Donnerstag , Oktober 22 2020
Home / News / Mittwoch – Das Nachmittags-Training
Russ

Mittwoch – Das Nachmittags-Training

RussVorab: Ich habe nur das Abschluss-Trainingsspiel mitbekommen. Auf der HP war die Trainingszeit mit 16 Uhr angegeben. Aber wie schon häufig verlegte Magath das Training kurzerhand, und zog es in diesem Fall eine halbe Stunde vor.

Insgesamt dauerte damit das Nachmittagstraining 1 Std. und 10 Minuten.

Bei der letzten Übung fehlten im Vergleich zum Vormittag Brazzo, Josué und Chris.
Eine normale Maßnahme von Felix Magath: Ältere Spieler müssen bei zwei Einheiten an einem Tag weniger trainieren.

Das Trainingsspiel sah wie folgt aus:

Es wurde auf ganz kleinem Platz gespielt. 8 – 8 Feldspieler + 2 Torhüter.
4 Spieler eines Teams standen auf der gegnerischen Hälfte an den zwei Außenlinien und rechts und links neben dem gegnerischen Tor, und sollten als Anspielstationen für die 4 Feldspieler dienen. Das gleiche Bild beim anderen Team.

Wegen der hohen Intensität wurden alle paar Minuten die 4 Feldspieler einer Mannschaft gegen die 4 Anspielstationen getauscht.
Es fielen viele Tore und es war viel Dampf in der Partie. Die Spieler waren ehrgeizig und lautstark dabei. In einigen Fällen wurde sich aufs Übelste angeschriehen.
Allerdings kann man dies wohl auf die angespannte Stimmung zurückführen, und auf das Feuer, das in dieser Übung lag.
Nach der Übung klatschten sich die Streithähne versöhnlich ab.

6 Kommentare

  1. Die Spieler sollen sich mal im Spiel anbrüllen und nicht nur im Training. Im Training ist es unwichtig. Im Spiel isz es wichtig, denn daa geht es um Punkte, um Geld, um Siege!!!

    0
  2. Redet jetzt Magath wenigstens wieder mit den Spielern?

    0
    • Eigentlich war es wie immer. Magath steht am Rand und beobachtet. Gesprochen hat er noch nie viel. Da fällt so eine Maßnahme nicht weiter auf.

      Beim Vormittagstraining hat er einmal eingegriffen und hat wütend auf Träsch eingeredet, der sich für einen falschen Pass entschieden hatte.

      Mehr habe ich von Magath nicht wahrgenommen.

      0
    • Stimmt, Magath hat noch nie viel mit den Spielern gesprochen. Ich glaube, aktuell will er die Spieler dazu bewegen gewisse Dinge auch mal selbst zu lösen. Allerdings hat er ja selbst vor Wochen gefordert, dass sich die Kommunikation verbessern müsse – und das muss dann natürlich für jeden im Verein gelten!

      0
  3. die bild schreibt wer diese streithähne waren: russ und lenz und schäfer und orozco :)
    manchmal bin ich auch beim training. schreien die sich nicht oft an? finde das jetzt nicht so lobenswert wie die waz tut.

    0
    • seppel, du meinst die waz, nicht die bild :)
      HuiBuh schreibt, dass es nach dem Training ein Shake Hands gab. Das hat die waz in ihrem Artikel wohl vergessen zu erwähnen :)
      Ich kann auch nicht sehen, was so toll an diesem Rumgeschreie sein soll.
      Man muss nur grätschen und brüllen und schon ist Magath zu frieden? Das kann es ja wohl nicht sein liebe waz.
      Mal gucken, wann Magath wieder anfängt mit den Spielern zu sprechen ;)

      0