Mittwoch , September 30 2020
Home / News / Live: Abschlusstraining des VfL Wolfsburg vor Freiburg

Live: Abschlusstraining des VfL Wolfsburg vor Freiburg

gomez-gerhardt
 
Am heutigen Freitag findet die letzte Trainingseinheit vor dem wichtigen Auswärtsspiel beim SC Freiburg statt. Start ist um 14.30 Uhr. Ich werde live vom Training berichten, da die Einheit bislang nicht als Geheimtraining deklariert ist.

________________________

Livebericht:
________________________

14.30. Es geht pünktlich los.
 
1478266315984
 
14.42. Dehn- und Fitnessübungen laufen.
 
1478266970030
 

    Anwesende:

  • 21 Feldspieler und 3 Torleute (Benaglio, Casteels, Grün)
  • Didavi, Horn, Träsch, Jung, Guilavogui – alle dabei…
  • Es fehlen: Knoche, Azzaoui, Vieirinha, Draxler, Henrique

 

Interessant: Es folgt ein Trainingsspiel auf großem Feld.

A Elf: Casteels, Träsch, Bruma, Rodriguez, Gerhardt – Gustavo, Seguin – Kuba, Arnold, Caligiuri – Gomez.

B Elf: Grün- Ascues, Wollscheid, Hansen, Schäfer – Horn, Guilavogui – Möbius, Didavi, Brekalo – Mayoral
 
1478267743593
 
15.10. Das Spiel dauerte 15 Minuten bis 15 Uhr. Es folgt das Einüben von Spielzügen vor dem Hinteren Tor.
 
1478268432058
 
Die zweite Übung dauerte ca. 20 Minuten. Zum Abschluss gab es noch einmal Torschussübungen: Flanke von Außen, zwei Spieler kreuzten und versuchten ein Tor zu erzielen. Nach einer Stunde war Schluss.

Valerien Ismael coachte beim Trainingsspiel die A-Elf und gab Anweisungen während der Übung. Die Einzelübungen übernahm später Ton Lokhoff.


 

Draxler verletzt

Die gestrige Vormittagseinheit fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Noch bevor das Training zu Ende war, kam Julian Draxler geknickt vom Platz. Wolfsburgs Zehner hat sich einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereicht zugezogen und soll mehrere Wochen ausfallen.

Einen Tag zuvor am Mittwoch hatte Trainer Valerien Ismael ein intensives Kraft- und Konditionstraining eingestreut. Dabei kamen auch wieder die guten alten Medizinbälle aus der Magath-Ära zum Einsatz.


 

Gerhardt zur Nationalmannschaft

Ascues-Didavi-Gerhardt
 
Yannick Gerhardt wurde genau wie Mario Gomez von Jogi Löw für die A-Nationalmannschaft nominiert. Wir sagen herzlichen Glückwunsch!
 

Trainersuche: Neuer Coach nach dem Freiburg-Spiel?

Klaus Allofs, der häufig beim Abschlusstraining vorbei schaut, war dieses Mal nicht dabei. Allofs arbeitet aktuell an der Verpflichtung eines neuen Chef-Coaches.

Bruna Labbadia wird derzeit als heißester Kandidat in den Medien gehandelt. Es soll allerdings auch noch einen weiteren Kandidaten geben, dessen Name noch nicht große in den Medien gespielt wurde, der als Alternative gelten könnte.

Denn: Offenbar gestalten sich die Verhandlungen mit Bruna Labbadia als schwierig. Offenbar gab es beim VfL die Pläne, zunächst eine Art Feuerwehrmann bis zum Saisonende zu holen. Dies ist Labbadia allerdings zu wenig. Der Ex-HSV spieler pokert deshalb. Er wünscht sein ein längerfristiges Engagement und die Einflussnahme bei Spielertransfers, um den „neuen“ VfL mitgestalten zu können.

Vielleicht wissen wir nach dem Freiburg-Spiel schon mehr.
 

40 Kommentare

  1. Yannick Gerhardt und Mario Gomez wurden für die Nationalmannschaft nominiert

    1
    • Das habe ich auch gerade mit Verwunderung zur Kenntnis genommen… :grübel:

      7
    • Der DFB-Kader für die Spiele in San Marino und Italien:

      Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)

      Abwehr: Jerome Boateng (Bayern München), Yannick Gerhardt (VfL Wolfsburg), Jonas Hector (1. FC Köln), Benjamin Henrichs (Bayer Leverkusen), Benedikt Höwedes (Schalke 04), Mats Hummels (Bayern München), Joshua Kimmich (Bayern München), Shkodran Mustafi (FC Arsenal), Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)

      Mittelfeld/Angriff: Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Serge Gnabry (Werder Bremen), Mario Gomez (VfL Wolfsburg), Leon Goretzka (Schalke 04), Mario Götze (Borussia Dortmund), Ilkay Gündogan (Manchester City), Sami Khedira (Juventus Turin), Toni Kroos (Real Madrid), Max Meyer (Schalke 04), Thomas Müller (Bayern München), Kevin Volland (Bayer Leverkusen), Julian Weigl (Borussia Dortmund)

      —————

      Wahrscheinlich möchte Löw weitere Optionen auf den AVs testen, Henrichs ist ja auch nominiert. Aber ja, durchaus überraschend das Gerhardt dabei ist.

      2
    • Der VfL twittert allerdings nur “Mit @Mario_Gomez!”. *kopfschuettel*
      Hat also mehr als einen ueberrascht.

      0
  2. Pressekonferenz-Highlights:
    Träsch, Horn und Ascues trainieren wieder. Knoche wird erst in der kommenden Woche in das Mannschaftstraining einsteigen.
    Bei Didavi sieht es gut aus für Samstag, er wird aber wohl von der Bank kommen.
    (Quelle: Twitter)

    1
  3. Glückwunsch an Yannick :like:

    12
  4. Freut mich für Yannick!

    Aber unsere Verletzungs-Misere geht grad so weiter, schade dass Draxler wohl paar Wochen ausfällt…

    3
  5. Das überrascht mich jetzt doch sehr. Das hatte sich irgendwie gar nicht angedeutet. Weder war Gerhardt bei uns Stammspieler, noch sind wir gerade in einer Situation, wo überhaupt jemand gute Leistungen zeigt und sich für die Nationalmannschaft empfehlen kann.

    Trotzdem freue ich mich natürlich für ihn. Klasse :top:

    2
  6. Die Berufung von Yannik Gerhardt in den Nationalelfkader verwundert (mich) nicht. Es war die logische Konsequenz. Gute Leistungen in der U21 und zudem ein Linksfuss mit einer Topp-Einstellung zu seinem Beruf mit vorbildlich tollem Charakter. Ich habe ihn in Bad Ragaz kennenlernen und mich mit ihm hinreichen lange unterhalten können…am Mannschaftsabend. Ich habe ihm die Berufung damals schon zugetraut und ihm dies auch unverblümt gesagt. Super Kerl, der Yannik. Ich gönne es ihm und wir Wölfe sollten stolz auf ihn sein und ihn daher noch mehr anfeuern und unterstützen. Er hat es verdient und zahlt es ganz sicher zurück. Ein Juwel in meinen Augen. Ein sehr guter Transfer von Allofs…!!!

    23
    • Dann hätte ich als Bundestrainer lieber den Arnold genommen, ähnlicher Spielertyp, hat aber viel mehr internationale Erfahrung und ist Kapitän der U21.

      4
    • Ich denke mal Gerhardt ist eher als Alternative für die Linksverteidigerposition nominiert.

      4
  7. In der U21 sind mit Maxi Arnold, was nicht weiter überraschend ist und Paul Seguin, der erstmals nominiert wurde, zwei weitere Wölfe dabei!

    14
  8. Laut gedacht:

    Ich unterstelle jetzt einfach mal jeden Bundesliga Trainer, dass er nicht nur als Feuerwehrmann angestempelt werden will, sondern auch etwas langfristig hinterlassen möchte. Jeder Trainer, der sich im Oberhaus festgebissen hat, möchte doch etwas erreichen. Dazu zähle ich auch besonders Labbadia. Er wird geholt fürs grobe, hatte aber nie Stationen, wo es mal ruhig zuging. Da gab es Intrigen und was weiß ich nicht noch alles. Vielleicht findet er bei uns seinen Hafen und wir werden Erfolg haben. Ich bin mir sicher, dass er seinen Feuerwehrmann Image ablegen will und alles geben wird. Ich habe keine Vorurteile. Abgerechnet wird zum Schluss. Er muss nur dazu gelernt haben aus der Vergangenheit.

    10
  9. Villas-Boas ist jetzt Trainer in China. Er übernimmt dort Shanghai SIPG.

    So viel zu, Er wolle seine kreativ Pause durchziehen.

    http://www.transfermarkt.de/statt-wolfsburg-oder-inter-ndash-trainer-villas-boas-zu-shanghai-sipg/view/news/254610

    1
    • Trainer in China? Sorry, das verstehe ich absolut nicht. Mit Ende 30 landet man nicht in China. Dann will man nur abkassieren. Den brauchen wir nicht beim VfL.

      2
    • Wenn dir jemand pro Jahr 12 Millionen für deine Tätigkeit bieten würde, würdest du ablehnen?

      0
  10. Für alle Nominierten freut es mich natürlich. Richtig glücklich bin ich aber nicht damit. Bei normalem Lauf der Dinge dürfte am Sonntag oder Montag der neue Trainer präsentiert werden. Je mehr Spieler in der Länderspielpause fehlen, desto schlechter für den VfL, da der neue Trainer mit den fehlenden nicht arbeiten kann.

    2
    • Das habe ich auch gedacht! Aber vielleicht ist es ja sogar gut und alle die weg sind bekommen den Kopf frei…

      0
  11. Markus Miller (früher FCA,KSC, & H96) verstärkt das Team der Torwarttrainer in der Nachwuchsakademie. Zuständig ist Er für die U14 bis U19.

    http://www.transfermarkt.de/ex-keeper-miller-verstarkt-wolfsburg/view/news/254642

    2
  12. Koen Casteels – Christian Trasch, Jeffrey Bruma, Ricardo Rodriguez, Yannick Gerhardt – Luiz Gustavo, Josuha Guilavogui –
    Jakub Błaszczykowski, Maxi Arnold, Daniel Didavi – Mario Gomez

    Bank:
    Diego Benaglio, Carlos Ascues, Marcel Schafer, Paul Seguin, Daniel Caligiuri, Josip Brekalo, Borja Mayoral

    0
  13. Ich finde es übrigens nicht erstaunlich dass viele Fußball begeisterte den Kandidaten Labbadia erstmal kritisch hinterfragen. Denn im Moment erleben wir Zeiten in denen die Bundesligisten in der Regel eher „Aufstrebende“ Trainer mit einwandfreiem Ruf einstellen, diese sind in der Regel entweder bei ihrer vorherigen Station in Deutschland außerordentlich erfolgreich gewesen oder kommen mit Erfolgen aus dem Ausland in die Bundesliga. Da bleiben erfahrene wie Babbel, Slomka oder eben Labbadia etwas auf der Strecke und haben den Ruf häufig gescheitert zu sein.
    Um zu zeigen welchen außergewöhnlichen Weg wir gehen würden wenn wir auf Labbadia setzen, hab ich einfach mal aufgeführt wie die restlichen Bundesligisten ihren Trainerposten besetzt haben:

    Bayern (Ancelotti – erster Verein in Deutschland, zuvor sehr erfolgreich in den europäischen Topligen unterwegs)
    Leipzig (Hasenhüttl – zweite Station in der Bundesliga, zuvor in Ingolstadt sehr erfolgreich)
    Hoffenheim (Nagelsmann – erster Verein in der Bundesliga, hervorragender Ruf und als Jugendtrainer erfolgreich)
    Köln (Stöger – erster Verein in der Bundesliga, zuvor mit Austria Meister in Österreich und das mit Punkterekord)
    Berlin (Dardai – Hertha ist sein erster Bundesliga Verein, er ist zudem eine Vereinsikone und schaffte als Interimslösung den Klassenerhalt)
    Dortmund (Tuchel – zweiter Verein in der Bundesliga, zuvor mit Mainz sehr erfolgreich)
    Frankfurt (Kovac – erster Verein in der Bundesliga, zuvor als kroatischer Nationaltrainer tätig)
    Freiburg (Streich – erster Klub in der Bundesliga zuvor erfolgreich im Nachwuchs des Vereins tätig)
    Mainz (Schmidt – erste Station in der Bundesliga zuvor erfolgreich bei der zweiten Mannschaft des Vereins)
    Leverkusen (Schmidt – erste Station in der Bundesliga zuvor mit Salzburg bereits nach 28. Spieltagen Meister, bemerkenswert die roten Bullen schossen in dieser Saison 105 Tore)
    Gladbach (Schubert – erste Station in der Bundesliga, verdiente sich den Job als Cheftrainer durch außerordentliche Erfolge während seiner Zeit als Interimslösung)
    Schalke (Weinzierl – zweite Station in der Bundesliga, zuvor sehr erfolgreich in Augsburg)
    Augsburg (Schuster- zweite Station in der Bundesliga, zuvor sehr erfolgreich in Darmstadt)
    Darmstadt (Meier – zwar schon in der Bundesliga tätig verdiente sich den Trainerposten in Darmstadt aber durch Erfolge bei seiner letztren Station in Bielefeld)
    Bremen (Nouri – erster Verein in der Bundesliga, machte zuvor einen guten Job bei Bremen II und konnte auch als interimstrainer überzeugen)
    Ingolstadt (Kauczinski – erster Posten in der Bundesliga, zuvor erfolgreich in Karlsruhe)
    Hamburg (Gisdol – zweite Station in der Bundesliga, zuvor in Hoffenheim tätig)

    Jetzt wo ich die Auflistung gemacht habe fällt mir auf dass wir mit Ismael voll im Trend gelegen hätten, es fehlen nur die Erfolge ;)

    14
  14. Ganz abgeneigt davon den Verein zu wechseln ist Dárdai wohl nicht. Wahrscheinlich nicht im Winter aber im Sommer kann man es ja versuchen. Und nicht nur wir haben bei ihm angefragt.

    http://www.fussballtransfers.com/bundesliga/wolfsburg-interesse-dardai-offnet-die-tur_70767

    0
  15. Vielen Dank für die Trainingsinfos. Erstaunlich, dass Ismael so ganz offen mit der vermeintlichen A-Elf trainieren lässt. Zuletzt war das doch immer top secret.

    Das soll sie also sein: A Elf: Casteels, Träsch, Bruma, Rodriguez, Gerhardt – Gustavo, Seguin – Kuba, Arnold, Caligiuri – Gomez.

    Keine große Veränderung quasi. Didavi könnte dann später von der Bank kommen. Brekalo und Mayoral als spätere Einwechselspieler. Ich hoffe, dass es gelingt. Es würde für ein bisschen Ruhe sorgen, wenn wir mit einem Sieg in die Länderspielpause gehen könnten.

    3
    • Wenn ich mir den Kader so anschaue, dann gibt es da viele junge, hungrige Spieler (Arnold, Gerhardt, Seguin), neue, noch nicht verdorbene Spieler (Bruma, Kuba, Gomez und einen Loyalen (Träsch).

      Wenn wir jetzt demnächst noch Knoche und Didavi oder Guilavogui wieder einbauen können, dann können wir auch noch die wechselwilligen Spieler Gustavo und Rodriguez austauschen. Mit diesem Team und einem neuen Trainer ist dann der Umschwung und Neuaufbruch schaffbar.

      Im Winter würde ich versuchen mich von den wechselwilligen Spielern wie Draxler, Rodriguez und Gustavo zu trennen. Caligiuri und Vieirinha sind Härtefälle. Da könnte ebenfalls ein Schnitt erfolgen.

      Unser Problem ist nicht ein Trainer, eine Taktik, ein Spielsystem oder ein Manager. Unser Problem ist in den Köpfen der Spieler, die einfach nicht mehr beim VfL Wolfsburg spielen wollen und die sich in unserer Stadt unwohl fühlen.

      26
  16. Boas bekommt 13,7 Millionen Dollar/Jahr. das dürfte eine Warnung für den gesamten Fußball sein, es nicht zu unterschätzen.

    0
  17. tja, Freiburg bis jetzt alle Heimspiele gewonnen. Wir momentan alles andere als angsteinflößend … aber vielleicht klappt’s gerade deswegen ;)

    und wenn ich mich recht entsinne, dann haben wir zumindest die letzten 2 Spiele in Freiburg gewonnen.

    Habe zwar keine echten Anhaltspunkte, um optimistisch zu sein, aber irgendwie glaube ich fest daran, dass die Mannschaft alles gibt und morgen (glücklich, zufällig, wie auch immer) überraschend 3 Punkte einfährt.

    und dann mit etwas mehr Ruhe und Zuversicht in die Länderspielpause …

    1
  18. Ich glaube wir schaffen das morgen

    1
  19. Meine Wunschaufstellung für morgen:

    Casteels – Träsch, Bruma, Hansen, Gerhardt – Seguin, Gustavo – Kuba, Arnold, Cali – Gomez

    Bank: Benaglio – Schäfer, RiRo, Möbius, Brekalo, Mayoral, Didavi

    3
  20. Ichnwurde morgen und nachfolgend ein 3-5-2-1 spielen lassen:
    Casteels
    Bruma – Wollscheid – RiRo
    Kuba. Seguin – Gustavo. Gerhardt
    Arnold Calli
    Gomez.
    Wenn die derzeit verletzten Spieler bzw Rekonvaleszenten dazukommen, können diese Positionen dementsprechend neu
    mit diesen Spielern besetzt werden. Defensive dürfte so stabil genug stehen und die Offensive erfährt durch die Außenplayer Kuba und Gerhardt schnelle und starke Unterstützung über die Flügel. Mit Teamgeist und Leidenschaft sowie unbändigen Willen und totalem Kampfgeist muss es mit dem Teufel zu gehen, wenn dann keine Punkte eingefahren werden können.

    2
    • Ich bin auch seit knapp 3-Jahren Fan der 3er Kette…
      Meine Aufstellung würde allerdings bissl anders aussehen…
      Benaglio
      Hansen – Gustavo – Bruma
      Kuba – Seguin – Gerhard – Rodriguez
      Didavi (Arnold)
      Gomez. – Brekalo. (Majoral)

      3
  21. Was ich nicht verstehe ist,
    wiese verfiel/verfällt das VfL-Management bis hoch in den VW-Konzern wieder in die alten Vor-Magath I-Strukturen? Damals ist Felix Magath mit der Bedingung hierher gekommen, dass ihm keiner reinzureden habe uind so wurde er Sportchef, Geschäftsführer und Cheftrainer in einem. Und war erfolgreich. Jetzt kümmern sich wieder mehrere um die Dinge und scheinen einander ins Handwerk zu pfuschen. Brauchen wir also einen so starken Trainer, der sich von Allofs und VW nichts sagen lässt? Ist Labbadia so ein Trainer? Oder muss man sich in den Machtpositionen mal etwas mehr zusammenreißen?

    Was ich weiter nicht verstehe ist,
    warum spielt der VfL so konsequent vorhersehbar mit nur einer Sturmspitze? Weil es „die anderen“ auch so tun? Weil „die anderen“ damit doch auch erfolgreich sind? Wir sind es aber nicht! Warum nicht? Weil es die eine Sturmspitze nicht schaffen kann, wenn die Zuspieler berechenbar sind. Solange die offensiven Mittelfeldler noch berechenbar sind (siehe Spiel gegen Leipzig, da wurde es nach dem Spiel von einem Leipziger in seiner Naivität [sry] ganz offen so gesagt), sollten wir zwei Spitzen haben. Zwei Spitzen kann ein Gegner nicht konsequent abdecken, das bindet zu viel Abwehrspieler, die fehlen dann im Aufbau. Einer allein muss schon megagut sein (ja, Gomez kann es, gut zu sein, aber kann er auch immer gut und vor allem immer megagut sein?) sonst wird er mal eben von zwei Abwehrspielern ausgeschaltet.

    Aber wahrscheinlich fehlt mir für das verstehen doch die notwendige Ahnung vom Fußball :-(

    6
  22. In der Sommerpause wurde fein die 3er Kette trainiert…

    Da ich seit 3 Jahren befürworter von diese Option bin, würde ich so aufstellen…

    Benaglio

    Hansen Gustavo Bruma

    Kuba Arnold Gerhardt Rodriguez

    Didavi

    Majoral Gomez

    2
    • Gustavo hat dei Bayern zuletzt auch Verteidiger gespielt…

      Die Außen (in dem Fall RiRo und Kuba) könnten sich so mehr mit nach vorne Einschalten und über die Grundlinie für Gefahr sorgen. Zuletzt standen sich die Außenverteigiger und die äußeren Mittelfeldspieler mehr im Wege als alles andere. Dann kommen auch nicht mehr so viel Brandgefährliche Flanken aus dem Halbfeld ;-)

      0
  23. Ich habe gestern mal spaßeshalber den Tabellenrechner vom kicker bedient und unsere nächsten 4 Spiele als Siege getippt und unsere Konkurrenz meistens unentschieden.

    Selbst bei diesem absolut optimistischem Szenario würden wir über einen grauen Mittelfeldplatz in der 2. Tabellenhälfte nicht hinaus kommen.

    Um am Ende noch einen respektablen Platz in der 1. Tabellenhälfte zu erreichen, braucht es also eine engagierte Leistung über die ganze restliche Saison. Ein wirklich sehr ehrgeiziges Ziel.

    2
    • Ja, ich denke, wenn der VfL sich faengt, sind ca. 18 Punkte Ende der Hinrunde drin, was wohl fuer Platz 12-14 reichen duerfte.
      @HuiBuh: Wie waere es, die Laenderspielpause mal mit einer Umfrage zu ueberbruecken, wo die User den VfL am Ende der Hinrunde sehen? Vielleicht einmal vor der Bekanntgabe des neuen Trainers und einmal danach ;)

      1
    • Gute Idee. Die erste Umfrage mache ich am Sonntag, falls der neue Trainer dann noch nicht da ist :)

      2
  24. Interview mit Bruma in der Bild:
    http://www.bild.de/sport/fussball/jeffrey-bruma/wolfsburg-spiele-sind-schwer-anzuschauen-48618974.bild.html
    „Wenn wir 1:0 führen muss der Gegner denken: Jetzt ist es vorbei.“ – Mal schauen, ob es heute klappt.

    1
    • Das wäre schön, wenn wir das mal wieder erreichen könnten. Bislang denkt man ja immer: Wenn wir 1:0 führen, dann gibt der Gegner noch mal Gas und wir sind am Ende unserer Kräfte.

      In der Wintervorbereitung auf die Rückrunde muss unbedingt mehr im Konditionellen gearbeitet werden. Jetzt ist es schon zu spät.

      2
  25. Das einzig realistische Ziel zur Winterpause ist, den Relegationsplatz zu verteidigen. Mehr ist mit diesen Spielern nicht drin. Hoffe, die Winterpause kann irgendwie sinnvoll genutzt werden, um in der Rückrunde die Plätze 12-15 anzugreifen.

    1