Sonntag , Oktober 25 2020
Home / News / Klose zum VfL? Pilar nach Freiburg?

Klose zum VfL? Pilar nach Freiburg?


 
Neue Woche, neues Glück, neue Transfergerüchte…

Timm Klose:
Bereits Ende März kam das Gerücht auf, dass Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking daran interessiert sei, Nürnbergs Timm Klose von seinem alten Verein zum VfL zu holen.
Laut Bild soll das Interesse nach wie vor bestehen und das Bemühen um eine Verpflichtung in den letzten Wochen intensiviert worden sein.
Timm Klose hatte unter Hecking den Durchbruch geschafft und war zu einem Stammspieler gereift, dessen Weg am Ende auch in die Schweizer Nationalmannschaft führte. In der Spielzeit 2011/2012 noch auf die Bank verdrängt, konnte sich Klose bei Nürnberg durchsetzen und gilt nun als Innenverteidiger Nr.1 bei den Clubberern.
Klose hat noch einen Vertrag bis 2014. Der VfL soll laut Bild 5 Millionen Euro geboten haben.

Vaclav Pilar:
Wie geht es weiter mit Vaclav Pilar? Nach seinem Kreuzbandriss fand der Tscheche bislang noch nicht den Weg zurück in den Kader. Anders als Patrick Helmes, der nach einer sehr ähnlichen Verletzung bereits um die Weihnachtszeit wieder gegen den Ball treten und auch ins Mannschaftstraining einsteigen konnte, dauert der Heilungsprozess bei Pilar bedeutend länger.
Keine einzige Einheit trainierte Pilar in der abgelaufenen Saison mit seinen Mannschaftskameraden.
Wann Pilar zum einen völlig genesen und zum anderen zu alter Spielklasse gefunden haben wird, ist offen.

Der Kicker meldet in seiner aktuellen Ausgabe, dass Pilar deshalb für die neue Saison verliehen werden könnte. Mögliches Ziel: Der SC Freiburg. Hier könnte Pilar weiter genesen und unter einem guten Trainer den Anschluss an das Bundesliganiveau finden. Sogar die internationale Bühne kann ihm Freiburg bieten.
Die große Konkurrenz in Wolfsburg würde es dem Tschechen ohnehin sehr schwer machen, sein altes Leistungsniveau zu erreichen. Was Pilar braucht ist Spielpraxis und Einsatzzeit.

Eine Leihe ohne Kaufoption wäre für den VfL Wolfsburg das Beste.

Heung-Min Son:
Am Wochenende kam ein neues Gerücht auf. Die Bild berichtete, dass der VfL Wolfsburg in das Wettbieten um Hamburgs Heung-Min Son eingestiegen sei. Das Blatt nannte sogar konkrete Zahlen: Vertrag bis 2018, 3 Mio Jahresgehalt.
Die Waz konfrontierte den VfL mit diesem Gerücht. Der Kommentar vom Verein: Alles Blödsinn!
Steckt hinter den konkreten Zahlen der Bild doch ein Fünkchen Wahrheit?
Ist die Aussage des Vereins gegenüber der Waz nur ein Ablenkungsmanöver?

Aktuell gibt es sehr viele Interessenten, die sich um Heung-Min Son bemühen. Das Hamburger Abendblatt meldet, dass kein weiteres offizielles Angebot für den Spieler hinzugekommen sei.

Julian Schieber:
Heung-Min Son ist nur sehr schwer zu bekommen, Mame Diouf (noch?) zu teuer. Richtet sich der Fokus des VfL Wolfsburg jetzt wieder auf Julian Schieber?
Waz-Zitat: Der Wolfsburger Coach soll nach Informationen der „Wolfsburger Allgemeinen Zeitung“ wieder ein Auge auf den bulligen Angreifer geworfen haben.
 
 

188 Kommentare

  1. Coprolalia under Control

    Klose und Pilar würde ich in beiden Fällen positiv bewerten. Klose verstärkt die Schweizer-Connection bei uns und könnte zudem noch Schwegler zu uns bringen.

    Fehlt noch dass man Derdyiok oder Bunjaku zum VfL holt, wobei, besser nicht. Haben ja noch Nassim Ben Khalifa.

    Pilar braucht Praxis, Freiburg hat bedarf und zudem noch einen guten Trainer und spielt taktisch klug, das könnte uns dann in Sachen Pilar zu gute kommen. Ich vermute aber eher, dass man Pilar dann ein Jahr verleihen würde.

    Zu Son: Das halte ich weder für sinnvoll noch für realistisch.

    Schieber: Naja, es gibt schlechtere Stürmer. Der BVB hat ihn nicht umsonst geholt, leider konnte er nicht lange Spielen um Sicherheit zu bekommen, das macht es für einen Stürmer schwer.

    0
  2. Die Leihe von Pilar würde ich sehr begrüßen! In Freiburg könnte er ohne Probleme Stammspieler werden und sich wieder in alte Form bringen. Sein Kreuzbandriss war auf jeden Fall einer der härteren mit sehr langer Ausfallzeit. Ich hoffe, dass er in Freiburg es schafft Fuß zu fassen und dann gestärkt zum VfL zurückkehrt.

    Klose würde ich in Wolfsburg auch begrüßen. Ein solider und sehr konstanter Innenverteidiger ohne große Fehler oder schnitzer bei Nürnberg (zumindest soweit ich weiß). Das einzige was mich stört wären die 5 Millionen Euro Ablöse für ihn bei einem Jahr restlaufzeit.

    Son: Ich kann mir nicht vorstellen, dass Son nach Wolfsburg wechseln will. Im Rennen um ihn sind weit bessere Teams dabei und wir können ihm derzeit nicht wirklich mehr bieten als der HSV. Von daher müsste KA schon ein kleines Wunder vollbringen um ihn nach Wolfsburg zu locken.

    Schieber: Bei ihm bin ich mir absolut nicht sicher ob er uns verstärken würde. In Nürnberg eine gute Saison gespielt und dann in Dortmund nicht wirklich Fuss gefasst. Für mich persönlich schwer zu beurteilen ob er für unseren Sturm „DIE“ Ergänzung wäre, die wir suchen.

    Nur der :vfl:

    0
  3. Klose :
    Der ist nicht schlecht, wenn Hecking und Allofs überzeugt sind, dass er uns weiterbringt sollen sie ihn holen

    Pilar:
    Hecking kann den Fitnesszustand nicht nennen, eine Leihe macht Sinn.

    Son:
    Mein Wunschtransfer. Da wird auch was dran sein, wir haben das einzige Angebot abgegeben in Richtung HSV und Son.

    Schieber:
    Da spiele ich lieber ohne Stürmer, als mit Schieber

    0
  4. Ein IV, ein Spieler fürs DM und ein Stürmer, das sind drei Personalien, die noch offen stehen. Sehr viel mehr werden es auch nicht werden.
    Allofs wird lange um die Preise feilschen, siehe Diouf und vielleicht auch Klose.

    Mit Schwegler und Klose hätten wir noch zwei weitere Schweizer. Das gefällt mir gut. Ich hoffe, dass das bei beiden klappt.

    Immer noch sehr wichtig sind die Abgänge. Ich hoffe, dass wir in dieser Woche wieder 2-4 Spieler loswerden können. Dann wäre der größte Teil bis zum Trainingsstart geschafft.

    0
    • Ganz so schnell wird es mit den Abgängen aus meiner Sicht nicht gehen. Gerade bei unseren Schwergewichten wie Kjaer, Helmes, Dost oder Diego wird es noch lange Pokereien und Spekulationen geben.

      Bei anderen Spielern hoffe ich, dass es dafür schneller geht. Russ wird hoffentlich diese Woche wechseln und auch bei Schulze, Klich oder Sio und Sissoko könnte es schneller gehen, weil es immerhin schon Interessenten gibt.

      0
  5. Coprolalia under Control

    Warum hat Schieber ein so schlechtes Image? Weil er bei seinen wenigen Einsätzen nicht gleich gebombt hat?

    0
    • Ich persönlich fand bei den Auftritten, die ich von Dortmund und Schieber gesehen habe, dass er immer recht wenig Bindung zum Dortmunder Spiel hatte und die Chancen die er hatte liegen ließ.

      Bei uns kann das alles natürlich ganz anders aussehen und er entspricht vom Spielertypen her auch nicht Dost oder Helmes. Von daher bin ich da relativ neutral. Aber wenn man liest, dass man noch einen Top-Stürmer verpflichten will verbinde ich das nicht unbedingt mit Julian Schieber.

      0
    • Sehe des genau wie Mituu :top:

      Und schon irgendwie komisch, dass nun alles Ex-Schützlinge von Hecking im Gespräch sind… Hm…

      Wird Zeit das der Juli kommt *zwinker

      0
    • In Nürnberg hat Hecking Spieler nicht halten können.
      Dass hier der VFL eine andere Nummer ist, steht außer Frage. Wenn er Schieber/Klose holen möchte, wird er schon wissen, worauf er sich einlässt und sich daran auch messen lassen müssen. Und unter Hecking hat Schieber ja auch besser gespielt. Der passende Trainer bzw. Umfeld bringt doch eine ganz neue Situation für alle. Ich sehe das durchaus positiv.

      0
    • Coprolalia under Control

      Das einzige was ich unterschreibe ist, dass er nicht der TopTransfer ist dem man durch die Aussage „oben ins Regal greifen zu wollen“ sugerierte.

      Dennoch ist er eine Verbesserung zu unseren aktuellen Stürmern, wobei es natürlich noch besser geht ;)

      0
    • Ich würde Schieber positiv sehen. Leider gibt es gegenwärtig wenige deutsche Stürmer die bezahlbar sind, nach Wolfsburg kommen würden und uns direkt helfen. Da könnte ich mir einen Spieler wie Schieber gut vorstellen. Mit Olic, Helmes und Schieber wäre der Sturm meiner Meinung nach sehr gut besetzt. Helmes kommt hoffentlich noch weiter an die Mannschaft ran. Olic wird noch eine vielleicht zwei gute Saisons schaffen. Manche Personen können halt einfach auch bis 35/36 topp Leistungen zeigen. Bei den immer besser werdenden sportlichen und medizinischen Möglichkeiten und dem damit verbundenen längerem Leben, werden auch Fussballer länger spielen. Das sind zwar noch Ausnahmen, hat man aber bei Spielern wie zB Ze Roberto oder Beckham gesehen!

      0
    • Warum brauchen wir denn unbedingt einen deutschen Stürmer?

      0
    • Ich würde es als positiv für die Identifikation mit dem Verein ansehen wenn wir im Allgemeinen wieder ein paar mehr deutsche Spieler in die Mannschaft einbauen. Im gegenwärtigen Kader sind leider nur sehr wenige deutsche Spieler, was der Identifikation meiner Meinung nach schadet. Ich sage nicht dass wir keine ausländischen Spieler haben sollten, aber im Moment sind es meiner Meinung nach zuviele ausländische Spieler.

      0
  6. An sich ist es ja verständlich, dass Ex-Schützlinge immer auf der Liste stehen. Trainer wie Manager können diese Spieler natürlich sportlich und charakterlich zu 100% einschätzen.

    Bei Klose und Schieber z.b. wäre ich mir zu 100% sicher, dass das Jungs sind die einen absolut einwandfreien Charakter haben und unserem Team dadurch auf jeden Fall weiter helfen würden. Sportlich wäre Klose auch nicht die verkehrteste Lösung. Wie gesagt in Nürnberg immer sehr konstant und sicher. Kopfballstark ist er auch und spielerisch weiter als ein Madlung, Russ oder Kjaer.

    Bei Schieber ist es halt so, dass er ein ziemlich bulliger Typ ist und viel über diese physis kommt. In Nürnberg hat es mir in der Saison mit Gündogan und Co. sehr gut gefallen und die Rolle hatte auch zu ihm gepasst. In Dortmund und auch in Stuttgart, nach der Leihe von Nürnberg, ist er nie wirklich ins Spiel gekommen und hat Chancen meist kläglich vergeben. Ich denke, dass er vom Spielertypen her wesentlich besser zu uns passen könnte als Dost oder Helmes.

    0
  7. Es könnte auch sein… dass sich die Bild da wieder etwas zusammen reimt…siehe Son! ;) Mal schauen, wie sich Klaus zu diesen Gerüchten äußert.

    Die Schweizer-Brigade…hätte schon was :)

    0
    • Kann ich mir in beiden Fällen nicht vorstellen, dafür ist es zu realistisch.

      0
    • Das Problem mit den Aesserungen bzw. Stellungnahmen ist ja immer, dass man die genaue Fragestellung kennen muss. Konfrontiert man Allofs z.B. mit den konkreten Zahlen der Bild zu Son („Stimmt es, dass der VfL angeboten hat, 10 Mio fuer Son zu zahlen?“), kann Allofs guten Gewissens „Alles Blödsinn“ sagen – und meint dann vielleicht nicht die Tatsache, dass es ein Angebot gab, sondern die Summe von 10 Mio.

      0
  8. Schwegler und Klose das würde passen. Sehe beide als echte Verstärkungen, aber Chancentod Schieber bitte nicht.Vorne benötigen wir einen Torjäger ala Dzeko um den es in letzter Zeit was die Gerüchteküche betrifft ziemlich ruhig geworden ist.Nachtigal…..? :vfl:

    0
    • Vielleicht, wer weiß.
      Dzeko fände ich schon sehr gut, aber Abwarten, was da passiert. Aber ist schon komisch. SSC Neapel war der Einzige Verein mit Interesse, der kauft aber Gómez, Bayern holt Lewandowski und in Dortmund will man Jackson Martinez. Das heißt Dzeko stünde ohne Verein da bzw. müsste in Manchester bleiben. Das könnte eine Chance sein, wäre ich aufjedenfall für.

      0
    • Dzeko hat in der abgelaufenen Saison bei City die meisten Tore geschossen und es wird ein neuer Trainer kommen, der vielleicht eine ganz andere aufassung hat als Mancini. Die Chance, dass Dzeko bei uns in der neuen Saison aufläuft liegt bei 0,1%.

      Klar kann man mal träumen. Nur das ist Filme schieben auf LSD.

      0
    • Hat Edin nicht gerade erst bei City verlängert? Mir ist so als hätte ich auf tm.de von jemanden gelesen: „Besser bei City verlängert als zum BVB gewechselt.“

      0
    • Nein, Dzeko hat nicht verlängert. Er hat immer noch seinen Vertrag bis 2015.

      0
    • Ah, ok! Danke für die Info/Richtigstellung! :)

      0
  9. Son sehe ich aber einfach nicht als Mittelstürmer! Eher als Allrounder im Mittelfeld. Und da haben wir schon genug Spieler. Ein 10+Mio Stürmer wird bestimmt noch kommen….sollte Allofs ins obere Regal greifen wollen. ;)

    0
    • Dass der Spieler sich sportlich verbessern will und deshalb der VfL nicht die erste Wahl ist, ist zu respektieren.
      Dass wir ihm selbstverständlich mehr zahlen müssen, als er aktuell in Hannover verdient, ist auch klar. Wenn aber gleich zu Beginn alles nur auf einen hohen Gehaltscheck hinausläuft, dann sollte der VfL die Sache abblasen.
      Das wäre mir wieder zu viel Söldnertum.

      Mir ist klar, dass niemand hier wegen der guten Luft herkommt und immer das Gehalt auch eine Rolle spielt, aber bitte schön nicht nur.

      0
    • Kadlec würde ich holen

      Hier mal ein Video
      https://www.youtube.com/watch?v=PN8BXDak6os

      0
  10. ViEiRiNha-FaN.98

    Ich bin auch grafites Meinung. Wenn Sie NUR kommen Wenn Sie „genug“ Geld kriegen Denn Spielen Sie doch nich mit dem Herzen bei Uns Und nicht mit voller Power sondern nur halt fürs Geld.. …danm Haben Die Spieler vielleicht gar nicht so richtig Lust auf wob Und dann bringt das auch nichts.

    Naja mal sehn

    0
    • Fußballspieler kommen immer wg. Geld und wg. sportlicher Perspektive.

      Alles andere ist pure Fußballromantik. Schau dir doch die Dortmunder Spieler an wie Sahin, Götze und co. die klopften sich aufs Borussen Logo und schworen ewige Treue und sind nun woanders oder frag den Ur-Schalker neuer.

      Wenn man charakterlich einwandfreie Spieler holt dann kommen sie zu unseren Club und geben alles für diesen Verein solange sie Vertrag haben und so machen sie es dann beim nächsten Club auch.

      Diouf versucht jetzt halt nur seine „It“-Phase zu nutzen und die meiste Kohle rauszuholen.

      0
  11. ViEiRiNha-FaN.98

    :like:

    0
  12. Ich habe mir die beiden Länderspiele angesehen. Was mir dabei auffiel, dieser Kruse wäre auch was für uns gewesen. Den hätte der Allofs gleich mit kaufen sollen. Dann hätten wir jetzt unser Stürmerproblem schon gelöst und das ebenfalls für wenig Geld.

    An Diouf glaube ich nicht mehr. Schieber wäre auch nicht so mein Fall. Son wäre ein Traum, aber auch sehr unrealistisch. Irgendwen muss Allofs da noch aus dem Hut zaubern.

    0
    • Son als Konkurrent für Vieirinha

      Kadlec ist laut WN ein Thema, der würde mir gefallen

      0
    • Und wo soll Koo spielen ??? :grübel:

      0
    • —————Schwegler———————–

      —-Koo——————————————

      Son————Diego——————Perisic—–

      —————Kadlec—————————–

      0
    • @Heinz: Mit Kruse wäre unser Sturmproblem mit Sicherheit nicht gelöst!
      Kruse ist eine hängende Spitze und kein Mittelstürmer! Da wir mit nur einem Stürmer spielen, wird das sicherlich ein Mittelstürmer sein.

      0
    • Ich bin mir bei dieser Kategorisierung nicht so sicher. Dost ist auch ein Mittelstürmer und es wird immer gesagt, dass er nicht ins System passen würde. Wir brauchen einen Stürmer, der weite Wege geht, mitspielt und auch mit nach hinten Arbeitet. Eigentlich genau die Beschreibung, die auf einen Halbstürmer zutrifft.

      0
  13. Ich würde Ji (22) & Kadlec (21) holen. Zusammen knapp 10Mio & Dost dafür abgeben.

    0
  14. ViEiRiNha-FaN.98

    Konkurrenzkampf is zwar gut Und Alles. Aber Ich mag das immer nich Wenn 2-3 gute Spieler sich immer „abwechsel“ müssen :/ Oder wer bessere Leistungen bringt im Training Usw. Weil dann sitzt immer ein Top Spieler auf der Bank .:/

    0
    • Das würde bedeuten, dass wir eine Top-Alternative haben, was mehr bringt. Das Bundesliga-Geschäft ist competition. Jeder will der beste sein, da braucht man dann halt auch gleichstarke Alternativen. Man muss den Kader halt den Ansprüchen ausrichten und VWs Anspruch ist die Champions League.

      0
    • genau das muss man machen. das war ein erfolgsrezept der bayern. denkt nur an die trainingsspiele. die waren härter als so manches bundesligamatch. ein in der breite sehr starker kader ist extrem wichtig um wettkampfbedingungen zu simulieren.

      0
  15. ViEiRiNha-FaN.98

    Zb caligiuri><perisic

    0
  16. 5 Mio für Klose?! Das sind ungefähr 4 Mio zu viel. Der hat nur noch ein Jahr Vertrag und ist weder ein Talent noch ein übermäßig guter Spieler.
    Dann würde ich es für sinnvoller halten, mit Russ, Felipe oder Pogatetz weiterzuarbeiten, anstatt eventuell 5 Mio aus dem Fenster zu schmeißen.

    0
    • Aber das ist doch genau unser Problem. Es geht nicht nur um individuelle Qualität sondern auch um Teamfähigkeit. Mit wem kann der Trainer gut arbeiten, wer passt zu seiner Philosophie, wer passt gut zu den Mitspielern, wer hat einen guten Charakter und ist positiv eingestellt?
      Russ hat sich ständig hängen lassen und kam unfit aus dem Urlaub zurück, Pogatetz und Felipe waren auch nie richtig integriert. Beide wirkten stets auf mich unsympathisch und unzufrieden.

      Vielleicht bietet Klose nicht den großen Qualitätssprung zu den dreien, aber vielleicht passt er auf andere Weise viel besser in den Kader und zur neuen Philosophie des Vereins.

      0
    • @Diego95 :top:

      0
  17. Klose finde ich keine schlechte Idee. Aber warum Knoche wieder jemanden vorsetzen. Zumal Kjaer, Pogatetz und Felipe auch noch auf der pay-Roll stehen. Schritt zwei vor Schritt eins?? :grübel:

    0
    • Knoche hat jetzt aber auch nur drei oder vier Spiele gespielt. Sicher soll er seine Chance erhalten, Knoche ist aber auch ein gewisses Risiko. Für einen Zugang muss man aber auch damit planen Spieler abzugeben, da gebe ich dir recht.

      0
    • Wenn Klose tatsächlich kommt, dann wäre Kjaer (= zu teuer) oder Knoche (= zu schade) die Nr. 4 in der IV. Nicht, dass wir uns das bei Kjaer nicht leisten könnten. Aber braucht’s das?

      0
  18. TheBossHoss92

    Ein Kumpel von mir, hat sich mal Gedanken zu unserem Kader in der neuen Saison gemacht. Wir sind uns einig, dass der Kader absolut große Klasse ist und zu 95% so kommen wird. Man ist auf jeder Position einfach stark und doppelt gut besetzt. Hier mal der Kader:

    Tor:
    1. Diego Benaglio
    2. Max Grün
    3. Patrick Drewes

    Innenverteidigung
    1. Naldo
    2. Timm Klose
    3. Robin Knoche
    4. Maximilian Rossmann

    Rechteverteidigung
    1. Makoto Hasebe
    2. Christian Träsch

    Linkeverteidigung
    1. Ricardo Rodríguez
    2. Marcel Schäfer
    3. Dan-Patrick Poggenberg

    Defensive Mittelfeldspieler
    1. Pirmin Schwegler
    2. Jan Polák
    3. Ja-Cheol Koo
    4. Slobodan Medojevic

    Linksaußen
    1. Ivan Perisic
    2. Daniel Caligiuri
    3. Julian Brandt

    Rechtsaußen
    1. Heung-Min Son
    2. Vieirinha

    Spielmacher
    1. Diego
    2. Maximilian Arnold

    Mittelstürmer
    1. Vaclav Kadlec
    2. Ivica Olic
    3. Albion Avdijaj

    0
    • Hast du das nicht erst vor wenigen Tagen nahezu deckungsgleich gepostet. :grübel:

      0
    • Vielleicht hatte sein Kumpel die gepostet :yeah:

      Das Team wäre sicherlich stark, aber ich glaube nicht das es so kommen wird. Das Helmes UND Dost gehen kann ich mir MOMENTAN nicht vorstellen, auch das wir Klose kaufen und dann Kjaer verkaufen bezweifel ich. Klose für 5 Mio. ist schon nen Kaliber und für Kjaer werden wir bestimmt auch so wenig bekommen das ein Verkauf einfach nicht lohnen wird.

      0
  19. Zu 95%?? Da halte ich dagegen!

    Es wird mMn allein schon daran scheitern, dass die „fehlenden“ Namen nicht allesamt abgegeben werden (können). Und Son + Kadlec als Neuzugang halte ich ebenfalls für sehr unwahrscheinlich. Nicht für so unwahrscheinlich wie erstgenanntes, aber letztlich doch mehr für eine Wunschvorstellung!

    0
  20. TheBossHoss92

    Was ist an dem Kader bitte unrealitisch? Bzw. Wunschdenken? Erkläre mir das doch mal genauer….

    0
    • Für unrealistisch halte ich, dass sich von Dost, Helmes, Kjaer uva. keiner mehr im Kader befinden soll. Für Wunschdenken halte ich, dass man Son + Kadlec bekommt.

      Das steht aber doch alles schon in dem Post. Welcher Erklärung bedarf es dazu?

      0
    • Wenn du das erklärt haben musst, ist es offenbar, dass du zwischen Hypothesen, Gerüchten und Unsinn nicht unterscheiden willst.
      Daneben ist es extrem unfruchtbar, langatmige Geplänkel über solche Spielchen zu beginnen.
      Das müllt nur die Seiten voll. Dafür gibt es Foren.

      0
    • Irgendwie kann ich nicht glauben das BossHoss92 auch so alt ist wie es das 92 vermuten lässt…

      Irgendwie kommen da immer nur unsinnige und unrealistische Spielerwünsche und komische Nachfragen.

      Der Kader ist nicht gänzlich unrealistisch das muss man sagen, aber ein Son wird andere angebote haben und auch ein Kadlec.

      0
  21. TheBossHoss92

    Es macht echt keinen Spaß mehr, hier etwas zu posten…Immer diese hochnäsigen Besserwisser. Wohl auch die Weisheit mit löffeln gefressen wa?!… Hier poste ich nichts mehr. User wie ihr nehmt anderen echt die Lust, hier was zu posten, da ihr alles nur als unsinn abstempelt. Ihr könnt anscheinend andere Meinungen nicht akzeptieren…Ihr nervt einfach nur…

    0
    • Du fällst nur auf durch irgendwelche Kaderpostings, dafür das ist Forum da, meist haben deine Sachen nichts mit dem Artikel zu tun und begründen zust du deine Aussagen auch nie, ich glaube das ist peinlicher.

      0
    • Schade, mir haben deine Beiträge immer gefallen, vor allem gibst du dir immer so viel Mühe, aber ich kann dich verstehen.

      0
    • DerNiedersachse

      Na, ist doch kein Grund TheBossHoss92 hier runterzumachen. Es ist doch völlig legitim seinen Kader(wunsch) zu posten!
      Wobei man zugeben muss, dass es geeignete Orte für sowas gibt (z.B. das Forum hier oder TM.de) und die Aufstellungen nicht 100% realistisch sind und oft die Tendenz dahin geht, dass man sich zu sehr nach der Gerüchteküche orientiert.
      Aber mal ehrlich, ich habe schon mehrere Aufstellungen, die weitaus unrealistischer waren ;-)

      Kadlec würde mir übrigens gefallen, und so unrealistisch finde ich ihn nicht…
      Son dagegen will ich hier nicht haben, mir ist der i-wie unsympathisch aufgefallen beim Spiel HSV-WOB (Schwalbe z.B.).

      0
    • Moment mal. Nur weil jemand eine andere Einschätzung/Meinung hat als Du, musst Du ihn (mich?) nicht als Besserwisser hinstellen. Wenn Du Deine Meinung (die Du zu 95% als gesichert postest) als respektierst wissen willst, dann wäre es vielleicht angebracht auch anderslautende Meinungen zu respektieren, anstatt diese als Besserwisserei abzukanzeln. Zumal diese Meinung(en) nicht – im Gegensatz zu Deiner – mit einer Sicherheit von 95% vorgebracht werden!!

      Wenn Du für Deine Posts (für die Du gewiss viel Aufwand betreibst) nur beweihräuchert werden willst, dann bist Du an anderer Stelle sicher besser aufgehoben. Ob Du diese Stelle im Internet findest, das bezweifel ich jedoch. Dennoch viel Glück!

      0
    • Klar steckt viel Mühe drin und habe ich ja auch gesagt, nur wie es Knipser sagt, man muss sich auch Kritik gefallen lassen und wenn ich in jedem Artikel 3 mal nen Kader poste, nervt das genau, wie er anderen vorwirft es besser zu wissen.

      0
    • @derNiedersachse

      Ich habe hier niemanden runtergemacht. Ich habe geschrieben, dass ich den von ihm geposteteten Kader für unrealistisch bzw. für Wunschdenken halte. Wenn eine (anderslautende) Meinungsäußerung schon nicht mehr genehm ist, was darf dann noch geschrieben werden?

      0
    • DerNiedersachse

      @Knipser:
      Nein, ich meinte mit meinen Post natürlich nicht, dass Kritik verboten ist. Deine Kritik war ja auch sachlich! Auch ich selbst hätte Kritik an TheBossHoss Kadervorstellung anzubringen ;-)
      Ich finde es nur ein wenig unfair, dass der einer oder andere versucht TheBossHoss abzusprechen, dass er seine Kadervorstellung posten darf.

      0
    • Coprolalia under Control

      @gregor gefallen dir eigentlich immer die Beiträge an denen sich gewisse andere User stören? So als Trotz? So wirkt es zumindest.

      0
  22. Zurück zum Thema, wenn es erlaubt ist.
    Bader zu einem Klose-Wechsel auf http://www.nordbayern.de/nuernberger-zeitung:
    „Sollte uns Timm mitteilen, dass er unbedingt woanders hin will, dann müsste man versuchen, seine Absicht und unsere Idee in Einklang zu bringen“, sagte Bader und fügte sogleich hinzu: „Ich sehe aber wenig Handlungsspielraum, ihn gehen zu lassen.“
    Ist uns dieser Handlungsspielraum nun wirklich 5 Mio. wert?

    0
    • Die WAZ titelt nun sogar „Hecking bekommt seinen Wunschspieler“ – und im Artikel darunter steht etwas völlig anderes. Beispielsweise das auch noch nicht über eine Verlängerung in Nürnberg entschieden wurde. Echt schlechter Journalismus. :klatsch: Aber Allofs bestätigt zumindes mehr oder weniger das Interesse an Klose.

      0
    • Na ja, so schlecht ist die gar nicht. Wenn Allofs das Interesse bestätigt und man um Kloses Verbindung zu Hecking weiß, ist ein Transfer schon sehr wahrscheinlich. Wir sind auf der Suche nach einem IV und auch finanziell in der Lage, solch einen Transfer locker durchzuziehen.

      Es gibt einfach keinen Grund, woran der Transfer scheitern könnte. Nürnberg ist ja sogar willig ihn zu verkaufen. Daher ist die Schlagzeile die logische Konsequenz und somit zwar reißerisch, aber nicht schlecht.

      0
    • Die ist schlicht falsch zum aktuellen Zeitpunkt, obwohl die Chancen vermutlich aus VfL-Sicht nicht schlecht stehen.

      Die Bild fasst es deutlich kürzer auch nochmal zusammen:
      http://www.bild.de/sport/fussball/timm-klose/berater-bestaetigt-wolfsburg-hat-interesse-30674648.bild.html

      0
    • Coprolalia under Control

      Aber die Headline lockt um dann im Artikel das ganze abzuschwächen… Ist gut gemacht als Klickbringer, aber die erwarteten Neuigkeiten sind da nicht drin.

      0
    • Fassen wir doch einmal zusammen, was für einen Wechsel spricht:
      – mehr Gehalt bei gleicher Vertragslaufzeit
      – Ex-Trainer
      – viele Schweizer
      – Stammplatzchance
      – bessere Perspektive
      – Ablöse für Nürnberg
      – Allofs bestätigt das Interesse (und das heißt sehr viel)

      Was spricht dagegen?
      – Der Umzug vllt. , eine Frau, die in WOB nicht shoppen gehen kann?

      Rein sachlich gesehen ist dieser Transfer sehr wahrscheinlich. Die Schlagzeile ist reißerisch, aber ich wehre mich gegen „falsch“. Das ist so nicht richtig. Eine Zeitung will diese auch verkaufen.

      Ich finde, du legst zu oft jedes Wort auf die Goldwaage. Die WAZ hätte es anders formulieren können (z.B. „Allofs bestätigt Interesse an Klose“), aber so funktioniert eben Journalismus heute. Wenn ich heute die angeblich so seriöse WN ansehe, komme ich noch mehr ins grübeln.

      0
    • Nein, so funktioniert bestenfalls der Boulevardjounalismus, aber keine Tageszeitung, die sich seriös nennen will…

      0
    • Coprolalia under Control

      Ja so funktioniert Journalismus heute, korrekt. Ist eine Entwicklung die zwar nicht positiv ist, aber so ist es eben. Da nehmen sich WAZ und WN aber auch nicht viel, ebenso auch all die anderen Zeitungen die von ihren Verlagen zugeschobene Artikel bekommen und hier und da komplett gerne mal zusammenstreichen.

      Tendenziell ist der Transfer natürlich naheliegend. Aber da kämen noch viele andere Transfers in Frage aus Nürnberg und Bremen. Häufig wird sich sowas auch journalistisch zusammengereimt, gerade weil es naheliegend ist und weil man Klicks/Verkäufe haben will. Am Ende wird selten die gescheiterten Gerüchte zusammengezählt.

      Oft hat man den Eindruck das Recherche zu aufwändig ist und daher lieber ein, zwei Artikel aus der Feder eines Journalisten entspringen um eben auch so sich über Klickzahlen zu freuen. Klickoptimierung eben.

      Wo kam das ArnautovicGerucht her? DeBruyne, Petersen. Alles exbremer und naheliegend. Kann man mal schreiben.

      0
    • Der regionale Journalismus funktioniert heute so. Wir reden schließlich nicht von der FAZ oder „Die Welt“. Der Markt ist extrem schwierig geworden, Zeitungen kann man nur durch gute Schlagzeilen verkaufen. Erst recht in so einer Arbeiterstadt wie Wolfsburg. Da kauft der Werker morgens am Toreingang oder an der Tanke die Zeitung. Da wird sich binnen Sekunden entschieden.

      Ich lese jeden Tag beide Zeitungen, sowohl die WN als auch die WAZ. Die beiden Zeitungen nehmen sich rein gar nichts mehr. Der einzige Unterschied ist nur noch die spürbare Herkunft der WN. Da ist die WAZ patriotischer. Journalistisch ist die WN oft sogar noch schlechter. Tut mir leid für dich.

      0
    • Coprolalia under Control

      Wieso für mich? Verstehe ich jetzt nicht. Ich lese beide Zeitungen nur online, wohne in einer anderen Gegend und habe andere Zeitungen mit ganz ähnlichen Problemen.

      Mal so nebenbei gefragt:
      Hat Schalentier nicht sogar mal bei der WAZ gearbeitet?

      0
    • Meinte nicht dich, sondern Schalentier alias FFuchs. ich meine, er war bei der WN. Daher…

      0
    • WN? Nö, wir bekommen seit Jahren die WAZ und hatten mit dem Ableger der Braunschweiger nie was am Hut.

      Die WAZ war und ist in der Regel ja auch näher dran. Und der knappere und plakativere Schreibstil gefällt mir auch besser. Aber noch mehr Richtung Bild-Methodik… – nee, das ist in meinen Augen einer Lokalzeitung unwürdig. Und vor Jahren gab es solche Lufthülsen in den Titeln auch nicht. Bestenfalls mal aus Versehen, nehme ich an…

      0
    • Coprolalia under Control

      Man muss seinen exArbeitgeber auch nicht zwingend immer gut finden ;)

      Der Journalismus hat sich in den letzten Jahren durch den stärkeren Verkaufsdruck durch die Onlinemedien (wie diesen Blog) stark verändert, die Einnahmeseiten verschieben sich, alles wird getrackt und analysiert. Jede Änderung einer Headline hat Auswirkungen auf die Klickzahlen und damit auf die Onlinekäufe, früher wurde darüber nicht so viel nachgedacht (höchstens auf Seite 1), heute dafür mehr.

      0
    • @ Poseidon: Dein Gegenargument wurde ja mittlerweile durch das Designer Outlet Center ausgehebelt! Das wird ja sogar erweitert. Damit ist Wolfsburg also eigentlich ein Paradies für shopping-süchtige Frauen :)

      0
    • dazu fällt mir ein:
      hat gestern zufällig auch die doku trainer auf wdr gesehen?
      die tariner um die es da ging sprachen auch etwas über dieses thema, dass man als trainer auch entertainer etc sein muss wegen den heutigen medien usw. kann das aber nicht ganz wiedergeben, weil ich nur ausschnitte gesehen habe

      0
  23. ViEiRiNha-FaN.98

    Nicht streiten Leute :/

    0
  24. ViEiRiNha-FaN.98

    Ich fand den einen langen Beitrag auch richtig gut. Der hat glaube Ich sogar auch Die Auszeichnung ‚hot‘ ;)

    0
    • DrFrankenWolf

      Meiner Meinung geht es nicht um gut oder nicht gut. Der user schreibt beinahe JEDEN TAG den kompletten Wunschkader nieder. Der letzte war erst gestern. Insgesamt habe ich mittlerweile schon mindestens 20 Wunschkader des Users gelesen. Langsam ist es ermüdend. Welchen Sinn soll das machen?

      Da braucht man dann auch nicht gleich eingeschnappt zu sein, wenn das mal jemand kritisiert, und über mögliche Spielertransfers wird man doch wohl noch streiten dürfen.
      Ich teile in diesem Zusammenhang nämlich die Einschätzung von Knipser.

      Es ist ein Wunsch, aber leider nicht sehr realistisch.

      0
  25. Hey auf Sky kam gerade das Pilar nur noch den Medizincheck absolvieren muss.
    Gruß Kai

    0
    • Haben die auch etwas zu dem Vertragsinhalt gesagt? Leihe mit KO, oder so?

      0
    • Nein leider nicht

      0
    • Auch im Waz Artikel steht nichts über Die Vertragsinhalte.
      Er soll für 1 jahr ausgeliehen werden

      0
    • WAZ schreibt etwas von einer einjährigen Leihe – deckungsgleich zum Kicker.

      @BossHoss: Was bezweckst du mit diesen Kadern? Kein verantwortlicher wird sich davon beeinflußen lassen. Genauso lächerlich wie deine ständigen Fragen, was man von Spieler XY hält.

      0
    • Coprolalia under Control

      1 Jahr ist auch logisch, kürzer wäre unsinnig für alle Beteiligten.

      0
    • Zwei Jahre wären auch theoretisch möglich ;)

      0
    • Coprolalia under Control

      Stimmt, wobei das doch wieder zu lang wäre, Pilar ist ja schon ein gestandener Spieler und kein Talent aus der Jugend der an die Profis rangeführt werden muss wie zb Thoelke, Ben khalifa etc.

      Bei Pilar hat man die Hoffnung das er uns weiterhelfen könnte, aber eben auch die Befürchtung das es etwas dauert bis er der alte wird.

      0
    • Da hast du recht. Die Ausgangsfrage war, ob es eine KO geben könnte. Das glaube ich nicht. Freiburg ist alles andere als liquide (die sparen für das neue Stadion) und sicherlich nicht gewillt, 3-4Mio zu bezahlen. Denn das wäre Pilar wohl wert, sollte er in Freiburg gut spielen.

      Aber das wäre nur meine Vermutung.

      0
    • Coprolalia under Control

      Sehe ich auch so. Für Freiburg ist ein Spieler der Klasse von Pilar nicht günstiger zu bekommen. In meinen Agen verbessert sich Freiburg sogar im Vergleich zu Caligiuri und macht so eigentlich einen guten Schnitt. Nur eben ohne KO, bzw. Zumindest mit dem Risiko das der Spieler dann wieder zurückgefordert wird.

      Da Freiburg international spielt müssen die natürlich schauen das sie einen anständigen Kader zusammen bekommen, und das ist schwer wenn das halbe Team wegbricht. Ist ne schwere Aufgabe, die müssen Chancen nutzen die auch Risiken darstellen (Pilar, Hanke).

      0
  26. Das Problem ist das TheBossHoss92 jeden Tag mindestens einmal seinen Wunschkader postet und immer nur 2 – 3 Namen austauscht, das ist mit der Zeit schon irgendwie nervig und wenn das viel Mühe sein mag.
    So nun was anderes wie ich so denke und zwar fordern viele immer junge Deutsche Spieler, man muss es aber auch so betrachten das uns die Spieler SOFORT weiterbringen müssen weil dümpeln wir wieder im Mittelfeld rum ist das Geschrei auch groß. Wir sind halt weder der FCB noch der BVB die halt die Chancen auf deutsche Spieler mit großer oder Weltklasse Qualitäten haben und bevor wir uns jemanden wie Schieber holen (von dem ich sehr wenig halte) sollte man doch entweder Transfers alá Dzeko (früher) oder der 10mio + Kategorie getätigt werden. Schöne Grüße aus unserem schönen Wolfsburg :glasses:

    0
  27. Absolut richtig. Derzeit verfällt man in Wolfsburg etwas dem „Deutsch-Wahn“. Alle müssen mindestens deutschsprachig sein, am besten Deutsche sein. Man will ja sympathisch werden. Dabei wird man durch Erfolg sympathisch – siehe Doofmund.

    Ich schätze den User Frisbee bei tm sehr. Der hatte mal eingeworfen, dass ein Nilmar im Hinblick auf die WM icher zu bekommen wäre. Oder ein Rossi aus Florenz, der durch eine Verletzung zurückgeworfen wurde.

    Wenn man solche Risiken nicht eingehen will, muss man eben richtig Geld in die Hand nehmen. Wir haben es doch. Nur Qualität bringt uns voran – es heißt ja schließlich auch Verstärkung. Ein Schieber wird gewiß auch 8-9Mio kosten, dann würde ich lieber Nägel mit Köpfen machen und noch 3-4Mio drauflegen. In dem preissegment gibt es genügend sehr gute Stürmer – die auch nach Wolfsburg kommen würden. Da haben ja einige Fans imemr Zweifel…

    0
    • Naja, ‚Deutschwahn‘ würde ich das sicher nicht nennen. Wir hatten die letzten Jahre einen Ausländerschnitt von teilweise über 70% im Kader. Damit waren wir einer der Vereine mit der höchsten Quote. Ich finde es richtig wenn man nun erhöhtes Interesse an deutschsprachigen Spielern zeigt und wenn man sich die Gerüchte anguckt ist auch nicht alles nur deutschsprachig, sondern es werden auch andere Märkte sondiert. Bisher wurden 3Transfers vorgestellt, von denen Allofs lediglich 2 durchgeführt hat. Caligiuri ist ausserdem halb Italiener, was einfach perfekt zu Wolfsburg passt. Ein zweiter Torwart sollte meiner Meinung nach eh deutsch sein. Ausserdem werden wird Deutschland seit Jahren um unsere Torhüter beneidet, warum also woanders suchen. Am Liebsten wäre es mir gewesen wenn einer der jungen Eigengewächse hier eine Chance bekommen hätte, dann hätte man auch gleich einen Platz im Europaleague Kader vergeben. Ich fand es schon schwach vor einigen Jahren, dass man nur 24Spieler melden konnte weil man nicht genug Eigengewächse im Kader hatte, was auch daran liegt dass die TW Position mit 2Schweizern besetzt war.

      Und wenn man sich die Mannschaft von Dortmund anguckt, dann sind dort viele deutsche Talente eingebaut. Wie man diese Indentifikation NUR auf dem Erfolg gründen kann verstehe ich nicht. Das ist meiner Meinung nach ein komplett falsches Beispiel.

      0
    • @Poseidon
      Klar! Wir haben schon öfters so viel Geld in die Hand genommen und Spieler geholt. Die Vergangenheit dürfte aber mittlerweile gezeigt haben, dass es nicht nur darauf ankommt viel Geld in neue Spieler zu investieren. Ich denke den Weg den Allofs und Hecking im Moment gehen, ist goldrichtig. Es soll sich ja immerhin mal eine Mannschaft bilden und da ist es nunmal von Vorteil, dass Spieler deutsch sprechen und am besten noch deutsch sind.

      Und wie mein Vorredner schon gesagt hat, hat man sich ja nicht nur auf deutsche Spieler eingeschossen, es wird auch nach ausländischen Verstärkungen geschaut. Allerdings finde ich es schon besser, wenn man ein nationales Grundgerüst besitzt.

      0
  28. Coprolalia under Control

    Der Weg den Leverkusen geht oder ging ist ein guter und könnte ein stückweise Vorbildcharakter haben. Dort wurden häufig aufstrebende deutsche Talente geholt und zusätzlich starke Spieler aus dem Ausland für teilweise richtig Kohle.
    Andere gute Talente wurden gesichert und mangels Einsatzmöglichkeit verliehen.

    In Leverkusen hat man sich über die Jahre ein gutes Image erarbeitet, das es jungen Spielern schmackhaft gemacht hat dorthin zu gehen, neben natürlich der internationalen Einsätze die Leverkusen regelmäßig bietet.
    Da müssen wir erst noch hinkommen.

    0
    • Man darf aber eben auch nicht vergessen, dass Leverkusen für diese Spieler richtig Geld ausgibt.
      Ein Schürrle hat 11Mio gekostet. Viele sprachen damals davon, dass er das nicht wert wäre.
      Wollscheid hat auch 8Mio gekostet. Ich will nicht wissen, was in WOB los wäre, würden wir das machen. Da fangen ja schon die ersten mit dem Kopf an zu schütteln, wenn mehr als 5Mio ausgegeben werden.

      Wir waren 2009 und 2010 in dieser Situation. Da waren 14Mio für einen Reus zu viel. Hatte ja erst eine Saison überzeugt.

      Richtig gute deutsche Talente kosten viel Geld. Für uns stellt sich die Frage, ob wir es ausgeben wollen. Der Ertrag kann ein Vielfaches sein, das Renomme noch höher.

      Bei Freiburg rennen noch zwei sehr gute deutsche Spieler rum: Sorg und Ginther. Die kosten aber auch. Oder bei Mainz Nikolai Müller. Für Jung könnte man auch ein unmoralisches Angebot unterbreiten.

      Daneben haben wir natürlich auch einen Nachwuchs, der endlich liefern muss. Brandt hat einen sehr guten Eindruck beim Training gemacht, der ist körperlich wesentlich weiter als ein Arnold.Auch da muss man mal das Alter vergessen. Götze, Draxler usw. haben auch mit 17 ihre ersten Spiele gemacht. Da muss nun etwas kommen, sonst ist er 100ig weg.

      0
    • Coprolalia under Control

      Absolute Zustimmung. 2009 wurden bei uns so viele Fehler gemacht,daraus nicht gelernt, noch mehr Fehler. Jetzt muss man vieles aufbauen und Vorallem muss man mutig sein, mutig auch unbequeme und unpopuläre Sachen zu machen wie mal ne Investition vagen. Wir haben die Möglichkeiten Qualität zu holen und zu bezahlen.

      0
    • Leverkusen hat sich aber auch nachhaltig den Ruf erarbeitet, dass man dort als junger Spieler den nächsten Schritt machen kann. Und die Leverkusener Mannschaft spielt seit Jahren auf einem guten Niveau, da hat sich am Kader immer nur punktuell etwas Größeres getan. Junge Spieler konnten in ihre Rollen hineinwachsen. Und gutes Geld zahlen die unterm Bayer-Kreuz auch. Leverkusens Anziehungskraft definiert sich eben nicht nur über Kohle, so dass die junge Spieler zu vernünftigen Konditionen bekommen. Wir mussten nicht nur hohe Ablösefroderungen stemmen, sondern auch beim Gehalt der Spieler besonders tief in die Tasche greifen. Und was hat es uns gebracht? Ein völlig aus dem Ruder gelaufenes Gehaltsgefüge und viele Spieler, die ihren Vertrag bereitwillig absitzen. Damit soll nun Schluss sein. Wenn ein, zwei Spielzeiten seriös und erfolgreich gearbeitet wurde, eine Handschrift zu erkennen ist und der Ruf aufpoliert wurde… – dann werden sich auch Spieler wie Jung oder gar de Bruyne wieder für den VfL entscheiden! Aber der Umbruch muss nun endlich mal her, davon profitieren wir dann in ein, zwei Jahren. Da ist es doch zu verschmerzen, wenn man in dieser Transferperiode mehr als einmal den Kürzeren zieht.

      Im Übrigen haben wir auch Caligiuri bekommen, sind bei Schwegler noch im Rennen und auch bei Klose stehen die Chancen nicht schlecht. Das sind doch auch kleine Achtungszeichen, ohne unserem miesen Image als Bonzen-Klub gerecht zu werden.

      0
  29. Hier der recht ausführliche Artikel zum Stand bei Klose aus den Wolfsburger Nachrichten:
    http://www.braunschweiger-zeitung.de/sport/vfl_wolfsburg/entscheidung-bei-vfl-kandidat-klose-faellt-erst-naechste-woche-id1028931.html

    0
  30. Da Klose der Vierte Schweizer in unserem Team sein könnte und sehr zweikampf und kopfballstark ist, finde ich es im Allgmeinen schon eine sinnvolle Idee. Ist unter Hecking bei Nürnberg zum Stammspieler und Leistungsträger gereift und kann auch mal ein Tor machen. Besonders kreativ und spielstark habe ich ihn leider eher nicht in Erinnerung. 5 Mio. finde ich schon sehr happig, aber wenn man möglicherweise Kjaer für 5 Mio. abgibt und ihn dafür holt, wär das denke ich sicherlich keine Schwächung. Alles unter 4 Mio. fände ich nen guten Deal.

    0
    • Ich finde es auch sinvoll ‚Blöcke‘ zu bilden. Es kommt dem Zusammenspiel sehr zu Gute wenn diese Spieler auch bei Nationalmannschaftseinsätzen zusammen spielen.

      0
    • Eben. Außerdem haben die Schweizer momentan mit Hitzfeld einen guten Trainer, der die Spieler auch weiterbringen wird. Insgesamt finde ich deswegen ein Klose-Verpflichtung schon eher sinnvoll. Der Preis muss natürlich stimmen. Auf Teufel komm raus sollte man sich aber nicht auf ihn einschießen.

      0
  31. Natürlich ist es nicht gänzlich falsch, dass gute Spieler hin und wieder richtig Geld kosten. Doch letztlich muss unserer sportliche Leitung ein einem Strang ziehen und von dem Kandidaten überzeugt sein. Dann ist es doch egal, wie viel Geld man in die Hand nimmt…

    Ein Beispiel: Innenverteidiger. Dortmund hat die Spieler Hummels und Subotic für jeweils unter 5 Mio. gekauft, man war jedoch von den Spielern überzeugt, hat mit ihnen gut gearbeitet und ihnen ein Umfeld geboten, in denen sie sich entwicklen konnten. Und jetzt zählen beide zur Ligaspitze! Und wir? Wir hauen 12 Mio. für einen der besten Innenverteidiger der Serie A raus (damals vermutlich auch berechtigt), holen ihn jedoch in eine wild zusammen gekaufte Mannschaft, die nur in ihren Gehaltskosten zur Spitzengruppe gehört und erleben noch heute einen Spieler, der in seiner Entwicklung stagniert. Wollen wir diesen Kurs also wirklich weiter fahren? Das Beispiel Diouf zeigt doch, dass wir momentan finanziell immer eine Schüppe mehr drauf legen müssen, als dies angebracht ist.

    Und die Phrase „Wir haben das Geld doch“ stimmt nur bedingt. Auch der VfL hat ein festes Budget, was die jährlichen Investitionen und Kosten angeht. Und bei knapp 40 Spielern im Kader wird dieses wohl auch weitgehend ausgeschöpft sein. Allofs und Magath haben bereits auf eine Schieflage verwiesen: Abstiegskampf und Mittelmaß gab es in den letzten Jahren, gezahlt haben wir jedoch wie ein regelmäßiger Teilnehmer an internationalen Wettbewerben. Der Klub muss dahingehend erstmal gesunden! Die auslaufenden Verträge von Kyrgiakos, Madlung und Kahlenberg waren sicherlich diesbezüglich ein Segen! Und wenn wir wieder dort angekommen sind, wo man hochtalentierte Talente mit gutem Gewissen eibauen kann (spieltaktisch, hierarchisch und im Gehaltsgefüge), dann rechne ich auch damit, dass sich der Klub weiter strecken wird, wenn Spieler wie Reus, Jung und Höwedes zu bekommen sein könnten. Aktuell sind wir doch so unattraktiv, dass man nur dann eine Chance hätte, wenn man jede wirtschaftliche Vernunft über Bord werfen würde. Dafür wurde Allofs nicht geholt.

    Im Übrigen vertraue ich auch auf Allofs Gespür! Der hat in der Vergangenheit sicherliche einige Male daneben gegriffen (Arnbautovic, Elia, …), Werder konnte sich zu diesem Zeitpunkt aber bereits nicht mehr die Rosinen herauspicken. Zuvor hat Allofs gern mittlere Millionenbeträge in die Hand genommen, um sich junge Spieler, bei denen die Entwicklung noch nicht 100%ig klar war, zu sichern. Diego (Bank- und Tribünendrücker in Porto), Klose, Özil (damals in Schalke in Ungnade gefallen)… – wenn man wirklich überzeugt ist und die Konditionen für vertretbar hält, wird man nicht knausern. Zumindest nicht in Bezug auf Ablösesummen.

    0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Schöner Beitrag, nur Subotic und Ligaspitze, naja mir graut es wenn ich den Kerl sehe, Hummels ist da eine Augenweide.

      Finde selbst Santana besser als Subotic.

      0
    • Das ist ja subjektiv. Ich mag den auch nicht, Qualität hat er jedoch. Auch wenn Hummels sich in den letzten zwei Jahren noch besser entwickelt hat. Im ersten Titeljahr der Dortmunder spielten beide auf einem Niveau.

      0
    • Ich glaube zuerst einmal, dass wir vollkommen unterschiedliche Auffassungen haben, wie eine erfolgreiche Kaderplanung beim VfL aussehen kann. Das war schon immer so und wird wohl auch so bleiben.

      Ich sehe Donezk als Vorbild. Die haben große Standortnachteile (ukrainische Bergbaupampa), haben trotzdem eine Truppe aufgebaut, die wohl auch in der Buli unter den Top 4 zu finden wäre.

      Was machen die? Schachjar holt jedes Jahr ca. 2-3 richtig gute Leute für relativ großes Geld (aber selten mehr als 12-15Mio.). Bei denen weiß man, dass sie Verstärkungen sein werden. Das sind keine Dosts, die sich evtl. weiter entwickeln können. Und es sind auch keine Caligiuris dieser Welt, die für Millionen als Ergänzung transferiert werden.

      Mir geht es schlichtweg um KLASSE statt MASSE!

      In meinen Augen knausert man seit Jahren grundsätzlich immer bei den Spielern, wo man sich sicher sein kann, dass sie einschlagen werden.
      Montolivo, Nilmar 2009, Reus und Farfan 2010, Cisse 2011 und Aubameyang 2012. Das sind nur Auszüge.

      Wenn ich schreibe „Wir haben das geld doch“, geht es um die Spitzentransfers. Und da gilt nach wie vor: „Die Idee zieht das Geld.“
      Nehmen wir Son: Der Junge ist 20 Jahre alt und wird definitiv seinen Weg gehen. Die Ablöse wird sich bei einem attraktiven Verein bei 10-12Mio einpendeln. Würden wir 14Mio bieten, hätten wir durchaus gute Chancen – und einen sehr guten Stürmer, der womöglich in 2 Jahren 30Mio wert ist.

      Aubameyang ist Afrikaner, will in die Buli, Bayer und der BVB kanusern derzeit. ASSE ist aber chronisch klamm. Da würde ich mit Millionen dazwischen schießen und mein Glück probieren. Bevor ich 8 Mio für einen durchschnittlichen Schieber hinblättern muss, zahle ich lieber 14Mio für internationale Klasse.

      Du wirst sagen, dass man nie die Garantie hat. Nein, die hat man nicht, aber die Wahrscheinlichkeit steigt ungemein an.

      Mich stört dieser Weg extrem, weil wir diesen schon ein paar mal versucht haben. Mit gerigerem Investment zu größerem Erfolg.

      Ich würde nicht 8 Leute holen, sondern nur drei, jedoch das gleiche an Geld ausgeben. Das ist der Unterschied. Das gepaart mit einem guten Scouting (was wir definitiv nicht haben) und wir wären in 2-3 Jahren dort, wo VW den VfL sehen will. Qualität schießt und verhindert Tore, nicht 08/15 oder Glück.

      Und um das mal abzurunden: Deshalb ist es auch so wichtig, Diego zu halten und den Vertrag für viel geld zu verlängern. Diese Qualität braucht man auf allen Schlüsselpositionen. Sprich Tor, einen IV, eine DM, OM und ST. Fünf Positionen sind das, den Rest kann man vorerst auskleiden. Davon haben wir auch genug.

      0
    • Ich hätte abolut nichts gegen hohe Ablösesummen, auch nicht für Talente wie Son. Sehe ich absolut genauso. Das sind nämlich Investitionen in Transferrechte. Und über gut angelegte Kohle freue ich mich, da kann die neidische Konkurrenz gern meckern…

      Problematisch sind doch die laufenden Kosten, die man immer weiter nach oben treibt, wenn man bei jedem Transfer einen „VfL-Bonus“ oben drauf rechnen muss und gleichzeitig seine Ladenhüter nicht los wird. „Wir haben das Geld doch“ in Anlehnung an „Die Idee zieht das Geld“ bedeutet eben nicht, dass wir einen unermesslichen Handlungsspielraum haben, was den jährlichen Gesamtetat anbelangt, sondern betrifft in erster Linie einen Investitionsspielraum! Investitionen und Kosten sind zwei Paar unterschiedliche Schuhe. Momentan geht es eben darum, dass Gehaltsgefüge im Blick zu behalten. Klar, ein Diego darf überdurchschnittlich verdienen. Das gehört dazu. Aber Spielern wie Diouf (der spielt ein Jahr auf einem guten Niveau) oder einem Talent wie Son darf man doch nicht prompt mit Kohle zuschütten. Was machen wir denn, wenn solche Spieler stagnieren, z.B. weil sie sich im Klub oder im Team nicht zurechtfinden? Bei Farfan hätte Hoeneß damals nicht geknausert wegen der Ablöseforderung, sondern weil der Spieler – der charakterlich im Übrigen nie über jeden Zweifel erhaben war (nett ausgedrückt) – zu viel Kohle wollte. Spielerverträge sind bindend für Jahre. Und jeder einzelne Neuzugang (Lieben Gruß an Herrn Magath!) schränkt unseren Handlungsspielraum an anderer Stelle ein. Denn – und das haben Magath, Allofs und Co. auch immer wieder betont – auch beim VfL gibt’s ein festes Budget.

      Im Übrigen: Hätten wir jeden der genannten Spieler bekommen können? Fraglich! Denn seit einigen Jahren ist der VfL sportlich weniger reizvoll als direkt nach dem Titelgewinn. Trotz unserer Möglichkeiten. Das lag wohl eher an der Arbeit, die im Klub abgeliefert wurde. Und an den Einzelschicksalen vieler Spieler, die hier gekickt haben.

      Wenn wir für Spieler der Kragenweite von Reus, Farfan und Co wieder so interessant sind, dass sie ohne „Schmerzensgeld“ einen Wechsel zu uns in Erwägung ziehen (machen wir uns nichts vor, besser als andere Vereine werden wir oftmals dennoch zahlen), werden wir bei den Top-Leuten sicherlich nicht an der Ablöse sparen. Was jedoch nicht bedeutet, dass die Spieler uns den Zuschlag geben werden. Aber man wird seinen Hut in den Ring werfen können und auch nennenswerte Chancen haben.

      Wichtig ist es nun, einen homogenen Kader zu schaffen und eine Spielphilosophie zu etablieren. Ein Kader, den man dann auch mit fetter Qualität ergenzen kann. Kein Hauruck-Verfahren, hat in der Vergangenheit auch selten funktioniert. Nicht nur bei uns.

      0
    • So nebenbei: Schieber für 8 Mio.? Sollte er wechseln wollen, würde ich eher auf 3 bis 4 Mio. tippen. Der ist dort schließlich nicht eingeschlagen. Und den Mann sähe ich als Ergänzung des Kaders. Für einen neuen Sturmführer wäre es mir völlig Latte, ob wir 10 oder 15 Mio. hinblättern würden. Vorausgesetzt der Spieler will hier auch spielen und keinen Rentenvertrag abschließen, um die Füße hochzulegen. Das Gehaltsgefüge muss „gesund“ bleiben, andernfalls wirft man sich mittelfristig selbst Knüppel zwischen die Beine…

      Zu Klose: Von dem Mann ist sein Ex-Trainer überzeugt. Da wäre es mir auch wurscht, ob er 3 oder 5 Mio. an Ablöse kosten würde. Ist das meine Kohle? Entscheidender wäre für mich: Der Spieler will hier vielleicht her, weil er unter dem Trainer und für unseren Klub spielen will und vom Konzept überzeugt ist. Und eben nicht „nur“ von den Zahlen auf seinem Kontoauszug.

      0
  32. Nürnberg’s Manager fordert angeblich 5Mio und sagt: „Ich sehe wenig Handlungsspielraum, ihn ziehen zu lassen.“

    Interessant wird sein, was wir bereit sind zu bieten.
    Denke, man wird sich bei 4 – 4,5 einig. ;)

    0
  33. Kjaer wird verkauft, er hate sich zuviele Patzer geleistet, ist auch zu teuer. Dann passt es doch wieder!

    0
  34. Schweizer-Wahn in Wolfsburg? Klose, Schwegler… Rodriguez und Benaglio hat man schon. Und nun wird auch noch Daprelà mit Wolfsburg in Verbindung gebracht: 22-jähriger Italo-Schweizer aus Brescia (Serie B), Linksverteidiger, spekulierte Ablöse beträgt 1,8 Mio, eine Einigung zwischem dem Spieler und Wolfsurg soll kurz bevor stehen…

    http://www.tuttomercatoweb.com/serie-a/brescia-daprela-verso-il-wolfsburg-453837

    …kann ich mir eigentlich kaum vorstellen. Aber vielleicht tut sich ja doch Überraschendes bei Schäfer oder Rodriguez? Oder das TM.de-Profil stimmt nicht wirklich und er ist auch auf einer anderen Position einsetzbar. Oder die wahrscheinlichste Möglichkeit ist des Rätsels Lösung: Das Gerücht ist eine Ente… ;)

    0
    • Coprolalia under Control

      scheint wieder etwas konstruiert zu sein. Selbst wenn ein Rodriguez oder Schäfer ginge (warum sollte man einen von beiden abgeben?) würde man dann jemanden aus der 2. italienischen Liga holen wollen?

      0
    • Naja, der hat sich wohl schon in den Fokus gespielt, so dass er nun auch bei einigen Erstligisten auf dem Zettel steht. In Deutschland verschließen wir ja auch nicht die Augen vor der 2. Liga. Und der Spieler ist noch jung. Als Backup könnte das hinhauen…

      …nur bei der Position sehe ich schlicht gar keinen Handlungsbedarf, wenn eben nicht unerwartet etwas passiert. Kann kurz kam mir mal der Gedanke, dass Hecking Rodriguez nach rechts ziehen könnte. Doch das ist wohl ein Hirngespinst.

      0
    • Ich halte des für ne Ente! Definitiv !!!
      Wir sind auf der linken Seite nun bestens besetzt, selbst Pilar hat man verliehen oder steht kurz davor…

      Und das Schäfer oder Rodriguez gehen halte ich für unwahrscheinlich, beide bekennen sich zum VfL und Schäfi wird über seine Profi-Karriere hier bleiben, davon gehe ich jetzt mal ganz mutig aus !!! :vfl:

      0
  35. Vielleicht holt man ihn ja als Back-up für RiRo, weil unser Marcel uns verlässt..:/ oder wie du sagtest, kann es auch nur eine Ente sein :vfl:

    0
  36. Abdellaoue wechselt wohl von Hannover nach Stuttgart. Damit dürfte sich das Thema Diouf für uns erledigt haben, da Hannover nur einen Stürmer abgeben will.

    0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Das weiß man nicht, gibts es dazu Aussagen?

      Die Gerüchte um beide gibt es lang genug.

      0
  37. Klaus Allofs Rechte Wade

    Guten Morgen ihr Wölfe,

    Ein Timm Klose, der ein durchschnittlicher IV ist, ist bei weitem keine 5 Mio.€ Wert. Da kann ich auch auf das Personal setzen was ich bereits habe. Das Stichwort sollte Verstärkung sein.

    Schade, ein Diouf wird nicht kommen der verlangt zuviel Gehalt.

    0
    • Hier stellt sich ja die Frage, ob jede angedachte Verstärkung auch überhaupt kommen will. Das ist ja keine einseitige Willenserklärung, die hier erforderlich ist!
      Und das Personal, was wir schon haben, ist außer Naldo durchaus verkaufbar. Knoche ist davon ausgenommen, aber auch auch Kjaer kann gerne gehen. Und für das Geld kommt Klose, also kein wirkliches Problem, sondern ein schlichter Geldtausch. Denn Kjaer setzt sich ja nicht auf die
      Bank… hat er jedenfalls gesagt. Und für Kjaer kann man auch getrost Knoche spielen lassen, also ist Kjaer sowieso weg…

      0
  38. 1Wirbrauchenkeineultras546

    Ich wollte mal außerhalb des Themas mal was sagen, bei einigen Usern denke ich mir, wie alt die wohl sind, denn einige verhalten sich hier, owbohl man davon ausgehen kann das sie älter sind, wie kleine Kinder …

    0
    • Das hat man leider in jedem Internet-Forum, weil man dort nicht wirklich persönlich ist, sondern auch unter einem Pseudo auftreten könnte…

      Am besten man überliest solche Beiträge dann und regt sich nicht unnötig drüber auf, man kann gegen soetwas eh nichts machen…

      Leider Leider…

      0
    • Die Seite fasst alle Artikel zusammen, daher steht dort nichts Neues.

      Der Haken ist einfach, dass Rodriguez seine Karriere durchgeplant hat. Der VFL ist sicherlich ein Zwischenschritt, jedoch weiß RiRo auch, dass er sich hier erst etabliert haben muss, um bei einem großen Club eine dauerhafte Chance zu haben. Und das hat RiRo auch so kommuniziert. Der will hier mind. noch ein jahr spielen und sich etablieren und v.a. profilieren.

      Abgesehen davon werden wir usn mit 12Mio nicht zufrieden geben. damnn hätten wir nur 3,5Mio plus gemacht. Alter und Spielanzahl sprechen dagegen. Immerhin haben wir ihn aus der Schweiz geholt, er ist nun Bundesligaspieler…

      Hinzu kommt, dass der VfL keine Leistungsträger verkaufen wird. Man muss kommende Saison ordentlich abschneiden, sonst macht man sich ungalubwürdig. Hinzu kommt der geringe Kredit des Trainers bei den Fans. Hier im Forum mag das nicht so sein, das Stadion sagt etwas anderes.

      0
    • Naja, die schreiben auch nur wieder das, was Blick gestern geschrieben hat, und wer weiss, woher die die Infos haben. Interessant ist auch, dass Blick schrieb: „Unter 12 Millionen dürfte unser Natispieler aber nicht zu haben sein.“ Und Fussballtransfers macht daraus: „Zwölf Millionen Euro will PSG für Rodríguez bieten.“ Als waere das Angebot schon druckreif.
      Entscheidend ist vor allem, was nur nebenbei erwaehnt wird: „Allerdings zeichnet sich Ancelottis Weggang aus Paris immer deutlicher ab.“ Gestern gab es wieder Aeusserungen in dieser Richtung in l’Equipe.

      0
  39. Ancelotti wird nach Madrid gehen…und Jupp bestimmt in Rente ;)

    0
    • Coprolalia under Control

      Ach Gott, was alles als Shitstorm bezeichnet wird. Das wird momentan inflationär verwendet. Unglaublich blöd..

      0
  40. Ob Klose das Angebot annimmt, ist noch nicht entschieden. Pirmin Schwegler hat dagegen am heutigen Dienstag seine Zusage gegeben und wird einen Vierjahresvertrag beim VfL unterschreiben. Gruß I.A.

    0
    • Schwegler hat zugesagt? Woher hast du die Info?

      0
    • Quelle ?

      0
    • Quelle ist doch Wurscht. Hauptsache EINER weiss es. :ironie:

      0
    • Es lebe uns UWE !

      Uwe der Insider der alles wusste und Sahin kam nicht.

      Ohne Quelle wird es keiner glauben.

      0
    • @jonny.pl

      *lachlaut* … Ja, der Uwe war wirklich klasse. An wen Du dich so alles erinnerst. :grins:

      0
    • Ich habe nen sehr gutes Gedächtnis, das ist voll schrecklich :D

      0
    • Mal eine Frage zwischendurch: Wie stellt ihr euch eine gute Quelle vor?
      Nichts ist 100%ig sicher, solange nichts unterschrieben ist. Es gibt immer viele Parteien, wo keiner dem anderen in den Kopf schauen kann – häufig bis zum Schluss.

      Zu denken, dass es immer jemanden gibt, der es 100%ig weiß und alles andere schlechter Journalismus wäre, finde ich realitätsfremd :)

      0
    • Auf jeden Fall keiner der hier her kommt wie Uwe damals und nicht mal sagt woher er es hat, es würde ja schon reichen, wenn man sagt, von dem einem Verwandten oder dadurch das man im Kiga arbeitet (wie damals bei Misimovic) usw …

      Aber einfach mal „nur“ was schreiben und nichts zu sagen woher, das ist mal mega scheisse.

      0
    • Prinzipiell stimme ich dir da zu. Leute, die absichtlich faken wollen mag ich auch nicht. Andere sind wiederum sehr naiv, vielleicht auch jung, und ließen sich von Freunden einen Bären aufbinden und geben das dann weiter.
      Dann gibt es aber vielleicht auch welche, die tatsächlich etwas gehört haben, was im Ansatz stimmt, aber einfach nur nicht die Quelle nennen dürfen.
      Bei Privatpersonen muss man für gewöhnlich vorsichtig sein, das stimmt.

      Mir fällt allerdings auch auf, dass häufig die Presse viel zu scharf angegangen wird. Ich kann mit Spekulationen und Gerüchten immer sehr gut leben, so lange ein Fünkchen Wahrheit dahinter steckt. Absichtlich ausgedachte Schlagzeilen sind natürlich zu verurteilen.

      Wer immer nur hundertprozentige Wahrheiten hören will, der muss leider auf die Vollzugsmeldungen warten. Für mich wäre so eine Transferperiode völlig langweilig :)

      Nehmen wir das Video von Klose heute. Er sagt nichts, er legt sich nicht fest, aber man ist geneigt zwischen den Zeilen zu lesen. Die einen deuten es in die eine Richtung, die anderen in eine andere.

      Für mich klingt es z.B. stark nach einem Wechsel zu uns.

      0
    • Eine gute Quelle in dem Sinne, dass sie wirklich als Diskussionsgrundlage für ein Gerücht dient, beschreibt den Sachverhalt entweder hinreichend konkret oder beinhaltet Zitate von beteiligten Personen. Zu titeln „Hecking bekommt seinen Ex-Spieler“ und anschließen im Text Zitate bringen, die etwas ganz anderes aussagen, und keine Anstalten machen, die im Titel aufgestellte These zu untermauern… – das ist für mich durchaus schlechter Jounalismus. Einen reißerischen Titel bekomme ich auch anders hin…

      0
    • Dieses Beispiel hatte ich nicht gemeint.
      In der Transferperiode gibt es regelmäßig über 20-30 Gerüchte. Am Ende wechseln dann vielleicht 4 Spieler. Waren die anderen 26 Gerüchte ausgedacht und schlechter Journalismus?
      Zum Teil vielleicht, zum anderen Teil stand es aber vielleicht auf Messers schneide.

      Ich will einfach nur damit sagen, dass nicht immer alles Schwarz oder Weiß ist. Wenn ich so mal bei tm.de und anderen Seiten quer lese, dann finde ich große Teile der Kritik sehr naiv.

      0
    • Ich persönlich finde Quellen gut, die erkennen lassen, dass eine Recherche stattgefunden hat. Das reicht mir heutzutage schon.

      0
    • Wer hat von 100%ig gesprochen? Aber überhaupt eine Quelle anzugeben, wäre ja durchaus von Vorteil gewesen um nicht als Uwe zu enden, der – wie sich einige sicherlich noch mit einem Dauergrinsen erinnern werden – aus zuverlässiger, aber eben nicht genannter Quelle zu berichten wußte, dass Sahin zu uns wechseln wird. Insofern ist die Frage nach einer Quelle (egal wie gut oder zuverlässig diese nun ist) durchaus verständlich. Oder nicht??

      0
    • Ich bin mir da nicht sicher. Ich glaube, das geht ein wenig an der Realität vorbei.
      Wie stellt sich der Fan denn überhaupt eine Quelle vor?
      Alter Verein und neuer Verein verhandeln und wollen nicht, dass etwas raus kommt. Dem Spieler wird gesagt, bitte erzähl es niemandem.
      Wo sitzt jetzt die sichere Quelle?
      Wo soll eine gute Recherche ansetzen?

      Die Waz fragt z.B. Allofs. Dieser will durch die Vereinbarung nichts sagen, er will aber auch nicht lügen. Also antwortet er mit Floskeln und die Presse muss nun deuten. Oft entscheidet hier auch das Bauchgefühl, wie die Schlagzeile am Ende aussieht.

      Kein Journalist sitzt bei Vertragsgesprächen auf dem Schoß der Verhandlungspartner.

      Diese aktuelle Behauptung von „insider“ ist mir auch viel zu wenig und ich habe lange überlegt, ob ich ihn freischalte. Ich hoffe, er äußert sich noch mal.

      Uwe fand ich da bedeutend glaubhafter. Dass es bei Entscheidungen kurz vor Unterschrift noch zu kurzfristigen Änderungen kommen kann, halte ich bei Transfers immer für möglich – auch bei Sahin ;)

      0
    • Als Privatperson wird keiner einem den Kopf heraus reißen, wenn gesagt wird, hey es ist jemand der Kontakt zu ihm hat…

      Einfach mal nichts sagen ist immer so, ich will Aufmerksamkeit ohne was zu wissen.

      0
    • Wenn das so leicht ist, werde ich mit n Proxy zulegen und werde dann auch mal paar Gerüchte streuen, ne mal Hand aufs Herz.

      Ich finde es wird viel zu schnell alles geglaubt, damals bei MIske hieß es, in Nürnberg hat die Kindergärtnerin direkt von dem Sohnemann gesagt bekommen er würde bald nach Wolfsburg gehen … und es kam auch so, sowas kann ich dann eher glauben, als einfach nur was in den Raum zu werfen…

      0
    • Es geht doch gar nicht um sichere oder nicht sichere Quelle. Aber mit Angabe einer Quelle läßt sich ein Gerücht doch wesentlicher besser einschätzen. Mal ganz abgesehen von der Mutmaßung, dass sich der Post nicht nur aus den eigenen Fingern gesogen wurde.

      0
    • Coprolalia under Control

      Das Problem ist einfach, das man heute in Zeiten von größtmöglichem Druck Klicks zu haben und Zeitungen zu verkaufen, man nicht mehr unterscheiden kann zwischen Gerüchten an denen etwas dran ist oder welche die vielleicht ausgedacht sind. Anders gesagt früher hat sich dann vielleicht ein Schreiberling hingesetzt und hat Leute befragt und hier und da mal seine Kontakte spielen lassen, heute wird das zwar auch noch gemacht, aber oft wird dann auch einfach was geschrieben was irgendwie plausibel klingt. Wir als Konsumenten stehen dann vor der Wahl, Glauben wir alles oder Glauben wires nicht. Die Presse kann sich dann am Ende auch auf falsche Informationen beziehen (ob es stimmt oder nicht). Der Druck der Redaktionen ist hierbei teilweise immens, die Leute tun mir schon leid. Die Vereine halten teilweise auch noch mehr dicht als früher, wenn dann keine Infos zu bekommen sind, und der Boss Druck macht, wird dann auch mal über die saure Gurken zeit hinweg gegangen mit überlegten Storys.

      Paradebeispiel ist für mich das Gerücht um Arnautovic, das wurde von irgendwem verbreitet und eigentlich ist das auch plausibel. Allofs hat dann irgendwann unmissverständlich klar gemacht das da überhaupt nix dran ist und er definitiv nicht zum VfL kommen wird. Bei anderen echten Gerüchten wird sowas Software dementiert.

      Ich glaube das man keiner professionellen Quelle zu 100% Glauben kann. Da vermischen sich meiner Meinung nach zu oft erdachte und ware Gerüchte.

      Anders verhält es sich bei privaten Leuten.
      Die Sache mit Caligiuri die hier seinen Anfang nahm, konnte man Glauben, eben weil huibuh/Admin ein Vertrauensverhältnis aufgebaut hat. Auch würde ich es anderen Usern Glauben wenn sie etwas erzählen was sie wissen oder gehört zu haben. Es kommt immer auf das Vertrauen an.

      Kommerziellen Einrichtungen vertraue ich grundsätzlich weniger als Leuten die außer Reputation nix gewinnen können.

      Wenn man Leute hier nie sieht und sich dann plötzlich spektakulär äußern, ist das meist kein gutes Zeichen. Wenn dann die nicht mal klar äußern können das sie xy von zb Gesprächen aus dem Umfeld des Spieler etc. Wissen, glaube ich erstmal nix.
      Am Ende ist es aber natürlich jedem selbst überlassen wer wem was glaubt.

      0
    • Coprolalia under Control

      Uwe habe ich damals auch mehr geglaubt, er hat das gut ausgeführt, kann natürlich auch sein, das sich alles am Ende zerschlagen hat. ;)

      0
  41. So wie shahin nach wob kommt

    0
  42. ViEiRiNha-FaN.98

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/587160/artikel_nichts-neues-im-poker-um-schwegler.html

    Ich kenne nur das hier. Aber Wenn das andere wirklich stimmt wäre das natürlich gut

    0
  43. Dann fordere ich die Rote Karte für den User@ insider.
    Ohne Quelle wird es keiner ! glauben.
    :vfl:
    Hier liegt der Unterschriftsreife 4 Jahresvertrag vor – Herr Schwegler bitte unterschreiben Sie – jetzt ! :lies: (Ironie )
    :vfl:

    0
  44. Mal ein ganz irres Gerücht: PEC Zwolle, das ja schon in der letzten Saison Klich ausgeliehen hatte und diesen nun fest verpflichten will, denkt angeblich an einen weiteren VfLer! Die wollen demnach Helmes ausleihen…

    http://www.tjerkstramedia.nl/2013/06/03/pec-zwolle-hoopt-op-helmes-en-klich/

    0
  45. Trio verlässt Dynamo Dresden
    Dynamo Dresden trennt sich von drei weiteren
    Spielern: Mit Verteidiger Florian Jungwirth (24,
    Foto) konnte keine Einigung über eine
    Verlängerung erzielt werden, Stürmer Pavel Fort
    (29) bekam kein neues Angebot und Bjarne
    Thoelkes (21) Leihe wird vorzeitig beendet.

    Quelle: dnn-online.de

    0
  46. Naldo, Klose, Knoche, Thoelke… könnte ich mir vorstellen next Saison! ;)

    0
    • Coprolalia under Control

      Wieso Thoelke? Hat er in Dresden überzeugt? Am Ende war er schwer verletzt.

      0
    • Nein, der hat nicht überzeugt und wurde von Pacult in die zweite Mannschaft abgeschoben. Sogar als Verletzungspech bei den Profis einzog und Innenverteidiger knapp waren, hat Pacult auf ihn verzichtet und Spieler in die Innenverteidigung gestellt, die eigentlich andere Positionen bekleiden. Thoelke und Dresden war ein großes Missverständnis. Bei uns wird er in der Reserve zusehen müssen, wieder die Kurve zu bekommen…

      0
    • Das mit der Verletzung wusste ich auch…aber das er sogar in die 2. Mannschaft abgeschoben wurde, war mir neu. Danke dafür…
      Es kann nicht jeder den Durchbruch schaffen. Er wird es noch schaffen, auch wenn er dafür erstmal wieder 2 Schritte zurück machen muss.

      0
    • Thoelke hat es auch in der U23 des VfL mit ambitioniertem Wettbewerb zu tun. Da sind Klamt, Schlimpert , Henneböle (Vertrag läuft aus?), Hansen, Sonnenberg und auch Rossmann soll da rein wachsen. Wer soll für Thoelke denn gehen?

      0
    • Ich würde auch nicht ausschließen, dass Thoelke von Dresden aus direkt an einen anderen Klub abgegeben wird. Nur ist der Ruf nun natürlich nicht mehr so gut, wie zur Zeit unmittelbar nach seinen Bundesliga-Einsätzen… – da käme wohl bestenfalls ein Zweitligis aus der unteren Tabellenhälfte in Betracht, eher noch ein Drittligist…

      0
    • z.B. VfL Osnabrück, da könnte er gut reifen… Top-Drittliga-Club, vor allem bekommt er dort sicherlich Spielpraxis und wir, also der VfL Wolfsburg, unterstützen einen weiteren VfL aus Niedersachsen :)

      :topp:

      0
  47. ViEiRiNha-FaN.98

    Stimmt. Egal welche Quelle. Hauptsache i-eine …auch wenn’s Keine schriftliche ist

    0
  48. Passiert wohl nicht viel heute Nacht. Nichts Neues in Bild und Waz. Dann kann ich schlafen gehen :)

    0
  49. Aus der Waz:
    neben Klose will er auch Frankfurts Pirmin Schwegler. Da wird‘s spätestens nach dem WM-Qualispiel am Samstag eine Entscheidung geben. Gestern hieß es: Wolfsburg ist weiterhin gut im Rennen – beste Voraussetzungen, dass es bald den VfL Schweiz gibt…

    Ich glaube, dass beide kommen werden. Dann brauchen wir noch einen Stürmer und sind sehr gut für die Top 6 aufgestellt.

    0
    • Ne uns fehlt weiter ein 8er…

      0
    • Nein, Koo!

      0
    • Was meint ihr überhaupt mit „8er“, etwa einem Mann für den offensiven Part der Doppel-Sechs? Mit Raute und Halbpositionen werden wir wohl kaum spielen.

      Zur Doppel-Sechs: Würden wir Schwegler bekommen, hätten wir eine offensiv ausgerichteten Spieler. In Fankfurt ist Rode der defensivere Mann. Koo könnte (insbesondere wenn man Druck machen müsste) wohl auch dort spielen, wenn es mal ganz offensiv sein soll…

      0
    • Nichts für ungut, aus wegen dem Marketing in Südkorea… Aber dafür hätten wir eigentlich Koo, der auch kein Unbekannter dort ist !!!

      Da Son eigentlich auch eher über den Flügel kommt würde ich mir für den Sturm wirklich den EDIN zurück wünschen, hätte auch geschichtlich etwas…
      Aber ich weiss das soetwas sehr schwer wird und teuer ist, aber…

      :vfl:

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Ingoal, wie alt bist du eigentlich?
      Soll keine Beleidigung sein, aber oft wirkst du wie ein kleines Kind auf mich.

      0
  50. Würden wir Schwegler bekommen, hätten wir einen defensiv ausgerichteten Spieler.
    Rode verkörpert den offensiveren Part.
    -Schwegler und Rode haben sich bei der Eintracht gesucht und gefunden. „Wir verstehen uns noch nicht blind, aber wir verstehen uns sehr gut“, sagt Rode, der für den ein wenig offensiveren Part zuständig ist. Der ehemalige Offenbacher treibt den Ball nach vorne, ziemlich oft nach eigenem Ballgewinn und aus einem ersten Dribbling heraus. Rode kann rennen, da ist er Schwegler überlegen. Dafür überwiegt bei dem Schweizer das kreative Element. Schwegler kann ein Spiel lesen, ein Spiel dirigieren, das Tempo bestimmen und variieren.-
    http://www.op-online.de/sport/eintracht-frankfurt/der-eine-profitiert-anderen-2661081.html :vfl:

    0
    • Die Quelle ist übrigens ein halbes Jahr alt. Rode ist sicherlich auch kein reiner Zerstörer, aber das Spielerische und damit die offensivere Rolle wurde zuletzt Schwegler zugeschrieben. Ist aber auch eine Interpretationssache. Ist Träsch in deinen Augen etwa offensiv? Der rannte zu seinen besten Zeiten in Stuttgart oft mit viel Dynamik nach vorne und hat so auch offensiv Akzente gesetzt. Dennoch ist er für mich in erster Linie ein Defensivspieler. Und ein Andrea Pirlo zieht oft weit zurückgezogen die Fäden, dennoch ist er für mich ein offensiv ausgerichteter Spieler auf seiner Position. Im von dir zitierten Text steht ja zu Schwegler auch, dass bei ihm das „kreative Element“ überwiege. Und er läuferisch weniger stark sei. Ein defensiv ausgerichteter „Zerstörer“ muss ständig den Platz in seiner Breite abrennen, den Part würden bei aber weder Koo noch Schwegler erfüllen… Im Text werden ja auch die Ballgewinne durch Rode hervorgehoben.

      Am Ende gilt eh: Die Mischung macht’s! Und neben Schwegler kann ich mir eher einen Spieler vorstellen, der ein guter Zweikämpfer ist und Löcher zu läuft. Das passt aber nicht zu Koo.

      0
  51. Quelle: http://www.braunschweiger-zeitung.de
    VfL steht bei Son hoch im Kurs

    Wolfsburg HSV-Aufsichtsratsmitglied bestätigt das Interesse der Wolfsburger am Shooting-Star.

    Landet der VfL Wolfsburg den Transfer-Clou des Sommers? Der Fußball-Bundesligist soll starkes Interesse an einer Verpflichtung von Heung-Min Son von Ligakonkurrent Hamburger SV haben. Und trotz hochkarätiger Konkurrenz, soll die Chance der „Wölfe“ groß sein, den 20-jährigen Südkoreaner zu verpflichten.

    Die Bild-Zeitung hatte bereits in der vergangenen Woche berichtet, dass der VfL dem Koreaner einen Vertrag bis 2018 und ein Jahressalär von rund drei Millionen Euro angeboten hat.

    Etwa ab 12,5 Millionen Euro Ablöse soll sich der HSV gesprächsbereit zeigen, heißt es aus dem Vereinsumfeld. Geld, das nicht nur der VfL zahlen kann und will. Auch einige Premier-League-Vereine, darunter Tottenham Hotspurs, Chelsea London und der FC Liverpool sowie ein Bundesligist baggern an Son. Doch der VfL soll zu den drei Interessenten zählen, mit denen sich der Stürmer ernsthaft beschäftigt.

    0
  52. Die Quelle kann ich nicht preisgeben, sollte wohl klar sein. In den kommenden Tagen wird Schwegler bisv 2017 in Wolfsburg unterschreiben, diese Entscheidung hat er dem VfL heute mitgeteilt. Der Vertrag war schon länger ausgehandelt, der Spieler hatte noch um Bedenkzeit gebeten. Mehr weiß ich nicht und woher ich es weiß, weiß ich leider auch nicht mehr. Alle zufrieden? Bitteschön. ;)

    0
  53. Lieber Knipser, da die Information aus erster Hand stammt, kann ich leider nicht mal mit groben Details dienen. Die Sache ist 100% wasserdicht, sicherer als „ich habs von XYs Nachbarin erfahren“ usw. Mehr kann ich wirklich nicht sagen. Ich verstehe natürlich die Skepsis, einfach noch ein bisschen gedulden.

    0
  54. War wohl naiv von mir. Ich wollte die Nachricht an Fans verbreiten, weil ich den Transfer super finde und mich darüber freue. Wollte ich Aufmerksamkeit erhaschen, hätte ich einen anderen Weg gewählt als einen anonymen Kommentar in einem Blog, den vielleicht einige Hunderte verfolgen. Jeder kann sich ja seine eigene Meinung bilden, niemand muss mir Glauben schenken. Ich würde es ohne explizite Quellenangabe auch nicht wirklich. Da kann ja jeder kommen und sonstwas behaupten, das ist wohl wahr. Naja, nun ist es zu spät. Ich bin dann raus, schönen Abend zusammen.

    0
  55. Laut WAZ Print… will Naldo das Kjaer bleibt. Lobt aber auch Knoche. „Er ist robust, hat eine gute Qualität, er versucht nie, Zweikämpfen aus dem Weg zu gehen. Er kann ein richtig großer werden“, lobt der Brasilianer.

    Fenerbahce Istanbul soll an Kjaer interessiert sein.

    0
  56. Da meldet sich der „Insider“ ja doch noch :)
    Woher du es weißt, weißt du nicht mehr?
    Das war jetzt ein Scherz oder?
    Später schreibst du ja, dass die Info aus erster Hand stammt.

    Ich glaube, nach dem Spiel der Schweizer am Wochenende werden wir mehr wissen und ob du mit deiner Behauptung recht hattest.

    0
    • Coprolalia under Control

      dann kann es aber auch noch ein Glückstreffer sein, wer weiß das schon. Am Ende werden wir nicht wissen ob die Infos wirklich existieren oder ob es zocken war (was auch immer das bringen würde).

      0
    • Sehe ich wie du, Copro.
      Diesen Wechsel „vorherzusehen“ ist nicht mehr allzu schwierig. Einfach mal einen raushauen und sich am Ende als „Insider“ feiern lassen :)

      0
  57. :vfl: Schwegler, es sieht gut aus….der insider scheint wohl richtig zu liegen…!?
    :vfl:
    … Dann sehen unsere Planungen zwei Stürmer vor, und dann sind wir fast schon durch.

    Vorausgesetzt, dass Kapitän Pirmin Schwegler bleibt. Das scheint eher unwahrscheinlich.

    Wir haben uns nach der Saison sofort getroffen, wir telefonieren regelmäßig, und wir treffen uns sehr wahrscheinlich diese Woche noch. Er fühlt sich bei uns wohl, aber es sind verschiedene Faktoren, die da eine Rolle spielen.

    Welche denn? Das Geld? Gegen Wolfsburg ist die Eintracht doch chancenlos.

    In der Kombination mit Wolfsburg, falls es Wolfsburg ist, ist es natürlich schwer für uns, aber uns ist es etwa auch bei Sebi Jung sehr gut gelungen. Sebi hat auf sehr viel Geld verzichtet, das Sportliche in den Vordergrund gestellt und seinen Stellenwert bei Eintracht Frankfurt unterstrichen. Wir tun alles, um Pirmin zu halten. Wir wollen uns nicht vorwerfen lassen, nicht alles versucht zu haben.

    Sie könnten ihm doch quasi die Ausstiegsklausel abkaufen und sein Gehalt im Gegenzug erhöhen.

    Wenn es nur so einfach wäre. … Wenn wir bei ihm etwas drauf packen, fehlt es woanders. Das ist ganz einfach. Aber natürlich werden wir alle Möglichkeiten ausschöpfen, um unseren Kapitän zu halten. Er ist über jeden Zweifel erhaben, steht außerhalb jeder Kritik. Und doch muss man sehen, dass die Mannschaft die letzten Spiele ohne ihn sehr gut kompensiert hat.

    http://www.fr-online.de/eintracht-frankfurt/eintracht-frankfurt–unser-budget-ist-auf-kante-genaeht-,1473446,23121350.html

    0