Mittwoch , Dezember 7 2022
Home / News / Van Bommel ist da! Erstes Interview in Wolfsburg über Ziele und Ansprüche
Mark van Bommel vom VfL Wolfsburg. Foto: Imago.

Van Bommel ist da! Erstes Interview in Wolfsburg über Ziele und Ansprüche

Seit Anfang Juni steht der Wechsel fest. Jetzt ist Mark van Bommel beim VfL Wolfsburg eingetroffen und spricht in seinem ersten Interview über Ziele, Ansprüche und den 1:5-Schock mit den Bayern beim VfL 2009.

Lange war am Ende der Saison über ihn spekuliert worden. Nach dem Ende der Saison, Anfang Juni wurde der Wechsel dann offiziell bestätigt: Mark van Bommel ist der neue Trainer des VfL Wolfsburg. Doch in Wolfsburg selbst ist der gebürtige Niederländer erst gestern eingetroffen und hat sich gleich im Interview mit dem Wölfe TV den Fans vorgestellt.

Mark van Bommel im Interview beim VfL Wolfsburg

Warum Wolfsburg?

“Die Herausforderung ist super. Ich bin das erste mal in der Bundesliga. Wolfsburg ist super organisiert und hat eine super Infrastruktur und die Leute, mit denen ich hier gesprochen habe, sind Fußball begeistert. Es freut mich richtig, dass ich hier bin.”

Wie ist deine Philosophie?

“Ich bin ja Holländer. Wir sind ja ein kleines Land und darum mussten wir gut nachdenken, wie wir Fußball spielen wollen. Wir spielen meistens Angriffsfußball. Das will ich auch. Das will eigentlich jeder Trainer, aber ich habe eine Idee, wie ich gerne spielen würde. Ich habe mir selbst Übungen ausgedacht, wie ich die Mannschaft am besten spielen lassen kann. Ich habe schon eine klare Idee. Hoffentlich findet das Publikum das auch schön. Deshalb spielt man auch Fußball und die Jungs müssen Spaß haben auf dem Platz – mit einer guten Idee.”

Wie ist deine Mentalität?

Van Bommel lacht: “Viele sagen: ‘Ach, da ist dieser Kampfgeist’ – Klar, das gehört dazu, aber wir wollen guten Fußball spielen. Wenn man mich sieht, dann denkt man immer an die Jahre in München – harter Hund usw. – das stimmt natürlich auch, weil ich immer gewinnen wollte, und meine Mannschaft muss auch spielen um zu gewinnen, aber nicht soweit über die Grenzen, wie ich es damals gemacht habe.”

Was ist wichtig auf dem Platz?

“Immer 100% geben! Da fängt es an. Das muss ich auch nicht fragen, das muss halt so sein.”

Was ist wichtig außerhalb des Platzes?

Dass die Jungs Disziplin haben. Dass sie sich gut verhalten. Dass das Publik sagt, hey, das ist eine Mannschaft, mit der will ich mich identifizieren.

Wie ist Mark van Bommel privat?

“Eigentlich ganz normal, ganz ruhig. Das sagen auch viele. Die mich nur auf dem Platz kennen, sagen: Ein komischer Typ. Aber dann redet man miteinander oder man hat eine Stunde gequatscht, Kaffee getrunken oder so, und dann höre ich oft: Du bist eigentlich ein cooler Typ. Aber das ist halt im Fußball so. Da bekommt man schnell einen Stempel aufgedrückt und das geht dann meistens nicht weg, aber so bin ich ganz normal.”

Das ganze Interview im Wölfe-TV

19 Kommentare

  1. https://www.sportbuzzer.de/artikel/siegertyp-und-kontrollfreak-so-gut-passt-van-bommel-nach-vfl-wolfsburg/

    Ich weiß nicht, ob es schon gepostet wurde. Aber das ist ein recht schöner Überblick über Van Bommel, auch wenn hier natürlich nur positive Stimmen mit eingebracht worden sind.

    1
  2. "Mark van Bommel war bekannt dafür, eklig zu sein", weiß Rexhbecaj und fügt lachend hinzu: "Manchmal vielleicht zu viel, ich glaube, der Videobeweis wäre nicht so gut für ihn gewesen."

    https://www.kicker.de/rexhbecaj-und-die-vorfreude-auf-van-bommel-808280/artikel

    Elvis wird direkt frech! Nee, Spaß natürlich von ihm! Ich bin mal gespannt, was hier dabei rauskommt. Das könnte auch darauf hinauslaufen, das er ebenso wie Mc Nulty und Marmoush die Vorbereitung bekommt und da gilt es dann für die Jungs! :vfl:

    1
  3. Ein 8 sek. Video von MvB gibt es auf Youtube. YFYI.

    1
  4. Neues Video von MvB. Sein erster Gedanke war das 5:1 gegen uns ;-)
    seht selbst: https://www.youtube.com/watch?v=d18qGGQ_R54

    8
    • Macht einen sehr sympathischen Eindruck :vfl:

      4
    • Sehr interessant ist auch, dass er immer wieder betont wie er Fußball spielen lassen will: „Schön“, „was die Leute sehen wollen“… Klingt für mich nach attraktivem Offensivspiel. Das wird sehr wahrscheinlich rein von der Ausrichtung her noch einmal offensiver als letztes Jahr.

      5
    • Macht Lust auf die Saison :vfl:

      3
    • Heißt aber auch wir müssen personell in der Offensive einiges ändern.

      9
    • "Schön" ist Definitionssache. Holländer definieren in der Regel Ballbesitz-Fussball als schön. Andere definieren defensive Souveränität und schnelles Umschalten als schön. Wieder andere lieben es permanent Flanken zu sehen, andere mögen Flanken überhaupt nicht und wollen eher flache Pässe in die Schnittstellen sehen. Wenn also van Bommel "schön" sagt, muss das nicht jedem gefallen. Man wird anhand der der Analysen im Laufe der Saison schon merken, was sich als realistische Spielweise für den Kader herausstellt. Ich glaube aber nicht, das wir deutlich "schöner" spielen werden als zuvor.

      6
    • Ich glaube van Bommels Anspruch an schönen Fußball ist nicht unbedingt gleichbedeutend mit schönem Offensivfußball. Bei PSV hat er doch immer recht defensiv aufgestellt und vorne hatte er dann ein paar sehr gute Offensivspieler. Solange wir die aber nicht haben, braucht man glaube ich nicht wesentlich offensiveren Fußball als letzte Saison erwarten.

      1
    • MvB wirkt in dem Video locker und sympathisch – auch weil man zwischen den Sequenzen immer wieder die Schnitte des lachenden MvB einblendet. Aber aus dem Gesagten irgend etwas Genaues über die geplante Spielweise herauszulesen, scheint mir doch sehr gewagt. Er will definitiv „schönen“ und „guten“ Fußball spielen. Zu dem, was das alles heißen kann, hat sich Malanda schon treffend geäußert. Und im Hinblick auf die Ziele spricht er sowohl von „verbessern“ als auch von „realistisch sein“, was Entwicklungen in beide Richtungen offen lässt.
      Es wäre aber auch vermessen, von MvB, noch bevor die Mannschaft nominell überhaupt ein Gesicht hat und vor dem ersten Trainingseindruck, mehr als Allgemeinplätze zu erwarten.
      Aus meiner Sicht wird es, schon wegen der zusätzlichen Belastung durch die CL, nicht einfach für ihn und die Mannschaft werden, Glasners Ergebnis zu wiederholen. Meine guten Wünsche dafür hat er allemal.

      8
  5. Interessant ist auch, dass er nicht gesagt hat: „wir wollen wieder europäisch spielen und wir wissen dass ein Ergebnis wie letztes Jahr nicht selbstverständlich ist“, sondern dass er sagt: „wir wollen das Ergebnis der letzten Saison noch verbessern“ (nicht der genaue Wortlaut, aber sehr nah dran)

    Ich finds eigentlich ganz gut, dass wir mal einen Trainer haben, der mit so einer Mentalität da rangeht. Uns nicht kleiner macht als nötig, sondern ganz oben angreifen will nach einer guten Saison. Bin gespannt! :bier3: :rainbow:

    0