Dienstag , Oktober 26 2021
Home / News / Vaclav Kadlec zum VfL Wolfsburg?

Vaclav Kadlec zum VfL Wolfsburg?

Ricardo RodriguezTransfer Nr. 8 ist gerade im Trainingslager in Dubai gelandet und Nr. 9 steht in Person von Vaclav Pilar bereits in den Startlöchern, da kommt auch schon Transfergerücht Nr. 10 um die Ecke.

In Tschechien tauchte vor wenigen Stunden das Gerücht auf, Felix Magath hätte großes Interesse an dem 19-jährigen Mittelstürmer Vaclav Kadlec von Sparta Prag.
(Quelle: efotbal)

In dem Artikel heißt es, dass Magath am heutigen Donnerstag dem jungen Tschechen bereits ein Angebot unterbreitet habe, und der Spieler sich überlegen solle, dieses anzunehmen. Anschließend will der VfL Spartag Prag kontaktieren, und über einen Wechsel verhandeln.
Obwohl der Spieler immer noch verletzt sei, habe Magath ein Interesse daran, den Spieler noch im Winter zu verpflichten.

Ein weiterer Offensivspieler für den VfL? Hätte dieser überhaupt noch Platz im Kader, wenn auch der Spieler Vaclav Pilar zum VfL dazustoßen sollte?

Genau hier gibt es nun Verwirrungen im Medienwald.
Der Kicker berichtet, dass Magath bei Vaclav Pilar ins Grübeln gekommen sei. Das Blatt spekuliert, dass Magath die kurze Vorbereitungszeit von Pilar missfallen könnte. Eine Spekulation, die nur auf sehr wackligen Beinen steht, würde ein Kadlec doch viel weniger Zeit zusammen mit der Mannschaft verbringen können.
Eine offizielle Begründung von Magath ist dies sicherlich nicht.

Offensichtlich hat sich kurzfristig eine neue Möglichkeit aufgetan, und Magath kommt ins Grübeln, welcher der beiden Transfers nun getätigt werden sollte.
Es würde sicherlich niemanden groß überraschen, wenn Magath beide Spieler zum VfL holen würde.
Auffällig dabei ist sicherlich, dass auch Vaclav Kadlec ein Tscheche ist – ebenso wie Jan Polak, der bereits verpflichtete Petr Jiracek und der sich in der Schwebe befindende Vaclav Pilar.

Vaclav Kadlec gilt als eines der größten Sturmtalente in Tschechien und wäre ein weiterer Top-Transfer von Felix Magath.

(Alles unter dem Vorbehalt, dass an diesem Gerücht überhaupt etwas dran ist. Die Quelle kann zur Zeit schwer eingeschätzt werden. Neue Informationen werden sicherlich Licht ins Dunkel bringen)

Hier ein kleines Video von ihm:

 
 

15 Kommentare

  1. Kam dieses Gerücht nicht schon öfter vor, also das Vaclav Kadlec in Wolfsburg gehandelt sein würde?

    Denke dieser Transfer macht erst Sinn wenn Lakic und Helmes verkauft sind.

    0
  2. Die Quellenlage ist konkret, die Artikel sind mit Aussagen von Berater Paska gespickt. Das denkt sich niemand aus.

    Ansonsten: Pilar kommt über die linke Seite mit seiner rechten Klebe. Wer spielt bei uns links? Oroszco ist eher Mittelfeldspieler, genauso Schäfer, wenn er umfunktioniert werden sollte. Als Außenstürmer für die linke Seite taugen eigentlich nur Sio, den Magath genauso zentral sieht, und Dejagah, der eigentlich eher nach rechts gehört. Und Hasani wird noch kaum als möglicher Pilar-Konkurrent berücksichtigt. Pilar passt absolut noch rein! Kadlec wäre dagegen eine echte Alternative zu Mandzukic, wenn Lakic und Helmes gehen sollten. Polter sehe ich momentan eher noch beim VfL II. Jönsson betritt seine Kurzeinsätze bislang im Mittelfeld, keine Ahnung, ob Magath ihn für Sturmzentrum einplant.

    0
    • Nun ist Kadlec’ Berater zurückgerudert. In der WAZ (Print) wird er heute zitiert: “Alles Quatsch, der Journalist hat sich verhört.” Naja, das war dann ein merkwürdiges Verhören… Warten wir es ab.

      Zu Pilar: Der soll nun tatsächlich in Tschechien bleiben! Ich hoffe jedoch schwer, dass er dann wirklich im Sommer kommt. Pilar ist ein toller Fußballer mit starkem Schuss. Ich muss da zwangsläufig an Petrov denken, wenn auch Pilar vielleicht weniger Rakete ist. Prinzipiell macht es Sinn, ihn erst im Sommer zu holen. Schließlich haben wir noch einige Spieler im Kader, die sich auf der linken Seite bewähren können: Orozco, Sio, Allrounder Jönsson, Dejagah, Hasani… – der eine oder andere wird im Sommer einen Wechsel nahegelegt bekommen oder zumindest verliehen werden sollen, wenn sie bei uns den Sprung nicht schaffen. Und wer es packt und wer auf der Strecke bleibt ist bei unserem Kader wirklich noch nicht absehbar! Das wird auch ohne Pilar richtig spannend! Erinnert sei auch noch an Gogia, der momentan prima ins System passen würde.

      0
  3. Also mir geht das auf die Nerven. Ein paar neue Spieler mit Qualität, und ich war gnädig gestimmt. Doch nun überreizt Magath das ganze System schon wieder. Er holt einen Haufen Spieler, die in der Rückrunde keine Einsatzzeit bekommen werden. Warum hat er dieses Verfahren nicht im Sommer angewandt, dann hätten wir nicht den alten Ballast im Verein. 7 Neuzugänge war schon sehr viel. Doch bis zu 10 Neue ist einfach übertrieben viel. So funktioniert das Fußballgeschäft normalerweise nicht. Das hat wirklich was von Fußballmanager. Es wird einige Zeit dauern bis man sich mit diesem neuen VfL identifizieren kann.

    0
  4. Er ist zumindest nicht der erste kadlec der im Gespräch ist, doch ich denke das wir langsam wirklich genug offensivpower haben,

    0
  5. Das tolle ist, dass ich zwar schon von einigen Namen gehört habe, aber noch keinen dieser Spieler live spielen gesehen habe. Am TV vielleicht, aber wenn dann auch nur unbewusst, weil man zu dieser Zeit noch nicht wusste, dass sie zum vfl wechseln würden, und sie deshalb nicht großartig beobachtet hat. Kadlec gerhört auch dazu. Ich wüsste jetzt nicht, was mich bei ihm erwartet. Die ersten Partien mit den neuen Spielern werden also für die meisten Fans eine Überraschung werden. Alles fängt bei Null an. Am meisten gespannt bin ich, wer sich als erstes in die Herzen der Fans spielt und positiv auffällt.

    0
  6. Magath will Pilar nicht im Winter!

    9:06 | Today | Ludek Mádl
    Témata (6) : Topics (6):

    * sport sport
    * fotbal football
    * Václav Pilař Vaclav Pilar
    * FC Viktoria Plzeň FC Viktoria Plzen
    * VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg
    * FC Hradec Králové FC Hradec Kralove

    Czech – Montenegro: Pilar

    http://aktualne.centrum.cz/sportplus/

    Pilsen – football representative Václav Pilar have to leave the Bundesliga has to wait. Felix Magath, Wolfsburg manager, decided that it committed to in the summer.

    0
    • Wie oben beschrieben: Ist absolut okay! Wir haben genug Spieler, die sich bewähren müssen im Kader! Im Sommer werden einige aus der Planung herausfallen. Und dann stehen weniger Experimente an, was auch Pilar als Neuzugang zu Gute kommen wird.

      Wichtig ist, dass er im kommenden halben Jahr weiter Spielpraxis auf einem guten Niveau sammelt. Laut seines Beraters liegen Anfragen von Cesena (Italien) und Widzew Lodz (Polen). Außerdem soll ein namentlich nicht genannter tschechischer Klub angefragt haben. Und ein Verbleib in Pilsen ist auch noch nicht vom Tisch.

      0
  7. So nebenbei: Pilar hatte stets betont, sich in Pilsen wohlzufühlen und kein Problem damit zu haben, bis zum Sommer zu bleiben. Der Klub Pilsen war verprellt, dass Pilar frühzeitig bekanntgab, definitiv nicht länger bleiben zu wollen. Außerdem liebäugelte der Spieler eben mit einem sofortigen Wechsel. Neben Wolfsburg soll ja auch Cesena für ihn interessant gewesen sein. Eine Leihe für ein halbes Jahr nach Italien scheint nun möglich!

    Bei Transferquark.de gehen sie nun von einem frustrierten Spieler aus. Hallo? Die Verhandlungen zwischen Pilar und dem VfL drehten sich vordergründig immer um einen Wechsel im Sommer! Das hat sein Berater so auch kommuniziert! Eine Anfrage für einen sofortigen Wechsel hab es im Dezember, als noch Pilsens Veto im Raum stand. Daher konzentrierte man sich auch auf den Sommer. Dass Pilar nun im Clinch mit Pilsen liegen könnte, das ihn kurzerhand aus dem Kader gestrichen hat, als er erstmals Wechselgedanken äußerte, ist nicht unwahrscheinlich. Aber das muss den VfL nicht interessieren! Ein Wechsel nach der Saison war zwischen den Parteien Pilar und Wolfsburg stets das Thema. Gegenüber Wolfsburg braucht der Spieler keinen Frust schieben. Sauer darf er auf Hradlec und Pilsen sein, die sich viel zu lange nicht einigen konnten. Und Pilsen, das den Spieler hingehalten und unter Druck gesetzt hatte, wird der Spieler nun vielleicht auch verlassen und bis zum Sommer andernorts Spielpraxis sammeln. Das wäre in seinem Interesse und im Interesse Wolfsburgs. Aber dem VfL kann niemand einen Vorwurf machen! Die Gespräche zwischen Pilar und Wolfsburg drehten sich laut Aussagen seines Beraters seit Wochen im einen Wechsel im Sommer!

    0
  8. Ich finde, dass du das genau richtig siehst, Schalentier. Kann die Reaktionen auf transfermarkt nicht verstehen, die scheinen sich da in einen Rausch zu reden…

    0
    • Naja, da wird aufgrund irgendwelcher Quellen genörgelt… – ohne die entsprechenden Artikel überhaupt zu lesen. Laut Pilars Berater wurde alles mit dem Spieler so ausgehandelt, als sei ein Wechsel im Sommer das angestrebte Ziel.

      0
  9. Bei Transfermarkt.de wird im Übrigen so getan, als hätte sich Magath kurzfristig umentschieden. Ist dem so? Eher nicht! Wolfsburg fragte frühzeitig im letzten Jahr an! Damals auch wegen einem sofortigen Wechsel! Pilsen sagte zunächst ‘No’, weshalb man für einen Sommer-Wechsel mit Pilar verhandelte und eine Einigung erzielte. Danach saß Wolfsburg gar nicht mehr mit am Tisch. Pilars Berater sprach in Bezug auf Wolfsburg nur von längst abgeschlossenen Verhandlungen…

    Problem war doch, dass Pilar in Pilsen zeitweise sogar in Ungnade gefallen war. Ich habe keine Ahnung, ob das Verhältnis nun nachhaltig gestört ist. Jedenfalls hat Hradlec alles dafür getan, dass Pilar in der Rückrunde für einen anderen Klub spielen kann. Aber der muss nicht Wolfsburg sein. Andere Interessenten gibt’s ja auch noch…

    0
    • Ohne Verträge hätte es wohl keinen Gerichtsprozeß zwischen dem Berater und Pilsen wegen der Rechtmäßigkeit der Verträge gegeben. Also gab (gibt) es irgendwelche Verträge. Das Gericht hat ja entschieden, daß der Wille des Spielers entscheidend sei und hat den Vereinen Hradlec und Pilsen auferlegt, sich im Sinne des Spielers zu einigen. Und genau diese verfügte Einigung hat Pilsen hinausgezögert.
      Nach der Einigung hieß es: “Wenn Magath noch will”. Daraus entnehme ich, daß der Vertrag ab 1.1. oder so laufen sollte und die Frist jetzt vergangen war. Magath hat sich m.M.n. völlig korrekt verhalten, wenn er jetzt abgesagt hat. Ich zürne nur ein wenig, weil ich! Pilar für eine Superverstärkung halte.

      0
    • Sehe ich grundsätzlich genauso wie willi! Ich habe eine hohe Meinung von Pilar und mag ihn als Spielertyp. Aber man muss eben auch anerkennen, dass wir viele talentierte Spieler haben, bei denen es gilt, die Spreu vom Weizen zu trennen. Diese Verstärkung des Kaders ist halt momentan kein Muss. Bis zum Sommer wird der eine oder andere “durchgefallen” sein oder sich bewährt haben, d.h. seine Chance linksaußen bekommen haben. Mit Pilar, der sicherlich Stammelfansprüche stellen könnte, wäre die Spielzeit pro Kopf geringer. So sind wir hoffentlich nach der Saison schlauer, welchen Konkurrenten wir behalten wollen.

      0
  10. VfL angelt sich Schweizer Talent Ricardo Rodríguez

    19-jähriger Verteidiger unterschrieb einen Vertrag bis 2016.

    Der VfL Wolfsburg konnte ein weiteres Talent langfristig an sich binden: Ricardo Rodríguez wechselte vom Schweizer Erstligisten FC Zürich in die Bundesliga. Der 19-Jährige (*25.8.1992) unterschrieb am heutigen Freitag einen Vertrag über viereinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2016.

    https://www.vfl-wolfsburg.de/info/aktuelles/detailseite/artikel/vfl-angelt-sich-schweizer-talent-ricardo-rodriguez.html

    0