Donnerstag , Oktober 22 2020
Home / News / 0:1 – Wölfe verlieren gegen den FC Arsenal

0:1 – Wölfe verlieren gegen den FC Arsenal

Casteels
 
Gegenüber der ersten Partie gegen den FC Villarreal konnten sich die Spieler von Dieter Hecking steigern. Besonders die ersten 20 Minuten wussten zu gefallen. Doch im weiteren Verlauf des Spiels drehte Arsenal auf, war Ende der ersten Halbzeit gleichwertig und übernahm in der zweiten Halbzeit das Zepter. Das Tor des Tages erzielte Theo Walcott.

Am Ende zeigte der VfL Wolfsburg eine verbesserte Form mit guten Ansätzen, doch der Sieg der Gastgeber war verdient.


 
Vorbericht:
Die Spieler des VfL Wolfsburg hatten sich für den Emirates Cup in London viel vorgenommen. Man wolle den Zuschauern ein tolles Spiel liefern und alles zeigen. Doch was am Ende dabei herum kam, ließ nicht nur Trainer Dieter Hecking finster dreinschauen.

Noch klappt das Zusammenspiel der Wölfe nicht wie gewünscht. Besonders in der Offensive hakt es noch. Heute gegen den FC Arsenal soll es besser werden. Stürmer Max Kruse fällt die Umstellung vom Spielsystem der Gladbacher auf das der Wölfe noch sichtlich schwer. Möglich, dass Dieter Hecking heute wieder auf ein Zweistürmer-System zurückgreift, welches im Trainingslager bereits einige Male einstudiert wurde.

FC Arsenal – VfL Wolfsburg live im TV

Das heutige Spiel wird ab 17 Uhr live auf Sport 1 übertragen. Die Wölfe treffen beim Emirates Cup dann auf den Gastgeber Arsenal London.


 

 
Was denkt ihr?
Was muss im Spiel der Wölfe besser werden? Woran muss man noch arbeiten? Welches Personal würdet ihr auf den Platz schicken?
 

 
 

104 Kommentare

  1. Arsenal hat gestern 6:0 gegen Lyon gewonnen.
    Das wird ein hartes Spiel heute.

    KDB ist der Fußballer des Jahres(367Stimmen, Robben 94Stimmen, Neuer 67) und Dieter Hecking Trainer des Jahres.
    Quelle ist die Bild.

    0
  2. Die Vorzeichen stehen nicht gut. Arsenal ist schon in guter Form. Wir noch nicht.

    Ich sage, wir brauchen noch einen guten Stürmer. Diese hölzernen Auftritte von Bendtner überzeugen mich überhaupt nicht.

    Ohne Gustavo im Mittelfeld fehlt dort auch ein richtiger Regisseur, der den Defensivverbund zusammenhält und auch mal ein Zeichen setzt.

    Von der Qualität her sind wir in der Breite noch nicht gut besetzt für die CL. Meine Meinung.

    0
  3. Bestätigt durch ARD-Text mit Bezug auf „kicker“ Fachmagazin – Wahl unter deutschen Sportjournalisten

    Fußballer des Jahres: Kevin de Bruyne

    Trainer des Jahres: Dieter Hecking

    Glückwunsch und Respekt!!!

    0
  4. Ich denke mit dieser Auszeichnung hat Dieter Hecking den Sprung zum nationalen Toptrainer endgültig geschafft.
    Glückwunsch auch an Kevin :knie:

    0
  5. Beide, Trainer und Spieler, aber auch der Verein sind für die Auszeichnung und die verdiente Anerkennung zu beglückwünschen.
    Die Freude darüber wäre aber sicherlich leicht getrübt, wenn das Spiel gegen Arsenal heute den Klassenunterschied zeigte, der im Fernduell der Partien von gestern zwischen beiden Mannschaften erkennbar war. Geht aus dem Mittelfeld so wenig Zwingendes nach vorne und leistet sich die Abwehr die „Schlampigkeit“ (engl. Presse) wie gegen Villareal, dann droht dem VfL ein ähnliches Debakel wie den Franzosen.
    Auch wenn sich hier im Blog einige über die gestrige Spielweise mit Hinweisen auf den Vorbereitungscharakter des Spiels und die Hoffnung auf einen Aufwärtstrend wie in der letzten Saison hinwegtrösten. Die englische Presse war sich einig darüber, dass das gestern vom VfL nichts Besonderes war und Hecking bis zum „Super Cup clash against Bayern Munich“ am Samstag noch eine Menge Arbeit vor der Brust hat.
    Ich bin gespannt darauf, ob wir heute Nachmittag eine VfL-Mannschaft kennenlernen, die zu verstehen gibt, dass bei den ambitionierten Zielen, die man hat, auch beim Emirates Cup schon mal die momentanen Leistungsgrenzen ausgereizt werden dürfen.

    0
  6. Zur Auszeichnung von KDB und Hecking: bei KDB war das klar, nicht umsonst wollen die einen oder anderen Vereine ihre Kasse plündern, für Dieter Hecking aber freut es mich ganz besonders. Viel Trainer wurden gehypt vor allem wegen Ihres medienwirksamen Egos, von einem „noch nie was geleistet Haber“ wie Di Matteo ganz zu schweigen. Und bei Hecking, der vor allem wegen seines fehlenden „Charisma“ als untauglich für Spitzenclubs befunden wurde ist es einfach schön zu sehen, dass seine Leistungen nun gewürdigt werden.
    Dass dies bei einem Nachlassen ( schlechte Saison 2015/16) sich sofort wieder ändern würde, ist klar, von daher : genießen wir es und freuen uns auf eine spannende Saison.

    0
    • Exilniedersachse

      Ich bin mal gespannt ob der Trainer des Jahres sich weiterhin auf Einzelaktionen und Standards verlassen will…

      Wenn dann das Niveau der Gegner zunimmt und die gegnerische 11 auch gute Fußballer und Einzelkönner hat, wird es eng.

      0
  7. Eins verstehe ich nicht: warum ist nicht Pep Trainer des Jahres geworden?

    0
    • Der ist Trainer des Jahres in Spanien geworden :lach:

      0
    • Der war gut :lach:

      0
    • Ich bin wahrhaftig überrascht, dass ausgerechnet Medienvertreter die Courage hatten, Dieter Hecking mit dieser Auszeichnung zu versehen.

      Unscheinbarer, sachlicher Coach der seelenlosen Werkstruppe, die auch schon den Spieler des Jahres stellt.

      Favre als Coach einer „Traditionsmannschaft“ oder Weinzierl hätte ich für realistischer gehalten.

      So bin ich dann doch sehr positiv überrascht. Eine Portion Stolz ist auch dabei. Schließlich haben sich beide mit und bei uns weiterentwickelt. Dieter Hecking wurde ein solcher Erfolg in weiten „Experten“kreisen nicht zugetraut, Kevin hat seinen Marktwert vervielfacht. DAS ist Erfolg und (nur für diesen Moment) ein Hauch Fußballromantik.

      Folgerichtig wäre jetzt, Klaus Allofs noch zum Sportdirektor des Jahres auszuzeichnen.

      Herzlichen Glückwunsch an alle Drei!

      0
  8. Die Teilnahme an einem Turnier auf internationaler Ebene – auch wenn es „nur“ ein Vorbereitungsturnier ist – impliziert immer auch das Risiko, frisch gewonnenens Image auf das Spiel zu setzen. Gegen Villareal war das, wenn man internationale Pressestimmen liest, schon wenig positiv. Das wird weder die Teamleitung noch die Besitzer-AG entzückt haben.
    Nun kommt mit Arsenal ein echter Prüfstein…
    Mal sehen, welcher Beitrag zum sportlichen Renommee dabei heute raus kommt.

    0
    • Ich glaube wohl kaum das das eine größere Rolle spielt da speziell auch englische Medien sehr schnelllebig sind.
      Nochmal zur Erinnerung wir haben letztes Jahr in der Vorbereitung 1:5 gegen Atletico verloren und wie die Saison verlaufen ist wissen wir alle. Ich will damit nur sagen das Testspiel Niederlagen nicht immer schlecht sein müssen da sie gnadenlos alle Fehler im Spiel aufdecken und ja noch genügend Zeit ist diese abzustellen.

      0
    • Lieber Wob_Supporter
      wenn du meinen Beitrag sinnentnehmend liest, wirst du feststellen, dass ich mich mit keiner Silbe über die sportliche Bedeutung und etwaige Zukunftsprojektionen der Vorbereitungsspiele auf ein Saisonergebnis geäußert habe.
      Da die Spiele in den beteiligten Nationen übetragen werden, ist eine Wirkung auf das Ansehen des VfL somit kaum zu vermeiden. Und nur darüber schrieb ich.

      0
  9. Benaglio-Jung,Naldo,Klose,Rodriguez-Träsch,Guilavogui-Vieirinha,De Bruyne,Schürrle-Bendter

    Perisic fehlt wegen seinem linken Knie verletzt.
    Bendtner dürfte heute ja wohl motiviert sein.

    0
    • Wenn ich daran denke, wo sich Bendtner im Joggingtempo gegen Villareal auf dem Platz rumtrieb und was er (nicht) bewirkte, bin ich doch der Auffassung, dass Motivation allein eben nicht reicht.

      0
    • Hat Spaßsucher nicht unrecht :still:

      0
    • Viel schlechter sollte es dadurch aber auch nicht werden…

      0
    • Ich weiß auch nicht. An Bendtner scheiden sich wirklich die Geister. Auf der einen Seite macht er viele Dinge sehr gut (deutlich besser als Dost). Er kommt mir auch technisch für seine Größe (ja ich will jetzt nicht übertreiben, aber) fast schon überragend vor. Immerhin ist der Typ ca 1,95. Auf der anderen Seite wirkt er dann im entscheidenden Moment wieder total behäbig, unmotiviert und man könnte fast denken er ist hauptsächlich mit dem Kaugummikauen beschäftigt.

      Btw: Von Schürrle MUSS langsam wirklich auch mehr kommen. Ansätze sind ja immer wieder da, aber es kommt so gut wie nichts rum. Vielleicht täuscht es, aber man hat den Eindruck de Bruyne hat mehr gelunge Aktionen auf Schürrles Position, als er selbst. Auch heute kann ich mich eigentlich wieder an keine gelungene Aktion erinnern. Sorry, aber das ist gegen eine litargisch wirkende (ohne Arsenal jetzt kleiner machen zu wollenn als sie sind) Arsenal Mannschaft einfach zu wenig. Da müssten für ihn wenigstens mal 1-2 Schüsse zu verbuchen sein oder ein paar vernünftige Flanken. An eine halbwegs vernünftige Flanke kann ich mich erinnern, die dann leider aber doch 4-5 Meter zu lang war. Für den Ballbesitz den wir haben finde ich das viel zu wenig. Da macht Caligiuri deutlich mehr. Meiner Ansicht nach.

      0
  10. ———–Bendtner———
    Schürrle—de Bruyne—Vieirinha
    ——–Guila-Träsch——–
    RiRo–Klose–Naldo–Jung
    ———–Benaglio———

    0
  11. Ist Perisic wirklich verletzt? Oder riskiert man nichts mehr bezüglich des anstehendem Wechsel ?

    0
  12. Übertragung läuft schon….

    0
  13. Ich find die trikots geil

    0
    • Es ist doch sowieso immer das Gleiche. Am Anfang finden immer alle die Trikots grottenhässlich und am Ende der Saison sind sie dann auf einmal wunderbar.

      Ich persönlich finde das Auswärtstrikot durchschnittlich (also das die Mannschaft heute trägt).
      Das Heimtrikot mit dem grünen „V“ finde ich dafür extrem gelungen. :)

      0
    • Sind okay. Nur der Lord hat nach der Pause soviel auf den Rippen und daher ein so großes Shirt an, dass es bei ihm aussieht wie ein Pyjama…

      0
  14. So verrückt ist Fußball. Gestern so schlecht und alle fangen an zu kritisieren und heute so gut :) Die ersten 20 Minuten gehören den Wölfen. Richtig gute Szenen dabei. Gefällt mir sehr gut. Von Arsenal ist ja nichts zu sehen.

    0
  15. Spiel gefällt mir

    0
  16. Vernünftiges Spiel heute. Enttäuschend ist leider (wieder mal) Schürrle. Kann so gut wie überhaupt keine Akzente setzen und ich befürchte er wird sich auch beim Spiel nächste Woche gegen die Bayern auf der Bank wiederfinden. Jung spielt heute ganz okay, aber ein richtiger Durchbruch ist leider immer noch nicht zu sehen. Träsch ist sehr bemüht, aber hat halt immer mal wieder technische Probleme. Bendtner spielt eig auch ganz gut (ausgenommen im Strafraum, er strahlt wenig bis keine Torgefährlichkeit aus, was natürlich für einen Stürmer sehr schlecht ist. Der Rest gefällt mir eigentlich wirklich schon sehr gut. Cali für Schrrle rein. Perisic für Jung und Vieirinha nach hinten ziehn und Dost für Bendtner, dann sieht das schon wieder ganz gut aus. Kruse sehe ich beim aktuellen Spielsystem eher auf den Außen, da er nicht gerade prädestiniert für hohe Bälle ist.

    Also unterm Strich wars ein ganz gutes Spiel. Man muss aber auch dazu sagen, dass Arsenal locker nochmal 1 bis 2 Schippen drauflegen kann. Also sollte man sich von dem vielen Ballbesitz auch nicht täuschen lassen.

    0
  17. Gegen arsenal so zu spielen, ist absolut ok :top:
    Alle Chancen kann man da nicht verhindern

    0
  18. Mir war bisher nicht klar, wie technisch limitiert Träsch ist…

    0
    • Solche Sachen hat er eigentlich immer wieder mal drin.

      Unsaubere Pässe, schwache Ballannahme usw.

      0
    • Exilniedersachse

      Mir war nie klar wie man mit einem solchen Spieler in eine CL Saison gehen will.

      0
  19. Träsch ist im DM eine echte Gefahr für die Mannschaft. U.a. drei haarsträubende Abspielfehler, die man sich auf CL-Niveau nicht erlauben darf. Und diese Fehler sind mir heute nicht zum ersten Mal aufgefallen. Träsch hat in gefühlt jedem Spiel, dass er im DM macht, einige vermeidbare Fehler drin, die richtig gefährlich werden können.

    0
    • Exilniedersachse

      Er ist laufstark und kämpft. Ein unangenehmer Gegenspieler. Fürs Zentrum technisch und spielerisch viel zu schwach. Geht vielleicht zum Räume zulaufen wenn man führt und das 10 min über die Zeit bringen will.

      0
    • Als BU für Vieirinha hinten rechts geht er völlig in Ordnung. Da profitiert er von seiner Laufstärke und seinem Einsatz, wie du schon sagtest. Aber im Zentrum haben wir genügend bessere Optionen.

      0
  20. Mich beeindruckt die Offensive von Arsenal in den letzten 15 Minuten. Die sind technisch einfach sehr gut, trickreich, schnell, ballgewandt…
    Im Vergleich dazu sind Dost und Bendtner wie Bahnschranken.

    So einen Stürmer hätte ich auch gerne bei uns im Team.

    0
  21. Träsch möchte ich im DM auch nicht mehr sehen. Hoffentlich schlägt Ascues ein.

    Jung finde ich heute gut. Selten habe ich ihn so stark gesehen…

    0
  22. Das sieht schon viel besser aus! Das nenne ich Leistungssteigerung! Hoffentlich in der zweite Hälfte spielen sie wenigstens genauso! :vfl: :vfl: :vfl:

    0
  23. Ich habe das Gefühl, das Arsenal nun den Schongang abgeschaltet hat.
    Wenn man bedenkt, dass die Standard IV bei Arsenal fehlt, dazu Martinez und Wellbeck nicht im Kader sind, Giroud, Oxlade-Chamberlain und Ramsey (noch) geschont werden…
    Europa ist halt schwerer als deutscher Pokal…
    Aber solche Spiele bringen eventuell auch den einen oder anderen Anhänger der Realität näher.

    PS: Adelaide ist 17!

    0
    • Kann es sein, dass dein Standardthema ist: wir sind nicht so gut wie viele denken?

      0
    • Welche Realität denn bitte? Ich sehe weitesgehend ein Spiel auf Augenhöhe, in dem Arsenal nunmal 1:0 führt. Passiert in einem Testspiel, zumal Lyon gestern mit 0:6 untergegangen ist, gerade in der ersten Hälfte haben wir eine wirklich gute Figur gemacht. Ein Unentschieden wäre bis dato sicherlich auch in Ordnung. Dazu ist unser Sturm leider einfach zu harmlos und Träsch ein Unsicherheitsfaktor.
      Bei uns fehlen übrigens mit Perisic, Gustavo und Dost auch wichtige Stammspieler. Und nochmal übrigens: Martinez ist am Ende doch zu Mailand gegangen, kann man aber mal übersehen, wenn man fast ausschließlich damit beschäftigt ist, sich über Stream, Kommentator, über die Leistung unserer Mannschaft oder realitätsferne User aufzuregen ;).

      0
    • Hast du denn Signale dafür, dass wir so gut sind, wie viele denken?
      Besonders im internationalen Maßstab?
      Können wir Everton, Neapel und die Indizien dieser Woche einfach leugnen?
      Klar:
      Unsere Defensive ist nicht eingespielt, wir müssen viele neue Spieler integrieren….
      Oder gibt es doch unleugenbare Unterschiede zwischen den individuellen Möglichkeiten und der Teamleistung zu Mannschaften aus den Top5-6 führender Fußballnationen?
      einfache Frage:
      Siehst auch du uns schon reif, die Gruppenphase zu überstehen?
      Oder gar – wie es hier auch zu lesen war – stark genug für das Viertelfinale?

      0
    • @Spaßsucher: klare Antwort: ich setzte eine Kiste ordentlchen Rotwein, dass wir die Gruppenphase der CL überstehen. Wettangebot gilt exklusiv für dich. Schlägst du ein?

      0
    • Ich bitte den User Grildum auf Knien um Nachsichht, weil ich Sanchez meinte und Martinez schrieb.
      Um es zu verdeutlichen:
      Jener Alexis Sanchez, der einer der Torjäger der PL ist.

      0
    • Im Prinzip möchte ich Spaßsucher hier zustimmen: In der heute möglichen Bestbesetzung sah der VfL 20 Minuten gegen ein verhalten spielendes Arsenal gut aus. Da war schon deutlich mehr Konzentration und Willen als noch gestern spürbar. Aber auch die Defizite – besonders in der nachfolgenden Spielzeit – waren nicht zu übersehen. Und diese sind meiner Auffassung nach nicht dem Stand der Vorbereitung geschuldet, sondern qualitativ und personell. Das DM ist – vor allem ohne Gustavo – ein Unsicherheitsfaktor u. technisch mitunter überfordert (Träsch, Guilavogui). Dadurch gerät die Viererkette oft unnötig in Bedrängnis. Die gesamte Viererkette ist läuferisch nach internationalen Maßstäben zu langsam und hat bei Fehlern im DM und bei schnellen Gegenstößen häufig das Nachsehen. So fiel auch das Tor. Im OM gibt es zu häufig und ohne Not Rückpässe, offensive Anspiele sind häufig ungenau. Ergebnis heute: Keine wirkliche herausgespielte Torchance für den VfL. Weil das spielerische Moment und vor allem die spielerische Variabilität fehlen, ist vielleicht auch Kruse für mich im Moment noch kein Zugewinn. Der ist aus Gladbach anderes gewöhnt.
      Klingt für den einen oder anderen gerade nach den Kürungen für Hecking und KdB vielleicht etwas hart, aber ich beurteile unsere Mannschaft auf der Grundlage der eigenen Ambitionen und im Hinblick auf die kommenden Gegner in der CL. Liebend gern irre ich mich und lasse mich durch kommende Erfolge korrigieren.

      0
    • Ich bin auch der Auffassung, dass der VfL im Vergleich zu europäischen Spitzenmannschaften noch sehr viel Nachholbedarf hat. Vor drei Jahren hat man um den Abstieg in der Buli gespielt. Jetzt geht es national langsam aufwärts, aber international ist man noch lange nicht so weit. Es war auch in England sehr deutlich zu bemerken, dass einigen Spielern viel mehr als nur die internationale Reife fehlt.

      0
    • Lieber Joan,
      solche Betrachtungen, die Gegebenheiten, Voraussetzungen und Ziele beleuchten und dabei zu kritischen Ergebnissen führen, sind hier fehl am Platz. Denkt man so und bekundet dass, dann werden – bewusst oder unbewusst – kritische Äußerungen falsch wiedergegeben oder Diskussionsbeiträge als Zeichen persönlichen Aufregens diffamiert.
      Ich verstehe Diskussion als den Austausch unterschiedlicher Sichtweisen. Um diese zu verstehen erfordert es die Bereitschaft, den eigenen Standpunkt auch mal aufzugeben.
      Dafür muss man sich mit geistlosen Kommentaren zufrieden geben, die eine Diskussion über das (angestrebte?) europäische Leistungsniveau mit Anmerkungen wie: „ich glaube wir werden absteigen“ unmöglich machen.
      Gern diskutiere ich mit dir, Tanqueray und einigen wenigen anderen Usern, die am Fußball interessiert sind. Das ist jedoch allzu selten möglich, weil es als unbotmäßige oder gar aufgeregte Kritik interpretiert wird.
      Ich brauche sowas nicht. Nicht nur, weil Aufregung mir sowohl persönlich als auch gesundheitlich völlig fern ist.

      0
    • @Spaßsucher: oh, du brauchst das nicht? Was machst du dann hier? Bleibt doch einfach unter euch, ihr unaufgeregten „Fachleute“, die Fußball diskutieren wollt….
      elitäre Absonderung….wir sind die tollen, der Rest ist unter unserer Würde…..
      Wahnsinn….

      0
    • Wahnsinn ist, wie respektlos hier in letzter Zeit miteinander umgegangen wird, und damit meine ich nicht Spasssuchers gelegentlich aufblitzende Polemik…

      Der ein oder andere scheint von Pluralismus nicht viel gehört – und falls doch – nicht viel davon verstanden zu haben, ganz zu schweigen von seinem durchaus vorhandenen konstruktiven Effekt. Um meinen Beitrag nicht philosophisch ausarten zu lassen, würde ich doch einfach darum bitten ungeliebte Beiträge entweder zu ignorieren, oder argumentativ darauf einzugehen.

      Inhaltlich stimme ich mit den kritischen Stimmen überein. Natürlich sind Vorbereitungsspiele eben nur Vorbereitungsspiele – Barca verlor auch 1-3 gegen ManU – dennoch ist es etwas zu einfach deren Aussagekraft gänzlich zu nivellieren; sonst wäre ihr Sinn doch eine ziemliche Farce, oder?

      Sie zeigen zum einen den aktuellen Stand, oder die aktuelle Verfassung, des Teams in der Vorbereitung, als auch generelle taktische Aspekte und Entwicklungen. Als Beispiel: Wer in der Vorbereitung kein intensives Angriffspressing einstudiert, wird mit einer hohen Wahrscheinlichkeit auch kein erfolgreiches im laufenden Wettbewerb praktizieren. In Dortmunds Testspielen lassen sich z.B. grundsätzliche Veränderungen in der Ballbesitzstruktur feststellen, welche sich positiv auf ihr Spiel auszuwirken scheinen. Da ich mit unseren Offensivmechanismen im Ballbesitz in der letzten Saison nicht zufrieden war, hoffte ich auf Verbesserung hinsichtlich diesen Aspekts und wurde – bis jetzt – enttäuscht. Gleiche Statik, gleiches System (ob 4-2-3-1 oder 4-4-2…), führen zu gleichen Problemen. Eine genauere Analyse dessen spare ich mir vorläufig und warte erstmal den Supercup ab.

      Möglicherweise ist die Nachfrage nach (fundierten) kritischen Analysen dann wieder gestiegen ;)

      0
  24. Wie stehts denn

    0
    • Immer noch 1:0 für Arsenal, die aber in der 2. Halbzeit bedeutend tonangebender sind.

      0
  25. Auffällig das man in so ziemlich jedem Testspiel mindestens 1 gegentor bekommen hat.
    Sobald Arsenal einmal das Tempo anzieht,wirds für unsere Abwehr gefährlich,in der CL wirds nicht leichter…

    0
    • Exilniedersachse

      Ich habe etwas Angst. Wir sind schonmal nach einer Saison in der viele Spieler über sich hinausgewachsen sind in eine CL Saison gegangen. Auch der jetzige Kader hat mehr erreicht als zu erwarten und normal gewesen wäre. Ob die Vielzahl der Spieler dieses Niveau halten kann ist aus meiner Sicht fraglich.
      Entscheidende Verstärkungen sind bisher nur unwesentlich getätigt worden.

      Ich bin sehr unsicher was die nächste Saison angeht.

      0
  26. Hmm. Ich mag Maxis Art auf dem Platz nicht. Der provoziert mir jetzt schon zu viel. Schade, hat er gar nicht nötig.

    0
    • Geht mir ganz genauso. Er spielt noch wie in Jugend mit Festhalten, Kratzen und Beißen. Das wirkt so unreif. Am Ende liegt es wohl daran, dass er sich körperlich einfach nicht durchsetzen kann und deshalb immer seine Arme und Hände einsetzt.

      0
  27. Hier wird ein Sch…. Geschrieben.
    Keek

    0
  28. Das Spiel war okay, aber ich denke es liegt auch noch jede Menge Arbeit vor uns. Vorne waren wir eigentlich unterirdisch schwach. Spielerisch sieht es hingegen schon ganz gut aus. Vielleicht mal ein ordentliches Torschusstraining? die Schüsse fliegen ja heute schon mit einer unfassbaren Streuung durchs Stadion ;)

    Leider muss ich sagen, dass ich uns noch nicht in der Form sehe am nächsten Samstag gegen Bayern was zu reißen…
    Naja zum Glück haben wir danach ja noch 2 Wochen um ein bisschen zu „üben“. Das DFB-Pokal-Spiel wird man wohl schon irgendwie über die Runden bringen.

    0
  29. Ich glaube wir werden absteigen

    0
  30. Mit einem kdb ivan gustavo schürrle vieiri naldo ricci guilavogui kann man in der buli nicht bestehen… wir sollten nochmal dick einkaufen und die Mannschaft umbauen.noch haben wir zeit

    0
    • Diskussionen sind überflüssig, denn mit aufgezählten Spielern werden wir sowieso mühelos das Triple holen.

      0
    • Lieber wobfra, wer hier im thread behauptet das, worüber du dich offensichtlich so aufregst? Wenn niemand, warum unterstellst du das dann so allgemein?

      0
    • Lieber BB, du teilst wobfras ironische Äußerung. Ist dir eigentlich klar, dass du dir Mut abfordern wolltest für etwas, das es gar nicht gab? Niemand hat hier befürchtet, geschweige denn behauptet, dass der VfL absteigen wird. Darf man dennoch auf offensichtliche Schwächen eines CL-Teilnehmers hinweisen?

      0
    • Hallo Joan, ich möchte kurz zu deinem Ärgernis Stellung nehmen. Ich hatte bei meinem Kommentar als einziges den Bezug zum Text von wobfra „Ich glaube wir werden absteigen“. Da ich diesen Text als Auflockerung zu den vorausgegangenen Hinweisen/zur Kritik am Spielergebnis eingeordnet habe, wollte ich mit meinem Kommentar diesen Versuch unterstützen. Allerdings hatte ich in keinster Weise die Absicht, dich oder andere User damit zu treffen oder zu verärgern. Ich habe den Kommentar von wobfra als spassig eingestuft und dementsprechend geantwortet. Also sorry für deinen Ärger; ich habe tatsächlich nur Bezug auf wobfra genommen. OK? :)

      0
  31. Lieber Jogi, warum ist Keeks Wahrnehmung des Verhaltens von Maxi Arnold „Sch…“? Ich fand sie Szene, obwohl ich Maxi als Sportler mag, ebenfalls völlig unpassend: Er zerrt, weil er zu spät kommt, seinem Gegenspieler fast das Trikot vom Leib und regt sich auf, als dieser ungehalten reagiert. Den daraufhin gezeigten Verhaltensstandard beider Spieler, sich mit angelegten Armen die Stirn zu bieten, halte ich für ausgesprochen unreif und lächerlich. Als Trainer würde ich meinen Spieler, der so reagiert, mal ins Gebet nehmen und ihm sagen: „Junge, du bist doch intelligent. Du hast so etwas nicht nötig.“

    0
  32. Meine Güte. . Es ist vorbereitungszeit… hier wird ein fass aufgemacht weil wir 1.0 verloren haben gegen arsenal.. hätten wir gegen anker wissmar o.s verloren… wir spielen nunmal nicht mehr gegen unterklassige Gegner….freut euch über ein 15.0 u dann ist gut….

    0
    • Lieber wobfra, was heißt bei dir „ein Fass“ aufmachen? Hier sind, soweit Kritik geäußert wurde, spielerische Schwächen angesprochen worden, ohne im Geringsten irgendwelche Konsequenzen (Abstieg, Scheitern in der CL-Gruppenphase etc.) anzudeuten. Ich finde diese Schwächen überhaupt nicht problematisch, weil ich unsere Mannschaft immer noch im Aufbau und in der Entwicklung empfinde – vor allem jetzt nach internationalem Maßstab. Vorhandene Schwächen zu erkennen und sich darüber auszutauschen, heißt ja nicht, die Mannschaft abzuqualifizieren, es schützt aber vielleicht vor überzogenen Erwartungen und der danach möglicherweise folgenden Verdammung der Mannschaft.
      By the way – ich war übrigens einer, der zu Beginn von Heckings Arbeit beim VfL diese vorbehaltlos gegen unsachliche Kritik verteidigt hat. Ich halte ihn auch nach wie vor für einen exzellenten Trainer. Und ich finde die Entwicklung der Mannschaft nach wie vor als hervorragend. Mir geht es ausschließlich darum, die Leistung der eigenen Mannschaft im Verhältnis zu den Anforderungen – zumal jetzt auf internationaler Ebene – ohne „grüne Brille“ einzuschätzen.

      0
  33. Muss auch sagen: warum sollte man Angst haben vor der Saison? Die Mannschaft hat sicherlich nicht das Fussballspielen verlernt. Nur: im internatioanlen Fussball geht es einfachh andereres zu und man muss lernen damit umzuhgehen. Eigentlich ist es überraschend dass so ein Taktiker wie Hecking so offensiv und teilweise unbekümmert spielen lässt. aber auf Sicht ist es vermutlich richtig.

    0
  34. Lieber diego 1953, ich habe viele Beiträge von dir gerne gelesen, weil ich daraus eine engagierte, aber sachliche Haltung entnommen habe. Von deinem Beitrag zu Spaßsucher kann ich das leider nicht behaupten. Warum grenzt du dich vom Anspruch einer sachlichen Diskussion aus, indem du Usern, die deine Meinung nicht vertreten, elitäres Verhalten unterstellst. Ich halte dich uneingeschränkt für fähig, Einschätzungen, die du in der Sache nicht teilst, zumindest auch sachlich zu entgegnen. Zu Spaßsuchers Beiträgen erlaube mir noch eine ganz persönliche Anmerkung: Sie sind zugegeben oft zugespitzt und enthalten durchaus provokatives Potential. Aber ich kann mich an keinen Beitrag erinnern, in dem nicht die Sache eindeutig im Vordergrund stand, wenn man sie denn zur Kenntnis nehmen will. Und hierauf sollte man doch antworten können. Ich schätze dich so ein, dass du deinen Zorn auf Spaßsucher überwinden kannst.

    0
  35. Lest doch einfach mal die Beiträge vom gestrigen spiel…das liest sich als ob wir vorm abstieg stehen würden….selbst im hsv forum wurde weniger negatives geschrieben zu brenzligen Zeiten…hier werden permanent spieler schlecht gemacht etc…fifa gedenke über einen Götze o draxler…und wenn wir nächstes jahr nicht so gut abschneiden ist es halt so.dann muss man Konsequenzen ziehen bei spielern und verantwortlichen…aber unsere Mannschaft kann spielen…und mit kruse haben wir eine gute Verstärkung.aber hier wird so viel gemeckert und negatives geschrieben…meine Güte.wartet doch erstmal den saisonstart ab

    0
    • Das wird sich hier nicht mehr ändern, solange die Spaßsucher dieser Welt in ihren elitären Denkmustern gefangen sind.

      0
    • Lieber wobra, ich muss zu später Stunde noch einmal antworten. Was die Diskussion hier vielleicht so schwer macht, ist das faire Verständnis der einzelnen Beiträge: „Du“ darfst gerne die Beiträge von gestern so verstehen, als würden die Kritiker schreiben, dass „wir vorm Abstieg stehen würden“. Aber bitte, dann schreib auch: „Ich verstehe …“). Aber du schreibst: „… das liest sich so (…)“. Darin steckt die unverhohlene Behauptung, als hätten die Schreiber der Kritiken genau diese Lesart gemeint. Das ist aber gänzlich unhaltbar. Ich habe mir alle Beiträge noch einmal durchgelesen. Niemand, absolut niemand schreibt so, dass man aus seinem Beitrag die Erwartung des Abstiegs lesen kann. Das ist allein deine Interpretation. Hinterfrag dich mal, warum du aus Beiträgen das liest, was du lesen möchtest, aber nicht das, was tatsächlich darin steht! Ich hoffe, du begreifst meinen Beitrag nicht als persönlichen Angriff auf dich – du magst ein ganz liebenswürdiger Kerl sein -, sondern nur als Anregung, über das Gelesene einen Moment länger nachzudenken, bevor du auf die Tasten tippst.

      0
    • „Lest doch einfach mal die Beiträge vom gestrigen spiel…das liest sich als ob wir vorm abstieg stehen würden“

      Das liest sich offenbar für dich, als wenn wir vom Abstieg bedroht würden.

      „hier werden permanent spieler schlecht gemacht etc“

      Nicht dass ich wüsste…

      „fifa gedenke über einen Götze o draxler […]“

      Erstmal Hut ab für „Fifa-Gedenke“, darüber hinaus lässt sich ein spekulatives Wunschdenken über Neu-Transfers in öffentlichen Blogs wohl nicht vermeiden.

      Ergänzend geht es den meisten Kritikern hier – Joan merkte es an – nicht darum Dystopien über mögliche Zukunftsszenarien betreffend des sportlichen Erfolgs des VfLs zu erdichten. Es handelt sich schlicht um sachliche und berechtigte Kritik an dem aktuellen sportlichen Geschehen, welches momentan nun mal die Testspiele sind.

      Das grundsätzliche Missverständnis ist hier wohl darauf zurückzuführen, dass einige den Unterschied zwischen „Meckern“ und kritische Analyse nicht kennen, was auch irgendwie bedauerlich ist.

      @elchi
      Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich zu solchen Beiträgen schreiben soll. Ein Einzeiler, mit dem einzigen Ziel der Provokation. Glückwunsch.

      0
    • Wenn du „elitär“ lieber Elchi so definierst, dass es der Gegensatz zu egalitär und populistisch ist, dann kann ich dir gern zustimmen. Persönlich fänd ich es jedoch tragisch, wenn Denken neben dem Mainstream bereits reichen würde, in einem Forum so angegriffen zu werden, wie du es hier gerade tust. Da muss ich echt darüber nachdenken, ob dieses nicht sogar eine schmeichelhafte Diskriminierung ist.

      0
  36. Vor ca. einem Jahr hatten wir in nahezu jedem Testspiel mau gespielt.
    Hinzu kam, dass Hecking die wahnwitzige Idee hatte, Vieirinha in die Viererkette zu stellen. Wo jeder doch weiß, dass er dort nichts zu suchen hatte.
    Die Saison lief ja dann doch ganz passabel. Und auch Vieirinha machte seinen Job hinten rechts mitunter ausreichend.
    Spätestens seitdem interessieren mich Testkicks nur noch am Rande. Und online-Kommentare darüber noch weniger.

    0
    • Lieber Mr. Olympier, auch dir antworte ich, um meine Position zu den aufkommenden Zwistigkeiten noch deutlicher zu machen. Ich kann deine Auffassung absolut verstehen. Aber ich teile sie nicht. Wenn Testspiele keine Aufschlüsse bringen würden, dann würden die Vereine sie auch nicht machen, denn sie sind aufwändig und mitunter recht teuer. Wenn ich mich richtig erinnere, waren die Testspiele vor der letzten Saison tatsächlich „mau“, aber fast die Hälfte der Spiele der Hinserie auch. Der VfL hat genau 10 Spiele gebraucht, bis er den zweiten Platz erreicht hatte. Und dass dieser erreicht und gehalten werden konnte, liegt auch daran, dass Mitkonkurrenten um den zweiten Platz (Leverkusen, Gladbach) sich zwischenzeitliche Schwächeperioden erlaubt haben. Dies darf man nicht außer Acht lassen. Ich würde nicht darauf hoffen, dass sich dies in dieser Saison wiederholt. Insofern wäre es gut, wenn der VfL vom ersten Spieltag an eine optimale Leistung bringt. So relativ konkurrenzlos wie in der letzten Saison wird meiner Auffassung nach diesmal der zweite Platz nicht vergeben. (Wenn du richtig interpretierst, wirst du merken, dass ich den ersten Platz schon vergeben habe.)

      0
    • Finde ich etwas gewagt von dir, dass du den VfL schon sicher auf Platz 1 siehst ;)

      0
  37. kicker | Der #VfB überlegt gerade intern, Antonio #Rüdiger eine Vertragsverlängerung, inklusive Gehaltsaufbesserung und AK, zu unterbreiten.

    Hat der VfB festangestellte Kicker-Mitarbeiter oder wie kann man sich interne Beratungen vorstellen? :lach: Ich glaube Dutt hat sich ein wenig verzockt…

    0
  38. Lieber BB, ich war nicht verärgert. Ich nehme auch die meisten Kommentare hier nur sportlich. Ich danke dir für deine Klarstellung.
    —–
    Lieber elchi, deinen Kommentar von 22:56 habe ich glatt überlesen. Aber da er mich tatsächlich etwas nervt, hier meine Antwort, die ausnahmsweise ausschließlich aus Behauptungen und Meinung besteht. Ich fühle mich von dir unter dem Signum „Spaßsucher“ den „Elitären“ zugeordnet. Wenn du weißt bzw. wüsstest, was „elitär“ bedeutet und du mich persönlich kennen würdest, fiele dir im Traum, im Suff und schon gar nicht bei Bewusstsein ein, mich so zuzuordnen. Ich wünsche dir sehr, dass du einmal verstehst, dass nicht jeder, der nicht jedem Mainstreamdenken, egal ob politischer, religiöser oder auch nur irgendwie modisch gearteter Couleur anhängt, „elitär“ ist. Ich nehme mir nur die Freiheit, meine eigenen Gedanken zu äußern. Vielleicht achte ich ein bisschen mehr als andere darauf, dass sie nach Möglichkeit verstanden werden. Wenn das „elitär“ ist, dann sei’s drum.

    0
  39. ein 0:1 in der Vorbereitung, mit einer ansprechenden 1 Halbzeit gegen Arsenal. Das ist doch gut. Wir haben die Vorbereitung noch nicht abgeschlossen und ich finde dafür sah das schon ganz gut aus Phasenweise. Dost , Gustavo , Ivan usw haben gefehlt. Es wurde viel gewechselt. All das würde es in der CL wohl nicht geben. Kruse und vor allem Schürrle müssen wohl noch zulegen. Aber man weiß was sie können und wird es hoffentlich auch öfter sehen. Hoffen wir erstmal, das nicht noch welche gehen, die wir brauchen…… :vfl:

    0
  40. Hmm…schön zu sehen das Vieles noch beim Alten geblieben ist…sowohl beim VfL als auch bei den Fans ;) .

    Sicherlich, die erste Halbzeit sah recht ordentlich aus, in wie weit ich da Arsenal unterstellen will, das sie am Spiel teilgenommen haben oder nicht, das bleibt den Leuten überlassen, die auf Ferndiagnosen stehen und sich anmaßen, andere Vereine zu analysieren, die sie regelmäßig oder unregelmäßig verfolgen.
    Was mir an unserem Spiel nicht sonderlich gefallen hat, war diese fehlende letzte Konsequenz, viele schöne Aktionen zwar herausgespielt, aber wenig Abschluss. Das sah bei Arsenal und deren Aktionen teils konsequenter aus. Aber, das ist Vorbereitung, da schon auf Teufel komm raus etwas zu wollen, verlange ich nicht mal.
    Das Champions-League für uns ein anderes Kaliber wird, das weiß hier glaube ich jeder, das wir vielleicht sogar chancenlos als vierter der Gruppe ausscheiden können…auch das liegt im Bereich des Möglichen. Aber auch hier wieder das Aber. In welcher Gruppe mit welchen Gegner spielen wir? In welcher Tagesform erwischen diese Gegner uns oder wir sie? Scheinbar besitzen hier einige schon eine Glaskugel und wissen da mehr als andere.
    Was einige scheinbar stört, und weswegen diese „elitär“/“nicht elitär“-Diskussion hier entfacht hat, liegt eher daran, das bei einigen der leise Unterton mitschwingt, dass das letzte Jahr vielleicht doch nicht so doll war, das der Erfolg vielleicht auf Zufall basiert hat.
    Sicherlich, wir haben von Schwächen der Gegner profitiert, die dieses Jahr möglicherweise nicht so auftreten werden. Im Pokal hatten wir das Quäntchen Glück, dass das ein oder andere Spiel in unsere Richtung kippte.
    ABER: auch hier muss man immer vorsichtig sein, denn was man am Ende erreicht hat, das nimmt einem keiner mehr weg und man sollte es auch genießen. Wir als Fan dürfen das, wir dürfen vielleicht sogar träumen. In der Realität landen wir meist früh genug.

    Unser Ziel muss es als Verein im nächsten Jahr sein, Erreichtes zu bestätigen, denn wir sind zwar nominell Deutschlands derzeitige Nummer 2, aber von der Entwicklung noch ein oder zwei Stufen hinter anderen Vereinen.

    Und jetzt sollte es heißen, Testspiele Testspiele sein zu lassen und die Verantwortlichen, die wirklich Einfluss haben, diesen auch geltend zu machen.
    Der Rest von uns ist doch nur viel heiße Luft in der fußballfreien Zeit.

    0
  41. Ich vermisse hier vernünftige Vorschläge, wie sich etwas verbessern könnte. Hier kommen welche:

    1. Umstellung auf Raute. Vorne mit Kruse und Schürrle, die dann beide auf einer für sie besseren Position spielen. Kruse ganz vorne liegt ihm nicht und Schürrle ist in der Mitte besser (war damals in Leverkusen schon so)

    2. Keine weiteren Neuverpflichtungen, und keinen abgegeben. Unser größtes Faustpfand ist die Eingespieltheit von letzter Saison.

    3. Gesund bleiben. Wir müssen einfach darauf hoffen nicht zuviele Ausfälle zu haben. Mit der ersten Elf können wir vorne in Europa mithalten. Gestern ohne Gustavo und Perisic hat man die fehlende Breite sofort bemerkt. Daran kann man aber erst auf lange Distanz arbeiten, was Allofs auch macht.

    0
  42. Zwar könnten Positionsverschiebungen sicherlich Verbesserungen bringen. Aber die beiden Spiele am Wochenende zeigtern vor allem, für mich, drei genauso wichtige Felder wo es ein bisschen haperte.

    1. Zum ersten natürlich der Vorbereitungsstand eines Spielers. War es ordentlich bei z.B. Caligiuri so merkte man bei Arnold, Schürrle oder de Bruyne, dass noch ein bisschen fehlt. Hier kommt ja automatisch eine Steigerung und bis dahin kann man so wie so sich nicht zu viel auf gezeigte Leistungen in den Testspielen festlegen.

    2. Im Umschaltspiel haperte es gewaltig, was Hecking auch monierte, und auch das Pressing war teilweise zu lasch, mit den entsprechenden Räumen für den Gegner. Auch hier kommt automatisch, hoffentlich, eine Verbesserung.

    3. Mehr beängstigend finde ich dann Phasen wo man über den Spielern etwas zweifeln. Wieder kriegt man wie im Vorjahr zu leicht Gegentore, und auch lässt man zu viele Chancen zu. Die Abwehr steht gern hoch und auf einer Linie, und wird dadurch sehr verwundbar. Keine von den Innenverteidigern, auch nicht Naldo, zeigt die taktische Raffinesse der Italiener oder Spanier. Auf der rechten Seite der Abwehr ist Veirinha sicherlich der Stärkste, aber manchmal irrt er zu viel. Gegen Spitzenmannschaften geht es nicht Zweikämpfe an der Aussenlinie leicht zu verlieren. Die entsprechenden Räume werden dann sofort ausgenutzt. Um so mehr gilt so was wenn in der Mitte es zu schnell in den Zweikämpfen geht.

    4. Da VfL in diesem Jahr nicht nur mit stärkeren Gegner in der CL zu tun bekommen, sondern auch in der Liga mehr gejagt wird und auf verstärkte Konkurrenten treffen wird, bin ich einig mit denen, die denken dass man nicht unbedingt die Vorjahresergebnisse wiederholen kann. In sich bedeutet das nicht eine elitäre Kritik oder Überbewertung der Testspiele. Die letzte Saison war hervorragend, die Qualität der Mannschaft ist gut aber: auch die Gegner sind gut, und das Glück des Vorjahres, z.B. bei engen Spielen, bei Verletzungen, bei Transfers, kann im nächsten Jahr durch Zufälle ins Umglück umschlagen. Und dann muss man auch einen schlechteren Tabellenstand hinnehmen.

    0
    • Bei dem 3. Punkt gebe ich dir auch Recht, aber das würde ich in der Vorbereitung auch nicht so dramatisch sehen.
      Oft sind die Gegentore gefallen, weil die Lücken einfach riesig waren und kein Druck auf den Ballführenden stattfand, besonders nach der Seitenverlagerung des Gegners, wie im Spiel gegen Villareal sehr gut zu sehen.
      In der Vorbereitung können wir aber immer sehr schlecht sagen welches Team jetzt die besonders schweren Beine, wegen des gerade harten Trainings hat.
      Müdigkeit, fehlende Frische (körperlich und mental) sorgen schon dafür, dass die Spieler Räume nicht gut zulaufen können und auch die Gegenspieler nicht so aggressiv stellen können. Ebenso sorgt dies natürlich auch offensiv für unnötige Fehlpässe etc.
      Ich glaube, das erste richtig aussagekräftige Spiel wird der Supercup.

      0
  43. Von mir aus können wir jedes Testspiel verlieren, solange es in der Saison anders läuft. :vfl:

    0
  44. Habe heute in aller Ruhe noch mal die Posts hier und deren Reihenfolge gelesen. Da ergab sich folgendes:
    – auf die Freude über Heckings Anerkennung folgt: „ob sich der Trainer des Jahres weiterhin auf Einzelaktionen und Standards verlassen will“
    – „..bringen den einen oder anderen Anhänger der Realität näher“
    – „hast du denn Signale dafür, dass wir so gut sind wie viele denken?“
    Aus meiner Sicht bis dahin alles harmlos. Viele kritische Stimmen über Spielanlage und beschränkte Möglichkeiten einzelner Spieler.
    Dann: eine aus meiner Sicht hervorragende sachliche Analyse ohne jeden Seitenhieb auf wen auch immer von Joan.
    DANN: Lieber Joan, solche Betrachtungen…sind hier fehl am Platz……man wird (deswegen) diffamiert…geistlose Kommentare (der anderen)…ich brauche sowas nicht.
    Ganz ehrlich: der einzige, der hier – bis dahin – rumgezickt hat war Spaßsucher.
    Scattershot hats eben aus meiner Sicht sehr treffend formuliert: …liegt eher daran, dass bei einigen der leise Unterton mitschwingt, dass das letzte Jahr vielleicht doch nicht so doll war, dass der Erfolg vielleicht auf Zufall basiert hat.“
    Das scheint mir eher des Pudels Kern zu sein als „böse“ user mit „geistlosen Kommentaren“.
    Und in der Tat schreibt der (aus meiner Sicht) sachlichste aller User hier (Joan) doch auch: ..2. Platz auch dadurch, dass Mitkonkurrenten schwächelten“. Und wenn man sich – was ich eben getan habe – die Abschlusstabelle der 1. Bundesliga der letzten 15 Jahe ansieht, dann haben unsere 69 Punkte der letzten Saisson 13 mal zu Platz 2 gereicht und 2 mal zu Platz 3 = sichere CL-Teilnahme.
    Also: ich glaube, dass das „Verbrähmen“ eigener Standpunkte mit „kann ich nur mit ein zwei Leuten hier ernsthaft diskutieren, weil die anderen zu …(irgendwas) sind, natürlich ok ist, aber einen Heiligenschein würde ich dafür auch nicht gerade vergeben.

    0
  45. @ALLE

    Wir sollten uns alle wieder darauf beruhen das, die Wahrheiten/ wahrnehmungen an die wir uns klammern, Immer von unserem persönlichem Standpunkt abhängig sind.

    0
  46. Wenn hier jemand offen schreibt, dass man nur bereit ist mit wenigen ausgewählten Usern zu diskutieren, liefert dies für mich Hinweise auf eine elitäre Denkweise (unabhägig von jeglicher Wertung) und widerspricht damit dem Grundsatz einer Community. Im Übrigen zeigt dieser User dadurch widersprüchliches Verhalten auf, indem er solche Beiträge erwidert. Mit Mainstreamdenken hat dies nach meinem Begriffsverständnis mal absolut gar nichts zu tun.

    Sei’s drum. Lasst uns wieder über Fußball diskutieren. :pokal:

    0
  47. Vor vielen Jahren hat mal jemand zu mir gesagt, dass Spiele in der Verteidigung durch eine bessere geistige und körperliche Frische gewonnen werden. Nun gut, das war eine frühere Zeit. Sicher würde ich mir heute aber auch wünschen, dass Klose, Knoche, Arnold ein wenig mehr Dampf in den Socken hätten.
    Genau dies ist der Grund, warum Manager von Spitzenvereinen immer mehr Geld in die Hand nehmen, um für die Zentrale auch wirklich die besten Leute zu verpflichten. Wenn man in der CL eine gute Rolle spielen will, muss man weltweit die Augen offenhalten und schnell zuschlagen. Bei Kurt Zouma hat es nicht geklappt, bei Rüdiger sehe ich auch immer größere Probleme, dass das noch etwas wird.

    Ich hoffe jetzt auf einen technisch guten, kompakten und ausreichend beweglichen Ascues neben Gustavo. Wer tatsächlich meint, dass die IV ausreichend schnell und beweglich agiert, hat ein ernstes Wahrnehmungsproblem. Und wenn der gute Litti noch mit 70 beurteilen darf, wer wirklich schnell unterwegs ist und ob er sich für den VfL eignet, kann es auch nur l a n g s a m besser werden.

    Ach so, eines habe ich vergessen: Ich habe mich 2012 in meinen ersten Votings gegen viele gegen Magath und für Allofs, gegen LGK und Schuster und für Hecking ausgesprochen und habe zu manchem Spieler meine Meinung gesagt. Soviel mir in Erinnerung ist, lag ich bisher nicht daneben. Ich sage meine Meinung auch weiter und rede weder Euren Blog-Oligarchen noch den jugendlichen Fans nach dem Mund. Ich brauche keinen Beifall, aber wenn man mich persönlich angreift, wie man es unlängst versucht hat, steige ich aus. Ich habe allerallernächste Verwandte in München und wurde überall rund um den Fußball immer freundlichst aufgenommen und einbezogen. Das gehört auch zur Fankultur.

    0
    • …euren Blog-Oligarchen….schöner Ausdruck! Gefällt mir.

      0
    • Man hat – überspitzt formuliert – beim Lesen deiner Beiträge zu diesem Thema das Gefühl, du würdest alle Kandidaten mit der Stoppuhr in der Hand 100 meter laufen lassen und den schnellsten verpflichten.

      Würdest du denn Martin Stranzl und Tony Jantschke die Qualität(en?) attestieren, welche du unseren Innenverteidigern offensichtlich absprichst? Diese beiden sorgten immerhin für die zweitbeste Abwehr der Bundesliga (Wir haben die viertbeste) …

      Worauf ich hinaus will, du unterschätzt mit deinen Aussagen die Auswirkungen gruppentaktischer Qualität auf das sportliche Ergebnis. Gladbach verteidigt herausragend, ohne dass einer ihrer zentralen Abwehrmänner tatsächlich individuell heraussticht.

      Möglicherweise gibt es auch einfach einen fundamentalen Unterschied in der Betrachtungsweise der Sportart Fußball. Ich habe hier z.B. des öfteren gelesen, es ginge nicht, dass der Innenverteidiger einfach überlaufen wird, ergo, er muss schneller sein. Man bekämpft hier das Symptom und ignoriert die Ursachen: Fehlende Kompaktheit, fehlendes Pressing, falsches gruppentaktisches Stellungsspiel (z.B.: Abwehrkette schlicht zu hoch positioniert; zu große Abstände zwischen den Linien, etc…), oder schlicht vorangehende individuelle Fehler oder Fehlerketten.

      Der Innenverteidiger sieht als letztes Glied einer Angriffssituation natürlich immer blöd aus und bekommt von der breiten (und öffentlichen/medialen) Meinung die Schuld zugewiesen. Ich erinnere mich hier an das Hinspiel der diesjährigen Relegation, in welchem Rouwen Hennings das Führungstor gegen den HSV schoss und der TV-Moderator dem völlig machtlosen Innenverteidiger, welcher die Situation letztendlich noch sehr gut verteidigte, als Sündenbock hinstellte.

      Lange Rede, kurzer Sinn: eine Verbesserung des Teams benötigt nicht zwangsläufig Neuverpflichtungen. Man kann auch taktisch das eine oder andere aufarbeiten und verbessern.

      0
  48. moin…weiß jemand von euch was nun eigentlich mit ivan dem schrecklichen ist?gestern wurde gemeint kernspinntomogrophie?

    0
  49. Freiburg legt los wie die Feuerwehr. Würde ihnen den direkten Aufstieg gönnen.

    0
    • Interessant ja, aber mir wird schon wieder viel zu viel von Meisterschaft geredet. Wenn die letzte Saison auch nur annäherend bestätigt werden kann, wäre das schon ein Erfolg. Zu viel Erwartungen und vor allem zuviel Erfolgsdruck sollte man jetzt nicht aufbauen.

      0
  50. Schade, das zweite verlorene Spiel.
    Hoffentlich wird es gegen Bayern einen Sieg geben.Wäre ja wichtig für den Saisonstart.

    0