Donnerstag , Oktober 1 2020
Home / Spieler / F. Magath / Nach der Bayern-Niederlage: Magath holt die Medizinbälle raus

Nach der Bayern-Niederlage: Magath holt die Medizinbälle raus

Heute begann um 10 Uhr die Vorbereitung des VfL Wolfsburg auf die nächste Partie am Sonntag gegen Mainz 05. Am Trainingsgelände hatten sich viele der Stammzuschauer eingefunden. Auch zahlreiche Kamerateams waren gekommen.
Der VfL bietet in diesen Tagen jede Menge an Gesprächsstoff sowohl unter den Fans als auch in der Presselandschaft.

Naldo:
Wolfsburgs brasilianischer Innenverteidiger hatte sich im Spiel gegen die Bayern eine Rippenprellung zugezogen und musste noch während der Partie ausgewechselt werden. Er fehlte heute beim Vormittagstraining.


    Anwesende:

  • 27 Spieler
  • darunter 3 Torhüter und 23 Feldspieler
  • + Polak weiter im Aufbautraining
  • Pannewitz, Arnold und Naldo fehlten
  • weiterhin mit dabei Jungbin Park

 

1. Übung:
Nach einer kurzen Aufwärmphase spielte das ganze Team auf einer Hälfte des Platzes gegeneinander auf Ballbesitz ohne Tore.
Freilaufen, passen, selbständig Problemlösungen suchen und anbieten.
 
 


 
2. Übung:
Schon beim Aufwärmen sahen die Zuschauer, was den Spielern gleich blühen würde. Am Fuße des Hügels wurde das berühmte Zirkeltraining aufgebaut. Dazu wurden jede Menge Medizinbälle, Stangen und Hütchen aus dem Raum unter dem Hügel geholt und aufgebaut.
Die Spieler schwitzten und mühten sich eine halbe Stunde lang bei diversen Übungen.

 

3. Übung:
Das Team wurde geteilt.
Gruppe A:
Bas Dost, Vieirinha, Felipe und Torhüter Drewes trainierten vor einem Tor den Torabschluss und das Zweikampfsverhalten von Bas Dost und Vieirinha. Es gab verschiedene Übungen. Beide mussten z.B. abwechselnd auf den Innenverteidiger Felipe, der später gegen Soto ausgetauscht wurde, losstürmen und versuchen an diesem vorbei zu kommen und aufs Tor zu schießen. In einer anderen Übungen spielten beide Akteure zusammen, und mussten sich zu zweit gegen den Innenverteidiger durchsetzen.
Auf Grund der hohen Frequenz durch die wenigen Leute eine sehr kräftezehrende Übung. Nach jedem Durchgang waren die Spieler sichtlich erschöpft.

 

Gruppe B:
Der Rest des Teams spielte ein kleines Trainingsspiel auf verkleinertem Feld. Die Aufstellungen waren dabei komplett durcheinander gemischt.

Team A:

——————Olic—————
Kahlenberg——————-Hasani–
—————-Klich—————-
——–Schäfer——Träsch———-
RiRo—-Pogatetz—-Knoche—-Hasebe
————-Benaglio—————
 
 
Team B:
—————–Lakic————-
Park————————Jönsson
————-Diego—————–
———-Josué—-Medojevic——-
Orozco—Kjaer—–Soto—-Fagner–
————-Hitz——————
 
Welche Bedeutung haben diese Aufstellungen? Ich habe keine Ahnung.

Nach 1 1/2 Stunden war Schluss. Länger auf dem Platz blieben nur Olic zusammen mit Andries Jonker. Olic übte Torraumszenen mit Abschluss nach Vorlage von Jonker.
 
Um 16 Uhr findet das nächste Training statt..
 
 

35 Kommentare

  1. Schönen Dank herr Magath , dass man keine Spielformen trainieren lässt, sondern MEDIZINBALL SCHULUNG macht , hat bestimmt nen sinn , so wie ihr interview in der waz

    0
  2. Ich freu mich schon wieder aufs Fußball-Tennis… am Samstag! :)

    0
  3. Das sind die Momente wo ich ernsthaft an der Kompetenz von Magath zweifle. Was um himmelswillen soll dieses Training bringen nach so einem Spiel.

    Ich denke nicht, dass Fitness unser Problem ist. als Trainer muss ich eine Reaktion zeigen und versuchen durch geeignete Maßnahmen die Mannschaftsleistung zu verbessern. Wenn ich in die alt bekannten Verhaltensmuster zurückfalle bringt das gar nichts und zeigt doch nur eine gewisse Hilflosigkeit.

    Auch wenn am Anfang einer TrainingswocheFitness auf dem Programm steht, kann ich nicht nach solch einer Leistung zur Tagesordnung über gehen. Die Mannschaft braucht Anleitung und Orientierung, dafür ist ein Trainer auch da, ich möchte sogar sagen, dass dies den größten Teil seiner Arbeit ausmacht.

    Er kann doch nicht wirklich so tun als ob nichts geschehen ist. Es wäre ein Zeichen gewesen wenn er eine Teamfindungsmaßnahme durchgeführt hätte und spontan meinetwegen ne Bootstour oder Ähnliches gemacht hätte. einfach um die Spieler aus ihrem Trott zu holen. Aber doch nicht Training mit seinen Medizinbällen, muss Magath eigentlich immer alle Klischees erfüllen.

    Ich bin echt sprachlos.

    0
    • Sowas kann man eigentlich im Trainingslager machen

      0
    • Bei einem Training das 1 1/2 Stunden ging darf man also keine halbe Stunde mehr an der Fitness arbeiten? Vorallem am Nachmittag gibt es ja noch eine zweite Trainingeinheit…

      Du sprichst von Hilfslosigkeit weil er an seinem Training festhält andere würden einfach sagen er hält an seinem Training fest weil er daran glaubt, dazu fällt mir ein Klasse Interview mit Dutt ein das leider nicht mehr öffentlich auf der faz ist. Dort redet er von nachhaltigem Training, dass keine kurzfristigen Ergebnisse liefert.

      Nachdem Bayern Spiel jetzt einfach in blinden Aktionismus zu zerfallen würde für mich hilflos wirken, aber jede hat da wohl seine eigene Meinung.

      0
    • @Denis: Ja, Du hast recht, es ja nur die erste von zwei Trainingseinheiten.

      0
  4. Völker-(Medizin)-Ball ! :)

    0
  5. Und täglich grüßt das Murmeltier…. Kondition statt Technik…Kondition statt Strategie. Mit Magath landen wir noch in Liga 2 :(

    0
  6. Die dritte Übung is ja schon nicht schlecht… genau da muss angesetzt werden! Am besten Olic auch noch dazu.

    0
  7. Cl-Felipe schon wieder aussortiert oder wieso spielt er zusammen mit Kyrgiakos den Pappaufsteller? Vllt. geht er ja zu Barca als Puyol-Nachfolger.
    Ich persönlich bin ein Freund von harten Konditionseinheiten. Aber in Form wie es die anderen Trainer der Bundesliga machen: 1-2 harte Einheiten unter der Woche, gerne auch der Bundeswehrdrill von Leuthard.
    Sollte das die Antwort auf die Niederlage gegen die Bayern sein, wäre das aber sicher der falsche Weg. Was bringt den Spielern sowas? Angst vor einer weiteren solchen Einheit in der nächsten Woche und deswegen eine bessere Leistung am Wochenende? Wird schwer, wenn es bei den meisten Spielern schon an grundlegenden fußballerischen Fertigkeiten mangelt (von Magath ja mehr oder weniger gewollt).
    Man sollte lieber nach der Analyse des Spiels an den mangelhaften Punkten ansetzen und der Mannschaft Stück für Stück den gewünschten Spielstil beibringen.
    Da System und Spieler neu sind, darf das auch noch ein bisschen dauern, bis die Mannschaft so spielt wie angedacht, aber da helfen solche Aktionen im Anschluss an Niederlagen nicht.
    Am meisten stört mich immernoch die Kaderzusammenstellung. An sich wurden alle Lücken (bis aufs defensive Mittelfeld) geschlossen. Aber Benaglio +9 Dauerläufer + ein Torjäger ergibt nunmal Stückwerk in der Offensive. Das Pressing auch klappt nicht Pässe kommen seit Jahren nicht an, die Spieler machen alle wahrscheinlich aus Furcht vor der Lauftatistik vollkommen sinnlose Wege und stehen nicht anspielbar da wo sie sein sollten. Am besten jonker bringt van Gaals taktisches Korsett mit, wie die Spieler laufen müssen, immerhin weiß es ja keiner.
    Allgemein finde ich es sehr schade, dass man für ca. 20-30 Mio. € pro Saison nur Spieler holt, die in der Lage sind, wie Abstiegskandidaten zu spielen mit reinem Kampf und Laufbereitschaft ohne einen Hauch von spielerischen Anlagen oder Kombinationsfreude.
    Was ich noch viel schlimmer finde ist, dass dieser Fußball von einem ehemaligen Spielmacher von Topniveau spielen gelassen wird. Sollte einer wie Magath nicht auf offensiven Fußball stehen?
    Was man aber positiv anmerken sollte, aber aktuell immer untergeht ist, dass anders nach vorne gespielt wird als letzte Saison. Abgesehen von Kjaer im Mittelfeld werden von den Spielern flache Pässe bevorzugt, es wird also zumidest versucht strukturierte nach vorne zu spielen, klappt nur bei den fußballerischen Fähigkeiten der Spieler fast nie.
    Ich möchte aber auch ergänzen, dass ich es für vollkommen sinnlos erachte, Magath jetzt zu entlassen. Wer soll es schon besser machen? Selbst wenn man bis zur ersten namenhaften Trainerentlassung wartet, braucht man dann noch einen Manager.
    Dazu die Tatsache, dass Magaths Teams in der Rückrunde dank ihrer Kondition häufig besser sind. Sollte es bis zum Ende dieser Runde keine besser Abstimmung in der Offensive geben und zum Ende der Saison keinen EL-Platz, dann soll abgerechnet werden. Am besten überdenkt die GmbH dabei gleich ihr „Konzept“. Dabei hätte ich persönlich auch nichts gegen dauerhaften Abstiegskampf und Fußball der auch so aussieht, solange man dafür nicht soviel ausgibt wie der deutsche Rekordmeister und andere internationale Topklubs.

    0
  8. Hallo Jungs,

    an alle die hier die Trainingsmethode von F. Magaht kritsieren, Ihr habe keine Info vom gestrigen Training, bzw. war wahrscheinlich keiner von euch beim gestrigen Training dabei.
    Gestern gab es 1,5h Taktisches Training mit Jonker, wobei auch wieder diverse Standards trainiert wurden.

    Ich fand das Training gestern sehr gut und auch dort wurde die nötige Härte auch ohne Magath durchgezogen.
    Beispiel Elfmeter schießen zum Abschluss der Einheit.
    Jeder der nicht trifft musste um den Platz laufen, ich glaube 2 Runden.
    Olic wollte den Ball in die Mitte „chippen“ dies Mislang und nach kurzer Anspreache von Jonker mussten alle 5 Runden laufen!

    0
  9. vollkommen richtig. Magath weiß, was er tut, und mit ihm wird es auch wieder besser. Vielleicht werden wir mit ihm nächste Saison schon wieder Meister, oder gar schon diese Saison.
    Also was wollen wir kritisieren?

    … nun gut ich für meinen Teil weiß, was ich kritisiere (Einkaufs-/Verkaufspolitik, Startformationen, Wechsel-Spielchen usw.), aber das sehen noch viel zu wenige so.

    0
  10. Simon meinst du dat ernst

    Wie sollen wir in diesem / nächsten Jahr MEISTER werden , der FCB ist uns um Längen vorraus , der BVB um Welten

    0
  11. naja, wenn du es genau liest, ist der zweite Abschnitt der „ernst gemeinte“ ;)

    0
  12. ah stimmt , hab ich jetzt auch verstanden , ja ne dann hast du natürlich recht

    0
  13. Was soll das, wenn ich hier lese jetzt bolzen sie schon wieder Kondition.
    Genau richtig, denn nach den 90 erholsamen Minuten in München sollen sie für ihr Gehalt wenigstens im Training laufen.

    Man hat doch gesehen das die Bayern uns läuferisch klar überlegen waren.

    Was man verlangen muß ist das sich zumindest jeder Spieler Kampf -und Laufstark präsentiert.Was bringt das spielerische wenn nach 70 Minuten keine power mehr vorhanden ist. Gegen Mainz möchte ich sehen das wir 90 Minuten den Rasen umpflügen.

    Das spielerische kommt nicht von heute auf morgen, dafür benötigt es Zeit, bis der BVB zu großer Form ( Lauf-u.Spielstark ) auflief dauerte es auch 2 Jahre.

    Die Schonzeit es vorbei Sonntag muß der Rasen brennen…..so einen Altersheim Fußball wie in München würde ich mir als Trainer nicht BITTEN lassen.

    0
  14. Also unsere Vfl-Frauen machen das in der CL ja sehr gut! Die können richtig gut spielen.
    Auswärtssieg! :)

    0
  15. Immer das dumme gelabere und am Sonntag sehen wir wieder die selbe scheiße. Was der VfL zur Zeit macht hat nichts mit Fußball zu tun. Wenn ich nun Magath’s Kommentar Bayern war so gut und bla bla bla lesen muss, dannn wird es mir schlecht. Bayern war gut ja, ABER der VfL war auch grottenschlecht. Normalerweiße MUSS dieses Spiel 10:0 für die Bayern enden und das hat dann auch nicht mehr nur mit der Klasse des Gegners zu tun, sondern auch ganz klar mit der eignenen Schwäche. Gegen Augsburg und Fürth nicht zu gewinnen war schon, gegen Augsburg gewinnt aktuell jeder nur der VfL nicht und Fürth ist ein Aufsteiger für den es nur um den Klassenerhalt geht. Sonntag sehe ich keinen Sieg, gegen Mainz haben wir uns so oder so oft zu Hause schwer getan, vorallem was hohe Führungen verspielen angeht waren wir immer gut gegen die. Ich sag nur die letzten 3 Heimspiele: 2009/2010 nach 2:0 und 3:2 Führung 3:3, dananch die an Lächerlichkeit nicht zu überbietene 3:4 Niederlage nach 3:0 Führung und letztes Jahr nach 2:0 Führung 2:2.
    Ich seh absolut schwarz auch für die Zukunft. Uns dort wieder Abstiegskampf.

    0