Sonntag , Oktober 25 2020
Home / News / Mittwochs-Training

Mittwochs-Training

Vormittag:

Um 10 Uhr war Trainingsbeginn. Das Team kam etwas später auf den Platz, weil es einen Fototermin für das neue Mannschaftsfoto gab.
Nach einer kleinen Aufwärmübung gab es eine großangelegte Konditionsübung.
 

Steigerungsläufe:
In kleinen Gruppen liefen die Spieler 10 x 400 Meter in erhöhtem Tempo um den Platz. Auf einer Seite gab es eine kleine Auslaufphase.

Felipe war nicht auf dem Platz. Diego absolvierte wie Tags zuvor nur eine lockere Laufeinheit, blieb aber länger als der Rest auf dem Trainingsplatz.
Ochs ging am Kanal laufen.


 

Nachmittag:

    Anwesende:

  • 27 Spieler, inkl. 2 Torhüter
  • Es fehlte Pannewitz, der einen Tag zuvor vom Platz humpelte

Der Kader:
Olic, Madlung, Pogatetz, SChäfer, Dost, Hitz, Russ, Dejagah, Träsch, Helmes, Knoche, der Neue (Toni Markic), Hasani, Hasebe, Orozco, Arnold, Drewes, Jönsson, Pilar, Jiracek, Medojevic, Josué, Soto, Lakic, Polak, Pekarik, Kahlenberg.
 
 
 
 

1. Übung:
Nach einer kleinen Aufwärmphase übernahm Andries Jonker zunächst das Training. Die Spieler übten Ballsicherheit. Die Spieler liefen dazu durcheinander, zogen das Tempo an, und passten zu einem beliebigen Spieler, der in Reichweite war.
Jonker unterbrach mehrfach, korrigierte und gab laut Anweisungen während der Übung.

Nach 30 Minuten verließ Josué den Platz. Ich vermute wegen „Altersteilzeit“.

2. Übung:

Anschließend gab es das bekannte Zweikampftraining. Die Mannschaft wurde in drei Teams geteilt. Während zwei Teams im Eins gegen Eins gegeneinander kämpften, übte das dritte Team auf dem hinteren Gelände zusammen mit Andries Jonker am Torabschluss. Zwei Spieler liefen dabei aufs Tor zu. Einer mit Ball, der zum Abschluss kommen sollte, der andere der in der Rückwärtsbewegung das Tor verteidigen sollte.
Die Teams wurden durchgetauscht.
Am Ende waren die Spieler stehend k.o.

Auffällig:
Einigen neuen Spielern merkt man ihren Konditionsrückstand an. Pilar z.B. hat gegen Kahlenberg keinen einzigen Zweikampf gewinnen können. Kahlenberg war ihm haushoch überlegen und nahm ihm jeden Ball ab.
Auch Bas Dost sank nach jedem Einsatz sofort zu Boden und war sichtlich erschöpft. Magaths alte Hasen haben zur Zeit noch einen Konditionsvorsprung.
 
 

4 Kommentare

  1. Auf dem obersten Foto muss Olic wohl seinen Landsmann Lakic aufbauen. Ich glaube nicht, dass er beim VfL Wolfsburg bleibt. Und wenn doch wird er keine große Einsatzzeit bekommen. Schade, man hatte sich mehr von ihm versprochen, aber ich glaube, das wird nichts mehr beim VfL.

    0
  2. Der Neue ist Toni Markic. Freitag sollte er wieder verschwunden sein, obwohl einige seiner Landsleute den Bosnier doch als großes Talent beschreiben.

    0