Sonntag , Oktober 25 2020
Home / News / Matchday: VfL Wolfsburg beim SC Paderborn

Matchday: VfL Wolfsburg beim SC Paderborn

Der VfL Wolfsburg trifft am Sonntagabend (18.00 Uhr) auswärts auf den Tabellenletzten, den SC Paderborn. Die Wölfe sind mit zwei Niederlagen in die Rückrunde gestartet. Um nicht weiter in der Tabelle abzurutschen, muss heute unbedingt ein Sieg her.

Trainer Oliver Glaser muss dabei auf seinen Stammstürmer Wout Weghorst verzichten. Xaver Schlager, dessen Einsatz ebenfalls lange fraglich war, ist dabei.

Die Aufstellung

Casteels – William, Knoche, Pongracic, Roussillon – Schlager, Guilavogui, Arnold – Steffen, Ginczek, Mehmedi

Bank: Pervan – Otavio, Brekalo, Klaus, Gerhardt, Mbabu, Brooks Tisserand, Victor

Umfrage: So habt ihr getippt

 

426 Kommentare

    • Sieht nicht nach 442 aus.

      0
    • Pongracic mit Startelf Debüt neben Knoche.

      Dazu William für Mbabu.

      1
    • Sieht nach einem.4-3-3 aus.
      Oder ein 4-4-2 mit Steffen als zweite (hängende) Spitze. Bin mal sehr auf Pongracic gespannt… 

      1
    • Klares Signal an Brooks, Tisserand und Mbabu: Sie haben sich durch halbherziges Gekicke aus der Mannschaft gespielt. Knoche ist einfach ein Stehaufmännchen. Jahrelang schlecht geschrieben und von vielen Trainern auf die Bank gesetzt, zeigt er am Ende immer wieder, dass auf ihn Verlass ist und dass man ihn nie abschreiben sollte.

      Ich hoffe sehr auf ein Erfolgserlebnis heute. Gruselig teilweise, was hier dem VFL gewünscht wird.

      34
  1. Ich behaupte einfach mal, wir schießen heute drei bis fünf Tore, weil ich einfach zweckoptimistisch bin mir einrede, dass heute vernünftig der erste Abwehrriegel des Gegners überspielt wird über Pongracic und vorne der Gegner das Problem hat, sich nicht auf Weghorst konzentrieren zu können, und wir deshalb unberechenbarer sind. Außerdem müssen wir einfach mal das Matchglück haben, dass die Chancen auch irgendwie verwandelt werden.

    19
  2. Unsere Aufstellung:

    Casteels – William, Pongracic, Knoche, Roussillon – Schlager, Guilavogui, Mehmedi, Arnold – Steffen, Ginczek

    Bank:

    Pervan – Otavio, Brekalo, Klaus, Gerhardt, Mbabu, Brooks Tisserand, Victor

    6
    • Laut VfL-App spielen wir im gewohnten 4-3-3:

      Casteels – William, Knoche, Pongracic, Roussillon – Schlager, Guilavogui, Arnold – Steffen, Ginczek, Mehmedi

      2
    • Ob 3er-Angriff mit einem zentralen Stürmer flankiert von zwei Außenstürmern oder Raute mit zentralem Mann hinter zwei Angreifern… – der Unterschied ist letztlich die Positionierung eines Spielers, in unserem Fall von Mehmedi. Das kann man flexibel handhaben. Die drei dahinter bleiben gesetzt. Bin heute sehr gespannt auf Pongracic, der ja noch gar keinen Rhythmus haben kann…

      1
    • Mehmedi spielt auf der Zehn.

      0
    • Ja, ist defintiv ein 442 Raute zumindest zu Beginn.

      0
  3. Also die Aufstellung gefällt mir auf jeden Fall sehr gut!
    Es wäre so so wichtig zu gewinnen.

    10
  4. Auf gehts VfL, 3 Punkte mitnehmen!!!

    2
  5. Nur mal so, die hochgelobten Freiburger haben gegen Paderborn und Köln eine Bilanz von Null Punkten 0:6 Toren…

    3
    • Da ziehen wir noch locker vorbei… :like: :vfl:

      Mal ehrlich, das wird ein extrem hartes Stück Arbeit heute. Paderborn spielt immer weiter, egal wie es steht. Heute ist wichtig, 90 Minuten hochkonzentriert zu agieren!

      3
  6. Schmaddi sieht das ja alles ganz easy. Auf die Frage ob Glasner jetzt beide Spiele gewinnen muss, sagt er: Muss er nicht. Aber schön wäre es.
    Klar müssen wir die nächsten Spiele gewinnen. 1 oder 2 Punkte helfen uns nicht, da die Abstiegskandidaten auf einmal mit Fußball anfangen. Ausser Bremen….

    3
  7. Keine Woelferadio?! Werde immer wieder auf die VfL-HP geroutet…

    0
    • Wölferadio Arena Live musste ein bisschen später anfangen, da die Anreise wegen einer A2 Sperrung problemreich war. Die Verzögerung bitten wir zu entschuldigen… :knie:

      1
  8. Das wird heute ein ganz schweres Spiel gegen den Tabellenführer aus Paderborn ;)

    Wir haben keine Chance, also nutzen wir sie ;)

    0
  9. Ne kleine PyroShow als Motivationsspritze

    8
  10. Da haben welche ihren restlichen Vorrat von Silvester wieder gefunden :klatsch:

    3
  11. Paderborn überbrückt schnell das Mittelfeld. Und wir waren schon zwei mal offen…aufwachen heisst es!

    0
  12. I have a bad feeling about this :yoda:

    3
  13. Kann Josh auch mal einen Ball zum Mitspieler bringen. Schon 3 Fehlpässe. :rolleyes:

    6
  14. Ständig wird versucht den Ball direkt in die Spitzen zu spielen. Wieso nicht einfach mal den Nebenmann anspielen?

    1
    • Direktes Spiel in die Spitze finde ich auch scheisse, lieber einmal rechts dann nach hinten und nach links….

      3
  15. Glasner raus er und das Team passt nicht

    4
  16. Guilavogui… Ohne Worte :klatsch:

    7
  17. War ja fast wieder typisch… :top:

    1
  18. Was für ein Beginn… :weg: zum Glück sind die Paderborner technisch so schwach.

    Oh Gott Ginzcek. Mach ihn doch :(

    2
  19. Die sind bzw. scheinen ein bissel übermotiviert und wackelig zu sein am Anfang(!)

    0
  20. Muss Ginczek machen, 100%ige…

    4
  21. Man sieht zwei gleich starke Teams.
    Und das darf doch nicht wahr sein!

    2
  22. Poah Riesen Räume auf beiden Seiten…

    0
  23. Langsam fangen wir uns ja.

    … eigentlich der richtige Zeitpunkt für das 1:0 von Paderborn :schweigen: ;)

    1
  24. Ich warte nur auf den entscheidenden Paderborner Konter. Wird wieder zu viel liegen gelassen bei uns.

    Und Guilavogui ist bald auch draußen.

    2
  25. Josh sollte man sofort auswechseln. Der spielt einen Stiefel zusammen.

    2
  26. Guilavogui steht kurz vom Gelb-Rot

    4
  27. Guilavogui fliegt wenn er langsam nicht aufpasst.

    1
  28. Josh ist gelb rot gefährdet, ganz heikel gegen schnelle Paderborner…

    2
  29. Josh sieht noch gelb-rot

    0
  30. Burgdorfer Wolf

    Guilavogie muss unbedingt ausgewechselt werden sonst fliegt der noch vor der Pause

    2
  31. Ohje Guilavogui. Und das gegen dieses eklige Team. Der Kommentator sagt es auch eben…vllt lieber rausnehmen, bevor es gelb rot gibt.

    1
  32. War ja klar

    1
  33. Und tschüss Glasner!

    1
  34. Ich würde Guilavogui rausnehmen, Arnold auf die 6 ziehen und dafür Brekalo bringen

    0
  35. Wieder gepennt!

    Aber dss ist verdient, Paderborn gibt auch Gas! Und wir? Das reicht so nicht…

    0
  36. WIEDER EIN VERDAMMTER STANDARD

    1
  37. Drittes Spiel in der Rückrunde. Drittes Gegentor nach einer Ecke. Wahnsinn nach der Hinrunde…

    5
  38. Glasner raus!

    5
  39. Wie gesagt. War einfach so klar.

    1
  40. Glasner hau rein

    1
  41. Das wird ein ungemütlicher Abend…

    1
    • Warum gelingt es uns in den ersten Minuten nicht, diesen Ball im gegnerischen Tor unterzubekommen? Man macht sich das Leben unendlich selbst schwer und hat beim Ausgleich (Gott sei Dank) Glück. Die Abwehrleistung beim Führungstor war auch nicht doll.

      0
  42. Erst bettelt Josh um gelb-rot, dann der x-te kollektive Tiefschlaf bei gegnerischem Standard. Das geht gegen Glasner, die Mannschaft entlässt ihn gerade!

    4
  43. Ohhh mann… Und ich weiß für son Ding kann Glasner nichts aber wenn ich ihn dann auf der Bank ratlos lamentieren sehe…

    1
  44. Guilavogui lässt da den Kopfball zu und Steffen steht genauso wenig am Mann.

    1
  45. Immerhin der Ausgleich durch Knoche.

    5
  46. Guilavoguis Formschwäche halte ich für besorgniserregend, zumal kein echter Ersatz da ist. Vermutlich müsste Arnold ein Stück nach hinten rutschen.

    7
  47. Burgdorfer Wolf

    Ecken können wir nicht weder verteidigen noch was draus machen. Ohne Worte da fällt mir nichts mehr zu ein!

    1
  48. Beim Jubel von Knoche sieht man

    Der hat Bock!!

    25
  49. Warum ist der Server vom Blog in letzter Zeit häufig so schlecht?

    5
  50. Standards können wir vorne, wie hinten…
    :schweigen:

    0
  51. Gelb für Steffen und Rot für den Paderborner

    2
  52. Paderborn mit über 60% gewonnener Zweikämpfe – so können wir eigentlich nicht gewinnen.

    0
  53. Warum gelb für Steffen?

    0
    • Meckern oder fordern einer Karte. Das soll seit der Rückrunde auch eher bestraft werden.

      3
  54. Er hat die Tätlichkeiten gesehen – kein wahrnehmungsfehler

    Wiso greift der VAR da ein???

    Aber geil das System funktioniert

    10
  55. Okay, wenn man das nun nicht gewinnt, dann wäre das mehr als lächerlich.

    3
  56. Was gibt es da zu checken? Klar rot!
    Was soll das bitte?

    2
  57. Wird zurückgenommen

    0
  58. Der Paderborner versucht Steffen zu schlagen, ist hart aber vertretbar.

    9
    • Finde ich nicht hart.
      Er hält ihn fest und schwingt dann aus.

      Steffen war schon wieder auf dem Weg nach vorne. Hat mit der Blockaktion schon abgeschlossen.
      Daher ist gelb viel zu hart.

      1
  59. Naja doch nicht, aber dann fliegt josh halt auch noch

    0
  60. Saudumm vom Paderborner. Der schlägt voll zu, trifft nur nicht… Aber das war kein harmloser „Wischer“…

    5
  61. Einzig richtige Entscheidung!
    Der Paderborner hält Steffen extra fest um seine „Schlag“ auszuführen

    0
  62. Gelb für Steffen ist natürlich Quatsch.

    10
    • War für das Fordern einer Karte und dann ist die konform.

      3
    • Neue Auslegung? Kartefordern soll z.B. rigoros geahndet werden…

      1
    • Kompletter Quatsch aber macht erst mal nichts… Nur wenn man sich das schon 2x anguck würde man sich wünchen dass so etwas berichtigt wird

      0
    • Naja ein Paderborner hat den Ball nach einem Foul von Paderborn mitgenommen, einmal haben sie ihn weggeschossen usw.
      Müsste eigentlich auch gelb sein….

      Diese Willkür nervt teilweise

      6
  63. Entweder ist mein Internet heute ne Schnecke oder der Server vom Blog funktioniert heute mal wieder traumhaft!

    4
  64. Wenn er von sich aus nicht Rot gegeben hätte, würde der VAR bestimmt nicht wegen einer möglichen Roten Karte eingreifen. So hatten wir mit der Entscheidung von Ittrich Glück.

    1
    • Wäre regeltechnisch aber eigentlich vom VAR auf rot entschieden werden müssen weil auch der Versuch einer Tätigkeit ist mit Rot zu ahnden.

      2
  65. …könnte doch jetzt klappen, mit einem Spieler mehr ein unentschieden gegen den Tabellenletzten…

    0
  66. …Lilavogel muss bestimmt auch noch runter…

    0
  67. Jetzt Knoche in den Sturm, dann wird das vielleicht etwas.

    0
  68. Ginni mit dem zweiten. :vfl:

    2
  69. Na endlich, Schlager auf Ginczek!

    Puh!

    1
  70. Na geht doch…

    0
  71. Bombenabschluss!

    Der war nicht leicht

    1
  72. Jaaaa Ginczek mit nem super Tor nach Vorlage von Schlager zum 2:1 :vfl: :vfl:

    1
  73. Yes geiles Tor

    0
  74. Vielleicht endlich mal ein dreckiger Sieg…

    4
  75. Geil, Mal 2 Tore in einem Spiel von uns!
    Jetzt mit kühlem Kopf weiterspielen Jungs, auch wenn Paderborn mega dreckig spielt.

    0
  76. Und nun gehen die Paderborner wieder auf die Knochen. Auch wenn der Ball gespielt wurde haut er Schlager in die Hacken..

    1
  77. Würde JG in der Pause rausnehmen. Die werden ihn soweit ärgern bis er runter muss

    8
    • Ja, der Trainer muss ihn eigentlich schützen und in der Kabine lassen. Auch wenn ein Systemwechsel damit einhergeht.

      3
    • Denke ich auch, dass es besser wäre, ihn rauszunehmen und zb Brekalo zu bringen. Max Arnold kann dafür auf die 6 wechseln.

      1
  78. Ich meine, wir spielen nun nicht den sky-Fußball; nur warum sind die Kommentatoren eigentlich so voreingenommen? Sponsort VW nicht genug… Finde dies schade, unbeschadet dessen, dass man VfL-Fan ist.

    3
    • Empfinde ihn heute nicht so schlimm, hatten schon schlechtere Kommentatoren

      1
    • Finde ihn auch teilweise besser als die üblichen Sky-Kommentatoren

      6
    • Oliver Seidler (ehemaliger Stadionsprecher von Wolfsburg) ist, wahrscheinlich auch durch sein damailges Engagement beim VfL, der wohl fairste und neutralste Kommentator bei Sky bzw bei allen Sendern.

      28
  79. Zum Glück haben wir Herrn Schlager und Pongracic kann sich richtig gut machen!

    0
  80. Also mal im Ernst, wenn man die Schiedsrichter wirklich schützen will, dann sollten die Skyreporter mal aufhören jede Entscheidung zu kritisieren. Er sagt doch selbst, dass die rote Karte regelkonform ist.
    Verhält sich Holtmann wie ein fairer Sportler passiert nichts und er bleibt auf dem Platz. Genau richtig, dass der Dfb diese unfairen Fussballer Allüren nicht mehr dulden möchte. Gibt es so in keiner anderen Sportart!

    30
    • Klare Rote, er hat ausgeschlafen, ob er die Schulter oder das Gesicht trifft spielt keine Rolle.

      Am Gesicht des Paderborners sieht man, er wollte nicht wischen sondern schlagen!

      0
  81. Boah ist das eklig, immer dieses getrete von Paderborn. Eben wieder gegen Arnold, von hinten rein.

    Hoffentlich verletzt sich niemand von uns.

    5
    • Paderborner Motto:
      Den Gegner mit 3 Verletzten zu den 3 Punkten wieder nach Hause schicken :nacht:

      1
  82. Kompliment an unsere Fans

    Sind deutlich zu hören!!

    (Sky)

    19
  83. Normalerweise sollte Paderborn den fehlenden Mann nicht kompensieren können. Ich glaube aber trotzdem erst das wir das Spiel gewonnen haben wenn die Jungs im Bus sitzen und 150km gefahren sind.

    1
    • Warte mal ab bei uns fliegt auch noch einer..josh stand ja schon kurz davor

      0
    • Sehe ich auch so. Aber das werden noch eklige 45 Minuten und wir haben gesehen, wie schnell es bei uns klingeln kann. Hoffe wir bleiben dominant und spielen auf das dritte Tor. Verwalten wird nach hinten losgehen.

      2
    • Geht mir ähnlich , ich würde mir ein schnelles 3. wünschen. Dazu würde ich Josh rausnehmen , beim nächsten Ding fliegt er.

      2
  84. Das Spiel ist definitiv noch nicht durch. Ich hoffe inständig, das alle Spieler von uns jetzt auf das 3:1 oder gar 4:1 spielen…

    8
  85. Das ist noch nicht durch.
    Brauchen ganz schnell noch einen Treffer!

    6
  86. Ich würde Guilavogui nun rausnehmen.
    Neben der Gefahr der gelb-roten spielt er heute auch eher bescheiden und ist mit am Gegentreffer verantwortlich.
    Gerhardt (gibt ja keinen weitern ZM mehr/Elvis hätte kämpferisch besser in dieses Spiel gepasst) für Guilavogui. Arnold auf die 6.

    Mich wundert wie oft der Ball ein, zwei Meter zu weit geht.
    Mehemdi auf Ginni oder auch Ginnis Tor. Und auch so immer wieder im Spiel.

    5
  87. Bruchhagen wirft Ittrich vor, die rote Karte sei spielentscheidend und da er ihn ja nicht richtig trifft auch eigentlich keine.

    Wieso wirft er nicht Holtmann vor so dumm eine Karte in Kauf zu nehmen?
    Holtmann gibt ihm ja die Chance rot zu ziehen..

    12
  88. Ich freue mich richtig auf Halbzeit 2! Lange nicht mehr so optimistisch gewesen :top: ! Gegen den Tabellenletzten, 1 Tor vor, 1 Mann mehr… Da müsste doch was gehen :vfl:

    2
  89. In der Halbzeit keinen Wechsel bei unseren Wölfen

    0
  90. Das ist heute die Chance sich ein bisschen frei zu spielen, sich Selbstvertrauen zu holen und die Kurve zu kriegen. Ich hoffe, sie bleiben konzentriert und können schnell das nächste Tor nachlegen.

    1
  91. Puh. Ob wir das 1-2 halten können bis zum Ende?

    0
  92. Hünemeier die alte Sau… :vfl:

    3
  93. Das wäre doch auch rot! Hühnemeier mit der nächsten Tätlichkeit. Unglaublich.

    7
    • Das sah ungesund aus…

      3
    • Wurde wohl vom VAR angeschaut

      0
    • Niemals wurde das angeschaut. Wenn sowas ungestraft bleibt, können unsere ja auch Mal so in die Zweikämpfe gehen… :klatsch:

      4
    • Da zeigts halt wieder, dass man sich nicht traut ihn wieder raus zuholen und nochmal rot zugeben.

      Er greift so deutlich zu dass muss man mit rot ahnden.

      Aber man kann ja den armen Paderborner nicht noch einen Spielern nehmen.. da verkommt der Fußball ja… :keks:

      11
    • Ich habe bis heute nicht verstanden, wann der VAR eingreift und wann nicht. Und wann er einfach überstimmt und wann gesagt wird, schau dir die Szene nochmal an. Alles total verwirrend.

      4
  94. Paderborn gewinnt immer noch fast 60% der Zweikämpfe – Hut ab!

    2
  95. Was ist der Reporter für ne Pfeife??
    Will alles nachgucken lassen um dann zu sagen , dass alles regelkonform ist…

    3
  96. Also die Aktion eben war für mich noch eher eine Tätlichkeit als die von Holtmann vorhin.

    3
  97. Paderborn kommt gut aus der Kabine und wir haben wieder Probleme…

    0
  98. Wie kann das Greifen in Ginczek‘s Schritt nicht Rot sein??? Was macht der VAR da???

    13
  99. Starkes Dribbling von Roussillon :vfl:

    3
  100. Also eine klare Linie ist da nicht wirklich zu erkennen. Aber so liefen die Spiele mit Ittrich von uns öfter, meist zum Glück mit positivem Ausgang.

    0
    • Pongracic schiebt und es gibt Freistoß.
      Gegen Ginni wird geschoben und es gibt keinen..

      Da fehlt einfach die Linie wie du schon sagst

      2
  101. …wir sind aber auch so was von zweikampfschwach…

    4
  102. Mehmedi hat wohl ne Anweisung von Glasner in der 54. Minute bekommen und Mehmedi hebt die Arme nach dem Motto: „Weiß ich nicht wie“ :grübel:

    0
  103. 1. Spiel erste Gelbe für Pongracic :vfl:

    0
  104. Das ist so unfassbar schwach.

    2
  105. Ittrich ist so ein clown. Die Szene gegen Ginzcek ignoriert er und Pongracic direkt gelb wieder, da kannte er die Regeln plötzlich wieder.

    3
  106. Was machen wir da eigentlich gerade wieder? Paderborn drückt und drückt.

    2
  107. Sogar in Überzahl schaffen wir es ins Schwimmen zu kommen.

    3
  108. Aaahhh da wollte Steffen zu sshr das Tor…

    0
  109. Also schlechter kann man die Situation auch nicht ausspielen vor dem Tor :D

    0
  110. Ginni macht das 3:1!!

    1
  111. Toooooorrrrr Ginczek macht das Tor und was für ein Blick von Ihm :vfl: :vfl3: :vfl2:

    0
  112. Wir spielen unheimlich farig. Schlechte Zuspiele, schlechtes Zweikampfverhalten, schlechte Ballannahmen,…
    All die Basics sind mist. Wieso nur?

    1
  113. Ginczek jubelt gar nicht!

    Weil er weiss, wie wir spielen? Ist meine Theorie…

    5
    • …dachte ich mir auch eben. Aber vllt. war es nur der Hinweis: hey Trainer, ich kann es doch, lass mich einfach nur spielen. Seidler spricht es auch gerade an, dass es verhalten war :)

      2
    • Das hat mich auch gerade sehr gewundert. Du hast sicherlich recht mit deiner Annahme.
      Er hat aber auch richtig Bank geschaut. Ein Statement an den Trainer?

      1
    • Fand ich auch merkwürdig… würde gern wissen, wem sein Blick galt

      3
    • Möglicherweise war nach dem letzten Spiel die Kritik intern an ihm doch größer als gedacht

      4
  114. Ginni ist on fire :vfl:

    1
  115. Also die Abschlüsse kommen gut präzise von Ginni :vfl:

    3
  116. Ginczek wirkt für mich komplett platt und macht das 3:1. :). Es reicht noch nicht mal zum jubeln.

    3
  117. Tooooor. Jetzt freut euch doch mal ;)

    19
  118. Jetzt Josh runter und Josip rein – Deckel drauf machen!

    1
  119. Ginczek nächstes Spiel gerne wieder in der Startelf. Auch Steffen als 2.Spitze brauchbar. Wout dann gerne mal von der Bank.

    7
  120. Das Ergebnis ist gut. Aber das Spiel?
    Da werden wir in Schwierigkeiten kommen…!

    7
  121. Also ein Kinzig hat nicht nach seinem Tor gejubelt der hat bestimmt gedacht so ein Mist jetzt bleibt der Trainer.Obwohl wir führen muss ich sagen sieht das aus wie ein Hühnerhaufen Und nicht gerade bundesligatauglich.Das Interview von Herrn Schmadtke vor dem Spiel war auch mehr als peinlich

    1
  122. Ist vielleicht das beste, das uns passieren konnte. Ein fahriges Spiel ergibt immer Möglichkeiten.

    0
  123. Pongracic passt schon gut rein bei uns. Bettelt um gelb-rot. Wie dämlich

    7
  124. Klare rote muss das geben.

    Oder habe ich mich bei dem Foul an Steffen verguckt? Mit offener Sohle in die Wade war das doch?

    3
  125. Einiges los in dem Spiel!

    0
    • Genau deswegen finde ich die Verschärfung der Regeln gut. Immer dieses herablassende von allen Seiten gegenüber den Schiris

      12
  126. Puuh, Glück für Pongracic, dass er daneben greift. Jetzt merkt man extrem, dass er nicht voll auf der Höhe ist. Würde bald Brooks bringen.

    7
  127. Also Pognaric oder wie der heißt muss auch vom Platz fliegen..

    4
  128. Oh Gott! Wir vergeigen es noch.

    2
  129. Ohne Spannung gehts nicht

    2
  130. Lächerlicher geht es nicht mehr

    1
  131. Verdientes Anschlusstor. .. Muss man leider sagen!

    2
  132. Wie die Abfangjäger – neben her laufen…

    2
  133. Das geht doch wieder in die Hose heute. Wenn man das verliert, ist das nächste Spiel hoffentlich ein Entscheidungsspiel für Glasner.

    1
  134. Hach ja wir Verwalten ein Ergebnis und bekommen den Gegentreffer…

    1
  135. Klaus kommt für Ginczek

    0
  136. Hat sich Paderborn redlich verdient…

    0
  137. Schönes Tor

    3
  138. Arnold mit direktem Freistoß zum 4:2 :vfl:

    5
  139. Maaaaaaax!!!!

    8
  140. Schöner Freistoß mal zur Abwechslung

    3
  141. Super Freistoß!

    5
  142. Ein Wunder ist geschehen! Arnold kann doch Standards schießen :vfl:

    7
  143. Man war das Tor wichtig! Spiel hätte kippen können

    6
    • Kompliment aber auch an die Moral des SCP; sie geben sich und das Spiel in keiner Phase auf. Irgendwie erinnert mich das an Einstellungen unserer Elf in der letzten… Nee, will jetzt nicht meckern

      2
  144. Klaus ist echt der schwächste Spieler den ich je im VfL-Trikot gesehen hab.

    39
  145. Wechselt doch endlich Guilavogui aus…

    5
  146. Bitte Josh raus , Fehlpässe und Rot gefährdet

    Danke!!

    10
    • Josh war heute der schwächste Mann bei uns.
      Außer Ginczek war keiner gut.

      7
    • Was für ein polemischer und substansloser dummer Unsinn! Der Kommentar ist die 3 KB nicht wert die er auf dem server verbraucht

      4
  147. Wieso setzt man Brekalo eigentlich immer in den falschen Momenten ein? Das wäre doch jetzt wie für ihn gemacht.

    4
  148. Kaum sag ichs:

    Gerhardt kommt für Guilavogui

    3
  149. Die Regelauslegung verstehe ich heute nicht.

    Normalerweise müsste man aktuell hier 8 gegen 9 spielen. Da waren einige Sachen dabei die nicht geahndet wurden.

    Ganz schwache Schirileistung auf beiden Seiten.

    22
  150. Der Beste Mann auf und neben dem Platz ist eindeutig Baume…
    ….der hat wenigsten die Fussballgeilheit gefressen und man sieht und merkt ihm das an. Wenn unsere Spieler von dem sein Energieelexier auch nur 10% hätten, ja wer weiss, dann würde vielleicht sogar unser Spiel mit all seinen Werten was schönes zum ansehen bekommen…

    P.S. unser Ergebnis freut mich, mehr nicht.

    0
  151. Wirklich gut war das Spiel trotz Sieg auch von keinem Spieler. Höchstens Ginczek, weil er seine Dinger gemacht hat.

    8
  152. Was soll man sagen?
    Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn.

    An diesem Korn sollten wir uns jetzt die Woche erfreuen denn in den kommenden Partien scheinen mit die Körner immer noch arg dünn gesät zu sein.

    26
  153. Was für ein gegurke. In Überzahl uns gegeb den letzten so schwer tun, ich sehe schwarz für den nächsten Spiele. Ohne die rote karten hätten wir heute nicht gewonnen

    8
  154. Man tat das Mal gut, endlich wieder gewonnen.

    3
  155. Verlieren wir gegen Düsseldorf ist glasner auch weg.

    2
  156. Merkwürdiges Spiel , aber ich will mal das positive rausziehen. Man hat 4 Tore gemacht , hat ein Spiel gedreht und die Einstellung hat gepasst. Hoffentlich bringt das alles irgendwie Selbstvertrauen in die Mannschaft denn trotz 4 Toren war es doch ein spielerisch arg bescheidener Auftritt.

    17
  157. Ganz objektiv und nüchtern betrachtet war das ein unglaublich schlechtes Spiel von uns. Es hat überhaupt nichts geklappt. Selbst in Überzahl nicht. Ich bin geschockt.

    8
    • Von dem Spiel, will ich mich nicht äußern, jedoch nur das Ergebnis war positiv. Das wir die 4 Tore erzielt haben um so schöner.

      4
    • Guck dir doch mal das 1:2 von uns an . Balleroberung, perfektes Umschaltspiel – Tor.
      Einfach mal hinschauen und den Meckermodus ausschalten…..

      9
    • Ich denkt auch, wir sollten die Kirche im Dorf lassen. Natürlich war das kein technischer Leckerbissen, wobei ich mich auch frage, woher der kommen soll. Wir hatten abgesehen von Mehmedi nicht einen Offensiven auf dem Feld, der dafür bekannt wäre, ein überdurchschnittlich feiner, technisch versierter Fußballer zu sein. Nicht nachvollziehbar erschien mir darüber hinaus (erneut) die Wechselpraxis von Glasner: Keinen der Gelb-Rot gefährdeten Spieler runtergenommen, insgesamt wieder zu spät gewechselt, dazu fragwürdige Personalien (z.B. Klaus).

      Ansonsten steht unter dem Strich ein Sieg mit vier geschossenen Toren in Paderborn (wo sich viele Gegner schwertun), ein Sieg nach Rückstand – und schlussendlich 3 Punkte. Klar ist für mich aber, dass dieser Sieg nur etwas wert ist, wenn wir nächste Woche zuhause gegen Düsseldorf nachlegen. Verlieren wir oder holen wir nur ein mageres Unentschieden, hätte sich nichts verändert.

      Im Übrigen ist ein fitter Daniel Ginczek für uns Gold wert. Gerade heute konnte man wunderbar sehen, dass er über Attribute verfügt, die Wout abgehen. Ich bin gespannt, wie die Aufstellung nach Wouts Rückkehr aussieht. Nicht gefallen hat mir, wie Ginczek sich nach seinen beiden Toren gebärdet hat. Das war unnötig!

      10
  158. Zwar ist es wichtig, mal wieder 3 Punkte mitzunehmen, Freude kommt bei mir aber trotzdem nicht auf. Insgesamt war das Spiel wieder deutlich zu schwach. Gegen den 18. mit einem Mann weniger nichtmal wirklich das bessere Team zu sein ist nicht mein Anspruch an den Vfl. Einzig Ginczek hat mir gefallen. Auch verstehe ich nicht wie Glasner immernoch auf Klaus setzen kann, entweder er trainiert wie ein junger Gott oder Glasner hofft immernoch auf einen plötzlichen Durchbruch…

    10
    • Diese Hereingabe von Klaus in der letzten Minute spricht Bände. Katastrophal

      11
    • Da hat sich der Rest heute aber teilweise auch nicht besser angestellt.
      Da waren einige Hereingaben gruselig.

      Oder Roussillon, der den einen Konter so dermaßen schlecht verspielt…

      1
    • Oder frag mal anders rum, trainieren die Alternativen zu Klaus zu schlecht?

      2
    • Wer von den Außen hat denn wirklich Qualität?

      4
    • Ich übertreibe jetzt mal etwas und behaupte ganz dreist: Wäre statt Klaus ein Justvan oder ein Llanez (ich weiß er ist in den USA, aber hängt euch nicht an diese beiden Namen fest) gekommen, hätten sie sich mehr zeigen wollen und die großen Räume genutzt um etwas zu gestalten.
      Ich glaube die sind geiler darauf sich zu zeigen, als Klaus es ist.

      9
  159. Unfassbar dieses Paderborner Publikum. Nach „hängt den Schiri….(das hab ich akustisch nicht ganz verstanden)“ und „Ohne Schiri würdet ihr verlieren“ setzte das „Maxi Arnold ist ein H*rensohn“ dem ganzen noch die Krone auf. Die Fans wie die Mannschaft ein unsympathisches Pack.

    45
    • Hoffentlich sehen wir die länger nicht mehr wieder als Gegner.
      Von A bis Z einfach unsympathisch, dieser Verein.

      24
    • Naja, das mit der Prostitution der Mutter haben wir von Arjen Robben auch schon gesungen.

      1
  160. Man kann nur hoffen, dass diese große Schwäche bei der Ballverarbeitung von der Unsicherheit im Vorfeld kam.

    Ansonsten ist das kaum zu erklären.

    1
  161. Schade, dass man Klaus im Winter nicht in die zweite Liga verleihen konnte. Der rennt bei uns rum wie Falschgeld. Ich traue ihm mehr zu, aber das reicht halt absolut nicht was er zeigt.

    10
    • Statt Ginni 90 min. spielen zu lassen, bringt er wieder den nicht reifen Klaus, so haben wir fast das Spiel hergegeben ohne richtigen Stürmer!!!

      3
    • Ginczek war platt, der musste runter

      27
    • Exilniedersachse

      Bevor ich Klaus bringe, nehme ich einen aus der A Jugend mit.

      4
    • Klaus hin oder her, aber wenn ich teilweise schon wieder lese, dass man ja im kommenden Jahr Karamoko in den Profikader fest aufnehmen sollte etc. pp., muss ich mich sehr wundern. Kramer und Hanslik waren nach meinem Empfinden körperlich deutlich weiter und für die hat es bislang nicht einmal für die zweite Liga gereicht. Karamoko ist von der Bundesliga m.E. noch meilenweit entfernt. Und das entspricht ja auch den Eindrücken, die Gäste im Trainingslager schildern. Aber davon unabhängig werden wir wieder einige Wechselkandidaten im Sommer haben, nur…

      …wird es wieder fraglich sein, wer auch die Bereitschaft hat, den Klub zu verlassen. Das liegt ja ggf. auch an ausreichend lukrativen Angeboten. Ich würde es nicht ausschließen, dass wir am Ende auf Klaus, Gerhardt, Malli und Bruma weiter sitzen bleiben. Das klingt nun despektierlicher, als es eigentlich gemeint ist.

      2
  162. Verlieren wir gegen Düsseldorf ist glasner weg

    2
  163. Mir hat’s gefallen :vfl:
    Wir haben viele gefährliche Momente kreiert und endlich wurden auch belohnt. :knie:
    Viele haben wahrscheinlich gehofft, dass wir heute hier verlieren, damit sie gegen Glasner motzen können.
    Was sehr schade ist.
    Hoffe, dass wir auf dieses Spiel aufbauen können und weiter gegen Düsseldorf und Hoffenheim gewinnen werden.
    Wünsche euch schönen Abend.

    34
    • Mir hat’s nicht gefallen (Ergebnis mal außen vor)
      Ich finde Spiele gegen die Bayern kannst Du nur mit Glück gewinnen. Bei Spielen gegen Dortmund und Leipzig kann es nicht schaden wenn man genug davon hat.

      Bei einem Spiel Vfl Wolfsburg gegen den Tabellenletzten darf es zu keiner Zeit zwei Meinungen darüber geben wie es ausgeht. Auch wenn man nur einen mäßigen Tag erwischt muss man als Sieger vom Platz gehen.

      Heute habe ich ein Spiel gesehen wo uns der Gegner (zu elft) absolut ebenbürtig war und die meisten Zweikämpfe gewonnen hat. Auch später haben sie immer noch die bessere Zweikampfbilanz gehabt. Ich bin der Meinung das Paderborn eigentlich nur sehr unglücklich verloren hat, und das ist nicht mein Verständnis vom VfL. Es kann nicht sein das wir auf Augenhöhe mit dem Tabellenletzten spielen. wir müssen auf Augenhöhe mit Leverkusen, Gladbach, Schalke.

      Wenn das jetzt „verwöhntes Wolfsburger Publikum“ oder realitätsferne Anforderungen sind dann sei das so – das was wir die letzten Wochen gesehen haben ist jedenfalls nicht mein Verständnis vom VfL.

      12
    • Also im direkten Vergleich mit Gladbach und Schalke sahen wir doch gut aus. ;)

      2
  164. Ich würde mich ja gerne mehr freuen, aber ich habe wenig gesehen, was Anlass zur Freude gegeben hätte.
    Naja, hoffen wir, dass die Mannschaft ins nächste Spiel mit mehr Selbstvertrauen geht und wieder besser spielt.

    3
  165. Bei Sky90 wirkt tatsächlich Bruchhagen noch am objektivsten.

    2
  166. Warum hat Ginczek eigentlich 2x so sparsam gejubelt?

    Ich denke, man hat gesehen, dass er uns vorne richtig helfen kann, wenn er fit wird und bleibt.
    Mit Weghorst gibt es zumindest eine Herausforderung für die gegnerische Abwehr.

    Steffen ordentlich, Arnold mit schickem Freistoß und auch Schlager deutlich um Spielkontrolle bemüht.

    Aber bitte was ist mit Gui? Ungeschickte Zweikämpfe, Fehlpässe. Pongacic will ich noch nicht beurteilen. Ich fand seine Hereinnahme mutig. Der Weißheit letzter Schluss ist das nicht.
    Und William war – trotz seines sichtbaren Bemühens – eher ein Schatten. Das 2:3 geht auf seine Kappe.

    Was mich immer noch schockiert. Wieviel Raum für Konter muss man uns bieten, damit wir einen guten Konter ausspielen. Ich möchte nicht wissen, was Dortmund mit Paderborn gemacht hätte.

    19
    • Weiß man nicht. Vielleicht als Zeichen an den Trainer das er eben doch helfen kann oder eben weil es seine Art ist. Auch in der vergangenen Saison hat er öfters so wenig gejubelt.

      William würde ich beim 2:3 aber maximal eine Teilschuld geben. Ja er hat den Ballverlust aber diese Lücken die da plötzlich auftauchten können halt auch nicht sein.

      1
    • Sportpsychologisch soll es auch nicht gut sein, Teilerfolge wie ein Tor übermäßig zu bejubeln.

      Denke aber, dass er allgemein angefressen ist. Er hatte sich unterhalb der Woche kritisch gegenüber der Mannschaft im Kicker geäußert.

      1
    • Was hat er gesagt?

      0
    • Mit Marin haben wir beim Debüt gewonnen, man bemerke das er noch Spielpraxis brauch ;)

      1
    • @Andreas

      Er meinte, der Killerinstikt fehlt.

      0
  167. Einigen scheint der Sieg heute ja gar nicht zu schmecken. Traurig. Es war ein Sieg ohne Glanz und Souveränität, aber es war immer noch ein Sieg. Paderborn hat „all in“ gespielt und wir haben es geschafft trotz Nackenschlägen zu antworten und nicht einzubrechen. Das die Selbstsicherheit nach den sieglosen Spielen, einer Systemumstellung und einigen Wechseln in der Startaufstellung nicht die größte sein konnte, wird hier teilweise komplett außer Acht gelassen. Lieber mal in Einzeilern gegen Glasner mobil machen… Auch ich war heute nicht zufrieden, aber ich habe eine Mannschaft gesehen, die noch nicht tot ist und die sich gewehrt hat. Nur so kann es in dieser Situation gehen. Natürlich bleibt abzuwarten, wie sich unser Spiel in den nächsten Wochen entwickelt, aber hey, freut euch doch einfach mal für eine Stunde. Das tut einfach gut.

    89
  168. Das Ergebnis spiegelt leider nicht unsere Leistung wieder.

    Aber die drei Punkte sind wichtig. Und wenn man mit etwas Glück und etwas Zusammenreißen die nächsten Spiele bis vor Leipzig (6 an der Zahl) agiert sollte es eine tabellarisch gesehen ruhige Restsaison werden.

    Positiv ist tatsächlich mal mehr als ein, zwei Tore geschossen zu haben und nach den beiden Gegentoren gleich einen selber gemacht zu haben.

    4
  169. 3 Punkte geholt, die so wichtig waren. Robin mit 1 Tor und 2 von Ginni. liest sich gut. Ja, das Spiel war schwach, aber auch solche Spiele müssen eben auch erst gewonnen werden. Ich freue mich über die 3 Punkte und die 27 Punkte und Tabellenplatz 9. Gegen Düsseldorf dann nachlegen ist wichtig. Wie müssen jetzt einen Lauf kriegen. Trotzdem sollte man sich im Sommer von einigen Spielern trennen: Klaus, Gerhardt und ebenso Bruma. Schade find ich, das Elvis nun in Köln spielt. Ihn hätte man jetzt gut gebrauchen können. Aber so ist es nun. Auf gehts. Die Rückrunde hat jetzt erst begonnen für uns. :vfl:

    3
    • „…aber auch solche Spiele müssen eben auch erst gewonnen werden…“
      Gegen den Tabellenletzten – mit einem Mann mehr auf dem Feld.
      Stimmt, da darf man unsere Leistung nicht unterschätzen, das will auch erst einmal gewonnen werden. :klatsch2:

      2
  170. Ich glaube ohne Weghorst sind wir unberechenbarer, etwas flexibler und in gewisser Hinsicht auch dynamischer.

    Das liegt jetzt nicht direkt an Weghorst, die Spielidee passt einfach weniger zu seinen Stärken.

    Vielleicht kommt die Verletzung ja auch gerade richtig. So scheiße sich das gerade von mir anhört, aber wenn er jetzt mal 2-3 Spiele raus ist, könnte es besser funktionieren ohne ein Fass damit aufzumachen.

    Zudem fände ich die Doppelspitze mit Weghrost3und Ginczek zu ’star‘. Neben Ginczek gefiel mir Steffen recht gut. Aber auch Brekalo oder Victor könnte durchaus passen. Gerade wenn Arnold, Schlager oder Mehmedi zentral den Ball haben und den mal durchstecken können sind Steffen und Victor prädestiniert mit ihrer Antrittsgeschwindigkeit dann gefährlich vor dem Tor aufzutauchen.

    Mal sehen wie es da weiter geht.

    9
  171. Klaus ist leider auch wieder ein negatives Thema bei mir heute.
    Auch Gerhardt wirkte nicht unbedingt souverän oder beruhigend für die Schlussphase. Ich wiederhole mich leider wieder (und bestimmt nervt es viele auch), aber man hätte Rexhbecaj nicht abgeben dürfen. Er hätte heute perfekt gepasst ins körperbetonte Spiel. Vielleicht (und das ist jetzt rein spekulativ) hätte Glasner dann auch früher Guilavogui rausgenommen. Zudem zeigte Gerhardt heute, dass da nichts mit der Mannschaft passiert wenn er kommt. Keine Ruhe. Keine Kontrolle. Keine Ordnung. Auch kein Ruck. Er ist halt eher der Typ ‚Mitläufer‘.

    Um aber bei Klaus zu bleiben:
    Seine Hereingabe war ja quasi das einzige was mir in Erinnerung blieb. Daneben noch das Ball zurück schießen, wo es so aussah als wolle er den mittig zwischen Tor und Eckfahne hin schießen, der dann aber schon fast als Torschuss bewertbar gewesen ist.
    Eigentlich hätte er mit seiner Geschwindigkeit und so viel Raum in den letzten Minuten nochmehr Torgefahr ausstrahlen müssen.

    3
    • Gerhardt würde ich nicht überbewerten. Nach langer Zeit ohne Spielpraxis in so ein Spiel reingeworfen zu werden, ist auch nicht gerade dass einfachste von der Welt. Und Guilavogui musste unbedingt runter. Denn wär der Schiri nicht so „gnädig“ gewesen, wäre Guilavogui zu dem Zeitpunkt schon längst geduscht und umgezogen in der Kabine

      23
  172. Wie fandet ihr Pongracic?

    0
    • Hektisch und unsicher, hoffentlich reißt er sich zusammen.

      7
    • Insgesamt solide, bis auf 1-2 Aussetzer im Aufbau. Man merkte ihm aber die fehlende Spielpraxis an , sein letztes Pflichtspiel über 90 Minuten ist auch schon länger her. Wichtig für ihn wird sein das er in einen Rhytmus kommt , und für die Mannschaft wäre es auch besser wenn sich mal eine Paarung festspielt. Ständige Wechsel in der IV tragen sicher nicht zur Stabilität bei.

      13
    • Unterm Strich eine solide Leistung. Ein guter Griff.
      Bin gespannt, welche Aufstellung sich herauskristallisiert.

      0
  173. Ich freue mich über den heutigen Sieg! :vfl:
    Ein Sieg heute mit endlich 4 Toren bon 3 unterschiedlichen Schützen :knie:
    Natürlich lief nicht alles perfekt, aber warum sollte es auch nach den ganzen Wochen und Monaten.
    Es gab trotzdem auch gute Sachen, die man auch mal hervorheben könne. Zum Beispiel mehr als 1 Tor, mehrere Torschützen, Arnold der endloch einen Standard verwandelt, Knoche der reinkommt und seine Leistung bringt und sogar ein Tor macht… Auch unsere Offensive fand ich in der ersten Halbzeit (bzw. vor der roten Karte und den mehreren gelben Karten) wieder belebter. Wann hatten wir es das letzte Mal, als 4! unserer Spieler aufs gegnerische Tor zu laufen um den steilpass abzufangen und aifs Tor zu schießen? Sonst war es entweder keiner oder nur Weghorst.
    Auch finde ich, merkt man dass Ginczek und Steffen gutiteinamder harmonieren (wahrscheinlich weil sie auch Privat viel Unternehmen). Für mich können beide dass nächste Spiel erneut starten.
    Natürlich gibt es auch jede Menge zu kritisieren, wie z. B Guilavogui der schon die ganze Saison aus der Form ist. So langsam sollte man ihn für 1-2 Spiele zum Selbstschutz runternehmen. Oder auch dass es mal wieder ein Tor nach einem ruhenden Ball gab.

    Pongracic fand ich übrigens ganz gut von Beginn an. Bin gespannt, wie er spielt, wenn er bei 100% ist.

    Einige werden mich vlt. wieder als Schönredner hinstellen, aber mir egal. Ich finde, man sollte nicht immer nur das negative herausstellen, sondern auch mal die positiven Dinge.

    60
    • Schöner Beitrag, der Wolf. Ich versuche heute auch nur das Positive zu sehen. Aus einer Krise kommt man selten mit spielerisch Klasse, sondern meistens mit Kampf.

      20
    • Also gegen den schwächsten Gegner der Liga mit einem Mann weniger was positiver herausziehen zu wollen ist schon eine Aufgabe.

      1
    • @Stan Genau, frag mal die Freiburger. Gleiche Konstelation, 0:2 zu Hause verloren…

      3
    • @roy0815
      Für Freiburg ist das auch i.O. – Streich hat Freiburg mal als Bundesliga 1,5 Club bezeichnet – zu gut für die 2. Liga zu schlecht für die 1.

      1
    • Ok, dann freue ich mich nur noch über Siege gegen die Top 6 der Liga, denn alles andere muss man als VfL-Fan erwarten.

      1
    • Erwartungshaltung ist da schon das richtige Wort.
      Ich erwarte das der VfL gegen den Tabellenletzten ganz klar und souverän gewinnt.
      Was wir gesehen haben war aber das Paderborn eine Zweikampfquote von 60% hatte und absolut auf Augenhöhe gespielt hat. Das ist nicht „meine“ Erwartungshaltung an den VfL.
      Man kann sich natürlich freuen das man einen Gegner und eine Konstellation gefunden hat wo man tatsächlich als Sieger vom Platz gegangen ist. Man kann sich freuen das es überhaupt BL Fußball in Wolfsburg gibt, man kann sich freuen das wir nicht abgestiegen sind – es gibt so viele Dinge an denen man sich erfreuen kann – aber wie gesagt, das ist nicht meine Erwartungshaltung an den VfL.

      Wenn dieses Spiel ein Ausrutscher gewesen wäre würde es kein Problem bedeuten. Wir haben aber lediglich ein paar „Ausrutscher“ im positiven gesehen – der Rest der Saison war schon auf diesem Niveau wie gegen Paderborn, Hertha, Bremen…

      5
    • Natürlich darf man erwarten, dass der VfL den SC Paderborn im eigenen Stadion ohne Mühen weghaut. Wenn man seine Erwartungshaltung verabsolutiert, darf man alles erwarten. Die Frage ist, ob eine solche Erwartungshaltung angebracht, und das heißt auch, lebensklug ist.
      Wenn ich mir mit meiner Erwartungshaltung nicht ein chronisches Magengeschwür einhalten will, sollte ich sie mit der Realität vermitteln. Und die Realität beim VfL ist ihrerseits schon fast chronisch so, dass man fast immer unter seinen Möglichkeiten geblieben ist. Über die Ursachen wird hier ja schon seit Blog-Ewigkeiten gestritten. Und angesichts der aktuellen Krisensituation war jetzt ein Sieg in Paderborn keine Selbstverständlichkeit, und er wäre auch noch deutlich schwerer gewesen, wenn der SC mit kompletter Mannschaft zu Ende gespielt hätte. Wenn man selbst angeschlagen ist und der SC sich in einem Flow spielt, hat es jeder Gegner schwer. Ich erinnere an das 3:3 des SC beim BvB vom November.
      Also doch ruhig mal anerkennen und vielleicht auch ein bisschen darüber freuen, dass es unabhängig von der Begünstigung durch die rote Karte gestern auch Lichtblicke gab. Für mich der wichtigste: Die Mannschaft nimmt die Herausforderung an, sieht sich selbst in der Verantwortung und macht das Spielchen „Hängt den Trainer!“ nicht mit. Auch diese Selbstverständlichkeit kann man im heutigen Profifußball nicht mehr unbedingt erwarten.

      10
    • HalbMannHalbWolf

      Guter Beitrag @Der Wolf, dem stimme ich so zu, einzig bei Pongracic würde ich sagen, dass er höchstens Mittelmäßig war. Aber ich habe auch nicht mehr erwartet, er braucht Zeit, die wird er bekommen, die nächsten Spiele werden besser von ihm. Tja und Lilavogel hat im Moment ein Formtief und müsste mal raus…ich verstehe das auch nicht, ist da was wovon wir nichts wissen? etwas privates? Stress mit dem Trainier? eine Verletzung oder Schmerzen?

      0
  174. Joa, die drei Punkte nehmen wir mal mit. Schade, dass es nicht der spielerische Befreiungsschlag war. In Überzahl wäre es möglich gewesen. Aber naja 4 Tore geschossen reicht ja.

    Leider wieder ein Standardgegentor und auch das zweite Gegentor miserabel verteidigt. Gui und Schlager standen da für mich falsch. Innenverteidigung würde ich jetzt so lassen. Bei Pongracic sehe ich schon gutes Potential und Knochebefürworter bin ich sowieso. William mit einem wahnsinns Schnitzer den auch Mbabu nicht besser hätte machen können und Gerhardt ist jetzt der alleinige Backup für Gui, Arnold und Schlager oder vergesse ich grad jmd. Das ist Wahnsinn. Er ist auch für mich nur ein Mitläufer. Mehmedi und Ginczek okay und beide für mich auch mal vor Wout fürs nächste Spiel. Steffen würde ich mehr Effektivität wünschen und Klaus erfüllt die Ansprüche technisch nicht. Wir sollten wohl dieses Jahr das Beste aus der EL rausholen. Nächstes Jahr sind wir so nicht dabei.

    3
  175. Die Hauptsache ist doch, dass wir gewonnen haben. Wer hat denn ernsthaft mit einem Hurra-Powerfußball und einem Sieg mit 3 Toren Unterschied gerechnet? Gegen Paderborn haben sich schon ganz andere Vereine schwer getan und einen „dreckigen“ Sieg hätte ich vorher sofort unterschrieben.

    Klar war das spielerisch mal wieder nicht das gelbe vom Ei gegen 10 Paderborner, aber realistisch betrachtet ist Wolfsburg jetzt genau dort, wo sie vom Potential her hingehören. Im Mittelfeld.

    Klar, Euro League wäre schon schön und ist (wie letztes Jahr) mit etwas Glück auch möglich, aber dafür hätte man weiter und cleverer in die Mannschaft investieren müssen.
    Schmadtke und Schäfer sind für den Kader verantwortlich und mit diesem Kader zu erwarten, um die Top 6 mit zu spielen ist objektiv und realistisch betrachtet, im Vergleich mit den anderen Vereinen dort oben sehr sehr schwer.

    Ich habe das Gefühl, dass sich viele eine Niederlage gewünscht hätten, um einen neuen Trainer fordern zu können, aber genau das hat uns in den letzten Jahren auch nicht viel weiter geholfen.

    Das Team war heute engagiert, aber auch ein anderer Trainer kann diese vielen, dummen Fehler, die schlechten Ballannahmen, Fehlpässe und individuelle falsche Entscheidungen erfahrungsgemäß nicht beheben.
    Meiner Meinung nach gibt der Kader nicht mehr als einen Mittelfeldplatz her. Natürlich sind die Erwartungen in Wolfsburg andere.

    0
  176. Ginczek nach dem Spiel zur Trainerfrage: „Dass eine Trainerdiskussion aufkommt, ist im Fußball ganz normal. Aber das komplette Trainerteam hat uns super auf das Spiel eingestellt. Wir sprechen sehr viel und diesmal haben wir es auch umgesetzt. Es ist egal, wer an der Seite steht, wir hoffen, dass es noch lange Oliver Glasner ist.“

    42
    • Solche Aussagen sind nichts wert. Häufig sagt sowas nämlich genau das Gegenteil aus.

      7
    • Das mag möglicherweise stimmen. Aber sagen muss er es dennoch nicht. Und was ich eben besonders krank finde, ist das ellenlange Geschreibsel der Quaker, wenn irgendwo Zitate zu finden sein sollten, die sich auch nur irgendwie dahingehend interpretieren lassen könnten, dass es zwischen Mannschaft und Trainerteam nicht stimmen könnte. Das wird dann prompt so ausgelegt, als wäre dies ein unumstößlicher Fakt. Ähnlich wird ja heute noch auf „Glasners Brandrede“ vor Weihnachten herumgeritten, obwohl alle Beteiligten betont haben, dass diese intern keine so große Rolle gespielt habe. Im Prinzip machen sich hier Fans von denselben Methoden Gebrauch wie der auf Schlagzeilen scharfe Boulevard.

      37
    • Ich finde die entscheidende Aussage von Ginczek ist doch folgende: „…Es ist egal, wer an der Seite steht…“ – recht hat er!

      3
  177. Das war heute absolute Magerkost – der Sieg wirkt irgendwie irreal. Die rote Karte war aus meiner Sicht gerechtfertigt, hier sollte sich niemand aus Paderborn beschweren. Wir hatten enormes Glück, Lilavogel bis zum Ende auf dem Platz stehen zu haben – wie hier Glasner nicht bereits frühzeitig, nach dem ihm ja Joshua auch signalisiert hat, wie nah er am Gelb-Rot dran war, ausgewechselt hat, ist für mich ein absolutes Rätsel. An der (mal wieder schwachen) Leistung von Joshua kann es nicht gelegen haben!

    Abgesehen davon war das Spiel unserer Mannschaft extrem unispiriert und blutleer. Das gepaart mit komplett fehlender taktischer Einstellung und Aufstellung (hier fiel ja schon der Begriff Hühnerhaufen) und gepaart mit Ratlosigkeit in der Defensive und Offensive war heute extrem langweilig, uninspiriert und zeugt aus meiner Sicht weiter vom fehlenden Miteinander zwischen Mannschaft und Trainerstab.

    Ich als Wolfsburg-Fan sehe weiterhin sehr schweren und ernüchternden Zeiten entgegen – die Desillusion von der Hoffnung mit Glasner einen positiven richtungsweisenden Trainerwechsel für unsere Mannschaft erhalten zu haben, bleibt unverändert bestehen und lässt sich wohl leider nicht mehr auslöschen.

    Sicherlich ein richtungsweisender Sieg – entweder pro Rückkehr zu erfolgreicheren Zeiten oder pro Verbleib eines nicht zur Mannschaft passenden Trainerstabs. Aktuell tendiere ich ob der gezeigten Leistungen der gesamten Saison zu letzterem…

    9
  178. Baumgart beschwert sich sicher zurecht, dass Guilavogui nicht vom Platz geflogen ist. In der PK kommt er aber mit dem Vergleich zu Gjasula, der „jede Wette vom Platz geflogen wäre“. Genau dieser Gjasula hätte nach Mördergrätsche im Hinspiel zwingend Rot sehen müssen. Das gibt diesem Vergleich m.E. etwas Geschmäckle. Ansonsten ist es für mich aber auch kaum zu erklären, dass Josh Mitte der ersten Halbzeit keine zweite Gelbe sieht.

    19
    • Den „Eiergrapscher“ von Hünemeier gegen Ginczek übersieht er natürlich großzügig.

      19
    • Genau, der Sky-Moderator sagte dazu, dass das eher rot war, als der versuchte Schlag.
      Dazu hat Hünemeier danach noch 2x gelbwürdig gefoult, eines der Fouls führte zum 2:4 :top:

      1
  179. Nahezu jede Mannschaft tut sich gegen Paderborn schwer. Wir haben diese Hürde gemeistert. Der Schwachpunkt bei uns heute war Glasner: Lilavogel und Pongracic fliegen fast vom Platz und die Reaktion ist Klaus für Ginczek einzuwechseln. Die Wechsel sind meiner Meinung einfach grottenschlecht. Keine Akzente von außen und keine Reaktionen auf Taktikveränderungen des Gegners. WARUM?

    Nun erst mal die 3 Punkte feiern, den Super Bowl XIV schauen und auf Düsseldorf konzentrieren. Noch mal 3 Punkte holen und schon ist Europa wieder in Reichweite.

    Seit Wochen mal wieder ein geiler Spieltag…

    17
    • Wenn sich das Geil auf das Ergebnis bezieht, gebe ich Dir recht – ansonsten war das heute sicherlich alles andere als geil!

      2
    • Super Bowl schaue ich gleich auch
      Hoffentlich gewinnen die Chiefs :cool:

      2
  180. Ich gebe zu bin zwiegespalten.
    3 Punkte…. 4 eigene Tore sind gut.
    Einiges wirkte verbessert, aber der Wurm ist trotzdem drin und bei mir sehr viel heftiger und größer, weil 10 Mann im Zweikampf uns überlegen waren und die Räume, die wir hatten, sowie die wir angeboten haben.. Das war nix gut.
    ….
    Es hatte den Anschein Glasner wollte anders spielen. Sinnbildlich die Szene von Mehmedi nach dem Ruf von Glasner.
    Ich bin für eine Woche beruhigt, aber gegen Düsseldorf sieht das mit neuem Coach anders aus.
    Ein Schlager allein reicht nicht.
    Marin könnte sich mit einbringen und zumindest hinten raus gut kombinieren.
    Dann ist aber nix, wenn Schlager gedoppelt wird.
    Naja… Ich stelle mich darauf ein, dass wir zwischen 10 und 14 einlaufen.
    Dann im Sommer ne Menge am Kader schrauben (!)
    Alle aktuell verliehenen, außer Udo, abgeben.
    Dazu aus dem Kader Klaus, Gerhard, Brekalo und Brooks abgeben und vielleicht Justvan Llanez und Kara einbauen zu den Neuen…
    Ich weiß. Ist nur Wunsch und definitiv keine Wertung gegen den Menschen!
    Ach fader Beigeschmack eben.

    2
  181. Ich hab nicht die Hoffnung aufgegeben, dass der Sieg heute die Wende zum Besseren wird.

    Paderborn spielt einfach eklig und dreckig. Mega unsympathisch und sind sich auch nicht zu schade noch auf der Pressekonferenz die rote Karte für Guilavogui zu fordern. Das ist jetzt nicht die feine Art, das macht man nicht, besonders da die ja sehr gerne austeilen …..

    In der Hinrunde haben wir nur ein Unentschieden geschafft. Auch wenn der VfL einen Spieler mehr hatte, dass ist trotzdem dann kein Selbstläufer.

    Ich hab fest mit einem Ginczek Tor gerechnet und zwei sind natürlich noch besser. Und dann natürlich noch Knoches Tor, das freut mich. Nach wie vor pro Knoche! Ich hoffe, er bleibt. :like:

    22
  182. Ich hab mir die Spielzusammenfassung vom Sportclub angeschaut. Da ist es mMn. eindeutig zu sehen, dass der Blick vom Ginczek nach seinen Toren und sein Jubel nach dem 2:1, in Richtung Glasner geht

    0
    • Und bei einer maximalen Bildvergrößerung kann man sogar sehen, dass unter seinem weißen Trikot ein Aufdruck durchschimmert, der „Glasner , hau ab!“ heißen könnte. Hat sich wohl nicht getraut.

      18
    • @Joan
      Für mich sieht es mehr nach „Glasnost, heute Abend“ aus, ist aber wirklich sehr schwer zu erkennen…

      4
    • @Stan: Ich wusste gar nicht, dass Ginczek Stefan Effenberg als Berater hat.

      2
    • Mal ernsthafter:
      Und nach seinem Doppelpack ließ der so von Verletzungen geplagte Stürmer seinen Taten Worte folgen: „Zweitschlechteste Offensive? Ich kann es nicht mehr hören!“ Dass es der VfL überhaupt geschafft hatte, so viele Tore zu schießen, habe bestimmt nicht an der neuen Spielausrichtung mit zwei Spitzen gelegen, so der VfL-Stürmer: „Es ist nicht entscheidend, welches System wir spielen, sondern wie wir es annehmen.“ (…)
      Nach seinem zweiten Tor jubelte Ginczek nicht. Der Grund: Wut. Zum einen hatte ihm SCP-Verteidiger Uwe Hünemeier vor dem 3:1 heftig in die Weichteile gegriffen – was ungeahndet blieb. Zum anderen war der Stürmer mit sich unzufrieden. „Ich war sauer, weil ich einige Dinger drin hatte, die nicht geklappt haben. Das frustet mich selbst am meisten“ (…)
      https://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-wolfsburg-ginczek-zweitschlechteste-offensive-kann-es-nicht-mehr-horen/

      25
  183. https://www.bilder-upload.eu/bild-8f2064-1580689312.png.html

    Unser neuer Trainer so kurzfristig ;)

    In der PK zusehen :talk: :vfl:

    4
  184. Hallo zusammen,
    so traurig es mich macht, aber für mich ist Glasner als Trainer des VfL Wolfsburg nicht mehr tragbar! Hatte er zu Beginn seiner Amtszeit doch noch eine Idee und hat versucht sein System beim VfL Wolfsburg umzusetzen. Sogar Spieler wurden verpflichtet für eben dieses System. Dann gibt es eine Schwächephase in der alles in Frage gestellt wird und nun?
    Nun scheint der sympathische Fussballer-Lehrer aus Österreich vor jeder Partie zu würfeln. Welches System darf es heute denn sein, mit welchen Spielern starten wir… Mal ein 4-4-2 mit Raute, dann ein 4-3-3 und morgen vielleicht doch wieder ein 3-5-2?
    Die Innenverteidigung wird durchgewürfelt wie Eiswürfel in einem Shake, der einzig Konstante dabei ist der eigentlich abwanderungswillige Knoche, der ja eigentlich in die Jahre gekommen ist und für die Ziele des VfL nicht gut genug. Eben dieser Knoche spielt und spielt und spielt und erzielt nun sogar auch noch Tore…
    Im Winter gibt man den wohl besten IV nach Mainz ab anstatt ihm eine ordentliche Chance zu geben, stattdessen holt man einen neuen Verteidiger, der eigentlich keine Spielpraxis hat und im ersten Einsatz auch mehr wackelte als glänzte…
    Was ist nur wieder los bei meinem Lieblingsverein?
    Es wurde verpasst im Winter auf der Ein oder Anderen Position nachzubessern und das obwohl im Kader Platz geschaffen wurde… Und was ist eigentlich mit Ntep?
    Guilavogui benötigt dringend eine Spielpause, aber wer soll ihn ersetzen? Unser Trainer jedenfalls belässt ihn auf dem Platz und fast sorgt Monsieur Joshua selbst für seine Spielpause während unser Trainer scheinbar noch beim auswürfeln ist, wen er für unseren Kapitän nur bringen könnte…
    Trauriger Hühnerhaufen! Arbeit – Fussball – Leidenschaft schaut für mich anders aus! Ich verlange gewiss nicht, dass mein Verein alle an die Wand spielt und um die oberen vier Plätze mitspielt, was natürlich ein schönes Beibrot wäre, aber ich möchte Fussball sehen! Ich möchte eine Philosophie sehen, eine Idee die man mit unserem VfL in Verbindung bringen kann!
    Glasner hat für mich richtig gut begonnen, er hat eine Idee mitgebracht, eine Idee mit der er schon bei mehreren Vereinen Erfolge feiern konnte! Warum bricht er nun so dermaßen ein? Druck vom Manager? Druck vom Umfeld?
    Schmadtke hat es für mich verpasst den Kader adäquat zu verstärken! Spieler die andeuten etwas zu leisten im Stande zu sein werden verliehen oder verkauft (Udokhai, Rexbecaj, Bruma)
    Stattdessen werden andere Spieler geholt, die es bislang nicht besser machen konnten…
    Ich hoffe nur das sich die Mannschaft fängt und nicht wieder in einen Abwärtsstrudel gerät, das wäre fatal und möchte keiner von uns VfL-Fans wieder miterleben!
    Egal ob Glasner oder Schmadtke, egal ob Tisserand oder Pongracic, egal ob Weghorst oder Ginczek

    Was zählt ist der Verein: Unser VfL Wolfsburg !!!

    14
    • Man kann es aber auch so sehen das Glasner sein System für den Gegner anpasst, was gestern ja gut geklappt hat!
      Viele offensive Aktionen und 4 erzielte Tore.
      Die Gegentore (besonders das erste) sind NICHT auf ein 442 343 oder 0815 System zurückzuführen sondern auf individuelle Fehler nach Standards (Zuordnung und Zweikampf).

      Die Spiele gehen Hertha und Köln wurden vor allem auf Grund Fehler der Spieler verloren (Standards/ hohe Bälle ).

      Davor sah es doch so aus

      Lange beste Abwehr und oben in der Tabelle

      Danach sehr gute Spiele gehen Schalke Gladbach und Bremen und auch in München.

      Mir scheint viele sehen nur die bitteren Niederlagen gegen Berlin und Köln.

      Zur Fairness gehört aber die ganze Spielzeit bisher!

      36
    • @Ingol45: Ironie, Stirnhöhlendruck, Schlafentzug oder doch nur Nachwehen des Stadionbieres?

      19
    • @Timo
      „…Mir scheint viele sehen nur die bitteren Niederlagen gegen Berlin und Köln…“
      Ähm, nö – ich denke da eher an so Spiele wie:
      Paderborn
      Union Berlin
      Saint-Etienne
      Gent
      Leverkusen
      Werder Bremen
      Augsburg…

      4
  185. Schwieriges Spiel gemeistert. Ein Schlüssel für mich war der Umbau der Abwehr. Knoche und Pongracic sind beides ehrliche Arbeiter – keine Traumtänzer und Möchtegern Premier-Leaque Spieler. Glasner macht das schon – er muss halt auch die richtige Mischung finden!

    8
  186. Schwieriges Spiel, ja. Und noch schwieriger zu analysieren. Zieht man jetzt nur Positives heraus und lässt sich wieder blenden? Paderborn war lange Zeit ebenbürtig, trotz Unterzahl! Ich weiß nicht, wie dieses Spiel im 11 gegen 11 ausgegangen wäre…Oder analysiert man es nüchtern und kritisch?

    Ich sehe mich da irgendwie zwischen „Glasner macht das schon“ und „Glasner ist nicht mehr tragbar“…

    Positiv war sicherlich, das die Mannschaft trotz vieler schwerer Spielphasen immer eine Antwort hatte. Rückstand, Antwort von Arnold, der den Ball auf Knoche bringt. Ausgleich! Dann Führung durch Ginni.

    Danach macht Paderborn in Unterzahl aber richtig Druck und bringt uns enorm in Bedrängnis. Wir? Antworten darauf mit dem besten Spielzug des Spiels. Arnold verlagert schön auf die ballferne Seite zu Schlager, der auf Ginczek und wieder Tor. Zum Schluss setzt Arnold per Traumfreistoß den Schlusspunkt. An dieser Zustandsbeschreibung sieht man schon, wer Spieler des Spiels war: Ganz klar Arnold! An drei Toren direkt bzw. indirekt beteiligt. Dazu seine starken Verlagerungen.

    Positiv für mich auch, das Knoche, Steffen, Arnold und Ginczek gescored haben. Und damit lag die Verantwortung auf mehreren Schultern. Vielleicht ist die Mannschaft etwas zusammengerückt, nachdem Wout vorne gefehlt hat? Und dennoch: Wout ist für uns nicht zu ersetzen! Ich würde gerne mal Mehmedi, Wout und Ginni vorne sehen, das dürfte nochmal mehr Durchschlagskraft bringen.

    https://www.kicker.de/4588837/spieldaten/sc-paderborn-07-109/vfl-wolfsburg-24

    Spieldaten:
    – 9 Torschüsse auswärts gegen 10 Mann ist viel zu wenig
    – 4 Tore daraus zu machen ist allerdings sehr effektiv
    – Ballbesitz, Passquote und Zweikämpfe relativ ausgeglichen! Und das zeigt, das Paderborn absolut ebenbürtig war…
    – Insgesamt waren unsere Umschaltmomente die wir verschenkt haben aber „unter aller Sau“, es gab riesige Räume, wo noch drei, vier oder fünf Chancen möglich gewesen wären
    – auch defensiv haben wir viel zu viele Lücken gehabt

    Einzelspieler: Wie gesagt: Arnold war für mich Spieler des Spiels, weil er an den drei entscheidenden Szenen beteiligt war. Er war auch recht zweikampfstark. Ein paar Fehlpässe spielte er zwar auch, das war aber eher dem Spiel geschuldet. Schlager hatte relativ ähnliche Werte was Passspiel und Zweikämpfe angeht. Mehmedi? Relativ umtriebig, aber ohne Scorer und ohne klare Aktionen. Seine Laufwege und sein Versuch unserem Spiel Struktur zu geben (wo keine ist), waren dennoch wichtig. Ginczek zwei Tore gemacht, Job erledigt. Knoche fand ich relativ stabil, wie schon gegen Hertha. Pongracic merkte man die fehlende Spielpraxis an, dazu ein paar Unsicherheiten. Aber ich denke, das wird besser. William und Roussillon aus meiner Sicht relativ unauffällig, bis auf ein, zwei Eins gegen Eins Situationen. Steffen sehr engagiert wie immer, dazu die eine Vorlage. Und klar, solche Kampfspiele liegen Steffen, da schmeißt er sich rein. Ein Brekalo wäre gestern verloren gewesen… Josh hatte eigentlich von der Passquote her 79% und auch zweikampftechnisch 59% gute Werte, dennoch wirkte er nach der frühen gelben Karte ein paar mal wackelig. Sicherlich auch dem Spiel geschuldet, aber….

    … und das ist das mein Gesamtfazit: DAS WAR EIN TANZ AUF DER RASIERKLINGE!

    Gegen Düsseldorf muss das Ziel sein, Details zu verbessern und das Spiel mit aller Macht zu gewinnen! :vfl:

    17
  187. Arnold und Ginczek in der Kicker elf des Tages :vfl: :yeah:

    13
  188. Für mich haben wir gestern übrigens auch taktisch anders gespielt als gegen Berlin und Köln.

    Der Fokus gestern lag eindeutig darauf, schnell nach vorne zu spielen, nachzupressen und wieder schnell nach vorne zu spielen. In allen Situationen. Gegen Köln und Hertha insbesondere haben wir eher auf Ballbesitz gespielt und versucht so das Spiel zu kontrollieren. Aber gestern? Nicht. Das war dann auch logisch, das es eine schlechtere Passquote geben würde. Gestern war es von der Spielanlage her eher das, was Glasner sehen möchte, denke ich.

    6
  189. Die Situation in der IV ist jetzt natürlich auch „nicht ohne“. Knoche – mit dem man wohl nicht verlängern wird – ist aktuell unser bester IV – leistungsmäßig. Ja, die anderen haben mehr Potenzial. Ja, Knoche ist langsam. Und dennoch: Knoche war einfach besser als die anderen…

    Eventuell gehen Tisserand und Brooks ja auch im Sommer? Und Knoche verlängert noch? Ob er dann nominell IV 1,2,3,4,5,6 ist, das spielt nicht wirklich eine Rolle, bestenfalls auf dem Papier. Knoche hat jetzt die riesen Chance sich durch eine weitere gute Leistung gegen Düsseldorf mittelfristig in die Mannschaft zu spielen. Und ich sehe die Chance als sehr hoch an…und Tisserand und Brooks haben ihm das ermöglicht.

    13
    • @ Robin Knoche ist das was wir in Wolfsburg an und für sich sehen wollen.

      Niemand personifiziert das Motto „Arbeit, Fußball, Leidenschafr“ so sehr, wie er es tut!!!
      Sicherlich nicht einer der hochbegabten IV, die es in der BL gibt, sicherlich aber einer, wenn nicht sogar der IV, der am meisten bereit ist für seinen Traum Fußball zu spielen, beim VfL Wolfsburg arbeitet und rackert.

      Somit für mich eie größere Identifikationsfigur noch als Arnold.
      Robin Knoche ist halt nicht der große in den Vordergrund Treter, für mich wäre es eine gute Leistung seitens Schmadtke ihm einen langfristigen Vertrag bei seinem Herzensverein, dem VfL, zu geben.

      Sein Gesicht nach seinem Tor gestern sprach Bände, da steckte soviel Entschlossenheit und Kampfkraft drin.

      Pro Vetragsverlängerung ROBIN KNOCHE!

      81
    • Naja. Wenn das Angebot die Hälfte des aktuellen Gehaltes nur wäre und dementsptechend ja auch die Planung als No3 oder No4 wäre wird er es eher nicht annehmen.

      4
    • Knoche hat seinen Vertrag damals unterschrieben wo der VFL international unterwegs war. Entsprechend wird er verdienen. Die Zeiten sind nun aber vorbei und entsprechend deutlich niedriger dürfte der vorliegende Vertrag liegen.
      Die Frage ist doch: wie plant der VFL mit ihm und was er möchte. Wenn er nochmal ordentlich Geld abgreifen will, dann muss er auf die Insel wechseln. In der Bulli wird er bei keinem Verein mehr verdienen.
      Wenn er als klare Nr.1 spielen will und ihm Geld nicht so wichtig ist, dann wird er gehen. Ich denke diese Stellung als Nr.1 in der IV wird er beim VFL nicht haben

      0
    • Die letzte Verlängerung war glaub ich 2017 unter Rebbe mitten im Abstiegskampf.

      7
    • In der Paper Ausgabe der WN vom 18.01.20 gibt es ein Interview mit Schmadtke. Da wurde er gefragt, was der Transfer von Pongracic für Knoches Zukunft bedeutet.

      Antwort: Die Verpflichtung von Pongracic hätte nichts mit seiner Zukunft zu tun. Knoche hätte ein mündliches Angebot vorliegen. Es wirke derzeit aber nicht so, als würde er es annehmen.

      Ich bin aber der Meinung, das Schmadtke die Verlängerung nicht so wichtig ist. Dieses hin und her geht seit Monaten. Schmadtke hat es immer geschoben (reicht im Herbst mal zu gucken). Im Herbst wurde dann weiter geschoben, dann hat Schmadtke betont, dass man mit Casteels unbedingt verlängern möchte und Knoche eilt ja nicht usw.

      Wenn Schmadtke das wollte, wäre das längst erledigt. Denn Knoche würde wohl sicher bleiben (wollen), wenn er nicht gerade einen heftig schlechteren mündlichen! Vertrag bekommen hat. Wieso eigentlich mündlich?

      4
    • Erstmal abwarten. Das ist sozusagen die erste Runde des Vertragspokers. Der VfL gibt ein Angebot ab udn steigt nicht gleich bei seiner Schmerzgrenze ein. Dementsprechend wird Knoche antworten und dann wird man sich (hoffentlich) weiter annähern.
      Am Ende kann ich mir dann folgendes vorstellen:

      Verlängerung um 3 Jahre, garantierte Freigabe wenn Knoche gehen möchte, vlt. 1/4 Gehaltseinbuße und eine Stelle nach der aktiven Zeit.

      1
    • @ Der Wolf, das hört sich ganz gut an! Wenns so käme, wäre es für beide Seiten gut. Allerdings glaube ich, dass du Knoche auch wohlgesonnener bist als Schmadtke es ist. Ich habe von Schmadtke leider gar nichts gelesen was sich irgentwie nach Wertschätzung o. ä. anhört. Aber wenns so kommt bin ich froh drüber. Besonders die Einbindung nach der aktiven Zeit wäre auch sehr wichtig.

      3
  190. Bei Pongracic sehe ich anders als viele hier momentan nur einen Vorteil. Der Junge ist sehr schnell und das nicht nur auf Endgeschwindigkeit, sondern auch im Antritt. Ansonsten habe ich weder von der Spieleröffnung oder seiner technischen Stärken gestern was gesehen. Im Gegenteil, bei ihm waren auch Fehlpässe dabei, die sehr gefährlich werden können. Zum Glück hatte er sich gleich bemüht, diese wieder auszumerzen. Zusätzlich stand er gestern sehr dicht an einem Platzverweis, was für sein Debüt nicht unbedingt eine Souveränität zeigt.

    Josh erkenne ich momentan nicht wieder. Diese Fehlpassquote hatte gestern seinen Höhepunkt erreicht. Zusätzlich nach seiner berechtigten gelben Karte dann nochmal so auf den Spann des Gegners zu gehen ist unprofessionell und dumm. Da hatten wir dann Glück, was für mich das erste Mal spielentscheidend war.
    Warum Glasner nicht sofort reagiert hat, war für mich ein Rätsel. Ich hätte Arnold nach hinten beordert, mit Steffen (der auch verteidigen kann) den 2. Achter besetzt und Viktor dafür gebracht. Es ging ja nicht nur um dieses Spiel, sondern bei einem Verweis auch um das nächste Spiel, was uns Josh gefehlt hätte. Wobei ich momentan Josh auch mal eine Denkpause gönnen würde. Problem ist nur, die Alternativen.

    Traurig, bei aller Freude über die 3 Punkte (über die später keiner in der Entstehung reden wird), finde ich, dass Paderborn für mich mit 10 Mann auf Augenhöhe agiert hat. Man hatte bis zum 2:4 nicht unbedingt das Gefühl, hier kann nix mehr anbrennen. Klar ist das ein Kampfspiel, aber ich muss doch vom VfL mehr erwarten können, was die Erfahrung und die Coolness angeht, mit solchem Gegner.
    Dann springe ich bei dem ersten Wechsel fast aus der Unterhose. Was ist das für eine Message? War die für Ginni wegen seinen Blicken? Nach dem Motto, du bist in meinen Augen nicht anders bewertet als Felix Klaus. Da hätte ich wenigstens mit Viktor gerechnet. Das Brekalo bei diesem Abnutzungskampf gestern körperlich wahrscheinlich den Kürzeren gezogen hätte, wäre ich dabei.
    Aber warum nicht erstmal hinten einen Gefahrenbaustelle mit Josh schließen. Da fehlte mir jeglicher Coachinggedanke. Auch ergab sich daraus für mich keine Message an das gesamte Team.

    William hatte gestern erstmal wieder Anlaufprobleme, die wahrscheinlich dem jetzt inzwischen schon etwas größer geworden Mangel an Spielpraxis zuzuschreiben ist.
    Für Max sein Freistoß freut es mich. Er übernimmt immer wieder Verantwortung, auch bei den Ecken und wurde diesmal belohnt. Bei den Ecken wundert mich schon seit längerem, dass er sich immer wieder mit einem 2. hinbegibt und sich immer wieder durchsetzt. Ob Brekalo oder gestern Mehmedi, die immer mit hingehen, habe ich gestern über TV gehört, wie er 2 x sagte „Nee, ich mach“. Allerdings ist bei ihm gestern auffällig gewesen, das von ihm Bälle einfach mal in Gegners Strafraum geschlagen wurden, obwohl kein Mitspieler dort war. Kein Ahnung wen er da gesehen hatte.

    Insgesamt gestern für mich ein eher unterdurchschnittliches Spiel, was aber 3 Punkte gebracht hat, über das später keiner mehr spricht wenn die Tabelle Ende der Saison gelesen wird. Und an Paderborn haben sich auch schon andere die Zähne ausgebissen.

    4
    • vielleicht sollte man einem neuen Spieler auch mal Zeit geben, um anzukommen?

      Stattdessen den Stab über ihn zu brechen ist absolut kontraproduktiv.

      20
    • Bei William wird auf Mangel auf Spielpraxis plädiert, aber Pongracic hat noch weniger Einsätze gehabt, großen Trainingsrückstand gehabt und neu im Team.

      Paderborn hat letzte Woche in Unterzahl gewonnen und es ist heutzutage nicht mehr so, dass 11vs10 ein sicherer Sieg ist.

      Ich habe das Gefühl hier, dass die Erwartungen schon wieder auf Champions-League-Niveau ist.

      35
    • Ich erwarte kein CL Niveau, ich erwarte den finanziellen Mitteln abgepassten Fußball. Ich erwarte, dass die Mannschaft das leistet was sie in der Lage ist leisten zu können. Ich warte, dass man mit 11 Spielern gegen 10 Paderborner souveräner gewinnr, ohne großartige Mühe. Nach dem 3:1 hätten wir das 4:1 nachlegen müssen, dann wäre Ruhe gewesen.

      5
    • Ich kann den Bezug auf Pongracic nur begrenzt zustimmen, man darf es nicht überbewerten, was er gestern gezeigt hat war solide. Was ihm fehlt ist aktuell die Spielpraxis bzw die Eingewöhnung in der Bundesliga, er wird mind. 10 Spiele brauchen, um reinzukommen.

      Zum Spiel: Es ist eine Nacht vergangen, ich muss sagen, mir ist es relativ schnuppe wie wir gespielt haben, wichtig ist es das auf dem Zettel die 3 Punkte stehen.

      15
    • @ballhexer
      Sorry, meinen Stab habe ich auch nicht gebrochen. Das wäre ja auch vermessen an so früher Stelle. Ich habe nur meinen Eindruck geschildert, was ich gesehen habe. Das war halt noch kein souveräner Auftritt.
      Natürlich fehlt ihm Spielpraxis und das auch in der Bundesliga. War halt der erste Eindruck von mir.
      Ich hatte nur von einigen gelesen, dass man da so einiges sehen konnte. Das hatte ich halt nicht.

      0
    • @Wolfsburger: Na, dann liegen wir doch momentan richtig.
      Unser Kader ist vom Wert her auf Platz 9 und wir sind auf Platz 9. Dann sind all deine Forderungen nach „den finanziellen Mitteln abgepassten Fußball“ doch erfüllt. :top:

      12
    • Das sage ich doch seit Monaten – der Kader ist nur so stark, wie er eben ist. Daran ändern die zahlreichen Millionen, die hier über Jahre in die Mannschaft gepumpt wurden, absolut gar nichts. Das muss man erstmal verinnerlichen. Und ja, hier wurden Fehlentscheidungen ohne Ende getroffen und die falschen Spieler geholt. Werte haben sich in Luft aufgelöst. Und ausgerechnet Schmadtke hat eine überragend positive Bilanz gemessen an seinen Vorgängern, wenn man mal schaut, wie dessen große Tramsfers eingeschlagen sind. Und ausgerechnet den wollen nun einige von Hof jagen, weil er zu wenig gemacht hat – ohne die geringste Vorstellung davon zu haben, was der Mutterkonzern vorgegeben hat. Tut mir leid, wenn ich das so deutlich sage: ich hielte das in der aktuellen Situation für grenzenlos dämlich. Bin heilfroh, dass dieses Leute beim VfL nichts zu sagen haben.

      103
    • Und ich bin froh, dass du beim VfL nichts zu sagen hast (sonst wären wir mit Fach oder Geh längst weg). Schmadtke mit Renne zu vergleichen ist wie, ach komm… Du redest hier wieder alles prächtig.

      Von den Transfers in dieser Saison ist der außer Schlager eingeschlagen?

      13
    • Du mit deinem Fach. Nimm doch noch Roggensack dazu. So ein Schmarrn…

      Wer außer Schlager… da ich von den „großen“ Transfers gesprochen haben, ist das ja nur Mbabu. Und dessen Entwicklung sollten wir – genau wie die von Schlager im Übrigen auch – noch etwas abwarten. Es ist ja zum Glück nicht jeder so drauf, dass er nach einer halben Saison den Stab über jemanden bricht. Vielleicht eine Charakterfrage…

      Schmadtkes Quote ist bislang sehr gut. Auch die Vertragsverlängerungen sind erfreulich. Aber ich behaupte sicher nicht, der Kader wäre gut zusammengestellt und wir hätten keine Baustellen… da sehe ich sehr viel Handlungsbedarf, was ich auch fortlaufend betone. Das selektierst Du bei deiner Wahrnehmung wahrscheinlich einfach weg, könnte ja beim Stänkern stören…

      52
    • Nach einer halben Saison sollte man aber schon sehen wo die Reise bei einem Spieler hingeht.
      Bei Mbabu sieht man halt nicht das er eine klare Verstärkung ist. Und da er eben kein Schnäppchen war, kann man schon sagen das wir die Millionen lieber anders investiert hätten.
      Natürlich kann es sein dass er erst nächste Saison richtig zündet, genau wie bei JV. Aber wenn man viel Geld für jemanden bezahlt, sollte er entweder sofort einschlagen, oder man hat ein Riesentalent geangelt und gibt ihm die Zeit (was hier ja bereits zig mal funktioniert hat :rolleyes: )

      3
    • Nochmal.. Mbabu war einer der besten auf der rechten Seite in der Schweizer Liga, Schlager in Österreich schon herausragend. Für 12 Mios kommen heute keine Superstars mehr. Da liegt man eher bei 40-50.

      Schmadke hat das doch gut gemacht: Casteels hat jüngst verlängert und ich denke wenn Knoche will, dann wird er auch bleiben. Dazu hat er einige „Problembären“ im Winter erstmal aussortiert/verliehen, wie Malli und den Kader verschlankt um sich für den Schlussspurt zu konzentrieren. Er hat nachdem er eine weile zu ruhig zugeschaut hat im Herbst, jetzt mächtig dazwischengehauen und dem Trainer und dem Team eine Ansage gemacht (ohne ihn zu demontieren). Der Druck ist jetzt auch wichtig, damit sich alle fokussieren. Wir haben ja zu oft mit einer gewissen Laschheit im Fußballteam zu kämpfen. Ich sehe da eine gute Strategie dahinter, Schäfer zieht da ja auch voll mit. Manche haben hier, meiner Meinung nach, eher ein Problem mit dem Typen Schmadke, ist es nicht so?

      24
    • Ich vermag noch nicht zu sagen, wohin bei Mbabu die Reise geht. Man sieht, dass er körperlich viel mitbringt, jedoch auch große Schwächen hat. Erinnert mich irgendwie an Frankfurts da Costa. Der war im letzten Jahr bärenstark, hängt jetzt aber durch und ist ins zweite Glied zurückgefallen.

      Dass manche Spieler länger brauchen, ist nun mal so. Ein Lewandowski hing beim BVB zunächst hinter Barrios fest, Ailton (Werder) und Cordoba (Köln) galten als absulte Flops. Persönlich hätte ich auch keinen Pfifferling auf Davis gesetzt, nachdem ich ihn bei Bayern II gesehen hatte…

      Otavio erfüllt genau wie Pervan seinen Zweck. Mbabu hat noch nicht die Erwartungen erfüllt, überzeugt jedoch im Nationalteam (Allstar der Nations League). Victor kann man kritisch sehen, aber der war wohl in der Tat „Mitbringsel“ des Trainers und recht billig (spielte ein Jahr früher noch 2. Ösi-Liga). So schlimm liest sich das alles nicht, zumal Schlager der Königstransfer war. 8 Mio. für Mbabu sind auch nicht mehr so wirklich viel…

      16
    • Ich sage nicht das Mbabu kein Interessanter Spieler war, ich meine nur das er aktuell für die Leistung die er hier liefert, zu teuer ist. Ich weiß das man hinterher immer schlauer ist, aber das Ergebnis unterm Strich ändert dies leider auch nicht. William war in der letzten Saison kein Top Spieler, hatte einige Patzer drin. Aber WENN ich hier einen Spieler hole, dann entweder einen jungen wilden der Druck macht oder einen der wesentlich besser ist. Ich finde beide aber sind aber, trotz verschiedener Spielweisen, von der Qualität auf Augenhöhe.
      In der IV ist es das selbe. Wir hatten 4 ähnlich starke Spieler, wenn da mal jemand ausgefallen ist hatte niemand Bauchschmerzen. Aber es wird Geld investiert und am Karussell gedreht.
      Was ich sagen möchte, keiner der Neuzugänge ist wirklich schlecht! ABER, man hätte die Ressourcen nicht nur besser nutzen können, sondern nutzen müssen! Gerade weil wir finanziell eingeschränkt sind

      2
    • Der Grundsatz ist ja bei jedem Klub, dass jede Position doppelt besetzt sein soll. Auf der linken Seite wollte man wohl keinen Konkurrenzkampf für Roussillon (vielleicht weil man glaubt, ihm würde dieser nicht helfen?), auf der rechten Seite hingegen schon. Aber die Aussage „Für 8 Mio. muss der Spieler klar besser sein als William“ ist doch nicht haltbar, wir würden doch für William mindestens dieselbe Summe aufrufen.

      Von Pongracic, den man seit einem Jahr auf dem Zettel hat, erhofft man sich Attribute in unserem Spiel, die den anderen abgehen.

      13
  191. Arnold und Ginczek sind übrigens in der Elf des Spieltages beim Kicker.

    6
    • Und bei Sportbuzzer hat Arnold die Note 3 bekommen …. irgendwie lächerlich dieser Notengeber.
      11,6 km gelaufen, 1 Tor, 1 direkte Vorlage, 1 indirekte Vorlage …. wann bekommt man eine 2? Oder gar eine 1? Vermutlich gar nicht.
      Auch eine Art Spieler mental zu schädigen.

      12
  192. Ein „Journalist“ in der Bildzeitung zwischen Coronavirus und Wortspielhölle: „Noch ein Fieber-Zäpfchen würde Wolfsburg gut tun. Wenn nicht, kann es wieder Eiter werden…“

    https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/vfl-wolfsburg-der-sieg-in-paderborn-war-nur-ein-fieber-zaepfchen-68568986.bild.html

    31
    • In der Überschrift fehlt der Konjunktiv. tm wärmt das gleiche Gerücht vom Dezember 2019, das Rangnick postwendend dementierte, nur wieder auf. Ich warte daher auf das nächste Dementi von Rangnick.

      0
  193. Zwar nur zwei Minuten, aber sehr nice, finde ich! :lach:

    https://www.youtube.com/watch?v=XQoxB9JZ_dA

    3
  194. eine kleine Info am Rande:
    Uwe Hühnemeier hat sich nach dem „Grabschergate“ bei Daniel Ginczek öffentlich entschuldigt und beteuert, dass es keine Absicht war und er versehentlich daneben gegriffen habe. Sehr humorvoll formuliert wohlgemerkt.
    Daniel springt daraufhin auf den Zug auf und sagt, dass seine Familienplanung glücklicherweise schon abgeschlossen sei und er wohl nicht anders zu stoppen ist. :top:

    Das alles zu finden bei Hühnemeiers und Ginczeks Instagram-Profilen. Das macht Sport aus! :knie:

    1
  195. Leipzig kommt mit Frankfurts sehr aggressiver Spielweise gar nicht klar. Der Schiedsrichter lässt für meinen Geschmack aber auch zu viel laufen.

    2
  196. Reyna Junior gerade mit einem Traumtor – mit 17 Jahren!

    Wenn ich sehe, dass Dortmund aber auch anderen Teams es egal ist, wie alt ein Spieler ist und dann und dazu im Vergleich sehe, frage ich mich, wofür wir überhaupt einen Nachwuchs haben.

    Und bitte jetzt nicht damit anfangen, dass es unsere auch woanders nicht immer gepackt haben. Um es zu packen, muss ein Spieler überhaupt die Chance mal bekommen – möglichst mit guter Form und viel Selbstvertrauen. Wie soll es Siersleben jemals gegen fünf Profis schaffen?
    Wie schlecht muss unser Sturm noch werden, damit Karamoko oder Herrmann mal eine Chance bekommen? Schlechter als Klaus können die es nicht machen.

    Und dann wundert man sich, dass wir keine guten Talente mehr verpflichten können und sogar die Kinder von verdienten Spielern kein interesse am VfL haben.

    17
    • Ich hoffe, Deine Bewerbung ins VfL Management ist raus?

      Gefühlt braucht es mindestens EIN negativen Beitrag über einzelne Spieler das Management, die Fans/Stimmung oder den Trainer, damit Du zufrieden bist und der Schnitt erreicht ist. Könnte man dieses ständige Negativdenken in Energie umwandeln, wäre die Menschheit gerettet. :geil:

      37
    • Du bist also mit der Arbeit zufrieden? Worum geht es dann in deinem Beitrag, außer gegen mich zu schießen?

      4
    • @Mahatma_Pech
      Ich glaube die entscheidende Frage ist schon wer es aus unserem Nachwuchs sonst noch geschafft hat. Mir fällt da nur Brandt ein und die beiden anderen spielen bei uns im Kader.

      Bei Fans scheint es Einigkeit darüber zu geben das man mehr auf den Nachwuchs bauen soll. Es wird suggeriert das der neue Ronaldo quasi schon da ist und man ihn nur spielen lassen muss.

      Vielleicht wird unsere Nachwuchsarbeit auch grenzenlos überschätzt.

      Wie viel Zeit geben wir einem Nachwuchsspieler um sich zu beweisen?
      Ein Spiel, zehn Spiele, eine Saison?
      Sind wir bereit einen schlechteren Tabellenplatz zu akzeptieren damit der Nachwuchs spielen kann?

      Wie erkläre ich es einem „gestandenen“ Profi das er nicht spielt obwohl er besser ist?
      Und wie erkläre ich es den Fans „wir würden jetzt auf Platz xyz stehen aber wir müssen unserem Nachwuchs eine Chance geben?

      Haben wir Nachwuchsspieler die uns innerhalb von „XX“ Spielen besser machen?

      Fragen über Fragen.

      20
    • Dortmund rennen längst die Talente die Bude ein, die wir erst mühselig scouten müssen. Aber das ist nun mal so. Technisch veranlagte Spieler haben in Dortmund auch andere Nebenleute, die sie mitziehen. Ich halte das Risiko folglich für geringer, weil die Qualität der Elf eben trotzdem ausreicht, um fast jeden anderen Bundesligisten souverän zu schlagen. Gibt ja gute Gründe, warum Talente wie Reyna dahin wollen. Oder früher Pulisic etc.

      Letztlich sind die Gründe dieselben wie bei älteren Spielern auch. Die wollen gute Mitspieler neben sich. Und wir setzen einem Brandt einen Schürrle vor die Nase, dem bei jeder Ballannahme das Leder 5m wegspringt…

      25
    • @Mahatma. Es geht tatsächlich um nichts anderes.

      Ich frage mal zurück, gibt es irgendetwas, was aus Deiner Sicht positiv am Verein ist? Mir fiele da kein entsprechender Kommentar ein. Hätte es den Blog 2009 gegeben, wäre vermutlich sogar ein dunkler Schatten auf die Meisterschaft gefallen.

      Warum tust Du Dir den Verein noch an, wenn alles und jeder eh nur ein gottverdammter Stümper ist?

      38
    • Gurke ist meinst das Stilmittel der gepflegten Formulierung (!)
      Und jetzt bitte zurück zum VFL.

      1
  197. Puh, ist das ein Spiel in Bremen. Das Moisander nicht mit Rot fliegt…….

    Interessanter Fußballabend heute. Mich freut das RB raus ist.

    0
    • Das ist doch wieder typisch.
      Jetzt ist es ganz tolles Fingerspitzengefühl vom Schiri. :talk:

      Er hätte Moisander knallhart rot vor die Nase halten und Dortmund den Elfmeter geben müssen.
      Der Ball war im Spiel und Moisander nimmt ihn an den Kragen. Selber Schuld so dämlich zu sein. Und diesmal lagen keine zwei Spieler auf dem Boden.. Moisander als Kapitän schädigt mit sowas nur seiner Mannschaft und mit nem richtigen Schiri wäre es auch bestraft worden.

      6
    • Naja, wenn der Schiri das erste Fallenlassen von Reyna als Schwalbe gewertet hat (wofür die gelbe Karte spricht) dann ist es irrelevant, dass der Ball bei der „Tätlichkeit“ noch im Spiel war. Eine vom Schiri als solche bewertete Schwalbe unterbricht das Spiel, genau wie jede andere Regelwidrigkeit, nach der nicht auf Vorteil entschieden wird. Alles was danach kommt ist während einer Spielunterbrechung und ein Elfer ist nicht mehr möglich.

      Die Frage der roten Karte ist wieder natürlich wieder was anderes…

      6
    • Korrekt. Schwalbe Reyna. Das heißt Gelb. Das heißt Spiel unterbrochen und Freistoß Werder. Ein Elfmeter ist dann nicht mehr möglich. Über rot für Moisander lässt sich diskutieren, kann man sicherlich geben.

      4
    • Er sanktioniert wohl eher Reynas heftige Reklamationen als dessen peinliches Dahinsinken…

      0
  198. Ich verstehe das Regelwerk nicht. Wieso gab es da bei Bremen – Dortmund jetzt kein Rot für Moisander und Elfmeter?

    Zunächst einmal die Gelbe für Reyna kann man für die Schwalbe für die Situation davor geben. Aber das Ding von Moisander ist ne klare Tätlichkeit und somit Rot. Zudem lief das Spiel noch und es war im Strafraum. Also eigentlich auch Elfmeter für Dortmund.

    Verstehe das nicht. Auch danach hätte es für die Rudelbildung nach neuer Regelauslegung eigentlich gelbe Karten hageln müssen.

    5
    • Ja finde ich auch unverständlich. Dass es einfach keine Einheitliche Linie gibt, ist ungerecht.

      1
    • Was macht denn Moisander? Hält ihn am Kragen, aber dann geht Reyna auf ihn zu, bevor er sich plötzlich nach hinten fallen lässt. Ich sehe da kein Stoßen oder gar Schlagen. Vorher aber einen dreckigen Versuch, den Elfer zu schinden, samt Reklamation. Ich finde das absolut passend gelöst mit Gelb für beide Akteure. Eigentlich hätte man Reyna auch erst Gelb für das Reklamieren nach dem angeblichen Foul und dann nochmal Gelb für die Schauspieleinlage geben können. Wäre nach neuer Auslegung zumindest konsequent, wenn auch nach meinem Empfinden absolut übertrieben…

      21
    • Ich hab die Szene leider nicht gesehen, bin aber grundsätzlich der Meinung, dass es für klare Schwalben mit reklamieren direkt rot geben sollte.
      Das ist nur ekelhaft und hat in einem fairen Spiel genauso wenig zu suchen wie ne Tätlichkeit.

      6
    • Moisander muss dafür Rot sehen. Wenn das keine Tätlichkeit sein soll, dann viel Spaß in Zukunft auf den großen und kleinen Fußballplätzen.

      5
    • Klar ist das keine Astreine Aktion von Reyna, dafür dann zu Recht gelb. Aber ich habe von Moisander auch ein Stoßen gesehen, bevor Reyna dann erneut zu Boden geht.

      1
    • @Schalentier

      Ist die Definition von Fußball den Gegenspieler an den Kragen zu nehmen, weil man sich selbst nicht unter Kontrolle hat?

      Dieses Verhalten hat nichts mit Fußball oder irgendeiner angeblichen Emotion zu tun.
      Komischerweise können 99% der anderen eine „Steh-auf-Geste“ mit der Hand machen. Er muss ihn aber anpacken.

      6
    • Ich sehe da nach wie vor kein Stoßen. Der Paderborner hatte ja z.B. richtig ausgeholt. Aber ich sehe hier kein Zucken der Hand oder so, der hält ihn halt am Schlafittchen. Ist auch unsportlich, aber doch kein Schlagen oder so…

      8
    • Naja, da die sich ständig irgendwie anpacken, würde dann wohl keine Rudelbildung ohne mehrer rote Karten auskommen. Aber selbstverständlich muss sich Moisander unter Kontrolle haben. Er bekam aber ja auch völlig zurecht Gelb.

      6
    • Ist doch in Zeiten des VAR egal was Reyna macht.
      Im Video sehen die doch wann er anfängt zu spielen und bis wann Moisander was macht.

      Bsp gibt gerade das Spiel auf Schalke.
      Der super tolle nette Trainer Wagner will angeblich den Herthaspieler hochhelfen hält ihn aber am Nacken nur runter.
      Hansi Küpper (Kommentatorlegende *hust* und anscheinend Schalke Sympathisant) labert nur von einem Aufhelfen (es ist nichtmal ansatzweise irgendwas wie ein Aufhelfen zu erahnen) und einer Fehlinterpretation vom Schiri. Der hats aber absolut richtig am Bildschirm gesehen und den Griff in den Nacken inklusive runter drücken mit Rot geahndet.

      3
    • Ich stimme Dir zu, dass das arg merkwürdig aussah, was der Wagner da macht. Im ersten Schritt sieht es so aus, als wolle er helfen oder zumindest eine versöhnliche Geste machen – aber dann lässt er nicht los.

      0
    • Der VAR dient um die Fußballer Betrüger leichteres Spiel zu bieten

      1
    • Interessant war die Handlung von Wagner nach der Situation. Er hat sofort auf Unschuld plädiert durch seine Armbewegung. Es sah ein wenig aus, ob er was verheimlichen wollte. Entweder das runterdrücken verheimlichen oder er hat sich über den Pfiff des Schiris gegen ihn erschrocken, weil er die Situation anders eingeschätzt hat.

      0
    • Für mich war das keine rote Karte von Wagner. Er will ihm hochhelfen, mit den flachen Händen auf dem Rücken. Dann kommt der Spieler von Hertha nicht hoch, Wagner hält ihn ein bißchen fest, der Spieler steht auf und reißt sich derart überzogen los…sorry, aber das ist viel zu wenig. Für mich ist das noch nicht mal gelb für Wagner. Nur weil etwas merkwürdig aussieht oder auf Verdacht gibt man keine rote Karten…

      3
  199. Hertha verteidigt das gegen Schalke eigentlich überregend – und dann brachte Klinsmann den Mittelstädt. Boah, hat der es verbock zweimal gegen Caligiuri. Okay, bei Anschlusstreffer patzt auch Jarstein. Aber ohne Mittelstädts Patzer wäre Hertha längst eine Runde weiter.

    2
    • Hertha verplempert das 2:0. Zwei grottenschlechte Abwehraktionen von Mittelstädt gegen eigentliche tote Schalke, drei m.E. haltbare Bälle, die dümmste Gelb-Rote des Jahres wegen dem Schmeißen einer Getränkekiste, sich in Unterzahl bei eigener Ecke auskontern lassen… geht es eigentlich dümmer??

      7
  200. https://www.msn.com/de-de/sport/fussball/julian-brandt-und-seine-leistungssteigerung-beim-bvb-genie-verdrängt-wahnsinn/ar-BBZDEad?ocid=spartandhp

    Das Management setzt einfach zu wenig auf Nachwuchskicker. Stattdessen mit guten Rückholkaufoptionen zu auszustatten, bleibt Wolfsburg ein kleiner 3 Liga Management, das ist bei weitem nicht erst Liga reif.

    Im International liegen wir gerade mal auf Platz 150. die Vereine in Polen haben es begriffen, dass man sich Rückkaufoptionen sichert bzw. beim weiterkaufen verdienen kann. Schäfer und Schmadtke haben trotz interner Abstimmungen das Business verstanden. Siehe die Erfolglosigkeit der jungen Saison.

    3
  201. Da wacht man Urlaub auf und sieht

    RB weg
    BVB weg

    Aber auch VFL weg….

    0
  202. Mit einem Abstand zu den letzten Spielen ein Paar Anmerkungen. Die Transferperiode deutete an, dass, trotz allen Beteuerungen, im Team vermutlich Unstimmigkeiten vorhanden waren. Bruma weg, Malli weg, mit gütiger, finanzieller VfL-Hilfe. Dazu Brooks und Tisserand auf der Bank. Scheinbar greift Glasner durch und will seinen Weg gehen. Ob es ihm gelingt?

    Die nächsten Spiele werden sehr entscheidend. Gegen Paderborn steht VfL mit 4 aus 6 möglichen Punkten, gegen Hertha und Köln mit 3. Sieht man die Leistungen der Köln und Hertha an, eigentlich kein Beinbruch. Seit einigen Spieltagen zeigen beide starke Leistungen. Wichtiger wird bei 3-4 Punkten zu landen gegen Düsseldorf, Mainz, Union und später Bremen. Dann dürfte der Klassenerhalt eigentlich klar sein. Aber spielerisch sehe ich keine Garantie dass es so kommt, die Leistungen waren nicht so überzeugend in der Rückrunde.

    Statistik ist manchmal trügerisch. Ja, Zweikampfwerte können etwaws zeigen aber wichtig ist immer noch welche Zweikämpfe. Mitte am Platz oder in den Strafräumen? Für VfL gilt, denke ich, ein Problem mit der Gleichgewicht zwischen Offensive und Defensive. Gegentore fallen zu leicht, bei Standards und auch bei eigentlich nicht so drohenden Situationen. Weder Casteels noch die Verteidiger waren überzeugend. Vorne gab es eigentlich in den drei Rückrundenspielen Chancen genug, es fehlte an Effizienz und Genauigkeit.

    Die entscheidenden Wochen stehen also vor der Tür. Gedanken können gehen an 2011 als man immer weiter nach hinten strudelte. Oder an Heckings erste Halbsaison, mit teilweise grottige Leistungen, aber am Ende mit einer Stabilisierung auf zufriedenstellendem Niveau. Im Moment ist es schwierig eine Prognose abzugeben.

    0
    • Null Punkte gegen Köln und Hertha sind kein Beinbruch? Ich finde die haben einen ziemlichh heftigen „Beinbruch“ verursacht (Unruhe im Verein, starke Zweifel an Vielem, schon nach 2 Spieltagen in der Abhaken der EL).

      Bei allem Respekt vor den beiden Vereinen, aber wenn man zumindest um die EL mitspielen will, kann man da nicht mit NULL Punkten rausgehen. Schon gar nicht wenn man aus den 3 wesentlich schwierigeren Aufgaben davor 4 Punkte geholt hat.

      Ja, die Liga ist eng beieinander, und man lässt auch in Spielen gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte mal was liegen, aber bitte nicht soviel und so oft. Da hat mich das nicht zu interessieren, ob die starke Leistungen bringen oder nicht. Ich muss auf mich selbst schauen. Sonst kann man gleich zu dem Punkt „Dann dürfte der Klassenerhalt klar sein.“ übergehen. Das sollte nicht der Anspruch des VfL sein.

      8
    • Bei Zielen geht es vor allem um eine Sache:

      Niemals aufhören darum zu kämpfen! Egal wie die Chancen stehen!

      Wenn das nachhaltig verinnerlicht ist, dann werden wir den Weg (der letzte Saison begonnen hat) auch erfolgreich bestreiten. Was ich gerade von Mehmedi gelesen habe, das erfreut mein Herz…denn er ist aktuell im „Aufholmodus“ – in jeder Hinsicht, persönlich, aber auch insgesamt.

      20
  203. Wout fehlte weiterhin im Training. Gehe mal von unveränderter Startelf gegen Düsseldorf aus.

    4
    • https://www.ligainsider.de/wout-weghorst_11463/teilnahme-am-mannschaftstraining-285831/

      Wout ist wieder im Training. Vermutlich hat er das Vormittagstraining ausgesetzt?

      5
    • Das ist eine gute Meldung! Da hier und da Stimmen laut werden, die einen Bankplatz für Weghorst fordern, weil er nicht ins System passe und Ginczek der beweglichere Stürmer sei: Ich halte das für grundlegend falsch! Sicherlich ist Ginczek beweglicher und schneller, aber gerade deswegen haben sie sich letzte Saison so gut ergänzt. Man sollte nicht den Fehler machen, den Schlüsselspieler der vergangenen Saison (und auch aktuell immer noch besten Torschützen) zu degradieren. Weghorst beherrscht sein Metier nach wie vor. Dass er sich angesichts eines nicht funktionierenden Systems als Wandstürmer aufreiben musste, kann man ihm nicht anlasten. Von dem „formstarken Steffen“, wie die WAZ schreibt, habe ich auch nicht viel gesehen. Einen Platz auf der Bank hielte ich bei Wout nur für gerechtfertigt, wenn er noch nicht vollständig genesen sein sollte.

      12
    • Die Stimmen konnte man kaum ernst nehmen, dafür ist Weghorst schlicht auch als Typ zu wichtig. Wenn wir in einem richtigen Flow wären, dabei das Hinspiel gegen Malmö klar gewinnen würden – ja, dann könnte man solchen Spielern im Rückspiel mal eine Pause gönnen, sodass diese den Kopf etwas frei bekommen und andere sich beweisen können. Aber davon sind wir doch weit entfernt. In unserer Situation baue ich doch auf meine Mentalitäts- und Führungsspieler, zumal ich die als „angeschlagener“ Trainer auf meiner Seite halten muss.

      10
    • Ich denke Weghorst, brauche 1-2 Spiele Pause, dass tut ihm sicherlich mal gut, auch von der Bank zu kommen, um effektiver in den Chancen wieder zu werden.

      Aber:
      Weghorst steht aktuell in einer Torkrise, sollten wir gegen F96-1 mit 2 Stürmer spielen, hätte ich nichts dagegen Ginni und Horst vorne drin zu sehen.

      1
    • Die „grundsätzlichen“ Argumente sprechen alle klar für Wout. Das ist ja auch nicht neu. Ich denke, das weis Glasner auch.

      Steffen, Ginczek und Mehmedi standen aber zuletzt in der Startelf und haben gewonnen – nach sehr langer Zeit. Und Wout war angeschlagen. Wenn Wout noch nicht bei 100% ist, dann tippe ich auf eine unveränderte Startelf. Sollte Wout das GO geben, dann wird er denke ich spielen. Aber das wird extrem schwierig für Glasner einem Steffen zu erklären, warum er aus der Startelf fliegt. Denn unabhängig von den Fan-Meinungen ist Steffen der Ansicht, das er Gas gegeben hat und auch gescored hat – was sich ja auch nicht abstreiten lässt. Und das ist ja letztendlich dann entscheidend. Steffen wäre dann schon enttäuscht. Und das würde ihn wieder etwas zurückwerfen.

      Aus meiner Sicht haben wir 4 ernsthafte Startelf-Alternativen: Wout, Admir, Ginni und Steffen.

      Ich würde mich auch für Wout, Ginni und Admir entscheiden, weil diese Drei auch perfekt für die Raute gemacht sind und ohnehin unsere torgefährlichsten Spieler sind. Aber die Entscheidung ist schon nicht ganz so einfach. Steffen hätte es auf jeden Fall verdient, dann mindestens eingewechselt zu werden, ab der 60. Minute oder so. Denn man sollte nicht vergessen, das Ginni und Mehmedi auch sehr mit Verletzungen zu kämpfen hatten, ein bißchen steuern muss Glasner da. Außerdem hatte Wout ja auch eine Zerrung. Bei seiner intensiven Spielweise kann da leicht ein Muskelfaserriss draus werden. Das wird dieses mal eine Abwägungsgeschichte, die wesentlich enger ist als man wohl zuvor dachte…

      4
  204. Interessante Doku über Deniz Ayetkin, der beim Spiel unserer Wölfe in Leipzig von der ARD begleitet wurde. Geile Szenen, insbesondere der Funk, während er Weghorst zur Schnecke macht.
    https://www.youtube.com/watch?v=7YgK6pab_9w

    12
  205. Es ist auch amüsant wie in den Medien tagelang darüber diskutiert wird, dass ein Scout/Spion von uns bei Malmö aufgeflogen ist. Als ob das so selten, dass andere Teams beobachtet werden. :ball:

    3
    • Ich weiss gar nicht, wie das ist: Die Schweden haben doch jetzt Winterpause, oder, so dass es gar keine Moeglichkeit gibt, sie bei Ligaspielen von der Stadiontribuene aus zu beobachten, sondern nur im Trainingslager…?

      0
  206. Finde es erstaunlich, wie sich Davies bei den Bayern entwickelt hat. Im Aufstiegsspiel gegen unsere zweite Mannschaft gelang ihm nicht allzu viel. So schnell kann es manchmal gehen.

    3
    • Brazzo wurde für den Transfer von Davies doch ausgelacht. Zumindest am Anfang. Aber man sah relativ schnell, das er ein enormes Talent und sehr viel Speed mitbringt. Seltsamerweise sagte Kovac früher immer, das sich Davies defensiv verbessern müsse und offensiv stark sei. Flick sagte immer, klar er war er früher Außenstürmer, aber er ist mit seinem Speed und seiner Einsatzfreude für die Konterabsicherung der Bayern enorm wichtig. Da sieht man, wie extrem entscheidend die taktische Ausrichtung sein kann. Dadurch das Flick hoch pressen lässt, kann Davies seinen Speed optimal einsetzen – offensiv wie defensiv. Außerdem hat Davies bei Kovac ja auch wenig Chancen bekommen.

      Insgesamt war das gestern ein richtiges gutes Pokalspiel. Bayern war sehr stark, hat zum Ende hin nachgelassen. Hoffenheim hatte gute Ansätze und als sie richtig mutig wurden konnten sie den Bayern enorm weh tun. Natürlich haben die Bayern auch nachgelassen, aber es war schon erstaunlich, wie Hoffenheim das gegen Ende gespielt hat. Das machen so nicht viele Teams in München. Im Liga-Spiel haben sie dort ja auch gewonnen. Schreuders Ausrichtung insgesamt überrascht auch, weil er sehr oft weg vom Ballbesitzfussball geht, was man von der Ajax-Schule ja so nicht gewohnt ist. Aber er passt sich stets an den Gegner an. Der Fussball ist sicherlich nicht so spektakulär wie unter Nagelsmann, aber Hoffenheim hatte ja auch viele Abgänge. Schon beachtlich, wie sie das alles jetzt kompensieren…

      3
    • @ Malanda

      Brazzo wird auch heute noch von vielen belächelt. Für mich ist und bleibt er eine absolute Fehlbesetzung auf der Position. Es sei denn, man braucht in München einen Clown für die gute Bespaßung der Mannschaft.

      2
    • Brazzo lacht die komische Medien-publik aus :D

      0
  207. verschoben

    1