Freitag , Oktober 23 2020
Home / News / Mission Europa-League: Konkurrenz strauchelt

Mission Europa-League: Konkurrenz strauchelt

Schafft der VfL Wolfsburg noch den Einzug in die Europa League? Zuletzt mussten die Wölfe in der Bundesliga einige Rückschläge hinnehmen und sind auf Platz 9 der Tabelle abgerutscht. Teilweise gute Leistungen lassen jedoch hoffen, dass in den verbleibenden vier Spieltagen noch der Einzug in die Europa League perfekt gemacht werden kann.

In diesem Jahr reicht für die Teilnahme an der EL Platz 7, weil mit Bayern München und RB Leipzig zwei Teams in DFB-Pokal-Finale stehen, die bereits über die Liga für den internationalen Wettbewerb qualifiziert sind. Der freie Platz fällt damit zurück an die Liga.

Will der VfL Wolfsburg das Minimalziel Platz 7 erreichen, müssen zwei Teams überholt werden. Und so fällt der Blick an jedem Spieltag auch immer auf die Plätze der Konkurrenz.

Konkurrenz strauchelt

Bis auf Bayer Leverkusen haben Wolfsburgs Konkurrenten um die Europa-League-Plätze allesamt Punkte liegen lassen.

Für den VfL Wolfsburg bedeutet dies eine Steilvorlage für das Spiel gegen die 1899 Hoffenheim. Es fehlt nur noch ein Sieg,um einen wichtigen Schritt Richtung Europa League Teilnahme zu machen und dicht an die Konkurrenz heranzurücken.

Diese Teams kämpfen um die Europa League

4. Frankfurt (54 Punkte)
5. Gladbach (51 Punkte)
6. Leverkusen (51 Punkte)
7. Hoffenheim (50 Punkte)
8. Bremen (46 Punkte)
9. Wolfsburg (46 Punkte)

Das Restprogramm

    Frankfurt:
    Leverkusen (A)
    Mainz (H)
    Bayern (A)

    Gladbach:
    Hoffenheim (H)
    Nürnberg (A)
    Dortmund (H)

    Bremen:
    Dortmund (H)
    Hoffenheim (A)
    Leipzig (H)

    Leverkusen:
    Frankfurt (H)
    Schalke (H)
    Berlin (A)

    Wolfsburg:
    Hoffenheim (A)
    Nürnberg (H)
    Stuttgart (A)
    Augsburg (H)

    Hoffenheim:
    Wolfsburg (H)
    Gladbach (A)
    Bremen (H)
    Mainz (A)

 

 

110 Kommentare

  1. Was glaubt ihr? Wird Schalke heute vermöbelt oder schaffen sie das „unmögliche?“
    Ich hab ja so das Gefühl das Schalke in diesem Spiel gewinnt und Dortmund die Schale klaut, dann wäre den ihre Saison gerettet. Nach dem 4:4 halte ich alles für möglich…

    3
    • Alles andere als eine hohe Niederlage der Schalker würde mich dann doch wundern.

      Müsste ich tippen, dann würde ich sagen, dass Schalke so 4 bis 5 Dinger bekommt.

      0
    • Ich glaub Schalke ist mittlerweile eine Trümmertruppe, die bekommen aus eigener Kraft gar nix mehr hin.

      Vielleicht haben sie Glück und Favre vecoacht sich total und/oder die Dortmund sind so so aufgeregt wie Welpen und kriegen so kaum was hin. Dann geht es nicht so böse für Schalke aus.

      Normal wäre aber eine Klatsche.

      0
    • Das Derby hat seine eigenen Gesetze… Denke es gibt nur zwei Möglichkeiten : Königsblaues Wunder oder totaler Bankrott… (!)

      1
    • @Ti Mo

      Dein Gefühl hat dich nicht getäuscht! Glückwunsch! :top:

      8
  2. Das Schalke etwas Zählbares aus Dortmund mitnimmt, halte ich (gefühlsmäßig) für recht unwahrscheinluch. Und ich wünsche es mir ausnahmsweise auch nicht. Zum einen spielen die Dortmunder noch gegen unsere Konkurrenten und da wird Ihr ganzer Siegeswille benötigt. Und zum anderen habe ich die leise Hoffnung, dass die Stuttgarter durch eine Niederlage von S04 für das Spiel gegen BMG zusätzlich motiviert zu werden.

    0
  3. Laut Lequipe sind wir an Kenny Lala interessiert und wollen dort unsere Position festigen. Es sind aber auch englische Vereine interessiert.

    Wir werden hier wohl eher als Preistreiber genutzt, es sei denn, wir haben an ihm Interesse, im Falle einen Abganges von Roussillon.

    0
    • Er ist aber ein Rechts und kein Linksverteidiger. Ich gehe davon aus das er unsere Alternative zu Mbabu gewesen ist.

      0
    • Das Gerücht hatte ich schon mal vor einer Woche gepostet, er galt damals als Alternative zu Mbabu. Das dürfte sich jetzt erledigt haben.

      0
    • Stimmt, als Nebenposition hat er zwar LV. Ist aber Rechtsfuß.

      0
  4. Köln hat Anfang gefeuert!
    Als Nachfolger in der nächsten Saison wird …
    Jawoll! Bruno L. ist in der Verlosung.

    0
    • Labbadia und Köln könnte passen. Emotionaler Klub und emotionaler Trainer. Länger als ein, zwei Jahre wird es dann aber nicht dauern, weil Bruno eher für Kurzfristigkeit und Stabilität steht und Köln schnell die Geduld verliert (aber da sind sie ja nicht die Einzigen). Ich würde es Labbadia durchaus zutrauen, Köln nächstes Jahr in der Liga zu halten. Und dann hätte er – wie auch hier (nicht ganz vergleichbar ich weiß, da wir noch um Europa spielen) – seine Mission dort erfüllt.

      Ich finde es übrigens etwas unfair, das einige Bruno in dieser Saison dafür kritisieren, das es keine große/gewaltige Weiterentwicklung gab. Schließlich wurde von Schmadtke (!) von Beginn an kommuniziert, das man sich diese Saison stabilsieren will. Und er hat das auch auf Glasner ausgeweitet. Aber ich bin mal gespannt, ob Glasner mit einem vergleichbaren Kader (!) taktisch und spielerisch so viel mehr erreicht als Bruno. Könnte sein, könnte aber auch sein, das man nur minimale taktische Verbesserungen sieht und minimale Verbesserungen am Kader (übrigens muss auch der Kader weiterentwickelt werden). Und dann müsste man feststellen, das die Arbeit doch nicht so schlecht war diese Saison.

      16
    • Als souveräner Tabellenführer den Trainer gefeuert… Respekt!! Die Aufstiegsfeier hätte man Anfang allerdings schon noch lassen können.

      Für Bruno wäre es indes schon eine Interessante Aufgabe. Warten wir es ab.

      5
    • Glaube nicht das das gut ausgehen würde. Bruno hat ständig betont wie scheisse er Abstiegskampf findet , und genau das wäre mit Köln nächstes Jahr angesagt. Zudem würde es in der Kombination mit Veh wahrscheinlich relativ schnell krachen.

      1
    • Tabellenführung, quasi Aufsteiger und den Trainer entlassen… Puh (!)

      2
    • Kennt da jemand genaue Hintergründe? Ich habe nur im Bildartikel gelesen, dass die ganzen Fans nach der Niederlage den Trainer, die Mannschaft und die Bosse aufs übelste Beschimpft hätten und geschrien hätten: Anfang raus!

      Aber warum?

      Was ist da vorgefallen? Selbst wenn man 2, 3 Spiele im Schlussspurt verliert, reagieren Fans eigentlich nie so, wenn man immer noch souverän Tabellenerster ist.

      Total unverständlich und verrückt.

      4
    • Kann ich auch nicht nachvollziehen.
      Selbst wenn man zur neuen Saison einen Trainer möchte, hätte man ihn diese Saison noch im Amt lassen können.
      Verdaddeln werden sie den Aufstieg eh nicht mehr.

      2
    • Wie ist das dann eigentlich bei Beurlaubungen, bekommt er beim Aufstieg trotzdem eine Aufstiegsprämie?

      0
    • Naja ich kann die Entlassung mehr als verstehen. Auf dem 1. Blick natürlich unverständlich. Aber wenn man sich mal anguckt wie Köln da spielt ist das mehr als verständlich. Wirklich wenige Spiele wurden wirklich souverän gewonnen. Der Vorsprung liegt auch nur an der Unfähigkeit der Konkurrenz.

      In der 1.Liga hätte man da nie ne Chance.

      1
  5. Sooo! Noch ne runde für ne Mark? Das macht Spaß das macht Laune hier auf dem Trainer Karussell!
    Der Markus Anfang vom Tabellenführer Köln darf aufsteigen…

    0
    • Exilniedersachse

      Finde ihn als Trainer echt gut und er hat auch nach Köln gepasst. Da werden die Kölner wieder Opfer ihres eigenen rheinischen Größenwahns .

      Anfang wird einen neuen Job finden. Er lässt attraktiv und offensiv spielen hat halt nur die Abwehr in Köln nicht dicht bekommen.

      0
    • Attraktiv und offensiv? Also ich fand, das Köln jetzt in vielen Spielen händeringend nach spielerischen Lösungen gesucht hat. Und das mit dem Kader. So kann man Dinge anders wahrnehmen.

      5
  6. Freiburg und Wolfsburg auf Ihrem ersten Date bei Wumms :lach:

    https://youtu.be/1fdnDAatT3I

    10
  7. Die U19 scheint auf Kurs:
    1:0 in der 5. Minute durch Herrmann.

    1
  8. Diese Saison kann eine sehr erfolgreiche für Grün-Weiß werden:
    Bundesliga – internationaler Platz
    U19 – Staffelmeister, Teilnehmer DM-Endrunde
    U17 – dito
    Frauen – Meister und Pokalsieger

    Leider liegen Ergebnisse der U17 auch auf der VfL-Heimseite noch nicht vor, obwohl lange beendet.

    5
    • Vergessen:
      U23 – Meister, Aufstieg?

      PS: U17 hat bei Tennis-Borussia 2:1 gewonnen.

      9
    • Wirklich toll, was unsere Mannschaften da leisten. Ich hoffe wirklich so sehr, dass unsere Zweite in die 3. Liga aufsteigt :top:

      3
  9. Düsseldorf führt schon mal :vfl:

    1
    • Raman ist wirklich Bockstark. Lieber würde ich ihn hier sehen als ein Trossard.

      1
    • Wäre für mich eher ein Transfer für die Breite. Er hebt sich meiner Ansicht nach von den Anlagen zu wenig von Klaus und Steffen ab, obwohl er natürlich diese Saison bedeutend besser scored.

      0
    • Kr1sto dein ernst?

      0
    • Ja natürlich. Was hebt ihn denn deiner Meinung nach von den anderen beiden so ab?
      Zudem hat Raman die meisten und auch besten Spiele als Rechtsaußen gemacht.

      0
  10. Bremen liegt bereits mit 1:0 in Düdo zurück. Beginnt doch schon mal recht gut für uns.

    P.S.: Kr1sto war schneller. ;)

    0
  11. Die sollen diesen viedeobeweiss abschaffen was das für ein Witz.

    8
  12. Hand aus 0 ,7m…
    Die spinnen in Köln.

    FORTUNA 2:0

    3
  13. Danke Düsseldorf :vfl:

    0
  14. Bremen ist wohl noch platt vom Pokalspiel. :top:

    0
  15. Herrlich wenn Dortmund das verlieren würde.

    2
    • Bin ich anderer Meinung die BVB Fans sind zwar alles andere als beliebt in diesem Blog aber Schalker werfen ein Feuerzeug auf den Platz und Sancho wird am Auge getroffen.

      6
    • Der BVB spielt noch in Bremen und Gladbach. Es wäre schlecht, wenn sie sich zu dem Zeitpunkt schon mit der Vizemeisterschaft abgefunden haben.

      P.S.: Das Verhalten der blau-weißen Problembesucher ist natürlich absolut asozial.

      3
    • Vielleicht gewinnen ja Schalke, Nürnberg und Wolfsburg auch noch :P

      1
    • Was soll das bringen? Das der FCN nochmal Morgenluft wittert und dem VfB der direkte Abstiegsplatz droht? Du weißt aber schon, dass wir noch gegen beide Mannschaften spielen müssen, oder?

      2
    • Mag ja sein. Aber den Dortmundern gönne ich gar nichts mehr.

      2
    • @Sascha

      Das darfst auch gerne. Und ich will das auch gar nicht ändern.
      Es sollten nur mögliche Auswirkungen aufgezeigt werden.

      0
    • Das war darauf bezogen, dass sich Dortmund bei einer Niederlage ja mit der Vizemeisterschaft abfinden müsse.

      0
  16. Wenn der BVB heute verliert werden Sie kaum noch Hoffnung haben und zum Saisonende nur wenig Ehrgeiz aufwenden… Davon profitiert der VfL sicher nicht…
    Aber die kleinlichen persönlichen Animositäten sind ja wichtiger, besonders, weil sie ja Ergebnisse auch beeinflussen können. :klatsch:

    8
    • Deshalb ist es ja auch egal, ob jemand Schalke, Mainz, oder wem auch immer und warum die Daumen drückt, wie du sagst : es hat überhaupt keinen Einfluss auf den Ausgang der Spiele.

      4
  17. Das das daumen drücken keinen Einfluss hat ist ja logisch. Wenn ein Team keine Ziele mehr erreichen kann dann macht das schon was aus

    0
  18. Klare rote Karte.

    Dumm von Reus.

    Ob Watzke jetzt eher nach Hause geht? :lach: :lach: :lach:

    1
  19. Aki’s Gesicht macht schon Spaß! :D

    EDIT: DC7 … Was für ein Freistoß!! Wahnsinn!!!!!

    6
  20. Mit dem Platzverweis für Reus ist die Meisterschaft entschieden.
    Mit der folgenden Sperre sinken die Chancen auf Schützenhilfe durch den BVB.
    Es fehlt nur noch der zu erwartende Spielausgang in Hoffenheim.

    0
  21. Nächste rote Karte.

    Einfach eklig und unsympathisch wie die Dortmunder auf die Schalker eintreten

    6
    • Und die Dortmunder labern bei Transfermarkt von Spielbetrug.

      Genau deswegen hasse ich diesen Verein mit seinen Fans.

      9
    • Das war ein klares Foul von Wolf.
      Aber sehr bemerkenswert, wie Serdar nach dem Foul aufspringt um sich dann – mit Blick auf Zwayer – schreiend hinzuwerfen.
      Der Grad von Serdars Verletzung wird aus seinem anschließenden Leistungsvermögen deutlich.
      Übrigens: dieser Serdar hätte auch bereits mit rot-gelb draußen sein können.

      PS: gegen Freiburg auch ein Handspiel aus weniger als 1m.

      3
    • Weil schalke ja so ein sympatischer und geiler Verein ist . Witz

      5
    • Rechtsradikal, antisemitischen und weitere blöde Kommentare und Vorurteile gehören zum regelmäßigen Repertoire Schalker Fans, wie ich sie alltäglich erlebe. Der Gipfel der Geschmacklosigkeit wurde vor dem Anpfiff, neben obligatorischer Auswärts- Pyrotechnik, durch ein schwarzes Spruchband mit der Aufschrift „Immer noch ’ne Bombenidee, Freiheit für Sergej W.“ bewiesen. Sergej W. hatte am 11. April 2017 drei Sprengsätze neben dem Mannschaftsbus des BVB gezündet und war im vergangenen November zu 14 Jahren Haft verurteilt worden.
      Mich würde mal interessieren, wie man sich, wenn man einen Verein schon über Einzelne oder Gruppen definert, mit derartigen Fans eher identifizieren kann.
      Aus meiner Erfahrung aus absoluter Nähe:
      Niemand in GE, von Ueckendorf bis Scholven, liebt den VfL mehr als der gewöhnliche BVBler…

      8
    • @ Spaßsucher: Natürlich eine ekelhafte Aktion der Schalker.

      Aber rechtsradikal und blöde Sprüche… Da sind die Schalker nicht schlimmer als die Dortmunder.
      Wenn man sich überlegt, was die Dortmunder Vereinsführung gegen über uns verbal so rausgehauen hat, der „Krieg“ zwischen Wolfsburger und Dortmunder Ultras seit 2 Jahren… Da muss ich sagen, hat es mich besonders gefreut, wenn es wirklich so kommt, dass der BVB ausgerechnet gegen Schalke zuhause die Meisterschaft verspielt (das entscheidende Spiel, dass man vlt schon eher verspielt hat, geschenkt.)

      Sprich: Dortmunder und Schalker nehmen sich nicht viel… Nur die Aktionen und Sprüche gegen uns kommen eindeutig mehr von den Dortmundern als vom S04.

      5
    • Rechtsradikale Schalker :knie: :knie: :knie:
      Hast dich anscheinend nie mit Schalke beschäftigt

      0
  22. Hat sich Herr Kohfeldt etwas vercoacht? :fies: :D

    3
  23. Reus hätte schon vorher rot bekommen müssen. Was der Fuss da von sich gibt, versteh ich nicht.
    Aber es hat mit der roten ja doch noch geklappt.
    Sehr schön. So lange Fatzke da ist, gönne ich denen gar nix.

    5
  24. Königsblaues Wunder und der BVB zeigt sein wahres Gesicht!!!
    Warum eigentlich reden einige der Fans der schwarz/gelben vom Betrug!?
    Ach…

    0
    • Evtl. weil die bösen Fouls/Tritte gegen Wolf und Sancho unsanktioniert blieben?

      3
    • Und der Handelfmeter mit den S04 zum zwischenzeitlichen Ausgleich gekommen ist, ist auch „Diskussionswürdig“.

      4
    • Pikant wird das Ganze noch dadurch, dass das Spiel nicht nur durch Schiedsrichterentscheidungen „gestaltet“ wurde, sondern dass diese von Herrn Zwayer kamen. Da war doch mal was?
      Instinktlos diese Ansetzung?

      0
    • Das mit Zwayer hatte ich ja gar nicht mehr auf dem Schirm… Aber alles in Allem waren die Entscheidungen, bis auf den Handelfmeter, im Rahmen des Möglichen.
      Die Regelung zum Handspiel im allgemeinen sind kaum noch nachzuvollziehen… Und so sind eben Derbys (!)
      Naja… Jetzt hat der liebe Herr Watzke wieder genug Futter, um sich als „Opfer“ zu generieren…

      1
    • 2 klare rote Karten. Das hätte jeder Schiri gepfiffen und es war auch ein Handspiel. Von daher, selbst Schuld Schwarz-Gelb!

      7
    • Der Bewertung von Markus Merk, was das Handspiel betrifft, muss sich jeder neutrale Betrachter anschließen, wenn es ihm um den Fußball und nicht um kleingeistige Ressentiments geht.
      Aber das darf man wohl von Fans nicht erwarten…

      2
    • @Joan
      Hier ein Urteil aus „fachlicher“ Sicht:
      Schauen wir kurz in den Regeltext. Für ein strafwürdiges Handspiel ist entscheidend: 1) Die Hand muss eine Bewegung zum Ball machen. War hier nicht der Fall. 2) Die Entfernung zwischen Gegner und Ball. Die war hier so gering, dass der Abwehrspieler nichts machen konnte. 3) Die Position der Hand. Natürlich war Weigls Arm nicht angelegt, da er zum Ball gehen wollte. Er will den Ball nicht blocken. Und Fußball ist eine Bewegungssportart, niemand läuft mit angelegten Armen.

      Weigel kam aus der Bewegung und einer gleichzeitigen Drehung des Oberkörpers…

      @Andyice
      Eben deshalb war meine Replik auch eher „philosophisch“.
      Ironie sollte keine Smilies brauchen, oder?

      1
    • @Spaßsucher :

      Du hast Recht. Ironie sollte keine Smileys benötigen.
      Jedoch sind wir hier im WolfsBlog und daher gehe ich lieber auf Nummer sicher…
      Und zur Handregel: Ja. Da hast Du auch recht mit Deiner Replik zum Regeltext.
      Aber auch hier ein jedoch: Seit Beginn der Saison gibt es die Auslegung zur Vergrößerung der Körperfläche, die auch bisher konsequent europaweit angewandt wird.
      Siehe Beispiel die Hummelshand vor ein paar Wochen.
      Sicher ist das unsinnig und zu diskutieren.
      Aber so ist leider aktuell die Regel.

      Beispiel aus eigener Erfahrung, um es mal abstrakt darzustellen: In einer 30er Zone mit 33 kmh geblitzt worden….Keine Chance. Strafe musste bezahlt werden…

      2
  25. Ich hoffe, Hannover bringt das über die Zeit. Mir würde was fehlen, ohne die Spiele gegen H96. Da fahre ich lieber hin, als nach Nürnberg und Stuttgart.

    7
  26. Also mit der Regel zum strafbaren Handspiel muss unbedingt eine eindeutige Reform her.
    Das Ding in Leipzig ist wohl auch etwas seltsam.

    Und Bremen kommt uns mit der Tordifferenz etwas entgegen.
    Jetzt morgen Nachmittag nur nicht verlieren. :vfl:

    3
  27. DerMannderKann

    Spannend ist übrigens das viele Dortmunder Fans vor dem Schlusspfiff das Stadion verlassen…Ich dachte das kommt dort nicht vor. hab ich mich wohl geirrt :weg:

    27
  28. Bremen hat uns schon mal einen Gefallen getan , ich hoffe das motiviert und nochmal zusätzlich :top:

    5
  29. Ich glaube, Dortmund ist der nächste Verein der den Trainer wechselt. Gab ja bereits vor Wochen eine öffentliche Attacke von Reus und berichte, dass es in der Kabine brodelt.

    Das Spiel heute wird sicherlich keinen positiven einfluss gehabt haben.

    3
    • Ich denke dennoch nicht das gegen Favre gespielt wurde! Das Team hatte die Chance Meister zu werden! Das will jeder auf seinem Briefkopf stehen haben , unhanhängig vom Trainer

      0
  30. Metzelder erklärt den Spielverlauf mit der „Anarchie des Fußballs“. Kann man so sehen. Man könnte aber auch sagen, dass sich abermals ziemlich deutlich zeigte, dass Fußball zu den am wenigsten intelligenten Mannschaftssportarten gehört. Die Dortmunder verschenken praktisch den möglichen Sieg durch Unachtsamkeiten (Handspiel) und Undiszipliniertheiten (Rote Karten). Und auch der Sieger Schalke glänzt selbst nach dem 3:1 und zwei Mann mehr nicht mit Cleverness und riskiert durch die phasenweise Einstellung des Fußballspiels und völlig unnötiges eigenes Foulspiel noch den ihnen auf dem Tablett servierten Sieg. Solche Spiele kommen beim Publikum anscheinend an, weil sie, wie Steffen Simon meinte, „alles haben“. Ich würde lieber ein gutes Fußballspiel sehen.

    6
    • Definiere gutes Fussballspiel.
      Wäre es nicht auch irgendwann langweilig, wenn jedes Spiel ein „gutes“ Fussballspiel wäre?

      Gutes Fussballspiel ist ja eigentlich auch Ansichtssache.

      1
    • Ist objektiv betrachtet eine ziemlich subjektive Geschichte…
      :guru:

      3
    • Na klar ist „gutes Fußballspiel“ Ansichtssache. Ich meine damit das ganz originär Sportliche: Individuelle Ballfertigkeit, Athletik, mannschaftliche Harmonie, Spielidee und taktisches Konzept etc. Und alles auf der Grundlage sportlicher Fairness. Und – Andreas -, das ist nie langweilig, weil ja ein Gegner mitspielt und die Umsetzung daher immer variiert. Auf höchstem Niveau wäre das die Fußballkunst, die Barcelona und Real in ihren besten Jahren zustande gebracht haben. Dortmund-Schalke hatte für mich heute etwas von Dorffußball auf höherem Niveau. Selbst die Klopperei der Fanlager hat ja nicht gefehlt.

      3
  31. Was mich ärgert: Bremen hatte ein schweres Spiel unter der Woche und sie waren heute platt. Düsseldorf hat es verstanden dies clever auszunutzen.

    Frankfurt hatte letzte Woche unter der Woche ein noch schwereres Spiel und war ebenfalls platt am Wochenende. Doch wir haben es nicht geschafft das auszunutzen. Das Spiel musste unbedingt gewonnen werden.

    Jetzt liegt die ganze Hoffnung auf das Hoffenheim Spiel. Wird das nicht gewonnen, können wir Platz 7 vergessen.

    12
    • Wir müssen sowieso danach noch ein Spiel mehr als Hoffenheim gewinnen. Also wenn man das schafft, kann man sich echt glücklich schätzen.

      4
    • 1. Frankfurt hatte vier Tage Pause, Bremen nur drei.
      2. Frankfurt hatte ein euphorisierendes Erlebnis, Bremen ein frustrierendes.
      3. Frankfurt ist nicht Bremen

      23
  32. So.
    Jetzt noch einmal alles raushauen in den letzten vier Partien und dann kann uns der Rest so ziemlich egal sein.
    Dann mal durchatmen und eventuell internationale Luft genießen oder eben eine gute Saison gespielt haben.
    Und voll mit neuem Trainer dann in die neue Saison starten….Es könnte eigentlich, verglichen mit den letzten Jahren, nicht entspannter Laufen…

    13
  33. Verschoben

    1
  34. Favre sagt, der Handelfer ist der größte Skandal seit Jahren.

    Nach dem Spiel hat es der Schiri doch erklärt. Unnatürliche Handbewegung. Der Arm war über Schulterhöhe. Das müsse man so pfeifen. Über diese Erklärung regte sich auch Sky Analyst Didi Harmann auf. Ich bin verwirrt. War doch regelgerechter Handelfer oder?

    5
    • Genau wie die Sache mit der quantenphysischen These von Schrödingers Katze oder war es die Büchse der Pandora, die als Zeitreisender das Problem von der Quadratur des Kreises mit dem Schmetterlingseffekt lösen wollte?!
      Bin etwas verwirrt… Aber Handspiel war es doch, oder…
      :ironie:

      1
    • 1. Der Arm war auf Brusthöhe.
      2. Es war eine normale „Gleichgewichtsbewegung“ weil Weigel das Bein hebt und so den Körperschwerpunkt verändert.
      3. Der Ball kam aus weniger als 1m.

      Wir nähern uns der Stringens im Hockey an, wo JEDE Berührung mit dem Fuß zur Strafecke führt.
      In der nächsten Saison werden nach dem Training nicht Freistöße, sondern das Treffen des Arms im 16er trainiert, wetten?

      8
    • @andyice
      Versuche doch vorher die Fakten zu klären.
      Die wesentliche Frage – ich freue mich auf Deine Antwort – ist doch, ob die Hand am Ball war oder doch der Ball an der Hand?

      0
    • Nach Uhr-Regel der FIFA ist die Strafbarkeit des Handspiels Ermessenssache des Schiris.
      Wenn die Verbreiterung der Körperfläche das Ziel war (und das ist immer Interpretationssache), ist es vollkommen legitim, auf Handspiel zu pfeifen.
      Das hat mit Skandal gar nix zu tun.

      1
    • Lieber Spaßsucher. Bei Pkt. 2 muss ich dir widersprechen. Pysikalisch wäre eine Stabilisierung des Gleichgewichts bei einem nur nach oben gehenden Bein nicht notwendig. Da ändert sich nur der Schwerpunkt. Vermutlich ist das Bein nach schräg außen gegangen. Daher müsste bei dieser Bewegung zur Stabilisierung auch der linke Arm nach außen gehen. Nach meiner Erinnerung geht Weigls Arm aber nur nach oben in die Höhe des Balles. Das könnte man durchaus als aktive Bewegung in Richtung des Balles deuten.
      Überhaupt finde ich die inflationären Diskussionen um die Handelfmeter ermüdend. Vergleichbares gibt es mit der Fußregel beim Handball nicht (auch wenn einige regelunkundige Zuschauer sich auch hier aufregen), weil zumindest die Spieler wissen, dass jede aktive Berührung des Balles (Bewegung zum Ball) als Verstoß gepfiffen und progressiv (2 Minuten) bestraft wird. Die „Absicht“ spielt dabei überhaupt keine Rolle, sondern nur die Bewegungsrichtung zum Ball. Selbst eine reflexartige Berührung wird mit Freiwurf geahndet. Einzig das Anwerfen durch den Gegner (passiv Fuß) bleibt straffrei und es kann sogar wegen Unsportlichkeit Freiwurf zu eigenen Gunsten geben.
      Übertragen auf den Fußball wären dann auch deine Befürchtungen hinfällig, dass im 16-er der Gegner absichtlich auf den Arm zielt. Man müsste nämlich in aussichtsreicher Position damit rechnen, dass abgepfiffen wird.
      Zudem: Eine rigide Regelauslegung, die möglichst wenig Ermessensspielraum lässt, wirkt erziehend. Wenn Spieler bei Bällen in Armhöhe die Arme am Körper lassen bzw. zurückziehen, passiert in der Regel gar nichts. Hätte Weigl seinen Arm am Körper behalten, hätte kein Schiedsrichter gepfiffen.
      Ähnlich unverständlich, weil abtrainierbar, sind übrigens auch die scheinbar nicht auszurottenden Fouls durch die seitlich ausgefahrenen Ellbogen beim Kopfball. Der kubanische Weltrekordler im Hochsprung, Sotomayor, würde darüber nur lachen, wenn behauptet wird, das sei eine natürliche Ausgleichsbewegung, um Höhe zu gewinnen.

      3
    • Es war ein regelgerechter Elfmeter, diese Regel ist allerdings ein Skandal. Somit haben alle (also Favre und Schiri) Recht.

      Imho sollte es aus so kurzer Entfernung kein strafwürdiges Handspiel geben, es sein denn, der Spieler steht mehr oder weniger in Torwartmanier vor dem Ball. Auch hier gäbe es sicherlich Ermessensspielraum, aber deutlich weniger als aktuell.

      Und ja, ich würde es trainieren lassen. Hat dann aber mit sportlicher Fairness nichts mehr zu tun.

      PS:
      Es gab heute noch einen Elfmeter, glaube es war gegen Freiburg, der war noch skandalöser, aber wohl regelgerecht. Dort prallte der Ball ein-zweimal von irgendwelchen Körperteilen ab und ging dann an den -strafwürdig- ausgestreckten Arm. Lächerlich.

      3
    • Ob Favre auch gewütet und die gleichen Dinge geäußert hätte, wenn Dortmund so einen Elfmeter bekommen hätte?

      Oder hätte er den Müller gemacht?

      Favre präsentiert sich eigentlich als „schlechter Verlierer“, da alle anderen Schuld sind (der Schiri, sogar das Feuerzeug).
      Man stelle sich den Shitstorm vor, wenn sich Hoeneß so geäußert hätte.

      6
    • @Spaßsucher:
      Hier meine Antwort:
      Hoffe Du hast den Ironiesmiley gesehen.
      Wollte damit klarstellen, dass die Handspielregeln, die ja zur neuen Saison geändert werden, mittlerweile nicht mehr bzw. kaum mehr nachzuvollziehen sind. Es ist einfach extrem schwer da ne rote Linie rein zu bekommen. Allein der sogenannte Ermessensspielraum und besonders die Auslegung der Regel bleibt sagen wir einmal unklar…!

      1
    • Da der Schuss mit einer Hand weit vom Körper geblockt wurde kann man ihn geben. Der geht sonst ja auf’s Tor.

      Dafür dass beinahe ausschließlich 0ner den Elfer geredet wurde hatte dieser keinen großen Einfluss auf die Niederlage. Wer zwei solche Platzverweise kassiert sollte über andere Dinge sprechen.

      4
  35. Stuttgart führt.

    Momentan läuft fast alles für uns …oder eben Hoffenheim

    1
    • Bislang hat keiner der anderen vier Europa-Kandidaten drei Punkte eingefahren. Wobei es für die SGE halt nur noch um die CL geht. Wenn wir morgen nicht verlieren, dann ist im Endspurt noch einiges möglich.

      3
  36. Sehe es grade, 2x so rein zu gehen!!
    Scheiss Dortmunder

    7
  37. Gladbach geht auch mächtig die Puste aus , würde mich nicht überraschen wenn die doch noch oben rausfallen.

    3
    • Wäre gut für uns. :vfl:

      1
    • Vielleicht schmeißen sie Hecking auch früher raus um Europa noch abzusichern , dann sieht das natürlich anders aus.

      2
    • Nach diesen echt schwachen Auftritt von Gladbach denke ich das wir selbst mit einer Niederlage morgen noch alle Chancen auf Platz 7 hätten.

      Gladbach holt in meinen Augen nur noch maximal 3 Punkte. Und die gegen Nürnberg.
      Sofern wir unsere letzten 3 gegen die Kellerkinder gewinnen würden wären wir in diesem Falle punktgleich und es würde wohl aufs Torverhältnis herauslaufen was jedoch auch nicht zwingend unmachbar ist.

      Umso weniger Punkte Gladbach und umso mehr dann wir holen (also morgen auf jeden Fall punkten) umso besser.

      Mittlerweile ist Gladbach echt Topfavorit auf Platz 8.

      4
    • BMG spielt nächste Woche gegen die TSG. Deshalb sollten wir morgen tunlichst nicht verlieren. Das Restprogramm von BMG, TSG und SVW ist nicht ohne. Wenn wir den Anschluss halten können, dann haben wir drei Endspiele. Ich find’s einfach nur super spannend und freue mich ganz entspannt auf das was noch so kommt.

      19
  38. Verschoben

    0
  39. Dortmunder Ultras haben Wohl WHÄREND des Spiels die Kneipe der Ultras von GE angegriffen und Scheiben eingeschlagen sowie ein Banner entwendet, außerdem wurde ein Mehr-Famielienhaus angegriffen.
    Was geht bei denen? Sowas ist einfach nur feige. Genau wie die Aktion gegen uns mit Zug überfallen und so.
    Deutscher Meister wird nur der FCB, traurig das ich das sage und mich freue das es nicht Dortmund wird…..

    11