Home / Transfermarkt / Gerüchte / Glasner zu RB Leipzig? Terzic und Seoane Kandidaten beim VfL Wolfsburg
Edin Terzic von Borussia Dortmund zum VfL Wolfsburg? (Foto: Imago)

Glasner zu RB Leipzig? Terzic und Seoane Kandidaten beim VfL Wolfsburg

Der Nagelsmann-Wechsel zu den Bayern hat ein Trainerbeben ausgelöst in dem auch Oliver Glasner vom VfL Wolfsburg involviert ist.

Trainer Oliver Glasner vom VfL Wolfsburg könnte kurz vor einem Wechsel stehen. Laut der Bildzeitung muss die Ausstiegsklausel in Glasners Vertrag bis Freitag gezogen werden und der Trainer soll intern bereits seinen Wunsch nach einem Wechsel hinterlegt haben. Doch wohin zieht es Oliver Glasner?

Ein heißer Kandidat soll RB Leipzig sein, die im Sommer ihren Trainer Julian Nagelsmann verlieren. Nagelsmann wechselt für 25 Millionen Euro zum deutschen Rekordmeister. Oliver Glasner soll einer von drei Trainerkandidaten bei RB Leipzig sein. Sollte die Ausstiegsklaus bis Freitag nicht gezogen werden, so könnte der VfL einen Glasner-Abgang frei verhandeln. Der Preis würde steigen – was die Leipziger durch die Rekord-Ablösesumme leicht bezahlen könnten.

Edin Terzic zum VfL Wolfsburg?

Mehrere Medien, u.a. die Westdeutsche Zeitung (WAZ) bringt als Nachfolger für Oliver Glasner in Wolfsburg Edin Terzic von Borussia Dortmund ins Spiel. Terzic ist noch bis zum Sommer Chef-Trainer beim BVB, muss dann aber zurück ins zweite Glied treten. Dortmund hatte vor wenigen Wochen Marco Rose von Borussia Mönchengladbach als neuen Chef-Coach verpflichtet.

Seoane von Young Boys Bern zum VfL Wolfsburg?

Die schweizer Zeitung „Blick“ bringt Gerado Seoane vom schweizerischen Meister Young Boys Bern ins Spiel. Laut „Blick“ soll der 42-Jährige bei einam Glasner-Abgang ein heißer Anwärter auf den Trainerjob beim VfL Wolfsburg sein. Aber: Nach AZ/WAZ-Infos spielt Seoane VfL-intern jedoch keine Rolle.

Schmadtke hält sich derweil bedeckt: „Ich kann bestimmte Themen, die öffentlich gespielt werden, nicht beeinflussen“, so Schmadtke. „Wir haben einen Trainer, der auch für die neue Saison bei uns einen Vertrag hat. Also gehe ich davon aus, dass er bei uns bleibt. Feierabend.“

138 Kommentare

    • „Glasner ist zurzeit Trainer der ehemaligen YB-Stars Kevin Mbabu und Renato Steffen beim VfL Wolfsburg. Und da gilt Gerry Seoane als heissester Anwärter auf den Trainerposten.“

      Das musste ja kommen. Sollen Kevin und Renato mal durchrufen: „Grüezi, Gerry!“ :vfl:

      1
    • Leider ist die Blick die Bild aus der Schweiz, wenn ich mich nicht ganz irre.
      Bedeutet also, ich mache mir keine Hoffnung, zudem ist die Substanz aus dem Artikel auch nicht stichhaltig.

      Müsste ich „raten“, dann denke ich, dass Seoane nach Leverkusen gehen wird.
      Es sei den Wolf performt so gut, dass man vielleicht einen typischen Bundesligamove macht und dem „Aufschwung“-Trainer einen neuen Vertrag gibt.

      Seoane, würde mir extrem gut gefallen!!!!

      1
    • Kann mir einer den Seoane mal beschreiben?

      Scheint ja einige Fachleute zu geben, die YB beobachten.

      Wie ist sein Spielstil genau?
      Welche Spieler hat er entwickeln können?
      Wie ist sein mediales Auftreten?

      0
    • Naja, es gibt immer einen kleinen Kreis aus Namen, die überall gehandelt werden. Vor wenigen Jahren waren es noch Herrlich, Beierlorzer oder Tedesco. Davor waren es vielleicht Dutt oder Vogel. Der Großteil ist jetzt mehr oder weniger für die Bundesliga verbrannt. Auch Weinzierl hätte wohl ausschließlich nochmal in Augsburg unterkommen können. Dabei kann ich mir vorstellen, dass ein Tedesco z.B. sich vor kaum einm Kollegen fachlich verstecken müsste. Solche Trainer können vielleicht wieder ins Rampenlicht treten, wenn sie einen Posten finden, bei dem sie es schaffen, die Vorbehalte der Spieler, der Fans und der Presse abzubauen. In den meisten Fällen gelingt das nicht und sie sind vorher wieder weg. Man hätte denken können, Labbadia hätte es bei uns gepackt. Aber so einen richtigen Boost hat seine Karriere offenbar dann auch nicht bekommen. Was ich sagen will: Unbelastete Namen, die zurzeit überall als neues Heilsbringer gehandelt werden, sind jetzt halt Marsch, Seoane und ten Hag. Daneben vielleicht noch die Etablierten Bosz und Favre. Aber Wunderdinge kann man nie erwarten. Der Trainer muss halt irgendwie zum Verein und dessen Philosophie passen, egal ober der Name gerade gehypt wird oder nicht. Man hört immer viel Positives über die unbelastetn Trainer aus dem umliegenden Ausland. Aber das macht sie nicht zwingend besser als manche Trainer aus dem eigenen Land, deren Namen man vielleicht gerade nicht stänig liest. Das sich in jüngerer Vergangenheit mit Flick, Matarazzo, Rose und Glasner gleich drei Trainer gehalten und weiter empfohlen haben, kommt gar nicht so oft vor. Ich würde mich für unseren VfL jedenfalls nicht auf einen Namen versteifen.

      6
    • Seoane war doch schon nach Labbadia Kandidat bei uns. Damals hat man ihm Glasner vorgezogen und ihn offenbar für besser empfunden. Kann eine falsche Entscheidung gewesen sein, aber man weiß ja nie ganz genau wie der Trainer ins Team passt.

      1
    • Seoane hat recht früh mit seiner Trainerkarriere begonnen, Anfang 2013 war seine 1. Trainerstation bei Luzern U18 bis hin 2017/18. Er war bei den Luzerner Chefcoach 1. Halbes Jahr mit einen Punktedurchschnitt von 2,00 in 17 Spielen, er die Mannschaft Richtung Young Boys Bern verlassen hat. Bis dato ist er da Trainer, gebunden ist Schweiz-Spanier bis 2023.
      Seoane lässt gerne ein variables System spielen, stabil favorisiert 4-4-2, dagegen die neben Systemen 4-1-4-1, 4-2-3-1, 3-4-3, 5-3-2.
      Saisonbilanz in 48 Spiele 34 Siege sowie 6 unterschieden, Punktedurchschnitt 2,25.

      Insgesamt ist Seoane ein Trainer mit dem Format eines Nagelsmann, nur Nagelsmann hat mehr internationale Erfahrung im Coaching. Er ist extrem ehrgeizig, verlieren nicht seine Motivation, lässt gerne in der Offensive mit Dynamik und Schnelligkeit spielen und in der Defensive sehr früh pressen.

      Er würde perfekt zu uns passen, als Glasner-Ersatz.

      12
    • Als Meistertrainer in der Schweiz nennt dich die Presse bei jedem deutschen Klub als Kandidaten. Bestätigt ist aber nur, dass sich Schmadtke damals vor der Glasner-Verpflichtung um Rose bemüht und mit Beierlorzer zumindest gesprochen hat.

      2
    • Schalentier hat einen klugen Gedanken formuliert. Es ist richtig jährlich werden wechselnd andere Trainer durch das (Bundesliga-)Dorf getrieben, Heilsbringer, Wundertrainer usw. Don’t believe the Hype..

      Ein anderer Gedanke: sollte es am Vorabend des Bayernspiels tatsächlich zwischen Glasner und Flick über die möglichen Konstellationen gegangen sein. Wenn Glasner Anfragen aus zum Beispiel Leipzig auf dem Tisch hatte, weil er schon vom bevorstehenden Nagelsmann-Deal wusste. Dann wäre das vielleicht tatsächlich ein realistischer Auslöser gewesen, warum Flick direkt nach dem Spiel, ohne jede weitere Absprache mit den Bayernbossen um seine Demission gebeten hat.

      Dann hätte aber auch Glasner „gelogen“ als er sagte, es gäbe noch keine Anfragen von anderen Vereinen. Weiß eigentlich jemand wie solche Trainerdeals laufen. Haben die auch Vermittler, Manager?

      0
    • Trainer haben auch Berater, die gleichen wie die Spieler.

      0
  1. Blick ist etwas seriöser als Bild, aber der Artikel ist halt auch nur reine Spekulation.

    0
  2. Der Wechsel von Nagelsmann zu Bayern soll laut Bild angeblich perfekt sein.
    Ist dem so, wird es heute bestimmt eine entsprechende Info von den Vereinen geben und es kommt wohl ordentlich „speed“ in das Wechselkarussell.

    0
  3. 2 verrückte Ideen zum Trainerkarussel:

    1. Glasner bleibt und hat das mit den Medien nur inszeniert um den Druck von der Mannschaft zu nehmen (dafür könnte die Philipp-Sache sprechen)

    2 Flick wird Nationaltrainer von Deutschland und Glasner sein Co-Trainer :yeah:

    0
  4. Seoane würde nahtlos passen und evtl noch besser passen als Glasner.

    Seoane ist auch eher defensiv unterwegs, allerdings im 442. Und für unser Team ist das eigentlich besser. Flügelspieler fehlen ja.

    Dazu ist Seoane ebenfalls eher „smart“ und sieht sich als lehrend.

    Die Frage wird sein: Was macht Leverkusen?
    Sind sie so doof und behalten Wolf? Oder vielleicht ist er dort auch einfach richtig. Völler wird das sehr genau beobachten und such von Ergebnissen nicht blenden lassen. Rudi hat immer auf die Entwicklung geschaut.

    Für mich steht allerdings fest, dass Glasner geht. Das stand für mich im November fest und tut es nach wie vor. Das mediale Rumgeeiere ist nur geschickter als in Frankfurt oder Gladbach. Unsere Medienwelt macht ja auch nicht viel.
    Aber das Tischtuch mit Schmadtke ist zerschnitten. Und dauerhaft tut man sich in der Position so etwas nicht an. Siehe auch Osterloh und Diess bei Volkswagen.

    Die Frage ist eher, warum Schmadtke nie hinterfragt wird.

    3
    • Wenn man sich anschaut, wann Schmadtke jeweils Konflikte mit Trainern hatte, zeichnet sich ein Bild ab: immer dann, wenn der Trainer Ansprüche bei der Transferplanung gestellt hat. Slomka etwa war damals erbost, weil ihm Schmadtke einen Zeritligaspieler namens Lars Stindl auf den Hof gestellt hat. Ich denke, dass das durchaus eine gute Entscheidung für den Klub war, oder?

      In der Sache mit Glasner wiegt der Begriff „Phantasialand“ schwer. Damit hat Schmadtke die Vorstellungen seinen Trainers bei Transfers öffentlich als abdurd und lächerliche dargestellt. Das kann Glasner nicht schmecken! Obwohl Schmadtkes Meinung womöglich sogar zutreffend sein mag. Wir wissen es nicht. Wenn Schmadtke/Schäfer einfordern, dass solche Themen intern bleiben sollen, sollte das auch für sie gelten. Hinter verschlossenen Türen kann man ja sagen „Das geht so nicht, deine Vorstellungen sind abdurd…“, aber mit der Phantasialand-Aussage hat er gegen seinen eigrnen Mann geschossen. Vielleicht unbeabsichtigt aus der Emotion heraus, aber es ist eben passiert… dennoch sollte man nicht annehmen, der Zwist wäre nur auf Schmadtke zurückzuführen. Glasner stichelt ganz subtil gewaltig… für mich ist das Thema auch durch.

      10
    • Macht Rudi Völler nicht auch Schluss? Ich meine da mal etwas gelesen zu haben. Ist schon Wahnsinn, was hier im oberen Drittel der Bundesliga so los ist…

      1
    • Erst 2022.

      0
    • So viel hat Schmadtke ja bisher nicht falsch gemacht…

      Ich möchte mit meinem Chef auch nicht unbedingt privat ein Bier trinken gehen, trotzdem arbeiten wir gut zusammen. Es gehören immer zwei zu einer Beziehung, oder eben auch nicht.

      7
    • Verstehe auch immer nicht warum hier alle glauben, für Spitzenleistungen wäre Harmonie von Nöten. Oft ist das Gegenteil richtig.

      3
    • Es würde nicht schaden wenn man auf einer Wellenlänge ist was bestimmte Themen angeht. Allerdings ist eine zu große Nähe auch oft schädlich und nimmt die Objektivität. Hecking und Allofs sind da ein gutes Beispiel. Am Ende war sicher auch die Männerfreundschaft der beiden ein Grund dafür das er so lange im Amt war.

      4
    • Zwischen „nüchternem Verhältnis“ und „Männerfreundschaft“ gibt es aber noch kein großes Spektrum. Da werden wieder die Extreme rausgeholt.

      Ein vertrauenswürdiges, sachliches Verhältnis wäre wohl immer am besten und damit können auch alle leben. Nur ist das erste nicht mehr gegeben. Dazu kommen offenbar Diskrepanzen bei der Planung.

      2
    • Dass Glasner immer wieder latent dafür sorgt durch unnütze Halbsätze, dass seine Zukunft ein Thema in den Pressegesprächen ist, zeigt mir doch: der ist – wenn auch nicht mit offenem Visier – auf Konfrontationskurs. Der könnte das Thema andernfalls genauso beiseite schieben wie Schamadtke. Und zur damaligen Wortwahl „Phantasialand“ habe ich weiter oben ja schon ausgeholt. Mal im Ernst: da schwingt die Aussage „Der spinnt wohl“ mit. Ich denke auch, dass man hier nicht für Glasner Partei ergreifen muss. Der hat gegen den (ob nun ausgesprochen oder nicht) Verhaltenskodex verstoßen, der eigentlich bei jedem Klub gilt: Transferthemen o.Ä. werden intern behandelt. Nicht nur Schmadtke hat ihn abgewatscht, Schäfer hat sich dazu genauso klar positioniert. Hier geht es nicht nur um Schmadtke/Glasner, sondern das ganze Management/Glasner. Weil die dann doch alle noch grundsätzlich professionell sind, gilt weiterhin ein grundsätzlicher Burgfrieden (von erstem Punkt mal abgesehen). Aber es würde mich extrem überraschen, wenn man wirklich mit dieser Konstellation in die nächste Saison ginge. Wäre das im Winter noch Ziel gewesen, hätte Glasner im Winter sicherlich auch eine Kaderergänzung spendiert bekommen.

      7
    • Schalentier, ich bin ja ganz deiner Meinung. Unterschreibe fast alles. Im November hatte ich auch schon so argumentiert.

      Aber: Es ist schon auffällig, dass Schmadtke als Chef scheinbar nicht so einfach ist. Oder aber, dass er extrem Wert auf die Aufgabenverantwortung legt. Es spricht viel für ihn. Und Glasner hat wenig Trümpfe in seiner Hand. Dieses ständige Öl ins Feuer gießen gehört sich nicht.

      3
    • Schmadtke scheint nicht der große Kommunikator intern zu sein. Ist halt so. Das muss ein Trainer akzeptieren oder weiterziehen. Aber ich finde es genau richtig so, wie es Schmadtke handhabt: Schmadtke und Schäfer stellen den Kader zusammen! Kein anderer! Trainer können ihre Wünsche äußern, aber keine Ansprüche stellen. Die sind womöglich nach nur dreimonatiger Krise beim Klub Vergangenheit und kassieren trotz Misserfolg noch eine Abfindung. Und kein Trainer kann hier aufschlagen und davon ausgehen, der VfL wäre weiterhin das Schlaraffenland, wo es niemanden kümmert, wenn nach dem nächsten Trainerwechsel wieder ein Drittel des Kaders auf dem Abstellgleis steht. Nich lange her: 120T€ Gehaltskosten für einen Kader, der sich bei seiner Qualität irgendwo zwischen Platz 7 und 13 hätte einfinden müssen. Das Gewicht dieses Rucksacks sollte jedem bewusst gewesen sein. Zum Glück sind die größten Steine nun raus aus dem Sack…

      5
    • @suedwolf: Harmonie nicht, aber Professionalität und – ganz wichtig – Vertrauen. Mit dem Gegenteil, Disharmonie und Misstrauen, erreichst du gar nichts, weil dann selbst Professionalität keine Basis hat.
      Und nach meiner sehr äußeren Wahrnehmung scheint das Vertrauen zwischen Management und Glasner beschädigt zu sein. Ich kann mir nicht denken, dass dies nur durch Glasners Fauxpas bzgl. der Transferfragen passiert sein soll. So etwas kann man restlos beilegen, wenn beide Seiten das wollen. Glasners Verhalten damals hatte sicher schon eine Vorgeschichte.

      4
  5. Weil er Ergebnisse liefert , ich glaube VW ist ganz froh mit dem Weg den wir die letzten Jahre gehen. Teilweise wurden die Ziele ja sogar schneller erreicht als man es gedacht hat.

    7
  6. Stein Eins ist gefallen. Nagelsmann zu den Bayern.
    Warten wir auf Stein Zwei …

    1
  7. Die Einzige Frage wird sein: Schaffen wir es Plan A durchzuziehen, oder müssen wir auf B, C, D zurückgreifen. Mal schauen, wie gut unser Standing in der Fußballwelt wirklich ist. Viele Klubs, buhlen um die selben Trainer. Jeder weiß welcher Trainer eher überdurchschnittlich ist oder eigentlich eine “Enttäuschung“ darstellen würde. Marsch, Seoane, Hag gelten wohl als die Top Lösungen momentan. Blessin wäre ein No name mit RB Vergangenheit.

    Vorausgesetzt, Glasner geht. Aber das war wohl schon ab Herbst für Glasner nach dem Krach klar.

    0
    • Ob jetzt einer der gehypten Namen oder nicht. Der Neue sollte unbelastet sein. Und natürlich die richtige Philosophie haben. Glasner sagte oftmals „Wir trainieren Verhaltsweisen“ – und dieselben sollte auch der neue Coach einfordern.

      2
    • Mir kommt noch folgender Gedanke: Anscheinend wissen nicht mal Schäfer und Schmadtke, was Glasner vor hat. Ist das nicht ungünstig? wenn man es wüsste, könnte man direkt wie die Bayern, Nägel mit köpfen machen und einen der Kandidaten direkt fix machen.

      0
    • Automechaniker

      Löw könnte auch zu Frankfurt wechseln, er mag die südliche Gegend

      0
    • Ob dann aber Lösung A wirklich besser ist als die Alternativen weiß man dennoch nicht.

      Spekulativ. Aber für mich schwer vorstellbar, ob wir mit Marco Rose (seinerzeit A-Lösung) eine noch bessere Saison spielen würden.

      2
    • Vorzeitig bekanntgewordene Abgänge bei Vereinen können sich negativ auswirken.
      Frankfurt straucheln mMn sehr überraschend aktuell.

      Ich bin gespannt, was bei Leipzig sein wird, ich habe leider das Gefühl, dass zumindest gegen Dortmund nun die Luft raus sein könnte seitens Leipzig… Ich hoffe es jedoch nicht!

      1
    • Gegen uns könnte es aber genauso gelten, das Leipzig da nicht mehr konzentriert ist! Ich würde auch stark darauf tippen, das sie jetzt in der Bundesliga nachlassen und dann nur noch den Pokal in den Fokus nehmen. Die CL ist ohnehin sicher.

      So oder so: Wir müssen auf uns schauen und unsere Spiele gewinnen. Das wird uns niemand abnehmen… :)

      3
    • @Ein_Wolf: „Anscheinend wissen nicht mal Schäfer und Schmadtke, was Glasner vor hat.“
      Wäre eigentlich ein No-Go und passte nicht zum Charakter Glasners, wie er bisher wahrnehmbar war.
      Ich könnte mir vorstellen, dass eine der beiden Optionen schon kommuniziert ist:
      Ich gehe auf jeden Fall.
      Oder: Ich entscheide mich bis Ultimo X, ob ich gehe.
      Dass Glasner sich bisher öffentlich nicht definitiv für einen Verbleib entschieden hat, hat eine Logik eigentlich nur dann, wenn er eine Trennung nicht ausschließen kann – welche Gründe dafür auch immer maßgebend sein mögen.
      Deswegen wird der VfL sich schon vorsorglich nach einem Nachfolger umschauen.

      4
    • Um etwas zu differenzieren…

      Ich vermute, dass Glasner das Vertrauen darin verloren hat, dass das Management seine Wünsche künftig erfüllen wird, was Neuzugänge angeht. Ob es nun um Spielertypen oder ums die jeweilige Preisklasse geht… keine Ahnung.

      Worin jedoch jeder Trainer unter Schmadtke vertrauen konnte, ist die Vertragstreue bzw. Jobsicherheit. Trotz diverser Differenzen hat Schmadtke niemals einen Trainer willkürlich abgesägt und hat stets Bereitschaft gezeigt, den Vertrag zu erfüllen. Da müssen sich anderen Trainer viel größere Sorgen machen…

      5
    • @Schalentier: Wir haben überhaupt keine grundsätzlichen Differenzen. Ich sehe das Meiste wie du. Ich bin nur etwas vorsichtiger darin, Glasner den alleinigen Schwarzen Peter zuzuschieben. Keiner von uns war z. B. bei den Vertragsverhandlungen mit Glasner dabei, die ihn bewogen haben, nach WOB zu kommen. Ich meine nur, da Glasner kein Ex und Hopp-Trainer ist, sondern perspektivisch denkt, dass der VfL schon etwas über das Gehalt hinaus in die Waagschale getan haben muss, damit Glasner Linz verlässt. Und er könnte das in der Frage der Spielertransfers eingefordert haben und dann enttäuscht gewesen sein, dass es nicht nach seinem Verständnis passiert ist. Aber alles Spekulatius. Vielleicht erfahren wir mal mehr, wenn sich Glasner nach Jahren zu seinem Ausflug an die Aller äußert.

      4
    • Mein Reden. Ich halte für abenteuerlich, hier als Außenstehender Partei zu ergreifen. Schmadtke mag speziell sein, aber auch prinzipientreu. Ebenso Glasner. Ich denke weiterhin, dass der eigentlich hätte erkennen müssen, was er im letzten Herbst da an die Öffentlichkeit trägt. Fehlendes Vertrauen wäre – sofern es tatsächlich ein Thema ist – beidseitig vorhanden.

      2
  8. Ein paar Auszüge, ich hab mir Blessin mal etwas angeschaut…

    https://rblive.de/nachwuchs/alexander-blessin-u19-trainer-von-rb-leipzig-wird-chefcoach-beim-kv-oostende-13132

    „Wir wollen einen Spielstil einführen, der auf Gegenpressung und Daten basiert”, sagte Klub-Präsident Gauthier Ganaye

    „Gauthier hat mir dieses neue Projekt sehr ausführlich erklärt: Mit vielen jungen Spielern offensiven Fußball zu spielen, das habe ich in den letzten acht Spielzeiten immer getan. Ich kann es kaum erwarten, diese neue Herausforderung zu starten”, sagte der 47-Jährige.

    „Ein kompaktes, gemütliches Stadion in Meeresnähe in der starken belgischen Liga. Ich freue mich schon auf den Start des Wettbewerbs.”

    ——-

    Letzteres hätte er auch bei uns – nur das nicht das Meer in der Nähe des Stadions ist, sondern der Allersee! ;)

    5
    • @Malanda85, als gebürtiger Wobber würde ich lieber in Oostende wohnen als in Wolfsburg.

      A)…das Meer, B) die Pommes, C) das Bier :weg:

      2
    • Hoffentlich sieht es Blessin auch so ;)

      0
    • @Ballhexer dann können wir gerne ne WG gründen! :)

      Sind idR jedes Jahr in Bredene im Urlaub (6km nördlich von Oostende)
      Nette Menschen, tolle Aktionen den ganzen Sommer lang und eine super Gegend dort !!
      :talk:

      0
  9. Lt. Sky hat Leipzig 3 Kandidaten für die Nachfolge von Nagelsmann im Auge. Marsch, Glasner und Matarazzo.

    0
    • Matarazzo ist auch ein richtig guter Mann, analytisch sehr stark. Damit wäre auch der VFB nun dabei im Club der Spekulationen…schon Wahnsinn!

      Gibt es einen Club um den es keine Gerüchte gibt? Außer Freiburg? :D

      4
    • Drei Kandidaten – die Zahl kommt direkt von Mintzlaff, die Namen natürlich nicht.

      1
    • Matarazzo würde ich auch nehmem :like:

      3
    • Laut Kicker heißen die 3 Namen Marsch, Schmidt und Svensson.

      0
    • In Heidenheim gibt es auch keine Trainerdiskussion
      :top:

      2
  10. Da sind sich die Medien, ja wieder einig.

    0
  11. Casteels Kandidat beim BVB? Kreativ sind sie ja.

    1
    • Also wenn Casteels nach Dortmund geht, dann hätte ich auch nichts dagegen, wenn Gigi Buffon für zwei Jahre zum VfL kommt. :D

      1
    • Der kommt doch als Ersatz für Trapp, der nach Dortmund wechselt.

      2
    • Nee, wenn Casteels nach Dortmund wechselt, dann kommt Trapp zu uns und Buffon zu Frankfurt. :lach:

      0
    • Dagegen hätte ich auch nichts einzuwenden. Aber bestenfalls beendet Casteels hier seine Karriere, oder? :)

      3
    • Casteels soll nicht gehen :rot:

      Und wenn dann wäre Kobel für mich interessant :top:

      3
  12. Sky Sport News hat gerade berichtet, dass Glasner dem VfL seinen Wechsel verkündet hat. Kosten zw 4-5 mio.
    Ziel ist noch unbekannt

    3
    • Uff… im TV oder auf einem Social Media Account ?

      1
    • Wäre nicht überraschend, sollte es denn stimmen. Aber wenn die Fakten tatsächlich auf dem Tisch liegen, ist das doch nochmal ein anderes Gefühl…

      Ich wünsche dem VfL jetzt ein glückliches Händchen bei der Nachfolge! :vfl:

      1
    • Schaue gerade sky sport news hd (free tv)…das wiederholt sich ja alle ~ 30min…
      Ich gehe schon davon aus dass das stimmt

      1
    • Der Verein muss aber auch bekannt sein. Irgendwer muss ja das Geld an uns zahlen :D

      2
  13. Die Braunschweiger Zeitung schreibt gerade (Paywall):
    „Glasners Verhältnis zu Geschäftsführer Jörg Schmadtke ist bekanntermaßen eisig, auch einige Spieler haben sich nach unseren Informationen von ihrem Trainer abgewendet. Der Österreicher lebt in Wolfsburg nicht mehr in einer Wohnung, sondern in einem stadionnahen Hotel, was den Eindruck verstärken kann, dass die Verbindung nicht auf ganz lange Zeit ausgelegt ist. Dazu kann der 46-Jährige seine Familie, die in der Heimat geblieben war, als er 2019 in die VW-Stadt ging, wegen der Pandemie kaum sehen. Ein womöglich weicher Faktor. Aber keiner, der zu vernachlässigen ist.“

    Das klingt leider alles nicht so toll…
    Ich hoffe unsere Spieler können trotzdem frei aufspielen

    2
    • Die News, dass sich Spieler abgewendet haben sollen, ist neu – aber ob die tatsächlich war ist oder einfach nur Kaffeesatzleserei werden wir nicht erfahren. Alle anderen Dinge waren bereits bekannt und liest sich für mich nur nach „weiter Unruhe reinbringen“, letztlich ist es die Braunschweiger Zeitung.

      4
    • Das mit den Spielern klingt für mich gefährlich hinsichtlich der CL Qualifikation….
      Aber natürlich muss das nicht wahr sein.
      War es tatsächlich schon klar dass Glasner im Hotel wohnt?

      0
    • Spätestens seit dem Bayern Spiel ist es bekannt, dass Glasner im Hotel wohnt. Da gab es die Info, dass dieser sich mit Flick eine gute Stunde in der Hotelbar getroffen haben soll.

      1
    • Das einige Spieler nicht so gut mit Glasner können ist absolut nicht neu. Meine das dieses schon Thema vor einiger Zeit war…

      3
    • Wurde doch auch schon nach dem Athen spiel geäußert oder ?

      3
    • Glaube gleich am Anfang der Amtszeit war das glaube ich, als es um die Taktiksachen bzw. Aufstellung ging.

      Nach dem Athen Spiel, keine Ahnung…

      2
    • Naja, wenn immer die selben spielen und die 2. Reihe keine richtige Chance bekommt… ist doch klar, dass das zu mieser Stimmung gegenüber dem Trainer führen kann. Hatte ich hier schon vor 2 Monaten oder so geschrieben.
      Kann ich mir also gut vorstellen, das einige im Kader da einen Groll entwickelt haben.

      4
    • War das nicht zu der Zeit, als wir wieder zum 4-2-3-1 zurückgekehrt sind?

      0
  14. Neu Info: Die Ausstiegsklausel von Glasner muss bis Freitag gezogen werden.

    4
    • Das würde zumindest erklären warum es jetzt laut wird…

      2
    • Es ist sehr förderlich, eine Quelle anzugeben. Bei SSNHD habe ich auch noch nichts von Glasners Abschied gehört.

      Edit: Jetzt kam immerhin die Meldung von SSNHD. Aber das klingt noch recht vage.

      2
    • SSNHD hat es gerade nochmal wiederholt…

      1
    • Im Bild Plus Bericht zu Leipzigs Trainerkandidaten steht das die AK bis Freitag gezogen werden muss. Macht auch Sinn denn irgendwann braucht auch der Verein Planungssicherheit auf der Trainerposition.

      3
    • Wenn das stimmt, dann wissen wir eventuell Ende der Woche bereits etwas mehr. Dieses Karussell ist nicht aufzuhalten :weg:

      0
    • Sollte es stimmen, haben wir noch genug Zeit um uns aufs nächste Spiel zu konzentrieren.

      0
  15. Die WN und die WAZ (allerdings die aus dem Ruhrgebiet) bringen Terzic ins Spiel.
    https://mobile.twitter.com/FunkeSport/status/1387074751890350080

    1
    • Terzic, was soll man davon halten?

      4
    • Terzic? Viel schlimmer kann’s nicht mehr werden. Fehlt nur noch André Breitenreiter.

      14
    • Vielleicht unser Störfeuer Richtung Dortmund :lach:

      20
    • Der Konter des VfL – genau! :lach:

      15
    • … auch ich habe keine sonderlich hohe Meinung von Terzic als möglichen Trainer – ich konnte in seiner Zeit als Trainer keine Struktur oder Strategie erkennen, kann mich hier jemand aufklären für was Terzic als Trainer steht?

      5
    • Fü Phrasen.

      3
    • Da kann man auch Tedesco holen.. :weg:

      0
    • Teric macht nen symphatischen Eindruck, aber das ist ja kein Qualitätsmerkmal.

      Für den Kader den Dortmund hat, holt er spielerisch zu wenig raus finde ich

      3
    • Tedesco steht wenigstens für möglichst wenig Ballbesitz und Umschaltspiel. Tersic steht nur dafür wie ein Jugendlicher im Profifussball zu wirken.

      Also von dem Typen und dem Gerücht halte ich rein gar nix. Dann tausend mal lieber Steffen Baumgart (nicht mein Favorit, aber ein gewagter Vergleich :))

      1
  16. Lt. WAZ(Westdeutsche Allgemeine) haben wir Interesse an Terzic.

    1
  17. Laut Westdeutsche hat der VfL Interesse an Terzic…

    Da war jemand schneller.

    1
    • NordhessenWolf

      Ein van Bommel ist mir aber immer noch lieber, wie ein Trainer von den Zecken, Beierlorzer, Kuntz, Slomka oder Breitenreiter.

      Van Bommel kennt sich sehr gut auf dem Niederländischen Mark aus, wäre einer für den eingeschlagenen Weg mit jungen Talenten.

      Bei Glasner war es am Anfang auch die große Unbekannte.

      0
  18. Zumindest für Unruhe wäre es perfekt, warum sollte Terzic uns dann die CL wegnehmen.

    1
  19. Angeblich hat Leipzig kurzfristig einen Besuch bei Marsch sausen lassen. Neues Ziel? Womöglich Glasner…

    2
  20. Vielleicht ja Casteels für terzic und 25 Millionen :D wer weis? Evtl. kommen die Gerüchte parralel auf.

    0
  21. Diverse Seiten und Journalisten – wenn man sie so nennen darf – auf Twitter berichten dass glasner bei Tottenham auf der Liste steht… das wäre auch lustig

    1
    • Na da kann er dann Trainer und Manager sein, wie in Linz.

      0
    • Bei Sportbild werden allerdings ganz andere Namen aufgerufen für das Traineramt in Tottenham: ten Hag gefolgt von Ralf Rangnick, Gareth Southgate und Roberto Martinez…

      1
  22. Warum wird eigentlich über einen neuen Trainer philosophiert?

    Wir ham doch Olli

    Oder is der schon weg?

    1
    • Man beschäftigt sich einfach, wie es bereits Schmadtke und Schäfer tun, mit möglichen Nachfolgern.

      7
  23. Gefühlt wird auf dem Boulevard doch rausgeballert, was nur irgend geht. Egal welcher Name in den letzten Tagen irgendwo mal gehandelt wurde, er wird nun einfach mit dem VFL in Verbindung gebracht. So was Wildes in Sachen Trainerspekulationen hat man ja selten erlebt und was ich davon halten soll, weiß ich auch nicht… Irgendwie spannend, aber auch ziemlich traurig

    5
  24. Verrückte Diskussion, gefühlt werden nun alle Trainernamen in nem Sack geworfen… Lehnen wir uns mal zurück und schauen was da so passiert

    1
  25. Für mich ist das aktuell mit das interessanteste was es geben kann :D

    Ich liebe sowas, sei es jetzt Trainergerüchte oder eben ansonsten auch bei Spielern. Könnte mich den ganzen Tag damit befassen :D

    6
    • Geht mir ganz genauso, Sascha :)

      1
    • Ich liebe Fußball, aber warum nur interessiert mich das „Bäumchen, wechsle dich“-Spiel überhaupt nicht. Ich finde es sogar gähnend langweilig. :popcorn:

      3
    • @Wieland: Vielleicht, weil du ein komischer Kauz bist ;) (spaßig gemeint…)

      An deinen Kommentaren merkt man ja schon, dass du das ganze sehr ernst nimmst. Für mich ist das beste Unterhaltung :) Wie eine Zirkusvorstellung oder einen guten Kinofilm.

      Bei solchen Themen kann ich abschalten, phantasieren, rumspinnen… Am Ende eines anstrengenden Arbeitstages ist das einfach herrliche Ablenkung :)

      Jeder hat seine Vorlieben…

      4
    • @Seppel: Du darf dich gerne dadurch unterhalten lassen. Du magst mich auch gerne kauzig finden, obwohl das eine Beschreibung ist, die Leute, die mich kennen, etwas abwegig finden würden.
      Mich erinnert dieses weitgehend substanzlose Namedropping an das Verhalten in der Brokerszene während der Finanzkrise 2008/9. Da kursierten in der Szene die verrücktesten Firmenratings und absurdesten Anlegertipps, um vor dem absehbaren Crash noch die letzten Schrottpapiere an den Mann (oder die Frau) zu bringen. Die Angst, auf wertlosen Papieren sitzen zu bleiben und fette Provisionen zu verlieren, führte dazu, dass selbst rationale Banker den letzten Anspruch auf Seriosität und Ehrlichkeit aufgaben. Die rechtfertigende Erklärung danach war, dass man selbst nichts anderes übrig blieb, da es ja alle so gemacht hätten.
      Jetzt öffnet die einschlägige Sportjournaille alle Schleusen der Spekulation und kennt anscheinend keine Grenzen, den alles aufsaugenden Fans den letzten Schwachsinn anzubieten. Darf man, muss man aber nicht mitmachen!

      5
    • Klar, das wird jetzt ein Fest für die Presse, die ihre Märchenbücher aufschlagen und ohne große Recherche viel Content und Klicks generieren können…

      Aber wenn man das ganz weiß und mit einem Augenzwinkern begleitet, dann kann es doch irgendwie unterhalten. Mich jedenfalls. Dass das manch einer anders sieht, ist mir bewusst und kann ich auch verstehen…

      Ich genieße diese Zeit mehr als so manchen Spieltag ;)

      1
    • Jedenfalls wird jetzt in den Medien auch endlich festgestellt, dass der VfL auf Platz 3 steht, vorher wurde das ja gekonnt ignoriert.

      3
    • Das ist eine nette Unterhaltungsshow um die Spielfreie Woche rumzukriegen :D

      Der Content ist dabei relativ, die Medien ballern eh jede 0815 raus. :yeah: :yeah: :dino:

      0
  26. Ich bin mir aber ziemlich sicher das Glasner im Sommer weg ist.

    2
  27. Ich bin komplett entspannt, Glasner wird wohl gehen. Wir bekommen einen neuen Trainer, der wird nicht allen schmecken (außer es wird Seoane, aber das glaube ich nicht), viele werden sagen dass er scheitern wird, andere sagen, abwarten.

    Zu Schmadtke, ich glaube das Thema wird einfach zu hoch gehängt. Ich glaube Jörg Schmadtke ist einfach ein Typ, der sich nicht verbiegt und einfach gradlinig ist, keiner der bei Formulierungen auf Befindlichkeiten achtet und einfach seine klare Meinung sagt und dazu steht, dann sind auch mal Dinge auf die Essenz reduziert ohne eine schönere verständnisvolle Sprache. Damit kommen nicht immer alle klar. Da kann man schnell mit anecken, aber muss von Schmadtke auch nicht bösartig sein sondern einfach seine Persönlichkeit.

    Interessanter wird sein ob Schmadtke und Schäfer es wieder schaffen gute Transfers zu tätigen, das ein Trainer kommt der den Weg des VfL weiter führt, steht für mich außer Frage und da gibt es sicher auch mehr als nur 2,3 Trainer die das leisten können.

    16
  28. Laut dem langhaarigen Ricardo bei sky: 3quellen sagen Glasner zu RB

    3
    • RB Leipzig oder RB Salzburg. Hauptsache RB.

      0
    • Scheint sehr konkret zu sein, das unbeschriebene unauffällige Blatt zum ambitionierten Brauseclub der nächste Saison auch um den Titel spielen will.

      0
    • Wenn er zu RB kann ich es verstehen.
      Das wäre für ihn ein Aufstieg.

      Das muss man neidlos sagen. Gönnen würde ich es ihm. Wichtig ist natürlich, dass wir einen neuen guten Trainer finden

      1
  29. Was braucht der VfL im Falle eines Glasner-Abgangs?

    Ich habe in dieser Saison viele Einzelspiele der Konkurrenten gesehen. Mal Hand aufs Herz: die Mannschaften von Dortmund, Leverkusen, Gladbach… spielen teilweise echt mäßigen Fußball, doch dann hauen halt Spieler wie Haaland, Sancho oder Reus oder Diaby oder Bailey oder Thuram oder Plea einfach mal einen raus und bringen mit einer Aktion ihre Farben auf die Siegerstraße. Der VfL spielt m.E. als Mannschaft den besseren Fußball. Deutlich. Aber diese Unterschiedsspieler fehlen uns total. Was Glasner aus der Mannschaft herausgeholt hat, ist einfach großes Kino! Ich habe stark den Eindruck, als wäre Glasner fachlich der fähigste Trainer, den der VfL in seiner Bundesligahistorie bislang hatte (bei Augenthaler un Co. ist das vielleicht auch nicht so schwer). Das bedeutet natürlich nicht, dass er keine Schwächen hätte.

    Ich würde mir ggf. einen Nachfolger wünschen, der fachlich (analytisch, taktisch…) auf einem ähnlichen Niveau unterwegs ist. Jetzt kommt aber das große Aber: Ein Nachfolger würde mit dem momentanen Kader genauso irgednwann an gewisse Grenzen stoßen, solange die Unterschiedsspieler fehlen. Das sollte allen klar sein. Um zumindet in Phasen ein wenig über diese „eigentlich vorhandenen“ Grenzen hinaus zu kommen, täte uns vielleicht ein großer Motivator gut. Der kitzelt vielleicht im richtigen Momentan noch mal die entscheidenden Prozent aus der Mannschaft heraus. Insbesondere dann, wenn die Beine schwer sind. In dem Bereich könnte ein neuer Trainer mit einer anderen Ansprache vielleicht nochmal ein Upgrade bewirken. Fachlich geht es nur um Nuancen. Ganz ehrlich: Mit der Offensivreihe wüsste ich nicht, wie es der VfL besser machen sollte. Da sehe ich keine großen Kritikpunkte bzgl. unseres Offensivspiels, die man Glasner vorwerfen könnte. Wout ist ziemlich optimal eingesetzt (obwohl er als Typ „Brecher“ recht eindimensional ist). Die Nebenleute genügen den Ansprüchen eigentlich nicht, wenn diese Top-5 lauten. Dafür sieht das recht gut aus, denke ich. Ich fordere eigentlich mehr Variablilität bzw. einen Plan B in der Tasche, habe aber mit diesem Personal selbst keine entsprechende Vorstellungskraft. Ginczek und Mehmedi bewegen für mich nichts; Bialek passt zu machen Situationen, ist aber auch eher wuchtig und langsam. Es ist ja kein Zufall, dass Gerhardt und Baku bei uns zwei Offensivpositionen besetzen.

    3
    • Ob van Bommel fachlich der Nachfolge von Glasner gewachsen wäre? Die Frage ist doch: Was hat er 1,5 Jahre gemacht? Kräftig hospitiert?

      1