt bekommen (so geschenhen bei Mazda USA)

      1
    • Schönes Beispiel

      0
  7. …die meldung über chrysler/ fiat wurde schon vor rund 6-8 wochen bekannt gegeben.
    und dass alle firmen, die in den usa ansässig sind, glimpflicher davonkommen. . . Siehe GM und zündschlösser und über 100 nachgewiesene Tote. . .schöner Neoliberalismus :kotz:

    1
  8. Ich sehe es wie Schalentier. Eine Absage ist im Fußball ganz normal, sowohl auf Vereinsseite als auch von Spielerseite. Kostic war offenbar bei Allofs und hat sich angehört, wie hoch seine Einsatzchancen auf Linksaußen sind. Allofs sagt ihn, dass er da nichts garantieren kann. Schließlich spielt dort auch Draxler. Kostic möchte gerne Stammspieler sein. Dass kann ihm der HSV garantieren. Also entscheidet er sich für den HSV.

    5
  9. Wichtig finde ich, dass das schon vorher rauskommt. So erspart man sich einen unzufriedenen Spieler, der rummurrt.

    Alles richtig gemacht.

    12
  10. Ein kleines Interview von Mayoral:

    „Mit Dieter Hecking habe ich bereits gesprochen. Er hat mir gesagt, dass er auch jungen Spielern vertraut und auf sie setzt. Das war noch einmal ein zusätzlicher Pluspunkt für den VfL Wolfsburg und hat mich sehr gefreut.“

    Dann hoffen wir mal das Hecking da die Wahrheit gesagt hat.

    http://m.vfl-wolfsburg.de/article.php?source=home_slider&link=https://www.vfl-wolfsburg.de/info/aktuelles/detailseite/artikel/kann-es-kaum-abwarten-43309.html

    3
  11. Mayoral:

    „Ich bekomme gerne den Ball und bin ein mitspielender Stürmer. Ich suche stets den freien Raum und versuche mich auch in Eins-gegen-Eins-Situationen durchzusetzen. Ich will aus der kleinsten Chance ein Tor erzielen und versuche dafür jeden Millimeter zu nutzen“

    Da haben wir doch unseren Stürmer. Genau diese Anforderungen benötigen wir doch. Ein “echten“ Stürmer, der sich Chancen selbst erarbeiten kann. :vfl:

    8
  12. Zum Stand des Kaders:
    Aus meiner Sicht gibt es nicht den geringsten Grund damit unzufrieden zu sein. Falls – was nicht passieren wird – sich gar nichts mehr ändern sollte, also weder Ab-noch Zugänge zu vermelden wären, wären wir – keine internationale Mehrfachbelastung – gut aufgestellt.
    Tor: klar
    IV: Bruma, Dante, Knoche plus Nachwuchs bzw. Alternativen aus dem defensiven Mittelfeld. Kein Problem.
    RV: Vierinha, Träsch, Jung. Kein Problem
    LV: RiRo, Schäfer, Horn. Kein Problem
    DM: Gustavo, Guilavogui, Ascues, Segiun. Kein Problem
    ZM: Arnold, Gerhard, Conde. Kein Problem
    OM: Draxler, Didavi. Prima
    RA: Caligiuri, Azzaoui. OK, hier kann man sich verbessern….
    LA: Brekalo, Henrique, Donkor. Kein Problem
    MS: Dost, Mayoral, Kruse, Putaro. Kein Problem

    Ich kann nicht erkennen, dass dieser Kader schwächer sein soll, als z.Bsp. Gladbach oder Leverkusen.
    Ja, wenn Weihnachten und Neujahr auf einen Tag fällt, gelingt es vielleicht Dost gegen eine „Verbesserung“ zu tauschen.
    Ja, auf Rechts wäre eine Verbesserung sicher wünschenswert.

    Aber der Kader ist aus meiner Sicht nicht unser Problem (wenn wir denn überhaupt eins haben bzw. suchen wollen).

    11
    • Wenn man das so liest, würden sich einige Vereine in der BuLi die Finger nach so inem Kader lecken.

      0
    • @DerWolf: genau das meine ich.
      Und was mir ebenfalls gegen den Strich geht: die Reaktionen einiger im Falle Schürrle.
      Als er für 32 Mio kommt ein Sturm der Entrüstung: Viel zu teuer. Absurd. etc.
      Als er hier sich 12 Monate eher schlecht als recht präsentiert: hab ich doch gesagt. Unerhört schlechter Transfer.
      Als er dann in der Rückrunde ein bißchen ins Laufen kommt: wurde auch Zeit, der will bestimmt bald weg. Und immer noch viel zu teuer. Weg mit Ihm. Den werden wir nie mehr los.
      Als er zum BVB für 30+ Mio. wechselt: hätte man nie verkaufen dürfen, bevor nicht ein Ersatz für ihn da ist…..

      Wirklich großes Kino.

      11
    • siehe ich auch so Diego, aber das ist unsere subjektive Einschätzung. Es sind nicht die selben Leute, die ihre Meinungen so ändern. es sind andere, die sich zu Wort melden. Subjektiv denken wir aber, die Meinungen ändern sich hier wie Fähnchen im Wind.

      3
  13. Jesé von real möchte weg natürlich mit Rückkauf Option aber der kann links wie rechts spielen das wäre vielleicht einer er nächste auch gerne nach Deutschland . Was ist eigentlich mit Praet das wäre doch auch einer für rechts .

    5
    • Jese wird niemals nach WOB kommen. Erst recht nicht, wenn Wir nicht international vertreten sind.

      6
  14. In der WAZ steht heute, das der Schürrle Deal bis zu 34 Millionen bringt.

    8
  15. Laut Kicker wechselt Higuain für 95 Mio nach Turin. Bin mal gespannt, was Zaza Gabor nun macht… :ball:

    6
  16. Ich gebe zu, dass nicht unglücklich darüber bin, dass Kostic nicht kommt. Das ganze Transfergeschacher um ihn ist mir zu sehr darauf ausgelegt, jeden Cent mitzunehmen, der nur geht. Das führt nur dazu, dass der Spieler bei einem Verein unterschreibt, obwohl er gar nicht weiß, warum er eigentlich zu genau diesem Verein geht (Ok, sein Bankkonto und das seines Beraters weiß es.). Für den Fall, dass er dann ganz ordentliche Leistungen zeigen sollte, könnten wir uns darauf einstellen, dass der Spieler (oder sein Berater) in jeder Transferperiode unbedingt zu einem besseren (meint besser zahlenden) Verein wechseln will.

    Danke, darauf habe ich keine Lust!

    Außerdem gilt beim Vfl traditionell der Grundsatz: Kroate klappt immer, Serbe klappt nie!

    5
  17. Unser Kader ist auf dem Papier nicht so schlecht. Aber da was er in der Rückrunde letzte Bundesliga Saison auch nicht.
    Wen haben wir abgegeben? Schürrle (gute Rückrunde gespielt) und Naldo (grundsätzlich ein Leistungsträger).
    Haben wir Zugänge die sicher funktionieren? Bruma sollte Naldo ersetzen können. Hat aber keinen adäquaten Partner. Wobei ich Dante deutlich vor Knoche sehe. Didavi ist wenn er Verletzungsfrei bleibt eine Verstärkung. Gerhardt und Brekalo werden sicher nicht direkt Leistungsträger. Also gefühlt ist der Kader aktuell genauso schwach oder stark wie letzte Saison.
    Daher frage ich mich, wie bzw. warum sollten die Leistungen besser werden als letzte Saison? Die Feiertage Champions League fallen weg. Wenn in der Bundesliga so weiter gespielt wird wie in der Rückrunde sehe ich schwarz. Hier müsste erstmal ein echtes Team geformt werden.
    Na ja und wer hätte gedacht, dass Allofs seit Beginn geführte stürmersuche zur Lebensaufgabe wird?!

    1
  18. Noch mal zum Thema junge Talente:
    habe eben beim Spielausschnitt im kicker-tv BVB gegen ManU den 19 jährigen Utmane Dembele gesehen. Da war von „muss sich erst mal an die Mannschaft bzw. Bundesliga gewöhnen und langsam rantasten“ gar nichts zu sehen.
    Also: auch 19-jährige können manchmal schon traumhaft Fußball spielen. Und wir haben mit Oshimen, Brekalo, Mayoral und Co. so den einen oder anderen im Kader. Man muss sie nur spielen lassen.
    Und das ist dann auch gleich meine Antwort an Keek: letztes Jahr hatten wir diese Talente eben NICHT an Bord. DAS ist der Unterschied.

    0
    • Im Prinzip haben wir aktuell einen größeren und eigentlich auch besseren Kader als letzte Saison.

      Im Prinzip wurde Naldo durch Bruma ersetzt und Schürrle durch Didavi(nicht ganz Positionsgetreu, aber qualitativ am ähnlichsten).

      Hinzu kommen bisher noch Brekalo(vielversprechendes Talent, aber muss körperlich wohl noch zulegen), Gerhardt(ebenfalls vielversprechendes Talent mit Bundesligaerfahrung), Mayoral(Talent als Leihe, evtl. auch um den Kader zu verbreitern, evtl. auf höherem Niveau als sonst möglich).

      Theoretisch sind wir breiter und evtl. aufgestellt als in der RR der letzten Saison, was aber nichts daran ändert, dass es im Sturm und evtl. RA noch Baustellen gibt.

      Allerdings könnte man zum Thema RA so argumentieren, dass man nicht unbedingt noch jemanden für diese Position braucht, es sei denn, dass noch wer abgegeben wird.

      Im Prinzip haben wir für das OM momentan Draxler, Arnold, Didavi, Vieirinha, Brekalo, Henrique, Caliguiri(noch) und Notfalls noch Kruse, wenn er keinen neuen Verein findet.
      Also wenn man Arnold auf die 10 zieht, hätte man eine Alternative mehr und das Überangebot im DM auch „aufgelöst“.
      Wenn Caliguiri & Kruse noch wechseln, dann MUSS man noch wen verpflichten, aber wenn alle bleiben, hätte man von der Anzahl her genug Alternativen, wenn man sich mit dem aktuellen Personal zufrieden gibt, denn so viel bessere Spieler wird man aktuell nicht bekommen bzw. müsste man die „alten“ Spieler noch loswerden.

      Im Sturm muss meiner Meinung nach auf jeden Fall noch etwas getan werden.
      Es bleibt noch die Frage, ob man Caliguiri und Dost lieber behält und dann ablösefrei ziehen lässt oder ob man lieber die Ablösesumme einstreicht, wenn man irgendwie gleichwertigen oder besseren Ersatz bekommt.
      Ich denke, man wird versuchen sich zu verbessern, aber wenn das nicht klappt, wird man sicher kein Problem haben noch eine Saison mit Dost zu bestreiten.

      Meine Spekulation, unabhängig davon, was ich davon halten würde.

      0
    • Mittlerweile stelle ich mir auch die Frage, ob es verwerflich wäre nur mit Talenten und konkreter dem eigenen Nachwuchs im Sturm in die Saison zu gehen?

      Wie viel kann ein Putaro oder Mister X denn schon im Laufe von 34 Spieltagen falsch machen? Entweder, der Junge ist kaltschnäuzig, denkt sich nichts dabei, und verwertet einen nach dem anderen. Oder er ist überfordert mit der Situation und verstolpert einen nach den anderen. Ist halt so, ist halt jung. Dafür sind Spielpraxis und Training da. Und wenn es ein Mittelweg ist mit Treffern ab und an, wird die deutsche Presse sich dennoch auf diesen aufgehenden Stern stürzen und gut ist.

      Ausgangspunkt ist einfach auch die Wahrnehmung von aussen, dass Dost charakterlich eher divenhaft daher kommt, weshalb ich im Sinne eines homogenen Mannschaftsgefüges für einen Verkauf stimmen würde, egal was ist. Aber: Um Dost war es in diesem Sommer sehr ruhig, insbesondere für seine Verhältnisse. Ob er sich geändert hat?

      0
  19. Weiß jemand ob man beim Trainingslager in Waltersdorf auch Fanartikel kaufen kann?

    0
    • Wissen nicht. Aber ich würde stark davon ausgehen, dieser ‚Truck‘ folgt dem Team ja fast überall hin.
      Schweiz, Pokal Finale damals, Spiele gegen Regionalauswahl

      1
    • Off-Topic:

      Aktuell gibt es das Heimtrikot im Onlineshop nur noch in XXL.
      Klar wird nachproduziert werden, aber verwunderlich.

      So gute Verkaufszahlen oder einfach nur ein Fehler?

      1
  20. Um noch einmal auf Jesé zu kommen:

    Der Kicker spekuliert, ob Jesé ein Spieler für Leverkusen wäre. Außerdem denkt der Spieler wohl auch darüber nach in die Bundesliga zu wechseln, da er mehr Spielanteile will.

    Leverkusen kann ihn natürlich die CL bieten aber solange sie keinen Spieler abgeben, brauchen sie ihn eigentlich nicht.

    Bei uns hingegen könnte er zwar keine CL spielen aber im Sturm oder auf Rechtsaußen und ggf Linksaußen wäre er Stammpieler und die Ablöse dürfe auch machbar sein (Natürlich mit einer Rückkaufoption). Also könnte Klausi eigentlich mal sein Glück versuchen.

    Was denkt ihr?

    9
    • Ich glaueb nicht, dass jese nach WOB kommt unabhängig vom Stammplatz und internationaler Spiele.

      Probieren kann man es immer und könnte so natürlich auch eine weiter Hilfe für Mayoral sein. Aber es müsste schon ein Wunder passieren mMn, dass Jese zu uns kommen würde.

      0
  21. Ich hatte ja jese schon ins Spiel gebracht also da er ra om la Spielen kann wäre das was gutes . Ich denke ihn ist wichtig zu spielen . Bacca wechselt zu Neapel sollte zaza wirklich nicht kommen würde ich mein Glück vielleicht bei gabbiadini versuchen .

    2
  22. Scheinbar gehen die VfL-Fans sich untereinander an die Gurgel, weil Kostic nun doch nicht zu uns kommt. Und die HSV-Anhäger glauben, sie hätten einen Grund, uns die lange Nase zu zeigen. Warum eigentlich?

    Allofs sagte vor wenigen Tagen auf die Personalie angesprochen, dass man nicht die B-Lösung sein wolle. Trotzdem gab’s vorgestern wohl Gespräche mit Kostic. Ob nun der VfL – wie im Übrigen auch berichtet – sein Angebot zurückgezogen hat oder Kostic sich nicht hat überzeugen lassen, wissen wir nicht. Laut Hiete konnten sich beide Parteien nicht einigen. Finde ich okay, halte Kostic für gut, jedoch nicht für herausragend. Ich würde da auch nicht jede Forderung erfüllen, nur weil unsere Kasse nach dem Schürrle-Verkauf gut gefüllt ist. Auffällig ist jedoch Kostic‘ plötzliche „Liebesbekundung“ für den HSV. Warum macht er das? Und wieso hat er erst am Vortag noch mit Dritten verhandelt, wenn sein Entschluss seit 6 Wochen feststehen soll? Selbstverständlich darf man getrost davon ausgehen, dass es mehrer Vereine gibt, die Kostic reizen oder gereizt hätten. Und der VfL gehörte wohl auch ganz sicher dazu. Alles andere ist Bla Bla. Nach meiner Einschätzung sieht Kostic nun seine Felle wegschwimmen (…vielleicht sind Italien, England oder Spanien keine wirkliche Option für ihn?)! Und es bleibt wohl nur der HSV, der jedoch nicht Stuttgarts Forderungen erfüllen will. Mit seiner „Liebesbekundung“ biedert er sich einerseits beim HSV an (vielleicht nach dem Motto: Los, zahlt etwas mehr für mich!), andererseits setzt er seinem Nocharbeitgeber VfB die Pistole auf die Brust. Hallo, was ist denn mit der nebenvertraglichen Treuepflicht?! Mal im Ernst: Wollt ihr einen solchen Spieler wirklich beim VfL sehen? Dagen haben sich Schürrle, de Bruyne oder Perisic richtig professionell verhalten. Daher macht es mich nicht traurig, wenn der hier nicht aufschlägt. Außerdem glaube ich, dass wir im Offensivbereich genau eine Sache nicht dringend brauchen: einen Mittelfeldspieler, der nur auf der linken Seite überzeugt. Schürrle spielte bei uns zuletzt zentraler, auf der linken Seite entsteht durch dessen Abgang sicher keine Vakanz. Die haben wir eher rechts und ganz vorne…

    25
  23. Ich dachte gabbiadini ist schon gewechselt? Ich muss sagen auch wenn keiner mehr kommt! Ist es mir auch recht dann muss dh die jungen ran lassen und lieber ne euphorisch junge Truppe die kämpft und Einstellig abschließt als ne Truppe die ihren Erwartungen hinterhingt und mit Ach und Krach Europapokal erreicht

    1
  24. Ok dann sorry, dachte ich hätte was gelesen

    0
  25. Das Fundament einer Mannschaft ist wichtig ich hoffe das ka und dh das hinbekommen! Und darauf über Jahre hinweg aufbauen können, eine Säule ( naldo) ist leider weg, Gustavo Bruma Draxler eventuell um die ein Gerüst gebaut das ist doch was :kopfball:
    Das auf dem Platz und neben eine Hierarchie entsteht und erst dann bekommt eine Mannschaft eine Seele

    2
  26. Allofs gegenüber Sky: „Wie werden uns weiter verstärken“. Und zu den zuletzt gehandelten Kandidaten sagt er: „Es gibt nicht nur einige, sondern viele Möglichkeiten.“

    5
  27. Hier wir viel zuviel über Einzelpersonen diskutiert. Ob diese oder jene Position fussballerisch auch ädequat besetzt ist. Entscheidend für den Erfolg sind das Zusammenpassen der Charaktere, eine Ausgewogenheit der Rollen in einer Gruppe und ein gezieltes Teambuilding.

    8
  28. Sag ich doch

    0
  29. Bild schreibt: Schwere Vorwürfe gegen Allofs im Kostic Fall…
    Kann das jemand lesen? Der Vorwurf ist bestimmt, warum Allofs überhaupt ein Angebot abgegeben hat, obwohl Kostic angeblich schon seit 6 Wochen für den HSV entschieden hat.

    0
    • Genau. Und Kostic‘ Klan soll vorgestern mit Waffengewalt zum Abendessen nach Bad Ragaz gezwungen worden sein. :yoda:

      1
    • Ich mache diesen Vorwurf nicht. Ich spekuliere nur. Würde gerne wissen, was drin steht.

      Und wer soll denn diesen Vorwurf machen? Wir Fans doch nicht…

      0
    • Da steht das Kostic sein Berater 1 Jahr lang Kontakt mit Wolfsburg hatte und vor wenigen Wochen haben sich dann weitere Berater eingemischt, Stevic und Petralito.

      Dazu der Berater von Kostic, wir arbeiten nur mit seriösen Vereinen zusammen, Allofs will sich heute dazu äußern.

      1
    • Was dass denn für ein Grund?

      Stevic hat doch die Erlaubnis von Kostic seinem Onkel als Berater zu agieren und Petralito für die HSV verhandlungen. :klatsch:

      0
    • Tjo, vielleicht kommt alles auch anders und Kostic wechselt zum VfL… Ich würde mich einfach freuen, wenn dieses Thema bald ein Ende hat…

      0
  30. Hat jemand Bild plus da heißt es“ schwere Vorwürfe gegen alofs“ im kostic Poker

    0
  31. Würde mich auch interessieren.

    Allerdings ist mir die Überschrift zu reisserisch. Bei der BILD darf man dann von null Inhalt ausgehen.

    Oder bekommt das Kostic-Umfeld jetzt kalte Füße, weil man sich komplett verpokert hat, und braucht jetzt dringend einen Schuldigen??? Der böse Vfl ist da ja immer als Ausrede und Inkarnation des Bösen bestens geeignet……

    3
  32. Egal kostic hin oder her! Wer nicht will der hat schon! Wir brauchen Leute die gerne kommen und den VfL als Herausforderung oder Sprungbrett sehen nur die bringen uns weiter

    3
  33. Ich denke Maxi spielt dieses Jahr ne große Rolle

    2
  34. „Wir arbeiten nur mit seriösen Vereinen zusammen“! Wumms. Wenn man bedenkt, dass der Berater von Kostic ein Familienmitglied ist, wird Kostic wohl in seiner Kariere nicht mehr zu Allofs wechseln :rot:

    3
    • Ich weiß nicht ob Sedat Duraki wirklich der Familie angehört?

      0
    • Steht jedenfalls bei tm

      1
    • Der Bruder ist sein Berater, der Bruder heißt sicherlich nicht Duraki.

      Dieser Duraki ist Immobilientyp, Restaurant Besitzer und seit neustem Berater.

      Bei tm.de wird dessen Seriosität angezweifelt…
      Vielleicht redet auch der neue Berater von Kostic einfach nur Stuss.

      1
  35. Glaubt denn einer da überhaupt noch dran das Kostic zu uns kommt ??

    0
  36. Die Frage wer will ihn den noch hier spielen sehen

    4
  37. Ja hört sich besser an !

    0
  38. Kostic wäre schon eine Verstärkung für uns. Aber wer nicht will der hat ja bekanntlich schon. Er ist ja Gott sei Dank nicht der einzige Außenspieler der auf dem Markt ist.

    Ich kann mir gut vorstellen das man nach Belgien schaut, hinsichtlich Transfer. Gerade unserer cl Gegner aus der letzten Saison KAA Gent hat einige vielversprechende Spieler. Wenn ich da so z.b. an Moses Simon denke. Klasse außenspieler, unfassbar schnell und zudem noch jung. Oder auch praet vom rsc anderlecht usw. Klar ist alles nur Wunschdenken aber wer weiß…

    0
  39. Aus dem HSV-Forum

    „allofs hat zunächst mit kostic-berater gesprochen, angeblich ein jahr lang kontakt gehalten. dann plötzlich 2 eigene unterhändler eingeschaltet, die wohl mit stuggi gesprochen haben. hat kostic‘ berater nicht gepasst, jetzt pestet der gegen allofs. is nich ganz zu verstehen. nur is der eine wob-unterhändler wohl schon öfter negativ aufgefallen…“

    0
  40. Die Beratervorwürfe sind nicht neu. Es gibt ja bereits eine Klage eines Beraters wegen des Honorars. Welcher Transfer das war, fällt mir gerade nicht ein.

    Fakt ist, dass Allofs gerne Petralito einschaltet. Und Fakt ist auch, dass dieser Vorwurf nun zum wiederholten Fall auftaucht.

    Insofern kann ich den Vorgang verstehen. Unseriös – kann man so sehen. Interessant finde ich dabei eher, dass es bei Magath ähnliche Vorwürfe gab, die noch etwas weiter gingen.

    1
    • Warum schaltet KA einen Extra Vermittler ein?
      Mit dem VFB hätten die Berater von Kostic alles geklärt. Den Rest hätte man bei dem besagten Abendessen geklärt.
      Was gibt es da für nen Vorteil? Der Vermittler kostet den VFL sicherlich keine 8,50 die Stunde.
      Bei losen Anfragen zu Spielern kann ich das verstehen, aber bei jemand mit dem man seit langer Zeit in Kontakt ist…

      1
    • Ich meine, dass es mit dem Berater von Dante Schwierigkeiten gab. Den Wechsel zum VfL. soll durch den Berater Didier Frenay (der soll Freitag lt. Print Wolfsburger Allgemeinen) auch den VfL. besucht haben)
      abgewickelt worden sein. Deswegen gab es wohl Streit ums Honorar, wenn ich das noch richtig im Kopf habe.

      Aber dieses Theater um Kostic ist ja unglaublich. Ich kann den Fan verstehen, der ihn bei Ebay angeboten hat. Der Charakter von Kostic erscheint mir etwas zweifelhaft und so etwas sollten wir uns nicht antun. Auch wie er den Vfb Stuttgart unter Druck setzt, finde ich nicht in Ordnung.

      2
    • Den Charakter des Spielers kann man natürlich als Außenstehender nicht beurteilen, doch ist der HSV eben bekannt dafür, Spieler mit zweifelhaften Ruf um sich zu scharen. Als Spahic bei Leverkusen nach mehrfachen Prügeleien fristlos gekündigt wurde (trotz des sportlichen Werts, den Spahic für Bayer 04 hatte), hätte ich erwartet, dass er innerhalb der oft gepredigten „Solidargemeinschaft Bundesliga“ keinen Job mehr findet – der HSV griff sofort zu. Spätestens damit hat sich der HSV für mich disqualifiziert, hoffe jedes Jahr aufs Neue auf den sportlichen Niedergang trotz der Kühne-Geschenke… und das sage ich als ein Fan, dem grundsätzlich alle Nordklubs am nächsten stehen. Ich fand z.B. den Abstieg von 96 wirklich schade…

      5
    • @ Schalentier: da hast du natürlich Recht. Auf mich wirkt das Verhalten von Kostic nur nicht gut. Wie er den Vfb Stuttgart öffentlich unter Druck setzt, ist schon abstoßend. Sie sollen auf 3 Millionen verzichten, damit er zu dem aller bestem Verein wechseln kann. Das ist viel Geld und insbesondere als Absteiger ist die Situation schwer. Weiter mit ihm Zusammenzuarbeiten scheint fast ausweglos.

      Die Geschicht mit Spahic hat mich auch sehr gewundert. Hier habe ich auch ganz fest damit gerechnet, dass er kein Bein mehr auf den Bundesligaboden bekommt. Das war echt daneben vom HSV und gehört sich nicht.

      0
    • Warum ein Extra-Berater? Allofs könnte argumentieren, dass er nicht mit jedem Berater gleichzeitig verhandeln kann und man erst gewisse Dinge vorab abklopfen muss.

      Ein Berater bekommt aber auch viel Geld. Ca. 8-10% der Summe sind gängige Praxis.

      0
    • Der korrekte Berater wäre aber der Bruder und nicht der unseriöse Duraki…

      0
    • Man müsste schon genau wissen, welche Aufgaben die von Allofs eingesetzen Personen (nicht zu verwechseln mit den Spielerberatern des Spielers, die fette Provisionen kassieren) ausführen. Vielleicht kümmern die sich auch gleich um Rechtliches etc., zu dem Ex-Spieler Allofs gar nicht in der Lage ist. Dann werden die halt kurz vor Abschluss involviert, um für die entscheidenen Gremien und Abteilungen beim VfL/bei VW Vorarbeit zu leisten. Hielte ich in solcher Form für nachvollziehbar. Eigentlich ist mir das Thema aber auch schnurz…

      0
  41. Die Geschichte mit Allofs und den Beratern hat wieder mal ein Potential hier beim VfL einen gewaltigen Nebenkriegsschauplatz aufzumachen. Unseriöse Verhandlungen beim VfL ist das letzte was VW gebrauchen kann.

    Die Vorwürfe sind wirklich nicht neu, das würde schon vor einiger Zeit mal berichtet.
    Ich weiß nicht wie kritisch das im Kern wirklich ist, aber das ist häufig nicht wichtig, sondern viel mehr die veröffentlichte Berichterstattung. Wenn die negativer wird, kann es kritisch werden.

    1
    • Die Veröffentlichung dürfte komplett irrelevant sein. Was in der Szene abgeht, ist auch in der Szene bekannt. Dazu bedarf es keinen Zeitungsartikel. Der ist an uns gerichtet.

      0
    • Ändert ja nix dran. Die Aufmerksamkeit wird so vergrössert, egal ob es normal in der Szene ist. So kann Erde verbrannt werden und VW sich irgendwann zum handeln gezwungen fühlen.

      1
  42. Kostic? Nein Danke, bitte jetzt nicht mehr beim VfL. Ich werde ihn bei unserem 4:1 Sieg gegen den HSV auspfeiffen!

    : :vfl: : :vfl: :talk:

    5
  43. Ich verstehe die Beratervorwürfe nicht. Man kann doch nicht davon ausgehen, dass der Chef selbst, in unserem Fall Allofs, mit sämtliches Spielern und Beratern täglich telefoniert und verhandelt. Das wäre doch viel zu viel. Natürlich hat er Angestellte, die einen Teil übernehmen.

    Wo ist das Problem, wo ist der Vorwurf?

    1
    • Natürlich ist es es so in der Branche üblich. Da ist KA nicht alleine.
      Aber zwischen selbstständigen Beratern und Angestellten vom VFL besteht ein riesiger Unterschied!

      1
  44. Und wieder von TM

    Der Kampf um Stuttgarts Flügelflitzer Filip Kostic (23). Freitagabend hat sich der Serbe klar positioniert: „Ich will unbedingt zum HSV! Das ist der beste Verein für mich.“
    Jetzt müssen die Hamburger und der VfB Stuttgart bei der Ablöse klarkommen. Absteiger Stuttgart fordert 17, der HSV bietet 12 Mio plus Nachzahlungen. Rund um den Transfer-Poker gibt es nun Zoff.
    Schwere Vorwürfe gegen Allofs!
    Freitagabend bekam Sedat Duraki, der Kostic-Berater, einen Anruf von Wolfsburgs Manager Klaus Allofs (59). Allofs teilte ihm mit, dass Wolfsburg aus dem Poker um Kostic aussteigt.
    Duraki gestern zu BILD am SONNTAG: „Ich war ein Jahr lang mit Wolfsburg wegen Kostic in Kontakt. Vor wenigen Wochen schalten sie dann weitere Berater ein. Wir arbeiten nur mit seriösen Klubs zusammen.“
    Die „weiteren Berater“ sollen Ex-Profi Miroslav „Miki“ Stevic (46/früher u. a. Dortmund, 1860 München) und der Schweizer Vermittler Giacomo Petralito, der häufig als Unterhändler für den VW-Klub tätig ist, sein.
    Von der Deutschen Fußballspieler-Vermittler Vereinigung (DFVV) wurde der VfL bereits angeschrieben. BILD am SONNTAG weiß: Viele Vermittler stoßen sich an Allofs’ jahrelanger Zusammenarbeit mit Petralito. Allofs will sich heute äußern.

    0
    • Verstehe ich leider immer noch nicht. Wo ist der Vorwurf?

      Zitat: Ich war ein Jahr lang mit Wolfsburg wegen Kostic in Kontakt. Vor wenigen Wochen schalten sie dann weitere Berater ein.

      Ja und?

      4
    • Nicht nur Vermittler stoßen sich an Petralito sondern auch genügend Vereine. Die werden schon ihre Gründe haben…

      0
    • Wenn das so ist, wahrscheinlich schon, aber warum arbeitet Allofs dann weiter mit ihm zusammen?

      0
    • Das ist eine sehr gute Frage!

      0
    • Der ganze Poker um Kostic zeigt doch wie absurd das ganze Geschäft mit Vermittlern und Beratern geworden ist. Da kann mir auch keiner mehr erzählen, dass in jedem Fall das Wohl des Spielers im Vordergrund steht. Wenn Kostic sich so klar positioniert, wieso lassen sich die Berater von ihm dann auf ein Treffen im Trainingslager (!) vom VfL ein. Der Deal scheitert und dann wird erstmal an die Bild gesteckt, dass Allofs unseriös handle. Wer berät denn nun Kostic? Wenn es schon so anfängt, dass mit Duraki und Stevic zwei Berater von Kostic unterschiedliche Interessen verfolgen, sollten sich die beiden vielleicht absprechen und dann zusammen im Sinne von Kostic handeln.

      Mit Sicherheit hat Allofs sein eigenenes Vorgehen bei Transfers und stößt damit auch auf Gegenwind. Wenn dies der Partei des Spielers nicht zusagt, muss man sich vom Transfer und Gesprächen verabschieden. Aber danach Vorwürfe gegenüber Allofs zu äußern, ist für mich nicht seriöser. Verstößt es gegen Regeln und Gesetze, wenn Allofs zusätzlich zu Beratern von Spielern einen Vermittler einsetzt, der die Interessen vom VfL vertritt? Oder sehen die Berater der Spieler nur ihre Provision wegschwimmen?

      0
  45. Wolf vom Bodensee

    Duraki ist enttäuscht das der Transfer nicht geklappt hat und er auf seine Kosten sitzen bleibt die er ein Jahr lang rein gesteckt hat.
    Ich denke er hat mit einer dicken Provision gerechnet, jetzt ist er enttäuscht und bringt es zum Ausdruck. Ich kann auch nicht erkennen was Allofs falsch gemacht haben soll…

    9
  46. Allofs sagte vor Tagen über Kostic: „Der Spieler würde vom Profil herpassen, mehr gibt’s dazu nicht zu sagen.“ Ich hatte den Eindruck, dass da schon etwas mitschwang, dass Allofs genervt ist. Dazu dann noch zuvor der Satz, dass man keine „Ersatzlösung“ sein wolle. Der Rückzug aus den Verhandlungen hat sich doch irgendwo abgedeutet. Kostic‘ mediales Vorpreschen „Ich will unbedingt zum HSV“ deute ich eher als Reaktion darauf, dass ihm andere Alternativen innerhalb der Bundesliga abhanden gekommen sind. Panik? Ansonsten macht ein solches Vorpreschen bei gesundem Menschenverstand keinen Sinn. Ob die Verhandlungen nun aufgrund Allofs Geschäftspraktiken oder warum auch immer nicht von Erfolg gekrönt waren, sei mal dahingestellt. Vorvorgestern waren noch Gäste beim VfL im Trainingslager – aber man mache ja von Kostic‘ Seite nur Geschäfte mit seriösen Klubs. Moment: Warum waren die dann noch da? Und wieso wurde seitens des VfL abgesagt? Und dann kommt so eine Aussage auch noch von dem Berater, dessen Schützling seinen Nocharbeitgeber quasi erpresst.

    5
    • In dem von dir genannten Artikel steht aber auch ein Satz, bei dem man noch einen kleinen Funken Resthoffnung haben könnte, dass er Transfer doch noch stattfinden könnte. Ehrlich gesagt liegt die Chance da bei 0,1 % allerdings hatten wir diese Prozentzahl schon mal.

      0
    • Naja, normalerweise äußerst Du ja kurz vor der Entscheidung des Spielers irgendeine Wertschätzung, wenn auch nur indirekt. Zum Beispiel: „Das ist natürlich ein sehr guter Spieler, aber… bla bla abwarten…“ Ich hatte er den Eindruck, dass da die Haltung „Leckt mich doch, wenn ihr nicht wollt…“ mitschwang. Ist aber natürlich meine ureigene Interpretation. Merkwürdig ist aber der schon zuvor gefallene Satz, dass man keine „Ersatzlösung“ sein wolle… – die beinhaltete schon eine große Portion Skepsis/Vorbehalte bezüglich eines möglichen Transfers. Ich sehe es jedenfalls nicht so, dass man vom HSV ausgestochen wurde. Man konnte sich gemäß Hiete nicht einigen und war am Ende kosequent. Passt schon. Wäre nett gewesen, war aber kein Muss.

      1
    • Martin, was ist dein Problem?
      Und Schalentier, meintest du mit dem Satz wirklich mich?

      0
    • Oh je..geht das wieder los Jonny?
      Ich finde die Aussage bezüglich der 0,1% lustig.
      Musst Doch nicht gleich wieder angegriffen fühlen

      4
    • Ich persönlich würde es vollkommen nachvollziehbar finden, wenn man den Spieler samt Berater nicht mehr hier sehen will seitens des VfL…

      Da hätte man sich ein faules Ei ins Nest gelegt und will man nun wirklich mal auf den Charakter achten, wäre es nur konsequent…

      1
    • Hä? Welcher Satz?

      1
    • normalerweise äußerst Du ja kurz vor der Entscheidung des Spielers irgendeine Wertschätzung

      0
    • Damit meine ich den jeweiligen Manager, der einen Transfer über die Bühne bringen will… da wird eher das eine oder andere wertschätzende Wort fallengelassen. Über Kostic sagte Allofs nur ganz nüchtern: „Profil würde passen…“

      Ah, lag sicher an der versehentlichen Großschreibung beim „Du“… war im Sinne von „Man“ gemeint.

      1
    • Jap, stimmt schon.

      0
    • Doch Martin weil du meist nur stichelst und auf Nachfrage nichts kommt :).

      2
    • Das liegt aber eher an den zeitlichen Ressourcen.
      Aber es war garantiert nicht böse gemeint!!!
      Find die Anspielung auf die damalige KdB Aussage lustig!

      1
  47. Was erlauben Sedat Duraki Spielervermittler ?
    siehe Eintrag von Wolf vom Bodensee
    24. Juli 2016 um 09:52
    Duraki ist enttäuscht das der Transfer nicht geklappt hat und er auf seine Kosten sitzen bleibt die er ein Jahr lang rein gesteckt hat.
    FK scheint sein einziger Goldesel zu sein!
    http://www.firmenwissen.de/az/firmeneintrag/40468/5050758588/SEDAT_DURAKI_SPIELERVERMITTLER.html :keks:

    2
    • Hat ja seine Nummer angegeben. Hast Du ihm schon geschrieben? :lach:

      1
    • Kleine lustige Randbemerkung:

      Ich habe mal auf weitere Unternehmen geklickt.
      Dort steht „Besucher, die sich für Sedat Duraki Spielervermittler interessiert haben, interessierten sich auch für:“
      Und in der Auflistung stand irgendeine Hundebetreuerin :lach: :lach:

      Eigentlich ganz wichtig. Damit hätte ich dort nicht gerechnet.

      Übrigens er hat Whatsapp…

      3
  48. http://www.transfermarkt.de/bericht-jese-berater-forciert-wechsel-zu-bayer-leverkusen/view/news/243945

    Da es schon erwähnt wurde…
    Angeblich darf er Madrid für 10Millionen € wechseln.
    Wir scheinen aber kein Interesse zu haben bzw keine Alternative zu sein, zumindest laut den aktuellen Medienberichten.

    0
  49. Wolf vom Bodensee

    Kann sehr gut verstehen das Allofs sehr verärgert ist und das man sich überhaupt mit so einem abgegeben hat. Die Ironie der Geschichte das Duraki in der BILD behauptet das er nur mit seriösen Vereinen arbeitet, er meint also das Wolfsburg ein Verein von irgendeiner Bananenrepublik ist und Allofs und VFL unseriös sind…verstehe ich das richtig? Wenns so ist drehe ich ab, der Gedanke ist unerträglich, und die BILD druckt die Scheiße auch noch von so einem 0815 Vermittler…

    3
    • Nochmal, Duraki hin Duraki her, er ist nicht der erste der sich über Petralito beschwert. Die hätten dann ja alle unrecht, wären enttäuscht, etc.
      Und auch speziell bei Allofs taucht das nicht zum ersten Mal auf. Nach dem Dante Wechsel hat es auch rumort und es wird geklagt.

      1
    • http://m.bild.de/sport/fussball/vfl-wolfsburg/berater-beschweren-sich-bei-wolfsburg-45688836.bildMobile.html

      Der Link dazu.
      Interessant sind vor allem die letzten Sätze.

      Naja wenn man mal googelt liest man nicht so viel positives über Petralito…

      0
    • Eine Frage an die ganzen Insider, die sich in den Gepflogenheiten des Menschenhandels evtl. besser auskennen als ich:
      Was unterscheidet in den Aspekten
      Seriosität
      Loyalität
      Fachkompetenz
      die Personen Duraki, Petralito und z.B. Raiola?
      Wenn Duraki ein HSV-Mandat hatte, wie hätte er dann VfL-Interessen vertreten können?
      Hat Duraki einen Auftrag von Kostic als Berater oder ist er vom HSV beauftragt?
      Warum haben der HSV und der VfL wohl Mittler eingeschaltet?

      4
  50. Um 11:30 Uhr soll dazu was auf Sky dazu kommen . Was Allofs dazu sagt

    0
    • Bin mal gespannt was es da zu hören gibt…

      0
    • Also wenn das jetzt alles war was da eben lief, dann hat er sich dazu 0,0 geäußert und es ging nur darum, dass wir viele Möglichkeiten haben was zu machen um einen neuen Kader zu haben der CL bzw EL reif sein soll…

      1
    • Den Bericht von gerade gab es heute morgen auch schon.
      Ich schätze, dass da noch etwas kommen wird

      0
    • Eigentlich wollte ich Ssnhd schauen, ewig zu warten habe ich aber keine Lust. Werde es dann sicherlich zeitnah lesen hier :o

      0
    • Ich lasse es nebenbei an.
      Jetzt kam gerade nochmal der Hinweis, dass es gleich um Kostic geht.
      Kann sich aber wieder um denselben Beitrag handeln.

      Edit:
      Ist derselbe Beitrag…
      Naja lasse es beim aufräumen nebenbei an.
      Wenn es etwas neues gibt, schreibe ich es hier

      1
  51. Ja Witz . Das hätte ich mir auch sparen können. Zu schauen . Ja wichtig ist nur das noch 1-2 flügelspieler und 1 stürner kommen . Gegebenfalls 1iv. Aber laut seiner Aussage werden ja noch welche kommen .

    2
  52. Weitere Berater werden nur eingesetzt, wenn man abklopfen will ob es eine Chance auf einen Transfer gibt oder weil der Familienberater keine Ahnung hat. Ich denke mal, dass 2. ist hier der Fall. Dafuer spricht auch, dass der VfL und Hamburg jeweils extra Berater eingeschaltet haben. Unserioes ist auch, alles der Presse zu erzaehlen. Wahrscheinlich hatte Er Angst um seine Provision. Auch muss man sich fragen, wenn Sie keine weiteren Berater wollten, warum haben Sie dann die Genehmigung erteilt und sind nach Bad Ragaz gekommen?! Das mit Dante geht ja darum, dass sein Berate Geld will fuer Leistung die Er nicht erbracht hat, spndern Frenay. P.S. bin mit Handy hier und liege gerade am Wasser.

    1
  53. Ja wenn das so ist Stelle ich mich persönlich Verfügung um den nächsten Königstransfer einzutüten :klatsch:

    1
  54. Scheinbar bahnt sich in Italien einer Stürmer-Rochade an (zumindest wenn man den Medienberichten gluabt). Juventus steht vor einer Higuain-Verpflichtung, Neapel baggert wohl an Milans Bacca, Milan wird inzwischen mit Juves Zaza in Verbindung gebracht. Vielleicht fällt ja am Ende Mandzukic (inszwischen 30 Jahre alt) für uns ab… neben Putaro, Osimehn und Mayoral hätte ich auch nichts gegen einen erfahrenen Mann. Wie z.B. auch Gomez.

    2
    • Wäre ich absolut für.

      1
    • Mandžukić Wäre ein Traum.
      @HuiBuh, dann hätte Ich auch meinen flock , wir hatten das Thema ja kürzlich :D

      0
    • Oder aber Jemand anderes Namhaftes?!
      Was haltet ihr von Robin van Persie?

      Er will weg aus der Türkei, Sporting hatte wohl Interesse, kann es aber finanziell nicht stemmen…
      Der mittlerweile 32jährige Niederländer hat noch bis 2018 Vertrag und wird wohl auch keine Unsummen kosten…
      Gehalt müsste zu finanzieren sein, wenn man denn Kruse und Dost noch loswird…

      Zudem ist van Persie ein Spaßvogel und Stimmungmacher in der Kabine und hat Erfahrung pur, die er an unsere junge Garde weitergeben könnte!
      (Mayoral, Putaro und Osimhen)

      Was meint ihr?
      Klaus, übernehmen Sie!

      3
  55. Hauptsache am Ende is ein Stürmer da der uns weiter bringt . Hoffe echt das er es dieses Jahr hin bekommt . Ich denke das wäre enorm wichtig .wennes am Ende mandzukic ist hab ich damit überhaupt kein Problem

    1
  56. Was hat ein externer Berater für Vorteile?
    Wäre es nicht für die Vereine günstiger eigene Mitarbeiter für diesen Aufgaben einzustellen?
    Vielleicht kann mir das jemand erklären der da mehr im Thema ist.
    Zur Stürmersuche, es wird nicht einfacher für den VFL. Persönlich würde ich mir lieber einen Spieler wünschen der im offensiven Mittelfeld beide Seiten spielen kann.
    Ohne gute Vorbereiter hilft der beste Stürmer nichts.
    Sehe noch nicht das wir Kruse oder BD verkauft bekommen. Viele Vereine hoffen bestimmt die Spieler geschenkt zu bekommen.

    0
    • Am Ende ist es mühselig zu spekulieren. Für meinen Teil stelle ich mir vor allem die Frage: Wenn ich als Profi von einem Verein seit einem Jahr umworben werde, wie viel mehr Überzeugungsarbeit muss man denn bei mir leisten, bis ich mich dazu hernieder lasse, dem Angebot zuzustimmen? Ergo, die Akteure sind irrelevant, die Verhaltensweise bzw. Entscheidungsgewalt von Kostic wirkt doch hier eher befremdlich.

      Interessanter ist dabei allerdings auch die Parallele zu Embolo. An beiden haben wir lange gearbeitet, aber aus beiden wurde nichts. Weshalb hat Allofs hier aufs falsche Pferd gesetzt oder sich drauf setzen lassen?

      1
    • Woran ist es den gescheitert?

      0
  57. Die Meldungen zu Zaza sind auch interessant. Die italienische Presse geht von einem Verbleib in der Serie A aus. Der Kicker sieht gute Chancen für den VfL. Laut der Daily Mail soll West Ham gut im Rennen sein.

    Sieht für mich nicht so aus, als wenn da eine Entscheidung gefallen ist.

    0
    • Das stimmt, er wirkt total motiviert. Lustig wie schnell die Rückennummer von Schürrle vergeben wurde.

      2
  58. Hat sich Aloffs nun geäußert?

    0
    • Soweit ich weiß nicht.
      Bei Sky habe ich zumindest nichts gesehen.
      Wer weiß, ob er das überhaupt so angekündigt hat.

      0
    • Bei der Bild stand es so drin, denke mal man wird es in der Bild lesen können oder aber in der Waz.

      0
    • Wäre das nicht mit der erste Verein, der einen Wechsel bzw Medizincheck vorher veröffentlicht bevor der Transfer fix ist und Verträge unterschrieben sind?

      2
    • Keine Ahnung.

      Der HSV war schon immer etwas speziell.

      1
  59. Eine Anregung meinerseits noch zu dem leidigen Berater-Thema in diesem Thread. Vielleicht liest Lenny ja trotz Sommerpause hier mit:

    Würde mich im Rahmen des Wölfe-Radios sehr über einen Spielerberater als Gesprächspartner freuen. Wäre sehr hilfreich, mal aus erster Hand etwas über Anbahnung und Abwicklung eines Transfers zu erfahren und auch über die beteiligten Player sowie deren Rollen.

    8
  60. Irgendwo kam die frage auf, was der Unterschied zwischen Petralito und Raiola ist.

    Ganz einfache Antwort: Railoa hat seine eigenen Schäfchen und kümmert sich um diese auch nur allein. Petralito hat gar keine Schäfchen, sondern arbeitet nur für Vereine und stellt Kontakt her. Schließlich möchte er auch nur allein von der Ablösesumme und den Gehältern partizipieren.

    Schalten andere Vereine Zwischenhändler auch ein?
    Wenn es um außereuropäische Transfers geht, wird das ganz gerne wohl gemacht. Bei Transfers aus Braslien liest man davon z.B. recht oft.
    Bei europäischen Wechseln hingegen ist das außergewöhnlich. In solchen Fällen bekommt der Zwichenhändler natürlich etwas.

    Der „Fall Petralito“ ist auch nicht neu. Bei Dante gab es Ärger, zu Bremer Zeiten wohl auch.

    Es scheint aber deutlich zu sein, dass diese Vorgehensweise nicht gerne gesehen wird und daher möglicherweise auch Spielerwechsel nicht stattfinden.

    1
    • Zu spät.

      Petralito hat sehr wohl eigene Klienten, auch hat er sich zB mit Raiola angelegt, über den Petralito sagt, er würde den Berufsstand in den Dreck ziehen.

      Ich persönlich glaube, dreck am Stecken haben alle.

      2