Mittwoch , Oktober 21 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / VFL Wolfsburg: Hansen wechselt nach Würzburg

VFL Wolfsburg: Hansen wechselt nach Würzburg

Nach Amara Condé verlässt in dieser Woche bereits der zweite Nachwuchsspieler den VfL Wolfsburg. Hendrik Hansen wechselt zu den Würzburger Kickers.

Doch anders als Condé, der nur verliehen wurde, wechselt Hansen fest.

Der gelernte Innenverteidiger unterschrieb einen Zweijahresvertrag bei dem Drittligisten.

„Unser Dank gilt auch dem VfL Wolfsburg, der es uns ermöglich hat, Hendrik trotz seines langfristigen Vertrags zu verpflichten“, so Würzburgs Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer. 
 
 

Kaderplanung: Der Sturm steht – was passiert im Mittelfeld?

Osimhen3
 
Mit Nany Landry Dimata hat der VfL Wolfsburg Stürmer Nr. 3 verpflichtet. Die Baustellen im Sturm sind damit behoben. Nach der Abwehr kann Sportdirektor Olaf Rebbe auch hinter dem Sturm einen Haken setzen.

Bleibt die Frage: Was passiert im Mittelfeld?

Im Wesentlichen steht hinter drei aktuellen VfL-Spielern ein Fragezeichen. Was passiert mit Vieirinha, Kuba und Gustavo?

Doch auch auf der Zugangsseite besteht im Mittelfeld Handlungsbedarf. Die rechte Seite ist eine Schwachstelle. Hier sucht der VfL weiter nach Verstärkungen..

Mit Victor Osimhen wurde bereits einer der Stürmer auf dieser Position ausprobiert. Eine mögliche Variante auch für die neue Saison, doch Olaf Rebbe wird hier auch nach einer starken A-Lösung auf Rechtsaußen suchen.
 
 

Amara Condé wird zu Holstein Kiel ausgeliehen

Amara-Conde
 
Nach Sebastian Stolze wurde mit Amara Condé ein weiterer Nachwuchsspieler für die kommende Saison verliehen.

Der gelernte Mittelfeldspieler geht für ein Jahr in die 2. Liga zu Holstein Kiel.

Olaf Rebbe dazu:
„Diese Ausleihe gibt Amara die Möglichkeit, in der Zweiten Liga konstant Spielpraxis zu sammeln. Wir wünschen ihm eine erfolgreiche Spielzeit bei Holstein Kiel und werden ihn intensiv verfolgen.“
 
 

Bielefeld möchte Putaro weiter ausleihen

putaro
 
In der letzten Saison war VfL-Spieler Leandro Putaro nach Bielefeld ausgeliehen. Dort konnte der Stürmer überzeugen, so dass Bielefeld das Leihgeschäft gerne um eine weiteres Jahr verlängern würde.

75 Kommentare

  1. Auf Bild.de gibt es einen paid Artikel, wo die neuen Trikots der Bundesliga Klubs gezeigt werden. Kann jemand den Artikel lesen? Wird da auch unser neues Trikot gezeigt?

    0
    • Ein Link wäre super

      0
    • Ich finde den link nicht mehr. Bin mir aber sicher, dass ich ihn gesehen habe. Naja.

      Auf allen anderen Portalen wie spox,sport1 oder bundesliga.de fehlen wir noch in den Galerien. Dann wird Bild auch nichts haben.

      0
    • Ist nicht dabei

      0
  2. Zu Magath-Zeiten hätten wir jetzt schon 10 Neuverpflichtungen und es gäbe mindestens 20 Gerüchte.

    Das waren noch Zeiten :) :lach:

    17
    • Aber von den 10 Neuverpflichtungen wäre nicht absehbar, welche davon für die erste 11 geeignet wären :P

      2
  3. Ich denke, das mit den Abgängen von Kuba, V8 und Luis Gustavo dürfte sich noch etwas hinziehen. Bzgl. Kuba stand in der WAZ, das er gar nicht in die USA will, sondern in Europa Stammspieler sein will. V8 will nur nach Saloniki, aber fraglich ob die ihn bezahlen können und Gustavo verdient wohl am meisten von allen drei Spielern, also auch hier die Frage, wer zahlt das?

    Die Transferbilanz muss der VfL natürlich auch im Blick behalten: https://www.transfermarkt.de/vfl-wolfsburg/transfers/verein/82/saison_id/2017

    Laut dieser Schätzung liegen wir bereits mit 9 Mio im Minus, dh weitere Abgänge zu haben wird eminent wichtig sein.

    4
    • Das war schon immer unser Problem. Weil man die vermeintlichen Top-Spieler nur mit den überdimensionalen Gehältern nach Wob locken kann, wird man sie, wenn man sie erst einmal unter Vertrag hat, fast nicht mehr los.

      Niemand zahlt auch nur annähernd die Gehälter, die der VfL zahlt. (Das gilt natürlich nicht für echte Topstars, die den nächsten Sprung machen können).

      Ich erinnere mich z.B. an Kahlenberg, der gefühlt einen 10-Jahresvertrag bei uns hatte und einfach nicht loszuwerden war :)

      Bei Vieirinha könnte ich mich vorstellen, dass der VfL dem Spieler entgegen kommt und auf Ablöse verzichtet, damit er wechseln kann. Er ist ein verdienter Spieler.

      Gustavo ist so ein 50/50 Ding. Auf der einen Seite könnte ich mir auch vorstellen, dass er hier durchaus noch eine Saison spielen könnte. Allerdings liest man ja, dass der VfL ihn gerne abgeben möchte. Sein Gehalt wird kein Klub zahlen. Dafür hat er auch nicht mehr eine so guten Namen…

      Kuba wird hier seinen Vertrag aussitzen.

      6
    • Vieirinha hat uns mit seinem Tor den Arsch gerettet, hier würde ich im notfalls entgegen kommen.

      Kuba ist ein deiner Kerl, gibt es ein Angebot an ihn wird er auch wechseln, er ist nicht der Typ für solch Spielerein.

      Alleine seine Lebensgeschichte zeigt es, dass er von Charakter her nicht so ein Typ ist.

      7
    • „Das war schon immer unser Problem. Weil man die vermeintlichen Top-Spieler nur mit den überdimensionalen Gehältern nach Wob locken kann, wird man sie, wenn man sie erst einmal unter Vertrag hat, fast nicht mehr los.

      Niemand zahlt auch nur annähernd die Gehälter, die der VfL zahlt. (Das gilt natürlich nicht für echte Topstars, die den nächsten Sprung machen können).“

      ————————————————

      Genau, das meinte ich. Das könnte ein Punkt sein, der weitere „teure“ Neuzugänge, zb einen RA den viele aus meiner Sicht zu Recht fordern, erschweren könnte.

      Darüber hinaus bin ich verwundert, das viele das hier noch nicht verstanden haben. Andererseits bin ich überzeugt davon, das Rebbe dies „kapiert“ hat und dementsprechend handeln wird. Und das wird letztendlich das Wichtigste sein. Und dennoch: Einfach wird es nicht werden, überbezahlte Spieler loszuwerden…

      4
  4. Also 9mio. im Minus ist jetzt nicht so schlimm.
    Wenn die Zahlen verlässlich sind.
    Gehälter usw. sind ja auch nicht zu vergessen.

    6
    • Wird sich zeigen, viele erwarten ja einen Rechtsaußen als Königstranfer. Der dürfte nicht ganz billig werden… :D

      4
    • Ich hoffe und denke man wird Dimata auf rechts testen…
      Der hat nen starken rechten Fuss und könnte flanken und selbst den Abschluss suchen…

      Solange Vieirinha und Kuba nicht weg sind würde ich persönlich auf rechts nichts machen…
      Osimhen wurde dort getestet und Azzaoui wird auch angreifen die Saison!
      Sofern die zwei Youngster eine Chance bekommen und als erfahrene Alternative Vieirinha im Kader steht sehe ich zwingend keinen Bedarf und vielleicht lässt Jonker ja mal im 4-3-3 spielen, mit folgender Offensive:
      Ntep – Gomez – Dimata :yoda:

      Wir werden sehen…
      Bislang bin ich zufrieden! ;)

      10
    • Also ich sehe auf RA extrem Bedarf.Hast du Dimata schonmal spielen sehen,auf dieser Position,oder überhaupt?Ich hoffe er wird sich schnell eingewöhnen,aber denke nicht das er uns direkt verstärken wird.Wenn wir Vierinha oder Kuba behalten sollten,gehen die Probleme ja wieder von vorne los.Ich hoffe wir investieren in einen vernünftigen RA.Mein Wunsch wäre Promes oder Thauvin!

      3
    • Also mir wird schon wieder ganz anders, wenn ich mir vorstelle, dass Spieler wieder positionsfremd eingesetzt werden. Das klappt in den wenigsten Fällen.

      Lasst die Spieler dort spielen, wo sie am besten sind und was sie gelernt haben.

      22
    • @Valconess
      Ich habe Dimata erst einmal live spielen sehen und weitere 2-4mal in Zusammenschnitten der KV Oostende…
      Er ist verdammt schnell und auch körperlich kann man ihn ganz gut mit Ntep vergleichen.
      Er findet immer gute Lösungen im Eins-gegen-Eins und für sein Alter ist er verdammt weit!

      Große Clubs wollten ihn schon haben und in Belgien gilt er bereits jetzt schon als neuer Lukaku/Benteke – Nany ist zwar nicht ganz so groß, aber wir dürfen uns trotzdem freuen das er bei uns spielen wird !!!

      Wenn hier geschrieben wird, dass es auf keinen Fall reicht auf rechts (bspw. RA-Position) mit Spielern wie Dimata, Azzaoui oder/und Vieirinha in die Saison zu gehen und stattdessen einen Sarenren-Bazee fordert, der hat für mich (persönlich) nicht wirklich Ahnung vom Fussball !!!
      Jenen Sarenren-Bazee (durchaus ein guter Fussballer) sehe ich persönlich völlig auf Augenhöhe mit Azzaoui und Dimata, wobei ich Dimata stärker einschätze !!!

      Mit einer Flügelzange namens Dimata/Ntep würde bei uns offensiv schon ganz gut die Luzie abgehen! Wenn denn Jonker mit Dimata als RA plant !!!

      Zudem haben wir auch noch Spieler wie Stefaniak im Kader oder eben Didavi, die beide auch auf RA-Position kicken könnten !!!

      Warum also schon wieder Spieler verpflichten, die vielleicht 15-20 Mio kosten und die, die ordentlich Talent haben und spielen müssen um gefördert und gefordert zu werden auf der Bank versauern lassen???
      Hat der VfL etwa nicht gelernt ???

      Ich bin gespannt was noch so passieren wird!

      In einem sollten und sind wir uns aber gewiss alle einig !!!
      Wir wollen endlich wieder einen erfolgreichen VfL sehen, der guten Fussball bietet und im Durchschnitt vielleicht mehr als 2 Tore pro Spiel erzielt !!!

      Forza VfL
      :vfl:

      5
  5. Nordsachsen-Wolf

    In den Spielzeiten 14/15 und 15/16 haben wir einen Transferüberschuss von 60 mio erzielt. Da nehmen sich diese 9 Millionen Defizit in dieser Periode doch recht lächerlich aus.

    1
    • Relativ.
      Wenn es diese Gewinnrückführung wirklich gibt, dann bringt einen der Transferüberschuss aus vorherigen Jahren auch nichts.

      Wenn man sich allerdings die letzten 10-15 Jahre anschaut, dann hatten wir meistens einen Transferüberschuss oder aber ein Minus um die 20 Millionen €.
      Je nachdem, wie das Budget verändert wurde, ist theoretisch noch etwas Luft.

      1
    • Euch ist schon bewusst, dass es bei diesen Spielereien nur um Ablösesummen geht.

      Gehälter, sowie Handgelder oder Beraterhonorare müssen ja auch von irgendwoher bezahlt werden.

      Insofern kann es durchaus sein, dass von den 70 KDB-Millionen ein Teil gar nicht reinvestiert werden kann.

      1
    • @Andreas: Ein immer neues altes Thema. Die Gewinnrückführung (aber auch den Verlustausgleich) gibt es wirklich. Unternehmensrechtlich und haushaltstechnisch entscheidend für den VfL sind daher nicht die erwirtschafteten Gewinne oder Verluste, sondern was die Konzernmutter VW vermittels deren Marionette AutoVision bereit ist, an Etat im neuen Geschäftsjahr zur Verfügung zu stellen. Und dies hängt ab vom Stellenwert, den man der Sportförderung und dem VfL als Werbeträger unternehmenspolitisch innerhalb des Konzerns beimisst, und was man dementsprechend konkret mit dem VfL vorhat. Im Moment dürfte alles auf Abwarten gestellt sein. Also keine teuren neuen Experimente, aber auch kein Austrocknen des VfL. Konzerne, VW zumal, sind schwerfällig wie Tanker. Wenn man nicht zwingend manöverieren muss, weil man keinen klaren Plan hat, wo es hingeht, fährt man auf Sicht – am besten mit gedrosseltem Tempo.

      7
  6. Es wird zwar unrealistisch aber wie wäre es mit einer rückhol Aktion: Ich habe Ivan perisic (sehr unrealistisch) im Kopf er war solide oder will mich jemand verbessern? Ein anderer wäre andre schürrle (realistischer) dieser hat in seiner letzten Rückrunde 9 Tore gemacht ein gomez wert. Er kennt WOB und sein Jahr in Dortmund war nicht gut und kommt ein neuer Trainer

    0
    • Perisic wird ja gerade für 50-55 Mio zu ManU gehandelt… also richtig unrealistisch ;)
      Apfel Schorle kann gerne zurückkommen, für 8-10 Mio ?!

      2
    • Halte ich beides für unrealistisch. Schürrle war in meinen Augen ein Totalausfall. Das selbe hat er letzte Saison in Dortmund auch gespielt.
      Ivan wäre natürlich ein Traum aber er hat sicherlich ganz andere Möglichkeiten als WOB.

      25
  7. Wieso sind sich eigentlich so viele einig, dass für Rechtsaußen noch jemand kommt?

    Aktuell sind Vieirinha und Kuba immer noch im Kader. Und selbst bei einem Verkauf von beiden Spielern könnten Malli, Didavi, Dimata und Bazoer die rechte Seite beackern.

    Das sind aktuell fünf Optionen für eine Position.

    4
    • Es geht hier ja um die Qualität, nicht die Quantität ;)

      18
    • Ist Douglas Costa nicht gerade beim FCB außen vor? Der Ancelotti hatte ihn doch degradiert. Der kann sicher auch RA spielen und hängt Usain Bolt locker ab

      0
    • Costa ist sich bereits mit Juve einig.

      0
    • Warum nicht Gerard Deulofeu? Seine Leihe beim AC Milan läuft gerade aus, und er will zurück zu Barca, wo er wahrscheinlich zumeist nur auf der Bank sitzt. Er stammt aus der Barca-Schule, ist aktueller Kapitän der spanischen U 21, wäre wohl unter 15 Mio. zu haben und könnte sich beim VfL sicher noch weiter entwickeln.

      4
    • Costa -> Juve
      Deulofeu -> Barca Comeback

      2
  8. Meine Meinung ist, dass, wenn Sie verlassen Luiz Gustavo, Jakub Błaszczykowski und Vieirinha brauchen eine andere zentrale Mittelfeldspieler und die besten beiden rechten Flügelspieler. Und vor kurzem eine Menge Gerede über die Tatsache, dass die drei von uns wird in diesem Sommer verlassen. Ich hoffe nur, dass nach dem Transfer von Landry uns jetzt auf dem Club konzentrieren einige soliden Flügelspieler mit guten Dribblings zum Download bereit. Amara Erfolg im neuen Club. :vfl: :vfl: :vfl:

    2
    • Eine Frage an dich, junger Freund :)

      Bleibst du Fan des VfL Wolfsburg, auch wenn Kuba Blashczykowski den VfL verlassen sollte? :vfl:

      3
  9. Viele user hier sitzen der von den Medien verbreiteten Mär auf, dass Spieler „nur“ zu uns kommen, wenn Sie überzogene Gehälter bekommen. Und dann – wenn Se gehen sollen oder wollen – nirgends wo sonst diese utopischen Gehälter kriegen.
    Fakt ist, dass Spieler oft zu uns kommen, um den nächsten Karriereschritt zu machen – wir also quasi eine Durchgangsstation auf dem Weg weiter nach oben sind.
    Oder, wie im Falle Gustavos z.Bsp., sie bei ihrem aktuellen Klub keinen Stammplatz haben und für anstehende Turniere (EM/WM) diesen brauchen und bei uns bekommen.
    Fakt ist weiterhin, dass wenn sich die Spieler positiv entwickeln (KDB, Perisic z.Bsp.), sie sofort – oft schneller als uns lieb ist – ein Angebot auf dem Tisch haben, dass unsere angeblich so utopischen Gehälter lockerst übertrifft, und zwar oft um ein Vielfaches.
    Nur wenn die Karriere stockt – was leider bei uns öfter der Fall ist als uns lieb ist – dann geht diese Rechnung eben nicht auf und es findet sich kein Abnehmer, der das Gehalt und die Ablöse zahlen will. Der Wechsel auf die Zukunft ist dann also geplatzt.
    Die einzige Frage ist: platzen bei uns öfter Wechsel auf die Zukunft als anderswo und wenn ja, warum?
    DAS wäre eine sorgfältige Überlegung wert.
    Ich habe da so meine Vermutungen und zwar in die Richtung, dass inkompetentes Management, inkompetente Wünsche des Eigentümers und mangelhafte Strukturen da eine Rolle spielen könnten.

    14
    • Pauschalisieren bringt uns aber nicht weiter.

      Ich bezweifle, das ein anderer Bundesligist einem Luiz Gustavo das bezahlen würde, was wir ihm bezahlen. Oder einem Kuba oder einem Vieirinha.

      Und um den Bogen zu deinem letzten Absatz zu spannen: Natürlich liegt es am Management, an den Wünschen des Eigentümers und an den „Strukturen“, denn die Wechsel werden ja nicht von „Fans oder Usern“ vollzogen, sondern immer noch von den Verantwortlichen.

      Die Tatsache, das Rebbe versucht die Gehaltskosten zu senken und auf ein „normales Niveau“ zu bringen, liefert ja schon ein Indiz dafür, das viele Gehälter schon lange nicht mehr angemessen sind. Gehalt auf CL Niveau, aber Leistung auf Abstiegskampfniveau. Das passt nicht zusammen.

      Und P.S. von De Bruyne hat niemand gesprochen. Der verdiente zu Recht soviel, denn er hat auch geliefert. Und selbstverständlich verdient er in England nochmal um ein vielfaches mehr.

      7
    • Wie das immer so mit vermeintlichen Fakten ist, lieber Diego.

      Natürlich hast du im großen und ganzen recht und einen Widerspruch zu meiner Aussage sehe ich auch nicht – falls ich überhaupt gemeint war.

      Wir haben tatsächlich auch immer viele Spieler gehabt, die bei uns den nächsten Schritt machen wollten. Genau das waren unsere erfolgreichen Jahre. Sobald wir dann Erfolg hatten, hat man diesen Weg verlassen und wollte mit übertrieben viel Geld an die Stars ran und diese kamen dann übrigens (weitestgehend) wegen der vielen Kohle und weil sie bei uns mehr bekamen als woanders.

      Diesen Fehler dürfen wir halt nicht mehr machen sondern lieber immer auf diese Spieler setzen, die den nächsten Schritt gehen wollen. Auch wenn uns das leicht zurückwirft.

      Darüber hinaus wird es auch bei diesen Spielern, die den nächsten Schritt gehen wollen, viele geben, die auch bei Gladbach, Schalke oder Leverkusen den nächsten Schritt hätten gehen können, aber bei uns dann doch etwas mehr verdienen können.

      Das die meisten unserer hoffnugnsvollen Talente und „sich auf dem Sprung befindenden Spieler“ nur zum VfL kommen, weil es hier die besten Bedingungen gibt, halte ich ebenfalls für eine Mär…

      5
  10. http://m.spiegel.de/sport/fussball/a-1153292.html

    Hier ein Link zum Thema Ticketpreise und Abschaffung der Wobbs.
    Wir brauchen uns nicht beschweren und haben seit Jahren (!) stabile versaute Dauerkartenpreise. Hier braucht man sich nicht beschweren, wenn diese auch mal um 20% steigen. Denn dann wären wir immer noch Schlusslicht der 1.Liga und sogar im Vergleich zur 2.Liga noch extrem günstig.

    27
    • Dazu kommt noch, dass wir in WOB breit gestreute Vergünstigungen haben, z.B. für Wölfe-Club oder IG Metall Mitglieder. Dadurch bezahlen doch die meisten noch weniger als im Artikel angegeben.

      Desweiteren ist ja in der Dauerkarte die Anreise per öffentlichem Nahverkehr aus einem sehr großen Radius enthalten. Wer regelmäßig zu Heimspielen dieses Angebot nutzt, bekommt seine Karte fast gratis.

      Wir haben hier in WOB in der Tat schon fast spektakulär günstige Eintrittspreise und können da durchaus dankbar sein…

      24
  11. Mich schockiert es gerade, das hier einige wirklich mit Kuba, V8, Osimhen und Azzaoui auf der rechten Seite in die Saison starten wollen. :nacht:

    25
    • …diese „einige“ sind aber – Gott sei es gedankt – nicht verantwortlich.
      Also: keine Sorge, alles wird gut, auch auf der rechten Seite…

      4
    • Da bin ich bei Dir.
      Quantität ist sicherlich gegeben, aber ein richtiger RA ist definitiv notwendig.
      Muss ja jetzt kein Messi oder Bale sein.
      Shakiri oder ein Sarenren Bazee so in der Regalhöhe.

      1
    • Shaqiri und Sarenren Bazee sind ernsthaft die gleiche Regalhöhe?

      1
    • Naja, man wird den Kader hoffentlich nicht unnötig aufblähen. Und auf der rechten Seite kann auch ein Didavi noch spielen – auch wenn es uns nicht schmeckt. Ich glaube auch nicht, dass wir einen weiteren Spieler hier sehen werden, der in die Gehaltsklasse von Schürrle oder so fällt. Gomez und Gustavo sind wohl die Ausnahmen im Kader, Brooks oder Malli wohl dahinter die Spitze. Ablösesummen sind zunächst Investitionen, keine Kosten. Mit Blick auf die Gehälter fahren wir offenkundig einen Konsolidierungskurs. Das passt ein England-verwöhnter Shaquiri nicht wirklich rein.

      4
    • Hallo Nikk,
      nein meinte nicht, dass die beiden auf derselben Regalhöhe sind, meinte damit in der jeweiligen Höhe zu schauen

      0
  12. Wenn ein Königstransfer auf der RA-Position passiert, dann hilft uns das mehr als nur in einer Weise.

    Geht man davon aus, egal ob vermeintlicher Fakt, dass eine mögliche Ablöse + Gehalt abschreckend auf andere Vereine wirken kann, kann der Königstransfer zwar die Verhandlungsposition schwächen, was dazu führt, dass eine mögliche Ablöse nach unten gedrückt wird. Das wiederum würde dazu führen, dass andere Vereine versuchen würden den Spieler zu verpflichten, weil durch die niedrigere Ablöse mehr Geld fürs Gehalt übrig wäre.

    Außerdem hat der VfL schon mehrmals gezeigt (ob positiv oder negativ), verdiente Spieler keine Steine in den Weg gelegt werden und nicht jeder Cent haargenau umgedreht wird. So könnte es auch bei Vieirinha zu PAOK sein oder auch Gustavo zu Inter.

    3
    • Aber der Könnigstransfer würde wo spielen in einem 4-3-3?
      Dimate für 10 Mio ist doch nicht für die Bank geholt worden…

      3
    • Finde ich gut. Hat sich anscheinend nicht nachhaltig empfehlen können und macht Platz für neue Talente.

      3
    • Aus dem Text geht leider nicht hervor ob er fest wechselt oder nur ausgeliehen wird!

      0
    • ….wäre beides akzeptabel.

      1
    • Aber welche neuen Talente sollen den Platz einnehmen? Kommen da so gute nach?

      0
    • @NikK er ist fest gewechselt. Hat bei den Würzburger Kickers einen 2-Jahres Vertrag bekommen.

      http://www.transfermarkt.de/wolfsburgs-hansen-wechselt-nach-wurzburg/view/news/278630

      0
    • Er hat wohl nicht nachhaltig auf sich aufmerksam machen können. Etwas schade aber wir haben noch andere Talente auf der Innenverteidiger Position. Wäre ihm zu wünschen dass er sich in der dritten Liga durchsetzen kann.

      1
    • Zuletzt schrieb hier doch jemand das man Paul Jaeckel aus der U19 stärker beobachten will.

      1
    • Jetzt, nach Hansen verlässt unbedingt haben wir einen Verein vierte Innenverteidiger zum Download bereit. Das ist meiner Meinung nach.

      0
    • Was alle immer mit ihren „Talenten“ aus der A-Jugend wollen… In den letzten Jahren hat es mit ganz wenigen Ausnahmen kaum ein Spieler direkt aus der A-Jugend in den Bundesligakader geschafft und ist dort geblieben. Einen 22-jährigen, der sich über Jahre nach mehreren schweren Rückschlägen immer wieder herangekämpft hat und letztendlich mit einem Profivertrag belohnt wurde, nachdem er über mehrere Jahre in der U23 darum kämpfen musste, einfach so wegzuschicken, halte ich für falsch.

      Und zum Thema nachhaltig auf sich aufmerksam machen: unter Star-Trainer Ismael keine Chance bekommen (trotz sehr solidem Debüt und super Trainigsleistungen, dann einfach ohne jegliche Erklärung zurückgeschickt) und dann unter Jonker nicht mal zurückgeholt (Jaja, alle fangen wieder bei 0 an…) und stattdessen Edeltechniker Wolle und Knoche spielen lassen. Ich verfolge die A-Jugend und die U23, von allen derzeitigen Nachwuchs Innenverteidigern machte mir Hansen absolut den weitesten Eindruck und war absolut dazu in der Lage, als echte Alternative in der Bundesliga zu spielen. Auch bei den U23 Spielen (nachdem er dort wieder war) hat er durchweg gute bis überragende Spiele gemacht, aber die VfL-Verantwortlichen haben es trotzdem nicht für nötig gehalten, ihn mal wieder regelmäßig oben mittrainieren zu lassen.
      Noch dazu als waschechten Wolfsburger, der sicherlich alles für den VfL gegeben hat und gibt.

      Wir werden sehen, wo die Reise hingeht, aber ich halte dieses Verhalten von der VfL-Führung für absolut falsch.

      Viel Erfolg an Hendrik Hansen, er wird seinen Weg gehen und wir werden sicherlich bald einiges von ihm hören und sehen.

      27
    • Wenn er so herausragend agiert hat und angeblich Bundesliga tauglich ist warum wechselt er dann in die 3. Liga ?

      10
    • Jäckel hält man für stärker und er ist jünger. Irgendwann muss man den nächsten Schritt gehen. Händen wäre Nr.5 gewesen und hätte in der 4.Liga gespielt. Dort evtl Jäckel den Platz streitig gemacht. Mit Bruma und Brooks steht die IV und danach kommt Knoche…

      5
    • Ich denke mal, das wird hauptsächlich daran liegen, dass sein ehemaliger A-Jugendtrainer und Förderer Stephan Schmidt dort Trainer ist und man ihn dort zu schätzen weiß. Er hätte auch in die 2. Liga gehen können, dort kann er aber ein Teil von einem tollen Projekt werden und wird gleich als wichtiger Mannschaftsteil eingebunden.

      20
    • Hansen wurde sehr wohl mit begründung in die U23 zurück geschickt. Er hat es irgendwie fertig gekriegt, durch schlechte Leistungen im Training aufzufallen. Und die Trainingseinheiten, waren unter Ismael nicht gerade eine Herausforderung.

      Auch stellt sich mir die Frage, wenn Würzburg so von Ihm überzeugt ist, warum haben Sie Ihm dann „nur“ einen 2 Jahres Vertrag gegeben?

      0
    • Was genau weißt du denn genau von der genauen Begründung? Es hieß „Er soll sich wieder für mehr anbieten“ und „Nicht das, was wir von ihm erwarten“. Wenn du die U23 Spiele verfolgt hättest, wüsstest du, dass er das definitiv getan hat. Und was Valerien Ismael von seinen Spielern erwartet hat (so viel zur Begründung), wissen wohl die meisten Spieler bis heute nicht. Dass ein Herr Rebbe oder Jonker sich dann (gerade im Abstiegskampf, wo man jeden potentiellen Verteidiger zumindest begutachten hätte können) etwas von Neuanfang für alle sprechen und ihn als einzigen übergehen, finde ich ebenfalls sehr schwach.

      Und zu den Verträgen: jeder der Neuverpflichtungen hat dort einen Vertrag über 2 Jahre erhalten, das wird wohl kaum an dem Spieler, sondern der dortigen sportlichen Führung liegen…

      15
  13. Ich frage mich, ob wir nicht auch in der Zentrale unbedingt handeln sollten. Unser Personal derzeit umfasst Gustavo, Arnold, Malli und Didavi. Bei keinem von denen bin ich überzeugt, dass sie unangefochten die Zentrale in der nächsten Saison besetzen sollten. Was bringt ein RA, wenn die zentrale weder strukturiert noch überlegt ein Spiel aufziehen kann?

    Hier ist meiner Meinung nach der größte Bedarf. Die Abwehr im letzten Jahr war ok, nur auch von Verletzungen geplagt. Der Sturm war auch ok, wobei vor allem schwach im Abschluss. Aber im Mittelfeld war Brachland. Kaum Defensivarbekt und keine Bindung nach vorn. Es muss an dieser Stelle die Effizienz in unserem Spiel gesichert werden. Von daher hoffe ich auf einen fast kompletten Austausch. Auch wenn Malli und Didavi technisch sehr gut sind, so waren sie nicht verlässlich von der Leistung und Gesundheit. Und um solide abzuschneiden braucht man schlichtweg Konstanz.

    4
    • Guilavogui, Bazoer und Seguin sind auch noch da. Träsch kann da auch noch spielen wenn er denn bleiben sollte. Wenn wir auf einer Position ausreichend aufgestellt sind dann im zentralen Mittelfeld. Natürlich unter der Maßgabe dass alle bleiben.

      4
    • Sind Guilavogui, Gerhardt und Bazoer nicht mehr da?

      3
    • Lieber Gracchus,
      die letzte Saison war durchweg ’scheisse‘! Alle haben nicht das abgerufen und abgespielt was sie eigentlich können! Zudem war Didavi immer mal wieder verletzt!!!

      Ich würde den Spielern nun eine Chance einräumen! Eine ordentliche Vorbereitung und eine Saison die unter einem ganz anderen Stern starten wird! Für das zentrale Mittelfeld haben wir aktuell genug Spieler!
      Wie du schon schreibst: Arnold, Malli, Didavi und auch Bazoer oder Möbius können dort spielen.
      Warum nun also noch Jemanden holen, der die anderen Spieler höchstwahrscheinlich auf die Bank manövrieren würde?
      Denn ich (persönlich) glaube nicht das man einen ZM/OM holen würde, für sagen wir mal 12-18 Mio, um ihn dann auf die Bank zu setzen !!!

      Würde tatsächlich noch Jemand gehen muss man natürlich reagieren !!!

      Aber wir wollen doch weg von den teuren Stars, die uns nichts bringen und wollen eine neue Philosophie und Spielkultur in Wolfsburg, mit jungen und hungrigen Spielern.
      Gewiss ist hier auch ein 30+ Kader nicht hilfreich.

      Ist nur meine Meinung… :knie:

      3
  14. Bin mit einigen hier einig dass eine Saison mit Kuba und Verinha rechts durchaus möglich wäre. Teil der Misere bei VfL war ja ständige Verletzungen, mit den daraus folgenden Formschwankungen. Wenn Jung zurückkomt könnte ja eigentlich die beiden abwechselnd spielen und wurden nicht so hart belastet. Natürlich ist es kein Wunschtraum aber wenn man die beiden nicht loskriegen durchaus eine Alternative, wenn man dazu auch Azzaoui, Osihmen und Diamata zur Hand haben.

    3
  15. edit/admin: verschoben

    5
  16. Transferschluss ist am 31.8. wie ihr wisst. Auch wenn die Verantwortlichen versichern, sie wollen den kompletten Kader zeitnah beisammen haben, wissen wir doch alle, wie es leider wie es läuft. Ich denke, es wird auf beiden Seiten noch einiges passieren.

    1
  17. Wer hatte hier nochmal Jürgen Damm aus Mexico ins Spiel gebracht?
    Gabs da ein Gerücht zu oder war das ein Wunsch?

    Denn ich würde mich dem anschließen. Sehe gerade das Spiel Neuseeland gg Mexico und bin von ihm angetan.
    Das wäre mir echt einer der hier rein passen könnte

    3
  18. Rebbe sagt : Es könnte sich auf der RA Position noch was tun !

    1
    • Da tut sich mit Sicherheit was.

      3
    • Ich korrigiere.
      Wenn Rebbe so eine Aussage tätigt, dann ist bereits etwas passiert. Nur noch nicht offiziell gemeldet.
      Denke bei Rebbe immer ans Spiel Maulwurf Company… :keks:

      3
    • lt. WAZ sucht man nach einem RA mit Geschwindigkeit und Torgefahr

      2
    • Will ja nicht nerven, aber…

      Die Beschreibung und/oder Anforderung die @ Der_Wolf hier kundtut passt doch haargenau auf DIMATA :P :knie:

      1
    • Ingoal: Natürlich hast du damit Recht, aber Dimata ist kein gelernter RA. Er kann das natürlich spielen, aber wir suchen Spieler, die dort ihre beste Position haben. Dimata hat in Belgien meistens im Sturm gespielt.

      By the way: Wer sagt denn, das wir nicht im 4-4-2 spielen mit Dimata + Gomez + Zwei Außenspielern? Das geht alles…

      3