Dienstag , November 24 2020
Home / Spieler / Kader / Diego / Transferknaller: Diego-Wechsel zu Atletico Madrid fix

Transferknaller: Diego-Wechsel zu Atletico Madrid fix

Paukenschlag in Wolfsburg! Diego wechselt zu Atletico Madrid. Damit beginnt in Wolfsburg eine neue Ära. Am späten Abend wurde der Wechsel als fix gemeldet. Beide Klubs hatten sich kurz zuvor auf eine Ablöse von 1,5 Mios geeinigt.

Diego war nach dem Abschlusstraining nicht in den Bus mit nach Schalke gestiegen. Es gab ein Gespräch auf der Geschäftsstelle mit Manager Klaus Allofs und Trainer Dieter Hecking. Aktuell werden die Möglichkeiten eines Wechsels erörtert.

Bislang war der Brasilianer nicht nur der absolute Superstar im Kader der Wölfe, sondern auch stets unangefochtener Stammspieler. Wer einen Diego im Kader hat, muss das System und die Taktik nach ihm ausrichten.
Dies funktionierte in Wolfsburg schon längere Zeit nicht mehr optimal. Immer lauter wurden zuletzt die Rufe nach einem System, das weniger leicht auszurechnen ist und sich dem schnellen, modernen Spielsystem von heute anpasst.

Klaus Allofs tat sich auffallend schwer, über die Zukunft von Diego zu sprechen. Es hatte sich schon länger angedeutet, dass der im Sommer auslaufende Vertrag nicht verlängert werden würde. Nun scheint der VfL Wolfsburg seinen Brasilianer bereits im Winter ziehen zu lassen.
Es war vereinbart worden, dass es Ende Januar Gespräche über die Zukunft von Diego geben sollte.

Mit Kevin de Bruyne hatte der VfL Wolfsburg im Winter bereits den designierten Nachfolger verpflichtet.
Diego wurde heute nach dem Abschlusstraining nicht für den Kader für Schalke nominiert.

Beobachtungen beim Abschlusstraining:
Schon beim Abschlusstraining gab es – im Nachhinein betrachtet – ein paar kleine Hinweise:
Trainer Dieter Hecking nahm sich während des Trainingsspiels Daniel Caligiuri zur Seite und sprach längere Zeit mit ihm. Teilte er ihm hier bereits mit, dass er mit einem Einsatz auf der rechten Seite im Schalkespiel rechnen soll?
Nach Trainingsschluss verließ Diego (zusammen mit Naldo) fast schon fluchtartig den Platz. Während die anderen Spieler sich noch unterhielten, das Tor wegtrugen und Bälle einsammelten, war der Brasilianer der erste, der schnurstracks den Platz verließ.

…Wie es scheint für immer!
 

 
Was denkt ihr?
Eine richtige Entscheidung von Klaus Allofs? Brauchen wir ein neues, schnelleres System ohne Diego? Oder verlieren wir mit Diego Qualität, die uns kurzfristig schwächen wird?
 

 
 

205 Kommentare

  1. Der Vertrag des Spielmachers läuft im Sommer aus, Spekulationen über einen Abschied des Top-Verdieners gibt es schon lange. Zuletzt war es zwar ruhiger geworden, doch jetzt könnte alles ganz schnell gehen. Diego absolvierte am Freitagvormittag zwar das Abschlusstraining mit der Mannschaft, stieg dann jedoch nicht in den Bus in Richtung Schalke, sondern ging in die Geschäftsstelle, um mit Manager Klaus Allofs zu sprechen. Auch Trainer Dieter Hecking war bei diesem Gespräch kurz dabei. Diego steht nicht im Kader fürs Schalke-Spiel, dafür rutscht Willi Evseev rein.

    Nach WAZ-Informationen gab’s in den vergangenen 24 Stunden Verhandlungen über einen schnellen Abschied des Brasilianers. Gerüchten zufolge soll’s zurück zu Atletico gehen. Dort soll der Spielmacher zunächst einen Vertrag bis zum Sommer mit einer Option auf eine längerfristige Zusammenarbeit unterschreiben. Der Deal muss allerdings noch am heutigen Freitag über die Bühne gehen, denn auch in Spanien schließt das Transferfenster.

    Quelle: WAZ Online

    0
  2. Mit ein paar Minuten Abstand finde ich die Personalie vom Zeitpunkt her zwar richtig schlecht, aber unterm Strich doch gut. Wir kriegen einen Krösus von der Gehaltsliste, ‘ne minimale Ablöse für die Portokasse, geben KdB und Arnold Spielmöglichkeiten auf der 10 und schaffen Platz für junge, entwicklungsfähige Spieler wie beispielsweisse Lestienne (oder jemand aus der Kategorie).

    Das ist genau der Umbruch, den ich erhofft habe. Und ich bin froh, dass Allofs sich nicht von Winterkorn hat reinreen lassen. Nur der Zeitpunkt … aber das Leben ist weder Ponyhof noch Wunschkonzert.

    In diesem Sinne: Danke, Klaus, und danke, Diego! Viel Erfolg bei Atletico!

    0
  3. Es ist wohl doch noch nicht perfekt: https://twitter.com/GrafHiete/status/429251201608454144

    Wäre mir wie oben geschrieben am liebsten: Diego führt uns noch in die Europa League und dann geht er mit ‘ner gebührenden Verabschiedung.

    0
  4. Für die Aufstellung erwarte ich als Konsequenz nur, dass Caligiuri für Diego spielt:
    Benaglio – Ochs, Naldo, Knoche, RiRo – Gustavo, Arnold – Caligiuri, KdB, Perisic – Olic

    Würde mich für Cali freuen. Fand seine letzten Auftritte in der Hinrunde durchaus ansprechend.

    0
  5. Vollkommen richtig meiner Meinung nach! Diego hat zwar seine Qualitäten, jedoch verlangsamt er das Spiel immer öfter.

    0
  6. Wir werden definitiv geschwächt ! Ich glaube nicht das die Mannschaft den Abgang verkraften kann. Diego ist sowohl sportlich wie menschlich ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft. Jede Mannschaft braucht einen Gehirn, Diego war unseres. Wenn nichts mehr ging hat er sich den Ball geschnappt. Er war Anspielstation Nummer 1 und wurde immer gesucht. Trotzdem wünsche ich ihm alles Gute für seine Zukunft.

    0
    • Ich hätte auch gern mit Diego weiter gemacht.
      Allerdings denke ich, dass sobald er weg ist, andere genau diese Lücke füllen werden. Gewissermaßen haben Spieler, die ihn bisher haben gewähren lassen, jetzt den nötigen Raum sich zu entfalten.

      0
  7. Wenn es so kommen sollte, seh ich das mit einem lachenden und einem weinenden Auge.
    Auf der einen Seite wird kurzfristig mit Sicherheit seine Ballsicherheit und seine Erfahrung fehlen.
    Auf der anderen haben wir nun 2 gute bis sehr gute 10er die hoffentlich in die Bresche springen und Verantwortung übernehmen. (Sowohl de Bruyne als auch Arnold sind noch sehr jung und können sich dann nicht mehr hinter Diego verstecken. Könnten das Spiel aber auch deutclich schneller und variabler machen)
    Ein Erfolgserlebnis auf Schalke ohne Diego und ich kann mir gut vorstellen, dass man schnell drüber wegkommt, gibt es dagegen eine Klatsche, könnte es insgesammt etwas länger dauern.

    0
  8. Ehrlich gesagt: ich bin überrascht.
    Ich glaube auch nicht, dass die Angelegenheit jetzt von Allofs ausging (klar, das Angebot kommt ja von Madrid) und ich vermute nach wie vor, dass Allofs eine Vertragsverlängerung zu deutlich reduzierten Bezügen angeboten hätte.
    Wenn nun Atletico Diegos Gehaltswünsche zufrieden stellt, dann ist es nur fair von Allofs, Diego auch ohne spektakuläre Ablösesumme jetzt gehen zu lassen.
    So schätze ich das ein, und wenn es heute tatsächlich so kommt, dann hat Diego erstens bei Atletico ein gutes Gehalt bekommen (Gratulation und beste Wünsche an Diego von meiner Seite) und zweitens Allofs eine maßvolle Ablöse gefordert und gekriegt (Dank an Allofs für die Fairniss).
    Ich find es schade, aber verständlich und nachvollziehbar.
    Good Luck Diego.

    0
  9. Was mich schon immer am meisten an dieser Personalie genervt hat, war dieses ewige Hin und Her. Heute noch das absolute Trauebekenntnis und morgen Verhandlungen mit einem anderen Verein.
    Hieß es nicht noch vor einer Woche, dass Diego zu 100% die Rückrunde noch bei uns bleiben würde?

    Wenn schon alles so ungewiss ist, dann sollen die Beteiligten am besten gar nichts sagen.

    Ich habe fest damit gerechnet, dass er wenigstens bis zum Sommer bleibt und nun kurz vor dem wichtigen Schalkespiel dieser Schock. Ohne ihn habe ich ein schlechteres Gefühl als mit ihm.

    0
  10. Negativ: Schade, ich habe DiEgo bereits als Mentor für Maxi gesehen. Oft konnte man beim Maxi schon sehen, dass er die Zügel von Diego hinsichtlich Ballbesitz annimmt.

    Positiv: de Bruyne kann jetzt seine Position im Mittelfeld einnehmen und es gibt kein Hickhack um einen möglichen Spielmacher.

    0
    • seh ich leider ganz anders…
      ich bin echt pro maxi, aber zur zeit ist es dochn och so, dass wenn er kein tor macht oder keine guten schüsse abliefert, nicht wirklich am spiel teilnimmt. er macht kein 1 gegen 1, spielt keine tödlichen pässe, reißt nicht das spiel an sich. natürlich muss es aller erst wachsen, aber noch ist er meilenweit von diegos präsenz entfernt

      0
  11. Man kann alles wie immer positiv und negativ sehen.

    Positiv, wir spielen nun mit schnellen links und rechts außen und einem schnellen zentralen Mittelfeldspieler, negativ -> man schwächt sich in Sachen „Ballbehauptung“ und individuelle Klasse, ein Spieler der 2-3 Männer auf sich ziehen kann verlässt den Verein.

    Am Ende liegt die Wahrheit auf dem Platz und man wird sehen, wie sich die Mannschaft entwickelt.

    0
  12. Ich habe ein paar Bedenken, wenn ich an unsere anderen Brasilianer denke. Es ist ja bekannt, dass Brasilianer gerne zusammen rumhängen und sich wohler fühlen, wenn es genug Landsleute im Team gibt. Wer weiß, ob nicht Diego einer von ein paar Wechselgründen von Gustavo war.
    Hoffentlich wirkt sich das nicht negativ auf die Leistung von Naldo und Gustavo aus.

    0
  13. Ich finde diesen Schritt logisch. Arnold, Diego und de Bruyne haben ihre Stammposition auf der Zehn. Aber nur einer kann dort spielen.
    De Bruyne ist für mich der direkte Ersatz für Diego.

    Auf den Außen ist Diego verschenkt. Er ist kein richtiger Flügelspieler. Dafür ist er viel zu langsam. Bald wird Vieirinha zurückkehren und im Sommer wartet dann noch ein Lestienne.

    Die Zukunft wird so aussehen:

    Lestienn—de Bruyne—Vieirinha
    (Perisic)—(Arnold)—(Caligiuri)

    0
    • Alles richtig. Aber wie du schon sagst: „ab dem Sommer“.

      Erst ab dem Sommer wird sich das neue Bild so oder so ähnlich darstellen, wie du es beschreibst. Deshalb habe ich auch für den Sommer mit einem Abgang bzw. mit keiner Vertragsverlängerung gerechnet. Wieso aber lässt man ihn jetzt im Winter gehen? Wir werden so gut wie keine Ablöse bekommen und ein halbes Jahr Gehalt einsparen haben wir nicht nötig.

      Bis zum Sommer hätte er uns noch verstärkt.
      Etwas anderes wäre es natürlich, wenn Diego ausdrücklich um einen Wechsel gebeten hat und man ihm nicht eine einmalige Chance verwehren wollte. Für diese These würde sprechen, dass die ganze Aktion anscheinend auch für den Verein sehr kurzfristig gekommen ist.
      Ein Treffen nach dem Training in der Geschäftsstelle sieht ja fast nach einer „Nacht- und Nebelaktion“ aus.

      0
    • Nun könnte man sich auch denken, hätte man bis Sommer nicht auch noch Koo behalten können ?

      0
    • @Dr.Frankenwolf: ich vermute mal, wann wollte fair sein. Und das finde ich gut.

      0
    • Ich muss gestehen, dass ich bezüglich Lestienne recht ahnungslos bin.
      Hier wird ja in fast jedem zweiten Post zur Zukunft des Kaders (Saison 2014/15) Lestienne erwähnt, als hätte er schon einen Vertrag.

      Ist mir da etwas entgangen? (ganz ehrliche Frage!).

      Warum seid Ihr Euch alle da so sicher? Zumal man mit Caligiuri und Perisic schon zwei echte LA hat und Lestienne Nummer 3 wäre.
      Auf der rechten Seite haben wir nur den verletzten Vieirinha als echten ausgebildeten RA! Ist das nicht eine größere Baustelle?

      Zu Diego: Schade, wenn er ginge. Aber dadurch gewinnt DH durchaus mehr Freiheiten bei Wahl der Startelf und der verschiedenen Systeme.

      0
    • Weil Lestienne bestimmt nicht nur aus Spaß zwei mal in Wolfsburg war.

      0
  14. Ehrlich gesagt : ich bin überrascht.
    aber Es war abzusehen ,er war in der letzten Zeit nicht mehr die erste Wahl. Gut oder schlecht man wird es sehen . aber immer nur VFL :vfl:

    0
  15. Für die selbe Aktion hatte ich damals schon Herrn Magath verflucht, also muss ich jetzt konsequent sein: Es mag viele Gründe geben einen Weg ohne Diego zu gehen, aber wenn man sich den Abgang eines so systemtragenden Spielers vorstellen kann, muss man Vorkehrungen treffen, Alternative einspielen und im Grunde das ganze Lauf- und Passspiel verändern – deBruyne mag spielerisch auf einer Ebene stehe, er interpretiert die Position aber ganz anders. Da geht es nicht, die ganze Vorbereitung mit einem omnipräsenten Diego zu absolvieren, nur um ihn dann auf den letzten Drücker komplett abzuschreiben. Hierbei muss ich klar Kritik äußern, im Grunde ist jetzt am zweiten Rückrundenspieltag der Großteil unserer taktischen Vorbereitung obsolet, da einfach fast alles über Diego lief.
    Daher: Entweder kategorisches „Nein“ oder fertige Alternativen.

    Die bisherigen Spiele ohne Diego waren kämpferisch saustark und geschlossen aber mit erheblichen Lücken bezüglich der Spielidee und KdB ist einfach zu verschieden von Diego um diese Rolle 1:1 auszufüllen, wodurch ich ehrlich gesagt gegen Schalke mit einem Krepelspiel rechne, wo wir offensiv erneut auf Arnold-Wummen oder KdB-Glanzstücke angewiesen sein werden, weil ansonsten einfach kaum Offensivaktionen einstudiert sind (Ok, unsere AV könnten noch ein paar Bälle einleiten, sofern ohne Diego-Doppeldeckung weiterhin genug Platz bleibt…)
    ______

    Angesichts gehandelter Flügelspieler und KdB schien eine Entscheidung aber perspektivisch durchaus sinnvoll: Mit KdB, Caligiuri und hoffentlich bald wieder Vieirinha haben wir drei schnelle und direkte Spieler, die gehandelten Flügelspieler fallen ebenfalls allesamt in diese Kategorie, sodass hier durchaus eine spielerische Neuausrichtung für das OM möglich bis sinnvoll erscheint. Während ich hier prinzipiell auch denke, dass ein solcher Wandel durchaus früher begonnen werden darf, ist der Zeitpunkt natürlich richtig schlecht so kurz vor zwei enorm wichtigen Spielen: Bei realistisch gesehen möglichen Ergebnissen der Konkurrenz ist zwischen Punktgleichheit mit Platz 3 und Platz 8 in den nächsten zwei Wochen alles möglich!

    0
    • Top Beitrag.

      0
    • Man scheint somit wirklich auf die EL zu „schei….“ und sieht diesen Schritt wohl als „wichtigen“ Punkt um die Zeit nach „Diego“ jetzt schon einzuleiten, um dann in der neuen Saison dann wirklich gut starten zu können.

      Einzig so kann man diesen Schritt nachvollziehen.

      0
    • @Piperita: manchmal kommen die Dinge auf einen zu, und man muss entscheiden. Hier glaube ich an einen „Überfall“ von Atletico, und Allofs kann jetzt ja oder nein sagen. Als Gebot der Fairnis würde ich an seiner Stelle ja sagen.

      0
    • Exilniedersachse

      Vor ein paar Tagen laß man in der Bild noch vom Wolfsburger Bayernjäger. Jetzt verkauft man nach der Verpflichtung von KdB einen Spieler der von der Qualität her wohl mindestens nicht schlechter ist.

      Schade schade, die enttäuschendste Personalentscheidung die ich zletzt vernommen habe.

      Kann es nicht glauben, dass man den Schritt geht und einen solchen Spieler abgibt.

      Ob wir uns jetzt in dieser Transferphase wirklich verstärkt haben?…eher nicht

      0
    • Kurze Frage: (Hand aufs Herz)

      Haben wir mit Diego anders gespielt als ohne Diego? Meine Meinung: Nö.

      Das Problem mit Diego ist doch seit dieser Saison, dass er nicht auf seiner Stammposition mehr spielte und wir uns die Außenbahn mit einem Spieler belegt haben, der da nicht wirklich gut aufgehoben ist.

      Für mich persönlich war er mittlerweile eher hinderlich bei Aufstellungen als das er die perfekte Lösung war. Klar, man will auf seine Qualitäten nicht verzichten, die zweifelsohne hat. Aber auf der Position wo er eingesetzt wurde ist er bei weiten nicht so effektiv wie in der zentrale und dort stand jetzt in der Hinrunde der Spieler, der durch seine gnadenlose Effektivität Spiele entschieden hat.

      Für mich hat Diego beim VfL nur eine Zukunft, wenn er auf seiner Position eingesetzt wird und zwar im OM. Ansonsten muss man halt die Konsequenzen daraus ziehen und den Spieler ziehen lassen. Dadurch haben wir natürlich Qualität eingebüßt aber man kann nicht sagen, dass diese Saison unser Spiel durch Diego geprägt wurde.

      Ich danke ihm für die schönen Momente und ich war mehr als froh und begeistert als er zu uns kam. Erinnert euch mal an das aller erste Spiel von ihm (auch wenn es in einer Katastrophe endete;-))… Danke dafür.

      Wofür ich ihm nicht danke war der Tag in Hoffenheim, als ich da im Block im Stadion stand und gelesen habe, dass er geflüchtet ist habe ich ihn dafür mehr als nur verflucht. (Auch wenn er dafür nicht alleine Schuld war)

      Also…

      Thanks, Goodbye and take care
      :vfl:

      0
    • Haben wir anders gespielt? Naja, seit Diego auf der Außenbahn eingesetzt wird, haben wir taktisch sicherlich nicht mehr anders gespielt. Aber es ist natürlich ein Unterschied, ob so präsenter ein Spieler (.d.h. der sich hinten die Bälle holt und stets anspielbar ist) auf dem Platz steht und jeweils verhältnismäßig lange die Bälle hält. Vierinha ist ähnlich stark am Ball, jedoch ein anderer Typ. Das macht sich absolut bemerkbar. Und das beinflusst natürlich auch die Nebenleute, die mit Diego an ihrer Seite vielleicht mal den einen Schritt weniger machen und lieber staunend dem dribbelnden Diego zuschauen…

      0
    • Das ist ja das Problem. Er spielt eben nicht mehr in der zentrale und ist eben nicht mehr der unabdingbare Spieler. Auf Außen ist er total verschenkt. Wenn man sich auf das OM mit KdB und Arnold festgelegt hat, ist es mehr als verständlich Diego gehen zu lassen.

      Vielleicht sehen das einige Fans anders aber ich persönlich kann Diego auf der Außenbahn nichts abgewinnen. Für mich ist das ziel als LA/RA das er mit den Verteidigern die Außenlinie beackert und dann die Bälle für den Stürmer in den Strafraum bringt oder selbst mit Zug zum Tor abschließt.

      Das bringt Diego halt leider einfach nicht auf den Außen.

      Ich hätte gerne mit ihm verlängert, wenn er weiterhin in der zentrale gespielt hätte. Da ist er stark und da macht seine Ballsicherheit und Verliebtheit sind. Auf den Außen sind aber andere Attribute gefragt.

      0
  16. Laut Kicker gibt es 1,5 Mio € —

    Diego muss sich nun noch mit seinem alten, neuen Verein einig werden, von Wolfsburger Seite ist bereits alles klar: „Wir haben uns mit Atletico geeinigt“, bestätigte Manager Klaus Allofs dem kicker. „Gestern Abend kam die Anfrage aus Madrid. Wir mussten das Für und Wider abwägen. Ich sähe es kurzfristig schon als Verschlechterung für uns, wenn wir Diego abgeben, aber das zeigt, dass wir auf unserem Weg auch mal zurückgehen müssen.“
    Ablösesumme: 1,5 Millionen Euro

    Nach kicker-Informationen würde der VfL eine Ablösesumme in Höhe von 1,5 Millionen Euro erhalten.

    0
    • 1.5 Millionen?? :haha: :kotz:

      0
    • Diese Aussage lässt mich leider daran zweifeln, ob Herr Allofs weiß, wie schnell die Stimmung hier ins Negative umschlagen kann und wie langsam die Rehabilitation sein kann. Nach der erfolgreichsten Hinrunde der Vereinsgeschichte sind natürlich die Ansprüche nicht gerade gesunken und wenn man dann vor zwei so wichtigen Spielen öffentlich noch eine Schwächung eingesteht, ist im Worst-Case sehr schnell der Sündenbock gefunden. Man kann jetzt nur umso mehr hoffen, dass in den nächsten Spielen Ergebnisse geliefert werden, ansonsten sehe ich schon wieder eine wundervolle Niveauorgie auf uns zurollen.

      Auf der anderen Seite wüsste ich aber auch nicht, wie man den Tranfer öffentlich erklären könnte ohne sich selbst verwundbar zu machen oder Diego gewaltig zwischen die Beine zu treten. Einfach eine blöde Situation in genau der falschen Zeit. Mir fällt gerade auch keine Lösung ein, die Verein, Spieler und Öffentlichkeit zufrieden stellen könnte.

      Also Kommando zurück, Allofs weiß bestimmt was er redet, er wählt wohl nur eine der weniger beschissenen Außendarstellungen – nach dem großen Aufräumen, Gustavo und KdB ist er wohl auch bei kurzzeitigem Misserfolg aufgrund möglicher eigener Fehler mit am sichersten und kann ein paar Spieltage des Unmuts gut überleben.

      0
    • Sollte jetzt der Absturz folgen, und dass obwohl 22 Mio. für KdB investiert wurden, haben Herr Allofs und Herr Hecking auf jeden Fall ein Argument zur Hand:

      „… einem so verdienten Spieler …. keine Steine in den Weg … auch wenn wir von Anfang an wussten, dass es eine Schwächung für den Kader war …“

      Auf jeden Fall eine Win/Win – Situation für Allofs und Hecking.

      Ich hoffe KdB schlägt jetzt so richtig ein auf seiner präferierten Position!

      0
  17. Vielleicht ist es ja auch so, dass heute gegen Mittag ein Fax von Atletico reinflatterte und Allofs mehr oder weniger völlig unvorbereitet traf, weil er und auch Diego das Kapitel schon zugeschlagen hatten.
    Nun sitzen alle zusammen und überlegen sich, was wohl das beste ist.

    Vielleicht kommt man dann in diesen Stunden auch zu der Erkenntnis, dass es doch nicht so gut wäre, ihn eine Stunde vor Transferschluss noch abzugeben, aus den Gründen die Peperita eben nannte.

    Dann reist er nach Gelsenkirchen nach und steht morgen wie gewohnt im Kader :)

    Edit: Ups, ich sehe gerade, dass der Kicker die Sache nun schon aufklärt. Damit ist meine Theorie hinfällig…

    0
  18. Der Kicker (Th. Hiete) schreibt, die Vereine haben sich geeinigt, es läge nur noch an Diego und Atletico. https://twitter.com/GrafHiete

    Rund 1,5 Mio Ablöse ist mMn bei 5 Monaten Vertragslaufzeit akzeptabel. Wir sparen ca. 3 Mio Gehalt plus Prämien, das freut mich mehr als die Ablöse.

    Die CL halte ich sowieso für unrealistisch und auch zu früh, und jetzt kann das Team zusammenwachsen, das in der Zukunft was reißen soll. Außerdem bleibt der Kader so durchlässiger für Spieler der eigenen Jugend oder der U23. Das wird von vielen Fans gefordert, kann man aber nur umsetzen, wenn man die Türen auch tatsächlich aufmacht.

    Bei aller Konkurrenz traue ich den verbleibenden Spielern trotzdem einen EL-Platz zu, und selbst wenn man den knapp verpassen sollte: Mir geht es um nachhaltigen Erfolg. Ein junges Team muss die Zeit kriegen zu wachsen und sich Schritt für Schritt nach oben zu arbeiten. Ich habe die Geduld und hoffe, dass die Mehrheit der Fans diese auch aufbringt.

    0
    • Allofs lässt Diego für 1,5 Mio. Euro gehen, obwohl er den Abgang selbst als „kurzfristige Verschlechterung“ bezeichnet? Muss ich das verstehen?

      0
    • Musst du nicht, aber Manager und Trainer sollten mMn ihre Entscheidungen sowieso unabhängig vom Verständnis von Winterkorn oder Fans treffen.

      0
    • @Hammerhai: mit ein wenig Nachdenken und lesen dieses Blogs wird dir das gelingen (Verstehen), da bin ich sicher.

      0
  19. Wichtig ist für mich das er weg ist. Wir haben alle Ziele die wir hatten mit ihm verfehlt das schaffen wir auch ohne ihn… Ich freue mich!!!

    0
  20. Vor ein bisschen mehr als eine Woche aber habe ich geschrieben, dass einen vorzeitigen Wechsel zu erwarten war. Überrascht mich denn doch, dass Atletico wieder kam.

    Zu diesem Ergebnis kann man nur sagen, dass es natürlich eine Qualitätsverlust wird, aber von welcher Grössenordnung? Spätestens im März, wenn de Bruyne sich eingewöhnt hat und Veirinha wieder da ist, müsste sein Weggang eigentlich verkraftet werden sollen. Frage ist was bis dann passiert sein wird.

    0
  21. Oh, oh, oh… Was sich Allofs dabei denkt… Diego wäre im Sommer gegangen, das war ja keine Frage, aber JETZT und das ohne Ersatz?

    Da dachte ich, man kann mit KdB UND Diego in der Rückrunde erfolgreich angreifen, aber jetzt ist es mehr oder weniger ein Tausch 1 zu 1.

    KdB wird noch Zeit brauchen und das Ziel Europa wird nun deutlich schwerer… Gott sei Dank haben wir schon 30 Punkte, dass wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben und hoffentlich nichts zu tun haben werden.

    Meiner Meinung nach, hätte man mit Diego bis Sommer weitermachen sollen… Dann hätten wir wirklich gute Chancen auf Europa und könnten im Sommer einem möglichen Ersatz einen guten Grund geben, dass er zu uns wechseln soll.

    0
    • Das Wort Abstieg in diesem Zusammenhang ist einfach absurd.

      0
    • Komischerweise haben wir mit Diego, außer in dieser Saison immer im Abstiegskampf gesteckt und ohne ihn in Hoffenheim am letzten Spieltag gewonnen. Warum sollte man jetzt mit KdB statt Diego wieder so absacken? Dann könnte man ja auch sagen das Diego besser ist als KdB. Warum wollte aber dann niemand Diego für einen Schnapperpreis haben, aber alle Topteams KdB? Für mich war mit dem KdB Transfer klar das Diego spätestens im Sommer geht, warum also nicht heute.

      0
    • Kishido ich hoffe du meintest das mit dem „hoffentlich“ nichts mit dem Abstieg zu tun haben nicht ernst.

      Diego war ein wichtiger Punkt, nun aber zu denken, wir würden keine Punkte mehr holen … Es wird wohl einige Zeit dauern, dass wir eine Idee entwickeln ohne Diego zu spielen, da er nun mal sehr viele Spieler auf sich zog und so gut wie alles über ihn ging aber auch genau das kann positiv sein.

      0
  22. Klaus Allofs for president

    Was für ein FAIL von Allofs, die ganze Vorbereitung spielt man mit Diego in der Start 11 und dann gibt man ihn für lachhafte 1,5 Mio.€ ab. Klar, es geht um das dicke Gehalt aber damit gefährdet man das Ziel Europa.

    Die Hinrunde verlief Top, man hat mit De Bruyne gute Chancen auf Europa. Warum gibt man den jetzt Diego ab, das ergibt doch überhaupt keinen Sinn.

    Schade

    0
    • Was sind denn deiner Meinung nach marktgerechte Preise für einen alternden, nicht unbedingt modern spielenden OM mit fünf Monaten Restlaufzeit Vertrag?

      0
    • Und vor allen Dingen woher weißt Du, dass der Absturz kommt?
      In der Hinrunde haben wir ohne Diego und KdB auch gute Spiele gemacht. Ich sage nur Bauchmuskelzerrung.

      0
    • Exilniedersachse

      Die Vorbereitung zählt als Argument nicht, da man da offensichtlich nicht wirklich viel gemacht hat.

      0
  23. Also ich finde den Zeitpunkt sehr schlecht,so direkt vor dem Spiel kann das eigtl. gar nicht gut gehen.Andererseits muss man aber auch sagen das Diego ziemlich viel Gehalt kassiert und somit kann ich die entscheidung von allofs schon nachvollziehen.Laut SSNHD ist diego auch selbst auf allofs und Hecking zugegangen und wollte noch in dieser Periode gehen.
    Warum hier eigtl. schon wieder so viele davon ausgehen das ein lestienne im Sommer kommt verstehe ich nicht,er war bisher zwar 2 mal in wolfsburg,allerdings meinte Allofs das man im Sommer einen Stürmer holen möchte und wenn das ein sogenannter Top Stürmer!werden soll muss man bestimmt 15-30 Millionen bezahlen und dazu dann noch einen Lestienne der ebenfalls um die 15 Millionen kostet kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.

    0
    • Lestienne ist für mich nur ein Platzhalter, und ich rechne damit, dass KA und DH nicht nur auf der Stürmerposition an der Mannschaft basteln.

      0
    • Was haben wir denn dieses Jahr gemacht da haben wir ohne Internationalen Wettbewerb De Bruyne und Gustavo geholt. Manche die International spielen können sich das nicht leisten

      0
    • Wie sollte Lestienne nur Platzhalter sein, wenn er nicht einmal hier ist?
      Im übrigen hoffe ich doch eher auf eine Verpflichtung Lestiennes im Sommer und die Abgabe von Perisic. Perisic ist nun ein Jahr hier und rennt weiterhin den Ansprüchen hinterher, wobei ich gespannt bin wie er sich entwickelt ohne einen ballfordernden Diego in der Mannschaft.

      0
    • @Rubin
      Mit Platzhalter meine ich nur, dass ich glaube, dass jemand seines Schlages verpflichtet werden wird: ein junger, talentierter, entwicklungsfähiger Offensivspieler. Kannst ihn auch Mr. X nennen. Oder Mr. Y. Oder Mr. Z. ;)

      Ob es Lestienne wird? Wäre nett, aber wenn nicht, dann kommt halt ein anderer.

      Bei Perisic stimme ich dir vollkommen zu. Wenn er in der Rückrunde nicht das bringt, was man sich von ihm erhofft hat und auch sein Temperament nicht besser im Griff hat, würden Allofs und Hecking sich gewiss Angebote für ihn anhören.

      0
    • Exilniedersachse

      Oder Temperament auf dem Platz zeigen und da nicht so überheblich stolzieren und dann sauer sein wenn er runter muss.
      Temperament auf dem Platz nicht daneben.

      0
  24. Meine Erwartungshaltung fürs Schalke-Spiel verändert sich natürlich drastisch. Mit einem Unentschieden wäre ich schon zufrieden. Und es gibt ja noch den guten, alten Sponti-Spruch „Du hast keine Chance, darum nutze sie!“ ;)

    0
    • Dieser Spruch, lieber Selecao, stammt von Herbert Achternbusch aus seinem Film: „Die Atlantikschwimmer“ von 1976. Da sagt die er selbst in der Schlussszene: „Du hast keine Chance, aber nutze sie!“

      0
    • Denk doch einfach an das Dortmundspiel. Das war eines unserer besten Spiele mit einem unerwarteten Sieg, und wer war nicht dabei? Diego! :)

      0
    • Danke fürs Schließen einer Bildungslücke, Spaßsucher, man lernt doch nie aus! :topp: Ich kannte den nur aus einem Taschenbuch mit „Sponti-Sprüchen“ aus den 80er Jahren (Antiquariat). Passend für viele Lebenslagen ist er in jedem Fall. ;)

      Ein Blick von außen finde ich ja immer interessant. In einem Schalke-Forum gibt’s zu Diego zwar auch „erleichterte“ Reaktionen, aber auch die folgenden:

      „Wäre im Sommer doch sowieso abgehauen. Und so viel Leistung hat er jetzt auch nicht gezeigt.“

      „Ob das gut für uns ist, weiß ich nicht. In der Hinrunde waren die WOBer ohne Diego defensiv stabiler.“

      „Diego hat in seiner gesamten Karriere noch kein gutes Spiel in der Arena* gemacht. Kann mich zumindest nicht erinnern.“

      * gemeint ist wohl die Veltins-Turnhalle

      0
  25. Ich finde denn Transfer sehr gut. Es ist zwar schade das man einen guten Spieler verliert aber unser Spiel wird dadurch gefährlicher.

    0
  26. Ich kann einige hier leider nicht ganz verstehen. Zuerst ist Diego der Teufel in Person, weil er die Mannschaft damals unter dem GröTMaZ im entscheidenden Spiel einfach im Stich gelassen hat. Diese Aktion habe ich ihm leider auch nie verzeihen können. Dann ist er wieder der Messias und beste Spieler unseres Kaders. Technisch gesehen kann man das vielleicht auch akzeptieren. Seinen Spielstil mag man oder auch nicht.

    Ich persönlich finde, dass er unser Spiel einfach zu stark negativ beinflusst hat. Man kann doch nicht abstreiten, dass er noch immer viel zu ballverliebt gespielt und das Spiel dadurch sehr langsam gemacht hat. Da fand ich damals Misi deutlich besser und der wurde von vielen ja auch als 1-Kilometer-Regisseur – bezogen auf seine Laufleistung pro Monat – gesehen.

    Ich habe absolut nichts gegen den Winterwechsel von Diego. Oben wurde schon geschrieben, dass wir ausreichend Qualität für die Flügel schon jetzt im Kader haben, um diesen Transfer kompensieren zu können. Auch das. Thema Durchlässigkeit für Perspektivspieler unterstreiche ich.

    Wir sparen ein nicht unerhebliches Gehalt für min. 6 Monate für einen EGo-Star und wir müssen wenigstens keine Geschichten mehr über Papa-Diegos-Vertragsverhandlungen lesen. Sein Familienmanagement habe ich seit eh und je unsympathisch wahrgenommen. Allerdings können sie natürlich privat sehr nette Menschen sein, die Außendarstellung fand ich aber immer wieder verbesserungswürdig. Das Thema Diego-Transfer hat uns jede Transferperiode verfolgt, mich hat es nur noch gelangweilt. Es kam meines Wissens nie eine wirkliche Liebeserklärung an den VfL – sorry, wenn ich hier durch die VfL-Fan-Brille gucke.

    Wir werden ohne Diego deutlich unberechenbarer spielen. Negative Auswirkungen in Bezug auf Ballbesitz befürchte ich auch nicht. Diego hatte auch einige ballverluste durch zu lange Ballführung und im letzten Spiel gegen Hannoi auch katastrophale Pässe. So kamen sie jedenfalls bei mir auf SKY an, für die Livebegutachtung im Stadion ist es für mich doch etwas zu weit.

    Ich sehe also aktuell viel mehr positive Aspekte, die für den Wechsel nach Spanien sprechen.

    Ich sage „Daumen drücken“, dass der Wechsel klappt! :like: :topp:

    0
    • In vielem würde ich zustimmen, bis auf den ersten Absatz (Diegos Verhalten habe ich zwar nicht vergessen, fand es aber nicht wert, das noch zu thematisieren: wichtig war/ist auf dem Platz).

      Was ich wirklich positiv sehe:
      Hecking kann nun schneller als gedacht damit beginnen, seine Vorstellungen von Fußball umzusetzen. Der Bruch wird größer bzw. einschneidender als gedacht, aber mich stört das nicht, im Gegenteil.

      Auch in puncto Teamdynamik kann es besser sein, wenn „nur“ Maxi und KdB um die 10 konkurrieren und nicht gleich drei Spieler.

      0
    • @Schafspelz: das sah live keinen Millimeter besser aus….

      0
    • Ja, über den Punkt kann man unterschiedlicher Meinung sein, schrieb ich ja.

      Wichtig ist auf dem Platz. Stimmt, deshalb bin ich froh wenn der Wechsel klappt. Ich fand seine Leistungen nicht überragend. Sicher gab es Lichtblicke, aber diese Temporausnahmen fand ich immer wieder zum Haareraufen.

      0
    • Allofs scheint einen klaren Plan zu haben. Und er setzt ihn um und präferiert das Langzeitziel, in aller Konsequenz. Zu seinem Bild eines „VfL 2015“ gehört offenbar Diego nicht mehr. Dann ist es nur folgerichtig, Veränderungen die Zeit zu geben, wirksam zu werden.

      0
    • @diego1953:
      Danke dir für die Bestätigung!
      Ansonsten war das Feeling im Wohnzimmer wie im Stadion. Grüne Beleuchtung eingeschaltet, Türen auf, dicke Klamotten an, trotzdem gefroren und geflucht. ;)

      0
  27. Die Wahrheit liegt bekanntlich in der Veltins Arena. Dort wird sich zeigen, ob der der VfL ohne Diego schon „existieren“ kann. Gegen 96 hat Diego teils krampfhaft versucht, das Spiel an sich zu reissen. Bin gespannt, wer jetzt in die Bresche springen wird. KdB ist zu neu, Arnold zu jung…wird sehr interessant, ob wir schon soweit sind, Diegos Rolle auf
    viele Schultern zu verteilen.
    Ich habe das Training auch nicht verfolgt, aber ich gehe mal davon aus, dass der Notfall ohne Diego noch nicht trainiert wurde…andererseits erinner ich nur an die Spiele, in denen Diego verletzt oder gesperrt war. Ich meine, die waren jetzt nicht so schecht…

    0
    • KdB hat nach dem H96-Spiel doch angeblich der Presse in den Block diktiert, er sei zentral am stärksten und nicht auf den Außen*. Dann darf er das gerne – trotz des Welpenschutzes, den ich ihm zubillige – gerne seine Fähigkeiten auf der 10 zeigen und den Worten Taten folgen lassen. :vfl:

      * das hätte man bei Werder doch gesehen. Wobei ich schwören könnte, dass er für Belgien rechts außen super Spiele abgeliefert hat …

      0
  28. Und ab die Post…..Kakerlakic ist zurück in der Pfalz, Vertragsauflösung!
    Wie geil ist das denn, bitte?

    Danke Klaus, vielen Dank!

    Und viel Erfolg bei den Teufeln, Herr Lakic. Ich habe Sie oft in die Hölle gewünscht, jetzt sind Sie angekommen. Nichts für ungut! :yeah:

    0
  29. Ich würde es nicht so hart ausdrücken wie Schafspelz, aber ihm im Grunde auch zustimmen.

    Die ganz großen Spiele haben wir von Diego bei uns nie gesehen. Es hat mal ein User geschrieben: Bei dem, was Diego verdient, muss er den Unterschied machen.

    Diesen Unterschied hat er leider nie gemacht. Jetzt kann man darüber streiten, ob es Sinn macht, ihn jetzt schon abzugeben oder erst im Sommer.

    Allofs und Hecking wollen eine andere Art Fußball spielen. Dafür musste der Kader umgebaut werden. Und Diego war einer dieser Systemblöcke, die früher oder später ausgetauscht werden mussten.

    Ich bin sehr gespannt auf das morgige Spiel.

    0
    • Ich habe mich doch gar nicht so hart ausgedrückt. :ninja:
      Aber schön, wenn wir doch einer Meinung sind was die Leistung auf dem Platz betrifft. ;)

      0
  30. Positiv oder negativ. Ausschlaggebend eher, dass Diego wechseln wollte. Meine Vermutung: er habe die Zeichen gelesen, so wie die meisten hier, und wollte nicht im Sommer mit einem netten Abgang, mit Blumenstrauss, stehen.

    Ja, vielleicht hat er sogar gefürchtet, in der Rückrunde nicht immer Stammspieler zu sein. So, denke ich, kann man seine Stellungsnahme sehen. Und in so einem Fall kann man von VfL Wolfsburg kaum eine andere Handlungsweise einfordern, als ihn loszulassen.

    0
    • Genau so sehe ich das. Wir haben viel von Diego bekommen (in jeder Beziehung), da ist es schön, wenn man auch mal geben kann. Und an die WeltuntergangsstimmungsmacherHosevollhaber: keep cool.

      0
  31. Klares und nachvollziehbares Signal in Sachen Zukunft des VfL. Ich bin kein bisschen enttäuscht. Mit de Bruyne ist der Nachfolger für die „10“ schon da. Auf den Außenpositionen haben wir mindestens ebenbürtige Lösungen. Das Gehaltsgefüge des VfL wird ebenfalls auf Linie gebracht.

    Eine mögliche Aufstellung für Schalke:

    ———————-Olic——————-
    —Caliguiri——-De Bruyne———– Perisic——–
    ————–Gustavo————- Arnold—–
    —Rodriguez—Naldo—Knoche———-Träsch—
    ———————Benaglio————————

    0
  32. Für ca. 50% des Erlöses aus dem Transfer von Palacios Martinez kommt nun doch vorab bereits Sebastian Stolze aus Erfurt.

    0
    • Exilniedersachse

      Und Leverkusen holt den mehrfach in Wolfsburg gehandelten Guardado. Hätte ihn gern mal in Wolfsburg gesehen.

      0
  33. Exilniedersachse

    Unser Spiel war auch mal sehr stark auf Grafite und Dzeko ausgelegt. Aber nach deren abgang wurde die Mannschaft nicht gerade besser. Einen soclehn Spieler jetzt abzugeben macht wenig Sinn. 1,5 selbst wenn es 2 Mio sein sollten sind lächerlich(Quasi ein 6tel Timm Klose)
    Ob Dortmund für 1,5 Mio über einen Wintertransfer von Lewandowaski nachgedacht hätte?

    0
    • Der kleine Unterschied ist wohl das Dortmund noch in der CL spielt und keinen Ersatz für Lewandowski hat. Außerdem würden sie einen direkten Konkurrenten stärken.

      0
    • Auch an dich die Frage: was ist ein marktgerechter Preis für einen alternden, unmodern spielenden OM ohne Entwicklungspotential mit einer Vertragsrestlaufzeit von 5 Monaten?

      Die Situation VfL/Diego mit BVB/Lewandowski zu vergleichen ist, entschuldige bitte, absurd.

      Der BVB hat nur einen einzigen funktionierenden Stürmer, spielt in der Champions League (mit keinen so schlechten Aussichten, ins Viertel- oder sogar Halbfinale zu kommen) und ist im Gegensatz zu uns finanziell darauf angewiesen, nächste Saison wieder in der CL zu spielen.

      0
    • Exilniedersachse

      Naja Diego ist ganz unmodern auch mit AM Europaleaguesieger geworden.

      Was ist mpodern? Maxi Arnold? Am 16 stehen auf Schusschance warten und weniger als 15 Ballkontakte in 90 min?

      Diego hat definitiv Entwicklungspotenzial. Er könnte mit den passenden Nebenleuten stärker spielen.

      Und der Vergleich mit dem BVB ist nicht so absurd. Wir haben in der Winterpause mit Sicherheit auch von unserem Tabellenplatz profitiert denn zum Tabellen 10. wäre KdB bestimmt nicht gegangen. Wenn man also weiterhin aus dem oberen regal kaufen will, braucht man auch den Tabellenplatz dafür.

      0
    • Schade. Du nennst mir keine aus deiner Sicht angemessene Ablöse, sondern vergleichst Diego mit Maxi Arnold, einen erfahrenen Spieler überm Zenit seiner Karriere, m 19-Jährigen in der Entwicklung, der gerade mal eine komplette Profisaison hat und bringst einen Titel aus der gefühlten Steinzeit als Beleg für Diegos modernen Fußball?

      Der Tabellenplatz mag für KdB auch eine Rolle gespielt haben (Kohle bzw. die Fähigkeit, dass der VfL die Ablöse stemmen konnte, dürften wichtiger gewesen sein), aber der Vergleich mit Lewandowski bleibt absurd. Erstens spielen die noch CL. Das ist ’ne völlig andere Kiste als Bundesliga.

      Zweitens kann Dortmund seine Kaderkosten nicht finanzieren, wenn sie keine CL spielen*. Da rede ich nicht von deren weiterer Entwicklung (= neuen Spielern für deren neuer Saison).
      Wir hingegen haben VW, die uns einen Kader und Ablösen finanzieren, die ebenso hoch liegen dürften wie die in Dortmund (knapp 70 Mio kostet die der aktuelle Profikader). Wir könnten Diego auch verschenken und es hat keine praktischen Auswirkungen auf unser Budget.

      Deshalb ist ein Verkauf von Lewandowski mit dem von Diego absolut nicht zu vergleichen.

      * Watzke sagte schon sehr früh in 2013 im Doppelpass (sinngemäß), dass sie bei Lewandowski im Sommer abwägen werden: wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, mit ihm in der CL weit zu kommen und so fette Einnahmen zu generieren (selbst abzüglich einer Gehaltserhöhung) gegenüber einer eventuellen Ablöse im Sommer sowie den Ausgaben für einen gleichwertigen Stürmer (die im Rahmen 25 Mio aufwärts lagen).

      0
    • Exilniedersachse

      2011/12 ist gefühlte Steinzeit? Ja haben ja auch schon Januar 14!

      Um deine Frage zur Ablöse zu beantworten: Es gibt keine angemessene Ablöse. Daher macht es keinen Sinn ihn zu verkaufen.
      Hätte ein Verein 5 Mio geboten um anderen zuvor zu kommen hätte man drüber nachdenken können.

      Insgesamt muss man nicht immer so tun also wäre Allofs der unangefochtene Transferkönig.

      0
    • @Exilniedersachse: du hast schon Recht: Allofs ist ne Pfeife !!!

      0
    • Exilniedersachse

      Gibt es keine Abstufungen zwischen Transfergott und Pfeiffe oder stellen sich einige absichtlich doof?

      Dieses Kritikverbot immer!

      0
  34. Erstmals beteiligt sich ein Finanzinvestor an einem deutschen Fußball-Bundesliga-Club. Das weltweit agierende Private-Equity-Unternehmen KKR erwirbt nach Informationen des SPIEGEL knapp zehn Prozent am Hauptstadtclub Hertha BSC.
    http://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-investor-kkr-steigt-mit-millionen-bei-hertha-bsc-ein-a-950391.html

    0
    • …und 2017 gibt es dann „Hannoveraner Hörgeräte 96“ – dennoch wird das Werksklub-Bashing nie aufhören.

      0
    • Gerade die Nachricht auf TM.de gesehen, bin gespannt wie sich das bei der alten Dame nun entwickelt!
      Potential besteht in Berlin irgendwann eine ordentliche Rolle (Platz 5 in der Buli) einzunehmen. Was ich jedoch bisher über KKR gelesen habe, könnten sie sich damit auch ihr eigenes Grab angelegt haben!

      0
    • Also ehrlich gesagt wird es meiner Meinung nach langsam Zeit, dass unsere Hauptstadt einen Fußballclub hat. Madrid, London, Rom, Athen, Istanbul, Paris….. fällt da was auf?

      0
    • Wieso? Ach, Du hast München vergessen!

      0
    • Die praktischen Auswirkungen auf den Transfermarkt werden interessant:
      Ramos wird angeblich gehen (aufnehmender Verein unklar) und schafft so Platz für Lasogga, wenn der denn zurück möchte. Jedenfalls wäre Hertha nicht mehr auf seinen Verkauf angewiesen. Im Zweifelsfall ist also ein Stürmer weniger auf dem Markt.

      0
  35. Exilniedersachse

    Auf SSNHD wird gerade erklärt weshalb man Fußball mit 2 Stürmern spielt.

    0
  36. Da ist man einen Nachmittag in der Kälte unterwegs und denkt nichts Böses – und dann verkauft Allofs unseren Diego! :keule:

    Naja, ich sehe es ebenfalls mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Mit der Anfrage von Atletico und Diegos Bereitschaft, zu diesem Klub zu wechseln, musste eine sofortige Entscheidung her. Andernfalls hätte man noch einige Monate Zeit gehabt, sich über eine Weiterbeschäftigung auszutauschen. Ob diese wirklich ausgeschlossen gewesen wäre? Wir wissen es nicht! Auch wenn manche Forenuser glauben, die Wahrheit auf irgendwelchen Zeichen am Himmel deuten zu können. Die Medienberichte ginge weit auseinder. Da hatten wir die These…

    …dass eine Veröängerung mit Diego ausgeschlossen sei.
    …dass Diego nur zu ähnlichen Bezügen wie bisher verlängern würde.
    …der VfL ihm ein Angebot zu deutlich reduzierten Bezügen machen wolle.

    Eine Sache ist dagegen klar: Hätte man Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit gezeigt, hätten sich beide Parteien immer noch einig werden müssen. Und das wäre eben auch eine Hürde gewesen.

    Nun hat man eben eine Trennung vollzogen, die man zumindest im Sommer hätte erwarten dürfen. Das ständige Wolfsburger Gerede nach dem Motto „Wir müssen jetzt in den internationalen Wettbewerb“ hängt mir eh zum Hals raus. Wir müssen es nicht sofort schaffen, sondern wollen es gern. Aber man will auch eine Mannschaft formen, die nachhaltig erfolgreich ist. Und diese Punkt hat eben Priorität. Spielt Diego in entsprechenden Planungen keine Rolle, ist es eigentlich völlig wumpe, ob er jetzt oder im Sommer wechsel. Beides hat Vor- und Nachteile. Wir verlieren kurzfritig einen Spieler mit enormer Qualität, ja. Dafür spielen nun Leute eine größere Rolle, die eher ins Konzept passen und längerfristig für den Verein Ziele erreichen sollen. Die Entwicklung läuft so vielleicht schneller. In jedem Fall bedeutet Diegos Verlust keineswegs, dass wir auf irgendeiner Position nun unterbesetzt wären. Wo spielte Diego zuletzt? In der Hinrunde war es die rechte Seite. Für diese Position steht bald auch Vierinha wieder parat. Zentral streiten sich de Bruyne und Arnold um den Platz. Alles gut.

    Zu meinen durchaus vorhandenen Bedenken: Wir vor einigen Tagen schon ausgeführt, halte ich Diego menschlich für einen wichtigen Bestandteil unserer Mannschaft. Natürlich hat er fußballerisch große Qualität und ragt heraus. Dennoch konnten wir ihn sportlich zuletzt gut ersetzen. Können wir das dauerhaft jedoch auch mit Blick auf seinen Stellenwert als Charakter im Mannschaftsgefüge? Ich bin gespannt, ob und wer sich diesbezüglich in den nächsten Wochen hervortun wird.

    Last but not least: Mit Diegos Abgang erhöht sich bei mir schlagartig die Vorfreude auf die nächste Transferperiode im Sommer! Da werden mit Blick auf die laufenden Gehaltskosten Mittel frei, die man nutzen wird…

    0
    • Mein Tipp als Leader: Gustavo.

      0
    • Gustavo, Naldo sowieso… Diego war aber auch ein wichtiger Baustein bei der Integration neuer Spieler, wie man so hört. Mir fehlen insgesamt Spieler, die auf dem Platz Zeichen setzen. Spieler, an denen sich z.B. ein Arnold aufgrund deren individueller Klasse orientieren kann, gibt es noch: Naldo, Gustavo, de Bruyne, vielleicht irgendwann wieder Vierinha. Auch ein Perisic hätte in mein Augen in Torform ein gehobenes Niveau. Mir fehlen eher die „Typen“, denn wir haben auch keinen Bekloppten an der Seitenlinie, der durch sein Toben sowas ausgleicht… ;)

      0
    • Exilniedersachse

      „Wir verlieren kurzfritig einen Spieler mit enormer Qualität, ja. Dafür spielen nun Leute eine größere Rolle, die eher ins Konzept passen und längerfristig für den Verein Ziele erreichen sollen“

      Dann verstehe ich das Verhalten im Fall Dost/Olic nicht…

      Dennoch konnten wir ihn sportlich zuletzt gut ersetzen
      Sehe ich anders. Tore von Arnold wenn Diego ihm Räume geschaffen hat. Freistöße die Diego rausgeholt hat. Wenn wir unter Druck waren hat er mit seiner Ballsicherheit ein Foul gezogen und für eine Pause gesorgt. Er hat ständig mindestens 2 Spieler gebunden und dass niemand in die freien Räume geht das ist nicht seine Schuld.

      Wir verlieren einfach unseren besten Spieler und das ist definitiv kein Vorteil!

      0
    • Gustavo ist bisher viel zu ruhig aufgetreten, als dass ich von ihm jetzt erwarten würde zu agieren und nicht nur mitzulaufen.

      Ehrlich gesagt seh ich aktuell keinen wirklichen Leader in der Start-11, Naldo könnte eventuell noch eine solche Rolle einnehmen.

      0
    • Exilniedersachse

      Gustavo sieht das hier wohl eher als eine Zwischenstation und wird diese Rolle kaum einnehmen.

      Schäfer ist im Mannschaftsgefüge ein solcher Charakter aber weit weg von der ersten 11.

      Einen Leader haben wir nicht auf dem Platz.

      0
    • Jetzt wird endlich Platz sein für andere aufzublühen und Leader-Qualitäten zu offenbaren.

      Denk positiv!

      0
    • Exilniedersachse hat schon Recht: es ist alles ganz schrecklich !

      0
  37. Benaglio ist im Moment unser einziger echter Leader. Leider ist er zu weit weg vom Spielgeschehen und kann kaum eingreifen. Naldo ist für mich am ehesten noch einer der in diese Rolle vielleicht ausfüllen kann. Aber so einen der mal dazwischen haut oder andere mal wachrüttelt haben wir eigentlich nicht. Damit stehen wir allerdings nicht alleine da. In der Bundesliga gibt es kaum noch echte Leader.

    0
  38. Ich hatte mich innerlich schon auf einen Wechsel von Diego im Sommer eingestellt, aber insgeheim dennoch auf eine Vertragsverlängerung gehofft. Aber: 3 Spielmacher in einer Mannschaft nehmen sich gegenseitig den Raum, und auf den Flügeln hat Diego tatsächlich nicht sehr viel gebracht.
    Also nun halt ohne Diego. Der Ausstiegszeitpunkt ist suboptimal vor dem Schalke-Spiel, aber man kann sich nicht alles aussuchen.

    Mit Gustavo und Malanda, de Bruyne und schnellen Leuten auf den Außen sollte es auch gehen. Ob schon morgen, glaube ich eigentlich noch nicht. In den letzten 3 Spielen gab es dort 0:8 Tore.

    Aber vielleicht ziehen die Wölfe nicht den Schwanz ein, sondern zeigen eine Trotzreaktion!

    Und Allofs kann jetzt in aller Ruhe den Lestienne-Wechsel zum Sommer vorbereiten und das Mittelstürmerproblem klären.

    0
    • Exilniedersachse

      3 Spielmacher?

      0
    • Diego , Arnold , De Bruyne. Alles Spieler die sich selbst am stärksten auf der 10 sehen.

      0
    • Exilniedersachse

      Also Arnold ist für mich kein 10er und wird keiner werden.

      Also in den Spielen in denen es funktioniert hat war gerade der Positionstausch zwischen Arnold und Diego das was uns stark gemacht hat. Ob das mit 3 „Spielmachern“ nicht funktioniert hätte ist nach einem Spiel schwer zu sagen. Besonders wenn wir im Offensivbereich seit einem Jahr Probleme haben wirkliche Fortschritte zu machen kann man ja nicht die 3 „Spielmacher“ als nicht spielbar bezeichnen.

      „Spielmacher“ leben davon Anspielstationen zu haben und wenn diese ständig quer gehen bringt es nunmal nichts. Das ändert sich aber auch nicht bei 2 Flügelspielern.

      0
  39. Sehe ich das richtig, dass der Wechsel noch nicht als fix gemeldet wurde?

    0
  40. Allofs weis was er tut,alles wird gut…. Allofs weis was er tut,alles wird gut…. Allofs weis was er tut,alles wird gut….. Allofs weis was er tut,alles wird gut……

    Irgendwann glaube ich es auch….

    0
    • Allofs hat doch absolut keine Ahnung. Wie kann man so unfähig sein, einen Trainer zu holen, der die Truppe in der Hinrunde mit Ach und Krach gerade mal auf Platz 5 bringt? Unsere Kernkompetenz-Abteilung „Spielerverleih“ an den Rand der Existenzbedrohung bringt? Und dann hat er uns diesen gescheiterten de Brönne in den Pelz gesetzt: voll die Lusche, der Typ, der hat sich noch nicht mal bei Chelsea gegen Hazard, Oscar, Willian etc durchgesetzt!

      Voll die miese Bilanz, Resultat der ganzen Fehlentscheidungen. Allofs hat echt bewiesen, dass er’s nicht drauf hat. Allofs raus! :yoda:

      0
    • Exilniedersachse

      Hätte hätte Fahrradkette. Aber ich möchte mal anmerken, dass KAs erste Ideen bzw geplante Transfers zum Glück nicht geklappt haben.

      Auch seine ersten gelungenen waren mit Perisic, Klose und Caligiuri (wobei ich letzteren momentan eigentlcih fast ausklammern möchte) waren nicht gerade die Highlights.
      Als er dann seinen Weg verlassen hat und doch mal Geld in die Hand genommen hat, hat er auf sich ergebene Chancen reagiert und sich da zum Glück auch durchgesetzt. Aber auch diese Transfers kamen ein Stück weit zustande da die Spieler in ihren Mannschaften aussortierzt wurden. Also nicht übertreiben mit Lobeshymnen!

      0
    • @ Selecao: Bullshit… Nur weil ich hoffe das dies die richtige Entscheidung ist in dieser Phase so kurzfristig noch schnell Diego zu verkaufen zweifle ich den Rest nicht an. Ich habe mich immer durchweg hinter alle Entscheidungen gestellt. Mir mit diesem populistischen Kommentar derartige Denkweise zu unterstellen ist völliger Blödsinn. Dennoch muss ich mir diese Entscheidung, so sie denn stattfindet erst schönreden. Diego hat (ja ja nu kommen gleich wieder alle mit Hoffenheim) immer alles für den Erfolg gegeben. Jeder Spieler der zu uns kam und gefragt wurde auf wen freuen sie sich am meisten (so auch KDB) nannte Diego. Er war anerkannt und hat selbst Arnold für den er auf die Seite weichen musste immer gestützt. Hier entsteht ein Vakuum das sich hoffentlich so kurz vor dem so wichtigen Spiel gegen den direkten Konkurenten Schalke nicht recht. Ich bin mir sicher das wir an Kevin noch viel Freude haben aber ob er unseren Maxi aufgrund des geringen Altersunterschied auch so weiterentwickeln kann wie ein Diego weiß ich nicht. Klar Maxi hat in der letzten Zeit ein paar wichtige Tore gemacht aber er braucht noch Zeit. Aber gut… Allofs weis was er tut….. Ich hätte ihn gern weiter bei uns gewusst…

      0
    • Du interpretierst wiederholt in meine Kommentare Dinge rein, die ich nicht schreibe.

      Wo schreibe ich was von Lobeshymnen über Allofs?

      Ich kann nur die Mehrzahl der Entscheidungen von Allofs (nicht alle!) nachvollziehen oder zumindest erkenne ich an, dass er Argumente für sie hat. Die muss ich nicht teilen, aber stelle fest, dass Zwischenergebnis in seiner Summe überwiegend positiv ist. Außerdem habe ich, im Gegensatz zu dir, wie’s scheint, Geduld.
      Kein einziges BL-Team ist nämlich in einem einzigen Jahr nachhaltig nach oben gekommen. Und ich möchte den VfL nicht als One-Hit Wonder sehen, sondern dauerhaft erfolgreich. Wird KA das schaffen? Keine Ahnung. Ist er auf ’nem guten Weg? Gibt einiges, was dafür spricht, aber es lässt sich noch lange nicht beurteilen.

      Was uns beide aber am meisten unterscheidet ist etwas ganz anderes:

      Ich erkenne an, dass ich zwar hochinteressierter Laie aber eben doch Laie bin, Allofs und Hecking hingegen Profi-Trainer und Profi-Manager.
      Ich erkenne an, dass ich die Spiele und ab und an eine Trainingseinheit sehe, Allofs und Hecking hingegen die Jungs 6 Tage die Woche um sich haben.
      Ich erkenne an, dass ich trotz aller Beobachtung von Nicht-VfL-Spielern absolut keine praktische Erfahrung im Scouting und Verpflichten von Fußballprofis habe; Allofs und Hecking schon.

      Du – das muss man jedenfalls aus deinen Äußerungen hier schließen – erkennst das nicht an.

      Du siehst dich als den besseren Trainer und Manager. Du glaubst, du könntest den Kader besser zusamenstellen, besser verhandeln, ein besseres Spielsystem implementieren.

      Das ist – dafür entschuldige ich mich nicht – ziemlich putzig. Und vor allem anmaßend. Woher nimmt man eine solche Hybris? Welche praktische Erfahrung, welche Qualifikationen hast du auf dem Gebiet aufzuweisen?

      Und noch zwei weitere Fragen:
      1. Warum fällt es eigentlich so schwer zu akzeptieren, dass andere Fans a) KAs (und DHs) differenzierter sehen und b) Geduld aufbringen und sich nicht bei jeder Kleinigkeit zum Ober-Jurymitglied aufschwingen? Es wird gerne unterstellt wird, man jubele ihnen uneingeschränkt zu, obwohl das hier auf die wenigsten zutrifft.

      2. Hast du eigentlich schon jemals IRGEND etwas von Hecking und Allofs positiv kommentiert? Denn: dass du selbst bei den Verpflichtungen von Gustavo und de Bruyne nicht anerkennen kannst, dass das gute Aktionen von Allofs waren, weil die Spieler ja von ihren jeweiligen Vorgängervereinen aussortiert wurden, hat was von pathologisch-zwanghafter Nörgeligkeit.

      0
    • @SZ-Wolf
      Populistische Überspitzung kann ein hilfreiches Stilmittel bei Entgegnungen eben dieser Art sein findet sich in etlichen Kommentaren von gestern. Dein Beitrag kam bei mir offensichtlich anders an, als du ihn meintest, nämlich über die Personalie Diego hinausgehend, sorry.

      Deine nachgeschobenen Begründungen lesen sich auch ganz anders als der Einstiegsbeitrag, auch wenn ich die Gründe nicht alle teile.

      Ich denke zB, dass Maxi noch einen längeren Entwicklungsweg vor sich hat und durch Diegos Weggang gezwungen wird, den nächsten Schritt zu machen. Den endgültigen Schritt aus Diegos Schatten heraus. Braucht er Diego dafür oder hat er nun vielleicht sogar die besten Voraussetzungen, mit dem Vorteil, dass die Verantwortung nicht alleine auf seinen Schultern liegt.

      Wir werden’s nie wissen, da es kein Laborversuch ist, den man parallel ablaufen lassen kann.

      Hecking und Allofs trauen es Maxi aber offensichtlich zu. Auch ohne Diego und mit gestandenen Spielern im Team, die in anderen Mannschaftsteilen spielen. KA/DH kennen Maxi aus nächster Nähe seit über 12 Monaten. Also um Welten besser als ich, der als Fan von außen schaut.

      Beim Zeitpunkt bin ich absolut d’accord (wie mehrfach geschrieben). Suboptimaler hätte es nicht sein können. Der Sommer wäre optimal gewesen! Aber das Leben ist kein Wunschkonzert. Weder das von VfL-Fans noch das von Klaus Allofs.

      0
  41. Insgesamt sehe ich einen Diego Abgang eher positiv.
    Das er im Sommer sowieso hätte gehen müssen, steht für mich außer Frage. Gleiches vermute ich übrigens bei Olic, ich glaube das ist schon beschlossene Sache.
    Diego war sicherlich ein sehr wichtiger Spieler, der oft Räume für andere Spieler geschaffen hat, jedoch ist das rechte Mittelfeld nicht seine beste Position, sondern die 10er Position.
    Auf dieser Position wird die Zukunft bei uns jedoch Maxi Arnold (mein Favorit) oder Kevin de Bruyne gehören, deshalb finde ich es positiv diesen Schritt jetzt schon zu wagen. Wenn Vieirinha wieder Fit ist, muss man diesen auch ganz klar spielen lassen, Arnold und de Bruyne aber natürlich auch, da ist einfach kein Platz mehr für Diego.
    Potentielle „Leader“, welche Diego auch in der Mannschaftshierachie ersetzen können, haben wir glaube ich genug, wenn ich mal an Naldo,Gustavo oder auch Rodriguez und Knoche denke, welche alleine durch ihre guten Leistungen schon mehr in die Verantwortung rücken werden.
    Wenn man sich im Sommer dazu noch Maxime Lestienne sichern kann, sehe ich den VfL auch ohne Diego im Mittelfeld hervorragend aufgestellt.

    0
    • Zumindes zu Olic muss man dir widersprechen, denn dass man mit Olic verlängern möchte, hat man bereits öffentlich bekanntgegeben. Bleibt die Frage, ob es gelingt, sich zu einigen…

      …dennoch gehe ich davon aus, dass Olic über die Saison hinaus nicht als erster Mann im Sturm eingeplant ist.

      0
  42. Ich bin wirklich ziemlich traurig.
    Ein sehr lieber Mensch verlässt uns :(

    Viel Glück Diego in deinem weiteren Leben.
    Das Gott weiter über dich und deine Familie wacht.

    0
  43. Ich finde es vor allem aus zwei Gründen gut:

    1.) Diego gehört einer Zeit an, die wir hinter uns lassen wollen. Er ist Top-Verdiener und hätte sein Gehalt dermaßen zurückschrauben müssen, dass dies zwangsläufig zu einem Wechsel im Sommer geführt hätte.

    2.) Diego passt nicht ins Konzept. Wir haben mit Arnold und de Bruyne ohnehin zwei Spieler, die ich in der Mitte sehe und Diego sollte dort auch hin. Gegen Hannover waren wir auch deshalb so schlecht, weil die Außen nicht ihre Positionen gehalten haben und wir zu selten mit Flanken bspw. von der Grundlinie hantiert haben. Für mich gehören dort Spieler wie Caliguiri hin, den würde ich gegen Schalke gerne sehen. Diego spielte nur aufgrund seiner individuellen Qualität aber mannschaftlich hat es nicht gepasst. Diese Saison war trotz unseres Team-Erfolges eine seiner persönlich schlechtesten, wenn nicht gar die schlechteste.

    Das ist für mich das, was zählt. Und wir sollten nicht zu schnell zu viel wollen. Wir müssen vor allem unsere Kaderzusammenstellung und Spielphilosophie voran bringen. Wenn uns das kurzfristig zurückwirft und wir deshalb nicht die Champions-League-Plätze erreichen, sei es eben so. Wichtig ist, dass wir weiter so mit Hand und Fuß Entscheidungen treffen, wie Hecking und Allofs es bisher getan haben. Und da ist das nur konsequent, wenn man doch weiß, dass aus den zwei Gründen Diego uns ohnehin im Sommer verlassen wird…

    0
  44. @ Admin

    Wie stehst du zu Diegos Abgang ? Du kannst es sicherlich besser einschätzen da du ihn täglich beim Training siehst.

    0
  45. Nach Diegos Abgang bleiben für das Zentrum zunächst Arnold und de Bruyne, Perisic traut man diese Position zumindes laut früheren Aussagen auch zu. Fällt nun z.B. Arnold aus und Perisc spielt auf einer Seite… – dann könnte z.B. Evseev schnell wieder in den Kader rutschen. Vielleicht beinflusst Diegos Abgang am Ende auch Evseevs Entscheidung zum Gusten des VfL.

    Obwohl ich mit dessen Abgang rechne, da ihm höherklassig Perspektiven geboten werden. Bei uns heißt es zunächst noch Regionalliga, mit Glück vielleicht bald 3. Liga…

    0
    • Weißt Du welche Optionen ihm Nürnbrrg geboten hat?

      0
    • Genaues weiß man nicht. Aber in Nürnberg ging es sicherlich um einen Platz im erweiterten Bundesligakader, spricht bei einem Erstligisten. Den hatte er bei uns zuletzt auch, jedoch mehr als Lückenfüller nach diversen Verletzungen. Grundsätzlich ist er als Stütze der 2. Mannschaft gedacht…

      0
    • Nürnberg hat seinen Kader seither aber auch verändert. Ich habe die Spieler und Positionen nicht so im Sinn, aber da waren schon ein paar Transfers.

      0
  46. Immer wieder interessant zu lesen, wie krampfhaft von einigen Dauernörglern und chronischen Pessimisten eine (endlich einmal und in Wolfsburg völlig unbekannte) zielgerichtete Personalpolitik versucht wird, schlecht zu reden.
    Diego bat GESTERN ABEND den Manager seines so sehr ins Herzen geschlossenen Lieblingsvereins, dass er zu Atletico wechseln möchte, zu denen er, laut eigener Aussage vor ca. 1 Woche in der WAZ, seit Monaten keinen Kontakt hält und selbst einen Wechsel völlig ausschloss im Winter.
    Und dann entscheidet doch dieser unfähige Manager tatsächlich, dass er diesen so sehr zufriedenen und sich 100% mit dem VfL Wolfsburg identifizieren Spieler für das Gesamtpaket von ca. 6 Millionen Euro (!!!) Einsparungen in 5 Monaten die Freigabe erteilt!!! Böser böser Klaus!
    Diego ist schlau, das muss man ihm lassen. Aber ansonsten ist er der größte Abzocker den Wolfsburg je gesehen hat!
    Wenn man so will, hat er abermals die komplette Mannschaft, Fans und Trainer vor einem richtungsweisenden Spiel (diesmal positiv gesehen mit Tendenz nach oben) im Stich gelassen. Ganz einfach!
    Einziger Unterschied zu damals: Wir brauchen ihn nicht mehr! Also heult nicht rum und fahrt nach Gelsenkirchen und unterstützt eure Mannschaft und beim nächsten Heimspiel bitte ruhig länger als bis zur 70.Minute im Stadion verweilen. Vielleicht bringt das mehr, als hier den Weltuntergang herbeizureden.

    0
    • Uwe is back!

      0
    • Exilniedersachse

      Ich kenne die Gehaltszahlen ja nicht aber ob ein Träsch oder ein Perisic so wenig verdienen ist fraglich. Wieviel ein Klose wohl bekommt?

      Möglichkeiten Gehalt zu sparen gibt es immer aber ob man da beim besten Spieler anfangen muss?

      0
    • Tolle Rede Uwe :topp: Du warst bestimmt auch bei allen Gesprächen und Verhandlungen dabei? Diego hat (auch wenn es „nur“ sein Vater ist) einen Manager. Und dessen ureigene Aufgabe ist es immer einen Plan B zu haben besonders in solch offenen Vertragssituationen. Zumindest sollte es so sein. Wie kommst du also darauf das er falsches Spiel mit uns spielt? Er hat sich in der Öffentlichkeit immer zum VFL bekannt und das die unklare Vertragslage für ihn kein Problem ist. Er hat trotz allem immer Gas gegeben. Da bin ich aber von einigen hier oftmals gern zurückgewünschten (z.B. uns Edin) anderes gewöhnt.
      Ihm nun aber nach zu sagen das er wiederholt die Mannschaft in Stich lässt??? :dislike: ich lese das der VFL mit Aletico einig ist und nun sich noch Diego einigen muss. Da zeigt doch die Reihenfolge wer angefangen hat. Sonst stände da: er ist sich einig und wartet auf Freigabe. War aber nicht..

      0
    • Die Initiative ging eindeutig von Diego aus, bitte nachlesen in WAZ!

      0
  47. Ich sag ja, ich melde mich nur, wenn ich was zu sagen habe und dafür auch die Zeit habe. Ansonsten: Uwe is watching you! Täglich… :vfl:

    0
  48. Lieber Exilniedersachse…
    Auffallend ist ja, dass Du immer das Haar in der Suppe findest.
    Wen würdest Du denn so gern in Wolfsburg sehen? Darfst Dir aussuchen, ob mit viel Geld oder wenig. Bin gespannt, was Du als Zaubermanager zu bieten hast!
    Welche Transfers haben denn „zum Glück nicht geklappt“?
    Ich wette, dass Du den nun ausgeklammerten Caliguri Ende November noch als kompletten Fehleinkauf abgestempelt hast und nun z.B. einen Klose als „kein Highlight“ abzustempeln, der lediglich keine Möglichkeit hatte, sich zu beweisen, da Robin einfach Bombe spielt. Aber das ist auch doof…alles ist doof, oder!?

    0
    • Exilniedersachse

      Klose hat am Anfang gespielt und zwar wie ein Anfänger. Ich verstehe nicht welche Fähigkeit DH veranlasst hat ihn als Wunschspieler zu deklarieren.

      Ja Caligiuri habe ich als totalen Flop gesehen, mitlerweile ist er leider der einzige der auf dem Flügel für Bewegung sorgt. Wenn man ihn auf links stellt denn rechts halte ich ihn für nutzlos.

      Nicht geklappt hat z.B. Schwegler!

      Wen ich gern hätte? Also im Sturm Volland oder Kruse oder Diouf (Pizza für 1 Jahr)
      Auf dem Flügel z.B. Guardado, Nicolai Müller
      Im Mittelfeld vielleicht ein Firmino
      In der Abwehr z.B. Ginter

      also Kandidaten gibt es immer! Es fallen einem natürlich nicht alle zu

      0
    • Zu Klose: Sein gutes Stellungsspiel, seine Zweikampfstärke, seine Kopfballstärke! Richtig er hat ein scheiß Spiel für uns gemacht, glaube auch nicht jeder Tag ist bei dir ein guter, jedoch konnte Klose seinen schlechten Tag wieder gut machen? Nein, da Knoche es Hecking sau schwer machte über die komplette Hinrunde ihn unten zu lassen! Du urteilst hier anhand eines Spiels, es hatte schon seinen Grund warum man ihn in Nürnberg nicht ziehen lassen wollte.

      Gibt´s denn eigentlich etwas positives, dass du nennen könntest? Aktuell lese ich deine Kommentare ausschließlich als Jammern auf höchstem Niveau.

      0
    • Exilniedersachse

      Als man ihn geholt hat, war eigentlich fast jedem klar, welches Potential in Knoche steckt.Es war ein bisschen abzusehen, dass er es schwer haben würde. Der Transfer war vielleicht keine Katastrophe aber irgendwie nicht zwingend notwendig.

      Was gutes: Ja wir haben die beste Hinrunde der Verensgeschichte gespielt und ich freue mich über KdB

      0
    • @ exilniedersachse
      soso, das war also fast jedem klar…
      So klar wie bei Daniel Reiche oder bei Thoelke?
      Ich bitte dich inständig, wenn du solch einen fachlichen Weitblick von nahezu prophetischer Qualität hast, bewirb dich beim VfL als Scout oder Sportdirektor.
      By the way:
      Gekauft wurde nicht der Klose mit dem Fehler im Hannover-Spiel.
      Gekauft wurde der Klose mit der anerkannten Leistungsbilanz seiner Nürnberger Zeit, nicht wahr?

      0
    • Exilniedersachse

      Naja ich war nicht überrascht. Er hat zum Ende der letzten Saison bereits überzeugt und gezeigt dass man mit ihm planen kann.

      Insgesamt kann es mir ja auch egal sein, da sich Klose schon bei Hecking bedanken wird, dass er für eine nicht unerhebliche Ablöse geholt wurde und jetzt hier seine WM Chancen „verbanksitzt“

      Gut, die Tatsache, dass ich TK nicht als super Verteidiger einschätze bzw auf dem Schirm habe, zeigt ja auch, dass ich kein Scout bin. Mir müsste jemand nunmal positiv auffallen um mich zu überzeugen.

      0
  49. Der Ausgleich wird auch nicht retten :fies:

    0
  50. Exilniedersachse

    Ich mus leider sagen, dass der Nachbar sich ziemlich verbessert hat.

    0
    • Sehr gute Ecken spielen unsere Nachbarn . Flach auf den ersten Pfosten im 5er, Dogan verlängert in die Mitte vom 5er. Gefällt mir dir Ecken

      0
    • Nun macht euch nicht ins Hemd , Braunschweig ist und bleibt ne Gurkentruppe :like:

      0
    • Exilniedersachse

      Naja die spielen jetzt schon mir und schalten schnell um, das ist jetzt nichtmehr das mauern der Hinrunde. Ich glaube leider die werden noch Punkte holen.

      0
  51. Exilniedersachse

    @Diego: Du hast vor wenigen Tagen noch geschrieben, dass du dich über das Niveau der Diskussion nac der Niederlage freust. Jetzt verstehe ich nicht weshalb du deine überzogenironischen Kindergarten Postings bringst. Das ist das erbärmlichste an Diskussion was es gibt da man von vorneherein zeigt, dass man sich in Abwehrhaltung befindet und den gegenüber ignoriert.

    Schade, da du das eigentlich nicht nötig hast!!!

    0
  52. Du meinst den Klosefehler gegen 95+1…
    Der Freistoß von Diego gegen den gleichen Gegner hast vergessen?
    Und Caliguri erst Flop und nun gefällt er Dir…so so…also auch bisserl vorschnell im urteilen.
    Vorland hätte ich auch gern, genauso wie Ginter. Was ist mit dem 18jährigen Stolze, der aus Erfurt geholt wurde?
    Und wer hätte gedacht, dass KDB und LG zu uns kommen, obwohl wir nicht international spielen…
    Wir sind auf nem guten Weg kontinuierlich Qualität und Talent zu vereinen. Und da empfinde ich Klaus Allofs als den genau richtigen und ich wüsste nicht, wer es besser machen sollte.

    0
    • Exilniedersachse

      Caligiuri ist besser als unsere restlichen Flügelspieler aber längst nicht mein Wunschspieler. Er ist besser als die anderen aber halt nicht wirklich gut. Es kommt einfach zu wenig dabei rum.

      Zu stolze kann ich nichts sagen da mir verpflichtungen für die AJugend eigentlcih egal sind. Dem könnte man ja wenn man es negativ sehen will die abgänge von Brandt und PM entgegenhalten. Aber wie gesagt AJugend…halb so wild

      0
    • Glaube nicht das LG ohne WM zu uns gewechselt währe. Glaube auch nicht das er nach der WM bleibt. Höchstens wenn man CL spielt wo ich nicht dran glaube.

      0
  53. Wechsel ist lt. Facebook und Twitter fix.

    0
  54. (ALLÁ VA EL TUIT QUE ESPERÁBAIS) ¡Es oficial! @ribasdiego10 es rojiblanco #BienvenidoDiego goo.gl/it5dNK pic.twitter.com/AUko54BPZV
    10:25pm – 31 Jan 14

    Twitter Atlético Madrid..

    Viel Erfolg in Spanien. Ich hoffe, dass du aus deiner Wolfsburg-Zeit einiges mitnehmen konntest. Ein anderer Abschied wäre sicherlich schöner gewesen… :grübel:

    0
  55. Uwe alter Insider, wie geht es, was weißt du so über den Sommer?

    0
  56. http://clubatleticodemadrid.com/
    Diego jugará en el Atlético hasta final de temporada
    31 de Enero, 2014 – 22:13

    Diego Ribas da Cunha es nuevo jugador del Atlético de Madrid.

    Da wird Diego offiziell begrüßt.

    0
  57. Vor lauter Diego-Abgang hat wohl noch niemand das Interview von Hecking mit den 11Freunden gepostet oder ich hab’s übersehen – dann sorry.

    Ein paar wie ich finde interessante Einblicke, wie er als Trainer so tickt.

    http://www.11freunde.de/interview/dieter-hecking-ueber-einarmige-basketballer-und-den-letzten-revolutionaer

    0
    • :top:

      „Denn warum will man eigentlich gewinnen?

      Verraten Sie es uns.
      Weil es einfach geil ist.“

      :topp:

      0
    • Ich bin kein Fan von Hecking, aber seine Antworten haben ihn mir echt ein Stück näher gebracht.

      Dass er bei Kabinenansprachen auch mal die Contenance verliert und fragt, ob sie einen Vollschaden haben, hätte ich ihm nicht zugetraut. ;)

      Dass er und Jonker vieles anders sehen und er den (kontroversen) Austausch schätzt. Und dass er ganz unmissverständlich das Ziel (!) formuliert, die Gegner müssten sich nach unserem Spielstil richten und nicht umgekehrt.

      Am besten gefällt mir aber eigentlich, wie er über die Leistung von Trainerkollegen spricht:

      „Ich glaube, viele Trainer würden es schaffen, den Bayern ein Spielsystem zu verpassen, das funktioniert. Aber es ist für mich eine genauso bemerkenswerte Leistung, was Markus Weinzierl in Augsburg macht. Oder Thomas Tuchel in Mainz. Aber am Ende zählt für viele immer nur ein Titel.“

      0
  58. Für diesen Transfer gibt es nur ein Wort: Scheisse!

    0
  59. Frederic Buchholz

    Was für eine Management-Fehlentscheidung ! ! !

    Es ist immer wieder unglaublich zu welchen Fehlentscheidungen sich manche vermeintlich gute Manager hinreissen lassen.
    Dieses ist der absolute „Bock“ von Allofs.
    Klose und Perisic zu verpflichten waren kleinere, nicht so bedeutende Fehlentscheidungen.
    Aber dieses? Die Gründe sind hier schon im Forum genannt.

    Europa-Teilnahme ist damit massiv gefährdet. Das weiß jeder, der die Wolfsburger Mannschaft ein bischen kennt.

    0
    • achso?

      Wüsste gerne warum es anscheinend unmöglich ist, Diego adäquat zu ersetzten und hier einige der Meinung sind, das nun wieder die Welt untergeht.

      Es soll sich etwas entwickeln und das geht nunmal schlecht, wenn ein Spieler Taktik und System bestimmt und nicht der Trainer.

      Wenn wir Messi verloren hätten, würde ich das Managment auch beschimpfen, aber Diego?

      Man kann ihn ersetzen und das haben wir bereits häufig gezeigt.

      Und ich kenne die Wolfsburger Mannschaft und bin nicht der meinung das unsere Europacup-Teilnahme „massiv“ gefährdet ist.

      Hauptsache erstmal Meckern!

      Ach Frederic:
      lustig das du erwähnst, dass deine Meinung jeder teilt.
      Ich habe dich hier noch nie im Blog gesehen und daher frage ich mich ob du die letzten Wochen hier mitgelesen und mitdiskutiert hats um solch ein Meinungsbild erstellen zu können?

      0
    • Immer wieder unglaublich, zu welchen Kommentaren sich manche vermeintlichen Fans hinreissen lassen.

      0
    • Bevor ich nun in die Falle springe, will ich doch nochmal einen kleinen Vergleich anstellen…

      Als Magath damals Diego kurzfristig zu Atletico abgeschoben hatte, musste man sich anschließend fragen: Plant der Mann etwa mit einem System mit „flacher Vier“ und einer Mittelfeldzentrale bestehend aus Träsch und Josué zu spielen?! Da musste man schon seeeeeeeehr viel Fantasie haben, um irgendwie daran zu glauben, der von Magath zusammengestellte Kader könnte sich zu einer spielstarkten Mannschaft entwicklen. Nun sind die Vorzeichen aber komplett andere! Trotz Diegos Abschied gibt es im praktizierten System weiterhin keine Position, auf der wir unterbesetzt sind! Zudem werden die Spieler anders als früher auf ihren angestammten Positionen eingesetzt. Klar, Diego hat enorme Qualität und war vielleicht (noch) der beste Fußballer im Kader. Aber man muss keine Sorgen dahingehend haben, dass sich diese Mannschaft nicht zu einer spielstarken homogenen Truppe entwicklen könnte. Daher teile ich Allofs Meinung, dass Diego Abgang uns – wenn überhaupt – nur kurzfristig zurückwerfen könnte…

      …im Sommer wird eh weiter am Kader gebastelt werden.

      0
  60. Kann mir jemand sagen wie das Abschlußtraining sonst lief und ob es Anzeichen gibt das Klose statt Knoche spielen könnte. Hat ja in dieser Trainingswoche häufig neben Naldo gespielt.

    0
    • Schau mal auf den Beitrag „Hecking lässt sich nicht in die Karten schauen“ und suche nach ’nem Posting von jonny.pl. Er hat netterweise Normens Facebook-Eintrag vom Abschlusstraining dorthin kopiert.

      0
    • Um es einfacher zu machen, einfach nochmal :

      „Live vom Abschlusstraining. Die Aufstellung. Olic im Sturm, dahinter Diego rechts, de Bruyne als 10 er, Perisic links, Arnold neben Gustavo und Ochs als RV. Der Rest wie immer,“

      0
  61. Tja, bei Diego schlagen zwei Herzen in meiner Brust. Auf der einen Seite verlieren wir eine Persönlichkeit, ein Gesicht des VfL und einen herausragenden Fußballer. Auf der anderen Seite habe auch ich mich in letzter Zeit immer wieder dabei erwischt, wie der Wunsch einer erfolgreichen Integration Diegos in einen neuen, erfolgreichen VfL langfristig nicht möglich sein wird.

    Wir können unmöglich mit 3 zentral orientierten Spielern in der Dreierreihe spielen. Unser System lebt Außen von schnellen und variablen Flügelspielern, die man mal steil schicken kann und die mit ihrer Laufstärke und Dynamik auch im gegnerischen Strafraum präsent sind. Der Spielaufbau im Zentrum ist Aufgabe der 8 und der 10, wobei insbesondere die 10 Stammgast im gegnerischen Strafraum mit viel Dynamik sein sollte.

    Jetzt haben wir mit de Bruyne eben diesen Spielertyp verpflichtet. Für die Außen ist Diego, wie bereits erwähnt, alles andere als eine perspektivische Dauerlösung.

    Kurz: Diego passt nicht ideal in unser System!

    Die Vorzüge Diegos sind klar, insbesondere seine Fähigkeit, viele Gegenspieler binden zu können. Inwieweit wir davon effektiv profitiert haben, ist vom reinen Zusehen schwer zu beurteilen und ist die interessanteste Frage.

    Aber eine Dreierreihe mit Caligiuri – de Bruyne – Perisic, Arnold auf der 8 (so wird es morgen wohl aussehen)…das passt besser zusammen. Mit Caligiuris Dynamik, de Bruynes schnellen Pässen und Arnolds Torriecher habe ich insgesamt ein besseres Gefühl in Bezug auf Variabilität und Struktur.

    Die Zukunft beginnt jetzt…davon werden wir mittelfristig profitieren.

    Diego wünsche ich nur das Beste, insbesondere für seine Familie.

    0
  62. Statements von Allofs u.a…

    „Ich war damit nicht glücklich, wir wollten nichts mehr machen. Wir sind in die Beratung gegangen und haben dann gesagt: Wenn wir ihn nicht überzeugen können, dass er bei uns bleibt, dann versuchen wir es mit Atletico hinzubekommen. Das haben wir geschafft.“

    „Wir verschenken Diego natürlich nicht.“

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/VfL-Wolfsburg/Transfer-Hammer-Diego-zu-Atletico

    …trotz der Bestätigung, dass Diego im Fall der Fälle einen Vorvertrag in Santos unterschrieben hätte: Diego hat immer klar gesagt, dass er noch länger in Europa spielen wolle. Und Madrid wird ihm sicherlich einen mehrjährigen Vertrag geben. Zudem ist Atletico ein dickes Kaliber und entsprechend ambitioniert. Ich glaube nicht, dass Diego bei einem „größeren“ Klub hätte unterkommen können. Halte es durchaus für fair, dass man ihm nun diese Möglichkeit nicht verbaut hat. Zumal eben ein Abschied im Sommer wohl angestanden hätte.

    0
    • Exilniedersachse

      Keine Ahnung wie aber es muss echt ganz schnell gegangen sein. Sonst hätte DH ja bestimmt anders trainieren lassen.

      0
    • Weitere Aussagen in den WN…

      „Diego ist am Donnerstagabend auf uns zugekommen und hat uns mitgeteilt, dass er gerne wechseln möchte.“

      Und zu einer möglichen Vertragsverlängerung…
      „Die Wahrscheinlichkeit, dass wir zueinander gefunden hätten, wäre gering gewesen.“
      „Es hätte aber keinen Sinn gemacht, Diego zu sagen, dass er hierbleiben muss.“

      http://www.braunschweiger-zeitung.de/sport/vfl_wolfsburg/adios-diego-wechselt-zu-atletico-madrid-id1321535.html

      Deckt sich mit Diegos Aussage in den letzten Wochen, wonach die „Entscheidung beim Verein“ läge – klingt eben nach zwei Optionen: Diegos Forderungen erfüllen oder Trennung.

      0
    • Hat Allofs ja bestätigt: Donnerstagabend gab’s die Ateltico-Anfrage…

      0
  63. Wenn in den letzten Minuten nicht noch was Spannendes passiert ist, kann der VfL mMn in diesem Transferfenster jedenfalls den spektakulärsten Zugang und den spektakulärsten Abgang für sich in Anspruch nehmen … ;)

    0
  64. Wenn ich solche Statements wie „…das Ziel Europa ist nun massiv gefährdet“ lese, wird mir schlecht. Ja, und? In die Saison ist man gestartet, ohne entsprechende Ziele (öffentlich) zu formulieren. Natürlich möchte man gern den aktuellen Platz behaupten… – aber daran hängt eben nicht die heile Welt beim VfL. Jeder Beteiligte sagt grundsätzlich das Gleiche: Wir wollen, müssen aber nicht! Dass intern vermutlich andere Ziele formuliert werden, hat uns schlicht nicht zu interessieren. Verpasst der VfL den Europapokal, werden sie sich hinter verschlossenen Türen schwarzärgern. Aber das muss dann nicht unser Problem sein. Wichtig ist doch nur eine Feststellung: Man ist beim VfL in der jetzigen Phase bereit, möglicherweise (!) intern formulierte Zielsetzungen nachrangig zu beachten, wenn es um die mittelfristige und nachhaltige Entwicklung der Mannschaft geht! Und Allofs und Hecking versuchen genauso wie zahlreiche Spieler (wenn auch vielleicht entsprechend angewiesen) diesen Gedanken Tag für Tag durch ihre Statements in der Öffentlichkeit in den Vordergrund zu rücken! Nur der erfolgshungrige VfL-Fan – der eigentlich dem Klub am nächsten stehen sollte – übt sich zwanghaft darin, entsprechende Aussagen zu ignorieren. Sollte der VfL den internationalen Wettbewerb verpassen, wäre das ärgerlich und für manche Anhänger würde wohl schoooooooooon wieder eine Welt untergehen… – für Allofs und Co. wäre das jedoch nicht der Fall, denn sie blicken weiter voraus und stapeln bewusst tief. Das sollte man endlich mal akzeptieren!

    0
    • Es ist ein offenes Geheimnis, dass man nach dem KdB-Transfer Europa als Ziel ausgegeben hat.
      Und nicht nur hinter geschlossenen Türen werden sich welche schwarz ärgern, sondern ich mich vor verschlossenen Türen auch!

      0
  65. Lakic‘ Vertrag beim VfL wurde im Übrigen aufgelöst, wobei er nochmal die Hand aufgehalten haben soll. Jedenfalls haben wir einen verliehenen Spieler weniger…

    0
    • Exilniedersachse

      Auflösen und entschädigen ist natürlich auch eine Meisterleistung. Aber das scheint wirtschaftlich scheinbar Sinn zu machen.

      0
    • Was gibt es denn aus Sicht des VfL-Managers für Alternativen? Es ist im Übrigen so, dass der Spieler sich zusammen mit dessen Beratern um einen neuen Verein bemühen müssen, das macht nicht der abgebende Verein. Der kann dann „nur“ mit einem ihm präsentierten Interessenten verhandeln. Und welchen Markt soll es bitteschön für Lakic gegeben haben? Den wollte doch kein ambitionierter Klub aus dem Oberhaus, der halbwegs in der Lage gewesen wäre, ihn zu finanzieren. Und den dicken Hoeneß-Vertrag wird ein Lakic doch auch nicht aus Nächstenliebe ohne Abfindung auflösen. Da gab es nur zwei Möglichkeiten: Einen gutbezahlten Lakic bis Vertragsende durchschleppen oder versuchen, eine Abfindung so gering wie möglich zu halten bzw. eine mickrige aber möglichst hohe Ablöse zu erkämpfen. Ob Allofs nun eine „Meisterleistung“ vollbracht hat, indem er gut verhandelt hat… – wir wissen es nicht! Aber der Umstand, dass man Lakic abfinden musste, sagt auch nichts Gegenteiliges aus. Lakic hatte einen gültigen Vertrag. Denkbar sind im Übrigen auch Zahlungen an uns, wenn Lautern mit Lakic den Aufstieg schaffen sollte etc. pp. Genauso Konditionen kennen wir nicht. Daher sollten wir außenstehenden Laien uns zurückhalten.

      0
    • Du sagst es ganz richtig kennen wir nicht, also alles nur Mutmaßungen, die Du äußerst!

      Vertag auflösen und Abfindung zahlen, das st keine Meisterleistung.

      0
    • Das kommt wohl auf die Konditionen an, die man bei der Vertragsauflösung herausgehandelt hat. Und da wir die nicht kennen, sind auch Festellungen wie „das ist keine Meisterleistung“ Unfug. Lakic hatte ein gültiges Arbeitspapier, das ihm entsprechende Ansprüche zugestanden hat. Das löst sich nicht durch nette Worte in Luft auf. Leider.

      0
  66. http://www.ptext.de/nachrichten/vfl-wolfsburg-presseservice-diego-wechselt-atletico-vfl-spielmacher-sofortiger-w-730260

    […]

    VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs: „Diego kam mit der Bitte auf uns zu, zu Atletico wechseln zu dürfen. Wir haben dem letztlich zugestimmt – auch wenn wir gerne mindestens bis zum Sommer mit Diego zusammengearbeitet hätten. Sein sofortiger Wechsel ist zwar bedauerlich, weil sich Diego stets hochprofessionell verhalten hat, bedeutet aber hoffentlich nur kurzfristig einen Qualitätsverlust für unsere Mannschaft. Wir sind nach wie vor so gut aufgestellt, dass wir unsere Ziele konsequent weiterverfolgen können. Wir wünschen Diego viel Erfolg und Glück bei Atletico.“

    Diego: „Ich danke dem VfL Wolfsburg, ganz besonders Klaus Allofs und Dieter Hecking, dass sie meinem Wechselwunsch zugestimmt haben und immer offen mit mir umgegangen sind. Ich hatte in Wolfsburg insgesamt eine super Zeit. Unsere Fans haben mich immer hervorragend unterstützt – auch ihnen sage ich nochmal: Vielen Dank! Ich wünsche dem VfL alles Gute!“

    0
  67. Ein wenig Statistik für die Horrorszenarien:

    Spiele ohne Diego diese Saison:

    BVB (H) 2:1
    HSV (H) 1:1
    SCF (A) 3:0

    3 Spiele, 7 Punkte, 6:2 Tore

    Ich habe schon während der Hinrunde das Fazit gezogen, dass wir nicht mehr von Diego abhängig waren.

    0
  68. OT: Da war gestern wohl noch aller Hand los auf dem Transfermarkt, und bisher ist es anscheinend unter gegangen:
    23.02Uhr Sport1 vermeldet, dass Ter Stegen für 12Millionen nach Barcelona geht und dort einen Vertrag bis 2019 unterschreibt.
    Quelle:http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_mehr/artikel_838833.html

    0
  69. Ach Jonny, das ist noch so lang hin.
    Da wirst Du noch ein paar Mal und Deiner Hochhausputzkraft eine Apfelschorle trinken gehen müssen, um die echten Insider herauszufinden.
    Glückwunsch noch zu Deiner weisen Voraussicht mit KDB!

    0
    • Stell dir mal vor, habe mich zwei mal auf dem Fenster gelehnt und lag zwei mal richtig. Schön dich wieder zu haben, ehrlich.

      0
  70. Ich finde es schade das es nicht mal einen richtigen Abschied gegeben hat.

    0
    • Absolute Zustimmung. Klausi hätte ein Abschiedsspiel als Teil des Deals mit Atletico vereinbaren sollen (ähnlich wie bei Thiago, wo Barcelona nach München kam, auch wenn’s nur ’ne B-Elf war). Das wäre top gewesen.

      0
  71. Wer sagt denn, das so etwas nicht noch geschieht?
    Glaubt ihr, dass in dieser hektischen Schlussphase schon alles termingerecht geplant wurde und da bspw. die Saisonvorbereitung 2014/15 eine Rolle gespielt hat? Strukturell wahrscheinlich, detailliert nein!
    Eine Saisoneröffnung gegen Diego mit Atletico, verbunden mit einem Blumenstrauß und ein paar grünen Leibchen für seine Kiddis, das hätte zumindest was.
    Das ganze für Lau… :like:

    0
    • Exilniedersachse

      Das klingt nach einem guten Saisoneröfnungsspiel. Definitiv als das Spiel dieses Jahr.

      0
  72. Bin mal gespannt auf die Aufstellung und das Spiel 1 nach Diego. Ich hoffe nur auf keinen Rückschlag und wäre mit einem Punkt zufrieden.

    Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass wir mit Arnold auf der 8 spielen werden.

    Ich lasse mich überraschen, vielleicht macht der VfL mit ja ein. Geschenk :vfl:

    0
    • Ich rechne schon mit Arnold auf der 8, wenn er fit ist.

      Die Indizien:
      Erstens hat Hecking ihm in den Medien schon zu Wochenbeginn attestiert, dass er keine Bedenken hat.
      Zweitens berichtete Normen oben, dass Hecking längere Zeit mit Caligiuri gesprochen hat. Wäre im zeitlichen Kontext ungewöhnlich, ihn beiseite zu nehmen und mitzuteilen, dass er auf der Bank sitzt.
      Drittens wurden im Training die Alternativen zu Maxi seltener oder gar nicht probiert.
      Viertens habe ich während Heckings Zeiten bei uns noch keinen echten Harakiri wahrgenommen. MMn ist die Chance daher gering, eine völlig andere Besetzung als im Training zu sehen. An Malanda in der Startelf glaube ich auch nicht. Nicht auf Schalke im ersten Spiel nach Diego.

      0
    • Exilniedersachse

      @ Selecao: Meinst du Kdb 10er und Arnold 8er?

      0
    • @Exil-Niedersachse

      Ja, genau. Bei KdB wird gerne sein Defensivverhalten als Schwäche genannt. Dazu kommt noch, dass er noch so neu im Team ist. Da könnte ich nachvollziehen, wenn Hecking im Vergleich Arnold stabiler auf der 8 sieht.

      Ich sage nicht, dass ich das heute für die beste Lösung halte, denn ich kann schlichtweg nicht beurteilen, ob KdB, Träsch, Knoche oder Perisic bessere Alternativen zu Arnold wären. Habe ich jemanden vergessen? Malanda nenne ich bewusst nicht, siehe mein Kommentar oben. Optimal finde ich niemanden, um ehrlich zu sein.

      Ich versuchte nur, aus den uns zur Verfügung stehenden Infos abzuleiten, was Hecking tun wird. Und da bleibt für mich nur die Frage offen, wer den LA und wer den RA gibt: Cali oder Perisic?

      Vielleicht hat Hecking aber auch seinen abenteuerlustigen Tag und macht was ganz verrücktes. Evseev auf die 8 oder so … ;)

      Bald werden wir’s wissen. Die Spannung steigt … :vfl:

      0
  73. So,eine Nacht darüber geschlafen.
    Schock saß tief in mir!

    Meiner Meinung nach hat sich KA wohl dabei was gedacht.

    Klar gehen wir jetzt einen Schritt zurück um am Ende egal wie die Rückrunde verläuft zwei nach vorne gemacht zu haben.

    Ich versuche Euch meine im Schlaf erworene Weitsichtigkeit zu erläutern :grins:

    Zielvorgabe von oben besser als letzte Saison, also kein Druck! Beste Hinrunde aller Zeiten gespielt!
    Dieter und Klaus weisen ständig darauf hin, vorallem nach Niederlagen, das die Mannschaft noch lange nicht da ist wo sie schon von so vielen gesehen wird und da haben sie auch Recht!
    Wir spielen zu unbeständig, was bringt mir ein Sieg gegen den BVB und zuhause verlieren wir gegen H96.
    Aber wie erreiche ich den einzelnen der sich in einem Mannschaftsgefüge zu verstecken weiss! Ich nehme Ihnen Die Möglichkeiten sich zu verstecken! wenn ein perisic oder caligurie scheissen ist keiner mehr da der sie womöglich durch eine einzelleistung durchs spiel drägt, mit dem weggang von Diego sind alle in der Pflicht! Nun sind auch alle auf einem gleichen Niveau, klar kann ein kdb mehr als ein Träsch aber in diesem halben Jahr hat KDB mit der eingewöhnug zukämpfen das in auch limitiert agieren lässt. Und jeder wird schnell merken das nun jeder in der Pflicht ist. und ich denke gerade ein perisic ein calliguri die können sich jetzt keine schlechte trainngswoche mehr leisten, denn nun müssen Sie selber den Karren aus dem Dreck ziehen, wenn sie fehler machen ist keiner besserer da der sie da raus holt!
    Man kann das ganze doch gerade bei dost beobachten. Er ist unzufrieden, an Ihn würde nicht geklaubt man hätte kein Vertrauen! Vertrauen muss man sich ständig und immer wieder aufs neue hart erarbeiten, da reicht es nicht ein Tor gegen Gladbach zu schiessen, nein man muss immer wieder tore schisesen und zwar in der Zeit die ich vom trainer bekomme! Für mich ist Olic ein Stolperphilipp aber man kann im eines nicht abstreiten, er versucht die Zeit die er vom Trainer bekommt zu nutzen um sich zu zeigen. Bei Dost sehe ich da schon mehr potenzial aber er zeigt es nicht! lieber über irgendwelche interviews auf sich aufmerksam zu machen als über Leistung auf dem Platz auch wenn es mal nicht so läuft, das man sieht der möchte der ackert!

    wenn wir vor ein paar monaten ein frühes gegentor bekommen haben, wusstest du das endergebnis schon, Wir haben es so gut wie nie geschaft ein spiel zu drehen, jeder hat es hingenommen, das eigene Bewusstsein jetzt noch mehr machen müssen um den Rückstand aufzuholen wurde anderen überlassen.

    Fussball können die alle spielen, gut wird aber erst der jenige der immer wieder an seine Grenzen geht, der sich darüber vertrauen und respekt bei seinem trainer und vorallem bei seinen Kollegen erarbeitet. So entstehen Manschaften

    0
  74. Verdammt ich kann wie schon einige andere hier den Transfer nicht nachvollziehen!

    Aus meiner Sicht ist das Geld was wir sparen im Vergleich zu dem was Klausi für Jungs wie KdB und Gustavo raushaut nichts! und dafür gefährdet er meiner Ansicht nach Europa, wobei die Truppe immer noch stark genug sein sollte! Naja muss man durch… Hatte ja eigentlich noch erwartet, dass die Nachricht kommt, dass im Gegenzug Diego Costa zu uns wechselt, aber Allofs ist leider auch nicht Gott :topp:

    0
    • Diego kam mit der Bitte auf Allofs zu zu Atletico wechseln zu dürfen, nicht umgekehrt. Diego hat seit er wieder hier ist sich in den Dienst der Mannschaft gestellt und so wie es aussah, war Diego in der weiteren Zukunftsplanung nicht mehr involviert.
      Warum sollte sich Allofs dann wie ein bockiges Kleinkind verhalten und einem verdienten Spieler nicht die Möglichkeit geben nochmals bei seinem Traumverein zu spielen?!

      Mir wird hier zu sehr Allofs die Schuld dafür in die Schuhe geschoben.

      0
    • vor allem, da die „folgen“ noch gar nicht abzusehen sind. das spiel gegen schalke war ohne diego gar nicht so schlecht.

      fände es jetzt nicht so dramatisch, wenn wir die el-plätze verpassen sollten, denn ich gehe mal davon aus, dass diego so oder so im sommer gewechselt wäre. so haben wir diese rückrunde das „vermeintliche problem“ und können uns darauf einstellen. nächstes jahr wäre das ganze schwieriger.
      1. gibt/gab es keine garantie mit diego die el-plätze zu erreichen. ich persönlich sehe uns nicht so viel schlechter als vorher, so wie es einige hier äußern.
      2. dann hätten wir nächste saison evtl. dasselbe problem nur mit einer 3-fach belastung. wenn jemand sagt, dass wir als el-teilnehmer „bessere“ spieler verpflichten können als ohne würde ich dieser person eher widersprechen. wir wären seit langer zeit mal wieder international vertreten. so viel attraktiver würden wir für viele spieler da auch nicht werden

      0
  75. Also ich hab da meine eigene Meinung zu Diego. Ich bin froh das er weg ist. Immer wieder von jeder Seite Diego der beste, Diego zieht das Spiel an sich, Diego zieht Gegenspieler auf sich, Prima. Zu einer Mannschaft gehören 11 Spieler und nicht einer allein. wie war es doch gegen Hannover? Diego macht doch keine Fahler er ist doch ein Übermensch. Ja und wenn er zwei grobe Fehler macht dann hat nicht er Schuld sondern alle. Prima und jetzt hat noch Allofs schuld das er geht??? Ich lach mich kaputt. Der Diego wusste doch genau die ganze Woche was da läuft in Spanien. aber kein Wort weder zur Mannschaft noch zu Allofs oder Hecking. Ganze Vorbereitung in dieser Woche speziell für das Schalkespiel mit ihm gelaufen. super und dann seine Mitspieler und Verein Vfl in letzter Minute ade sagen. wie war es doch vor wenigen Tagen noch von Diego.
    Ich gebe alles für den VfL bis zum Sommer. Lüge reine Lüge. Jedes Jahr zwei mal dieses Weckseltheater von ihn. Unser spiel wird nicht schlechter im Gegenteil es wird schneller

    0
  76. als Nachtrag noch
    Es ist kein Verlust das Diego weg ist.
    Im Gegenteil, jetzt geht die Entwicklung des VfL erst recht positiv weiter. Ohne Diego und sein ticky tacky ich sag danke das er weg ist.
    Wenn heute einiges schiefgeht in Schalke denkt daran diego

    0
  77. hat Mitschuld er ließ alle im stich wie in Hoffenheim

    0
  78. Diegos Spiel gegen Hannover kann man nun auch in einem anderen Blickwinkel sehen.
    Seine enorme Präsenz, seine für seine Verhältnisse sehr vielen Einzelaktionen und Torschüsse aus jeder möglichen Lage können auch ein Zeichen von Übermotivation sein.
    Ist natürlich nur eine Mutmaßung, aber es ist möglich das er sich mit einem ganz besonderen Spiel verabschieden wollte.
    Er wechselt jetzt auch in eine Mannschaft, die punktgleich mit dem FC Barcelona vorne liegt und vor Real Madrid platziert ist. Er hat also die Chance als Stammspieler, die spanische Meisterschaft zu gewinnen. Die Entscheidung ist deshalb für mich nachvollziehbar und ich wünsche ihm viel Glück.
    Für uns hoffe ich das wir nun auch ein starkes Spiel ohne ihn aufziehen können, sollte möglich sein. Wenn ich mir in der Kickervorschau unsere Bank anschaue, fehlt mir da jetzt leider nur ein Spieler der nochmal richtig für Dampf im Offensivspiel sorgen kann. Bis Vieirinha zurück ist sind wir also, definitiv geschwächt.

    0
    • Zu deinem letzten Absatz: Ich widerspreche dir nicht, aber ich sehe es wirklich auch als Chance.

      Egal, ob jemand aus der eigenen Jugend oder aus der U23: JETZT ist die Chance, sich im Training den Poppes aufzureißen, auf sich aufmerksam zu machen und/oder Stammplatzambitionen anzumelden! Wie man solche Chancen nutzt, hat Knoche ja erst zu Saisonbeginn vorexerziert.

      Wäre Julian Brandt noch hier: Ich wette, Hecking hätte ihn eher früher als später aufgestellt. Vielleicht schafft es jemand anders (wenn auch mit weniger Talent als JB), sich in den Fokus zu spielen. Der Ansporn dafür sollte jedenfalls da sein.

      0
  79. Etwas statistisches

    Wir haben nun in diesem Jahr eine Transferdifferenz von
    -27 Mio. €, das hört sich erstmal viel an, trotzdem möchte ich dabei auch auf die Gehaltseinsparungen eingehen.

    Insgesamt habn wir 25 Spieler abgegeben, oder konnten durch eine Leihe, das Gehalt einsparen.

    Neu dazugekommen sind 7 Spieler + 4 Nachwuchskräfte, die mit Profiverträgen ausgestattet wurden (Poggenberg, Sprenger, Seguin, Stolze), wobei natürlich zu sagen ist, das deren Salär deutlich unter dem Durchschnitt liegt.

    Der Abgang von Diego ist in finanzieller Hinsicht natürlich wunderschön, da das gehalt unseres Großverdieners eingespart wird. Im Gegenzug muss man natürlich sagen, dass Gustavos Betarg das gleiche Lvel haben dürfte.

    Sodass ich nun auf folgendes reduziere:
    18 Spieler-Gehälter konnten wir einsparen (25 Abgänge – 7 Zugänge). Ich würde aufgrund der damaligen veröffentlichen Gehaltsliste:

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/VfL-Wolfsburg/Gehalt-wieder-oeffentlich-VfL-und-VW-sind-sauer

    Ein Druchschnittsgehalt von 1,5 Mio € berechnen.

    Bei 18 Einsparungen sind das rund: 27 Mio. €!!!

    Natürlich ist das alles gerundet und niemand, außer der Vfl, kennt tatsächlich die Zahlen.
    Trotzdem wisst ihr worauf ich hinaus will.

    Als Allofs dieses Jahr sagte, er hätte sonstige Finanzen runtergeschraubt um Gustavo und de Bruyne zu verpflichten, haben alle nur gelacht.
    Die Tatsache ist jedoch, dass das schon in die Richtung geht und sich der Finanzhaushalt ziemlich gut einfügt.

    Also ich bin mit der Arbeit von Allofs höchst zufrieden und kann die „verschenkten“ Spieler auch besser nachvollziehen: Kjaer, Sotirios, Diego, Lakic, Helmes, Kahlenberg, Josue hatten alle ein Brutto-gehalt von über 2 Mio/anno.
    Fagner, pogatetz, Hasebe, Madlung hatten alle ein Gehalt von über 1,3 Mio/anno.
    Sio, Russ und Sissoko; die nicht auf der Liste stehen, dürften auch nochmal gut verdient haben.

    Könnt ihr ja den Wolfsburg- Hassern gerne vorrechnen. ;)

    PS: Quelle natürlich Transfermarkt.de

    0
    • wenn man es genau nimmt: mehr als aufrunden, schätzen etc. tun die wolfsburg-hater auch nicht…

      0
  80. Und schon hat er für Atletico getroffen. :kotz:

    0