Freitag , Oktober 30 2020
Home / News / Giraffe mit Aktenzeichen

Giraffe mit Aktenzeichen

Wolfsgeheul-Best
 
Weil alle eh nur über die eine Szene sprechen, möchte ich gleich mal zwei Dinge klarstellen: 1. ein Tor vom Lord ist immer korrekt. Er ist auch der einzige Spieler, für den sogar das Abseits abgeschafft wird. 2. hätte ich auch lieber den Elfer gehabt, so dass sich Pillenkusen nicht mehr beschweren könnte. Aber die Gräfin war ja schon wieder in Relegationsspiel-Form. Hab gedacht, jeden Moment gibt’s noch Freistoß für den HSV. Klar ist so n Ding ärgerlich, aber was der Rudi da abgezogen hat. Ich mein, wenn die Kondition gereicht hätte, wäre er wohl von der Loge bis zum Mittelkreis durchgesprintet. Hat ein Sportdirektor eigentlich ne eigene Coaching Zone, oder was?! Okay, ihn wieder auf die Tribüne schicken zur Strafe hat ja wenig Sinn, da kommt er ja her. Außerdem hat er ja nicht gegen die Bande getreten wie der Dieter, sondern nur den 4. Offiziellen angeschrien und den Schiri in der Halbzeit belästigt. Da kann man schon mal Gnade walten lassen. Geil war auch hinterher die Diskussion bei Sky. Dem Hellmann hätte Rudi wohl am liebsten auch gesagt: Du hast schon drei Weizen drin und sitzt hier schön locker. Weiß auch nicht, was mit dem Völler los ist. Der wirkt so unentspannt in letzter Zeit. Ich glaub, wenn der mal richtig lachen will, schaut er sich Aktenzeichen XY an. Merkwürdig. Was mich stört ist, dass es jetzt so klingt, als ob wir da an der Fehlentscheidung auch noch schuld sind. Wäre ja genauso wie: Der Bauer lässt bei Unwetter das Pferd zuerst in den Stall. Draußen wird die Sau inzwischen vom Blitz getroffen. Und das Pferd muss sagen: Sorry! Oder was?! Das ist natürlich so großer Blödsinn, wie der Integrationspreis für Horst Seehofer. Auch egal. Schließlich hat der Dieter doch n super Händchen bewiesen. Hab zuerst gedacht: Oh, Maxi raus, der war doch echt gut. Aber dann wieder alles richtig gemacht. Bas hat nach der Einwechslung richtig gebrannt, hat man gesehen. Sogar Kopfballduelle wurden gewonnen. Sonst sieht das ja vom Bewegungsablauf immer ein bisschen so aus, als würde ne Giraffe beim Trinken geschubst werden. Aber beim 2:1 hat er n ganz feines Vorlagenfüßchen. Und zack: Jule schießt uns an Schlacke vorbei. Schade mal wieder für Schürrlinho. Ist ja nicht so, dass er scheiße spielt. Aber nach so nem Spiel möchte man ihn mal drücken und sagen, komm der Nächste sitzt. Den Drang hab ich aber jetzt schon seit fast nem Jahr. Vielleicht macht er ja morgen gegen den holländischen Eierhof das Achtelfinale so gut wie klar. Hätte ich nix gegen.

Am meisten hab ich gelacht, als der Pressesprecher von Bremen dem Tuchel auf der PK nachm Spiel n Job angeboten hat. Großes Kino. Der Skripniker sitzt daneben nach der nächsten Klatsche und freut sich über den Spruch wie n Kind mit Nussallergie über n Hanuta an Halloween. Aber er muss ja keine Angst haben, solang da Wiesenhof und nicht Seitenbacher Müsli Hauptsponsor ist, kommt der Tuchel eh nicht. Außerdem geht er nach der Dortmund-Zeit sowieso nach Liverpool und der jetztige Mainzer-Trainer geht zum BvB. Ich mein, der Schmidt sieht immer n bisschen so aus, als würde er sich über ne gefundene Pfandflasche freuen, aber zumindest hat er mit seiner Truppe gegen Augsburg ordentlich den Kasten vollgemacht. Das war ja ein 3:3 der besseren Sorte. Vorher hätte ich Augsburg gegen Mainz vom Prickeln her so n bisschen zwischen Bordstein-Streicheln und nem 120 Teile Puzzle mit dem Bild von ner weißen Raufaser-Tapete einsortiert. Aber selbst ich kann mich mal irren.

Apropos irre: Der Veh in Frankfurt bereitet offenbar schon wieder seinen Abschied vor. Nächste Woche erzählt er bestimmt, dass man mit der Truppe nichts reißen kann und verzieht sich wieder zornig nach Stuttgart. Die Erwartungshaltung bei den Eintrachtlern wäre zu hoch. Naja, wer Bayern einen Punkt abknöpft, der gehört ja wohl automatisch zum Kreis der CL-Anwärter. Die Apfelwein-Treter haben übrigens so gespielt, wie ichs gern von uns gegen Bayern gern gesehen hätte. Gleich die erste Szene hat der Eigner mal gezeigt, dass nicht nur Gevatter Tod die schönste Sense hat. Und siehe da, bisschen Glück und treten wie n Maultier hilft, dass Peppis Truppe hinterher angepisst ist. Menno, die wollten ja gar kein Fußballspielen, gegen uns. Stimmt, aber wahrscheinlich geht’s nicht anders. N Nagel hau ich ja auch nicht mit nem Wattebäuschchen in die Wand.

In diesem Sinn: Bleibt geschmeidig!

3 Kommentare

  1. Freue mich wie ein Schnitzel auf die Tour nach Eindhoven. :vfl: :vfl: :vfl3: :de:

    0
  2. …als würde ne Giraffe beim Trinken geschubst werden.
    :lach: :lach: :lach:

    0
  3. Super geschrieben (wie immer). Toll , das lese ich immer gerne. :topp:

    0