Donnerstag , Oktober 22 2020
Home / News / Glück im Unglück: Kein Kreuzbandriss bei Wolfsburgs Bruma

Glück im Unglück: Kein Kreuzbandriss bei Wolfsburgs Bruma

bruma
 
Das Ergebnis der MRT-Untersuchung ist da: Jeffrey Bruma, der sich im Spiel gegen Mainz 05 am Samstag am Knie verletzt hatte und ausgewechselt werden musste, zog sich eine Bänderzerrung im linken Knie zu und fällt damit für voraussichtlich drei bis vier Wochen aus. Dies teilte der VfL Wolfsburg am Nachmittag mit.

Zunächst war befürchtet worden, dass Jeffrey Bruma sich schwer am Knie verletzt haben könnte, sogar ein Kreuzbandriss schwebte als Vermutung im Raum. Andries Jonker hatte am Sonntag verlauten lassen: „Es sieht nicht gut aus.“

Nun kann man vom Glück im Unglück sprechen. Jeffrey Bruma muss nicht operiert werden.
Auf der Homepage des Vereins sagte Jeffrey Bruma:

„Es ist natürlich schade, dass ich der Mannschaft in den kommenden Wochen nicht helfen kann. Aber ich bin auch erleichtert, dass ich nicht schlimmer verletzt bin, denn die Sache hätte auch viel schlechter für mich ausgehen können. Da habe ich richtig Glück gehabt. Jetzt konzentriere ich mich darauf schnell wieder fit zu werden, damit ich bald wieder auf den Platz zurückkehren und angreifen kann.“


 

Schafft es der VfL Wolfsburg den Abstiegskampf anzunehmen?

Training-Team-Caddy
 
Die Lage wird immer bedrohlicher: Der VfL Wolfsburg befindet sich nach diesem Spieltag punktgleich mit dem Tabellen- Sechzehnten HSV, der am Sonntagabend gegen Hertha BSC gewinnen konnte. Lediglich das bessere Torverhältnis lässt die Wölfe vor den Hanseaten und damit vor dem Relegationsplatz rangieren.

Auch für Kellerkind Werder Bremen reichte es für einen Sieg, wodurch die Männer von der Weser den VfL Wolfsburg überholen konnten.

Die Zeit rennt davon und der richtige Biss, den man im Abstiegskampf braucht, ist den Spielern von Andries Jonker nicht so recht anzumerken.
 
VfL-Trikot-Niederlage

Die letzten 11 Spiele:
  • 24. Leipzig – Wolfsburg
  • 25. Wolfsburg – Darmstadt
  • 26. Leverkusen – Wolfsburg
  • 27. Wolfsburg – Freiburg
  • 28. Schalke – Wolfsburg
  • 29. Wolfsburg – Ingolstadt
  • 30. Hertha – Wolfsburg
  • 31. Wolfsburg – Bayern
  • 32. Frankfurt – Wolfsburg
  • 33. Wolfsburg – Gladbach
  • 34. Hamburg – Wolfsburg

 

Die größte Gefahr im Abstiegskampf ist für „gefallene Engel“ seit jeher folgende: „Wir sind eigentlich viel zu gut um abzusteigen.“ Genau diese Gedanke ist es, der Spieler landauf, landab glauben lässt, es im Tabellenkeller durch Qualität und Technik richten zu können. Weit gefehlt!

Kampf, Leidenschaft und sich selber quälen – das sind die Dinge die jetzt gefragt sind. Aus dieser Krise kommen wir nur mit vollem Körpereinsatz heraus.

Wer rennt um sein Leben und wer hat im Hinterkopf bereits den Notausstieg oder die Hintertür? Genau darauf muss Andries Jonker bei seinen Aufstellungen achten.


 

Am nächsten Spieltag wartet Leipzig

Der Montag ist trainingsfrei. Zeit zu regenerieren, um mit vollem Einsatz den Vorbereitungsstart am Dienstag auf das schwere Auswärtsspiel in Leipzig anzugehen.

    Die wichtigsten Fragen dieser Woche:

  • Wie schlimm ist die Verletzung von Bruma?
  • Wann kehrt Träsch ins Mannschaftstraining zurück?
  • Wie weit ist Guilavogui von einem Einsatz entfernt?

 
 

125 Kommentare

  1. Hallo zusammen,
    es ist echt erschreckend was derzeit bei unserem VfL abgeht oder besser nicht abgeht!

    Ich bin auch etwas Zwiegespalten, wenn ich lese das am Montag wiedermal trainingsfrei ist!
    Auf der einen Seite ist Regeneration wichtig, auf der anderen Seite frage ich mich aber, ob man den Ernst der Lage noch immer nicht erkannt hat ?!

    Es werden nicht mehr viele Punkte zu sammeln sein und ob die schlussendlich reichen werden vage ich ebenso zu bezweifeln, dies auch aus einem ganz einfachen Grunde:
    Die Mitbewerber um einen Platz in der zweiten Liga machen ihre Hausaufgaben und gewinnen aktuell ihre Spiel bzw. sammeln fleissig Punkte!
    Wir hingegen treten auf der Stelle!

    Einen Punkt aus Mainz mitnehmen ist ja schön und gut, doch ein Punkt reicht uns derzeit nicht!
    Gut, ich persönlich hätte nicht gedacht das wir überhaupt etwas mitnehmen können aus der Karnevalshochburg im Rheinland.

    Schlüsselspiele wie das gegen Werder Bremen wurden nicht gewonnen und auch vermeintlich einfache Spiele wie bspw. Heimspiel gegen Freiburg oder Auswärts bei aktuell desolaten Schalkern habe ich die Befürchtung, hier wird man nichts mitnehmen können.

    Das Team unseres VfL MUSS so oder so im Sommer runderneuert werden! Uns fehlt einfach ein TEAMLEADER, ein Anführer und das nicht erst seid gestern, eigentlich fehlt dieser Typ Spieler seit dem Weggang von Kevin de Bruyne !!!
    Vor de Bruyne hatte man mehrere Spieler, die sich diese Aufgabe teilten, u.a. Diego, Salihamidzic oder auch Olic, davor hatten wir Misimovic oder Marcelinho und eigentlich stand der VfL auch eine lange Zeit für eine gefährliche Offensive…
    Aktuell ist da nichts, selbst wenn namhafte und/oder hochtalentierte Spieler zu uns wechseln werden diese im Wolfsrudel untergehen…
    Woran liegt das?

    Jetzt scheint Bruma noch schwerer verletzt zu sein und wir dürfen uns ggf. auf eine Innenverteidigung Knoche/Wollscheid freuen…

    Ganz ehrlich?
    Ich habe tierische Angst um meinen VfL!
    Ich glaube irgendwie das der Zug bereits abgefahren ist, dabei bin ich eigentlich ein Optimist, Jemand der die Hoffnung selten bis nie verliert!
    Aber ich sehe gerade kein Licht am Ende des Tunnels und dieser Tunnel ist Gott-weiss nicht mehr lang…

    Wünsche euch allen einen schönen Wochenstart!
    Grün-Weisse Grüße

    20
  2. Wenn ich mir noch erlauben darf einen zweiten Post zu verfassen,
    ich habe für mich einmal die Spiele durch getippt, was ich denke wie es, auch nach aktuellem Stand, laufen könnte für unseren VfL!

    Bin da eher als Realist rangegangen, auch wenn es wichtig wäre mal ein besonderes Spiel zu gewinnen, bspw. in Leipzig (was den Hamburgern ja auch gelang) oder das Heimspiel gegen München, auch in Leverkusen rechnet man als VfL-Fan nicht unbedingt mit Punkten!
    Dort mal einen Dreier zu landen wäre nicht nur für das Punktekonto gut, sondern auch verdammt wichtig für die Psyche, das Selbstvertrauen !!!

    Meine Tipps:
    24. Leipzig – Wolfsburg 2-1
    25. Wolfsburg – Darmstadt 2-0
    26. Leverkusen – Wolfsburg 3-1
    27. Wolfsburg – Freiburg 2-2
    28. Schalke – Wolfsburg 1-1
    29. Wolfsburg – Ingolstadt 3-1
    30. Hertha – Wolfsburg 1-0
    31. Wolfsburg – Bayern 2-4
    32. Frankfurt – Wolfsburg 0-0
    33. Wolfsburg – Gladbach 1-1
    34. Hamburg – Wolfsburg 2-1

    Nach meinen Tipps würden wir noch 10 Punkte holen können, unabhängig davon wie unsere Tabellennachbarn noch spielen werden/müssen denke ich, das wird eine verdammt enge Kiste! Ein Sieg in einem Spiel, wie oben beschrieben könnte echtes GOLD wert sein!

    Was denkt ihr? Sind meine Tipps realistisch? Sehe ich die Lage zu pessimistisch?
    Glaubt ihr, Stand jetzt, der VfL hat noch eine ordentliche, realistische Chance da unten wegzukommen und die Klasse zu halten ??

    Einmal Wolfsburg, Immer Wolfsburg
    :vfl:

    9
    • Wer nicht selbst belügt und nebenbei auf die Tabelle schaut, kann ja mal beim Kicker die Spiele durchtippen und schauen wo man am Ende landet…

      http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2016-17/23/tabellenrechner.html

      Ich werde das gleich mal tun und dann schaue ich mir das „Ergebnis“ an.

      0
    • Die Schlussphase der Saison wird noch viel Eigendynamik bekommen. Letzte Woche noch die 0:8-Deppen, nun ringt der HSV verdient Hertha nieder. Fast jeder Mannschaft im Keller ist zuzutrauen, dass sie mal einen raushaut – nur bei uns sehe ich das irgendwie nicht, weil wir seit Monaten den gleichen Trott erleben. Ein Pünktchen gegeg Mainz, verloren in Köln, gegen Augsburg und Bremen… diese Mannschaften spielen teilweise eine gute Saison, doch liefern sie Hausmannskost ab. Da muss man in der Lage sein, durch größeren Einsatz zu punkten. Wenn wir solche Teams niederrennen, ist es am Ende vielleicht unsere individuelle Klasse, die den Bock umstößt. Aber wir wollen seit Mobaten lieber spielen – obwohl wir dazu nicht in der Lage sind. Auch Jonker wird nicht zaubern können. Wenn wir gegen solche Gegner nicht unsere Punkte holen, schlimmer noch: gegen direkte Konkurrenten wie Augsburg und Bremen gar verlieren, werden wir absteigen. Mit Blick auf unseren Kader wäre das der blamabelste Abstieg der Bundesligageschichte. Ein Hoch auf unsere Millionäre!

      16
    • 13 VfL Wolfsburg
      14 Werder Bremen
      15 FC Augsburg
      16 Hamburger SV

      So laufen wir ein laut meinerm „Tipp“, Punkte habe ich mal nicht angegeben. Da es auch 50/50 Spiele hab, die dann aber „nur“ zur Folge hätten, dass wir maximal auf den 15 rutschen…

      Ausgburg hat schon einige Klopper vor sich… Dieses könnte uns den Arsch retten…

      1
    • Bei mir kommt es am letzten Spieltag zum Krimi, da wir und Hamburg 35 Punkte haben und Bremen mit 34Punkten auf Rang 17.

      Zum Glück spielt Bremen am letzten Spieltag gegen Dortmund ;-)

      Mal ehrlich, ich habe eigentlich schon etwas optimistischer bei uns getippt und das wird verdammt knapp.

      Abteigen würden nach meiner Rechnung Darmstadt und Bremen und Hamburg müsste in die Relegation, da sie das schlechtere Torverhältnis gegenüber uns hätten, allerdings kann ich mir schon vorstellen, dass Bremen ein paar Punkte mehr holt.

      Natürlich weiß man nie, was in Wirklichkeit passiert.

      1
    • Du hast Ingolstadt vergessen. Die sehe ich nicht stark genug um die Klasse zu halten.

      4
    • Die haben allerdings Gegner, gegen die sie durchaus punkten könnten.
      Ingolstadt habe ich noch nicht abgeschrieben.

      2
    • Ich habe irgendwie im Gefühl, dass wir gegen Leipzig mindestens einen Punkt holen. Natürlich klingt das unrealistisch und wohlmöglich landen wir nicht auf dem Relegationsplatz am nächsten Spieltag, da Bremen und Hamburg jeweils auch einen starken Gegner haben…

      Doch irgendwas sagt mir, dass wir gegen Leipzig „überraschend“ punkten werden.

      (Nur das ich „realistisch“ betrachtet beim Tabellenrechner eine Niederlage gegen Leipzig eingeplant habe).

      7
    • Nach meiner, vielleicht etwas pessimischten, Sicht steht der VfL am Ende auf Platz 16. (Ich glaube nicht an Siege gegen Ingolstadt und Darmstadt.)
      Der große Vorteil der anderen Vereine ist zudem, dass sie auf dem Blatt Papier zwar gegen starke Gegner spielen, aber erst am Saisonende. Und für diese Vereine geht es um nichts mehr. Beispiel: Dortmund – Werder letzter Spieltag; Dortmund wird nicht mehr alles geben, da sie mit 5 Punkten Vorsprung auf Platz 3 stehen werden. Die können also sogar verlieren; zumindest kann hier ein Unentschieden für Bremen rausspringen…

      Ingolstadt und Darmstadt kommen nur noch im worst-case an uns vorbei… Sprich man hat es immer selber in der Hand.

      Man sollte sich also langsam mit 96 oder dem BTSV beschäftigen. Ob diese Truppe es schafft den Kampf, der da dann auf dem Platz herrscht anzunehmen… Egal welcher Club von Beiden, das ist dann immer David gegen Goliath und nur der VfL kann verlieren; sprich ein enormer Druck für die vermeintlichen Stars.

      2
    • @jonny.pl
      Puh, da haben wir aber noch mal Glück gehabt.

      0
    • auch wenn da viele Unbekannte und Eventualitäten dabei sind, meine Tipps (Stand heute):

      24. Leipzig – Wolfsburg 2-2
      25. Wolfsburg – Darmstadt 2-1
      26. Leverkusen – Wolfsburg 3-1
      27. Wolfsburg – Freiburg 1-0
      28. Schalke – Wolfsburg 2-0
      29. Wolfsburg – Ingolstadt 2-1
      30. Hertha – Wolfsburg 1-0
      31. Wolfsburg – Bayern 0-3
      32. Frankfurt – Wolfsburg 1-1
      33. Wolfsburg – Gladbach 0-1
      34. Hamburg – Wolfsburg 2-2

      keine Ahnung, ob das reichen würde, aber 12 Punkte ist aus meiner Sicht das Minimum, das errreicht werden muss (also 35 Punkte), um nicht direkt abzusteigen. Aber wie gesagt, es kommt, und anders als man denkt ;)

      6
    • @ jonny.pl

      Mich würden mal DEINE Tipps interessieren!
      Wie schon geschrieben habe ich auch Nach-wie-Vor keine Ahnung wie die Konstellationen der anderen Mannschaften ausschaut!
      Nachtdienst, große Familie und viele Termine lassen es in der aktuellen Situation nicht zu die ganze Choose mal kurz beim Kicker durchzuspielen, vielleicht heute Nacht mal…

      Platz 13 wäre ja mal ein Hammer, aber aus meiner aktuellen Sicht völlig unrealistisch! Nicht das du dir nun wieder auf den Schlips getreten fühlst, mein lieber Jonny.pl !!!
      Daher würde ich mich mal für deine (Wolfsburg-Spiele) Ergebnis-Tipps interessieren!

      @ Andreas
      Genauso schauts aus, hatte das schon einmal geschrieben und heute noch Besuch gehabt, wo wir ein wenig über Fussball diskutierten! Mein Besucher, ein Arminia-Fan, trägt derzeit einen ähnlichen Rucksack wie wir, nur das wir einen millionenschweren Kader gespickt mit zahlreichen Top-Stars haben.

      Ich bin auch der festen Meinung, dass wir am letzten Spieltag im Hamburg gewinnen müssen (nicht wie damals gegen K’lautern, wer sich noch erinnert) und ein Unentschieden nicht reichen wird. Dieses Mal haben wir dann ein Auswärtsspiel und es wird sicher ein Risiko-Spiel werden, denn sollte es in dem Spiel wirklich darum gehen, die Hamburger oder wir und wir sollten uns retten und die Hamburger in den Abgrund (2. Liga) stoßen, dann könnte es nach dem Spiel zu einer Schlammschlacht zwischen den Fan-Lagern kommen und Schlammschlacht ist noch niedlich ausgedrückt !!!

      Wie schon oben erwähnt, ich habe große Angst um meinen VfL !!!

      Genauso sehe ich es nämlich auch, wie bspw. Schalentier!!! Andere Teams da unten sind in der Lage auch mal einen übermächtigen Gegner zu besiegen und damit eine tolle Punkteernte einzufahren, wir eher nicht, obwohl wir den Kader dazu hätten!!!

      Nicht aufgeben heisst es jetzt!
      Ich vertraue in Jonker und sein Team, was bleibt uns aber auch anderes über :knie:

      1
  3. Es wird sehr eng. Aber ich denke es wird wieder darauf hinauslaufen, dass wir die letzten 3 Spiele gewinnen :vfl:

    1
  4. Moin aus Uelzen,

    ich kann diese Schwarzmalerei nicht mehr lesen/hören.
    Unser neuer Trainer ist seit Montag da und hat sich in 4/5 Tagen nicht annähernd ein Bild machen können, er konnte es vermutlich erahnen aber mehr auch nicht.

    Ich bin sehr zufrieden mit dem Punkt aus Mainz, mal von dem Bock von RiRo abgesehen, lief es nicht mal so schlecht.

    Wenn die Routine nun im Training greift, dann wird es sicher auch besser.

    Die Regeneration ist einer der wichtigsten Aspekte im Fußball, denn was nützt Dir durchgehendes Training, wenn Du am Spieltag dann eine ausgelaugte Mannschaft hast, die kaum die Füße hochbekommt.

    Andries Jonker wird schon wissen was er tun muss, damit es langsam bergauf geht.

    Sicherlich haben wir nicht die einfachsten Spiele vor der Brust und das der BuLi Dino nun Punkt gleich hinter uns steht, macht es auch nicht einfacher, aber nichtsdestotrotz müssen wir unseren VfL weiter antreiben und anfeuern, damit die Jungs auch spüren, dass wir als Fans hinter ihnen stehen.

    Denn hat jemand von Euch das Interview von Malli gelesen?
    Dort beschreibt er, wie wichtig die Stimmung im Stadion ist, damit die Heimmannschaft einen Auftrieb bekommt.
    Es nützt unserer Mannschaft null, wenn wir pfeifend in der Nordkurve stehen und somit das Team durch unsere Taten verunsichern und runterziehen.

    Das haben wir auch in Berlin am besten gesehen, da war eine grandiose Stimmung im Stadion und ich hatte Gänsehaut bei dieser Begegnung. Wir lagen früh zurück und haben die Partie trotzdem gedreht, selbst heute bekomme ich noch eine Gänsehaut, wenn ich daran zurück denke.
    Denn diese Stimmung war der Wahnsinn!

    Und diese Leidenschaft, die wir in Berlin und auch gegen Bremen gezeigt haben, müssen wir auch wieder aufbringen damit wir unser Team aus dem Tabellenkeller tragen.

    Denn wir sind der 12. Mann und nur mit unserer Unterstützung, schafft es unser VfL auch aus dem Keller…

    So sehe ich das…

    Grün Weiße Grüße :vfl:
    Uelzener Wolf

    47
    • Bis eine neue Routine – realistisch betrachtet – greift, ist die Saison beendet. Ich finde die Lösung Jonker durchaus gut, mutig und interessant, doch ist der Zeitpunkt einfach mit einem großen Risiko verbunden. Es ist keine Zeit da, um den Jungs das Fußballspielen neu beizubringen. Die Leidenschaft muss jetzt stimmen, immer – war das in Mainz der Fall? Ich habe eher den nächsten routinierten Auftritt gesehen. Zwar keine „Arbeitsverweigerung“, aber auch kein Abstiegskampf. Wir spielen weiterhin so, als stünden wir auf Platz 10 bis 12. Das werfe ich Jonker genauso wenig vor wie Ismael, sondern sehe hier die „Ar…wackler“ auf dem Rasen in der Pflicht. Der Trainer würde sicher etwas gegen diese überaus bedrohliche Lethargie tun, wenn er zumindest phasenweise frühes Pressen verordnen würde.

      2
    • Mit dem neuen Risiko hast du Recht, aber was wäre denn das andere Risiko gewesen? Und vor allem, welches Risiko wiegt schwerer?
      Ich nehme das Risiko mit Jonker im direkten Vergleich zu Ismael dankend an und diese Entscheidung hat bei mir zumindest wieder eine Art Resthoffnung geweckt.

      Mit dem frühen Pressen können wir nach einem, ich wiederhole einem Spieltag und 5 Trainingstagen nun wirklich noch nicht abschließend beurteilen. Wenn in den nächsten zwei Wochen nichts in der Richtung passiert, dann bin ich ganz bei dir. Aber nach den wenigen Tagen und den ersten positiven Signalen, die Jonker mit seiner Arbeit sendet, ist mir der Zeitpunkt der erneuten Resignation zu früh.

      11
    • Lieber Uelzener Wolf,
      ich hoffe du hast mich nicht missverstanden, aber vielleicht ist dein Post auch gar keine direkte Antwort auf meine kleine Eingangsstory…

      <<>>

      Denn ich habe nirgends geschrieben oder weit Gott weiss nichts davon erwähnt, dass es sich nicht lohnt ins Stadion zu gehen oder gar die Mannschaft anzutreiben!
      Sowie es in meiner Macht steht werde ich weiter ALLES für meinen Verein geben, aber ich wohne zum einen nicht gerade um die Ecke, zum anderen habe ich eine Großfamilie und arbeite 7-Tage-die-Woche im Schichtdienst!!!
      Das nur erwähnt, falls du mich falsch verstanden hast, da ich schrieb das ich erst gegen Ingolstadt wieder bei einem Live-Spiel zugegen sein kann..

      Forza VfL
      :vfl:

      2
  5. Der Punkt in Mainz war wichtig.
    Heimsiege gegen Darmstadt, Ingolstadt und Freiburg sind die Grundvoraussetzungen für einen Klassenerhalt. Das macht 32 Punkte.
    Ich vermute, wir werden 6 weiter Punkte brauchen, um den Relegationsplatz zu vermeiden.
    Kandidaten dafür: die Spiele gegen Gladbach und HSV.
    Das wäre eine Dramaturgie, a la Tarantino.
    Vielleicht läuft es aber auch entspannter ab: Siege in Schalke und Berlin.
    Und ab und zu noch ein Unentschieden eingestreut…..
    Fußball kann auch am Tabellenende spannend sein.
    Ich freue mich jetzt erst mal auf das Auswärtsspiel, das ich mit der S-Bahn erreichen werde.

    19
  6. Die Zeit rennt uns ein wenig davon, aber ich bin davon überzeugt, dass es unter Jonker besser laufen wird. Er ist vor einer Woche zu uns gekommen, und was wir da schon von ihm gehört haben. Er bewertet die Situation ganz anders als Ismael scheinbar getan hat.

    Jonker hat gleich zu Beginn gesagt, die Spieler haben mental ein Problem. Die Spieler möchten wissen was sie bei Ballbesitzt tun sollen und was sie bei Ballbesitz des Gegners tun sollen. Gomez schiesst keine Tore, als lässt er Gomez Torschüsse üben. Für mich bringt er die Probleme damit genau auf den Punkt und setzt an den richtigen Stellen an.

    Für Ismael hatte die Mannschaft kein mentales Problem, und vielleicht hat er sich aufgrund seiner wenigen Erfahrungen als Trainer nicht in der Position gesehen, den Profis einen engen Rahmen vorzugeben. Möglicherweise hat er den Spieler zu viel Freiraum gegeben oder auch sich selbst überlassen, und damit haben die Spieler aber nichts anfangen können.

    Sie wollen gesagt bekommen, was sie wann machen sollen. Dazu gehört auch, das man sich auf den kommenden Gegner genau einstellt. Weiß wie dieser spielt und wie sie den Gegner knacken können. Das hat für mich nicht gut in der Vergangenheit geklappt. Für mich waren die Spieler viel zu sehr auf sich selbst gestellt und konnten kein Mittel finden und das frustriert einen auf Dauer.

    Jonker wirkt auf mich sicher und sehr nachdrücklich, ich bin davon überzeugt, dass er den Spielern das gibt, was sie brauchen um erfolgreich zu sein. Unter Ismael habe ich für das Spiel gegen RB mit einer absoluten Klatsche für den VfL. gerechnet. Aber mit Jonker wird es dazu nicht kommen, hier hoffe ich auch auf einen Punkt. Dass Bruma vermutlich verletzt ausfallen wird, ist echt Pech. Ich hoffe sehr, Jonker schafft es, eine stabile Defensive aufzustellen.

    Dass der HSV gestern gesiegt hat, hat es absolut nicht gebraucht. Das ist allerdings für Hertha typisch, in der Rückrunde einzubrechen, sie sind für mich noch kein Topteam.

    Ich bin gespannt, wie oft diese Woche trainiert wird und wir werden bald eine bessere Mannschaft erleben.

    3
  7. Noch eine wichtige Frage wäre: Spielt Wollscheid?
    Ich hoffe es nicht, da ich nicht glaube, dass er noch Lust hat für den VFL etwas zu tun.

    0
  8. Es darf uns jedenfalls kein Fehler mehr gegen direkte Konkurrenten passieren. Ich habe auch mal dieses Kicker Dingen durchgetippt. demnach würde das am Ende so aussehen:

    13. Hamburg
    14. Wolfsburg
    15. Freiburg
    16. Bremen
    […]

    Aber bei den Tipps steckt auch viel Hoffnung drin. Es wird sich wohl alles am letzten Spieltag entscheiden. Der HSV oder der VfL? Und da sage noch einmal wer die Bundesliga wäre nicht spannend. Ich befürchte aber, dass uns der HSV im Moment noch um das gewisse etwas überlegen ist. Hoffentlich findet die Mannschaft noch in die Spur und kommt mit einem blauem Auge davon.

    Ich habe auch die Befürchtung, dass sich der VfL von einem Abstieg nicht mehr erholen würde und in der Versenkung verschwindet – ist so ein Bauchgefühl…

    0
  9. Korkut bis Saisonende Trainer bei Leverkusen.

    Ich bin mal gespannt wer dann ab Sommer übernimmt, ich tippe ja mal auf Favre/Vanhaezebrouck

    3
  10. Wieso sehen hier eigentlich viele Freiburg so schlecht? Die haben immerhin schon 33 Punkte geholt…

    9
    • Ich sehe sie absolut nicht schlecht, schrieb auch weiter oben, meine ich jedenfalls, dass wir das Heimspiel noch lange nicht gewonnen haben und zudem sehen wir grundsätzlich zuhaus gegen die Breisgauer schlecht aus…

      0
  11. Um nicht direkt abzusteigen, werden wir wohl 4 Siege benötigen. Um sicher drin zu bleiben, tippe ich auf 5 Siege.

    Das wird schwer genug. Pflicht sind Heimsiege gegen Darmstadt, Ingolstadt und Freiburg. Holen wir gegen die keine 9 Punkte, dann wird es ganz schwer, fast schon unmöglich.

    Da eigentlich jeder Abstiegskandidat auch mal einen überraschenden Sieg einfährt, ist ein vierter Sieg durchaus drin. Auch Nummer 5 ist machbar.

    Grundlage sind für mich aber die Heimsiege.

    In Hamburg möchte ich kein Endspiel haben. Ich befürchte, unsere Spieler sind dem psychisch nicht gewachsen.

    Und in einer möglichen Relegation würde ich derzeit Hannover als das geringste Übel ansehen. Hannover muss aufsteigen, hätte also auch etwas zu verlieren. Union oder Braunschweig hingegen müssen gar nichts, können also nur gewinnen und dann auch noch gegen den bösen Werks-Plastik-Club.

    3
    • Ich weiss es ist müßig, aber darf ich mal eine kleine Frage am Rande stellen?

      Eintracht Braunschweig gilt doch als Traditionsmannschaft, richtig ??!!

      Warum eigentlich und warum dann wir nicht ???
      Was ist hier das ausschlaggebende ???
      Gründungsmitglied der Bundesliga, weil man vor 1980 mal Meister wurde?
      Im Grunde ist Braunschweig doch ein ähnlicher Plastik-Club wie wir!
      Damals nach dem Aufstieg einer der ersten deutschen Fussballvereine durch einen spendablen Sponsor (Jägermeister) in der höchsten deutschen Spielklasse etabliert, Meister geworden! Dann stieg der Schnapsbrenner aus und man stieg ab.
      Bis dato noch eine Bundesliga-Saison und nun kämpft man erneut um den Aufstieg!

      Wolfsburg konnte nicht eher gegründet werden, da es die Stadt vor 1945 noch gar nicht so gab! Ist das nun ein Grund zu sagen: Ihr habt keine Tradition ???

      Aufgestiegen und in der Bundesliga etabliert ohne große Millionenbeträge vom Sponsor Volkswagen.
      Mittlerweile über 70 Jahre alt, Pokalsieger, Meister, Vize-Meister, Supercup-Gewinner, Zwanzig Jahre Bundesliga am Stück

      Also WO ist der Unterschied zwischen Braunschweig und Wolfsburg ???
      Klärt mich doch mal auf!!!

      Und kommt mir jetzt nicht mit der Fan-Anzahl, das wäre der GRÖSSTE Witz !!!

      8
  12. Schon gegen Darmstadt wird es ein MUSS-Sieg. Und genau da liegt das Problem. Gegen Werder war es ja fest so ähnlich. Sie haben zwar alles gegeben und Chancen ohne Ende gehabt, aber am Ende wurde es verkrampft und das Tor wollte nicht fallen.

    Nichts anderes erwarte ich gegen SVD98. Denen wird vermutlich klar sein, dass sie es nicht mehr packen werden und von daher lässt es sich locker aufspielen.

    Und SVD98 hat noch kein Auswärtsspiel gewonnen… :rolleyes:

    0
  13. Ich weiß, gerade wir sollten momentan nicht über andere Vereine lästern, aber das muss ich einfach schreiben: Ich denke, Leverkusen macht sich gerade extrem lächerlich. Schmitt raus, dafür Korkut? :klatsch:

    Ich glaube, die Zeit von Völler und Schade wird auch bald ablaufen…

    6
    • Coprolalia under Control

      Möchte nicht wissen was hier losgewesen wäre bei Korkut.

      Auf Grund seiner alten Stationen hat er einen Stempel weg. Da ist es völlig egal was er für einen Plan hat und welche Ideen er hat.

      Leverkusen kümmert sich um sowas häufig einen feuchten, es ist ihnen egal welchen Stempel und welche Wahrnehmung manche Leute über Spieler oder Trainer haben.

      Bin gespannt ob Korkut es schafft in einem anderen Licht gesehen zu werden, der über Lautern und Hannover hinausgeht.

      4
    • Korkut ist Ismael 2.0 :D

      5
    • Und wenn sie ab Sommer Favre oder Vanhaezenbrouk holen…? Dann immer noch lächerlich?

      1
    • Was ab Sommer ist, interessiert jetzt keinen. Es geht um das hier und jetzt und die Ziele diese Saison.

      Im Übrigen ist das auch etwas was ich bei uns beobachte: Es wird immer viel von der Zukunft geträumt, von Favre, aber dabei wird die Gegenwart komplett vergessen.

      14
    • Stimmt natürlich, wobei Leverkusen in einer absolut anderen Situation ist als wir, dass wird dann eben auch nicht gesehen und es wird mit unser Situation verglichen…

      2
    • Leverkusen hat wirklich andere Probleme. Die bekommen ohne das international Geschäft ihren Kader nicht finanziert. Da wird es zu dem indentischen Problem wie bei Schalke kommen; auch hier werden die Stützen mit auslaufenden Verträgen ihren eigenen Weg gehen.
      So etwas kennt man in Wolfsburg nicht, deshalb träumt man auch gerne mal vom Sommer und von Favre…

      5
  14. Platz 16, wenn Ingolstadt nicht noch an uns vorbei zieht.

    Die Heimspiele gegen Bremen, Darmstadt, Freiburg und Ingolstadt sind alles Pflichtsiege (gewesen), 12 dringend benötigte Punkte, weil sonst kaum noch was dazu kommt.
    Auswärts rechne ich im Glücksfall mit 2 Punkten. Die letzten beiden Heimspiele gegen Bayern und Gladbach bringen auch keine Punkte.

    Der Erste der 4 Pflichtsiege ging daneben, sollten wir die anderen 3 ALLE gewinnen? Das soviel Glück zusammenkommt glaube ich nicht. Bei der Truppe rechne ich eher mit 3 oder 4 Punkten maximal.

    Macht dann wohlwollend gerechnet 6 Punkte aus den restlichen Spielen. Dann sollte man sich wirklich rechtzeitig auf die Relegation vorbereiten. Die sollte dann drin sein, wenn man Ingolstdt zuhause ein Remis abringen kann.

    Hört sich für manche vielleicht pessimistisch an,
    am besten kommen wieder Forderungen nach Konsequenzen negativer Stimmungsmache und das Anzweifeln, dass Leute wie ich Fans sind – Toleranz / Meinungsfreiheit,- vielfalt lässt grüßen.

    Vor einem halben Jahr Stadionblockade,
    2x den Trainer gewechselt,
    entscheidende Spiele werden fast alle versemmelt,
    kein Spielkonzept,
    unmotivierte Spieler,
    kein Kampf, keine Leidenschaft,
    jetzt schon Nervösität oder Panik, keine Nerven für den Abstiegskampf.

    Soll jetzt nicht heissen, dass ich Jonker für eine falsche Wahl halte, im Gegenteil ich halte ihn für eine sehr gute. Aber ich befürchte es ist nicht mehr 5 vor 12, die Uhr ist abgelaufen, man sieht es nur noch nicht.

    Dieser Mannschaft könnte auch kein Pep oder Mourinho oder Klopp Leben einhauchen. Zig mal wachgerüttelt, appelliert, probiert, einfach nur ein unfähiger Haufen.

    5
    • Diese Bilanz die du da aufzählst hätte ich unserer Mannschaft unter Ismael durchaus zugetraut, so bin ich „besserer“ Dinge, dass wir da noch ein paar mehr Punkte holen werden.
      Sollte es jedoch eintreffen wie du beschreibst und man entweder sofort runter gehen oder man „nur“ den Relegationsplatz schafft und entweder drin bleibt oder runter geht, dann wird man seitens des VfL noch mal alles auf den Prüfstand nehme.

      7
    • Die Uhr ist erst abgelaufen, wenn rechnerisch nichts mehr geht…

      29
    • Zumal die Rechnerei eh Nullkommanull bringt. Sie lenkt nur vom Wesentlichen ab, dem Spiel gegen Leipzig!

      Wir haben genug Probleme, da jetzt auch noch Bruma kaputt ist. Aber Hauptsache rumrechnen wer gegen wen dann „auf jeden Fall“ punktet oder nicht punktet. Sollten das unsere Verantwortlichen auch so machen, dann habe ich in der Tat auch keine Hoffnung mehr.

      In der Zwischenzeit dürfte Jonker daran arbeiten, wie man Bruma ersetzen kann. Zb Riro in die IV und Horn als LV. So wie in der zweiten Halbzeit gegen Mainz.

      15
    • Bei RiRo in der IV habe ich mehr Bauchschmerzen als bei Gustavo, wobei ich absolut kein Fan davon bin beide Spieler in dieser Phase dort einzusetzen.
      Ich weiß nicht in welcher Sendung das war, dort wurde aber meiner Meinung nach korrekterweise angemerkt, dass ein gelernter IV in bestimmten Situationen anders reagiert, anders herausläuft und den Ball anders blockt als eben ein DMF oder gelernter LV.

      Ich kann diesen Gedankengang nachvollziehen und würde auf solche Experimente nichts mehr geben wollen. Zudem wäre es meiner Meinung nach an der Zeit auch wiederkehrende Fehler abzustellen und/oder personelle Folgen zu ziehen.

      0
    • Gustavo würde ich erstmal im Mittelfeld lassen. Das hat gegen Mainz gut funktioniert. Ich glaube kaum, das Jonker etwas ändern wird, was gut funktioniert hat. Seguin und Träsch sollen zwar wieder ins Training einsteigen, aber ich sehe beide eher nicht als Optionen fürs ZDM. Träsch ist für mich RV und Seguin eher einer den ich einwechseln würde. Bazoer hat mMn noch nicht überzeugt, Gerhardt auch nicht. Auch Arnold war gegen Mainz auch eher schwach. Da fällt ihm als Trainer die Entscheidung wer spielen soll, relativ leicht aus meiner Sicht.

      1
    • @goslarer
      „…dieser Mannschaft könnte auch kein Pep oder Mourinho oder Klopp Leben einhauchen…“

      Das unterschreibe ich Dir!

      Spannend finde ich aber Deine Aussage: „Soll jetzt nicht heissen, dass ich Jonker für eine falsche Wahl halte, im Gegenteil ich halte ihn für eine sehr gute…“

      Das musst Du mir mal erklären.

      soll jetzt keine Jonker „bashing“ werden – ich kann die Meinung nur nicht nachvollziehen.

      Wenn man sich Jonkers Vita mal so anschaut dann hat er eigentlich als Cheftrainer noch nichts gerissen.

      Mit FC Volendam gegen den Abstieg gespielt, vom Verein entlassen.

      Mit dem MVV Maastricht es in drei Jahren nicht geschafft wieder erstklassig zu werden – vom Verein entlassen.

      Zur Saison 2011/12 übernahm er die zweite Mannschaft des FC Bayern, welche in die Regionalliga Süd abgestiegen war. Nach einer schwachen Hinrunde gab der Verein bekannt, dass Jonker zur Saison 2012/13 nicht mehr Trainer der zweiten Mannschaft sein werde.(Wikipedia)

      Saison 2012/13 Co Trainer von Magath, das war die Saison wo wir taktisch mit „hoch und weit“ geglänzt haben.

      Dann Nachwuchsarbeit bei Arsenal

      Nicht das wir uns falsch verstehen – der Wechsel von VI war nötig.
      Was ich aber nicht verstehe ist doch folgendes.
      Als jemand der die Entscheidung für einen neuen Trainer treffen muss mache ich mir doch ein Anforderungsprofil an einen neuen Trainer.

      Ich nehme mir also ein weißes Blatt Papier und notiere mal frei von der Leber weg was so die Probleme sind, was man in 12 Spielen dagegen tun kann usw.

      Bei mir kommt da auf die Frage mit welchem Trainer haben wir die größten Chancen die Klasse zu halten nie Jonker raus!

      Hat er Fähigkeiten die ich nicht sehe?
      Oder wollte niemand anders diesen Job?

      Ich kann mir gut vorstellen das uns seine Erfahrungen im Nachwuchsbereich in 2 – 3 Jahren helfen könnten, aber als Chefcouch in dieser Situation?
      Ich habe da so meine (wie ich meine berechtigten) Zweifel.

      5
    • @ stan
      Mit welchen Trainer hätten wir dir meiner Meinung nach die größte Chancen ?

      0
    • @Wob_Supporter
      Eigentlich mit jedem „gestandenen“ BL Trainer.
      Das ich Labadia für eine gute Wahl gefunden hätte habe ich schon geschrieben. Jos Luhukay hätte ich mir auch gut vorstellen können.

      Was ich nicht verstehe ist – wir haben gesehen das es mit einem Nachwuchstrainer nicht funktioniert hat und was machen wir? wir holen einen neuen Nachwuchstrainer. Der kann bestimmt ganz toll mit dem Nachwuchs umgehen, ihn gut an die 1. Mannschaft ran führen ect. Das sind aber im Moment alles sekundäre Fähigkeiten.

      2
    • Sehe Jonker nicht als klassischen Nachwuchstrainer. Seine jahrelange Erfahrung als Co Trainer bei diversen großen Vereinen hat ihm sicherlich auch genügend Erfahrung eingebracht.
      Auch wenn die Zukunft erstmal sekundär ist so hat man gleich einen Trainer für nächste Saison und muss nicht schon wieder auf die Suche gehen falls man die Klasse hält.

      8
    • @Wob_Supporter
      Da ist aber eine Menge Vorschussvertrauen deinerseits enthalten das sich lediglich darauf begründet das er bei erfolgreichen Trainer der Co war und es deshalb schon irgendwie machen wird.

      Ich hoffe das Du Recht hast – hoffe ich wirklich!

      3
    • Ich bezweifle übrigens, dass z.B. Guardiola wirklich Erfolg bei Mannschaften mit weniger spielerischer Qualität als Bayern oder Barcelona hätte.

      1
  15. Morgen gibt es wieder 2 Trainingseinheiten um 10 Uhr und 15:30 Uhr.

    3
    • Wenigstens wird schon mal öfters trainiert. Es kommt ja auch nicht alles von heute auf morgen hoffe und denke das unsere Jungs gegen Leipzig schon anders auftreten werden. Für die offensive sehe ich positiv das er es ja damals auch bei uns gemacht hat .

      2
    • Mich würde der Donnerstag interessieren!
      Hat Jemand einen Link für mich, in dem man sich erlesen kann Wann und Wo wie trainiert wird ??? (ggf. Geheimtraining)

      Habe den Donnerstag um mir mal die 400km zu geben, um auch mal mit Anwesenheit am Trainingszaun glänzen zu können.
      Aber habe da absolut keine Ahnung wie ich herausfinde, Wann und Wo trainiert wird und auf blauen Dunst fahre ich diese Strecke ganz sicher nicht !!!

      Danke
      :talk:

      2
    • Hi Ingoal, du hattest ja gemailt. Sorry, hatte noch keine Zeit gefunden zu antworten.

      Die genauen Trainingszeiten werden seit jeher immer erst einen Tag vorher bekannt gegeben.

      Natürlich entwickeln Trainer mit der Zeit ihren Rhythmus, so dass man voraussagen kann, wann trainiert wird.

      Jonker ist allerdings erst eine Woche da. So dass man das noch nicht abschließend beantworten kann.

      Die Woche war durch den Trainerwechsel besonders.
      Montag 1x
      Dienstag 2x
      Mittwoch frei
      Donnerstag 1x Geheimtraining
      Freitag 1x Abschlusstraining

      (Übrigens keine einzige Einheit mehr als Ismael ;) )

      Diese Woche wird es ein wenig anders sein:

      Montag frei
      Dienstag 2x
      Mittwoch ?
      Donnerstag ?
      Freitag 1x Abschlusstraining

      Ich spekuliere Mal. Hecking z.B. hat häufig Mittwochs nur 1x trainieren lassen und am Donnerstag 2x. Vielleicht gibt es bei Jonker einen ähnlichen Rhythmus.

      Vorstellbare wäre auch, dass es am Donnerstag erneut nur 1x Geheimtraining gibt.

      Ich fürchte, um es genau sagen zu können, müssen wir bis Mittwoch warten.

      Ich kann allerdings versuchen, mich umzuhören, um es früher herauszubekommen. :ninja:

      4
    • Vielen lieben Dank @ HuiBuh :top:

      2
  16. OT: Nagelsmann ist offenbar nicht zufrieden mit den Zuschauerzahlen bei der TSG und dabei läuft es doch so gut.

    2
  17. Trainerdiskussion ernsthaft? Die Energie lieber im Stadion ausleben. :vfl:

    9
    • 3-4 Wochen ist aergerlich, aber immerhin ist nichts gerissen! Gute Besserung!

      13
    • glücklicherweise reden wir von Wochen und nicht von Monaten. Nichts desto trotz fehlt er für unseren Absteigskampf in den nächsten Wochen

      4
    • Glück im Unglück, gute Besserung!

      10
  18. Fehlt Bruma vielleicht nur für 2 Spiele? Nach den Spielen gegen Leipzig und Darmstadt ist erst einmal Länderspielpause.

    Das dritte Spiel ab heute gegen Leverkusen findet erst in knapp 4 Wochen statt. Das könnte reichen.

    Daumen drücken :top:

    24
  19. OT:

    Brekalo übrigens in der Startelf beim VFB. :top:

    9
    • Ach ja, gut, dass du es schreibst sonst hätte ich es glatt vergessen. Braunschweig liegt zu Hause mit 0:1 hinten :)

      Wen wünscht ihr euch als Aufsteiger? Hannover? Braunschweig? Lieber andere?
      Ich hoffe, dass beide Niedersachsenrivalen in der 2. Liga bleiben :)

      1
    • Dann haben wir ja wieder unsere Derbys nächstes Jahr :P :krampus:
      Kaum schreibt mans, gelb rot für Stuttgart und Elfmeter für BS… 1:1

      0
    • Wer soll aufsteigen? Lieber Braunschweig oder Hannover? Hm, schwierig.

      Wenn Hannover nicht aufsteigt, will Kind ja die ganze Kohle rausziehen. Dann wäre Hannover über Jahre weg platt. Hätte auch was :)

      Aber würde unser Nachbar aufsteigen, dann hätten wir Probleme z.B. wieder das Stadion voll zu bekommen.

      1
    • Ich wäre für Union Berlin und den VfB und der Club aus der niedersächsischen Hauptstadt dann in der Relegation!
      Braunschweig verbaselt es doch sicher wieder…

      Ein Relegationsspiel HSV gegen H95+1 hätte doch was…

      Hoffe ja wirklich wir bekommen unseren Arsch mind. auf die 15

      3
  20. Bin bei meiner Internet-Recherche über einen alten Bericht von Oktober 2012 gestolpert, in dem es um die Frage geht:

    “Welche Rolle spielt Andries Jonker für den VfL?”

    Finde den Artikel hochinteressant, weil er sich sehr ausführlich mit der damaligen Situation auseinandersetzt:

    Jonker als Co neben Magath und sein Einfluss auf die Trainingsinhalte.

    Damals waren wir auch in einer Krise, aber unter anderen Vorzeichen. Ich glaube, dass Jonker damals viel zur Stabilisierung der Mannschaft beigetragen hat und für die Spieler der ideale Ansprechpartner war. Was ihn besonders auszeichnet ist neben der Vermittlung von taktischen Inhalten und der klaren Ansprache seine hohe emotionale Intelligenz. Dieses gewisse Etwas, um die Spieler zu erreichen, diese Mischung aus allem, kann er nun dosiert einsetzen, wie ER es für richtig hält.
    Ich traue ihm zu, dass er mit FL als Co, der damit ja in seine Fussstapfen tritt, durchaus etwas bewegen kann.

    Wer Lust hat auf den Artikel (auch die danach folgende Diskussion ließt sich spannend)

    https://www.wolfs-blog.de/2012/10/02/welche-rolle-spielt-andries-jonker-fur-den-vfl/

    4
    • Danke für den link. Ich war erstaunt, dass ich vor 5 Jahren schon das Gleiche schrieb wie heute: die Suche nach Schuldigen ist irrelevant, es geht um die Verantwortlichen, und die sind bekannt.

      1
    • Coprolalia under Control

      Dazu passt auch das interview mit Jonker bei 11Freunde wo er darstellte das Magath ihn überrumpelt hatte mit Aufgaben und er dann nicht sofort wusste was zu tun sei.

      Magath blieb nicht lange. Haben Sie trotzdem etwas von ihm lernen können?
      An seinem Stil war besonders bemerkenswert, dass er nichts wirklich im Voraus plante. Zuerst hatte ich nicht viel zu tun, ich schaute mir einfach nur die Einheiten an. Aber eines Tages kam er plötzlich zu mir rüber und fragte: »Kannst du eine Technikeinheit machen?« Ich fragte, was ich genau tun solle. Lustigerweise entgegnete er: »Weißt du nicht, was Technik ist?« Da standen 24 Spieler auf dem Platz rum und ich musste aus heiterem Himmel was er erfinden. Ich habe mir dann eine Übung zum Passspiel überlegt, aber das Training ging noch eine ganze Weile weiter, also musste ich mir auch noch andere Sachen ausdenken. So etwas kam immer öfter vor. Das schärft die Aufmerksamkeit. Es konnte jeden Moment passieren, dass er mich aufforderte, etwas zu machen.

      2
  21. Ich bedauere Verletzung Bruma, weil es eine sehr solide Verteidiger ist und sicher zu halten Lage gewesen wäre, uns im Kampf zu helfen. Alle Angaben sind, dass RiRo zum Zentrum der Verteidigung zurückkehren und wird dort mit Robin Knoche durchführen, und links Jannes Horn oder Yannick Gerhardt. In der nächsten Runde erwarten wir uns ein sehr schweres Spiel gegen Leipzig. Ich glaube, dass Jonker der Lage, das Team, so dass die Ausweisung des sehr unwegsamen Gelände drei Punkte zu klären. Was zählt, ist der Sieg. Ich freue mich auf die Rückkehr der verletzten Spieler. Sehr neugierig auf mich eine Form, die in erster Linie Asche präsentiert wird. Ich frage mich, ob es in der Lage sein wird, in den ersten elf zu brechen, aber ob er nur an den Enden spielen wird.

    0
  22. :segen:

    „Spielerisch geht nichts. Alle fünf Rückrunden-Tore fielen nach Standards (drei Ecken, zwei Freistöße). Kämpferisch desolat. Der VfL bestritt die zweitwenigsten Zweikämpfe in der Liga (im Schnitt 180).“

    http://m.bild.de/sport/fussball/hsv/abstiegskampf-der-millionen-klubs-50730768.bildMobile.html

    8
    • Gefällt mir. Da wird mein Eindruck nicht widerlegt, dass es bei uns gar keinen Abstiegskampf gibt.
      Sofern sich das nicht zeitnah ändert, gehen wir runter.
      Die Truppe zeigt bis auf Ausnahmen (Hoffenheim, 2. Hälfte und Bremen), dass sie es lediglich spielerisch lösen will.
      Weil sie meint, die Qualität zu haben. Das wird so nicht funktionieren.

      13
    • Tja, was passiert, wenn wir auf Platz 16 rutschen?! Kommt dann ein „Hallo-wach-Effekt“ oder gehen die Köpfe erst richtig nach unten? Wenn die Mannschaft noch einen weiteren Knacks bekommt, taumeln wir gen 2. Liga. Ich sagte es schon in den vergangenen Tagen: Bei Bremen, Hamburg und sogar Ingolstadt ist immer damit zu rechnen, dass sie mal einen raushauen und überraschende Siege einfahren bzw. Punkte holen. Nur bei uns sehe ich das nicht. Zumindest nicht, wenn man gegen Teams wie Augsburg, Mainz und Köln nur mitspielt…

      …dass man irgendwann darauf bedacht sein sollte, ein Unentschieden in Mainz zu sichern, ist ja absolut richtig. Aber vorher muss ich zumindest phasenweise alles daran setzen, den Gegner zu übertölpeln und auf Sieg spielen. Haben wir wieder nicht gemacht. Mit etwas Pech haut sich Casteels den Ball am Ende selbst in den Winkel und wir erleben Köln 2.0. Momentan sehe ich uns und Ingolstadt den Relegationsplatz unter sich ausmachen. Ingolstadt reicht ein Dreier und sie sind in Schlagdistanz. Und die spielen Fußball! Erinnert euch mal an das Hinspiel: Die hätten uns mit drei oder vier Toren Abstand vom Platz fegen müssen, das 1:1 bedeutete für uns den wohl schmeichelhaftesten Punktgewinn seit Jahren.

      Ich halte Jonker schon für einen Fachmann und positiven Typ. Aber die Mannschaft bleibt die selbe herzlose Truppe, die in der Regel Dienst nach Vorschrift erledigt. Der Slogan „The Extra Mile“ ist so unglaublich zur Satire geworden, dass es einfach nur noch wehtut. Im Abstiegskampf muss man bereit sein, mehr Meter zu laufen und die Zweikämpfe zu suchen. Die Statistik der Bild entlarvt unsere „Ar…wackler“ nochmal zusätzlich als Schönspieler, doch wer genau hingeguckt hat, hätte diese Statistik gar nicht gebraucht.

      Zweckoptimisten schreiben, dass Jonker ja erst fünf Tage im Amt gewesen sei und dass man in Mainz bereits positive Ansätze gesehen habe. Hallo? Belügt euch doch nicht selbst! Gegen Bremen lieferte die Mannschaft ihre beste Saisonleistung. Und somit war das in erster Linie ein Rückschritt auf ganzer Linie. Man stand weniger kompakt, hatte kaum Torchancen (aus dem Spiel schon gar nicht) und auch kämpferisch sah das im Vergleich zur Vorwoche nach weniger aus. Einziger Lichtblick: Man hat einen Punkt geholt uns eben nicht verloren… unterm Strich war das aber erneut ein Leistungsabfall genau wie nach der 2. Halbzeit gegen Hoffenheim im richtig schwachen Augsburg-Spiel. Vielleicht war man nicht genaz so desolat wie gegen Augsburg, aber positive Ansätze habe ich nicht wirklich gesehen…

      Das Spiel als Außenseiter in Leipzig wird zeigen, wohin die Reise geht! Dabei geht es weniger um das Ergebnis als um das Auftreten der Mannschaft. Ich bin gespannt und früchte Böses.

      14
  23. Hat jemand mal wieder was von Osimhen gehört? Hab schon lange nichts mehr über den Jungen gelesen… :bild:

    0
    • Ja, ich habe was gehört.

      Am Freitag beim Abschlusstraining war ein Landsmann von Osimhen da zusammen mit seinem kleinen Sohn. Sie unterhielten sich beide längere Zeit mit Condé. Als sie nach Osimhen fragten, sagte Condé, dass Osimhen im VfL Center sei.

      Er wird dort u.a. seine Reha machen. Draußen auf dem Platz ist er noch nicht.

      3
  24. Coprolalia under Control

    Offtopic:
    Bendtner hat gestern einen Dreijahresvertrag bei Rosenborg Trondheim unterschrieben.
    Jetzt ballert er die norwegische Liga zusammen.

    3
  25. Alles immer mit den Finger auf den Trainer nur zeigen, wer das macht verkennt die eigentlichen Ursachen beim VfL. Wir reden und reden immer der Trainer oder der Trainer hat gemacht. Das ist aber nur das kleine Rad der Wahrheit. Die Wahrheit ist doch das wir damals mit KdB und Peri eine funktionierende Mannschaft noch hatten. Mit dem Verkauf beider erfolgte eine wahnsinnige Vorstellung von KA aus Wolsburg eine zweite deutsche Nationalmannschaft zu machen. Von der Minute an war nicht Leistung des einen oder anderen Spielers von Bedeutung sondern nur der Name. Damit erfolgte unter den Spielern eine Art von Missstimmung. Das hatte zur Folge 10-20 % Lustlosigkeit. Offene Kritik an Spielern setzte da noch einen drauf. Das was an Personalpolitik betrieben wurde kommt schon fasst einem Urknall des Untergang entgegen. Dieses durch einander fuerte dazu das die einen nicht mit DH mehr klar gekommen sind und die anderen sauer ueber KA waren. In diesem durcheinander wurde als erstes DH entlassen. Was folgte war der Sclagabtausch von Draxler und KA. Die Unruhe innerhalb der Mannschaft wurde immer groesser. Wie es scheint entwickelten sich so genannte Gruppenbildung und es ging immer weiter nach unten. Dann der Schachzug von KA indem er VI zum Cheftrainer machte. Nichts gegen VI aber gleich einen solchen Vertrag geben das ist nicht nur grenzwertig. Wir haben jetzt seit Wochen ein Zustand wo keine geschlossenheit der Mannschaft zu sehen ist. Kein gemeinsamer Wille ueber Kampf ein Spiel auch mal zu gewinnen. Ich bleibe dabei ohne Veraenderungen in der Mannschaft werden wir die 1.Liga nicht halten koennen. Wenn Jonker es nicht schafft lustlose und ausser Form geratene Spieler nicht raussetzt, wird die Lustlosigkeit weiter gehen.Diese Spieler verlieren nichts wenn wir absteigen. Verlieren wird der Verein und wir Fans.

    3
  26. das Training der Wölfe ist gerade live zu sehen auf Facebook. ;)

    2
    • Ist das neu ??

      0
    • weiß ich nicht. ist mir jetzt aber das erste Mal aufgefallen. Leider sieht man trotzdem recht wenig, da die Kamera ziemlich weit weg ist und die Verbindung (zumindest bei mir) auch nicht rund läuft. :D

      0
    • Die haben jetzt nicht ernsthaft 15min das Laufen gefilmt und aufgehört, wo es evtl interessant werden könnte?!

      0
    • ich denke, sie haben gemerkt, dass sie keinen guten Standort für die Kamera gewählt haben oder die Verbindung nicht stemmen können.

      0
  27. Was läuft da so beim Training?

    0
    • …sie laufen um den Platz. Und Jonker unterbricht dabei kaum. Genau wie Ismael… :fies: ;)

      11
  28. @Schalentier: du bist ja gemein ;)

    12
  29. Zwei interessante Sachen sind auch der Vergleich Robben/Ribery mit Didavi/Malli auf Außen (stand glaub ich in der WAZ).

    Und zudem äußerte sich Jonker über sein Verhalten an der Seitenlinie. Sinngemäß: Er greift nur dann ein wenn er etwas zu sagen hat, dann aber richtig.

    Ich denke, beide Punkte bestätigen die bisherigen Ansichten über ihn. Ich könnte mir allerdings vorstellen, das er sehr verwundert über unseren Kader sein könnte, speziell was die offensiven Außen angeht. Denn sind wir mal ehrlich, bis auf Ntep gibt es da keine großen Optionen. Brekalo hat man ja ausgeliehen. Der überzeugt im Übrigen in der wesentlich körperbetonten zweiten Liga, tja.^^

    3
  30. Aufstellung gegen Leipzig
    Casteel
    Traesch,Custavo,Rici,Horn
    Lilavogel,Arnold
    Malli,Didavi,Ntep
    Maroal

    2
    • wollte ich auch gerade posten, das ist wirklich sehr treffend.

      1
    • Der Artikel enthält zwischen den Zeilen einiges an Kritik an Jonker. Das ist mir schon in bisherigen Artikeln aufgefallen. Mal schauen, wie die Berichterstattung weitergeht.

      Soweit so gut, das Problem kennen wir ja alle seit Monaten ja fast Jahren – unser Offensivspiel. Doch Lösungsansätze zu finden ist die Kunst! Probleme erkennen ist einfach, Probleme lösen das ist schon weitaus schwerer. Jonker muss jetzt entscheiden: Lässt er dominant spielen? Lässt er pragmatisch spielen? Stehen wir tief oder hoch? Schalten wir schnell um oder spielen wir Ballbesitz? Und wie sieht es mit dem „Biss“ und dem „Abstiegskampf“ der Spieler aus? Ist der da? War der jemals da? Wird der jemals da sein? Wie gesagt, Probleme erkennen ist einfach…

      5
    • P.S. Ich würde jedem Spieler mal ein weißes Blatt Papier geben mit der Frage: Wie können wir in Leipzig Tore erzielen?

      Bin gespannt, was dort an Antworten kommen würde.^^

      12
  31. Kurzfristige Trainingsänderung:

    Das 15:30 Uhr Training findet in der VW-Arena statt. Zuschauer kommen über das Marathontor 4 rein.

    4
    • Sollte kein Problem sein. Wenn die Jungs sich genauso zurückhalten wie in den Punktspielen, sollte der Rasen in der Arena nicht zu sehr in Mitleidenschaft gezogen werden. :top:

      3
  32. Wieso macht man sowas?

    0
  33. Beim 2:2-Unentschieden gegen den FC Augsburg musste Naby Keita, Mittelfeldspieler von RB Leipzig, mit einer Mittelfuß-Verletzung ausgewechselt werden. Auch beim Auftakt in die Trainingswoche nach zwei freien Tagen fehlte der Neuzugang von Red Bull Salzburg. Klarheit über die Schwere der Verletzung soll eine für Dienstag angesetzte MRT-Untersuchung bringen.

    Quelle: sportal.de

    Man wünscht ja niemand eine Verletzung, aber wenn der derzeit sehr gut spielende Keita nicht dabei wäre beim Spiel gegen Wolfsburg, wäre das für uns zumindest nicht das Schlechteste…

    11
    • Stimmt natürlich, dennoch kann man davon ausgehen das Leipzig ausreichend Torgefahr ausstrahlen wird.

      Wenn jetzt noch Werner ausfallen würde, dann könnte einem wohler werden…

      9
    • „Auch der Trainer bewegte sich viel: Mal stand er direkt auf dem Platz und unterbrach das Spiel, dann ging er auf die Tribüne, um sich einen besseren Überblick zu verschaffen.“ Irgendwie gibt mir das bei Jonker ein gutes Gefuehl. Da passiert jedenfalls mehr als bei Ismael.

      9
    • Schön, dass Mayoral trifft. Wobei Gomez‘ nun leider gesetzt zu sein scheint. Da bleibt nur zu hoffen, dass er künftig öfter trifft oder Mayoral seine möglichen Einsätze zu nutzen weiß.

      Hat jemand das Trainingsspiel live verfolgt?

      7
    • Ja, ich war da. Sowas gab es in meiner Erinnerung noch nicht. Training in der Arena schon, jedoch bisher ohne Publikum. Hab mich total gefreut dass es heute möglich gemacht wurde und kann nur sagen: das ist gelebte Fannähe. Zu Beginn des Trainings kam Olaf Rebbe an dem TribünenBereich vorbei, der für die Fans geöffnet worden war und sprach ein paar Sätze mit uns. Im Training ging es ordentlich zur Sache. Es gab ein Trainingsspiel über die gesamte Breite des Platzes. Jonker war mittendrin, beobachtete, griff ein, dirigierte – alles wirkte sehr dynamisch. Auch die Spieler riefen sich sich untereinander permanent lautstark Kommandos zu. Das wirkte im Stadion noch mal ganz anders als auf dem Trainingplatz. Das Training lief über 1 1/2 Stunden. Zum Abschluß kam Jonker zu den Fans und rief freundlich in die Runde „Die Show ist zu Ende für heute. Wollt ihr noch Fotos?“ Viele Fans nutzen die Gelegenheit, da Jonker auch Maxi Arnold dazu gerufen hatte, der von den Fans umlagert wurde.
      Alles in allem eine gelungene Premiere. Jonker und Rebbe setzen auf Transparenz und versuchen die Fans mit immer wieder neuen Ideen ins Boot zu holen. Die offene Art kommt gut an. Was im Training deutlich wurde: es liegt noch einiges am Arbeit vor Jonker, aber die Spieler gehen seinen Weg mit.
      Wer fehlte : Diego Benaglio, Max Grün, Philipp Wollscheid (hatte am vormittag mit trainiert)
      Wieder dabei: Paul Seguin, Joshua Guilavogui, Christian Träsch (mußte zwischendurch abbrechen, lief dann noch ein wenig an der Seitenlinie, ging dann aber vorzeitig aus der Arena)

      7
  34. Ich stand vor der Entscheidung. Selber Training oder zugucken. Habe selber trainiert. Aber Trainingsspiel im Stadion hätte ich schon gerne gesehen. Mist…

    2
  35. Noch einmal ein paar Gedanken bzw. Fragen zu dem WAZ-Artikel über Jonker/Mainz.

    Ich frage mich, warum sich die Art und Weise des Artikels ggü. des Tenors der Vergangenheit so geändert hat? In dem Artikel werden nach einer Woche, die Jonker im Amt ist, unterschwellig Sachen kritisiert, die bei seinen zwei Vorgängern doch relativ unkritisch über Monate zur Kenntnis genommen worden sind. Geht auf einmal auch dort die Abstiegsangst um, was bedeuten würde, dass man den Ernst der Lage auch dort verkannt hat?

    Interessanter finde ich allerdings den kleinen Artikel daneben.
    In diesem sagt Jonker sinngemäß, dass die Abwehrspieler den Ball auch mal zielgerichtet nach vorne spielen müssen und nicht nur quer oder zurück. Gleichzeitig müssen sich die Mittelfeldspieler allerdings auch anbieten und den Ball fordern.

    Erfrischend, wie offen manche Personen, die erst seit kurzer Zeit im Amt sind, Probleme formulieren oder? Vor allem, wenn die sich auch noch mit Kritik deckt, dier hier seit Moooonaten geäußert wird.

    Was bin ich persönlich froh, dass die Standard-Phrasen ein Ende haben und mir das wöchentliche – entschuldigt den Ausdruck – „Bullshit-Bingo“ erspart bleibt.

    13
    • Er sagt auch: “ich kann nicht zaubern“

      0
    • Coprolalia under Control

      Ja und da sieht man mal wie gut es ist einen Blick von Außen zu bekommen.
      Wobei ich mir ziemlich sicher bin, das die Probleme auch von Ismael und co erkannt wurden, diese sie aber eben nicht so klar formulieren konnten. Dann ist aber auch die Frage ob und wie diese dann die Lösungen dazu formulieren können.

      Da kommt wieder das Wort von Jonker zum tragen, welches er auf der ersten PK hervorgehoben hat: Klarheit.

      3
  36. Ich weiß ja, dass Pessimisten zurzeit nicht gern gesehen sind, doch ich kann nicht anders: ich muss euch Folgendes erzählen. Als ich heute von der Arbeit kam, sah sich meine Frau gezwungen, mir mitzuteilen, dass mein VfL-Kaffeebecher zerbrochen ist. Das gute Stück hat mich in erfolgreichen VfL-Zeiten begleitet. Nun ist es für mich ein Fingerzeig, dass hier am Ende alles in Scherben liegen könnte. Ein schlechtes Omen. Euch diese bittere Nachricht mitzuteilen, fällt mir etwa genauso schwer, wie die Überreste meines Bechers in Augenschein nehmen zu müssen. Kein schöner Tag.

    5
    • Vielleicht ein Zeichen für einen Neuanfang. Neue Tasse neues Glück :vfl:

      4
    • Naja, die hatte ich schon einige Jahre. Aber mein ältester Sohnemann (5) sagte auch prompt: …dann müssen wir eine Neue kaufen.

      2
    • Habe meine Frau instruiert: sie muss mir bis zum nächsten Spiel Ersatz besorgen. :kopfball:

      2
    • Hoppla Schalentier. Man da hast du aber Pech gehabt. Kauft dir deine liebe Frau eine neue Tasse. Oder klebe sie doch mit Sekundenkleber. Dann liegt alles nicht in Scherben und wir steigen nicht ab.

      0
    • Scherben bringen Glück.

      Es sei denn es wäre ein Spiegel gewesen.

      1
    • Coprolalia under Control

      Das hat nix zu sagen. Ich hatte auch so eine Tasse, die schwarze mit dem farbwechsel wo dann die Arena zu sehen ist. Die Folie war kaputt und ich habe sie entsorgt. Nun kann ich das zeitlich nicht ganz zuordnen, das ist aber bestimmt schon 15-18 Monate her… Moment mal.

      Ich bestelle mir auch eine neue Tasse.

      5
  37. Mal ein nettes Gedankenspiel.

    Irgendwie wäre es interessant, wenn wir und der HSV am WE gewinnen und Schalke verliert.

    Besser wäre für uns natürlich eine Niederlage der Hamburger, aber die Schalker würden im Abstiegskampf auch ihre Probleme bekommen.
    Wird wohl leider Wunschdenken bleiben, dass die runtergehen müssen….

    6
  38. Seguin, Guilavogui, & Träsch sind wieder ins Training eingestiegen. Wollscheid wird begnadigt und bekommt eine weitere Chance.

    Jonker: „Ich hatte ein sehr gutes Gespräch mit Philipp und habe ihm gesagt, dass ich wieder auf ihn zukommen werde“

    http://www.transfermarkt.de/jonker-will-wollscheid-eine-neue-chance-geben-bdquo-werde-auf-ihn-zukommen-ldquo-/view/news/267545 :link:

    0
    • Auch ohne die Verletzung von Bruma, wäre etwas anderes, als eine neue Chance für Wollscheidt nicht zu vermitteln gewesen.

      Jonker hat bei der PK gesagt, dass alle bei Null anfangen und das muss dann auch auf Wollscheidt zutreffen, sonst macht er sich 1) unglaubwürdig und 2) wäre es einfach unfair gegenüber Wollscheidt.

      2
    • Ja generell gebe ich dir Recht @ Andreas.
      Wäre allerdings in dem Gespräch etwas negatives rausbekommen, so wäre eine Begnadigung Unsinn gewesen…

      0
    • Da gebe ich dir Recht, aber Spielergespräche gehören theoretisch ja auch zu Jonkers Arbeit und auch zur neuen Chance.

      0
    • Ja korrekt :)

      0