Donnerstag , Oktober 6 2022
Home / News / Unentschieden gegen Bremen: Wolfsburg hat noch viel Arbeit vor sich
Der VfL Wolfsburg gegen Werder Bremen. (Photo by Cathrin Mueller/Getty Images)

Unentschieden gegen Bremen: Wolfsburg hat noch viel Arbeit vor sich

Der VfL Wolfsburg trennt sich im Auftaktspiel der neuen Bundesliga-Spielzeit gegen Werder Bremen 2:2-Unentschieden. Eines wurde dabei sehr deutlich: Auf Niko Kovac und den VfL Wolfsburg wartet noch jede Menge Arbeit.

Nach einer verkorksten Saison wurde beim VfL Wolfsburg jeder Stein umgedreht und nach möglichen Ursachen geforscht. Mit Niko Kovac kam eine neuer Trainer und durch zahlreiche Zu- und Abgänge wurde und wird ein mittelgroßer Umbruch auch im Kader vollzogen. Es verwundert also nicht, dass der VfL Wolfsburg erst wieder von Null beginnen muss. Ein eingespieltes Team muss sich finden, eine feste Startelf muss sich erst herauskristallisieren. Dies gelingt kaum einem Verein in der Vorbereitung. Wichtig sind deshalb die ersten Pflichtspiele, um langsam das Team feinzujustieren und Automatismen zu erarbeiten.

Welche Schlüsse zieht Niko Kovac?

Und so wird Niko Kovac auch aus dem Spiel gegen Werder Bremen seine Schlüsse ziehen. Vielleicht den, dass es ein Fehler war, Josip Brekalo völlig überraschend und gegen die Eindrücke aus den Vorbereitungsspielen gegen Jonas Wind zu tauschen und von Beginn an zu bringen. Josip Brekalo hatte wenig Bindung zum Spiel und fiel auch in der Rückwärtsbewegung und beim Verteidigen (wie gewohnt) ab.

Was ist los mit Baku?

Auch gibt Ridle Baku weiter Fragen auf. Als absoluter Shootingstar in Wolfsburg gestartet und schnell zum Nationalspieler aufgestiegen, steht Baku nun schon viele Monate (oder soll man besser sagen ein Jahr?) neben sich. Zur neuen Saison sollte vieles wieder besser werden, doch Baku merkte man erneut seine Unkonzentriertheit an. Oft agiert Baku zu phlegmatisch, den großen Einsatz und Biss aus der Anfangszeit sucht man leider aktuell vergebens. Ist die Rechtsverteidigerposition vielleicht die falsche Position für ihn? Unter Ex-Trainer Glasner machte Baku seine besten Spiele in der Offensive und gegen Bremen fielen beide Tore über seine rechte Abwehrseite. Schon nach dem Pokalspiel hatte Sportdirektor Marcel Schäfer Ridle Baku deutlich kritisiert.

Kovac auf der Suche nach der besten Elf

Insgesamt merkte man Niko Kovac an, dass er noch immer nach der optimalen Mischung im Team sucht. So wechselte er im Laufe der Partie fast die komplette Offensive einmal durch. Auch Altmeister Josuhe Guilavogui, den viele Beobachter eigentlich auf der Abschussliste haben, kam zu einem “überraschenden” Einsatz.

Der VfL Wolfsburg hat zahlreiche Neuverpflichtungen getätigt, die alle ihre Rolle erst noch finden müssen. Dies wird sicherlich einige Wochen und Monate noch dauern. Sportdirektor Marcel Schäfer bestätigte dies dann auch nach der Partie gegen Werder Bremen: “Es liegt noch viel Arbeit vor uns!”

178 Kommentare

  1. Nun, Sie müssen zugeben, dass wir wirklich Glück hatten. Das war eine absolute Scheiß-Performance. Bremen war die bessere Mannschaft und hat verdient gewonnen. Von Kovac habe ich ehrlich gesagt aufgrund seiner Bundesliga-Erfahrung mehr erwartet.

    9
    • Weder hat Bremen gewonnen, noch ließ sich ein Bundesligatrainer jemals nach seinem ersten Pflichtspiel bewerten. Und eine "absolute Scheiß-Performance" zeichnet sich auch nicht dadurch aus, dass man in fast allen Statistiken vorne lag. Das war sicherlich kein gutes Spiel. Aber lass die Kirche mal im Dorf.

      39
    • Ihrer Meinung nach waren wir also das bessere Team, richtig? Weil wir in der Statistik vorne lagen. :knie:

      4
    • Lesen und verstehen:
      "…eine "absolute Scheiß-Performance" zeichnet sich auch nicht dadurch aus, dass man in fast allen Statistiken vorne lag."

      Das sagt nicht aus, dass der VfL das bessere Team war.

      4
    • Es wird immer noch zur Rechtfertigung verwendet. Es war eine schlechte Leistung und daran führt kein Weg vorbei. Es ist nicht nötig, es zu schön zu gestalten. Man muss sich nicht hinter den Statistiken verstecken und sagen, dass wir nicht schlecht gespielt haben.

      Wenn das der Fall wäre, hätte Liverpool dieses Jahr das UCL-Finale gewinnen müssen. Aber Real Madrid war deutlich reifer und hat verdient gewonnen. Das zeigen die Statistiken nicht.

      Lesen und verstehen.

      3
    • Es geht doch lediglich darum, dass sich die Statistik mit der Begrifflichkeit "Scheiss-Performance" nicht deckt.
      Es steht nirgendwo, dass sie nicht schlecht gespielt haben.
      Und Versipellis schreibt doch auch, dass es sicherlich kein gutes Spiel war.

      0
  2. Entspannt euch mal. Das Spiel heute war im Großen und Ganzen nichts, aber dennoch hat man durchaus auch Ansatzpunkte gesehen. Van de Ven ist kein schlechter Spieler – nur halt kein LV. Der hat Bock und hängt sich rein, würde den gerne neben Lacroix in der Viererkette sehen. Auch bei Marmoush habe ich richtig starke Ansätze gesehen. Wenn der richtig eingesetzt wird, kann der uns brutal helfen. Für Wimmer gilt das selbe. Auch Kaminski hat mir nach seiner Einwechslung gefallen.
    Lediglich bei Svanberg sah man noch sehr deutlich, dass er noch Zeit braucht. Er ist aber auch am kürzesten da. Warum Brekalo heute gespielt hat weiß nur Kovac, aber das war für mich eine der zentralen Fehlbesetzungen am heutigen Tag. Man hätte auf der Position eher einen kampfstarken Wind von Beginn an gebraucht.

    Ja, nächste Woche in München gibts wahrscheinlich einen auf den Deckel. Aber selbst wenn: Wir sind auch dann nicht direkt abgestiegen. Gebt dem ganzen etwas Zeit und habt etwas Geduld. Von den Ansätzen her glaube ich, dass der VfL diese Saison insbesondere offensiv deutlich gefälliger spielen kann, als noch im letzten Jahr.

    19
    • Nächste Woche Sonntag keine großen Gedanken machen. Hinfahren 0:4 klatsche abholen und wieder nachhause. Und dann gegen S04 richtig vorbereiten.

      Die Spiele gegen Bayern sind nur Bonusspiele….

      :kopfball:

      1
    • " Hinfahren 0:4 klatsche abholen und wieder nachhause. "

      Also ein 0:4 aus unserer Sicht wäre komplett in Ordnung, mit der Defensivleistung befürchte ich allerdings das es wesentlich höher ausfällt.

      8
    • sollte das zu übel werden nächste Woche könnten wir auch einen Spielabbruch provozieren und so nur 0:2 verlieren :D

      1
    • "sollte das zu übel werden nächste Woche könnten wir auch einen Spielabbruch provozieren und so nur 0:2 verlieren"

      Das wäre extrem unsportlich.
      Wenn man halt nur die Qualität für ein 0:6 hat, muss man damit leben.

      0
  3. Ich bin ja bei einigen als der permanente Wolfsburg-Kritiker verschrien, sehe das aber auch so wie Versipellis. Nach einem Spiel lässt sich rein gar nichts prognostizieren. Und als wie gut oder schlecht eine Mannschaft bewertet wird, ist auch immer eine Frage der Erwartung. Ich bin überhaupt nicht überrascht, dass der VfL die Bremer nicht in Grund und Boden gespielt hat. Diese Erwartung haben schon die Vorbereitungsspiele und das Pokalspiel nicht hergegeben. Auch unter Kovac muss sich eine Mannschaft spielerische Qualität erst erarbeiten.

    9
  4. Möchte Werder das Spiel jetzt eigentlich wiederholen?… Von wegen Wettbewerbsnachteil wegen ihren Ultras und so. :ninja:

    3
  5. Interessantes Spiel. Eindeutig in der ersten Halbzeit: ein bisschen Jugend gegen angsteinblössende Erwachsener. Die Bremer mit furiosem Einsatz. Wäre auch nicht so schlimm wenn die Zentrale vom VfL durch Brekalo und Svanberg nicht so durchlässig wäre. Das hat Bremen mit Laufpensum und Zweikampstärke ausgenutzt. Deshalb war es auch richtig Guilavogui einzuwechseln.

    Was eher enttäuschend war: Baku auf der rechte Seite bringt zu wenig, sowohl defensiv als offensiv. Bin auch kein Freund von Waldschmidt, der sich nicht durchsetzen kann in solchen Spielen. Bin gespannt auf Fischer und fand auch Wimmer relativ gut, bevor er müde wurde. Aber wie gesat: am Ende hat Arnold, Guilavogui und Kruse gezeigt,, dass die Budnesliga viel Erfahrung fordert.

    11
  6. Aufsteiger zu Beginn ist nun einmal undankbar. Hatte ich bei der Bekanntgabe erwähnt.

    Mich freut, dass der (zurecht) ausgemusterte Josh getroffen hat. Vielleicht sein Abschiedstor. Aber er wurde hier so nieder gemacht, dabei hat er riesige Verdienste.

    34
  7. Also ich kann mich nicht erinnern, wann ich jemals so ein schlechtes Spiel gesehen habe was die taktische Abstimmung betrifft. Da hat absolut gar nichts gepasst. Weder in der Defensive. Null Zugriff. Und das fast über 90 Minuten. Offensiv. Null Abstimmung. Gerettet hat uns ausschließlich die individuelle Qualität.

    Auch die Wechsel in der offensiven Dreierreihe später fand ich unpassend. Dadurch kam noch weniger Abstimmung. Waldschmidt auf links? Kruse rechts?

    Es gab sicherlich auch den einen oder anderen positiven Aspekt. Das erste Tor. Zwei schöne tiefe Pässe. Links hat sich Marmoush ein, zwei mal durchgesetzt. Kaminski hat Dampf gemacht. Josh war zweite Halbzeit eigentlich bester Mann auf dem Platz.

    Aber als Team war das sehr schlecht. Eine Ansammlung von Ich-AGs. Sehr viel Arbeit noch.

    22
    • Ich stimme zu, diese Änderungen haben die Dinge nur noch schlimmer gemacht. Ich habe die Positionen von Kruse und Waldschmidt überhaupt nicht verstanden. Ich weiß nicht, was Kovac sich dabei gedacht hat. Mit Wimmer auf dem Platz war es besser. Jeder wusste, was zu tun war, außer Brekalo. Er hätte als einziger ersetzt werden sollen. Aber was Kovac tat, war wirklich verwirrend und machte alles nur noch schlimmer.

      9
    • Harte Worte, malanda. Aber ich kann dir im großen und ganzen voll zustimmen. Das war wirklich noch nichts.

      Ich hatte gedacht, dass Kovac schon weiter darin sei, die beste Elf zu finden bzw die beste Abstimmung. Aber das scheint noch nicht der Fall zu sein. Die individuell Klasse, die ja auch der TV-Kommentator alle 2 Sekunden unterstrichen hat, hat uns heute den Arsch gerettet. Eine mannschaftliche Geschlossenheit war das leider noch lange nicht.

      Aber es stimmt natürlich. Das kann man wahrscheinlich auch noch nicht erwarten. Es wird seine Zeit brauchen.

      9
  8. Mal meinen subjektiven Eindruck zum Spiel:

    1. Halbzeit war mMn. erschreckend schwach und wir hatten Glück, dass wir nur mit 2:1 in die Pause gehen. Die ganze Mannschaft wirkte wie ein Hühneraufen und man war von Bremen sehr überrascht.
    Baku mit einem erneut schlechten Spiel und Pässe perfekt in den Mann (leider war es immer ein Gegner)…
    Brekalo mit seinem üblichen VfL-Gesicht und mMn. Hat man gemerkt, dass er nicht mehr hier sein will.
    Die Stimmung war heute mehr als in Ordnung und man dachte sich, irgendwann muss der Funken doch aufs Spielfeld umspringen.
    Die 2. Halbzeit war um einiges besser. Jedenfalls, dass was ich sehen konnte (Danke Getränkestand dafür…)
    Die Einwechselspieler haben gut getan und mal wieder hat sich gezeigt, dass Kruse und Wind in die S11 gehören.

    Nachher mal gucken, wie sich die Partie im TV zeigt, vlt. täuscht mein Eindruck auch.
    Trotzdem hoffe ich, dass der VfL in der Verteidigung noch aktiv wird.

    6
  9. Komme grade aus der Arena , daher vielleicht etwas verfälschte Eindrücke. Wir haben schon in den ersten 3-4 Minuten schwach begonnen, Bremen hat man augenscheinlich nicht so offensiv erwartet. Das 1:0 war dann super ausgespielt aber hat uns überhaupt keine Sicherheit gegeben.
    Svanberg fand ich katastrophal das war kein gutes Debüt. Positiv das man sich nach dem Doppelschlag etwas stabilisiert hat. Zweite Hälfte waren insgesamt viel zu viele Fehlpässe und Unkonzentriertheiten. Nach vorne ging fast überhaupt nichts.
    Das wir Guilavogui hier überhaupt nochmal sehen hätte ich nie gedacht und dazu hat er noch ein Riesenspiel gemacht. Wimmer hat mich ebenso überzeugt ansonsten waren die meisten heute unterdurchschnittlich unterwegs.
    Gegen Bayern sollten wir uns keine Klatsche abholen , um dann gegen Schalke hoffentlich den ersten Sieg zu holen.

    7
  10. War zäh heute. Erst kommt Werder sehr gut rein, dann machen wir ne Bude und spielen teilweise echt gut. Das war vorne sehr variabel, muss sich aber noch einspielen.
    Hinten waren wir die ganze erste Hälfte vogelwild, dann kam folgerichtig Josh rein, stärkster Spieler!

    Aber was habt ihr erwartet? Die Innenverteidigung hat so fast nie zusammengespielt. Van de Ven war Ersatzspieler, Baku weiter vorn, Bornauw und Lacroix meist mit Brooks auf dem Platz. Zudem noch der neue Svanberg.
    Vorne ist auch alles neu: Brekalo, Wimmer, Marmoush… Alle noch nie mit Nmecha zusammengespielt.

    Hatte in der ersten Hälfte immer das Gefühl wir könnten vorne was machen, auch wenn nicht jeder seinen besten Tag erwischte (Brekalo). Zweite Hälfte war dann sehr zäh, Werder hat nur noch auf Fehler gelauert und wir wollten auch in keinen dummen Konter laufen. Am Ende nehmen wir irgendwie den Punkt mit, es gibt allerdings noch viel zu tun.

    Und Werder ist stärker als man glaubt, die sind kein normaler Aufsteiger!

    6
  11. Tja was nehme ich davon mit? Ich bin echt unschlüssig.

    Guilavogui war heute überragend, trotzdem einer den ich hier eigentlich nicht unbedingt mehr sehen will. Jedoch auch erneut ein deutliches Zeichen an Vranckx.
    Schwach fand ich insbesondere Svanberg, Brekalo und Baku erneut. Nicht ganz so schlimm wie gegen Jena aber das ist noch ganz weit weg von einer guten Leistung.

    Marmoush und Wimmer machen ordentlich Alarm über Außen, da werden wir noch viel Spaß dran haben.

    Außerdem konnte man gut sehen das Wind und Kruse in die Startelf gehören. Zumindest einer von beiden. Wir können es uns nicht erlauben so viel Qualität auf die Bank zu setzen.

    Nächste Woche in München könnte übel werden. Hoffentlich kann man danach gegen Schalke aber ein Erfolgserlebnis holen.

    10
  12. Komme gerade ausm Stadion.
    Zusammenfassend kann man sagen:

    Maximal Ernüchternd!

    Das ein Aufsteiger uns mit ganz einfachen Mitteln, ein langer Ball, ein wenig
    Körperspannung hier, ein gewonnener Zweikampf da, und schon brennt es bei uns
    Lichterloh, so vor fast unlösbare Aufgaben stellt, ist bedenklich.

    Es gab keinerlei Zweikampfverhalten, keine Anspannung, das war stellenweise lethargisch.
    Wir haben uns die Frage gestellt, ob diese 11 Spieler bisher schonmal zusammen gespielt haben.

    Keinerlei absprachen, keiner wußte wo der andere sich bewegt, wie er sich verhalten soll.

    Bezeichnend wenn ein Spieler wie Josh in der 2. Hz. rein kommt, der Mannschaft defensive
    Stabilität gibt und sogar noch den Ausgleich erzielt.
    Hier sollten sich mal alle Spieler hinterfragen ob das ihr eigener Anspruch war bzw. ist.

    Mit dieser Leistung wird es nächste Woche in München ein Desaster.

    28
  13. Der Zug zurück nach Magdeburg ist komplett voll und die Stimmung ganz gut.

    1
    • Der Fahrer:

      "Wenn voll dann voll, dann nützt auch ein Blick nach einem freien Platz nicht. Mir ist das eigentlich scheißegal ich habe meinen Sitzplatz…" Genial :lach:

      2
    • Wir sind wieder im selben Zug :vfl:

      1
    • Treffen in Magdeburg? :vfl:

      1
    • Exilniedersachse

      Nachdem ich das Spiel jetzt eine Nacht habe nachwirken lassen, bin ich immernoch unschlüssig.

      Nach dem ersten Tor dachte ich, die Bremer kriegen ne richtige Reise. Das sah schon gut aus. Dann die Gegentore….Katastrophe. Kein Druck auf den Ballführenden kein Zweikampf…
      In der Halbzeit hat Kovac es richtig gesehen und mit Josh Ordnung in die Zentrale gebracht was Arnold mehr den Dirigenten machen ließ.
      Insgesamt war es von allem zu wenig. Eine Mischung aus Lethargie und Überheblichkeit, die Kovac sich nicht gefallen lassen wird.

      Was mich wundert ist immer und immer wieder die Bewertung von Spielern wie Brekalo und Marmousch. Hoch veranlagt aber es bleibt auch bei Veranlagung. Die werden es in 4 Karrieren und 100 Jahren Bundesliga nicht konstant auf den Platz kriegen. Ja die machen viel Alarm aber das wirkt auch echt immer nur optisch so wegen toller Wackler und kleinen Haken. Naja vielleicht bin ich da auch zu ungeduldig.
      Ach und was mit Baku los ist frage ich mich auch. Das ist echt wenig

      2
  14. Muss diese Asymmetrie eigentlich sein im Spielaufbau? Baku ist offensichtlich mit der Rolle völlig überfordert und im klassischen 4231 lässt es sich offensiv auch ganz gut spielen. Zumal man ja augenscheinlich auch nicht allzu viel Wert aufs Pressing legt. Also was soll er da vorne so offensiv rumturnen. Speziell wo man doch weiß das seine Passquote nicht die beste ist. Quasi nur eine Einladung in den Konter zu laufen bzw. Freiräume auf unserer rechten Abwehrseite zu lassen.

    3
    • Wenn wir mit der asymmetrischen Drierkette spielen, dann sollte Kaminski statt Baku rechts spielen. Gegen Tirol hat er auf dieser Position hervorragend gespielt, und seitdem hat Baku dort kein einziges Mal gut gespielt. Es ist ziemlich klar, ich hoffe, Kovac sieht es.

      2
  15. Ja, es ist erst der 1. Spieltag. Ja, es ist ein neues Team. Insofern muss man Geduld haben, auch wenn man mehr erhoffen konnte. Dennoch: Kovac muss aufpassen. Brekalo, der ewig weg will, und den halbfitten Svanberg hätte er nicht bringen dürfen. Schließlich war Vrankx für. Und Wind als auch Kruse haben spürbar Druck entfacht. Josh hat Stabilität gebracht und viele Bälle erobert.
    Die Abwehr wird mit Bornauw nie stabil werden. Der steht zu oft falsch und spielt zu viele Fehlpässe. Brooks fehlt sichtlich. Und das Mittelfeld muss offensiv und defensiv deutlich zulegen.
    Gg. Bayern muss man realistisch sein. Dort kann es böse ausgehen. Gg. S04 müssen dann zwingend 3 Punkte her.

    17
    • Bornauw spielte gut neben dem VdV, bevor Lacroix fit wurde. Aber das Duo Lacroix und Bornauw funktioniert überhaupt nicht. Nur einer von ihnen sollte meiner Meinung nach spielen.

      5
    • Wann spielte Bornauw denn gut? Gegen die Veltins Auswahl? Tirol?

      6
  16. Am meisten erstaunt war ich über die Aufstellung von Kovac. Er scheint die richtige Aufstellung der besten Spieler noch nicht gefunden zu haben.

    Warum gingen eigentlich Wimmer Marmoush? Das waren doch unsere beiden besten…
    Oder waren die schon kaputt?

    5
    • "Er scheint die richtige Aufstellung der besten Spieler noch nicht gefunden zu haben."

      Ja, unterm Strich muss man das so sagen. Wir haben den 1. Spieltag. Daher auch ein stück weit normal. Aber es muss definitiv noch stark getüftelt werden. Wer passt mit wem am besten zusammen?

      5
    • Ich stimme zu, diese Substitutionen machten die Dinge noch schlimmer. Ich war wirklich verwirrt, sie machten keinen Sinn.

      1
    • Für mich wird die Dreierkette in Wolfsburg nie die richtige Aufstellung sein.
      Glasner hat es versucht, Kohfeldt hat es "versucht" und Kovac fängt jetzt auch damit an.
      Ich verstehe es nicht und es funktioniert einfach nicht.
      Meine These: Mit einem klassischen 4-2-3-1 wären heute 3 Punkte drin gewesen.

      Das 2:2 heute geht in Ordnung. Hätten uns allerdings über einer Niederlage nicht mal beschweren dürfen. Da ist noch ganz viel Luft nach oben. Hoffentlich mit Viererkette in der Zukunft.

      7
  17. Vorne gab es einige interessante Ansätze. Meist jedoch aus dem individuellen Können heraus. Dies hat dann nach den Gegentoren aber auch extrem abgebaut. Folgend ging nach vorne eigentlich 70 Minuten kaum etwas. Die Dynamik von Marmoush, Brekalo und Wimmer war gut, aber vielleicht etwas zu viel des Guten? Dynamik war auf dem Feld und die ruhigen Spieler auf der Bank. Ein Mix wäre aus meiner Sicht besser gewesen. So ein Kruse in der Mitte als Dirigent hätte gut getan.
    Defensiv war das eine einzige Katastrophe, da kann man eigentlich niemanden individuell hervorheben. Vor allem aber die Abstimmung war für den Allerwertesten und manchmal auch die die Trägheit von Lacroix oder Bornauw. Die waren gedanklich und körperlich ganz woanders. Über Baku darf man eigentlich auch kein Wort mehr verlieren. Einzig Micky hat sich nach einer schlechten ersten Halbzeit ordentlich zur Wehr gesetzt und Josh tat dem Spiel auch gut. Fast der einzige, der richtig in die Zweikämpfe gegangen ist.

    7
  18. Für mich waren die schlechtesten brekalo und Baku. Das mit Abstand das war für mich schon fast Arbeitsverweigerung . Brekalo geht noch nicht mal zum Ball . Ich musste 5x schauen wo ich seinen Namen gelesen habe . Ich habe es nicht verstanden wieso ein brekalo auf dem Platz steht .

    12
  19. Um auch mal was Positives herauszuarbeiten:

    Max Arnold ist ein Ruhepol im Spiel. Immer wenn er am Ball ist, dann hat man als Zuschauer kein unruhiges Gefühl, dass gleich was schief gehen könnte. Bei anderen Spielern werde ich da gleich viel nervöser. Arnold ist eine Bank.

    Wimmer ist wahrscheinlich unser bester Transfer (bisher). Er ist ein Wirbelwind auf dem Platz. Sein Pass zum 1:0 war super und er hatte auch noch 1-2 andere gute Schnittstellenpässe.

    Micky van de Ven hatte aus meiner Sicht wirklich ein paar gute Szenen. Bei ihm habe ich heute mit den meisten Kampf und Einsatz gesehen. Toll 2-3 mal den Ball geklärt oder den Gegenspieler abgelaufen. Wimmer und van de Ven sind sehr jung. In ihnen steckt unheimlich viel Potential.

    26
  20. In der PK bemängelt Kovac den fehlenden Willen und die Giftigkeit, sich in jeden Zweikampf reinzuhauen.

    7
    • Das Problem gibt es ungefähr seit einem Jahr. Mal schauen ob man im Laufe der Saison nicht noch bereut, dass der Umbruch nicht größer ausgefallen ist. Wimmer und Guilavogui waren nahezu die Einzigen die Willen gezeigt haben.

      7
    • Das könnte sein, Stucke. Vielleicht ist es so wie damals bei Allofs und Hecking. Da wurde auch ein Jahr lang am Kader rumgedoktort. Am Ende musste wirklich der komplette Kader ausgetauscht werden, damit der Erfolg zurückkehrte.

      Ich denke aktuell z.B. noch an Lacroix (siehe letzte Szene und Streit mit Kruse) oder Baku, der seit seiner Nominierung zum Nationalspieler nur noch Mist spielt.

      Übrigens, ich finde, dass uns Otavio fehlt. Er war immer eine Bank. Technisch stark, schnell und immer mit Biss. Ich hoffe, dass er schnell zurück kommt. Dann könnte man auch Micky van de Ven in der IV ranlassen. Baku und Brekalo gehören auf die Bank.
      Otavio, Wind und Kruse rein. Svanberg muss auch erstmal den Anschluss an die Bundesliga finden.

      9
    • Ich habe diesen Willen auch bei Maximilian Arnold gesehen, der sich mit einem verlorenen Zweikampf nie zufrieden gegeben hat und immer direkt nachsetzte. Aber da hört die Liste dann auch wirklich auf.

      11
    • Ich muss ergänzen, van de Ven gehört auch dazu.

      8
    • Er brauch sich nicht über mangelnden Einsatz aufregen/wundern wenn er einen Spieler wie Brekalo aufstellt der im Kopf schon längs woanders ist. Ein absolutes Rätsel diese Nomienirung.

      0
  21. Für mich aus der Ferne auch heute 100 % Ernüchterung.
    Es gibt für mich viele Fragezeichen und Grundsatzfragen:
    1. Warum wurde Arnold Kapitän? Keine Frage, er bringt immer seine Leistung und ist ein verdienter Spieler, ABER er ist einfach kein Anführer / Leader, der seine Mitspieler coacht und während des Spiels seine Mitspieler permanent pusht.
    2. Warum spielt Van der Ven linker Verteidiger? Für mich brauchen wir Power nach vorne auf dieser Position.
    3. Vranckx? Ist hier etwas vorgefallen? Er war in der letzten Saison zwar nicht so konstant, aber hat mit seinem Einsatz und seiner Technik in einigen Spielen sein großes Talent angedeutet. Solche jungen Spieler darf man doch nicht so fallen lassen.
    4. Baku brauch schon seit längerem eine Pause um sich mental zu erholen.


    Waren nur einige Beispiele.

    Naja, es kann nach dem Bayernspiel nur besser werden.

    13
  22. https://www.monaco-tribune.com/en/2021/02/analysis-kovacs-3-2-4-1-shape-in-possession-working-wonders-for-monaco/

    https://breakingthelines.com/tactical-analysis/tactical-analysis-niko-kovacs-monaco/

    Wie man oben sieht, mag Kovac offensichtlich die 3-2-4-1-Formation bei Ballbesitz.

    Wenn ich mir jetzt unsere Spieler von heute ansehe, passen Wimmer, Nmecha und Marmoush sehr gut in diese Formation. Jetzt auf der rechten Seite ist Baku in einer solchen Position einfach nicht gut genug. Kaminski würde viel besser passen.

    Nur die Position links von Nmecha bleibt bestehen. Es ist hier wahrscheinlich eine unpopuläre Meinung, aber ich denke, dass Philipp der beste Spieler für diese Position ist. Seine Intelligenz und Wendigkeit ergänzen das Flair von Marmoush und Nmecha sehr gut.

    Im Mittelfeld halte ich jetzt Guilavogui und Arnold für die Favoriten. In der Verteidigung bin ich mir noch nicht sicher, also lasse ich es erstmal weg. Lacroix und Bornauw passen meiner Meinung nach nicht zusammen, also wäre ein weiterer IV nicht schlecht.

    Meine bevorzugte Aufstellung in Kovacs 3-2-4-1 wäre also (ohne Verteidigung):

    Marmoush–Philipp–Nmecha–Wimmer–Kaminski (Form ist wie: Ʌ)

    Guilavogui–Arnold

    4
    • Findest du es eigentlich sinnvoll, mach jedem Spiel neue Formationen aufzustellen? Zumal du dir immer einzelne Spieltagssüdenböcke raus suchst.

      Gegen Bayern hoffe ich doch mal sehr stark, dass Kovac komplett auf eine Dreierkette verzichtet. Leipzig lag mit dieser zur Pause 0:3 hinten, Frankfurt gar 0:5. Bayern kontert viel zu stark.

      Und auch sonst wird es Veränderungen geben. Aber bestimmt nicht Philipp. Kruse und Wind sind erste Kandidaten.

      3
    • Es ist keine neue Formation. Nur zwei Spieler unterscheiden sich in der zweiten Halbzeit von unserer Formation.

      1
    • Sorry, dann Aufstellungen

      0
    • Auch Baku ist sicher kein „Spieltagssüdenböcke“. Er spielt schon lange schlecht. Brekalo auch.

      4
    • Mahatma, es ist dasselbe. Nur zwei Spieler unterscheiden sich, wenn man sich unsere "Aufstellung" in der zweiten Halbzeit ansieht.

      3
  23. VfLCorinthians

    Ich finde auf der RV-Position müssen wir noch ordentlich etwas machen, wir müssen einen gestandenen Bundesliga-Spieler holen.

    Was Baku dort abgeliefert hat war Arbeitsverweigerung, für mich als Trainer wäre das Grund genug ihn ein paar Wochen auf der Bank versauern zu lassen, auch als Zeichen an die Mannschaft.

    LV ist für mich nicht die Position für Van de Veen, er ist extrem ungestüm in der Ballbehandlung, das geht in der BL so nicht, das ginge in der 2. so auch nicht. Da würde ich dann auf Franjic setzen.

    Faule Äpfel müssen aus der Startelf aussortiert werden, nur so kann das was werden. Dazu gehört dann auch vielleicht ein Lacroix, ihm würde ich aber noch eine Chance geben, wenn er sich im Training reingelegt.

    Wenn es nächste Woche keine Historische Niederlage gibt, darf man eine Weinflasche aufmachen. Ich will wenigstens sehen dass die Mannschaft kämpft, wir müssen den Bayern wenigstens weh tun.

    8
  24. Ich sehe das Problem vom RV viel mehr in dieser Asymmetrie des Systems.

    Baku hat trotzdem Sch**** am Fuß und ihm gelingt gerade zu wenig. Das möchte ich nicht bestreiten.

    Kaminski hatte aber, nachdem er auf die rechte Seite umgestellt wurde, genauso 3-4 (katastrophale) Fehlpässe.

    MMn lag das daran, dass unserer RV/RM mir viel Abstand alleine steht und die Mitspieler nicht schnell genug zu ihm kommen können um den Ball laufen zu lassen.
    Einige Male war sogar das komplette rechte Mittelfeld unbesetzt weil Baku irgendwann von Bornauw zurück gerufen wurde, weil die rechte Defesivseite quasi durchgehend auf war.

    Ein paar gute Kombinationen gab es in Jena (z.B. vor Winds Lattentreffer) und auch heute. Aber nur wenn man es geschafft hat genügend Personal nach rechts zu bekommen.
    Und da würde ich auch ansetzen:
    Die Asymmetrie raus nehmen und Baku als reellen RV spielen lassen. Davor mit Wimmer einen positionstechnisch Rechtsaußen vor Baku stellen und somit beide Seiten stark zu haben.

    Ich habe es in der Halbzeit bereits geschrieben, dass Wimmer zwischen RM, ROM und zweiter ST rotierte, selten aber wirklich Anschluss zu Baku fand.

    Durch das Rausnehmen der Asymmetrie, und der dadurch entstehenden Aufgabe der 3er Kette, muss links dann jemand anderes ran. Dafür ist van de Ven auf Dauer nicht ideal.
    Otavio ist da natürlich erster Kandidat. Aber auch einen Kaminski oder Franjic sollten das tendenziell hinbekommen.

    Dementsprechend sähe die Defensivreihe bei mir so aus:
    Otavio, van de Ven, Lacroix, Baku

    Bornauw würde ich aus hier heute bereits genannten Gründen raus nehmen.

    Weiter wäre Wimmer für mich erstmal neben Arnold gesetzt, solange Svanberg noch Anpassungsschwierigkeiten hat.
    Die Außenbahnen mit aktuell Marmoush und Brekalo/Waldschmidt und zentral Wind.
    Vorne Nmecha weiterhin.

    Somit komme ich im 4-2-3-1 (ohne Asymmetrie) auf:

    Casteels – Baku, Lacroix, van de Ven, Otavio – Wimmer, Arnold – Brekalo/Waldschmidt, Wind, Marmoush – Nmecha

    Auf einzelne Namen bitte nicht aufhängen. Da kann auch der ein oder andere durchaus ausgetauscht werden.
    Mir gehts allen voran um das System und wiederkehrende Symmetrie im Spiel.

    16
    • edit/admin: Verwarnung! Derartige Beleidigungen gegenüber Spielern werden hier nicht geduldet.

      4
    • VfLCorinthians

      So kann man sich immer rausreden.
      Es lag definitiv nicht daran dass es wenig Bewegung gab, auch so muss man nicht solche katastrophalen Fehlpässe spielen.

      Dein Vergleich ist ein Trugschluss, Baku hat schlecht gespielt weil er nicht da ist, und Kaminski weil ihm die Erfahrung fehlt.

      Ich würde eher auf ein 3-4-3 umstellen, so werden wir unser AV-Problem los, Baku und Franjic/ Kaminski spielen auf den Außen, und könne so ihre Offensive Stärke ausspielen, vor allem bei Baku. Ihre Defensivschwächen werden durch die 3er-Kette kompensiert.

      0
    • @VfLCorinthians

      Da wir weniger als Bremen gelaufen sind und Bremen prinzipiell auf außen in Überzahl waren war es zu wenig Bewegung im Vergleich zu Bremen. Und darum geht es.
      Wenn wir schneller wären (evt durch kürzere Abstände) dann spielen wir mit mehr Platz und/oder evt sogar in Gleich- oder Überzahl. Also bessere Chancen einen Angriff zu kreieren oder den Ball laufen zu lassen.

      Ich bin der Meinung, dass es in einem 3-4-3 nicht wirklich anders aussehen wird. Dadurch sind die Seiten genau so "alleingelassen".

      Habe eben noch gelesen und ist mir dadurch bewusst geworden: Marmoush stand prinzipiell immer alleine gegen die Bremer auf links. Nmecha kam mal oder Breaklo aber die mussten auch erstmal die Wege machen.
      Van de Ven als LV/LIV hat Marmoush quasi nicht unterstützt.

      1
    • Das war wohl ein Missverständnis: Mit nichts Gutes im Kopf meinte ich, dass er keinerlei spielrische Lösungen in den verschiedenen Spielsituationen mehr findet, sondern nur noch Alibipässe spielt!

      1
  25. Josh einfach ne Legende und nen sympath!

    Ich habe eine kleine Depression gehabt", sprach Guilavogui nach der Partie bei "Sky" ein noch immer viel zu wenig besprochenes Thema an und ergänzte: "Heute stehe ich wieder lachend auf dem Platz. Das ist nicht nur im Fußball, sondern auch im Leben wichtig: Wir müssen kämpfen, müssen immer positiv bleiben. Weil es gibt Schatten, aber es gibt auch viel Licht."

    19
  26. https://www.kicker.de/habe-eine-kleine-depression-gehabt-guilavoguis-lachen-ist-zurueck-912099/artikel
    Freut mich tatsächlich sehr für Guilavogui, damit hätte vermutlich niemand gerechnet. Mal sehen ob er nicht doch noch bleibt. Aussortiert wurde er nicht und mit der Leistung heute hat er sich definitiv empfohlen.

    10
  27. Sportclub
    VfL-Kapitän Arnold und Beach-Handballerin Kretzschmar im Studio
    Sonntag, 07. August 2022, 22:50 bis 23:35 Uhr

    :top:

    4
    • KÖNIG Otto von der Weser

      Moin Fans aus Wolfsburg. War ein tolles Spiel und war schön einmal wieder Gast bei euch gewesen zu sein. Hier für einige die das Video vom Bhf noch nicht gesehen haben. Echt peinlich von der Polizei!
      https://www.instagram.com/reel/Cg7BbW9jCsf/?utm_source=ig_web_copy_link

      7
    • @KÖNIG Otto von der Weser
      Schön, wenn sich Gegnerfans so hier mitteilen! Danke dafür!
      Ich weiß nicht, ob der fragwürdige Polizeieinsatz etwas mit dem Platzsturm und den Pyros bei Eurem Aufstieg zu tun hat?!
      Aber wenn Fußballfans nun wie Terroristen behandelt werden, sind da schon einige Fragen erlaubt und es wird sicher bald Antworten geben.
      Danke für den link und schönes Rest-Wochenende!

      2
    • Ich finde das interessant. Der Bremen Block war ja richtig voll. Es scheint also so gewesen zu sein, dass jeder Fan, der nichts zu befürchten hatte, sich kontrollieren lassen hat. Das ist zwar lästig aber beim StDioneingang passiert das ja auch und da sagt auch niemand was.

      Die Ultras haben sich dieser Untersuchung entzogen. Warum wohl?

      An jedem Spieltag sehen wir, wie die Regeln in den Stadien mit Füßen getreten werden und wir beschweren uns alle, dass Ordner und Polizei nicht eingreifen. Im Stadion selbst ist es oft zu spät. Hier hat man frühzeitig reagiert und siehe da, keine Pyro im Stadion.

      Daumen hoch für unsere Polizei. Sie haben meine volle Unterstützung.

      25
    • Ich finde die Ansage der Polizeisprecherin völlig ok, man nennt das Prävention! Bei dem was üblicherweise von Ultras in den Stadien abgezogen wird, sollte die Polizei immer so vorgehen, das würde einiges verhindern, insbesondere Pyro, die eben schlicht illegal ist, und das aus gutem Grund.

      14
    • Kontrollieren am Stadion ist eine Sache und auch sinnvoll!
      Aber sich aufgrund eines Gasttrikots nicht mehr normal in einer anderen Stadt bewegen zu können, ist durchaus fragwürdig und da kann ich auch den Unmut nachvollziehen.
      Nicht jeder Fußballfans in einer anderen Stadt sollte wie ein Terrorist behandelt werden und so möchte ich auch nicht beim Besuch einer anderen Stadt behandelt werden, nur weil ich das Wappen unseres VfL an einem Kleidungsstück trage!

      8
    • Angeblich sollen die Bremer etwas zu laut verkündet haben, dass sie eine große Menge an Pyro dabei haben.
      Dummerweise hat es der falsche gehört und an die Polizei weitergegeben und daher die Kontrolle.

      Ob das allerdings 100% stimmt weiß ich nicht.

      2
    • @Andreas:
      Das kann ich bestätigen und schrieb es gestern bereits.
      Es fing am Bahnhof in Hannover an, dass sich wohl einige mit Pyro "brüsteten" und wohl aus diesem Grund es nach Wolfsburg weitergegeben wurde.
      Wer dann entschied, diese Kontrolle durchzuführen (Polizei, Stadt, etc.).
      Denke auch man war aufgrund des Spieles am Freitag in Frankfurt stark sensibilisiert.
      Pyro ist bislang schlicht illegal und solange das so ist, ist es hinzunehmen, dass Kontrollen stattfinden.
      Natürlich muss die Form gewart werden. Aber es hatte ja einen Effekt: Keine Pyro im Stadion gestern.
      Diejenigen, die Pyro ins Stadion schmuggeln und im Schutz der Masse abbrennen nutzen ja die Anonymität.
      Wenn die Einsatzkräfte vor Ort aber alle Personalien aufnehmen und gründlich durchsuchen (Polizei, nicht der Sicherheitsdienst), dann ist die Anonymität schnell dahin.
      Die Polizei hat schlicht andere Handhabe, als der Sicherheitsdienst.
      Ich frage mich aber anders herum: Warum wollten einige Fans aus Bremen nicht durchsucht werden?
      Und zum Thema Lageeinschätzung vorm Spiel: Die wurde geändert. Ob aufgrund des Spieles in Frankfurt oder des Tipps oder, oder, oder.
      Trotzdem war gute Stimmung gestern im Stadion.
      Die Medien springen da dann zu gern drauf. Im Endeffekt ist ja Gott sei Dank nicht viel passiert (Ausschreitungen etc.).
      Ich finde die Diskussion aber von einigen wieder einmal typisch: Zum Einen wird gemeckert, dass nix gemacht wird und wir unter Anderem die Pyro ertragen müssen. Nun wird etwas gemacht und es ist auch nicht "gewünscht".
      Bitte nicht falsch verstehen: Ich habe da auch keine Lösung für. Finde nur, dass es da nicht nur schwarz/weiß gibt.
      Wenn es künftig eine Regelung für Pyro gibt unter gewissen Voraussetzungen, dann gern. Solange das nicht geschieht, muss man eben mit solchen Maßnahmen leben, was sehr viele Bremer Fans ja auch gemacht haben und friedlich ohne große Diskussionen dann ins Stadion gegangen sind.
      Thema eigentlich erledigt.

      6
    • @Ott vd Weser

      Ich kann die Rechtmäßigkeit und Verhältnismäßigkeit dieses Einsatzes nicht beurteilen.

      Aber wir Fans des VFL und VFL sind die falsche Adresse für das Mimimi der Bremer

      Wenn du dich beschweren willst, nimm die nen Anwalt und wende dich an die Stadt Wolfsburg.

      -> PS es kommt ja nicht bei jedem Spiel hier vor das so mit Gegner Fans umgegangen wird

      Das wird schon einen Grund haben

      3
    • Wenn die Polizei Hinweise aus eventuelle Straftaten / Ordnungswidrigkeiten hat – MUSS er diese verfolgen.
      Alles andere wäre ja auch nicht tragbar

      0
  28. Mann oh mann, was Baku da heute wieder abgeliefert hat war unter aller Kanone. Auch Sebbo und Svani haben einen rabenschwarzen Tag erwischt. Lediglich LN und Maxi konnten überzeugen. Die ganze Abwehrarbeit zweitligareif. Ich hätte meinem Vordermann in Block 11 in den Kragen kotzen können. Hoffentlich wird das nicht wieder so eine Seuchensaison. Die Einwechslungen haben bis auf Joshi auch nicht gezündet und kamen imho zu spät.

    9
  29. Jetzt droht uns leider ein Fehlstart in die neue Saison. Gegen Bayern verlieren wir immer. Gegen Leipzig stehen die Chancen leider auch nicht gut.
    Also ist Schalke unsere einzige Hoffnung auf einen Dreier in den ersten vier Spielen. Schaffen wir das?
    Schalke ist ähnlich wie Bremen einzuschätzen. Ein gewöhnlicher Aufsteiger sind sie auf keinen Fall.

    Es könnte also etwas dauern, bis wir in der neuen Saison so richtig ankommen werden. Ich drücke uns natürlich trotzdem alle Daumen :)

    6
    • Grundsätzlich ist es kein Beinbruch, gegen einen motivierten Aufsteiger Unentschieden zu spielen. Was mich erschrocken hat, ist viel mehr die Art und Weise. Spielerisch hat bei uns gar nichts zusammengepasst. Auch sind wir nicht mannschaftlich geschlossen aufgetreten, womit man bekanntlich spielerische Defizite wettmachen kann. Werder wollte es definitiv mehr als wir – und das kann einfach nicht sein. Ich finde auch, dass die Aufstellung Fragen aufwirft. Brekalos Nominierung mag durch seinen erfrischenden Auftritt im Pokal zu rechtfertigen sein. Im Nachhinein war es ein Fehler. Auch Svanberg sehe ich noch nicht in der Mannschaft. Das Gebot war, dass er Zeit bekommen sollte – die er auch benötigt. Nun ist er schon zweimal aufgelaufen. Ich hätte ihn zu Beginn draußen gelassen und Wimmer zurückgezogen. Dann hätte Wind auch nicht draußen sitzen müssen – für mich der größte Fehler. Auch wenn man Freundschaftsspiele nicht zu hochhängen sollte, so glaube ich doch, dass der Kantersieg gegen Brentford kein reiner Zufall war. Da hatten wir eine Mannschaft auf dem Platz, die funktioniert hat. Gestern nicht.

      11
    • Also die erste Halbzeit gegen Brentford war nicht gut. Da hätte es auch 1:1 stehen können. Da hat bei weitem nicht alles gepasst.

      Zweite Halbzeit kamen da übrigens Wind, der nicht von Beginn an gespielt hat, Svanberg und Kaminski rein. Und alle Drei haben das Spiel mit gedreht. Wind hat dann gegen Jena begonnen und leider mehrere Chancen liegen gelassen. Ich denke, deshalb hat ihn Kovac rausgenommen.

      Brekalo war eigentlich die ganze Vorbereitung nah dran. Er war nur zwischenzeitlich verletzt, deshalb wurde der Eindruck befeuert, das er Außen vor sei, das war er aber nie. Er war in Tests vor Brentford immer ein Aktivposten. Im Nachhinein ist man aber immer schlauer, das ist klar.

      Uns hat gestern die Mischung aus Ruhe und Dynamik gefehlt. Also sprich Wind oder Kruse für Brekalo. Tendenziell bin ich aktuell mehr bei Kruse, weil er mehr dirigiert. Und das brauchen wir. Wenn man Wind reinnehmen möchte, müsste man mMn die Ordnung umstellen.

      2
    • NiKo kennt die Bayern in- und auswendig. Vielleicht geht da was! Ich glaube jedenfalls nicht an eine 8-0-Packung. Eher schon an ein 2-0 o. Ä..

      1
  30. Außerdem wurde meine letzte Aufstellung von Kovac genauso genutzt, mit Brekalo statt Wind auf der 10. Dass das nicht so gut geklappt hat, stand auf einem anderen Blatt. Für die Bundesliga war es zu lieb.

    Aber meine Aufstellungen sind nicht nur das, was ich bevorzuge. Ich versuche, Kovacs Vorlieben mit dem zu kombinieren, was meiner Meinung nach am besten aussehen würde.

    Manche Leute hier richten ihr Lineup rein nach ihren eigenen Wünschen aus. Ich denke zwar auch, dass es ohne die Asymmetrie gut funktionieren würde, aber nach dem, was ich gelesen habe, bevorzugt Kovac es.

    Aber wenn er in naher Zukunft die Asymmetrie beseitigt, dann würde die obige Aufstellung wohl nicht funktionieren. Ich habe auch eine andere Aufstellung für ein symmetrisches 4-2-3-1. Aber Kovac hat diese Formation bisher nicht genutzt, und so versuche ich, die besten Spieler für die aktuelle Formation zu finden.

    4
  31. @user im Blog, die auch Transfermarkt nutzen …habt ihr auch Probleme mit der Webseite bzw. App?
    Bei mir geht seit gestern nachmittag gar nichts mehr. wie schaut es bei Euch aus @johnnyPl z.B.?

    0
    • Auch andere Seiten dort gehen nicht. Serverprobleme gab es in der Vergangenheit häufiger.

      1
    • @Ballhexer, ja die Seite ist seit gestern Nachmittag aufgrund technischer Probleme down.

      1
    • Ich weiß gar nicht, warum so etwas in der Presse breit getreten werden muss, vor allem BEVOR er schuldig gesprochen wurde.

      Man kann immer noch darüber berichten, wenn er schuldig gesprochen wurde.

      10
    • Das fragt man sich bei vielem, was in den Medien breitgetreten wird.

      3
    • Als Fan will ich schon wissen, wem ich da zujubeln…

      Sollte das stimmen und danach sieht es ja aus, wird er die längste Zeit für den BVB gespielt haben.

      3
    • Als Fan wirst du aber selten den wahren Menschen hinter dem Fußballer kennenlernen.

      Ich bin auch für die Unschuldsvermutung bis das Gegenteil bewiesen wurde. Das gilt für Karasor vom VfB und für Schulz, gleichwohl beide Straftatbestände widerlich sind.

      2
    • Ich glaube angesichts der WhatsApp Verlaufen plus VIDEOS oder seinen Bestätigungen greift die Unschuldsvermutung nicht mehr wirklich.

      7
    • Man sollte nicht unnötig rumspekulieren, wenn man nichts genaues weiß. Möglicherweise will sich hier nur der eine gegen den anderen positionieren, wenn es ums Geld geht. Fußballer sind eben auch nur Menschen, vielleicht wurde er auch provoziert. Wir wissen es nicht!

      1
  32. Was gestern wieder auffällig war….wir brauchen einen Stürmer der die Bälle vorne fest macht und auch mal ein Kopfballduell gewinnt. Nmecha als einzige Spitze hält sich zu oft auf der Außenbahn auf.

    3
  33. Meine aktuelle Aufstellung basierend aus den gestrigen Leistungseindrücken wäre wohl:

    Casteels – Kaminski, Bornauw, Lacroix, van de Ven – Guilavogui, Arnold – Wimmer, Kruse, Marmoush – Nmecha

    Aber das alleine ist es ja auch nicht. Wir reden ja nur über ein Spiel. Mit ein fließen ja noch die Vorbereitung, das Training, der Zustand der Spieler, die Zusammensetzung, der nächster Gegner usw. und sofort. Würden wir jetzt gegen Schalke spielen, dann würde ich genauso aufstellen! Aber gegen Bayern? Wobei, es ist auch eigentlich egal, eine Packung ist höchst wahrscheinlich. Also braucht man auch keine Angst vor irgendwelchen Risiken haben.

    Baku muss raus. Das wird aber Konsequenzen haben. Weil 1. ist Mbabu verkauft und 2. ist Fischer noch lange nicht so weit. Ich sehe dort nur Kaminski oder Wimmer als Alternative. Wimmer würde ich aber vorne lassen. Eventuell muss man nochmal nachrüsten und einen Spieler holen, der IV und RV spielen kann, also sprich auch Halbverteidiger. Der könnte dann im Übrigen auch den Aufbau von Kovac besser bedienen als Bornauw. Also um es nochmal zu verdeutlichen: Ich wünsche mir so ein Typen wie Klostermann auf rechts (nein, wir sollen nicht Klostermann verpflichten, sondern ich meine den Spielertypen!). Damit wäre auch die Aufbau-Variation sehr viel leichter umsetzbar.

    Links hinten könnte man auch thematisieren. Aber Otavio ist nicht fit und Rouss aussortiert. Van de Ven wird spielen. Und zweite Halbzeit war er immerhin sehr griffig. Kein Vorwurf an ihn. Hier kann dennoch etwas passieren, wenn Rouss verkauft ist, van de Ven nach Innen muss und Otavio noch Probleme hat.

    Svanberg ist noch nicht soweit. Josh war stark. Gegen Bayern würde ich es so machen. Gegen Schalke würde ich dann wieder Svanberg von Beginn an bringen. Da muss er bereit sein. Das Vranckx spielt ist unwahrscheinlich.

    Vorne muss mit Kruse einer rein, der dirigiert. Ich habe etwas mit mir gekämpft, aber Wind sehe ich gegen Bayern erstmal auch draußen. Gegen Schalke ist das wieder etwas anderes. Brekalo also raus.

    Aber all die Wechsel garantieren ja noch keine Abläufe. Wir haben ja gestern kaum die 8er und AVs vor Entscheidungsprobleme gestellt, weil wir viel zu statisch gespielt haben. Kovac sagt, wir waren nicht scharf genug und die Zweikampfführung war nicht gut genug, Wimmer sprach auch davon, sowie davon, das die defensive Abstimmung gefehlt hat. Selbst Nmecha sprach von Abstimmungsproblemen. Man sollte es sich daher nicht zu einfach machen und es nur auf die Zweikämpfe schieben. Gegenpressing beinhaltet auch eine gute Raumaufteilung und ein gutes Timing, beides hatten wir selten.

    Das Spiel gegen Bayern braucht man natürlich nicht groß als Maßstab nehmen. Aber gegen Schalke (bis dahin vergeht noch viel Zeit) müssen wir uns in allen Belangen steigern. Gewinnen wir dort, hätten wir immerhin 4 Punkte. Dann geht es nach Leipzig. Wenn wir dort so spielen wie gestern, dann holen wir dort gar nichts. Aber mit einer Entwicklung, die hoffentlich angestoßen wird, ist dort etwas drin.

    Kovac merkt jetzt früh, das die Aufgabe hier nicht einfach wird… aber das war bei Labbadia und Glasner auch nicht anders. Da ging es auch schwerfällig los.

    10
  34. Burgdorfer Wolf

    So schön es mal wieder war diese Atmosphäre zu genießen so ernüchternd war das Spiel. In den ersten Minuten hatte ich mehrere Herzstillstände ….
    Erschreckend finde ich Baku. Beim Ausgleich eskortierte er freundlich und ansonsten war er auch sehr freundlich zu den Bremern in dem er ihnen regelmäßig den Ball gab. Von Brekalo habe ich gefüllt gar nichts gesehen auf jeden Fall keine gelungene Aktion. Defensiv war es wirklich schlecht. Swanberg hatte Licht und Schatten. Zur zweiten Halbzeit hab ich erst an Kovac Geisteszustand gezweifelt denn Guilavogui bringt man eigentlich um ein Ergebnis zu sichern, aber schon nach wenigen Minuten wurde deutlich was für eine Präsenz er mitbringt. Wind gehört für mich eh in die Startelf und Kaminski kann es unmöglich schlechter als Baku machen er zeigte schon gute Ansätze.
    Gefallen hat mir Wimmer immer für eine Überraschung gut und mit einem enormen Zug. Marmoush dagegen hat sich kaum gezeigt.
    Gegen die Bayern muss die Defensive erheblich stabiler werden sonst gibt es richtig was hinter die Ohren.

    10
  35. https://m.bild.de/sport/fussball/fussball/vfl-wolfsburg-fans-fordern-rausschmiss-von-marin-pongracic-80931790.bildMobile.html###wt_ref=https:/www.google.com/

    Hatte ich gar nicht mitbekommen. Damit dürfte sein Ende hier wohl besiegelt sein. Finde ich aber etwas heftig, das vor der Mannschaft zu zeigen.

    2
    • Spiel gestern ernüchternd. Taktik nicht wirklich anders als letzte Saison… Transfers auch nur OK.

      Viel Hoffnung macht es mir nicht

      0
  36. Für mich gab es zwei Gründe für den gestrigen Beginn: Zum einen hat Bremen anscheinend anders gespielt als vorab analysiert und zum anderen hatten wir einen Schiedsrichter, der ein sehr offenes Spiel erlaubt hat.

    Die Aufstellung gestern war eigentlich das, was wir die ganzen letzten Jahre in Spielen gegen "kleinere" Mannschaften vermisst haben. Unsere ganze Offensive war eigentlich darauf ausgerichtet auch gegen den Mann Raumgewinn zu erzielen und sich so gegen tiefe, enge Defensivreihen behaupten zu können. Leider gab es da zwei große Probleme. Zum einen hat Bremen gar nicht daran gedacht sich einzuigeln und hat ein offenes, offensives Spiel gespielt, und zum anderen hat man deutlich gemerkt, dass unseren Offensivspielern im Gegensatz zu den Topstars ihrer Zunft ein gewisses Maß an Körperlichkeit fehlt. Schnelles Pressing und ein kurzes Anbumpen und der Ball war im Regelfall verloren, gerade da unsere Spieler gerne eher das Risiko suchen (Brekalo/Marmoush Dribbling, Wimmer Dribbling oder riskante Pässe).

    Kovac hat dann zur Halbzeit gut umgestellt, auch wenn das zuerst befremdlich wirkte. Ein höherstehender Guilavogui brachte Körperlichkeit ins Mittelfeld und bot einen sicheren Anspielplatz. Dazu muss aber auch gesagt werden: Was haben die Franzosen aus unserem Josh gemacht? Ich habe mehrere gute, auch längere Pässe gesehen und seine Offensivbewegung sahen sinnvoller aus. Ich hatte schon öfter gesehen, dass Josh in entsprechender Rolle gut nach vorne arbeitet, aber da fehlte immer die letzte Idee. Entweder es endete darin, dass er den Mut verlor und das Spiel verzögerte, oder er schoss aus weiter/dritter Reihe, im Regelfall weit daneben. Aber gegen Bremen war das alles stimmig.

    Kaminski hat sich auf dem Flügel auch schnell gut eingefügt und ist super schnell gleich zwei Mal gefährlich vors Tor gekommen. Ich denke diese Bewegungen ohne Ball könnten für uns noch wichtig werden. Ich denke aber, in nächster Zeit wird er öfter erneut in der Abwehr aushelfen müssen.

    Zu Kruse sage ich normal eigentlich immer, dass er entweder im Kopf zwei Schritte zu schnell oder in den Beinen zwei zu langsam ist. Gegen Bremen hingegen schien es nur der Kopf zu sein. Kruse hatte sich mehrere Male gut gelöst und frei gelaufen und dann kam einfach kein Ball. So konnte er leider nicht sein Maximum bringen, weil er zu wenig involviert wurde. Zeitweise wurde auch schon sein Frust recht deutlich. Mich freut aber, dass er am 2:2 beteiligt war, insbesondere nach den Becherwürfen gegen ihn bei der Ecke.

    Außerhalb des Rasens möchte ich nur zwei Sachen anmerken: Zum einen soll man es sich sparen Tribünen als "Fanblock" zu deklarieren, wenn gefühlt der halbe Block die Bremer Lieder singt und für sie jubelt und mehrere Dutzend Fans sogar das Trikot offen zur Schau stellen. So ähnlich sind unsere Grüntöne sich nicht! Ich beschwere mich hier nicht über Kinder in gemischten Familien, sondern über ganze Gruppen von Erwachsenen. Davon abgesehen war es aber interessant zu sehen, wie viele von diesen gemischten Familien mir über den Weg gelaufen sind. So etwas habe ich schon lange nicht mehr gesehen und war ein netter Anblick.

    Und zum anderen bin ich traurig darüber, dass im Vergleich zur letzten Saison das gastronomische Angebot erheblich reduziert (und zumindest gefühlt — meien Standardwaren wurden ja eingestellt — auch verteuert) wurde. Naja, dann kann ich mir ja irgendwann meine fünf oder sechs Chipkarten auszahlen lassen anstelle sie mir leer zu fressen.

    11
    • Also Bremen unter Ole Werner im Vergleich zu Magdeburg unter Titz – da gab es ja im Vorfeld schon die ein oder andere Diskussion. Dazu: Es gibt Trainer, die stellen ihre Grundidee natürlich nie um. Und Bremen wollte Fussball spielen. Das hat man gesehen. Und das war ganz klar zu erwarten. Das hätten wir unterbinden müssen. Es wäre ein schwerer taktischer Fehler gewesen, wenn wir darauf nicht vorbereitet gewesen wären. Man muss sich – egal was man erwartet – immer auf alle möglichen Szenarien vorbereiten. Also das Bremen entweder aktiv oder abwartend spielt. Vermutlich haben wir sie abwartend erwartend. Das war ein Trugschluss. Also Arroganz in der Vorbereitung gleich Arroganz auf dem Platz? Es wäre eine denkbare Erklärung für mich für den Auftritt.

      Bei Kruse sehe ich es so, das die Spieler seinen Impact verstehen müssen. Wir haben generell wenig spielintelligente Spieler drin, da dauert das schon mal länger. Wobei ich fand, das Kruse früher mit Wind durchaus gut harmoniert hat. Um beide auf den Platz zu bringen, müsste man aber umstellen.

      8
    • @Piperita und @Lenny Nero,
      ja, das Speisenangebot und die Gastronomie.
      Du hast es noch sehr nett ausgedrückt. Ich sehe das ganze sogar kritischer.
      Es gibt mal wieder nichts für Vegetarier/Veganer. Die vollmundigen Versprechungen aus der letzten Saison sind alle, wirklich allesamt eingedampft.
      Es gibt im Prinzip für Kinder nur Süsses und Hochkalorienreiches und für Erwachsene nur ein Fleischangebot.
      Gestern gab es nicht mal ein Fischbrötchen in meinem Bereich der Nordkurve zu finden.
      Das ist armselig und eines Bundesliga Vereins tatsächlich nicht würdig.
      Zudem sind die gastronomischen Arbeitskräfte bbemüht, allerdings hat gestern die Rücknahme eines Pfandbechers 25 min auf sich warten lassen, da die Arbeitskräfte nicht eingearbeitet sind und die Kassen nicht richtig funktionierten und ständig neu gestartet werden mussten….

      Schade, dass ich keinen Ansprechpartner der Gastronomie beim VfL im Internet recherchieren konnte, den hätte ich umgehend persönlich angesprochen.
      Als gelernte Kraft in der Gastronomie ist das für mich ein klares No Go.

      3
    • Burgdorfer Wolf

      Ich saß in Block 62 neben einem Werder-Fan … Wir haben uns ganz nett unterhalten und er meinte das Kohfeldt eines sehr gut kann – Pressekonferenzen :lach: dem konnte ich zustimmen. Vor uns saßen mehrere junge Männer zwar nicht gekennzeichnet aber offensichtlich Werderfans. Bis auf einen war das Verhalten ok der Vollpfosten hat beim Ausgleich seinen vollen Bierbecher nach unten geworfen. Als ich den Ordner ansprach der das gesehen haben muss und meinte der müsste sofort rausfliegen kam als Antwort das wäre nicht möglich. Ich war beruflich oft genug in einem anderen Stadium da führte jeder Becherwurf sofort zum Rauswurf! Ich werde das aber beim Vfl hinterfragen denn falls ich mal nicht in der letzten Reihe sitze möchte ich weder mit Bier überschüttet noch eine Platzwunde vom Becher haben das kann nämlich schnell passieren. Soviel zum Thema Fanblock ….

      9
    • @Malanda

      Ich stimme zu, dass Kruse gut mit Wind harmoniert. Ich habe allerdings beobachtet, dass er nicht gut mit Nmecha harmoniert. Daher bin ich überrascht, dass Sie Kruse hinter Nmecha in Ihre bevorzugte Aufstellung aufgenommen haben. Ich habe Philipp aufgenommen, weil er gut mit Nmecha und Marmoush harmoniert. Kruse und Wind hingegen nicht. Sie harmonieren gut miteinander, aber nicht mit Nmecha und Marmoush.

      3
    • @ maedre

      Ganz schwer gerade mMn. Ja, ich habe die eine Aufstellung oben gepostet. Ich hätte auch für drei bis vier weitere Aufstellungen Argumente finden können. Ich finde, die Startelf ist derzeit einfach noch nicht klar genug. Du selbst nennst ja Philipp, der war bisher gar nicht im Kader im Pokal und auch gestern in der Liga nicht. Für mich sieht das so aus, als wäre er aussortiert. Aber mal sehen.

      Um es wirklich abschließend beurteilen zu können fehlt einfach die Innensicht. Wir wissen nicht, was Kovac vorgegeben hat. Ich habe zb gestern im Aufbau eine relativ klare Dreierkette gesehen. Also mit Ball. Im Pokal zb oder gegen Brentford war das noch etwas anders, nicht so klar und variabler. Ich schätze mal, das Kovac gestern mit Lacroix, Bornauw und van de Ven Überzahl haben wollte gegen Duksch und Füllkrug, das macht ja auch Sinn. Nur hätten wir uns davor anders positionieren müssen. Aus dem Aufbau heraus hatten wir eigentlich genug Optionen. Die Arbeit ohne Ball war einfach super schlecht gestern. Nicht nur gegen den Ball, auch haben viele Laufwege ohne Ball bei Ballbesitz gefehlt.

      Muss man nochmal gründlich analysieren. In der WAZ steht, das heute verstärkt Video-Sitzung war.

      2
    • Die Sache ist, dass Kovac Marmoush und Nmecha wirklich zu mögen scheint. Deshalb habe ich mich für Philipp entschieden, weil er der Spieler ist, der meiner Meinung nach am besten mit diesen beiden harmoniert. Ansonsten sind Kruse und Wind auch ein gutes Duo, aber um beide zusammen spielen zu können, müsste Kovac Nmecha auf die Bank setzen. Ich glaube nicht, dass er das tun wird.

      Und ja, Kovac bevorzugt die Drierkette im Ballbesitz, aber Bornauw und Lacroix arbeiten nicht zusammen. Besser sah es aus, als Bornauw und der VdV spielten. Ich bin also nicht grundsätzlich gegen die Drierkette, aber es sollten die richtigen Spieler ausgewählt werden, damit sie wirkt.

      1
  37. Man ist naturgemäß nicht immer der Meinung der Fans in der Kurve, hier haben sie aber dieses Mal richtig Stellung bezogen: Pongracic raus. Die Banner war schon ein klares Statement. Und das Schlimme ist doch: Kovac muss Pongracic noch in den Medien empfehlen sich beim Team und der Führung zu entschuldigen. Kommt Pongracic da nicht selber auf diese Idee? Wie unreflektiert ist der eigentlich?
    Kovac macht leider auch da einen Fehler. Er lässt Pongracic quasi eine Hintertür offen, die es eigentlich nicht gibt. Pongracic ist beim Team unten durch. Zumal er sportlich auch nicht überzeugt hat. Auch nicht beim BvB. Und den Marktwert rettet man mit gut gemeinten Statements auch nicht mehr. Seine Eskapaden sind allen Vereinen bekannt. Bleibt nur eine Lösung: Abfindung und Auflösung des Vertrages. So ein fauler Apfel steckt schnell den gesamten Korb an. Kovac muss wirklich aufpassen, dass die Chemie in der Kabine stimmt, sonst bekommt er selbst Probleme. Die gestrige Aufstellung von Brekalo war schon für die große Mehrzahl unverständlich – und hat sicher auch im Team für Gesprächsstoff gesorgt. Dazu der ewig lange formschwache Baku. Kovac macht sich so gleich zu Beginn angreifbar. Da sollte er am Pongracic keine Gedanken verschwenden.

    34
    • Man kann nur hoffen, dass irgendein Verein am Deadline Day unbedingt einen IV benötigt und hoffentlich sind wir das nicht :keks:

      Der wird bei keinem Bundesligisten unterkommen und ob er freiwillig auf Gehalt verzichtet?
      Wenn wir Glück haben, will ihn ein Verein und wir zahlen nur die Differenz des Gehalts oder so.

      Geld werden wir für ihn nicht bekommen.

      Klar, man könnte ihn abfinden und den Vertrag auflösen, aber dann würde er doppelt verdienen, wenn er einen neuen Verein findet

      Ich glaube, dass ihn die Spruchbänder nicht stören, eher im Gegenteil.

      4
    • Kovacs tut sich mit seinen Aussagen nur keinen Gefallen. Ich weiß um das Arbeitsrecht usw. Aber es gibt auch andere Mittel. Da er ja nicht fit ist, bietet sich ja der Kanal und ein kleiner Hügel in der Nähe an. Dosierung bestimmt ja der Trainer…

      Der Mann ist untragbar. Allein, dass eine Entschuldigung bis heute fehlt. Daher begrüße ich auch das Fanverhalten. Etwas Stolz dürfen wir auch noch haben.

      7
  38. Apropos Aufstellung: Irre! Novoa rechts? Henrichs auf der Sechs, dafür Schlager draußen? Haidara auch? Okay…wenn es schief geht, dann wird sich auch Tedesco Fragen anhören müssen. ;)

    https://www.kicker.de/stuttgart-gegen-leipzig-2022-bundesliga-4781440/aufstellung

    3
    • Schlager hat gegen Bayern ja auch schon keine Minute bekommen.

      Bin gespannt, ob er es schafft sich dort durchzusetzen.
      Die Fähigkeiten dazu hat er ja eigentlich

      2
    • Aufgrund der Belastung wird er im Laufe der Saison sicherlich reichlich Spielzeit sammeln. Allerdings muss er fast schon hoffen, dass Laimer noch wechselt. Sonst wird es gegen Kampl und Laimer extrem schwer sich einen Stammplatz zu erkämpfen.

      Selbst heute wo Laimer fehlt ist er ja schon nicht erste Wahl…

      2
    • Ich bin schon erstaunt, dass sich außer Bayern alle anderen dahinter ziemlich schwer tun.
      Und das nun schon seit gefühlten "Jahren".
      Klar sind die Bayern die absolut klare Nummer Eins, aber irgendwie hab ich das Gefühl, es wird die nächsten 20 Jahre so bleiben.

      2
  39. Mintzlaff hat gerade angekündigt, das viele Klubs an Angelino dran seien. Eine Leihe wird angestrebt.

    Vielleicht sind wir ja auch dabei? Ich tippe zwar auch auf Hoffenheim, da wird er vermutlich hingehen. Aber ich würde nicht ausschließen, das wir uns erkundigt haben, ob etwas möglich ist. Er wäre für Kovac Aufbau-Struktur passend als Wingback.

    5
    • Ist für mich viel zu offensiv ausgerichtet. Vor allem wenn Marmoush noch auf der Seite ist.

      2
    • Hinten fehlt uns noch ein klarer Abwehrchef. Brooks hat das wirklich gut gemacht. Aber mit Bornauw und Lacroix werde ich nicht warm. Sie sind beide noch zu jung, um nebeneinander zu spielen oder hinten das Spiel zu dirigieren. Als Guilavogui reinkam, war gleich wieder etwas mehr Sicherheit da. Aber aus meiner Sicht brauchen wir da doch eher noch einen Innenverteidiger.

      9
    • Brooks? Ja. Ich weiß ja nicht, wie man da verblieben ist? Theoretisch würde er passen. Er bringt eigentlich alles mit, was wir hinten suchen. Und Gehalt? Wir hauen so viel Geld raus, da macht es schon Sinn seinen Abwehrchef gut zu bezahlen.

      Bevor wir gar keinen finden, würde ich auch Brooks nochmal überdenken. Ob das aber so passiert? Wahrscheinlich auch nicht.

      8
    • Ist halt auch die Frage, welche Angebote Brooks bekommt.
      Bisher war da ja auch nichts passendes dabei.

      Am Ende könnte es eine Win-Win Situation sein.
      Wirklich daran glauben tue ich aber auch nicht

      3
    • Nun, die Combo VdV und Bornauw spielten ziemlich gut zusammen. Aber dafür müsste Lacroix auf die Bank gesetzt werden. Ich weiß nicht, ob das realistisch ist. Ich weiß nicht, ob VdV und Lacroix harmonieren werden. Sie haben noch nicht zusammen gespielt.

      Aber ja, ich bin auch dagegen, dass Bornauw und Lacroix zusammen spielen. Sie ergänzen sich überhaupt nicht. Also denke ich auch, dass wir einen neuen IV brauchen. Auch weil ein Verbleib von Pongracic jetzt nicht wahrscheinlich ist und Guilavogui im ​​Mittelfeld gebraucht wird.

      4
    • Maedre, ich weiß nicht, woher deine Meinung bzgl VdV und Bornauw kommt. Sie haben in zwei Testspielen gemeinsam agiert. Und Tirol war alles andere als ein ernsthafter Test. Brentford war in der ersten Hälfte wackelig.

      Beim Spielaufbau habe ich letzte Saison einen wackeligen Bornauw gesehen und gestern war es auch wenig überzeugend. Dazu kommen ständige Stellungsfehler. Das zweite gestrige Tor zum Beispiel. Das ist nicht nur ein Abstimmungsproblem mit Lacroix. Wobei natürlich Baku und Svanberg noch schlechter aussehen.

      Es bleibt aber dabei, dass Bornauw sehr wackelig agiert. Vielleicht entwickelt sich das noch in Richtung Brooks. Aber von vdV sehe ich das weniger und von Lacroix auch nicht. Letzteren verteufelt du ja fast schon, nur weil er letzte Saison gewechselt wäre.

      5
    • Okay, dann wollen Sie offensichtlich Bornauw fallen lassen. Wer sollte Ihrer Meinung nach dann Partner von Lacroix in der IV sein?

      1
    • Habe ich doch schon gesagt: VdV.

      Links dann Otavio. Roussillon ist ja ausgemustert.

      Ich weiß, dass Kovac in der Defensive derzeit asymmetrisch aufstellt. Aber er wird daran scheitern, wie alle zuvor daran gescheitert sind. Dazu benötigt man qualitativ bessere Verteidiger.

      Kovacs Hoffnung war Franjic. Aber der hat Anpassungsprobleme.

      Aber unterm Strich bleibt: Bornauw mit Lacroix tauschen und VdV als zweiten IV. Sollte ein IV kommen, passiert das eh. Dann ist Bornauw auf der Bank. Sein fehlerhaftes Spiel ist kaum zu kompensieren. Technisch extrem limitiert. Dazu weder schnell noch mit gutem Stellungsspiel gesegnet.

      5
    • Nun, VdV und Lacroix haben noch kein einziges Mal in der IV zusammen gespielt. Wir wissen also nicht, ob es funktioniert oder nicht.

      Wie auch immer, aufgrund der Situation von Pongracic und der Leistung von Guilavogui im ​​Mittelfeld wird wahrscheinlich ein neuer IV kommen. Das wird die Dinge ändern.

      Daher können wir im Moment noch nicht sagen, wie die endgültige Aufstellung in der Abwehr aussehen wird.

      3
  40. Modest verlässt seinen geliebten 1. FC Köln erneut und schließt sich Dortmund an, bei einem 1-Jahresvertrag.
    Ist bestimmt wieder der Schmadtke schuld :fies:

    11
    • Ich tippe eher auf eine Option für ein zweites Vertragsjahr. Poker hat sich lange hingezogen.

      1
    • Modeste ist der Inbegriff eines Söldners….nur zugeben will er es nicht. Da sind dann Andere(Schmadtke) schuld, weil er ja gar nicht weg wollte und Geld ihm ja soo egal ist.

      13
    • Laut Bild kassiert er in Dortmund 6Millionen € für ein Jahr.

      Auch nicht gerade wenig.
      Modeste anscheinend in einer sehr guten Verhandlungsposition

      0
  41. Was mir schon wieder Sorgen bereitet ist, dass wir wieder weniger gelaufen sind als der Gegner, obwohl Bremen in der 2. Liga sogar zu den laufschwächsten Mannschaften gehört hat.
    Dabei hat es nichtmal an Intensität gefehlt… 60 Sprints mehr als Bremen, die meisten intensiven Läufe des Spieltags (btw der viel kritisierte Baku ligaweit auf Platz 1, obwohl er nicht mal durchgespielt hat). Das klingt schon eher nach einer Rückkehr zu den Tugenden die uns unter Glasner erfolgreich gemacht haben.

    Nur ist von allen Statistiken die Laufleistung diejenige, die am meisten Einfluss auf das Ergebnis hat.

    Nochmal zum Vergleich… seit 2013 (vorher wurde die Laufleistung nicht erfasst) sind wir:

    In 122 Spielen mehr gelaufen als der Gegner bei
    66 Siegen, 28 Unentschieden und 28 Niederlagen
    Ergibt einen Punktschnitt von 1,85 und eine Saison mit 63 Punkten

    In 184 Spielen weniger gelaufen als der Gegner bei
    57 Siegen, 52 Unentschieden und 75 Niederlagen
    Ergibt einen Punkteschnitt von 1,21 und eine Saison mit 41 Punkten

    Der 1. Spieltag hat die Wichtigkeit der Laufleistung auch wieder bestätigt. Alle Mannschaften die gewonnen haben sind mehr gelaufen als der Gegner.

    Natürlich kann man auch erfolgreich sein ohne immer mehr zu laufen als der Gegner, aber es werden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Punkte verloren gehen. Das können wir uns definitiv nicht nochmal in dem Maße wie letztes Jahr erlauben und daher hoffe ich einfach, dass Kovac da noch deutlich mehr aus den Spielern herauskitzeln kann.

    4
    • Ligaweit sind wir Platz 6 am ersten Spieltag. Letzte Saison waren wir dort Letzter! 114,47 km ist schon eine Verbesserung. Zum Vergleich: Letzte Saison hatten wir im Schnitt 111,17. Der Wert ist auch stark abhängig vom Gegner. Gegen die Bayern wird der Wert garantiert höher sein, da wir viel hinterher laufen werden….

      https://www.sport.de/fussball/deutschland-bundesliga/teamstatistik-laufleistung/

      6
    • Ja, wir waren gegen Bremen zu „weich“, und das hat sich gezeigt. In der Bundesliga muss man engagiert und giftig sein. Die mentalen und physischen Aspekte sind sehr wichtig, wahrscheinlich wichtiger als die technischen. Deshalb glaube ich nicht, dass es jemand wie ein Brekalo jemals in dieser Liga schaffen wird. Das ist auch der Grund, warum van Bommel hier nicht erfolgreich war. In den Niederlanden sind die mentalen und physischen Aspekte nicht so wichtig. MvB konnte sich einfach nicht anpassen. Jedenfalls schweife ich ab. Unsere Mannschaft war gegen Bremen einfach zu nett. Wir müssen ekelhafter spielen, nur dann funktioniert es in der Bundesliga.

      5
    • "Ekelhafter" ist ein guter Begriff. Laufleistung ist immer relativ. Hans Sarpei lief auch viel…

      Gehen Bremen standen im Mittelfeld Arnold, Svanberg, Brekalo, Marmoush und Wimmer von Beginn an auf dem Feld. Zumindest bei zwei Spielern würde ich derzeit ein Fragezeichen setzen, evtl sogar bei drei Spielern.
      Brekalo ist ja klar. Damit hat man schon einmal Bremens Defensive Mittelfeldspieler in die eigene Hälfte eingeladen.
      Svanberg fehlt noch die Praxis. Aus Italien sollte er das mitbringen. Aber die Serie A ist anders, zudem ist bei uns die oben genannte Laufleistung und Intensität höher. Er wäre nicht der erste Spieler, der aus der Serie A Probleme hat
      Der dritte ist Marmoush. Er hat sich entwickelt, aber er ist mach wie vor ein Hering. Da fehlt mir die Robustheit. Da muss er noch weiter an sich arbeiten. Sprich weniger fallen und stärker Zweikämpfe führen.

      Jedenfalls hatte man so zwei bis drei Mittelfeldspieler, die nicht die nötige Griffigkeit eingebracht haben, bzw nicht ekelhaft genug gespielt haben.
      Kovacs hat nicht ohne Grund Josh überraschend gebracht. Er verkörpert das alles. Überraschend war dann auch, dass sein Passspiel an frühere Zeiten erinnerte… So ist er ein Kandidat für München.

      6
    • @elchi
      Laut kicker sind wir 110,21km gelaufen. Diese Zahl steht auch im Spielbericht bei bundesliga.de. In der Saisonstatistik werden dort aber auch die 114km gelistet. Ich weiß nicht welche Zahl richtig ist.

      Entscheidend ist bei der Statistik aber sowieso nicht die Laufleistung im Ligavergleich. Dann wäre Bielefeld im letzten Jahr ein Titelkandidat gewesen. Es geht darum, im Spiel mehr zu laufen als der Gegner, denn das macht durchschnittlich bis zu 21 Punkte Unterschied pro Saison.
      Heißt also: wenn der Gegner 110 km läuft müssen wir 111 laufen, wenn der Gegner 120 läuft müssen wir 121 laufen und dann werden wir mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit mehr Punkte holen.

      5
    • @vfl-tobi

      Die Zahl lässt sich recht einfach verifizieren, indem man die Werte aller Einzelspieler aufsummiert. Ich komme genau auf 114,5 km.

      Wenn Bielefeld letzte Saison in der Gesamtstatistik ein Titelkandidat gewesen ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich groß, dass sie in der Mehrzahl ihrer Spiele auch mehr Kilometer als der Gegner zurückgelegt haben. Geholfen hat es ihnen trotzdem nichts. Ich verstehe deinen Punkt, man muss jedoch immer den Gesamtkontext sehen. Letzte Saison sind wir dort extrem negativ aufgefallen. Das ist aber bisher nicht der Fall, da unser erster Wert deutlich über dem Durchschnittswert aus der vorherigen Saison liegt. In der Statistik der intensiven Läufe sind wir übrigens auf Platz 1 und bei den Sprints auf Platz 2. Das sind Statistiken, in denen wir auch unter Glasner stark waren. Trotzdem fehlte uns gestern die Struktur im Spiel. Nur Laufen reicht eben nicht um Spiele zu gewinnen. Das beste Beispiel dafür hast du selbst genannt: Baku. Macht laut Statistik die meisten intensiven Läufe, steht aber in den entscheidenden Situationen kilometerweit weg von seinem Gegenspieler. Sehr auffällig bei Baku ist auch sein Topspeed von 31.03 km/h. Der hatte mal Werte von 34,x km/h. Die fehlende Spritzigkeit bei ihm ist kaum zu übersehen, auch vom Kopf her.

      4
  42. https://www.kicker.de/wir-wissen-dass-es-noch-zeit-braucht-wolfsburg-arnolds-bitte-um-geduld-912195/artikel

    "So laufen wir ziemlich lange der Musik hinterher, aber wir haben nie aufgesteckt und in der 2. Halbzeit verdient den Ausgleich erzielt."

    Manchmal verstehe ich Arnolds Kommentare nicht. In welcher Welt haben wir den Ausgleich "verdient"? Zumindest ist Kovac kritischer und harscher, das ist nötig.

    4
    • Würde auf Spieler-Interviews nicht viel geben. Die sagen idR sowieso nur ein paar Standard Floskeln.

      3
    • Mit einem hat Supermaxi absolut recht: Manche sind über das Limit gegangen, aber die standen leider auf der Nordtribüne und nicht auf dem Rasen.
      Baku, Sebbo und auch VdV konnten das Limit noch nicht mal mit dem Fernrohr sehen.
      Aber okay, als Käptn, der mit guter Leistung voran ging, muss er die Mitspieler auch etwas schützen.
      Ich hoffe nur, dass NiKo bald sieht, wo die Masken fallen. JoWi und MK müssen in München von Anfang an ran. Sonst sehe ich schwarz.

      3
    • Die beiden sind viel zu langsam für ein Spiel gegen die Bayern. Da muss man auf jeden Fall mit Marmoush und Wimmer beginnen.

      3
    • @Kr1sto: Es geht darum Ballsicherheit auf die Wiese zu bringen. Gestern ging's ja zu wie beim flippern.

      4
    • Ballsicherheit gegen Bayern? Na das möchte ich mal sehen. Du brauchst die schnellen Spieler für die Konter. Bayern steht hoch, da bringen vorne ballsichere Spieler nicht viel. Hat in der Vergangenheit auch nicht gut funktioniert.

      5
    • Wenn du nach 2 Sek. den Ball wieder verlierst bringen dir deine "schnellen" Spieler auch nichts. Du brauchst eine gute Mischung aus Ballsicherheit und schnellen Umschaltspiel.

      3
    • Ja du brauchst natürlich auch Spieler, die schnell umschalten können. Dass Arnold den schnellen Ball in die Spitze spielen kann, konnte man schon öfter gegen Bayern sehen. Aber vorne ballsichere Spieler hatten wir die vergangenen Jahre genug. Marmoush und Wimmer haben zudem schon sehr gute Spiele gegen Bayern abgeliefert.

      3
  43. Das Spiel fand ich auch seehr schwach, hätte Bremen die Dinger sauberer zuende gespielt hätten wir 3:1 verlieren müssen.

    Schwach waren Brekalo (Wenn dann muss er über außen kommen), Svanberg (Keine Ahnung was das war, nervosität oder so), aber auch Bornauw (Stellungsfehler, Fehlpässe, unsicher) fand ich wackelig. Baku zudem auch ne Frechheit.
    Gut waren Wimmer, Arnold und Nmecha mit dem Tor sowie Guilavogui.
    Einer der wenigen die noch gekämpft haben war Van de ven, er hat einige Dinger rausgeholt aber man hat gemerkt das er definitiv nicht LV spielen sollte. Er ist leider ungestüm und etwas langsam und hätte Bremen schnellere Flügelspieler gehabt hätte es dort auch mehrmals gefährlicher werden können.
    Warum probiert man nicht gegen die Bayern (Da es zu 90% ein 0 Punkte Spiel ist) die Kombo Van de Ven und Lacroix? Vllt klappt es ja, sowie Fischer über rechts, Baku braucht definitiv eine Denkpause und links dann ebend Franjic testen oder vllt ist Otavio wieder fit.

    Finde auch das wir definitiv nicht die 3er Kette (In welcher Form auch immer) spielen sollten, sonst klingelts öfter als bei den Frankfurtern.
    Bin eh kein Fan der 3er Kette, bin der Meinung das unsere Jungs dafür immer noch ungeeignet sind.

    Kovac sollte aufjedenfall schlüsse aus dem Spiel ziehen und zeitnah reagieren, damit dann das Schalke Spiel erfolgreicher wird.

    15
    • Bin halt der Meinung, dass man auch Wimmer in die Pflicht nehmen muss. Wenn der gegnerische Außenverteidiger auf seiner Seite mit nach vorne geht und dort Überzahl schafft, muss Wimmer auch energischer mit nach Hinten arbeiten.

      0
    • Hoppla der Kommentar sollte eigentlich eins weiter runter.

      0
  44. Nach dem angucken der Highlights muss ich Baku hier auch mal etwas in Schutz nehmen. Hat sicherlich insgesamt kein tolles Spiel gemacht, aber an den Gegentoren war er für mich dennoch schuldlos. Bei beiden Aktionen hat der Bremer Außenverteidiger den Ballführenden überlaufen und den muss Baku nun mal decken, er kann da nicht einfach auf den Ballführenden laufen und den Schuss, bzw. die Flanke verhindern.

    3
    • https://www.youtube.com/watch?v=qr2UhR7HAKw

      Das waren jeweils Abstimmungsprobleme. Bei beiden Gegentoren. Und ebenso bei den anderen Chancen von Werder Bremen. Wer nimmt wen? Als die Frage aufkam, war das Gegentor jeweils schon gefallen.

      Unsere beiden Tore waren jedoch erste Sahne. Wimmer hat das 1:0 traumhaft vorbereitet, ein genialer tiefer Ball durch die Abwehr hindurch zu Nmecha, der auch herausragend abschließt. Das zweite Tor auch toll gemacht, Ecke kurz ausgeführt von Kruse, Ball kommt wieder zurück, super Flanke, Verlängerung Nmecha und Josh nimmt den Abschluss auch herausragend.

      Zudem hatten wir auch offensiv unsere Ansätze, zb Marmoush über links, der sich da klasse durchsetzt und Nmecha in der Mitte nur um Haaresbreite verpasst. Wir hatten gute Szenen. Es war nur leider insgesamt zu wenig, viel zu wenig effektives.

      In den nächsten Spielen sollte das Ziel sein, das man nicht drei bis vier solcher Szenen hat, sondern vielleicht fünf bis sechs Situationen. Und dann mehr bis wir mal einen Gegner richtig stark bespielen, so dass er hinten dauerhaft Probleme bekommt.

      7
    • Ich fand auch, dass unsere offensiv Szenen sehr gut rausgespielt waren.

      Defensiv hatten wir extreme Probleme damit, dass Bremens linker AV mit angreift und überläuft oder unterläuft (Sie spielen was das angeht etwas wie wir, mit Ball Dreierkette und ein AV greift mit an, wie bei uns Baku).
      Das zweite Gegentor ist zwar auch ein Abstimmungsproblem, aber wenn der gegnerische AV mit angreift muss der entsprechende Außenspieler von uns auch mit nach hinten arbeiten, in dem Fall Wimmer.
      Das war im Video bei 0:41 und den beiden Gegentoren nicht wirklich der Fall, nur sehr zaghaft.
      Der AV hat bei allen 3 Aktionen den Ball nicht bekommen, hat aber immer Baku vom Ballträger weggeködert, der dann unbedrängt flanken oder schießen konnte. Entweder muss Wimmer ihn daran hindern oder er läuft mit dem AV mit, damit Baku auf den Ball gehen kann.

      1
    • Ich habe mir die Szenen auch noch einmal angeschaut, weil ich sie anders in Erinnerung hatte. Und ich denke, du irrst. Baku geht in beiden Szenen eben nicht auf den Ballführenden, sondern hält rückwärtslaufend beim ersten Tor den Abstand und verharrt beim zweiten Tor quasi ohne jegliche Chance auf Abwehr im Niemandsland. Bei beiden Toren aus meiner Sicht völlig falsche Defensiventscheidungen von Baku, weil er offensichtlich jeweils raumorientiert und nicht mannorientiert denkt.

      11
    • Ich möchte hier Hinterzarten ausdrücklich zustimmen!

      Baku wird dort auch nicht hinterlaufen. Und selbst wenn: Eine Flanke von außen ist einfacher für Bornauw und Lacroix zu verteidigen als ein Stürmer, der aus 18m zum Abschluss kommt. OK, bei Wout oder Diät wäre das ungefährlich gewesen. :keks:

      6
    • @Hinterzarten Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt, ich habe eigentlich gesagt, dass Baku eben nicht auf den Ball geht, weil er jemanden decken muss.

      Im Video von Malanda ab Minute 2:38 ist über Baku noch ein Gegenspieler. Wenn er auf den Ball geht, kann der Ballträger einfach zu diesem rüberlegen und der hat dann extrem viel Platz. War halt ein 2vs1, da kann Baku meiner Ansicht nach nicht viel machen.

      Und beim zweiten Tor war es doch ähnlich, über ihm ist doch ein Gegenspieler (Minute 3:24 mit dem er mitlaufen muss).

      1
    • Mit überläuft/unterläuft meinte ich, dass er seinen eigenen Mann, also den Ballträger, überläuft und dann gedeckt werden muss.

      0
    • Also beim ersten Gegentor muss Baku aber zunächst raumorientiert decken, um Zeit für seine Mitspieler zum Verschieben zu gewinnen. Dann kommt er allerdings etwas zu spät raus. Da muss aber dann ein Kommando von Bornauw kommen, dass er draufgehen soll. Daneben steht Bornauw auch noch falsch. In dieser Position die kurze Ecke abzudecken ist völlig falsch. Die Orientierung ging hier bei beiden Spielern flöten. Prinzipiell sollte man immer erst die Mitte dicht machen, dort entstehen schließlich die meisten Tore.
      Baku wurde in beiden Szenen von zwei Spielern angelaufen. Das ist nicht einfach zu verteidigen und er beschwert sich ja auch über mangelnde Unterstützung. Auch beim zweiten Tor fällt wieder auf, dass Bornauw hinter ihm steht und kein Kommando zum Draufgehen gibt, sodass Bornauw den Außenspieler von Bremen übernimmt und Baku rausrücken kann. Das sieht mir sehr nach fehlender Kommunikation zwischen den Spielern aus. Individuell waren das schon die falschen Entscheidungen von Baku, aber ohne kommunikative Unterstützung passiert das leider.

      9
    • Taktisch muss das anders sortiert sein. Bremen hat dort in der Tat Überzahl (2 vs 1). Zuvor kann Füllkrug im Halbraum total frei auf unser Tor zulaufen, ähm wo ist unser Zentrum? Oder soll das Baku auch noch abdecken? Er kann nicht die Seite und das Zentrum zudecken. Kommunikation heißt das Zauberwort! Wer nimmt wen? Einer kann nicht Drei nehmen…

      Beim zweiten Tor haben wir im Zentrum Überzahl, aber Svanberg und van de Ven lassen den kleinen Bittencourt das Kopfball-Duell gewinnen. Vorher lassen wir die Flanke zu, das ist klar.

      Also es war nicht nur Baku, der sicherlich auch seinen Anteil hatte. Er sah definitiv nicht so gut aus. Das waren aber insgesamt taktische Gegentore. Keine individuellen Fehler klassischer Natur. Das hat auch Kovac mehr oder weniger so gesagt, in dem er anmerkte, das "defensiv überhaupt nichts gepasst hat". Das ist dann nicht individuell. Abstimmung Kommunikation haben nicht gepasst, kein Druck auf den Ball. So ein Tor ist meistens eine Fehlerkette.

      6
    • Kristo war schneller, nur mit anderen Worten. Sehe ich genauso.

      0
  45. Das ist ja mal was. Also Danke!

    2
  46. Um es noch einmal klarzustellen: Mir geht es primär auch gar nicht darum, Baku die Alleinschuld für die Gegentore anzulasten. Baku wirkt in beiden Szenen schon unschlüssig, was er tun soll. Und das ist auch immer ein Zeichen für fehlende Abstimmung und mangelnde Kommunikation im Defensivverbund. Andererseits geht es hier um klassische Angriffssituationen mit Außenstürmer und Außenverteidiger des Gegners und keine Geniestreiche. Da müssen Baku und Bornauw einfach wissen, was sie zu tun haben, also wer wann welchen Gegenspieler angeht. Das gehört für mich zum Handwerkszeug eines Verteidigers. Und bei beiden Gegentoren wirkte die rechte Verteidigungsseite des VfL dilettantisch. Es gab auch noch einige andere zentralere Strafraum-Szenen, wo die Abstände zu den Gegenspielern viel zu groß waren, weil die Laufwege und Zuordnungen im gesamten Defensivverbund nicht funktioniert haben. Das ist schon bedenklich, wenn solche Dinge nach einer intensiven Vorbereitungszeit so wenig funktionieren. So richtig erklären, kann ich mir die Defizite eigentlich nicht.

    4
  47. Ein gewisser Robin Knochen hat es bei Union in die Kicker Elf des Spieltages, mit einem Tor und 89% gewonnener Zweikämpfe geschafft….. Soll wohl ein guter sein, könnte man ja mal anklopfen :keks:

    Spaß beiseite… Freut mich natürlich für Knoche.

    14
  48. Ich sehe die beiden Gegentore aus einem Mix falscher Entscheidungen.
    Alles, was hier über mir geschrieben wurde, ist richtig. Aber mMn nicht der alleinige Grund.
    Falsches Stellungsspiel, gepaart mit fehlender Kommunikation und dann die individuelle falsche Entscheidung im Raum stehen zu bleiben, anstatt einfach auf den ballführenden Bremer Druck auszuüben.
    Sagt sich vielleicht nun zu einfach, aber ist es in der realen Geschwindigkeit natürlich nicht.
    Wenn Baku in beiden Fällen zum Beispiel den Bremer unter Druck setzt, ist ja noch lang nicht gesagt, dass der dann den Pass nach außen setzt oder Bournauw rechtzeitig ein Kommando gegeben hätte, müsste Baku das auch erst einmal umsetzen.
    Fakt bleiben die zwei Gegentore, die im Grundsatz so hätten nicht fallen brauchen.
    Da bin ich dann wieder wie Mahatma bei Bournauw.
    Er ist mir insgesamt einfach nicht konstant und konsequent genug, um Abwehrchef zu sein.
    Im Verbund mit Lacroix scheint bei beiden auch die Chemie und Absprache nicht zu stimmen.
    Bei Baku möchte ich einmal vorsichtig und mit vollem Respekt die Frage nach der mentalen Psyche stellen.
    Vielleicht hilft es ihm einmal zwei, drei Wochen aus dem Fokus zu kommen und in diesem Bereich einmal zu schauen, ob da ein Grund sein könnte, warum es nicht läuft bei ihm. Ich meine, er kommt hier nach WoB und spielt ne richtig gute Saison. Ist national auch sofort in aller Munde und die Lösung für die rechte Seite. Wird gelobt und gibt sein Debüt bei der Nationalelf. Vielleicht ging das zu schnell, auch dann, dass er wieder raus war nach schwächeren Leistungen. Ist manchmal nicht einfach das zu verstehen bzw. zu verarbeiten und man kommt dann in eine Spirale, aus der man eventuell selbst nicht mehr raus kommt. Wie gesagt, nur ne Vermutung meinerseits.

    Gegen Bayern würde ich folgendermaßen spielen:
    Ein 4-3-3. Bezogen eben nur auf die Bayern.
    Mit Kaminski Lacroix vdV und Octavio (falls fit), ansonsten Franjic.
    Davor Wimmer Arnold und Gui,
    Sowie Nmecha, Wind und Marmoush.
    Warum?
    Kruse von der Bank, weil er dann mit seiner Klasse eventuell die Bayern ärgern könnte, wenn die nicht mehr ganz so aufmerksam oder frisch sind.
    Defensiv haben die Bayern weiterhin Schwächen.
    Gui mit rein, weil er ein unheimlicher Stabilisator ist und im Zweikampf am ehesten Musiala und Co. zumindest "eindämmen" könnte. Wimmer, weil extrem griffig und den Pass nach vorn bringen kann. Arnold wäre durch Gui entlastet und kann freier agieren. Er ist für mich als Kapitän und Organisator des Spieles noch nicht ganz so weit.
    Svanberg braucht da noch einige Zeit, um mit Arnold und der Bundesliga zu harmonisieren.
    Marmoush, weil er kontern und im eins zu eins auch Mal nen Akzent setzen kann.
    Und Wind, weil er eben definitiv stabiler und auch im Zweikampf sich nicht zu schade ist drauf zu gehen, um zu versuchen Kimmich zu beschäftigen.
    Im Vergleich zu Brekalo. Zudem harmonisiert und antizipiert er besser mit Wimmer und Marmoush, sowie Nmecha.
    Vielleicht wird es so Mal zumindest in einem Spiel keine hohe Niederlage.

    2
  49. @burgdorfer Wolf
    Wir saßen auch im Block 62 und haben das Bier in den Haaren und auf den Klamotten gehabt. Zum Glück war es warm, aber wir wollten hinterher noch Essen gehen und stanken wie die letzten Saufkumpane. Wir haben nach Spielende den Ordner mit der blauen Weste, er ist der Chef der Truppe im Block, angesprochen. Er war sehr freundlich und hat sich für die Unannehmlichkeiten entschuldigt, aber eine Lösung sehe ich da nicht. Fans anderer Vereine werden scheinbar geduldet, trotz anders lautender Stadionordung. Der verantwortliche Ordner ging sogar soweit, den fehlenden Rausschmiss des Becherwerfers mit der Blödheit seiner Mitarbeiter zu erklären. Er habe allen gesagt wie zu handeln sei und das mehrfach, aber wenn Die das dann nicht machen, was soll er denn noch tun, waren seine Worte. Ich finde deeskalierendes Verhalten sehr sinnvoll, aber in Wolfsburg ist scheinbar alles erlaubt. Das gehetze und gepöbel hat mich auch schon gestört, aber bei Becherwurf muss Schluss sein. Wozu stehen denn die gesamte 2. Halbzeit junge sportliche Leute mit oranger Weste auf der Blocktreppe ? Um alten Mütterchen die Treppe runterzuhelfen oder um das Spiel mit Bezahlung zu sehen? Da hat der eine weisshaarige Typ aus den Vorsaisons mehr Respekt versprüht. Er hat das gesamte Spiel den Block von unten beobachtet. Schade das er nicht mehr da ist….

    5
    • Ich sitze seit dieser Saison auch im Block 62. Ich werde mir das sehr genau anschauen. Die Dauerkarte kostet fast drei Mal so viel wie in der Nordkurve. Auf Bierduschen gegnerischer Fans habe ich da wenig Lust.

      Ich war letztes Jahr schon bedient, dass der VfL unfähig war, eine Dauerkarte upzugraden. Selbst eine Lodge hätten sie mir trotz Verfügbarkeit nicht verkaufen können. Technisch nicht möglich oder : Wegen Reichtum geschlossen.

      Der VfL hat dieses Jahr 4000 Dauerkarten weniger verkauft. Man sollte etwas stärker nun aufpassen, nicht noch weitere Fans zu vergraulen.

      4
    • Die Ordner beim VfL sind nur zur Deko da. Wirklich durchgreifen tun die nie.

      Highlight war letzte Saison das Heimspiel gegen Dortmund. Stehe an der Kontrolle und will in die Nordkurve. Hinter mir 3 auch als BVB Fans gekleidete Personen. Wurden dann beim Eingang abgewiesen und gesagt das es keinen Zutritt in gegnerischer Fankleidung gibt. Der eine meinte dann ob er nicht einfach die Jacke zumachen könne. Die Aussage von den Ordnern war nur, sie könnten die Fankleidung im Auto lassen und dann zurück kommen.
      Später habe ich die 3 im Stadion dann auch nochmal gesehen. Sie sind also tatsächlich reingekommen.

      Der Vorfall wurde auch an den VfL weitergeleitet, allerdings gab es weder eine Rückmeldung, noch hat sich etwas geändert.

      3
    • Ich denke das Grundproblem ist, dass es eben Eier, Ausbildung und Organisation bedarf, Gegnerische Fans aus den betreffenden Blöcken zu befördern.

      Es Bedarf eben Robustes und geschlossenes Auftreten der Ordner.
      Einer alleine wird sich schlicht nicht trauen, auf 1 oder mehrere gegnerische Fans zu zu gehen und ihnen zu sagen, das sie jetzt gehen müssen. Das ist ja auch verständlich, wer von euch würde sich das trauen?

      Es muss eine ausreichende anzahl an Ordnern, insbesondere in dem FamilenBlock und den Blöcken nahe der NK sein, die auch körperlich was her machen und direkt mit 4,5 Leuten und na klaren Ansage die Hausordnung durch setzten.

      Dies braucht aber ein Training genau solcher Aktionen, wann man wie "zugreift".

      Ich gehe mal davon aus, das die meisten Ordner Kräfte einfache aushilfsjobber, Studenten, Nebenjobber etc sind.

      Personal in dem Bereich "Sicherheitskräfte" sind sicher auch Rar (Stichwort Personalmangel).

      Der VFL müsste eben Geld in Firmen investieren, wo "professionelle" Sicherheitskräfte arbeiten die eben geschult sind.

      Ansonsten würde nur ein entsprechend Robustes und geschlossenes auftreten der VFL Fans drum herum helfen, die mit Sanfter Gewalt hinaus z befördern, was sicher noch utopischer ist und auch nicht der Sinn der Sache sein kann.

      ProTipp, dem Becher Werfer einfach selber nen Bier an Kopp schmeißen und fragen wie es sich angefühlt hat ;)

      1
    • Das stimmt schon soweit. Aber ganz ehrlich: Bei der FFP2 – Maske kommen sie sofort angetrottet und drohen mit Rauswurf. Bei gegnerischen Fans kommt gar keiner. Das funktioniert so nicht.

      Und ich werde mir keine Bierduschem mehr gönnen. Im Stehbereich ist es schon eine Unart, aber nicht zu ändern. 20 Jahre geduldet.

      6
    • Solche Probleme gibt es leider immer wieder überall.

      Bestes Beispiel: Alkoholverbot in den Zügen, auch wenn schon etwas her

      Habe mal mitbekommen, wie ein einzelner VfL-Fan massiv Ärger bekommen hat, weil er im Zug eine Flasche Bier dabei hatte.
      Scheinbar ganz friedlicher Typ, hat dann auch sofort kooperiert, aber die haben trotzdem weiter richtig Stress gemacht.
      Gut, selbst Schuld halt, denn das Verbot ist bekannt.

      Bei einer anderen Fahrt im Zug waren da ein paar Schalke Fans, die ziemlich offensichtlich einiges an Bier dabei hatten und auch getrunken haben.
      Hat den Schaffner nicht interessiert bzw er hat es ignoriert.
      Warum dürfte wohl klar sein…

      Mich nervt halt an, dass bei einzelnen der große Stress gemacht wird, während bei mehreren eben gar nichts gemacht wird…

      2
    • Wir sind einfach zu nett und zu gesittet!

      Die gehen alle davon aus, dass der durchschnittliche VfLer niemandem "einen aufs Maul haut", also werden wir im Zweifel angesprochen, die anderen nicht. Und unsere Ordner drohen eher sich zu Recht beschwerenden VfLern einen Rauswurf an, anstatt sich um die Verursacher der berechtigten Beschwerde zu kümmern.

      Vielleicht müsste man einfach mehr Polizei in der Nähe haben, die die Ordner dann rufen könnten, wenn sie den Ärger mit Gästefans schon kommen sehen. Würde der Durchsetzung des Hausrechts des VfL bestimmt gut tun!

      1
    • Auf den Westen der Ordner steht Stölting Sicherheitsdienst drauf. Scheinbar hat der VfL eine Profifirma engagiert. Darum ärgert mich das ja so maßlos. Von 450 € Kräften kann man das nicht verlangen. Aber vor ein paar Jahren, holten die Ordner bei Ärger im Block so eine andere Truppe. Richtige Muskelpakete, ganz in Schwarz. Die haben dort oben, ein paar Ansagen gemacht, manchmal jemanden rausbegleitet und dann war Ruhe. Wo sind die geblieben ?

      2
    • Ich glaube da kann hier jeder ein paar Storys zu erzählen, einfach weil es so oft vorkommt und sich einfach nichts verbessert.

      Es kann doch nicht so schwer sein, da klare Strukturen und Handlungsvorgaben anzuwenden. Es ist doch so simpel. Ein Gastfan kommt in Heinfanbereiche nicht rein, basta.

      Wer sich daneben benimmt fliegt raus, auch wenn es ein 11 Jähriger in der Nordkurve ist, der in Begleitung des Vaters den Gegner rassistisch beschimpft. Aber Hauptsache die Treppe ist frei, es sei denn dort sitzt in der Nordkurve eine 4Jährige auf der Treppe, dann darf die Trepoe komplett dicht sein.

      Die heulte übrigens weil sie mit Bier bespritzt wurde, aber der Papa kennt da nix, da muss die durch die Lütte, bis zum Schluss.

      Aber zurück zum VfL, ich verstehe nicht warum man da so nachsichtig mit den Gästefans ist, auf Kosten der Heimfans. Die Heimfans sollten ihnen doch wichtiger sein.

      Warum sich Schmadtke jetzt auf die Bremer Seite stellt, verstehe ich nicht ganz. Was interessieren mich die Ultras aus Bremen?Und warum die jetzt auch noch ihr Ticket erstattet bekommen, finde ich geradezu lächerlich. Sie sind doch lieber nach Hause gefahren, als mit der Polizei zu kooperieren.

      Ich glaube nicht, das die sagen "hey cooler Verein", sondern " sind die blöde".

      6
    • Der Sicherheitsdienst stellt Aushilfen ein. Das führt dazu, dass 18 jährige Schüler und Hausfrauen das Hausrecht durchsetzen sollen. Das Ergebnis kennen wir und ist auch nicht anders zu erwarten.

      Über Schmadtke habe ich auch nur den Kopf geschüttelt! Die waren nicht gehindert, ins Stadion zu kommen.

      Gut waren sie wohl schon. Meine persönliche Vermutung ist, dass sie Angst hatten, dass die Polizei eine Menge Pyro bei ihnen findet und deshalb umgekehrt sind.

      Warum der VfL sich bei Werder derart anbiedert, ist mir ein Rätsel!

      2
  50. https://www.waz-online.de/sport/regional/braucht-der-vfl-hinten-verstaerkung-herr-schmadtke-CDNWDFHWZPDXL2JJVOTQESGLPA.html

    Ist bitte jemand so nett und fasst kurz den Inhalt des Artikels zusammen.
    Meiner Meinung nach brauchen wir mindestens einen Neuzugang für die IV oder die LV Position, je nachdem wo Kovac Micky Van de Ven einplant. Eine Rückkehr von Brooks hätte sicher seinen Charme, denn man sieht ja an Svanberg das Neuzugänge aus anderen Ligen durchaus eine Eingewöhnungszeit brauchen. Zudem scheint das Duo Bornauw – Lacroix nicht zu harmonieren.

    2
    • Bitte keine Rücknahme von JAB. Der ist viel zu langsam geworden.

      1
    • Eigentlich relativ wenig was da steht.
      Kernaussagen: ohne Abgänge keine Zugänge, Stillstand auf dem Markt, bis nächstes Transferfenster nur 9-10 Wochen, nicht dramatiseren. AV aber eher Problemzone

      1
    • @Rudelbier
      Dankeschön für die Zusammenfassung.
      Grundsätzlich kann man dem zustimmen, denn auch mit dem vorhandenen Personal muss man defensiv besser aussehen als zuletzt gegen Werder und der Kader ist ohnehin schon zu groß. Allerdings ist der Kader in der Offensive schon wesentlich breiter aufgestellt als es in der Defensive der Fall ist und da wäre eine bessere Balance schon wünschenswert.

      2
  51. Also ich fühle mich in Block 11 ganz gut und schiebe keine Bierduschen-Panik. Ist ja auch nicht der Regelfall.
    Und wenn doch, dann muss man das auch mal wegstecken. Der Becherwerfer schadet sich unter dem Strich am meisten selbst. Vielleicht sollten wir 5 Euronen Pfand auf den Becher nehmen, dann fliegen noch weniger!

    3
  52. https://www.wolfsburger-nachrichten.de/sport/vfl-wolfsburg/article236107909/Werder-gegen-VfL-Alles-nur-keine-Freundschafts-Spiele.html

    Die Nachrichten schlüsselt noch einmal auf, dass die Begegnungen mit Werder in der Vergangenheit alles andere als friedlich war. Zuletzt waren es auch Risikospiele.

    Ich verstehe die Haltung nun v.a. von Schmadtke null.

    6
    • Ich verstehe die Haltung von Schmadtke schon. Es ist am Samstag etwas passiert, was hätte passieren oder nicht passieren dürfen. Je nach Sichtweise und Faktenlage.

      Schmadtke musste Stellung beziehen und einen möglichen Schaden für den VfL (und sei dies nur als kollateralschaden) abwenden.

      Dies beinhaltet auch die Rückzahlung der Tickets. Dies ist einfach nur aus PR-Gründen vom VfL gemacht worden.

      Und so wie wir Schmadtke bisher erlebt haben, würde er nicht so offen kommunizieren, wenn die Faktenlage nicht so wäre. Also das von der Polizei das Spiel als Grünes-Spiel eingestuft würde.

      Was ich persönlich eher vermute ist, dass es in der Kommunikation zwischen Polizei und Vereine ein menschliches Versagen gab. D. H. Das Spiel war wirklich zuerst als Grünes-Spiel kategorisiert und die Szenekundigen Beamten haben etwas erfahren, was die Einschätzung zu einem Roten-Spiel geändert hat. Und diese neue Einstufung ist nie bei den Vereinen angekommen. Vlt. wurde es vergessen oder der zuständige Beamte war krank oder oder… Kurzum haben beide Seiten recht und auch gleichzeitig nicht recht.

      4
    • Hier mal ein paar Statements aus der Sicht der Polizei. Ua wird hier gesagt das am
      11.07. das Spiel auf Rot eingestuft wurde und dies dem VfL auch mitgeteilt wurde. Es ist ja auch interessant, daß es hauptsächlich deren Ultras waren, die dann wieder zurück gefahren sind. Es gab genau gar kein Pyro am Samstag. Jetzt kann man natürlich auch mal eins und eins zusammen zählen… ;)

      https://www.ndr.de/sport/fussball/Nach-Kontrolle-von-Bremer-Ultras-Polizei-kontert-Werder-Kritik,werder14348.html

      3