Freitag , Oktober 23 2020
Home / News / Transfercoup: Hitzlsperger wechselt zum VfL Wolfsburg
Thomas Hitzlsperger

Transfercoup: Hitzlsperger wechselt zum VfL Wolfsburg

Thomas HitzlspergerFelix Magath ist die nächste Überraschung in Sachen Transfers gelungen.
Nachdem er bereits Hasan Salihamidzic aus dem Hut gezaubert hatte, köderte er nun den ebenfalls vereinslosen Thomas Hitzlsperger.

Direkt nach dem heutigen Training wurde der 29-jährige den Medienvertretern vorgestellt. Thomas Hitzlsperger spielte in der letzten Saison noch für den Premier-League-Absteiger West Ham United und war dort Leistungsträger. Nach dem Abstieg wurde er vereinslos.

Felix Magaths Transferaktivitäten können bis jetzt als sehr sparsam bezeichnet werden. Mit Christian Träsch kam zwar ein relativ teurer Spieler, allerdings im Verhältnis zu den Baustellen, die im Team ausgemacht waren hält sich das Engagement doch merklich in Grenzen.
Weitere große teure Transferhammer sind bis jetzt nach wie vor nicht in Sicht. Eher im Gegenteil. Mit Diego und vielleicht Simon Kjaer könnten den VfL noch zwei Schwergewichte den Verein verlassen.

Mit Brazzo und „the hammer“ kamen zwei ablösefreie Spieler, die die Bundesliga bestens kennen.

Die Frage wird nun sein, für welche Position wurde Thomas Hitzlsperger geholt?

Er könnte in der Doppel-Sechs neben Träsch spielen. Josué müsste dann auf die Bank.

Viele gehen allerdings von einer Rückkehr zur Mittelfeld-Raute aus. Dort könnte „the hammer“, wie er in England genannt wurde, im linken Zentralen-Mittelfeld spielen.
Endlich ein Linksfuß mit einem guten Schuss, so möchte man meinen.

Er ist damit ein weiterer variabler Spieler für das Team von Felix Magath. Doch kann er noch einmal an seine alten Erfolge beim VfB Stuttgart anknüpfen? Mit 29 Jahren ist er nicht mehr der Jüngste, allerdings immer noch im besten Fußballalter.
Da der Spieler ablösefrei ist kann man wenig falsch machen, so lange sich das Gehalt im Rahmen hält.

Von einer richtigen Verstärkung in der Spitze kann man aber sicherlich nicht sprechen.
Magath arbeitet am Unterbau der Mannschaft. Das hat dieser Transfer wieder einmal gezeigt. Gestandene, bodenständige deutsche Spieler, die als Basis dienen.
Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass es ein paar Kirschen für die Torte oben drauf gibt.

6 Kommentare

  1. was muss ich da lesen? der alte schnitzelberger?
    witz komm raus, du bist umschnitzelt :)
    wir holen wohl nur noch spieler von der resterampe. an brazzo sieht man doch, dass routiniert nicht immer gleich gut ist. da kann man nur hoffn das hitzl besser einschlagne wird

    0
  2. Naja, so negativ wie seppel würde ich das nicht sehen. Hitzlsperger ist eine grundsolide bis gute Verpflichtung. Er kennt die Liga und war früher ein richtig guter Spieler, der auch Nationalspieler war. Das dürfen wir nicht vergessen. Außerdem ist er mit 29 nicht so alt wie immer alle gerne tun.
    Einen Spieler mit so einem Schuss, der endlich auch mal aus der 2. Reihe abzieht haben wir doch händeringend gesucht. Also ich will mich gerne positiv von The Hammer überraschen lassen. Willkommen in Wolfsburg.

    0
  3. Da Magath die Meister-Spieler loswerden will und Josue ohnehin nicht mehr der Alte ist, rechne ich nach wie vor mit seinem Abgang. Da könnte dieser Transfer die entstehende Lücke schließen. Ein Kämpfer und Läufer ist Hitzlsperger ja, wie zweikampfstark er noch ist, wird man sehen. Offensiv wird er aber zweifelsfrei mehr Akzente setzen als Josue und damit wäre er der bessere Gegenpart zu Träsch in der Doppel-Sechs als der Brasilianer. Dass Magath Salihamidzic draußen lässt, kann ich mir eher nicht vorstellen, der bleibt wohl vorübergehend im linken Mittelfeld.

    0
  4. Magath überrascht gerne mit Spielern, die viele nicht mehr auf dem Zettel haben. Aus seiner ersten Zeit in Wolfsburg und von seiner letzten Station auf Schalke kennt man den Großeinkäufer Magath, da wird „Masse“ geholt. Das gibt Magath mehr Optionen, bedeutet dann aber auch, dass nicht wenige Spieler letztlich auf der Strecke bleiben (Adlung, Saglik, Esswein, Caiuby, Wolze…).
    Als Fan habe ich nun ein wenig die Sorge, dass jüngere Spieler mit großem Potential wie Koo oder Cigerci nun noch weniger Spielzeit und damit Praxis bekommen, da sie mit Hitzelsberger nun einen weiteren „Konkurrenten“ bekommen haben. Man kann natürlich sagen, dass sich Qualität letztlich durchsetzt und dass es an den Spielern liegt, sich aufzudrängen und unerlässlich zu machen…
    Hitzelsberger hatte gute Phasen in Stuttgart, war Kapitän seines Teams und Nationalspieler. Bleibt er verletzungsfrei und kommt er auf Magaths hohes Fitnessniveau, ist er sicherlich eine gute Alternative für das Wolfsburger Mittelfeld.
    Vor allem bringt er natürlich mit seinem harten Schuss deutlich mehr Torgefährlichkeit in den Wolfsburger Kader, etwas was Magath wiederholt eingefordert hatte (etwas was Cigerci und Koo jedoch auch können). Die Frage wird sein, ob „the hammer“ sein Tief (letzte Phase in Stuttgart, Italien-Intermezzo) überwunden hat und wieder an seine guten Zeiten anknüpfen kann.
    Bin gespannt, wie sich der Kader entwickelt, wie lange sich Magaths Experimentierphase hinziehen wird, welche Spieler letztlich zur Stammformation gehören werden. Salihamidzic enttäuschte zuletzt, ist wohlmöglich aber auch, durch seine Verletzung doch stärker eingeschränkt. Bleibt Josue weiter gesetzt bei Magath? Kriegen junge Spieler wie Koo, der hoffentlich rasch genesen wird, Cigerci oder Schulze mehr Einsatzzeiten, auch mal Startelfeinsätze?

    0
  5. Großartiger Transfer, vielleicht der beste der derzeitigen Transferperiode neben Träsch!!!
    @seppel wenn man einen Spieler in letzter Zeit nicht mehr aktiv verfolgt hat, sollte man seinen Mund halten. Was du hier schreibst, ist eine Frechheit Herrn Hitzlsperger gegenüber. Hättest du die Premier League und insbesondere West Ham in der letzten Saison verfolgt hättest du bemerkt, dass Hitzlsperger einer der besten Spieler der gesamten Liga in der Rückrunde war (in der Hinrunde war er verletzt). Er erhielt Lob von allen Seiten und hätte definitiv bei einem größeren Klub als dem VfL unterschreiben können!!! Der Dank gilt hier einzig und allein Felix Magath. Der ist ein Genie und dass diese oft kompliziert sind, sollte ja allgemein bekannt sein.

    Übrigens hatte ich mit dieser Verpflichtung gerechnet, ehrlich ;) Wenn so ein Mann ablösefrei zu haben ist, muss man zuschlagen. So wie „admin“ mit dem Ballackgerücht habe ich mit einer Verpflichtung von Hitz bereits vor 3 Wochen gerechnet :)

    Schöne Grüße aus Florida!

    0
  6. Immerhin setzt Magath auf deutsche Spieler. Das finde ich gut. Viele von unseren Spielern waren immerhin schon im Kreise der Nationalmannschaft und haben einige Länderspiele auf dem Buckel. So schlecht kann das nicht sein. Hoffentlich kann Hitzlsperger an seine alten guten Zeiten in Stuttgart anknüpfen, dann ist er wirklich eine Verstärkung. Ob Magath ihn wirklich schon gegen Gladbach einsetzen wird?

    0