Mittwoch , Oktober 21 2020
Home / News / Mittwochs-Training
Felix Magath

Mittwochs-Training

Felix MagathDer zweite Trainingstag in der Länderspielpause. Von Straftraining weit und breit keine Spur. Gestern wurde dies in den Medien groß getitelt. Auf den Videos zu der Schlagzeile sah man allerdings nur ein ganz normales Sprinttraining, wie Magath es häufig einbaut.

Die erste Woche in der Länderspielpause soll laut Magath für Konditionsübungen genutzt werden. Auch dies ist üblich bei Magath.
Ich würde deshalb das gestrige Training nicht als Straftraining titulieren, sondern im Kontext der Konditionsübungen sehen. So manch ein Spieler mag das anders sehen :)

ArnoldAnwesende:

  • 17 Spieler, darunter 2 Torhüter im Mannschaftstraining
  • Hleb übte separat mit seinem Reha-Trainer am Hügel
  • Arnold trainierte ebenfalls separat. Er war leicht angeschlagen und lief zunächst nur. Später absolvierte er zusammen mit einem Reha-Trainer ein Aufbauprogramm.
  • weiterhin nicht dabei die verletzten Dejagah und Russ, sowie der erkrankte Helmes

1. Übung:
Nach dem Aufwärmen wurden zunächst im Laufen einige Grundübungen mit Ball absolviert (Dribbeln, Ball hochalten, usw.). Anschließend gab es weitere Übungen im Kreis (Köpfen, Passen, Schießen).
Die beiden Torhüter Hitz und Lenz trainierten separat. Arnold lief seine Runden und Hleb blieb beim Hügel.

Training2. Übung:
Im Folgenden wurden auf kleinem Platz Zweikämpfe trainiert – Mann gegen Mann. Später zwei gegen zwei.
Hitzlsperger war bei dieser Übung nicht mehr dabei. Er absolvierte mit Litti ein Einzeltraining.

Nach 1 Stunde und 20 Minuten war Schluss.
Das Team reist heute Nachmittag zu einem Benefizspiel nach Bernburg (Sachsen-Anhalt) gegen den 1. FC Magdeburg.

2 Kommentare

  1. „Die erste Woche in der Länderspielpause soll laut Magath für Konditionsübungen genutzt werden.“ – warum? Die Laktatwerte waren doch gut, die Vorbereitung doch ohnehin „nicht ohne“ – ob die Spieler noch wissen wie ein Ball aussieht, wo das Tor steht usw.?

    0
  2. Guter Punkt WOB-Beobachter. Genau das finde ich auch. Es geht um Fußball, nicht um Leichtathletik. Ich würde gerne mal eine Übung sehen, wo Spielzüge und Doppelpässe geübt werden.
    Den Jungs einfach den Ball hinwerfen und sagen: Spielt mal schön, um dann am Ende zu hoffen, dass was dabei herausgekommen ist irgendwie zu riskant. Viele Spieler erhöhen die Chance auf einen Treffer, aber was spricht denn gegen eine richtig gute Taktikschulung? Ich denke dabei z.B. an die Taktiktafeln von Trainer Favre direkt auf dem Trainingsplatz.

    Ich will endlich mal wieder gelungene Spielzüge sehen. Ich habe seit 2 Jahren Entzugserscheinungen.

    0