Donnerstag , Oktober 22 2020
Home / News / Matchday: Wolfsburg schlägt Freiburg 3:1

Matchday: Wolfsburg schlägt Freiburg 3:1

Nach sieben Spielen in Folge gelingt dem VfL Wolfsburg heute im Heimspiel gegen den SC Freiburg endlich der erste Sieg unter Coach Martin Schmidt.

Mit 3:1 schlagen die Wölfe verdient den SC Freiburg.

Nach nur 2 Minuten und 50 Sekunden führen die Wölfe mit 1:0. Vorausgegangen war eine sensationelle Vorbereitung von Yunus Malli und Daniel Didavi. Yannick Gerhardt schloss zum frühen Führungstreffer ab.

Und die Wölfe können nachlegen: Wieder sind es Malli und Didavi, die im Mittelpunkt dieser Szene stehen. Gomez legt schön vor auf Didavi, der den freistehenden Malli mustergültig anspielt. Malli verwandelt freistehend vor dem Tor sicher zum 2:0.

Als Freiburg in der 2. Halbzeit auf 2:1 herankommen, können die Wölfe sofort wieder einen Gang höher schalten. Praktisch im Gegenzug nur 1 Minute später trifft Yunus Malli zum 3:1 und kann den alten Abstand wieder herstellen.

Völlig verdient fahren die Wölfe den ersehnten Sieg nach langer Durststrecke ein. Der Knoten ist geplatzt.

Die Aufstellung

Startelf: Casteels – Verhaegh, Brooks, Knoche, Tisserand – Arnold, Guilavogui – Malli, Didavi, Gerhardt – Gomez

Bank:Grün, Bazoer, Ntep, Dimata, Origi, Uduokhai, Osimhen.
 

 
 

144 Kommentare

  1. Warum Knoche und Gerhardt und kein Udo und origi

    2
    • Udo ist wohl noch nicht ganz bei 100%. Aber Origi gehört einfach in die Startelf. Warum er heute wieder auf der Bank sitzt versteh ich nicht.

      1
    • Poste doch erst einmal die Aufstellung ;-)
      Hier ist sie: Casteels – Verhaegh, Brooks, Knoche, Tisserand – Arnold, Guilavogui – Malli, Didavi, Gerhardt – Gomez.
      Auf der Bank also: Grün, Uduokhai, Bazoer, Ntep, Dimata, Origi, Osimhen

      Ganz schoen offensive Bank!

      1
    • Ich hätte lieber eine offensive Startelf als eine offensive Bank.

      Die einzigen Gründe dass Origi auf der Bank sitzt, können entweder wegen den Länderspielen sein oder er hat sich iwas eingefangen. Alles andere wäre mMn nicht vertretbar

      1
    • Der einzige Offensive, der auf der Bank sitzt, der besser als die Startelf ist, ist Origi.

      Die restlichen Spieler würden da gar nichts verbessern.

      2
  2. Stand jetzt mit Gerhardt in der Startelf alles richtig gemacht

    12
  3. Wenn Casteels so weiter macht, haben wir ein echtes Torwartproblem.

    21
  4. Gut das Malli das 2:0 gemacht hat. Ab der 15 Min. war ja so gut wie kein geordneter Spielaufbau mehr erkennbar.

    Vielleicht reicht’s ja heute mal.

    2
  5. Wir eigentlich auch mit keiner überragend Leistung bisher, aber Freiburg unteriridisch. Führung ist verdient und die Chancenverwertung natürlich 1A bisher. :vfl:

    2
  6. Schon zum zweiten Mal zaubern Malli und Didavi zusammen. Find ich sehr gut :)

    So kann es weitergehen. 7 Spiele kein Sieg und heute dann ein Kantersieg – das wäre toll :)

    8
  7. Knoche und Gerhardt (als Rechtsaußen) machen das richtig gut heute. Damit hat wohl keiner gerechnet- noch nicht mal Christian Streich

    21
  8. Wer ist denn der Typ mit der 10 auf dem Rücken beim VfL? Spielt ja grandios…

    23
  9. Fieses Faul von Koch…

    7
    • Wieso war das nur Gelb? Ich denke der Videoschiri soll nur bei krassen Fehlentscheidungen (z.B. rote Karte) eingreifen?

      6
    • So sehe ich das eigentlich auch. Sky hat gerade Dr. Markus Merk dazu nach Wolfsburg geschaltet, doch das Gespräch wurde unterbrochen. Wenn ich es aber richtig verstanden habe, tendiert er zu rot.
      Eingegriffen hätte ich hier jedoch nicht.

      5
  10. Schade, das war von Gomez schon richtig gut gemacht

    2
  11. Irre, der Videoassist. Einfach nur noch irre…
    Jeder Horst sieht dass das rot ist.

    12
  12. Kein Spieltag ohne kuriose Videoschiedsrichter Entscheidungen.

    1. Eigentlich war das fiese Foul mit Rot zu werden. Sagt auch Schiri Merk.
    2. Der Videoschiedsrichter soll nur eingreifen, bei schwerwiegenden Fehlern, also wenn z.B. eine rote Karte übersehen wurde. Aber eingreifen wegen eines Gelb ist schon wieder seltsam.

    Naja. Ich freue mich über die Leistung und das 2:0 :)

    8
  13. Wir spielen gut, bis auf den kleinen Hänger nach ca 15 Minuten.

    Jetzt führt man und setzt erst einmal auf schnelle Konter. Das klappt auch sehr gut. Gomez hätte eben fast noch das 3:0 gemacht.

    Einfach nur so weiterspielen und am besten ein schnelles weiteres Tor, damit wir Ruhe haben :)

    4
    • Seit dem Schmidt Trainer ist macht es wieder Spass den Jungs zu zu schauen . Das sieht wieder nach Fussball aus . Ich hoffe das es am ende für ein sieg reicht.

      17
  14. Das tolle ist das man noch schön mit Origi und Osimhen zwei schnelle reinbringen kann

    0
    • Die anscheinend nie eingewechselt werden Heute…. Warum wartet man immer so lange mit dem Wechsel?!

      Ps. Yunus rettet uns den Allerwertesten.

      6
  15. Da stimme ich dem Kommentator zu.
    Das war zwar kein Foul, aber auch keine Schwalbe.

    0
    • Dem schließe ich mich an. Es gab oben Körperkontakt und von daher – Oh Gomez, kann man auch mal machen.

      0
    • Körperkontakt oben sorgt aber nicht für leblose Beine unten.

      5
    • @Schalentier
      …sorgt aber dafür das es nicht als Schwalbe gewertet werden kann…

      0
    • Schinden bleibt für mich Schinden, das mache ich nicht davon abhängig, ob es eine Berührung gibt. Ich setzte Einfädeln einer Schwalbe gleich. Kath muss da auch nicht fallen. Vielleicht fiel der Spieler dem Schiri auch insgesamt zu leicht in den Minuten zuvor. Kann uns auch egal sein…

      5
    • Man merkt es doch auch an der Reaktion des Freiburgers selbst. Beschwert sich nicht mal großartig, dass das als Schwalbe gewertet wird. Man sah eindeutig wie er fallen wollte und mir wird das noch zu selten geahndet.
      Von daher alles richtig gemacht…

      0
  16. …jetzt betteln wir wieder um das Anschlusstor…

    4
  17. …und da ist es !!

    2
    • und 3:1 :D

      3
    • Tisserand in der Szene gegen zwei Gegenspieler, so dass er nicht richtig draufgehen kann. Er sieht da blöd aus, ist aber dumm dran…

      4
    • Er musste auf Guilavogui vertrauen, weil der Außen von Freiburg ihn hinterlaufen hatte.
      Da wurde er von seinen Kollegen arg im Stich gelassen.

      4
  18. und das ist die Antwort von Malli. :top:

    0
  19. Unglaublich wie ausgewechselt dieser Gerhardt spielt! Wow!

    42
  20. Das war eine richtig starke Torvorbereitung von Gerhardt. Darf mal erwähnt werden.

    40
  21. Gerhardt bester Mann heute.

    19
  22. Gerhardt jetzt aber mit einer richtig schönen Flanke für Gomez!

    4
  23. Gerhardt sehr stark heute. Note 1. Da haben wir unseren ersten Winger. Defensiv lassen wir aktuell stark nach. Vor allem stimmt die Abstimmung zwischen Tisserand und Brooks überhaupt nicht mehr.

    15
    • Note 1 würde ich da heute niemandem geben. Wir spielen gegen Freiburg, wenn wir da zu Hause keine Punkte holen gegen wen soll es denn dann klappen.

      Man muss das schon relativieren. Wenn wir gegen RB ebenfalls mit 3:1 führen dann sieht das schon ganz anders aus.

      4
    • Ist doch schön wenn man sich noch freuen kann.

      5
    • @Droogster

      Auf jeden Fall!

      Aber alles durch die grüne Brille sehen verzerrt doch arg die Wahrnehmung.

      2
  24. Erkenntnis Heute. Wir spielen endlich wieder Fussball! Unfassbar wie eiskalt wir wieder das 3:1 gemacht haben. Klar war Freiburg Heute nicht wirklich stark auch nicht im Abschluss, aber du musst auch erstmal so spielen wie wir Heute.

    Malli und Gerhardt für mich die besten Heute. Ich denke daran gibt es keine zweifel.

    Aber… Schmidt wechselt für meine Begriffe viel zu spät und zu wenig ein. Ich denke wir haben gesehen was passiert ist in den 10 minuten vor dem Anschlusstreffer. Wir haben mal wieder gebettelt um das Gegentor. Man hat gemerkt dass wir fertig waren. Malli hat uns dann im verbund mit Gerhardt den Hintern gerettet. Mit so einer Qualitativ hochwertigen Bank kannst du mit so einem Auswechselverhalten nicht weitermachen. Irgendwann werden die Spieler unruhig, wenn man nur für die letzten Minuten eingewchselt wird. Einen Origi die letzten 5 Minuten zu bringen mit der Gewissheit, dass wir ihn vielleicht verpflichten könnten (Ich glaube nicht daran). Was ist dass dann für ein zeichen an Origi? Gut man kann sagen dass es ja nur Heute so Extrem war.
    Bazeor den Ich wieklich stark verbessert gesehen habe vor seiner Degradierung findet so gut wie gar keine beachtung ausser einen 1 Minuten Einsatz seitdem Schmidt da ist. Ich denke er kann Arnold, wenn auf ihn gebaut wird, bald einholen oder sogar überholen kann. Arnold ist eine Identifikationsfigur und ein starker Spieler keine Frage, aber wenn er denn tatsächlich wechselt im Winter oder im Sommer, dann hat man ein Bazeor der kaum Spielpraxis besitzt.
    Dimata ist anscheinend Komplett weg. Ich bin auch der Meinung, dass er wenig bis gar nichts gezeigt hat für uns, aber ihm deshalb jetzt überhaupt nicht mehr einzuwechseln finde ich nicht gut.
    Oshimen bekommt man auch nur noch in Testspielen zu gesicht. Stefaniak hat man noch gar nicht sehen dürfen.
    Es ist nur meine Meinung und die wollte ich hier Kundgeben. Ich bin Heute aber unglaublich stolz auf diese Mannschaft! Der verdiente Sieg war so Wichtog für uns! Jetzt bitte weiter so machen. Endlich seit Oktober einen Ligasieg eingefahren.

    16
    • Tja, das muss Schmidt moderieren, gehört jedoch zum Profigeschäft. Bruma, Itter, William, etc. waren heute bestimmt auch nicht begeistert. Letztendlich entscheidet der Trainer und heute hat er (fast) alles richtig gemacht!

      7
    • Noch ist das relativ leicht. William war in Brasilien und muss wieder aufholen, Bruma war sehr lange verletzt und Itter ist 18 Jahre alt. Für einen guten Trainer ist das easy…

      Auch das Origi heute nur auf der Bank saß kann man easy begründen, zb aus taktischen Gründen.

      Und genauso kann es Schmidt begründen, wenn zb Bruma und Origi nächste Woche in der Startelf stehen. Wer nicht begreift, das dies normal ist, der hat im Profifussball eigentlich nichts zu suchen. Natürlich will jeder immer spielen, aber wenn man über 30 Leute im Kader hat, werden 19 Leute immer unzufrieden sein – egal ob es Spieler A, B oder C ist. Und die meisten Spieler wissen auch, wie das Spielchen läuft. In erster Linie sollten die Spieler sich auf ihre Leistung konzentrieren und nicht auf Interviews in der WAZ wer und warum nicht gespielt hat…Gott sei Dank haben wir das gerade auch nicht und es sollte im Interesse aller auch so bleiben!

      16
    • @Malanda85 Aber du bist du schon auch der Meinung die Spieler sind zufriedener, wenn sie denn mal etwas länger spielen können. Ich denke jeder von uns weiß das in den letzten Minuten eines Spiels fast nichts mehr geht. Das wissen die eingewechselten Spieler auch selber. Ausserdem kann man sich auch nicht wirklich empfehlen in diesen paar Minuten. Als Bankspieler wäre ich aber etwas genervt davon, dass der Trainer von 3 Wechsel Möglichkeiten wieder nur zwei in anspruch nimmt und die Beiden Wechsel auch noch zum Schluss kommen. Ich sage nicht dass die spieler die Heute auf der Bank saßen es, bis auf Origi, nicht verdient hatten dort zu sitzen. Jedoch Einsatzzeiten möchte jeder gerne haben und die bekommt man nicht wenn man auf der Bank sitzten bleiben muss. In einem Spiel in dem man durchaus den ein oder anderen Wechsel hätte vollziehen können. Z.B. Origi für Gomez nach 65-70 Minuten, Bazeor für Arnold nach 60-65 Minuten oder auch ein Itter für Tisserand nach 75-80 Minuten. (Diese Drei Wechsel nicht in der Folge wie beschrieben. Das sind Einzelbeispiele)

      (Edit) Sehe gerade dass Itter gar nicht auf der Bank saß. Mein Fehler, aber der Kern bleibt derselbe. ;)

      0
    • ….es können immer nur 11 Spieler spielen. Und maximal 3 eingewechselt werden.
      Schmidt geht es um die Entwicklung der Mannschaft. Die Mentalität hat er fast sofort um 180 Grad gedreht. Die offensive Ausrichtung und Qualität hat er auch schon stark verbessert. Einzelne Spieler haben auch schon eine viel stärkere Form. Die Taktik wird auch immer unberechenbarer. Was noch fehlt, ist die Kontinuität.
      Wenn der Gegner umstellt und uns unter Druck setzt, braucht die Mannschaft noch zu lange um sich umzustellen und lässt sich noch verunsichern.
      Das größte Problem sehe ich in der Defensive, trotz guten Einzelspielern (vor allem in der IV). Da klappt die Zuordnung teilweise überhaupt noch nicht. Stand gestern im Block 10 hinterm Tor…..da konnte man die Zuordnung in der 2. Halbzeit gut sehen. Ok im Moment haben wir ein bisschen Pech mit der Verletztung von Felix Udo und Kai.
      Knoche und Brooks spielen nicht wirklich gut zusammen und sind im Moment nur Mittelmaß.
      Warum Schmidt die letzten beiden Spiele nicht Tisserand in die IV gestellt hat, ist mir ein Rätzel.

      1
  25. So, freue mich. Punkt. Morgen Analyse….
    Andere Frage: was wurde in der 2. Halbzeit gerufen? „steht auf wenn ihr…. seid“? Das hörte sich nicht nach dem Üblichen an?!

    0
  26. Sry, war im Stadion und sehe das etwas anders. Heute das schlechteste Spiel unter Schmidt. Gegen einen so schwachen Gegner muss man höher gewinnen. Gomez ging gar nicht. Viel zu langsam der Man.Warum der nicht gegen Original ausgewechselt würde verstehe ich nicht. Stolperfußball bei Gomez…

    4
  27. Endlich ein Sieg heute!!!!

    Überraschende Aufstellung heute, aber es hat sich ausgezahlt. Lob an Schmidt!

    Malli heute effektiv und mit sehr viel Spielfreude, Didavi mit zwei Assists, Gerhardt erzwingt das erste Tor und bereitet das dritte wunderschön vor. Wirklich gut heute unsere offensive Dreierreihe!

    Defensiv ab und zu mal leichtsinnig heute, wobei ich Knoche sehr ordentlich fand sowie auch Tisserand. Brooks und Casteels heute etwas fahrig.

    Ich warne aber vor Zufriedenheit, wenn wir in Augsburg verlieren und Freiburg sein Heimspiel gewinnt, dann wird es wieder eng und alle heulen wieder rum. Also: WEITERMACHEN !!!

    18
  28. Unfassbar! Endlich wieder ein Sieg.
    Ich muss tatsächlich Yannick Gerhardt und Malli mal loben. Beide wie ausgewechselt. Gerhardt heute auf der rechten Seite wenn ich dass richtig gesehen hab. Ansonsten einige gefällige Kombinationen. Chancenverwertung auch in Ordnung.

    Aber unschön zu sehen dass nach dem ersten Sieg nach so vielen Spielen einige nicht mal den Anstand haben bis zum Abpfiff im Stadion zu bleiben und lieber auf dem Parkplatz festhängen wollen.

    Egal, darauf lässt sich aufbauen!

    16
  29. @Joan: Ne nicht am Würstchenstand Ich sage ja nicht das der Sieg nicht verdient war aber trotzdem hat der VfL heute nicht das gezeigt was er eigentlich können müsste. Ich frage mich nur warum ein Gomez 90 min rumstochern darf und Origi erst in der 88 min eingewecht wird. Gomez ist meiner Ansicht nach viel zu statisch und berechenbar. Egal Sieg!! Hoffen wir mal das der HSV morgen verliert. :vfl: :vfl:

    5
  30. Komme gerade ausm Stadion.

    Puuuuhhhh, endlich, danke.

    Aus meiner Tribünensicht hat heute Malli ein Bockstarkes Spiel gemacht.
    Auch Gerhardt war offensiv sehr gut unterwegs.
    Paul V. hatte etwas Startprobleme, hat sich aber gefangen.

    Was mir zum wiederholten male negativ auffiel, war das Spiel von Casteels.
    Hier haben wir ein Problem!
    Entweder es gibt eine neue Nr2. die richtig Feuer macht, oder man verpflichtet eine neue Nr.1.
    Alle die geglaubt haben Casteels sei der bessere Fußballer als Benaglio sollten spätestens
    heute gemerkt haben, das dies eine fatale Fehleinschätzung ist.
    Ansonsten freue ich mich erstmal über den dreier.

    Und auch wenn es überhaupt nicht hier hin passt, habe es gerade auf dem Weg nach Hause
    gehört:

    RIP Malcolm Young

    Er war einer der Größten!

    27
    • „Hänge mich“ mal an deinen Beitrag an.

      Zu Letzterem (M.Y.), mir ging es ähnlich, nur dass ich es auf der Fahrt zum Spiel im Radio erfahren hatte. Deine Bewertung d’accord, er war die Band. Schade, ist aber das Leben und spätestens in diesem Moment weiß man, wie schnell es gehen kann.

      Was die Diskussion im Allgemeinen nach dem Spiel betrifft, bin ich ein wenig enttäuscht über die einzelnen Reaktionen hier im thread. Wir haben gewonnen und zwar gegen einen (aktuellen) Mitkonkurrenten. Das war wichtig und insbesondere notwendig. Wenn ich dann lese, dass es ja „nur“ gegen Freiburg war und dies einfach erwartet werden musste (weshalb eigentlich?), verstehe ich die Anspruchshaltung Einzelner hier im Forum nicht. Wir gewinnen, schießen drei Tore und dann ist doch wieder alles bescheiden….?

      Auch ich habe es unverständlich empfunden, dass der Trainer so spät wechselt. Bei Malli nicht, denn hier hat er ihm (zurecht) den Einzelapplaus abholen lassen. Dass Gomez z. Zt. die sprichwörtliche Sch… am Fuß klebt, habe ich auch gesehen. Aber ihn dann genauso zu charakterisieren, wie es in der letzten Saison war, bevor er uns vor Liga 2 rettete, scheint bereits vergessen zu sein. Um nicht missverstanden zu werden: Ich beschönige seine Leistung in den letzten Spielen nicht. Nur der Trainer entscheidet, dass er ihn von Anfang an bringt und dies wird seinen Grund haben, genau wie der bei Origi, dass er anfangs draußen bleiben musste.

      Was Casteels Leistung betrifft? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Er hat gute bis sehr gute Momente und hat mit der einen oder anderen Situation den Spielstand gerettet. Andererseits ist er nicht Trapp, Neuer oder sonstwer! Das sollte man vllt. auch mal akzeptieren und nicht schon wieder die Torwartfrage stellen, ob wohl man bspw. mit Diego B. unzufrieden war, selbst wenn ich mir persönlich gewünscht hätte, dass er nicht nach Monaco gegangen wäre.

      Wann macht man es uns eigentlich recht? Ich denke, selbst wenn wir keines unserer Spiele in der Saison verlieren, findet man dennoch das Haar in der Suppe. Ist evtl. schon jemanden aufgefallen, dass dieser Schmidt eine irre Serie hingelegt hat und wir mittlerweile seit acht Spielen unbesiegt sind?! Ja es hätte besser sein können, aber lasst doch nun endlich mal die Kirche im Dorf. Vllt. hilft ja auch die Erinnerung an die Meistersaison oder die erfolgreichste Saison vor zwei Jahren; viel besser sah es da auch anfänglich nicht aus und man hatte einiges liegengelassen. Bin da (z. Zt.) durch aus bei Lapsus, wenn er zum Schluss meint, dass wir uns durchaus auf diese Restsaison freuen sollten.

      28
    • @roger2102

      „… Wenn ich dann lese, dass es ja “nur” gegen Freiburg war und dies einfach erwartet werden musste…“

      Ja, das musste erwartet werden!!

      Wenn die zweit auswärtsschwächste Mannschaft der Liga bei dir auf dem Hof steht und deren Kader einen Bruchteil von dem kostet was unser Kader kostet dann ja, dann musst du das erwarten können. Denn wenn du nicht einmal diese Aufgabe bewältigst hast du in der Liga einfach nichts mehr zu suchen.

      Von daher „Hurra, wir haben gewonnen“

      Es war jetzt aber kein Sieg der mich glauben lässt das wir die nächsten Gegner nur so „weghauen“ werden.

      Wir sind momentan für mich immer noch eine von 6 – 7 Mannschaften die den Abstieg unter sich ausmachen werden.

      3
    • @Stan

      Von „Hurra-Stimmung“ habe ich ja auch nicht geschrieben, im Gegenteil. Nur kann ich nicht nachvollziehen, dass selbst drei Punkte gegen einen M i t k o n k u r r e n t e n nicht mehr zählen sollen. Ob es auch gegen den FCA reichen wird, werden wir ja kommende Woche sehen, bin da eher verhalten optimistisch. Unstreitig ist aber, dass wir seit acht Spielen nicht mehr verloren haben, oder ist das jetzt auch unzutreffend oder gar schöngeredet? Wie ich dies einordne, hatte ich ja bereits geschrieben.

      2
  31. Origi auf der Bank…

    Naja… Hauptsache gewonnen

    0
  32. Ich bin Happy und sehe uns auf einem guten Weg. Schmidt schafft es, dass jeder unserer Spieler eingesetzt wird und sich wichtig fühlt.

    Ich glaube, wir werden in der Rückrunde richtig stark.

    33
  33. Congratulations to VfL! After all, victory in the Bundesliga. Very important and hoped for victory. The first half was our dominance. We were definitely a better team and deservedly deserved a break, we went down the lead in this meeting 2-0. in the second half we gave up the ball to the guests, but we played well in the defensive. Freiburg was practically not in a good situation. And Wolfsburg, yes. In the second part of the game, Didavi or Gomez did not take advantage of the great opportunities. After losing the goal, however, it made me hot. Fortunately, I was quickly reassured by Malli’s goal. These 3 points are really very much needed by our team. All the players looked good on the pitch today, for which they were great thanks. A football player of the match as for me Yunus Malli. The representative of Turkey in today’s match was fantastic. He is in a very good position recently. Mr President, two weeks ago he has also shown himself to be very good, so we can say that Malli finally shows what I had expected of him from his first day in Wolfsburg. What I like the most about it is that it has such ease of passing enemies. It moves perfectly with the ball. I would also like to reward Yannick Gerhardt. I was convinced that he would play from the beginning of Origa on the right aid, and here Martin Schmidt surprised (I think not only me) and definitely this movement of our trainer paid off. Yannick scored a goal and went through an excellent assistant. He also works very well in the defensive. Didavi today 2 assists. Daniel is a key player of our team, as his stats show this season. 3 goals and up to 6 assists are impressive. Robin Knoche shows that he is a very solid rider and despite the fact that Bruma and Uduokhai are returning, he will fight for the first VfL line-up. Arnold and Guilavogui have also done a lot of work today. It is also noteworthy that the first time this season we went out to lead 2 goals. VfL impetus! Only VfL !!! :vfl:

    10
  34. Noch ein paar Infos die ich heute in Sachen Sonderzug zum Pokalspiel nach Nürnberg aufgeschnappt habe.
    Der Zug hat eine Kapazität von 500 Leuten, kann aber noch erweitert werden. Der Fahrpreis beträgt wohl 45€ inklusive Ticket. Detaillierte Infos wie Fahrzeiten und Buchungsmodalitäten werden aber noch bekannt gegeben.

    Wenn der Zug wirklich voll werden sollte und 500 Leute nach Nürnberg fahren sollten, wäre das schon sehr gut. Ohne Sonderzug würden es wohl nur die Hälfte werden aber so ein Sonderzug hat ja immer einen mobilisierenden Effekt.

    7
  35. Dann will ich mich auch mal wieder zu Wort melden. Es war sicher nicht unser bestes Spiel, aber, wir haben gewonnen. Lange her, dass wir mal 3 Tore in einem Spiel geschossen haben. Ich finde es klasse. Man merkt unter unserem neuen Trainer, dass wir schönen Fußball spielen können. Völlig daneben finde ich Pfiffe Mitte der ersten Hälfte, obwohl wir führen. Was erwarten die???? Der Weg ist richtig. Ich freue mich und sage: Weiter so.

    23
    • Hast du das vorletzte Wochenende gegen die Hetha verschlafen? Vielleicht erkenne ich auch deinen Sarkasmus nicht. ;) Aber ich bin ganz bei dir. Auch endlich wirklich schön herausgespielte Treffer von unseren Jungs. Mittlerweile hat man immer das Gefühl, dass wir ein Tor machen können egal zu welchem Zeitpunkt und egal wie es momentan steht. :)

      5
    • Ähm, Spiel gegen die Hertha?!
      Das waren auch drei Tore…

      3
  36. Mich freut es besonders für Malli und Gerhardt. Viele Fans hatten die beiden schon abgeschrieben. Jetzt haben sie gezeigt was sie zu leisten im Stande sind.

    Ich hoffe, dass sie im nächsten Spiel diese Leistung bestätigen können. Mit weiteren Siegen kommt auch mehr Sicherheit. So könnten wir in der Tabelle steigen. Es geht aufwärts.

    29
    • Die beiden haben wohl sehr geheim trainiert bei :yoda:

      1
    • Sie gut trainiert zu haben scheint. Yoda guter Trainer sein. :yoda:

      Nein mal im Ernst. Ist schon sehr Paradox, dass die zwei Spieler die schon als absolute Flops galten Heute so aufgedreht haben. Malli hat in meinen Augen auch gegen die Hertha schon ein Gutes Spiel gemacht. Jetzt müssen sie aber beweisen dass es nicht nur für einzwei Spiele reicht. :vfl:

      2
    • Scheint am Trainer zu liegen.
      Ist halt ein Guter, der testet, erkennt, überrascht und sinnvoll vorbereitet.
      Das man das im deutschen Profifußball extra erwähnen kann und herausstellen sollte, zeigt schon, wie verwöhnt wir bisher waren :ironie2:
      Mal im Ernst :
      Wir gehen vorwärts, langsam, aber vorwärts.
      Das tut mal richtig gut.
      Hab ehrlich gesagt echt ratlos ausgeschaut, als die Startelf feststand.
      Aber, hey… 3 Punkte…. Unbesiegt wir sind unter unserem Trainer :yoda: :yeah:

      16
    • Mir und vielen anderen ging es glaube ich genauso, als wir die Startaufstellung gesehen haben. Als Erstes dachte ich „Oh Gott Gerhardt…“ dann „Wo ist unser Toptorschütze?!“ zu guter letzt „Uduokhai auch nicht drin? Was soll das nur werden Heute…“ :weg:

      Jetzt nach dem Spiel kann man sagen, dass alle Entscheidungen nicht Falsch waren! Ob Origi Heute besser gewesen wäre als Gerhardt? Uduokhai das 1:2 verhindert hätte können? Alles in allem läuft zwar nicht alles Rund bei uns, aber vieles Bewegt sich in die Richtige Laufbahn und der Trend zeigt leicht nach oben.

      Wer hätte denn bitte nach dem Stuttgart Spiel damals gedacht dass wir noch in derselben Halbserie solch schön herausgespielten Tore zu Gesicht bekommen? Also ich nicht! Schmidt ist sicherlich nicht Perfekt (siehe meinen Beitrag weiter oben) aber jeder kann sehen wie er seine Handschrift nach un nach in unser Spiel einbringt. Der letzte Trainer der dies aus meiner Sicht geschafft hat war Dieter Hecking.

      7
  37. Man muss auch daran denken das wir 2 Monate nicht verloren haben das Team hat Mut und Moral gezeigt

    6
  38. Gerhardt und Malli heute mit einer Sahne-Leistung.Origi sollte schon deutlich mehr Einsatzzeit bekommen,sonst erlischt sein Interesse hier zu bleiben und einem Vertragsangebot des VFL zuzustimmen (falls der FC Liverpool damit einverstanden ist) sehr schnell.Darüber sollten sich die Verantwortlichen des VFL im Klaren sein.

    7
    • Origi hat 10 Spiele gemacht und das obwohl er erst sehr spät verpflichtet wurde. Nur zweimal wurde er eingewechselt, ansonsten hat er immer begonnen. Er wurde somit in jedem Spiel eingesetzt, da er vorher noch gar nicht da war. Daraus jetzt ein Problem zu machen, so wie es auch andere User weiter oben tun, ist lächerlich.

      16
  39. Origi draußen zu lassen ubd dafür Gerhardt zu bringen war taktisch exzellent.
    Im Vorhinein dachte ich auch auch nur wieso?!

    Aber man konnte erkennen, dass Schmidt Überzahl schaffen wollte ubd deshalb den lauf- und defensivstärkeren Gerhardt aufstellte.
    Dadurch wurde Günter von Gerhardt in der Regel gedeckt und Verhaegh und Knoche konnten sich zu zweit quasi um einen kümmern.

    Mit Origi wäre taktisch das so nicht aufgegangen weil er weniger defensiv denkt.
    Das konnte man dann auch sehen als er Tisserand rausgewunken hat und dann doch selber hin musste, weil die 4er-Kette eng und gut stand und das halt so taktisch vorgegeben war.

    Origi wird dann gegen Augsburg wieder beginnen weil Augsburg mit einer Spitze spielt und somit die Aufteilung wieder anders sein wird.

    26
    • Vollkommen richtig. Schmidt hat auch gesagt, dass die Aufstellung „mannschaftstaktisch“ bedingt sei.
      Er hat die Aufgabenstellung mit Gomez als ballverteilender Frontspieler und Gerhardt – wie von dir beschrieben zur Neutralisierung der offensiv starken linken Seite Freiburgs – mit den anwesenden Spielern einstudiert. Dass allerdings Gerhadt nicht nur „reagierend“ gegen Günther spielte, sondern so stark die offensive Position interpretierte, war die eigentliche Überraschung des Spiels.

      21
  40. Ein Sieg tut gut. In acht Bundesligaspielen hat Schmidt jetz 10 Punkte geholt, ein Durchschnitt von 1,25. Normalerweise ist so ein Schnitt genügend um in sicheres Mittelfeld zu kommen, am Ende der Saison. Die EL verlangt normalerweise 1,5. Beides ist natürlich möglich, so wie erneuter Abstiegskampf aber im Moment sieht die Mannschaft recht stabil aus.

    Der einzige Wehmutstropfen für mich war dass die Räume hinten zu gross wurden, nach der 60 Minute ungefähr. Dadurch konnte Freiburg ein Tor schiessen und noch eine sehr gute Gelegenheit ausspielen, als VfL einen Ballverlust vorne hatte. Vielleicht hätte Schmidt früher auswechseln sollen aber dieses Risiko gibt es natürlich wenn Malli und Didavi spielen. Die legen ja eher im Vorwärtsgang ihre Sprints an. Und dadurch konnte man ja auch 3-1 erzielen und damit die drei Punkte sichern.

    Mit Knoche scheint VfL dann ein Spieler zu haben der immer abgeschrieben wird aber trotz dem spielt. Man fragt sich warum. Ja, natürlich Verletzungen bei den Mitkonkurrenten. Dazu, vermute ich, das gewisse Mass an Spielintelligenz. Knoche ist einfach zuverlässig, stellungssicher, gut in der Luft und kann einen Pass spielen, auch wenn auch Fehlpässe dabei sind.

    Mein Gefühl sagt mir dass noch ein dreier aus Augsburg nach Wolfsburg geholt wird. Dann wird man sicherlich anders spielen aber in dieser Verfassung wird es schwierig sein VfL zu schlagen. 20 Punkten zu Weihnachten sind nicht mehr utopisch.

    5
  41. In der zweiten Halbzeit ließ man einige Chancen zu. Freiburg war zum Glück nicht so eiskalt wie Hertha zwei Wochen zuvor. Man sieht deutlich: Wir werden besser in der Vorwärtsbewegung, schalten schneller um und spielen konsequenter in die Spitze. Aber: die Balance ist noch nicht da, hinten lassen wir zuviel zu. Dennoch ist der Weg bzw. der Trend erfreulich. Ich ärgere mich lieber mal über so ein 3:3 gegen Hertha, als über ein ideenloses Spiel mit einem 0:0 oder 1:1 am Ende.

    3
  42. Malanda 85 ,da habe ich eine andere Sichtweise.Origi spielte lächerliche 5 Minuten gegen Freiburg.Wenn man Origi unbedingt verpflichten will,sollte man ihm erheblich mehr Spielzeit geben.Origi gehörte wohlgemerkt zu den besten Spielern gegen Hertha.Schließlich sollen ja auch die 11 besten Spieler in einer Bundesligabegegnung jedesmal spielen und nicht die namhaftesten wie Gomez (2 Elfmeter verschossen und gestern kläglich mehrere Torchancen vergeben).Außerdem hat der VFL mit Origi gegen Hertha wesentlich mehr Offensivpower gezeigt als gegen Freiburg,auch wenn man gegen Berlin nur einen Punkt geholt hat.

    1
    • Na und? Und selbst wenn er gegen Augsburg lächerliche 2 Minuten spielt, dann hat er das zu akzeptieren. Und sollte er das nicht tun, dann darf er sich auch gerne woanders hinsetzen und zwar auf die Tribüne. Egal welcher Name, ich wäre da knallhart. Die öffentliche Heulerei muss aufhören! Und zwar endgültig! Ich hoffe das Schmidt da sehr stur und konsequent ist und erst Recht dann die Spieler nicht aufstellt, die nur durch Heulerei gefordert werden. So läuft das und nicht anders! :)

      Mal abgesehen davon gehe ich davon aus, das Origi gegen Augsburg wieder beginnen wird. Aber soweit kannst du ja in deinem beschränkten Horizont gar nicht denken, lieber Ralfonso.

      17
    • Mal was anderes, Origi war nun mal bei der Nationalmannschaft. Wenn jetzt Gerhardt 2 Wochen bombenmäßig trainiert hat und dazu auch noch taktisch, da defensiver, besser ins Konzept passt. Dann muss man doch zu geben das Schmidt alles richtig gemacht hat. Und wenn er das auch ordentlich mit Origi kommuniziert hat, wird dieser es auch akzeptiert haben. Wenn nicht fehlt ihm der Teamgedanke!
      Ganz davon ab verstehe ich die teilweise Kritik hier nicht, auch ich war gestern im Stadion und habe in der Offensive ein wirklich gutes Positionsspiel gesehen. Ja auch von Gomez!! Sonst wird sich gerne aufgeregt dass er nur vorne rumsteht um in Abschlussposition zu kommen, gestern war er jedoch wirklich gut integriert und an Toren als Pre-Assist Geber beteiligt. Er war vorne beweglich, stark im Abschirmen und Passsicher. Klar er hat seine Chancen nicht genutzt, aber es ist doch um so besser dass wir nicht mehr nur auf seine Tore angewiesen sind.
      Überlegt doch mal wann wir zuletzt Tore über das Umschaltspiel geschweige denn durch die Mitte gemacht haben, da muss einem doch das Herz aufgehen wenn die 3-4 offensiven Spieler plötzlich auf einander eingespielt wirken und nicht wie bei Hecking damals nur Tore durch Schema F über Außen De Bruyne – Dost Tor erzielen.
      Besonders gefallen haben mir gestern die scharfen Pässe von Arnold auf Didavi, welcher sich schön zwischen Abwehr und Mittelfeld bewegt hat. Diese Pässe scheinen unter Jonker/Hecking noch verboten gewesen sein. Endlich kein Quergeschiebe à la Handball.

      Was mich gestern besonders geärgert hat war das Gepfeife beim Spielstand von 1:0. Unsere Jungs haben hinten rum gespielt und die Freiburger einfach null gepresst. In meinen Augen genau richtig gemacht! Non-stop Power Fußball funktioniert nicht, das sollte das Publikum einfach mal verstehen. Um nicht mit so einer dummen Aktion die Spieler zu verunsichern.

      26
  43. Hut ab vor Daniel Didavi! Der ohnehin schon sehr sympathische Spieler stellt 1% seines Jahresgehaltes für das soziale Projekt ‚ Common Goal ‚, das durch Juan Mata von Manchester United ins Leben gerufen wurde ,zur Verfügung.Großes Kino!

    16
  44. Malanda85,du gibst es doch selber vor:egal welcher Name,jeder Spieler kann auf der Bank landen;warum dann nicht Gomez?Origi ist der zur Zeit stärkere Spieler und sollte folglich spielen.Zum Mitschreiben: Origi: 4 Tore bisher, Gomez:1 Tor bisher.Oder war dir das Zusammenzählen der Tore des Belgiers zu schwer?TOPTORSCHÜTZE

    2
    • Danke, da wäre ich ohne dich nie drauf gekommen, das Origi schon 4 Tore erzielt hat, da ich den Spieler ja auch überhaupt nicht verfolge…echt lustig mit dir hier! :lach:

      8
  45. Leute! Sonntach morgen und wir haben gestern gewonnen! Wat ein feeling, ick dreh doarch :vfl:

    2
  46. Das gestrige Spiel fällt in die Kategorie „Pflichtsieg“. Spielerisch empfand ich es als Rückschritt gegenüber dem Hertha-Spiel. In beiden Hälften gab es weite Strecken kaum Tempo, Ideenlosigkeit und ein z.T. langsames Aufbauspiel durch unsere beiden neuen Innenverteidiger. Daher gab es auch (zurecht) Pfiffe. Brooks habe ich dabei jetzt schon gefressen, der ja fast konsequent nur nach hinten oder zum Nebenmann schiebt.

    Dazu eine Startelf, die wenig Zukunft haben kann.

    Beispiel Knoche / Udo: Knoche plärt in die Diktiergeräte der örtlichen Medien, dass er gehen will und prompt spielt er. Udo war ihm um deutlich überlegen – und spielt nicht. Klar könnte man jetzt mit der Verletzung anfangen, aber dann hätte Brooks gegen Hertha gar nicht spielen dürfen. Hier fehlt das Verhältnis. Erst recht, wenn man Udo so aus dem Rhythmus bringt. Er hat ein Spiel gefehlt. Durch die Länderspielpause waren es nun drei Wochen. Durch dieses Spiel sind es bereits vier Wochen. So kann man Spieler auch außer Form bringen.

    Beispiel Origi: Hier wird überall von Leistungsprinzip gesprochen. Was hat dann ein Gomez bitte in der Startelf verloren? Origi hat das Spiel allein gegen Hertha allein gerockt und war auch davor unser bester Mann. Auf Schalke war das ja schon unverständlich.
    Olaf labert ebenfalls etwas davon, dass er gerne Origi fest verpflichten möchte (die Gerüchte kommen ja nicht vom Weihnachtsmann) und dann setzt man den Spieler auf die Bank. Der hat jetzt bestimmt so richtig Lust auf den VfL. Mit der Länderspielpause braucht man auch hier nicht argumentieren, da er kaum gespielt hat.

    Überhaupt scheint man hier von Gruppenmechanismen wenig gehört zu haben.

    Unsere Ersatzbank war gestern komplett dunkelhäutig. Bis auf Udo alle aus dem Ausland. Bazoer, Origi, Dimata kommen aus den Benelux-Staaten, allein die bilden garantiert auch in ihrer Freizeit eine Clique. Dazu wird auch Ntep gehören (Sprache) und Osimhen hängt da auch rum. Man setzt im prinzip bis auf Josh eine Gruppe auf die Bank, die auch noch privat zusammen hängt. Das wäre alles nicht so schlimm, wenn man dann wenigstens früher wechseln könnte. Aber fünf Minuten vor Ende ist das nur ein schlechter Witz und sorgt hier für wenig Begeisterung. So entfacht man keinen Konkurrenzkampf, sondern eher etwas anderes.
    Gerade wenn man bedenkt, wie sensibel Afrikaner sind. Das sind Charakterköpfe, die man streicheln muss.

    Überhaupt: Wann will man bitte Osimhen eine wirkliche Chance mal geben, auch erfolgreich zu sein? Beim Spielstand von 1:1 gegen Leipzig? Oder wie zuletzt bei 2:2 gegen Leverkusen? Für ihn wäre es gestern wesentlich leichter gewesen.
    Oder Bazoer? 90. Minute ist doch keine Chance, dass ist nur Siegprämie absahnen und tschüß.

    4
    • Vielleicht wollte man einfach mal den Sieg über die Runden bringen?! Evtl. nicht ganz unwichtig nach der Unentschieden-Serie.

      Aber die ständige Anmaßung, selbst über größeres Fachwissen zu verfügen, als das gesamte Trainer- und Betreuerteam, sagt eigentlich sowieso alles.

      46
    • Wirklich tolle Analyse. Alle Schwarzen sind sensible Charakterköpfe und bilden Grüppchen innerhalb der Mannschaft.
      Und diese Überlegungen basieren allesamt auf deiner unglaublichen Erfahrung in Bezug auf gruppendynamische Prozesse als Lehrer und haben mit Rassismus garantiert nichts zu tun.

      Ich wünschte dein Beitrag würde gelöscht. Mir wird übel beim Lesen!

      Um noch etwas zur Diskussion beizutragen: Schmidt scheint den großen Kader gut moderieren zu können. Er verhindert so Grüppchenbildung dank seines Wissens über gruppendynamische Prozesse. :klatsch2:

      35
    • Uduokhai und Origi waren die einzigen, die sich Startelfchancen hätten ausrechnen dürfen. Man muss aber eben auch sehen, dass Origi unter der Woche nicht da war und man mit ihm in der ersten Elf keinen wuchtigen Stürmer mehr auf der Bank gehabt hätte. Die Entscheidung war vertretbar. Bei Uduokhai könnte neben seiner Verletzung auch eine Rolle spielen, dass er ein Links ist. Hätte er für Knoche gespielt, hätte er oder Brooks nach rechts rutschen müssen. Vielleicht will man ihn auch weiter behutsam aufbauen. Und bei unserem Angebot an Innenverteidigern auf etwa einem Niveau ist es vertretbar, auch einen nur 98%-prozentig fitten Spieler erstmal draußen zu lassen. Bin gespannt auf die nächste Partie.

      4
    • Ach Wunschtraum, du wurdest früher bestimmt immer Kreide holen geschickt. Und zu deiner Rassismus-Keule noch einmal für dich: Ich mache mehr in Afrika als du jemals tun wirst. Aber du hast bestimmt schon Austauschprogramme organisiert und Brunnen dort gebaut. Mir Rassismus vorzuwerfen… :D

      @Schalentier: Schmidt hat doch in Mainz nie darauf geachtet, ob ein ein der zwei Linksfüßler oder Rechtsfüler die IV bilden. So jedenfalls mein Kenntnisstand.
      Mich stört auch viel mehr, dass man mit Knoche und Brooks zwei eher spielerisch limitierte Innenverteidiger hat, während Udo spielerisch und im Aufbauspiel sehr zu gefallen weiß.

      Origis Einsatz scheint ja eher ein bauchgefühl gewesen zu sein. Taktische Gründe spielen da sicher rein, aber Schmidt schien ddas zweiwöchige Training samt Eindrücken wichtiger zu sein.
      Nächste Woche sollte er aber wieder spielen, sonst vergrault man ziemlich schnell seinne besten Mann.

      3
    • Vielleicht wurde ja nicht gewechselt, damit das dunkelhäutige Grüppchen zusammenbleiben kann. Scheinen ja nicht 90min getrennt voneinander bleiben zu können. Merkwürdige Aussage :still:

      8
    • Tatsächlich liegen meine Wurzeln in Afrika. Dass du damit nicht gerechnet hast, ist bei deinem Blick auf die Welt nicht verwunderlich.
      Dein persönlicher Angriff zeigt lediglich, dass bei dir ein Nerv getroffen wurde.

      Ich wünsche dir auf jeden Fall noch viel Erfolg bei weiteren Brunnen-Aktionen. Ein narzisstischer Charakter kann sicher längere Zeit von der Bewunderung für solche Aktionen zehren. Um die Menschen geht es dabei nicht.

      Und natürlich war ich bei Lehrern wie dir freiwillig Kreide holen.

      28
    • Hallo Mahatma und Wunschtraum,
      Könntet Ihr Eure Diskussion bitte sein lassen?
      Für mit lesende, selbst wenn man es überlesen möchte, ist es nicht schön euch zu folgen.
      Über den Inhalt möchte ich nichts sagen, dies führt nur zu Missverständnisen und macht ein Faß auf, welches lieber zu bleiben sollte.
      Lasst uns lieber über unseren VFL sprechen, als über Herkunft und Hautfarbe usw.
      Klar, war nicht bestimmend in der Diskussion am Anfang, bleibt aber im Gedächtnis…

      3
    • Ich finde so eine Diskussion gar nicht verkehrt, was mir persönlich auf den Senkel geht sind dann die persönlichen Angriffe bzw. Spitzen die man verteilen muss. Wenn man den Beitrag an und für sich kritisiert mag das legitim sein, wenn man dann jedoch Beruf / Herkunft der Person die den Post verfasst hat mit einbezieht, dann finde ich das nicht okay.

      Ich persönlich kann mir schon vorstellen, dass (sollten Afrikaner in der Mehrzahl sehr sensible Menschen sein) das man sich so keinen Gefallen getan hat in Sachen Stimmung in der Mannschaft. Allerdings habe ich persönlich keine solche Erfahrungen gemacht. Damit meine ich das Afrikaner sensibel sind.

      Unabhängig vo nder Herkunft findet es keiner toll keine oder wenig Spielzeit zu bekommen. Hierbei kommt es dann allerdings auf das Standing an, was der Spieler selbst von sich hält und wie er sich einschätzt, wie dann seine Reaktion bzw. sein persönliches Befinden danach ist.

      Ich finde es schon befremdlich, wenn ein Spieler wie Origi auf der Bank sitzt und dann erst 5 Minuten vor Schluss auf das Feld kommt. Natürlich kann man das damit begründen das dieses taktische Gründe hat. Ich behaupte aber mal das Origi zwar grundsätzlich ein anderer Typ Stürmer ist als Gomez, die Gomez auferlegten Aufgbaen hätte aber eben auch ein Origi erledigen können.

      Die Frage ist ja zudem wo sieht man Origi? Origi für Gomez? Ich denke hier hätte man keinen Fehler gemacht Origi spielen zu lassen. Origi für eine der Außen? Schwer… Im Nachhinein muss man sagen das Gerhardt auf der rechtne Seite keine Fehler drin hatte, ein „Tor“ bei ihm steht und ein Assist („Tor“ deswegen weil der Ball eher nicht als Torschuss geplant war und der Ball eigentlich daneben gegangen wäre, spielt aber am Ende keine Rolle, Tor ist Tor).

      Auch nach seinem Assist zum 3:1 kamen dann paar bessere Hereingaben.

      Ich persönlich hätte halt Origi für Gomez gebracht, wie oben beschrieben hätte er diese Aufgaben auch ebenfalls gut bzw. besser gelöst – Stichwort mannschaftsdienliches Anlaufen – und man hätte mit Origi im Sturm noch eine zusätzliche Unberechenbarkeit im Team gehabt.

      Origi ist im 1 gegen 1 besser als Gomez, er ist wesentlich schneller und die aktuelle Torausbeute (ohne richtige Vorbereitung) spricht dann auch für Origi. Ich persönlich finde es halt befremdlich, wie oben beschrieben, wenn ein Spieler der in den letzten beiden Partien die Spiele praktisch für uns zum „positiven“ gedreht hat dann auf der Bank sitzt. Ich glaube kaum das ein Gomez nach diesen Situationen auf der Bank gesessen hätte…

      Uns sein wir mal ehrlich, auch wenn Origi bisher „nur“ 2 mal eingewechselt worden ist, bei diesen paar Minuten kann man nicht wirklich davon sprechen das ein Spieler großartig Chancen hat sich auszuzeichnen und bei einem Spiel was praktisch entschieden ist noch was zu „leisten“.

      Ich hoffe einfach man schießt sich damit nicht ein Eigentor und Origi möchte in Wolfsburg bleiben, denn für mich ist es fast sicher das Gomez im Sommer den Verein verlassen wird und da wäre es wichtig auch schon einen potentiellen Nachfolger nicht zu vergraulen.

      4
    • Jupp, da gehe ich mit.
      Die Diskussion grundsätzlich anstoßen, okay.
      Persönliche Angriffe, nicht okay.
      Über manche Begriffe kann man dann auch sich streiten, aber bitte in der Sache.
      Die da wäre: Taktisch hat der Trainer so entschieden und es hat funktioniert. Wie es in Augsburg ausschaut, sehen wir am Wochenende.
      Ich sagte ja bereits, dass ich sehr überrascht war, als ich die Aufstellung sah. Trotzdem war es gut.
      Malli, Gerhardt, selbst Knoche… Alles Gut.
      Und jetzt schaun wir weiter…

      0
  47. Nachtrag noch: Mir hat gestern die fehlende Konsequenz nach vorn gefehlt. Man hätte gestern locker auf das vierte oder fünfte Tor gehen können, um auch mal etwas für Torverhältnis und das Publikum zu tun. Letzteres muss auch mal wieder mitgenommen werden. Nicht umsonst war die Stimmung eher mäßig bis schlecht.

    4
  48. Ich hoffe das die Mannschaft jetzt immer nachlegen kann endlich mal ein 2 zu 0 gegen Augsburg, Hamburg und Köln sind Siege drin Gladbach und Leipzig werden kompliziert ich rechne mit 7-9 Punkten und dann im pokal überwintern

    1
  49. Stichwort Gomez:
    Ich glaube, dass wir da in einer kleinen „Falle“ stecken. Gomez wurde seinerzeit als „Star“ der Mannschaft geholt, garantiert mit dem Versprechen auch Stammspieler sein zu dürfen.

    Nun wurde er auch noch zum Kapitän gemacht, was ihm ebenfalls eine gewisse Stammplatzgarantie gibt.

    Darüber hinaus braucht er Einsätze und gute Leistungen, um womöglich noch zur WM zu fahren.

    Alles Punkte, die bestimmt eine Rolle spielen. Dass das schlecht ist, sehe ich genau so und das eigentlich Origi spielen spielen sollte.

    Eine Lösung wäre es, Gomez im Winter zu verkaufen oder aber die Kapitänsbinde wegzunehmen. Ich glaube Schmidt hat sowas schon mal angedeutet, indem er sagte: Gomez bleibt Kapitän, zumindest bis zum Winter….

    Eines ist sicher: Bleibt Origi Bankdrücker, können wir ihn niemals davon überzeugen bei uns zu bleiben.

    1
    • Du hast recht mit deiner Aussage.
      Beim gestrigen Spiel war es aber wohl auch aus taktischen Gründen. Vermute sehr stark, hätte Gomez früher getroffen , wäre er früher ausgewechselt gewesen.

      2
  50. Die meisten Leute können hier offensichtlich nicht lesen, also gerne noch mal hier die Fakten:

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/vereine/1-bundesliga/2017-18/vfl-wolfsburg-24/83543/spieler_origi-divock.html

    So, was lesen wir da raus? Origi hat bis auf zwei Ausnahmen immer von Beginn an gespielt. Einmal gegen Schalke, welches das dritte Spiel einer Englischen Woche war. Und einmal gestern aus taktischen Gründen.

    Das hier nun zwanghaft versucht wird ein Problem daraus zu konstruieren überrascht zwar nicht, aber es ist dennoch unnötig: Wir brauchen Gomez! Und wir brauchen Origi! Wir brauchen beide! Ende aus, bald ist Nikolaus…

    38
    • Nicht zu vergessen, dass man mit Didavi, Malli, Origi, Gerhardt in der Startelf so wirklich keine frische Alternative für die außen gehabt hätten, der hätte Schwung reinbringen können bei Rückstand oder Unentschieden.

      Klar Ntep oder Dimata, aber wirklich überzeugend war das bei beiden bisher kein bisschen.
      Bei Rückstand werden beide nicht wirklich etwas bringen in der aktuellen Form.
      Gomez dürfte als Joker auch nicht so effektiv sein.

      Sicher kein Haupt-, aber evtl ein Nebenaspekt.

      0
    • Das ist noch nicht mal ein Nebenaspekt, sondern unwichtig.^^

      Wichtig wäre:

      – Rückpässe weiter reduzieren, Vertikalpässe erhöhen
      – zudem bei gegnerischem Spielaufbau stören und hoch schieben
      – bei Gegnerdruck nicht fallen lassen, sondern dagegenhalten
      – selbst Torchancen herausarbeiten, egal ob wir führen, Remis stehen oder zurück liegen
      – immer versuchen Tore zu erzielen!
      – hinten weiter an der Abstimmung arbeiten (ich gehe davon aus, das auch Udo wieder reinrotieren wird)
      – usw.

      Diese Diskussion jetzt über Namen und „Spieler-Zufriedenheiten“ ist typisch. Geht am Kerngeschäft total vorbei. Und ich bin mir sicher, das Schmidt auch genau an diesen oder ähnlichen Dingen arbeiten wird. Und nein, Origi ist kein Ersatz weil er jetzt einmal oder zweimal auf der Bank gesessen hat.^^

      Man man man

      8
  51. Die Jungs gewinnen und es wird tatsächlich wieder das Haar in der Suppe gesucht.

    Ja, sie hätten höher gewinnen können, ja, nicht alle Spieler haben am Ende die Note eins verdient.

    Irgendwie habe ich das Gefühl, manche Leute sind derart negativ veranlagt, dass sie selbst bei der DM2009 noch Grund hatten, zu mäkeln.

    36
  52. Welche taktischen Gründe führt Ihr an? Beide Spieler sind als Torjäger geholt worden und der eine Spieler,der in dieser Saison 4 mal häufiger getroffen hat (in dem Fall Origi) als der andere (in diesem Fall Gomez) sitzt auf der Bank.Hier wird das Leistungsprinzip ad absurdum geführt.Wenn Ihr als Unternehmer in einer Firma ein Projekt an die Mitarbeiter vergeben würdet,würdet Ihr das Projekt dann an Eure leistungsschwachen Mitarbeiter vergeben?Ich glaube kaum.
    Warum soll es hier anders sein?

    0
    • Ich würde gern mit Dir über das Thema diskutieren.
      Aber dazu gehört, dass Du keine Fragen stellst, die Du durch Lesen der Beiträge beantworten kannst. Das ist doch auch eine Frage des gegenseitigen Respekts.

      10
    • @Ralfonso
      Es könnte ja auch sein das Schmidt einfach die Mannschaft aufs Feld gestellt hat die seiner Meinung nach (die sich z.B. aus dem Training der letzten Woche, Videoauswertungen etc. gebildet haben könnte) die beste Chance hatte zu gewinnen.

      Da das ja nun funktioniert hat wird die Argumentation doch schon arg dünn ihm vorzuwerfen er habe alles falsch gemacht.

      9
  53. @Andyice @Yellow
    Martin Schmidt ist unser Jediritter und hat bei JODA trainiert :yoda: :like: :knie:

    2
  54. „Es ist immer schwierig, über einen alten Trainer zu sprechen.“
    sagt eigentlich alles…

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/710997/artikel_gerhardt_ich-war-ein-bisschen-ueberrascht.html

    1
  55. In der Bundesliga gibt es eigentlich keine Mannschaft, die du mal im Vorbeigehen ganz locker mit einigen Toren Differenz schlägst!
    Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung, vor allem offensiv, denn da waren richtig viele schöne Aktionen dabei und wir haben uns wieder sehr viele Torchancen erspielt! Natürlich wird Schmidt die zweite Halbzeit und das Defensivverhalten ansprechen, da man schon wieder fast das Spiel aus der Hand gegeben hätte – aber so weit sind wir noch nicht, Spiele über 90 Minutem im Griff zu haben!

    Casteels – er macht das Spiel oft nicht schnell, seine Abschläge gehen zum Teil ins nirgendwo, auf der Linie ist er meistens recht gut – ganz sicher wirkt er nicht!

    Die Pfiffe in der ersten Halbzeit verstehe ich einfach nicht – warum? Wir führen 1-0, der Gegner läuft hoch an und wenn ich es dann nicht schaffe den Gegner zu überspielen, spielt man eben zurück – dadurch beruhigt man öfters die Partie! Manchmal ist es ja auch nicht schlecht quer und zurück zu spielen, um Ballbesitzphasen zu haben!

    Gerhardt war gestern echt stark, er war an vielen Offensivaktionen beteiligt und technisch auffallend gut!
    Hervorheben möchte ich neben Malli, aber auch Didavi, der mit Malli zurzeit echt gut harmoniert!

    Zu Gomez – der Konkurrenzkampf tut gut. Seit Origi da ist, ist Gomez viel aktiver in der Arbeit gegen den Ball! Ich fand ihn gestern gut, hätte Origi aber früher gebracht! Wenn ich schon einen Origi auf der Bank habe und merke hoppla der Gegner wird stärker, dann bringe ich Origi um wieder für mehr Entlastung zu sorgen!
    Und nein ich bin absolut dagegen, dass man Origi zwanghaft versucht statt Gomez einzusetzen, um ihn vlllt halten zu können! Origi ist stark – keine Frage, aber Gomez auch! Origi ist Leihspieler und wird nicht bleiben, da bin ich mir sicher, Gomez mittlerweile eine ganz wichtige Identifikationsfigur des VFL! Die meisten Bundesligisten würden Gomez mit Handkuss nehmen.
    Wir brauchen beide Spieler! Origi wird gegen Augsburg wieder spielen und ich freue mich darauf, weil er ein Bombenspieler ist! Wenn er draußen lässt weiß ich nicht, ich tippe auf Didavi!

    Zum Abschluss: Ich sehe eine gute Entwicklung und spüre dass hier wieder etwas zusammenwächst! Es gilt nun daran zu arbeiten, hinten noch konsequenter zu sein! Wir haben 14 Punkte und sind nur 9 Punkte hinter Platz 2! Ich bin mir sicher, dass wir im Mai unter den Top 7 sein werden.

    15
  56. sehr gerne ,lieber Spaßsucher

    0
  57. @tomi2013 top 7 wäre Europa daran glaube ich nicht in der Liga haben wir Köln Bremen Freiburg und Hamburg ich glaube nicht das die da hinten rauskommen daher seh ich uns auch nicht im Abstiegskampf das was mir gefällt das mittlerweile nur noch auf der TW Position nachlegen

    0
  58. Schmidt steht auf den wuchtigen Stürmer, der vorne Bälle festmacht und sich in die Zweikämpfe wirft. Man denke an Mainz‘ Spiel unter Schmidt mit Cordoba vorne drin. Jhon Cordoba konnte man in dieser Phase nicht nur an Toren messen, der war enorm wichtig für die Mannschaft. Gestern hatte ich mich bei dem Gedanken ertappt, dass ich Gomez niemals so mannschaftsdienlich gesehen habe, wie gegen Hertha und nun gegen Freiburg. Dass ein Gomez zwingen nur vorne in der Box etwas zu suchen hätte – eine solche Aussage kann nur von einem Trainer wie Jonker kommen, der in den frühen 90er Jahren stehen geblieben ist. Jedenfalls war es für mich gestern offensichtlich, warum Gomez spielt. Origi ist sicher der bessere Fußballer, doch dann doch ein etwas anderer Typ, der z.B. weitere Wege auf die Außen macht. Ich finde es gut, dass wir mehrere Varianten haben. Gestern hat für mich ohnehin nicht Gomez, sondern Gerhardt den Vorzug vor Origi bekommen. Und Gerhardt hat das Vertrauen zurückgezahlt.

    Teilweise wird kritisiert, Schmidt würde nach Namen und Marktwert aufstellen. Dann sitzt ein Origi mal draußen, nachdem er auf Länderspielreise war, und es ist wieder falsch. Lächerliche Diskussion. Ich bin froh, endlich mal das Gefühl zu haben, dass ein Trainer bei uns aus spieltaktischen Überlegungen heraus rotiert. Dennoch wird Gomez ein Fixpunkt bleiben.

    36
  59. Gestern im Stadion hat mir der Support gefallen, kein „Scheiss DFB“ , kein „wir werden die Eintracht vernichten“. Fand ich sehr angenehm, ausserdem durchaus mehr zum Spielverlauf passend. Vieleicht steh ich da mit meiner Empfindung alleine da. Mir hats gefallen.

    14
    • War auf jedenfall anders als sonst! Mehr Lieder „für die Masse“ und so. Also häufig ein paar „evergreens“. War Heise krank? Der andere der da gemacht hat der sonst oben steht hat das wirklich gut gemacht

      2
    • War auf jeden Fall was anderes. Der der gestern den Vorsänger gemacht hat steht sonst oben in der Singing Area. Anfangs nach den technischen Problemen mit der Anlage hat man ihm auch durchaus angemerkt dass er sonst weniger Leute vor sich hat. War meines Wissens auch das erste Mal dass er vor der ganzen Kurve stand. Heise war scheinbar verhindert, ob krank oder Arbeit, keine Ahnung. Von der Liedauswahl war das schon eine Abwechslung zu Heise. Einzig die häufigen Klatscheinlagen scheint er sich von Heise abgeschaut zu haben.

      3
  60. Ich schaue gerade S04-HSV. Auch ein Spiel, von dem man glauben könnte, da muss Schalke doch locker gewinnen. Sogar tabellarisch noch eher, als wir gegen Freiburg.

    Trotzdem gurkt sich Schalke durch das Spiel…sieht deutlich übler aus, als unser Offensivspiel.

    0
    • Bei dem Gekurke steht aber Platz 2 am Ende des Spieltages.

      0
    • @Roy0815

      Schalke steht hinten schon extrem sicher – wenn du keine Offensive hast die immer in der Lage ist ein Tor mehr als der Gegner zu schießen funktioniert Erfolg nur über eine stabile Defensive.

      3
    • Als wir 1:0 geführt haben, stand die Defensive auch sicher. Hieß aber auch, hinten rum…Ergebnis Pfiffe.

      1
    • Schalke war heute spielerisch ganz bestimmt nicht besser als wir. Hab das Spiel auch volle 90 Minuten gesehen. Ging sehr viel hinten rum, vorne kaum kreativ, aber effektiv. Am Ende Caligiuri (!) mit einem Super-Solo a la De Bruyne mit dem er das 2:0 eingeleitet hat.

      Ich muss unbedingt noch etwas zu Uduokhai schreiben, auch wenn es hier vielleicht nicht ganz passt: Udo war mit seiner Kniereizung ganz schön am kämpfen, er musste mehrere Einheiten aussetzen und konnte zudem nicht zur U21 fahren. Natürlich war er fit und er war ja auch im Kader, aber ich denke eher, das Schmidt ihn schützen wollte. Was wäre passiert, wenn Udo mit 80% einen Fehler macht? Jeder vernünftige Trainer zieht da einen 100% fitten Spieler vor und das war Knoche. Ich glaube nicht, das Knoche jetzt vor Udo steht, nur weil Knoche jetzt ein oder zwei mal gespielt hat. Außerdem: Bei Schmidt gibt es keine gesetzten Spieler, war in Mainz auch schon so. Der rotiert und er sagt es nicht nur, er tut es. Das wiederum heißt nicht, das beim Rotieren nicht auch mal Fehler passieren dürfen…

      8
    • Schalke spielt die ganze Saison schon nicht wirklich gut. Ich kann mich nur an das Spiel gegen RB erinnern wo mir die Knappen gefallen haben. Zu Uduokhai…. kann mir nicht vorstellen dass er nicht bei 100 % war. Schmidt setzt bestimmt keinen Spieler auf die Bank, der nicht fit ist. Knoche hat das die letzten beide Spiele gut gemacht, ich sehe keinen Grund da jetzt etwas zu verändern. Jetzt muss man abwarten für das Spiel gegen Augsburg. Mit Heller und Max kommen das schnelle Spieler über die Flügel. Und auf Finnbogasson und den besten Kopfbalspieler der Liga, Caiuby, muss man auch aufpassen.

      2
    • @Roy0815
      Naja, der Unterschied ist halt das Schalke mit Ihrem hintenherum Gegurke auf Platz 2 stehen und wir auf 13…

      1
  61. Die Nähaktion für das alte Wappen vor dem Heimspiel gegen Freiburg war wohl ein Erfolg und wird vor dem Heimspiel gegen Gladbach wiederholt. Im Nordkurvensaal von 15:00-17:30. Um 18:00 ist dann Anpfiff.

    2
    • Was bedeutet das in Zahlen?

      0
    • Das kann ich dir leider nicht genau sagen da ich an der Aktion nicht beteiligt war. Als ich vorbei geschaut habe war es nicht so dass sich Schlangen bis draußen gebildet haben aber die Näherinnen hatten gut zu tun und es warteten so 10-20 Leute bedient zu werden. Hab aber nur kurz einen Blick rein geworfen und war relativ spät da. Wie viele Leute insgesamt die Aktion in Anspruch genommen haben, kann ich dir leider nicht sagen. Scheinbar war man aber mit dem Zuspruch zufrieden dass man eine Wiederholung anbietet. Zusätzlich gibt es wohl Erwägungen das ganze auch unter der Woche anzubieten.

      0
    • Ich habe es selber bei dem aktuellen Trikot machen lassen. Hat insgesamt höchstens 3min gedauert, anstellen, bezahlen, abgeben, rückgabe…
      War super organisiert, hochwertig genäht und zügig durchgeführt. Kein Wunder daß es keine Schlange gab, an mangelndem Zulauf hat es wahrscheinlich nicht gelegen :top:

      0
  62. verschoben

    15