Samstag , Oktober 24 2020
Home / News / Olaf Rebbe wird neuer Sportdirektor beim VfL Wolfsburg

Olaf Rebbe wird neuer Sportdirektor beim VfL Wolfsburg


 
Der VfL Wolfsburg befördert Olaf Rebbe zum neuen Sportdirektor.

Lange war die Nachfolge von Klaus Allofs unklar. Der Leiter Sport, Olaf Rebbe, hatte zunächst die Aufgaben zusammen mit Geschäftsführer Hotze mit übernommen, seine Funktion aber behalten.

In den letzten Wochen und Monaten hatte Olaf Rebbe schwierige Aufgaben bewältigt. Der 38-Jährige hatte Unruhestifter Julian Draxler für eine beachtliche Summe verkauft, Verträge mit hochtalentierten Nachwuchskräften verlängert und Neuverpflichtungen wie die von Bazoer und Malli ohne große Nebengeräusche über die Bühne gebracht.

Der Verein unterstreicht nun sein Vertrauen in den Jung-Mananger, in dem er Olaf Rebbe zum neuen Sportdirektor befördert.

Geschäftsführer Wolfgang Hotze:

„Wir haben uns bewusst für Olaf Rebbe entschieden, weil wir ihn für die beste Lösung für den VfL Wolfsburg halten. Olaf Rebbe ist hervorragend im Fußball vernetzt und ein akribischer Arbeiter. Wir kennen seine Stärken und Fähigkeiten ganz genau.“


 

Wechselt Marcel Schäfer im Sommer ins VfL-Management?

Marcel Schäfer
 
Nach der Beförderung von Olaf Rebbe wird über weitere Verstärkungen im Managementbereich des VfL Wolfsburg nachgedacht. Dabei soll es auch Überlegungen geben, Marcel Schäfer eine Funktion im Verein zu geben. Der Vertrag des Linksverteidigers läuft im Sommer aus.

(Quelle: Waz)

 
 

45 Kommentare

  1. Olaf Rebbe wird zum Sportdirektor befördert.

    3
  2. Das ist schon irgendwie krass. Dem Interims Trainer reicht ein Sieg für den Chefposten. Und dem Interims Manager reicht ein Transfer. Sicherlich überspitzt, aber hoffentlich geht das gut. Wobei ich nach wie vor davon ausgehe, dass diese Entscheidungen zum Teil auch den mangelnden Alternativen geschuldet sind.

    10
  3. Oweia. Sorry aber bei aller Liebe. Für mich nicht nachvollziehbar. Oder haben wir etwa schon die Rückrunde gespielt und die neuen haben eingeschlagen? Ich sehe es schon kommen: Neuer Umbruch im Sommer. Vielleicht ist er dass, was wir brauchen. Ich hoffe es klappt.

    3
    • Rebbe leitet den Umbruch auf sportlicher Ebene. Und wie ihr vielleicht an vielen seiner Entscheidungen erkennen könnt, sieht man auch in welche Richtung. Da steckt ein Konzept dahinter. Das hat AR und Geschäftsführung überzeugt. Er zählt eben nicht mehr nur ein Konzept mit einem Gesicht (KA). Die Sache steht im Vordergrund und das ist doch das, was hier viele schon immer gefordert haben…

      31
  4. Finde ich okay, wobei ich davon ausgehe, dass er bei uns eine ähnliche Rolle spielen wird wie Zorc in Dortmund oder Todt künftig in Hamburg. In der Geschäftsführung ließe sich sicherlich noch jemand einbinden, der zusätzliche Fusballkompetenz mitbringen würde.

    7
    • Käme ggfs. Sauer für die Geschäftsführung infrage oder ist für dich die Personalie mit der erfolgten Besetzung des Sportdirektors nun erledigt?

      2
    • Einen neuen GF muss es ja nicht zwingend geben bzw. könnte Rebbe irgendwann dahin aufsteigen. Bis dahin hält man sich durch die neu geschaffene Ebene des Sportdirektors die Option offen, über Rebbe einen weiteren Mann vom Fach zu installieren. Siehe Bruchhagen in Hamburg. Über unserer GF kommt nichts mehr, was das operative Geschäft angeht. Der Aufsichtsrat ist nur ein Kontrollgremium. Hätte man Rebbe in die GF berufen, stünde er bei uns bereits an der Spitze. Wie zuvor Allofs. Aber das ist eben nicht der Fall. Finde das Vorgehen gut.

      11
  5. So, und seine erste Amtshandlung als neuer Sportdirektor könnte doch sein, heute den Wechsel von Ntep bekanntzugeben :)

    :vfl:

    3
  6. Ging schnell, aber hier haben die sagenden Leute mehr Hitnergrundwissen über die Arbeit von Rebbe.

    Glückwunsch an ihn und weiterhin viel Erfolg und Transfers wie Malli

    13
    • @kishido ich warte noch auf die Beschreibung vin VI Qualitäten…wenn du von transfermarkt.de zurück sein solltest schreib mal was zu

      2
  7. Wieder mal eine kleine Frage, vielleicht etwas naiv:

    Überall lese ich: Der neue Allofs.

    Aber Allofs war doch Geschäftsführer und das ist Rebbe doch nicht, oder?

    Das heißt, Rebbe ist eine Ebene darunter, richtig?

    Brauchen wir vielleicht doch noch jemanden auf der Ebene von Allofs, also einen neuen Geschäftsführer Sport mit Rebbe als Sportdirektor? So ist es doch bei anderen Vereinen auch…

    1
  8. Rein von den Transfers und dem was in den letzten Wochen passiert ist ist Rebbe sicherlich eine gute Lösung!!
    Besser als irgendeinen zu holen , wegen dem Namen etc, der den Verein erst kennen lernen muss und alles wieder auf den Kopf stellen will.
    Was aber auch wichtig ist – wie verhält sich Rebbe in der Öffentlichkeit?!
    Bleibt er der Stille Mann im Hintergrund ?
    Oder stellt er sich wie Allofs nach jedem Spiel vor die Kameras und wird zum „Gesicht “ des VFL?
    Beides kann man machen nur man muss sich für einen Weg entscheiden und den Konsequenzt durchziehen!
    Ich halte ersteres für sinnvoll,
    Das Gesicht des VFL sollte bleiben/werden Schäfer.
    Diesen muss man EGAL was passiert die 1000% Unterstützung und Job Garantie geben auch wenn man absteigt. Damit diese Position egal wie sie am Ende heißt nicht zur Debatte steht.
    In das „operative“ Geschäft braucht sich Schäfer ja nichtmal einmischen. Er kann als Präsident den Verein nach außen darstellen. Wie eine Art Hoeneß

    2
  9. VfLCorinthians

    Wenn er sich das durch Leistung erarbeitet hat, warum nicht.

    Ich fände es perfekt wenn Schäfer ab dem Sommer dann in die Sportleitung oder was auch immer wechseln würde. Er wäre das perfekte Gesicht für den neuen VfL, und hätte bei den Medien sicher ein ganz anderes Standing.

    3
  10. Zu Ntep: Swansea soll Interesse haben und es wird auch wieder über Ancelottis Wertschätzung geschrieben in Frankreich…

    0
  11. …Schäfer als Präsident des VfL……
    Das ist ja wohl ein bischen übertrieben. Erst mal muss er in seine neue Rolle im Management reinwachsen und viel lernen.
    Dann nach vielen Jahren….mindestens Zehn…..kann er entscheidendere Rollen übernehmen.
    Der ist ja noch Spieler und gerade über 30.
    Schäfer als Gesicht in ein paar Jahren ok aber als Präsident??

    Wir brauchen Identifikation und keinen „Kasper“ wie Hoeness.

    Außerdem wird es beim VfL niemal einen „Präsidenten“ geben.

    10
    • VfLCorinthians

      Ich stimme dir vollkommen zu.
      Wir sind ja schließlich kein Dorfverein wo es nur um den Sport geht, wir reden hier über Millionen-Geschäfte.

      1
  12. Super-Nachrichten, ich bin sehr glücklich. :vfl: :vfl: :vfl:

    3
  13. Man stelle sich mal vor, Schäfer bei jedem Spiel vor der Kamera. Ich mag ihn, er ist unser Gesicht, aber das Fußball Business wurde ihm sowie Diego und etlichen anderen verdammt hart eingeimpft. Mehr als die üblichen 0815 Fußballphrasen kommen da nicht mehr raus. Sehr glatt und wohl überlegt. Alles gekünstelt und Blendung. Die müssen ja nicht immer die knallharte Wahrheit raushauen, schon klar. Aber ein Gomez oder früher Dost, das war natürlicher und direkt raus.

    11
    • VfLCorinthians

      So sehe ich Schäfer nicht unbedingt. Ich erinnere mich an die Ansprache bei der Pokalmeister-Feier, als er die Medien dafür kritisierte, dass vor dem Spiel nur über Dortmund geredet wurde, und wir „belächelt“ würden. Und es waren auch Leute von der Presse natürlich dabei. Ist natürlich nur ein Beispiel, an anderen Interviews von Schäfer erinnere ich mich gerade nicht so.

      Wenn er so gewagt vor den Medien auftreten würde, wäre es mMn nach genau das, was der VfL braucht, gegen das Bashing der Traditionalisten. Ob Rebbe das kann?

      5
  14. Oh no, Sebastian Jung hat gestern sein erstes Spiel seit ewigen Zeiten wieder bestritten und ist gleich wieder verletzt:

    http://www.sportbuzzer.de/artikel/pechvogel-jung-rechtsverteidiger-des-vfl-wolfsburg-wieder-am-knie-verletzt/

    3
    • VfLCorinthians

      Der arme Sebastian. Als er zu und kam hatte er das Potenzial einer der besten RVs Deutschlands zu werden, würde als Nachfolger von Philipp Lahm gehandelt, danach hat er sich nur noch verletzt.

      1
  15. Unfassbar…Nun fangen die Spieler an zu lügen. Siehe Mario Gomez im aktuellen Kickerinterview. Er glaube nicht, schon einmal so hart wie unter Ismael im Winter trainiert zu haben. Dabei haben wir hier doch ganz andere Erkenntnisse…

    14
    • Uwe, mein Uwe, nun werd‘ mal nicht frech, bisher war das Training auch nicht sehr Zeit-intensiv, und Gomez spricht über die Wintervorbereitung.

      Und was dieser alte schlappe Mann :ironie: als hart empfindet, muss noch lange nicht das Maß aller Dinge sein.
      Und Quälix ist, wenn ich mich recht erinnere, sowohl bei Stuttgart als auch bei den Bayern an ihm vorübergegangen :stein:

      0
    • Ja aber das sage ich doch…Mein lieber Lorenz!Lüge!

      0
    • Medizinbälle wieder ausgepackt, Frühtraining wie unter Magath, ohne Grippewelle zwei Testspiele hintereinander an einem Tag, vorher schon Pulsmesser beim Training eingeführt, um Faulenzer zu enttarnen… das sind schon Dinge, die mir auch ins Auge gefallen sind. Stimmen die Grundlagen, kann man sich während des Ligabetriebs gezielter auf bestimmte spielerische Dinge konzentrieren. We will see.

      3
  16. Ich wünsche mir, dass Leute wie Benaglio und Schäfer beim VfL bleiben, genauso wie ich mich damals über Holger Ballwanz‘ Engagement gefreut habe. Gerade bei Schäfer habe ich ein gutes Gefühl. Warum er dafür kritisiert wird, sich öffentlich nicht auch mal kritisch zu äußern, kann ich nicht so richtig verstehen, weil er sich meiner Meinung nach gar nicht in der Position befindet, Kritik äußern zu „dürfen“. Dazu gestaltet er das Geschehen auf dem Platz seit langer Zeit auch zu wenig mit.

    Allerdings wünsche ich ihm, dass er sein Studium gut abschließt und vor allem nochmal zwei, drei Jahre in den USA spielen darf – allein um seinen Erfahrungsschatz noch auszuweiten.

    Good Luck, Marcel!

    7
  17. Glaub von ntep können wir uns langsam verabschieden! Wenn man dem Präsidenten oder Manager von swansea glauben mag, der ntep als Königstransfer ausgerufen hat

    http://www.90min.com/posts/4379878-new-swansea-city-manager-paul-clement-targets-paul-georges-ntep-as-first-signing

    0
    • Ein Glück ist Fußball keine Glaubenssache.

      Ich denke mal Ntep wird bei uns landen.

      2
  18. Rebbe jetzt aufzuwerten, ohne ihn in die GF zu befördern finde ich schlau.
    Und mit Marcel Schäfer hat man noch weitere Optionen – für beide.
    Was wir bisher von Rebbe sehen konnten: Respekt.
    Was wir in Zukunft von Rebbe sehen werden: keine Ahnung, aber ich vermute Gutes.
    Was wir jetzt vom Aufsichtsrat gesehen haben: endlich Handeln. Und vor allem – und das begrüße ich sehr – nicht Rückgriff auf bekannte Namen sondern Mut für Neue.
    Mein – völlig irrelevantes – Bauchgefühl sagt:
    wir sind jetzt perspektivisch im Management auf einem guten Weg, beim Cheftrainer bin ich nach wie vor skeptisch, lasse mich aber sehr gerne eines Besseren belehren.

    19
    • Rebbe ist ein Underdog. Er soll im Fußball sehr gut vernetzt sein. Ich verknüpfe zwar connections und Erfahrung mit alter und Dauer im Geschäft aber gut, we will see.

      0
    • Coprolalia under Control

      Connections müssen nichts mit Alter oder Tätigkeitsdauer zu tun haben.

      Genausowenig muss es was heißen wenn ein VW-Manager sagt das Rebbe gut vernetzt sein soll.

      0
  19. Neues zu Koen Casteels :

    QUELLE: http://WWW.KICKER.DE
    Schlecht stehen die derzeit Chancen auch für Koen Casteels, wieder die Nummer eins im Tor des VfL zu werden. Trainer Ismael hatte sich nach seiner Amtsübernahme für Diego Benaglio und gegen den Belgier entschieden, daran wird auch jetzt nicht gerüttelt. Bitter für Casteels, der sich sportlich nichts hatte zu Schulden kommen lassen und entsprechend enttäuscht ist. An Interessenten an dem 25-Jährigen mangelt es nicht, doch die Tendenz ist nach kicker-Informationen klar: Casteels will in diesem Winter in Wolfsburg bleiben, sich durchbeißen und vor allem keine Unruhe stiften. Ändert sich an seiner Situation nichts, dürfte das Kapitel VfL für ihn dann im Sommer beendet sein.

    1
    • Einerseits kann ich Ismael verstehen, aber eigentlich auch nicht. ich finde Casteels ist von seinen Fähigkeiten vor Benaglio. Ihm gehört die Zukunft. Aber klar, es braucht einen Kapitän auf dem Platz. Casteels konnte auch kaum seinen Marktwert steigern bisher. Kein Wunder, wenn er kaum spielt.
      An Casteels Stelle, würde ich auch wechseln.

      1
  20. Aktueller kicker-Artikel von Hiete. Richtig Neues ist diesem nicht zu entnehmen. V8 möchte gern weg. Henrique soll gehen und Casteels bleibt. So die Zusammenfassung.

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/668262/artikel_das-raetsel-um-vieirinha—casteels-bleibt.html

    Zu Ntep steht im Artikel nichts, was nichts weiter heißen soll. Auf jeden Fall Stand jetzt: Er ist noch nicht da, außer dass er heute im Pokal nicht gespielt hat, was sein Trainer allerdings schon Freitag bekannt gab.

    Interessant auch, dass die frz. Presse die Diskussion/Spekulationen um RR wieder aufnehmen und ihn, nach dem doch guten Einstand von Draxler am WE, mit PSG in Verbindung bringen. Allerdings soll auch Juve weiterhin Interesse haben und Gespräche mit den VfL-Verantwortlichen geführt haben soll, so le10sport.

    https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=1&hl=de&prev=search&rurl=translate.google.de&sl=fr&u=http://www.le10sport.com/football/mercato/mercato-psg-ce-danger-qui-se-confirmerait-pour-ricardo-rodriguez-286481&usg=ALkJrhiyuwnGE4oUPHYOvozkiWaRyeoWOQ

    1
  21. Unter dem neuen Artikel geht es weiter. Danke

    0