Donnerstag , Oktober 29 2020
Home / News / Gladbach – Wolfsburg: Das Spiel

Gladbach – Wolfsburg: Das Spiel


 
Der VfL Wolfsburg trifft heute auswärts auf Borussia Mönchengladbach. Der Anpfiff ist um 15.30 Uhr.

Abschlusstraining am Samstag:
Ein letztes Mal hat der VfL Wolfsburg am Samstag vor einem Punktspiel in diesem Jahr trainiert. Noch einmal mussten die Spieler alle Konzentration zusammen nehmen, um sich auf ein Spiel vorzubereiten. Ein Spiel, das nicht irgendein Spiel ist, sondern ganz entscheidend für den weiteren Saisonverlauf werden kann. Wie verabschiedet sich der VfL Wolfsburg in die Winterpause? Gegen den direkten Tabellennachbarn und Konkurrenten um einen europäischen Tabellenplatz Borussia Mönchengladbach geht es morgen um mehr als nur 3 Punkte. Sollte Gladbach gewinnen könnten sie mit 6 Punkten mittelfristig ersteinmal davon ziehen. Derweil kommen dem VfL einige Verfolger näher. Im morgigen Spiel könnte der VfL seine hohen Ambitionen untermauern und einen riesigen Schritt in Richtung europäischen Wettbewerb machen.

Beim heutigen Abschlusstraining verzichtete Dieter Hecking auf spezielle Übungen zur Vorbereitung auf die Partie. Die hatte es unter der Woche reichlich gegeben. Heute stand lediglich ein etwas längeres Fitnesstraining auf dem Plan und ein längeres „Schweinchen in der Mitte“ in drei Gruppen, um den Kopf etwas frei zu bekommen. Mehr wurde nicht trainiert. Nach 40 Minuten war bereits Schluss.

Die Stimmung im Team war ausgezeichnet. Beim Schweinchen in der Mitte lachten und jubelten die Spieler und scherzten miteinander. Oberjubler: Dirk Bremser, der sehr viel gute und positive Stimmung in die Truppe bringt.

Anwensende: 22 Spieler – die gleichen Spieler wie gestern, inklusive Martinez und Sprenger.

Von diesen 22 Spielern muss Dieter Hecking noch 4 Spieler streichen.
Denkbar: Drewes, Sprenger, Martinez und Lopes.
An dem Kader aus dem letzten Spiel solte sich nichts ändern.

Mögliche Aufstellung:

———–Olic———-
Diego—–Arnold—-Caligiuri
——-Medo—Gustavo—–
RiRo–Knoche–Naldo–Ochs
——–Benaglio———-

Eine wichtige Info aus dem gestrigen Training, die ich vergessen hatte: Benaglio und Grün übten am Ende noch längere Zeit weite Abschläge, wie schon die Woche zuvor.

Klaus Allofs kam auch währen des Trainigs auf den Platz. Aus der Ferne fragten sich zunächst die Handvoll Kiebitze, die bei eisigem Wind noch gekommen waren: „Wer ist der Mann mit der ‚Helmut-Schön-Gedächtnis-Mütze‘?“
 
 

201 Kommentare

  1. Dortmund und Leverkusen beide verloren heute, man stelle sich vor wir gewinnen morgen, wir wären Punktgleich mit dem Tabellendritten! :vfl:

    Dieses Spiel wird jedoch ungleich schwerer als die letzten, ich schätze Gladbach ungemein stark ein, momentan stärker als Leverkusen und Dortmund.

    Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ist morgen jedoch trotzdem ein Sieg möglich, wir müssen uns auch vor keinem verstecken.

    Ich bin morgen endlich mal wieder im Stadion, tippe auf ein 2:1 für unsere Jungs! :vfl:

    0
  2. Schalke spielt gerade auch nicht wie eine Mannschaft, die da oben hingehört.
    Ich bin mir echt unsicher, wie man Gladbach einschätzen soll. War das zuletzt wirklich immer alles so überlegen und sicher? Ich sehe sie eher auf Augenhöhe. Wir spielen nicht gegen Bayern oder Dortmund. Ich denke schon, dass wir eine Chance haben.
    Über ein Unentschieden wäre ich aber schon sehr glücklich. Man darf auch nicht unverschämt werden. 30 Punkte nach der Hinrunde wären aus meiner Sicht schon sensationell, 29 auch sehr gut. Ich hoffe, dass niemand anfängt zu meckern, wenn wir morgen verlieren sollten.

    0
  3. ich glaube, dass wir morgen gut bis sehr gut spielen werden und folglich das Ergebnis völlig offen ist: vom knappen verdienten Sieg bis zur unglücklichen Niederlage ist alles drin. Gut so, so ist Sport und so macht es Spaß zu gucken.

    0
  4. Ich kann mit diesem „wir müssen/sollten/können da gewinnen“ nichts anfangen.
    Erfolg im Fußball ist von zwei Faktoren abhängig:
    1. einer starken Leistung der eigenen Mannschaft
    2. Fehlern des Gegners.
    Der VfL kann also nur Punkt 1 beeinflussen. Ich bin immer dann zufrieden, wenn die Spieler individuell und das Kollektiv als taktische Einheit Leistungsbereitschaft zeigen, das abrufen, was sie können. Damit haben sie dann ihrerseits eine Erfolgsvoraussetzung geschaffen.
    Wenn dann der Gegner freundlicherweise einen (gern auch mehrere) Fehler macht, der dem VfL Torerfolg(e) ermöglicht, dann sollte ein Sieg herausspringen.

    Bei Niederlagen meckere ich auch nicht über die Niederlage an sich, sondern höchstens darüber, wie sie zustande kam.

    0
    • Du bist ja ein richtiger Fußballromantiker ;)
      Rein „Technisch“ hast du ja Recht. Aber im Fußball spekulieren doch alle Fans immer gerne.
      Aber das soll jeder machen wie es ihm lieber ist. Ich will gerne zugeben, dass ich gerade den Tabellenrechner vom Kicker bedient habe und uns erst mal ganz frech ein 4:0 eingetragen habe, um auch vom Torverhältnis her die Gladbacher überholen zu können ;)

      0
    • @Spaßsucher: dass die beiden von dir genannten Faktoren nicht unabhängig voneinander sind ist dir schon klar…
      Und ich würde als dritten Faktor immer auch so was wie „Glück, Schicksal, Schiedsrichter…nenne es wie du willst“ angeben wollen, und auch dieser Faktor ist nicht unabhängig von den anderen beiden.
      Das Ganze ist eher ein multivariates Geschehen, und das ist einer der Gründe, warum Leute so was gucken und sich dafür interessieren.

      0
    • Hast du diesen Tipp auf den Wunschzettel für das Christkind geschrieben? Dafür ist der Spieltag doch leider zu früh. Das liefert nicht vorab…

      0
    • @BlogHopper: Einfach noch 6x weiter klicken, dann ist der VfL auf Platz 3 ;-)
      Ich gehe aber leider eher von einer Punkteteilung aus…

      0
    • @Spaßsucher/at all: Manchmal muss man Sachverhalte sehr vereinfachen, um deutlich zu machen, was man meint. Insofern verstehe ich, was du sagen willst. Tatsächlich sind aber sehr viel mehr Faktoren für den Ausgang eines sportlichen Mannschaftswettkampfs verantwortlich als Leistung und Fehler der beiden Mannschaften, auch wenn diese beiden Faktoren eine zentrale Rolle spielen. Mannschaftssport ist ein Zusammenspiel sehr vieler unterschiedlicher Faktoren. Und das Besondere daran ist, dass sie sich wechselseitig so beeinflussen können, dass sich scheinbar gegebene feste Größen während des Spiels mitunter dramatisch verändern. Wir kennen alle Spiele, wo abseits von Spielstärke oder zuschreibbaren Fehlern einzelner Mannschaften der bloße Zufall (Glück, Pech) einen erwartbaren Spielverlauf so verändert, dass eine vermeintlich schwächere Mannschaft über sich hinauswächst und der eigentlich stärkeren Mannschaft nichts mehr gelingen will. Ich nenne das Spieldramaturgie, für die es aber keinen Regisseur gibt, sondern die sich ganz eigenmächtig aus dem Spiel heraus entwickelt. Wie viel Raum diese wenig beeinflussbare Spieldramaturgie bekommt, hängt allerdings von einem Faktor ab, dessen Wirkung eine Mannschaft durchaus zu einem erheblichen Teil im Vorfeld bestimmen kann: die innere Einstellung zu einem Spiel.
      Damit komme ich zu dem, was mir an der heutigen Begegnung des VfL wichtig erscheint. Natürlich kann der VfL verlieren. Das wäre kein Beinbruch. Aber ich würde schon eine Mannschaft sehen wollen, die mit der unbedingten Einstellung antritt, das Spiel gewinnen zu wollen und dafür in allem an ihre Grenzen geht. Dies wäre ein Zeichen für mich, dass sie sich nicht in der tollen Serie sonnt, sondern einen Reiz daran findet, das Optimum zu erreichen. Denn für alle weiteren Ambitionen, die der VfL hat, werden Spielstärke und die Minimierung von Fehlern allein nicht reichen, um oben mitzuspielen. Die Mannschaft des VfL muss einen Geist entwickeln, immer das maximal Mögliche erreichen zu wollen. Eine solche Einstellung zeichnet wirklich große Mannschaften aus. Zu Bayern kann man stehen wie man will: Dort hat man es über Jahre geschafft, eine solche Einstellung quasi als Kompetenzmerkmal eines jeden Spielers zu entwickeln. Wir kennen dies alle als das berühmte Bayern-Gen. Für mich ist die heutige Begegnung des VfL also ein Spiel, wo die Mannschaft ihren Fans zeigen kann, dass sie nicht nur nach Gladbach fährt, um die Hinserie nett abzuschließen, sondern wo sie zeigen kann, dass sie an so etwas wie einem VfL-Gen arbeitet. Das garantiert zwar keinen Sieg, wäre aber dennoch ein Schritt nach vorn.

      0
  5. Ich denke wir spielel unentschieden

    0
  6. @ Diego
    und den relativen Beitrag der verschiedenen Einflüsse auf das reale Ergebnis diskutieren wir dann hier streitbar und gern auch irrational…

    0
  7. Ob wir gewinnen oder verlieren das war ein super Jahr vom VFL Wolfsburg :vfl: :topp:

    0
  8. Es steht fest: wir beenden die Hinrunde auf dem Platz 5.
    Der einzige Einfluss des morgigen Spiels, wie groß der Abstand zu den anderen Plätzen über oder unter uns ist.
    Sehr schön.
    PS: ein bißchen geschummelt, weil ein sehr hoher Sieg könnte…..

    0
  9. Auch kein Dreier für Schalke, toll :)

    0
  10. Eines der langweiligsten Spiele überhaupt. Das wars dann wohl für Keller

    0
    • Ob es mit Schaaf besser wird?

      Ich bezweifele es … Mutiger Schritt wäre mal den Effenberg zu holen.

      0
    • Effenberg? Kann uns nur recht sein. :) Ein Schaumschläger vor dem Herrn. Da würde ich eher noch Matthäus eine Chance geben.

      0
    • Hat Schaaf nicht schon gesagt, dass er nicht zum Chaosclub Schalke will? Auf Schalke scheitert jeder. Die geraten zu schnell in Panik, wenn sie nicht unter den ersten 4 sind. Da hatte vorhin der Sprecher in der Sportschau Recht. Bremen ist da viel ruhiger und bekommt vielleicht jetzt die Kurve.

      0
    • Ich glaube Effenberg hat mehr drauf als Lodda …

      0
  11. Ich hoffe auf ein Unentschieden… Gehe aber von einer Niederlage aus.

    0
  12. Für Morgen ist es wichtig, nicht kopflos anzugreifen! Gladbach hat viele schnelle und technisch starke Jungs (Hermann, Kruse…)! Und unsere Wölfe sind, aufgrund der vermeintlich langsamen Innverteidiger, welche gerne auch mal aufrücken und aufs Tor zimmern ;) und dementsprechend hinten fehlen , immer anfällig für einen Konter! Wichtig ist das kontinuierliche Pressing und die daraus resultierenden (Pass-)Fehler eiskalt zu bestrafen :keule:
    Schönen Abend :vfl:

    0
  13. Wenn wir heute verlieren würden , dann könnten ja die Bayern die Gladbacher am 18. Spieltag besiegen und wir müssen Hannover schlagen. Dann wären es wieder nur drei punkte. Ich tippe trotzdem auf ein 3:1 für Wolfsburg.

    0
  14. Wenn morgen beide Mannschaften eine gute Leistung abliefern, wovon ich mal ausgehe, dann wird es ein hart umkämpftes Spiel, in dem die Mannschaft gewinnen wird, die ihre Chancen besser nutzt und das Glück auf ihrer Seite hat.

    Individuell würde ich uns sogar noch leicht favorisieren, aber Gladbach hat den Heimvorteil.

    Besonders entscheidend werden die Leistungen von Kruse, Raffael und Hermann sein. Wenn wir es schaffen, diesen Spielern keinerlei Raum zu geben, dann haben wir gute Chancen was mitzunehmen.

    Ich freue mich auf auf das eigentliche Topspiel des 17. Spieltages und nur so nebenbei. Ich gehe ja insgeheim immernoch von einem Finalspiel am 34.Spieltag aus, in dem es um die CL-Teilnahme gehen wird. :D:D:D

    Und es soll mich jetzt nur keiner darauf hinweisen, dass das noch lange hin is und ich nicht schon von der CL reden soll. Es war nicht mit vollem Ernst geschrieben.

    :vfl:

    0
    • Erstes Gebot des – gerade in der Vorweihnachtszeit sehr aufmerksamen – Fußballgottes: du sollst immer nur an das nächste Spiel denken.

      0
    • @Diego1953

      Du hattest doch schon vor 3-4 Wochen auf diese Konstellation am 34.Spieltag
      hingewiesen. ich kann mich noch an ein paar Antworten (inkl. meiner) erinnern. :elvis:
      Und heute nun so vorsichtig? ;)
      Völlig zu Recht wie ich finde, denn nach heute Abend können der BVB, die Hertha
      und S04 punktetechnisch unsere unmittelbaren Tabellennachbarn/Konkurrenten
      sein, und weniger die Borussia aus Mönchengladbach.

      Sollte es am 34.Spieltag jedoch tatsächlich zu dieser Konstellation kommen, hat
      der Glubb bis dahin hoffentlich seine Schäfchen im Trockenen. Mir dünkt es doch
      sehr, dass sich andernfalls ein familiärer Zwiespalt andeutet, wie und wo wir den
      letzten Spieltag verbringen. :hm:

      0
  15. Es sind jetzt 15 Jahre vergangen, seit wir nach einem schnellen 0:1 Rückstand Gadbach mit 7:1 vom Platz gefegt haben. Präger wird sich sicher gut an das Spiel erinnern…..War allerdings zu Hause.
    Deshalb (Auswärtsspiel) hab ich bei bwin nur auf einen 2:1 Sieg der Wölfe mit möglichen Torschützen Naldo oder RiRo oder Caligiuri gesetzt.

    0
    • Ich erinnere mich eher an unsere erste Bundesliga-Saison, als wir nach sieben
      hintereinander verloren gegangenen Auswärtsspiele nach Gladbach mussten;
      übrigens auch an einem 17.Spieltag. Mit 2:0 gewann der VfL damals bei der
      Borussia durch Tore von Kovacevic und Präger.

      0
  16. Wird natürlich ein sehr schweres Spiel gegen Gladbach, eine Mannschaft die immer mit mindestens 7 Spieler hinter dem Ball steht, sich weigert zu stürmen so lange der Gegner nicht aufgerückt ist und mit einem erstklassigen Torwart. Deshalb sind die Spiele gegen Gladbach Geduldspiele, wo es darum geht keine Fehler zu machen, und oft kommt dann sehr langweilige Spiele raus. Natürlich ging dann Gladbach und Mainz auch 0-0 aus, weil Tuchel ungefähr gleich denkt.
    Denke aber dass VfL alles auf die Offensive setzen werden, um frühzeitig ein Tor zu erzielen. Hoffentlich gelingt es und dann kann es ein schönes Spiel werden. :vfl:

    0
  17. Der gute alte Maghat :shot: ist beim Doppelpass

    0
  18. Will Strunz einen Job auf Schalke haben? Der sagt heute ja nur falsche Dinge – aus meiner Sicht.

    0
    • Was genau meinst Du? Ich kann nicht permanent am TV bleiben, aber für mich
      kommen seine Kommentare sehr moderat rüber. Das könnte jedoch auch eine
      Art von „Bewerbung“ sein.

      0
    • Strunz, Horst Heldt und jetzt auch Dirk Duffner sind aus meiner Sicht total auf dem Holzweg. Die beiden letztgenannten geben sogar ein richtig schlechtes Bild eines „Managers“ ab.
      Sie führen eine öffentliche Diskussion über den Trainer.
      Strunz unterstützt dieses Vorgehen, nach dem Motto:
      Es ist die Aufgabe der Verantwortlichen frühzeitig zu analysieren und schon Nachfolger zu sondieren.

      Geschieht dies allerdings in der Öffentlichkeit, dann wird jedem Trainer dadurch der Boden unter den Füßen weggezogen. Einer der wichtigsten Punkte für den Erfolg ist der Rückhalt der Vereinsführung für den Trainer. Sobald die Spieler merken, dass ihr Trainer bei Misserfolg keinen Rückhalt mehr hat, kippt das System und ist nicht mehr aufzuhalten. Wie dumm kann man eigentlich als Manager sein?

      Ein Beispiel, was gerade permanent im Dopa bemüht wird: „Was nützt es zu sagane „Wir halten am Trainer fest, wenn man ihn einen Monat später doch feuert?“

      Mit so einer Einstellung will man nur eines erreichen: Man will als Manager seinen eigenen Kopf retten. Man will später nicht als derjenige darstehen, der zurückrudern muss. Ergo: Man opfert die Stellung des Trainers für die eigene Position.

      Was hätte man zu verlieren, einem Trainer, der auf der Kippe steht, das Vertrauen auszusprechen? In dem Fall, wo es weiergeht und wo man die Kurve noch bekommt, hätte man ihm die Rücken gestärkt. In dem Fall, wo man ihn rausschmeißen müsste, hätte man sich einfach nur geirrt. Eigentlich kein großes Problem. Zudem hätte es wenig Auswirkungen auf den weiteren sportlichen Verlauf der Mannschaft.

      Sich jetzt hinzustellen und „offen und ehrlich“ zu sagen, dass man sich nicht festlegen könnte, weil erst analysiert werden muss (wie bei Schalke und Hannover), ist im Grunde schon der Anfang vom Ende der Trainer. Man trägt praktisch aktiv dazu bei, dass es scheitert und ärgert sich wahrscheinlich später, dass man nicht schon eher gehandelt hat.

      Ich muss im Zweifel immer die Position des Trainers stärken, wenn ich nicht 100% davon überzeugt bin einen neuen Trainer holen zu wollen, andernfalls kann man sich die Zeit sparen und braucht gar nicht erst anfangen zu analysieren.

      0
    • Vor allem im Nachhinein zu sagen „man muss erst analysieren“, was hat man denn dann die ganze Saison über gemacht? War man so lange blind oder ist die Halbwertzeit der Gedanken so getrübt?

      Diese darum herum gelaber ist einfach nur ein Witz.

      0
    • @huibuh

      Kurz vorweg bzgl. meiner Position zu Strunz:
      Er ist – diplomatisch ausgedrückt – nicht mein bester Freund. ;)

      Was das Verhalten bzw. die Aussagen der Manager zu „Ihren“ Trainern betrifft, so
      halte ich das für ein extrem schwieriges Thema. Natürlich – und da bin ich voll bei
      Dir – gehört dem Trainer der Rücken gestärkt. Andererseits muss der Manager auch
      der breiten Öffentlichkeit (den Fans) zeigen, dass er sich mit der aktuellen Situation
      auseinander setzt. Ein stures Festhalten an einem Trainer wird ihn über kurz oder
      lang ebenfalls in Misskredit bringen. Darüber hinaus könnte der Zeitpunkt zu reden
      gar nicht besser sein, denn das Tagesgeschäft ruht ja. Die Gefahr eines Schnell-
      schusses ist da nicht so hoch und es signalisiert eher eine überlegte/ausgreifte
      Entscheidung. Aus der Sicht des Trainers ist es natürlich trotzdem Sche**e!
      Allerdings weiß auch jeder Trainer was auf ihn zukommt, wenn er den Vertrag
      unterschreibt und dann nicht genügend Punkte sammelt.

      0
    • Ich habe nicht gesagt, dass man nicht reden soll und nicht analysieren soll. Nur muss ich nach Außen hin solange zum eigenen Trainer stehen, bis ich die Entscheidung getroffen habe ihn zu entlassen. Vorher so eine Situation des „vielleicht, mal gucken, wir wollen uns nicht festlegen“ zu schaffen, ist kontraproduktiv.

      Ein angezählter Trainer ist wie ein blutender Fisch im Haibecken. Die Medien stürzen sich drauf und bei den Spielern hat er keinen Respekt mehr und keine Durchsetzungmacht.

      Um stures Festhalten an einem Trainer ging es mir gar nicht. Wenn entschieden wird Keller ist der falsche Mann, dann soll man ihn entlassen. Solange man aber nicht entschieden hat, tut man gut daran, den Trainer nicht in Frage zu stellen.

      Man sieht es doch jetzt auf Schalke. Die hätten gerne den Schaaf gehabt, zählen Keller an und Schaaf sagt ab. Nun machen sie mit einem sehr geschwächten Keller weiter. Und die wundern sich ernsthaft warum es seit ewigen Zeiten nicht richtig läuft.

      Ruhiges Umfeld und 100 prozentige Unterstützung für den Trainer sind aus meiner Sicht die Grundvoraussetzungen für Erfolg.

      0
    • Ich habe nicht gesagt, dass Du gesagt hättest, dass man nicht reden soll. ;)

      Ich habe hingegen geschreben, dass wir uns einig sind, dass man gut daran tut, dem Trainer den Rücken zu stärken. Und das man das mit einem solchen Verhalten nicht
      unbedingt tut, das steht, meine ich, außerhalb unserer Diskussion.

      Ich verstehe jedoch auch den Manager bzw. die Vereinsführung, wenn sie den
      eigenen Anhängern zu verstehen gibt, dass man nicht zufrieden ist. Und der
      Fußball hat mittlerweile so eine öffentliche Präsenz, dass man bedauerlicherweise
      nicht alles hinter verschlossenen Türen halten kann, oder sogar nicht darf, wenn man
      nicht selbst (oder auch der Verein) Schaden nehmen will.

      0
  19. Wie sich Magath selbst anbietet :haha:

    0
  20. Ha, ha, Magath will Manager beim HSV werden :) Das konnte man gerade ganz klar aus seinen Aussagen herauslesen. Ich glaube, Magath könnte dem HSV gut tun. Er könnte da mal richtig aufräumen.

    0
  21. Wen würdet ihr heute auf links aufstellen, Ivan oder Cali ?

    0
    • Perisic ist defensiv ein wenig besser, Cali eher in der Offensive.

      Schwere Entscheidung, denke aber eher Cali als Perisic (ansonsten Peri in den Sturm).

      0
    • Sehe ich auch so. Cali arbeitet mehr für die Mannschaft. Außerdem kennt ihr meine Meinung zu Perisics Fehlverhalten von letzter Woche :)
      Den würde ich erst einmal auf die Bank setzen und später für Olic im Sturm bringen.

      0
  22. Ich befürchte das wir gleich eine Niederlage kassieren. :dislike:

    0
  23. lestienne soll endlich kommen damit wir uns auf andere transfers kümmern können und besser Planen können :lies:

    0
  24. Selbst wenn wir heute verlieren sollten, wäre das kein Weltuntergang,wir haben eine super Hinrunde gespielt und sicherlich niemand hätte gedacht das wir nur 3 Punkte hinter Dortmund sind

    0
  25. Benaglio – Ochs, Naldo, Knoche, Rodríguez – Luiz Gustavo, Medojevic – D. Caligiuri, Arnold, Diego – Olic

    Auf der Bank nehmen Platz:
    Grün – M. Schäfer, Klose, Perisic, Dost, Koo, Evseev
    __________

    0
  26. ViEiRiNha-FaN.98

    Kein kutschke mehr auf der Bank :/

    0
  27. Wie ich mich schon auf diese partie freue.
    Habe auf einen 1-3 sieg für uns getippt. ;)

    0
  28. Das Stadion ist ausverkauft

    0
  29. Wir sind seit 8 spielen ungeschlagen und die gladbacher seit 7 spielen :yeah:

    0
  30. Fritz von Tut und Kannix. Oje, hoffentlich entschädigt das Spiel für die akustische Folter.

    0
  31. Los geht’s! Hoffe sehr, dass es nicht so läuft, wie schon häufiger gegen Gladbach erlebt: Man ist die aktivere Mannschaft, erarbeitet sich erste „Halbchancen“… – und dann trifft Arango aus dem Nichts per Sonntagsschuss und Gladbach schafft es, das Ding runterzuspielen…

    0
  32. Wir sollten mal so spielen : Torwart,Abwehr bleiben gleich als 6er Gustavo als 8er Diego und Arnold Ra Vierinha als La lestienne und als MST Olic

    0
  33. Den hät Olic reinmachen können aber das sind wir ja gewöhnt von Olic :klatsch:

    0
  34. Viele unserer ballgewinne sind Produkt des Zufalls, aber eben auch der Fehler des Gegners geschuldet. Hoffentlich wird Gladbach noch etwas unsicherer…dann haben wir echt eine Chance.

    0
  35. Mega-Chance für Gladbach, doch davor nur der VfL mit Chancen. Sogar zwei ganz dicke…

    0
  36. Boah, ich müsste mittelschwer kotzen, wenn zur Winterpause eine Mannschaft auf dem 3. Platz stünde, die im eigenen Stadion auf Konter spielt…

    0
    • Gladbach hat viele Spiele gewonnen die eigentlich niemals hätten gewonnen werden dürfen, man schaue sich nur die Spiele gegen Dortmund oder Nürnberg an, das ist ne gute Mannschaft keine frage, aber ich sehe die eigentlich ein paar Plätze weiter unten.

      0
    • tja, so kann Fußball eben auch, Hauptsache erfolgreich ;)
      Aber hast schon Recht mit deiner Aussage!

      0
    • Ja, schon. Nur wächst auch mit solchen Duselsiegen das Selbstvertrauen und nun spielen sich so, wie es den Tabellenstand rechtfertigt. Ich würde auch eingestehen, dass deren Mannschaft in ihrer Entwicklung weiter ist als unsere. Das ist schon richtig stark, wie immer wieder abwechselnd Spieler in die Tiefe gehen. Teilweise rennen die im Rücken unserer Außenverteidiger mit zwei Spieler in den freien Raum. Das sieht gut aus. Unsere Enntwicklung hätte auch noch besser laufen können, wenn wir anfangs die knappen Spiele nicht stets verloren hätten. Mainz, Hannover, Braunschweig, sogar gegen Bayern… – wirklich klar unterlegen waren wir fast nie, einzig Leverkusen war in der zweiten Halbzeit klar besser. Gegen Braunschweig war man richtig schwach – keine Frage. Doch trifft nicht der Gegner mit der ersten Chance, sondern wir, hätte es auch an dem Tag reichen können. Im Nachhinein betrachtet tat uns das Debakel aber vielleicht auch gut.

      0
  37. Hast du mehr Beispiele ….

    0
    • Meinst du mich? Da fällt mir noch das Spiel gegen Freiburg ein, das sind schon einparken Punkte die sie zuhause sehr glücklich geholt haben. Die Siege gegen Frankfurt, Bremen etc waren dagegen deutlich. Aber die hätten sich nicht beschweren können, wenn sie gegen Nürnberg und Dortmund verloren hätten, und das freiburgspiel war wenn ich mich richtig erinnere eher ein typisches 0:0

      0
  38. Bislang gefällt mir unser Spiel gut. Eine Führung wäre nicht unverdient.

    0
  39. Das war eine sehr gute 1. Hälfte wir spielen unaufgeregt und taktisch einwandfrei allerdings ist Gladbach immer gefährlich wenn wir in der 2. Hälfte schnell ein Tor machen könnte das was werden wenn nicht ist es auch nicht dramatisch

    0
  40. ordentliches Spiel. Einige Chancen wieder gehabt, leider hat das Tor nicht gezählt
    Gladbacher sind jedoch brandgefährlich, hier muss Ochs, RiRo und die Innenverteidigung noch wachsamer werden!
    Dennoch gefällt mir alles in allem der Auftritt. Ich tippe auf das 0:1 durch satten Linksschuss von Arnold :vfl:

    0
  41. Mein Fazit zur Pause: Gladbach offensiv flexibler als wir, doch wir haben unsere Qualitäten gut ausgespielt und waren zwischen der 15 und 40 Minute überlegen. Kurz vor der Pause war jedoch Gladbach wieder da und hatte sich mehrfach gut durchkombiniert, einzig der letzte Pass kam nicht an. So sind natürlich keine Chancen zu notieren, dennoch war Gefahr da. Unterm Strich geht das 0:0 zur Pause in Ordnung. Aber die zweite Halbzeit wird heiß, Gladbach spielt meist stärker nach der Pause…

    Zu Caligiuri: Für mich war das kein Handspiel, der Ball wird geblockt und springt halt dorthin. Caligiuri hat keine Bewegung zum Ball gemacht und hatte auch keine unnatürliche Körperhaltung. Aber das sage ich nach Sichtung der Zeitlupenbilder, weshalb ich dem Schiedsrichter dazu keinen Vorwurf machen will.

    Der Kommentator ist im Übrigen kaum auszuhalten. Der sieht Dinge, die nicht da sind, strozt vor Inkompetenz und unparteiisch wirkt er auf mich auch nicht… – aber Thurn und Taxis ist ja auch bekannt, Neues erzähle ich hier nicht. Vielleicht gucke ich in der zweiten Halbzeit einen englischsprachigen Stream…

    0
  42. Hoffentlich kann Träsch zum Rückrundenstart spielen

    0
  43. Fantastisch von Diego !!!

    0
  44. Kämpfen und siegen !!!!!!!!

    0
  45. TuT find ich heute gar nicht so unangenehm wie sonst, ist jedenfalls besser als die Inkopetenz im Fußballkommentatorenwesen schlechthin! ihr wisst wen ich meine ;)

    0
  46. Das ist ein klasse Spieler. Der erzwingt sein Tor. So ein Spieler fehlt uns irgendwie….

    Raffael

    0
  47. Einzelaktion und 1:1…

    0
  48. Heimschiedsrichter…

    0
  49. Perfekter Freistoß von Arango

    0
  50. sorry, aber das muss man auch dem schiri ankreiden…das foul gegen arnold pfeifft er nicht und erst dadurch entsteht diese szene

    0
  51. Das nenn ich Fair Play und deswegen liegen wir jetzt 2:1 hinten

    0
  52. Geschenkter Freistoß. Der erste in entsprechender Position. Und Arango mit seinem obligatorischen Traumtor gegen Wolfsburg…

    0
  53. Ochs bekommt für ein kaum nicht ersichtliches Halten Gelb, der Gladbacher nicht…

    0
  54. Fairnesspreis für Gladbach!!!!

    0
  55. Ahhh, jetzt wissen wir, wie ein Gladbacher hinlangen muss, um auch Gelb zu sehen…

    0
  56. Eine Einzelaktion und ein traumhafter Freistoß kippen das Spiel… – laut Thurn und Taxis ist es jedoch unbestritten, dass Gladbach nun verdient führt. :shot:

    Hätte ich doch den Stream gewechselt…

    Ein typischen Aufeinandertreffen mit Gladbach bis hierhin. Genau das wollte ich nicht sehen.

    0
  57. Freistoß, Freistoß, Einzelaktion, Freistoß, ???, Einzelaktion, Freistoß. Unsere letzten sieben BL-Gegentore sprechen für sich -.-

    Zu heute sage ich lieber nichts, Ausgleich dumm und beim zweiten Gegentor wird mir schlecht. Mit Favres Defensiv- und Konterspiel wird es jetzt sehr schwer bis unmöglich unser Spiel durchzuziehen, außerhalb von Standards, Arnolds Wummen oder einem unerwartetem Olic-Phantom erwartete ich jetzt eigentlich kaum mehr was außer 20 Minuten Vollgas.

    0
  58. „Es gibt einen Platzverweis meine Herren !“

    0
  59. haben wir eigentlich noch gute Schiedsrichter in Deutschland??? ernsthafte Frage!

    0
  60. DOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOST !!

    0
  61. mir schwahnt böses

    0
  62. So ein quatsch mit Abseits. Das war ein Torschuss, der Ball kommt vom Torwart zu dost…

    Hab jetzt aber noch 30 EUR bei bet365 gewonnen ;)

    0
    • Das der Ball von ter Stehen kommt, ist keine neue Spielsituation. ABER: Dost steht
      bei dem Schuss von Gustavo mindestens(!) auf gleicher Höhe des BALLES = kein
      Abseits. Wenn TuT das nicht weiß, dann ist er tatsächlich so unfähig für wie ich ihn
      schon immer gehalten habe,

      0
  63. Was für ein spiel :knie:

    0
  64. Ganz wichtiger Punkt und vorallem haben wir die beste Hinrunde der Vereinsgeschichte gespielt das ist doch einfach nur geil !!! :vfl: :vfl: :vfl:

    0
  65. Wir sollten Dost nächstes Jahr mal eine richtige schonkse geben

    0
    • Ich bin froh, dass Dost den Ausgleich gemacht hat. Ein wichtiges Tor fuer das Spielergebnis und fuer ihn persoenlich. Ich hoffe, das gibt ihm den noetigen Antrieb…

      0
  66. Beste Hinrunde der Geschichte. I.y.f.

    ;) und es hätte noch besser sein können. 30 Punkte, 50% mehr als die „Realisten“ goo sicher geglaubt haben… Acer Hecking kann ja immer noch im März fliegen.

    0
  67. In der Schlussphase fehlte die gesitige Frische auf beiden Seiten, eigentlich hätte man nach dem 2:2 nochmal zumindest zum Abschluss kommen müssen.

    Spielverlauf bis zu unserem Ausgleichtreffer zum Ärgern, doch nach dem Sonntagsschuss zum 2:1 für Gladbach hätten die auch das Spiel entscheiden können. Das 2:2 ist am Ende ein versöhnliches Ergebnis. Nach 90 Minuten ist es wohl auch das gerechte Ergebnis. Jedoch hätte das Spiel bei einem günstigeren Verlauf ein Ausrufezeichen werden können… – irgendwie muss man aber auch anerkennen, dass Gladbach irgendwie das Bayern-Gen kopiert zu haben scheint, so oft von der Klinge springt man doch nicht allein durch Zufall. Und die Mannschaft wirkt wirklich homogen. Ich hoffe sehr, dass der VfL dort auch hinkommt. Aber einige Mosaiksteinchen fehlen noch. In Form von Zugängen und im Trainig hart und ausdauernd erarbeiteten Automatismen.

    Immerhin haben wir denen die „Heimspiel-Hinrunde-für-die-Ewigkeit“ verhagelt. Und eigentlich viel das 2:2 auch aus dem Nichts…

    Ob Dost wirklich absteits stand? Sah für mich nach gleicher Höhe mit dem Ball aus. Naja, das sind Zentimeter, die das menschliche Auge live nicht wahrnehmen kann.

    0
  68. In der Führungsphase (und auch danach) fehlte und wieder die Ruhe. Peirsic brachte heute noch etwas wind. Calli heute sehr agil und spielfreudig. Viele Aktionen, große auftritte, großes engagement.

    Bei Diego habe ich das Gefühl er schuat sich was bei Arnold ab: Viele weitschüsse, Bemühungen das Spiel schneller zu machen habe ich auch gesehen.

    Arnold war wieder etwas unauffäliger, obwohl er nicht schlecht gespielt hat. Calli und Diego haben aber heute aufgetrumpft.
    Wenig allverluste heute.

    Häufig hat man wieder gesehen, dass Naldo und Knoche schon sehr langsam sind. jedoch beide mit hervorragendem Stellungsspiel. Ochs und Rodriguez solide.

    Gustavo mit vielen Vorstößen Medo auch sehr engagiert.

    Ach ja und:
    ich LIEBE Dost ;)

    0
  69. 1. HZ…
    Drei Schüsse aus der Distanz (2x Diego, 1x Olic), zwei Großchancen (Olic, Arnold) und ein wegen Handspiel nicht gegebenes Tor durch Caligiuri. In einer später gezeigten Perspektive sah man dann doch, dass der Ellenbogen zum Ball zuckt. Muss mich also revidieren: Zurecht kein Tor. Gladbach hatte in der ersten Chance nur die Mega-Chance von Kruse nach einem Konter im eigenen Stadion und die Szene, in der Rodriguez den Ball verdödelt und sich Raffael verfummelt.

    2. HZ…
    Nach der Pause gehen wir verdient in Führung mit einem schön herausgespielten Treffer. Doch Raffael zeigt seine aktuell starke Form und gleicht per Solo aus und hat dann sogar die Chance zum Doppelschlag. Tja, dann kommt der Freitsoß und Gladbach geht urplötzlich in Führung. So ging es bei mir daheim zu: Ich schreie „Das war doch Faul“, dann „Warum spielt der nicht ins Aus“, dann „…ja, das pfeifst du“ und dann habe ich einen Gummiball meines Sohnemanns wütend durch die Butze gepfeffert. Boah, war ich sauer. Aber…

    …nach dem 2:1 hätte Gladbach das dritte Tor eigentlich machen müssen. Chancen waren da, zudem noch mehr Situationen, die man besser hätte ausspielen können. In dieser Phase hatten wir dann Glück. Und das 2:2 kam dann eher überraschend. Nur die beiden schnellen Gegentore stimmen mich verärgert, denn es wäre mehr drin gewesen. Leider gelingt Raffael ein solches Solo und Arango trifft mit dem ersten Freistoß prompt aus 27 Metern… – musste das ausgerechnet heute sein?! ;)

    So ist halt Fußball…

    0
  70. Nein, das war kein Abseits, da lege ich mich fest.

    Allofs wollte sehen, wo die Entwicklung hingeht. Das hat ja nun jeder gesehen, dass es jetzt anders läuft als unter Magath und Köstner. Beste Hinrunde in der Vereinsgeschichte und das nach verschlafenem Saisonstart.

    Jetzt noch ein paar gezielte Verstärkungen: Malanda, de Bruyne und Lestienne und mit Diego 3 Jahre und mit Olic 1 Jahr verlängern. Das sollte erst einmal reichen.

    Vielleicht macht KA noch eine Ansage vor Weihnachten.

    Schönes Weihnachtsfest in WOB.

    0
  71. War ein spannendes Spiel und zeigt wie weit unser Vfl ist. Ein Duell auf Augenhöhe! Und zwar gegen Platz 4!!! Vor einem Jahr undenkbar.
    Richtig geärgert habe ich mich über Gladbach, dass die den Ball nicht ins Aus gespielt haben, obwohl Arnold am Boden lag. Unsere Wölfe haben das vorher sehr wohl getan und das in Nähe des Strafraums.
    Egal – Jammern auf hohem Niveau. Der Vfl hat sich seit dem Spiel gegen diese komische Stadt sehr gut entwickelt, mir scheint, die vernichtende und berechtigte Kritik seinerzeit ist angekommen. Das war heute echte Leckerkost! Die Rückrunde kann kommen und am besten gleich mit einem tollen Heimsieg gegen die Roten!

    0
  72. Eigentlich hätte das Spiel 1:2 für uns ausgehen müssen bzw. 1:3 (wenn man Cali sein „Handspiel“ dazu nimmt).

    So kann man aber auch mit dem Punkt zufrieden sein…

    Das Ding mit „Hecking wird bestimmt noch fliegen“ ist bald so was von ausgelutscht…

    0
  73. In einem Beitrag weiter oben habe ich etwas über Spieldramaturgie und Siegeswillen gesprochen. Beides war heute vorhanden. Die Spieldramaturgie hätte den Wölfen fast einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der Siegeswillen der Mannschaft war immer spürbar. Insofern kann man mit dem Auftritt der Mannschaft und dem Ergebnis völlig zufrieden sein. Auf dieser Basis kann man gelassen daran arbeiten, die Schwächen, die zu den Gegentoren führten und die eine Spitzenmannschaft vermeiden muss, abzustellen. Das wird bestimmt eine heiße und spannende Rückrunde. Glückwunsch VfL und allen Fans ein schönes Weihnachtsfest.

    0
  74. Ich muss anmerken, dass mich Raffael wirklich begeistert. Habe den selbst bei der Hertha (die ja in unserem Meisterjahr oben mitspielten) nie so stark gesehen, bei seinem Intermezzo auf Schalke schon garnicht. Mit Kruse und Raffael hat Eberl zwei Volltreffer gelandet, wobei Raffael natürlich ein Zögling von Favre ist. Auch hat man z.B. Xhaka ein Jahr der Eingewöhnung gegeben, nun ist er voll da und ein wichtiger Baustein. Bei uns werden bei Spieler zu oft zu früh abgeschrieben, insbesondere bei jungen Spielern sollte man auch mal geduldig sein. Zudem braucht es einen Trainer, der solche Spieler behutsam aufbaut und nicht bedingungslos ins kalte Wasser wirft nach dem Motto „lern schwimmen oder ersaufe…“. Schaut euch exemplarisch mal die Entwicklungen von Knoche und Rodriguez an. Und auch Arnold und Medojevic leisten viel mehr, als ihnen einige VfL-Anhänger zugetraut haben.

    0
  75. Noch eine Anmerkung: Für mich war das heute das beste Spiel von Caligiuri seit seiner Ankunft. Und wenn man bedenkt, wie oft er noch unglückliche Entscheidungen trifft, muss man denken, dass da noch Steierungspotenzial besteht. Schnell und trotzdem physisch stark… – gefällt mir gut! Perisic hat in meinen Augen ähnliche Voraussetzungen, hoffe, dass von ihm noch mehr kommen wird und der Konkurrenzkampf richtig entflammt.

    0
  76. Das 2:2 ist nach den 90 Minuten eigentlich schon gerecht.

    Mich stört sehr, dass der Schiedsrichter ein klares Foulspiel gegen Arnold nicht pfeift und danach sowohl von ihm als auch von den Gladbachern nicht fair gehandelt wurde. Dass danach das Tor fällt hat weniger damit zu tun sondern einfach nur das Unfaire und die Inkompetenz der Beteiligten.

    Zu Diego muss ich leider sagen, dass er den Ball so lange hält dass es nicht mehr zu glauben ist.
    Heute fand ich das besonders schlimm weil er eig fähig ist die richtigen Pässe zu spielen. Aber er trennt sich zu spät vom Ball. Daraus wäre sicherlich die eine oder andere Chance in der ersten Halbzeit erspielt worden. :/

    0
  77. Kurze Frage:
    Werden wir eigentlich vom DSF blockiert! Oder ignoriert? Ich Schau seit Wochen Doppelpass und jetzt auch das Spezial kein Wort über den VfL ! Da braseln die lieber gefühlte 5 Std über Bayern was für ein Jahr bla bla bla jede Woche Blabla

    [edit/admin: geschrieben um 12.37 Uhr]

    0
  78. Also wirklich… ich hoffe, Allofs zieht die Reißleine und entlässt diesen mittelmäßigen Trainer… 30 Punkte in der Hinrunde sind ja wohl ein Witz.

    Pro Magath, Pro Köstner :topp:

    0
    • Er wird nicht lustiger je öfter man den bringt oder je mehr ihn bringen.

      0
    • Ich kann deine Auffassung nur unterstützen, Kishido.
      Nicht einmal 60% der möglichen Punkte hat dieser Zweitligatrainer geholt.
      Ich bin ganz sicher, dass bald einer meiner Mitkämpfer gegen das Mittelmaß ausgerechnet haben wird, wie viel Euros wir dafür investiert haben.
      Für dieses Geld sollten wir mehr erwarten dürfen, Herr Allofs.

      PS: Spuren von Ironie wären rein zufällig.
      @jonny.pl
      Ironie soll nicht unterhalten. Sie ist der Spiegel für Kleindenker, die sich darin ungern erkennen…

      0
    • Ach mein polnischer Bruder Johnny, darum geht es mir gar nicht… Aber es is müßig darüber zu diskutieren, was mich davon abgehalten hat, über die letzten Monate wenig hier und wo anders zu schreiben.

      Ich bin einfach heil froh, dass sowohl Allofs als auch Hecking und die Mannschaft nach BS nen kühlen Kopf behalten haben und wir nicht wieder bei Null anfangen mussten, da „Couch-Experten“ es so gewünscht haben und natürlich von Anfang an auch so vorhergesagt haben.

      Mehr habe ich mir gar nicht gewünscht, und um so positiver bin ich nach dieser Hinrunde überrascht… Man mag es vllt nicht verstehen, da man in Wolfsburg anders denkt… aber alles, was ich wollte, ist eine Mannschaft, die sich reinhängt, Kontinuität in Sachen Trainer und kein Chaos in der Winterpause.

      Wenn man bedenkt, wie die letzten Jahre waren, kann man nun wirklich zufrieden sein und man könnte es vllt auch mal eingestehen, dass wir Hobby-Experten vllt oft falsch lagen, welches ich besonders auf die Herabstufung auf bestimmte Personalien beziehe, da diese nicht den Glanz eines großen Namen haben.

      0
    • @kishido

      Die immer wiederkehrende „Forderung“ macht ihm doch nur zu schaffen, weil er so
      immer wieder daran erinnert wird, dass er einer derjenigen gewesen ist, die DH hier
      und anderswo, lautstark und zum Teil auch sehr unfair „kritisiert“ und seine sofortige
      Entlassung gefordert haben. :vfl:

      0
    • Ich erkenne mich in dem Rahmen wieder, dass ich gesagt habe Hecking soll fliegen, Prognosen abgegeben habe ich nicht.

      Ich war enttäuscht wie man gegen Braunschweig und davor gespielt hat und gegen Ausgburg hat man auch mit mehr Glück als Verstand gewonnen, die Trendwende danach habe ich so nicht kommen sehen und hätte ich auch nie gedacht.

      Das ich „unfair“ kritisiert habe, wäre mir so nicht bewusst gewesen, da ich nur Sachen genannt habe, die zu diesem Zeitpunkt offensichtlich nicht da waren.

      Nur Gefahr durch Standards (was aber auch wieder was positives war, das habe ich damals so auch gesagt), dass hohe Pressing war positiv (wir waren aber anfällig für Konter ohne Ende).

      Wir erspielten uns keine Chancen , waren in der offensive Ideenlos und und und … ich habe aber immer auch das positive genannt. nur überwogen die negativen Sachen und ich sah eben keine Besserung und der Tabellenplatz zu dem Zeitpunkt sagte auch alles aus … (wir waren 15?!?! oder so).

      Ja ich habe gefordert ihn zu feuern, ja ich habe keine Besserung gesehen, nein ich habe ihn nicht „unfair“ angegeangen, nur weil ich sagte -> ich hoffe er wird gefeuert.

      Am Ende ist es doch gut, dass es anders kam und ich falsch lag.

      Mich juckt das dann nicht die Bohne ob ich falsch lag, kann zu Fehlern stehen, mir geht nur dieses ewige „naja im März fliegt er dann doch“ auf den geist, hat absolut nichts mit mir zu tun, weil ich eben keine Prognosen abgegeben habe.

      0
  79. Bisher war Gladbach für mich eine eher sympathische Mannschaft, das ist jetzt vorbei: skandalös geradezu das Weiterspielen nach dem Foul am Arnold. Sorry, die haben für mich die nächsten Jahre verschissen……
    Dass der Schiedsrichter gegen uns pfeift (Hand von Caligiuri, Arnold umgehauen nicht gesehen-> 2:1 gegen uns) ist normal, aber dass die Gladbacher so arm sindq, ist einfach nur peinlich.
    Großartig unsere Jungs, die zurückkommen und den Ausgleich machen.
    Insgesamt ein gutes und gerechtes Unentschieden, wir werden stärker vom Spiel zu Spiel, mental und spielerisch.
    Ich freue mich auf die Rückrunde, und wünsche mir, dass Gladbach so viel Pech wie nur möglich in dieser hat. Ich hasse Unsportlichkeit.

    0
    • @diego1953 Natürlich ist es ärgerlich, dass der Ball vor dem 2:1 nicht ins Aus gespielt wurde. Aber Herrmann beteuert im TV, dass er von Arnolds Verletzung nichts mitbekommen hat. Glauben wir ihm mal. Ich kenne die Gladbach-Fans als überaus fair. Auch heute erkennen sie die Leistung des VfL an und bedauern die diskutierte Szene. Man sollte das also nicht überbewerten.

      0
    • Exilniedersachse

      Joan, ich kenne die Gladbach Fans nicht als sehr fair.
      Ich kenne viele Gladbach Fans und hatte leider zu mehr Gladbach Fans Kontakt als ich es wollte. Viel halte ich von denen nicht.

      0
    • Dass er selbst nichts von Arnolds Verletzung mitbekommen hat, glaube ich ihm durchaus. Doch ist auch anzunehmen, dass ihn die Spieler des Gegners lauthals darauf aufmerksam gemacht haben. Ob er wohl auf Durchzug gestellt hat? Der Ball jedenfalls war noch durchaus lange im Spiel.

      0
    • Exilniedersachse

      Das Verhalten nach dem Spiel im Bezug auf diese Szene, ist fast noch unsportlicher als das während des Spiels.

      0
  80. Nach diesem Spiel, habe ich ein richtig gutes Gefühl
    und freue mich auf die Rückrunde.

    0
  81. Exilniedersachse

    Das war ein gutes Spiel. Die Einstellung war gut. Die ersten 15 min hat man konznztriert gespielt und Gladbach keine Chancen gelassen für ihr Umschaltspiel.
    Der Rückstand kam nur duch eine unsportliche Aktion der Gladbacher zu Stande.

    Insgesamt muss man sagen, dass es eine sehr gute Hinrunde war. Fussballerisch war da oft Luift nach oben. Insgesamt kann man eine positive Entwicklung jedoch nicht abstreiten.

    Ich war und bin nicht mit jeder einzelnen Aktion KAs zufrieden aber insgesamt wirkt der Kader serh homogen und stellt eine gute Mischung dar. Wir konnten oft nicht von der Bank nachlegen, was aber auch an den Verletzungen einiger Spieler gelegen haben dürfte.

    Hecking hat die Mannschaft defensiv stabil gemacht, sodass wir in Spielen Punkte holen die wir vorher noch verloren hätten.

    Es ist ein Grundstein gelegt, das muss man beiden Schlüsselpersonen hoch anrechnen. Es liegt aber natürlich noch ein witer weg vor uns. Dieser Grundstein war zu nicht zu erwarten und ist deshalb noch positiver zu bewerten.

    Im fussballerischen Bereich hoffe ich auf eine ähnliche Entwicklung. Wir hatten Spiele und Phasen in denen man gesehen hat wie es laufen kann.

    0
    • Wieso war dieser Grundstein nicht zu erwarten? Wer hatte da keine Erwartungshaltung und warum? Klär mich bitte auf !

      0
    • Exilniedersachse

      Erwartungshaltung schon. Aber nach den ersten „Erfolgen“ war nicht davon auszugehen, dass die Mannschaft ziemlich schnell eine so solide Defensivleistung und Ordnung im Spiel an den Tag legen würde.
      Es waren viele dumme Fehler, schlechtes Stellungsspiel und die Abwehr war oft zu leicht auszuspielen. Gut jetzt hatten wir zuletzt auch Szenen in denen wir Glück hatten, dass Fehler nicht bestraft wurden aber man wirkt deutlich solider.
      Dass RiRo so schnell in eine so gute Form kommt, ein junger Knoche über die gesamte Hinrunde ohne große Fehler und Formschwankungen bleibt und dass ein Ochs quasi ohne jede Spielpraxis auf einem solchen Niveau agieren kann, also wer das so erwartet hatte, Hut ab!

      0
  82. Malanda war auch im Borussia-Park :vfl:

    0
  83. Zum Spiel: sicherlich war der Punkt glücklich aber nicht unverdient. Gerade umgekehrt eigentlich: die Wolfsburger hatten deutlich die bessere Spielanlage und auf längere Sicht schätze ich dass man M-Gladbach überholen wird.
    Das Gladbacher-System baut sehr viel auf Eintelkönner vorne und steht und fällt auch mit diesen Spielern: Raffael und Arongo. Hermann und Kruse erreicht nicht die Klasse von den beiden. Bei Wolfsburg ist das Spiel mehr systematisch aufgebaut, und man hat ja auch die Verletzungssorgen sehr gut weggesteckt. Deshalb bin ich zuversichtlich.
    Im heutigen Speil kann man eigentlich nur die Chancenauswertung kritisieren und die etwas lässige Verteidgung vor dem 1-1. Das Tor war nicht richtig nötig. Aber man hat eine Menge gut gemacht im Spiel.

    0
  84. „@BILD_Wolfsburg: #diego über seine Zukunft: „Ich komme im Januar zurück und bin 100 Prozent hier. Ich warte auf die Entscheidung des Vereins.“ @ribasdiego10″

    0
  85. Wichtig ist bei all den (Personal-)Debatten primär, ein gewisses Maß an Fairness zu wahren.

    Dieter Hecking ist nach objektiven (!!!) Kriterien auf dem Weg, einer der erfolgreichsten Trainer seit dem Bundesligaaufstieg zu werden. Zumindest diese Hinrunde war schon mal die beste aller Zeiten. Erik Gerets hatte man damals gefeiert…ach, lassen wir das!

    Dass es dazu kommen wird, war in der Tat im Herbst nicht abzusehen. Und doch gab es damals User, die dem undifferenzierten Bashing die Stirn gezeigt haben. Nicht jeder positive Trend, der jetzt mehrheitlich Anerkennung erhält, ist erst nach dem Braunschweig-Spiel wie Phoenix aus der Asche empor gestiegen.

    Das einzige, was mich wirklich verärgert, ist die Realitätsverdrehung einzelner Hater, die nach den ersten Siegen mit dem Verweis auf eine armseelige Diskussionskultur der Gegenseite (!!!) das Weite gesucht haben. Eine Demaskierung ist nichts dagegen!
    Ein gewisses Maß an Fairness und Rückgrat sollten wir beibehalten. So wie Hecking und Allofs, die bisher gänzlich darauf verzichtet haben, gegen ihre Hater im Rahmen der jüngsten Erfolge nach zu treten.

    In dem Sinne…allen besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch in ein hoffentlich erfolgreiches grün-weißes 2014!

    0
  86. Exilniedersachse

    Ich habe DH und KA auch sehr oft und deutlich kritisiert. Jetzt sehe ich, dass die Mannschaft einen guten Schritt gemacht hat und eine Entwicklung die damals nicht vorhersehbar war. Ich empfinde meine vergangene Kritik immernoch als angebracht.

    Dass es so kommt kann ja ehrlich niemand so erwartet haben. Und die Durchhalteparolen gab es auch bei jedem Trainer. Sich dafür jetzt feiern zu lassen ist auch fragwürdig.

    Hecking hat eine gute Hinrunde hinter sich. Manchmal war es überraschend positiv und manchmal enttäuschend negativ.

    Es ist gut gelaufen für den VfL. Aber man könnte (wenn man wollte) genug negative Punkte finden.

    Das wichtigste ist für mich, dass DH jeden auch sich selbst ständig hinterfragt. Er analysiert und guckt wo schwächen sind.

    In der Offensive erwarte ich aber noch deutliche Schritte nach vorne.

    0
    • …dass es so kommt kann ja niemand so erwartet haben……. so, so…..weil nicht sein kann, was nicht sein darf….armselig !

      0
    • Genau so kann man das sehen, ich mag auch nicht immer nur alles positiv zu sehen und das Negative einfach mal außer act zu lassen. Alle von dir genannten Punkte unterschreibe ich so ebenfalls.

      Es gibt noch vieles was zu verbessern ist und einige Sachen konnte man so nicht kommen sehen (meine Meinung). Wer es doch sehen konnte, der ist dann halt wohl doch der bessere „Experte“.

      Wie dem auch sei, wir haben noch viel Luft nach oben, Rom wurde aber auch nicht an einem Tag erbaut und wenn man bedenkt, dass Gladbach uns ein paar Jahre voraus ist in Sachen geordnete und gute Transfers etc. pp, dann war die Leistung doch heute sehr beachtlich.

      0
    • Exilniedersachse

      Naja ich finde, viele der positive Elemente die unser Spiel jetzt prägen waren zu dem Zeitpunkt garnicht oder nicht beständig Bestandteil unseres Spiels.

      ich muss ja aber jetzt nicht alle negative Argumente rausholen die in diesem Moment nicht angebracht sind.

      Was ich sagen will ist, ich habe über jeden Trainer diese Durchhalteparolen gelesen. Sachlich sprachen zum damaligen Zeitpunkt die Argumente gegen Hecking. Jetzt ist das nichtmehr so.

      Wer das alles so gesehen hat der ist dann wohl ein sehr weitsichtiger Mensch.

      0
    • Klar gab es von vielen bei jedem später gefeuerten Trainer Durchhalteparolen. Aber es gab auch immer wieder die Gegenseite die immer schnell den Kopf gefordert habn. Nur beides ist kein Indiz dafür das die jeweils andere Verhaltensweise automatisch die falsche war. Nur weil bei den Trainern Fach, Augenthaler, Veh etc die Durchhalteparolen durch die jeweilige Kündigung besiegelt wurden, heißt es nicht, dass jede ähnliche Situationen mit komplett anderen Personen genauso verlaufen wie die vorherigen.
      Ganz davon abgesehen, dass man nach einer Kündigung natürlich die Entwicklung bei einer nichtkündigung nicht mehr belegen kann,
      Die Geschichte der Bundesliga zeigt oftmals, das frühe Wechsel einen Effekt haben oft aber auch nicht. Oft sind die Probleme tiefer und Personalwechsel beim Trainer verschieben alles nach hinten, siehe Hamburg als Beispiel. Manchmal würde aber auch die Geduld der sportlichen Führung aber auch belohnt, eben weil man wusste das manche neue Entwicklung eben zeit und Geduld erfordert.

      Demnach kann man sich jetzt nicht hinstellen, dass keiner ernsthaft diese Entwicklung erwarten oder vorhersagen können. Bei allen schlechten Ergebnissen in den ersten spielen, haben viele eben Entwicklungen und Verbesserungen gesehen und auch hier beschrieben, die die andere Seite nicht gesehen haben oder sehen wollten. Ist vielleicht auch eine Sache der Betrachtungsweise oder der eigenen Deutung, bzw. Manch einer glaubt eher an Hoffnungen, andere eher an Befürchtungen. Stichwort halbes Glas Wasser…

      Teilweise wurden hier aber extrem weiche Faktoren als Beleg für künftiges Scheitern herangezogen. Mir war es immer egal wie jemand in die Kamera kuckt oder wie er die Haare hat, oder ob er kloppoesk an der Seitenlinie den derwisch erröten lässt, oder ob er lieber introvertiert grüblerisch den Dingen scheinbar ihren Lauf lässt. Andere legen da mehr Augenmerk drauf.

      0
    • Wer hat denn nur alles negativ gesehen? Exilniedersache und ich nicht….

      Der Poseidon vielleicht … der war schon nicht mehr normal.

      0
    • Exilniedersachse

      Naja ich war schon pessimistisch. Aber ich lasse mich auch gern positiv überraschen. Insgesamt würde ich sagen, dass die Entwicklung in der 2.Hälfte der Amtszeit deutlich schneller ging als in der ersten Hälfte. Viele Kritikpunkte sind für mich immernoch gültig aber der jetzige IST-Zustand ist eine positive Überraschung

      0
  87. So zurück aus Mönchengladbach.
    Wirklich ein klasse Spiel von 2 Mannschaften die meiner Meinung nach auf Augenhöhe agiert haben.
    Die ersten 15 Minuten dachte ich, dass es ganz schwer wird, wenn wir so weiter machen.
    Danach sind wir aber aufgewacht und müssen eigentlich die Führung durch Olic oder Arnold erzielen, können aber auch froh sein das Kruse uns nicht einen einschenkt.
    Das Tor von Diego zu Beginn der 2.Hälfte war natürlich stark herausgespielt, aber genau dann verstehe ich nicht, warum wir die Gladbacher wieder völlig unnötig ins Spiel kommen lassen. Das 1:1 durch Rafael muss man irgendwie verhindern, der darf da nicht so ungestört durch die Abwehr laufen, dass ärgert mich sehr.
    Das 2:

    0
  88. Anregung an den Admin: Rückblick auf die Hinrunde mit Ausblick auf die Rückrunde durch Ihn, angereichert durch ein paar knackige Statements von z.Bsp. Poseidon, Spaßsucher, Knipser, Schalentier, Jonny.pl, Exilniedersachse, etc. (gerne Auswahl davon, aber mindestens ein Pessimist sollte dabei sein).

    0
    • @CuC: danke für den Link. Superweitsichtige Zukunftsprognose von Poseidon.

      0
    • Großartige Idee!

      Generell hat sich doch als Erfolgsmodell etabliert:
      Wieso Leute in Ruhe arbeiten lassen, wenn man schon beim ersten Rückschlag ihren Kopf fordern kann? Man sieht doch allenthalben, dass das ein schnelles hire&fire überall langfristige Erfolge garaniert. Siehe Köln, Hamburg, K’Lautern usw.

      (Ich muss dafür nicht wirklich noch den Ironiesmiley verwenden,oder?)

      0
    • Naja, ich halt wenig bis garnichts davon, solche Dinge so zu inszenieren, dass es letztlich nur eine Sache darstellen: Nachkarten! Zudem ist der Fußball nicht berechenbar, manchmal liegt auch der Blindeste mit seiner Prognose am Ende richtig und die angeblichen Experten lagen falsch.

      So nebenbei…

      …unsere bis dato beste Hinrunde hatten wir unter Gerets. In der Rückrunde hatten wir dagegen die Bilanz eines Absteigers. Mit zwei entsprechenden Halbserien wären wir abgestiegen. Und das ging im Folgejahr so weiter, weshalb Gerets auch fliegen musste. Damals war ich vehement für einen Trainerrauswurf, denn so planlose Aktionen (Stichwort „Feldbetten“) hatte ich noch nie erlebt. Die Spieler (z.B. Thiam) kamen vollgefuttert aus dem Urlaub, sprachen unzählige Sprachen und verteilten sich auf Grüppchen und tanzten dem Trainerteam offenbar auf der Nase herum. Nur Gerets war aufgrund seiner knorrigen Art und der achtmaligen Tabellenführerschaft unter den Fans eine „heilige Kuh“, stattdessen wurde Strunz verantwortlich gemacht (der erst wenige Tage im Amt war). Strunz hatte sich später sein Grab letztlich mit Fach, einer schlechten Transferbilanz und fatalen Außendarstellung selbst gebuddelt und musste zurecht gehen, zuvor wurde in meinen Augen dessen Rolle jedoch überbewertet. Mir wurde das im Übrigen von bestimmten Personen so ausgelegt, als hätte ich mich vehement für einen Strunz-Verbleib ausgesprochen. Tatsächlich ging es mir um Gerets und nicht um Strunz. Und was wurde gemacht? Es wurde sogar Jahre später noch ein viele Jahre alter Post von mir herausgewühlt und völlig aus dem Zusammenhang gerissen, um mich bloßzustellen. In diesem Beitrag ging es um meine Aussage, wonach man die Qualitäten eines Managers erst nach einer oder mehreren Transferperioden abschließend beurteilen könne (Allofs ist bei uns ja auch noch nicht fertig, oder?), was sicher kein Plädoyer für Strunz darstellte. Was ich von einen solchen Art des Nachtretens halte? Diese Frage erübrigt sich. Jedenfalls reicht irgendwann auch das anonyme Internet aus, um einen schlechten Charakter erkennen zu können. Jedenfalls gehören zu einer Diskussion stets mehrere Beiträge, weshalb ich denke, dass man auch nicht einzelene Statements ausbuddeln sollte. Und mit einer entsprechenden Diffamierung anderer User werde ich mich zurückhalten, denn auf das gleiche Niveau wie jene, die das mit mir gemacht haben, werde ich mich nicht begeben.

      Die Horror- und Schreckensszenarien hätte man sich sparen können. Im Kern bestand aber „nur“ keine Einigkeit über den damaligen Zustand der Mannschaft und die Bedeutung gewisser Rückschläge und phasenweiser Fehlentwicklungen. Es geht vielleicht mehr um die Art der Kritik und den Umgang mit gegenteiligen Meinungen. Und eben nicht darum, wer besser in die Zukunft sehen kann…

      0
    • Eigentlich hast Du recht Schalentier. Sorry für den Post oben. Dennoch ist es schön, wenn man bedenkt mit welcher Schärfe und welchen Worten manche User von betroffenen Leuten angegangen wurden. Sie wollten unfehlbar wirken, das ist angekommen. Diese User müssen dann eben auch mit dem Beleg ihrer Fehlbarkeit konfrontiert werden. Es gab Aussagen gewisser User die sagten sie hatten und haben immer recht. Wenn man das für sich beansprucht, denke ich muss man damit auch umgehen können, wenn das nicht der Fall ist. Zumal die zitierten Aussagen im Gegensatz zu Deinen von damals wenig Diplomatie oder Interpretationsspielraum zulassen. Die getätigten Aussagen waren praktisch schon die Wahrheit und stammen aus den Geschichtsbüchern der Zukunft.

      Von mir wars das dazu!

      0
    • Hey…
      also ein Rückblick und eine „Vorschau“ auf die Rückrunde durch Admin/Huibuh wäre wirklich klasse.
      Interessant fände ich, wenn wir noch einen Außenstehenden unseren VfL bewerten/analysieren lassen. Ich denke da an die Jungs von spielverlagerung.de.
      Hatte den Vorschlag schon einmal gemacht und Huibuh wollte da mal nachfragen.
      Ein Interview mit den Jungs wäre echt klasse, da sie wirklich sehr sachlich sind (und trotzdem gleichzeitig sich zu ihren Lieblingsvereinen bekennen).
      Von anderen „Experten“ im Bereich des Sportjournalismus würde ich nicht allzuviel erwarten. Dann lieber noch einmal Interviews mit den Betreibern anderer Fanblogs wie dem Nürnberger Jung (gutes Interview, wenn auch bei taktischen Analysen eher belanglos).

      Nachkarten gegen die Pessimisten finde ich ebenfalls unnötig. Denn wenn es mal wieder etwas schlechter läuft, kämen die wieder zurück ins Blog und würde gegen uns „Optimisten“ nachtreten.

      Lasst uns lieber die jetztige (Tabellen)Situation genießen und über die Weihnachtszeit grün-weiße Traumschlösser bauen und uns dann von der Rückrunde überraschen ;)

      0
    • @Schalentier und andere: sorry, ich habe nicht gemeint alte statements ausgraben (das ist Nachkarten und fand ich zwar von CuC witzig, aber ist natürlich unwürdig, wenn man das zelebriert).
      Nein, was ich meinte war: aktuelle statements.
      Einfach mal: wie sieht der eine oder andere, der hier viel postet mit ein, zwei Sätzen die bisherige Hinrunde und wie die kommende Rückrunde.
      Und wenn sich kein Pessimist findet, dann halt nicht, da mach ich mir keine Sorgen. Pessimisten sind ja nicht schlechter oder besser als Optimisten und schon gar nicht geht es um “ wer kann besser in die Zukunft schauen“ oder „wer ist der bessere Experte“.

      0
    • @Pan

      „Nachkarten gegen die Pessimisten finde ich ebenfalls unnötig. Denn wenn es mal wieder etwas schlechter läuft, kämen die wieder zurück ins Blog und würde gegen uns “Optimisten” nachtreten.“

      Und Du denkst, dass die „Pessimisten“ das nicht tun, wenn nun nicht „nachge-
      kartet“ (was man auch immer darunter versteht) werden würde? Falls ja, dann
      bewundere ich Deinen Glauben daran. ;)

      0
  89. Eins ist sicher: Auch in der Rückrunde werden hier und auf TM gewisse Besserwisser sich einen wedeln und der Überzeugung sein, sie wüssten es besser als Hecking oder Allofs. Die Selbsterkenntnis, dass einem die Kompetenz für deren Job abgeht, wird leider nicht einsetzen.

    Einen guten Rutsch in 2014, in dem wir uns hoffentlich auf ein noch stabileres Spiel der Mannschaft über volle 90 Minuten freuen können!

    0
    • Ich möchte Schalentier zustimmen und halte auch nichts von nachträglicher User-Kritik. Diejenigen, die Geduld bewiesen und eine positive Entwicklung erwartet haben, können sich still darüber freuen, Recht gehabt zu haben. Wer ungeduldig war und mit einem Absturz gerechnet hatte, könnte jetzt etwas nachdenklich darüber werden, dass die Realität den eigenen (manchmal sehr verbohrt daher kommenden) Pessimismus korrigiert hat. Aber auch den vorschnellen Kritikern möchte ich nicht absprechen, sich jetzt ehrlichen Herzens über die von ihnen nicht erwartete Entwicklung zu freuen. Wichtig ist doch, dass der begonnene Weg erfolgreich fortgesetzt wird und der VfL dauerhaft zu einer ersten Adresse in der BuLi wird.

      0
    • Du hattest doch vor der Partie in Gladbach von Spieldramatugie etc. gesprochen, die eben eine ganz eigene Dynamik besitzt und bestenfalls im Ansatz beeinflussbar ist. Ich denke, dass man das locker auf eine ganze Bundesligasaison übertragen kann. Natürlich ist jeder seines Glückes Schmied und ein Saisonergebnis sicherlich kein Zufall, sondern insbesondere das Ergebnis der über einen langen Zeitraum geleisteten Arbeit. Aber die Arbeit geht einem eben auch leichter von der Hand, wenn die Ergebnisse stimmen, eine Euphoriewelle ausbricht, die Geschlossenheit mit den Fans da ist, Verletzungspech ausbleibt etc. pp. – dann spielen sich schneller Automatismen ein, taktische Vorgaben werden schneller verinnerlicht und umgesetzt, der Zusammenhalt mit den Kollegen und Trainerteam wird stärker. Das alles ist doch im Fußball nicht neu. Wenn ich dann Kritker höre, die argumentieren, dass andernorts der Rasen grüner bzw. im gleichen Zeitraum bereits eine Handschrift des Trainers erkennbar sei, muss ich doch hinterfragen, wie es dazu kam. Ich sehe Gladbach aktuell trotz des gestrigen Spiels immer noch etwas spielstärker und gefestigter als uns, zumal die Mannschaft ausgeglicher besetzt ist. Nur hatten die zwischenzeitlich auch einige Duselsiege, während wir knappe Spiele verloren und gegen Braunschweig einen richtigen Absturz hatten. Hätte, hätte, Fahrradkette. Doch hätte es ganz anders kommen können, wenn wir mit einer Erfolgsserie in die Saison gestartet wären. Und das hätte bei den knappen Spielen ja auch passieren können. Wundern tun mich eher die Erwartungen der damaligen Kritiker. Hecking hat in der letzten Saison zwar hier angefangen, sich jedoch erst vor dieser Saison auf einen Spielstil festgelegt und einen vernüftig-großen Kader vorgefunden. Und der Stil ist garnicht so einfach, denn erfordert viel Ballkontrolle und wenig Fehler. Anfangs sah das aus wie wenig zielführendes Ballgeschiebe, Flankenwechel gab es mehr für die Galerie. Wohin sich das jedoch entwickeln sollte, konnte man zuletzt gut sehen. Die ach so sinnlosen Flankenwechsel waren plötzlich eine Waffe, wenn Ochs und Co. nachgestoßen sind. So haben wir einige Treffer erspielt. Tja, hat halt seine Zeit gebraucht… – und dennoch sind uns Mannschaften wir Gladbach und Mainz eigentlich ein volles Jahr voraus. Und drei Spieler mit herausragender Klasse (Diego, Gustavo, Naldo) machen noch kein Top-Team. Solche Einzelspieler findet man vereinzelt sogar schon in Hannover (Diouf). So wahnsinnig viel besser besetzt als die Konkurrenz sind wir nicht mehr, die Leistungsdichte hinter Bayern und eigentlich Dortmund hat zugenommen. Da muss eben viel passen, wenn man oben mitspielen will…

      0
    • Joan, das sehe ich völlig anders.

      Es hat nicht das Geringste mit Nachkarten zu tun, wenn man Leute ganz nüchtern mit ihrem Verhalten konfrontiert. Es ist leider Tatsache, dass hier und anderswo – natürlich auch bei anderen Vereinen – es jede Menge neunmalkluge Couchpotatoe-Fans gibt, die in ihrem Leben vermutlich noch nicht mal ’ne C-Jugend trainiert haben, aber fest davon überzeugt sind beurteilen zu können, was Profitrainer, -betreuer und Sportdirektoren für einen Job machen. Die vor allem der Überzeugung sind, es besser machen zu können und beides permanent öffentlich kund tun.

      Es ist erst recht kein Nachkarten, wenn man wie ich sich keinen Illusionen hingibt, dass sie die Konfrontation mit ihrer Fehleinschätzung künftig ihre eigenen Fähigkeiten weniger optimistisch beurteilen lässt.

      Dennoch: Wer freigiebigst ungefragt (oft auch noch unsachliche) Kritik austeilt, darf nicht die Mimose spielen , wenn er selbst mit den trockenen Fakten konfrontiert wird.

      0
    • Nachtrag: Rodriguez muss man mittlerweile natürlich auch nennen. Doch haben wir eben auch Spieler in der Elf mit deutlichen Defiziten, mit denen es zu arbeiten gilt. Denke dabei insbesondere an Medojevic und Arnold. Den Bonzen-Klub von VW mit 11 Superstars in der Anfangself gibt es so nicht. Man sollte auch nicht entsprechende Erwartungen haben und denken, dass die tägliche und kontinuierliche Arbeit erst an zweiter Stelle kommt. Dem ist nicht so. Das zeigen Jahr für Jahr Mannschaften wie Mainz oder Augsburg (bzw. die jeweiligen Überraschungen).

      0
    • @Joan

      „Diejenigen, die Geduld bewiesen und eine positive Entwicklung erwartet haben, können sich still darüber freuen, Recht gehabt zu haben.“

      Klar können sie sich still darüber freuen. Sie können sich aber auch in der Laut-
      stärke freuen, in der sie sich seinerzeit „Kritik“ (für diesen Begriff scheint es wohl
      unterschiedliche Definitionen zu geben) anhören mussten. Jeder nach seinem
      Geschmack!

      0
  90. Sollte diese Nachricht stimmen, bin ich gespannt wie es beim Nachbarn weitergeht und wer dann neuer Trainer wird.. Ob Slomka nach solch einer Aussage sich noch motivieren kann?
    http://www.transfermarkt.de/de/hannover-sucht-slomka-alternative-beschaeftigen-uns-mit-markt/news/anzeigen_144352.html

    Villas-Boas ist gerade frei, auch wenn ich nicht hoffe, dass er nach Hannover zieht!

    0
    • Dass Slomka vor dem 25. Januar die Segel streichen muss macht unser erstes Heimspiel der Rückrunde nicht leichter.
      Dann in Schalke, bei der Hertha, gegen Leverkusen und gegen Bayern…. ich denke, nach dem 8. März können wir eine Prognose abgeben, ob die Rückrunde wie unter Gerets grausig wird, durchwachsen oder wir tatsächlich um die internationalen Plätze mitspielen können.

      0
  91. Ich denke auch, dass man die Vergangenheit ruhen lassen sollte und die kritischen User nicht zu sehr bloßstellen. Im Endeffekt hat das „Gute“ gesiegt, wir haben eine tolle Hinrunde gespielt, wo meiner Meinung eher Punkte liegen gelassen als geschenkt wurden. Wie haben gegen alle Top Mannschaften gut ausgesehen, haben Spiele gedreht, haben Verletzte adäquat ersetzt, haben Rückschläge (btsv) verkraftet. Was wollen wir mehr? In der BL sind wir wieder eine Größe, die sich den Respekt durch Leistung und nicht durch Transfers erworben hat. Wir haben hier in Wob riesiges Potenzial, Finanzkraft, tolle Jugendarbeit und das hat man in der Hinrunde gesehen.
    Zu D.H.
    Die Kritik an ihm konnte ich nie nachvollziehen, er hat im Jahr 2013 saisonübergreifend die fünf meisten Punkte geholt. Ich will hier genau so einen Typ- ruhig, sachlich und erfolgreich. Ein Klopp braucht ich hier nicht, man sieht ja in Zeiten von Niederlagen den Charackter dieses Trainers!
    Zu K.A
    Großartige Arbeit die jetzt aber erst anfängt. Ich glaube wir werden schon zur Rückrunde 1-2 Spieler im Stadion sehen, die uns viel Spass bereiten werden.

    Zu den Fans:
    Choreo und Support war Super in dieser Saison, dieses btsv Theater fand ich völlig übertrieben. Ich hoffe auf mehr Unterstützung bei Auswärtsfahrten, vielleicht sollte es da noch mehr Zuschüsse durch den VfL geben.

    Ansonsten hoffe ich das in diesem Forum weiterhin kritisch debattiert wird, nur mit persönlichen Anfeindungen und Trainerentlassungen sollte man sparsam umgehen. Ist schon auffällig wieviele Posts bei Niederlagen (>300) und wie wenig bei Siegen (<150) hier landen. Da sieht man, dass lieber kritisiert als gefeiert wird und das finde albern!
    Ich hätte auch gerne ein Hinrundenfazit von Poseidon, er war zwar übertrieben kritisch aber einiges was er sagte, hatte auch Substanz. Speziell bei Transfers und Wechsel-Wahrscheinlichkeiten. Also gib dir nen Ruck, Einsicht ist der erste Weg der Besserung…!

    0
  92. Ich denke, dass die Gladbacher in besagter Szene als Arnold auf dem Boden lag, weiterspielten, weil der kluge Schiedsrichter eine Bewegung zum Weiterspielen machte. Da möchte ich den Gladbachern nun keinen Vorwurf machen, wohl aber dem Schiedsrichter, denn das war ein klares Foul. Egal, von der Punktzahl her eine super Hinrunde.

    0
  93. @Normen

    Am Ende dieses für den VfL ziemlich ereignisreichen und aufregenden Jahres möchte ich mich bei dir ganz herzlich bedanken.

    Nicht nur für die viele Mühe, die du dir mit dieser bebilderten Trainings-Chronik gibst, sondern für etwas, was ich in der heutigen Medienlandschaft ganz stark vermisse:
    Für die fast immer nüchterne, sachliche Berichterstattung. Keine übertriebene Wertung, keine künstlichen Ausschläge nach oben oder unten, kein reißerisches Hochjubeln, kein populistisches Niedermachen.

    Journalisten von BILD, SportBILD, WAZ, WN und wie sie alle heißen können sich an dir ein Beispiel nehmen!

    Dir ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch – verbunden mit er ganz uneigennützigen ;) Hoffnung, dass du auch in 2014 unseren VfL so sachlich-akribisch begleiten wirst!

    :vfl:

    0
    • Gibt natürlich ’nen Daumen! :topp:

      0
    • Genau. Ein RIESENgroßes Dankeschön!
      Ich schaue hier mindestens einmal am Tag rein und am WE sogar noch etwas öfter.
      Dieses Blog ist sicherlich die beste Quelle im Internet rund um den VfL und zeichnet sich besonders dadurch aus, dass ein FAN sachlicher und tiefgehender berichtet als jeder ausgebildete Sportjournalist!
      Und die Tatsache, dass einige Journalisten Normen’s Blog zitieren, ist ja ein absoluter Ritterschlag :)

      Mach weiter so, genieß die Feiertage und rutsche gut ins Neue Jahr.

      PS: Ich würde mich sehr freuen, wenn ich nach der Neu/Umgestaltung des Blogs immer noch mit meinem Textbrowser die Seite so gut benutzen kann wie jetzt! ;)

      0
    • @Normen: ohne deine tolle Arbeit hier wäre mein Tag deutlich langweiliger. Guten Rutsch und dicke Ostereier unter dem Baum wünsch ich dir.

      0
    • @eventuell mitlesende Journalisten

      Falls hier der eine oder andere Medienmensch mitliest, möchte ich noch was ergänzen bzw. klarstellen.

      Nicht dass ihr meint, ich sähe das durch die grün-weiße Fanbrille: Nein, mich nervt auch die unausgewogene Berichterstattung und Meinungsmache bei anderen Vereinen, angefangen von den Buyern über Schalke und Leverkusen hört’s beim BVB noch lange nicht auf: Gladbach, Freiburg, BTSV, HSV, Werder, Nürnberg …

      Auch bei diesen Vereinen vernachlässigt ihr euren Job der differenzierten Berichterstattung, schwingt euch stattdessen – ungebetenerweise – zu Richtern und Kritikern auf. Dies wohlgemerkt, obwohl eure Artikel meist Fachexpertise und journalistischen Qualitätsanspruch vermissen lassen.

      Es ist ein riesiges Kompliment für Normen :topp: , dass er euch als Fan mit seinem sachlich-informativer Blog lässig den Rang abläuft; es ist aber gleichzeitig auch ein Armutszeugnis für eure Arbeit. :shot:

      0
    • @Normen/Admin/Huibuh/whatever

      Auch ich wünsche Dir und Deiner Familie ein frohes und besinnliches Weihnachts-
      fest. Genießt die – wenn möglich – gemeinsame und hoffentlich stressfreie Zeit.

      0
  94. http://www.ksta.de/bayer-04/transfer-bayer-hofft-weiter-auf-de-bruyne,15189374,25716980.html

    Dazu passend… Allofs dementiert (laut WAZ), dass er das Werben um KDB aufgegeben habe. Lestienne wird weiter von den Scouts des VfL unter die Lupe genommen. Lestienne erzielte gestern den Treffer zum Entstand. Wohl aber erst im Sommer im Gespräch.

    0
    • Die Aussage von KA, die Akte de Bruyne wegen Überfüllung zu schließen, ist nach meiner Meinung anders zu interpretieren, als es die Bild getan hat. Ich denke, es geht eher in Richtung: zeitweilig geschlossen bis zum Januar und deshalb, weil viel zu viel von außen hineinspekuliert worden ist, man es besser weiß als andere und möglicherweise auch deshalb, weil der VfL unter Umständen eine halbe Zusage hat, aber eben noch keine Vertragsunterschrift. Es gibt mir zu denken, dass man sich in WOB mit Aussagen so sehr zurückhält.

      Ich bin kein Hellseher, aber meine Überzeugung geht dahin, dass de Bruyne und Malanda im Januar kommen und Lestienne deshalb noch auf der Warteliste für den Sommer bleibt. Auch wenn dies tatsächlich so wäre, glaube ich nicht unbedingt, dass Diego dann weg ist, aber für Koo wäre es wohl das endgültige Aus und für Arnold der BU-Status.

      Spannend ist die Geschichte allemal. Die Protagonisten KDB und KA wissen, was sie voneinander zu halten haben, der VfL entwickelt sich ausgezeichnet und KDB erhält bis zur WM eine Einsatzgarantie. Er spielt mit anderen Top-Leuten zusammen und verdient bestimmt nicht schlechter als bei Chelsea. Ich sehe Probleme eigentlich nur in den wechselnden Absichten von Maurinho, der möglichweise eine Rückkaufoption verlangt und sich noch nicht endgültig entschieden hat.

      Sollte es ganz anders kommen, lacht bitte leise!

      0
    • @Gast: ich lache gar nicht, weder laut noch leise, ich glaube, du hast Recht…

      0
    • Naja, ganz so sehe ich das nicht. Unterm Strich ist noch viel im Nebel.

      Klar, de Bruyne ist so lange nicht vom Tisch, wie er noch nicht irgendwo unterschrieben hat. Und ich glaube ebenfalls, dass der VfL nicht aussichtslos in der Verlosung ist. Ich sehe de Bruyne im Übrigen eher zentral hinter oder eben anstelle von Diego/Arnold. Wobei ich ihn eher als Achter denn als Zehner sehe.

      Bekäme man de Bruyne, könnte man wohl auf Malanda noch ein halbes Jahr verzichten. Allerdings ist auch Polaks Rückkehr noch nicht absehbar… Dummerweise kann man aber auch noch nicht fest mit Malanda planen, denn dessen Wechsel im Winter haben wir offenbar noch garnicht in der Hand. Dafür müssen wir bzw. Allofs erst den Spieltag am 2. Weihnachtsfeiertag abwarten.

      Lestienne hat selbst in Interviews angedeutet, dass er gern schon wechseln würde. Dennoch ist eine Freigabe durch dessen momentanen Klub wohl unwahrscheinlich. Hätte sich Caligiuri nicht stablilisiert, hätte ich mir vorstellen können, dass der VfL schon im Winter in die Offensive gegangen wäre. Aber auch hier wird man unter Umständen abwarten, wie sich andere Personalien entwicklen. Ich denke, dass der VfL bereit stehen würde, wenn sich hier doch schon im Winter etwas ergeben sollte. Hecking hat in der heutigen (24.12.) WAZ ja erneut betont, dass man etwas machen würde, wenn man andernfalls im Sommer leer ausgehen könnte.

      Viele Variablen, die sich zum Teil gegenseitig beeinflussen. Ich bin gespannt und habe noch keine überwiegende Vermutung, was passieren wird.

      0
    • Ich halte es für möglich, dass Zulte im letzten Spiel verliert und Lüttich gewinnt, aber unabhängig davon könnte WOB den Wechsel wohl dennoch bewerkstelligen. Das gilt auch für Lestienne.

      Mit de Bruyne, Lestienne, Malanda und Diego bekommt man beim VfL zunehmend ein Luxusproblem, aber wenn man international spielen und erfolgreich sein will, braucht man auch gleichwertige Spieler auf der Bank. Wenn sich die Qualität im OM weiter erhöht, halte ich in der Spitze Dost/Olic/Perisic für völlig ausreichend.

      Die Hierarchie in der Mannschaft orientiert sich nach wie vor an Diego und funktioniert ohne Zutun des Managements. Wie wichtig Diego sein kann, hat man auch in Mönchengladbach gesehen. Es wäre schon gut, wenn man Diego und de Bruyne in einer Mannschaft hätte, aber es fällt mir schwer, daran zu glauben. In jedem Fall wäre Diego als Leader aus meiner Sicht ungefährdet.

      0
  95. Am 7.1. und am 10.1. zeigt Sport1 2 Testspiele von uns am 7. gegen Vitesse Arnheim und am 10. gegen Anderlecht

    0
  96. http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/597019/artikel_koo-will-weg.html

    Da lehnt sich der Kicker aber ganz schön weit aus dem Fenster!

    0
    • Inwieweit lehnt sich der Kicker zu weit aus dem Fenster?

      Nicht, dass ich jemals persönlich mit Koo gesprochen hätte, aber es hieß schon im
      Sommer vor seiner Rückkehr vom FCA, dass er lieber wechseln wollte als zum VfL
      zurückzukehren. Und die Gründe, die der Kicker vorbringt, sind durchweg plausibel.

      0
  97. Hallo, schöner positiver Artikel über den VFL!
    http://www.wolfsburger-nachrichten.de/sport/vfl_wolfsburg/die-gier-des-vfl-nach-erfolg-geht-weiter-id1276044.html

    Für Alle aus diesem Blog ein frohes besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    0
  98. Diese scheiß Gladbach sind zum kotzen. Unterstellen Arnold noch das er geschauspielert hätte und wollen ablenken von der eigenen Unsportlichkeit. Ich hoffe die rutschen noch auf Platz 7 ab. Unsympathischer Drecksverein.

    0
    • Selbstverständlich ist es Ablenkungsmanöver. Wie peinlich muss es denn auch
      sein, wenn Diego (= der unfairste Spieler der Liga) den Ball ins Aus spielt, damit
      ein Gladbacher (die bekanntlich nie schauspielern) behandelt werden kann, und
      dann spielt ein Gladbacher Spieler im umgekehrten Fall den Ball nicht ins Aus.
      Da kann doch zwangsläufig nur der Wolfsburger Schuld dran sein. Besonders
      hervorzuheben ist dabei die Fähigkeit von Maxi, dass er bereits im Bereich der
      Mittellinie erkannt hat, dass dies ein gefährlicher Angriff von BMG wird. Und
      anstatt hinterher zu laufen, legt er sich lieber hin; verlässt sich auf sein schau-
      spielerisches Talent und wird zu Recht vom Schiedsrichter durchschaut.
      Passend dazu fällt mir folgendes Lied ein:
      2 x 3 macht 4 – widdewiddewitt und 3 macht 9e !
      Ich mach‘ mir die Welt – widdewidde wie sie mir gefällt …

      0
    • Exilniedersachse

      Sehr treffend formuliert Knipser!

      Und in keiner Berichterstattung wurde erwähnt, dass es ein Foul an Arnold war. Wäre die Situation andersrum gewesen hätte man das vorangegangene Foul und das fehlende Fairplay ausgeschlachtet bis zum letzten.

      0
    • Hecking: […]Ich hatte als Außenstehender schon in den letzten Jahren den Eindruck: Mensch, von Wolfsburg erwartet man immer die Champions League. Und der VfL hat nach der Meisterschaft viel Schmerzensgeld gezahlt, weil der Wunsch da war, sowas nochmal zu erleben. […]

      Noch genauer konnte er den Nagel nicht treffen!

      0
  99. Unser Vfl kommt sehr gut weg gerade in der Sport1 Analyse. Wir haben Stück für Stück eine immer bessere Außendarstellung. Es ging auch um Fairplay. :topp:
    Dennoch muss ich noch los werden, dass wir zB. beim Sky-Sender eine Menge Arbeit vor uns haben dieses negative Denken loszuwerden.

    0
    • Exilniedersachse

      Gut man finanziert ja Sport1 auch eine nicht unwesentliche Sendung. Dafür dürfte man ja auch ein nettes Sümmchen zahlen.

      Leider habe ich die Analyse nicht gesehen.

      0
    • Naja war auch mit Stefan Schnoor ein ehmaliger Spieler von uns da. :vfl:

      0
  100. Knipser ja hast recht auch noch einen schönen Gruß von Nahles die kann das auch singen.
    Aber jetzt was anderes ich wünsche allen Fans, Trainern. Betreuer, die ges. Leitungsebene ja und allen Spielerinnen und Spieler des VFL frohe Weihnachten und gesundes Neues Jahr.

    0
  101. Ich wünsche euch allen frohe Weinachten und möchte den Admins und allen Usern danken für die detaillierten Trainingsberichte und für immer wieder spannende Diskussionen :vfl:

    0
  102. Hecking rüffelt Koo:

    „Er soll die Klappe halten!“

    „Das die Klubs anfragen und Dinge versuchen, ist ihr gutes Recht. Aber unsere Spieler dürfen nicht darauf anspringen“, fordert Hecking. Dass Koo nun öffentlich das Wechselspiel mitmacht und forciert, geht dem Trainer gehörig gegen den Strich. „Es nervt mich langsam“, rüffelt Hecking den Asiaten. „Er soll die Klappe halten und sich bei uns für die WM empfehlen. Ich bin nicht bereit, einen Spieler unter normalen Umständen abzugeben. Auch Koo ist bei uns gut aufgehoben. “
    Bas Dost soll bleiben! Vitesse hat Interesse angemeldet. Möchte Bas ausleihen.

    Vieirinha: „Ich bin mir zu hundert Prozent sicher, dass ich im März wieder in der Bundesliga spielen werde.“

    WAZ-Print

    0
    • „Die Beamten hatten Hinweise erhalten, dass die Wolfsburger Fans Pyrotechnik ins Stadion schmuggeln wollten.“ – na wer da wohl das Schaf im Wolfskostüm war..

      0
  103. Frohes Weihnachtsfest an alle! :)

    0
  104. Wölfe Tv zeigt noch gar nicht die Stimmen zum Spiel ?

    0
  105. Klaus Allofs Rechte Wade

    Guten Tag ihr Wölfe,

    nachdem ich am Sonntag Abend erst spät aus Gladbach wieder zu Hause war und gestern noch Geschenke besorgen musste, möchte ich auchmal ein Fazit ziehen.

    Erstmal, das war eine tolle Reise nach Mönchengladbach. Auch wenn wir nicht gerade einen großen Mob Auswärts haben, ist es doch immer schön das man immer wieder die selben Gesichter sieht und sich mit denen Austauschen kann. So kommt man viel eher mit den Leuten ins Gespräch, als wenn man nur einer unter vielen ist, wie bei den „Traditionsvereinen“.

    Als KA nach Wolfsburg kam, konnte man erahnen das er hier im Stande ist großes zu leisten. Ich finde auch das Spiel in Gladbach hat den neuen VFL gezeigt, ich war mächtig Stolz auf die Mannschaft das man dort zumindest 1 Punkt entführen konnte. Es war ein Spiel auf Augenhöhe und das war entscheident.

    KA hat hier großes geleistet, er hat großen Anteil dadran, das endlich eine Mannschaft auf dem Platz steht. Er hat DH überhaupt es erst ermöglicht, dazu musste man den Kader verkleinern um eine Einheit zu werden.

    Es scheint so, als würden sich hier einiges bewegen aber ich kann euch alle nur bitten weiterhin die Entwicklung mit viel Demut zu verfolgen. In den letzten Jahren, haben wir oft von Europa geträumt und am Ende ging es gegen den Abstieg. Auch wenn de Bruyne nicht kommt, wird es hier weitergehen dann kommt halt ein anderer. KA wird alles mögliche versuchen um de Bruyne für den VFL zu gewinnen.

    Ich finde, wir Fans haben zuviele Schwankungen in unserer Betrachtungsweise, einmal hü einmal hot. Das hat man auch nach der Niederlage gegen Braunschweig gesehen, die ersten Spiele waren nicht so schlecht aber nachdem Spiel gegen Braunschweig war gleich alles schlecht und der Trainer musste weg.

    In diesem Sinne, wünschen ich euch allen ein frohes Fest und hoffe auch im nächsten Jahr hier mit euch kontrovers über den VFL zu diskutieren.

    Gruß

    P.S. Abschließend möchte ich euch noch mit auf den Weg geben, egal in welchen Foren ihr unterwegs seit lasst euch nicht klein kriegen. Wir wohnen in der geilsten Stadt Deutschlands, hinzu habe ich zumindest den besten Arbeitgeber in unserem Land. Viele würden hier gerne wohnen und bei diesem Automobil Hersteller arbeiten, also lasst euch nicht unterkriegen. Deren Neid ist unser Stolz. :vfl:

    0
  106. Laut einem User bei tm.de tendiert De Bruyne zu einem ganz anderem Verein als Leverkusen (wohin der Weg geht, wird hier nicht genannt), wie gesagt ich gehe immer noch fest davon aus, dass er bei uns spielen wird.

    0
  107. Danke für diese tolle Seite und die klasse Infos. Etwas auch nur annähernd Vergleichbares für unseren Verein gibt es nicht!
    Euch allen ein frohes Fest aus Northeim

    0