Samstag , Oktober 24 2020
Home / News / Jerome Roussillon verlängert beim VfL Wolfsburg

Jerome Roussillon verlängert beim VfL Wolfsburg

Jerome Roussillon bleibt dem VfL Wolfsburg länger erhalten: Nachdem am Samstag bereits Kapitän Josuha Guilavogui seinen Vertrag bei den Wölfen verlängert hatte, gab der Klub nur einen Tag später am Sonntag auch die Vertragsverlängerung von Linksverteidiger Jerome Roussillon bekannt.

Der Franzose verlängerte seinen Vertrag ebenfalls bis 2023. Roussillon war erst im vergangenen Sommer vom HSC Montpellier zum VfL Wolfsbur gewechselt und hatte in der abgelaufenen Saison in 28 Spielen drei Tore erzielt und sechs Treffer vorbereitet.

Stimmen zur Vertragsverlängerung

Sportdirektor Marcel Schäfer: „Jerome hat sich innerhalb kürzester Zeit an die Bundesliga gewöhnt und schon in seinem ersten Jahr seine Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Er ist noch nicht am Ende seiner Entwicklung, insofern freuen wir uns umso mehr, dass wir langfristig mit ihm planen können.“

Jerome Roussillon: „„Ich bin hier von meinen Mitspielern, den Mitarbeitern und den Fans herzlich empfangen worden und habe mich deshalb gleich wohl gefühlt – auch auf dem Platz. Der VfL Wolfsburg bietet mir die besten Chancen, mich weiterzuentwickeln und ich bin den Verantwortlichen sehr dankbar, dass sie mir so viel Vertrauen entgegenbringen. Wir sind auf einem guten Weg und ich werde mein Bestes geben, um mit der Mannschaft weiterhin erfolgreichen Fußball zu spielen.“

78 Kommentare

  1. Roussillon verlängert auch bis 2023 :vfl:

    4
  2. Auch Roussillon verlängert bis 2023!!! :top:

    3
    • Verlängert er weil er sonst gegangen wäre oder soll das einfach nur eine Gehaltserhöhung mit längerer Vertragsdauer sein?

      Nach denn Titel haben auch viele die Verträge verlängert mit höheren Bezügen und es hat leider einen negativen Effekt gehabt und die Leistungen gingen zurück… wichtig ist nun auf dem Transfermarkt die richtigen Dinge zu tun.

      Man sollte schauen Camacho und Brooks, Malli, Bruma, Ntep, loszuwerden, und Budget frei zu machen für einen starken IV und in der Zentrale einen handlungsschellen Spieler zu verpflichten.

      3
    • Da der Vertrag “nur” um ein Jahr verlängert wurde, geht es wahrscheinlich eher um die Anpassung des Einkommens.

      Hoffentlich hat er keine AK rausgehandelt.

      1
  3. Sensationell genial! Wie eigentlich immer, wenn es um die Wurst geht ist der VfL da! Die Relegationsspiele, 2006 gegen den FCK, die Meisterschaft am 34. Spieltag, der Pokalsieg und und und… Absoluter Wahnsinn! Haben gefühlt 1995 das letzte mal ein echtes Endspiel verloren. Es macht einfach Spaß Wolfsburgfan zu sein! Danke für diese Saison und nun gutes gelingen in der Pause Schmadtke :vfl:

    14
    • Genau; ich wünsche Jörg Schmadtke gutes Gelingen. Wenn seine Hater in einem halben Jahr verstummen, ist das für uns alle nur gut. Bisher kann man ihm nicht viel vorwerfen.

      3
    • Die Hater aus eigenem Lager werden die Kommentare bzgl. Labbadia schnell vergessen haben, wenn Glasner Erfolg haben sollte, wenn nicht, werden sie sich eben bestätigt fühlen.

      1
    • JS hat derzeit schon „Hater“, die mutmaßlich in einem halben Jahr verstummen werden? Vermutlich habe ich die „Hater“-Beiträge nicht wahrgenommen. Oder bezieht sich die Aussage auf Beiträge aus einem anderen Forum? Was ist JS denn von diesen „Hatern“ vorgeworfen worden?

      2
  4. Wie vermutet hat nun auch Roussillon verlängert, wahrscheinlich zu verbesserten Bezügen, aber dies gönne ich ihm aufgrund seiner sportlichen Leistung!

    https://www.vfl-wolfsburg.de/newsdetails/news-detail/detail/news/auch-roussillon-bleibt-woelfen-treu/

    Europa klar gemacht.
    Mit Josh verlängert.
    Mit Roussi verlängert.

    Kann so weitergehen. :vfl:

    9
    • Von mir aus darf Schmadtke gerne noch einen Franzosen holen. Das könnte dabei helfen, für die nächsten Jahre eine starke Achse zu formen. :top:

      1
    • Bei Roussillon geht es wahrscheinlich eher um die Anpassung der Bezüge.
      Hoffentlich hat er keine AK rausgehandelt.

      Wie länge hätte Guilavogui eigentlich noch Vertrag gehabt?
      Ich frage mich, ob er weiterhin eine AK besitzt.

      0
    • Bis 2021ging sein Alter Vertrag. Ich denke die Klausel ist raus. Der Vertrag geht schließlich bis zu seinem 32. Lebensjahr.
      Bei Rouusillon glaube ich leider an eine Klausel. Wobei man so etwas nicht mehr machen sollte. Hoffe eher auf mehr Gehalt.

      Der Mann ist locker 50 Millionen wert. Ein Glücksgriff. Einer von zehn in dem Preissegment. Womöglich passt er auch einfach perfekt in die Liga.

      8
    • Der Vertrag von Josh lief nicht bis 2021, sondern bis 2020.

      https://www.vfl-wolfsburg.de/newsdetails/news-detail/detail/news/weiter-ein-wolf/

      5
    • Griezman hat ja noch nicht gesagt, wo er hin geht
      :ironie:
      Spaß beiseite: Es werden immer bessere Nachrichten um unseren VFL.

      0
  5. Wob_Supporter

    Schmadtke und Schäfer machen fast alles richtig , das ist bisher überragende Arbeit da kann man nichts sagen.
    Von wegen großer Ausverkauf und die Leistungsträger sind eh alle weg , wie manch ein User ständig behauptet hat. Stattdessen werden sie langfristig gebunden und Verstärkungen werden auch noch kommen. Ich finde das verdient Respekt und Anerkennung.

    10
    • Hätten sie das auch unter anderen Voraussetzungen getan? Wenn Europa verpasst worden wäre?

      Kannst mich übrigens direkt benennen.

      2
    • nofake.albert

      Naja, das hat jetzt aber was von Wäre-Wäre-Fahrradkette.

      Guila wurde zumindest schon vor dem Spiel verlängert und die Weichen mit Roussi wurden auch dementsprechend gestellt. Da kann man also absolut davon sprechen, dass Schmadtke und seine Jungs da vorausschauend handeln.

      13
    • Naja bei Guilavogui war es ja so das er seinen Vertrag schon vor dem Spiel verlängert hat. Da stand Europa ja noch nicht fest.

      6
    • Deswegen sind dem VfL in den letzten beiden Jahren ja auch alle Spieler weggelaufen…

      Aber natürlich ist es hilfreich und ein weiteres gutes Argument, keine Frage.

      1
    • Apropos: nun zu sagen ich hätte Unrecht ist ja auch Unsinn. Beide haben schließlich oft genug betont, dass ihr Bleiben von Europa abhängig ist.

      1
    • Nun so zu tun, als hätten sie bis 2023 verlängert, nur weil sie nächsten Jahr vielleicht drei Spiele gegen Gegner der Kategorie Traktor Danzig machen dürfen, wird dem echten Leben auch nicht gerecht. Ich denke, es ist einfach ein Gemisch aus mehreren Faktoren, das einfach eine gute Perspektive verspricht. VW wird den VfL nicht ohne Chancen nach Europa schicken, d.h. zwei, drei Verstärkungen werden kommen (mit Mbabu ist eine schon fix). Glasner gilt in der Branche als Experte, der Begehrlichkeiten geweckt hat – Wolfsburg hat ihn bekommen. Dazu hat sich mit Guilavogui nun eine geschätzte Persönlichkeit zum VfL bekannt. Die Mannschaft harmoniert zurzeit. Ich glaube zudem, dass Schäfer und Schmadtke einen gleichermaßen bodenständigen wie ambitionierten Eindruck machen. Europa kommt nun ein Jahr früher als erhofft, doch der Kurs ist eben gleich geblieben.

      10
  6. Mal so eine kleine Randnotiz.
    In der Sportschau wurde die Zuschauerzahl in BS mit 25.000 angegeben. Nun, es waren 22.745, weil mehr auch gar nicht reinpassen. So können die Medien eben auch Stimmung machen.

    Ich habe eben übrigens den Elfer für BS gesehen. Meine Fresse., eas ein Witz.. :rot:

    4
    • Das ist mir auch aufgefallen mit der Zuschauerzahl.
      Wort wörtlich sagte der Kommentator „knapp 25.000 im restlos ausverkauften Stadion“
      Also 22.750 sind nicht knapp 25.000 sondern knapp 23.000

      So gesehen waren bei uns auch knapp 30.000 da , also alles gut :vfl:

      11
    • Bei uns wäre es dann auf 20 abgerundet worden

      4
    • Ne Albert,
      Da wäre das Stadion „halb leer“ gewesen
      ;)

      3
  7. https://de.uefa.com/uefaeuropaleague/news/newsid=2589686.html

    Planung für die Europatouren kann beginnen. Am 3. Oktober (Feiertag) gibt’s hoffentlich ein Auswärtsspiel!

    5
  8. Wir sollen lt. Bild Interesse an Amiri haben.

    0
  9. Laut Bild Informationen sind wir an Hoffenheims Nadiem Amiri interessiert, als Ablöse stehen 14 Millionen im Raum. Wäre ein super Transfer finde ich!

    4
    • Warum erinnert er mich nur an Didavi? Kann mich auch täuschen. Aber angesichts Hoffenheims Abschneiden in wichtigen Spielen stelle ich die Charakterfrage.

      4
    • nofake.albert

      War er nicht auch sehr verletzungsanfällig in den letzten Jahren? Grundsätzlich finde ich ihn gut. Hat technisch sehr viel drauf, ist sehr dynamisch, aber eher schwach im Anschluss und verspielt. Wenn er kommt, war es das für Malli.

      0
    • So oft war er nicht verletzt.

      Aktuell leidet er zwar an einem Bänderiss, hatte ansonsten aber nur den Ermüdungsbruch der lange dauerte. Daneben nur Kleinigkeiten wie Prellungen oder Zerrungen die eigentlich nicht nennenswert sind.

      2
    • Ein interessanter Spieler. Nach der letzten Saison wurde er mit deutlich größeren bzw. derzeit besseren Vereinen als uns in Verbindung gebracht (Tottenham/Leipzig). Allerdings hat er ein bisschen abgebaut, bzw. aufgrund von Verletzungen nie zur Höchstform gefunden. Ist eine kleine Wundertüte, aber das Risiko meiner Meinung nach Wert. Vorrausgesetzt die Ablöse liegt unter 15 Millionen, denn der Junge hat definitiv das Potenzial nach einem Jahr 50 Wert zu sein, aber eben auch das Risiko nach einer weiteren Verletzung eher bei acht zu liegen.

      1
  10. Um auch mal aufzuzeigen, wie wichtig die Qualifikation für Europa war:

    In der UEFA Clubkoeffizienten Tabelle sind wir auf Platz 36. Zwölf Gruppen gibt es in der Euro Leaque. Zeh Mannschaften vor uns werden diese erreichen. Bedeutet, wie sind Gruppenkopf.

    Hätten wir die Qualifikation verpasst, wären unsere Punkte aus 2014/2015 gestrichen worden. Das war immerhin ein Viertelfinale… Gruppenkopf wäre weg gewesen und zweiter Topf womöglich auch. Danach wird es sehr eng.

    So haben wir eine vermeintlich leichte Gruppe. Die Leipzig Taktik wird so schwer werden. Trotzdem: CL in den nächsten zwei Jahren muss das Ziel werden, allein schon wegen der Super Leaque. Noch stehen wir in der Tabelle vor Leipzig. Leverkusen ist bei einer schweren Gruppe einholbar und Schalke sehe ich vorerst nicht mehr international.

    12
    • Mit Schalke könnte aber durchaus zu rechnen sein.
      Immerhin reicht Platz 7 häufig fürs internationale Geschäft. Und das traue ich denen in der nächsten Saison schon zu.

      Zumal die Teams wie Bremen (ohne Schlüsselspieler Kruse), Gladbach (ohne Hazard) oder auch wir erstmal so ne Saison wiederholen müssen.

      3
  11. Habe noch einmal nachgesehen. Wir werden ziemlich sicher in Topf 1 der EL landen. Wäre natürlich super für eine leichte Gruppe.

    2
  12. Bei Amiri ist das Problem das er oft verletzt ist, aber wenn er fit ist hat er Hoffenheim extrem weitergebracht!

    0
  13. Wob_Supporter

    Laut den TM Daten hatte er nur eine längere Verletzung.
    https://www.transfermarkt.de/nadiem-amiri/verletzungen/spieler/232454

    0
  14. Ist Amiri denn ein 8’er? Ich dachte eher, offensiver.

    0
    • Er ist ein spielstarker zentraler Spieler, der auf der 8 und auf der 10 spielen kann, so würde ich das formulieren. Jedoch hat er auch ein paar Schwächen defensiv und offensiv im Abschluss. Aber fußballerisch und technisch gesehen ist er ein guter Spieler. In Bezug auf die Einstellung kann ich nichts genaues sagen, jedoch hörte man da aus Hoffenheim, das er öfter mal einen Tritt in den Hintern gebraucht hat. Es würde also darauf ankommen, ob Glasner einen guten Zugang zu ihm findet.

      3
  15. Der Vertrag von Knoche läuft übrigens auch bis 2020. Auch hier wird man sich die Fragen stellen müssen: Verlängern? Vertrag auslaufen lassen? Oder 2019 verkaufen?

    0
    • Och mit dem Robin kann man ruhig verlängern. :like:

      42
    • Man wird für das Geld, was man für ihn wahrscheinlich bekommen würde, keinen besseren wieder bekommen. Also ganz klar verlängern.

      Jedenfalls wenn man nicht nur die Geschwindigkeit betrachtet, sondern auch wie er sich in Team einfügt usw.

      13
    • Ich denke auch, dass eine Verlängerung für Knoche durchaus angebracht wäre. Ich finde er hat eine solide Saison gespielt. Es waren zwar auch ein paar Fehler bei ihm drin, wie gegen Gladbach – der ja Gott sei Dank zu keinem Gegentor geführt hat – aber schlechter als die anderen Innenverteidiger ist er auf keinen Fall. Im Gegenteil hat er häufig im Spielaufbau ein gutes Auge beweisen und auch seine Sachen hinten gut gemacht. Außerdem scheint er ja auch innerhalb der Mannschaft einen gewissen Stellenwert zu haben, wenn er anstatt z.B. Arnold, der nach außen ja auch mit dem Kapitänsamt geflirtet hat, von der Mannschaft zum stellvertretenden Kapitän und Mannschaftsratsmitglied gewählt wurde.

      6
  16. Weghorst wurde gestern nach dem Spiel auch auf Labbadias Abgang und dessen Bedeutung angesprochen. Bekomme die Zeilen nicht mehr ganz zusammen, Tenor war jedoch, dass es mit dieser Mannschaft auch unter einem neuen Coach erfolgreich weiter gehen werde. Also auf die Frage, wie groß Labbadias Anteil am Erfolg sei, antwortete er mit Bezug auf die Leistung der Mannschaft und deren grundsätzlicher Mentalität. Ich fand das recht beachtlich…

    2
    • Herrlich wie hier versucht wird immer und immer wieder den Anteil von Labbadia so minimal wie nur möglich darzustellen. Weghorst hat auch gesagt, das Labbadia einen „super Job“ dieses Jahr gemacht hat. Ebenso wie es bei Mehmedi, Brooks und Guilavogui in den Interviews im Laufe der Saison zuvor der Fall war. Alle Stammspieler haben sich positiv geäußert. Aber das schließt aus meiner Sicht keineswegs aus, das Glasner hier nicht auch Erfolg haben kann. Ich bin bei Glasner genauso optimistisch. Seine Herangehensweise wird jedoch wieder völlig anders sein.

      24
    • Wie hier bla blub… auf eine Frage konkret zum Trainer hat der Spieler mit einem Kommentar über die Mannschaft geantwortet. War so. Und das halte ich für beachtlich. Ohnehin geht es mir weniger um Labbadia als um die veränderte Mentalität der Mannschaft. Manchmal sind es nur wenige Personen, die den Unterschied ausmachen. Und die Wechsel von Didavi und Gomez hin zu Weghorst und Ginczek, dazu die gestiegene Bedeutung von Guilavogui und Arnold (auch weil formverbessert), haben enorme Wirkung gezeigt. Trainer und Management haben für klare Regeln gesorgt, entscheidender Faktor ist aber für mich die intrinsische Motivation des Kaders. Ich mache zurzeit keine Stinkstiefel oder Alibifußballer aus, denen eine zu große Bedeutung zukommt. Dieses Wesen muss man sich bei künftigen Transfers aufrechterhalten. Dazu ein Trainer, der selbst ein Teamplayer ist und Ahnung hat – dann bin ich latent optimistisch. Wenn dann noch Qualität dazukommt, sogar noch mehr.

      8
    • Richtig, die Spieler Ginzcek und Weghorst die Bruno vorgeschlagen hat und die dann zu einem guten Sturmduo geworden sind, haben latent Wirkung gezeigt! Schön, das ihr es auch so seht! Mal abgesehen davon, das der Trainer maßgeblich die Mentalität einer Mannschaft beeinflussen kann, was Bruno überaus erfolgreich getan hat. Oder hatte die Mannschaft letztes Jahr dieselbe Mentalität? Aber was schreibe ich hier noch: Bla bla Europa!!! :vfl:

      21
    • Meine Gedanken bzgl. Weghorsts Aussagen waren die gleichen wie bei Schalentier. Diese Interpretation liegt auch nicht fern. Insofern erschließt sich mir nicht, was das damit zu tun haben soll, dass „hier“ versucht wird, Labbadias Anteil kleinzureden.

      Ganz im Gegenteil! Bruno hat einen großen Anteil an der überaus positiven Entwicklung im vergangenen Jahr. Er elementare Defizite erkannt und an den richtigen Stellschrauben gedreht. Es ist ihm gelungen, ein Team zu formen, was nach den drei vorangegangenen Spielzeiten wohl keiner für möglich gehalten hätte. Dennoch halte ich den Trainerwechsel für richtig, weil ich glaube, dass die Entwicklung abgeschlossen war und keine neuen Impulse mehr gekommen wären. Wenn man ehrlich ist, haben wir uns schon im Vergleich zur wirklich guten Hinrunde spielerisch nicht weiterentwickeln können. Darüber hinaus ist es Labbadia nicht gelungen, unsere jungen hochbegabten Spieler weiterzuentwickeln. Statt dessen sind sie weitgehend außen vor geblieben. Für Udo, Brekalo oder auch Yeboah war es im Prinzip ein geschenktes Jahr. Dass er sich gelegentlich vercoacht hat (z.B. letzte Woche in Stuttgart), mache ich ihm hingegen nicht zum Vorwurf. Jeder macht Fehler.

      Ich denke, so viel Kritik sollte auch in der Stunde des Erfolgs erlaubt sein. Schlussendlich waren die knapp 1,5 Jahre für beide Seiten eine Win-Win-Situation. Bruno hat dem Verein auf die Beine geholfen (eigentlich mehr als das) und der Verein hat ihm dazu verholfen, sein Loserimage abzustreifen und auf dem Trainermarkt wieder vermittelbar zu sein.

      Alles in allem war es eine tolle Saison mit einem großartigen Saisonabschluss. :vfl:

      21
    • Die Frage ist ja, ob sein „Image“ vorher gerechtgertigt war. Nur weil es sein „Image“ war, heißt es ja noch lange nicht, das dieses „Image“ auch zutreffend ist. Auch das sollte man kritisch beleuchten. Wenn ich Brunos Punkteschnitt in Stuttgart sehe und auch in Hamburg, so sehe ich kein „Looserimage“, er war auch schon mit Stuttgart in Europa. War also kein Zufall dieses Jahr.

      Aber damit wir hier nicht im Stress auseinander gehen:

      „Alles in allem war es eine tolle Saison mit einem großartigen Saisonabschluss.“

      Da stimme ich dir voll zu, Hammerhai. :vfl:

      8
    • Ganz klar: Das negative Image war sicherlich nicht gerechtfertigt. Es war aber nun mal da.

      3
    • Ich lese gespannt mit und freue mich über jeden geistreichen Beitrag genauso wie über die starke Saison. Es wird schwer genug die Platzierung zu halten. Aus meiner Sicht Sicht haben einige Spieler am absoluten Limit gespielt. Europa finde ich supergeil. Aber leichte Gegner gibt es auch da nicht. Zu Labbadia mögen sich andere äußern.

      6
  17. So – einigermaßen nüchtern wieder. Ich wollte nur mal kurz alle VfL- Fans grüßen, die gestern nicht im Stadion waren. Ein Spiel um Stadion zu schauen mit dieser Stimmung und diesen Emotionen ist halt doch was anderes als am Fernseher oder Radio zu sitzen. Vielleicht sehen wir uns ja nächste Saison.

    8
    • Ich weiß nun, dass Treppe rauf in den Oberrang Schei… ist, wenn man eine Schiene am Knie trägt. Aber das war es wert! :vfl:

      3
  18. Habe mich gerade gefragt wo eigentlich Kater ist?
    Aber habe von seinem Facebook Account Florian Zoppke schon was gelesen. Reicht mir eigentlich.

    2
    • Krass, ich hatte schon vermutet, dass er das ist. Die Kommentare bei FB sind aber richtig übel. Dagegen ist das hier Kindergarten!

      0
    • Wir wollen und müssen uns breiter aufstellen. Wir tanzen dann auf 3 Hochzeiten. Also jetzt paar Millionen mehr für weitere Spieler, die wirklich Qualität haben? Da wird uns aber nichts unter weitere 20 Millionen helfen, wenn uns kein Geldregen durch Verkäufe überkommt. Der Markt ist halt stark überhitzt und Qualität kostet normalerweise. :grübel:

      1
    • Der Kernsatz:
      „Gehen Sie nicht davon aus, dass jetzt der Goldregen losbrechen wird. Wir haben einen Plan und den wollen wir umsetzen und die Mannschaft weiterentwickeln, so wie es dieses Jahr auch gelaufen ist.“

      9
    • „Qualität erhöhen“ ist ja häufiger zu lesen.

      Wir haben stand jetzt Jung, Verhaegh und Seguin fix abgegeben. Wir haben Mbabu und Joao Victor fix verpflichtet. Weitere Zugänge und Abgänge sind wohl sehr realistisch.

      Also meine Frage: Haben wir stand jetzt nicht schon die Qualität erhöht? Wir haben zwei potenzielle Stammspieler verpflichtet. Ich finde, im Gegensatz zu den Abgängen von einem Dauerverletzten, einem Ersatzspieler und einem Leihspieler ist das ein deutliches Plus. Und es wird wie schon gesagt sicherlich nicht bei Mbabu und Victor bleiben…

      22
    • Die Passage, die mich freute war folgende:

      „[…] Der Kapitän bleibt ebenfalls länger. Er hat ebenfalls bis 2023 unterschrieben – ohne Ausstiegsklausel. Die hatte sich der Mittelfeldspieler in seinen alten Kontrakt reinschreiben lassen. Vergangenheit. […]“

      Guilavogui also ohne AK ab sofort! Hoffentlich stimmt die Info auch.

      5
    • hier nochmal ähnlich:
      https://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/749633/artikel_witter_das-habe-ich-nicht-fuer-moeglich-gehalten.html

      aber auch:
      „Wir brauchen einen entsprechend breiten Kader, wir wollen die Mannschaft weiterentwickeln.“
      „Zudem sollen die Leistungsträger gehalten werden. Witter: „Wir sind dabei, Verträge entsprechend anzupassen.“ “

      Hört sich vernünftig an, es wird also erstmal keine Draxlers und Schürrles mehr geben, eher kontinuierliche Weiterentwicklung.

      7
    • @Rubin in Anbetracht von Guilavoguis Alter, bzw. viel mehr seinem Alter bei Vertragsende, würde ich mich darauf verlassen, dass diese Info stimmt. Ich glaube er hat sich dazu entschieden so lange bei uns zu bleiben, wie es für beide Seiten zu rechtfertigen ist.

      1
  19. Paderborn ist soeben verdient aufgestiegen. Riesen Kompliment an unseren Ex-Spieler Steffen Baumgart, der stets seiner Linie treu geblieben ist. Am Ende wird so etwas meistens belohnt.

    8
    • So wie Veh, Mc Claren usw :top:

      3
    • Ach Mahatma, deine Provokationen waren auch schon mal besser… :lach:

      Ich könnte dich jetzt fragen, was ein Aufstieg von Paderborn und Baumgart, dessen Spielweise ich gut finde, mit Stevie Wonder zu tun hat, man könnte es aber auch lassen, wofür ich eher bin.

      18
    • Es geht um deinen letzten Satz. „(…) stets seiner Linie treu geblieben ist. Am Ende wird so etwas meistens belohnt.“

      Das ist eben falsch. Die Liste derer, die genau daran gescheitert sind, ist sehr lang. Baumgart passte dort wie die Faust aufs Auge. Mit der Spielweise wird es in der Bundesliga aber schwierig werden.

      2
    • nofake.albert

      Bei der Kaderstruktur des SCP geht es aber ums offensive Spiel und nicht darum abzuwarten und zu kontern. Das geht bei der Defensive nicht. Dies wird dem SCP im nächsten Jahr auch um die Ohren fliegen. Dabei bin ich mir sicher, wenn sie nicht brutal nachrüsten im Defensivverbund. Daher ist es in dem Fall richtig „sich treu zu bleiben“. Ansonsten kann man wohl darüber streiten.

      1
    • Das Problem ist eher, das ihr aus dem Satz der oben steht viel mehr macht als ich damit sagen wollte. Ich finde es irgendwie witzig.^^

      Übrigens setze ich „seiner Linie treu bleiben“ nicht mit „stur sein“ gleich. Darauf wollte Mahatma wohl hinaus. Man kann seiner Linie treu bleiben und trotzdem kleine Anpassungen vornehmen, das schließt sich nicht aus. Linie treu bleiben bedeutet ja nicht, das man zwangsläufig immer dasselbe macht, aber es bedeutet eben das man grundsätzlich seinem Stil treu bleibt.

      Oder wird Ajax oder Barca den Stil ändern? Nur um mal ein anderes Beispiel zu bringen. Und ich bleibe in vollem Umfang bei dem was ich geschrieben habe, weil ich es als richtig empfinde. Und nach meiner Wahrnehmung ist es auch so, das es meistens klappt.

      Aber nochmal zu Paderborn: Ja, es wäre falsch aus Paderborn jetzt eine Defensiv-Mannschaft zu machen. Erstens passt es nicht zum Trainer. Und zweitens nicht zur Mannschaft. Beide stehen für Offensive. Linie treu bleiben und so. :D

      6
    • Und bevor jetzt einer kommt und schreibt: „Ja Paderborn wird mit einer offensiven Spielweise absteigen…“

      Gegenfrage von mir: Und mit einer defensiven Spielweise nicht? Damit bleiben sie dann drin oder was? Ausgerechnet das zu tun, was sie nicht können…klingt mir nicht sehr erfolgsversprechend.

      6
  20. Wob_Supporter

    Stuttgart wird wohl gute Chancen gegen Union haben , da sehe ich zu große Qualitätsunterschiede.

    2
  21. Wob_Supporter

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-wolfsburg-reist-nach-china-viele-stars-fehlen/
    Das Testspiel in China gegen Frankfurt wird von Sport1 übertragen.

    4
    • Da fehlen soviele Spieler bei uns und auch bei Frankfurt. Das wird wirklich ne „Abschlussfahrt“ so wie Schäfer sagte. Erkenntnisse wird es sicherlich wenige bis keine geben.

      1