Mittwoch , Dezember 7 2022
Home / News / Labbadia, Kuntz, Hütter und Co.: Die große Trainersuche beim VfL Wolfsburg
Jörg Schmadtke und Marcel Schäfer vom VfL Wolfsburg. (Photo by Andreas Schaad/Bongarts/Getty Images)

Labbadia, Kuntz, Hütter und Co.: Die große Trainersuche beim VfL Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg entlässt überraschend Florian Kohfeldt und befindet sich nun auf Trainersuche. Die Medien geizen derweil nicht mit Namedropping und Nachfolger-Spekulationen.

Vorweg: Eine heiße Spur in Sachen Nachfolger für Florian Kohfeldt beim VfL Wolfsburg gibt es noch nicht. Der Verein muss sich jetzt auf die Suche nach einem geeigneten Trainer für den VfL begeben, nachdem eine Saisonanalyse am Samstagabend und am Sonntagvormittag ergeben hatte, dass es wohl das Beste sei, die Zusammenarbeit mit Florian Kohfeldt zu beenden.

Doch egal wie überraschend diese Nachricht auch gekommen ist, die Medien haben bereits ein paar Namen als Nachfolger im Kescher:

Adi Hütter

Die Bild bringt als mögliche Nachfolgekandidaten für Florian Kohfeldt Adi Hütter ins Spiel. Der 52-jährige Österreicher hatte erst vor einem Tag – ebenso überraschend – sein Ende bei Borussia Mönchengladbach verkündet. VfL-Boss Jörg Schmadtke soll laut Bild ein großer Fan von Adi Hütter sein. Gleichzeitig nennt Bild allerdings auch Hertha BSC als mögliches Ziel von Adi Hütter. Begründung: Fredi Bobic soll ebenfalls wie Schmadtke ein Hütter-Fan sein.

Sandro Schwarz

Auch Sandro Schwarz wird wieder im Zusammenhang mit dem VfL Wolfsburg als Trainer-Kandidat genannt. Allerdings soll Schwarz laut Bild heißester Kandidat bei Hertha BSC sein. Der Kicker nennt diesen Namen.

Daniel Farke

Ebenfalls von der Bild ins Spiel gebracht wird Daniel Farke. Farke ist derzeit vereinslos. Er trainierte zuletzt FK Krasnodar und Norwich City. Farke war in der Vergangenheit bereits mehrfach als VfL-Trainer gehandelt worden.

Matthias Jaissle

Matthias Jaissle von RB Salzburg hat sich in den letzten Jahren einen Namen gemacht. Zuletzt gewann er mit RB Salzburg die österreichische Meisterschaft und den Pokal. Von Jaissle soll der VfL Wolfsburg schwer angetan sein. Bereits nach der Trennung von Mark van Bommel soll Jaissle laut Sportbild die absolute Wunschlösung von Jörg Schmadtke gewesen sein.

Edin Terzic

Die Wolfsburger Allgemeine Zeitung bringt Edin Terzic wieder ins Spiel. Trezic war bereits im letzten Sommer und auch nach der Van-Bommel-Entlassung als Kandidat in Wolfsburg gehandelt worden.

Stefan Kuntz

Auch Stefan Kuntz war im vergangenen Jahr mit dem VfL Wolfsburg in Verbindung gebracht worden. Jetzt ist er wieder Spekulationsobjekt in Wolfsburg. Großer Haken: Kuntz hat bislang noch keine Vereinsmannschaft trainiert.

Bruno Labbadia

Auch der Name Bruno Labbadia fällt wieder. Kurz nachdem Jörg Schmadtke damals beim VfL Wolfsburg übernommen hatte, musste Labbadia in Wolfsburg gehen. Kommt es jetzt zu einem Revival? Der Kicker spekuliert über diesen Namen.

118 Kommentare

  1. Die nächsten Wochen werden sehr interessant werden.

    Über allem steht die Trainerfrage, gleichzeitig aber auch Schmadtke. Geht Schmadtke, ist Labbadia ein gaaaaaanz heißer Kandidat. Und dann würde ich sogar tippen, dass Brooks plötzlich bleibt. Nur so eine Vermutung.

    Kommt Hütter, wird es zwangsläufig einen Umbruch geben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Schmäfer das tun. Hütter favorisiert Dreierkette und kantige laufstarke Stürmer. Also das Gegenteil von Kruse und unseren AVs.

    Jaissle, Farke usw lassen auf nichts schließen.

    Und dann wäre noch Favre, der Running Gag in Wolfsburg. Virkus aus Gladbach will ihn womöglich. Aber ich kann mir eine Rückkehr nicht vorstellen. Eine Zusammenarbeit mit Schmadtke auch nicht. Aber der könnte bald weg sein, und dann sehe die Sache anders aus…

    Das werden jedenfalls spannende Wochen. Zumal die spannendste Frage eigentlich lautet: Was passiert mit Frontzeck?

    12
    • Wenn der AR eingegriffen hat, dann wird Schmadtke diesen Sommer gehen. Labbadia wäre irgendwie lustig, könnte aber für ein Jahr passen.

      Hütter passt wegen 3er Kette wahrscheinlich nicht.

      Jaissle wäre bestimmt teuer, aber das Geld sollte man investieren. Mit Farke kann ich nichts anfangen.

      Magath und Korkut wären auch noch auf dem Markt.

      Frontzecks Vertrag wird um fünf Jahre verlängert.

      3
    • Labbadia wäre schon ne witzige Sache, die Story mit den Fangesängen würde man leicht als konsequente Fortsetzung des Weges nach MvB und Kohfeldt gesehen werden. Also die bösen Zungen natürlich.

      Auf der anderen Seite würde sich gewissermaßen ein Kreis schließen. Labbadia als erstes Opfer des „Trainerkillers“ Schmadtke, der sich gerne gegen dieses Image aufbegehrt hatte.
      Bei Labbadia 2.0 wäre die Story zementiert. Kaum ist Schmadtke weg, ist Labbadia wieder da.
      Der damals ja bloß auch keine 2. Saison bekommen durfte, aber das nur so am Rande. ;-)

      0
    • Frontzeck?

      Mein Vorschlag wäre, den an Eintracht Braunschweig zu verleihen. Oder läuft etwa sein Vertrag aus?

      5
    • Exilniedersachse

      @Mahatma naja, die Investition in Kruse wird nach dem Weggang von Kohfeld, der ihn ja haben wollte, wohl eher in einer Abschreibung Enden. Das war ein Notnagel um nicht abzusteigen und da hat er auch alles getan. Aber er ist kein Spieler um den man zukünftig was aufbauen kann.

      Fand es eh komisch, dass laut FK die Kondition ja ein Problem war und man dan Max Kruse holt. Aber ich glaube ihm viel nichts ein um die Mannschaft spielerisch auf den Weg zu bringen und da hat Max kruse nunmal enorme Qualität.

      However, ich denke Kruse wird keine zentrale Rolle mehr spielen. Ich mag ihn spielerisch sehr und hätte ihn gern mal in einer körperlichen Verfassung eines Fussballprofis gesehen aber dann würde er eben auch kaum beim VfL kicken.

      Bezüglioch der AVs bin ich neugierig. Rouss war ja seit dem Weggang von Bruno nie auf einem ähnlichen Niveau. Mbabu wäre in einer 4er Kette auch wieder eine gute Besetzung.

      Außerdem spannend, was mit dem derzeitb toten Kapital passiert. Bereits bevor man Kruse holte, war man hinter den Spitzen ja zahlenmäßig gut besetzt. Wenn da jemand kommt, der Waldschmidt und Philip "gebrauchen kann" ist da auch Potenzial.

      0
  2. Vielleicht sollte man mal einen Erfahrenen Trainer aus der PL holen.
    Einen der PL Fußball spielen lässt
    Die tugenden von dort hier her holen

    1
    • Warum sollte Schäfer nicht aufrücken wollen? Seit Jahren arbeitet er darauf hin.

      Aber die WAZ wird ihre Quelle haben. Oder kann Schind. auch Sportdirektor? Sprich andersrum als im Artikel.

      4
    • Interessant das Stefan Kuntz hier genannt wird, das habe ich früher immer für eine wirklich gute Personalie für uns angesehen. Ich halte sehr viel von ihm. Kennt auch große Teile der Mannschaft. Glaube aber nicht dass er den türkischen Verband so schnell verlassen würde.

      9
    • Ich halte auch sehr viel von Stefan Kuntz, in der Türkei wird er gefeiert als Erfolgstrainer. Arnold und Nmecha halten sehr viel von Kuntz.

      Ich bin gespannt, wie die nächsten Tagen oder Wochen aussehen.

      1
    • Kuntz hat noch keinen Bundesligaclub trainiert. Seit Jahren nur Verbandstrainer. Das kann man ausschließen.

      2
    • Wob_Supporter

      Schindzielorz kennt die Gegebenheiten hier natürlich, er war lange Wolfsburger und Teil der Meistermannschaft. Dadurch auch die Verbindung zu Schäfer. Seine Arbeit in Bochum ist top aber Wolfsburg ist nochmal eine ganz andere Hausnummer. Würde mich nur wundern wenn Schäfer von sich aus sagen würde das er Sportdirektor bleiben will , eigentlich deutet ja alles darauf hin das er Schmadtke nachfolgt.

      5
    • Wob_Supporter

      Im Kicker Artikel zu Schindzielorz steht das Schäfer gerne nah an Mannschaft und Trainerteam arbeitet , und nicht in die Rolle als Geschäftsführer drängt. Könnte also sein das man ab Januar 2023 einen neuen Geschäftsführer Sport braucht. Passenderweise läuft genau da auch Schindzielorz Vertrag aus.

      2
  3. Inka Blumensaat eben im NDR:

    Sie ist überzeugt, dass Kohfeldt gestern noch nichts geahnt hat und vermutet, dass der AR die Entlassung von Kohfeldt durchgedrückt hat.

    Sie hat Zweifel, ob es sinnvoll ist, dass Schmadtke den neuen Trainer sucht, weil er im Winter eh weg ist und sie vermutet, dass die Trennung von Kohfeldt nicht von Schmadtke ausgegangen ist.

    Ihre Wolfsburger Kollegen meinen außerdem wohl, dass Labbadia recht hoch gehandelt werde, was aber mit Schmadtke nicht ginge.

    Zu Kohfeldt meinte sie, dass er die Probleme zwar gut analysiert habe, aber keine Lösungen gefunden habe.

    19
    • Sie hat noch gemutmaßt, dass Schmadtke womöglich früher gehen könnte.

      15
    • Exilniedersachse

      Beim letzten Satz stimme ich uneingeschränkt zu. Stark in der Analyse aber mangelhaft in der Umsetzung.

      1
  4. Schmadtke ist definitiv beschädigt aus dieser Situation. Daran gibt es keinen Zweifel und eigentlich wäre aus diesem Grund eine Erfüllung des Vertrags bis Ende Januar sehr verwunderlich.

    Ein Rauswurf würde den AR auch merkwürdig dastehen lassen; da sie ja kürzlich diesen Vertrag erst so gestaltet haben.

    Möglich, dass Schmadtke von sich aus die Flinte ins Korn wirft und durch eine geschickt formulierte Begründung aus dem Vertrag vorzeitig aussteigt.
    Ich glaube, dass würde auch in weiten Teilen der Geschäftsstelle zu einem Aufatmen bei vielen sorgen, die es mit dem VfL halten.

    Unwahrscheinlicher halte ich es, dass man sich irgendwie jetzt aus dieser Lage heraus manövriert und den ursprünglichen Plan der noch 2 Transferperioden durchziehen wird.

    Die grobe Richtung und Ideen sind in den Schubladen; Transfers selbst dürfte zu großen Teilen Nils Schmadtke mit Schäfer angestoßen und überlegt haben.

    Frage ist, wie stark ist die Verzahnung von Nils mit Vater Jörg?
    Könnte mir beides vorstellen, dass man es getrennt betrachtet und seine Qualitäten dann auch ohne den irgendwie geschwächten und gegangenen Jörg schätzt. Aber auch andersrum, dass man dann einen harten Cut machen will und damit auch Nils nicht mehr haben wird.

    Überraschend spannender Sommer im beschaulichen Wolfsburg.

    15
  5. Ich glaube an Stelle von Max Kruse wäre ich jetzt echt ein bisschen nervös. :weg:

    3
  6. Hier geht's weiter…

    Ich habe die neusten Kommentare unter diesen Artikel geschoben.

    Das wird ein spannender Sommer werden. Welcher Trainer kommt? Was wird aus Schmadtke? Und welche Auswirkungen wird der neue Trainer auf die Transfers und den Kader haben? Bleiben Spieler, die eigentlich gehen wollten? Gehen Spieler, die eigentlich bleiben wollten?

    Plötzlich ist wieder jede Menge Musik in diesem Transfer-Sommer :)

    6
  7. Interessant dass VfL mit dem gewöhnlichen Rhytmus gebrochen hat, Retter über den Sommer zu halten und dann im Herbst relativ zügig entlassen. Zum neuen Trainer habe ich ja Weinzierl als interessant genannt, ein bisschen wie Hecking damals. Dass er scheiterte auf Schalke und in Stutttgart sagt nicht so viel, er war ja in sehr guter Gesellschaft. BL-Stallgeruch kann manchmal positiv sein, und ich denke dass der von Weinzierl praktisierte Fussball in Wolfsburg nicht unbedingt schlecht ankommen würde.

    Allerdings wird wohl das wichtigste sein, dass ein Trainer zu der Mannschaft passt, wenn nicht zu grosse Veränderungen bei dieser stattfindet. Ausser Brooks gibt es ja bis jetzt keine veröffentlichte Abgänge.

    Bremen und vielleicht HSV kommen ja jetzt mit jüngeren, in der zweiten Liga erfolgreichen Trainer. Weiss nicht ob es sonst Kandidaten unten gibt, aber VfL ist vielleicht ein Nummer zu gross für solche Experimente.

    Labbadia zurückzuholen wäre eine sehr ungewöhnliche Alternative, und vielleicht zu viel von Positionierung gegen Schmadtke.

    1
  8. Hoeneß will mal wieder die Pressefreiheit bei Bayern einschränken in dem unliebsame Journalisten, dann nicht mehr zum FC Bayern dürften.

    https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/bayern-muenchen-uli-hoeness-attackiert-bayern-stars-und-bild-80096528.bild.html

    Ich weiß nicht was mich mehr schockiert, dass Hoeneß erneut die Presse angreift, dass nur 1000 Fans bei der Meister feier waren oder dass Juan Bernat diesmal nicht daran schuld ist :grübel:

    8
  9. Interessant was hier alles so geschrieben wird.
    Was absolut nicht in mein Weltbild passt und was ich nicht recht glauben kann : JS lässt gegen seinen Willen vom AR vorschreiben, dass man sich vom Trainer trennt. So wie ich JS einschätze würde eine Reaktion wie " Ich habe hier diebsportliche Leitung und FK ist mein Trainer. Wenn Ihr den Trainer entlassen wollt, müsst Ihr erst mich rauswerfen" deutlich eher passen. Das gilt erst recht vor dem Hintergrund, dass er ohnehin nur noch 1/2 Jahr Vertrag hat.

    14
    • Interview Mittwoch in der WAZ, welches Samstag veröffentlicht wurde:
      Sinngemäß ob Kohfeldt nicht vorbelastet in die neue Saison geht. Schmadtke verneint eindeutig. Eher stellt er die Erfahrung hervor und sieht es als Vorteil.

      Pressemitteilung am Sonntag:
      Schmadtke erklärt die Entlassung mit einem Rucksack, den Kohfeldt zur neuen Saison hätte.

      Ich denke jeder sollte diesen Wiederspruch eindeutig erkennen. Dazwischen gab es nichts Neues. Aber vor gut 1,5 Wochen hat sich ein gewisser Diess geäußert. Und die durchschnittliche Fanmeinung war auch bekannt…

      12
    • Mag sein. Allerdings ist die eigene Meinung und die Meinung, die man an die Öffentlichkeit für diese weitergibt bei Menschen des öffentlichen Lebens muss und wird oft nicht nicht deckungsgleich sein.

      3
  10. Diese Trainerentscheidung ist sehr zukunftsweisend, ähnlich wie Stevie Wonder McLaren usw.

    Der Kader ist für das internationale Geschäft konzipiert. Aller Schwachstellen zum Trotz. Er ist ein Ergebnis von Brunos und Glasners Arbeit, klammert man mal Waldschmidt aus. Auch die Neuzugänge bringen gewisse Attribute mit:

    Schnelligkeit
    Zweikampfstärke

    Vom Kaderaufbau haben wir viele Außenverteidiger und viele Mittelfeldspieler auch im.offensiven Bereich. Dafür fehlt uns Dribbelstärke und 1 gegen 1.
    Mit Wind und Nmecha haben wir zwei gute Mittelstürmer, Bialek ein junger Mittelstürmer.

    Daraus resultierend sollte man einen Trainer holen, der etwas mit diesem Kader anfangen kann. Viererkette, evtl im 442 oder eben 4231. Dazu schneller Umschaltfußball (früher Konter) und Zweikämpfe sprich Pressing.

    Das sind Kernthemen. Das muss der nächste Trainer leben. Jede andere Veränderung wird eine weitere durchwachsene Saison bringen. Und das unter dem Druck von Volkswagen, liefern zu müssen. Diess hat sich da eindeutig positioniert. Die Formel 1 steht zukünftig im Mittelpunkt. Es wäre Gift, wenn man wieder unten mitspielt.

    17
    • Tatsächlich fehlt mir nach wie vor die offensiv Geschwindigkeit. Einzig Nmecha und mit Abstrichen Baku würde ich dieses Attribut zuschreiben.
      Kruse hat es definitiv nicht, Wind auch nicht, obwohl er in meinen Augen aktuell der beste Neuzugang ist. Er ist ballsicher, technisch stark und im Kopf immer schon beim nächsten Zug. Daher fällt es nicht so auf. Dodi hätte haben können und Rouss trägt irgendwie einen Rucksack mit sich rum. Ich hoffe da inständig auf Wimmer und Kaminski.

      1
  11. Auch wenn ich es selbst nicht glaube, ABER kann es nicht auch sein das FloKo um Entlassung gebeten hat? Vielleicht wusste er das die Entwicklung nach hinten los geht und er im Herbst dann sowieso entlassen wird? So kann er ja noch ganz positiv (immerhin dieses Mal nicht abgestiegen) den VfL verlassen.

    Auch wenn er vieles schön redet, glaube ich schon das er genau weiß was Phase ist.

    2
    • Meinste der Trainer, der in Bremen an seinem Stuhl klebte?

      3
    • Genau den meine ich.

      2
    • Nein, das glaube ich nicht. Der ist bis Sonntag ganz klar davon ausgegangen, dass er nächste Saison hier Trainer ist. Sonst wäre er ein begnadeter Schauspieler und sollte unbedingt in dieses Fach wechseln.

      Außerdem geht jeder davon aus, dass er gegangen wurde, weil man (besser gesagt VW) zu große Zweifel hatte, dass er den VfL wieder in die Top 6 führen kann. Wenn er selbst hätte gehen wollen, dann hätte er dafür gesorgt dass er das als seine eigene Entscheidung kommuniziert hätte. Sieht im Lebenslauf nämlich besser aus als ein Rauswurf nach nicht einmal einer Saison.

      4
  12. Ich bin jetzt schon auf die Reaktionen hier gespannt, wenn denn der neue Trainer verkündet wird. Den bisherigen Äußerungen entnehme ich, dass es quasi für jede Lösung einen Vorbehalt gibt. Jaissle spielt hinten zu offen, Farke kann nicht wirklich was vorweisen, Hütter ist gerade gescheitert, Kuntz ist nur ein Nationaltrainer, Favre charakterlich zu schwierig…die Liste ließe sich noch ewig fortsetzen. Im Grunde können wir es nicht ändern, selbst, wenn wir uns mit Sekundenkleber auf eine Kreuzung kleben würden.

    Was ich allerdings fragwürdig finde, ist der Umgang mit Kohfeldt. Am Ende war es zumindest nach Außen allen klar, dass er weitermachen wird. Ich könnte da jetzt einen auf "ich habe es ja gesagt" machen, hatte ich doch nach einem TV-Interview mit Schmadtke gesagt, dass er sich ein Hintertürchen offen lässt. Damit würde ich aber das Verhalten einiger User hier kopieren, welches mich zuweilen ordentlich nervt…anderes Thema.

    Letztlich hatte man genug Gelegenheiten, das Thema früher und auch begründeter und nachvollziehbarer zu beenden. Es wirft kein sonderlich gutes Bild auf den Umgang mit Trainer im Verein, aber auch im Allgemeinen (das wird ja u.a. auch immer wieder von Streich moniert, aber auch von Schmadtke…).

    30
    • Ich sehe es eher so, dass Schmadtke und auch Kohfeldt völlig unterschätzt haben, was passiert, wenn in Wolfsburg der VW – Chef öffentlich den Daumen senkt. Sonst hätten wohl beide nach dem Interview für die öffentliche Wahrnehmung anders vorgebaut.

      11
    • Genau das ist es wobbs. In Wolfsburg gibt es ganz bestimmte Mechanismen. Und manche Fans verstehen sie bis heute nicht.

      In München oder Dortmund ist das nicht anders. Jeder Verein hat seine Eigenheit.

      2
    • Roy0815: :topp: Dieser Umgang mit Kohfeldt gefällt mir nicht, es sieht damit leider tatsächlich so aus, als wenn die Entlassung über Schmadtkes Kopf hinweg getroffen wurde. Und das finde ich ebenfalls katastrophal, damit würde ja schon wieder alles eingerissen, was Schmadtke in den Jahren eingeführt hat. Alles mal ne Nummer kleiner, wirtschaftlicher und nahbarer.

      Der VfL hat echt ein Imageproblem. Schmadtke hat für mich da den VfL schon ziemlich gut nach außen vertreten und die Fahne hochgehalten. Er hat gut gewirtschaftet und führt wohl jetzt erstmals Gewinne an VW ab.

      Aber jetzt geht es wieder los. Unabhängig davon, ob Kohfeldt uns geholfen hätte, erinnert diese Entlassung und auch die Schnelligkeit der Entlassung schon wieder an eine gewisse Überheblichkeit, die recht unsympatisch wirkt.

      7
    • Ich denke das die Entlassung schon länger feststand. Man wollte einfach nur nicht in den Medien mit diesem Thema präsent sein.
      Und das haben Schmadtke und Schäfer gut hinbekommen.
      Man darf nie vergessen das im
      Fußball ganz viel Show dazugehört, auf dem Platz und neben dem Platz.
      Glaube nicht das man imVerein sich hat blenden lassen von den Aussagen Kohfelds.
      Ich freue mich auf den neuen Trainer.

      8
    • Ist Newcastle nicht auch so ein Milliardär-Spielzeug geworden? 50 Mio. +X…passt! :sign:

      2
    • Das Thema Abgang von Lacroix wird im Sommer auf jeden Fall nochmal heiß. Die Engländer hätten auf jeden Fall das nötige Geld.
      Bei einem passenden Angebot wäre ich nicht traurig über einen Abgang. Er hat ja schon angedeutet, dass er den nächsten Schritt gehen will. Soll er…

      3
    • Soll mal ruhig wechseln, auch wenn das für unsere Defensive ein krasser Umbruch ist, da muss der neue Trainer aber sowieso ran, dann ist auch wieder die Frage der Kette offener.

      2
  13. Man denkt immer, nur bei uns geht es in Teilen chaotisch zu. Aber wenn man sich die ganzen Trainerrücktritte so anschaut, dann scheint das Fußballgesxhäft im Allgemeinen recht volatil zu sein.

    Habt ihr diesen Text über Augsburg schon gelesen? Da geht es um Erpressungen mit gelenkten Whats App Nachrichten.
    Richtig heftig…

    https://m.bild.de/bild-plus/sport/fussball/fussball/fc-augsburg-spannende-hintergruende-die-rolle-von-veh-beim-beben-80097534.bildMobile.html

    1
  14. Zeitnah müsste jetzt erstmal das Thema Schmadtke aus meiner Sicht klargestellt werden. Erfüllt er seinen Vertrag. Ja oder nein? Dann kann man weitergehen.

    Mir ist derzeit nämlich unklar, wer genau den Trainer bei uns jetzt aussuchen wird. Schäfer? Schmadtke? Der Aufsichtsrat? Oder gar Horst Heldt oder Schindzierlorz? Ich weiß es nicht und traue mir derzeit auch keine seriöse Prognose zu.

    10
    • Warum sollte es dazu eine Klarstellung geben? Dies würde eine neue Diskussion um Schmadtke entfachen.

      Man wird auf seinen Vertrag verweisen und dass die Planung von Schmadtke und Schäfer durchgeführt werden.

      4
  15. Neuer Name der interessant werden könnte: Urs Fischer. Hat mehrere Vertragsangebote bei Union abgelehnt und man spricht von großem Interesse mehrerer Bundesligisten. Kann mir vorstellen, dass der VfL dabei ist.

    6
    • Liegt auf der Hand. Der Präsident von Union hatte allerdings gesagt, das Fischer bei Union bleiben wird. Wie belastbar diese Aussage ist, das ist die Frage.

      3
    • Heißt letztlich ja auch nur, dass die Ablösesumme nach oben geht.
      Dann würde sich Kruse aber sehr freuen..

      3
    • Fischer wäre interessant. Glaube ich aber nicht dran. Denke man wird lieber wieder eine Ablösefreie Variante bevorzugen.

      0
    • Ich glaube, dass man lieber in den Trainer als in die Mannschaft unnötiges Geld hineinpuffern sollte.

      3
    • Wir könnten im Gegenzug ja eine kostenlose Leihe von Kruse anbieten und auch noch die Differenz zu seinem Gehalt bei Union übernehmen. :weg:

      0
  16. Warum wird Niko Kovac eigentlich nicht mit in den Topf der Kandidaten geworfen ? Zum einem war er immer erfolgreich mit seinen Mannschaften (Frankfurt, Bayern, Monaco) und zum anderen vertritt er die Mentalität die wir in Wolfsburg haben möchten (Arbeit, Leidenschaft). Zusätzlich wäre es evtl. auch ein Vorteil für Brekalo, wenn ein Landsmann Trainer wäre. Solch ein Talent sollten wir nicht abgeben. Ich würde mich freuen ihn hier begrüßen zu dürfen.

    14
    • Ganz meine Meinung! Er hat als Spieler immer hart trainiert und war sich für nichts zu schade. Er erwartet als Trainer Fleiß und Leidenschaft und das ist genau das, was beim VFL fehlte. Kovac

      2
    • Wird nicht nach Wolfsburg wollen.

      2
    • Kovac möchte keinen Verein in der Bundesliga trainieren. Daher scheidet auch Hertha als alte Liebe aus.

      2
    • Das ist nicht Wolfsburgs Trainerliste, sondern die von der BILD.

      4
    • Mittlerweile werden auch Baumgart, Svensson und Reis genannt.

      Favre und Kovac fehlen bislang. Klinsmann und Löw auch. Und Hans Sarpei ist auch traurig, das er bisher nicht ins Spiel gebracht wurde… :talk:

      4
  17. Was haltet ihr von Dieter Hecking als Schmadtke-Nachfolger? Meiner Meinung nach können ehemalige Trainer auf dem Posten des Sportdirektors gut abschneiden. Siehe Schmidt in Mainz. Sie verstehen, was gute Trainer auszeichnet, denn sie waren einmal Trainer. Und Hecking macht in Nürnberg einen ziemlich guten Job.

    https://www.sueddeutsche.de/sport/1-fc-nuernberg-dieter-hecking-1.5584554

    7
    • Glaube der ist sehr glücklich in Nürnberg und will dort etwas aufbauen, zumindest klangen die Interviews von ihm so. Denke daher nicht, dass er schon nach Wolfsburg kommen wollen würde, solange seine Arbeit dort nicht vollbracht ist.

      2
    • Nein Danke

      0
  18. Laut Sky hat Jaissle bereits abgesagt.

    4
    • Könnte mir vorstellen, das diese Info stimmt. Seine Absage war allerdings leider auch zu erwarten. Er wird das erste Jahr bei Salzburg bestätigen wollen und danach wird er noch genug Angebote bekommen. Trotzdem schade.

      Nun schauen wir mal, ob es von der Stil-Richtung her ähnliche Trainer werden, die als nächstes kontaktiert werden. Normal müsste es ja so sein…

      3
    • Er wird das erste Jahr bestätigen wollen und dann wird Leipzig in knallharten Verhandlungen mit Salzburg treten :ironie2:

      9
    • Schauen wir wer es wird.. Sicherlich kann man gegen jeden eine gewisse Abneigung haben bzw. Sachen finden, die man kritisieren könnte.

      Eine faire Chance sollte dennoch jeder bekommen.

      Jaissles Absage wäre schade, aber es gibt auch andere interessante Leute…

      Allerdings finde ich auch die Sky Infos sehr dürftig.
      Zudem gab es zuletzt ja einen Kicker Artikel und auch die WAZ war es glaube ich, berichtete, dass man Jaissle haben wollen würde.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass es solche Infos gibt über einen Trainer, der eigentlich noch 1 Jahr irgendwo bleiben möchte. Entweder stimmen möglicherweise die Infos nicht, dass man Jaissle als Favoriten auserkoren hat oder aber, es ist nicht so sicher, dass er dort bleiben will.

      Es ist allerdings sehr löblich, dass Jaissle in Salzburg bleiben wollen würde, denn es könnte darauf deuten, dass er nicht den Rose move macht…

      Wobei eine Betätigung der Leistung in Salzburg nun auch nicht schwer ist, in der Art und Weise schon, absd das man Meister wird halt nicht.

      0
  19. Ich sage Stefan Kuntz und Jogi Löw kommen als Trainer und Hecking als GS, Schäfer geht wieder auf links Außen, Kruse geht in Rente und Misimovic greift nochmal an! Mal sehn ob die BILD das toppen kann :kopfball: :popcorn:

    6
    • Wie gesagt: Dann muss jetzt reiner Tisch gemacht werden. Bei der Trainersuche sollte er sich angesichts der kurzen Restlaufzeit seines Vertrags sowieso raus halten.

      2
    • Ich bleibe bei meinem Tipp: Er ist im Mai noch weg. Womöglich diese Woche noch.

      Dem Geschäftsführer wurde eine Entscheidung aufgezwungen zu einem Zeitpunkt, wo er sich klar anders positioniert hatte. Keine Chance, zumal die Laufzeit des Vertrages nur noch Monate beträgt.

      Das ist schade, da ich die Hoffnung hatte, dass Schmadtke uns im AR oder als Berater erhalten bleibt. So wird es wahrscheinlich eher einen Rumms geben. Dafür ist Schmadtke zu "speziell".

      6
    • Also Rücktritt?
      Ich hatte gerade den Gedanken, dass VW möglicher Weise im Hintergrund einen neuen GF sucht. Kompliziert wird das aber dadurch, dass ein wahrscheinlicher Kandidat aktuell noch mit Schmadtke zusammen arbeitet. Aber Schmadtke ist doch generell ein Typ, der einer Entlassung zuvor kommen würde. Es sei denn, dieses mal hätte die Abfindung Priorität. :sign:

      0
    • Es wird auf einen öffentlichen Rücktritt hinaus laufen, intern auf eine Vertragsauflösung mit Abfindung.

      Alles eine Frage der Kommunikation. Und da ist der VfL ganz VW Like: Immer schön glatt gebügelt, Zeitpunkt kalkulieren. Die Nachricht gestern war ja auch ein guter Zeitpunkt…

      4
    • Man kann sich auch einvernehmlich trennen.

      Zu Schmadtke hätte es doch gepasst, sich vom AR nicht reinreden zu lassen und eher hinzuwerfen als gegen seine Überzeugung Kohfeldt zu beurlauben.

      Hat er aber nicht! Könnte aus meiner Sicht darauf hindeuten, dass es Absprachen mit ihm gibt.

      12
    • Scheint also genau so zu sein, wie ich es gestern gehört und hier gepostet habe.

      Spannende Zeiten auf jeden Fall.

      6
    • Wob_Supporter

      Wird hier auch nochmal skizziert. Demnach fiel die Entscheidung gegen Kohfeldt bereits am Freitag. Der AR fand in Schäfer einen starken Befürworter von Kohfeldts Entlassung, wohingegen Schmadtke sich eine weitere Zusammenarbeit hätte vorstellen können.
      https://www.waz-online.de/sport/regional/entscheidung-fiel-schon-am-freitag-so-kam-s-zum-kohfeldt-aus-in-wolfsburg-VAZEJRC6AT7T635JSKVDJB75AE.html?authId=1*1gf5eof*_a*b3g2RV9oNWdEUXFPd3hBM0NXVUxoaUxtc1RWeEY2bTl1YmYtZktEakY0aDFKbE1lVWVFWDZHU08yQkRhLWJILQ..

      1
    • Es gibt eigentlich keinen anderen Weg als dass Jörg Schmadtke bei uns in Kürze Geschichte ist, mit einer geschickt formulierten Pressemeldung.

      Es wird versucht dass alle Beteiligten ihr Gesicht so gut wie möglich wahren können und niemand beschädigt raus geht…
      So professionell wird man sein. Schmutzige Wäsche wird hier nicht gewaschen. In ein paar Tagen sind wir schlauer.

      1
    • Ist dann zum wiederholten Male, dass bei uns dann ein großes Rad gedreht wird. Wiedermal auf Geheiß von VW, mal direkt( mal indirekt. Vor beiden Magath-Zeiten war es so, vor Allofs, Hecking und vor Schmadtke/Schäfer.

      Schäfer wird diesmal die Konstante bleiben, so hoffe und erwarte ich. Das ist der Unterschied. Hatte eigentlich richtig Bock vor der neuen Saison, jetzt wird es erstmal super spannend welche neue Ära hier entstehen wird.

      Es scheint ja sehr auf Lord Schindzielorz hinauszulaufen… in welcher Kombination auch immer.

      3
    • Na ja, es ist in jedem Verein ein altes Gesetz: Handelt der Geschäftsführer beim Trainer nicht, sind beide weg. Das ist nicht nur bei uns so.

      Schmadtke wäre selbst schuld.

      4
  20. Der eingeschlagene Weg wird also wieder verlassen? Ich habe es weiter oben schon mal geschrieben, Schmadtke hat viel für die Wahrnehmung des VfL's gemacht. Jetzt mischt sich der AR ein, ist ungeduldig und mischt sich ein. Muss mehr blink blink in den Verein? Brot und Spiele. Schade. Kann der Verein nicht dazu lernen? Schmadtke tut dem Verein gut, aber so geht das auch nicht.Und der Krümel ist auch schon schlauer als der Keks. Das kann ja wieder was werden.

    19
    • Ähm, du vergisst scheinbar Kohfeldt und seine überaus schlechte Leistung.

      9
    • Nee. Aber die ganze Art der Kommunikation ist schlecht. Für Schmadtke und Kohfeldt kam das ganze überraschend und eigentich wurden sie bloßgestellt. Das hätte ganz anders für die Öffentlichkeit ablaufen müssen. So muss sich der VfL nicht geben.

      Aber der AR legt darauf anscheint keinen Wert und mischt sich ganz offen für alle sichtbar ein.

      16
  21. https://www.waz-online.de/sport/regional/kohfeldt-nachfolger-vfl-trainersuche-kann-ein-bisschen-laenger-dauern-A2GK7O7D6QFC3EUARI4XRPLAFQ.html

    Die Suche eines neuen Trainers wird im Übrigen noch etwas dauern. Da ist keine schnell Entscheidung zu erwarten.

    Der Aufsichtsrat soll auch große Stücke von Breitenreiter halten (Gott bewahre uns davor). Den sieht Schmadtke jedoch eher skeptisch, der auch trotz der Kohfeldt Umstände wohl bei der Trainersuche federführend sein soll.

    Ansonsten nichts neues. Sollte sich da im Falle Schmadtkes noch was ändern kann das ganze sowieso wieder umgeworfen werden.

    2
    • „Ich glaube schon, dass wir uns wieder ein Stück weit dahin entwickeln müssen, wo wir mal waren. Schnelle Balleroberungen und dann schnelles Spiel nach vorn. Wir brauchen aber auch Ideen, wie man Dinge bei Ballbesitz lösen muss“, sagt Schmadtke.

      ——-

      Das zum Thema Spielphilosophie. Wichtig finde ich die Frage: Was wollen wir? Noch vor den Namen! Das wäre ein Fortschritt!

      Ansonsten scheint die Schmadtke Frage erstmal beantwortet. Er darf den neuen Trainer gemeinsam mit Schäfer suchen. Dann bin ich mal gespannt!

      11
    • Breitenreiter?
      Gut, ich wollte mich zurück halten, aber nun muss es raus:
      Kellermann (!)

      :ironie:

      3
    • Kellermann?

      Hm, ich befürchte, das wird an der Ablöse, die der abgebende Verein – äh, die abgebende Abteilung natürlich – fordert, scheitern. ;) :D

      2
    • Ich hatte es oben schon geschrieben: Breitenreiter ist nach seiner Meisterschaft garantiert in der Verlosung. Dazu ein Kind der größeren Region.

      Einzig Max würde sich wohl freuen …

      1
  22. Ok, wenn hier jetzt alle einen Wunschtrainer nennen, mache ich auch mal mit.
    Ich würde mich über Pellegrino Matarazzo freuen. Obwohl er mit Stuttgart gegen den Abstieg gespielt hat, war das Stuttgarter Spiel sehr ansehnlich (jedoch oft glücklos) und in allen Interviews ist er mir sehr positiv aufgefallen. Aus meiner Sicht ein sehr kompetenter, bodenständiger Trainer.
    :topp:

    13
  23. Mein Wunschtrainer wäre einer, der nicht das machen muss, was der Sportdirektor ihm vorschreibt, sondern einer nachdem sich der Sportdirektor richtet, z.b. bei Verpflichtungen.
    Bin sehr glücklich darüber , dass Schmadtke nicht die Oberhand behielt. Logische Schlussfolgerung; Favre wäre der einzig richtige aus meiner Sicht.

    0
    • In der Regel läuft es aber andersherum. Der Verein gibt das Profil vor und danach wird der Trainer ausgesucht. Sonst hast du bei jedem neuen Trainer einen Wechsel im Kurs des Vereins. Das ist schlicht nicht nachhaltig. Favre wäre von den spekulierten Kandidaten wohl die schlechteste Lösung.

      3
    • Wenn das Anforderungsprofil Ballbesitzfußball wäre dann ist Favre der beste Kandidat….man möchte aber wieder zurück zu dem was uns letzte Saison stark gemacht hat.

      0
    • Favre und Ballbesitzfussball?

      Gladbach nährt noch heute von seinem Direktspiel mit maximal zwei Kontakten und der nur aus der Defensive und schnellem Umschalten.

      Favre hat das in Dortmund zwangsläufig gemacht. Sonst nirgends.

      3
    • Sorry, aber du hast Gladbach unter Favre wahrscheinlich nicht wirklich verfolgt.

      0
    • @NikK , du willst mir aber nicht verzählen, dass die Wechsel von Glasner zu MvB und FloKo nachhaltig waren, oder ?

      0
    • Danke für die Argumentation.

      Favre legt Wert auf eine absolut geordnete Abwehr. Davor wird möglichst direkt gespielt und schnell in die Spitze. Das hat er dort eingeführt, Hecking führte erst den Ballbesitz ein, zerrte aber lange davon. Rose ging auf Favre zurück, allerdings mit Pressingkomponenten und vernachlässigte die Abwehr (wie heute in Dortmund).

      Favre stand auch bei Hertha für Konter. Und bei Nizza ebenfalls. Schau dir die Tore von damals an.

      Das wäre so, als wenn Löw für Konterfußball steht. Das war bis 2010 in Südafrika so. Danach wurde es Ballbesitzmist.

      3
    • @Sleepy

      Mein "nachhaltig" war unabhängig von Personen gemeint. Wenn der Trainer die Philosophie des Vereins bestimmt, dann ergeben sich da bei jedem Wechsel neue Faktoren und Spieler die der alte Trainer haben wollte, passen dann nicht mehr zum neuen Trainer. Dann ist der Verein immer damit beschäftigt neue Spieler zu holen und die zum Trainer unpassenden Abzugeben. So kann sich nichts entwickeln.

      2
  24. Ich musste gerade schmunzeln. Gebt mal Breitenreiter in die google- Suche ein. Dann kommen in der Newsbox 4 Artikel – drei davon drehen sich um Transferspekulationen um Breitenreiter:

    Blick: Breitenreiter Kandidat bei Gladbach
    Fußballtransfers: Breitenreiter Kandidat bei Galatasaray
    4-4-2: Breitenreiter Kandidat bei Hertha BSC

    Das werden noch lustige Wochen werden. Jeder freie Trainer wird mit jedem suchenden Klub in Verbindung gebracht. Irgendwas wird dann schon stimmen :)

    2
    • nofake.albert

      Dir ist bekannt, dass Breitenreiter nicht frei ist, sondern sensationell Schweizer Meister mit dem FC Zürich wurde?

      1
    • Ja, das ist mir bekannt. Ich hätte schreiben sollen: Jeder freie und auch viele erfolgreiche Trainer werden jetzt mit allen suchenden Klubs in Verbindung gebracht.
      Viele der gehandelten Trainernahmen sind allerdings tatsächlich ohne Job zur Zeit. Breitenreiter nicht, das stimmt…

      2
  25. Eine Alternative für mich wäre Gerhard Struber. Weiß aber nicht, ob man ihn aus New York wegbekommt . Bisher machen mir die meisten Namen eher Angst.

    2
  26. Übrigens aktuell ist u17 EM. Ohne einen Wolfsburger Spieler im Kader beim ersten Spiel gegen Italien.
    Unsere Jugendarbeit ist auch nicht mehr das, was sie einmal war.

    10
    • Und selbst als die Jugendarbeit besser war kam so gut wie keiner hoch, jetzt ist die Akademie erst recht eine Kostenfalle, denn der Nutzen ist gegen 0

      2
  27. Es ist wirklich toll wie hier die Namen neuer Trainer durch den Kakao gezogen werden teilweise.
    Ich lehne mich einmal zurück und warte auf die offizielle Bestätigung von Mister x.
    Warte noch zwei Tage ab, um hier haargenau zu lesen, dass es nicht der richtige Trainer für uns ist.
    Gilt ebenso für den neuen Sportdirektor oder GF Sport etc. etc.
    Auch den Zeitpunkt vom Abgang Herrn Schmadtkes fände ich interessant.
    Ich gebe zu, dass ich in der Vergangenheit ähnlich hier schrieb und kommentierte.
    Ich habe aber eingesehen, dass ich mich erst informieren möchte, um dann in den Austausch hier zu gehen.
    Es sei denn ein Herr Korkut schlüge hier auf oder das andere Extrem: Herr Tuchel findet gefallen an der niedersächsischen Provinz!
    Lasst uns doch einfach abwarten.

    Zudem habe ich noch einen Tipp für Lenny und den Shop:
    Ein Shirt mit einem gewissen Rucksack
    :ironie2:

    13
  28. NordhessenWolf

    Offtopic: Sebastian Hoeneß steht wohl vor dem Aus in Hoffenheim.

    Ist wieder viel los in der Liga :ninja:

    4
  29. Ein paar Statistiken zur abgelaufenen Saison:

    – meiste Kilometer: Arnold (Platz 1) mit 376,26km bei 34 Einsätzen [zweiter Wolfsburger ist Baku mit 286,02km bei ebenfalls 34 Einsätzen (Gesamtplatz 47)]

    – meisten Einsatzminuten: Arnold (Platz 3 hinter Gikiewicz und Günter mit 100%) mit 2994 von 3060 möglichen [zum Vergleich von oben mit Baku: 2445 Minuten, Platz 10 der Liga]

    –> Arnold ist bei ca. 6 Spielen Einsatzminuten mehr ca. 90km mehr gelaufen als Baku. Also für rund 8 Spiele mehr als VfLs Zweitplatzierten.

    – Casteels ist mir Neuer auf Platz 1 der weißen Westen. Je 10x zu null bei je 28 Spielen. Casteels hat eine Durchschnittsnote von 3,03 (Gesamtplatz 25, WOB Platz 1) und Neuer von 2,86 (Gesamtplatz 11)

    – Platz 1 hat auch Lacroix: allerdings bei den Karten:
    Gelb: 3x; Gelb/Rot: 1x; Rot: 2x; Gesamtpunkte 16
    Auf dem zweiten Platz ist Kohr mit 6/2/0 Ges: 12
    Diaby, der 8x gelb bekommen hat, 1x gelb/rot und mit der rotwürdigen Aktion gegen Egfestein sonst auf Platz zwei wäre, finde ich interessant. Gerade auf Grund seiner Position.

    Quelle der Daten: Kicker

    8
  30. Wie wäre es mit Marcelo Bielsa?!
    Villas-Boas wäre auch wieder verfügbar, oder?

    2
    • Das nervigste an jeder Trainerdiskussion hier ist der Name Villas Boas

      5
    • Villa Boas ist MvB 2.0.

      Früher wollte ich den auch mal haben. Man kann aber mittlerweile absolut festhalten das er genau wie MvB den großen Namen mitträgt aber nahezu überall gefloppt ist.
      In ihm wird immer noch viel gesehen weil er der Schützling von Mourinho war.

      4
    • WolfsburgerHamster

      MvB ist ein Ergebnissportler, Schmadtke ist international nicht erfahren, deshalb brauchen wir GF der im Ausland schon gearbeitet hat.

      Ich hole hier mal etwas aus, alle Trainer die hier genannt wurden, haben international nichts gerissen. Jürgen Klopp hat, auch klein angefangen in Mainz, danach ist er zu einen Club gegangen, wo er Ambitionen gesehen hat. Nämlich zum BVB, wo er ähnlich wie Reis Spieler aus dem Nichts aufgebaut hat, wenn man sich die Entwicklung zwischen Wolfsburg und Bochum im Puncto Trainer/Entwicklung anschaut, dann kann man doch festhalten, dass in den letzten 5 Jahren keiner erfolgreicher Wolfsburger Trainer war als Reis. Im Input ist das Taktik Team gut aufgestellt, die machen eine gute Arbeit. Heilmann würde ich mir wünschen, dass er eine Jugend übernimmt, oder die neue 2. Mannschaft leitet.

      2
    • Wo ist denn Villas-Boas gefloppt? Seine Punkteschnitte sind überragend.

      2
    • "die neue 2. Mannschaft leitet" wo gibts die denn? Die ist ad acta gelegt. Und wenn man wieder eine haben möchte, dann muss die in der Kreisklasse anfangen.

      Punkteschnitt, aha. Karl Heinz Müller aus der Kreisklasse hat bestimmt auch nen tollen Punkteschnitt.

      0
    • nofake.albert

      Sehr geil, dass Vincent Heilmann die Mannschaft aus der zweiten Kreisklasse Wolfsburg übernehmen soll :topp: :ironie:

      2
  31. WolfsburgerHamster

    Magath war 3x Deutscher Meister, 2x Pokalsieger und 1X Deutscher Ligapokalsieger
    Steve McClaren war nur erfolgreicher Nationatrainer Englands und Co-Trainer auf seinen Stationen.
    Man kann die Liste weiter runter Ratern, aber es bringt wenig.

    Vielmehr welche Eigenschaften hat der neue Trainer? Stimmen die Ambitionen und Eingewöhnungszeit überein? Ein unbekannter Trainer braucht erheblich länger sich einzufügen, als ein bisheriger Ex-Spieler oder Ex-Trainer.

    2