Sonntag , Oktober 25 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Kutschke vor Wechsel zum VfL Wolfsburg
Transfergerüchte

Kutschke vor Wechsel zum VfL Wolfsburg

TransfergerüchteStefan Kutschke steht laut Bild kurz vor einem Wechsel zum VfL Wolfsburg.
Spieler und Verein hatten sich schon vor Wochen auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Bislang kam es allerdings zu keinem Konsens beider beteiligter Vereine.

Grund für die Verzögerung soll die Ablösesumme sein. Leipzig fordert für Kutschke 250.000 Euro, was Felix Magath noch zu viel sein soll.
Dennoch könnte es jetzt schnell gehen. Am Montag beginnt die Saisonvorbereitung. Die ersten beiden Tage erscheinen dabei noch nicht entscheidend. Doch am 4. Juli reist die Mannschaft ins erste Trainingslager. Felix Magath dürfte interessiert daran sein, nach Möglichkeit neue Spieler mit in dieses Trainingslager zu nehmen. Bis spätestens Dienstag wird deshalb eine Einigung im Transferpoker um Kutschke erwartet, zumal es sich bei der Ablöse um keine große Summe für den VfL handelt.

Bild schreibt:

Es gibt Gesprächsbedarf. Doch eine schnelle Einigung scheint trotzdem wahrscheinlich. Denn sportlich ist Magath von Kutschke überzeugt. Er schätzt am Ex-Babelsberger seine Kopfballstärke, lobt intern dessen Kämpferherz und Robustheit. Zurecht…

Quelle: Bild

Stefan Kutschke wäre ein weiterer Spieler für den Sturm, der in der Aufbauphase auch in der 2. Mannschaft eingesetzt werden könnte. Primäres Ziel des Spielers ist nach eigenen Aussagen allerdings die erste Mannschaft des VfL Wolfsburg. Felix Magath habe ihm dies bereits zugesagt.
 
 

19 Kommentare

  1. Warum kaufen wir nicht noch 5 Stürmer und spielen mit der Taktik 0/0/10?

    0
    • Jede Position soll nach alter Faustregel doppelt besetzt sein. Dost/Kutschke und Olic/Helmes passt. Pilar, Sio und Hasani sind keine klassischen Stürmer, wobei Sio und Hasani eh wohl abgeben werden wollen. Bleibt als fünfter Mann nur Jönsson, bei dem eine Leihe auch noch nicht vom Tisch ist. Jönsson und Olic können zudem auch auf den Außen spielen. Jönsson zur Not sogar zentral im Mittelfeld. Das hält sich alles im Rahmen.

      0
  2. Du musst dabei immer bedenken, das er nur Backup ist, wenn überhaupt.Und das du und alle anderen Skeptiker nicht wissen, was Magath plant, dh. Spieler die jetzt noch augenscheinlich bei uns sind, sind vielleicht in ein paar Wochen gar nicht mehr da.

    0
  3. Wen denn? Polter? Der ist weg. „Bomber“ Scheidhauer? Der war nicht mal gut genug für die 4. Liga (!!!) und ist auch weg. Die Bundesliga ist eine andere Welt. Und es geht hier einzig um einen adäquaten Ersatz für Dost. Welcher Jugendspieler ähnelt denn Dost, so dass er als vernünftiger Backup infarge käme? Ich sehe da keinen…

    0
  4. Ich glaube auch, dass ein Systemwechsel anstehen könnte. Wenn wir nur noch mit einer Spitze vorne drin spielen, dann ist das mit Dost schon ok so, obwohl ich zugebe, dass ich nach dem Mandzukic Abgang sauer war. Ober logisch erscheint es mir doch zu sein. Kutschke wäre dann von der Art her sein Ersatz, oder Ersatz Nr. 2.

    Im Übrigen ist das ein Jugendspieler, der im Kader weit hinten rangieren wird. Darüber brauchen wir uns nicht aufregen oder streiten. Eher über das Personal für die erste Mannschaft.
    So kann ich zb nicht verstehen, warum wir nach nur 4 Monaten schon wieder den Sio abgeben wollen. In so einer kurzen Zeit kann sich ein Spieler doch gar nicht eingewöhnen, erst recht nicht, wenn er kaum spielt. Ich fand die Ansätze bei ihm sehr gut.
    Außerdem haben wir für ihn 6 Millionen bezahlt. Man darf eigentlich gar nicht weiter drüber nachdenken :(

    0
  5. Ich glaube nicht an einen Systemwechsel. Es wird zwei Stürmer geben (darauf legt Felix im Allgemenen wert) und nun hat er den 4.Stürmer gesucht. Es musste jemand sein, der keine Forderungen stellt und dennoch das Potenzial mitbringt, sich in der Bundesliga durchsetzen zu können. Außerdem musste seine Einstellung passen, damit er Druck auf die Etablierten ausübt. Auf Polter traf dies letze Saison zu, doch nun musste bei ihm der nächste Schritt (hin zu häufigeren Einsätzen) kommen. Scheidhauer hatte seine Chance im Training und wird Felix nicht gefallen haben, sonst hätte er ihn zumindest in einem Spiel gebracht. Formitschow ist nun weg. Also nimmt die Rolle nun Kutschke ein. Das ist ein Transfer, der bei Magaths Arbeitsweise schon Sinn machen kann.

    Mal was anderes: Gibt es Gerüchte zu neuen Rechtsverteidigern? Mich beschleicht langsam das Gefühl, dass Felix in der Vorbereitung die Kombination Rodriguez rechts, Schäfer links ausprobieren könnte. Denn für letzteren scheint es im Mittelfeld eng zu werden, er ist aber für Fans und Mitspieler eine wichtige Persönlichkeit, sodass ich nicht glaube, dass man ihn diesen Sommer einfach abschieben oder auf die Bank setzen und damit schleichend aussortieren wird. Was meint ihr?

    0
    • Könnte ich mir auch vorstellen. Ansonsten gab es Gerüchte um Theo Gebre Selassie, Marco Motta und Roberto Rosales für diese Position. Über Rosales wurde lange nichts mehr berichtet, die anderen sind bereits vom Markt (Selassie ganz sicher, bei Motta glaube ich, etsprechendes gehört zu haben).

      0
    • Scheidhauer konnte das Tempo in der Vorbereitung nicht mitgehen und musste regelmäßig das Training abbrechen. Wenn dann vom Spieler selber nicht das Signal durch Extraeinheiten kommt, dann kann man auch die Chance in der 1.Mannschaft nicht erwarten.

      0
    • habe schon lange damit gerechnet, dass schäfer links und rodriguez rechts spielen könnten.

      ansonsten kommt pekarik ja wieder. so richtig viel neues hat man da auch nicht gehört…

      das transferkarussel fängt jetzt erst richtig an mit dem abgang von mandzukic und evtl. diego. bei kjaer gibts ja auch noch keine klarheit…

      0
  6. @Lumpi
    kommt halt auch immer auf den Charakter drauf an. Wie willig ist der Spieler sich letztendlich durchzusetzen. Sicher, man kann viele Sachen probieren, aber wenn ein Spieler plötzlich mit einer Schneeallergie ankommt, dann braucht man ihm glaube ich auch keine weitere Eingewöhnungszeit mehr zu geben. Das ist jetzt hier nicht so extrem der Fall, aber man weiss halt auch nie was so ein Spieler mit Magath direkt bespricht.

    0
  7. Da hast du natürlich recht. Aber bei 6 Millionen würde ich hoffen, dass man sich da im Vorfeld schon genug erkundigt hat, um die meisten Dinge auszuschließen. Wenn sich ein Spieler dann sportlich nicht durchsetzen kann ist das was anderes. Aber wie gesagt, dafür war er mir noch nicht lange genug hier.

    0
  8. Was ist eigentlich mit Jungbin Park?

    0
  9. Was ist mit Lakic? den zählt keiner auf… oder Tuncay war auch nur Ausgeliehen oder?

    0
  10. warum sollte man lakic und tuncay täglich aufzählen? was soll das bringen?

    die sollen weg! das ist klar. einfach wird es nicht, daher dauert sowas immer ein wenig…

    0
  11. @player Nicht nur das, sondern auch das Spekulieren auf eine 1-oder-2-Stürmer-Taktik sollte bei dem Namen Kutschke nicht täuschen. Sicher mag es mal einen zweiten Olaf Marschall geben, aber gezielt darauf hoffen würde ich nicht. Und ob das heute überhaupt noch möglich ist, das ist eine andere Sache.

    Diego, Mandzukic & Co verkaufen ist auch eine Seite, die Neuzugänge eine andere. Ich halte Mandzukic z.B. auch besser als Olic (schlechter Tausch sozusagen), aber naja, reisende soll man ja nicht aufhalten. Das trifft besser auf Diego zu. Von Bas Dost lasse ich mich gerne überzeugen, aber ich erwarte noch ein bis zwei „Kracher“, denn sonst wird das nichts mit „oben mitspielen“.

    0
    • Ne, sonst kann das nichts werden. Es Bedarf keiner Kracher, der Kader muss nur passen. Egal wie kräftig er ist.

      0
  12. Bild:

    WECHSEL NACH RUSSLAND?
    Papa Diego verhandelt in Moskau

    Montag um 16 Uhr ist es soweit. Felix
    Magath (58) steigt mit seinem VfL Wolfsburg
    in die Saison-Vorbereitung ein. Fraglich, ob
    mit Diego (27/kehrt von Atlético Madrid
    zurück) der teuerste und umstrittenste
    Spieler im Kader lange mitmacht.
    Sein Papa soll schon in Moskau sein! Nanu, was
    ist da denn los?
    Diegos Vater und umtriebiger Berater Djair
    da Cunha ist nach BILD-Informationen in die
    Russen-Metropole gereist. Um mit Lok
    Moskau zu verhandeln?
    Lok hat bereits Kontakt zum VfL aufgenommen
    und Interesse an einem Diego-Transfer
    hinterlegt. Die Moskauer bieten den Wölfen rund
    10 Mio Euro Ablöse, Diego einen Dreijahres-
    Vertrag und 9,5 Mio pro Saison. In Wolfsburg hat
    die Samba-Diva noch bis 2014 Vertrag (9 Mio
    pro Saison).
    Neu im Kreis der Diego-Interessenten ist
    Flamengo Rio de Janeiro. Der Klub aus
    Brasilien hat wie Lok Moskau Kontakt zum
    VfL aufgenommen. Dank eines neuen,
    extrem lukrativen TV-Vertrags haben die
    brasilianischen Klubs so viele Kohle in der
    Tasche wie nie zuvor.
    Diego vorm endgültigen Absprung. Auch Atlético
    Madrid ist noch im Rennen. Bei den Spaniern
    spielte der Ballzauberer letzte Saison auf
    Leihbasis, gewann mit dem Klub die Europa
    League. „Ich hoffe, dass wir an diesem Spieler
    noch weiter unsere Freude haben dürfen“, sagt
    Atlético-Trainer Diego Simeone.
    Und was sagt Magath? Der Wolfsburg-Boss
    kurz und knapp: „Ich erwarte Diego am
    Montag zum Trainingsauftakt.“
    Nicht nur das Diego-Thema beschäftigt Magath.
    Mit RB Leipzig muss er weiter über einen
    Wechsel von Stürmer Stefan Kutschke (23)
    verhandeln. Und mit Panathinaikos Athen über
    Giovanni Sio (23) und Ibrahim Sissoko (20). Die
    klammen Griechen möchten einen der beiden
    Ivorer ausleihen.

    0
    • ich hoffe ja mal, dass das ganze mit den drei-vier genannten spielern schnell über die bühne geht…

      ansonsten würde die personalie diego noch viel unruhe in die vorbereitung bringen

      0