Dienstag , Oktober 20 2020
Home / News / Vfl interessiert an Mitroglou
Transfergerüchte

Vfl interessiert an Mitroglou

TransfergerüchteDas Gerücht:
Laut der griechischen Zeitung Gazetta sind angeblich der VfL Wolfsburg und Werder Bremen an dem Griechen mit deutschen Pass Konstantinos Mitroglou interessiert.
 
 
 

Wahrheitsgehalt:
Der Berater des Spielers äußerte sich in der Presse, dass sein Schützling gerne wieder zurück in die Bundesliga wechselt würde, wo einst seine Karriere begann. Es gäbe auch schon Anfragen aus der Bundesliga. Als mögliche Vereine nennt die Zeitung Werder Bremen und den VfL Wolfsburg. Warum ausgerechnet diese beiden Vereine wird nicht gesagt.
Ein Interesse aus der Bundesliga scheint möglich. Der Name VfL Wolfsburg kommt mir eher wie eine Spekulation vor (10-20 %).

Details zum Spieler:
Alter: 23 Jahre
Position: Mittelstürmer
derzeitiger Verein: Piräus Athen
Vertrag bis: 30.6.2012
Marktwert: 3,1 Mio (laut TM.de)

 
Unsere Meinung:
Kann Mitroglou der Ersatz für Grafite sein?
Mit 19 Jahren spielte Mitroglou in der zweiten Mannschaft von Borussia Mönchenglattbach. Danach wechselte der griechischstämmige Mittelstürmer nach Piräus Athen. Hier nahm er eine sehr positive Entwicklung und empfahl sich sogar für die Nationalmannschaft. Trotz einer guten Torquote konnte er seinen aktuellen Trainer noch nicht endgültig überzeugen. Sein Ziel laut eigener Aussage ist es, sich bei seinem Verein durchzusetzen oder ins Ausland zu wechseln.
Der Spieler hat eine Ausstiegsklausel von 8 Millionen Euro.

Als gleichwertigen Ersatz für einen Grafite kann man diesen talentierten Stürmer wohl nicht sehen. Wenn, dann wäre er Stürmer Nummer 3 oder 4 in unserem Kader und müsste sich beweisen.
Die 8 Millionen Euro Ausstiegsklausel wären für diesen Spieler eindeutig zu hoch. Dort müsste man sich auf einen sehr viel niedrigeren Wert einigen. Ansonsten würde der VfL für 8 Millionen höchstwahrscheinlich einen besseren Stürmer bekommen.

 
Fazit:
Bislang stützt sich dieses Gerücht ausschließlich auf eine einzige Quelle.
Die Quelle spricht zudem nur von einem möglichen Wechsel in die Bundesliga. Der VfL Wolfsburg wird aus meiner Sicht hier nur als Spekulation genannt. Grund: Der VfL gehört immer mit zu den „Tatverdächtigen“ wenn es um die Bundesliga geht. Wir hätten genug Geld, um diesen Wechsel zu stemmen und zudem durch den Abgang von Grafite zufällig gerade Bedarf. Da bietet sich unser Verein gerade an genannt zu werden.

Besonders hoch hängen kann man dieses Gerücht allerdings noch nicht: 10-20%

5 Kommentare

  1. Der Spieler sagt mir nichts. Wenn man aus dem Ausland schon teuere Spieler holt, dann bitte bekannte, erfolgreiche Sofortverstärkungen. Junge hoffnungsvolle Talente sollte man aus der eigenen Jugend einbinden, oder aus der 2. Liga holen, die man besser integrieren kann.

    0
  2. Ich kenne Spieler ebenfalls nicht. Aber das muss ja nichts schlechtes heißen :)

    0
  3. Ich glaube nicht, dass da überhaupt was dran ist. Genau wie es im Check steht. Die Zeitung greift Wolfsburg nur als finanzkräftigen Investor auf – mehr nicht.

    0
  4. Das Sommerloch lässt grüßen. Ich freu mich schon auf Mittwoch, wenn Magath wieder da ist und endlich zu einigen Gerüchten Stellung nehmen kann. Selbst wenn er nicht viel verraten wird so kann man an gewissen Kommentaren bestimmt etwas ablesen.

    0
  5. Hoffentlich kommt dann auch wieder mehr Zug in das Träschgerücht. Auf solche unbekannten Griechen habe ich keine Lust ;)

    0