Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / Nach der Bayern-Schmach: Jonker führt Einzelgespräche

Nach der Bayern-Schmach: Jonker führt Einzelgespräche

Nach DFB-Ermittlungen: 15.000 Euro Strafe für Gustavo

Bei den ersten Laufrunden am Sonntag nach der Bayern-Niederlage lief Jonker zusammen mit dem Brasilianer am Ende der Truppe und sprach mit ihm: Was war da gestern los? Warum bist du so ausgerastet, mag er ihn gefragt haben.

Eine Frage, die sich auch die Fans stellen.
 

 
Heute wurde bestätigt: Schiedsrichter Felix Zwayer hat einen Sonderbericht angefertigt. Der DFB hatte ermittelt.

Am Nachmittag dann das schnelle Ergebnis: Der DFB verzichtet auf eine zusätzliche Sperre. Luiz Gustavo muss lediglich 15.000 Strafe wegen unsportlichen Verhaltens zahlen. Wegen der gelb/roten Karte fehlt Gustavo den Wolfsburgern damit nur für ein Spiel.

Andries Jonker zu dem Ausraster: „Luiz konnte sich nicht beherrschen. Das ist nicht gut, nicht vernünftig.“

Etwas Schlimmeres hätte nicht passieren können. Von einer Niederlage musste man ausgehen, die hohe Klatsche, die das Torverhältnis ruiniert, war schon einen Schlag oben drüber. Doch die Sperre von Luiz Gustavo ist ein Schlag ins Gesicht des Vereins, der Mannschaft und der Fans.
Genau das mag Gustavo wohl auch durch den Kopf gegangen sein, als er in einer Art und Weise auf den Schiedsrichter losstürmte, die man so vorher selten gesehen hat.

Kaum kehrt Rodriguez zurück in den Kader, um die angespannte Personallage ein wenig zu entspannen, verabschiedet sich der nächste Spieler. Im Abstiegskampf ist dies eine Hiobsbotschaft.
 
 

Jonker führt Einzelgespräche

 
Der Stachel sitzt tief. Mitten im Abstiegskampf gab es gegen den FC Bayern München eine herbe Niederlage. Wie konnte es dazu kommen? Einen Tag nach der Pleite bei der Regenerationseinheit am Sonntag führte Andries Jonker mit den meisten seiner Spieler aus der Stammelf Einzelgespräche.
 
Video vom Training:
 

 
Die Startelf muss anders als die Ersatzspieler am Tag nach dem Spiel lediglich ein lockeres Auslaufen absolvieren. 20 Minuten lockeres Joggen oder eine kleine Fahrradtour stehen in den meisten Fällen auf dem Programm. Am gestrigen Sonntag liefen die Spieler zwar auch um den Platz vor dem VfL-Center, aber sie blieben zum einen länger, zum anderen gab es zwischen den Laufeinheiten lockere Ballübungen.
 
Jonker-Gespräche3
 
Während dieser verschiedenen kurzen Einheiten schnappte sich Jonker abwechselnd einen Spieler aus der Startelf und sprach mit ihm. Zuerst war Luiz Gustavo an der Reihe.
 
 

Ersatzspieler üben die Basics

Team
 
Während Andries Jonker zunächst mit der Startelf beschäftigt war, leiteten Uwe Speidel und „Freddie“ Ljungberg das Training der Ersatzspieler, welches volle 1 1/2 Stunden dauerte. Später gesellte sich Jonker zu den beiden.

Die Ersatzspieler: Benaglio, Grün, Wollscheid, Träsch, Seguin, Jung, Mayoral, Azzaoui, Dejagah, Osimhen, Ntep | (Guilavogui und Malli fehlten beim Training)
 
Ljungberg-Dejagah-Ntep
 
Geübt wurden viele Basics, die den Wölfen in den letzten Wochen und Monaten auf seltsame Weise verloren gegangen zu sein scheinen.

  • Bälle stoppen, passen, verschieben.
  • Wie nehme ich einen Ball mit einem Gegenspieler im Rücken an?
  • Passen, laufen, anbieten.
  • und einige Dinge mehr…

Rodriguez und Bazoer waren Fahrrad fahren

Rodriguez-Bazoer-Mutschler
 
Eine Extraeinheit stand für Ricardo Rodriguez und Bazoer auf dem Programm. Während die anderen Spieler ihre Regenerationseinheit auf dem Trainingsplatz absolvierten, gingen Rodriguez und Bazoer zusammen mit Reha-Trainer Mutschler Fahrrad fahren.
 
 

VfL Wolfsburg gegen Bayern München: Die Tore

 

 
 

61 Kommentare

  1. Für unser letztes und vermutlich entscheidendes Auswärtsspiel in Hamburg wird es KEINEN freien Ticketverkauf geben. Es besteht also nur die Möglichkeit sich über den eingeschränkten Verkauf mit Karten einzudecken. Dieser läuft noch bis 16.5!

    0
    • Verstehe ich nicht. Was bedeutet denn „der eingeschränkte Verkauf“. Wie komme ich an eine Karte?

      Über das Ticketcenter offensichtlich nicht, wenn ich das richtig verstehe. Oder ist es genau umgekehrt? Bekommt man die Karten nicht an der offiziellen Kasse vom HSV sondern nur beim VfL über das Ticket-Kontingent?

      Sorry, wenn ich frage, aber ich bin in Auswärtsfahrten nicht so geübt :)

      0
    • Hallo Lapsus,
      es bedeutet, dass Du nur als Dauerkarten oder Wölfe Club Mitglied die Möglichkeit hast, Karten für das Hamburgspiel zu kaufen.
      Es wird keine Möglichkeit geben, diese im freien Verkauf zu erwerben, als Nichtmitglied!

      0
    • Ach so, ok. Verstanden :) Vielen Dank. Hoffentlich fahren ordentlich viele Fans mit nach Hamburg. Die Unterstützung kann unser Team wirklich gebrauchen.

      2
    • Eine gute Maßnahme, so hindert man HSV Fans daran, an unser Kontingent zu kommen!

      14
    • Es sei denn es gäbe auch HSV Fans die eine DK in WOB haben. Aber das wird wohl eher nicht der Fall sein. Hoffentlich gehen die verbleibenden Tickets auch noch weg so dass man in Hamburg mit maximaler Anzahl aufschlägt.

      2
  2. Nanu, Jonker spricht im Rahmen der Spielaufarbeitung auch mit Benaglio?

    Ob das darauf hin deutet, dass wir im nächsten Spiel einen neuen Torhüter im Kasten sehen? Könnte ja sein. Die Leistungen von Casteels gegen Bayern waren jetzt nicht so dölle.

    2
    • Das glaube ich nicht. Warum sollten wir uns kurz vor Saisonende noch einmal diese Baustelle aufmachen?

      Benaglio ist ja immer noch Kapitän. In diesem Rahmen wird er mit ihm gesprochen und sich Rat geholt haben. Das würde ich nicht überbewerten.

      Wir wären auch mit Benaglio abgeschossen worden. Die größte Sorge bereitet uns weiterhin die Abwehr. Man kann es Spielern wie Gustavo und Rodriguez nicht mal verübeln, wenn sie Fehler machen. Sie haben diese Position einfach nie gelernt.

      8
    • Tja, da sprichst du was an, was hier nicht so gern gehört wird und insgesamt eher unter den Tisch
      gefallen lassen wird. Insgesamt war Casteels Leistungen auch nicht besser oder schlechter,
      wie die von Benaglio vorher, meiner Meinung nach.
      Aber ihm (Casteels) gehört ja die Zukunft, außerdem hat er ja mit dem weggang gedroht, falls er nicht spielt…
      Auch nicht die feine englische Art. Aber was zählt da schon das, was Benaglio bisher für den
      Verein geleistet hat… Ich bin mir nicht sicher ob ein weiterer Tausch jetzt das richtige wäre,
      aber ich glaube es eher nicht, da es nur noch mehr Unruhe rein bringt. Aber insgesamt finde ich
      den ganzen Vorgang schon mal nachdenkenswert. Gut finde ich auf alle Fälle, das Benaglio sich
      ruhig verhält, zumindest habe ich nichts Gegenteiliges gehört. Auch dafür gebührt ihm Respekt,
      finde ich.

      23
    • Einen Torwartwechsel brauchen wir in der aktuellen Situation nicht wirklich. Sowohl Casteels als auch Benaglio tragen für die aktuelle Situation von allen Spielern auf dem Platz am wenigsten Verantwortung.

      Da sollte man sich eher mal Gedanken über die Innenverteidigung machen.

      7
    • Naja auch wenn Casteels in den letzten Spielen nicht wirklich überragend war, wäre ein erneuter Wechsel im Tor nicht gut und würde wahrscheinlich Unruhe verursachen.

      3
    • Casteels war nicht überragend das stimmt aber er hatte teilweise Aktionen wo er glänzend gehalten hat und dann wieder welche die nicht so souverän wirkten auch wenn sie folgenlos blieben. Manchmal habe ich das Gefühl dass er sich ein wenig von der Unsicherheit seiner Vorderleute anstecken lässt.
      Dennoch sehe ich keine Veranlassung an der Position im Tor was zu ändern.

      1
    • Ich sehe auch keinen Sinn darin erneut den Torwart zu wechseln. Aber ich finde, seit Jonker Casteels zur Nummer 1 gemacht hat, wird jeder Fehler von Koen auf die Goldwaage gelegt und gute Szenen von Ihm werden unterm Tisch fallen gelassen. Bei Benaglio ist es meistens genau andersrum.

      2
    • Sehe ich ähnlich. Seit Casteels die Nummer 1 ist, lechzen einige Leute nach jedem vermeintlichen Fehler um danach noch umso lauter Benaglio zu fordern.

      0
    • „Aber ich finde, seit Jonker Casteels zur Nummer 1 gemacht hat, wird jeder Fehler von Koen auf die Goldwaage gelegt und gute Szenen von Ihm werden unterm Tisch fallen gelassen. Bei Benaglio ist es meistens genau andersrum“

      Der ist gut :) Aber da sieht man, wie unterschiedlich die Wahrnehmung sein kann. Für mein Gefühl läuft es genau
      anders rum. Casteels Fehler sind nicht wirklich ein Thema, vorher bei Benaglio wurde bei jeder schlechten
      Aktion von ihm immer ein riesen Bohei gemacht, mit anschließender Forderung Casteels ins Tor zu stellen… (weil, ihm gehört
      die Zukunft… , sonst geht er ja…)
      Die guten Szenen von Begnalio spielten da natürlich genauso wenig eine Rolle, von daher… Kann man so und so sehen.

      6
    • MMN macht es keinen Sinn jetzt für 3 Spiele noch mal den Keeper zu tauschen. Ich sehe Casteels aber derzeit auch nicht als unsere Langzeit Lösung an. Gegen die Bayern pariert er auf der Linie eine Schuss von Lewandowski absolut sensationell, bekommt dann aber 3 eingeschoben die wohl so ziemlich jeder andere BL Torhüter gehabt hätte.

      Man sollte sich vielleicht auf dem Markt noch mal umschauen.

      0
  3. Wollscheid
    Wenn man ssnhd sieht und dann mitbekommt das bas 31 Tore auf dem Konto hat, singe ich innerlich bas bas wir brauchen bas

    3
    • Was soll uns das sagen? ich meine mich zu erinnern, dass es zum Ende hin, in jeder Transferperiode Stress mit ihm gab.

      4
    • und? Bei uns hätte er wahrscheinlich genau so viele wie Gomez oder ein paar weniger.

      3
  4. Allofs.Klaus

    Thiam: „Wenn Du Angst hast, hast Du auch kein Glück.“

    http://www.kicker.de/news/video/2016216/video_thiam_wenn-du-angst-hast-hast-du-auch-kein-glueck.html

    Man hat es im Spiel gegen Bayern, wie ich finde, gut gesehen. Ein Bayern-Spieler versucht ins Dribbling zu gehen oder mit Unterstützung eines Mitspielers und mit Hilfe eines Doppelpasses seinen Gegner auszuspielen und so eine Überzahlsituation zu schaffen. Immer und immer wieder.

    Wir machen das nicht. Wir stoppen ab und spielen zurück. Ein klares Zeichen, dass uns der Mut fehlt.

    Aber wie bekommen wir Mut? Kann man das von außen ansagen: „Seid doch mutig…“

    Ich denke nicht. Mut erarbeitet man sich durch gute Spiele, durch erfolge, durch wachsendes Selbstvertrauen. Es reicht nicht, dass sich der Trainer hinstellt und sagt: Sei doch mutig und riskier was. Klappt es nicht, pfeift in der momentanen Lage das Publikum schneller als wenn wir oben stehen würden.

    Für Mut ist es aus meiner Sicht in dieser Saison zu spät.

    4
    • Hab das Video auch gesehen. Pablo Thiam trägt am Kragen einen VfL Anstecker, bei dem beide VfL Wappen nach unten zeigen.

      Oh je. Ein schlechtes Omen? :ninja:

      1
  5. Man kan ueber vieles diskutieren aber es aendert nichts an der Tatsache das uns die Fehler der vergangenen Jahre immer und immer wieder einholen. Ob Rebbe oder Jonnker beide schaffen es nicht eine Wende herbei zufueren. Dazu ist der Kader der Spieler nicht da. Aus meiner sicht wird es der VfL nicht aus eigeneerKraft schaffen. Man kann nur hoffen das andere Mannschaften sich noch bloeder anstellen als unsere Spieler. Sollten wir Glueck haben und in der 1. Liga bleiben wer soll denn den Umbau gestalten? Ich sehe da keinen der in der Lage ist mal hart durch zugreifen. Ich will nicht nach Leipig oder Hoffenheim schauen. Auch diese Vereine werden in der naechsten Saison Probleme bekommen. Wir mussen hier eigene wege gehen. Wege wo keinne Rentnerspieler, Loser oder Moechtegerne einen Platz in Wolfsburg finden undd haben. Wer keine Leistung bringt hat hier nihts zu suchen. Beispiele gibt es genug.

    0
    • Vielleicht sollten wir erst mal diese Saison über die Runden bringen, bevor wir schon sagen, dass es mit dem Umbau, den es an vielen Fronten einfach geben muss, sowieso nicht klappt. Wie lange macht Rebbe das? Nicht mal n halbes Jahr? Jonker noch weniger. Es wird sich in drei Wochen zeigen, ob sie mit dem eisernen Besen durchfeudeln können. Mein Gefühl sagt mir, dass man ganz anders handeln würde, wenn die Situation nicht so prekär wäre…

      21
    • Meine Worte seit Wochen lieber Lenny. Danke

      4
    • Naja eigentlich macht Rebbe das ganze schon länger.

      Auch unter Allofs hat er sich um Transfers (z.B. bei Gomez) gekümmert, nur mittlerweile hat er freie Hand.
      Mitverantwortlich für die aktuelle Situation ist er auf jeden Fall, allerdings wie viel lässt sich schlecht beurteilen, weil er eher im Hintergrund gearbeitet hat.

      1
    • Aus eigener Erfahrung (wenn auch wesentlich schlechter bezahlt) weiß ich, dass es was vollkommen anderes ist, wenn du für den Chef irgendwo im Hintergrund werkeln darfst und dann plötzlich selbst das Heft in der Hand haste. Vorher hat im Zweifel erst mal eher viel mit Loyalität und Kompromissen zu tun und sehr häufig auch mit der Faust in der Tasche, sonst kommst du da nicht weiter in punkto Vertrauen. Entsprechend beurteile ich Rebbes Arbeit auch noch nicht umfassend. Das was in der Winterpause gemacht wurde, fand ich in Ordnung. Die Außendarstellung verbessert sich auch, schließlich musste da gerade vor der Kamera und den Medien gegenüber reinwachsen… Insgesamt hab ich was diese Position angeht also eher ein positives Gefühl. Vielleicht aber auch mal was für die Wölferadio-Frage der Woche…

      5
  6. Lenny jetzt in dieser Situation in der wir uns befinden sagte ich ja da wird keiner was aendern koennen. Da fehlen uns die Spieler. Was ich meine alles muss auf den pruefstand und das ohne wenn und aber. Jetzt gilt es nur hoffen

    0
  7. Noch einmal zu Gustavo… Ich muss mir echt mal die Wiederholung auf Sky ansehen. Irgendwie kommt mir bei allen Berichten die Situation kurz zuvor zu kurz die meines Erachtens Auslöser war. Rebe hat es im Dopa auch kurz angedeutet. Sicher ist es keine Entschuldigung aber ich bin auf der Tribühne ähnlich ausgerastet. Nur Sekunden zuvor wird in ähnlicher Weise (für mich im Stadion) unser Spirler (ich weiß nicht mehr wer es war) von einem der Bayern hingelegt und der Schiri lässt laufen. Nur gefühlte Millisekunden die umgedrehte Situation und er pfeift zu unseren Ungunsten ab. Ja Ja es währe ohne Meckerns evtl. nichts weiter passiert aber wenn man 4:0 hinten liegt und man gefühlt vom Schiri in solch naheliegender Spielsituation benachteiligt dann könnte mir auch die Hutschnur platzen. Was aber nun folgte hat mich noch viel mehr auf die Palme gebracht. Wohl gemerkt ich habe es nur ungenau im Stadion gesehen. Aber die Spieler der Bayern die ja jahrelang auch mit Luis zusammenspielten und meiner Meinung nach hätten sehen müssen das sie hier bevorzugt wurden. Nutzen bei einem Spielstand von 4:0 (!!) in der ich weiß nicht glaube 78min, in dem Wissen das sie jetzt schon Meister sind, gegen eine dezimierte Mannschaft spielen… Diesen Freistoß und schießen ein Tor. Neue Spielszene ein paar Minuten später kein Problem aber in der Spielszene hab ich das als super unsportlich empfunden. Eine schallende Ohrfeige für den ehemaligen Mannschaftskameraden. Das fand ich hat ein Bayern nicht nötig und sollte sich das durch Sichtung der Widerholung so bestätigen ein weiterer Beleg warum ich diesen Verein nicht mag.

    17
  8. Es bleibt spannend und es wird eines mit Sicherheit eintreten: Das Abstiegesspiel des letzten Spieltags findet in Hamburg statt. Für mich ist die Niederlage Hamburgs auch essentiell wichtig gewesen am Wochenende. Der HSV spielt noch gegen Mainz, Schalke und uns. Für alle diese Gegner geht es noch um etwas, ebenso für den HSV. Die sind aber nachweislich katastrophal im „Fussball spielen“, wenn sie selber etwas machen müssen und im Ballbesitz sind. Für uns hätte das am letzten Spieltag bei einem geretteten HSV bedeutet, dass wir allein das Spiel machen müssten und der HSV dann schön kontern kann. Zum Gluck wird das nicht der Fall sein.

    Meine Prognose lautet, dass wir beim HSV gewinnen werden. Und dieser Sieg wird uns in der Liga behalten. An Jonkers Stelle würde ich alles auf dieses Spiel ausrichten. Durch die Niederlage wird der HSV direkt steigen und in die Relegation kommt – Trommelwirbel – Leverkusen. Die Saison ist für so viele Mannschaften verkorkst, das wird im nächsten Anlauf massiv korrigiert werden. Ich hoffe aufs Beste, aber bin für den Moment erstmal sehr glücklich, dass der HSV verloren hat und dies auch weiterhin tun wird.

    3
  9. Denke man muss Rebbe Zeit geben vor man einen Urteil äussert. Prinzipiell gesehen spielt VfL seit Anfang der Saison 2015/2016 in der Liga nicht gut. Anfang 2015 hat man sehr viele Punkte geholt in der Hinrunde ohne zu überzeugen aber schon am Ende der Hinrunde fing die Talfahrt an. Der Kader hat nicht ordentlich funktioniert und die Umbaumassnahmen im Winter hat zwar die Lage etwas verbessert aber noch nicht genug.

    Entscheidend für mich wird Guilavoguis Gesundheitszustand. Er wird gebraucht, so wie Bazoer und Malli. Hoffentlich können sie am Samstag eigesetzt werden. Sonst gilt nurs Weiterspielen. Ausser das Bayernspiel und teilweise das Schalkespiel kann man nicht so viel an der Leistung beklagen. Nur die Punkteausbeute.

    2
    • Wichtiger Punkt. Bis auf die Spiele gegen Schalke und Bayern haben wir gut gespielt. Kein Vergleich zu der Zeit unter Ismael.

      Und darauf muss man aufbauen und daran muss man denken. Bloß nicht in Panik und Angst verfallen. Wir dürfen die letzten 3 Spieltage nicht verkrampfen.

      Ich hoffe, dass ein Punkt in Frankfurt und ein Dreier zu Hause gegen Gladbach reichen.

      11
  10. Ich hab so ein Gefühl. Am letzten Spieltag erleben wir ein Abstiegsendspiel in Hamburg und in der 80. Minute wird Ashkan Dejagah eingewechselt und schießt das rettende Tor :knie: :top:

    17
  11. Eigentlich alles egal.
    Wir und das momentan zur Verfügung stehende Team müssen alles rauskloppen was geht in den letzten drei Spielen und dann atmen wir alle heftig durch und konzentrieren uns auf die Saison 21 in Liga Eins…Mit allem drum und dran.

    0
  12. http://www.90min.de/de/posts/4943247-vfl-wolfsburg-koen-casteels-nach-italien

    Keine Ahnung, wie viel da dran ist, aber dazu würde das Gerücht mit dem TW von Kaiserslautern passen.

    0
  13. So, jetzt nach einem langen Wochenende hat sich mein Blutdruck etwas beruhigt. Zuerst hab ich mich aufgeregt wie ein brasilianischer Fußballer nach einer gelb-roten Karte.
    Paar Dinge die mir aufgefallen sind:
    1. Das Spiel hat mich ein gutes Stück weit an das gegen Schalke erinnert – in Ansätzen nach vorne, aber hinten komplett offen
    2. Schiedsrichterleistung diskussionswürdig – heißt nicht, dass wir mit einem anderen Schiedsrichter gewonnen hätten, ich war aber trotzdem mit vielem nicht einverstanden, vor allem oft Kleinigkeiten – Einwurf o.ä.
    3. Didavi ist für mich ein reiner Schönspieler, aber nicht für Abstiegsspiele geeignet. Geht oft nicht mit, bleibt weit vom Gegenspieler weg, wenn er foult, dann ungeschickt. Wobei schon klar ist, dass er nicht der einzige war – hängt zusammen mit 4.
    4. Schnelligkeit (auch im Kopf): Wenn sich ein Gomez (der meiner Ansicht nach einer der besten war, sofern man das noch sagen kann) den Ball erkämpft und nach vorne geht, warum geht dann keiner mit? Da gab es mindestens eine Szene, wo um mich rum alle der gleichen Meinung waren.
    5. Wir haben während des Spiels öfter das Spiel gegen Leipzig zum Vergleich herangezogen – das muss unser Maßstab sein. Nicht allein das Ergebnis, sondern die Spielweise.

    9
  14. Der nächste Spieltag ist des Todes! Für wen soll man da sein?
    HIV oder Mainz?
    Leverkusen oder Ingolstadt?

    Ich hoffe wir gewinnen das din gegen Frankfurt _ der Gedanke an den Spieltag macht mich irre

    0
    • Ich zitiere mal die 96-fans: „mit hiv scherzt man nicht“. Das ist braunschweiger Niveau.

      Wirklich schwer zu sagen, für wen man seinen soll. Im Prinzip hat jeder Ausgang wieder Vor- und Nachteile. Nützt nur nichts wenn unsere Alibifussballer mittlerweile sowohl keine Tore schiessen als auch Punkte holen.

      4
  15. Kicker tabellenrechner sagt mir – mit 6 Punkten bleiben wir sicher drin, mit 5 ziemlich wahrscheinlich und mit 4 Punkten könnte es auf die Relegation hinauslaufen, muss aber nicht wegen dem Torverhältnis.
    Den Umständen endsprechend also ne machbare Aufgabe.

    1
  16. Wie ich bereits schon nach dem Spieltag vermutet habe ermittelt nun der DFB gegen Gustavo: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/677008/artikel_nach-wutanfall_dfb-ermittelt-gegen-luiz-gustavo.html#omsmtwkicker

    Ich hoffe, dass es sein letztes Spiel im VFL-Dress gewesen ist. :ninja:

    5
    • Dann sollten sie gegen den „Unparteiischen“ gleich mal mit ermitteln.
      Den DFB kann man auch nicht mehr ernstnehmen. Unseriös hoch zehn.

      17
    • Sehe ich auch so, erstmal muss mal bewertet werden , ob es überhaupt ein foul war

      5
    • Danke dafür Luiz G.

      1
    • Felix Zwayer sollte auch mal in sich gehen, im Prinzip waren 8 von 10 pfiffen falsch. Der Freistoß vorm0:1 war ne Lachnummer und da gab es noch viele weitere kleine und mittlere Szenen, die er ohne Sinn und Verstand gegen den VfL entschieden hatte. Er gesellt sich zu Wolfgang Stark und Brych, also denen, die in jedem Spiel versuchen, dem vfl eins auszuwischen, was Übrigens ein Braunschweig Fan in meinem umfeld ähnlich sieht, der ansonsten dem vfl den Abstieg wünscht…

      Schade dass unsere Verantwortlichen da nicht gegen vorgehen, wie die vom bvb oder Bayern.

      Edit, danke Tablet Tastatur ;)

      14
    • Übrigens war auch Vieirinha nach einer Einwurfentscheidung gegen ihn gegenüber dem Linienrichter ausgeflippt. Der ist allerdings ziehmlich cool dabei geblieben.
      Eine weitere Bestätigung der blankliegenden Nerven unserer Spieler.
      Haben die die Hosen schon voll?

      0
    • Vor allem auch ein Hinweis auf die überragende Schiedsrichterleistung.

      Da die ja überall als „gut“ bewertet worden ist, muß ich tatsächlich ein anderes Spiel gesehen haben. Die Kug-Fu-Einlage von Sanches zB war ja auch nirgendwo zu sehen.

      Natürlich muß man sich besser im Griff haben, Profi, Vorbild, blabla…

      1
    • Als V8 sich aufregte, ging es nicht um eine Einwurfentscheidung gegen ihn, sondern um ein klares Handspiel eines Bayernspielers, was nicht gepfiffen wurde.

      0
  17. Das ging schnell. Das DFB-Urteil ist schon da. Gustavo wird „nur“ zu 15.000 Strafe verurteilt. Keine zusätzliche Sperre…

    Schwein gehabt, Luiz!

    12
    • schwabenwolf

      Schade hatte gehofft, dass er uns diese saison nicht weiter in die scheisse reitet.

      6
    • Ich weiß schon, wer in Hamburg in Minute 87. Das entscheidende Tor nach einer Ecke macht :kopfball:

      3
    • Naja wenn man böse ist, könnte man sagen: Nach 2Siegen hat er die wieder eingespielt (Auflauf-,Sieg-, Punkteprämie etc. ohne wirklich Zahlen zu kennen).

      Ich muss zugeben, dass ich Gustavo jetzt auch nicht wirklich hinterher weinen würde, wenn er länger gesperrt worden wäre.

      @Zwetschge
      Wollscheid?

      1
    • Aaron Hunt?

      2
    • Ich will euch die Spannung nicht nehmen, aber auf jeden Fall fällt es für uns, Lenny :ninja:

      0
    • schwabenwolf

      Heiko Westermann wird für ein Spiel zum HSV verliehen und macht das entscheidende Fallrückziehertor.

      0
    • Wirklich Schwein gehabt! Und Gomez laut Kicker wohl Ersatz-Kapitän! An Jonkers Stelle würde ich ihm die Binde ganz geben. Luiz hat es sich verspielt, aus meiner Sicht zumindest.

      Was macht Josh Guilavogui? Ich hoffe wir können in Frankfurt mit ihm rechnen, gerade dort brauchen wir seine Präsenz und Zweikampfstärke!

      6
    • Gleich folgt ein ausführlicher Traininsgbericht. Guilavogui war dabei und ist einsatzbereit.

      7
    • Lasogga. Wer sonst?

      0
    • Sind reine Bauernopfer. Die haben doch bislang überhaupt keine Rolle gespielt…

      2
    • Man weiß aber nicht wie sie sich im Training gemacht haben. Wenn da die Leistungen unterirdisch sind kann sich das auch auf die ganze Mannschaft auswirken.

      0
  18. Also Ihr macht einfach mal nen richtig guten Job, @WolfsBlog!

    3