Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / Transferaktivitäten ruhen

Transferaktivitäten ruhen

In den letzten Tagen ist es beim VfL Wolfsburg etwas ruhiger in Sachen Transfers geworden.
Der angeblich kurz bevorstehende Transfer von Stefan Kutschke von RB Leibzig lässt ebenso auf sich warten, wie der ebenfalls kurz vor einem Abschluss stehende Abgang von Thomas Kahlenberg.

Seit dem Bekanntwerden des Interesses von Lok Moskau an Diego sind in dieser Personalie auch keine neueren Informationen nach Außen gedrungen.

Der VfL soll sich noch in der Innenverteidigung, auf der Rechtsverteidigerposition und im defensiven Mittelfeld verstärken wollen. Eine der beiden Positionen von IV und DM könnte der neue Testspieler Norbert Gyömber übernehmen, der bislang einen guten Eindruck beim VfL hinterließ und sogar mit ins Trainingslager reisen durfte.

Doch was plant Felix Magath mit den großen Summen, die dem Verein durch den Verkauf von Mario Mandzukic, oder durch die möglichen Abgänge von Dieog und Kjaer in die Kassen fließen?

Man kann sicherlich nicht davon ausgeben, dass der VfL Wolfsburg plötzlich ein Festgeldkonto für schlechte Zeiten anlegen wird.
Also wird reinvestiert werden.
Doch in welche Position und vor allen Dingen in welche Spieler?


 
Zuletzt tauchte der Name von Gaston Ramirez immer wieder in der Presse auf. (Wolfs-blog berichtete)
Obwohl einige italiensiche Quellen immer mal wieder alte Meldungen der vergangenen Tage aufgreifen, gibt es konkret keine neuen Erkenntnisse.
Bietet der VfL tatsächlich die aufgerufenen 20 Millionen Euro?

Oder ist die Presse auf dem Holzweg, und Felix Magath arbeitet hinter den Kulissen, an ganz anderen Verstärkungen?
In der Vergangenheit kamen einige der Magath Transfers schnell und ohne Vorankündigung und ohne vorherige Gerüchte zustande.
Wird es dieses mal auch so sein?

Nicht ausgeschlossen ist, dass Felix Magath neben den bereits angesprochen drei Positionen noch einen Nachfolger für Sissoko, als Ersatzmann für Dejagah suchen könnte, um diesem Druck zu machen.
Ebenso ist eine große Lösung im Defensiven Mittelfeld oder aber in der Innenverteidigung denkbar. (je nachdem, auf welcher Position Norbert Gyömber eingeplant ist).
 
Foto @ Jan Solo, Carlos RM, Jimmy Baikovicius
 

25 Kommentare

  1. Ich hatte auch gedacht, dass der Diego Deal kurz bevor steht, und dass diese angebliche Verletzung nur vorgeschoben sei, um einen Transfer nicht zu gefährden. Aber offenbar geht das ganze doch nicht so schnell. Am Ende zieht sich das ganze wieder bis zum Ende der Transferperiode hin. Das wäre natürlich äußerst unglücklich, weil Magath das Geld sicherlich nicht ausgibt bevor es eingenommen ist.

    0
  2. Irgendwie ist es komisch. Eigentlich bin ich auch für Kontinuität und eine moderate Transferpolitik. Aber beim VfL Wolfsburg ist man schon so daran gewöhnt, dass auf dem Transfermarkt häufig etwas passiert, dass so eine Phase ohne Gerüchte oder Transfers richtig auffällt :)
    Auf einen richtigen Kracher warten nach dem Manzukicverkauf wohl die meisten noch.

    0
  3. Eins ist so sicher wie das Amen in der Kirche: Da kommt noch was … ;)

    0
  4. WAZ: Welchen Eindruck macht Testspieler
    Norbert Gyömber auf Sie?

    Magath: Ich bin überrascht darüber, dass er
    konditionell in so einem Zustand ist, dass er
    hier mitmischen kann. Ich kann jetzt noch
    nicht einschätzen, wie viel ist bei ihm Wille
    und wie viel davon ist Substanz. Das wird
    sich in den nächsten Tagen zeigen. Wir
    werden ihn noch hierbehalten. Eigentlich ist
    er ja Innenverteidiger. Aber er hat im
    defensiven Mittelfeld überzeugt, er spielt
    gute lange Diagonal-Bälle und hat eine gute
    Spieleröffnung.

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/VfL-Wolfsburg/Fuers-Innenleben-der-Mannschaftsind-Olic-und-Pogatetz-ein-Gewinn

    0
  5. Yohandry Orozco agierte auf der Zehner-Position! Klares Zeichen für die Raute mit 2 Stürmern… Orozco soll ja gut gespielt haben…vill ne Option oder als BU für Diego/Ramirez ??? :)

    0
    • Spekulierst du das mit der Raute, oder steht das irgendwo? Für mich ist das einer der größten Fragen für die neue Saison. Jeder weiß wie gerne Magath die Raute früher spielen ließ. Ob er es in der neuen Saison wieder versuchen wird? Das Spielermaterial dafür hätten wir. Gegen Wittingen haben wir allerdings im alten 4-2-2-2 gespielt. Allerdings hat das in Vorbereitungsspielen nicht viel zu sagen. Falls die Gerüchte um Ramirez tatsächlich stimmen plant Magath die Raute oder ein 4-2-3-1. Obwohl Ramirez ja auch auf den Außen spielen kann, wenn ich das richtig im Kopf habe.

      0
  6. Trainer Felix Magath ließ sein Team
    in den ersten 45 Minuten mit einer Raute im
    Mittelfeld antreten. Yohandry Orozco agierte
    dabei auf der Zehner-Position. Und der
    quirlige Mittelfeldmann besaß gleich die
    erste Chance des Spiels. Doch Orozco konnte
    eine Flanke Marcel Schäfers nicht im Tor
    unterbringen.

    http://www.wolfsburger-nachrichten.de/sport/vfl_wolfsburg/vfl-wolfsburg-gewinnt-testspiel-gegen-odense-bk-mit-2-1-id703502.html

    0
    • Ok, danke. Ich schaue immer nur bei der waz :)
      Das ist natürlich sehr interessant. Wie schon gesagt, Magath wird zuerst immer versuchen die Raute spielen zu lassen. Nur wenn es vom Spielermaterial nicht klappt, wechselt er das System. War doch auf Schalke auch so. Und bei uns zu Beginn der neuen Saison auch. Also brauchen wir noch einen Zehner. An Ramirez kann ich irgendwie nicht so recht glauben. 20 Millionen sind einfach zu teuer, und ob man die Italiener auf 15 runterhandeln kann bei der Konkurrenz ist ebenfalls fraglich.

      0
  7. Also ich denke ja, auch wenn es sich komisch anhört, das unser Felix weg von dem Ruf möchte, Shopping-Baron zu sein…
    Bislang hat er alles echt gut gemacht… Einen Bad-Boy aus Rostock geholt, der zudem noch übergewichtig scheint und eine echt gute Technik besitzt, wenn er den hinbekommt: Alle Achtung !!!
    Mit Gyömber eine günstige Alternative geholt, der wenn er Substanz hat sicherlich eine Allzweck-Alternative auf der 6 oder in der IV wäre…
    Noch ist ‚leider‘ auch unser Grieche da(IV) und natürlich Diego sowie Simon Kjaer… Diego dabei als Zehner, warum also Summen in neue Spieler investieren, wenn man die Altlasen derzeit erst einmal noch im Boot hat…

    Wenn Diego und Kjaer verkauft würden, wovon ich zunächst ausgehe, hätte Felix doch freie Hand einen Top-Star a la Ramirez zu holen und ob der dann 15, 18 oder 20 Millionen kosten… Mandzukic+Diego+Kjaer, da hätte man locker 25-35 Mio. die man reinvestieren könnte…

    Meiner Meinung hat man derzeit auf der RV Position auch genügend Leute… Pekarik würde ich gern eine Chance geben, als Backup hat man Micha Schulze, zur Not Hasebe, der nicht unbedingt nur Notnagel dort ist, zudem gibt es mit Träsch und Ochs (auch immer noch da) weitere Alternativen, FELIX sollte und muss in den Train-Lagern jetzt eine Mannschaft formen und die Leistung und vor allem den Einsatz aus den Spielern heraus kitzeln…

    Ganz ehrlich, die letzten 2-3 Jahre haben wir kein TEAM auf dem Platz gesehen…
    Und Orozco sowie Dejagah (JAWOHL) traue ich ohne weiteres zu die ZEHN zu spielen !!! Kahlenberg wäre ebenso noch da…

    Solange unser Kader über 35-40 Spieler groß ist wird Felix sich sicherlich hüten neue Stars zu holen…

    Aber ich denke ebenso, das hinterm Vorhang schon einiges kurz vor Abschluß steht, Einkäufe sowohl auch Verkäufe, bei letzten denke ich besonders an Diego und Kjaer !!!

    Ich habe fertig… ;)

    0
  8. WAZ: Rund um den Vfl

    Zum Thema Diego… (Sehnen-Verletzung!)

    Magath: ,,Das dauert zehn bis 14Tage, dann erwarte ich ihn trainingsbereit, fit, und auskuriert wieder zurück.“

    0
  9. VfL Wolfsburg: Diego will zu
    Flamengo wechseln
    Bei Atletico Madrid spielte er, beim VfL
    Wolfsburg steht er unter Vertrag: Diego.
    Aber wechseln will der Brasilianer offenbar
    in seine Heimat.

    http://www.goal.com/de/news/968/transfermarkt/2012/07/07/3226874/vfl-wolfsburg-diego-will-zu-flamengo-wechseln

    0
  10. Was den „tatsächlichen“ Kader angeht muss man mal abwarten, was passiert, wenn ein Großteil der Konditionseinheiten durch ist. Dann wird Magath wieder einen Schnitt machen und einige Spieler ins Einzeltraining (nicht positiv gemeint) oder zu den Amateuren schicken. Momentan umfasst unser Kader 39 Spieler.

    Da hätten wir unter anderem noch 7 Rückkehrer nach einer Leihe: Diego, Lakic, Tuncay, Kyrgiakos, Pekarik, Kjaer, Kahlenberg. Dazu die „durchgefallenen“ Spieler, die schon jetzt nicht mehr mit der Profimannschaft trainieren: Cale und Klich. Ferner gibt’s Spieler, die im letzten Jahr zwar da waren, aber nun lieber abgegeben werden würden: Ochs, Madlung und evtl. auch Sio oder Jönsson (wobei man ohne Ersatz (Kutschke?) nicht beide letztgenannten Offensivkräfte abgeben würde). Dann sind noch einige Spieler dabei, deren Zukunft ungewiss ist und die (sofern berechtigt) auch in der Reserve gut aufgehoben sind: Knoche, Arnold, Schulze (mit 23 Jahren eigentlich auch kein blutjunges Talent mehr), Pannewitz und Hasani.

    Da ist wirklich noch viel Raum für Fluktuation im Kader! Und ob ein Spieler wie z.B. Cale nun verkauft oder ins Einzeltraining verbannt ist, ändert am Trainingsbetrieb nichts. Genauso sind Spieler, die in der Reserve kicken, kein Störfaktor. Problematisch sehe ich nur die „teuren“ Rückkehrer sowie Madlung und Ochs. Die schränken in ihrer Fülle unsere Handlungsfähigkeit auf dem Transfermarkt vielleicht tatsächlich etwas ein. Wobei Sanz das ja dementiert hat.

    0
    • Helmes hat das – von dir expressis verbis als nicht positiv gemeinte – Einzeltraining sehr geholfen. „So fit war ich in meiner ganzen Karriere noch nie“ las ich neulich von ihm (sinngemäß). Also manchen Spielern tut diese Form der Zuwendung offenbar sehr gut. Un manche kommen genau deshalb zu Magath…z.Bsp. Pannewitz.

      0
    • Bei Helmes stand immer eine Rückkehr in den Profikader im Raum. Haben beide Parteien auch so nach außen kommuniziert. Bei Krygiakos, Cale und Co. sah das anders aus… – die wurden auch nicht zum Laufen geschickt, sondern konnten irgendwo Pille-Palle-Übungen machen.

      0
  11. momentan ist es nur irgendwie zu ruhig…

    es gibt ja nicht mal wirklich neue gerüchte, welche sonst immer zu hauf „geschrieben“ wurden…

    ich hoffe noch auf ein paar baldige abgänge wie halt z.b. kjaer, kahlenberg, tuncay etc…
    denke magath wird erst wieder auf den transfermarkt tätig, wenn einige dieser spieler den verein verlassen haben, z.b. von den großverdienern.

    weiß jmd. wie sich gyömber(oder so) im trainingslager macht?
    von den testspielen gab es ja einiges zu lesen, aber ansonsten nicht viel über ihn

    0
    • Über Gyömber gab es einiges zu lesen, z.B. das Felix Magath überrascht ist, wie gut der junge Mann aus der Slowakei mitzieht und das ‚harte‘ Training wegsteckt…
      Felix sagte ebenso (Interview), das die nächsten Tage entscheident wären, ob es nur eine gewisse Willenkraft ist oder auch die dazu nötige Substanz… Denke mit ihm würde man eine sehr günstige und aufbaufähige Alternative holen können… Abwarten…

      Zum Rest möchte ich ebenfalls sagen, das ich hoffe das Spieler wie Kjaer, Tuncay oder auch Ochs und Diego bald fix sind und einen neuen Verein präsentieren können… Es sind noch zuviele ‚ungewollte‘ im Kader, wie z.B. auch Madlung oder Cale oder Klich…

      Auch hier heisst es derzeit: Abwarten…

      0
  12. Bei Soto & Cale.. wäre ich dafür, den Vertrag aufzulösen! ;)

    0
    • Ist ja auch eine Kostenfrage. Die Spieler werden – solange sie keine Alternative haben – bei einer Vertragsauflösung mindestens auf ihr restliches Gehalt bis Vertragsende als Einmalzahlung pochen. Das macht es für uns nicht günstiger. Eher das Gegenteil ist der Fall, falls entsprechende Spieler nach Monaten der Nichtberücksichtigung zu größeren Eingeständnissen bereit wären oder vielleicht sogar einen neuen Klub präsentieren würden. Einfache Milchrechnung: Wieso jetzt z.B. drei Jahresgehälter auf einmal zahlen, wenn man in einem Jahr den Spieler vielleicht so weit hat, dass er dann bei zwei Jahren Vertragslaufzeit nur noch ein Jahresgehalt fordert? Einfacher wird es immer dann, wenn Spieler selbst einen neuen Klub finden und wechseln wollen. Denn auch ein Profifußballer ist bei einem bestehenden Vertrag z.B. im Krankheitsfalle abgesichert. Wieso sollen sie einer Vertragsauflösung zustimmen und ohne neuen Klub in Aussicht das „Risiko Arbeitslosigkeit“ (ist natürlich bei deren Gehälter überspitzt formuliert) in Kauf nehmen? Diesen Schritt würden sie sich ggf. fürstlich vergüten lassen. Dann lasse ich solche Spieler doch lieber auf der Gehaltsliste und hoffe auf spätere Einsicht oder die Anfrage eines anderen Klubs. Bestes Beispiel war damals Alex, der auch lieber seine Schäfchen beim VfL bis Vertragsende im Trockenen behalten hat. Er hätte ablösefrei bei Verzicht auf eine Abfidung wechseln können, doch das Spielen war ihm weniger wichtig als eben eine entsprechende Abfindung. Und für den VfL war es im Nachhinein nicht wirklich entscheidend, ob er ihm nun einmalig Kohle in den Rachen wirft und oder bis zum Vertragende bezahlt. Man setzte auch ein Zeichen, dass man nicht jeden x-beliebigen Spieler, der bei uns durchfällt, auch noch den Abschied vergoldet.

      0
  13. Bild:

    Magath wollte vergangenen Freitag beim 2:1-
    Testsieg Rechtsverteidiger Espen Ruud (28) unter
    die Lupe nehmen. Odense bekam davon Wind,
    ließ den Norweger zu Hause. Seine Hochzeit mit
    Lone Halvorsen (25) diente dem Klub als
    Begründung.

    0
  14. Magath ist herrlich. Kein Testspiel ohne Hintergedanken. Irgendwie erinnert mich das an die Verpflichtung von Mame Niang damals ebenfalls nach einem Testspiel.

    0
    • Neeeeeeeeeeeeeee, bei Niang gab’s keine Hintergedanken. Im Gegenteil: Der wurde vom Fleck weg verpflichtet… – das ist Magath nämlich auch! Entsprechende Hintergedanken, sofern sie denn tatsächlich existieren, sehe ich dagegen durchaus positiv. Aber speziell zu Niang: Ob sich Dzeko in der Bundesliga behauptet, stand noch in den Sternen. Bei Graffa, den Magath länger auf den Zettel hatte, konnte man mit einer gestandenen Figur rechnen. Aber bei Dzeko eben nicht. Den eigenen Nachwuchs kannte er noch kaum. Und um sich „abzusichern“ kaufte er eben auch für die Breite des Kaders. Ergebnis waren die Billigheimer Niang und Saglik. Aber die taten uns finanziell keinesfalls weh. Man muss nicht alles über die Maßen kritisch sehen. Ähnlich würde ich eine Kutschke-Verpflichtung bewerten, denn er passt als Typ als Backup des „Systemspielers“ Dost.

      0
  15. gibts schon was neues bzgl kjaer und kahlenberg? reisen jetzt beide tatsächlich ins trainingslager nach und trainieren mit der mannschaft oder bestreiten sogar testspiele? könnte ich mir eigentlich kaum vorstellen wobei es bei kyrgiakos z.b. ja auch der fall ist…

    0
  16. das hier finde ich persönlich eine schlimme Nachricht:

    http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1335536

    0
    • vor allem habe ich angst, dass einige unserer talente zu den blöden paderbornern wechseln könnten…

      da gibts aber wieder zwiespältige aussagen. einige medien schreiben, dass der wechsel perfekt ist und andere, das die zusage noch fehlen würde…

      0