Home / Transfermarkt / Gerüchte / ++ Gerüchte zum VfL Wolfsburg: Drewes geht – Bruma soll kommen

++ Gerüchte zum VfL Wolfsburg: Drewes geht – Bruma soll kommen

Drewes
 
Wie die Bild erfahren haben will, hat Patrick „Paddy“ Drewes, Torhüter des VfL Wolfsburg, einem Wechsel zu Preußen Münster in diesem Sommer zugestimmt. Eine Unterschrift soll nach dem Urlaub des 23-Jährigen erfolgen.

Erst vor einem Jahr hatte der VfL Wolfsburg mit Patrick Drewes bis 2018 verlängert und ihn unmittelbar danach für ein Jahr zum FC Wil in die 2. Schweizer Liga verliehen. Die Leihe endet nun. Doch wie es aussieht, kommt Drewes nicht nach Wolfsburg zurück, sondern findet in Münster eine neue Heimat.


 

Jeffrey Bruma zum VfL Wolfsburg?


 
Die Gerüchte um Bruma laufen seit wenigen Wochen durch die Medien. Zwischenzeitlich hatte Inter Mailand ebenfalls Interesse an dem Innenverteidiger des PSV Eindhoven gezeigt. Es kam bereits zu Gesprächen, doch „entschieden ist noch nichts“, so Bruma vor 5 Tagen. „Solange ich jedoch Zweifel habe, werde ich keine Entscheidung treffen.“

Ist eine Entscheidung jetzt gefallen und das zu Gunsten des VfL Wolfsburg? Wie die Bild heute berichtet, „kann ein Wechsel in den nächsten Tagen über die Bühne gehen.“


 

Allofs sucht charakterlich einwandfreie Spieler

Klaus_Allofs
 
Die letzte Saison hat es eindrucksvoll gezeigt: Egal wie gut ein Team besetzt, egal wie hoch die individuelle Klasse der Spieler ist, dies alles hat keine Bedeutung, wenn nicht alle Spieler und auch das Trainerteam an einem Strang ziehen.

Sobald die ersten Spieler anfangen ihr eigenes Süppchen zu kochen, schwinden die Chancen auf Erfolg. Damit dieser zum VfL zurückkehrt, will Klaus Allofs nach Möglichkeit nur noch Spieler im Kader haben, die sich voll auf den VfL einlassen und im Kopf nicht mit anderen Dingen beschäftigt sind.

Aus diesem Grund legt der Manager Spielern wie Dost und Kruse keine Steine in den Weg, ebenso wie jüngst bei Naldo. Rodriguez und Gustavo können ohnehin gehen, ohne das der VfL etwas machen kann.


 

Was wird aus Schürrle und Draxler?

Draxler-Schürrle-Kruse-Caligiuri
 
Beide Nationalspieler könnten im Sommer Härtefälle werden. Was passiert, wenn beide Akteure eine gute EM spielen und sich für die Spieler neue Chancen bei größeren Vereinen aufmachen? Kann der VfL Draxler und Schürrle dann halten? Will der VfL beide Spieler in so einem Fall dann überhaupt halten, gemessen an den jüngsten Aussagen von Allofs („Ist dieses Bekenntnis zum VfL nicht da, ist es besser, sich zu trennen.“) ?

 
 

113 Kommentare

  1. Ich kann mir schlecht vorstellen, dass Knoche bleibt. Er hat mehrfach betont, dass er gerne Stammspieler sein würde. Wenn wir einen Naldo Ersatz holen, dann würde er wieder nur auf der Bank sitzen. Er ist noch jung und braucht mehr Spielzeit. Zudem läuft sein Vertrag nächstes Jahr aus. Ich würde ihn ziehen lassen.

    3
    • Dann bräuchten wir allerdings noch einen weiteren IV. Wenn man oben mitspielen will, muss ein dritter guter IV her. Als Nr. 4 kann man einen aus der Jugend hochziehen. Aber wenn Knoche gehen sollte, dann hätten wir nach dem Naldo Abgang und dem Vertragsende von Felipe gleich drei IVs weniger.

      Wichtig wäre allerdings erstmal, dass wir einen Stürmer bekommen und einen Naldo Ersatz. Die anderen Baustellen sind erstmal zweitrangig.

      1
    • Lässt man Knoche ziehen muss man auf der IV Position schon fast 2 Neue nebst Bruma holen.

      Wir hatten:

      Knoche
      Dante
      Naldo
      (Lopes)

      von der Jugend scheint keinem der Sprung zugetraut zu werden…

      Blieben dann

      Dante
      (Bruma)

      Da muss man fast nebst Bruma, wie oben bereits beschrieben, noch 2 neue holen…

      Mir wäre lieber man gibt Dante ab, behält Knoche und holt noch einen der mit Knoche fair konkurieren darf und entweder zieht man ein Talent hoch oder kauft eines.

      8
    • Ich weiß nicht, was alle immer mit Knoche haben. Seine Leistungen waren einfach zu schlecht, dass man mit ihm ernsthaft wieder die CL-Plätze angreifen könnte. Seine Langsamkeit kann man auch nicht wegtrainieren. Der Wunsch Spieler aus der eigenen Jugend einzubauen kann einen auch behindern. Bei Arnold hat es funktioniert, bei Knoche sollte man sich aber langsam eingestehen, dass es einfach nicht reicht.

      12
    • Ich glaube mit dem Privattrainer wird Knoche wieder angreifen. Wenn Bruma kommt und es einen fairen Kampf um die 2 IV-Positionen gibt, dann wird auch Knoche bleiben. Zwar ist Knoche nicht der schnellste, dass macht Er aber mit gutem Stellungsspiel wieder wett.

      Von daher mit Knoche, Dante und Bruma + Talent in die neue Saison gehen und im Winter, wenn nötig, nochmal nachrüsten.

      2
    • Gibt es Beweise für Knoche seine Langsamkeit? Ich bin der Meinung das Knoche im Antritt sogar schneller war als ein Klose, der ja von einigen als „schneller“ angesehen worden ist… Ich für meinen Teil sehe zwar die Schnelligkeit auch als Kriterium für ein gutes Defensivverhalten, es muss aber nicht das Kriterium sein. Es kommt ja stark auf die Spielausrichtung an…

      1
    • Ich meine damit statistische Beweise und nicht z. B. Fifa…

      0
    • DerMannderKann

      Also ich gehe sehr stark davon aus das Knoche bleibt. Gehe zudem davon aus, dass nur 1 IV noch kommen wird (Naldo Ersatz) und das nummer 4 in der IV Ascues bzw. Ziegele sein wird.
      Sollte jedoch Dante gehen, wird noch ein weiter Zugang für die IV anstehen.

      0
    • Leute Leute,
      was muss ich hier lesen…

      Knoche war mit Garant, wie übrigens die gesamte Mannschaft, in der besten Saison ever (Vizemeister+Pokalsieger), dann spielen ALLE ein Jahr Graupe und unterirdisch, Knoche hat zudem noch erhebliche Verletzungsprobleme gehabt und bis Winter hatte ein Klose scheinbar die Nase vorn, dann gab es noch einen namhaften Spieler wie Dante !!!

      Knoche ist eine Identifikationsfigur und ein Spieler aus der Region und er hat mehr als gezeigt, dass er Bundesliga spielen kann und das nicht nur slide sondern auch gut!

      Ich würde versuchen Bruma als neuen Abwehrchef zu gewinnen und neben diesem Knoche setzen !!! Er darf auch gern mal einen Fehler machen, ein gutes Team haben wir erst dann, wenn nach diesem Fehler die Mannschaft zusammen diesen ausgleicht !!! Basta !!!

      Dann haben wir als Nr. 3 noch Dante und Ziegele wurde jüngst hochgezogen, der hat auch enormes Potenzial, hört man zumindest immer!

      Wenn alle Stricke reissen kann auch Guilavogui IV spielen, weiter würde ich ggf. aus Allofs Sicht versuchen den Salif Sané aus Hannhover zu holen, denn der 1. FC Köln ist unlängst abgeblitzt!
      Salif Sané gilt als starker Allrounder, der zudem gut motivieren und die Mannschaft mitreißen kann. Zudem ist er im DM beheimatet, kann aber wie Guilavogui auch IV spielen und ist Franzose (Sprache Guilavogui)

      Denke dann wären wir defensiv super aufgestellt!

      Wenn man (angeblich) von einer Verpflichtung von Lukaku (Jordan wohlgemerkt) absieht, finde ich persönlich schade (aber wer weiss wieso)!!!
      Dann würde ich Gerhardt als LV planen, dies spielte er unlängst mehr als gut in der U21 N11 !!!

      Ergo hätten wir dann im Defensivbereich:

      RV:
      Träsch
      Jung
      ggf. Vieirinha

      IV:
      Bruma (?!)
      Knoche
      Dante
      Ziegele
      ggf. Guilavogui und Sané (?!) Und Ascues (‚hehe‘)

      LV:
      Gerhardt
      Schäfer
      ggf. Horn

      DM:
      Guilavogui
      Sané
      Ascues
      ggf. Gerhardt
      Seguin

      Arnold sehe ich hier eher als 8’er und der gehört damit mehr ins ZM .

      9
  2. Ich glaube, dass ein Knoche wieder zu seiner Stärke von vorletzter Saison zurückfinden kann.

    Zusammen mit einem jüngeren, robusteren Typen wie z.B. Bruma ist es ihm auch möglich, „körperlich“ zu lernen.

    Für mich ist das Thema Knoche noch nicht vom Tisch und ich wünsche ihm, dass seine Sommereinheiten nun zielführend sind und er uns alle im Herbst positiv überraschen wird.

    Für meinen Teil glaube ich auch, dass Dante besser auftreten wird..bei ihm kam es mir in der Vergangenheit öfter mal so vor, als ob er sich auf Naldo verlassen würde. In den Spielen, in denen er ohne Naldo hinten stand, fand ich ihn oft zuverlässiger …Mal schauen, was noch so alles Passiert, aber auch ich habe die Hoffnung auf Embolo noch nicht aufgegeben :p

    3
    • Genau das glaube ich auch!
      Alle hatten eine miserable Saison und Knoche zudem noch Verletzungssorgen und kaum Spielpraxis (Klose , Dante)

      Ich würde ihn keinesfalls abschreiben !!!

      Wollten wir nicht konstanter und sympathischer werden ???

      Dann jagen wir einen Jungen aus der eigenen Region vom Hof, weil er mal ne Schwächephase hat und das in seinen jungen Jahren ??!!

      Nicht richtig !!!

      10
    • Knoche ist nicht langsamer als Dante. Beide nehmen sich nichts. Im Aufbauspiel ist Knoche aber besser als Dante. Embolo kommt nicht. Davon bin ich überzeugt. Was wollen wir mit einem Spieler der letztlich eine chronische Verletzung hat.

      0
  3. Was ist eigentlich mit Ascues? Ist das nun ein Innenverteidiger oder ein Sechser? Den hätten wir ja auch noch. Als vierten Innenverteidiger kann man doch gut den Robin Ziegele fördern. Das ist doch unser neues Motto, junge, hungrige Spieler mehr einbauen. Der Innenverteidiger Nr. 4 braucht kein kostenpflichtiger Neukauf sein.

    3
    • Bevor ich die Frage nach Ascues Position stelle, frage ich zunächst: Ist das nun im kommenden Jahr ein Bundesligaspieler oder nicht?

      0
    • Naja diese Saison hätte er zumindest die Chance und wenn ich mich nicht irre, den Vorzug vor Knoche bekommen, wenn er sich vor dem Bremen Spiel nicht verletzt hätte.

      Also man schien da schon mit ihm zu planen.
      Wie das aktuell ist: Keine Ahnung

      0
    • …wobei man zu diesem Zeitpunkt auch Zeichen setzen wollte. Seguin kam ja auch in den Mannschaft, obwohl dafür mit Guilavogui der zuvor beständigste Spieler geopfert werden musste. Genauso der Wechsel im Tor. Eigentlich hatte man bei den Leistungen der Mannschaft zuvor eh nichts mehr zu verlieren…

      0
    • Stimmt auch wieder, aber Seguin kam erst zwei Spiele(die beiden Einwechwechselungen mit insgesamt ca. 15Min. Spielzeit lasse ich mal außen vor) später ins Team und Knoche war zu der Zeit wirklich schlecht.

      Gegen Augsburg wurde auch noch auf die vermeintlich „beste Elf“ gesetzt.
      Das Bremen Spiel war früher und Ascues hätte wohl nur aufgrund eines fehlens von Dante die Chance bekommen, aber ich denke schon, dass man mit ihm als Bundesligaspieler planen könnte.

      Entscheidender als das ist doch eigentlich, ist er bereit hier eine weitere Saison als eventueller(eigentlich eher wahrscheinlicher) Ergänzungsspieler zu bleiben und den Kampf gegen Knoche und Dante(Bruma sehe ich als gesetzt, wenn er denn zu uns wechsell) anzunehmen oder möchte er sich woanders beweisen?
      Wenn ja, welche Alternativen hätte er?

      0
  4. „Kann der VfL Schürrle und Draxler dann halten?“

    Ich finde die Frage zu negativ formuliert. Ohne Ausstiegsklausel ist die Frage eher, dürfen Schürrle und Draxler gehen. Auch wenn man Spieler nicht ewig halten kann, muss der VfL aufhören sich als Wohltätigskeitsstiftung zu benehmen. Das Wohl des Vereins muss im Vordergrund stehen, nicht das einzelner Spieler.

    Allgemein finde ich die Idee gut, dass man charakterlose Spieler aussortieren will. Problem ist nur, will man sämtliche Topspieler (Rodriguez,Gustavo,Schürrler UND Draxler) abgeben? Das wird offenbar eh schon grösserer Umbruch, und dann noch sämtliche Schlüsselpositionen neu besetzen? Kriegt man selbst für das Geld dann passenden Ersatz?

    Aufpassen, dass man sich nicht übernimmt und es total übertreibt mit dem Umbruch.

    10
    • Ich finde ein bei uns unterschätztes Problem ist, dass Didavi wohl als 10er gesehen wird. Ich bin mir nicht so sicher ob er diese „Anlagen“ dafür hat. Seine Spielweise bisher war dann meiner Meinung nach eher nicht in die Richtung eines richtigen 10er´s. Ich sehe einen Draxler auch nicht direkt als 10er, insgesamt ist die Frage wie wir spielen wollen, ich finde es fehlt uns weiterhin ein Spielmacher der das Spiel an sich reißen kann.

      Einen Draxler sehe ich eher auf den Außen, daher sah bzw. sehe ich ihn nicht als Nachfolger von de Bruyne. Ein Didavi hat grundsätzlich einen guten Abschluss, eine passable bis gute Übersicht und eine gewisse Schnelligkeit. Er könnte die Position zwar bekleiden, doch mir persönlich fehlt da noch ein paar mehr Attribute damit wir qualitativ auf dieser Position wieder richtig gut besetzt sind.

      1
    • Ja so ein Spielmacher fehlt, aber die Frage bleibt, wie Hecking und Allofs da planen.

      Wenn man die „klare Position“(Mitte des OM) des 10ers weglassen würde, kann ich mir auch vorstellen, dass man halt flexibler bzw. unberechenbarer sein möchte, indem so ein Spieler quasi fehlt und man das ganze auf die Schultern von Draxler, Didavi und vermutlich Schürrle verteilt mit Positionswechsel etc.

      Theoretisch ergeben sich dann einige mögliche Konstellationen, aber dieser Versuch hat in der letzten Saison mit Kruse oder Vieirinha anstatt Didavi nicht wirklich funktioniert.

      Ich ahne, was man vor hat, aber bin mir relativ unsicher ob das so funktioniert.

      Ich denke man wird versuchen, ein funktionierendes Offensivspiel als Team aufzubauen und nicht unbedingt von einzelnen Spielern abhängig zu machen, wie es eben bei KDB der Fall war, um bei möglichen Wechseln nicht so wie in der letzten Saison dazustehen.
      Meiner Meinung nach wäre das eine sehr gute Idee, ABER mit kommen Zweifel, ob das so umgesetzt werden kann.

      Problem ist da nämlich dann doch der fehlende Spieler, der das Spiel an sich reißen kann, wobei Spieler, die das Spiel entscheiden können mit Draxler, Didavi und evtl. auch Schürrle vorhanden wären, aber die Kreativität fehlt da eigentlich und ich weiß nicht, ob Didavi da so viel mitbringt bzw. wie Arnold sich weiter entwickelt.
      Von Brekalo würde ich da noch nicht so viel erwarten, da erste Bundesligasaison und unerfahren.

      P.S.: Das du den 10er nicht alleine auf die Position beziehst ist mir klar, aber so konnte ich meine Ansicht besser veranschaulichen.

      3
    • Aber ist es nicht so dass der Bruyne überhaupt der letzte wahre Spitzenfußballer ist der den „Spielmacher“ auf der 10 gibt. Für mich ist die Position des Spielmacher immer weiter nach hinten gerückt. Beispielsweise Kroos auf der 8 oder sogar Hummels in der Innenverteidigung der eine Art Spielmacher bei Dortmund gegeben hat.
      Ist der klassische Spielmacher auf der 10 überhaupt noch zeitgemäß ?

      0
    • Korrekt, jedoch ist für mich der Schwachpunkt in dieser Kette dann ein Schürrle. Dieser ist nicht so stark im Kombinationsspiel, als einziger Spieler kommt er eigentlich nur über seine Schnelligkeit und guten Laufwege in die Schnittstellen. Sein Abschluss ist auch eigentlich recht gut. Die beiden anderen Spieler kommen über ihre Übersicht und technischen Fähigkeiten bei ihrer Ballannahme, der Abschluss ist jedoch schwächer als der von Schürrle. Die Idee war glaube ich auch schon unter de Bruyne, dass man rotieren soll auf diesen Positionen, doch die Qualitäten eines de Bruyne waren nun mal zentral um WELTEN besser…

      Normalerweise bräuchten wir auch im DMF 2 kreative Spieler, die dem 10er die Arbeit mit abnehmen können und die „Last“ nicht nur auf ihm ist oder aber man macht es wie du schreibst, Rotation auf den offensiven Positionen und 2 DMF mit „deep lying playmaker“ Attributen.

      1
    • Die Frage ist doch nicht ob es zeitgemäß ist, sondern wie die Rolle ausgeübt wird. Das der Spielertyp aber ausgestorben ist und de Bruyne der letzte Spitzenfußballer ist, sehe ich so nicht.

      Isco, Iniesta sind in meinen Augen nur einige und die auch noch wunderbar diese Position spielen. Auch ein Modric spielt eher den Spielmacher als die 8 oder 6 … Vieles hat auch mit der Spielanalage zu tun und wie man zum Torerfolg kommen möchte und eben auch vom System das gespielt wird… Pauschalisieren kann man also nicht, ob ein 10er noch zeitgemäß ist. Die 3er Kette galt auch als ausgestorben und bei einigen Vereinen erfreut sie sich einem 2. Frühling…

      0
    • @Schulle

      Ich glaube selbst KDB spielt bei ManCity teilweise eher auf den Außen.
      Wie jonny schon schrieb, gibt es da aber auch andere Kandidaten.

      @jonny & schulle

      unser Problem ist da allerdings, dass wir so jemanden nicht haben.
      Arnold mit Ansätzen und Gerhardt habe ich bisher nicht so beobachtet.
      Bei Schürrle stimme ich jonny übrigens komplett zu, aber einen weiteren Neuzugang auf den Außen wird es nicht geben.
      Vor allem wird es wahrscheinlich hinter den dreien recht knapp.

      Mit Caligiuri und Henrique gibt es da schon einen Qualitätsabfall(ohne das böse zu meinen) und Brekalo kann man da noch nicht einschätzen.
      Vieirinha ist da zwar eine Alternative, aber auch nicht die perfekte Lösung.
      Abgesehen davon muss man noch schauen, wie sich Didavi hier entwickelt.

      Es gibt aktuell einfach zu viele Fragezeichen bei diesem Kader um wirklich etwas sagen zu können

      Nochmal zu KDB:
      Ja, auch dort wurde rotiert bzw. dieses versucht aber KDB war in der Mitte wertvoller, aber ich glaube, dass man momentan mehr versucht als sonst, nicht von einem Spieler so abhängig zu sein, denn wir werden noch über einige Zeit eine Durchgangsstation bleiben, zumindest für Spieler mit der Qualität eines Draxler oder KDB.

      Zeitgemäß ist das, was Erfolg bringt.
      Es wird immer wieder Wechsel geben, was Formation etc. angeht

      1
    • DerMannderKann

      @jonny: Super Thema! Sehe auch ein Problem auf der „10er“ Position.
      Ich traue Didavi zu das er das spielen kann und das auch passabel. Neben seinem guten Abschluss verfügt er auch über eine gutes Spielverständniss (das was ich beim VFB beobachten konnte) Er spielt auch mal Pässe in die Schnittstellen.
      Aber jetzt kommt das große ABER:
      Die Frage ist doch: Was passiert wenn Didavi verletzt ist oder doch nicht die Position ausfüllen kann wie erwartet? Und genau da liegt das Problem. Ich sehe bei uns im Kader keinen, der die Position optimal besetzen kann.
      Draxler ist ein Spieler für die Außenbahn. Maxi gehört auf die 8 und nirgendswo anders hin.
      Somit besteht da ein großes Problem drin.
      Spielen wir mit selben System und Taktik analog der abgelaufenen Saison, sollte man sich ERNSTHAFT um einen Spieler bemühen der diese Position auch zu 100% spielen kann.

      1
    • Hi was ist das denn Goslarer, Schürrle und Draxler sind Problem Spieler ? Jetzt bin ich Fassungslos

      0
    • Wo die Ursachen für die schwache letzte Saison des VfL lagen, scheint bei der sportlichen Führung nicht deckungsgleich verortet zu werden. Geht man nach Verlautbarungen von Allofs und Hecking in den Medien, dann bekommt man den Eindruck, als sähe vor allem Allofs das größte Manko in der fehlenden Identifikation einiger Spieler mit dem Club, während Hecking sich dagegen vorstellen könnte, auch weiterhin mit Spielern zu arbeiten, die Abwanderungsgedanken haben und letzte Saison ihr Potenzial nur unzureichend abgerufen haben. Stimmt dieser Eindruck, wäre dies jetzt schon kein gutes Zeichen für eine klare Leitidee, mit der eine Mannschaft in eine nächste Saison geführt werden muss. Wenn ich z. B. lese, wie viele Spieler des VfL die Frage ihres Verbleibs offen lassen und damit die Planungsmöglichkeiten des Clubs in die Abhängigkeit ihrer persönlichen Entscheidung stellen, dann ist das eine völlige Verzerrung der Gewichte der Interessen von Club und Einzelspielern. Während Clubs wie München, Dortmund und Leverkusen z. B. ihre wichtigeren Abgänge geregelt haben, sehe ich die Gefahr, dass der VfL sich wiederum in eine Situation manöveriert, wo konzeptionell wichtige Spieler noch kurz vor Saisonbeginn den VfL verlassen oder sich (beim Scheitern eines Wechsels) zumindest gedanklich und emotional von ihrem Club entfernt haben. Insofern ist es wichtig, wenn Allofs jetzt die Notwendigkeit eines „Bekenntnisses zum VfL“ hervorhebt. Aber diese ideelle Vorgabe müsste auch in eine entsprechend konsequente Personalpolitik umgesetzt werden. Die Uneindeutigkeiten zwischen Allofs und Hecking sprechen allerdings nicht unbedingt dafür.

      1
    • @wolfgang:

      Ich hab Draxler und Schürrle nicht direkt als „Problemspieler“ bezeichnet, sondern unter Topspieler aufgeführt.

      Der negative Aspekt rührte eher daher, dass beide sich nicht zum VfL bekennen, und ich es auf der einen Seite positiv finde, dass Allofs nur Spieler will, die sich zum VfL bekennen.

      Ein Schürrle hat ewig gebraucht und viel Zeit gekriegt, spielt dann eine gute Rückrunde, und dann weg? Ein Draxler ist nicht mal 1 Jahr hier, und will dann den dritten Verein in 10 Monaten?
      Das meinte ich mit charakterlich schwach bezogen auf die beiden Spieler.

      Und das man halt den Spagat schaffen muss, zwischen charakterschwachen Spielern aussortieren + nicht alle Topspieler verlieren.

      2
    • @Joan: einverstanden. Aber ein noch größeres Unbehagen macht mir die Tatsache, dass ein Allofs ja einerseits Spieler verpflichtet, die vom Potenzial her zu Real oder ManCity wollen (und irgendwann auch können), andererseits von „fehlender Identifikation“ mit dem VfL spricht.
      Am Beispiel Draxler: bei S04 ins Stocken geraten (die Karriere). Wenn nun nach ein paar Monaten bei den Wölfen und einer super EM (was ich einfach nicht ausschließen kann) er plötzlich nach Barcelona könnte, wäre doch klar, dass er auch wollte.
      Also: entweder man holt Leute, die vom Potenzial zu limitiert sind, um „ganz oben“ zu spielen, oder man lebt damit UND MANAGT DIES PROFESSIONELL, dass manche dann schneller gehen wollen, als man ursprünglich gedacht hat.
      Ein Lewandowski würde sicher auch jetzt gerne zu Real gehen, Bayern sagt laut und deutlich nein und meint dies auch so, fertig.
      Und wenn Trainer und Manager dann auch noch – wie von dir trefflich analysiert – dann nicht eine Sprache sprechen, wird es schwer….

      3
    • @Diego1953: Ergänzend zu dem, was du schreibst, möchte ich noch hinzufügen, dass die beiden Möglichkeiten von Personalpolitik, die du aufzeigst, sich ja nicht ausschließen müssen. Und wahrscheinlich meinst du es ja auch so. Nach den KdB-Erfahrungen wäre es auch nach meinem Verständnis ganz zwingend, dass der Club sich nicht von der Entscheidung der „Hochkaräter“, zu gehen oder zu bleiben, abhängig macht, sondern einerseits klare Kante zeigt und andererseits vorausschauender agiert. Das bedeutet, dass auch solche Spieler über ein Minimum von zwei Jahren mit einer Wechselsperre kalkulieren müssen und über einen vorzeitigen Abgang erst dann zu reden ist, wenn ein adäquater Nachfolger bereit steht. Und wer diese Bedingungen nicht akzeptieren will, kann eben nicht zum VfL kommen. In der Konsequenz müsste der VfL dann vielleicht auf das Gastspiel des einen oder anderen Nationalspielers verzichten. Man hätte als Ausgleich dafür aber mehr mannschaftliche Kontinuität und, verbunden damit, die Möglichkeit zur Entwicklung einer nachhaltigeren Spielkultur.
      Ich habe in einigen Beiträgen ja darauf verwiesen, dass aus meiner Sicht die strategischen Entscheidungen beim VfL (und dazu gehört ganz wesentlich auch die Personalpolitik) nicht zu den organischen Voraussetzungen des Clubs passen. Nach dem Fiasko der letzten Saison und den bisherigen Neuzugängen konnte man den Eindruck bekommen, dass in der VfL-Führung jetzt in die richtige Richtung umgedacht wurde. Die unterschiedlichen Akzente bei Allofs und Hecking und die Inkonsequenz, die ich vor allem bei Hecking im Hinblick auf den angestrebten Umbruch zu erkennen meine, lassen mich schon wieder daran zweifeln, dass die Personalpolitik, die uns Schürrle und Draxler beschert hat, wirklich vorbei ist.

      3
  5. Ich glaube nicht so recht, dass Knoche geht. Er scheint um einen Stammplatz kämpfen zu wollen durch seine zusätzlichen Trainingsmaßnahmen. Die jüngsten Aussagen von Allofs finde ich richtig gut. Spieler sollen Charakterlich gut passen und sich mit Verein, Fans und Stadt identifizieren. Wir brauchen nicht immer wieder Querschläger, die durch Dummheit oder Egoismus für Schlagzeilen sorgen. Die Aussagen von Schürrle zur Chinareise finde ich da auch grenzwertig. Für ihn scheint nur die Nationalmannschaft zu zählen. Er hat aber zuerst die Pflicht, Leistung im Verein zu bringen. Auch wenn einem nicht alles gefällt, professionell ist man, wenn man dazu in der Öffentlichkeit die Klappe hält. Er will bestimmt weg, bei ihm kann ich keine Bindung zu Fans, Verein oder gar Stadt erkennen.

    Bei Jule sehe ich das etwas anders. Zum einem ist er ein anderer Typ und zum anderem habe ich zum Saisonende ein Interview von Sport1 mit ihm gelesen. Da äußert er sich durchaus positiv über seine Zeit in Wolfsburg. Dass es ihm gesundheitlich in Wolfsburg viel besser ergangen ist. Er hat seine Ernährung umgestellt, ein Koch bereitet ihm jetzt zwei Mahlzeiten am Tag zu und er ist jetzt weniger heftig verletzt als zu Schalke Zeiten. Ich hoffe, dass ist von mir nicht nur reines Wunschdenken, aber ich halte ihn für loyal und sein Optimum hat er uns ja noch nicht gezeigt. Ich denke er bleibt noch eine Saison.
    An der Stelle möchte ich mich bei allen für die vielen Informationen und Wechselgerüchte bedanken. Die Sommerpause ist schon etwas trostlos, da ist es dann schön, wenn jemand Neuigkeiten entdeckt. Ich kann es kaum erwarten, dass die Saison endlich wieder losgeht. Toll wäre, wenn der Kader im Juli steht und wir nicht noch im August zittern müssen, ob noch jemand weg will oder wir noch eine Absage nach der anderen erhalten beim Kauf unsere Wunschspieler. Ist jetzt nicht realistisch, nur Wunschdenken meinerseits.

    3
  6. Ich bin sehr gespannt, wer unser neuer Topstürmer wird. Embolo ist durch und von allen anderen Kandidaten hört man nix mehr. Ich persönlich könnte mich mit Janssen anfreunden, auch, wenn immer die Gefahr bestünde, dass er ein neuer de Jong wird. Zumindest auch youtube scheint er einiges drauf zu haben und auch in der Elftal hat er ja gerade 2x getroffen…

    Wenn wir die Baustelle IV noch geschlossen kriegen würden, sähe das doch echt gut aus:

    …………Casteels

    Vierinha (Jung)…Bruma…XXXXXX…..Gerhardt

    ………..Guilavogui….Arnold

    Schürrle………Didavi………..Draxler

    …………….Janssen

    1
    • Die Gefahr, dass der neue Stürmer aus einer anderen Liga(egal welcher) eben nicht einschlägt ist immer da, auch bei Embolo oder sonst wem.

      Zu Janssen kan ich allerdings nichts sagen, da ich ihn nie habe spielen sehen.
      Bin mir auch nicht so sicher, ob Gerhardt wirklich als LV eingeplant wird.
      Rechne eher im DM mit ihm.
      Aber da kann noch vieles passieren, denn noch sind Dost, Gustavo, Kruse und RiRo nicht weg, auch wenn es bisher nach wechseln aussieht.

      1
    • Hmm, wieso kann ich meinen eigenen Beitrag nicht mehr innerhalb der Frist bearbeiten?
      Da steht, ich habe nicht die notwendigen Rechte… :(

      0
    • Janssen soll 15 Mio kosten. Setzt man das in Verhältnis was damals Dost gekostet hat, die explodierten Preise durch England, dann ist das anständig. Kein Em Teilnehmer, aber eben Arsenal als konkurrent.

      Ich hab ihn nur einmal gesehen und fand ihn stark, die Leute die ihn besser kennen beschreiben ihn jedenfalls als sehr positiv.

      2
  7. Ich habe da mal eine Frage in die Runde an euch, die direkt vor Ort sind !!!

    Was wird eigentlich mit Ismail Azzaoui ???

    Bei TM.de steht er habe Vertrag bis 30.06.2016 !!!
    Wir haben ihn aber doch für 1 Mio € von Tottenham U23 gekauft, oder ???
    Würde ja auch wenig bis gar keinen Sinn machen, wenn man so einen jungen Spieler für 1 Mio € ein Jahr ’nur‘ leiht!
    Aber warum Vertrag bis 30.06.2016 ???

    Oder passt das nicht und weiss hier Jemand aus sicherer Quelle wie lange sein Vertrag bei uns läuft ???

    *D*A*N*K*E*
    :vfl:

    0
    • Ist bei tm.de nur ein Anzeigefehler bin ich der Meinung. Außerdem könnte es was mit seinem Alter zu dem Zeitpunkt des Transfers zu uns getan haben…

      0
    • Vielleicht durfte er aufgrund seines Alters nur einen Jugendvertrag unterzeichnen.

      1
    • Er war unter 18 bei seinem Wechsel zu uns und da wurde nur dieser kruze Vertrag geschlossen. Wird sich aber sicherlich selbst verlängern bzw. hat sich schon selbst verlängert als Er Erwachsen wurde.

      1
  8. Auf der vfl Seite wurde er bei den Spielern mit aufgezählt die von der a-Jugend zur u-23 aufrücken also wird er noch Vertrag bei uns haben.

    0
  9. Gestern hatte der VFL Gäste, welche sich gegen 16:30 erst die Trainingsanlage, später dann die Umgebung genauer angeschaut haben.
    Ein paar mehr Infos wären schon förderlich. Körperbau und Größe…
    Er war unter 190 groß, schätze so um die 180, athletisch, breites Kreuz.
    Powermatte? Oder kurze Haare?
    Kurz
    Cédric Bakambu ?
    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/650888/artikel_wegen-bakambu_littbarski-verwundert-allofs.html

    Edit/admin: geschrieben gestern. Neuuser freigeschaltet. Herzlich willkommen.

    1
    • Ich bezweifele das Bakambu zu uns kommt. Mit Villareal kann er in der CL spielen. Und vorausgesetzt er will wechseln, gibt es bestimmt einige Vereine die auch International spielen und ihn haben wollen.

      0
    • Könnte passen. Wobei ich ihn persönlich sehr unrealistisch für den VFL finde.
      Wer vertritt diesen Spieler? Jemand mit der gleichen Nationalität? Familienangehörige?

      0
  10. In den Medien im Ausland wird der VfL neben Liverpool, Chelsea und Milan auch weiterhin als Interessent an Brahimi genannt. Gleiches gilt neben Barcelona und PSG in Bezug auf Bruno Peres. Beide Namen sind schon vor länfgerer Zeit aufgepoppt…

    0
    • 0% geb ich dem

      0
    • DerMannderKann

      Brahimi hatte ein gaaanz miese Saison in Porto(für sein Potenzial), wie die gesamte Manschaft auch.
      Er wirkte in den Spielen die ich gesehen habe (ca. 8 Stk.) sehr behebig (total untypisch für ihn) und auch technisch nicht so stark wie in der Saison davor.
      Bei ihm soll es eine hohe AK geben (typisch Porto), die niemand bezahlen wird. Somit müsste man mit Porto frei verhandeln. Kann mir sehr gut vorstellen, dass er den Verein verlässt, da auch Porto im Umbruch ist.
      Aber ich denke das man ca. 20 Mio. Ablöse zahlen muss. Und schlecht verdienen wird er auch nicht in Porto.
      Wenn wirklich ernsthaftes Interesse aus der P/L kommt dann hat der VFL denke ich keien Chance auf eine Verpflichtung.

      0
  11. Mal zu Johnnys Insider-Infos eine kleine Randnotiz, die in eine ähnliche Richtung geht: am 01.06. (also vor etwa einer Woche) schrieb ein User im Forum des FC Basel (fcbforum.ch):

    „Embolo scheinbar bei Wolfsburg wieder Thema resp. konkrete Verhandlungen im Gange…
    Quelle kann ich leider nicht nennen, sorry. (Ja ich weiss…)“

    4
  12. Sky News sagt, dass Dragovic zu Bayer Leverkusen wechselt.

    0
    • Schon traurig wie alle großen Vereine ihre Transfers machen und wir fast nichts bekommen. Bis jetzt.

      2
    • ja, da hat der Weihnachtsmann uns wohl vergessen. Oder waren wir nicht lieb genug?
      PS: Nach Weihnachten wird aber meistens alles etwas billiger….

      11
    • Sky Sport News ist nicht gerade bestens informiert, schauen ob es stimmt. Wie oft sagten die schon ein Transfer ist fix.

      Deutet aber wenn dann auf einen Toprak Abgang hin?

      0
  13. Dragovic soll wohl ein Jahr neben/von Toprak lernen, sich an Leverkusens Spiel gewöhnen. Wenn Toprak dann 2017 – Vertrag bis 2018 – gut verkauft wird, kann Dragovic (direkt) übernehmen. Die haben dann Toprak, Jedvai, Papadopoulos, Tah, Ramalho und Dragovic. Eine opulente Besetzung der IV mit ganz viel taktischem Spielraum (3er- oder 4er-Kette)…

    LaOla1.at spricht von einem Gerücht und reiht Leverkusen in die Interessentenliste ein…

    1
  14. Vermute es wird die schwerste Transferphase seit langer Zeit.
    Abgehende bzw wechselwillige Spieler werden auch ihre Gründe für den bevorstehenden Wechsel haben.
    Bin fest der Meinung das so einiges im Team nicht stimmt. Ursache: Spieler? Trainer? Beides?
    Dies spricht sich rum, so wie auch bei Embolo.
    Denkt an die vorsichtigen Anspielungen von Klose.

    3
    • Und was haben die Illuminaten damit zu tun? Aiman Abdallah ist mit seinem Team unterwegs um die Geheimnisse aufzudecken.

      1
    • Dass irgendwas im Team nicht stimmte, da sind sich doch eigentlich alle einig. Die Spieler, das Trainerteam und auch die sportliche Geschäftsführung. Vergleicht doch mal das Auftreten der Mannschaft mit der von vor einem Jahr. Natürlich fehlt ein de Bruyne und teilweise ein Perisic. Aber daran alleine liegt es meiner Meinung nach nicht, dass die Mannschaft teilweise gehemmnt oder lustlos wirkte. Es ging seit der Verpflichtung von Hecking und Allofs stetig bergauf. Und auch die Spieler haben sich zum Großteil individuell verbessert! Das wird teilweise aus der jetzigen Situation heraus vergessen. Ein Vierinha hat durch seine Technik und Ruhe am Ball als Rechtsverteidiger einen riesen Schritt nach vorne gemacht. Er ist nicht mehr nur der Edeltechniker, der den Ball aus der Luft pflückt, sondern hat auch einen Wert für das Team, was der Gesamtstruktur der Mannschaft hilft. Ein Caligiuri kam als Ersatzspieler und hat sich im Weiteren Kreis etabliert, war sogar für den vorläufigen Kader eines Spiels der italienischen Nationalmannschaft berufen worden. Ein Arnold hat sich als Eigengewächs absolut festgespielt und ist nicht mehr wegzudenken. Natürlich weil er talentiert ist, aber auch, weil er im Wechsel mit Guilavogui seine Einsatzzeit bekommen und nicht mit Anfang 20 die komplette Verantwortung aufgebürgt bekommen hat. Aus Perisic wurde ein Spieler, der nicht mehr nur 1-2 gute Momente pro Spiel hat und den Rest lustlos über den Platz läuft. Was der auch für Inter defensiv ackert, hat er definitiv bei uns gelernt. Über de Bruyne brauchen wir nicht diskutieren. Der Junge ist ein überragender Kicker und war bei uns zur richtigen Zeit am richtigen Ort, um das zu zeigen. Vielleicht dachten einige im Team es geht in der Bundesliga alles von alleine. Nach einem Erfolg wie dem Pokalsieg fallen doch fast alle Mannschaften außer den Bayern in ein Loch. Dortmund hat es als einzige andere Mannschaft geschafft, relativ konstant zu spielen. Dann kommen Personalentscheidungen dazu, die im Nachhinein nicht optimal waren oder auch Ereignisse neben dem Platz, die für Unruhe gesorgt haben. Aber das bedeutet doch nicht, dass man daran nichts mehr ändern kann?

      Ich bin kein Befürworter davon, alles und jede Entwicklung zu kritisieren. Wir stehen vor Veränderungen und das ist auch gut so. Aber wir sind für viele Spieler immer noch ein attraktiver Verein, davon bin ich überzeugt. Was soll sich denn eurer Meinung nach zu anderen/ jungen Spielern wie Embolo rumsprechen? Dass wir ein Verein sind, bei dem man keine Zukunft hat und der nicht auf die junge Spieler setzt? Embolo bezeichnet Xhaka und Rodriguez als Vorbilder, weil sie zu Vereinen gewechselt sind, die nicht ganz oben standen und dort Spielpraxis bekam. Glaubt ihr ernsthaft ein Rodriguez würde Embolo davon abraten zu uns zu wechseln? Rodriguez ist in einer ähnlichen Situation zu uns gekommen und hat sich (abgesehen von der Formkrise dieser Saison) zu einem Linksverteidiger mit europäischem Format entwickelt. Weil er hier die Ruhe und das Vertrauen bekommen hat. Ich bin davon überzeugt, dass wir weiter junge Spieler mit Potenzial für den VfL begeistern können, weil wir sie uns erstens leisten könnten und eine geeignete Zwischenstation mit vergleichsweise ruhigem Umfeld sind. Warum kommt wohl ein Spieler wie Gerhardt zu uns? Weil unser Verein mehr Potenzial hat als 3/4 der Bundesliga Vereine, er hier mehr verdienen wird und eine gute Chance auf Einsatzzeiten hat. Wenn er die Klasse hat, kann er sich gleichzeitig für höhere Aufgaben beweisen.

      Ob Spieler wirklich zu uns kommen, hängt aber von sehr vielen Faktoren ab. Wir spielen nicht international, es verlassen uns möglicherweise einige Spieler für hohe Ablösesummen, Spieler sind auch für andere Vereine interessant usw. Eine mögliche schwierige Transferphase daran fest zu machen, dass irgendwas im Team nicht stimmt und Spieler wie Embolo deshalb nicht kommen, halte ich insgesamt für sehr spekulativ und vereinfacht.

      0
  15. Also nochmal bezogen auf die Aussagen von Allofs in den WN. Ich denke das Draxler uns erhalten bleibt, Schürrle hingegen aber gehen wird. Draxler hat doch nirgends gesagt das er nicht mehr beim VfL spielen will oder sich anderweitig umsieht. Schürrle mehr oder weniger schon.

    Was ist Anton Donkor denn eigentlich für ein Spielertyp (welche Stärken hat er)? Man könnte doch die 5 (Ziegele, Horn, Conde, Donkor, Putaro fest für die Profis einplanen.

    0
  16. Abgehende bzw wechselwillige Spieler werden auch ihre Gründe für den bevorstehenden Wechsel haben.

    Ja, ganz sicher. Taus€nd€ von €cht€n Gru€nd€n.
    Aber als wichtigsten den, dass die böse Vereinsleitung ihnen verboten bzw. mit falschem Training unmöglich gemacht hat, international zu spielen. Außerdem haben „die anderen“ aus der Mannschaft dafür gesorgt, dass „es im Team nicht stimmt“…
    Es ist beim VfL einfach zum Davonlaufen.
    (Und das hat NICHTS mit G€€€€€€ld zu tun.)

    8
    • :klatsch: Ach Spaßsucher , deine Ironie war schon Mal bedeutend besser.
      Alles am Geld zu fixieren ist natürlich die einfachste Variante.
      Und Klose hat im Interview seine Anspielungen nur erzählt um von seiner Geldgier abzulenken. Er wurde bestimmt gezwungen sich eine Ausrede zum Wechsel aus zu denken

      13
    • Manchmal sind die Dinge so einfach und es gibt keinen tieferen Sinn dahinter. Dass es intern massive Probleme gegeben haben muss, ist ja inzwischen offen angesprochen worden. Daran wird ja gearbeitet, auf den Charakter wird bei der Verpflichtung von neuen Spielern inzwischen geachtet. Aber im Profifußball dreht sich ganz viel um Geld. Naldo verlässt den VfL um bei Schalke zu spielen. Krass finde ich, dass seine Frau und Kinder aber in WOB bleiben. Scheinbar lockt dann doch nur der schnöde Mammon. Wie oft wird seine Familie ihn dann jetzt wöchentlich sehen? Für was mutet man das allen Beteiligten zu?

      Ich persönlich kann sehr oft über die Kommentare von Spaßsucher lachen und empfinde sie oft als Bereicherung. Er hat natürlich einen Messerscharfen Verstand und besitzt die Gabe, den Finger ganz genau auf den wunden Punkt zu legen.

      Ich finde es toll, dass hier Usern beigestanden wird, wenn sie von anderen Useren zu scharf oder auch in ungerechter Weise angegangen werden. Manches darf man dann aber etwas entspannter sehen und muss nicht alles auf sich persönlich beziehen. Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

      0
    • Schön, dass du ALLE Aspekte meiner Replik ansprichst.

      1
  17. Besondere News für Diego 1953:
    Jetzt ist es amtlich!
    ZUVIEL RED BULL MACHT KRANK!

    http://www.merkur.de/leben/gesundheit/suechtig-nach-bull-britin-bekam-leberschaden-zr-zr-6468391.html

    7
    • Hast du Langeweile ? :D

      4
    • Keinesfalls, allerdings habe ich seit mehr als 40 Jahren die Angewohnheit wichtige Presseorgane quer zu lesen. Und im Zwischennetz geht das ja heute ganz leicht. Dabei fiel mir auf…. ;)

      1
    • Was sind den die wichtigen Presseorgane?
      Hast Du da ein Ranking für alle festgelegt?

      So schreibe ich ansonsten nicht, aber der berühmte Spiegel wurde wohl nur für den Spaßsucher erfunden.

      2
    • Meine subjektive Rangfolge:
      Tagespresse:
      FAZ, FR, Wolfsburger AZ (aus Neugier), Tagesspiegel, TAZ.
      Oft auch Handelsblatt, Süddeutsche, Münchener Merkur und die Rheinische Post, selten Springers WELT nicht mehr die Westdeutsche Allgemeine.
      Wöchentlich:
      Spiegel, Zeit, FAS,

      3
    • @Spaßsucher
      Kommentare über Fussball lese ich zum Teil sehr gerne von Dir.
      Was mich aber immer mehr verärgert ist Deine Art an anderen rum zu meckern bzw die Kommentare von Leuten zu korrigieren.
      Du probierst Dich mit Deiner dargestellten Intelligenz über andere zu stellen.
      Dies steht Dir nicht zu!
      Letzte Beispiel was mir spontan einfällt, man muss Diegos Kommentar zum Schiri im letzten Länderspiel korrigieren, wobei wohl jeder verstanden hat was gemeint war.
      Besinne Dich auf den Fußball, nur der ist hier wichtig!
      „Intelligenz ist die Fähigkeit seine Unwelt zu akzeptieren “
      Diese Fähigkeit wünsche ich Dir sehr.
      Hoffe ich habe Dich nicht beleidigt, dies war und ist nicht meine Absicht. Wollte das jetzt mal loswerden, da es sich wohl ansonsten hochgeschaukelt hätte.
      Für mich ist das Thema nun durch, vielleicht änderst Du es, wenn nicht ist wohl ignorieren die beste Wahl mit Dir um zu gehen.

      23
    • @Martin: Versteh‘ mich bitte nicht besserwisserisch. Aber mit deinem missglückten Zitat schreibst du gerade die Menschheitsgeschichte um.
      Richtig heißt es bei Faulkner: „Intelligenz ist die Fähigkeit, seine Umgebung zu akzeptieren.“ Damit meinte er, dass man den Mitmenschen und seine Eigenarten toleriert und ihn nicht nach seinen eigenen Vorstellungen umzumodeln versucht. Ich will mal dahingestellt sein lassen, ob man dieser Auffassung unbedingt zustimmen soll.
      Gänzlich falsch ist aber die Sinngebung deines Zitats. Denn hätte der Mensch in seiner Entwicklung seine Umwelt oder sogar die „Unwelt“ akzeptiert, würden wir noch in Höhlen hausen. Wahrscheinlich aber gäbe es unsere Spezies gar nicht mehr.
      Und Spaßsucher, den du kritisierst, will ich mal zugute halten, dass er zu jenen gehört, die verändernd Einfluss auf ihre Umwelt nehmen wollen. Vom Prinzip her schlecht ist das erst mal nicht.

      4
    • Danke für den Hinweis.
      Von Zitat her hast du vollkommen recht, da hat das Handy korrigierend eingegriffen, wohl doch zu dicke Finger dafür.
      Dem Zitst muss man nicht zustimmen. Jedem das seine!
      Für mich muss hier niemand den anderen andauernd kritisieren und erst recht nicht korrigieren.

      6
    • Aber Martin, dann akzeptiere doch spasssuchers drang verbessernd einzugreifen und auch das er sich über die lustigen Widersprüche etc hier amüsiert. Ich finde es ganz nett und mir lockt es immer wieder ein Lächeln ins Gesicht.

      4
    • Du lächelst darüber, aber machen das alle? Es kommt doch immer drauf an wie man es macht. Man sollte es aber nicht von oben herab machen.
      Auf die Kanzel sollte sich hier niemand stellen

      4
    • Das mag stimmen, aber auf die Kanzel heben sich hier ganz andere viel deutlicher, da verlangt es auch von mir ordentlich Kontrolle.

      Manchmal sollte man Sachen besser überlesen bevor man sich aufregt.

      2
  18. Findet ihr nicht das man mit Draxler, Brekalo, Didavi, Vieirinha, Henrique, Donkor im 4-2-3-1 System in der offensiven Dreierreihe gut genug besetzt ist? Brekalo wird sicher nicht als Tribünengast gekommen sein, zumal er unglaubliches Talent hat. Schürrle weg, Didavi dazu, Caligiuri weg, Brekalo dazu.

    0
    • Bei Brekalo muss man gucken wie er sich so macht.

      Didavi hat seine Qualitäten schon unter Beweis gestellt und ist auch eine sofortige Verstärkung. Laut der WAZ trainiert er in LA mit einem Personal Trainer, um zum Start topfit zu sein :top:

      Was Vieirinha kann wissen wir. An seinem Abschluss muss er arbeiten.

      Bei Henrique ist auch der Abschluss das Manko (also von dem was man gesehen hat).

      Ein Schürrle Ersatz (wenn er denn geht) würde sicher nicht schaden. Aber ich muss ehrlich sagen das ich es schade fände, wenn er uns jetzt verlässt. Immerhin ist er unser Top Torschütze :D

      2
    • Es steht ja noch nichtmal fest, ob wir weiterhin im 4-2-3-1 spielen oder im 4-1-4-1 oder im 4-4-2.

      Dazu ist Vieirinha auch in der neuen Saison als RV eingeplant, weil Jung dann immer noch nicht wieder bei 100% ist.

      0
  19. http://www.sport.de/news/ne2260395/zieht-es-lord-bendtner-in-die-staaten/

    Bendtner in die Staaten?

    „Dort soll der „Lord“ bei einem Verein unterschreiben, den es noch gar nicht gibt.“

    Sowas kann nur der Lord :D

    11
  20. Erster Dämpfer für „Die Mannschaft“:

    Rüdiger hat sich bei einem Zweikampf mit Müller am Knie verletzt. Wie schlimm es ist und ob Löw jemanden nachnominieren muss steht noch nicht fest.

    1
    • So lange Hummels und Boateng gesund sind, tut es Mustafi ebenfalls… Rüdiger wäre meiner Meinung nach so oder so nicht auf viele Spiele gekommen. Hoffe für den Spieler das Beste, dass alles heil geblieben ist und es nichts schlimmeres ist.

      1
    • Leider Kreuzbandriss bei Rüdiger.
      Sehe es aber wie Jonny. Sobald Hummels fit geworden wäre, hätte dieser Rüdiger verdrängt.
      Trotzdem ist diese schlimme Diagnose schade für Rüdiger.

      1
    • Natürlich scheiße für Rüdiger. Denke aber das Mustafi den Vorzug erhalten hätte vor Rüdiger.

      0
  21. Oben steht ja das es angeblich konkrete Gespräche wegen embolo geben soll . Glaubt da noch einer dran ich leider nur noch 1%.

    2
    • Glaube da auch nicht mehr dran.
      Wird schwierig solche Spieler zu uns zu holen. Vielleicht erklärt KA oder Embolo irgendwann warum er dann doch nicht nach WOB gegangen ist.

      0
    • Hier mal ein Ausschnitt von einem Interview mit Embolo.

      Auf die Frage, ob er sich mit Xhaka über seine Karriereplanung unterhalten habe:

      „Er und Ricardo (Rodriguez) sind für mich die grössten Vorbilder. Sie wechselten zu Klubs, die nicht ganz oben in der Tabelle klassiert waren. Für sie stand im Vordergrund, in der Bundesliga viel Spielpraxis zu erhalten, um mit dem Team und dem Verein wachsen zu können. […]“

      Er geht hier darauf ein, dass beide (Ricci und Xhaka) in eher „kleineren“ Vereinen angefangen haben.
      Rechtfertigt er sich jetzt schon für seinen Wechsel nach Leipzig. Obwohl wir ja auch nicht ganz oben in der Tabelle sind.

      0
    • Kann ja auch sein das er wob oder bmg geht grade weil sie da gespielt haben .

      0
  22. Schwierig da wir die Saison einfach schlecht waren . Warten wir mal wer am Ende bei uns alles unterschreibt vielleicht werden wir ja noch positiv überrascht irgendwo habe ich ja noch Hoffnung auch wenn sie schon arg geschrumpft ist . Sollte er uns natürlich ein embolo aus dem gut zaubern oder ein super stürner Respekt . Damals bei lukaku hat man auch lange nix gehört .

    0
  23. O Jogo nennt den VfL auch als Interessent um Brahimi, neben Chelsea, Liverpool und Mailand.
    In der Pole Position soll Chelsea sein und bereits in fortgeschrittenen Gesprächen sein.
    Außerdem will Porto nicht weniger als 30 Mio€ haben.

    http://www.ojogo.pt/jornal-dia/fc-porto/interior/chelsea-corre-por-brahimi-5214456.html :link:

    0
  24. OT: Die mit 70 % Ballbesitz dominierenden und erstklassig besetzten Spanier liegen zu Hause mit 0:1 gegen limitierte Georgier zurück, weil diese ab Mittelfeld alles zustellen und jeden gefährlichen Ball spätestens im 16-er wegdreschen. Ein sauberer Konter hat zur Führung gereicht. Anschauungsbeispiel und Lehrstunde für Systemfetischisten, die meinen, dass Technik und eine reife Spielkultur alles ist. Eine richtige und konsequent umgesetzte Taktik ist manchmal mehr.

    9
    • Final: Den Spaniern gelingt kein Tor mehr. Sie finden kein Mittel gegen die Defensivtaktik der Georgier.
      „We do our best“ gegen „Fußballkultur“ 1:0.
      So ungerecht kann Sport sein.

      1
    • @Joan: Es gibt nach meiner Einschätzung kaum einen Bereich im Leben, in dem es „gerechter“ zu geht als im Sport (Betrug etc. mal ausgeschlossen):
      wer mehr Tore erzielt, gewinnt.
      Wer die Schönheit berücksichtigt haben will ( was ich grundsätzlich nachvollziehen kann), muss wie beim Eiskunstlauf „Haltungsnoten“ vergeben. Also Punktrichter, die dann vollkommen „gerecht“ die Schönheit der Spielanlage und die taktische Raffinesse bewerten. Glaub nicht, dass das die Sache besser oder gar „gerechter“ machen würde.

      0
    • Klar, hast schon Recht, Diego. Mein „ungerecht“ steht auch geistig in Anführungszeichen. Ich gönne den Georgiern den Sieg auch uneingeschränkt. Für Fußballästheten ist es halt schwer zu akzeptieren, dass eine Mannschaft, die einen technisch entwickelten Fußball spielt, mit ihrer fast filigranen Spielweise gegen aufopferungsvoll kämpfende Defensivkünstler so alt aussieht. Die Georgier waren taktisch clever eingestellt und haben – wie ich oben ja schon sagte – demonstriert, dass eine „reife Spielkultur“ eben nicht alles ist. Sie muss auch zu Toren führen.

      0
    • @Joan: eine „reife Spielkultur“ ohne die im Sport elementare Siegermentalität wird leicht zur „überreifen“ oder gar „verfaulten“ Spielweise. Haben wir im Fußball all die Jahrzehnte immer wieder beobachten können.
      Ich persönlich als Sportler finde es gut, dass Siegeswillen und Teamgeist einen so großen Anteil am Erfolg haben. Ich finde, das hat was.
      Und das – um mal den Bogen zu unseren Wölfen letztes Jahr zu spannen – war aus meiner Sicht das größte Defizit in der abgelaufenen Bundesligasaison.

      1
  25. Gerade die Topmeldung von Kicker bekommen, Rüdiger hat einen Kreuzbandriss und fällt somit logischerweise für die EM aus!

    0
    • Hoffentlich, weil er ein besseres Angebot aus England hat. I’ll keep my fingers cross. :ninja:

      5
    • „Optionen aus England scheinen ihn deutlich mehr zu reizen.“

      Für den VfL wahrscheinlich finanziell ganz gut wenn Dost nicht zu einem niederländischen sondern zu einem englischen Verein wechseln möchte und es entsprechende Angebote gibt.

      5
  26. QUELLE: SPORT BILD
    Neben #B04 soll auch #WOB an einer Verpflichtung von #Rudy interessiert sein

    0
    • Rudy ist glaub ich gar nicht so schlecht . Ehr 6er oder 8er ??

      0
    • Das kommt von Lattenkreuz (Twitter), bei Sport Bild habe ich aktuell nichts gefunden, vlt. kommt der Artikel noch.

      Ka wie vertrauenswürdig Lattenkreuz ist, aber wenn Wir wirklich interessiert sind an Rudy, dann denke ich, dass Gerhardt doch für LV eingeplant ist.

      @Wobstar lt. TM ist Er auf allen Mittelfeldpositionen und als RV einsetzbar.

      0
    • Ach komm…nur weil er jetzt ein paar Für Deutschland gemacht hat

      4
    • Ich halte Rudy auch nicht für einen Spieler der bei uns passen würde, am Ende gilt es aber jedem Spieler eine Chance zu geben und ihn zu unterstützen…

      0
    • DerMannderKann

      Rudy kann man denke ich schon gebrauchen, da er vielseitig einsetzbar ist und keinen großen Qualitätsabfall bei der Rotation erzeugt!
      Er kann neben DM auch RV und im RM spielen.
      Besonders im RM sehe ich ebenfalsl noch Handlungsbedarf..

      3
  27. Rechts wusste ich das hatte er glaub ich auch schon in der nati gespielt oder täusche ich mich da ,?

    0
  28. In der WAZ spricht Hecking davon das er sich auf einen langen „Transfersommer“ einstellt.

    Es wurd darüber berichtet, dass uns ja Perisic und De Bruyne verlassen hatten im letzten Jahr und das Draxler so spät kam, also die „entscheidenden“ Transfers erst gegen Ende der Transferperiode getätigt worden sind.

    Zitat:

    „Ich glaube, dass das wieder bis zum letzten Tag der Transferperiode geht“, so der Trainer im Gespräch mit der WAZ. „Ideal wäre es natürlich, alles schon viel früher erledigt zu haben – aber man kann eben erneut nicht ausschließen, dass es länger dauert.“ “

    Dann steht etwas zu den bisherigen Neuzugängen, Gerhardt, Didadavi und Brekalo.

    Es sollen —> 2 IM STURM wird man sich NEU AUFSTELLEN!!!

    Und nun ein für mich „spannendes“ Zitat:

    „Es wird noch einiges passieren, womit jetzt noch gar keiner rechnet“, sagt Hecking, auch auf den eigenen Kader bezogen. „Denn der ist ja schließlich noch nicht fertig.““

    9
    • Ja da gib ich dir recht das hört sich echt spannend an ich glaube das wir da manch guten Transfer sehen werden und Vorallem mit dem keiner rechnet .

      0
    • DerMannderKann

      Dieses Interview lässt natürlich wieder viel Spekulation zu.
      Aber ich glaube da DH an der Stelle: Es wird noch einiges passieren, womit man auch aktuell noch nicht rechnet.
      Wird wieder bis zum 31.08. echt spannend..

      0
    • Ich hoffe das es positive Sachen sind und nicht negative dann.

      0
    • Ups, ich war heute morgen noch ein wenig wirr…

      In dem Text steht das man 2 IV holen will, also Bruma + X

      2 IM = 2 IV (so sollte es heißen, die Ausrede mit den dicken Fingern – die nicht vorhanden sind – würde hier nicht zählen – )

      0
  29. Jonny , wie ist der Satz mit dem Sturm zu verstehen? Soll die 2 bedeuten, dass man sich zwei neue Stürmer holt?

    0