Mittwoch , November 25 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Malcom zum VfL Wolfsburg? Bordeaux Trainer: „Er bleibt!“

Malcom zum VfL Wolfsburg? Bordeaux Trainer: „Er bleibt!“

Der VfL Wolfsburg sucht unter Hochdruck nach Verstärkungen fürs Team. Der Brasilianer Malcom von Girondins Bordeaux stand auf der Wunschliste ganz oben. Jetzt äußerte sich Malcoms Trainer nach dem Ligaspiel am Wochenende und sagte, dass sein Schützling noch eine Saison bleiben würde. Wolfsburg soll angeblich 30 Millionen Euro für Malcom geboten.
Das berichtet goal.com.

Das Aus für Wolfsburg?
Nach den schwachen Auftritten in der Vorbereitung und im Pokal, folgte erneut eine ernüchternde Leistung gegen Borussia Dortmund beim Saisonauftakt. Verstärkungen scheinen zwingend nötig. Doch beim brasilianischen Rechtsaußen Malcom beißt der VfL Wolfsburg auf Granit. Bordeaux will seinen Offensivspieler nicht ziehen lassen.

Für Bordeaux-Trainer Jocelyn Gourvennec ist die Sache klar, dass der Brasilianer bleiben wird. Nachdem sich der Trainer mit Malcom unter der Woche unterhalten hatte, konnte er ihn offenbar „zweifellos“ überzeugen, das Abenteuer in Bordeaux weiter zu verfolgen.

Jocelyn Gourvennec: „Der Fall Malcom ist geregelt! Der Spieler war zu Beginn der Woche ein bisschen verwirrt. Ich hatte mit ihm in der Woche eine lange Diskussion. Er musste reden. Wir dürfen nicht vergessen, dass er sehr jung ist. Er ist reif, aber sehr jung.“

Welche Überzeugungskraft hat der Bordeaux-Trainer?

Kann der VfL Wolfsburg den Fall zu den Akten legen? Es gab ein Gespräch zwischen Trainer und Spieler. In diesem kann der Trainer lediglich auf sportliche Dinge eingehen. Brachte dieses Gespräch bereits die Entscheidung gegen den VfL? Oder versucht der VfL Wolfsburg weiter Malcom zu überzeugen?
 
 

Tagesticker, Montag 21.08.2017

 
 

VfL-Talent Elvis-OsimhenElvis Rexhbecaj erhält Profivertrag

Nachwuchstalent Elvis Rexhbecaj bekommt beim VfL Wolfsburg einen Profivertrag, der bis 2020 läuft. Der 19-Jährige trainiert bereits seit längerer Zeit in regelmäßigen Abständen bei den Profis mit.

Olaf Rebbe:
„Elvis ist mittlerweile regelmäßig im Training der Profis dabei und hat sich dort, wie schon im vergangenen Jahr bei der U23, mit engagierten Leistungen immer wieder hervorgetan. Durch seine kontinuierliche Entwicklung hat er sich die Vertragsverlängerung verdient. Wir sind überzeugt, dass er noch längst nicht am Ende seiner Fähigkeiten angelangt ist und wir und unsere Fans noch sehr viel Freude an ihm haben werden.“

Elvis Rexhbexcaj:
„Ich freue mich riesig über den neuen Vertrag. Der VfL ist mein Verein und ich bin überzeugt, dass ich hier am besten aufgehoben bin und den nächsten Schritt in meiner Karriere machen kann. Jetzt will ich das Vertrauen mit guten Leistungen in der U23 rechtfertigen und mich Stück für Stück immer näher an das Bundesliga-Team herankämpfen.“

 
 

Aufatmen: Kuba Kubanicht schwer verletzt

Eine gute Nachricht für VfL-Trainer Olaf Rebbe: Jakub Blaszczykowski, der verletzt im Spiel gegen den BVB ausgewechselt werden musste, ist nicht schwer verletzt. Eine genaue Arztuntersuchung hat ergeben, dass Kuba lediglich eine Verhärtung der Oberschenkelmuskulatur am rechten Bein erlitten hat.

Laut VfL soll der Pole in dieser Woche wieder ins Training einsteigen.

 
 

DFB-Pokal: pokalWolfsburg empfängt Hannover

In der zweiten Runde des DFB Pokals empfängt der VfL Wolfsburg den Ligakonkurrenten aus der Landeshauptstadt, Hannover 96.

Klick: Zum Artikel
 
 

118 Kommentare

  1. Ich denke nicht das Malcom kommen wird.
    Wenn doch sitzt er erstmal 10 Spiele nur auf der Bank, weil er sich erst an das Tempo in der Liga gewöhnen muss…

    Wenn ich sehe was N.Kovac aus seinen ihm zur Verfügung gestellten Mitteln macht, könnte man das heulen bekommen.
    Frankfurt hat gefühlt die halbe Manschaft ausgetauscht.
    Trotzdem haben sie heute ein Bomben Spiel gemacht.

    Bei Vfl wäre ein Hasebe sicher niemals Abwehrchef geworden.

    Du brauchst halt Leute mit Auge und Näschen.

    17
    • Du kannst eigentlich die halbe Liga aufzählen. Haben alle weniger Geld als wir zur Verfügung aber machen 3 mal so viel daraus. Wir geben Jahr für Jahr Geld aus aber nichts passiert.

      12
  2. Da gebe ich dir recht . Ich habe das Spiel auch gesehen wenn die so gegen uns spielen gehen wir unter . Und ich erhöhe meine wette auf 3 Kästen Bier das malcom hier niemals auf schlägt. Sollte er hier auf schlagen wären es mir die drei Kästen auf jeden Fall wert. Mir dauert das einfach zu lange .einen innen Verteidiger sollte man wenn schon morgen vorstellen und einen ra spätestens Mittwoch. Es hiess ja malcom soll dann die Woche vorgestellt werden naja ich glaub leider nicht dran .

    2
  3. Da kommt dann bald so eine Gurke a la Kuba oder so. Rebbe ist einfach ein Allofs 2.0, versteift sich auf einen Kandidaten und am Ende kommt ein Spieler der nochmal groß abkassieren will, aber dafür keine Leistung bringt. Dazu noch ein unfähiger Trainer. Dann hat man nach dem ersten Spieltag schon keine Lust mehr auf Fußball.

    10
    • Totaler Unsinn, was du geschrieben hast… Malcolm ist nicht der erste Kandidat diesen Sommer für Rechts. Wenn du dich ein wenig anstrengst, kommt dir vielleicht im Sinn, dass auch Müller im Gespräch war. Auch ein Jason von UD Levante, ein Emre Mor usw… Woran das liegt, dass die nicht kommen, kann wohl niemand von uns erklären, außer Rebbe selber, aber er hat sich bestimmt nicht auf einen Kandidaten versteift.

      Zudem war Kuba kein Transfer von Rebbe. Und Kuba ist ja auch ne richtige Gurke… Stammspieler beim BVB, Nationalspieler von Polen.

      7
    • Wo habe ich geschrieben, dass Kuba ein Rebbe-Transfer war? Wer lesen kann usw.

      Jason, Suso und Mor waren reine Spekulation, es gab keine wirklich vernünftige Quelle. Müller und Malcom waren die einzigen, bei denen war aber schnell klar „wird wohl nichts“.

      Kuba war vielleicht mal vor 4-5 Jahren Stammspieler beim BVB. Bitte vorher richtig informieren.

      4
    • Da muss ich dich leider enttäuschen zu Jason und Suso gab es vernünftige Quellen.

      1
    • Dann poste doch mal eine dt. Quelle zu Jason. Den Bericht aus dem Kicker zu Suso kann man leider nicht ernst nehmem, 15 Mio. die wir angeblich geboten haben sollen sind lächerlich.

      1
    • Wieso brauchst du eine deutsche Quelle?? Totaler Stuss, nur weil es keine deutsche Quelle ist, ist diese nicht glaubwürdig? Ich glaube die Marca ist da schon eine ganz gute Quelle, näher am Verein als jede andere deutsche Quelle.

      Zum Thema Suso hatte sich sogar Rebbe höchst persönlich gemeldet: http://www.goal.com/de/meldungen/vfl-wolfsburg-sagt-milans-suso-ab/q230yilbkn9o1hyya1pjz02wu

      5
    • Ok dann reiht sich halt Suso auch mit zu Müller und Malcom ein, aber auch bei ihm wahr schnell alles klar und für 15 Mio. bekommt man so einen Spieler halt nicht. Die Marca hat auch mal geschrieben, dass wir 30 Mio. für Benzema geboten haben, ob das glaubwürdig ist kann jeder für sich selbst entscheiden.

      0
  4. To our misfortune, all indications are that Malcolm will not come to Wolfsburg this summer. It is a pity because it is a young and already good football player who will surely bring a lot of quality to the team. Having recently made a major game against Lyon in the league, scoring two goals from his last minutes was simply brilliant. And I believe that Bordeaux is precisely why we do not want to sell it even for such money as the sum of 30 million euros. And it is very likely that from tomorrow Olaf Rebbe will start looking for new proposals for this position. And I will add that it also fits us to look for some middle defender. And that means we are very interesting 2 weeks ahead of us. We’ll see how it goes on. Cuba is back in training this week and this means that the Pole will probably be ready for Frankfurt. Match next Saturday. Today we met another rival in the German Cup. They will be derby. Draw such a medium, because as we know we could draw a team from 2 leagues or even 3 leagues, but on the other hand we could hit for example on Bayern. The German Cup as in every season is very important. :vfl:

    2
  5. Meine Meinungen und Wünsche.
    Kurz & Knapp.
    Malcom wird nicht kommen ( Meine Meinung, habe keine Ahnung ).
    Subotic für die IV verpflichten.
    Gut, das Kuba nicht länger ausfällt.
    Keinen ‚Not‘-RA verpflichten wenn alle Wunschkandidaten abspringen, damit ist mMn meistens nicht geholfen.
    Falls wir mal ein Tor schießen sollten, bitte keinen Müller-Jubel.

    6
  6. …………….Gomez…….Dimata…………..
    ……………..Didavi………Malli………………
    Itter…………….Bazoer…………….William
    …..Uduokhai…Camacho…Verhaegh
    ………………..Casteels……………………….

    So in die Richtung hätte ich mir das gewünscht…

    14
  7. Mal ein anderes Thema… der VfL BILD Redakteur Hofmann
    Schrieb so eben, dass sich der VfL wegen einer 3:0 Niederlage am 1(!!!!) Spieltag schon jetzt für den Abstiegs Kampf qualifiziert!
    Da merkt man mal wieder wieviel Ahnung und Stimmungsmache dahinter steckt!!!! :klatsch:

    6
    • Naja, was erwartest Du von dem Stimmungsblatt nach diesen Nicht-Leistungen? Es gibt keine Anzeichen dafür, dass der VfL diese Saison irgendetwas reißen könnte.

      Es gibt nur einen einzigen Aspekt, der mich noch hoffen lässt, dass es doch nicht so dicke kommt: Wolfsburg war immer dann gut, wenn keiner damit gerechnet hat ;)

      6
    • Demnach könnte man auch mit der gleichen „Logik“ sagen, der HSV und Hannover spielen um die Meisterschaft mit… :)

      3
    • Ja, was fällt dem Hofmann ein? Nimmt keine Rücksicht auf Wolfsburger Tagträume.

      Wir haben am Samstag nicht gegen einen starken Gegner verloren, der uns keine Alternative zu unter 30% Ballbesitz und grenzenloser Ahnungslosigkeit mit Ball lies. Nein: Wir haben nicht die geringsten Ansätze gezeigt, wie wir planvoll zumindest so etwas ähnliches wie ein Fußballspiel aufziehen wollen. In überhaupt keiner Hinsicht! Oder galt ein langer Ball auf den Mittelstürmer irgendwann mal als Spielzug?

      Wir sind seit Samstag definitiv im Abstiegskampf und mir fehlt die Phantasie, welche zwei Teams das unterbieten sollen.

      Gründe sind vielfältig. Im Groben habe ich aber zwei Möglichkeiten: Entweder komme ich über individuelle Qualität zu Erfolg oder über ein homogenes, eingespieltes Kollektiv. Im Idealfall kombiniert man beides.

      Was machen wir? Verscherbeln das letzte Tafelsilber und haben die individuell schwächste Elf seit vielen Jahren. Spieler wie Gerhardt, Verhaegh und Camacho sind gesetzt und alternativlos („Achse“), die Nummer 4 in erfolgreichen Hecking-Zeiten, der immer noch keine Ruhe am Ball hat und nach der ersten suboptimalen Aktion nicht mehr zurück ins Spiel findet (Knoche), ist Stand jetzt „Chef“ der IV. Dass ein Jonker hier Aufbauarbeit leisten und daraus ein erfolgreiches Kollektiv formen kann, habe ich spätestens nach der ersten Hälfte in Schilda aufgegeben.

      Das ist aktuell weniger als nichts, Tendenz fallend. Aber Wolfsburger Alarmleuchten funkeln meistens erst, wenn der Dachstuhl vom Flächenbrand schon vor dem Einsturz steht. Oh, oh, oh!!!

      25
    • Es war wahrlich nichts Dolles, um nicht zu sagen erschreckend schwach von uns. Hatte auch gehofft, dass wir schon weoter wären.
      Aber lieber Lupinho, Du scheinst keinen internationalen Fussball zu schauen. Ein Camacho war Dreh- und Angelpunkt im Malagaspiel. Viele waren mehr als verwundert, dass er zu ins gewechselt ist. Ihm helfen nur Spiele Spiele Spiele. Ein Knoche wurde nie als Abwehrchef geplant und man wäre mit Bruma und Brooks und dem sehr talentierten und jungen Udo sehr gut aufgestellt gewesen. Aber wir sind hier nicht beim Fussballmanager. Für manche leider…
      Wer Bazoer gesehen hat am Samstag hat auch vieles vermisst. Aber genau dieser ist 20 Jahre jung. Wer nun hier immer und immer wieder einen Guilavogui (der nichts besseres zu tun hat, als heute gleich mit einem Wechsel zu kokettieren…olé die Identifikationsfigur schlechthin) oder Maxi fordert, blendet gezielt wesentliche Dinge aus. Und in Zusammenhang mit den letzten 20 Jahren von einem Flächenbrand zu sprechen, grenzt schon an sehr viel Frustration, die objektiv nicht teilbar ist.
      Wir sind im Umbruch und haben verdammt viele junge Spieler. Dies ist sowohl wirtschaftlich als auch sportlich das Ziel und die Zukunft. Die Wege werden geebnet aber ohne komplett zu überdrehen. Ich bin zwar enttäuscht, hatte jedoch damit gerechnet und gebe nach einer sehr intensiven Vorsaison der Mannschaft Zeit.

      15
    • Also ich habe einen großen Teil der Spiele gesehen, da gibt es schon ein paar Mannschaften die uns unterbieten können. Zumal man nicht weiß wie die sich gegen Dortmund machen.

      Klar ist und war aber, dass wir schnellstmöglich 40 Punkte schaffen sollten und das es eher um den Klassenerhalt geht als um die EL Plätze… Sollte jedem auch klar sein.

      Ich bin sauer ob der Leistung gegen Dortmund, will aber erst ein mal das Spiel gegen Frankfurt abwarten. Sollten wir dort ähnlich planlos, mutlos und leidenschaftslos auftreten, ja dann brennt hier schnell der Baum.

      Es mögen zwar einige nicht gerne hören, aber in Wolfsburg flog ein Trainer meist dann, wenn es die Nordkurve lautstark rief… Einiges wird dann also auch an den Fans und deren Geduld hängen. Ich vermute aber einfach mal das die Ultras dann eher zu Jonker halten und ihm sehr viel Kredit geben.

      Noch sind das aber zu viele Eventualitäten. Sollte der Auftritt gegen Dortmund wiederholt werden gegen Frankfurt, ja dann sollte man berechtigte Angst um den Verbleib haben.

      11
  8. Harzer-Woelfe-Fan

    Wahre Worte Lupinho. Absolute Nichtleistung am letzten Samstag, bin gespannt, wie das nächstes Wochenende noch getoppt werden soll.

    Aber wir haben ja alle Zeit, wie sich Rebbe entlocken ließ… :schweigen:

    5
  9. Naja ich bleibe dabei wenn man am ersten Spieltag gegen Dortmund verliert mit einem Team das von Verletzungen geplagt ist und daher mit sehr sehr jungen und unerfahrenen Spielern ran muss die dann noch gegen auba, pulisic und co verteidigen müssen, ist das schon mal äußerst bescheiden!
    Dann sogar noch den ein oder anderen Spieler zu haben der mit dem Kopf in irgendwelchen Verhandlungen oder bei anderen Vereinen ist erleichtert die Sache nicht! Aber dennoch wissen wir nicht was noch passieren wird in dieser Transfer Periode es kann sich noch mehr ändern am man denkt!!!

    Nun mal ein anderer Gedanke, diese ganze Schwarzmalerei und diese Diskussionen sind vollkommen sinnlos denn, man nehme mal an wir gewinnen gegen Frankfurt Hannover und Stuttgart ( was durchaus möglich wäre)
    Dann wird keiner mehr über Dortmund, den ersten Spieltag und (vorerst) über den Abstieg reden!!!
    Der erste Spieltag sagt überhaupt nichts aus!
    Die Vergleiche mit Gladbach hinken ebenfalls! Klar haben sie gegen meist passive Kölner 1:0 gewonnen aber die Geschichte hätte auch schiefgehen können „WENN“ Köln etwas mehr Glück gehabt hätte!
    Und genau so sage ich geht das Ding am ersten Spieltag auch anders aus wenn Herr gehrhardt den Ball in der 15 einfach mit dem Kopf reindrückt!

    10
  10. Ah und @nik ich glaube 2015 gab es auch kein Anzeichen dafür das wir Vize Meister und Pokal Sieger werden als man nach den ersten drei Spieltagen noch kein Spiel gewinnen konnte ;)

    4
    • Und wir haben dort auch zum Auftakt gegen einen spitzenclub gespielt Bayern München und dann gings gegen Frankfurt

      1
    • Da hätten wir aber mind. einen Punkt verdient gehabt und wenn Malanda in das leere Tor getroffen hätte. Das Spiel von Samstag und das Eröffnungsspiel von damals kann man nicht miteinander vergleichen, dazwischen liegen Welten.

      3
  11. Ich wiederhole mich, aber ich erwarte, dass noch etwas passiert. Denn anders geht’s doch nicht. Wenn die A-Lösung nicht klappt, erwarte ich, dass Rebbe einen Plan B in der Tasche hat. Und wenn B nicht klappt, dann C… und so weiter. Und wenn am Ende ein vereinsloser Spieler mit Mitte 30 Jahren kommt, ist das auch okay – wenn er uns weiterhilft. Eigentlich erwarte ich auch eine weitere Alternative für die linke Seite. By the way: Jonkers Verweis darauf, dass er das Saisonziel erst nach Schließen des Transferfensters formilieren möchte, setzt Rebbe gewaltig unter Druck. Ob die sich hinter den Kulissen wirklich so grün sind? Ein starker Manager würde Jonker vielleicht entgegnen: Du spinnst wohl, sieh endlich zu, dass du das richtige System für deinen Kader findest und versteif dich nicht auf dein holländisches System von Vorvorgestern…

    12
    • Ich denke mit deiner Vermutung das man sich nicht so grün ist wie man glaubt, da liegst du nicht wirklich falsch… Ich bin da ganz bei dir…

      Wer hier jedoch der starke Mann ist und wer nicht und was intern besprochen wird, wir wissen es nicht ohne Zweifel. Denn nicht alles was man so hört muss auch der Wahrheit entsprechen. Ich glaube nicht das Jonker intern der nette und gute Laune Typ ist wie alle denken, ich finde das aber auch nicht weiter schlimm. Denn die Profis sollten ruhig auch mal wissen das sie für ihren Traumberuf etwas zu tun haben und eben keine Diven sein sollen…

      Ich kann Rebbe intern nicht einschätzen. Vielleicht kam diese Aussage von Rebbe intern das er doch anhand des Spielermaterials aufstellen soll… Jonker aber bockig weiter sein System durchdrückt weil er Stur ist. Vielleicht ist es aber auch so das beide sich sagen 4-2-3-1 das soll unser System werden.

      Es ist und bleibt Spekulatius.

      Was mich nur wundert ist, fast jeder Laie sieht das man mit dem Kader 4-4-2 spielen MUSS nur unsere Verantwortlichen nicht. Irgendwie wundert mich das dann schon.

      9
    • „Was mich nur wundert ist, fast jeder Laie sieht das man mit dem Kader 4-4-2 spielen MUSS nur unsere Verantwortlichen nicht. Irgendwie wundert mich das dann schon.“

      Die Aussage finde ich etwas absurd. Als würde es auf jede Mannschaft die eine Formation geben die der heilige Gral sei – du sprichst ja auch lediglich von einer Formation ohne das System näher zu definieren. Da könnte ich provokativ fragen: ist ein 4-2-3-1, wo der Zehner in den Sturm aufrückt nicht ein 4-4-2? Und in wie weit erhoffst du die von desem Detail einen Quantensprung?

      Ich finde das, was wirklich jeder Laie sieht, ist dass wir scheinbar wieder kein ausgereiftes Pressing, kein ausgereiftes Ballbesitzspiel und keine Variabilität in welcher Form auch immer aufweisen (sei es durch simple Rhythmuswechsel in der Pressingintensität).

      12
    • Natürlich kann ich da ins Detail gehen, eine Mittelfeldraute wäre hier wohl die richtige Wahl.

      Natürlich ist es nicht so, dass man dann gegen Dortmund gewonnen hätte und das diese taktische Wahl dann der heilige Gral ist. Es geht hier vielmehr darum, dass man durch das sture Durchdrücken einer Taktik, einigen Spielern ihre Stärke beraubt. Natürlich hat man keinen Quantensprung zu erwarten, es sind aber wohlmöglich für nötigen PS die man im Kampf um den Klassenerhalt brauchen könnte.

      5
    • Das mit dem System ist halt so eine Sache. Ist es Sturheit? Ist es um nochmal deutlich aufzuzeigen Manager, wir brauchen Flügelspieler ? gab heute nen Artikel online ob jonker das System jetzt ändert. Ich glaube nicht dran hoffe es doch aber sehr. Meister geworden sind wir mit der raute, Pokalsieger mit 4231 und den richtigen Spielern dafür nämlich ein überragender KdB, Ivan und dem in der Form seines Lebens spielenden Calis. Seit die ersten beiden weg sind geht da nur noch wenig. Kommt kein Knaller RA und auf links kommt Ntep oder sonst wer nicht in Fahrt wird in dem 4231 offensiv nicht viel gehen.

      0
  12. Stichwort Guilavogui. Die WAZ spekuliert heute, dass uns Guilavogui noch verlassen könnte. Der Franzose ist unglücklich mit seiner Bankrolle.

    http://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-wolfsburg-noch-kein-neuer-in-sicht-guilavogui-denkt-an-abschied/

    Das wäre für mich ein weiterer Tiefschlag. Bislang erkenne ich nicht, dass Camacho auf dem Platz bessere Leistung bringt.

    Den Plan dahinter verstehe ich. Man wollte einen Führungsspieler. Guilavogui ist das nicht. Aber kann es Camacho schon sein wegen der Sprachbarriere?

    Man muss natürlich Camacho Zeit geben. Neues Land, neue Sprache, neue Mitspieler. Aktuell hätte Guilavogui bei mir den Vorrang. Und auch Arnold hat nach seiner Einwechslung frischen Wind gebracht. Er ist mutig und riskiert auch mal was.

    Ich weiß, ein Spiel sagt wenig bis gar nichts aus. Aber ich würde gegen Frankfurt mal das Duo Arnold Guilavogui ran lasden.

    13
    • Ehrlich gesagt sehe ich das auch so. Camacho überzeugt mich auch noch nicht. Natürlich ist Bazoer auch ein guter Spieler. Er hat sich stark entwickelt und wird auch noch besser.

      Ich würde vielleicht mit Guilavogui und Bazoer starten, dann aber Arnold viel früher einwechseln.

      3
    • Ich finde es nicht gut das Guilavogui öffentlich mit einem Wechsel nach Nizza liebäugelt. Genau diese Sachen haben letzte Saison das Mannschaftsgefüge erheblich beeinträchtigt. Wenn er unbedingt wechseln will soll er das auch tun.

      13
    • In einer Variante 3-4-1-2 gäbe es Platz für Camacho, Arnold, Guilavogui, aber auch Malli UND Didavi!

      Aber das hieße, das starre Denken nach einem 4-2-3-1 einzustellen. Frankfurt spielt das in etwa so:

      …………………Casteels

      …….Knoche…..Camacho…..Uduokhai

      Bazoer…….Arnold……Guilavogui…..Gerhardt

      …………………….Malli

      …………….Didavi………..Gomez

      6
    • Wenn ich das richtig verstanden habe, soll Camacho geholt worden sein, um Guilavogui zu ersetzen. Hier wurde vor einigen Wochen geschrieben, dass Guilavogui eben schon vor einigen Wochen intern seinen Wechselwunsch hinterlegt hat.

      2
    • Camacho wurde als Ersatz für Gustavo geholt.

      3
    • Das kann sein. Ich hatte da eher die Wolfs-Blog Diskussionen von Anfang Juli im Kopf, als das Interesse an Camacho aufkam.

      Dabei wurde schon stark der Abgang von Guilavogui vermutet, da Guilavogui zu diesem Zeitpunkt schon vorher intern seinen Wechselwunsch hinterlegt hat und ihn wohl auch noch einmal wiederholt hat.

      https://www.wolfs-blog.de/medien-vfl-wolfsburg-bietet-um-spanier-ignacio-camacho-mit/

      1
    • Das ist eure Interpretation. Aber offiziell wurde das nie so gesagt. Wäre das ein 1:1 Ersatz, dann wäre Guilavogui ja auch schon weg.

      1
  13. I honestly write that Guilavogui is a very good player to play in the first team. The Frenchman is first and foremost a very good defender. Jonker puts Camacho ahead of Josu. Ignacio is also very good. I would see them together in the first eleven, but that would be too defensive for that tactic we are playing. Come on the other side 2 years ago Guilavogui played alongside Luiz Gustavo, a typical defensive midfielder, and we took second place in the Bundesliga, scoring a lot of goals this season. And there is Bazoer, Arnold or Seguin. For the moment it is definitely the best in VfL manages the middle of the field. The fight in this position must be very fierce, and the players who fight this fight is hard to beat Jonker to put them on the bench. But as for Josuha Guilavogui, I think Olaf Rebbe should do absolutely everything to keep the Frenchman in the club. That’s my opinion.

    4
  14. Also was Didavi und Guilavogui da im Sportbuzzer geäußert haben…puh!

    Guilavogui war „überrascht“ das er nicht von Beginn an gespielt hat. Da frage ich doch mal ganz direkt: Junge, hast du die Vorbereitung deines Vereins in irgendeiner Weise verfolgt? Scheinbar nicht…

    Und Didavi übte Kritik, das man „nur hinten drin stand und Dortmund 80% Ballbesitz“. Ähm ja, gesehen haben wir das ja alle, aber das dies der Matchplan gewesen sein soll? Jonker definierte ihn komplett anders, als „kompakt, aggressiv, auf zweite Bälle gehen, lange Bälle, die das Pressing überspielen sollten“. Gesehen hat man das kein einziges mal. Jetzt muss der Trainer herausfinden, woran das lag. Ist es wieder die alte Krankheit das den Matchplänen gewisser Trainer nicht gefolgt wird? Oder konnte man nicht aus irgendwelchen anderen Gründen?

    4
    • Als weitere Möglichkeit in der Aufzählung könnte man auch noch aufnehmen das der Trainer seinen Matchplan nicht auf die Spieler übertragen konnte.
      Ich mag mir da ehrlich gesagt kein Urteil bilden, entgegen anderer Meinungen sah ich dann doch schon ein extrem gutes Dortmund. Die haben gekämpft, sind gelaufen wie die Wilden und haben eine extrem gute Passquote gehabt.
      Zumindest fühlte es sich so an.

      Die spielten ein mMn extrem gutes Angriffspressing, ich habe das so nicht erwartet. Ich bin aber auch kein Trainer mit einer A Lizenz. Wir hätten theoretisch die Räume gehabt um Dortmund auszukontern, doch wir hätten deren Angriffswellen überspielen müssen und das ist uns aus unterschiedlichen Gründen überhaupt nicht gelungen.

      Ich bin gespannt was das gegen Frankfurt wird, die individuelle Klasse, die Passsicherheit etc. ist oder sollte geringer sein als die von Dortmund. Wir werden hier dann wohl ein Stück schlauer werden ob unsere Mannschaft wirklich ein Totlausfall ohne Ende war oder aber ob Dortmund so verdammt gut war. Es gilt aus Fehlern zu lernen und das möglichst schnell… Denn sonst laufen uns die Spiele und Punkte weg…

      7
    • vielleicht sollte Didavi zum Ballett wechseln? Da müsste er nicht so viele Zweikämpfe führen…

      0
    • @jonny.pl
      Sehe ich ähnlich wie Du.

      MMn hatten wir noch zwei weitere, entscheidende Nachteile.
      Zum einen waren wir läuferisch, also vom Tempo, nicht von den abgerissenen Kilometern nicht konkurrenzfähig und zum anderen hatte zumindest ich das Gefühl das dass Auffassen der Situation und die Entscheidung was zu tun ist einfach zu lange gedauert hat. („…spielen wie Flasche leer“)

      Aber wie trainiert man die geistige Geschwindigkeit und Auffassungsgabe?

      1
    • Genau, Jonny. Aber wenn der Trainer es nicht schafft den Matchplan zu übertragen, dann ist Schicht im Schacht…

      Ich bin auch gespannt, wie es weitergeht. Aus meiner Sicht haben wir aber zu wenig Gegenwehr geleistet. Und da kann man sich als Spieler aus meiner Sicht auch nicht hinter dem Matchplan oder ähnlichem verstecken. Gerade die ersten 20 Minuten spielte der BVB zwar auch dominant, aber nicht zwingend. Wenn man es so gemacht hätte, das man mit richtig Mentalität ins Spiel gegangen wäre, dann wäre das Spiel zumindest offener gewesen. Natürlich hätte Dortmund dann vielleicht am Ende doch gewonnen, aber ganz bestimmt nicht so wie es der Fall war. Spätestens nach dem 0:1 war es eine Komplettaufgabe unsererseits. Dortmund hat es gut gemacht, hatte aber auch keinen Gegner an diesem Tag. Im Training wäre es an dem Tag für Dortmunds Startelf sicher schwieriger gewesen…

      5
    • Bin da ganz bei dir Malanda… Einfach mal abwarten, nur wie gesagt laufen dann irgendwann die Spieltage weg um Punkte zu holen. Und wie ich es schon mal schrieb, man sollte auf Grund der Vergangenheit Stichwort Relegation genau überlegen was der richtige Schritt zu welchem Zeitpunkt ist.

      Ich bin nicht in der Verantwortung das zu entscheiden, ich kann lediglich meine Meinung zu äußern.
      Ich bin wie schon oft geschrieben, auf das Spiel gegen Frankfurt gespannt…

      @Stan, zu deinem Satz „zum anderen hatte zumindest ich das Gefühl das dass Auffassen der Situation und die Entscheidung was zu tun ist einfach zu lange gedauert hat. (“…spielen wie Flasche leer”)“ und der Frage„Aber wie trainiert man die geistige Geschwindigkeit und Auffassungsgabe?“
      Ich denke man kommt da über das Training, Spielzüge und Situationen einstudieren und bis zum ERBRECHEN üben. Natürlich ist das Spiel noch ein mal eine andere Situation aber nur über mir bekannte Mechanismen bzw. Situationen kann ich in Stresssituationen eine wohlmöglich bessere Lösung wählen als komplett ohne irgendwelche „Backups im Hirn“. In den geheimen Trainingssitzungen wird so etwas vermutlich gemacht? Ich hoffe es zumindest… Auf jeden Fall ging der Matchplan mal absolut in die Hose, falls es dann einen solchen gab…
      Zu der Frage, wie trainiert man geistige Geschwindigkeit und Auffassungsgabe? Es gibt so einen tollen Footbonaut. Besitzen wir leider nicht oder noch nicht?
      Dort trainiert man unter anderem Handlungsschnelligkeit, Passgenauigkeit, Interaktionsgeschwindigkeit und Interaktionsintelligenz. Es gibt auch in unserer FanWelt so eine Vorrichtung bei dem man die Knöpfe drücken muss die Leuchten. All dieses fördert natürlich die geistige Geschwindigkeit. Ob dieses auch die Auffassungsgabe trainiert? Ich glaube jeder Mensch hat sein individuelles Limit. Jeder brauch für bestimmte Sachen eine bestimmte Zeit. Es ist aber nicht so, dass man einem Profi nicht doch noch Sachen beibringen könnte. Bei dem einen dauert es halt etwas länger…

      2
    • Bezüglich des Trainings…

      Nagelsmann trainiert fast jede Situation immer unter Gegnerdruck, was ich hier so lese ist das bei uns nicht der Fall – dann hat man den erst im Spiel und ist verunsichert.

      Zweitens, ein großes Problem von uns ist ja seit langem auf dem Großfeld mit 10 Mann eine gegnerische Formation von 10 mann zu bespielen. Dies erfordert hohe Koordination und Abstimmung sowie ein gutes Positionsspiel. Es kommt auf jeden Spieler an, ob diese nun kombinativ wirken oder gewisse Positionen halten um Raum zu schaffen.
      Ich weiß nicht ob es immer noch so ist, aber wenn man nur Kleinfeld trainiert, und dementsprechend das überspielen des ersten und zweiten Drittels irrelevant ist, dann wundert das Ergebnis auf dem Platz nicht (und auch nicht das oft genannte „im Training schaut es besser aus“).

      Um hier wieder auf Nagelsmann zu verweisen (ja, ich halte den für hochbegabt) – der steckt das Großfeld um Training mit Pylonen ab und kreiert somit optisch Räume als Orientierung für die Spieler. In jeder Situation gilt es nun gewisse Räume zu besetzen. Darüber hinaus gibt es Automatismen alá: verlässt Spieler A Zone x sprintet Spieler B in Zone y etc…
      Die Spieler bekommen somit ein Gefühl für die Raumaufteilung im Großfeld (alles wird nicht hängen bleiben) und das sieht man auch wenn sie spielen.

      21
    • Perfekter Beitrag @ Tanqueray.

      Jonker macht so etwas mMn in ähnlicher Weise (er versucht Automatismen zu bringen), allerdings scheint es immer nur auf Kleinfeld zu gehen und so wie du schreibst eher nicht auf dem großen Feld.

      Bei Favre weiß ich zudem das er es z. B. wie ein Nagelsmann macht, bei Tuchel habe ich jetzt nie auf das Training geachtet. Ich vermute aber mal das es genau in die gleiche Richtung gehen würde.

      0
    • @jonny.pl

      Das mit dem „Wie trainiert man das?“ war auch eigentlich eher eine rhetorische Frage.
      Du hast aber genau aufgezeigt was man da machen kann!

      Wichtig ist halt das der Trainer oder Co einsieht das in dieser Richtung was gemacht werden muss.

      1
    • Ich war anfangs noch einigermaßen überzeugt von Jonker… der Knaller war dann aber auch er sei überrascht vom BVB gewesen. Wovon denn? Die individuelle Qualität war bekannt und die Spielweise konnte man im Supercup und bei jeder der vergangenen Bosz Stationen beobachten. Dachte Jonker dass die gegen Bayern ein Todespressing spielen und gegen uns so lala?

      Man ich vermisse echt schon Hecking und das sagt ja irgendwie alles.

      13
    • Ich bin mir ehlich gesagt bei Jonker unschlüssig, er analysierte in der abgelaufenen Saison eigentlich richtig. Man hatte auch in Spielen den Eindruck das sich etwas geändert hat, doch im Endspurt der Saison kamen dann komische Entscheidungen wie Osimhen gegen Hamburg zu bringen statt Träsch z. B.

      Ich musste dann doch stutzen als ich das Interview gelesen habe von Jonker nach dem Spiel gegen Dortmund. Ich hoffe das die interne Kritik dann um so schärfer sein wird… Man hört ja das Jonker nach Au0en hin ein lieber Mensch ist aber intern ein General sein kann. Praktisch das Gegenteil von VanGaal, extern böse intern sehr geschätzt.

      Ich weiß das ich dafür Kritik ernten könnte, weil eine Einzelkritik sich eigentlich nach einem Spiel verbietet bei dem alle so gut wie keine Leistung gezeigt haben… Doch für mich wäre im Spiel gegen Frankfurt ein System mit folgenden Sützen wichtig…

      Arnold, Guilavogui, Bazoer, Malli, Uduokhai + möglichst neuer IV…

      Auf die Bank würde ich erst ein mal zu 100 % setzen Knoche, Gerhardt

      Der Rest ist nahezu austauschbar gewesen…

      Wie schon oft gesagt würde ich hier auf eine Mittelfeldraute tendieren oder aber Tannenbaumsystem…

      ——————————Casteels————————–
      William/Verhaegh—-IV X —Uduokhai—–Itter—-
      ——————————-Guilavogui——————
      ———————-Bazoer—————Annold——-
      ———————————-Malli———————-
      ———————Gomez——Dimata/Didavi—

      Bei Didavi wäre es dann eher die HS…

      4
    • Sogar Arnold wird jetzt irgendwie zum Hoffnungsträger. Der Arnold, bei dem sich viele sicher waren das er gegen Camacho und Bazoer „keine Chance“ haben wird…

      Taktisch ist die Raute eine gute Idee, sie passt auch zu unserem aktuellen Kader. Aber ein Problem bleibt immer: Wer geht auf Außen mal durch und bereitet Chancen vor? Das müssten dann die AVs? Oder Arnold und Bazoer wenn sie ausweichen? Oder Didavi der mal rausrückt, wenn Malli vorne reinstößt?

      Auf tm.de wurde es richtig beschrieben, man kann Spiele entweder durch individuelle Qualität gewinnen oder durch Konzept – und im Idealfall durch BEIDES! Wir haben weder ein Offensivkonzept, was zum tragen kommt dh umgesetzt wird noch besitzen wir individuelle Qualität im Eins gegen Eins, die auf dem Platz umgesetzt wird.

      Wenn ich unser Potenzial anschaue, wer Tore schießen kann, dann komme ich auf:

      – Gomez
      – mit Abstrichen Didavi und Malli

      – und dann?
      – Arnold? Bazoer? Das sind eher Wünsche als realistische Chancen…
      – Ntep/Hinds? Ja, normal schon, aber Ntep ist nicht in Form und nicht fit und Hinds muss man Zeit geben, er zeigt Potenzial, braucht aber Zeit
      – Dimata? Meines Erachtens hat er noch Probleme sich zurecht zu finden. Er wirkt manchmal etwas verloren. Liegt es an der Position oder am Tempo? Oder am Faktor Zeit? Sicher eine Mischung aus allem.

      Die Lösung all der Probleme kann aus meiner Sicht auch nur lauten:
      – Mentalität ändern
      – Konzept überdenken
      – Qualität verpflichten

      Aber die Umsetzbarkeit und der Zeitfaktor laufen klar gegen uns…

      3
    • Die Raute wäre ein passendes System, da dort viele Spieler ihren Stärken entsprechend eingesetzt werden können. Folgendes hat man sich vor Augen zu führen: Ntep und Stefaniak sind die einzigen gelernten Linksaußen, Kuba und Vieirinha die einzigen Rechtsaußen im Kader. Da Vieirinha vor dem Absprung ist, Stefaniak und Ntep noch nicht richtig fit sind, muss man rein von den Zahlen her schauen, ob Kuba allein ein flügelbasiertes Spiel rechtfertigen kann. Schaut man, wie viele Mittelstürmer wir mit Gomez, Dimata und Osimhen haben, fragt man sich, weshalb vorne nicht zwei Spitzen spielen. Hinds ist eine hängende Spitze, Didavi und Malli spielen dies als Zehner ebenfalls. Schon hätte man viel mehr Spielern die Chance gegeben, an ihrer Hauptwirkungsstätte zu spielen. Wenn man dazu sieht, dass das Mittelfeld wirklich ein Herzstück zu sein hat, dann finde ich es richtig, wenn von Camacho, Arnold, Guilavogui und Bazoer stets drei darin spielen könnten. (Camacho nach einem Spiel als „Ersatzkapitän“ auf die Bank zu setzen. Ich weiß ja nicht. Tendenziell halte ich ihn von der Rolle im Team und auf dem Feld als potentiell gewichtige Stütze. Die Chance ist mE sehr groß, um sie nicht gleich im zweiten Spiel mit einem Dämpfer zu versehen.) Spätestens nach dem Ende der Tranferperiode, wenn nichts mehr geht, muss man sehen, wer nur noch „auf Abruf“ da ist und mit wem man tendenziell arbeiten kann. Fitnessstand, Form, das alles ist zu berücksichtigen, um daraus die optimale Formation zu basteln. Andersherum wird kein guter Keks daraus, wenn die falschen Zutaten durch die Form gestanzt werden. Lieber einen leckeren Keks, der vielleicht komisch ausschaut – Hauptsache, die Zutaten stimmen.

      5
    • Das ist ja genau das, was wir „Fußballlaien“ nicht verstehen:

      Warum wird an einem Spielsystem festgehalten, wofür wir nicht (die passenden) Spieler haben?!

      Ich persönlich bin schon etwas ernüchtert von Jonker. Ich hätte bislang mehr von ihm erwartet. Ich hoffe, er kann daraus lernen (evtl. auch aus dem Grottenkick gegen Dortmund).

      8
    • @Jonny

      Mir gefällt deine Idee bzgl. Der Aufstellung ganz gut. Habe ja schonmal betont dass man meiner Meinung nach Arnold Malli und Didavi im Zentrum zusammen bringen muss (guter Fußball entsteht halt wenn man Kombinativ und technische starke Spieler irgendwie “ aufeinander los lässt“. Demzufolge bin ich für Didavi statt Dimata (Auto Korrektur wollte schon Sinatra aufstellen… ) Didavi sollte sich dann im Ballnahen Halbraum fallen lassen und Gomez im ballfernen Halbraum die Abwehrlinie nach hinten drücken. Da die Breite in diesem System durch die AVs realisiert werden muss, bräuchten wir einen extrem tiefen Sechser wo ich Camacho präferieren würde. Guilavogui ist mir für einen absichernden Sechser zu wild – Camacho gilt als taktisch stark, ich denke das wird er hier noch zeugen können.

      Und bei Gott, wir sollten im 21 Jahrhundert zumindest mal die ersten 15 min beider Halbzeit ein annähernd aggressives Pressing spielen.

      5
    • Was ihr über das Training schreibt, sollte bei einem Trainer der Normalzustand sein. Ansonsten bin ich als Sportdullilehrer auch ein hochbegabtes Trainertalent. ;)

      Zugegeben, beim VfL wurde selten bs gar nicht so trainiert. Aber wir haben auch ein Talent dafür, die Pfeifen zu verpflichten. Beim VfL wird auf viel geachtet: Ganz oben steht immer abwechselnd der Name oder die Sympathie, aber nahezu nie die Kompetenz. Anders kann ih mir leute wie Fach, Augenthaler, veh, McCLaren, Littbarski, Ismael und nun Jonker nicht erklären.

      Aber zurück zum Training: Der Großteil findet entweder auf verkleinertem Feld oder ohne Gegenspieler statt. Das ist nun schon seit drei Jahren so. Und auf kleinem Feld spielt man eben anders als auf der normalen Größe. Daher gibt es auch bei uns keine Pässe in den Raum, Spielverlagerungen, Positionswechsel usw. Bei uns ist es eher die Regel, dass unsere Außenverteidiger v.a. bei Ballbesitz ihre Position nur inkonsequent ausfüllen. Unsere Doppelsechs schaltet sich nicht in die Offensive ein, um dort ein Übergewicht zu erzielen. Wechsel gar mit dem OM finden gar nicht statt. Und ich wage gar nicht von einem DM im gegn. Strafraum an zu träumen. ich könnte weitere Schwächen aufzählen.

      Das Spiel ist statisch und das liegt allein nur am Training. Ein guter Trainer könnte aus dieser Truppe selbst viel mehr machen. Aber so lange man in diesem Verein nicht erkennt, dass der Trainer die wichtigste Personalie sein muss, so lange wird es immer hoch und runter gehen. Je nachdem, ob man gute Einzelspieler erwischt.

      3
    • Der Grund warum viele Teams das 4-2-3-1 spielen ist , um Überzahl im Mittelfeld zu schaffen, gegenüber einem Team das z.B. mit Raute aufläuft.
      Daher tendiere ich eher zu einer 3er – Kette und zwei Stürmer. 3-5-2 oder 3- 4-1-2

      0
  15. Also ich muss sagen, dass ich das Spiel vom Samstag noch immer nicht verdaut habe. Zu schlecht haben wir uns präsentiert und es gibt fast nix was Hoffnung auf Besserung macht.

    Letztes Jahr haben wir zu Hause mit 1:5 sogar noch höher verloren, aber da bin ich aus dem Stadion gegangen und habe gedacht. Was ein geiles Spiel auf nahezu Augenhöhe wo wir drauf und dran waren das Spiel zu drehen und uns nur die mangelnde Chancenverwertung ein besseres Ergebnis gekostet hat.

    nach dem Spiel am Samstag musste ich sagen, dass sah aus wie ein Zweitligist oder Drittligist gegen einen Bundesligisten. Der VfL ohne jede Chance und mit 0:3 noch gut bedient.

    Ich habe mir seitdem auch mal ein paar Gedanke zu unserer Transferpolitik in diesem Sommer gemacht und sie mit ein paar anderen Bundesligisten verglichen:

    Wir haben folgende Spieler verpflichtet und ich gebe meine Einschätzung wieder ob diese Spieler derzeit eine Verstärkung darstellen:

    Brooks (sofortige Verstärkung, aber leider verletzt)
    Dimata (10 Mio. aber aktuell keine Verstärkung)
    Hinds (aktuell keine Verstärkung, aber auch nicht sofort für die erste Mannschaft vorgesehen)
    William (5 Mio. aber aktuell keine Verstärkung, sondern sogar Nachverpflichtung von Verhagh notwendig)
    Verhageh (möglicherweise eine sofortige Verstärkung, aber Verpflichtung frägwürdig bei bereits 5 möglichen Rechstverteidigern im Kader (William, Jung, Träsch, ggf Vierinha und Seguin))
    Camacho (10 Mio. aber aktuell für mich keine Verbesserung ggü. Guilavogui)
    Stefaniak (2,5 Mio. Beurteilung noch nicht möglich, aber rechne nicht damit, dass er uns sofort weiterhilft)
    Udouhokai (1 Mio., am Samstag mit ordentlichem Debüt, aber aktuell kein Transfer der uns sofort verstärkt)

    D.H. bis auf Brooks und ggf. Verhaegh haben wir die Mannschaft nicht verstärkt, sondern durch den Abgang von Gustavo und Rodriguez meiner Meinung nach aktuell sogar verschlechtert.

    Wenn ich mir Leverkusen anschaue:
    – Bender (sofortige Verstärkung, wenn auch im ersten Spiel verletzt)
    – Kohr (sofortige Verstärkung)

    Oder was sich bei Schalke getan hat:
    – Oczipka (sofortige Verstärkung)
    – Harit (sofortige Verstärkung)

    Gladbach:
    – Ginter (den ich gerne bei uns gesehen hätte, sofortige Verstärkung)
    – Bobadilla (erwarte ich als sofortige Verstärkung)
    – Grifo (derzeit verletzt, aber ich erwarte ihn als sofortige Verstärkung)

    Aus meiner Sicht haben andere Bundesligisten in der Transferphase ihren Job deutlich besser gemacht als wir und dabei deutlich weniger Geld ausgegeben. Natürlich habe ich im Hinterkopf, dass wir viele junge Spieler verpflichtet haben, die auch ihre Zeit benötigen und uns zukünftig hoffentlich viel Freude machen werden, aber nach der letzten Saison denke ich benötigen wir aktuell eher Spieler die uns sofort weiterhelfen um den Absturz aufzuhalten.

    Und zudem bin ich auch von Jonker enttäuscht, dass er taktisch nicht mehr im Angebot hat als das ewig sture festhalten am 4-2-3-1. Tedesco auf Schalke und Herrlich in Leverkusen haben bereits am ersten Spieltag angedeutet, dass sie hier variabler als wir sind.

    Aber wie immer die Hoffnung stirbt zuletzt. Jetzt bitte Geld in die Hand nehmen und den Malcolm aus Bordeaux holen. Der ist ein Goldjunge und es wäre schade, wenn wir nach Lukaku und Morata wieder einen Topspieler verpassen, weil wir zu zögerlich sind.

    23
    • Ganz starker Beitrag. Unterschreibe ich zu 100%

      2
    • ..prima zusammengefasst!

      Ich schätze den Kader (momentan) auch etwas schwächer ein als den der letzten Saison.
      Wenn Brooks wieder fit ist könnte es sich in der Defensive bessern.

      Der Rest sind für mich Wundertüten von denen zumindest ich nicht einschätzen kann ob da jemals wer dabei ist der uns qualitativ wirklich nach vorn bringt.

      Bisher würde ich attestieren das der Kader seit der Vize-Meisterschaft kontinuierlich schlechter geworden ist.

      5
    • Die Transfers lassen sich doch noch gar nicht bewerten , dazu ist es viel zu früh. Natürlich sind unsere Einkäufe zu 90 % schlecht und die der anderen genial. Im Übrigen sagst du das uns nur 2 Spieler sofort helfen , führst aber bei Leverkusen und Schalke ebenso nur 2 Spieler auf.
      Der Rasen beim Nachbarn ist immer grüner als der eigene.

      25
    • @Wob_Supporter

      Also ein bisschen bewerten lässt sich das schon.
      Die Mannschaft wird mit Sicherheit in ein paar Wochen besser spielen als jetzt aber das gilt halt auch für alle anderen Mannschaften. Ob wir dann überproportional zulegen können wage ich zum heutigen Zeitpunkt nicht vorauszusagen.

      0
    • @wob_supporter

      ich gebe dir recht, dass eine Bewertung zum jetzigen Zeitpunkt natürlich sehr verfrüht ist, über Grafite und Dzeko haben wir am Anfang auch gemeckert und sie haben sich hier wunderbar entwickelt.

      Die von mir genannten Mannschaften haben im Gegensatz zu uns aber deutlich weniger Transfers getätigt und deutlich weniger Geld ausgegeben, auch weil der Kader sich bei allen genannten besser darstellt als bei uns. Dennoch haben sie Spieler verpflichtet, die Ihnen meiner Meinung nach eher sofort helfen.

      Und wir benötigen dringend Verstärkungen die auch uns sofort stärker machen, sonst sehe ich schwarz. Und ich bin sonst nicht gerade als sehr pessimistisch bekannt, aber aktuell habe ich echt Angst, dass der Absturz weitergeht.

      3
    • Bitte um argumentative Nachhilfe, warum der fast als „Erlöser“ personifizierte Malcolm überhaupt und speziell nach dem Samstagsspiel seine nächste sportliche Zukunft beim VfL sehen möchte.
      Mir drängt sich nämlich der Eindruck auf, dass die festzustellende Relativierung der Qualität (zumindest der nominellen Qualität) transferierter Spieler nicht nur der neuen Philosophie beim VfL entspricht, sondern auch deutlichen Abnutzungserscheinungen des Labels VfL geschuldet ist. Möglicherweise sieht sich der VfL trotz (oder vielleicht auch wegen) VW einer Verlagerung in die unteren Regale europäischer Fußball-Clubs ausgesetzt. Als sich zu Höherem berufen fühlender Spieler will man weg und gar nicht erst hin. Ich kann mir daher nur schwer vorstellen, was einen Malcolm reizen könnte, bei vergleichbaren und gar besseren Angeboten anderer Clubs ausgerechnet zum VfL zu wechseln.

      9
  16. Was mir gestern wirklich aufgefallen ist, dass Eintrach Frankfurt mit Ihren begrenzten Mitteln und einer völlig neu zusammengewürfelten Mannschaft einen ganz anderen Fussball auf den Platz gebracht hat als Wolfsburg. Da macht ein Haller einen ganz anderen Eindruck als ein Dimata.

    Klar war der Gegner Freiburg und nicht Dortmund, ich wüsste beim besten Willen aber nicht wieso wir offensiv gegen Teams wie Bremen, Hamburg, Augsburg etc. die ja von Haus aus defensiver stehen als Dortmund mehr Gefahr entwickeln.

    Ich hoffe, dass sich meine Befürchtungen nicht bewahrheiten und wir am kommenden Wochenende einen anderen VFL sehen.

    0
  17. Wie wäre es wenn man mal bei Bayern bezüglich Renato Sanches Nachfrage?

    3
  18. Man konnte diesen Spielverlauf genauso erwarten finde ich, hatte man doch in der Vorbereitung schon angedeutet, zu was man im Stande ist zu leisten, wenn es denn gegen etwas bessere Teams geht.
    Natürlich hat man die Hoffnung, dass dem dann am Spieltag nicht so ist und man völlig überraschend den Gegner dominiert.
    Ich lese immer, dass unser Trainer ein sehr akribisch arbeitender Taktiker ist, der nichts dem Zufall überlässt.
    Wenn dem so wäre, warum spielen wir dann so?…mit der Aussicht auf wirklich gar keine Besserung.
    Ich glaube nicht daran, dass hier was zusammenwächst, aus dem einfachen Grund, dass seit Jahren die Leidenschaft fehlt. Man redet hier viel über Leidenschaft und hat es jetzt auch als Slogan aufgenommen, aber wirklich verkörpern tut es kaum jemand, auch Jonker nicht. Er erinnert mich von der Erscheinung eher an einen kleinen Jungen. Dafür kann niemand was, ich weiß.
    Nagelsmann, Klopp und Simeone….die machen es vor, so eine mitreißende Art würde ich mir hier auch mal wieder wünschen. Damit fängt das Ganze doch an…Taktik hin und her bla bla ist auch wichtig, aber wenn keiner Leidenschaft vermitteln kann und die Jungs mitreißen kann, dann führt das alles zu nix.

    Ich hoffe, dass die Spielweise besser wird, aber wie lange hoffe ich das nun schon….eine eingeschworene Truppe entsteht, die fightet….alleine der Glaube fehlt mir.

    7
  19. http://www.transfermarkt.de/4-mio-euro-jahresgehalt-nasri-vor-unterschrift-bei-antalyaspor/view/news/285257

    http://www.transfermarkt.de/-bdquo-sky-ldquo-galatasaray-sturmer-gumus-kandidat-als-muller-ersatz-beim-hsv/view/news/285349

    Warum geht das bei denen so schnell, und warum sind die Spiele nicht auch bei uns auf dem Zettel?
    Jeweils ein rechter und linker Außen…

    Ist mir unverständlich…

    2
    • Willst du diese Spieler hier wirklich sehen?
      Vor allem auf Nasri kann ich sehr gut verzichten…

      4
    • Ja ich würde solche Spieler hier sehen wollen. Schlechter als das was bei uns aktuell rumläuft sind sie nicht.

      1
    • Gümüs ist nur ein Kandidat beim HSV, da wurde noch nicht mal verhandelt. Wenn ich mir Beiträge im TM-Forum durchlese, bin ich froh, dass er kein Kandidat bei uns nicht. Launisch und defensiv schlecht können wir nicht gebrauchen. Und ein Stammspieler war er bei GS auch nicht. Wenn die Statistik bei TM stimmt, waren das in den letzten beiden Jahren 33 Einsätze. Davon waren mal gerade vier über 80 Minuten, zwei Spiele davon über die volle Distanz. Ich glaube da können wir Kuba auch behalten.
      Zu Nasri kann ich nicht viel sagen, aber das wäre ein Transfer wie Schürrle oder Kruse. Die Leistungen in den letzten Jahren haben nachgelassen. Zudem wird er in der Türkei nicht schlecht verdienen.

      4
    • Dann ist doch gut, dass Du beim VfL keine Verantwortung trägst…

      9
  20. Zu Guilavogui: Er sagt: „Ich bin jetzt fast 27, werde gucken, was das Beste für mich ist.!“

    Für mich ist er so gut wie weg.

    2
    • Er hat einen Vertrag. So nebenbei. Ersatz müsste her.

      7
    • Er kann nur dann weg, wenn der VfL einen passenden Ersatz hätte. Was durchaus in der jetztigen Phase überraschend wäre. Also Josh, Schnauze halten und Gas geben ;)

      24
    • Falls Guilavogui in dieser Transferperiode gehen möchte, dann bitte so schnell wie möglich. Vielleicht findet man jemanden der IV und DM spielen kann.

      0
    • Das wird jetzt kaum noch realisierbar sein. Wir suchen laut Rebbe „auf den Flügeln und einen IV“. Und jetzt noch einen DM?

      Von den Abgängen will ich gar nicht reden. Seit 2 Monaten heißt es, gewisse Leute können gehen. Schön, sie gehen aber nicht…das ist das Problem.

      7
    • Vierinha und Träsch und Jung und Seguin… alle waren schon weg, sind aber noch da ;)

      Ich hoffe dennoch, dass bis nächste Woche 1-2 Flügelspieler und 1 IV verpflichtet werden, die uns weiterhelfen. Nur habe ich da auch schon Zweifel ohne Ende :(

      8
  21. Bevor Panik ausbricht wenn Malcolm wechselt dann zu Wolfsburg weiß ich aus gesicherter Quelle….

    8
    • ..wenn….Ja wenn Malcolm das Spiel gegen den BVB am Samstag gesehen hat, dann wird er alles tun, aber nicht zu uns kommen. Das wäre mutwillige Beschädigung der eigenen Karriere. So blöd ist niemand.

      18
    • Harzer-Woelfe-Fan

      Wenn das Wörtchen wenn nicht wär….

      0
    • Darum geht es gar nicht mehr Diego. Malcom will seit 2 Wochen zu uns und man war auch schon mit kompletter Entscheiderschiene beim Verein. Diese schrauben verständlicherweise täglich am Preis. Wird eng…

      6
    • Die Frage wäre dann wie viel ist der VfL bereit zu bezahlen. Laut letzten Medienberichten haben wir ja um die 30 geboten. Wenn das nicht reicht müsste man ja theoretisch den Transferrekord von 36 Millionen erreichen oder überbieten.

      1
    • 00Rebbe -> hat den richtigen Riecher…

      Durch geschickte Tarnung und Verschlüsselung seiner Transfer-Aktivitäten plant er die Konkurrenz am Deadline-Day mit einem Transfer-Hattrick zu überraschen, so das niemand mehr eine Chance hat zu reagieren. MI Sanz sagt: Clever!

      :D

      3
    • Naja, ein Oscar ist auch nach China gewechselt. Oder ein Ujah. Mit genug Geld nehmen Spieler ein solches Risiko in Kauf. Mensch, andernfalls hätte der HSV seit Jahren keinen Spieler verpflichtet…

      5
    • @ Uwe

      Da du scheinbar näher am Geschehen dran bist , würde ich gerne wissen ob du Informationen darüber hast ob es einen Plan B gibt falls man sich mit Bordeaux nicht einigen kann.

      1
    • Plan B hat sich beim Jubeln das Kreuzband gerissen oder war das Plan C, A-“ . ich komm da nich mehr mit :-)

      3
    • Erkläre ich dir Andyice :)

      0
    • Ja wie sicher ist es denn das es am Ende klappt ??

      0
    • Sicher dürfte gar nichts sein.

      Und FALLS Barcelona Dortmund in etwa den gewünschten Betrag für Dembele zahlt UND Dortmund Malcom als Ersatz haben möchte, dann reden wir über ganz andere Zahlen. Dann will auch Bordeaux mitverdienen. Kann mir gut vorstellen, dass sie diese Option abwarten wollen.

      2
    • Natürlich wird Bordeaux noch abwarten wollen, die Frage ist in wie weit das stimmt was fusballtransfers.com da schreibt, vielleicht sehen die Dortmunder ja Maxwel Cornet weiterhin als #1 und dann hat sich das Interesse an Malcom erübrigt.

      Gegen Dortmund sehen wir natürlich kein Land, bzw. es kommt drauf an was Malcom will.
      In Dortmund hätte er da „nur“ Pulisic vor sich… Bei uns gar keinen… (mMn), denn Kuba ist keine Konkurrenz für ihn.

      1
    • @jonny.pl
      „…In Dortmund hätte er da “nur” Pulisic vor sich…“

      Pulisic ist natürlich schon mal einer an dem du vorbei kommen musst – sprich wenn der nicht ausfällt hätte er da wohl keine Chance.

      1
    • Zumal bei Dortmund auch Schürrle und Reus zurückkommen werden die auch ihre Minuten wollen.

      2
    • Wir hatten ja am Samstag die Gelegenheit Pulisic gegen Gerhardt zu begutachten……sah aus wie Weltklasse gegen Kreisklasse….

      4
    • Pulisic ist beeindruckend stark natürlich, die Frage ist halt ob Malcom sich sagt den pack ich, dann wechselt er, falls er darf natürlich zu Dortmund. Denkt er sich, er will uneingeschränkt den Stammplatz haben bzw. die wesentlich größeren Chancen, dann wären wir die richtige wahl.

      Nur sportlich ist Dortmund ein anderes Kaliber…

      @Wob_Supporter, nur das diese Spieler eben LA´s sind und keine RA´s…

      1
    • Ich kann nur sagen, dass man ihn will und er auch kommen würde. Nur gibt es da eben den Verein, der dem zustimmen muss und der seinen Gewinn maximieren möchte. Andere Pläne kenne ich nicht. Das Geschäft ist so überhitzt wie nie zuvor. Aber das kann ja jeder selbst sehen. Wenn man so weit ist, möchte man natürlich auch zum Abschluss kommen. Aber sicher nicht um jeden Preis.

      2
  22. Wolf vom Bodensee

    Na toll, jetzt fragt Dortmund bei Malcom auch an, evtl als Nachfolger für Dembele

    0
  23. Laut meinen Info ist der bvb am cornet von lyon dran . Hab die noch nie in Verbindung mit malcom gelesen. Naja ich gehe auch so davon aus das der Deal nicht statt finden wird .

    1
  24. Wir gehen jetzt in die Offensive…in die Kaffee-Offensive! Ab jetzt sind alle HELLWACH! :lach:

    https://www.vfl-wolfsburg.de/info/aktuelles/detailseite/artikel/neue-kaffeepartner-beim-vfl-47053.html

    4
    • Passend zur 00Rebbe Transferoffensive, die Nächte macht er nun durch und das ohne Probleme durch Lavazza!

      Neues Motto:

      Hellwach in die Transferoffensive!

      5
  25. Was meint ihr wie viele fans mit nach Frankfurt kommen? Werde wohl auch hinfahren, gefühlt aber schon bereuen, bevor ich los bin :rolleyes:

    0
    • Nicht so viele wie letztes Jahr wo es ja wohl knapp 2000 waren. Der Vorverkauf läuft eher schleppend. Schwierig einzuschätzen aber es könnten vielleicht 500-750 werden. Natürlich wären mehr schöner.

      0
    • Wäre auch schöner wenn die Jungs ein mal wieder erheitern, aber Samstag ist ja Gelegenheit dazu

      0
  26. Hab mich mal umgeschaut und bin froh, dass hier so etwas wie Realismus eingesetzt hat.
    Plädiere dafür das System entweder in 442 mit Raute zu ändern oder in 352 mit etwas einlaufenden außen bzw. kompakter Mitte (Camacho, Gui und Bazouer) Arnold ( rechts ) und Itter (links) besetzen da die außen.

    Oder wir spielen weiterhin mit 4231, aber mit einem neuen RA und links mit Hoffnung Hinds.

    Zu den Neuen (IV und RA):
    Bin mir nicht ganz so schlüssig, wen wir da nehmen sollten. Wird entweder sehr teuer oder schon sehr erfahrene Spieler oder jung und wollen Bäume ausreißen.
    Malcom weiterhin Wunsch Nummer 1, dahinter (Jubelkreuzbandriss (Müller, N.) oder Sehnenverletzung (Sarenren-Bazee). Promes wäre ein Traum und dann, tjahaa Burke ?! Ach, fast egal, Hauptsache ein möglichst gelernter geradeauslaufender und gelernter RA. Shakiri geistert mir auch gerade so durch den Kopf. Aber alles nicht wirklich machbar oder „rund“ als Verstärkung.
    In der IV ist wohl Subotic der „Möglichste“. Compper würde mir persönlich auch gefallen, aber der setzt sich wohl lieber in der CL den Popo warm, als zu uns zu kommen. Anton ist wohl aus Hannover auch nicht wegzuholen.
    Ach…Nicht einfach. Aber es MUSS da etwas passieren.
    Oder es kommt der noch ganz Große Wurf, wenn Gui und Arnold noch wegwollen am Deadlineday :-)
    Und wir stehen dann mit Panik oder mit dem Coup da :-(

    3
  27. Weiss denn einer was Bordeaux fordert oder wie na man dran ist das Bordeaux doch einwilligt

    0
  28. Natürlich können Neuzugänge eine Hilfe sein , aber ich glaube nicht , dass durch 2 neue Spieler bei uns alles besser wird.
    Unter dem Eindruck des Dortmund – Spiels ist es völlig verständlich das man sich Sorgen macht und nach Verstärkungen ruft.
    Aber mal ganz ehrlich wir haben alle nach einem Umbruch gerufen und gefördert, dass Spieler ausgetauscht werden.
    Jetzt nach nur einem Spiel die Neuzugänge beurteilen zu wollen und ihnen die Qualität anzusprechen ist schon mehr als unfair.
    Ich bin der Überzeugung, wir haben gute Spieler!!
    Sie müssen nur richtig eingesetzt werden und in ein System integriert werden, das zu den vorhandenen Spielern passt.

    10
  29. Die WAZ spekuliert auf zwei mögliche Änderungen:

    1. Camacho 6er, Arnold und Bazoer als 8er -> 4-3-3
    2. Camacho 6er, Arnold und Didavi als 10er -> wäre ein 4-1-4-1

    http://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-wolfsburg-andert-trainer-andries-jonker-jetzt-das-system/

    Im Grunde wären dies jeweils Modifikationen in der mittleren Dreierreihe. Die vordere Reihe mit den zwei AS und Gomez würde in jedem Fall bestehen bleiben. Gegen tiefstehende Frankfurter könnte es sich anbieten mit zwei 10ern zu spielen – vielleicht auch mit Malli und Didavi – der Nachteil wiederum wäre aus meiner Sicht, das man im 4-1-4-1 erstmal die Umschaltsituationen der Frankfurter verteidigen muss. Das sagt sich so leicht, die sind in dem Punkt wesentlich besser als wir. Ein 4-3-3 könnte dazu führen, das uns Kreativität fehlt. Vorteile wären aus meiner Sicht, das wir gerade im 4-3-3 der Raute an sich schon mal deutlich näher kommen, denn 4-3 das ist auch die Defensivformation der Raute, nur vorne würde es sich dann anders sortieren. Im Grunde müsste man Dimata links und Hinds rechts dann auftragen in die Mitte und als Unterstützer für Gomez zu fungieren – als sehr eng. Die Ansätze sind nicht schlecht, nur unser Problem das wir noch keine Qualität auf Außen eingekauft haben bleibt bei jedem denkbaren System natürlich bestehen. Aber immerhin, ein 4-3-3 würde der Raute nahe kommen und vielleicht könnte dies zumindest defensiv für bessere Abläufe sorgen. Didavi und Malli wären dann aber systembedingt draußen…

    2
    • Enges 4-3-3:

      ——————–Gomez——————-
      ———-Dimata———–Hinds———–
      —Arnold——–Camacho——Bazoer—
      Gerhardt–Uduokhai—Knoche—Verhaegh
      ——————–Casteels——————

      4-1-4-1:

      ——————–Gomez——————-
      —Dimata—Arnold—Didavi—-Hinds——-
      ——————Camacho—————-
      Gerhardt–Uduokhai—Knoche—Verhaegh
      ——————–Casteels——————

      6
    • Und beide Varianten von Jonker beinhalten einen groben Fehler: Arnold im offensiven Mittelfeld.

      3
    • Arnold würde im ersten System wohl genauso wie Bazoer eher Box-to-Box spielen und nicht den offensiven Part wie in der offensiven Dreierreihe im 4-2-3-1, wie wir es bislang wenig erfolgreich praktiziert haben. Und im zweiten System würde wohl eher Arnold bei Ballbesitz des Gegners neben Camacho einrücken und nicht Didavi. Von Arnold z.B. als 10er halte ich mittlerweile gar nichts, aber ich sehe diese oder eine ähnliche Rolle bei den angeblichen Planspielen nicht für Arnold geschweige denn einen entsprechenden Fehler Jonkers. Diese „Feststellung“ finde ich vermessen. Der einzige Vorteil, den Arnold auf der „Zehn“ bringt, ist, dass er auch mal did Abwehrspieler oder den Torwart aggressiv anläuft. Dennoch muss das nicht sein. Ich rechne aber auch nicht damit.

      2
    • Also gegen den BVB kam Arnold für Didavi und letzte Saison spielte er auch einige male OM. Ich sehe ihn da auch nicht, aber Jonker scheinbar schon. Schalentier liefert das Argument: Pressing. Zudem spielt Arnold im 4-3-3 nicht auf der 10, die gibt es da gar nicht.

      Aber das kann Malli eigentlich auch. Ich sehe es eher so, das Jonker weiterhin nicht auf Malli setzt, auch wenn er gerade in einer Raute wie oben zb gut passen würde. Aber die Raute unter Jonker ist Utopie. Der scheitert lieber im 4-3-3 als umzustellen….

      1
    • Arnold selber hat letzte Saison gesagt, dass ihm die 10 nicht behagt.

      1
  30. Habe gerade ein paar Minuten Bielefeld gegen Bochum geguckt und Fußball gesehen.

    1
  31. Edit/admin: verschoben.

    1
  32. Man muss aber auch sagen das ich grundsätzlich mit solchen Ablösen kein Problem habe. Habe aber nur Angst das am Ende kein Budget mehr für einen Rechtsaußen übrig bleibt. (sofern denn noch einer kommt)

    0
  33. Neuer ARtikel ist draußen. Bitte alles zu Marcel Tisserand dort posten. Vielen Dank!

    https://www.wolfs-blog.de/marcel-tisserand-zum-vfl-wolfsburg-wechsel-steht-bevor/

    0