Freitag , Oktober 30 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Rechtsverteidiger Fágner zum VfL Wolfsburg?

Rechtsverteidiger Fágner zum VfL Wolfsburg?

Das Gerücht:
Wie die Bild in ihrer heutigen Ausgabe berichtet ist Felix Magath bei seiner Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger auf den Brasilianer Fágner von Vasco da Gama gestoßen.
 
 
 

Bild schreibt:

Felix Magath ist an Samba-Floh Fágner (23/1,68 m) von Vasco da Gama dran.

 

    Details zum Spieler:

  • Alter: 23 Jahre
  • Position: Rechtsverteidiger
  • derzeitiger Verein: Vasco da Gama (Brasilien)
  • Vertrag bis: 31.12.2012
  • Marktwert: 2 Mio (laut TM.de)
  • Spielerprofil bei TM.de

 

Fágner, der mit vollem Namen Fágner Caonserva Lemos heißt, ist nur 1,68 Meter groß.
Der zur Zeit in Brasilien kickende 23-jährige ist in Europa kein Unbekannter. In der Saison 07/08 spielte er für den PSV Eindhoven in Holland.

Felix Magath könnte Fágner günstig zum VfL locken. Sein Vertrag läuft Ende 2012 aus.
Ein weiterer Landsmann für Naldo könnte für die Eingewöhnung von Vorteil sein. Felix Magath verpflichtet gerne mehrere Spieler einer Nation.
Mit Josué und Diego könnten bald zwei Brasilianer auf dem Absprung stehen.

Fágner in Aktion:

 
 

10 Kommentare

  1. Weil es hier hin gehört:

    Was soll ich davon halten…
    Einerseits wäre ich gespannt, andererseits WILL ich Peter Pekarik dort sehen !!!
    Der kann das ebenso, ich kann nicht verstehen, warum er scheinbar beim Quälfix unten durch ist… War doch auch in jedem Vorbereitungs-/Testspiel eifrig am flanken und das sowohl sehr gut !!! :(

    Immerfort kaufen kaufen kaufen… :(
    Zudem habe ich mich gerade mal versucht etwas schlau zu machen, ich mein muss ja nichts heissen, aber in den letzten 4 Jahren hat er dreimal den Verein gewechselt und war sogar ein halbes Jahr ‚arbeitslos‘

    Also ich weiss ja nicht… Baut mal lieber auf unseren Slowaken und zur Not sind noch Hasebe und Träsch da, also sehe ich persönlich keinen Bedarf auf der RV-Position… Ich weiss, einige sagen jetzt sicherlich wieder: Wie gut das nicht ich der Trainer bin… :P

    0
  2. Du hast veilleicht Recht, das wir leute haben, die das Spilen können und auch damit, das dieser Spieler nicht so scheint, als wenn er es besser macht. Aber ich denke, da müssen wir dem VfL und seinem Manager einfach vertrauen.Und hoffen, das er es besser weiß als wir….

    0
  3. Ich bin ja immer noch der Meinung Rodriguez hinten rechts und Schäfer hinten links spielen zu lassen. Rodriguez hat gezeigt, dass er auf dieser Position spielen kann. Außerdem hat er in Interviews immer wieder betont, dass es ihm egal sei, ob er rechts oder links spielt. Mit Schäfer im linken Mittelfeld wäre dort die Konkurrenz einfach zu groß: Vieirinha, Pilar, Olic, Arnold, Hasani.

    0
  4. Gute Rechtsverteidiger sind in der Bundesliga Mangelware. Pekarik, Hasebe, Träsch sind bestenfalls Durchschnitt, mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen. Wenn also der brasilianische Floh wirklich gut wäre, würde ich sagen: alles richtig gemacht.
    Jetzt fehlt nur noch ein kreativer im offensiven Mittelfeld (falls Diego uns verlassen sollte), dann sind wir komplett.
    Ach ja: ein paar Abgänge wären noch nett..
    Ich freue mich auf die neue Saison, das Spiel gegen ManCity wird erstmals zeigen, was da so kommen könnte…

    0
  5. Hallo an alle,
    ich finde es richtig das Träsch, Hasebe und auch Pekarik in der Bundesliga eher nur Durschschnitt sind. Ein Arbeitskollege von mir ist Brasilianer und der hält große Stücke auf Fagner. Er ist ein schneller Spieler der superflanken auf Dost schlagen könnte. Er ist noch jung und hat das potenzial in die Bundesliga hineinzuwachsen. Bin gespannt und würde mich über eine Verpflichtung freuen. Weiterhin glaub ich das Diego bei uns bleiben wird. Wünsch euch noch nen schönen Abend!

    0
  6. Was mir in der Beschreibung von diesem Fagner auffällt ist, dass alle sagen, dass er gute Flanken schlagen soll. Dies ist ein Punkt, auf den Magath immer viel wert legte. Deshalb hat zb Ochs seine Position verloren, weil er grausame Flanken schlägt. Auch Träsch und Hasebe können dies nur sehr bedingt, und wenn dann eher aus dem Halbfeld. Bis zur Grundlinie durchstoßen und von dort scharf vors Tor flanken, wie es Schäfer immer wieder macht, so etwas sucht meiner Meinung nach Magath für rechts. Wenn Fagner das kann, könnte Magath tatsächlich an ihm dran sein.

    0
  7. Verstehe ehrlich gesagt nicht, warum Magath nun wieder so eine Wundertüte ausprobieren will, wo die Wahrscheinlichkeit des Tribünenhockers schon vor dem Transfer bei 90 % liegt. Sanz hat doch erst kund getan, dass man nur noch punktuell und vor allem Qualität einkaufen will. Wäre die Qualität tatsächlich gegeben, dann hätte sein Weg von Holland aus nicht wieder in die Heimat geführt. Ich hoffe, der Wechsel zerschlägt sich und man sucht weiter nach einem qualitativ höherwertigen Rechtsverteidiger.

    0
    • „…die Wahrscheinlichkeit des Tribünenhockens schon vor dem Transfer bei 90 % liegt.“ Ist das so? Warum? Klär uns auf! Ich kann mir sogar vorstellen, dass Fagner als A-Lösung für diese Position geholt werden soll…

      0
    • Die Spieler kam als 18-Jähriger nach Europa. Und ist jetzt auch erst 23 Jahre alt. Es gibt einige Spieler, die mehrmals über den großen Teich gewechselt sind und beim ersten Mal nicht glücklich wurden.

      0
  8. http://www.youtube.com/watch?v=vswgkl5eJUg
    Hier muss er gegen Neymar verteidigen und macht es eigentlich ganz ordentlich.

    0