Donnerstag , Oktober 22 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / ++ Gerüchte: Mandzukic zurück zum VfL? Dost zu Ajax?

++ Gerüchte: Mandzukic zurück zum VfL? Dost zu Ajax?

mandzukic
 
Es ist ein wenig ruhig geworden, was Gerüchte über Zugänge beim VfL Wolfsburg betrifft. Weder Kicker, Bild oder Waz können mit neuen Namen aufwarten. Und dennoch sondiert Klaus Allofs den Markt. Mehrfach sprach der VfL Manager davon, dass sich auf der ein oder anderen Position noch etwas tun wird.

Es ist die Zeit der Spekulationen:

Mandzukic zurück zum VfL Wolfsburg?

Mehrere italienische Quellen berichten heute darüber, dass Mario Mandzukic bei Juventus Turin vor dem Abschied steht. Nach der Verpflichtung von Gonzalo Gerardo Higuaín für 90 Millionen Euro wird Mandzukic ins zweite Glied rücken und könnte deshalb den Verein verlassen wollen. Interessenten stünden auch schon parat. Neben West Ham und Arsenal London soll auch der VfL Wolfsburg an seinem ehemaligen Stürmer interessiert sein.

Alle Seiten zitieren Tuttosport, die diesen Bericht nicht online gestellt hat.

Was würdet ihr von einer Rückholaktion von Mandzukic halten?


 

Bas Dost zu Ajax Amsterdam?

Bas-Dost
 
Der Telegraph berichtet heute, dass Ajax Amsterdam an einer Verpflichtung von Bas Dost interessiert sein soll. Allerdings sei Dost nicht die erst Wahl sondern lediglich eine Alternative zu Bertrand Traoré vom FC Chelsea.

Eine Rückkehr in die Niederlande scheint allerdings momentan ausgeschlossen zu sein. Dies hatte Bas Dost erst kürzlich in einem Interview so geäußert.

Bas Dost will erst zum Ende seiner Karriere zurück in seine Heimat wechseln (Quelle).


 

Max Kruse grüßt aus dem Trainingslager

 

 

108 Kommentare

  1. Ich halte das für keine gute Idee. Mandzukic ist viel zu teuer. Dazu hat er bei Bayern und Turin gespielt. Der VfL wäre ein klarer Rückschritt für ihn. Auf Aufbruch ist mit so einem Mann nicht machbar.

    12
    • Nicht zu vergessen, dass wir ihm keinen internationalen Wettbewerb bieten können.

      Ich denke, er hat einfach bessere Alternativen. Letztendlich wird der VfL einfach nur in einer langen Reihe von Interessenten genannt. Quasi die üblichen Verdächtigen.

      Ich denke, da ist überhaupt nichts dran. Und er wird auch nicht zu uns kommen.

      4
  2. Aufjedenfall sollte man es probieren. Man wird dann sehen ob Er lust auf den VfL hat oder nicht.

    8
  3. Es wär gut sie brauchen noch ein stürmer :top:

    4
  4. Mario wäre ein super Upgrade für unseren lahmen Sturm. Wenn die Möglichkeit besteht,dieses mal bitte zuschlagen,Herr Allofs. Pro Mario! :top:

    19
  5. Kruse wirkt in dem Video ja richtig sympathisch. Auch wenn er so durch den Raum geht, scheinen alle, die sich da ins Bild drängen, gut drauf zu sein.

    Wirkt alles andere als „schlechte Harmonie“. Ist zwar nur ein kleiner Ausschnitt, aber auf mich wirkt die Stimmung ganz gut.

    Baut er schon vor, falls er auch bleiben „muss“, so wie Rodriguez und co? :)

    27
    • Exilniedersachse

      Man kann auf Grundlage eines solchen Videos schwer Schlüsse auf die Stimmung ziehen. Auch wenn beim Training viel gelacht wird, bedeutet das nicht, dass die Stimmung gut ist.

      Ausmeinem eigenen Arbeitsleben weiß ich, dass es oft so ist, dass die Stimmung bei jeder Besprechung oder Veranstaltung ok bis gut ist es aber hinter der Kulisse brodelt.

      Die Stimmung wird auch vom Saisonverlauf abhängen. Das hat man vorletzte Saison gesehen ein positiver Lauf zieht alle mit.

      Edit: das merkwürdigste ist Dost! Er ist immer wenn man ihn sieht gut drauf, macht Späße und Stimmung, Tanz mit Schal um den Kopf aber soll oft anstrengend sein und Unruhe machen…er wirkt eher wie jemand der für eine gute Stimmung im Team förderlich ist.

      2
  6. Wir brauchen solche Spieler wir sind momentan nicht in der CL und er ist ein guter stürmer :vfl: :vfl:

    2
  7. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der VfL bei Mandzukic eine Chance hätte.

    Der Spielertyp des robusten, aber athletischen Mittelstürmers ist sehr rar geworden. Nicht nur die deutsche Nationalmannschaft ächzt nach so einem Spieler, auch andere Nationen haben die Ausbildung eines solches Topstürmers vernachlässigt.

    Auf Vereinsebene mit den Folgen, dass die ohnehin schon wahnsinnigen Ablösesummen für Lewandowski, Lukaku und zuletzt Higuain völlig explodieren. (Im übrigen ist der VfL wahrlich nicht der einzige Bundesligist, der sich im Sturm seit Jahren ernsthaft zu verstärken versucht).

    Anyhow: Juventus ist sich sicher bewusst, welches Pfund sie hier haben und würde sich einen Spieler wie Mandzukic fürstlich entschädigen lassen. Und genau da kann der Weg nur nach England führen.

    4
  8. Warum dauert es eigentlich so lange Spieler wie Dost, Kruse oder Rodriguez loszuwerden?

    Immer wenn wir Spieler verpflichten wollen, dann gibt es haufenweise Konkurrenz. Aber wenn wir jemanden verkaufen wollen, dann will den niemand haben. Das wird noch ein zäher, langer Sommer werden.

    Ich möchte jetzt nicht an Allofs Stelle sein. Viele sagen ja immer, warum macht er nicht dies oder warum macht er nicht das?
    Ich glaube, dass ihm bei vielen Entscheidungen einfach auch die Hände gebunden sind. Viele wollen halt nicht zum VfL und wenn, dann nur mit soviel Zusatzgeld, welches wir momentan vielleicht nicht haben. Und schon sind ihm bei vielen Personalien einfach die Hände gebunden.

    4
    • Ich denke, dass dies an zwei Punkten liegt.

      1. diese spieler verdienen beim VfL sicher sehr gut. Und diese wollen sich gehaltlich definitv nicht verschlechtern.
      Herausforderung: finde erstmal einen Klub, der Max Kruse’s Wunschgehalt zahlen will.

      2. findet sich dann doch mal ein türkischer oder holländischer Verein, möchte dieser die ablöse natürlich drücken (nach dem Motto: „ich bin doch der einzige ernsthafte Interessent für Dost, warum soll ich noch 7 mio für ihn zahlen?“)
      Herausforderung: verschenken könnte man die Spieler wahrscheinlich sofort. Aber verarschen lassen muss man sich ja nicht.

      Ergebnis: Sowohl der VfL als auch der interessierte Klub spielen auf Zeit. Aus Sicht des VfLs könnte immer noch ein zweiter Klub Interesse an Dost & Co. bekommen und in den Poker einsteigen (ausgelöst durch eine Verletzung oder einen Transfer).
      Aus Sicht von Ajax (Beispiel) MUSS und wird der VfL irgendwann von seiner Ablöseforderung abrücken, um nicht auf den Spieler sitzen zu bleiben.

      9
    • Natürlich sind ihm jetzt die Hände gebunden.
      Ohne internationales Geschäft bekommt man doch kaum einen guten Spieler der einen in der Spitze verstärkt.

      Allofs hat seine Hausaufgaben letzte Saison eben nicht gemacht.
      Da konnte man nämlich mit Champions League locken und das hat man eben nicht ausgenutzt.
      Gerade als man die Chance hatte sich in der Liga oben festzusetzen wurde nicht investiert, sondern hat sich die Mannschaft sogar verschlechtert. Das Ergebnis kennen wir ja.

      1
  9. Ich weiß nicht genau wie die Arbeit eines Scouts aussieht, aber sie haben doch bestimmt während der letzten Saison einige Spieler gescoutet, die für uns in Frage kämen (und nach der Saison bestimmt auch). Dann müsste man doch eigentlich eine Liste mit Spielern haben, die man abarbeiten könnte.
    Manchmal habe ich das Gefühl, dass unsere Scouts erst jetzt anfangen nach Spielern zu suchen. Oder wie läuft das genau ab?

    7
    • Ich habe keine Ahnung, wie das heutzutage im Zeitalter des Internets und der Verfuegbarkeit von x Live-Streams und Video-Aufzeichnungen funktioniert. Aber vor mehr als 10 Jahren habe ich mal einen Artikel zum Scouting bei Arsenal gelesen. Da wurde dargestellt, dass ein Spieler, der aufgrund seines Profils fuer den Verein in Frage kommt, mehrfach vor Ort beobachtet wurde, wobei jedesmal ein einziges Kriterium im Vordergrund stand (also einmal Stellungsspiel, das naechste Mal Passspiel etc. oder Strafraumbeherrschung beim Torwart). Ich kann mir ehrlichgesagt eine solche Gruendlichkeit beim VfL nicht vorstellen.
      Jedenfalls muessen bei so einer Vorgehensweise die Listen schon lange in Allofs‘ Schublade liegen.

      2
  10. Halte es für keine gute Idee Mario zurück zu holen da er Charakterlich sehr schwierig ist.
    Kann mich noch allzugut daran erinnern als er beim letzten Mal von uns zu Bayern gewechselt ist und was da nicht alles an unschönen Äußerungen von Ihm und seiner Schwester kamen.

    4
  11. Diesen Mario fänd‘ ich schlecht, da er auf mich sehr arrogant wirkt und er einfach mit seiner ziemlich unsympathischen Art nicht der Leader ist, den wir im Sturm brauchen
    Da wäre halt jemand wie Gomez wirklich besser
    Aber ob der kommt…es gibt halt wenige, die passen würden
    Ich hoffe auf Allofs ^^
    P.S.: Dost hat mich in den letzten Spielen sehr überzeugt, weshalb ich finde, dass wir mal auf die nächsten Spiele gucken sollten und dann gucken, ob er nicht doch jemand ist, der zu uns passt und eine Option ist ;)

    2
  12. Kroatische Medien / Radiosender berichten auch vom Interesse an Mandžukić und auch Džeko soll wieder mal ein Thema sein.

    Auf dieses Gerücht kann man sich jeden Sommer / Winter verlassen, so sicher wie nach Regen Sonne kommt, taucht dieses Gerücht auf. Wobei es natürlich ein Traum wäre einen der beiden zurück holen zu können.

    10
  13. Vielleicht mögen ja manche Profispieler den VFL. Manche Fans mögen den VFL auch und freuen sich auf die nächste Saison :knie: :vfl:

    9
  14. Dass Mandzukic nach Wolfsburg kommen würde? Scheint mir illusorisch. Eher geht es um die Automatismen in italienischen Zeitungen: gibt es jemand auf dem Markt, dann wird VfL interessiert sein. Eine Magatherbe, so zu sagen.

    Zu den Abgängen: ja, ein Spieler, und die zugehörigen Berater, müssen ja ans Gehalt schauen. Bei Kruse, für CL eingekauft, wird dieses ziemlich hoch sein, im vergleich zu den Leistungen, die er zeigte. Also muss er wohl auf Geld verzichten, wenn er wechseln will. Bei Dost und Rodriguez wird es auch so sein, wenn die beiden nicht richtigen Top-Vereine finden können.

    Deshalb gehe ich davon aus, dass diese Spieler bleiben. Dost kann wohl ohnehin nächstes Jahr selbst einen Verein auswählen, Rodriguez ist noch jung und im Winter wird dann manche Vereine nachlegen müssen. Dann kommt seine Zeit. Und Kruse muss nachdenken ob er auf Geld verzichten will oder einen Abenteuer im aussereuropäischen Bereich versuchen sollte.

    Ist ja auch nicht schlimmes dabei. Ein gesunder Dost ist kein schlechter Knipser und die anderen beiden im Normalfall sehr gute Spieler.

    2
  15. Zu Mandzukic, Zaza und Dost steht heute in der WAZ:

    Mandzukic:

    Auf WAZ-Nachfrage hieß es vom VfL: Es gibt keinen Kontakt und es gebe auch nicht die Idee, den Kroaten zurückzuholen.

    Zaza:

    Der Angreifer habe sich gegen einen Wechsel nach Wolfsburg entschieden. Stimmt so nicht, aber schwierig wird‘s trotzdem, den Nationalspieler zu bekommen: Juve verlangt angeblich 25 Millionen Euro.

    Dost:

    Wird nicht in die Türkei wechsel, so zumindest heißt es aus seinem Umfeld…

    0
    • DerMannderKann

      hmm..die WAZ hat anscheinend auch keine heiße Spur in der Stürmersuche..
      Ich träume ja immer noch von einem Stürmer der im Moment in den Medien noch nicht mit uns in Verbindung gebracht wird. Das KA quasi einen Überraschungscoup landet:

      Nabil Fekir

      Vielseitig eisetzbar und nach der Verletzung wieder gut zurückgekommen. Wird natürlich locker um die 20 Mio. kosten..

      0
    • Vermute das sich KA täglich absagen einhandelt.
      Am Ende könnte es eine Panikverpflichtung alla NB geben.
      Zum Glück wechselt Balotelli wohl in die Türkei.

      1
    • DerMannderKann

      @Martin:

      Das Risiko das KA wieder einen „Panikkauf“ macht besteht durchaus.
      Aber noch ist ja etwas Zeit. Ich habe ja noch etwas Hoffnung, aber davon auch nicht mehr wirklich viel :)

      1
    • Ich hab kein Problem damit, wenn keine Spieler mehr zu uns kommen, im Sturm haben wir Mayoral, Oshimen und Putaro, das ist so schlecht nicht.
      Ich finde es eher kritisch, wenn Kruse und Dost bleiben – vorausgesetzt die Analyse von Allofs stimmt und ohne die beiden und ohne Schürrle ist die Mannschaft wieder eine verschworene Gemeinschaft, die von Sieg zu Sieg eilen kann und wird.

      3
    • DerMannderKann

      @Diego: Sicherlich haben Mayoral, Putaro und ab Jan. 2017 Oshimen ein gewisse Qualität. Aber ich alle 3 sind sehr jung und müssen sich glaub ich erstmal an das Buli Geschäft gewöhnen (von der Spielweise her)
      Daher tue ich mich schwer sie als Heilsbringer anzupreisen, dass sie uns nächste Saison in die internationalen Plätze „ballern“

      5
  16. Exilniedersachse

    Mario Mandzukic ist ein absoluter Topstürmer. Er hat sicherlich andere Optionen als den VfL. Wenn er kommt, wäre ich überrascht und skeptisch weshalb jemand mit der Qualität diesen Schritt zurück macht.

    2
    • An diesem Beispiel sieht man sehr schön, dass der Fan oft nur über gefährliches Halbwissen verfügt und deshalb häufig zu falschen Schlüssen und Verurteilungen kommt.

      Mahatma: „Winter 2015 / 2016: Der VfL hat noch viel Geld und ist in der CL vertreten. In der Liga läuft es mäßig. Dost ist verletzt und alle erwarten einen neuen Stürmer. Embolo würde gerne kommen, aber die Ablösesumme…“

      Aber lernt der Fan daraus? Nein! Es werden munter weiter Schlüsse gezogen, obwohl häufig das komplette Hintergrundwissen fehlt.

      Wie hätte es Mahatma formuliert: Eigentor Mahatma.

      41
    • …zu dem Zeitpunkt gab es in Basel auch noch die große Hoffnung auf ein EL-Finale im eigenen Stadion. Wäre den Fans kaum zu vermitteln gewesen, wenn man sich durch Spielerverkäufe zu dem Zeitpunkt selbst geschwächt hätte.

      4
    • Und trotzdem hatte und hat Allofs keine nennenswerte Alternative zu Embolo parat. Das finde ich viel schlimmer und darauf sollte man hacken. Nicht auf irgendwelche User. Vom großen Umbruch und aussortieren kann ich absolut nichts erkennen. Sanz tut mir leid. Ihm wird suggeriert, dass alles super ist und wir jetzt! schon eine starke Mannschaft haben für Europa. Ja ne, is klar!. Siehe Wölfe-TV (Sanz). Ist doch alles ein Witz. Versteckte Kamera? :klatsch:

      5
    • Welche Alternative war auf dem Markt? Wen hättest du Allofs empfohlen?

      4
    • Bei FIFA oder Buli-Managern geht das auch immer noch kurz vor Schluss…da sitzen din Alternativen vorm Telefon und warten auf den Anruf. KA meldet sich dann mit: Moin, so, Du bekommst jetzt doch dein Foto, weil unsere eigentliche Toplösung keine Freigabe bekommt. Freu Dich bitte JETZT!

      9
    • Aboubakar
      Ben Yedder
      Bakambu
      Batshuayi
      Destro
      Gabiaddini
      Modeste
      Bony (ob dieser möglich wäre, da aus der PL fraglich…)

      um nur einige wenige zu nennen.

      Die Spieler müssen zudem nicht „auf dem Markt sein“, es muss der Preis stimmen damit der Spieler wechseln darf.

      4
    • …Und die Spieler müssen auch nach Wob wollen. Nicht vergessen!

      12
    • Alles große Namen, alle von Vereinen, in denen es in der vergangenen Saison noch um sehr viel ging. Ich glaube deshalb sehr wohl, dass es dann darum geht, ob sich die Möglichkeit für einen Verkauf/Kauf bietet oder nicht. Villareal hätte Bakambu im Winter sicher nicht verkauft, ich würde dasselbe bei Destro, Gabbiadini, Aboubakar und Batshuayi annehmen. Ben Yedder war bei Toulouse wichtig im Abstiegskampf, bei Modeste frage ich mich auch, warum größere Vereine nicht bei ihm anklopfen.
      Generell zu der Liste: Wie oft wechseln Stars der spanischen, englischen oder italienischen Liga nach Deutschland? Das kann man an einer Hand abzählen und der aufnehmende Verein heißt dann meistens Bayern oder Dortmund (oder Wilfsburg und Schalke unter dem Finanzgenie Magath).
      Insgesamt ist es ja aber so, dass all diese Namen (außer Modeste) immer wieder mit dem VfL in Verbindung gebracht wurden. Nun fehlen uns mal wieder die Hintergrundinfos, warum das da nie konkreter wurde. Wer weiß, ob es neben den genannten „untypischen“ Karrierewegen nicht ähnliche undurchschaubare Gründe gibt, wie bei Embolo?

      9
    • Oh Ben Yedder ist ein Traum, der alte Futsaler…

      0
    • Oh, wenn ich schon lese, dass der Spieler auf dem „Markt“ sein muss, so schüttelt es mich schon. Prinzipiell ist jeder Spieler auf dem Markt. Je nach Standing des Vereins sind die Spieler eher wechselwillig. Siehe den VfL derzeit.

      Ferner ist und bleibt es ein Eigentor von Allofs! Schließlich wollte er einen Stürmer im Winter holen, hat sich aber völlig auf Embolo versteifft. Als dieser nicht kam, versuchte er es noh kurz bei Gabbiadini…

      Es ist und bliebt so: Allofs versagt bei der Stürmersuche seitdem er beim VfL ist. Und er ist auch ansonsten komplett unglaubwürdig geworden.

      Übrigens hätte man Embolo jetzt auch verpflichten können – sogar als Ratenzahlung. Aber irgendwie wollte man nicht mehr. Nach 1,5 Jahren ist das Interesse plötzlich erloschen. Wahrscheinlich falsches Regal wegen der Verletzung, aber wartet: Didavi hat ja auch eine Verletzung. :D

      Aber für unsere Geenies hier hat Mahatma Schuld. :knie:

      10
    • Ein Glück, dass wir dich haben. Jetzt wissen wir endlich wieder was in Wolfsburg los ist. Ich Knie nieder und verneige mich vor der erleuchtenden Stammtischrhetorik des großen Mahatma P.! Danke, dass du uns an deinen Erklärungen teilhaben lässt.

      19
    • Es gibt noch mehr Namen die in Frage kommen würden und bei kleineren Vereinen spielen oder aber in „unattraktiven“ Vereinen oder Ligen…

      Am Ende wird man sicherlich immer einen Grund finden nicht nach Wolfsburg zu kommen. Ich bin der Meinung das Klaus Allofs einfach in der Stürmersuche versagt!

      7
    • Glaub du mal weiter daran, dass ein Spieler auf dem Markt sein muss. Kannst ja mal einen besuchen, vielelicht kannst du dort einen Fußballer kaufen.

      Schätzchen, ein Spieler wird abgeworben und nicht einfach gekauft. Das ist so etwas von naiv! Aber vertrau mal weiter King Allofs und sei obrigkeitsgehorsam. :D

      PS: Es soll Vereine geben, die verpflichten Spieler meist im Sommer. Deine Theorie zum Winter mag ja soweit stimmen, erklärt aber nicht das Versagen im Sommer!

      3
    • Obrigkeitsgehorsam hat mir wirklich noch nie jemand vorgeworfen. Putzig, genau wie Schätzchen.
      Du machst gerade Trick 17 und hängst dich am Wort Markt auf. Nenn es vor mir aus abwerben, der Sachverhalt bleibt doch derselbe: Wenn Spieler und/oder Verein einem Wechsel nicht zustimmen, gibt es keinen Transfer. Wenn man jetzt das Hickhack um Kostic erlebt hat, erkennt man auch, dass da viele Interessen im Hibtergund sind, von denen wir nichts ahnen. Viele Spieler hätte man mit viel Schmerzensgeld sicher nach WOB locken können. Nur hat gerade der VfL damit schlechte Erfahrungen gemacht. Wie kann man das denn einfach ausblenden, wenn es ums „Abwerben“ geht? Ah, Antwort gefunden, dann könnte man nicht so schön von Versagen reden.

      15
    • Ärger Dich nicht. Diskutieren kann man mit ihm nicht. Nur seine Meinung zählt. Er hat seinen Standpunkt. Und von dem wird er nie abweichen. Stammtisch passt hier schon sehr gut…

      16
    • Ob Embolo wirklich einen Preis von 30 Mio wert ist, wage ich ehrlich gesagt immer noch zu bezweifeln.
      Sein Auftritt bei S04 gehört für mich zu den spannendsten Fragen im Hinblick auf die neue Saison.

      6
    • Es ist für mich immer schwer, von Versagen zu sprechen, wenn es, wie im letzten Winter jetzt eben bekannt ist, eine von drei Parteien eben immer nein sagt.

      Embolo = Basel sagt Nein.
      Gabiaddini = Neapel hat damals Nein gesagt.

      Wie viele Absagen wir im Hintergrund kassiert haben, kann leider keiner von uns einsehen. Ist es dann Versagen, wenn Einer von vielen Faktoren eben nicht passt bzw. in der Gleichung nicht passt?

      Das ist immer leicht gesagt, XY hat versagt, weil es nicht so gelaufen ist wie gewünscht.

      Leider Gottes wird die Diskussion gerade mehr oder weniger noch durch den Blick über Schock der letzten Spielzeit geführt, alles war schlecht, alles wird schlecht und alles bleibt schlecht.
      Ich stimme in vielen Punkten der Kritik zu, dass es nicht optimal gerade läuft, und das ist noch milde ausgedrückt, aber eine Wiederholung macht es für keinen von uns besser. Das Einzige, was man damit erreicht, ist eine Art Stimmungsmache.

      7
    • Beim Thema Embolo verweise ich gerne auf mein Post im vorherigen Gerüchte-Thread. Wir als Kunden des Vereins können uns eben nur aus Medien bedienen und mehr nicht. Und auch die wissen nicht alles!!!

      Das Thema Mario Mandzukic sollte beendet werden. Auch wenn ich nichts weiß, aber soviel weiß ich, nicht realisierbar!

      2
    • @Woodie: Du bedienst dich in einer Tour nur rhetorischen Mitteln. Eeben beantwortest du sogar deine Frage selbst.

      Ich trickse dich mit dem „Markt“ nicht aus. Du schreibst es jetzt ja auch richtig: Das Gemängelage kann komliziert sein. Trotzdem liegt es an Klaus A. und Dieter H., einen potenziellen Kandidaten zu überzeugen.

      Modeste ist doch ein schönes Beispiel: Es muss doch kein Stürmer mit irgendeinem Namen sein, sondern nur jemand, der Fußball spielen kann. Wer redet hier davon, dass der Spieler aus England, Spanien oder Italien kommen muss. In halb Osteuropa haben wir Krisen, von der rein menschlichen Seite her könnte man hier schon mit Wechselargumenten glänzen. Wirtschaftlich muss man sich eben dem „Markt“ anpassen.

      Stattdessen aber wird Allofs hier ständig in Schutz genommen und es wird nach nicht vorhandenen Arguemnten gesucht, warum in drei Jahren immer noch kein Stürmer gefunden wurde. In der Zeit haben alle anderen Bundesligateams mindestens einen Stürmer gefunden.

      3
    • Als wenn Du nicht erste hier gewesen wärst, der KA als auch hier unfähig betitelst hättest, dass Modeste nur eine 2c-Lösung sei…. :talk:

      7
    • Dir muss doch klar sein, dass ich hier auf Jonnys Liste geantwortet habe. Unfassbar

      2
    • „Toren und gescheite Leute sind gleich unschädlich. Nur die Halbnarren und Halbweisen, das sind die Gefährlichsten.“
      Johann Wolfgang von Goethe

      „Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.“
      Albert Einstein

      13
  17. Moin,
    kurze Frage zum Ticketing für das Spiel gegen den BVB. Wird es wohl möglich sein in der Vorverkaufsphase mehr als 1 Ticket zu bekommen als WC-Mitglied? Habe diesbezüglich aus der Veröffentlichung nichts gefunden.

    Besten Dank und viele Grüße

    ps. mir würde Mandzukic gut gefallen. Als hervorragende Lösung hätte ich auch noch Adrian Ramos im Sinn. Ob sich da allerdings eine Möglichkeit auftut – fraglich.

    0
    • Wenn du schnell bist, sollte das kein Problem sein.

      PS: WC-Mitglied find ich gut :top:

      3
  18. OT: anstatt Namen nun mal was zur Spielidee:

    „Der Großteil des Kaders der U23 rückte aus der eigenen U19 hoch…..Es ist ein großer Vorteil zu wissen, dass alle Teams von RB eine einheitliche Spielphilosophie haben. ……Mut, Tempo und hohes Pressing gegen den Ball sollen für unsere Spielweise stehen….Es geht am Ende nicht um die Platzierung, sondern darum, jeden Spieler besser zu machen, um die Jungs an den Kader der Profis heranzuführen.“
    Zitate des U23 Trainers von RB Leipzig.
    Heute in der LVZ gelesen.

    3
    • Das ist bei uns doch auch so. Ich finde es krass, wie sehr die Marketingmaschine RBL insgesamt abgefeiert wird.

      18
    • Mut, Tempo und hohes Pressing gegen den Ball….wann hätte ich das bei unserer Profimannschaft sehen können?

      4
    • @WoodyGuthrie: genau welche einheitliche Spielphilosophie haben all unsere Mannschaften?

      0
    • Jede Bundesligamannschaft gibt solche Statements ab, seitdem Ajax Amsterdam in den 90er Jahren mit de Generation Kluivert, Davids, de Boer den Wert der Jugendarbeit vorgeführt hat. das klingt überall gleich und führt fast überall dennoch zu überschaubaren Erträgen. Jetzt ist RB aufgestiegen, hat viel Geld und eine tolle PR-Abteilung. Hatte Hoffenheim übrigens auch und da war die Presse ähnlich eingenommen. Ergebnis ist bekannt. Ich bin gespannt, wie Leipzig sich präsentiert. Bislang sehe ich da weder konzeptionell noch sportlich etwas zum Fürchten. Wenn wir doch nur ein Jahr lang solche Vorschusslorbeeren gehabt hätten.

      5
    • @Woody: darf ich deinen Post so verstehen, dass RB halt behauptet, eine Spielphilosophie zu haben, das aber nur ein Marketingtrick ist?
      Darüber kann man sich zum Beispiel ein Urteil erlauben, wenn man zum Training der Jugendmannschaften von RB geht und zuguckt und dann zum Training der U23 und dann zum Training der Profis und dann den Profis beim Spielen zuguckt. Hab ich gemacht.
      Bei RB.
      Und beim VfL.
      Und weißt du, was mein Eindruck war: keine Spielphilosophie beim VfL über alle Mannschaften erkennbar. Im Gegensatz zu RB.
      Wenn du mir da weiterhelfen könntest (Spielphilosophie der VfL-Mannschaften), wäre ich dir dankbar.
      Im anderen Falle würde ich deinen Post als Pauschalisierung werten.

      8
    • Da bist du im Vorteil. Ich könnte hier nur die Jugendarbeit von Hertha mit Union vergleichen.
      Ich würde zumindest sagen, dass RB es sehr geschickt zu verkaufen weiß, was sie anstreben. Und dass sie nicht die ersten sind, die das versucht haben. Die Wahrheit wird am Ende auf dem Platz liegen. Das werde ich abwarten. Mir stinkt es nur, dass halb Fußballseutschland vor den unglaublichen Mitteln und Innovationen dieser Trickser erstarrt, wie das Kaninchen vor der Schlange. Warten wir ab, wie die Saison verläuft. Ihre Transferaktivizäten klingen bislang mit Timo Werner und Selke zumindest schon nicht mehr nach dem ausgegebenen Ziel jung und unbekannt wird bei uns zum Star.

      1
    • DerMannderKann

      da bin ich voll bei Diego! Diese einheitliche Spielidee ist bis dato nicht beim VFL Wolfsburg über alle Manschaften erkennbar.
      Darüber haben sich hierdiv. Leute schon kurz vor Ende der Saison ausgelassen. Hier wurden auch zum Teile sogar schöne Bsp. dazu aufgeführt.Wenn ich mich recht erinnere kam das glaub ich vom User: JOAN? (wenn der User nicht stimmt, bitte ich dies zu entschuldigen!)

      3
    • @Woody: mir ging es eigentlich gar nicht um RB sondern um den VfL. DA vermisse ich Mut, Tempo oder sonst irgendeine erkennbare Spielphilosophie. Und schon gar keine, die über mehrere Mannschaften trägt. Und das scheint mir wichtiger als namedropping.

      0
    • Da sind wir uns einig, dein Beispiel war aber eben RB. Natürlich würde ich mich freuen, wenn das beim VfL gelebt wird. Auf dem Papier klingt es zumindest nicht deutlich anders als bei RB. Deswegen bin ich ein bisschen zurückhaltender in der Einschätzung.

      1
  19. Der VfL bzw. dieser Mikrokosmus hier ist gerade ein herrliches Spiegelbild unserer Gesellschaft. Das wird bzgl. Embolo mal wieder mehr als deutlich.

    Wenn etwas nicht so läuft, wird gerne losgepoltert. Sprich: Nach schlechten Fußballspielen des VfL wird allein hier im BLog mit über 200 Beiträgen geschimpft, gewettert usw. Tage später ist es verflogen – bis um nächsten Wochenende.

    Im Alltag läut es genauso: Es wird auf die Politik , irgendwelche Bosse usw. geschimpft, aber alles ist nur eine Momentaufnahme. Bei Volkswagen sacken sich die Herren trotzdem die „Prämien“ ein oder in der Politik ändert sich doch nichts.

    Der Bürger heute möchte scheinbar nur kurz seinen Frust loswerden und das war es. Über Konsequenzen und Folgen wird nicht geredet.
    Die Türkei mit Neudiktator Erdogan ist das beste Beispiel: Da meckern zwar die Leute, aber getan wird nichts. Seine Anhänger demonstrieren, aber ist es die Mehrheit? Stattdessen sieht man zu, wie sich die Türkei auf dem Weg zum neuen Osmanischen Reich bewegt. Die Parallelen zur deutschen Geschichte der 30er Jahre sind so offensichtlich und verstörend…

    Nein, das Thema ist so interessant und auch komplex, dass man wohl ein Buch schreiben könnte. Der Mensch heute bewegt sich dank social media usw. nur noch in der Gegenwart. Blicke zurück in die Vergangenheit, Blicke in die Zukunft: Nein, dass ist zu aufwenig und in unserer schnelllebigen Gesellschaft fast schon verpönt.

    Wo ist eine Erörterung der Folgen?
    Wo sind die Konsequenzen des Handelns?
    Wo ist die Zukunftsvision?

    Hier wird ewig nur geschrieben, dass der Kader nicht optimal ist und es noch Veränderungen bedarf.
    Aber wie?
    Was passiert, wenn nicht? Wer ist verantwortlich? Was soll dann passieren?

    Ist das dann Schwarzmalerei?

    Ich weiß, dass die Mehrheit der Fans sich nur positiv mit dem VfL beschäftigen will. Läuft es schlecht, wendet man sich etwas ab. Das hat nichts mit „Erfolgsfans“ zu tun, sondern mit einem heute normalen Verhalten.

    Die Frage ist doch eindeutig, welche Vision Klaus Allofs hat. Wohin möchte er den VfL führen (nicht nur sportlich, auch gesellschaftlich? Wie möchte er das Ziel „Champions Leaque“ (dieses Ziel hat er selbst genannt) erreichen? Dazu hat er seine Angestellte.

    Stand heute, den 29.07.2016, wurde der Kader weder wesentlich umgebaut, noch sonderlich verstärkt. Auf dem Trainerstuhl gab es auch keine Veränderung. Woher rührt also die Hoffnung?

    Ich lese im Sturm immer von Putaro, Osimhen oder Majoral. Keiner von denen hat je ein ganzes Erstligaspiel irgendeiner Liga bestritten oder gar ein Tor geschossen. Und sie sollen die Hoffnung sein? Ein Kader, in dem mehr als eine Hand voll Spieler weg will, soll die Zukunft bilden? Ein Manager, dessen Äußerungen sich mittlerweile mehrheitlich ins Gegenteil wenden, soll die Zukunft planen.

    Ich habe große Zweifel, dass das funktioniert und nicht in einem Chaos endet. Überzeugt mich gerne mit Argumenten vom Gegenteil! Aber bitte nicht solche Totschlagargumente wie:
    – Klaus Allofs und Dieter Hecking wissen, was sie tun.
    – wir sind Fußballlaien
    – oder: Die Transferperiode geht noch 32 Tage.

    15
    • Du bist es doch, der hier ständig Social-Media-mäßig unterwegs ist. Kaum jemand gibt hier so viele Beiträge ab wie du. Ich bin auf dein Buch gespannt. Bevor du zur großen Gesellschaftstheorie ausholst, könntest du aber vielleicht auch in Betracht ziehen, das andere Leute, die Zeit, die du hier in Haudrauf-Postings steckst, sinnvoll dafür nutzen, sich genau mit den Themen auseinanderzusetzen, die du hier ansprichst. Deine Pauschalisierungen sind echt zum kotzen.

      22
    • Du erübrigst mir einen Beitrag. Volle Zustimmung :top:

      4
    • Danke für deinen erhellenden Beitrag. :knie: Er ist wie immer sehr qualitativ überzeugend.

      2
    • Danke für die Bestätigung, so viel zur Blase, in der man sich bewegt. Ich gebe es auf, viel Spaß, ihr Onlinehools.

      5
    • Äußerst Du denn real auch so leidenschaftlich Deine Unzufriedenheit mit der Gesellschaft? Bist Du aktiv gegen die Dinge, die Dich so sehr erzürnen oder schreibst Du Dir nur fleißig in diversen Blogs den Frust von der Seele? Kann man Dir irgendwie helfen?

      4
    • Ich muss Mahatma_Pech absolut Recht geben. Seine Argumente spiegeln das wieder, was ich denke. Sehe auch nichts von einem großen Plan, der verfolgt wird. Das kommt mir eher wie ein schlingern bei Aquaplaning vor. Ich denke diese Sasion entscheidet die Zukunft von Hecking UND Allofs.

      7
    • Überzeugungsversuch: „Ich lese im Sturm immer von Putaro, Osimhen oder Majoral. Keiner von denen hat je ein ganzes Erstligaspiel irgendeiner Liga bestritten oder gar ein Tor geschossen. Und sie sollen die Hoffnung sein?“
      Genau.
      Das ist das Wesen von Hoffnung, dass es eben nicht sicher ist, aber (vielleicht) möglich. Alle guten Stürmer (Spieler) haben irgendwann ihr erstes ganzes Erstligaspiel bestritten und die wirklich Guten haben oft sofort überzeugt. Natürlich konnten Sie danach noch besser werden und Fehler abstellen, aber man hat bereits beim ersten Mal mit der Zunge geschnalzt: ja, das ist ein Fußballer.
      Nach all dem, was man gehört und gesehen hat, ist die Chance, dass mindestens einer der 3 genannten zu eben dieser Spezies gehört keineswegs gering. Man (Hecking) muss ihn nur spielen lassen.
      Und wenn du mich fragst, wen ich lieber im Sturm bei uns sehe, Osimhen/Mayoral/Putaro oder Mandu, dann ist meine Antwort klar.

      5
    • Weil jemand viel schreibt, schreibt er also wie im Social Medie?

      Ich würde die Social Medie Mentalität eher dahingehend sehen in dem man alles und jedem mitteilt was man gerade tut. Allerdings ohne Hintergrund, ich mach ein Foto poste es und schreibe mein Essen für heute. Wie es Mahatma schreibt, es ist nur eine Denke von jetzt bis gleich.

      Mahatma stellt hier eine Frage bzw. will eine Diskussion starten, statt aber drauf einzugehen geht hier nur wieder contra…

      Wenn die Leute die Zeit verbringen würden, wie du so schön schreibt, sich mit den Themen auseinanderzusetzen, wieso schreiben sie es dann nicht hier in den Blog? Mache ich mir meine Gedanken nur für mich und teile sie keinem mit, wenn ich schon aktiv in einem Blog teilnehme? Die inaktiven lesen ja so oder so nur mit und melden sich wenig bis gar nicht.

      Ich glaube es ist eine Mischung aus beidem und ich glaube auch das ihr beide zum Teil richtig liegt…

      2
    • Jonny, weil es an den Haaren herbeigezogen ist, Leute, die hier kritisch gegenüber Mahatmas Meinung sind, eine kritische Meinung in politischen Fragen abzusprechen. Warum man das hier nicht reinschriebt? Damit kannst du nicht mich meinen, ich habe oft genug politische Statements hier abgegeben, dann heißt es nur wieder, dass hier über Fußball diskutiert werden soll. Ich entspreche auch nicht Mahatmas Vorwurf, nicht kritisch ggü. der VfL-Führung zu sein. Ich baue mein Urteil nur nicht auf hoch spekulativen Annahmen, die in der Grüchteküche der „Experten“ von teansfermarkt entstehen. Und das István Niveau, auf dem wir hier über Transfers diskutieren. Ich befasse mich politisch und beruflich mit allem, was da ausgedrückt wurde, das kostet Zeit. Zeit, die mir fehlt, um hier die Sinnlosigkeit der Bundesliga zu diskutieren. Ich finde, dass meine Priorität stimmt.

      6
    • @Diego: Ich bin auch der Meinung, dass Majoral und Putaro (Osimhen werte ich noch nicht, da noch nicht in Wolfsburg) ihre FAIREN Chancen erhalten müssen. Fair heißt:
      – regelmäßige Einsätze wochenlang für mehr als 10 oder 15 Minuten (halbe Stunde, Halbzeit, Beginn an).
      – Fehler vergeben

      Aber es spielt eben auch eine große Portion Hoffnung mit rein. Wenn man Modeste, Zaza oder XY verpflichten würde, wüßte man zumindest, dass dieser sich da vorne durchsetzen kann. Setzt man nur auf die Jugend, kann man vorne ohne Durchschlagskraft stehen.

      Wenn man das mit der Jugend riskieren möchte, sollte Allofs es auch so kommunizieren und Hecking müsste mehr oder weniger gezwungen werden, daran auch festzuhalten.

      1
    • Ich habe deine Aussage so verstanden, dass eben auch andere sich nicht beteiligen (inklusive dir) weil sie sich diese Gedanken machen die „Mahatma“ einfordert zur Diskussion. Ich habe es nicht so verstanden, dass du es nur auf dich bezogst.

      0
    • Woody, ich möchte hier gar nicht politisch diskutieren. Schließlich ist es ein Fußballforum. Jedoch ist es auffällig, dass hier nur positive Sachen gewünscht und geliked werden. Beim kompletten Rest wird weggeschaut.

      Was passiert denn, wenn der VfL wieder schlecht startet? Das Abwenden des Zuschauers im Stadion war ja deutlich. Die Stehplatzkurve war in der Rückrunde maximal zu 60% besetzt, obwohl ausverkauft. Die Sitzplätze blieben z.T. auch leer.

      Ich habe also nur auf die Parallelen in anderen Bereichen hingewiesen.

      Erstaunlich finde ich eher, dass dir die Fragen nicht aufgefallen sind, obwohl ich sie sogar durch den Textaufbau und Wiederholungen hervorgehoben habe. Aber noch einmal für dich:

      Worauf beruht deine Hoffnung auf eine bessere Saison?
      Wie sehen derzeit die Folgen aus der letzten Saison aus?
      Was sind die Konsequenzen aus der letzten Saison und wie könten diese aussehen, wenn sich die Misere fortsetzt?

      Ich möchte also verstehen, warum hier Kritik eher unerwünscht ist und sich Fans auf die neue Saison freuen. Ich empfinde nämlich derzeit keine Vorfreude, da ich selbige Leistung wie am Ende der letzten Saison erwarte.

      2
    • @Mahatma_pech: vor die Wahl gestellt, einen „gestandenen“ Stürmer so mit Geld zuzuschütten, dass er unser Angebot quasi annehmen MUSS und das ganze Gehaltsgefüge platzt, oder auf die genannten jungen Talente zu setzen ist die Antwort doch klar? Oder nicht?
      Ich würde an der Stelle also nicht auf Allofs rumkritteln wollen (an anderer allerdings schon, aber das ist ja oft genug von mir geschrieben worden).

      0
    • @Mahatma: Wo genau liegt das Problem, dass Allofs‘ öffentliche Äußerungen nicht mit dem tatsächlichen Vorhaben übereinstimmen?

      Welcher Schaden entsteht hier für den Verein?

      2
  20. so ein geiler Blog, nur leider macht es keinen Spaß, wenn sich hier Welche öffentlich anmnachen und denken sie sind der Blog-Gott.
    Könnt ihr das nicht anders klären?

    Danke

    26
    • Tut mir echt leid, wollte mich dazu auch nicht mehr hinreißen lassen. Letztes Mal

      5
    • Ich bevorzuge generell das gesprochene Wort…Vorschlag: Erstes Heimspiel 13:30 vorm Stadion und wir tauschen uns einmal real aus. Hätte ich kein Problem mit. Mahatma?

      8
    • Ich sehe es auch so.
      Momentan empfinde ich die Stimmung als sehr schlecht.
      Vieles geht wieder ins persönliche oder man könnte sagen immer wieder mal.
      Sicher geht das auch schlimmer, aber momentan empfinde ich das lesen einiger Kommentare als recht anstrengend. Aber klar, ich muss sie ja nicht lesen…

      Momentan gibt es meinem Eindruck nach auch häufiger mal Pauschalisierungen (sinngemäß z.B. typisch Wolfsburger Fans oder drehen sich wie Fähnchen im Wind usw. usw.).

      Sicher ist die Situation aktuell schwierig und es gibt viele verschiedene Standpunkte, aber manchmal muss/sollte man die Standpunkte/Meinungen anderer auch einfach mal akzeptieren und sagen: Gut, du hast deine Meinung, ich meine und das dann auch so tolerieren/akzeptieren.

      @WoodyGuthrie
      :top:

      3
  21. Was wäre eig mit Modeste? :)

    0
  22. blogreview aus Fernost.
    1: ich finde es gut, dass einige hier starke Meinungen haben, die sie auch stark vertreten (Frage, ob sie das auch ohne das Schutzschild internet machen würden).
    2: ich finde es nicht gut, dass Meinungen anderer nicht akzeptiert/respektiert oder zumindest sachlich / argumentativ diskutiert werden (die Emotionalität und das Rumgezicke nervt, macht euch mal locker)
    3: ich mag das ‚lehrerhafte‘ einiger Leute nicht (rettet lieber die Welt, anstatt Leute hier zu korrigieren/bekehren)
    4: da die VfL Verantwortlichen hier nicht lesen, ihr aber dennoch etwas verändern wollt: bewerbt euch beim VFL, nutzt Gelegenheiten zum Gespräch mit KA/DH, macht eine Petition ‚KA und/oder DH raus‘, etc) – da fällt mir ein: bitte mal versuchen, KA in den Podcast einzuladen, schliesslich ist der Blog hier der grösste/wichtigste ! dann wählen wir 5 User / Fragen aus, etc.
    5: freut euch über den VfL u. dass ihr nah sein dürft. ich zahle 3 Jahre die DK und kann nicht hingehen….://
    6: segnet den Blog!!! er ist super und hier in China gerade in der Transferzeit die wichtigste Verbindung zum Verein!
    7: was der Post hier bringen soll keine Ahnung (schönen Feierabend , und Prost).

    25
    • Podcast, sehr gute idee. Ein Spezial wäre jetzt sehr interessant. Mit Allofs oder Fanszene (wie dort die Allgemeine Stimmung ist) bzw. ob Sie es auch so kritisch sehen.

      Ich freue mich auch nicht. habe zwar eine DK, aber momentan finde ich, dass unser Verein ein Witz ist. Einfach nur lächerlich. Muss man an Allofs stelle auch soviel erzählen, was mit Transfers zutun hat? Einfach mal wie der BVB oder FCB handeln. Wir sagen dazu grundsätzlich nichts. Eine Sache von vielen, die mich echt nur noch ankotzt.

      2
    • Die Idee mit den Fanfragen an Allofs im Wölferadio ist super. Ich fürchte nur, dass die Reichweite und Bekanntheit des Podcast noch gesteigert werden muss, damit man die Möglichkeit bekommt…

      1
  23. Hier werden die Hintergründe geschildert, warum der Embolo-Transfer zum VfL im Winter scheiterte:
    http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2016/07/fc-schalke-breel-embolo-waere-fast-beim-vfl-wolfsburg-gelandet

    0
    • Da war der Blick-Link aber deutlich ertragreicher. :D
      Steht also nichts Neues drin, denn es wird das wichtige Adverb „vorher“ in der erfolgshaschenden Überschrift bei sport1 „vergessen“. Dies kommt es im Satz 2….

      0
  24. Meines Erachtens greift die Diskussion über Ansatzpunkte einer Verbesserung der aktuellen Situation des VfL viel zu kurz. Auch die Erarbeitung einer profilierten Spielphilosophie, die ich beim VfL ebenfalls nicht erkennen kann, wäre nur ein Schritt nach viel grundsätzlicheren Vorentscheidungen.
    Das Hauptproblem des VfL spätestens seit 2007 (dem ersten Magath-Engagement) liegt nach meinem Verständnis darin, dass die damals formulierten sportlichen Ziele fast ausschließlich auf der Grundlage konzernstrategischer und finanzieller Kriterien formuliert wurden, kaum aber nach Abschätzung der eigentlich relevanten organischen Voraussetzungen, die für eine nachhaltige Entwicklung eines unternehmensgeführten Sportclubs von Bedeutung sind. Gemeint sind Fragen wie, welches Konzept professionellen Fußballs überhaupt zu Unternehmen, Stadt und Region passt, nach welcher sportlichen und sozialen (ja!) Grundüberzeugung (meinetwegen auch Philosophie) es umgesetzt werden soll und welche Zielsetzungen dafür maßgebend, aber auch realistisch sein könnten.
    Der Zufallserfolg der Meisterschaft 2009 schien der biederen Strategie, dass sportliche Erfolge auf der Grundlage opulenter finanzieller Ressourcen technokratisch planbar sind, zunächst Recht zu geben. Und die Mehrheit der Fanbasis hat die hochgesteckten Zielsetzungen bis heute in die eigenen Erwartungen übernommen (Hochkaräter XY zum VfL?/Transferkritik an Allofs). Aber nachdem nun zum dritten Mal der Versuch, den VfL als europäischen Spitzenverein zu etablieren, gescheitert ist, obwohl die finanziellen, infrastrukturellen und personellen Voraussetzungen von Mal zu Mal zumindest nominell besser wurden, wäre eine Revision doch allseits überfällig. Aber schon wieder verkünden die Clubverantwortlichen ohne erkennbare Analyse und Bestandsaufnahme der vergangenen Misserfolge unverbrüchlich die maximale Zielsetzung einer EL- oder gar CL-Teilnahme. Daher erstaunt es mich nicht, wie schwer sich auch hier im Blog User immer noch damit tun, zu verstehen, dass der VfL, zumal nach der Ernüchterung der letzten Saison, kein Club ist, der nur rufen muss, und die Spieler-Elite Europas steht Schlange.
    Offensichtlich fehlt dem Management, und mittlerweile auch vielen Fans, der Mut oder die Einsicht zu akzeptieren, dass der VfL in seiner heutigen Form und Struktur die Identität von Werk, Stadt und Region nur unvollkommen abbildet. Entsprechende Untersuchungen dürften heute ein deutlich schlechteres Bild liefern als noch die Studie von Prof. Schmidt (EBS Universität für Wirtschaft und Recht/Focus Report 2012 ).
    Ich gehe davon aus, dass, auch wenn dem Management möglicherweise immer noch diese Einsicht in die Notwendigkeit einer grundsätzlichen Revision fehlt, die veränderten wirtschaftlichen Bedingungen und die Tatsache der verminderten Attraktivität des VfL den Club dazu zwingen, zumindest eine bescheidenere und damit vernünftigere Personalpolitik zu betreiben. Die ersten Ergebnisse hiervon sind ja schon zu besichtigen. Es fehlt aber noch die Einsicht, dass man sich damit realistischerweise auch von den immer noch hochgesteckten Saisonzielen verabschiedet.

    Eine Anmerkung noch zu Mahatmas Kritik am VfL-Management: Ich bin bei vielen Themen oft gänzlich anderer Ansicht als Mahatma und meine Kritik am Management führt auch zu völlig anderen Schlussfolgerungen. Recht gebe ich ihm aber mittlerweile in seiner Auffassung, dass die Allofs’sche Strategie nicht allein schon deshalb richtig sein muss, weil ihm Kompetenz und Erfahrung zuzurechnen sind. Die Frage ist immer, für welche Ziele diese genutzt werden. Und Allofs ist 2012 für eine Zielsetzung (Projekt VfL) angetreten, die mittlerweile wiederholt gründlich gescheitert ist. Daran, wenn vielleicht auch nur noch halbherzig, weiter festzuhalten, ist auch durch den Hinweis auf seine Kompetenz und Erfahrung nicht zu rechtfertigen. Wer hätte bei dem überkompetenten Spaltmaße-Freak Winterkorn jemals daran gedacht, dass er den Weltkonzern zur Schummelbude macht und mal locker ein 20 Mrd. In amerikanischen Sand setzt?

    18
    • Wow, diese deine Ansicht, legst du hier aber jetzt zum ersten Mal so dar…

      Bist du schon einmal auf einen Berggipfel gestiegen? Ging es dabei unentwegt bergauf?

      Könnte es vielleicht andere Gründe dafür geben, dass Spitzenspieler, oder/und vermeintliche, verkauft worden sind, als deine Vermutung, dass der Konzern, der hinter dem VfL steht, zu klamm ist, als dass er sie sich weiter leisten könne, oder darauf verzichten könnte die Transfereinnahmen mit zu nehmen und/oder bei Transfers auf Spieler zu setzen, die geringere Ablösesummen kosten?

      20Mrd. in den amerikanischen Sand gesetzt, ist übrigens eine pauschale Übertreibung, die der Boulevard-Berichterstattung oder eines Mahatma würdig sind – noch eine Gemeinsamkeit!

      Genauso die unverfrorene Behauptung, das 2012 von Allofs gestartete Projekt, sei wiederholt gründlich gescheitert.

      Solche Pauschalisierungen, mit dem Ziel den VfL und den Weltmarktführer des Automobilbaus zu diskreditieren, aus welchen Gründen auch immer, empfinde ich als so unseriös, dass solche Schreiber sich in meinen Augen so diskreditieren, dass ich ihren Posts kaum noch Aufmerksamkeit schenken möchte.
      Wenn ich das in diesem Fall tue, dann nur um hier Dinge richtig zu stellen, die man einfach so nicht stehen lassen kann.

      „nen schönen Abend noch“ (Zitat)

      8
    • Absolut nicht ernst zu nehmen dieser superlangtext ohne Sinn und Verstand. Die Bildzeitung würde vor Neid erblassen. Dabei ist doch alles gar nicht so scHimmel. Die Leute, die jetzt alles schlecht reden finden aber auch das Haar in der Suppe, wenn wir (der VfL) erfolgreich sind. Auch in der Saison mit Europaleague und Vizemeisterschaft wurde alles schlechte gesucht und pophezeit, das bald alles Bergab geht. Solche Menschen werden nie zufrieden sein…….
      Ich freue mich auf die neue Saison, weiß ich eben noch ganz genau wo wir herkommen.Mein erstes VfL Spiel habe ich 1979 besucht und ich bin hochzufrieden und positiv überrascht mit dem erreichten. Und am Erfolgreichsten war die Ära Marathon und jetzt die Allofs Hecking Äre und wer etwas andeures behauptet der lügt (denn das is belegbar).

      6
    • Das ist schon ein tolles Niveau hier! Da macht sich ein User die Mühe einen reflektierten, hochkomplexen, auch sprachlich anspruchsvollen Text zu verfassen und muss sich dann an den Kopf werfen lassen, „ohne Sinn und Verstand“ und auf Bildzeitungsniveau geschrieben zu haben. Wenn ich schon lese „Ich weiß, wo wir herkommen“, rollen sich mir die Fußnägel hoch. Es spielt doch überhaupt keine Rolle, dass der VfL Wolfsburg vor 20 Jahren ein Zweitligist und vor 40 Jahren sogar nur eine etwas bessere Thekenmannschaft war. Der VfL Wolfsburg von heute leistet sich einen sündhaft teuren Kader, hat im vergangenen Jahr Rekordgewinne erzielt und trägt gebetsmühlenartig den Anspruch vor, Dauergast in der Champions League zu sein. Wenn Anspruch und Wirklich aber derart weit auseinander klaffen, ist es doch nur normal, dass man sich als Anhänger damit auseinandersetzt – jeder auf seine Art und Weise.

      16
    • Ich fürchte, die ersten beiden user haben den Inhalt von Joans Text überhaupt nicht verstanden.

      Wer hier regelmäßig liest, der weiß doch, dass Joan niemand ist, der permanent an Trainer oder Manager rummeckert, sondern eher im Gegenteil zu mehr Bescheidenheit aufruft. Das geht ja praktisch in eine ähnliche Richtung wie wobcoms „ich weiß, wo wir herkommen“.

      Deshalb kann es sich hier nur um ein großes Missverständnis handeln.

      Joan sagt doch nur, dass wir nicht immer nur nach Millionen-Transfer schielen sollten, weil diese hier einfach nicht funktionieren. Und dass wir vielleicht von unseren Zielen ständig in die CL einziehen zu wollen/müssen mal abrücken sollten.

      Das ist alles andere als Bildniveau.

      Ich fürchte, Lorenz und wobcom haben hier den Intelligenztest nicht ganz bestanden ;)

      13
    • Wie Joan schon anmerkte: Wir beide haben meist eine konträre Sicht auf den VfL. Wobei ich glaube, dass wir in einem persönlichen Gespräch durchaus viele gemeinsame Nenner finden würden.

      (…) Man kann über Joan gewiß vieles auch sagen (wie bei mir auch), aber eins nicht: Bildzeitungsniveau! Er scheibt immer sehr sachlich (im Gegensatz vllt. zu mir) und ist eher besonnen.
      Das zeigt eher, wie das tatsächliche Niveau mancher hier ist. Sie verstehen gar nicht, was in einem Text steht.

      Im übrigen hatte ich es oben schon versucht anzudeuten: Über den VfL könnte man derzeit ein Buch füllen. Das ist aber ein Blog und meine Erfahrung seigt, dass lange Texte entweder nicht gelesen oder nicht verstanden werden. Ferner kann man die Problematik gar nicht so ausführlich darlegen wie man es eigentlich müßte. Daher diskutiert man ja auch hier.

      (…)

      Ich werde mich hier jedenfalls nicht zurückziehen, allein schon um den Finger weiter in die Wunde zu legen.

      9
    • Ich würde ja gerne auf Lorenz` und wobcoms Beiträge antworten, aber mir fällt dazu nichts Nettes ein. Denn wenn meine Überlegungen als Diskreditierung bzw. Schlechtmachen von VfL und „des Weltmarktführers des Automobilbaus“ missverstanden werden, hätte ich auch mit einer weiteren Erläuterung keine Chance. Also lass ich es.

      5
    • Mahatma, komm mal wieder runter. Du bist wieder auf dem besten Weg dich mit alles und jedem anzulegen. Und hör auf, diesen Blog zu diskreditieren. Das lasse ich nicht zu.

      Bleib beim Thema Fußball…

      5
    • Normen, dein Blog deine Regeln. Aber andere User dürfen machen was sie wollen?

      Darf ein Spaßsucher jeden Neuuser vorführen?

      3
    • Lieber Joan,
      ich danke Dir für Deinen erneuten Versuch, Strategie und Verhalten des VfL auf Kompatibilität und Kontinuität zu hinterfragen. Wie schon vor Monaten bei der Diskussion um eine generelle Positionierung in den durchaus widersprüchlichen Welten „regionaler Werksclub“ und langfristig „internationaler Fußball“ musstest du damit rechnen, mit unreflektiertem verbalen Dreck beworfen zu werden.
      Da ich die Grundlagen des Sportsponsoring von VW aus Zeiten kenne, die direkt vor dem Engagement beim VfL und weit vor dem im nationalen Fußball liegen, sehe ich absolut die Notwendigkeit, über die (In)Kongruenz von entwickeltem Leistungsvermögen aus eigener Kraft (VW-Tradition) und gekauftem (Miss)Erfolg (VfL-Realität) in der VfL-Außenwirkung nachzudenken.
      Zitat:
      „Offensichtlich fehlt dem Management, und mittlerweile auch vielen Fans, der Mut oder die Einsicht zu akzeptieren, dass der VfL in seiner heutigen Form und Struktur die Identität von Werk, Stadt und Region nur unvollkommen abbildet.“
      Auch wir konnten ja hier diese Gedanken nicht zu einem Konsens führen… Was auch daran liegt, dass hier im Blog nur eine handvoll User an solchen theoretischen Erörterungen interessiert sind?
      Oder ist darin auch die Angst zu erkennen, dass nach den (auch von mir) kritisierten und kritikwürdigen überteuerten Verpflichtungen inkompatibler Spieler wie Kruse und Schürrle beim VfL Geld und Ideen für eine glorreiche Zukunft ausgehen?
      Ich bin neugierig, ob denn in den nächsten zwei Saisons nun eine kontinuierliche Strategie mit Perspektive erkennbar wird. Aber ich bin auch eben nur neugierig und nicht mehr.

      5
    • Lieber Jonny,
      kommst Du darauf, was ein Blog mit „des Kaisers neue Kleider“ zu tun haben könnte?
      Richtig. Wer sich in die Öffentlichkeit eines Blogs begibt, der muss sich nicht wundern, wenn jemand bemerkt, dass er nur ein kurzes Hemdchen anhat, mit der versucht, Wind zu machen.
      Also: Nicht über Kommentare, sondern über die Beiträge an sich mehr nachdenken?

      3
    • Jonny, nein. Auch Spaßsucher darf nicht machen was er will. Und ich habe auch bei ihm schon häufig etwas gesagt.

      Ich kann es nicht leiden, wenn hier pauschalisiert und einfach die Unwahrheit gesagt wird.

      „Nur wenige wollen hier diskutieren, nur wenige haben Ahnung, nur wenige verstehen, was gesagt wird, nur wenige haben Niveau…!“ usw.

      Ich empfinde das als eine Frechheit. Das geht jetzt speziell an Mahatma und eben gerade auch erneut an Spaßsucher.

      Jeden Tag freue ich mich über die wirklich sehr vielen und ausführlichen Kommentare hier im Blog. Die überwiegende Mehrheit diskutiert niveauvoll und schreibt lange Texte. Man braucht doch nur mal hoch und runter zu scrollen.

      Wer etwas anderes behauptet, schießt gegen diesen Blog. Das lasse ich nicht zu. Deshalb erneut meine Bitte, diese Pauschalisierungen, Falschbehauptungen, Diskreditierungen und Schüsse gegen den Blog zu unterlassen.

      Wir sind alle hier, weil wir uns über unseren Verein austauschen wollen. Wer hier eine Egoschiene fahren will, ist hier falsch.

      Seid tolerant, freundlich und vertragt euch. Das sind die Grundelemente dieses Blogs.

      Vielen Dank!

      Edit: Und jetzt bitte Schluss mit diesem Thema und zurück zum Fußball…

      12
    • Lieber Spaßsucher, du hast recht. Dennoch ist es nicht deine Aufgabe. Ich sagte es bereits vor paar Tagen. Ich halte dich für einen intellektuellen Menschen. Doch leider bist du mit hauptsächlich im Kopf durch das zurecht weisen von Usern.

      Leider hört man selten etwas zum Thema Fußball von dir, was ich ehrlich gesagt sehr schade finde.

      4
  25. http://m.sport1.de/transfermarkt/2016/07/mario-mandzukic-soll-an-eine-rueckkehr-zum-vfl-wolfsburg-denken

    Sport 1 greift es auch auf. Mal sehen ob sich Mandžukić das tatsächlich vorstellen kann…

    2
    • Mit Sicherheit kann er das. Er konnte es auch in den vergangenen beiden Jahren. Das Problem wird eher der VfL Wolfsburg sein. Mario ist mittlerweile 30, hat ein beachtliches Gehaltsniveau erreicht, dürfte mindestens 15 Mio. Euro kosten und bringt keinen Wiederverksufswert mit. Dementsprechend dürfte Allofs wie schon in den vergangenen beiden Jahren kein Interesse an diesem Transfer haben. Die teuren Transfers, die Allofs in der Vergangenheit getätigt hat, waren stets gewinnorientiert.

      Der einzige Hoffnungsschimmer besteht darin, dass Mandzukic bereits zu Bremer Zeiten ein nicht erreichbares Transferziel für Allofs war. Vielleicht keimt die Begehrlichkeit noch einmal auf, wenn Mario Abstriche in Kauf nimmt. Ich kann mir das aber nicht vorstellen. Mein Tipp: Im Laufe der kommenden 24 Stunden wird Allofs einem möglichen Transfer eine klare Absage erteilen.

      2
    • Tja nur dann gurkt man weiter ohne Stürmer herum.
      Dann können Putaro, Mayoral und Oshimen nur lernen, wie man sich jedes Transferfenster ins Schaufenster stellt bzw rum mosert (Dost) oder sich die besten Nutella Brote schmiert (Kruse) (ums mal ein wenig zu überspitzen).

      Es wäre schon gut, wenn ein erfahrener Mann wie einer unserer ehemaligen Balkan Boys ihnen zur Seite stünde…

      4
    • Ich halte MM nach wie vor für unrealistisch…

      In dem Sport1 Link steht zudem etwas von West Ham und sogar Arsenal. London oder Wolfsburg? Da wüsste ich eine Antwort.

      Dennoch trotz all der Bedenken bezüglich Alter, Character und Gehaltsvorstellungen, er wäre definitiv eine Verstärkung. Und wer weiß, vielleicht passiert ja mal etwas im stillen Kämmerchen, was sich positiv gestaltet und weshalb Allofs bisher so ruhig bleibt…

      1
    • Ruhe und Gelassenheit – das sind Allofs‘ Charakterzüge. Der würde uns auch in aller Ruhe und Gelassenheit, mit einem Lächeln auf den Lippen am 25. August erzählen, dass wir nichts mehr machen und gut aufgestellt sind.

      Im Übrigen ist hier schon das Dementi:

      „Die Wolfsburger, die sich nach wie vor auf der Suche nach Verstärkung für die Offensive befinden sollen, dementierten jedoch auf Nachfrage der „Wolfsburger Allgemeinen Zeitung“, dass es Gespräche mit Mandzukic gegeben hätte. Es gebe auch nicht die Idee, den kroatischen Nationalspieler an den Mittellandkanal zurückzuholen, sollen die Niedersachsen mitgeteilt haben.“

      Quelle: http://www.transfermarkt.de/kehrt-mandzukic-nach-wolfsburg-zuruck-vfl-fuhrung-dementiert/view/news/244597

      8
    • Das einzige was bei WN dementiert wird, dass es schon Gespräche gab. Der Rest ist schon wieder spekulation.

      3
  26. Die Dementis von Klaus kennen wir ja. Da kann man nichts mehr glauben. Andre sollte den Verein ja auch nicht verlassen. Da wird doch gelogen, bis sich die Balken biegen. Klaus soll endlich in die puschen kommen und uns die versprochenen Verstärkungen vorstellen. Das 2. Trainingslager ist nicht mehr weit und ich sehe absolut keinen Neuzugang mehr beim VfL. Das kann doch alles nicht wahr sein. Klaus leg endlich los und hole die Spieler, die unser Spiel wieder attraktiv machen und uns in die Königsklasse ballern.

    1
  27. Andi Wunderbar

    Super wenn das klappen würde! :like:

    0