Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / VfL startet Vorbereitung auf Leverkusen: Didavi bricht Training ab

VfL startet Vorbereitung auf Leverkusen: Didavi bricht Training ab

Auch das noch: Zuletzt war Daniel Didavi beim VfL Wolfsburg ausgefallen. Gegen Darmstadt hatte ihn eine Erkältung aufgehalten. In der Länderspielpause wollte er wieder fit werden, um gegen Leverkusen zurück in die Startelf zu kehren.

Doch heute der Schreck: Daniel Didavi musste das Vormittagstraining nach rund 40 Minuten abbrechen. Sofort dachten die Trainingskiebitze: Oh nein, nicht wieder das Knie. Die Untersuchungen auf dem Platz deuteten zunächst genau darauf hin. Doch jetzt meldet die WAZ, dass es wohl eher die Leiste bei Didavi erwischt hat. Daniel Didavi hat Probleme mit den Adduktoren. Wie lange er pausieren muss, ist noch unklar.

Wolfsburg muss nach Leverkusen

Am kommenden Sonntag geht es gegen Bayer Leverkusen. Der Werksverein schwächelt. Zuletzt hatte auch Leverkusen den Trainer gewechselt. Wie wird Bayer gegen den VfL Wolfsburg auftreten? Gibt der Trainerwechsel Schwung wie beim VfL?

Oder schafft es Tayfun Korkut in der Kürze der Zeit nicht, die verunsicherten Leverkusener zu stabilisieren?

Umfrage: Was für ein Spiel erwartet ihr?

 
 

44 Kommentare

  1. Didavi musste aufgrund von Addukturenproblemen das Training abbrechen.

    1
    • Hoffentlich legt sich das bis Sonntag wieder! Wäre wichtig wenn er mitfahren kann in die Stadt der Pillen :D

      2
  2. Das wird schwierig. Ich denke Jonker stellt die Mannschaft sehr gut auf den Gegner ein. Allerdings habe ich schon Spiele vor allem nach Siegesserien gesehen, wo wir ziemlich arrogant aufgetreten sind und ich das Gefühl hatte, die Mannschaft denkt das wäre ein Selbstläufer. Wenn Jonker es schafft dieses Abzuschaffen, die Mannschaft weiterhin zu motivieren Vollgas zu geben, dann haben wir große Chancen gegen Leverkusen 3 Punkte zu holen. Wenn Jonker es nicht schafft, oder daran nicht denkt und die Mannschaft legt wieder einen „Wir sind Wolfsburg, wir sind unter den Top5“-Auftritten hin, dann werden wir gnadenlos untergehen.
    Auf Leverkusen würde ich aktuell nicht schauen. Das sollte egal sein, wo sie stehen, oder wer der Trainer ist, oder wie lange der Trainerwechsel her ist. Was zählt ist unsere Leistung. Und die muss die letzten Spieltage top sein.
    Wenn man mal sieht, wie regelmäßig die Mannschaften im Abstiegskampf gepunktet haben dürfen wir uns nicht mehr viele Patzer erlauben.

    Insgesamt bin ich recht zuversichtlich, da mir die Art und Weise, wie Jonker diese Situation angegangen ist sehr gut gefällt.

    Achja, und Pro Casteels. Thank you :knie: Benaglio.

    23
  3. Man muss auch gegen Leverkusen die Tabellensituation im Hinterkopf haben. Die Chancen Leverkusen mit unten rein zuziehen und sie zu überholen sind groß und sollten für extra Motivation sorgen.
    Wenn wir unsere Leistung abrufen ist mindestens ein Punkt drin.

    15
  4. Puh, die Länderspielpause ist elendig lang. Die Länderspiele interessieren mich immer nicht. Und dieses Mal ist es noch besonders lang, weil wir erst am Sonntag spielen. Aber da müssen wir wohl durch :)

    Können wir wirklich noch einen Sieg nachlegen? Das wäre wirklich zu schön um wahr zu sein. Ich wäre schon mit einem Unentschieden zufrieden, wenn wir dann gegen Freiburg einen Sieg nachlegen.

    9
  5. Ich persönlich halte nicht viel von Korkut. Ich finde ihn zu „weich“. Ich glaube deshalb, dass es in Leverkusen jetzt keinen großen Befreiungsschlag gibt und sie wieder so gut spielen wie früher.

    Sie werden es weiter schwer haben. Ich sehe deshalb durchaus Chancen auch in Leverkusen zu gewinnen.

    Ein knappes 2:1 für uns wäre ein tolles Ergebnis. :top:

    13
  6. Das mit Didavi kann doch wohl nicht wahr sein. Der Junge ist echt fertig mit seiner Gesundheit. Die Saison wird er noch rumkriegen, aber dann muss man sich wirklich überlegen, ob man ihn dauerhaft als vollwertige Verstärkung einplanen kann, oder ihn praktisch als i-Tüpfelchen sehen muss und sich noch mal nach einer Verstärkung umschauen muss.

    Es tut mir wirklich leid, aber ich glaube nicht, dass er jemals wieder schmerzfrei und dauerhaft voll eingesetzt werden kann.

    19
    • Warum sollte Didavi nicht wieder fit werden ? Ich verstehe die Aufregung nicht. Er hat immer mal wieder Knieprobleme. Das Knie spielt momentan aber keine Rolle. Der Rest sind halt kleine Blessuren die jeder Spieler mal hat.

      3
    • Sehe ich ein bisschen anders, wob_supporter. Immer mal wieder? Ich denke, das ist leicht verharmlosend. Es ist doch schon in schöner Regelmäßigkeit. Selbst in Spielen , wo er in der Startelf stand, hat er nur selten durchgespielt. Ich schiebe das auf die Schunung des Knies. Außerdem heißt es ja auch, dass Didavi an Tagen, wo es 2 Einheiten gibt, nur 1x trainieren muss und regelmäßig den Arzt aufsucht. Normal ist das alles nicht und man muss sich schon fragen, wie lange das noch so geht.

      2
  7. Mein Gott, wann ist denn Daniel Didavi mal drei Spiele am Stück fit. Das wäre ja schon mal was…..

    7
  8. Ist bekannt ob Ntep bereit ist wenigstens haben Mario und Borja getroffen ps: erwarte ein zähes Spiel mit Siegtreffer von Mario gomez

    7
    • Es ist immer schlecht, wenn Trainer nicht mit den Spielern reden, da dadurch die Unzufriedenheit und das Unverständnis gegenüber dem Trainer schneller wächst.

      Die Aktion der Spieler beim Spiel gegen Freiburg kann ich immer​noch nicht verstehen, nachdem was so alles über Ismael geäußert wurde, wenn es denn stimmt.
      Das hätte den Spielern teilweise zu dem Zeitpunkt schon bewusst sein können/müssen.

      Ich hoffe ja, dass Träsch zu dem Thema befragt würde, was ja doch wahrscheinlich ist, und er sich nicht von sich aus so geäußert hat.

      Die großen und kleinen Spitzen gegen Ismael müssen nicht unbedingt sein, auch wenn sie Jonkers (hat einen Plan, spricht mit den Spielern etc.) durchaus besser dastehen lassen bzw dadurch auch eine Euphorie begünstigt wird.

      7
  9. Mal eine kurze Frage zu der englischen Woche
    Was ist laut eurer Meinung das leichteste und das schwierigste Spiel ich momentan Freiburg am schwersten und Schalke weil bei denen gerne nach Serien euphorie Wellen aufschlagen für das „leichteste“ aber eigentlich richtig schweres Programm

    0
  10. Wolf vom Bodensee

    Heute vermelden türkische Medien das Besiktas sich mit Gomez sein Berater getroffen hätte und sich grundsätzlich über eine Rückkehr im Sommer verständigt/mündlich geeinigt hätten.
    Details sollen gegen Ende der Saison geklärt werden um abschließend den Vertrag zu unterschreiben.
    Falls es nicht klappen sollte hätte man Huntelaar als Plan B auf dem Zettel
    Quelle: Heute auf Hürriyet Online
    Wie weit es der Wahrheit entspricht kann ich nicht sagen.
    Dies zur Info

    0
    • Danke für die Info, ich nehme allerdings türkische Zeitungen als Quelle nicht so ernst, wobei es natürlich naheliegender ist das Gomez den Verein verlassen wird, als das er hier bleiben wird.

      1
    • Gomez hat doch Besiktas wegen der politischen Situation verlassen. Die hat sich ja nun seitdem nicht gerade verbessert, weswegen es mich wundern wuerde, wenn er schon zum jetzigen Zeitpunkt eine Rueckkehr dorthin fest plant.

      17
    • Haben nicht genau die gleichen im November schon gemeldet gehabt das Gomez keinen Bock auf Wolfsburg mehr hätte? Keine 2 Tage später kam das Dementi.

      Gehe auch davon aus das uns Gomez im Sommer leider wieder verlassen wird. Aber nicht Richtung Türkei. Würde eher auf England oder Spanien tippen.

      Wünschen würde ich mir aber das er noch mindestens 1 Jahr bleibt.

      0
    • Ich wäre mir da nicht so sicher, dass uns Gomez verlässt. Ich kann mir gut vorstellen dass er trotz des Verfehlens der Ziele und dem hoffentlich erreichten Klassenerhalt bei uns bleibt.

      Ob es uns dann aber was hilft, da er dann vermutlich weiter einen Kader-Platz, bzw. Stammelf-Platz blockiert und ich ihn nicht für den idealen Stürmer bei uns halte, sei mal dahingestellt…

      11
    • Gomez braucht nächste Saison unbedingt einen Stammplatz in Hinblick auf die WM 2018. Bei Jonker dürfte er den sicher haben. Zudem wird er ein ordentliches Gehalt bekommen und er kann hier in Ruhe leben.
      Ich glaube Gomez bleibt auf jeden Fall noch ein Jahr , vorausgesetzt wir halten die Klasse.

      6
    • Wenn Gomez uns am Ende der Saison verlassen sollte, dann würde ich es mal bei Selke probieren. Wie es aussieht basteln die Bremer an einer Rückholaktion. Da könnten wir doch mitmischen und gucken was so geht.

      1
  11. Ich finde von Platz 4 – 16 sind alle Mannschften in der Lage sich gegenseitig zu schlagen. Das ist ärgerlich, da wir bei konstant guter Leistung locker um die oberen Plätze mitspielen könnten.

    0
  12. Es ist schade, dass Daniel wieder pausieren müssen. Didavi ist ein sehr guter Spieler und ich denke auch, dass, wenn nicht für seine Knieprobleme , könnte es auch jetzt für die Nationalmannschaft leise zu spielen. Sehr gut linker Fuß, schießt viele Tore. in 11 Spielen in der Bundesliga in dieser Saison erzielte er drei Tore und drei Assists aufgezeichnet. Gut gemacht !!! Am Sonntag erwarten wir uns ein sehr schweres Spiel gegen Bayer Leverkusen und ich würde uns lieben dieses Spiel zu gewinnen. Saison kommt langsam zu Ende, und die Situation in der Tabelle wird sehr interessant. Wir müssen Punkte sammeln. Didavi und Ntep verletzt und wird höchstwahrscheinlich Vieirinha auf dem Flügel ersetzen. Wölfe GOLA !!! :vfl: :vfl: :vfl:

    6
  13. Coprolalia under Control

    Eben Holger Fach gehört, als er bei uns war, war das noch nicht der Verein mit dem vielen Geld. Und dann kam das Geld und jetzt wird es auch wieder weniger Geld werden wegen VW.

    Soweit so gut, dann: Der VfL ist ein komischer Verein, da wird gesagt, das wir so gut sind aber wir sind es nicht. Viele Spieler sind über dem Zenit.

    Wir haben den ein oder anderen Fehltransfer, als Beispiel führte er aber dann ausgerechnet Dante an. Das stimmt zwar, aber Dante ist sicherlich nicht an unserer jetzigen Situation schuld.

    2
    • Holger Fach ist sicherlich der letzte der sich so äußern darf.
      Ich glaube er und Strunz sind das schlimmste was uns je passiert ist.

      18
    • Kann man eigentlich nur drüber lachen. Es lag sicher nicht an einzelnen Fehltransfers oder Fehlentscheidungen, sondern am fehlenden Konzept bzw. am Umsetzen des Konzeptes welches zum Ende hin nicht aufgegangen ist. Sicherlich waren da auch Fehltransfers dabei, aber die hat jeder Verein. Auch auf dem Platz werden immer Fehler passieren. Manche sagen ja, Fussball sei ein Fehlerspiel. Deshalb scheint wohl auch Pressing so beliebt zu sein (Stichwort: Fehler provozieren). Auch Bayern passieren Fehler, nur lernen sie daraus und machen es dann besser. Während wir zb die Fehler immer wieder gemacht haben. Das ist der Unterschied aus meiner Sicht. Außerdem hat die Situation aktuell herzlich wenig mit der der letzten Jahre zu tun. Die Alibis Allofs und Hecking sind jetzt weg und die Mannschaft MUSS liefern! Wir sind so denke ich gerade in einer Phase, wo wir a) Altlasten weiter abbauen müssen und b) neu aufbauen müssen. Das geht sicherlich nicht so, das man alles auf einmal einreißt. Ich denke, deshalb hat man zb auch Gustavo nicht gehen lassen. Und Rodriguez auch nicht. Dennoch arbeitet man weiter an einer neuen Mannschaft (Malli, Horn, Bazoer etc.). Vermutlich wird die Mannschaft ab Sommer nochmal ein neues Gesicht bekommen, aber das ist aktuell vielleicht etwas zu weit gedacht. Erstmal müssen wir die Klasse halten.

      Leverkusen sehe ich komplett verändert nach dem Trainerwechsel. Damit meine ich nicht unbedingt besser, aber anders. Sie spielen Ballbesitz ohne Pressing. Eigentlich genau das Gegenteil von dem, was Schmitt immer gepredigt hat, wobei auch dieser zuletzt von seinem Weg abgekommen ist und Ballbesitz spielen lies. Da fragte sich selbst Rudi Völler, warum eigentlich? Denke, das war auch Bayers Problem. Sie sind von ihrem Weg abgewichen. Und nun wird sich zeigen, ob Ballbesitz zur Werkself passt oder sie im Sommer doch eher wieder einen Trainer holen, der Pressing und Umschalten predigt. Ich vermute letzteres.

      Zu unserer Vorbereitung kann man noch nicht viel sagen finde ich. Didavi ist zwar angeschlagen, aber die Nationalspieler haben noch nicht mit der Vorbereitung auf Sonntag begonnen. Da kann noch sehr viel passieren. Meine Hoffnung ist, das wir so spielen wie in Leipzig, schön mit scharfen Pässen nach vorne. Das dürfte auch Leverkusen weh tun.

      8
  14. Ach. Lasst den doch erzählen.
    Wichtig ist unsere derzeitige Situation und mit Rebbe und Jonker scheinen zwei da zu sein, die auch zukünftig vernünftige Arbeit (z.B.: Strategie, Nachhaltigkeit etc.) machen wollen und werden, wenn man Sie lässt.
    Vllt. noch einen wirklichen Fachmann in den AR bzw. Vorstand und mal einige Zeit garen lassen das Ganze…
    Aber auch das ist momentan eigentlich völlig egal. Wir müssen Punkte hamstern und bei der derzeitigen Situation ist es auch egal gegen wen.
    Also volle Konzentration auf Sonntag und alles wird GUT !!!

    1
  15. OT: Da Laenderspielpause ist und hier im Blog wenig los ist, mal ein OT-Artikel, auch wenn der VfL dort nicht genannt wird:
    https://www.zdf.de/sport/schmerzmittel-im-fussball-100.html

    0
    • Dazu passt auch der Artikel der Bild, wo ein Athletik Trainer sagt, dass sich die Bundesliga kaputt trainieren würde.

      http://www.bild.de/bild-plus/sport/fussball/fussball-mix/bundesliga-trainiert-sich-kaputt-51033650,view=conversionToLogin.bild.html

      Am Ende haben wir alle unrecht, weil wir doch auf Ismael geschimpft haben, dass zu wenig trainiert wurde. Vielleicht war die Qualität schlecht, aber noch häufiger und intensiver scheint gar nicht gut zu sein. Man sieht es auch bei den Mannschaft, die hauptsächlich über ihre Athletik kommen wie etwa Dortmund oder auch Leipzig. Da häufen sich irgendwann die Verletzungen von jungen Spielern, die praktisch verheizt werden und sich kaputt laufen.

      0
    • Naja, es gibt genug Menschen, die unter bzw. nur mit Schmerzmitteln arbeiten müssen/können.
      Mein Mitleid hält sich da mehr als in Grenzen.

      An sich sollten die Spieler von der medizinischen Abteilung allerdings besser beraten sein, aber auch hier gilt, wie fast überall: Jeder ist irgendwie ersetzbar. Ist der eine weg bzw. bringt nicht genug Leistung kommt halt der nächste…
      Wer nicht mithalten kann, verliert und hat Pech gehabt.

      Nicht schön, aber heutzutage normal.

      0
  16. Habt ihr das gelesen? Der VfL Wolfsburg hat bei seiner Trainersuche im Winter auch bei diesem belgischen Trainer nachgefragt. Hinterher wurde doch so getan, als wäre Jonker schon im Winter die Wunschlösung gewesen, oder täusche ich mich da jetzt? :)

    http://www.sportbuzzer.de/artikel/zulte-waregem-trainer-der-vfl-wolfsburg-wollte-mich/

    0
    • Da täuschst du dich, zum Winter wurde immer geschwiegen.

      0
    • Nein, ich meine jetzt bei der Vorstellung von Jonker. Da wurde Rebbe genau danach gefragt, was im Winter denn gewesen sei. Und ich bin der Meinung, dass Rebbe da rumgedruckst hat und gesagt hat, dass man schon im Winter an Jonker gedacht habe.

      Später war dann von der Wunschlösung die Rede. Kurz danach sagte Jonker, dass er praktisch am Sonntag kontaktiert wurde und sich innerhalb von 3 Stunden entscheiden musste.

      Ich glaube, man wollte Jonker als Wunschlösung verkaufen, war aber bis kurz vor Schluss ratlos.

      1
    • Spielt im Nachgang auch keine Rolle wen man wann holen wollte. Ich bin sehr glücklich mit Jonker und froh das er jetzt da ist.

      18
    • Rebbe sagte, dass Jonker schon seit langer Zeit auf der Liste von möglichen Trainern stand.

      Dass Rebbe zur möglichen Trainersuche nichts sagt, ist verständlich und richtig. Einerseits aus Respekt und andererseits möcht man sich nicht in die Karten schauen lassen bzw. wollte der mögliche Trainer dies nicht.

      Ja Rebbe sagte, dass Jonker die Wunschlösung ist. Dies steht aber in keinem Widerspruch zur Trainersuche im Winter. Denn mittlerweile gab es auch Veränderungen außerhalb des Platzes (Budget).
      Und dass die Zeit für Jonker so kurz war, liegt daran, dass der AR nicht aus dem Knick kam und Arsenal Ihr Wort von damals ohne zu zögern gehalten hat.

      1
  17. Ja, zum Winter wurde nichts gesagt, auch als ein Reporter Rebbe ausdrücklich gefragt hat, ob man auch im Dezember bei Jonker angefragt hat bzw warum nicht.

    Ich frage mich allerdings, warum dieser Trainer jetzt mit der Info rausrückt. Nachdruck bei eigenen Vertragsverhandlungen?

    Wenn irgendein Berater mit dem Kontakt aufgenommen hat, sagt das natürlich noch nicht viel darüber aus, wen der VfL tatsächlich wollte und welchen Auftrag dieser Berater vom VfL hatte, wenn er denn einen Auftrag hatte.

    0
  18. P.S. Didavi war beim Training nicht zu sehen und müßte Mayo Pommes ( :top: )
    nicht von der Nationalmannschaft wieder da sein und mittrainieren?

    0
    • Kommt darauf an, mWn wie lange Jogi-Bär die Nationalspieler bei sich behält und dann gibt es für die Nati-Spieler 1-2 Tage extra Frei.

      0
  19. Mal was neues zu Ex-Wolf Perisic:

    Anscheinend sollen wohl ManU & Liverpool an Ihn interessiert sein. Mou soll sogar bereit sein, 40 Mio für iHn zu bezahlen.

    http://www.transfermarkt.de/manutd-amp-reds-locken-perisic-bdquo-wurden-ihn-mit-offenen-armen-empfangen-ldquo-/view/news/269543 :link:

    0
  20. Grade im Kicker ein Interview mit Brandt zum Spiel am Sonntag gelesen.
    Ich befürchte ja auch dass wir nichts holen werden, aber allein wegen seiner Aussage: „Wir sind zu gut um unten reinzurutschen“ hoffe ich Leverkusen verlieren zu sehen. :vfl:

    8
  21. Ich habe eine Frage zum Video-Schiedsrichter.

    Zeigt der Linienrichter dann eigentlich noch Abseits etc. an?
    Lässt er die Fahne unten, wenn er sich unsicher ist?

    Es wäre unfair, wenn der Linienrichter ein Tor verhindert, indem er Abseits anzeigt und das Spiel unterbrochen bzw. die Spieler dadurch „behindert“ wird/werden, obwohl es kein Abseits war.
    Die Spielsituation kann man ja nicht mehr herstellen.

    Will man dann alles konsequent durchspielen lassen bzw. müssen die Spieler lernen, dieses einfach zu tun?
    Bei wievielen Abseitsentscheidungen, Fouls etc. wird der Video-Schiedsrichter eingesetzt?

    Das würde das Spiel erheblich verlängern und komplett zeitgleiche Spiele wie an den letzten Spieltagen wären dann ja kaum möglich, wenn es in einem Spiel sehr viele solcher Entscheidungen geben würde.

    0
    • Beim Freundschaftsspiel Frankreich-Spanien wurde heute Video eingesetzt und zweimal verwendet. Die beiden Videoassistenten befanden sich ausserhalb des Stadions in einem Funkwagen und wurden vom Hauptschiri (Zwayer) zweimal befragt, weil dieser Zweifel hatte (die Initiative liegt beim Schiri). Das Tor der Franzosen wurde nicht gegeben, weil es abseits war (was auf dem Platz anders bewertet worden war), das zweite Tor der Spanier wurde gegeben (gegen die Abseitsentscheidung auf dem Platz).
      Die Hinzunahme des Videos kostet also keine Zeit, weil der Schiri im allgemeinen nur bei wichtigen Szenen nachfragen wird (Abseits bei Tor, Platzverweis nach Foul, etc.). Und die Akteure auf dem Platz muessen erst einmal so handeln, als ob es kein Video gaebe.

      1
    • Naja dadurch kann es halt auch zu unfairen Aktionen bzw Ungerechtigkeiten kommen, da der Linienrichter und der Schiedsrichter ja trotzdem auf z.B. Abseits entscheiden können, ohne den Video-Schiedsrichter und da trotzdem falsch liegen kann.

      Ich sehe schon die Beschwerden einiger Trainer, dass bei manchen Vereinen der Videobeweis häufiger eingesetzt wird, als bei anderen

      1