Freitag , Oktober 23 2020
Home / News / Trainings-Video: Lakic im Spielerfokus
Lakic beim Schusstraining

Trainings-Video: Lakic im Spielerfokus

Lakic beim SchusstrainingRückblick:
In der letzten Woche habe ich jeden Tag vom Training des VfL Wolfsburg berichtet. Die Übungen standen ganz im Zeichen der Saisonvorbereitung. Dabei musste Magath mit seinem Team ein neues System einüben. Es gab weitere spezielle Kraft- und Konditionsübungen sowie viele Einzelgespräche mit den Spielern.

Nach dem Training gibt es sehr häufig spezielle Einzelübungen, die sehr oft unter der Leitung von Pierre „Litti“ Littbarski abgehalten werden. So auch letzte Woche.

Ein ganz spezielles Torschusstraining mit Srdjan Lakic habe ich aufgezeichnet.

1. Lakic von der linken Seite mit dem rechten Fuß:

Lakic steht mit dem Rücken zum Tor, Litti spielt ihn an, Lakic muss sich drehen und sofort abziehen. Mit dem rechten Fuß gelingt dies sehr gut. Viele Bälle landen im Netz. Auffällig ist allerdings, dass Lakic keinen einzigen harten Schuss auspacken kann.
Ist er nach dem Training schon zu kaputt, oder geht es nicht härter?
Aber seht selbst:

 


 
 
2. Lakic von der rechten Seite mit dem linken Fuß:

Die gleiche Übung nur von der anderen Seite. Auffällig: Hat Lakic keinen linken Fuß? Die Schüsse sind unglaublich schwach und unplatziert. Neben mir witzeln ein paar Zaunengäste: „So schießen auch welche in der Kreisliga“:

 


 
 
3. Lakic im Zentrum vor dem Tor:

Abschluss der Übung fand direkt vor dem Tor statt. In dieser Übung weicht Lakic wieder auf seinen rechten Fuß aus, und prompt gelingen die Übungen wieder etwas besser.

Insgesamt wirkt die Übung dennoch sehr saft- und kraftlos. Das muss besser gehen.

 
 

2 Kommentare

  1. Vielleicht hat Helmes deswegen den Vorzug erhalten? Aber toll das du Videos gemacht hast. Machst du irgendwann auch nochmal einen Spielerfokus von Mandzukic?

    0
  2. Ich war ja auch bei dieser Sonderschicht zugegen. Für mich sah es so aus, als ob der Sinn der Übung darin bestand, den Bewegungsablauf in bestimmten Spielsituationen im Strafraum einzu“schleifen“; ähnlich wie ein Tennissspieler oder Musiker besondere Schläge oder Bewegungen bewußt auch langsamer durchgeht. Es war also weniger eine Einheit in puncto Explosivität und Kraft als vielmehr ein Einüben von Abläufen.

    Kann aber auch sein, daß Magath das ganze noch aus dem Augenwinkel mit verfolgt hat oder Litti ihm was gesteckt hat und wir nun die Erklärung dafür haben, warum sich Lakic beim nächsten Spiel auf der Ersatzbank wiederfand, denn härter und präziser kann ein Helmes definitiv schließen. ;-)

    0