Dienstag , September 22 2020
Home / Spieler / Kader / Christian Träsch / Träsch zurück im Fokus
Christian Träsch

Träsch zurück im Fokus

Christian TräschDas Gerücht um eine Verpflichtung des Stuttgarters Christian Träsch hatte sich in den letzten Wochen abgekühlt. Der VfL schien auf der einen Seiten mit Ochs und Riether genug hochwertige Alternativen für die rechte Abwehrseite bzw. das rechte defensive Mittelfeld zu haben. Auf der anderen Seite ließ auch die Stuttgarter Führung durchblicken, dass mit Hochdruck an einer Vertragsverlängerung gearbeitet werden würde, und das ein Wechsel ausgeschlossen sei. Nun scheint sich das Blatt zu wenden.

Wie die Bildzeitung heute mitteilte, habe Träsch schon am Wochenende das sehr lukrative Angebot zur Vertragsverlängerung beim VfB Stuttgart abgelehnt, und das, obwohl Stuttgart die Konditionen erheblich heraufgesetzt hatte. So sollte Träsch mit seinem neuen Vertrag das doppelte Gehalt verdienen (von 1,5 Mio auf 3 Mio pro Jahr). Ebenso war eine Stammplatzgarantie angedacht für die rechte Abwehrseite – genau die Position, um die der Stuttgarter in der Nationalmannschaft bei Jogi Löw kämpft.

Trotz dieses guten Angebotes habe Träsch ziemlich schnell das Angebot ausgeschlagen und verkündet, dass er seinen im nächsten Jahr auslaufenden Vertrag nicht verlängern wolle.
Es besteht die Möglichkeit, dass Träsch zum einen seinen Vertrag im nächsten Jahr auslaufen lassen will, um zusätzlich ein hohes Handgeld zu kassieren.
Viel mehr deutet jedoch darauf hin, dass er bereits ein noch lukrativeres Angebot auf dem Tisch liegen hat und schon in diesem Sommer den VfB Stuttgart verlassen könnte.

Ganz heiß gehandelt werden in den Medien zwei Vereine: Leverkusen und der VfL Wolfsburg.
Leverkusen könnte Vidal Richtung Bayern ziehen lassen und mit den Millionen Träsch als Ersatz verpflichten.
Noch heißer scheint aber die Spur nach Wolfsburg zu sein. Schon im Winter wollte Felix Magath den Spieler zu Schalke 04 lotsen. Ein Interesse könnte nach wie vor bestehen.
Des Weiteren ist sich die Presse einig, dass Leverkusen nicht mit den finanziellen Möglichkeiten des VfL Wolfsburg mithalten kann.

Die Entscheidung liegt vornehmlich beim VfB Stuttgart, deren Verantworliche entscheiden müssen, ob sie ihren Spieler schon in diesem Jahr verkaufen um noch eine Ablöse zu kassieren oder ihn im nächsten Jahr ablösefrei gehen lassen müssen.
Der Spieler wird dann entscheiden bei welchem Verein er für sich die meisten Vorteile sieht.

Am Ende könnte dies der VfL Wolfsburg sein.

Die Wechselwahrscheinlichkeit steigt auf 40%.

6 Kommentare

  1. Ich sag euch, dieser Wechsel wird kommen. Warum hat er denn das Angebot abgelent? Weil er sich mal umschauen will? Für einen Profi wäre das viel zu riskant. Natürlich hat er schon bessere Angebote in der Hinterhand. Wenn Magath ihn im Winter wollte, will er ihn auch jetzt. VW wird ihm das nötige Geld dafür geben.

    0
  2. Ich glaube an diesen Tagen kann alles stimmen, aber auch alles falsch sein, was in der Presse steht. In der Transferperiode ist es doch immer das gleiche. Die Medien müssen ihre Seiten vollgeschrieben bekommen. Theoretisch ist es denkbar, sportlich sogar sehr wüsnchenswert, aber ob es wahr ist werden wir erst sehen wenn Magath zurück ist.

    0
  3. Ich glaube ebenfalls, dass das was werden kann. Auch sportlich sollte es bei uns langfristig und gerade mit Magath die bessere Perspektive geben. Bobic pekert doch nur. Am Ende werden sie ihn verkaufen ähnlich wie Keydiera. Der hatte auch noch ein Jahr Vertrag – oder Gomez.

    0
  4. Ist deren Stadion überhaupt schon abbezahlt? Natürlich brauchen die die Kohle und werden ihn verkaufen. Ob wir da gute Karten haben werden weiß ich nicht. Leverkusen ist nicht zu unterschätzen. Leider spielen die CL und wir nichts. Naja, aber immer hört sich die News gut an :)

    0
  5. Wir waren schon an vielen Nationalspielern dran. Höwedes, damals Marin, es gab Gerüchte zu Podolski oder Gomez im Tausch gegen Dzeko. Gekommen ist bis jetzt nur der olle Helmes :) Ach nee, Arne Banane ja auch noch. Vielleicht haben wir Glück und der Spieler schaut aufs Geld. :/

    0
  6. Wieviele teure Kracher hat Magath damals bei uns gekauft? Grafite, Barzagli und Zaccardo – hab ich einen vergessen? Magath kauft eher viel und dafür etwas günstiger ein. Zwei drei teure Spieler werden bestimmt auch diesen Sommer kommen neben den ganzen „Klichs“. Träsch könnte einer von denen sein. Ich würden diesen Spieler sehr begrüßen. Jung, ein Kämpfer und Dauerlaufer auf dem Feld und dazu noch Nationalspieler. Her mit ihm!

    0