Donnerstag , Oktober 29 2020
Home / Konkurrenz / Bayern München / Der HSV bleibt erstklassig!

Der HSV bleibt erstklassig!


 
Der Dino bleibt der Bundesliga erhalten. Nach einem 0:0 im Hinspiel reichte dem HSV ein mageres 1:1 im Rückspiel gegen Greuther Fürth.
Anschließend sprach Trainer Slomka das aus, was alle Zuschauer vor dem TV und im Stadion ein Jahr lang Woche für Woche gesehen hatten: „Der HSV hat sämtliches Glück aufgebraucht. Im nächsten Jahr wird nichts mehr davon übrig sein.“
 
 

Pokalfinale: Bayern gegen Dortmund

Ein Blick auf die Konkurrenz: Es war knapp im Halbfinale. Mit ein bisschen mehr Glück hätte auch der VfL Wolfsburg heute im Finale des DFB-Pokals stehen können. Im Halbfinale hatte der VfL eine super Leistung abgeliefert und beste Werbung für unseren Fußball gemacht.
Leider sollte es nicht sein und so steht heute der BVB im Finale.

Es spielen die aktuell vielleicht besten deutschen Mannschaft gegeneinander. Ein schönes Fußballfest wartet auf alle Fußballfreunde.

Eine kleine Umfrage zum Finale: Für wen schlägt heute euer Herz? Wem gönnt ihr den Sieg mehr?

 

104 Kommentare

  1. Wen man überlegt das wir da stehen könnten !

    0
  2. In der Liga werden wir ja immer kleingeredet. „Wiedermal nicht ausverkauft…“ usw.
    Dieses Finale wird medial unheimlich gepusht durch diese ganzen Vorberichte. Das spürt man. Da hätte ich es auch sehr interessant gefunden, wie wir heute medial behandelt worden wären.

    Wahrscheinlich so: Pokalfinale und Wolfsburg bringt nur 50.000 Wolfsburger mit ;)

    0
  3. Ich bin ganz klar für Dortmund. Eigentlich kann ich die total nicht ab. Und zu den Bayern habe ich immer neutral gestanden. Die schweben über allem. Die durften wegen mir immer gegen alle unsere Konkurrenten gewinnen. Aber seit dieser Saison hat sich meine Meinung geändert. Sammer ist unsympathisch, Pep ist überheblich, Hoeneß ist unbelehrbar und Schweinsteiger geht auch nicht mehr. Für mich ist das mittlerweile der unsympathischste Verein deutschlands geworden.

    Die brauchen unbedingt den nächsten Denkzettel. :)

    0
    • Als ob die Dortmunder da anders sind. Ganz schlechte Verlierer, die Medienhetze eines Watzkes gegen uns nur weil er mehr Kohle will. Die Fans sind auch nicht viel besser…

      0
    • Die Vereinsführung vielleicht. Aber die Spieler sind noch nicht ganz so versnobt wie die Bayern. Das ist natürlich nur meine persönliche Meinung. Dazu diese miese Transfergebaren. Jeder kauft anderen Vereinen die guten Spieler weg. Aber niemand macht es so gezielt wie die Bayern, um auch Konkurrenten zu schwächen.
      Außerdem gefällt mir rein sportlich die Spielweise der Dortmunder auch besser.

      Dass Ballgeschiebe der Bayern und die 80% Ballbesitz in jedem Spiel kann doch keiner mehr sehen.

      0
  4. Obwohl ich die Bayern eigentlich überhaupt nicht leiden kann, bin ich heute ausnahmsweise pro Bayern.
    Dortmund ist mit Kloppo und Fratzke mindestens genauso unsympathisch wie die Bayern.
    Fakt ist einfach, dass wir es ganz klar verdient gehabt hätten, heute im Finale zu stehen, und nicht Dortmund.
    Von daher kann ich mich einfach nicht freuen, wenn Dortmund heute gewinnt.

    0
  5. Wurde schon gesagt, ob Hoeneß im Stadion ist?

    0
  6. Hat er Freigabe,oder elektronische Fussfessel?

    0
  7. Im Prinzip ist mir das Spiel bzw. der Ausgang völlig Wurst. Allerdings hab ich bei den Dortmundern immer noch die abfälligen Bemerkungen gegenüber dem VFL im Ohr. Und bevor ich den Watzke triumphieren sehen muss, sind mir die Bayern doch noch lieber….

    0
    • Weder kann ich den arroganten Schwatzke ertragen noch die schwarzgelben Bienen überhaupt, seitdem mir eine von den flugfähigen Schwarzgelben im Jugendalter meine Limo austrinken wollte und mich frech in den Innenlippe gestochen hatte. Quasimodo war damals viel schöner als ich! – Das verzeih ich denen nie.
      Außerdem tolerieren die Bayern-Fans in meiner Familie meine VfL-Lastigkeit wohlwollend und haben mir sogar grüne VfL-Mützen und einen Schal geschenkt. Arroganz bei den Bayern-Fans habe ich nie festgestellt, und ich habe da schon einige Male mitgefiebert und mitgefeiert.

      0
    • Das meine ich… Die Bayern und auch deren Fans aktzeptieren und respektieren unsere Wölfe und uns Wölfefans und deshalb, wenn überhaupt dann die Bayern.
      Hat ja dann auch geklappt dank mangelnder Torlinientechnik…

      0
  8. Habe eben gerade gesehen, dass Lahm verletzungsbedingt runter musste. Sahs schlimm aus? Frage hinsichtlich der WM… :hm:

    0
  9. In der Haz soll wohl was zu Diouf stehen, angeblich lassen wir IHN zappeln… Wer zum VfL will müsse sich gedulden oder so…

    0
  10. wie immer …..der Schiedsrichter ist mit den Mächtigen…

    0
    • und das Glück auch….

      0
    • Es ist einfach ungeheuerlich, dass ein Schiedsrichter aus seiner schlechteren Perspektive die Entscheidung seines Linienrichters ignoriert, der klar erkannt hat, dass es Tor war. Die Diskussion üder „mögen-und-nicht-mögen“ ist dabei so was von irrelevant. Es geht darum, dass ein wesentlicher Wettbewerb um einen wichtigen Titel nicht auf solch willkürliche Art und Weise entschieden werden darf.
      Zu den Äußerungen hier:
      Meines Wissens haben dort nicht Watzke gegen Hoeneß oder Klopp gegen Guardiola gespielt.
      Weder diese plumpe Sicht noch der Bruchteil von Anhängern, der uns freundlich oder unfreundlich begegnet ist, sollte zu solch vereinfachenden Urteilen über ein größeres Ganzes – nämlich Vereine mit hunderttausenden von Anhängern – führen. So kleines Denken passt eigentlich nicht zum Fußball und zur Souveränität selbstbewusster Fans eines selbsbewussten Vereins.

      0
    • Ich halte es für die Behauptung des Journalisten.
      Es gibt keine Beweise, dass er die Fahne gehoben hat und es wurde offiziell dementiert.

      Für mich sah das von Hummels eher nach Abseits aus.

      0
    • So bilden sich Legenden. Einer sagt etwas und niemand kann es bestätigen oder das Gegenteil belegen. Zwei knappe Entscheidungen, so what?

      0
    • Hummels war nicht abseits. Martinez war gut 20 cm näher am Tor. Standbilder zeigen dieses auch.
      Der Linienrichter bewegte sich – so Augenzeugen – Richtung Mitte. Dass er nach dem Abpfiff seinem Schiri nicht widerspricht… so what…
      Heben der Fahne wäre ja das Anzeigen von Abseits, oder?

      Was mich stört, ist dieses Messen mit unterschiedlichen Maßstäben. Gustavo beim VfL wäre bei gleichem Verhalten wie Kroos bei Bayern Duschen gegangen.
      Unf womit? Mit Recht! Lahm bekommt für taktisches Foul kein Gelb. Weil Regeln in der vierten Minute noch nicht gelten?
      Meyer hat Dreck gepfiffen. Und die Nicht-Tor-Entscheidung ohne Rücksprache ist dafür nur ein Beleg.

      0
    • Spaßsucher, arrogant wie immer noch dir. Du sprichst Usern die Emotionalität ab, indem du sie mit Wörtern wie „plumpe Sicht“, „kleines Denken“, usw wieder klein machst und beleidigst. Gleich im nächsten Beitrag gehst du selber sehr emotional die Schiedsrichter an. Das nenne ich urteilen mit zwei verschiedenen Maßstäben.

      Fußball ist nun mal emotional. Und da geht es sehr wohl um „mögen oder nicht mögen“.
      Das sind freilich keine Dinge, über die man diskutieren braucht, weil es rein um subjektive Ansichten geht. Dennoch wird man seine persönliche Sicht der Dinge doch wohl äußern dürfen.
      Es ist doch ein wesentlicher Bestandteil des Fußballs.
      Wenn ich in ein Stadion gehe und mich nicht mehr über den Schiedsrichter oder den schauspielenden Gegner oder sich danebenbenehmende Fans aufregen darf, dann würde ich meine Fußballleidenschaft und mein Hobby an den Nagel hängen.

      Da muss man nicht ständig von dir belehrt werden.

      0
    • Da liegt das Problem beim Fußball: Von der Basis bis zu den Entscheidungskommissionen weiß niemand ob man es als „Sport“ oder als „Theater für die Massen“ behandeln soll.

      Leider führt dies nur zu mehr Spannungen und scheinbar wahllosen Entscheidungen anstelle klarer Dialoge was wie gehandhabt werden muss.

      0
    • Ob Hummels im Abseits war oder nicht, das vermag ich nicht endgültig beurteilen.
      Zumal es bei einem Standbild es darauf ankommt, wann man das Bild anhält.
      Und selbst „gut 20 cm“ – von denen ich mir nicht zutraue sie auf meinem Bildschirm abschätzen zu können – halte ich für knapp. Jedenfalls in einem solchen Fall. ;)

      Das bei Spitzenmannschaften die Beurteilung von gleichartigen Situationen gegenüber kleinen Vereinen oftmals anders ausfällt ist nichts Neues und kein Phänomen namens Meyer. Dass das natürlich nicht gerecht ist steht außer Frage.

      0
  11. Wir drehen das Spiel mit Diouf jetzt einfach um… bin gespannt wer als 1. Option vorgesehen ist? Nach den Aussagen von VW…werden wir uns gut verstärken. Hab jetzt schon wieder richtig Lust. ;)

    0
    • Das mit Diouf wird vom Ausgang der Personalien Dost und Kutschke abhängen. Ich hatte schon vermutet, dass das dauern wird.

      Wenn neben Diouf noch ein Hochkaräter kommen sollte, muss vorher klar sein, dass Dost und Kutschke gehen und die Rolle von Olic die eines BU sein soll.

      0
  12. Bin auch gespannt, ob wir es endlich mal schaffen einen Stürmer hier her zu holen, der uns weiterhelfen würde.

    Ich gehe da aber relativ entspannt an die Transferphase, es wird wieder viel geschrieben, weniger als die Hälfte wird stimmen (vor allem wenn es aus Italien kommt).

    Hoffe einfach nur, dass wir den Kader früh genug beisammen haben.

    0
  13. Diego hat ja wohl nicht eine Minute in Barcelona gespielt und scheint jetzt Türke zu werden.

    Ob der sich das so vorgestellt hat? Es ist wie es ist. Ich war auch hin und hergerissen und habe manchmal nicht gewusst, wo er in der Mannschaft am besten passt. Und für D. Hecking wird es vielleicht auch nicht so einfach gewesen sein.

    0
  14. Ich bin von Anbeginn ein großer Freund des Manager/Trainer-Gespanns Allofs/Hecking. Nach wie vor habe ich aber überhaupt kein Verständnis mit ihrem Veto gegen die Torlinientechnik. Gestern hat man wieder gesehen, wie absurd der Kampf gegen die Windmühlenflügel ist. Es kann nicht sein, dass solche großen Spiele durch Zufälle entschieden werden, weil die reiche Bundesliga angeblich kein Geld hat. Torlinientechnik muss bei allen WM-, EM-, CL-, EL-, Bundesliga- und Pokalspielen zur Pflicht werden und bezahlen soll dies FIFA, UEFA, der DFB sowie die Liga insgesamt.

    0
    • Kann es auch nicht verstehen, doch gab es dennoch eine 2/3 Mehrheit und auch gestern wäre die Technik noch nicht zum Einsatz gekommen, sondern erst in der nächsten Saison.

      0
    • Ich weiß gar nicht, warum sich alle über die fehlende Torlinientechnologie aufregen. Hier sieht man doch genau, dass der Schiedrichter richtig entschieden hat:

      http://s14.directupload.net/images/140518/at5xml4a.jpg

      :topp:

      0
    • Torlinientechnik wäre wirklich wünschenswert. Das Beispiel von gestern ist halt irgendwie problematisch, da ja beide Teams dafür gestimmt hatten und sie in diesem Fall ein Abseitstor gelten lassen hätte. Irgendwas ist halt immer.

      0
    • Die Argumentation gegen die Torlinientechnik fußt ja auch darauf, dass die Investitionen zu hoch seien UND diese Technik nicht im Amateurbereich möglich sei.
      Beide Argumente greifen nicht.
      Denn abweichend vom Alltagsfußball der Kreisliga bestimmt die DFL in der Spielordnung ja bereits andere, überaus kostenintensive Aufwendungen.
      Allsda sind:
      Flutlicht
      Rasenheizung
      Platzgrößen
      Schade, dass der „menschliche Faktor“ hier als Ausrede für unzeitgemäßes Verhalten herhalten muss. Anders als auch Allofs finde ich solch schwerwiegende Irrtümer zunehmen störend. denn wir diskutieren doch heute in 8wöchigem Turnus derartige Dinge.

      0
  15. Zur Verpflichtung von Jung mal ein paar Gedanken.
    Er ist bei Soccertalk das beste Pferd im Stall.
    Die würden mit ihm sehr gern extrem viel Honorar und Provision verdienen.
    Deshalb haben Sie ihn bei nahezu allen oberen Vereinen angeboten, die RV brauchen könnten. Hier im Westen höre ich aus „normalerweise gut unterrichteten Kreisen“, dass die Gehaltsforderung in der Tat bei 4 Mio. liegt. Darüber hinaus steht auch ein „Handgeld“ wegen der günstigen Ablöse im Raum.
    Ich halte solche Zahlungen für deutlich überhöht und unangemessen. Nahezu alle West-Kandidaten haben deshalb wohl auch abgewinkt. Und auch bei Schalke nimmt die Verhandlungsbereitschaft ab, da sie nicht 3 Mio. und mehr p.a. für einen RV zahlen wollen.

    0
    • Dann müssen die ihrem Klienten aber erstmal klar machen, dass er aus Frankfurt weg muss. Weil wenn ich ich es richtig verstanden habe, steht das für den noch nicht fest. Aber schon mal gut zu wissen, dass seine Berater – Überraschung – den finanziell lukrativeren Wechsel favoritisieren.

      0
    • Manchmal muss es erst schlimmer werden, bevor es besser werden kann. Ist glaube ich von Trotzki, aber trotzdem wahr. Der HSV ist vermutlich erst durch einen Gang in die zweite Liga strukturell reformierbar. Ich hoffe, dass Fürth denen den Gefallen tut, den ein starker HSV ist für die Bundesliga gut.

      0
  16. …muss aber nicht 95 Mio Jahre dauern, bis sie wieder an die Sonne dürfen… :fies:

    Aber es wird wohl gar nicht erst abwärts gehen…
    0:1 Lasogga

    0
  17. Im Moment sieht es aber nicht so aus, als ob Fürth in die erste Liga will….

    0
  18. Ich habs den Fürthern ja gewünscht aufzusteigen.
    Jetzt wünsche ich es den Hamburgern… Einfach nur weil die dämlichen fürth fans „HSV – Hurensöhne“ anstimmen wenn Djourou behandelt wird.
    Alles gute an dieser Stelle, es hat sehr schlimm ausgesehen.

    0
    • Ja, das war gar nicht gut, wie der da aufs Brustbein knallte. Hoffe, er hat sich nichts Ernstes getan. Und Idioten gibt es überall….

      0
    • Fanverhalten gegneinander aufzurechnen bringt kaum Ergebnisse. Die Pyros und Böller der Hamburger vor dem Anstoß waren auch eher aus einem intellektuellen Vakuum entsprungen, oder?

      0
  19. Also Badelj gefällt mir bisher richtig gut,Medojevic im Tausch +2 Mio oben drauf und gut ist!:)

    0
    • Wenn ein neuer Rechtsverteidiger kommt rückt Träsch als variabel einsetzbare Alternative fürs Mittelfeld auf die Bank und dann braucht man weder Badelj, Guarin noch sonstwen.
      Abgesehen davon das die Hetze gegen Medojevic unangebracht ist, da seine Rolle nicht die des Ballverteilers ist. Er stopft Löcher in der Defensive und bietet sich als Anspielstation in der Offensive an. Als Kaderergänzung kann er gerne bleiben.
      Die Entwicklung einer Mannschaft hat auch zwischenmenschliche Komponenten. Ein neues Mitglied muss erstmal aufgenommen werden, andere Spieler verlieren vielleicht eine Bezugsperson etc.

      0
  20. 27 Pünktchen, Dusel im Hinspiel – und dann entscheidet vielleicht eine Standardsituation darüber, dass dieses unbeschreibliche Elend weiter Bundesliga spielen darf.

    Es mag schön für die Fans sein, doch in meinen Augen diente die Wiedereinführung der Relegation nur dazu, es noch ein bisschen unwahrscheinlicher zu machen, dass die etablierten Traditionsklubs absteigen und weitere aufstrebende Klubs nachrücken wie Wolfsburg, Hoffenheim, Augsburg, Mainz… die haben aus den Schicksalen von Lautnern und den Fahrstuhlmannschaften aus Köln und Nürnberg sowie dem BVB-Fastabstieg „gelernt“. Auch wenn das Hamburg heute noch souverän runter spielen sollte – selbst als Norddeutscher wäre mir deren Verbleib ein Dorn im Auge, der Anstieg wäre meinem Empfinden nach mehr als verdient.

    Und wenn ich an Zäunewerfer und verletzte Spieler denke, an die Pyros… – auch das Hamburger Publikum hat sich (natürlich nur in Teilen) oft genug in dieser Saison, als nicht erstligawürdig präsentiert.

    0
    • @Schalentier: Verrückt, wie häufig du mir aus der Seele sprichst…!!

      0
  21. Je länger ich das Spiel sehe, desdo mehr habe ich den Eindruck, dass Fürth nichts in der ersten Liga verloren hat. Und der HSV sowieso nicht….

    0
  22. Übrigens hat Hesl Grün ausgestochen. Man sieht warum….

    0
  23. Schlage vor, dass die Bundesliga nächste Saison mit 17 Mannschaften startet…

    0
  24. Sehr schönes Tor von Fürth, nun bin ich gespannt….

    0
  25. Was Löw mit dem Jansen will ist mit auch ein Rätsel.

    0
  26. @Admin: sorry, du weißt wie sehr ich deinen blog schätze, aber heute kommt mir nach jedem post ein Frauenarsch ins Gesicht gesprungen.
    Ich finde, das hat dieser blog weder verdient noch nötig.

    0
    • Hat mich auch gewundert, stören tut es mich aber nicht sonderlich.
      Man sieht ganz schön gut, wie bei solchen Bildern photoshop benutzt wird^^
      Das rechte bein ist ist ca. 30% dünner, als das link^^ auch die hüfte ist abgeschrägt :)

      naja aber genug offtopic.

      Klasse Parade von Drobny, da wär beinahe das 2:1 gefallen ^^

      0
  27. Schade.

    0
    • Absolut!!!

      27 Punkte nach 34 Spieltagen und KEINEN Sieg in beiden Relegationsspielen gegen einen Zweitligisten. So unverdient ist noch kein Verein in der 1.Liga geblieben.

      Und die Dampfplauderer dürfen weitermachen. Jarchow, Kreutzer, Westermann, Janssen. Der Untergang eines einstmals großen Vereins.

      0
    • Nene, da geht es in der neuen Saison um die EL Plätze und die Saison dadrauf CL … Ganz KLAR! :ironie: :ironie: :ironie:

      0
    • Mit dem HSV Plus nächste Saison CL :knie:

      0
    • So schade, dass ich sogar richtig schlechte Laune habe im Moment. Das wird in kapp einer Stunde wieder anders aussehen, doch für Fußball-Deutschland ist das in meinen Augen eine schwarze Stunde. Sportlich darf sich so eine Mannschaft mit den gezeigten Leistungen einfach nicht für die Liga im nächsten Jahr qualifiziert haben. Ein popliges Törchen nach einer Standardsituation…

      …zudem ist mir die Hamburger Mannschaft absolut unsympathisch. Namentlich Lasogga, wie er holz und schauspielt. Jansen schon immer. Van der Vaart schon immer. Bäh…

      Das 1:1 war übrigens in meinem Bekanntenkreis das meist getippt, weil eben auch befürchtete Ergebnis…

      0
    • @Schalentier: ich bin aber sowas von „voll und ganz“ bei dir!!!!

      0
    • @Rubin

      Eine bessere Werbung als den kompletten Saisonverlauf hätten die Befürworter des HSVplus gar nicht bekommen können. Wenn man den nochmal Revue passieren lässt, dann wird das den ein oder anderen Traditionalisten wohl zum (um)denken bewegen.

      0
  28. Da hat man Lasoggas Charakter doch gut bestaunen können, fairer Sportsmann sieht anders aus!!

    0
    • …und Lasogga hat seinen Charakter nicht verbergen können.
      You can get the kid out of the ghetto but you will never get the ghetto out of the kid.

      0
    • So ein geistiges Weichbrötchen. Hoffentlich findet unser Manager da was besseres für uns. Vor allem charakterlich…

      0
    • was war denn mit Lasogga? Hatte nur noch gesehen, dass die Fürther auf ihn stinkig waren nach Spielende…

      0
    • Lasogga ist nach dem Schlusspfiff wie ein Geisteskranker vor der Fürther Bank umhergesprungen und hat Siegerposen usw. gemacht.
      Absolut unsportlich.

      Hinterher im Interview zeigt er ein zweites Mal, dass er nicht so helle zu sein scheint. Wenn er clever gewesen wäre, hätte er gesagt: Sorry, das war die Emotion.
      Aber er versucht sein Verhalten auch noch zu rechtfertigen.

      Den will ich hier nicht sehen!

      0
    • danke für die Lösung. Na, das kann er sich wahrlich sparen. Weiß auch nicht, wer ihn wieder mit VfL-Leibchen sehen will, ich jedenfalls nicht!

      0
  29. Schade vor allem für den HSV. Die hätten in der zweiten Liga regenerieren können. So wird das nix. Aber ganz ehrlich, Fürth hat in der ersten Liga auch nichts zu suchen.

    0
    • Doch, hätte es. Zudem hätte es sich den Aufstieg in der Liga verdient gehabt. Ob es mit dieser Mannschaft in der Bundesliga konkurrenzfähig gewesen wäre? Diese Frage stellt sich nicht. Jeder Absteiger muss sich in der 2. Liga neu aufstellen. Man kann nicht erwarten, dass die ohne Verstärkungen und vielleicht gezahltens Lehrgeld sofort erstligatauglichen Fußball bieten. Aber so wie Fürth im Hinspiel gespielt hat, gab es auch keinen Grund am Niveau zu zweifeln…

      0
    • @Diego1953

      Letzteres steht außer Frage. Mich ärgert nur, dass die Unfähigen bei einem so bedeutenden Verein weitermachen dürfen und auf einmal „genug richtig gemacht haben“. Bedauerlich, SEHR bedauerlich…. :(

      0
    • Das ist schon auffällig, dass der Klassenunterschied zwischen 1. und 2. Liga immer schwerer überwindbar ist. Einer von zwei Aufsteigern kommt doch fast regelmäßig jedes Jahr gar nicht erst aus dem Aufzug raus.
      Fürth hätte es, ebenso wie Paderborn, sehr, sehr schwer gehabt.

      0
  30. Mandzu steht vor dem Absprung bei Bayern. Für mich die TOP Lösung, sofern er zurück möchte und das ganze finanzierbar ist. Ich denke mal 20 Mio bei 2 Jahren Restvertrag wären realistisch.

    0
    • Bei Mandzukic habe ich die Befürchtung, dass er durch den Erfolg „verdorben“ ist. Er war es in den letzten 1 1/2 Jahren gewohnt CL zu spielen und mit Bayern fast jedes Spiel zu gewinnen.

      Ob er sich wieder auf das kleine Wolfsburg und die EL einstellen könnte?
      Das wäre eine Charakterfrage, und genau die wird ja oft bei ihm angezweifelt.

      Guardiola scheint ja auch mit ihm ein Problem zu haben genau wie Magath.

      Schwierig zu beurteilen.

      0
    • Guardiola hat doch bestätigt, dass die Entscheidung rein sportlich war. Mit Magath hatten mehrere Spieler Probleme. Ich denke mal er fühlt sich nicht wert geschätzt genug, weil alle schon von Lewandowski reden und er weiß, dass er gegen ihn keine Chance hat.

      0
    • Oder schau dir mal an, was Pep mit Etoo und Ibrahimovic gemacht hat. mit denen kam er auch nicht klar…

      0
  31. HSV steigt nicht ab, weil er 27 Punkte geholt hat in 34 Spielen, dazu 75 Gegentore kassieren musste.
    Und am Ende eine Relegation nicht einmal gewinnt, sondern in 2 Spielen gerade mal ein Tor (mal wieder Standard) schießt, das für den Verbleib in der 1.Liga berechtigt.

    Ich finde das so was von unfassbar, dass ich da glaub noch Tage brauch, wie das für den HSV doch gereicht hat…. UNFASSBAR

    0
    • Da Müssen sich DFL und DFB aber auch mal hinterfragen ob die Relegation so eine sinnvolle Regelung ist. Weil der Quatsch ermöglicht es ja so einer Trümmertruppe wie dem HSV die klasse zu halten.

      0
    • für die DFL / DFB ist es doch schön, gibt es weitere Spiele, bei denen sie abkassieren können.
      Der werden gewiss diese Relegation nicht so schnell abschaffen.
      Aber ich persönlich bin bedient von den beiden Spielen. Da bleibt eine Mannschaft drin in der Liga, nicht etwa weil sie gewinnt, nein, nur weil man eben nicht verliert, und das ist sowas von paradox, dass es mir persönlich einfach zuwider ist.
      Nun gut, Glückwunsch an den HSV, dass sie 3 Mannschaften gefunden haben, die ihnen die Saison „gerettet“ haben…

      0
    • Vorallem wird dadurch kleinen Vereinen die Chance genommen sich finanziell besser aufzustellen und in ihre Vereinsstruktur zu investieren, womit die Kluft zwischen 1. und 2. Liga weiter wachsen wird.
      Sie spielen eine sehr gute Saison, leisten gute Arbeit und werden letzenendes nicht dafür belohnt, sondern stagnieren in gewisser Hinsicht.

      0
  32. Interessanterweise bieten beide Spiele vom Wochenende reichlich Diskussionsstoff, der in die gleiche Richtung geht: Es geht heutzutage um zu viel Geld mittlerweile, als dass man fehlgeleitete Fussballromantik gelten lassen sollte.

    Wenn die Torlinientechnik zu viel Geld für die Vereine kostet, warum stellt das dann die Liga nicht bereit? Wer die Mengen an Eintrittbarrieren für den Profifussball erfüllt, dem dürfte man doch auch mal von Verbands- oder Ligaseite aus auch mal unter die Arme greifen. Und allen wäre geholfen.

    Gleichermaßen sind die Relegationsspiele fehlgeleitet. Fürth hätte im Falle eine Aufstiegs den Kader verändert. Dass man dann ohne diese Veränderung einen 6Mio Etat auf 43Mio Etat treffen lässt und dann argumentiert, die müssen die halt schlagen, um erstligatauglich zu sein, ist sarkastisch.

    In England werden die Relegationsspiele der Championship als multi million dollar game bezeichnet, eben weil so viele Einnahmen an einem eventuellen Einzug in die Premier League hängen. Dass man diese gleiche Logik in Deutschland noch nicht ganz begriffen hat, ist mir unverständlich.

    Dass der HSV Grütze ist, kann man meiner Meinung nach an einer simplen Sache feststellen: Wären die abgestiegen, welcher tolle Spieler wäre denn potentiell plötzlich frei geworden…? (Und falls jemand auf den Hakan kommt: Wer Lasoggas Charakter mag, dürfte Calhanoglus lieben…)

    0
  33. Ich sehe schon ich bin mit meiner Meinung wohl so ziemlich der Einzige, aber, ich freu mich riesig dass der HSV in der Liga bleibt! :topp:
    Verdient haben sie sich es null, ganz klar, aber ich hab‘ auch keinen Bock so ne Vereine wie Fürth und noch schlimmer Paderborn in der ersten Liga zu haben. Die sind zwar fein und sympathisch, aber mir zuwider in der ersten Liga.
    Erschreckend wie schwach der HSV konditionell war, mal wieder, aber dass ist die Schuld von Fink und van Marwijk, die haben den Stars zu sehr den Arsch gepudert im Training. Mit Slomka ’ne ordentliche Vorbereitung machen und dann sieht das schon besser aus nächste Saison,..schlechter geht ja auch eigl gar nicht mehr.
    Fan von Herzen des VfL, Sympathisant des HSV, nehmt es mir nicht übel.
    :vfl:

    0
    • Oh dann frag mal in Hannover nach. Man munkelt die haben unter Slomka nicht ein mal ne Taktik Tafel gesehen. Ich hab da meine Zweifel (Hoffnung !!!), dass sich beim HSV nächste Saison was ändert. Gladbach oder hoffenheim haben aus der Erfahrung Relegation gelernt. Dem HSV traue ich das nicht zu. Die sind doch hintot, nur hat halt diesmal noch keiner die Geräte abgeschaltet…

      0
    • @DeltaWolf

      Mach Dir keine Gedanken! :)

      Natürlich hat der HSV mehr Strahlkaft und Potential als Fürth und Paderborn zusammen. Für die Attraktivität der Liga ist der Verbleib des HSV sicher nicht
      von Nachteil. Betrachtet man jedoch die Umstände, so bleibt ein sehr bitterer
      Beigeschmack und ein Zweifel an Chancengleichheit.

      0
    • Dass Slomka eine Mannschaft fit machen kann, hat er bis jetzt noch nicht bewiesen. Aber ich weiss auch nicht, ob er die Personen, die für die Trainingssteuerung bei 96 verantwortlich waren, mitgenommen hat.
      Es wäre zumindest unverständlich, da dort die Spieler regelmößig verletzt waren und konditionell schnell an ihre Grenzen gestoßen sind.

      0
  34. Mal was ganz anderes. Ich bin stolzer Fan vom Vfl der Männer und Frauen. Die Anschuldigungen von Potsdam unsere Frauen haben rassistische Äußerungen gegen eine Spielerin aus Potsdam gemacht macht mich wütend. Hier sollte unbedingt der VfL Wolfsburg wegen Verleumdung eine Anzeige erstatten. Leute unser aller guter Ruf der Wolfsburger wird in den Schmutz getreten der Verein muss sich wehren.

    0
    • Da in den Dörfern rund um Wolfsburg eine Menge Hinterwäldler (anders kann ich es einfach nicht ausdrücken) ohne großartiger Schulbildung und rechter Gesinnung lebt, sehe ich ungeachtet der Potsdamer Vorwürfe keinen Ruf gefährdet.

      0
    • Du siehst keinen Ruf gefährdet, nur weil es auf den Dörfern rund um WOB noch ein
      paar „Hinterwäldler“ gibt? Ist das wirklich Deine Meinung??

      Was ist dann Deutschland, wenn es dessen Regierung noch immer nicht schafft
      die NPD zu verbieten?

      0
    • Zudem ist die Antwort irgendwie missverständlich formuliert. Liest sich so als hätten die „Hinterwäldler“ weder Schuldbildung noch eine rechte Gesinnung.

      0
    • Die sind nur sauer, weil sie schon wieder nicht gegen den VfL gewonnen haben.

      0
    • Unsere Regierung wäre nicht besser würde sie gegen eine Partei mit Verbot und Einschränkung der Meinungsfreiheit agieren. Es muss aufgeklärt und gebildet werden, so dass Rechtsparteien kein Zulauf erhalten!

      0
    • Diesen Vorfall würde ich differenzierter betrachten.
      Als erstes muss er richtig untersucht werden. Sollte dabei raus kommen, dass es sich um eine Verleumdung handelt, dann kann der Verein handeln.
      Andererseits kann keiner in den Kopf von irgend jemand anderes rein gucken. Es kann sehr wohl Spieler_Innen mit rassistischen Gedankengut geben. Auch in Wolfsburg. Dies sollte man unabhängig davon betrachten wie sehr man einen Verein mag.
      Sollte sich jetzt die Beschwerde als wahr herausstellen, dann muss der Verein reagieren. Denn Rassismus hat nirgends wo was zu suchen.

      0
  35. Falsch hier

    0
  36. Irgendwie war das Niveau hier schon mal besser. Wird Zeit, dass der VfL wieder Fußball spielt.

    0
  37. Heute waren Zecken aus Dortmund in unserer schönen Stadt, die aus Berlin kamen und am Bahnhof in WOB in den Zug nach Hannover umgestiegen sind.. :kotz:

    0
    • Letzte Woche war es ebenfalls so, haben ja nicht umsonst unsere Fahnen „abgeben müssen“ :keule:

      0
  38. Laut Kicker sind nur noch wir und Eintracht Frankfurt im Rennen um Sebastian Jung.

    http://www.ligainsider.de/sebastian-jung_44/nur-noch-wolfsburg-und-sge-im-rennen-84449/

    0