Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / Mittwochs-Training: Magath testet Mittelfeldpärchen

Mittwochs-Training: Magath testet Mittelfeldpärchen

Die größte Frage, die sich zur Zeit die Fans des VfL Wolfsburg stellen ist, ob Felix Magath an seinem Mittelfeldpärchen Kahlenberg/Kjaer gegen Fürth festhalten wird.
Beide waren für den rotgesperrten Knoche und den schlecht spielenden Josué ins Team gerutscht. Öffentlich hatte Magath Knoche weitere Chancen eingeräumt und Josué in einem Interview mit dem Kicker explizit gelobt. Beide scheinen also nicht so außen vor zu sein, wie man es zunächst hätte denken können.
Und was passiert mit Träsch und Schäfer, die ebenfalls Kandidaten für diese Position sind?

Das Training unter der Woche könnte erste Hinweise geben.
Zu Beginn der Woche sah alles tatsächlich nach Kahlenberg und Kjaer aus. Sowohl am Montag als auch am Dienstag bildeten die beiden Dänen in Trainingsspielchen das defensive Mittelfeldpärchen.

Gespannt war ich, ob dies auch heute am Mittwoch so bleiben würde.

    Anwesende:

  • 26 Spieler
  • darunter 3 Torhüter
  • Arnold heute wieder nicht dabei (Schule scheint ein plausibler Grund zu sein)

1. Übung:
Nach einer üblichen Aufwärmphase gab es das bekannte Spiel auf Ballbesitz ohne Tore und ohne Torhüter. Gespielt wird dabei quer über die Hälfte eines Platzes. Zwei Teams gegeneinander. Geübt wird dabei das Freilaufen, das Passen, der Zweikampf, Doppelpass, usw. Eine Übung ganz nach Magath-Art. Die Spieler müssen blitzschnell selber nach Lösungen suchen. Wichtig ist für die Trainer, dass die Spieler immer in Bewegung sind und sich anbieten.

2. Übung:
Erneut gab es ein individuelles Training. Die Mannschaft wurde dazu in zwei Gruppen geteilt. Kevin Pannewitz übte derweil erneut alleine am Hügel mit Leuthard.
Gruppe eins übernahm Bernd Hollerbach. Der Abwehrverbund sollte das Verteidigen lernen. Aufgestellt wurden dafür nur die Vierer-Abwehrkette plus den zwei defensiven Mittelfeldspielern.

———–Kahlenberg—Kjaer———–
Schäfer—Pogatetz–Naldo——–Hasebe

Die beiden Außenverteidiger waren nicht die Stammkräfte aus der ersten Elf der letzten Spiele. Dies ist allerdings nicht weiter verwunderlich. Die beiden Außenverteidiger übten in der zweiten Gruppe schnelle Angriffe über Außen und wurden dort gebraucht.
Schäfer und Hasebe scheinen deshalb nur der Ersatz gewesen zu sein.

Eindeutiger war zu diesem Zeitpunkt allerdings das defensive Mittelfeldpärchen.
Kjaer und Kahlenberg spielten den dritten Tag hinter einander auf dieser Position. Ein erster Hinweis für das Spiel gegen Fürth?

Der Abwehrverbund wurde von einer ganzen Mannschaft, sprich 10 Felspieler unter Druck gesetzt:

Medojevi—Lopes—Soto—-Orozco
———————————————-
Hasani—-Klich—–Vieirinha—Park
——–Lakic—-Jönsson———–

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

———-Kahlenberg–Kjaer———
Schäfer—Pogatetz–Naldo—-Hasebe
 
 


Das zweite Team trainierte unter Andries Jonker. Geübt wurde mit dem offensiven Dreiermittelfeld, dem Stürmer und den Außenverteidigern schnelle Angriffe:

—————-Dost—————
–Olic———————Träsch–
————–Diego—————
———————————-
Rodriguez——————Fagner–
 
 

Zwischenfazit:
Bis dahin sah alles danach aus, als wenn erneut Kahlenberg und Kjaer das defensive Mittelfeld besetzen sollten, und Träsch auf die rechte Seite rücken könnte.
Rückblick: Felix Magath sagte nach der letzten Partie, dass wenn Dost begonnen hätte, wahrscheinlich auch Träsch gespielt hätte.
Wenn Dost nun in die Startelf zurückkehrt, könnte dies bedeuten, dass auch Träsch seine Chance auf rechts außen erhält.


 
Doch dann begann das große Wechseln:
Felix Magath wäre nicht Felix Magath, wenn er tatsächlich eine feste Formation sich unter der Woche beim Training einspielen lassen würde. Nach wie vor soll sich kein Spieler beim Training allzu sicher sein.
Angekündigt war zwar, dass auf zu viele Wechsel und Positionsveränderungen in dieser Saison verzichtet werden sollte, bislang kann man davon beim Training allerdings noch nichts erkennen. Nach wie vor wird fleißig durchgemischt.

Die Übung wurde unterbrochen und einige Spieler wechselten ihre Leibchen.
Fagner und Rodriguez kehrten zurück zur Hollerbach-Gruppe, um mit der Stamm-Abwehr zu trainieren.

Diese Vierkette scheint gesetzt: Rodriguez–Pogatetz—Naldo—Fagner

Jönsson übernahm in der Jonker Gruppe die Träsch-Position. Träsch rückte dafür auf die Rechtsverteidigerposition.

Auch Kahlenberg und Kjaer mussten ihre Leibchen der A-Elf abgeben. Sie wechselten ins B-Team. Neu auf der defensiven Mittefeldposition: Josué und Hasebe.
Wie ich zu Beginn bereits schrieb scheint Josué nicht so abgeschrieben zu sein, wie man es zuerst dachte. Dieser heutige Test zeigt, dass er es vielleicht wieder ins Team schaffen könnte, oder zumindest als Einwechselspieler nah dran ist.
Hasebe könnte heute auf dieser Position auch getestet worden sein, um zu sehen, wie er sich macht.

Das neue Abwehr-Team der Hollerbach-Gruppe:

———————Klich—————–
—————Josué——Hasebe———–
Rodriguez–Pogatetz—–Naldo—–Fagner—


 
Um die Verwirrung nun komplett zu machen, gab es abschließend noch ein kleines Trainingsspielchen.

———————-Hitz————————
Fagner—–Naldo——-Pogatetz—RiRo
————-Josué—Kjaer————-
–Jönsson——–Klich———-Park–
—————Dost——————-

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

————–Lakic——————
Schäfer——-Olic———–Vieirinha
———Kahlenberg—Diego———-
Orozco—-Soto——-Medo—–Hasani–
————-Benaglio—————–
 
 
Hasebe musste Platz machen für Kajer, der nun neben Josué getestet wurde. Für meine Begriffe eine schlechte Kombie. Zwei Zerstörer, ohne Offensivdrang und guter Spieleröffnung.

Diego dieses mal im defensiven Mittelfeld als Partner von Kahlenberg? Olic auch auf neuer Position, dazu A- und B- Spieler durcheinander gewürfelt.

Kritik, die man am Rande des Trainings von vielen Zuschauern hört:
Wo ist die versprochene Kontinuität? Wieso wird dermaßen wild durcheinander gewirbelt?
Findet ein verunsichertes und neu zusammengestelltes Team so zu seiner Form? Kann man auf diese Weise Laufwege einstudieren, können sich so Automatismen ergeben?
Wer ist mein Nebenmann? Wohin läuft er, wenn ich mich bewege?

Im Trainingsspiel sieht man, dass Pässe nicht ankommen, weil der Nebenmann nicht mitgedacht hat.

Nach einem guten Anfang in dieser Woche, bin ich heute nun wieder komplett verwirrt und nicht mehr ganz so glücklich.

Mal sehen, welche Schlüsse Felix Magath aus den heutigen Tests gezogen hat, und welche Spieler morgen die A- und B-Teams bilden.


    Weitere News vom Training:

  • Knoche bekam weite Teile des Trainings ein Sondertraining von Leuthard. Er zog z.B. beim Sprinten ein Gewicht an einem Seil hinter sich her.
  • Auch Kevin Pannewitz trainierte fleißig wie die Tage zuvor mit Mutschler im Einzeltraining.
  • Später beim Trainingsspiel kam auch Träsch zu der Fitnessgruppe und trainierte separat am Hügel.
  • Es gab einen heftigen Zusammenstoß von Park und Benaglio. Beide prallten mit den Köpfen zusammen. Benaglio blieb längere Zeit liegen und trug eine ganze schöne Beule davon. Hoffentlich keine Gehirnerschütterung. Er konnte aber beim Verlassen des Platzes schon wieder lachen, und ein Handshake mit Park, der sichtlich erschrocken war, gab es auch.
  • Orozco blieb länger auf dem Platz. Er trainierte mit Jonker verschiedene Torraumszenen (Kopfbälle, Torschüsse usw.)
  • Auch Pannewitz blieb länger und lief nach dem Training weitere Runden um den Platz.

Fazit:
Positiv: Das Training ist viel individueller und vielschichtiger als letzte Saison. Seit Neustem gibt es Standardübungen, und auch Spielzüge und Laufwege werden viel häufiger geübt.

Negativ: Aus meiner Sicht wird nach wie vor noch zu viel gewechselt. Ich bin für jedes Experiment offen, dann muss man es aber auch längere Zeit durchziehen, und einer erweiterten Elf (vielleicht 15-17 Spieler) die Chance geben, sich einzuspielen, und durch Vertrauen auch das Selbstbewusstsein der Spieler zu stärken.

 
 

26 Kommentare

  1. Ich habe eine Frage zum Training der Angriffsspieler: Wie sah denn deren Übung aus? Nur Pässe, Flanken und Torschüsse? Denn Gegenspieler gab es ja keine mehr, oder stehe ich jetzt auf dem Schlauch?

    0
    • Es war eine Angriffsübung über die Außen, wobei die Außenverteidiger ihren Vordermann hinter-/überlaufen und dann scharf vors Tor flanken. Auch Diego war mit ein paar Passvarianten eingebunden.
      Insgesamt waren es Spielzüge, wo das schnelle Umschalten und der direkte Weg vors Tor eingeübt wurde. Gegner gab es bei dieser Übung keine.

      0
    • Danke schön :-)

      0
  2. ich denke nicht, dass kjaer und kahlenberg von magath als das perfekte 6er pärchen gesehen werden. eigentlich war klar, dass magath weiter probieren wird.

    meiner meinung nach ist das auch NOCH ok. fakt ist, dass wir auf dieser position probleme haben und ich bezweifle, dass kjaer und kahlenberg die lösung für dieses problem sind.

    für hasebe würde ich mich freuen, wenn er einen einsatz auf der 6er position haben würde und ich traue ihm dort auch starke spiele zu…
    nur wer dann sein partner werden würde wäre interessant.
    passend zu dem training ist irgendwie auch das waz-interview von hasebe…

    alles in allem hilft nur abwarten und ich schätze mal wir werden ein neues 6er-pärchen erwarten dürfen am samstag

    0
  3. Besitzt Park einen Profi-Vertrag? Das wird die nächste Überraschung werden bei Magath! ;)

    0
  4. Ich denke, spätestens bei einem spielstarken Gegner wird sich die mangelnde Qualität im Mittelfeld wirklich bemerkbar machen…

    0
  5. Ich behaupte mal das Magath Kjaer und Josué für den defensiven und Diego bzw. Kahlenberg für den offensiven Part der 6 in Betracht zieht. Vielleicht zieht Magath aktuell die dänische wie eine brasilianische Doppelsechs in Erwägung.
    Und durch die Konstellation beim Trainingsspiel kann man die jeweiligen Kandidaten im direkten Vergleich in einer Mannschaft sehen und dann wird eben gewürfelt.
    Olic gab ja auch eine 2. Spitze wenn man so will. Vielleicht wirds ja ein 442 mit Diego und Josué auf der 6 und Olic und Dost im Sturm…

    0
  6. 1) Kann man eigentlich nicht davon ausgehen das Kjaer/Kahlenberg unser 6er Pärchen für die Saison werden wird.

    2) Immerhin konnten sie sich knapp das halbe Training weiterhin zusammen einspielen.

    3) Angenommen, die ganze Woche wird ein und die selbe Formation, also die selben 11 Spieler einspielen gelassen, was passiert wenn dann mal ein Ausfall eines Spielers ist? Dann muss jemand rein der die ganze Woche das nicht trainieren konnte.

    4) Wie soll man herausfinden ob nicht andere Pärchen besser harmonieren wenn man das nicht im Training versucht? Klar, das ginge sonst nur in einem Spiel, jetzt frage ich mich was am Ende besser ist.

    5) Der Effekt das sich keiner seiner Position sicher sein kann, sich folglich auf seiner Garantie ausruhen kann ist ebenso wichtig wie anderen Spielern die vermeindlich in der 2. Reihe stehen zu zeigen das es keinen Grund gibt sich hängen zu lassen. Sie müssen im Training alles geben und überzeigen, wer im Training mehr überzeugt als die anderen, der Spielt!

    0
    • Wenn es stimmt was du sagst, warum ist Magath denn der einzige, der das so praktiziert? Bei jeder erfolgreichen Mannschaft spricht man immer von Eingespieltheit. Dortmund ist wohl das Paradebeispiel. Die Spieler verstehen sich blind.

      „Wie soll man herausfinden, wer zusammen passt?“ Sind 1 1/2 Jahre und diverse Vorbereitungszeiten nicht Zeit genug? Du redest genau wie Magath.
      Er experimentiert so lange, bis sich irgendwann mal Erfolg einstellt. Bis dahin stochert er im Nebel.
      Du musst zugeben, dass jemand, der ständig umstellt, offenbar nicht weiß, welche Spieler passen. Planlos nenne ich das.
      Die Folge kann man bei jedem Spiel auf dem Platz sehen. Es gibt unheimliche viel Abstimmungsfehler, Fehlpässe usw. Woher kommt das wohl?
      Magath muss aufpassen, dass die Spieler nicht irgendwann von dieser Wechselorgie die Schnauze voll haben und anfangen gegen ihn zu spielen.

      0
    • Bei Borussia Dortmund spielt die Mannschaft seit 2008 im Großen Teil zusammen , natürlich gab es hier und da noch ein paar Veränderung , ein Alex Frei ging , genau wie Dedé der durch Schmelzer ersetzt wurde. Da wurde 1(!!!) Umbruch gemacht, hier werden jedes Jahr 1 1/2 Umbrüche gemacht. Oder gehen wir mal ausm Pott raus , nach Hannover, die haben 1(!!!) cut gemacht und haben auch nur nach gebessert.

      0
    • Eben drum!

      0
    • wir reden hier vom Training. Im Spiel ist das vielleicht was anderes. Aber im Training experimentieren sehr viele Trainer verschiedene Variationen durch um zu testen was klappt. Zugegeben, Magath experimentiert auch im Spiel, aber ihm vorzuwerfen das er im Traning auch dinge probiert hat das Training aus meiner Sicht falsch verstanden. Ich erinnere an Favre, der probiert im Training auch mal verrückte Dinge aus und setzt Spieler auf ungewohnte Positionen, ebenso Slomka, so kann man herausfinden ob ein Spieler auf anderen Positionen auch gut geeignet ist, ebenso auch in Notsituationen (Ausfälle z.B) kann man so herausfinden wer da Ersatz spielen kann.

      0
    • Ich schliesse mich Dr.Haus an. Ich finde, man sollte die Aufstellung in den Trainingsspielen nicht ueberbewerten. Da tauscht man schon mal ein paar Positionen aus, um Spieler aus der B-Elf in die A-Elf zu integrieren (siehe Dr.Haus Punkt 3) oder um Varianten zu probieren, sowohl hinsichtlich der Spieler (siehe Dr.Haus Punkt 4) als auch hinsichtlich des Systems (weil Du nicht in einem Auswaertsspiel bei den Bayern genauso spielen kannst wie in einem Heimspiel gegen einen Aufsteiger).
      @Magaths.Haus: Ich verfolge zwar nicht das Training anderer Bundesligisten, denke aber andere Trainer werden das genauso machen. Magath macht sich allerdings selbst das Leben schwer, weil er staendig neue Spieler auf dem Platz hat, die er einbauen muss. Aber das ist wieder ein anderes Thema…

      0
    • Natürlich wird im Training auch bei anderen experimentiert. Aber erst wenn das Team eine gewisse Sicherheit hat.
      Der Unterschied zwischen dem VfL und anderen Teams ist doch der, dass andere Trainer an gewisse Rahmenbedingungen gebunden sind. Niemand hat das Geld oder die Macht einen kompletten Kader auszutauschen und eine Mannschaft zu hundert Prozent nach seinen Vorstellungen zu formen. Magath darf seit 1 1/2 Jahren machen was er will. Ein unglaublicher Vorteil gegenüber jedem anderen Verein, und dennoch weiß er immer noch nicht wer wo am besten spielt? Das ist einfach peinlich.
      Mir kommt es so vor, als wenn selbst wir Fans von Außen zu manchen richtigen Schlüssen eher kommen, als der große Magier. Die Schonfrist ist einfach vorbei. Magath wollte Anfang August mit den Planungen zu Ende sein, damit sich eine feste Formation finden und einspielen kann. Hat er das geschafft? Die Spieler lernen die Automatismen nie, wenn sie weiterhin im Training hin und hergeschoben werden.

      0
  7. Mandzukic verschießt einen Elfer in der CL, schade. Naja, kann passieren. Hauptsache gewonnen.
    Bayern spielt stark. Es kann einem ein bisschen bange werden, wenn man an die nächste Auswärtspartie denkt.

    0
  8. Da gebe ich Lumpi Recht. Deshalb ist es gerade wichtig, einen Mann wie Kjaer und vielleicht sogar zusätzlich für dieses Spiel noch Knoche als defensive Sechser und gelernte IV vor der Abwehr zu haben. Kjaer jetzt wieder auf die Bank zu setzen und gegen Fürth noch ein anderes Sechser-Duo zu bringen, wäre grob fahrlässig.

    0
    • Mit Knoche und Kjear zwei defensive 6er in einem Heimspiel gegen einen Aufsteiger? Hmmm… ob das den ohnehin schon katastrophalen Spielaufbau beflügeln wird?

      0
  9. Habe nur die mobile Version gerade deshalb kann ich nicht an die richtige stelle Posten. Die andere funzt nicht.

    Auch wenn das Thema Transfers ERC schon Schnee von gestern ist und es hier um Training geht muss ich noch mal Bezug nehmen.

    Natürlich ist es absolut unstrittig das wir mit unseren Möglichkeiten deutlich besser abschneiden müssten wie Clubs mit deutlich geringeren Mitteln. Da gibt es keine Diskussion. Das Magath hier nicht der beste Stratege ist bezweifle ich gar nicht. Andere arbeiten mit Datenbanken und analysieren jeden möglichen Spieler bevor er geholt wird und versuchen so vorher ein Scheitern auszuschließen, was natürlich nicht immer gelingt. Die machen das auch gerade weil sie finanziell mehr oder weniger dazu gezwungen sind. Auch die Jugendspieler in den Vereinen haben häufig einen ganz anderen Bezug zum Club als es bei uns der Fall ist. Dort sind viele Spieler auch Fan des eigenen Vereins. Das ist bei uns eher nicht die Regel.

     

    Ich denke dass gerade die Möglichkeiten hier dazu verleiten so zu arbeiten. Das muss man nicht gut finden, ich finde das auch nicht gut. Mir wäre es auch lieber wir hätten eine Mannschaft zusammen die „normal“ gewachsen ist und die sich schon lange kennt und weiß wie jeder andere Tickt.

     

    Hier kommt aber VW ins Spiel. VW insbesondere Winterkorn kennen Magath und wissen was er vor hat und wie er arbeitet. Sie haben sich bewusst für ihn entschieden und akzeptieren das so wie es ist (offenbar). Man sollte aus der Situation einfach das Beste machen, auch als Fan, man kann enttäuscht sein. Auch sauer, aber ich für meinen Teil denke mir, wer weiß, vielleicht steht hinter diesem oder jenen Transfer ja doch ein nachhaltiger Grund der dafür sorgen soll das sich unser Wunschbild dann erfüllt, der Weg ist bei uns nur nicht geradlinig sondern eher in Schlangenlinien. Diese Schlangenlinien kann man versuchen zu begradigen, aber eine Umkehr, also eine Wende würde uns aus meiner Sicht weiter zurückwerfen.

    0
    • Da ist viel wahres dran. Das Kernproblem momentan finde ich aber auch weniger die Transfers oder worüber man sich sonst halt so üblicherweise beschwert bei Magath. Denn viele Aktionen von Magath polarisieren zwar die Menge, aber lassen sich irgendwie Begründen. Aber dieses Rotieren und auch Testen der Spieler auf Positionen ist zur Zeit einfach tödlich.

      Eingespieltheit ist auch ein wichtiger Faktor. Das kommt aber viel zu kurz. Wenn Kjaer und Kahlenberg so eine tolle Lösung sind auf der Position, dann hätten wir das aber auch schon letzte Saison haben können. Es ist schon merkwürdig wenn am dritten Spieltag Leute dort eingesetzt werden die sonst eigentlich keine Rolle spielen. Oder das Spieler generell falsch aufgestellt werden ( Schäfer). Die Aufstellungen die Magath raushaut sind halt suboptimal, das ist das größte Problem. Schäfer auf der Doppel-6 oder auf der Außenbahn überzeugt nicht? Muss er halt mehr laufen. Damit habe ich momentan das größte Problem…

      0
    • Ich denke, dass Schäfer dieses Mal nicht in der Startelf steht. Und falls doch, dann bitte als LV. Was ich mir einerseits aber nicht vorstellen kann und andererseits auch nicht wünsche. Die bislang recht gut funktionierende Viererkette sollte sich auf jeden Fall weiter einspielen.

      0
  10. Sag mal hat dir Blick.ch die Bilder geklaut oder hat er sie Dir abgekauft oder die Erlaubnis dafür von Dir bekommen?
    http://www.blick.ch/sport/fussball/international/bundesliga/diese-riesen-beule-schmerzt-benaglio-id2041037.html

    0
    • Dazu empfehle ich die Verwendung von Creative Commons: http://creativecommons.org/choose/

      Der Blog wird ja bei den Bildern genannt. Ein Link wäre nett gewesen, aber Linkgeiz macht wohl selbst vor blick.ch nicht halt ;-)

      0
    • Ich habe meine Bilder der Waz zur Verfügung gestellt, der Blick nicht. Sie nennen aber die Quelle, wie Patrick sagt. Im Ausland wurden auch schon mal meine Bilder verwendet. Selber halte ich da strenge Regeln ein – andere offenbar nicht so. Die Bild hatte mich auch schon mal gefragt. Bei der Blick läuft das wohl anders …

      0
    • Naja, die Quelle hätte man auch schon besser kenntlich machen können. ;-) … Zudem wundert es mich, dass eine „Quellenangabe“ (Anm.: was immer dafür auch ausreichend ist) ausreicht um die Bilder zu verwenden. Eine Einverständniserklärung bzw. ggf. auch eine Aufwandsentschädigung hätte ich für üblich gehalten.

      0
    • Nur Quellenangabe reicht definitiv nicht.

      Normal kann der Fotograf dafür auch einen Betrag geltend machen.

      0
  11. Mal wieder ein Lob von mir. Ein toller detaillierter Beitrag. Als Fan wird man hier wirklich mit sehr vielen Informationen versorgt, so dass man sich ein gutes Bild machen kann.
    Dass Kahlenberg und Kjaer im Mittelfeld erneut auflaufen, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.
    Wer dort spielen wird kann ich mir bis jetzt allerdings auch noch nicht zusammenreimen. Mal abwarten.

    0